Mittwoch, 26. Oktober 2016

Und nun auch noch der Ku Klux Clan - Deutschland wird immer mehr zum Irrenhaus

Viel Zeit ist heute nicht mit mir, aber eine Frage interessiert mich doch brennend, scheint ja Deutschland immer mehr zu einem Freiluftirrenhaus zu verkommen, weswegen sich zu Salafisten, Reichsbürgern, Hohlerdengläubigen, Neonazis, 12-Stämmlern, Pegitanten,...

http://www.fr-online.de/politik/pegida-lutz-bachmann-nutzt-spendenkasse,1472596,34884598.html


.... usw usf jetzt auch noch der Ku Klux Clan gesellt:

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-10/rechtsextremismus-url-rechtsextremismus-ku-klux-klan-deutschland-rassismus

http://www.n-tv.de/politik/Ku-Klux-Klan-hat-vier-deutsche-Gruppen-article18927531.html

Kann es sein, dass da was im Wasser ist? Oder schrumpft das Gehirn gar durch die Klimaerwärmung wie das Eis an den Polen? Wissen Sie vielleicht, warum immer größere Bevölkerungsteile im cerebralen Dämmerlicht versumpfen? Ich mach wir derweil einen Kaffee...mit abgekochten Wasser...man weiß ja nie....

Guten Tag




Kommentare:

  1. "derweil einen Kaffee...mit abgekochten Wasser...man weiß ja nie...."
    und bitte das überflüssige Wasser einfrieren, Umwelt schonen, Heißes Wasser kann man ja immer gebrauchen.

    AntwortenLöschen
  2. Die bleiben ja meist unter sich.

    Die sonstigen Tagesnachrichten sind auch nicht so erfreulich.
    Bis jetzt aus der Tagespresse

    Streiteskalation vor Drogenhilfseinrichtung: Frankfurt-Bahnhofsviertel: Streit endet in Krankenhaus | Frankfurter Neue Presse 26. Oktober 2016 (Nordafrikaner)

    Asylbewerber beschimpft Reisende als „unwürdige Christen“ 26. Oktober 2016

    Natürlich sollte in Europa für Flüchtlinge alles auf Arabisch sein 26. Oktober 2016

    Es ist Aufgabe der Deutschen, uns Flüchtlinge aufzunehmen 26. Oktober 2016

    Afrikaner randalieren vor Lokal am Treff 26. Oktober 2016

    Eskalation in der Straßenbahn, Exhibitionist aus Gambia griff Münchner mit kaputter Flasche an 26. Oktober 2016

    Schlägerei in ZASt: Serbe prügelt Albaner krankenhausreif 26. Oktober 2016

    Israelischer Botschafter fordert Konsequenzen nach Israel-Hetze 26. Oktober 2016

    Weil am Rhein: Freundschaftsspiel mit Asylbewerbern endet in Massenschlägerei 26. Oktober 2016

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Weil am Rhein: Freundschaftsspiel mit Asylbewerbern endet in Massenschlägerei 26. Oktober 2016"-

      Letztes Jahr, fast das Gleiche! Die Einheimischen machten ein Freundschaftsspiel mit türkischen Spielern, ein Türke erhielt die rote Karte, weil er gewalttätig wurde und das Spiel musste unterbrochen werden. Als das Spiel dann wiederholt wurde kamen die türkischen Fans mit zugeklebten Mündern. Genau im gleichen Fußballstadion!!! Es gibt leider Menschen, die einfach nicht mit Kritik umgehen, bzw nicht verlieren können. Einfach nur noch zum kotzen........

      Löschen
    2. @Martina 0701 hrs

      I wonder - some 40 years ago I experienced the same with an Italian youth team - famous for dirty football.

      Löschen
    3. "Shawn26. Oktober 2016 um 08:35

      @Martina 0701 hrs

      I wonder - some 40 years ago I experienced the same with an Italian youth team - famous for dirty football."
      It's not about dirty soccer.
      Look at football in turkey, better egypt,
      there it is not a game it is a proxie for war between town and regions, that can't be fought with weapons.
      Has nothing to do with sport for fun, freetime enjoyment or sth relaxing from the work in the week.

      Löschen
    4. Shawn that is true, but I also come from the Balcan and I can assure you, from Romania down to balcan states, together with greeks, turks and so on, fans have such a mentality, that they can not accept, when they lose. But not just an football game. And they can not accept beeing criticized. especially men...

      Löschen
    5. @ Martina 2234 hrs

      Martina - I take your opinion.

      Being a former "fan" of FC 08 Homburg - just because my sports teacher played as in that Team as defender - I could argue with the behaviour of the fans of FC Saarbruecken. Did they (the "fans") of the famous FCS just killed a fan from Trier?

