Freitag, 4. November 2016

Von Pfäusten und Eseln

Das Wochenende naht, und ein Lachen soll dieses einläuten, weswegen ich Ihnen wiedermal zeigen möchte, was da so durchs "soziale" Unterholz streicht, ballt da ja sogar so mancher "Hasse" gar fürchterlich die "Pfaust":




Manch Deutschlehrer greift da wohl sofort zur Flasche, ist das Buchstabengewusel ja wirklich nur schwer erträglich, jedoch zeigt sich, woran die Salafi-Ummah (Der Screen stammt von Bilal Gümüses Seite) krankt, findet die Mehrheit ja wahrscheinlich nichtmal die Kühlschranktür. Und den Duden hält man für eine schottisches Trötinstrument.

Was sagen Sie? Verschwendete Schulzeit? Ja, nur ist man damit nicht alleine, war man ja bei der anderen Seite anscheinend auch nicht immer im Klassenzimmer anwesend, und so überhörte man den wichtigen Satz vom Esel, der sich niemals selber zuerst nennen sollte:



Schon der englische Dichter Alexander Pope sprach...

"Jeder hat gerade so viel Eitelkeit, wie es ihm an Verstand fehlt" 

...und so lässt das obige Bildchen ganz tief blicken. In absolute Leere. Was bei mir ein Schmunzeln auslöst, weswegen ich mit Benjamin Franklin ende:

"Wer Eitelkeit zum Mittagessen hat, bekommt Verachtung zum Abendbrot"
Mahlzeit! Hoffentlich gibts keinen falschen "Hassen".

Guten Tag und ein schönes Wochenende



Kommentare:

  1. This one is for the Akhis:

    Well someone told me yesterday
    That when you throw your love away
    You act as if you just don't care
    You look as if you're going somewhere

    But I just can't convince myself
    I couldn't live with no one else
    And I can only play that part
    And sit and nurse my broken heart

    So lonely
    So lonely
    So lonely
    So lonely
    So lonely
    So lonely
    So lonely
    So lonely
    So lonely
    So lonely
    So lonely
    So lonely

    Now no one's knocked upon my door
    For a thousand years or more
    All made up and nowhere to go
    Welcome to this one man show

    Just take a seat they're always free
    No surprise, no mystery
    In this theater that I call my soul
    I always play the starring role

    So lonely
    So lonely
    So lonely
    So lonely
    So lonely
    So lonely
    So lonely
    So lonely
    So lonely
    So lonely
    So lonely
    So lonely

    Lonely, I'm so lonely
    So lonely
    So lonely
    So lonely
    So lonely
    So lonely

    Lonely, I'm so lonely
    I feel so alone
    I feel low
    I feel so
    Feel so low
    I feel low, low
    I feel low, low, low
    I feel low, low, low
    I feel low, low, low
    I feel low, low, low
    I feel low, low, low
    Low, I feel low
    I feel low
    I feel low
    I feel so lonely
    I feel so lonely
    I feel so lonely, lonely, lonely, lone
    Lone, lone, lone
    I feel so lonely
    So lonely
    So lonely
    So lonely
    So lonely
    So lonely
    So lonely
    So lonely
    So lonely
    So lonely
    So lonely
    So lonely
    So lonely

    I feel so lonely
    I feel so lonely
    I feel so lonely
    I feel so lonely
    I feel so lonely
    I feel so lonely
    I feel so lonely
    I feel so lonely
    I feel so lonely

    (The Police: So Lonely)

    http://www.bing.com/videos/search?q=lonely+police&view=detail&mid=BF78DD00B66F8FC05404BF78DD00B66F8FC05404&FORM=VIRE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yes, policeman is a lonely job.
      Nobody loves you.

      Löschen
    2. Lonely on "A highway to hell".

      Löschen
  2. Allah gives no one a greater burden as he can handle and Allah cares for his brothers.
    Who is the mommy of the Allah and his many brothers and sisters.
    Seems to be a big clan.
    All one family, incest is calling.

    AntwortenLöschen
  3. Man muss ja nicht hier wohnen, bald kann mans vielleicht auch nicht mehr.

