Mittwoch, 12. Oktober 2016

Pierre Vogel - Gleichberechtigung ist total super...wenn der Mann es erlaubt


https://www.youtube.com/watch?v=4gWZfu_tYRw

Ja, schon früh am morgen weht einem die heiße Salafistenluft kräftig um die Ohren, sagt der predigende Schwätzer ja anderswo, dass die Frau dem Manne zu gehorchen hat, was die obige Minute zu Schall und Rauch vergammeln lässt:


https://www.youtube.com/watch?v=iD604y3cuF8

Deswegen traue niemals den Worten eines Wahabiten, biegen die Balken sich ja schneller als so mancher lügen kann, wobei ich dem rotbärtigen Herrn gerne noch etwas zur Bildung mit auf seinen krummen Weg geben möchte, hat die Kinderrechtsorganisation "Save the children" ja eine Broschüre mit dem Titel "Every last girl" herausgegeben, und diese zeigt unter anderem, wo man am besten kein Mädchen sein sollte:

http://www.savethechildren.org/atf/cf/%7B9def2ebe-10ae-432c-9bd0-df91d2eba74a%7D/EVERY%20LAST%20GIRL%20REPORT%20FINAL.PDF

Und nun ist Schämen angesagt. Ganz ausgiebiges. Bis tief in den Allerwertesten. Und etwas, das dem Vogel Peter total fremd ist: Selbstkritik. Bis zum Ende seiner Tage, denn eines zeigt die Studie hervorragend, schließen Islamismus und Gleichberechtigung sich ja gegenseitig aus. Schon immer. Und es wird auch immer so sein.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Sorry, aber verdient dieser Vogel ab einer gewissen Anzahl von Klicks auf seine Videos nicht sogar Geld durch das was er bei YouTube hochgelegen hat?

    Also ich vermeide es mittlerweile diesen Vogel zu unterstützen indem ich mir seine geistig sehr beschränkten Videos nicht mehr anschaue und ihn dann auch noch dahingehend nicht unterstützen werde, indem er dadurch unverdienterweise Geld verdient.

    Der soll mal lieber eine Spitzhacke in seine Hände nehmen und auf Sandkörner damit klopfen. Das wäre für ihn sinnvoller als seinen unterbelichteten Müll zu verbreiten, wodurch er die Leute doch nur gegenseitig aufhetzen will.

    AntwortenLöschen
  2. Ganz einfach: In Deutschland gibt es ein Grundgesetz, und das regelt eindeutig die Selbstbestimmung der Frau. Da kann der Mann sich auf die Hinterbeine stellen, es gibt keinen Zwang nach Vorgaben des Mannes zu handeln.
    Wen juckts also was im Koran steht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Religiöse, auch die christlichen Kirchen, haben so die Angewohnheit ihr eigenes Rechtssystem göttlicher Herkunft zu bevorzugen, was ihnen auch in Teilen zugestanden wird.
      Wie die Auffassung das innerislamischen Familienangelegenheiten nicht vor staatliche Gerichte gehören, sondern ruhig von Schidsmänner n undter sich geregelt werden können.
      Auch im Arbeitsrecht hat die Kirche Sonderrechte, das nach Scheidung zB Ärzte gefeuert werden können.
      Wenn juckts was im Grundgesetz steht.

      Löschen
    2. "Wenn juckts was im Grundgesetz steht."

      Wem das in Deutschland gültige Grundgesetz nicht gefällt, der sollte schleunigst das Land in ein anderes Land verlassen, wo genau die rechtlichen Voraussetzungen gegeben sind, die nichts mit dem Grundgesetz gemeinsam haben.

      Löschen
    3. Ein Missstand der leider nach wie vor nicht unterbunden wird.
      Sonderrechte für religiöse Institutionen sind genaugenommen ein Skandal und nicht hinnehmbar.
      Dadurch fühlen sich dann andere religiöse Sekten wie die Muslime wieder ungleichbehandelt.
      Nur macht das nicht geahndete Unrecht des einen die Sache nicht zum Recht für andere.

      Löschen
  3. Da wird ja sowieso immer die "ich bin nicht verantwortlich für meine Handlungen" Kette nach oben durchgereicht.
    Die Frauen müssen den Männern gehorchen, weil sie ja so geschaffen wurden.
    Die Männer sind aber auch nur die von Allah geschaffenen Diener ohne eigenen Willen die nur seine Befehle ausführen.
    "Nicht du tötest, es ist Allah der deinen Arm führt".
    SO landet alles bei einem nicht greifbaren mythischen Höhlengeist der als Gott immer recht hat und dem immer sinnvolle Gründe unterstellt werden, die man zwar meistens nicht versteht.
    Man ist ja nur Mensch.