      Or the violence against minors I had the "pleasure" to observe? OK - just Germans.

      Well the men issue - actually never in my life I bothered. But take it: - the female fans and their disgusting chants during matches were worse than what I ever experienced from men when I played 3rd league handball in Germany. It went so far that I physically distanced myself from the "ladies".

      Löschen
  3. "Kann es sein, dass da was im Wasser ist? Oder schrumpft das Gehirn gar durch die Klimaerwärmung wie das Eis an den Polen?"

    Chemtrails, was denn sonst...

    Du hast die neueste Mode a la Horror-Clowns vergessen. Wobei die wirklichen Vollidioten ja meiner Meinung jene sind, die jetzt glauben, dass Freaks in Clownskostümen per se vogelfrei seien und man sie nach belieben jagen und verprügeln dürfte. Eine Menge prügelnder Assis kommen da nun (zumindest in den Kommentarspalten) zum Vorschein, die moralisch noch viel tiefer stehen als irgendwelche Mittelschicht-Teenies, die einfach keine Erziehung genossen haben und deswegen aus Langeweile Menschen als Clowns verschrecken wollen. Immer noch dieselbe Fackeln- und Miskabel-Mentalität, die man bereits aus dem Mittelalter her kennt. Viele haben sich da wohl moralisch einfach nicht weiter entwickelt.

    Ich selbst habe gar nichts gegen gestörte Clowns, so erlebt man denn auch mal etwas Horror im real life (oder zumindest kann man sich über die Show belustigen, falls nicht gruselig genug).

    Mittels des gesegneten Internets können sich Idioten heute eben sehr leicht miteinander vernetzen, ihre Ideen austauschen und ihren Dumpfsinn im normalen Leben dann gemeinsam verwirklichen.

    Zudem scheint es heute viele Extremisten an den Rändern zu geben, denen die Mitte einfach nichts mehr gibt oder ihnen schlicht zu langweilig geworden zu sein scheint. Obwohl man sich heute doch so leicht wie nie demokratisch bilden und z.B. das Grundgesetz herunterladen könnte. Nein, die hirnverbrannten Ideen des KKK und Co. sind da vielleicht auch spannender.

    Wenn man mal in den Bundestags schaut, dann ist da nichts Emotionales, dann ist das einfach nur eine öde und träge Veranstaltung von grauen Menschen. Die Bürger wollen aber Politik, die sie emotional befeuert und das schaffen eben eher Populisten wie Trump oder die AfD, nicht aber (langweilige und recht unsympathische) Demokraten wie Merkel oder Gabriel. Den meisten Menschen geht es nicht um Inhalte (auch wenn sie selbst von sich glauben oder behaupten), sondern um ihre eigene Emotionen und das passende Entertainment. Wer sich für die Psychologie der Massen interessiert, sollte Le Bon lesen.

    Vielleicht verblöden die Menschen aber auch tatsächlich (was die allgemeine Beliebtheit von Verschwörungstheorien wie um den 11. September und den Klimawandel erklären könnte), wobei es heute doch so viele wie auch vielfältige Selbstbildungs-Möglichkeiten wie nie zuvor in der Geschichte der Menschheit gibt. Aber anstatt, dass man sich für das Handy interessante Lern-Apps herunterlädt und sich persönlich weiter entwickelt, verblödet man lieber die wenige Freizeit in WhatsApp-Gruppen, mit sinnlosem Herumgespiele usw.

    Erschreckender als der KKK sind übrigens die Bürgerwehren, wovon heute bereits unzählige allein in Deutschland existieren. Aber niemand interessiert es anscheinend, wenn irgendwelche Deppen mit dubiosen politischen Auffassungen und zu viel Zeit sich anmaßen Polizei zu spielen und das hiesige Gewaltmonopol außer Kraft setzen.

    Man stelle sich einmal vor, in Deutschland würde das Waffenrecht wie in den USA liberalisiert werden...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Erschreckender als der KKK sind übrigens die Bürgerwehren, wovon heute bereits unzählige allein in Deutschland existieren. Aber niemand interessiert es anscheinend, wenn irgendwelche Deppen mit dubiosen politischen Auffassungen und zu viel Zeit sich anmaßen Polizei zu spielen und das hiesige Gewaltmonopol außer Kraft setzen.
      "
      Da spricht aber ein Blinder von der Farbe.
      Nach der Grenzöffnung zu den osteuropäischen Ländern, Polen zB wurde das Grenzgebiet von einem wahren Tsunami vonEinbrüchen , Diebstählen, Landmaschinen, Autoklau... überrollt. Die Polizei ist da so ausgedünnt, das nach frühestens 1 Std. mal eine Streife eintrifft die dann den Schaden auch nur aufnimmt.
      Hört sich an wie einer der nie in den Brennpunkten gelabt hat und gutmenshclich mal prohylaktisch Bürger verteufelt, die er überhaupt nicht kennt.
      Hand aufs Herz mein Guter, wann hat dich eine Bürgerwehr Auge in Auge erschreckt ?
      Wie eigentlich erschreckend,wie diese Clowns ?

