Dienstag, 27. August 2013

Bernhard Falk und die Zeugenbeeinflussung

Wissen Sie, was ich mich frage? Warum große Teile der Menschheit stockblöd sind? Auch, aber noch viel mehr verwundern mich verurteilte Terroristen, die auch nach dem gefühlt 1000sten Richterspruch immer noch zur Gewalt aufrufen dürfen, scheint man ja irgendwie nicht gewillt zu sein derartigen Irrsinn aus dem Verkehr zu ziehen. Als gutes Beispiel dient da ein Bernhard Falk, marodiert der ja auch weiterhin lüstern durch Facebook und er scheut mittlerweile auch nicht mehr vor unverschlüsselten Botschaften zwecks Jihadbejubelung zurück:






Das ist nur eine kleine Auswahl, welche im Gesamten auf seinen Seiten nachzulesen sind:

https://www.facebook.com/pages/Falk-News/484144101669515?ref=ts&fref=ts

https://www.facebook.com/dawah.falk

Sogar der miefige Gestank der Zeugenbeeinflussung wabbert durch die islamistischen Hallen, hat man sich ja einen Rami Makanesi zum Feindbild erkoren und dieser dürfte sich auch wirklich gerade äußerst unwohl fühlen, wirft man ihm ja offen Verrat vor:



Das alles passiert, ohne dass es jemanden zu jucken scheint und man fühlt sich deswegen auch so sicher, dass man ganz offen in Erscheinung tritt - der Rechtsstaat zuckt nur mehr mit den Schultern und lässt die Spinner gewähren. Frechheit scheint eben wirklich zu siegen, auch wenn sie noch so verbrecherisch ist. Weit haben wir es gebracht. Mir grausts.

Guten Tag

Kommentare:

  1. Q: drei buchstaben, die das:

    https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=zUSg5NRwu38

    erklären?

    A: ADS

    hab ich eigentlich schon gesagt: schön, dass du wieder da bist, georg? ich glaube, nicht. schön, dass du wieder da bist, georg.

    AntwortenLöschen
  2. >> [...] Das alles passiert, ohne dass es jemanden zu jucken scheint und man fühlt sich deswegen auch so sicher, dass man ganz offen in Erscheinung tritt - [...]

    a) Scheint es wirklich nur so, als ob es niemanden jucken würde, und ...
    b) ... ist die gefühlte Sicherheit tatsächlich nur "gefühlt", daher ist ...
    c) ... das 'offen in Erscheinung treten' eigentlich sehr begrüßenswert.

    Selbst wenn z.B. Facebook wie ganz aktuell berichtet, nur etwa 40% der Benutzeranfragen der deutschen Behörden (immerhin zu über 2.000 Profilen alleine im ersten Halbjahr 2013) beantwortet, dürfte es so manchen der Jungs ...

    >> [...] Weit haben wir es gebracht. Mir grausts.

    ... grausen, wenn er wüßte was man über ihn weiß. Anonymität im Net ist eine (für manchen gefährliche) Chimäre!
    >;D

    AntwortenLöschen
  3. Ich wundere mich immer wieder über die Untätigkeit der Behörden: Ein Bernhard Falk sollte doch Fussfesseln haben, oder etwa nicht? Ist ihm nicht der Kontakt zu einschlägig bekannten Islamisten verboten? Warum sind die Behörden auf dem salafistischem Auge so blind??? Warum darf zu Hass und Gewalt aufgerufen werden, ohne dass irgendwer einschreitet? Ist Minister Friedrich etwa überfordert in seinem Amt? Arbeiten seine Behörden wirklich so uneffizient? Oder, ganz populistisch gefragt: Ist den Behörden und Ministerien der Salafismus zu heikel??? Trauen die sich nicht, etwas gegen Hassprediger/extremistische Vereinigungen zu tun???
    Fragen über Fragen....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Kontakt-Verbot war zeitlich beschränkt und ist wohl (nach seiner eigenen Darstellung) vor einigen Wochen abgelaufen. Nach Verbüßung seiner Haft- und Bewährungsstrafe lässt sich ihm juristisch leider keine Fußfessel mehr verpassen - weder die elektronische Variante, noch jene aus Blei. ;(

      Viel effektiver wäre bei ihm ohnehin ein Nutzungsverbot für das WWW. Ob sich aber seine anti-imperialistischen Anti-BRD-Monologe in der Dschihadisten-Szene großer Beliebtheit erfreuen, wage ich ohnehin einmal zu bezweifeln. ;)
      Sehr viel gefährlicher sind Zur Zeit Typen wie Keskin und Cuspert. Möge uns Allah schnellst möglich von ihnen erlösen!

      Ich bin Sleid

      Löschen
  4. "marodiert der ja auch weiterhin lüstern durch Facebook und er scheut mittlerweile auch nicht mehr vor unverschlüsselten Botschaften zwecks Jihadbejubelung zurück:"

    Falk benutzt also neuerdings solche Kindersmileys: -.-
    ?

    Unter dem Posting steht doch sogar "Admin Abdurrahman..."

    Dies bestärkt nur die Auffassung, dass er es nicht selbst ist, der diese Seite führt.

    Die Behörden sind alles andere als blind, nur müssen sie sich anscheinend, Gott sei Dank, noch an geltende Gesetze halten und können nicht einfach jeden nach eigenem Gusto wegsperren. Gut, dass wir nicht in den USA leben, wo man das aufgrund des Patriot Acts und dergleichen Schrott kann.

    Außerdem wird es diese Menschen eh nicht jucken, dass sämtliche internationale Geheimdienste sie observieren... Wahrscheinlich fühlt es sich wie eine Mischung aus Kino und Rampenlicht an.

    AntwortenLöschen