    AntwortenLöschen
  4. Selbstkritik gibts im Islam nicht, das man ja nur weisungsgebunden ausführt.
    Selbstkritik wäre dann Allah Kritik.
    Geht garnicht.
    Selbstverantwortlichkeit ist dem Islam da fremd, da man ja aus Matsch geschaffen wurde braucht man schon ein richtungsweisendes Regelbuch.

    AntwortenLöschen
  5. http://www.spiegel.de/netzwelt/web/warum-selbst-deutsche-donald-trump-lieben-kolumne-a-1116270.html

    AntwortenLöschen
  6. Mit dem Lohn ist ja göttlicher, irgendwann mal , vielleicht,wenn der Höhlenbär nicht gelogen oder was falsch verstanden hat, bis jetzt noch keiner bestätigt erhalten.

    Da Frauen aber sowiso nicht gleich fromm wie Männer sein können, sind sie immer die Gekniffenen.

    „Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor, weilAllah die einen vor den anderen ausgezeichnet hat und weil sie von ihrem Vermögen hingeben. Darum sind tugendhafte Frauen die Gehorsamen und diejenigen, die (ihrer Gatten) Geheimnisse mit Allahs Hilfe wahren. Und jene, deren Widerspenstigkeit (Hochmut und Gleichgültigkeit) ihr befürchtet: ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie!“(4,34).

    Nach allen vier sunnitischen Rechtsschulen kann die Frau kein Staatsoberhaupt sein. Dies liegt daran, daß das Staatsoberhaupt nach islamischem Verständnis auch gleichzeit der Imam (Vorbeter) ist. Eine Frau kann jedoch nicht für Männer Imam sein, nur für Frauen. Außerdem wird die Frau aufgrund ihrer körperlichen Eigenschaften als ungeeignet angesehen (Schwangerschaft, Menstruation etc.).

    AntwortenLöschen
  7. Da die Frau im Islam sowieso nicht in Konkurenz zu Männern im Berufsleben steht nach der ihr zugewiesenen Rolle ist das gar kein Thema.

    AntwortenLöschen
  8. Wenn ein Mann seine Frau nur verschleiert aus der Wohnung lässt, dann gehört das nach Meinung der Salafisten zum Islam. Will ein Arbeitgeber diese Frau in seiner Firma nicht einstellen, dann empören sich die salafistischen Männer und schreien lauthals, das ist der Rassismus der Kuffar. Daran sieht man doch das die Salafisten ganz schwer einen an der Klatsche haben. Und ausgerechnet die wollen uns Frauen etwas über die Gleichberechtigung zwischen ihnen als Mann und uns als Frauen erzählen. Diese Neandertaler sollten solange und wenn es ewig dauert, in eine einsame Berghöhle gesteckt werden, bis dass bei denen die normale Gehirnfunktion in Kraft tritt und dann auf ein normales Level gefahren ist. Ich weiß dass das dauern kann, ist aber immer noch billiger als wenn diese Neandertaler mit viel Aufwand dekontaminiert werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Berghöhle ist gut, irgendwann muss dieser Allah ja mal wieder vorbeischleichen.
      Vielleicht hat der Aliendichter ein paar neue Verse im Gepäck, könnte interessant werden.
      Vielleicht rappt er die ganz auch islamisch.

      Falls er nicht die Flucht ergreift wenn unsere Zauseln ihm auflauern und Suizid begeht wenn er sieht wie er verstanden wurde.

      Löschen
  9. Ich weiß gar nicht, was der Georg hat. Der Abu Hamsa setzt sich doch nur dafür ein, dass eine Taxifahrerin in Riad genauso viel verdient ihr männlicher Kollege. Oder nicht?

    gez. Großer Kommentator

    AntwortenLöschen
  10. Pierre Vogel ist doch sowieso nur ne olle Luftpumpe, ein Munafiq, wie er schon in Koran und Sunna beschrieben wird. Wer diesem Blender folgt, hat definitiv einen unterirdischen Iman!

    AntwortenLöschen
  11. The day a German multinational by the name of Siemens kicks out Muslim high potentials who are of the opinion that women do not need a seperate praying room since the women can wait for the (and I highlight the singular) enlightened one to finish his prayer time - will be the day I acknowledge that Siemens respects human rights.