      Wie hast du dich erschreckt, gekreischt, hochgehopst ?

      Löschen
    2. "Man stelle sich einmal vor, in Deutschland würde das Waffenrecht wie in den USA liberalisiert werden..."
      Was dann ?

      In den USA steigt die Bevölkerung, hier nimmt sie ab.
      Hier gibts auch mehr Waffen als Bürger.
      Da würde nicht viel anderes passieren, warum ?

      Wenn man natürlich davon ausgeht, das man sich selbst nicht beherrschen könnte, ist das kein Massstab für Andere.

      Löschen
    3. "Man stelle sich einmal vor, in Deutschland würde das Waffenrecht wie in den USA liberalisiert werden..."
      Wenn einer eine Waffe haben will ist das wirklich nicht schwer, wenn man etwas Geld hat und nicht strunzdoof ist.

      Löschen
    4. "Man stelle sich einmal vor, in Deutschland würde das Waffenrecht wie in den USA liberalisiert werden..."

      Dann würden so Vorfälle wie in den französischen Theater kaum vorkommen, auch nicht das irgendwelche Attentäter reihenweise Leute mit Beilen und Äxten niedermachen.

      Löschen
    5. "Erschreckender als der KKK sind übrigens die Bürgerwehren, wovon heute bereits unzählige allein in Deutschland existieren."

      Wer meckert sollte auch mal alternative Vorschläge machen.
      Hier ist die Chance.
      "Leipzig – Erst kürzlich musste das linksalternative Conne Island eingestehen, dass sich naive Hoffnungen auf eine problemlose Integration von Flüchtlingen ins Clubleben nicht erfüllen. Immer wieder hatten Antänzer weibliche Partygäste belästigt und sich mit Einlassern angelegt.

      Inzwischen macht das Problem auch Wirten, Händlern und Kulturveranstaltern auf der Karl-Liebknecht-Straße immer mehr zu schaffen.

      So schrieb naTo-Chef Falk Elstermann (53) in einem internen Brandbrief an seine Mitstreiter: „Seit einiger Zeit gibt es organisierte Gruppen von 3 – 4 jungen Männern, die abends/nachts im Umfeld des Südplatzes zielgerichtet alkoholisierte oder anderweitig geschwächte Passanten ‚antanzen‘ und Taschendiebstähle begehen. Was können/wollen wir unternehmen?“

      Verbessert hat sich die Situation seither nicht: „Immer wieder werden Kellnerinnen nach Dienstschluss beleidigt oder angemacht“, klagt Falk Weinrich (45) vom „acapulco“. Monika Herrmann (57) vom Café Orange hat inzwischen Konsequenzen gezogen: „Meine Mitarbeiter tragen ihre Portemonnaies mittlerweile an Ketten befestigt am Leib..

      Anscheinend ist es ein sehr kleiner Personenkreis, der in regelmäßigen Abständen die Szene heimsucht. „Das sind immer die gleichen Leute“, hat Ecki Grundmann (51) vom Café Maitre beobachtet.

      Polizeisprecher Uwe Voigt: „Wir haben einen Flyer erarbeitet, der auf die Problematik hinweist und erklärt, wie man sich vor Trickdiebstählen schützt.“ Erhöhte Präsenz vor Ort könne man momentan jedoch nicht leisten.

      Doch wer – wenn nicht die Polizei – soll die Wirte, ihre Mitarbeiter und Gäste schützen? "
      bild

      Na, auch schon beklaut worden, andere Leute scheissegal oder einen heissen Tipp ?

      Löschen
    6. "Nach der Grenzöffnung zu den osteuropäischen Ländern, Polen zB wurde das Grenzgebiet von einem wahren Tsunami vonEinbrüchen , Diebstählen, Landmaschinen, Autoklau... überrollt."- und nur weil einige Banden das taten und leider auch weiter tun, sind alle Osteuropäer kriminell? Merkwürdig! Meine Familie war es nicht, ist es nicht und wird es auch nicht werden. Auch nicht die Familie meines Mannes.......

