Mittwoch, 2. November 2016

Pierre Vogel und die Freiheit - ein Blinder spricht vom Sehen


https://www.youtube.com/watch?v=Jt6o7nF5KoI

Die Schlussfolgerung der Vogels ist ein falsche, hat er ja eines vergessen, so ist es zwar durchaus richtig, dass die absolute Freiheit nicht möglich ist, endet sie ja wirklich dort, wo die des anderen beginnt, jedoch eignet sich die Scharia da keinesfalls für einen Gegenentwurf, schließlich gehts dort nie um einen selber, ist der Mensch ja nur billiges Bückfleisch. Muss ich zum Beispiel den Helm beim Düsen mit der Harley aufsetzen, dann nicht, weil die Merkel einen Anbeter braucht, sondern, damit man meinen Schädel nicht vom Asphalt spachteln kann. Genau dasselbe ists mit Heroin (die Sinnhaftigkeit der hiesigen Drogengesetze sei dahingestellt), ruiniere ich ja mein Leben, während der Obrigkeit Groll keinen großen Geist auch nur im Ansatz juckt.

Es geht also unterm Strich um mein Dasein, in der Scharia hingegen einzig um den da oben, weswegen beide Systeme inkompatibel sind, muss ich ja nicht in Angst leben, nur weil ich mich zur falschen Zeit am Hintern gekratzt habe. Und mir wird aus demselben Grund auch kein Arm abgehackt, ist ja nicht Rache der Antrieb der weltlichen Gesetzgebung, sondern die Besserung, leben wir ja nicht mehr in der Steinzeit.

Was aber passiert, wenn ich mich an die hiesigen Gesetze nicht halte? Ich werde irgendwann gesiebte Luft atmen? Richtig, aber was passiert mit dem Staat? Na? Richtig, gar nix. Er existiert weiter, Wie wenn nichts passiert wäre. Einfach so. Und was passiert, wenn ich auf die göttlichen Richtlinien nicht höre? Dann machts Plopp, und das imaginäre Wesen in den Wolken löst sich in Luft auf, traf ja selbst mich, der Gott schon auf unglaublich infame Weise lästerte (Jehova, Jehova...), kein Blitz, der mich vom Erdboden fegte. Nichtmal ein Furunkel am Hintern quälte mich.

Wobei es daran liegen könnte, dass ich ein Mann bin, straft der HERR ja anscheinend nur das Weibsvolk (siehe 9.25), weswegen ich nun einen Feldversuch anrege: Legen Sie doch den Schleier kurz ab, meine Damen, und warten Sie, ob sie ein Stein erschlägt. Gehen Sie ohne Erlaubnis auf die Strasse, in der Erwartung einer persönlichen Sintflut. Probieren Sie es aus, Sie werden überrascht sein, zwitschern die Vögel ja genauso wie vorher. Nur eines wird anders sein, wird das stehpinkelnde Würstchen an Ihrer Seite ja keine Macht mehr über sie haben. Plopp...und er ist wieder das, was er eigentlich schon immer war: Eine Null. Und sollte er motzen, dann können Sie ihm ausrichten, dass er um ihre Untertänigkeit beten kann, was er nicht tun wird, weiß er ja selber, dass ihm das nicht helfen wird, selbst wenn er auf der Zunge gen Mekka robbt.

Was sagen Sie? Falls es aber doch einen Gott gibt? Dann wird der wahrscheinlich lächeln, haben sie ja eines begriffen: Sie sind Ihres Glückes Schmied, hätten Sie ja sonst Fäden an Armen und Beinen. Leben Sie Ihr Leben, und schaden Sie dabei niemandem. Damit sind sie immer auf der sicheren Seite, wäre das Paradies ja sonst ein mächtig einsamer Ort. Oder?

Guten Tag

PS.: Den letzten Satz des Vogels rahme ich mir ein, braucht er ja die Freiheit des Westens nicht, was ich beim nächsten Geheule sicherlich wieder hervorholen werde. Danke dafür, Pierre.




