Mittwoch, 7. August 2013

Von verbrannten Kurden und meinem dringend nötigen Urlaub

Die Koffer sind gepackt, die Flugtickets zurechtgelegt und der Herd abgedreht - es geht ab in den Urlaub, welchen ich dringend brauche, sinds ja Meldungen wie diese, welche ich jetzt 2 Wochen einfach nicht mehr sehen will:

http://videogaleri.gazetevatan.com/21649_9_El-Kaide-Suriyeli-3-Kurtu-diri-diri-yakti.html

http://de.ria.ru/politics/20130806/266613939.html

http://rt.com/news/syria-kurds-massacre-lavrov-132/

Bestätigt sind die durch die Al Nusra bei lebendigen Leib verbrannten Kurden noch nicht und ich ersuche diese Nachricht deswegen auch noch mit der nötigen Skepsis zu lesen, allerdings zeigt das von Abu Sakar verspeiste Menschenherz, dass es durchaus nicht abwegig ist - jede Unmenschlichkeit ist den Jihadisten zuzutrauen, vor allem wenn sie dabei laut den Herrn preisen.

All das bin ich nun für 14 Tage los - Palmwedelgerausche, Kokosnußgeklatsche und Daiquirigesüffel sind nun mit mir und ich werde mich gegen jegliches Religionsgequatsche mit einem Kaurimuschelzielwurf wehren, gibts ja beim leisesten Takbir von mir eine schmerzende Beule. 2 Wochen ohne Irrsinn, 2 Wochen ohne Mord und Totschlag und 2 Wochen ohne islamistische Hirnonanie.  Am 23.August (<--- wegen Jetlag um einen Tag verlängert - Gute Nacht) bin ich wieder hier und werfe mich ins Getümmel. Bis dahin wünsche ich Ihnen einen schönen Sommer und bleiben Sie mir gewogen.

Möge die Sonne mit uns sein ( Kommentare werden auch weiterhin freigegeben)





Kommentare:

  1. Schönen Urlaub wünsche ich.
    LG Hans

    AntwortenLöschen
  2. Danke Georg, zu diesem Bericht zu einem besonders gruseligen Vorfall aus islamistischer Urheberschaft.
    Es kann wohl als gesicherte Information angesehen werden, dass in Nordsyrien Kämpfe zwischen islamistischen Kämpfern und den einheimischen Kurden stattfinden, und dass dabei auch Zivilisten als Geiseln genommen wurden.
    Mögen die mitlesenden Islamisten es als Warnung nehmen, wohin der islamistische Weg führt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was ist daran neu und weshalb sollte das als Warnung dienen? Die Kurden kämpfen sowohl gegen die Rebellen als auch gegen den Diktator. Manchmal gingen sie aber auch Bündnisse mit den Rebellen oder eben mit Assads Armee ein... Die kurdischen Nationalisten wissen offenbar einfach nicht, was sie überhaupt wollen (abgesehen von "Kurdistan").

      Löschen
    2. NinjaT wollte einfach auf einen bestehenden Sachverhalt hinweisen, das ist doch völlig OK. Liebe Leute, hört auf Erbsen zu zählen und versucht euch in einen Dialog.
      Nach Meldungen haben Rebellen 30 syrische Soldaten Assads hingerichtet. Spricht nicht für eine uneingeschränkte Sympathie für die Rebellen, zumindest nicht deren, die Al-Quaida angehören

      Die Kurden stehen, leider, oft zwischen den Stühlen, wie bei uns Roma und Sinti.

      Löschen
    3. @Anonym 5:06
      Die Warnung: Die aus vielen Ländern herbei geeilten Mujahedin der islamistischen Gruppen kämpfen nicht nur gegen die Regierungstruppen sondern auch gegen einheimische Aufständische !
      Sie nehmen einheimische Zivilisten als Geiseln !
      Der Großteil der Syrer wird sie dafür zu Recht hassen.
      Das sollte den deutschen Islamisten zu denken geben, die vom "heiligen Krieg" sprechen und von einem gerechten islamischen Staat träumen.
      Gar nichts ist daran heilig und gerecht, und sie haben dort nichts verloren.




      Löschen
  3. Georg, ich wünsche Dir einen schönen und erholsamen Urlaub. Ich meinerseits habe anzukündigen, dass ich ab nächster Woche bis Ende September anderweitig beschäftigt bin. Auf dann ! Ninja

    AntwortenLöschen
  4. he, georg, erhol dich gut und komm gestärkt wieder.
    schönen urlaub!

    AntwortenLöschen
  5. PS: Krieg ist IMMER furchtbar grausam, immer geschehen Greueltaten, was absolut nichts ungewöhnliches ist.

    AntwortenLöschen
  6. "Am 22. August bin ich wieder hier und werfe mich ins Getümmel."

    Vorausgesetzt, Sie leben noch. Dafür haben Sie KEINE Garantie.

    Trotzdem schönen Urlaub.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mannmannmann,

      beim schreiben - und dem eigentlich zwingend vorausgehenden denken - schließen sich synapsen. im hirn. so es vorhanden ist.

      Löschen
    2. @Anonym 8:08
      Wir alle haben keine Garantie dafür, dass wir am 22. August noch existieren werden. Georg hat die Zuversicht, dass er da sein wird. Die gönne ich ihm.
      Außerdem halte ich es für den Ausdruck von Depressivität und negativer Lebensenergie, mithin von mangelnder geistiger Gesundheit, ohne konkreten Anhaltspunkt auf den zwar sicheren, aber eben doch nicht imminenten Tod hinzuweisen.
      Kannst Du Deine Lebenszeit nicht besser nutzen ?

      Löschen
    3. Ich war vorgestern auf dem Friedhof. Letztes Jahr ebenfalls. Die Gräber, welche es letztes Jahr nicht gab, sind dieses Jahr hinzugekommen. Und es kommen immer weitere Gräber hinzu. NIEMAND hat das Recht, voller zuversicht zu behaupten, dass es in einem Jahr nicht SEIN Grab sein wird, welcher hinzukommen wird. Kapiert? Ein Friedhofbesuch macht einen Menschen nachdenklich, sofern er ein Mensch ist und richtig denken kann. Wer sein Leben sinnvoller gestalten möchte und wer wissen möchte, wovon ich spreche, der sollte öfter einen Friedhof aufsuchen. Ich rate das wirklich jedem. Das hat nichts mit Pessimismus oder mit depressiver Stimmung zu tun. Wer sowas behauptet, der hat nichts verstanden von all dem, was ich hier gesagt habe.

      Nicht kapiert? Nein, ist es sogar dumm oder bekloppt oder was zum totlachen? Dann war alles für die Katz, schade.

      Löschen
    4. @Anonym 8.00
      Doch, klar habe ich das kapiert.
      Du hast mich aber wohl nicht verstanden :
      Der Tod ist sicher, und deshalb sollen wir richtig leben.
      Zum richtigen Leben gehört für mich Zuversicht. Das schliesst den Gang zum Friedhof und den Gedanken an den Tod zur gegebenen Zeit nicht aus. Wenn ich Zuversicht habe, ist es am Ende gar nicht so wichtig, wann mein Grab geschaufelt wird, denn ich habe zuversichtlich gelebt.

      Übrigens steht im Koran, z.B. Sure 18, Sure 45, das am Ende nach den Taten entschieden wird, ob jemand zur Hölle oder ins Paradies geht.
      Da ich annehme, dass Du Muslim bist, solltest Du dies mal überdenken.
      Dem Georg einfach Gedankenlosigkeit zu unterstellen, halte ich nicht für eine gute Tat.

      Vielleicht möchtest Du warnen und stützt Dich auf das Hadith, das auf der Seite von Pierre Vogel steht (Sahih Muslim 153), dass, wer den Islam nicht annimmt in die Hölle kommt (wie gesagt, im Koran steht etwas Anderes!).
      -- Also ich sage : wenn dieses Höllengeschrei nicht interessengeleitet ist !
      Um die Muslime bei der Stange zu halten, wird geschmeichelt und behauptet, dass sie am Ende das Exclusiv-Recht auf das Paradies hätten.
      Da wäre es wirklich zu schön, wenn Alle Anderen das auch noch bestätigen und dazu Beifall klatschen würden.