      Löschen
  4. Anonym26. Oktober 2016 um 05:01

    warum suchst du dort nur News mit Flüchtlingen raus gab auch genug Gewalttaten von Deutschen und Skandale ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gibt für AlleS Schwerpunkte, wäre etwas üppig auch noch die Straftaten im Autoverkehr mit anzuhandeln, die private Wasserwirtschaft interessiert in diesem Blog sicher auch nicht.

      Aber vielleicht sowas, Körperschaften werden nicht zugestanden, dann dauerleiht man eben.

      "Monheim. Stadtrat von Monheim entscheidet über Pläne, Grundstücken als Dauerleihgabe zur Verfügung zu stellen. Gemeinden sollen dadurch integriert werden.
      Die Stadt Monheim will zwei islamischen Gemeinden kostenlos Grundstücke für den Bau von zwei Gemeindezentren samt Moscheen überlassen. Der Stadtrat will am Mittwochabend darüber entscheiden. Bürgermeister Daniel Zimmermann (Peto) will die Gemeinden aus den Hinterhöfen holen und besser integrieren.

      Die Überlassung der Grundstücke als Dauerleihgabe entspreche einem Förderanteil von lediglich 15 Prozent der Investitionssumme. Im Stadtrat hat die kommunale Monheimer Partei Peto – Die junge Alternative mit 65 Prozent der Wählerstimmen die Mehrheit. Die Pläne hatten in Monheim für Wirbel gesorgt. Zu einer Bürgeranhörung kamen rund 900 Menschen."
      http://www.derwesten.de/nrz/staedte/duesseldorf/monheim-will-moscheegemeinden-kostenlos-bauland-ueberlassen-id12307412.html

      Für wieviele andere Religionsgemeinschaften wurde das gemacht ?
      Ist das nich gewaltige Diskriminierung , nur eine bevorzugt zu behandeln ?
      Warum kommen die anderen Gemeinschaften alleine zurecht.

      Sind Muslime die Dämlichsten, denen geholfen werden muss ?
      Ander Moscheen werden, inkl. Bauland locker vom Ausland finanziert, Saudis pumpen 4 Mrd/Jahr dafür nach Europa.
      Wieviel Einfluss hat man nachher was für eine Moschee das wird.
      Warum gleich 2, warum immer nur sunnitische ?

      Löschen
    2. Nö, wennman sich die Gewalttaten gezielt zum Thema nimmt hat man wohl nicht alles gelesen.

      "Aus der Nachrichtenredaktion: Moschee in Germersheim muss warten

      Der islamische Verband Ditib will in Germersheim eine Moschee bauen. Der Kreis hat den Bau genehmigt, die Stadt will ihn verhindern. Bis die Justiz entscheidet, ruhen die Bauarbeiten.
      Die Grundsteinlegeung der Moschee in Germersheim

      Viel Publikum bei der Grundsteinlegeung der Moschee in Germersheim

      Zum Spatenstich am 1. Oktober kamen nicht nur 600 Gäste, sondern auch etwa 100 Gegendemonstranten. Die Moschee-Gegner, darunter offenbar auch zahlreiche AfD-Mitglieder---Haben die ein Tatoo auf der stirn die ehemaligen CDU, SPD, Grünen, FDP, Nichtwähler-----, versammelten sich zu einer Kundgebung etwa 800 Meter vom Baugelände entfernt. Alles blieb friedlich.

      Jetzt spitzt sich der Streit zu. Die Stadt Germersheim will mit einem Eilantrag vor dem Verwaltungsgericht in Neustadt die Baugenehmigung kippen, die der Landkreis Germersheim erteilt hatte.
      Nutzung passt laut Stadt nicht ins Wohngebiet

      Der Antrag wird laut Gericht damit begründet, dass die Baugenehmigung rechtswidrig erteilt worden sei. Die geplante Moschee sei demnach "nicht gebietsverträglich und verstoße gegen das Gebot der Rücksichtnahme". Ein Sprecher der Stadt sagte, laut Baugenehmigung könne das zweistöckige Gebäude zeitlich uneingeschränkt von mehr als 600 Personen gleichzeitig genutzt werden. Dies vertrage sich nicht mit einem Wohngebiet.

      Der Unmut der einheimischen Bevölkerung über die Islamisierung und Überfremdung scheint im Landkreis Germersheim zu wachsen, der übrigens den höchsten Ausländeranteil in Rheinland-Pfalz zu verzeichnen hat. Der umfangreiche Protest der Bürger hat nun bei den verantwortlichen Politikern der Stadt Wirkung gezeigt, wie der SWR berichtet:..

      Kritik an Regierungsnähe

      Nach Angaben des Integrationsbeauftragten des Landes, Miguel Vicente, gibt es in Rheinland-Pfalz rund 150 Moscheegemeinden. Etwa zur Hälfte seien sie türkisch, sonst arabisch, bosnisch oder schiitisch geprägt. 13 Gemeinden planen derzeit eine neue Moschee.