Kommentare:

  1. Wenn der PV so unzufrieden im "Westen" ist, dann soll er doch gehen. Wo ist denn das Problem? Niemand zwingt ihn hierzubleiben. Im Gegenteil, ich bringe ihn sogar persönlich zum Flughafen und schmiere ihm vorher ein paar Zwiebelmettstullen für unterwegs. Soll ja niemand hungrig Reisen und sich über eine schlechte Behandlung beklagen.

    AntwortenLöschen
  2. Well - Pierre nails it.

    Religion has reserved the notion of morality. If I do not go for it, if I ask/raise questions, if I make use of my own free will - I will automatically be identified as a bad person.

    Overall Pierre confirms what is the underlying most immoral aspect of any religion ie the continuous efforts to monopolise morality and ethics and in turn preventing progress.

    Such understanding of "religious based freedom / liberty" is arrogant, immoral, absurd and seditious.

    I, for my part, repudiate it.

    AntwortenLöschen
  3. Grusel-Pierre muss sich wieder - mit einem strunzdummen Unsinn - in Scene setzen. Was anderes hat er nicht auf der Pfanne. Wenn er schon nicht die FREIHEIT logisch richtig erklären kann, dann fragt er sich wohl auch nicht, warum so viele "Flüchtlinge" (muslimische!) in den freiheitlichen Westen wollen; die alle nicht in andere muslimisch geprägte Länder "flüchten" wollen. Nun ja, Allah wird's wohl wissen - aber Pierre nicht - dennoch: Grusel-Pierre meint es besser zu wissen. Hat der PeeVee sein Abitur vom Discounter? z.B. ALDI/LIDL/EDEKA?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Wenn er schon nicht die FREIHEIT logisch richtig erklären kann...
      Hat der PeeVee sein Abitur vom Discounter? z.B. ALDI/LIDL/EDEKA? "

      Wenn man das so in Reihe mit seiner Erklärung des "Urknalls" betrachtet, fragt man sich ob er das gekauft hat, Physik hat er jedenfalls nicht gehabt.
      Gab ja mal eine Zeit wo man Abitur mit Leistungskursen machen konnte.
      Sport und Englisch zB.

      Löschen
  4. Dat Vögelchen spricht von Freiheit.... köstlich..........

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie kommt der Pitter von der Schwafelrunde beim Thema Freiheit eigentlich auf das Beispiel Vergewaltigung von Frauen?
      Wie wäre es mit dem Beispiel des Gruselpropheten, der einem hier und da aus dem Korandickicht entgegen hopst, mit dem Höllenfeuer herumfuchtelt und dem rational denkenden Menschen einen Diskurs aufzwingt, der seit mindestens 2 Jahrhunderten von zahlreichen, mental besser ausgestatteten Philosophen schon einschlägig durchgekaut wurde?
      Woher nimmt sich das frechener Lokalkolorit die Freiheit seinen Mitmenschen mit der "mother lode of bad ideas" permanent auf den Keks zu gehen?
      Ist es die Verfassung der BRD GmbH? Oder ist es die verzweifelte Suche eines Ex-Boxers nach Gesellschaft, weil er die Einsamkeit nicht ertragen kann.
      Lie a lie ...
      https://www.youtube.com/watch?v=MYPJOCxSUFc
      Ibn Satt Polymer

      Löschen
    2. jaaa, stimmt, eigentlich! Zum Personal der BRD GmbH gehört er ja auch noch an.....

      Löschen
  5. Das ist die Freiheit die einem ein Käfig lässt den im Islam die scharia gemauert hat.
    Ein Rechtssystem der Willkürlichkeit , nirgends festgeschrieben und von örtlichen Gegebenheiten abhängig.
    Auf so ein Willkürsytem beziehen sich die islamischen Menschenrechte, 1990 als Konkurrenz zu den UN Menschenrechten.

    "Die Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam (arabisch إعلان القاهرة حول حقوق الإنسان في الإسلام, DMG Iʿlān al-Qāhira ḥaula ḥuqūq al-insān fī l-Islām) ist eine 1990 beschlossene Erklärung der Mitgliedsstaaten der Organisation der Islamischen Konferenz, welche die Scharīʿa als alleinige Grundlage von Menschenrechten definiert.