    Until that day might come, I propose the notion that Siemens supports corruption by employing such high potentials with British Virgin Island accounts and close family contacts to one of the most corrupt regimes worldwide.

    But should I be surprised. Even the German DOJ in Berlin cannot answer a direct notice of corruption by said company. Well than - the US DOJ is just an email away incl violation of UN sanctions.

    So - why bother about Pee Wee?!?! Just another self serving and corrupt enterprise.

    AntwortenLöschen
  12. Maybe one additional point George:

    Islamism does not only exclude equality. It excludes as well the rule of law (even under the so famous Sharia Law) and individual progress based on merits.

    Finally, Islamism is the most violent and corrupt ideology I have come across in all my life.

    Greetings from a Muslim who despises everything Wahhabism stands for.

    Well you wanted me in, do not allow me to get out. Live with it my beloved Wahhabi nincompoops. I stay - and be it just for the fun of it.

    AntwortenLöschen
  13. Die Geleichberechtigung sieht man doch gleich wenn man Muslim werden will.

    Auf wahrereligion werden da auch die 5 säulen des Islam ganz neu definiert.

    "Die wahre Religion
    Gestern um 00:07 ·

    Selamu aleykum Brüder, ich bin ein Kurdischer Muslim bin 24
    Jahre alt und bin hier geboren. Obwohl ich Muslim bin wurde ich nicht religös erzogen, mir wurde nicht mal beigebracht wie man betet oder sonst was. Meine eigene Religion nicht ganz zu kennen und nicht beten zu können bedrückt mich. Ich glaube fest an Allah und will all seinen befehlen gehorchen aber kann es nicht weil es mir nicht beigebracht wurde. Ich habe eure Videos gesehen und ich hoffe ihr könnt mir helfen."

    "******** Erstmal wichtig ist kein Alkohol und schwein, nicht onanieren und unzucht und darauf achten das frauen aus family immer correct sich anziehen wie Allah es will.

    Woher soll ich wissen was der Allah seinen Frauen angezogen hat, um fremde Frauen wird er sich ja wohl nicht übergriffig gekümmert haben.
    Fängt er sich höchsten eine Schelle ein.

    AntwortenLöschen
  14. Er muss ja nicht die Wahrheit sagen wenn ein Zweck besser durch lügen erreicht wird.
    Da kann man ihm mal seine eigenen Hadhite um die Ohren hauen.

    Hadith and Sira
    Sahih Bukhari (52:269) - "The Prophet said, 'War is deceit.'" The context of this is thought to be the murder of Usayr ibn Zarim and his thirty unarmed men by Muhammad's men after he "guaranteed" them safe passage (see Additional Notes below).

    Sahih Bukhari (49:857) - "He who makes peace between the people by inventing good information or saying good things, is not a liar." Lying is permitted when the end justifies the means.

    Sahih Bukhari (84:64-65) - Speaking from a position of power at the time, Ali confirms that lying is permitted in order to deceive an "enemy."

    Sahih Muslim (32:6303) - "...he did not hear that exemption was granted in anything what the people speak as lie but in three cases: in battle, for bringing reconciliation amongst persons and the narration of the words of the husband to his wife, and the narration of the words of a wife to her husband (in a twisted form in order to bring reconciliation between them)."

    Sahih Bukhari (50:369) - Recounts the murder of a poet, Ka'b bin al-Ashraf, at Muhammad's insistence. The men who volunteered for the assassination used dishonesty to gain Ka'b's trust, pretending that they had turned against Muhammad. This drew the victim out of his fortress, whereupon he was brutally slaughtered.

    From Islamic Law:

    Reliance of the Traveler (p. 746 - 8.2) - "Speaking is a means to achieve objectives. If a praiseworthy aim is attainable through both telling the truth and lying, it is unlawful to accomplish through lying because there is no need for it. When it is possible to achieve such an aim by lying but not by telling the truth, it is permissible to lie if attaining the goal is permissible (N:i.e. when the purpose of lying is to circumvent someone who is preventing one from doing something permissible), and obligatory to lie if the goal is obligatory... it is religiously precautionary in all cases to employ words that give a misleading impression...

    "One should compare the bad consequences entailed by lying to those entailed by telling the truth, and if the consequences of telling the truth are more damaging, one is entitled to lie."

    AntwortenLöschen