      Die Ditib (Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion) ist der größte islamische Verband in Deutschland. Die Verbindungen des Verbands zum türkischen Staat sind unter dem Eindruck der innenpolitisch angespannten Lage nach dem gescheiterten Putsch in der Türkei von mehreren Parteien kritisiert worden.

      Die Landesregierung hat Gespräche mit Ditib und vier weiteren islamischen Verbänden über einen Vertrag für freie Religionsausübung und islamischen Religionsunterricht ausgesetzt."
      http://www.swr.de/zur-sache-rheinland-pfalz/streit-um-geplanten-moscheebau-in-germersheim-erst-genehmigt-dann-gestoppt/-/id=7446566/did=18097656/nid=7446566/derpie/

      Löschen
    3. @ Anonym 0501 hrs

      Just in case you do not get an answer I reply for him / her:

      "It fits my limited perception of reality"

      Löschen
    4. Macht Georg das nicht? Lies Dir mal den Blog richtig durch ;-)

      Löschen
  5. Schlägerei in ZASt: Serbe prügelt Albaner krankenhausreif 26. Oktober 2016

    mh bei Pi news würden sie andersherum schreiben das es am Islam liegt , jetzt kommen sie bestimtm niemals auf die Idee es dem Christentum zuzuschreiben.

    AntwortenLöschen
  6. Dummheit macht weder vor Grenzen, Konfessionen oder Alter halt!

    Das Unwort des Jahres wird "Willkommensklatscher",
    Der Spruch des jahres wird "Wir schaffen das (bzw. uns ab)".
    Der Aufreger des Jahres wird "es gibt keine Alternative zu Merkel".
    ... (diese Liste darf sinnfrei ergänzt werden).

    Seien wir doch mal ehrlich, am Gedankengut vieler Menschen hat sich nichts geändert, sie trauen sich jetzt nur es auch öffentlich zu äußern. Dank Facebook und anderer Social Media Plattformen.

    Uns fliegen jetzt die Versäumnisse der letzten Jahrzehnte um die Ohren. Früher waren es die Russen, dann die Terroristen und heute Beides.
    Alles ersäuft in Angst oder beisst wild um sich. Es ändert sich aber nichts. Nicht mal wenn die AFD zur stärksten Partei werden würde, weil die sich innerhalb eines Jahrzehntes wieder selbst zerfleischen und in mehrere Splittergruppen verfallen würde.

    Bürgerwehren gab es auch früher schon, es wurde nur thematisch nie so hoch gehängt wie heute. Sharia Polizei, Bürgerwehren ... und alle schauen irgendwie peinlich berührt weg, vielleicht regt man sich irgendwie drüber auf. Ändert das alles irgendwas? Nein.
    In diesem Land wird jahrelang über ein Verbot der Koranverteiler oder von der Bekämpfung krimineller Clans nachgedacht bis es nicht mehr kontrollierbar ist. Die Dinge geraten außer Kontrolle und der Staat schaut zu. Wohlfühljustiz (leider nicht für alle)!

    Das ist politisches Versagen auf höchster Ebene und die etablierten Parteien von CDU, SPD, Grünen und sogar die Linke dürfen sich nicht beschweren wenn sie Parteien wie die AFD erschaffen. Und jetzt stehen sie davor wie der Hase vor dem bösen Wolf, in totale Schreckstarre verfallen.

    Auswüchse wie die AFD, oder Islamisten die aus Deutschland am liebsten ein Kalifat machen würden kann man nur gemeinsam verhindern. Solange sich aber CDU/CSU und SDP schon über Kleinkram nicht verständigen können ist es nicht verwunderlich das die großen Probleme auf der Strecke bleiben.
    Unser Land wird von der Bürokratie erdrückt und Steuergelder in sinnlosen Projekten verpulvert.

    Wann begreifen unsere Politiker das die Menschen Angst haben? Wohin Angst führt sehen wir ja schön an Menschen die Glauben sie kämen in die Hölle wenn sie nicht 5 mal am Tag beten. Angst vor Überfremdung, Angst vor Arbeitslosigkeit, Altersarmut usw. Auch wenn diese Ängste teilweise deutlich übertrieben sind, so sind sie nun mal real vorhanden und niemand schafft es den Bürgern diese Ängste zu nehmen.
    Und das ist verständlich wenn wir uns anschauen wie Politik und Justiz ein ums andere mal versagen.

    Ich behaupte, ein nicht unerheblicher Anteil an diesem Problem ist unsere Bürokratie, denn die ist teilweise so Absurd, dass sie ja nicht mal von denen verstanden wird die sie formell umsetzen sollen.