      Geltungssucht ist ein weit verbreitetes Übel.
      Mit Wahrheit hat's nichts zu tun.

      Löschen
    5. @ Anonym 9. August 2013 08:00

      Und ich war gestern auf der Entbindungsstation. Letztes Jahr ebenfalls. Die Kinder, welche es letztes Jahr nicht gab, sind dieses Jahr hinzugekommen. Und es kommen immer weitere Kinder hinzu. NIEMAND hat das Recht, ohne konsequente Verhütung zu behaupten, dass es in einem Jahr nicht SEIN Kind sein wird, welches hinzukommen wird. Kapiert?
      Ein Besuch auf einer Entbindungsstation macht einen Menschen mit Kinderwunsch nachdenklich, sofern er kein emotionsloses Wesen ist und Babies mag. Wer sein Leben sinnvoller gestalten möchte und wer wissen möchte, wovon ich spreche, der sollte öfter eine Entbindungsstation aufsuchen. Ich rate das wirklich jedem. Das hat nichts mit Pseudogravidität oder Schwangerschaftswahn zu tun. Wer sowas behauptet, der hat nichts verstanden von all dem, was ich hier geschrieben habe.

      Nicht kapiert? Nein? Ist es sogar dumm oder bekloppt oder etwas zum totlachen? Dann war alles für den Klapperstorch. Adé!

      Fou Fou

      Löschen
    6. Gerne geschehen, Anonym 17:26! Wer so fixiert auf das Jenseits ist, sollte das Hier und Jetzt nicht vollkommen aus den Augen verlieren. Es lebe das Leben!!!

      Fou Fou

      Löschen
    7. Super Fou Fou !
      Vive la vie !
      Elle est belle.

      Löschen
  7. genau darum gibt es auch keinen "heiligen" krieg

    schönen urlaub

    AntwortenLöschen
  8. Reise, Reise

    Guten Flug und guten Urlaub, aber...können Sie so gar nicht lassen? - Das Foto...Karibik...Kuba...Guantanamo?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Reise, Reise"??? Ohmann, Teer, stehst du etwa auf die Deppen von Prollstein? LOL...Ich empfehle dir gute Musik, aber die ist politisch gesehen eher nicht auf deinem Level ;)

      Löschen
    2. @) Micha

      Reise reise. Kommt hoch ihr müden Leiber die Pier steht voller nackter Weiber! Reise reise aufstehen!- Der hat uns schon wieder angelogen, die sind ja alle angezogen!

      Dieser seemännische Weckruf liegt natürlich weit jenseits ihres sehr beschränkten Horizonts. Sie stehen lieber knöcheltief im islamischen Morast und detektieren noch das fernste Wetterleuchten als nahenden rassistischen, faschistischen oder xenophoben Umtrieb. Wohl widersprechen Sie vehement und mit Recht jedem "guten" Nationalsozialisten, der zwar den Völkermord ablehnt, ansonsten aber der rassischen Diskriminierung durchaus etwas Positives abgewinnen kann. Bei dem "guten" Linksfaschisten, der natürlich Schießbefehl und Stasi-Gulag ablehnt, keimt dann bei Gestalten wie Ihnen schon so etwas wie Verständnis, wenn die sozialistische Gesellschaft dem Klassenfeind das Studium versagt. Und dem "guten" Moslem, der natürlich Gewalt verneint, ansonsten aber eine Gesellschaft präferiert, in der Buchgläubige diskriminiert und Götzendiener eliminiert werden, fallen Sie begeistert in die Arme. Wie war das mit dem Wald, den man vor lauter Bäumen nicht sieht? - Um sowohl im musikalischen wie maritimen Bild zu bleiben: Sie folgen ihrer Obsession wie einst Daland der Umschiffung des Kaps der guten Hoffnung - und kriegen doch die Kurve nicht!

      Löschen
    3. @ Micha

      Für jemanden, der es sich von Teermaschine verbeten hat weiterhin kommentiert zu werden, bist Du selbst aber auffallend anhänglich! Wie kommt's?

      Fou Fou

      Löschen
    4. @ FouFou

      Leider (wirklich leider) regen mich Provokationen von jemandem, der den Islam mit dem Nationalsozialismus vergleicht, sehr auf. Ich würde mich gerne zurückhalten, aber wenn dann mal wieder ein Beitrag dieser islamfeindlichen Fraktion kommt, dann kann ich manchmal nicht anders. Leute: Man muss Teilen des Islams äußerst kritisch gegenüberstehen, sie auch in die öffentliche Diskussion bringen. Aber die Ablehnung des Islams als ganzes ist sicher nicht a: der Wunsch von Georg E. und b: die Lösung irgendeines Problems. Wir leben in Deutschland mit Muslimen zusammen, es muss doch unserer aller Interesse sein, einen friedlichen Dialog zu schaffen, auf vernünftiger Basis zusammmenzuleben!

      Löschen
    5. @) Micha

      Und noch einmal: Ich vergleiche den Islam nicht mit dem Nationalsozialismus, auch wenn Sie es noch so oft wiederholen. Gleichwohl erlaube ich mir auf Faschismen im Islam und daraus folgende Gefahren hinzuweisen. Es ist schon bemerkenswert, wo patentierte Antifaschisten wie Sie sonst so überall Faschismen detektieren: per se in allen staatlichen Organisationen und Institutionen; gerne auch in der römisch-katholischen Kirche; bei einer anderen Ideologie im Gewand einer Religion, der scientology church, dreht der Faschismus-Detektor bei Ihnen gleich in den roten Bereich - einzig der wahre Islam, exemplarisch gelebt im Dunstkreis deutscher Islam-Apologeten, herrscht das Paradies auf Erden. - Ist Ihnen aufgefallen, dass wir ganz gut und ziemlich friedlich mit den "Brutstätten des Faschismus" wie den staatlichen Institutionen oder der katholischen Kirche zusammenleben, auch und gerade weil in einer offenen Gesellschaft Defizite benannt werden?

      Löschen
  9. Lieber Georg,

    einen schönen Urlaub auch von meiner Seite. Ich hoffe wirklich sehr, dass du von diesem widerlichen Dreck, mit dem du dich ehrenwerterweise beschäftigst Abstand gewinnen kannst. Wir freuen uns schon jetzt darauf, wieder neue Abscheulichkeiten nach deiner Art aufbereitet serviert zu bekommen.

    AntwortenLöschen
  10. Heinz Hinkelmann8. August 2013 um 00:21

    Schönen Urlaub Georg.

    Möge die Erholung mit dir sein.

    Sehr geehrt

    Heinz Hinkelmann

    AntwortenLöschen
  11. Das Video kursiert schon seit mindestens zwei Jahren mit wechselnden Titeln im Netz.

    Schönen Urlaub!

    AntwortenLöschen
  12. @) Micha

    ".Ich empfehle dir gute Musik, aber die ist politisch gesehen eher nicht auf deinem Level ;)" - Gute Musik politisch gesehen? Beim besten Willen, der Inhalt dieses in deutscher Sprache geholperten Satzes lässt sich nur beim ersten flüchtigen Blick erahnen; beim zweiten schon nicht mehr.

    AntwortenLöschen
  13. Ich empfehle dir TOCOTRONIC (aus Hamburg), sehr gute Band (google doch mal den Song "Sag alles ab"):
    http://www.youtube.com/watch?v=3vgNOjgzo5g

    Ansonsten habe ich noch "The (international) Noise Conspirancy" für dich mit diesem tollen Clip:
    http://www.youtube.com/watch?v=_bHRmUK2P88

    Oder wie wäre es mit "Chumbawamba - Enough is Enough":
    http://www.youtube.com/watch?v=G6oq6ZYvFJ4

    Oder ein deutscher Song gegen Rechtsextremismus:
    http://www.youtube.com/watch?v=xXawL-LFgi8
    Es gibt noch politisch aktive Musiker, und das ist GUT SO!