    "Wer im Ausland für die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) kämpft, soll nach dem Willen von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) künftig die deutsche Staatsbürgerschaft entzogen werden. Der Entwurf für die Änderung des Staatsangehörigkeitsrechts, den sein Ministerium Anfang Oktober in die Ressortabstimmung gegeben hatte, stößt beim Koalitionspartner allerdings auf heftigen Widerstand.

    "Eine solche Regelung würde radikalisierten Menschen, die nach Syrien reisen, auch die Möglichkeit für einen Ausstieg verbauen, denn damit wäre ihnen der Weg zurück nach Deutschland verwehrt", sagte SPD-Innenpolitikerin Eva Högl den Zeitungen der Funke-Mediengruppe, die zuerst über das Vorhaben berichtet hatten. "spon

    Großer Verlust wärs nicht.
    Von Resozialisierung ist da nichts zu sehen.
    Eher eine Gefahr für die Öffentlichkeit.
    Wer hier für den IS agiert wird verhaftet, wers im Ausland tut verhätschelt ?
    Welcher Politiker sthe dann dafür gerade ?
    Worte sind billig und Gutmenschtum auch, wenns einen nicht betrifft.
    Politiker kommen wohl kaum in die Gefahr mit den Gehirngewaschenen leben zu müssen.

    AntwortenLöschen
  4. Wie Recht Du hast. Nach 5 Jahren kommen die auf die Idee, richtig wichtig war das wohl nicht :).

    Die Türkei hat sich wohl auch vom Projekt "IS" verabschiedet und lässt jetzt statt Proxy-Armee direkt Soldaten einmarschieren.
    Die NATO-Tschetschenen sind längst draussen.

    Wirkt schon alles sehr abgestimmt mit der NATO.

    Aber jetzt kommt noch zusätzlich Bewegung in die Sache- wird die Türkei jetzt übermütig?
    Erdogan scheint da jetzt Alleingänge zu machen- und hat wohl den ersten Warnschuss aus den Staaten nicht gehört. Dann ist er diesmal dran.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Die Türkei hat sich wohl auch vom Projekt "IS" verabschiedet und lässt jetzt statt Proxy-Armee direkt Soldaten einmarschieren."
      Nö, nur sog. "moderate", die die US allerdings nicht mehr von den Jihadisten trennen konnte.
      Unter FSA der Türken in Nordsyrien trieben sich die alten Al Nusra, Al Quida Ableger rum und Ahrar al Sham die größten islamistischen Kräfte.Die Türken haben die in der Türkei nachtrainiert, fett ausgerüstet und mit einigen türkischen Panzern über die türkischen Grenze einmarschieren lassen, gegen die SDF die in türkischen Augen sowieso alle PKK sind, auch wenn wesentliche Teile aus arabischen Stämmen bestehen.
      Nach Raqqa und Mossul wird wohl kein Türke mitmarschieren, eher würden die Leute beim IS bleiben, die früheren türkischen Besatzungszeiten der sehr brutalen Soldateska sind unvergessen.
      Erdogan daxchte sich wohl, nach den Jahren Krieg sind alle erschöpft und ich kann mir jetzt schnell noch ein fettes Stück vom Kuchen abschneiden.
      Mit dem Erfolg das sich alle gegen die hinterhältigen Türken verbündet haben, welche jahrelang den IS und alle anderen Islamisten gefüttert haben.

      In Nahost sehen die Analysten die jetzige Verhaftungswelle der Opposition als Retourkutsche dafür, das die Kurden den Vorzug der US beim Marsch auf Raqqa und keine Einladung zum Sturm auf Mossul erfolgte.
      Eine weiter hysterische Reaktion Erdogans.
      Auch so die neueren Forderungen, die Granzen neu zu verhandeln, griechische Inseln, Aleppo und Mossul hätten ja zum osmanischen Reich gehört.
      WO der irakische Premier dann cool meinte, das die gesamte Türkei zum alten irakischen Großreich gehörte.
      Ja auch schonmal zum Vatikan könnte der Papst sagen.