    AntwortenLöschen
  7. What I do not get is the following.

    Why do I have to respect or even tolerate any extremist point of view opposed to the basics of democracy without offering a democratic alternative? Are you Germans so deluted that you do no longer understand and appreciate what the democracy you guys were gifted with is all about?

    A democracy the majority of Germans after 1945 or 1989 never had to fight for.

    Well - no wonder why I rather feel like a Brit or a French.

    By the way - if I will ever meet a Reichsbuerger I will present him my "FUEHRERschein" - me quite sure the individual Reichsbuerger "PERSONALausweis" will have to shut up immediately. Fuehrer beats Personal. Just like king beats queen.

    On a more personal note: he/she who intends to claim back the former lands from ...... or before the last ice age, thus rejecting the borders that are currently existing and internationally recognised for some 70 years is nothing else but a war monger for the simple fact that the multilateral and international recognition of borders in Europe as they exist today is one of the main reasons why Europeans enjoyed peace and prosperity for the last 70 years.

    If I remember right - not so many examples for such a long lasting peace and prosperity in European history - are there?

    Or the rather successful increase and harmonisation of living standards thoughout Europe. Or the success of sharing resources - and not fighting over them. Not to forget - the Schengen Agreement which allows any European to travel without borders, take residence wherever he/she decides, free capital flow, the recognition of national professional degrees in the other countries, being able to take up a job in any European country, ......

    Just start thinking about how much Germany - being a net payer - profited from the EU since the ECSC back in 1951.

    You want to go it all by yourselves? Good luck mates. You will sink faster than the Titanic.

    OK - a decent Reichsbuerger will not move his arse further than his church tower. I agree that one is a bit polemic but the church tower does not generate any income.

    Peace for 70 years ????? Of course - I forgot the Neanderthals before the modern Europeans marched in.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "A democracy the majority of Germans after 1945 or 1989 never had to fight for.
      "
      Were not even asked.
      The "Grundgesetz" wurde über die Köpfe der Bürger beschlossen von den Aliierten und war dann einfach da.
      SOnst hätte die hart umkämpfte Religionsfreiheit so weitreichend wohl nicht geschafft.
      Kann man ja schon mit Narrenfreiheit gleichsetzen, wie die ausgenutzt werden kann.

      Löschen
    2. @ Anonym 1005 hrs
      You were not asked? Not quite true matie.
      Religious freedom - as such - meant nothing else but the right to pratice one's own religion.
      I wonder whether they really could foresee the way that fundamentalists today misuse exactly that basic right.

      Löschen
  8. "Man stelle sich einmal vor, in Deutschland würde das Waffenrecht wie in den USA liberalisiert werden..."

    Now - one argument would be that possessing and carrying weapons is a tradition and a basic right in the US. I am not discounting the thousands of dead individuals.

    But another question remains: A country like Germany having no such tradition and basic law - might well end up in a different way because its citicens are not used to such freedom.

    Or to satisfy the hard core Germans: inhuman punishment like in the US incl. death penalty normally associated with backward cultures and religions. That is of course only correct if you guys acknowledge that Christianity is not a backward desert cult.

    AntwortenLöschen
  9. KKK = Kleingeister Kleben Kapuzen

    AntwortenLöschen
  10. Diverse Inhalte,u.a. auch solcher Orgs werden ja von der facebook Regierung nach Gutdünken oder auf Anfrage gesperrt.
    Für Gruppen die sowieso mehr unter sich bleiben wollen oder mit ihrer ganzen Gemeinde dem Zensurwahn entgehen wollen, auch nur aus Prinzip, gibt es durch aus Alternativen.

    "Wir haben es satt uns ständig sperren zu lassen. Wir teilen Beiträge die der Wahrheit entsprechen, keine Hassbotschaften oder irgendwelche Hetze. Nichts davon, nur die Wahrheit. Maas und seine Handlanger sperren ständig unser Profil oder unsere verknüpften Privatkonten. Es ist einfach nur zum neztok! Teilt diesen Beitrag bitte und folgt uns zu VK (russisches Facebook), ladet eure Freunde auch zu VK ein weil wir dort die Wahrheit sagen können ohne blockiert zu werden.
    Wir bei VK: https://vk.com/asylterror"

    Andere sind auch schon da,

    https://vk.com/pierre.vogel

    AntwortenLöschen
  11. Aufgebauschter Unsinn, von der der Linken initioert und von Boxvogel aufgegriffen.