    Dir empfehle ich zur Entspannung folgendes:

    http://www.youtube.com/watch?v=LMC71WZeo78

    Vielleicht kommst du dann mal zur Ruhe und chillst ein bisschen :)

    Und wenn das alles nichts gebracht hat, dann dieser Song:
    http://www.youtube.com/watch?v=GQLsIl3Cjc4

    Teer, ich bin kein Linksfaschist, sorry, jetzt bist du sicher enttäuscht.

    Und wie ich geschrieben habe: Das ist nicht auf deinem Level, oder??? Du wolltest den Privatbattle, jetzt hast du ihn....Freue mich auf deine Antwort ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist es auf Dauer nicht irre anstrengend, über so viele Jahre in der Pubertät festzustecken???

      Fou Fou

      Löschen
    2. @) Micha

      Privatbattle? Wie soll das gehen? - Ihre ganze Argumentation ruht auf ihrer unmaßgeblichen, wenig repräsentativen persönlichen Erfahrung in ihrem engeren Umfeld und erschöpft sich in weinerlichem Gejammere über eine Konstruktion, die einzig ihrem Hirn entsprang. Denn natürlich habe ich nie den Islam mit dem Nationalsozialismus verglichen. Wohl weiss ich, wie gern Ihresgleichen auf diese Hilfskonstruktion zur Diffamierung zurückgreift, wenn sich mal wieder der eigene Cocktail als zu dünn erweist. Grämen Sie sich nicht, das tun auch ganz andere Kaliber. Es ging einzig um Faschismen im Islam, die sich sowohl im Koran wie auch in der Ur-Gemeinde finden lassen. Dummerweise formulierte mit Hamed Adel-Samad keiner der üblichen Verdächtigen diesen Vorwurf. Auch ließ er sich schwerlich als rechtslastiger, deutschtümelnder Islamhasser diffamieren. So entschloß man sich, den "Herrn" zu ignorieren. Als das aufgrund der publizierten Todesaufrufe nicht mehr durchzuhalten war, musste mit Daniel Bax, dem islamfaschistischen Chefideologen ihres Leib- und Magenblattes taz, der Hohepriester der deutschen Islamversteher an die publizistische Front. Der setzte, Kraft seiner 6 Semester (oder waren es 8?)Islamwissenschaften und seiner guten Gesinnung den Sohn eines (eher moderaten) Imam und gebürtigen Ägypters in Bezug auf Islamverständnis gleich mal in Anführungszeichen (Machen Sie sich mal den Spass und klicken Sie sich im taz-Archiv durch die Bax`schen Beiträge: Wo immer auf der Welt die Sonne nicht hell genug auf den Islam scheint, da ist der INLANDS-Redakteur der taz mit einer Erleuchtung zur Stelle). Wer sich wie Sie die Welt bunt lügt, weil ihr Ereignishorizont gerade bis zur nächsten Shisha-Bar um die Ecke reicht und Sie jeden Blick auf die Realität als Angriff auf ihre kleine, heile Welt begreift, ist mit jeder inhaltlichen Auseinandersetzung maßlos überfordert. Also, wozu eine "Privatbattle"?

      Löschen
    3. @ FouFou
      Ist es nicht auch irre anstrengend eine Religion abzulehnen, die zum Großteil aus rechtschaffenden Menschen besteht? Ist es nicht anstrengend, wieder und wieder gegen den Islam zu argumentieren, auch in dem Wissen, dass wir auch in Zukunft mit Muslimen zusammenleben werden? Ist es nicht anstrengend, hier, neben den Salafisten, auch Gruppen wie DITIB etc. anzugreifen, auch wenn diese mit dem Salafismus nix zu tun haben und mit dem Islamismus nur tertiell?
      Dieser Blog nennt sich "Pierre Vogel und seine Welt", wenn aber viele hier den Islam als Ganzes angreifen, dann habe ich da nur wenig verständnis.

      Ich bin auch für eine genaue Betrachtung der islamistischen/salafistischen Szene, ich verurteil Salafisten und, sorry, kann sie nicht ausstehen! Aber ich kenne eben sehr viele vernünftige Muslime und nehme diese auch vor Leuten wie Teer in Schutz. Ich kenn auch sehr gläubige Muslime, auch die möchte ich vor ereifernden Islamhassern in Schutz nehmen. Ja, Teer, ich schreibe von Erfahrungen aus meinem Umfeld...Von was soll ich sonst schreiben??? Wäre ich nicht ein Heuchler und Spalter, wenn ich anhand mancher Extremisten mir bekannte Muslime in dieselbe Wanne schmeißen würde??? Pubertär, liebe(r) FouFou, ist SchwarzWeißDenken. Und das lehne ich ab. Und wenn nur 1% einer Gruppe positiv für die Gesellschaft wäre, würde ich sie verteidigen. Wie war das mit der Sippenhaft, Teer? Was ist so schlimm daran, wenn Menschen 5 x am Tag beten??? Die sind mir immer noch lieber als alkoholisierte Hooligans, Prolls oder Ballermanntouristen.

      Löschen
  14. @Teer
    Vom 7. August!!!

    "Teermaschine7. August 2013 17:19
    @) Micha

    Ich empfehle Ihnen einfach, meine Beiträge zu ignorieren. Auch dem Stalker kann man schwerlich vorwerfen, dass sich sein "Opfer" ihm mutwillig und mit Vorsatz nähert. Um 13:36 am 5.August schrieben Sie: "Und nun: Lass mich in Ruhe, Du Nervensäge!" - nur um 27 Minuten später ein anderes meiner Postings wie oben beschrieben zu kommentieren. Ich würde vorschlagen: wir ignorieren uns fortan. Ich reagiere nicht auf ihre Statements, Sie nicht auf meine."

    Du kannst wohl nicht ohne mich leben, süßer ;) LOL, da wurde mir was von FouFou vorgeworfen und die Teermaschine macht das gleiche ;)
    Zumindest habe ich mich erklärt, jetzt du, Teer;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @) Micha

      Nein, ganz ehrlich, ich hatte nicht vor, Ihnen zu antworten - bin ich doch längst desillusioniert, nachdem auch unsere jüngste Tochter im Zustand der postpubertären Beratungsresistenz die erstbeste Gelegenheit zum Auszug nicht ungenutzt hat verstreichen lassen. Wie könnte ich da glauben, gerade bei Ihnen, der oder die Sie ihren bornierten Stumpfsinn wie eine Monstranz vor sich hertragen, einen Wirkungstreffer zu erzielen? - Sie sind doch so vollflächig verstrahlt und hochgradig fehlvertaktet; da hilft nicht mal mehr ein rebooten. Sie sollten vielleicht einmal die Sommerzeit für eine Rundreise zu den europäischen Hotspots mit etablierten islamischen Gemeinden machen: Die (jenseits der taz) bekannten großstädtischen Quartiere von Londen über Amsterdam, Rotterdam, Antwerpen, Brüssel bis ins südlichere Dijon, Lyon oder Marseille. Dort werden Sie sicher reichlich interessierte Zuhörer finden, wenn Sie, gleich ob Mann oder Frau, im luftigen Sommerkleid kompetent über den friedvollen und toleranten Islam referieren.

      Löschen
  15. Noch ein Link für Dich..."Liebe Genossen und Genossinen, lasst uns die linke Hand erheben und zur Faust ballen".