      Löschen
    2. Irgendwie ist der völlig durchgedreht, ruiniert den Staat, will die türkischen Grenzen neu verhandeln, stürzt sich in gleich mehrere unkakulierbare Konflikte , incl. Bürgerkrieg.
      Früher hätte man da mal auf unbehandelte, fortgeschrittenen Syphillis getippt, die verursacht Hirnfrass, die damalige Quecksilberbehandlung aber auch.

      Löschen
  5. Der Oberesel Scheinheilige zeugt von besonderer
    Inkonsequenz.
    Vor ein paar Tagen noch die gespenstische Achterbahn der Kirchen bejammern und als
    eyecatcher für das vid Muhammad kennen lernen oder so,
    deinen Dom auswählen, den Sitz der muslimischen Teufel.

    "PierreVogel.de mit Bilal Gümüs.
    2. November um 11:56 ·

    ᴴᴰ ┇ NEU
    Bewerbt euch für das Projekt " We Love Muhammad" saw"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bewerbung zur Verteilung eines Plagiats, das gar nicht verteilt werden darf.

      http://files.huuu.de/pdf/Bamarni-Urteil.pdf

      Löschen
    2. "Wer als Buchhändler oder Endkunde sich durch Kauf oder Weiterleitung jenes Buches beteiligt, macht sich ebenfalls strafbar. Abgesehen davon aber wird dem Muslim klar sein, daß auf so einem durch Betrug zustandegekommenen Buch sicher kein Segen ist."

      http://www.islampress.de/2015/01/31/warnung-vor-einem-betruger/

      Löschen
  6. Ich hab das dumpf Gefühl,
    das da auf FB von Pierre Vogel ein gefakter Beitrag ist
    Da soll ein PENNY Markt geantwortet haben ob die Backbleche mit Schweinefett bestrichen werden.
    Die Antwort Formulierung sieht aber irgendwie nicht nach einer Marketingabteilung aus.

    Zm einen wird das nicht wirklich abgestritten, kann natürlich geschickt formuliert sein.

    "...die Bleche oder Brötchen selbst mit Schweinefett bestreichen....."

    Können also durchaus andere Zulieferer sein.
    Ausserdem wurde so ein Billigladen solche insgesamt benötigten Mengen an Fett von Schweinen beziehen sondern das weit billigere Palmfett.

    Wr kommt überhaupt auf die Idee, das Brötchen gefettet werden, das versaut den Geschmack.
    Das geduzt wird ist mir jedenfalls nicht bekannt.

    "Vielen Dank für die Unterstützung (mit smiley)" sieht auch nicht so aus wie von einer Firma.

    Fladenbrot ist sowieso muslimisch korrekter.
    In 1600 Jahren haben die islamischen Länder keine Brötchen gehabt und jetzt meckern.

    AntwortenLöschen
  7. "Häme und dumme Provokationen"

    Hab ich auch gerade gehört.
    Von einem der um sich schlagenden Türken , der es in seiner Position nicht einem anatolischen Eseltreiber gleichtun sollte.
    Justizminister Bekir Bozdag, Türkei.

    "Weder Kanzlerin Merkel noch EU-Kommissare hätten das Recht, der Türkei „Lehren zu erteilen“, betonte er. „Sie müssen sehen und verstehen, dass die türkische Justiz genauso neutral und unabhängig ist wie die deutsche.“
    „Rechtsstaat und Freiheiten nur für Deutsche“

    Bozdag griff zugleich Deutschland scharf an. „Rechtsstaat und Freiheiten gibt es nur für Deutsche“, sagte der Minister. „Wenn Sie ein Türke in Deutschland sind, haben Sie überhaupt keine Rechte.“

    Erdogan hatte Deutschland am Donnerstag vorgeworfen, Terroristen Unterschlupf zu bieten, statt „rassistische Übergriffe gegen Türken“ zu verhindern. „Man wird sich zeitlebens an Euch erinnern, weil Ihr den Terror unterstützt habt“, sagte Erdogan."