    Die Kairoer Erklärung wurde am 5. August 1990 von 45 Außenministern der aus 57 Mitgliedern bestehenden Organisation der Islamischen Konferenz angenommen. Sie soll den Mitgliedsstaaten als Richtschnur in Bezug auf die Menschenrechte dienen, besitzt allerdings damit keinen völkerrechtlich bindenden Charakter." wiki


    Wobei die Freiheit der Nichtmuslime ( sind sowiese nur sunnitische Menschenrechte) ziemlich in die Tonne getreten werden.

    So ein paar Beispiele.

    "„a) Das Leben ist ein Geschenk Gottes, und das Recht auf Leben wird jedem Menschen garantiert. Es ist die Pflicht des einzelnen, der Gesellschaft und der Staaten, dieses Recht vor Verletzung zu schützen, und es ist verboten, einem anderen das Leben zu nehmen, außer wenn die Scharia es verlangt."

    Das biblische "Du sollst nicht töten, ausser wenn das Gesetz es verlangt", wird gerne verkürzt wiedergegeben.

    "Das Recht auf körperliche Unversehrtheit wird garantiert. Jeder Staat ist verpflichtet, dieses Recht zu schützen, und es ist verboten, dieses Recht zu verletzen, außer wenn ein von der Scharia vorgeschriebener Grund vorliegt.“"

    ZB Abtrünnige zu töten ist völlig ok.

    Artikel 5 der Kairoer Erklärung der Menschenrechte befasst sich mit der Ehe, dem Recht auf Heirat für Frauen und Männer, und der Verpflichtung des Staates zum Schutz der Ehe. Anders als beispielsweise in Artikel 1, in dem die Menschenwürde unabhängig von „Rasse, Hautfarbe, Sprache, Geschlecht, Religion, politischer Einstellung, sozialem Status oder anderen Gründen“ garantiert wird, gilt das Recht auf Heirat im Artikel 5 aber nur unabhängig von „Einschränkungen aufgrund der Rasse, Hautfarbe oder Nationalität“.

    Artikel 7 definiert Rechte zwischen Kindern und ihren Eltern. Eltern steht das Recht auf die Wahl der Erziehung ihrer Kinder nur in dem Umfang zu, wie diese mit den „ethischen Werten und Grundsätzen der Scharia übereinstimmt“.

    Artikel 12 regelt das Recht auf Freizügigkeit und auf Asyl, in beiden Fällen aber mit ausdrücklichem Bezug auf die Einschränkungen der Scharia.

    Artikel 19 garantiert Gleichheit vor dem Gesetz für alle Menschen und Rechtssicherheit. Die Scharia wird als einzige Grundlage der Entscheidung über Verbrechen oder Strafen festgelegt.

    Artikel 22 garantiert das Recht auf freie Meinungsäußerung, solange diese nicht die Grundsätze der Scharia verletzt. Abschnitt b) gibt jedem Menschen in Einklang mit den Normen der Scharia das Recht auf Selbstjustiz. Abschnitt c) verbietet es, das Recht auf freie Meinungsäußerung dazu zu nutzen, „die Heiligkeit und Würde der Propheten zu verletzen, die moralischen und ethischen Werte auszuhöhlen und die Gesellschaft zu entzweien, sie zu korrumpieren, ihr zu schaden oder ihren Glauben zu schwächen“.

    Freiheit, ha, kann man auch mit Glaubensknast übersetzen.

    AntwortenLöschen
  6. Nur blöd , das sein Allwissender x-fach widerlegt wurde.
    Schon die Embryoentwicklung ist falsch, Widersprüche gibts auch genug in dem Koran.

    Adam wurde aus Ton (trockenem Lehm) erschaffen (Sure 55,14), aus Sperma (Sure 76,2), aus einem Blutklumpen (Sure 96,2), mit den Händen Allahs (Sure 38,75).


    Das Gesetz über die Erbschaft: In den Suren 4,7 und 2,180 steht über das Erbe, dass es in gleiche Teile zwischen Männern und Frauen aufzuteilen ist, während Sure 4,11 besagt, dass den Männern der doppelte Anteil zusteht.