    Den KKK gibt es quasi nicht in Deutschland, ihr Spastis!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So etwas veröffentlichst du, Georg, aber wenn ich mich über das rechtsversiffte Pack auslasse, setzt du doch lieber die digitale Schere an. (Ok, das mit dem in diesen Kreisen unterstellten Inzest ging dann vielleicht doch zu weit ...).

      Löschen
    2. "(Ok, das mit dem in diesen Kreisen unterstellten Inzest ging dann vielleicht doch zu weit ...)"

      Genau darum gings, obwohl...jetzt hast Du es ja auch angebracht, nur eben besser formuliert.

      Löschen
    3. Naja, immerhin 5000 sollen rumlaufen.

      Würdest du da bei exremistischen Salafisten auch sagen "quasi nicht in Deutschland existent".
      Wir haben so 500-700 Morde in BRD.

      Sind die dann erst recht quasi auch nicht existen, lohnt die Verfolgung nicht ?

      Wo fängt denn quasi richtig da an ?

      Hitler war auch nur Einer, eigentlich garnicht da.

      Löschen
    4. @ Anonym 1829 hrs

      How about you use a name. I will enjoy it. But you rather prefer to hide behind anoym. What funny comedian you are.

      Löschen
  12. "Well - no wonder why I rather feel like a Brit ..."
    Na gut, dann diskutiere - in einem thematisch, passenden blog! - doch auch einmal über die Briten als Weltbeherscher (z.B. in Indien). Oder die Franzosen in Afrika. Wenn man für sich so einiges geschichtlich ausblendet, dann kann man sich natürlich besser fühlen. Sich besser als Andere zu fühlen ist ja auch unter Moslems weit verbreitet; und das nur weil der Koran das gebietet (?). Shawn, Deine immer noch ständigen Nivelierungen langweilen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Briten auch im Vergleich zum Islam.
      Briten waren weit vorraus, nicht totale Übernahme
      sondern weitgehend auf Verhandlungen und Austausch basiert.
      In dem riesigen Indien waren nie mehr als 70-80 000 Briten.
      Wie hätten auch die paar Briten ihr Commonwealth auf der Welt mit Überrennen der Länder aufbauen sollen ?

      Löschen
  13. Ist euch an Religiösen auch schon einmal folgendes aufgefallen:

    Sie kommen immer wieder mit religiös klingenden Zitaten von Wissenschaftlern, quasi als Namedropping für (ihre od. allgemein) Religion an.

    Es geht mir an dieser Stelle aber nicht darum, ob diese Zitate aus dem Kontext gezogen, verzerrt oder sogar wahr wiedergegeben wurden.

    Das wirklich Armselige daran ist, dass die meisten dieser Spitzenwissenschaftler vor Hunderten von Jahren lebten, aber KEIN EINZIGER unter ihnen mit all den Erkenntnissen der heutigen Zeit vertraut war (womit ich mindestens das letzte halbe Jahrhundert meine).

    Wisst ihr wieso sie nur auf alte Wissenschaftler zurückgreifen (können)? Weil unter heutigen Top-Wissenschaftlern nur noch ein marginaler Anteil überhaupt religiös ist (und die sicher nicht mal in dem Sinne, wie diese Abrahimiten es gerne hätten).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kann auch durch weglassen falsche "Wahrheiten" konstruieren.
      Einstein ist da, auch von Muslimen , immer wieder gern als religiös angenommen.
      Bloss weil er mal Redewendungen in den Mund genommen hat.
      "Der Alte würfelt nicht", das hat mit Frömmigkeit garnichts zu tun.
      Wie man hier sagt " OgottOgott", für "Wasfür eine Scheisse.
      Die überall rumrennenden frömmelnden Eltern haben das nun mal im Sprachgebrauch, so funktioniert Religion auch. Unterschwellige Indoktrination.
      Letzte Worte von Einstein, sozusagen seine endgültige Formulierung seiner Meinung über
      blödsinnige Vorstellungen ohne jede Substanz die nur duch permanente Wiederholung mit unglaublicher Penetranz von manchen tatsächlich, wie doof muss man sein (die Kinder haben ja keine Chance), für wahr gehalten wird.

      "Drei-Millionen-Dollar-Gebot für Einsteins Gottesbrief

      "Primitiver Aberglaube": In einem Brief fand Albert Einstein deutliche Worte zu allen Religionen und zur Rolle des jüdischen Volks. Nun wird das Dokument versteigert - und hat schon Minuten nach Beginn der Auktion ein erstes Gebot über drei Millionen Dollar erhalten.

      Einstein hatte den sogenannten Gottesbrief im Januar 1954, gut ein Jahr vor seinem Tod, auf Deutsch geschrieben.