    Sieht ziemlich so aus als wenn die AKP mit ihrem
    Führer von Allahs Gnaden gerade die Türkei und die Nachbarstaaten unter dem Deckmäntelchen der Selbstverteidigung mit Terror überzieht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei den Türken oder ihren Islamistenkollegen darfs im Ausdruck gerne mal etwas mehr sein.
      Die illegale Aktion der Türken in Syrien mittels ihrer Isamistenproxies wir da ´gleich als "Euphrat Shield" benannt.
      Dabei ist nur eine Länge von ca. 40 km des riesigen Flusses überhaupt betroffen.
      Wieso muss der überhaupt beschützt werden.

      Der schlichte Angriff auf Aleppo von Westen, um zu den eingeschlossenen Terroristen durchzubrechen, einer von tausenden im Land,
      nennt sich gleich
      "Die große epische Operation".
      Die sich höchstens in ein episches Blutbad des Krieges mit bummelig 2 500 Opfern verwandelt hat.

      Die episch große Klappe ist da wohl kulturell verankert, was man nicht auf die Reihe bekommt wird eben in den Himmel erhöht.
      Wie so ein Höhlengeist Vison von einem analphabetischen Kameltreiber gleich zum Schöpfer des Universums gekürt wird.

      Der einem neben der Kreation des Galaxien mal eben mitteilt wie man ordnungsgemäß den Stuhlgang durchführt.

      Löschen
    2. "Sieht ziemlich so aus als wenn die AKP mit ihrem
      Führer von Allahs Gnaden gerade die Türkei und die Nachbarstaaten unter dem Deckmäntelchen der Selbstverteidigung mit Terror überzieht."

      Na da haben wir auch die linke SA hier.

      " Verfasst von: Der durch die Tür Geher. Verfasst am: 13.11.2016 - 20:09. Geschehen am: Sonntag, 13. November 2016. Orte: Leipzig.

      Hausbesuch bei Nazischwein Istvan Repaczki

      Während Repaczki vermutlich mit seinen Kameraden das Derby verfolgte, haben wir seinem Zuhause einen Besuch abgestattet. Wir haben die Chance genutzt um die Wohnung durch großflächigen Einsatz von Bitumen und Zerstörung von Sanitäranlagen, Elektrogeräten und anderen Einrichtungsgegenständen unbewohnbar zu machen."
      " Verfasst von: one step. Verfasst am: 12.11.2016 - 19:53. Geschehen am: Donnerstag, 10. November 2016. Orte: Berlin.

      Glasbruch bei Louis - In der Nacht vom 10.11. haben wir die Scheiben des Restaurants "Louis" am Richardplatz 5 in Berlin, Neukölln kaputt gemacht. Wie in der Broschüre zur Berliner AFD zu lesen war, wurden hier der AFD mehrmals wissentlich Räume für Veranstaltungen zur Verfügung gestellt."
      https://linksunten.indymedia.org/

      Was für Kindsköpfe, das ist ja mit Eimerchen klauen im Sandkasten zu vergleichen.
      Braucht man so sinnlose Aktionen als ,oder was sonst.

      Löschen
  8. Die Eselställe nehmen auch zu, wahrscheinlich nicht absolut, sonder durch genauere Beobachtung der Bürger.

    "Düsseldorf. Nach Erkenntnissen des NRW-Verfassungsschutzes verkehren radikale Islamisten in immer mehr Gebetshäusern. Experten fordern von der Landesregierung mehr Präventionsmaßnahmen.

    Die salafistische Szene in Nordrhein-Westfalen wächst. Nach Auskunft des NRW-Innenministeriums lag die Zahl der „salafistisch beeinflussten“ Moscheen in den zurückliegenden Jahren bei rund 30. Mittlerweile liege die Zahl aber schon bei 55, sagte NRW-Verfassungsschutzchef Burkhard Freier dem WDR. In NRW gibt es rund 850 Moscheen.

    Dass inzwischen 55 dieser Einrichtungen als salafistisch beeinflusst bekannt seien, liege aber auch an der erhöhten allgemeinen Wachsamkeit. „Wir bekommen aus der Bevölkerung mehr Hinweise“, sagte ein Ministeriumssprecher gegenüber unserer Redaktion. Auch die Moscheevorstände seien inzwischen aufmerksamer gegenüber dem Thema geworden.