    Tocotronic live am Rock am Ring 2010:

    http://www.youtube.com/watch?v=hKZBRzUFnMI

    Sorry, es gibt politisch motivierte Künstler mit Hirn!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, die Lieblinge des deutschen Feuilletons. Wir erinnern uns noch an den schmerzlichen Aderlass, als Millionen Genossen in der Folge der imperialistischen Konterrevolution von 1989 das Paradies der Werktätigen fluchtartig Richtung Kuba und Nordkorea, später dann auch Richtung Venezuela, verließen. Für wen singen die dann nur? - Wissen Sie, das politische Lied hat in Deutschland eine lange, wechselvolle Geschichte, in der diese schrabbelnden Wohlstandsgören höchstens in einer Fußnote Erwähnung finden. Die Epoche, da Parolen und Platitüden noch fehlende Authentizität verdecken konnte, ist lang, lang vorbei!

      Löschen
    2. LOL Ohmann, du hast es nicht begriffen, was die " Lieblinge des deutschen Feuilletons" damit gemeint haben. Sie meinen Pseudolinke, die trotz aller Annehmlichkeiten sagen "Aber hier Lebne, nein danke!"

      Das Lied ist eine Kritik an Pseudolinke die nur ihren Mund aufmachen und nichts für die Veränderung der Gesellschaft tun.

      Löschen
    3. @ Teer

      Und nochwas: Ich habe studiert ;) Pädagogik und Sozialwissenschaft! Jetzt kommst du sicher aus deiner Ecke und wetterst gegen die hiesigen Pädagogen. Aber ich habe meine egenen Wertevorstellungen, und Du Wicht kannst sicher nix daran ändern. Ich mag den Islam, aber ich selber werde sicher kein Moslem! Ich bin Tolerant, was man von dir wohl kaum behaupten kann ;)

      Löschen
    4. @) Micha

      Klatschen und Singen gut. "Ich mag den Islam..." - Herrje, und so etwas wie Sie lässt man heute auf die Kinder los? Sie lassen wirklich elementarste charakterliche Eigenschaften vermissen. Natürlich beschäftigt sich dieser Blog vornehmlich mit den krassesten Auswüchsen dieser Religion - die es aber vor allem deshalb gibt, weil seit 1400 Jahren niemand in der Lage ist, diesen Wirrköpfen, denen immerhin in Ländern wie Saudi-Arabien die Deutungshoheit obliegt, inhaltlich und theologisch fundiert zu widersprechen. Sollte man nicht irgendwann einmal nach den Ursachen fragen? Die christlichen Konfessionen mussten sich mit Beginn der Aufklärung dieser Auseinandersetzung stellen - zugegeben, ein quälend langer Prozess, der noch immer andauert, aber der letztlich dazu führte, dass der ganz überwiegende Teil der Christen respektiert, dass die Bibel als Buch von Menschen für Menschen verfasst wurde. Erst diese Erkenntnis führte zu dem, was wir heute Exegese nennen. Unter vielen Islamwissenschaftlern wird die Genese des Koran und des Islam ähnlich undogmatisch diskutiert. Nur - erreicht dieser wissenschaftliche Diskurs (das war übrigens der Ausgangspunkt der Euroislam-Debatte am Ende der 80iger und zu Beginn der 90iger Jahre des letzten Jahrhunderts)die Ummah? - Er streift sie nicht einmal. Darum auch ist noch heute für praktisch jeden Moslem, auch in Deutschland, der Koran unverfälschter und ewig gültiger O-Ton Allahs, mit all seinen unappetitlichen Faschismen - nicht zuletzt dank solcher unkritischer Ignoranten wie Ihnen. Dass nur die wenigsten streng nach ihren Glaubenvorschriften leben, ist eine ganz andere Frage.

      Löschen
    5. Bla, bla, bla...Ich wurde hier schon von vielen Islamfeinden angegriffen, da fällst du nicht weiter ins Gewicht. Geh weiter in deine Höhle und klopfe islamfeindliche Thesen die mit der Lebensrealität nix zu tun haben. Ich behaupte mal, Du kennst kaum einen Moslem, ansonsten würdest Du so einen geistigen Durchfall hier nicht posten. Klar, Du kannst in deine Höhle gehen und alle möglichen Suren nennen, die Gewalt beinhalten. Aber was ist mit Deutschland? 19933-45 Nationalsozialistischer Terror, bis 1989 kommunistischer Terror. Neigen die deutschen zur Diktatur? Wollen die deutschen sich von einer "starken", weil terroristischen Diktatur regiert werden? Geb Dir die Antwort selber und dann kannst du vom Islam schereiben. Du hast in KEINEM Posting auch nur EIN gutes Haar am Islam gelassen! Das zeigt mir, welches geistes KindDubist. Du gehörst einer islamfeindlichen, hier weit verbreiteten, Gesinnung an, die ich einfach nur wiederlich finde. Du scheinst auch einen Anders Breivik zu verstehen, der aus ähnlichen Gesinnungsgründen ein Blutbad angerichtet hat. Ich finde Deine Beiträge hier einfach nur wiederlich, arrogant und hochmütig. Und ja, ich bin Pädagoge! Ich würde mich schämen so einen verhassten Müll von mir zu geben! Und nochwas, das Problem ist nicht der Koran, sondern die Auslegung dieser Schrift. Und die meisten Islamverbände legen den Koran NICHT so aus wie die Salafisten! Selbst die vom Verfassungsschutz beobachteten von Mili Görüs distanzieren sich von den Salafisten. Von DITIB ganz zu schweigen.
      Also, Teer, geh in Deine Höhle und schreibe weiterhin hasserfüllte und Islamfeindliche Postings. Mich wirst Du damit nicht beeindrucken, denn die Faschismen kommen von Dir: Zu einer Demokratie gehört Religionsfreiheit! Und diesen Passus scheinst Du nicht zu kennen, Du islamfeindlicher Volltrottel!

      Löschen
    6. @Teermaschine 10. August 2013 12:09
      >> [...]- Herrje, und so etwas wie Sie lässt man heute auf die Kinder los? [...]

      Ich muss meinen Sabbat-Monat mal kurz unterbrechen: Nein, ich bin sicher, soweit sind wir trotz allem noch nicht!
      Und vielleicht kann ich Dir viel Zeit und Nerven sparen: Gib es auf!
      Der Kleine ist ...
      a) kein Gegner für Dich, ...
      b) wegen cerebraler Insuffiziens nicht fähig, einen Text jenseits eines halben Hauptsatzes verstehend zu lesen und ...
      c) nach eigenem Eingeständnis ein notorischer Lügner.

      Zitat:
      [...] ich heiße weder Micha, noch arbeite ich im sozialen Berein!
      Z.E.
      (nachdem letzteres zuvor wohl 5 mal behauptet und mit lustigen *hust* Histörchen ausgeschmückt wurde)
      Der darüber hinaus nicht weiß was ein Axiom ist, nicht den Unterschied zwischen verifizieren und falsifizieren kennt, Mathematik für eine Naturwissenschaft hält, welche wiederum absolute Wahrheiten postulieren: ...
      [...] Du, ich habe auch Abitur und kann dir nur sagen: eine kognitive Dissonanz haben menschen, die z.B. die Mathematik leugnen, wie du!!! Denn es gibt RICHTIG und FALSCH, mein "Freund". In der Mathematik, in anderen Naturwissenschaften. [...]

      ... sich darüber echauffiert, das Menschen mit Down-Syndrom (mit wahnsinns Spektrum und Häufigkeit an Komorbiditäten) durch PID gar nicht erst ausgetragen werden (->ihnen und vor allem ihren Eltern ein häufig jahrzehntelanges Martyrium erspart bleibt), oder vielleicht in fernerer Zukunft sogar die schon geborenen geheilt werden können:
      [...] In Deutschland läuft so einiges schief: [...] der Niedergang der moralischen Werte (In Zunkunft soll es kaum noch Menschen mit Trisomie-21 geben) etc...