    Wer hat den Koran geschrieben? Allah (Sure 3,3; 4,105.113)? Der heilige Geist, d.h. der Engel Gabriel (Sure 26,192-194; 16,102; 2,97)? Die Engel (Sure 15,8)?

    Die täglich zu verrichtenden Gebete sind gemäß dem Koran 3 an der Zahl und nicht 5 (Sure 24,56-58). Wieso beten Muslime fünf Mal am Tag?

    Strafe im Fall von Ehebruch : Lebenslängliche Haft (Sure 4,15) oder 100 Peitschenhiebe (Sure 24,2)?

    Die Propheten: Sind sie alle gleich (Sure 3,84; 2,136.285) – oder gibt es einige, die wichtiger sind als andere (Sure 2,253)?

    Suren, die das Schwert betreffen: Im Koran lesen wir, dass Muslime Heiden töten sollen, wo sie sie auch finden (Sure 9,5); sie sollen ihnen auf den Nacken hauen (Sure 47,4); sie sollen Krieg gegen Nichtmuslime führen, bis diese den muslimischen Tribut entrichten (Sure 9,29); sie sollen kämpfen, bis nur noch Allah verehrt wird (Sure 8,39); sie sollen strengste Strafe für diejenigen erlassen, die sich vom islamischen Glauben abwenden (Sure 4,89; 9,3). An anderer Stelle lesen wir jedoch von der »Religionsfreiheit«: »In der Religion gibt es keinen Zwang« (Sure 2,256).


    Allah verflucht die Lügner (Sure 51,10), später erlaubt er jedoch Mohammed, einen Eid zu brechen (Sure 66,1-2).

    Vielehe: In Sure 4,3 wird gesagt, dass Vielehe vor Ungerechtigkeit gegen mehrere Ehefrauen schützen kann, während Sure 4,129 warnt, dass es unmöglich ist, in Gerechtigkeit über mehrere Ehefrauen zu verfahren.


    Kleine Auswahl

    AntwortenLöschen
  7. Das unfreiwillig komische an seiner Aussage liegt ja gerade darin, dass er einerseits von Logik und Vernunft schwafelt, sich aber andererseits mit einem Kind und seinem (nicht wahrnehmbaren) Übervater vergleicht. Während aber die eigenen Kinder die Eltern sehen und mit Ihnen über erzieherische Maßnahmen diskutieren können, unterwirft sich dieser profilneurotische Laienprediger einem Wesen, von dem er behauptet, es sei allwissend und unfehlbar.

    Nicht von ungefähr wird ihm, dem angeblich wahrhaftig praktizierenden Neu-Muslim ja deshalb auferlegt, die Hidschra vom sündhaften Darul Kufr in ein gesegnetes Darul Islam zu unternehmen. Nach wie vor bleibt er aber dem interessierten Publikum die Begründung schuldig, warum sich gerade er vor dieser Pflicht drücken darf.

    AntwortenLöschen
  8. Tja, so sind sie: friedliebend, freiheitsliebend, bereichernd ......

    AntwortenLöschen
  9. PeeVee braucht die Freiheit des Westens nicht ?
    Der Kerl ist ja urkomisch, unlogisch und verlogen. Nutzt er doch jede Menge die Freiheit, die er nicht braucht. Kann man sich noch dümmlicher outen?

    AntwortenLöschen
  10. Das Pierre hat ja nichtmal die Freiheit in jede Moschee zu gehen wegen brüderlichem Hausverbot.

    AntwortenLöschen
  11. Bei Muslimen ist Freiheit ja nicht die Freiheit der Anderen.

    "Gegen vier Personen aus dem Umfeld der An'Nur Moschee in Winterthur hat die Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland ein Strafverfahren eröffnet. Der Grund: "Wegen öffentlicher Aufforderung zu Verbrechen oder zur Gewalttätigkeit", sagt Corinne Bouvard, Sprecherin der Oberstaatsanwaltschaft des Kantons Zürich. Es seien konkrete Hinweise bei der Polizei eingegangen.