    Radikalisierung meist im Internet

    Die betroffenen Moscheen seien keinem der islamischen Dachverbände zuzuordnen – im Gegenteil: „Diese distanzieren sich vom Salafismus“, hieß es. In den Moscheen, die vom NRW-Verfassungsschutz beobachtet werden, träfen sich Salafisten zum Gebet, oder es trete dort auch schon mal ein salafistischer Prediger auf."
    http://www.rp-online.de/nrw/panorama/nrw-salafisten-agitieren-in-55-moscheen-aid-1.6375864

    AntwortenLöschen
  9. " Düsseldorf. Islamistische Gewalttäter werden immer jünger. Nordrhein-Westfalen will nun handeln. Künftig wollen die Sicherheitsbehörden schon gewaltbereite Minderjährige ab 14 Jahren ins Visier nehmen.

    Als Konsequenz aus Anschlägen junger Islamisten wollen Nordrhein-Westfalens Sicherheitsbehörden die Personendaten gefährlicher Minderjähriger schon ab 14 Jahren speichern. Innenminister Ralf Jäger (SPD) kündigte am Sonntag eine entsprechende Änderung des Verfassungsschutzgesetzes an.

    Jäger verwies auf den Sprengstoffanschlag auf einen Sikh-Tempel Mitte April in Essen, der auf das Konto von drei Jugendlichen im Alter von 16 Jahren gehen soll, sowie auf den Fall einer 15-Jährigen, die Ende Februar in Hannover einen Bundespolizisten niedergestochen hatte. Dies zeige, "dass die islamistischen Gewalttäter immer jünger werden", sagte Jäger der Deutschen Presse-Agentur. "Darauf müssen wir angemessen reagieren."

    Auch Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen hatte jüngst auf einem Symposium in Berlin laut Berichten der Zeitungen der DuMont Mediengruppe darauf verwiesen, "dass wir Daten von Personen unter 16 Jahren grundsätzlich nicht speichern dürfen, es sei denn, es gibt konkrete Hinweise auf eine terroristische Bedrohung." Der Thüringer Verfassungsschutz-Chef Stephan J. Kramer hatte ebenfalls darauf gedrungen, künftig Daten von minderjährigen Extremisten unter 16 Jahren vom Verfassungsschutz speichern zu lassen.

    Nach den Plänen der rot-grünen NRW-Landesregierung soll die Altersgrenze zur Speicherung der Daten gewaltbereiter Minderjähriger von derzeit 16 auf 14 Jahre herabgesetzt werden. Außerdem sollen bereits Jugendliche ab 16 Jahren, die als Extremisten gelten, vom Verfassungsschutz gespeichert werden dürfen, wie ein Sprecher des Innenministeriums in Düsseldorf erläuterte. Bisher ist das bei Extremisten erst ab 18 Jahren möglich." rp

    Bei Straftaten genauso, sehr oft 13-17 jährige beteiligt, oft mit Waffen.

    Was man sich alles raussuchen kann in der durchreglementierten EU, irgendwas passt immer.

    "Hamm. Ein Rumäne in deutscher Haft darf nicht in sein Heimatland ausgeliefert werden. Das OLG Hamm urteilte, dass rumänische Gefängnisräume zu klein sind.
    Das Oberlandesgericht Hamm hat die Auslieferung eines Rumänen, der per Europäischem Haftbefehl gesucht wird, wegen der schlechten Haftbedingungen in seinem Heimatland abgelehnt. Die Haftbedingungen, die der Verfolgte in Rumänien zu erwarten habe, genügten nicht den völkerrechtlichen Mindeststandards, heißt es in dem am Freitag veröffentlichen Beschluss des Oberlandesgerichts (AZ: 2 Ausl. 125/16).
    Bundesverfassungsgericht: Rumänischer Haftraum ist zu klein"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da wird sich doch ein Raum finden oder bauen lassen der groß genug ist.
      Sonst haben wir hier noch den Monsterknast der Welt, weil es woanders von Feuerland bis Sibiren nicht hotelmässig genug zugeht.

      Dann gibts bestimmt auch bald eine Kriminellenwelle die lieber hier untergebracht werden möchten.
      Möglicherweise werden die wegen der schlechteren Bedingungen woanders noch hierher überführt.