      Da scheint jemand zwar betroffen, aber ahnungslos zu sein, und die einzige Aussage, die ich ihm abnehme, ist: ...
      [...] Ich arbeite mit geistig behinderten Menschen, und da wird nicht viel gezahlt. Aber: Ich arbeite wenigstens

      Da bin ich fast sicher: Der arbeitet sogar in der selben Arbeitsgruppe am selben Arbeitstisch in der 'beschützenden Werkstatt'!
      Die geistige Retardierung um bestimmt ein Jahrzehnt und die typische Distanzlosigkeit, mit der er sowohl auf vermeintliche Zustimmung (schon fast peinliche Anbiederei) als auch auf gelinde Kritik (völlig unkontrolliertes Ausrasten mit faschistoiden Beschimpfungsorgien) reagiert, sind da symptomatisch.
      Resümee, chronologisch: Er ...
      - arbeitet mit geistig Behinderten im sozialen Bereich, ...
      - hat Abitur (was in der "Bildungshauptstadt" der Republik ja schon etwas heißt, und zumindest würde es die bundesweiten Klagen von Hochschullehrern erklären, ca. 70% der Abiturienten seien nicht studierfähig!),
      - hat nun auch noch studiert ( "Pädagogik und Sozialwissenschaft!", na ja, das Konzept der 'klientenzentrierten Gesprächsführung' hat er kapiert, ... solange er sein eigener Gesprächspartner ist! >;o) )
      - wird auf Nachfrage sicher auch einen qualifizierten Abschluss behaupten und
      - in Kürze steht wohl die Promotion an, unmittelbar gefolgt von der
      - Habilitation mit Lehrstuhl-Angebot, ich bin schon gespannt!

      Und er hat wirklich nur einen Fehler: Er lügt wie gedruckt!

      Noch Fragen?

      Löschen
    7. @Teermaschine 9. August 2013 07:46
      >> [...] das politische Lied hat in Deutschland eine lange, wechselvolle Geschichte, in der diese schrabbelnden Wohlstandsgören höchstens in einer Fußnote Erwähnung finden. Die Epoche, da Parolen und Platitüden noch fehlende Authentizität verdecken konnte, ist lang, lang vorbei!

      Ach ja, 'politisches Lied': Frag ihn doch mal nach einem gewissen 'Franz Josef Degenhardt' aka "Väterchen Franz" (RIP, Nov. 2011), und wieviele von dessen ca. 400 (!) Werken aus fast 50 Jahren er kennt. (Aber wahrscheinlich wird ihm ein promovierter Jurist als Liedermacher viiieel zu 'intellektuell' sein. >;D)
      Und zu "Reise reise": Angeblich kommt der / die Kleine aus Bremen, dem zweitgrößten Überseehafen Deutschlands, dem viertgrößten Europas, direkt von der 'Waterkant'! Und der kann mit 'Reise reise' nur drittklassige Lärmproduzenten assoziieren?
      DAS nenne ich doch mal eine rundum komplette und fundierte Allgemeinbildung. *pruuust*
      >;D

      Löschen
    8. @ Teer
      Von Klatschen und Singen halte ich nicht viel. Ich halte etwas davon, Kindern Toleranz zu vermitteln. Toleranz gegenüber andern Lebenseinstellungen. Und da gibt es viele Facetten, was Dir sicher fremd ist. Wer als Moslem fastet, der tut es halt, ist doch kein Problem. Nur islamfeindliche Extremisten wie DU scheinen ein Problem damit zu haben. Ich stelle Dich in eine Ecke? Ja, das tue ich, in die Ecke islamfeindlicher Deppen. Und wer nur den Koran als Argumentation herausholt, der kennt keine Muslime. Der kennt weder die Gastfreundschaft noch die Herzlichkeit der Muslime. Also nochmal Teer, geh in die Ecke, vielleicht kommt ja irgendwann eine Einsicht. Wobei: Bei Dir habe ich jegliche Hoffnung aufgegeben, scheinst Du ja den Hass auf den Islam komplett in Dein Leben integriert zu haben. Armer Wicht....

      Löschen
    9. Ach der Nair mal wieder... Du hast mich mit deinem Islamhass schon vor Wochen genervt, jetzt kommst Du aus Deinem Kämmerlein hervor und schießt mal wieder wild um Dich.
      Also ich habe studiert (Nein, ich will mich nicht rechtfertigen, Dir nur die Wahrheit an den Kopf knallen): Meine Professoren waren u.a. der (linke und tolle) Soziologe Freerk Huisken (Uni Bremen, wenn Du mir nicht traust, dann Google mal), promoviert habe ich nicht, habe es auch nie behauptet!)

      Na, Nair, biste aus deinem Urlaub zurück? Dann kannst Du sicher wieder mal islamfeindliche Beiträge posten, Du Vollidiot. Hast Du Dich erholt? Wohl kaum, warum sonst der Hass???
      Ja, ich habe Abitur, bilde mir aber nix darauf ein (Du weißt ja: Bremer Abitur hat nicht viel Wert ;) )
      Deinen Hass auf den Islam kann nur einer nachvollziehen, der bei den Jungnationalen war. Wahrscheinlich hast Du Deinen Urlaub noch in einem islamischen Land verbracht, wundern würde es mich nicht.
      Ich lüge??? Du nationalistischer Depp, wo lüge ich???
      Dein Weltbild mag geprägt von Hass sein, meines ist es nicht.
      Islamhasser wie DU sind für mich nur eine Randerscheinung, Du bist weder demokratisch noch in irgendeiner Weise Diskussionswürdig!
      Ja, ich habe noch Fragen, Nair: Wieso behauptest Du Dinge über mich, ohne mich zu kennen? Du kennst weder mein Geschlecht noch mein Alter. Du weißt nix über mich!
      Ich habe es Dir schon vor Wochen geschrieben: Dein Hass auf den Islam ist einfach nur krank. Kennst du überhaupt Muslime? Wohl kaum, ansonsten würdest Du hier nicht so einen geistigen Durchfall posten. Ich habe es schonmal geschrieben: Ich sehe mich weder als Intellektuell noch als besonders schlau an, aber ich kenn viele Muslime und werde mir mein Weltbild durch Idioten wie DIR nicht kaputtmachen lassen. Du bist einfach nur ein dummer Islamfeind der den Realitäten nicht ins Auge blicken mag: Wir leben mit Muslimen zusammen und werden es auch in Zukunft tun!!!! Da kann dein realitätsfremdes Gehabe auch nix dran ändern.
      Nair, Du bist einfach nur ein extremistischer und islamfeindlicher Loser!!! Kannst dich gerne mit Teer zusammentun, zusammen seid ihr das Dreamteam! Wirklich, herzlichen Glückwunsch an euch "zwischenmenschliche Loser". LOL Ich lese deinen Beitrag nochmal und muss mich gerade vor Lachen zwicken: Du bist einfach nur lächerlich ;) Nimm es gelassen, auch ich habe hier schon viel Anfeindungen kennengelernt :)

      Löschen
    10. @ Nair
      Du bist und bleibst ein böses Arschloch!!! Ich kenne einige Menschen mit Trisomie 21! Wer denen ein Recht auf Leben nicht anerkennt, der ist böse. Du magst dich herauswinden, aber deine Aussage bleibt dieselbe.
      Ich halte Dich für eine widerwärtige Persönlichkeit. Ich habe es schonmal geschrieben: Emotional hast Du die Intelligenz einer Frikadelle: Totgebraten und lebloses Fleisch. Schäm Dich, Du bist und bleibst für mich einfach nur ein böser und dummer Mensch!

      Löschen
    11. @) Nair as-Saif

      Danke für die Info. Offensichtlich hat er sich schon mal in deinen Weg erbrochen. Aber erst neulich las ich einen Beitrag über diplomierte Wünschelrutengänger und staatlich geprüfte Heilsteinschleifer an der Universität Viadrina in Frankfurt/Oder - seit dem rechne ich mit allem. Nun aber, mit seinem letzten Posting, hat er/sie/es sich denn doch entlarvt. Wer, gleich ob erregt oder nicht, derart durch die deutsche Orthografie stolpert, der/die/das mag in pädagogischen Notstandsquartieren für die genießare Zubereitung einer Grünkernsuppe nebst Börek-Beilage die Hochschulreife bescheinigt bekommen - erlangt hat er/sie/es sie sicher nicht.