      " In dem Brief sagt er: „Das Wort Gott ist für mich nichts als Ausdruck und Produkt menschlicher Schwächen, die Bibel eine Sammlung ehrwürdiger aber reichlich primitiver Legenden. Keine noch so feinsinnige Auslegung kann (für mich) etwas daran ändern.“

      Einstein, der Jude war und der ein Angebot ablehnte, das Amt des zweiten israelischen Präsidenten zu bekleiden, lehnte auch die Idee ab, dass die Juden Gottes außerwähltes Volk seien.

      „Für mich ist die unverfälschte jüdische Religion wie alle anderen Religionen eine Incarnation des primitiven Aberglaubens. Und das jüdische Volk, zu dem ich gerne gehöre und mit dessen Mentalität ich tief verwachsen bin, hat für mich doch keine andersartige Dignität als alle anderen Völker. Soweit meine Erfahrung reicht ist es auch um nichts besser als andere menschliche Gruppen wenn es auch durch Mangel an Macht gegen die schlimmsten Auswüchse gesichert ist. Sonst kann ich nichts 'Auserwähltes' an ihm wahrnehmen.“"

      http://hpd.de/node/4584

      Religiosität hat nie wissenschaftliche Impulse gegeben,, nur ausgebremst, hundert von Jahren unterdrückt und verfolgt.
      SO wurden Millionen von Patienten gequält mit falschen Körpervorstellungen , weil die Ärzte und Chirurgen nur mit Schweinen experimentieren durften.
      Der heilende Exozismus hats nicht wirklich gebracht.

      Das das jemand von den Horden der Muslime überrannt wurde , macht ihn nicht zum islamischen Wissenschaftler.


      Löschen
    2. "Ist euch an Religiösen auch schon einmal folgendes aufgefallen:

      Sie kommen immer wieder mit religiös klingenden Zitaten von Wissenschaftlern, quasi als Namedropping für (ihre od. allgemein) Religion an."

      Da ist das Schöne immer, das es nur im Nachhinein irgendwie in den Koran reininterpretiert wird, am besten von physikalischen Volldeppen wie Pierre Vogel mit dem "Urknall".
      Der Vorgänger, dem manche auch noch anhängen war die völlig gegensätzliche "Steady state" Theorie, die natürlich auch exact im Koran zu finden war. Der Name "Urknall" war die spöttische Bezeichnung von diesen Vertretern für den "großen Knall".

      Dabei handelt es sich unur um eine mathematische Singularität inner halb der Planckzeit.

      Die Planck-Zeit ist eine Planck-Einheit und beschreibt das kleinstmögliche Zeitintervall, für das die bekannten Gesetze der Physik gültig sind. Sie ergibt sich aus der Zeit, die Licht benötigt, um eine Planck-Länge zurückzulegen und eine theoretische Zustandsveränderung zu bewirken. Benannt wurde sie nach Max Planck.

      Bei kleineren Zeitintervallen verliert die Zeit ihre vertrauten Eigenschaften als Kontinuum. Sie würde quantisieren, d. h. Zeit liefe unterhalb der Planck-Zeit in diskreten Sprüngen ab. Aus den bekannten physikalischen Gesetzen folgt, dass jedes Objekt, das einen Vorgang kürzer als in Planck-Zeit durchlebt, zu einer Singularität wird.

      Ist sicher etwas schwierig das dem geneigten Muslim von der Strasse näherzubringen.

      Löschen
    3. "Religiosität hat nie wissenschaftliche Impulse gegeben,, nur ausgebremst"- wie man es nimmt. Der Mensch macht eh lieber das was verboten wird. Somit kann man ruhig sagen, die Religionen haben indirekt immer Impulse gegeben. Nicht nur zur Wissenschaft, sondern auch zur Kunst, etc. Was wären wir ohne Rebellen?

      Löschen
    4. ""Religiosität hat nie wissenschaftliche Impulse gegeben,, nur ausgebremst"- wie man es nimmt. Der Mensch macht eh lieber das was verboten wird. Somit kann man ruhig sagen, die Religionen haben indirekt immer Impulse gegeben. Nicht nur zur Wissenschaft, sondern auch zur Kunst, etc. Was wären wir ohne Rebellen? "

      Das is ja nunmal ganz oberflächlich nichtssagend.
      "indirekt", werd mal konkreter, da wird ja keiner schlau.
      Für Rebellen hat sie ganz konkrete Impulse gegeben, Al Nusra, Jaish al Fateh, Ahrar al scham, wie die Halsabscneider da alle heissen.
      Gut ,Förderung der Wissenschaft in optimaler Sklaverei, erfolgreichem Völker überfallen, Dimmiwesen, sytematischer Frauenunterdrückung kann man wohl nicht verneinen

      Löschen