      Löschen
    2. Konsquenterweise müsste die EU ja dann auch beschliessen, das die rumänischen Knäste geleert und in die besser gestellten EU Länder verteilt werden.

      Schliesslich wird ja auch jedem Hund eine Mindestanzahl qm im Zwinger zugestanden.

      Die nicht gerade kleinen Mastrinder haben immerhin 3 qm, können sich praktisch nicht bewegen, wie Mastsauen die regungslos im Käfig verharren müssen.

      Löschen
  10. Muss man sich um den geistigen Zustand von Pierre Vogel Sorgen machen ?

    Gruselt sich neuerdings vor Kirchen und bittet Tote um Regen.

    "PierreVogel.de
    5 Std. ·

    ᴴᴰ ┇ NEU
    Darf man Tote darum bitten Dua für Regen zu machen ?"

    Ein paar Themenvorschläge hätt ich da noch.

    1 Muhammad humiliates Satan the genie by choking him with his bare hands
    2 Water mixed with dead dogs and menstrual clothes still clean
    3 Fever comes from the heat of Hell
    5 Divinely cooked and delivered pot of meat fixes Prophet's performance problems in bed
    6 One-shoe walks outlawed
    7 Sheep owners are humble while horse and camel owners are arrogant

    10 Straighten prayer rows to avoid plastic surgery
    11 A drink that gives you wings
    12 Holy ride on smelly donkey causes massive shoe fight and obvious Qur'an revelation

    14 Inanimate objects awaken from their slumber

    14.1 A Stone which steals clothes
    14.2 A crying tree misses the Prophet's sermons
    14.3 "La Ilaha Illa Allah," sadomasochistic food glorifies Allah while being eaten
    14.4 Trees as informers
    14.5 A saluting stone or a delusional Prophet?
    ..
    Alles gültige Hadhite der bekannten Sammlungen aus

    https://wikiislam.net/wiki/Qur%27an,_Hadith_and_Scholars:Islamic_Silliness

    Vielleicht zuerst etwas das ich gerne verstanden hätte.

    "Pubsen ist besser als Gedichte lesen"

    Abu Sa`id Khudri reported: We were going with Allah's Messenger (may peace be upon him). As we reached the place (known as) Arj there met (us) a poet who had been reciting poetry. Thereupon Allah's Messenger (may peace be upon him) said: Catch the satan or detain the satan, for filling the belly of a man with pus is better than stuffing his brain with poetry.
    Sahih Muslim 28:5611

    Da schlägt aber massiv die islamischen Inzucht durch.

    AntwortenLöschen
  11. Ach die unterdrückten , selbst nicht lebensfähigen Jung-Islamis.

    Und natürlich sind einige auch hier wieder ganz schnell dabei, die Schuld und die Verantwortung abzuschieben - Schuld sind die Opfer selber, nicht die barbarischen Täter.
    Ein Bilal Gümüs schreibt ebenfalls auf Facebook:


    "Ganze Welt Terrorisieren, Bombardieren und die Ressorcen stehlen dann wundert euch auch nicht! Wer mit Feuer spielt verbrennt sich liebe Europäer."

    Es ist die alte Laier: Ob es um das Unvermögen geht, das eigene Leben und die eigene Gesellschaft zu organisieren, ob es um den Mangel an wissenschaftlichen oder technologischen Erfolgen geht, ob es um das Ausbleiben von Entwicklung und Fortschritt geht - und man immer noch wie im Mittelalter lebt: Immer sind die anderen Schuld - die Europäer, die Amerikaner, im Zweifelsfall immer "die Juden und Zionisten". Und wenn das nicht hilft, spielt man eben mal wieder den dauerbeleidigten, dauergedemütigten, dauerprovozierten, dauerunterdrückten und was es sonst noch an blumigen Worthülsen gibt.

    AntwortenLöschen
  12. Die alten Esel des Moses und Jesulein Kults laufen da aber auch auf der nicht ganz zurechnungsfähigen Schiene.