      Löschen
    12. Teer ist nur ne arme Existenz, er schreit nach Aufmerksamkeit. Und da bin ich schon bei dir, Nair: Warum so ein Hass auf den Islam???? Weil Du mal mit einer Türkin verheiratet warst? Musst Du deine Lebensgeschichte hier aufarbeiten? Wie arm ist das denn? Geh doch lieber zu einem Psychologen, der kann dir vielleicht helfen. Wenn nicht, dann kann dir sicher ein Neurologe Medikamente verschreiben: SSRI wie Citalopram, Paroxetin, Fluoxetin etc. gegen depressive Phasen, Neuroleptika wie Risperidon oder Olanzapin gegen Manie oder aggressive Phasen. Im Ernstfall gibt es auch Frisium, Valium oder Tavor...Damit Du nicht austickst. Dann kommst Du zur Ruhe und kannst entspannen...Vertraue mir, diese Medis können Dir helfen!
      Und wenn Du diese Medies nicht nimmst, dann bist und bleibst Du ein emotional retardierter "Gesprächspartner" mit verminderter Intelligenz. Klar, ich werde dir zur Seite stehen, vielleicht kommst du ja klar. Andernfalls werde ich Dich NICHT ERNSTNEHMEN, DA DU RASSISTISCHEN MIST SCHREWIBST, DER ALLE MUSLIME BELEIDIGT: Du Dummschzwätzer! Du Rassist! DU ISLAMHASSER!!!!

      Löschen
    13. @) Nair as-Saif

      Aber so ganz ohne Nährwert war das Scharmützel denn docht nicht - zeigte unser Micha doch exemplarisch das nahezu komplette Verhaltensrepertoire der Apologeten und Kulturrelativierer, wobei ein vermutlicher Migrationshintergrund (2x wiederlich liest sich leidlich liederlich) nicht weiter ins Gewicht fällt. Wir rekapitulieren: Der anfängliche Verweis auf sinnverfälschende Übersetzungen sowie die Mär von der Unübersetzbarkeit der Quelltexte in die deutsche Sprache haben sich ebenso aus der Diskussion verflüchtigt wie die Islam-heißt-Frieden- Plattitüde, seit die fuzzelbärtigen Religionskomiker in deutschen Fußgängerzonen Korane wie geschnitten Brot unter die Leute bringen. Inzwischen zeigt sich so manch Ungläubiger weit surensicherer als Prinz und Prinzessin, die sich über Jahre in öder arabischer Lautmalerei übten und die doch eine zeithistorische Einordnung der Texte noch immer für einen Stellplatz im Bücherregal halten. Da schwappte die antifaschistische Gülle aus linksfaschistischen Soziotopen gerade zur rechten Zeit über Mohammeds Tellerrand und man löffelte begierig die "Wir Moslems-sind-die-neuen-Juden`"-Suppe. Keine so schlechte Idee, könnte man meinen, schließlich legitimieren Linksfaschisten sogar unverhohlen Rechtsbrüche und Straftaten mit ihrer gutmenschlichen Gesinnung. Wie gut kann man dann erst eine anerkannte Religion instrumentalisieren? Also bedient man sich oft und gerne eines Verweises auf die neuere deutsche Geschichte. - Dumm nur, dass unsere westlichen Nachbarn, allesamt wirkliche Opfer des deutschen Faschismus, exakt die gleichen Probleme haben mit einem großen Teil ihrer moslemischen Zuwanderer; und das ganz ohne Schuld und Verantwortung für eine eigene faschistische Diktatur. So bleibt letztlich nur die Verleugnung: Salafisten sind gar keine "richtigen" Moslems; sind ja auch nur ganz wenige in Deutschland; und überhaupt hat der gelebte Islam nichts mit dem Islam sonst wo in der Welt zu tun; und die WTC-Attentäter haben zwar über Jahre in Hamburg gelebt, hatten aber auch nichts mit dem in Deutschland gelebten Islam zu tun; die Sauerlandgruppe auch nicht; der Frankfurter Attentäter auch nicht undundund. Warum das alles? Warum verweigert sich der Islam so vehement jeder Öffnung und zeitgemäßen Interpretation, die ihn vom Unsinn der zeitlosen Gültigkeit und dem faschistischen Ballast befreien könnte? - Es geht um nichts anderes als um Macht; um die Macht alter Männer. Und nichts ist wirkmächtiger zur Durchsetzung von Macht als ein faschistisches, auf letzten Wahrheiten basierendes Regime.

      Löschen
    14. Nochwas Nair: Dein faschistisches Gewürge war schon vor ein paar Wochen unerträglich. Ich finde deinen Eifer, mit dem Du mich hier angreifst fast schon niedlich, zeigt es ja wie sehr Du Dich mit mir beschäftigt hast. Kussi für dich dafür.
      Aber deine Islamfeindlichkeit ist erbärmlich. Hast Du ja nicht mal den Mumm gehabt, vor deiner Psychiatrieauszeit vor einigen Wochen eine Diskussion mit einem Moslem zuende zu führen. Kann es gerne verlinken, wird nicht schwer zu finden sein, da du ja gerne gläubige Muslime angreifst und beleidigst. Ich habe es Teer schon geschrieben: Auch Du scheinst Sympathien für Anders Breivik zu haben, die Motive sind die selben: Islamhass!

      Löschen
    15. Und was ist mit Anders Breivik? Was ist mit der NSU? Was ist mit unzähligen Zivilisten im Irak, in Afghanistan die getötet wurden (Auch von westlichen Militärs??). Deine Aufzählung ist selektiv und lässt alles aus, was deiner islamfeindlichen Sichtweise nicht in den Kram passt.
      Du kannst das Wort "Macht" durch das Wort "Geld" ersetzen, dann ersetzt Du noch "Islamismus" durch "Kapitalismus", dann hast Du in etwa das selbe kranke System.

      Löschen
    16. @) Micha

      Autsch! Jetzt haben Sie in der Auseinandersetzung mit Nair as-Saif nicht nur die Contenance verloren - nun ist auch noch ihre letzte Tarnung perdu. War ihr Authentifizierungsversuch mit dem Verweis auf einen Bremer Hochschullehrer noch nur peinlich ( alle Infos nur einen Klick entfernt), so outet ihr empörtes Beleidigtsein Sie endgültig als Angehörigen eben jenes Teils der Gesellschaft, der einer Integration des Islams und damit auch der Moslems in Deutschland dauerhaft entgegensteht. Denn der Islam ist erst dann wirklich in Deutschland angekommen, wenn er sich einem kritischen gesellschaftlichen Diskurs stellt - und der spart natürlich auch fundamentale Glaubensgrundsätze nicht aus. Schließlich diskutiert man auch mit christlichen Konfessionen über elementarste Glaubensfragen, wenn diese ihre ethischen Vorstellungen berücksichtigt sehen wollen. Und wenn zB die katholische Kirche behauptet, die Menschwerdung beginne bereits mit der Verschmelzung von Samen- und Eizelle (das Thema scheint ja ein Steckenpferd von Ihnen zu sein), dann wollen wir schon wissen, wann genau der Heilige Geist in die Zygote dringt. Da hilft dann auch kein Wehklagen oder jämmerliches Beleidigtsein eines katholischen Würdenträgers, der die Beantwortung solcher Fragen in die alleinige Kompetenz des Klerus` stellen möchte. Analog wird sich auch ein Islam in Deutschland fundamentalen Fragen zur Gleichberechtigung, Gewaltenteilung, Juden- und Christenfeindlichkeit etc stellen müssen - da reicht dann kein Verweis auf ihren "gelebten" oder "gefühlten" Islam. Vielleicht erkennen Sie, dass das nichts mit Islamhass zu tun hat - aber wohl eher nicht. Wer wie Sie den Islam vor dieser gesellschaftlichen Diskussion bewahren möchte, sollte schleunigst seine sieben Sachen packen und sich dahin aufmachen, wo man den Islam gänzlich unhinterfragt leben kann - denn hier haben geistlose Kreaturen wie Sie sicher nichts verloren!