    Laut der Staatsanwaltschaft hat ein äthiopischer Imam in der Moschee im Rahmen seiner öffentlichen Predigt vom 21. Oktober 2016 zum Mord an denjenigen Muslimen aufgerufen, die sich weigern, an den gemeinsamen Gebeten in der Moschee teilzunehmen. Zudem soll er die Anwesenden aufgefordert haben, diese Muslime zu denunzieren. Die Rolle der weiteren Beschuldigten im Zusammenhang mit der Predigt ist laut der Staatsanwaltschaft unklar und Gegenstand der laufenden Untersuchung.

    Laut Informationen der Zeitung "Tages-Anzeiger" könnte es sich bei dem Imam um den neuen Prediger der Moschee handeln, der Shaik Abdurrahman genannt wird und auf Hocharabisch predigt."

    Österreich macht da auch Nägel mit Köpfen.

    "Der erste aus dem Ausland finanzierte Imam musste nun Österreich verlassen. Yakup A., bis jetzt Vorbeter in der Moschee von St. Veit an der Gölsen in Niederösterreich, reiste in die Türkei ab.
    Grund dafür ist das neue Islamgesetz. Weil Yakup A, im Auftrag der türkischen Religionsbehörde arbeitete, gab es keine Verlängerung mehr für sein Österreich-Visum, wie das Internetportal "haberjounal.at" berichtet.

    Von dem neuen Islamgesetz sind insgesamt 65 Imame betroffen. "
    http://www.heute.at/news/oesterreich/noe/Erster-Imam-musste-OEsterreich-verlassen;art23654,1259747

    Kann seine Kinderfrauen aber nicht mitnehmen wenn sie nicht wollen.

    In den USA ist alles etwas drastischer.

    "Ein beliebter Imam und sein Assistent sind am helllichten Tag vor einer Moschee mit Kopfschüssen hingerichtet worden. Kurz nach der Tat versammelten sich rund 2.000 Gläubige und verlangten Gerechtigkeit.
    Der 55-jährige Imam Maulama Akonjee und sein Assistent Thara Uddin (64) waren nach einem Gebet in der Ozone Park Moschee gerade auf dem Nachhauseweg als ihnen bislang unbekannte Täter von hinten in den Kopf schossen. Da das Verbrechen an eine Exekution erinnert, glauben viele, dass es sich um ein sogenanntes "Hate Crime" handelt."
    http://www.heute.at/news/welt/Imam-vor-Moschee-mit-Kopfschuss-hingerichtet;art23661,1328724

    "

    AntwortenLöschen
  12. Pierre spricht ja von der Salafistenislam Freiheit.
    Momentann muss man sich um die Türkenislam Freiheit jedenfalls ernsthaft Sorgen machen.

    Erdowahn schiesst gerade großflächig die kurdische Opposition ab und sperrt Internet Zugang in vorwiegend kurdisch bewohnten Regionen.

    Vielleicht Zufall, aber die syrischen Kurden YPG/SDF haben klar mitgegeilt das die türkischen Islamistensöldner in Syrien im Rennen nach Raqqa nicht erwünscht sind.
    Die US haben ja die Kurden in Nordsyrien zum Vorteil der türkischen Söldner schwer hängenlassen als die von den türkischen Banden angegriffen worden sind.

    Jetzt bewaffnen eben die Russen die kurdischen Milizen mit brauchbarem Material.
    Die Kurden verhindern dafür das die Türkischen Islamistensöldner von Norden zu ihren Kameraden auf Aleppo vorstossen.

    "DAMASCUS, SYRIA (1:25 A.M.) - The Turkish regime has begun a massive purge across the country to arrest any politician or journalist affiliated with and/or in support of the People's Democratic Party (HDP).

    According to local sources, the Turkish authorities have arrested several journalists and politicians across the country, while also restricting internet service to people in predominately Kurdish regions inside Turkey.

    These arrests come just hours after the Kurdish-led Syrian Democratic Forces (SDF) issued a statement regarding the absence of the Turkish Army for the upcoming Al-Raqqa offensive."

    https://www.almasdarnews.com/article/turkish-regime-arrests-opposition-figures-masses/




    AntwortenLöschen