    Der Dominikanerpater und frühere Dogmatik-Professor Giovanni Cavalcoli (75) hatte in seiner monatlichen Sendung auf eine Hörerfrage geantwortet, das Erdbeben in Mittelitalien sei auch eine Strafe Gottes „im Sinn eines Appells an das Gewissen, die Prinzipien des Naturrechts wiederzuentdecken“, etwa im Blick auf Ehe und Familie oder die Anerkennung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften.

    In einem hart geführten Telefoninterview des Senders Radio 24 zu seinen Äußerungen befragt, bejahte der Cavalcoli am Freitagabend die zugespitzten Thesen, Homosexualität oder ein Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare verdienten eine göttliche Bestrafung durch Naturkatastrophen."FAZ

    Und der gesamte Klerus gehört in ein Kloster mit Schweigegelübde.
    Womöglich rufen diese mittelalterischen Spinner auch noch zum nächsten Kreuzzug auf.

    AntwortenLöschen
  13. Na, mein lieber Bilal Gümüs. Mit solchen Sprüchen wie "Ganze Welt Terrorisieren, Bombardieren und die Ressorcen stehlen dann wundert euch auch nicht! Wer mit Feuer spielt verbrennt sich liebe Europäer." bist du auch keine Zierde für den Islam.

    AntwortenLöschen
  14. SO ein paar Eseleien muss man in einer Demokratie auch von Mini-Initativen ertragen.
    Ist zwar ziemlich teuer für so eine kleine Gemeinde, aber wenistens baut der die Moscheen nicht auch noch und vertreilt Korane und Bhurkas in den Strassen.

    "Daniel Zimmermann (Peto), Bürgermeister der nordrhein-westfälische Stadt Monheim, hat nach übereinstimmenden Medienberichten am Freitag die Verträge über den »Kauf« zweier – schlussendlich – kostenfreier Grundstücke an islamische Gemeinden für ihre Moschee-Neubauten unterzeichnet und notariell beurkunden lassen.

    Bürgermeister drückt Moscheenfinanzierung trotz Protest durch

    Zimmermann von der lokalen Jugendpartei Peto, die im Monheimer Stadtrat die absolute Mehrheit hält, hatte für seine 43.000 Bürger, ohne diese jedoch zu befragen, im Juni beschlossen, gleich zwei Moscheenvereinen jeweils ein städtisches Grundstück für deren Moscheenbau zu überlassen. Gesamtwert der Überlassung: rund 845.000 Euro. Wie metropolico berichtete, hatte der islamaffine Bürgermeister als Gegenleistung von den muslimischen Gemeinden ein Bekenntnis zur Verfassung und Toleranz verlangt.

    Trotz massiver Proteste und Kritik – bei einer der beiden islamischen Gemeinden handelt es sich um die, der türkischen Religionsbehörde Diyanet unterstehenden Moschee-Dachverbandes Ditib – verteidigte Zimmermann sein Vorhaben. Von der kostenlosen Grundstücksüberlassung rückte Zimmermann wegen angeblicher juristischer Probleme ab und entschied sich dafür, den Gemeinden stattdessen einen Zuschuss in Höhe des Kaufpreises für die Grundstücke zu gewähren. Protestlern unterstellte Zimmermann rechtsradikales Gedankengut und setzte im Streitgesprächen mit CDU-Anhängern christliche und muslimische Märtyrer gleich."

    Werden da auch indische Gebetsräume, bhuddistische Tempel geichermassen berücksichtigt ?
    Nicht, etwa wieder mal nur die Bückbeter ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "christliche und muslimische Märtyrer gleich."

      Wes Geistes Kind ist der Bürgermeister bei diesem Vokabular.
      Da gelten wohl "Gottes" Gesetze.

      "Diese Moscheen wünscht sich der PETO-Bürgermeister als "stadtbildprägende" Gebäude." wiki

      Wen die Kirchen abgerissen werden wirds noch
      prägnanter.

      Löschen
  15. "Wie metropolico berichtete, hatte der islamaffine Bürgermeister als Gegenleistung von den muslimischen Gemeinden ein Bekenntnis zur Verfassung und Toleranz verlangt" (!!!!!)
    Oha! - islamische Schutzgeld? Der Bürgermeister hat ja wohl was an der Waffel.

    AntwortenLöschen