      Löschen
    17. @Teermaschine 10. August 2013 16:09
      >> @) Nair as-Saif
      Danke für die Info. Offensichtlich hat er sich schon mal in deinen Weg erbrochen.


      Na, sagen wir, er hat´s versucht. Irgendwie hat er sich wohl an meinem Vorwurf des "schweinchenrosa Plastik-Barbie-Linksseins" verschluckt. Aber das Kleine kann ja nicht einmal richtig Kotzen, da kommen nur so ein Paar Tropfen stinkender brauner Schleim. Muss man keinen großen Bogen drumherum machen, kann man einfach ignorieren, wie die Schleimspur von `ner Nacktschnecke.

      >> Aber erst neulich las ich einen Beitrag über diplomierte Wünschelrutengänger und staatlich geprüfte Heilsteinschleifer an der Universität Viadrina in Frankfurt/Oder - seit dem rechne ich mit allem.

      Ach ja, der gute Harald Walach! Mit dem haben wir uns vor geraumer Zeit auf den ScienceBlogs und auf Psiram beschäftigt, als an seinem Institut "Hogwarts an der Oder" (google mal aus Spaß danach ;o)) eine Master-Thesis über Wahrsagen per Kozyrev-Spiegel angenommen wurde. Aber der sitzt nur auf `ner Stiftungsprofessur, gesponsert von div. Homöopathie-Vertickern, wird gut beobachtet und in akademischen Kreisen schon lange nicht mehr ernst genommen.


      >> Nun aber, mit seinem letzten Posting, hat er/sie/es sich denn doch entlarvt.

      Och, war das noch nötig?

      >> Wer, gleich ob erregt oder nicht, derart durch die deutsche Orthografie stolpert, ...

      Wenn´s nur das wäre ...! Dieser typische Duktus mit x-facher Wiederholung einprägsamer Worthülsen in einem einzigen Absatz ist uns doch bekannt: Das ist die charakteristische Attitüde ideologischer Prediger, insbesondere der in diesem Blog thematisierten Ideologie.
      Ach, ich sehe gerade ...

      >> Teermaschine10. August 2013 18:04
      @) Nair as-Saif
      Aber so ganz ohne Nährwert war das Scharmützel denn docht nicht - zeigte unser Micha doch exemplarisch das nahezu komplette Verhaltensrepertoire der Apologeten und Kulturrelativierer, wobei ein vermutlicher Migrationshintergrund (2x wiederlich liest sich leidlich liederlich) nicht weiter ins Gewicht fällt. [...]


      ... so ganz unbemerkt ist das ja auch bei Dir nicht geblieben. ;D Das zieht sich durch fast alle seine Kommentare, achte mal darauf.
      (Und was den Nährwert anbelangt: Ja, nicht ganz ohne, aber mühsam, mühsam! Wenn die köstliche Gaudi nicht dazu kommen würde, täte ich´s mir nicht an.)

      >> ... der/die/das mag in pädagogischen Notstandsquartieren für die genießare Zubereitung einer Grünkernsuppe nebst Börek-Beilage die Hochschulreife bescheinigt bekommen - erlangt hat er/sie/es sie sicher nicht.

      Weder erlangt, noch bescheinigt! Auch der Herr Münchhausen ist ja nicht wirklich auf `ner Kanonenkugel geritten, nicht einmal in Bremen!
      (Und selbst der gute Baron von der gespaltenen Zunge hätte wohl nicht behauptet, bei einem seit fast 10 Jahren emeritierten Prof (der auch Jahre vorher schon von der Uni-Leitung ausgebremst wurde) studiert zu haben, aber gerade mal (wohl ebenfalls gelogene) Mitte 20 zu sein! >;D)

      P.S.: Hast Du den großen "Musikexperten" schon nach 'Väterchen Franz' gefragt? Der war schließlich nicht nur ein Generationsgenosse (wenn auch ein paar Jährchen älter) von Huisken, sondern als marxistischer Akademiker diesem auch ideologisch nicht ganz fern. (Und ich möchte wetten, dass Huisken einiges von F.J. Degenhardt in seiner Musiksammlung hat.)

      Löschen
    18. @) Nair as-Saif

      Ich befürchte, Du hast die schwafelnde Luftpumpe nachhaltig verschreckt, noch ehe ich sie auf einen Hörsturz in die Liedermacherszene der 60-iger und 70-iger entführen konnte, wobei - hätte ich die verbrüderlichte Verbindung des "ollen" Barden zum Erzbistum Paderborn zur Sprache gebracht, gleich hätte "es" ob eines akuten Ausbruchs wulstiger Gehörgangkrätze dankend abgewunken. Aber mit Medikamenten, insbesondere psychoaktiven Substanzen (warum wohl?) scheint "es" sich ja gut auszukennen. (da hätte "es" bestimmt auch etwas für die Ohren). Bei dem klinischen Bild würde ich allerdings die deutlich preiswertere Therapiealternative mit Hohlraumversiegelung empfehlen, zumal eine Applikation über die Schädelöffnungen in den Bereichen der Ohrmuscheln zwei bequemene Zugänge zum leergeräumten Operationsraum bieten. Jetzt muss ich mich allerdings erst mal um "Hogwarts an der Oder" kümmern.

      Löschen
    19. @) Mischa

      Atemraubend, wie Sie sich jeden Zusammenhang zwischen Islam und islamischen Terror verbitten, andererseits aber Islam- und Religionskritik mit xenophobem Terror vermengen. Weder richtete sich Breiviks Terror explizit gegen Moslems noch interessierte die NSU-Mörder vornehmlich die religiöse Orientierung der Opfer. Der entscheidene Unterschied ist aber: Ihnen fehlt jede Legitimation für ihr mörderisches Tun! Weder eine anerkannte Religion noch eine anerkannte Ideologie rechtfertigt die Morde, wo hingegen zB der Tötungsaufruf gegen Herrn Hamed Abdel-Samad mit einer Umarmung durch den gewählten Präsidenten des eiflußreichsten moslemischen Staates quittiert wurde.

      Löschen
    20. @Teermaschine 11. August 2013 05:24
      >> @) Nair as-Saif
      Ich befürchte, Du hast die schwafelnde Luftpumpe nachhaltig verschreckt, noch ehe ich sie auf einen Hörsturz in die Liedermacherszene der 60-iger und 70-iger entführen konnte, ...


      (Vergiss die 80er, 90er und 2000er nicht. 'Väterchen' war sehr produktiv, seine letzte CD ist von 2008!)

      Och, ich werde doch nicht ...? Schade! Aber vielleicht rechnet "Das Mich" ja auch gerade aus, wie alt es sein müsste, um noch bei Huisken studiert haben zu können. Wir werden es erfahren (kann aber dauern).

      >> ... wobei - hätte ich die verbrüderlichte Verbindung des "ollen" Barden zum Erzbistum Paderborn [...]

      Na ja, wenn man sich die Texte z.B. vom "Gott der Pille" oder auch Papstlied I respektive Papstlied II anschaut, dürfte an der Verbindung ausser ein paar gemeinsamen Genen kaum etwas "brüderlich" gewesen sein.
      >;o)

      >> Aber mit Medikamenten, insbesondere psychoaktiven Substanzen (warum wohl?) scheint "es" sich ja gut auszukennen. [...]

      Na, es wird ja wohl noch die Namen auf seinen Pillenschachteln lesen und abschreiben können? Doch, doch, das traue ich ihm zu!

      >> Bei dem klinischen Bild würde ich allerdings die deutlich preiswertere Therapiealternative mit Hohlraumversiegelung empfehlen, [...]

      Bauschaum! Ich empfehle da unbedingt Polyurethan-Bauschaum: Preiswert, nahezu unverwüstlich und mit hervorragenden Dämpf- und Dämmeigenschaften.

      >> Jetzt muss ich mich allerdings erst mal um "Hogwarts an der Oder" kümmern.

      Viel Spaß. Und wenn Du dann noch Zeit und Lust hast, die Bauchmuskeln nicht zu sehr schmerzen und Dir der Sinn nach weiteren habilitierten Spinnern steht, kannst Du auch gleich mal z.B. nach Claus Wilhelm Turtur, Friedrich Balck oder Konstantin Meyl suchen.

      Letzterer z.B., seines Zeichens Professor für Leistungselektronik in Furtwangen, zweifelt zwar nicht, wie einige VT-Spinner an der Tatsache der Mondlandung selbst, . . .

      K.M.: Auf dem Mond haben wir so gut wie keine Atmosphäre, weshalb die Astronauten sich einen wunderbaren Blick auf den Sternenhimmel vorgestellt hatten, jedenfalls vor ihrem Start. Nach der Landung waren sie dagegen bitter enttäuscht. Der Himmel war schwarz und kein einziger Stern zu sehen! Sie haben viele Photos mitgebracht, aber nirgends sind Sterne abgelichtet, die sind offenbar dem Blickfeld entrückt. ...

      . . . hält aber für die fehlenden Sterne eine gaaanz andere, hochwissenschaftliche Erklärung bereit, denn . . .

      K.M.: ...Tatsächlich ist das Gravitationsfeld unseres Trabanten sehr viel kleiner als das der Erde. Bei einem Sechstel der Erdbeschleunigung nimmt vom Mond aus gesehen die Entfernung zu den Sternen um das 36-fache zu, als Konsequenz des quadratischen Zusammenhangs in der von mir angegebenen Proportionalität (E,H ~ 1/l²). [...] in jedem Fall entschwinden da ohne Fernrohr selbst die dicksten Sterne dem Blickfeld.
      (Beide Zitate aus: Buttlar, Meyl: NEUTRINOPOWER S. 189/190)

      . . . *pruuust* bekanntlich ist die Entfernung abhängig von der Gravitation, und zwar, lt. Meyl reziprok proportional zu deren Quadrat.
      Jetzt fragt man sich natürlich, wie weit die Sterne dann erst von unseren Weltraumteleskopen entfernt sein müssen. (Vor allem denen im Librationspunkt L2)
      Sowas (und schlimmeres) verzapfen Leute mit Venia Legendi aus den 'harten' Wissenschaften / der Technik, und alle sind sie auf der Jagd nach der "Vakuum-Energie". Fast möchte man den religiotischen Spinnern verzeihen.
      ≈:-(

      Löschen
    21. Also, da ihr beiden Volltrottel euch ja gerne mit mir zu beschäftigen scheint: Meine letzte Hausarbeit bei Prof. Huisken habe ich 2005 geschrieben. Grundlage war sein Buch "Alles bewältigt, nichts begriffen" (habe ich sogar griffbereit falls ihr Deppen, die Freerk Huisken NICHT kennen, noch Fragen habt). In dem Buch geht es darum, dass Schüler zu Patrioten erzogen werden sollen ohne wirklich über den Nationalsozialismus aufgeklärt zu werden.
      @ Nair: Wenn DU es gut findest, dass Menschen mit Trisomie 21 als "unwertes Leben" (was im Falle Trisomis 21 diskutiert wurde) bezeichnest, dann bist Du einfach nur ein herzloses Arschlosch! Ich kenne sehr viele glückliche und herzensgute Menschen mit Trisomie 21, und deine Äußerung lässt mich (mit schmerzen im Magen) an Euthanasie im dritten Reich denken (das Kotzen folgt wohl gleich).

      Nair und Teer, da haben sich zwei islamfeindliche Deppen gefunden, die nun gemeinsam ihren erbärmlichen Onlinnefeldzug gegen den Islam führen. Aber, ihr beiden: Den Islam gibt es in deutschland, und @ Teer, er ist auch schon lange hier angekommen. Gebt euch keine Mühe, sie wird eh nix bringen. Außer vielleicht noch mehr Hass. Anders Breivik (den ihr zu mögen scheint) lässt grüßen. In diesem Sinne: Spart euch euer pseudointellektuelles Geschwafel, ihr werdet NIX (gutes) bewirken und habt auch keinen sinnvollen Beitrag zu einem friedlichen Miteinander hinzugefügt (Oh, ich vergaß, das wollt ihr auch nicht. Ist euch Islamhass anscheinend sosehr ans Herz gewachsen, dass ihr jeglichen Blick auf die Realität verloren habt. Denn eigentlich leben mir mit Muslimen doch friedlich zusammen. Ausnahmen gibt es, aber es gibt auch deutsche Phänomene widerlicher Subkulturen).

      Löschen
    22. Und nochwas, ihr Helden: Freerk Huisken hat 2005 in einem Vortrag an der Uni Bremen die Mohammedkarikaturen aufs schärfste verurteilt.
      Schreibt ihm doch ne E-Mail und fvragt ihn nach seiner Meinung. Da ihr soviel Zeit und Energie an mich verschwendet, wäre das doch sicher kein Problem, oder?

      Löschen
    23. @ Teer und Nair

      Was haltet ihr von Prof. Huisken, den eine wahrlich antifaschistische Haltung pflegt? By the way: Huisken kann den Guido Knopp überhaupt nicht leiden, fördert der, seiner Meinung nach, den gelernten Patriotismus an deutschen Schulen durch seine zahlreichen TV-Sendungen, in denen der DEUTSCHE sich a: seiner Kollektivschuld am Holocaust schuldig zu fühlen hat, und b: Dadurch eine kollektives "Deutschsein" verfestigen soll. Soll ich euch einen Scan meines ALK´s (Großer Schein, in der damaligen Studentensprache) zukommen lassen? Ich habe ein "Sehr Gut" von Prof. Huisken bekommen. Das zeigt zumindest, das ich mit mancher Materie vertraut bin.

      Die Mohammedkarikaturen hat Huisken aus dem Grund abgelehnt, als dass sie Muslime als "minderbimittelt" und "dumm" darstellen.

      Und an alle anderen: Ich bin gegen den Salafismus, Pierre "fucking" Vogel, Abu "der Hass" Nagie, Sabri "die Hasslinse" Ben Abda oder Abu "der Vollidiot und Psychopath" Ibrahim.
      Noch Fragen???

      Löschen
    24. @Teermaschine 11. August 2013 05:24
      Nachtrag: Siehssu, ich bin fast ein Prophet, fast wie der Freek Häusken (s.u.)!
      Da hat "Dat Mich", nach eigenen Angaben (ich weiß zum Teufel nicht mehr wo) heute so Mitte 20, vor 8 Jahren (ergo so mit 16 ... 17) beim Freek studiert und auch schon Arbeiten geschrieben. Ich wußte es: Ein Wunderkind, ein Überflieger! Und war sogar schon so gewitzt: "Wenn dir absolut nix einfällt, schreib einfach `ne Eloge über ein Werk deines Profs, da kann nix schief geh´n!"
      *HIIIILFEEE!!*
      Inzwischen ist der Doktorvat... quatsch, der "Pädagogenvater", natürlich, sogar zum Propheten mutiert (was Mo als das "Siegel der Propheten" wohl dazu sagen würde?) und hat schon in 2005 gegen die Mohammed-Karikaturen gewettert, die erst Anfang 2006 durch Fälschungen dänischer Imame ausserhalb DK bekannt wurden und zu den irrsinnigen Ausschreitungen führten.
      Aber tatsächlich hat "dat Häusken" seine verbogene und die Fakten auf den Kopf stellende Meinung dazu geäussert (wie könnte es auch anders sein), ein Transskript (in dem er sich explizit auf fremde Veröffentlichungen vom Feb. 2006 bezieht, was das Erscheinungsdatum nach unten doch etwas eingrenzt >;o)) findet sich hier, falls Du es Dir wirklich antun willst! Wobei die für eine bestimmte Fraktion der linken Szene symptomatischen Relativierungen, verbunden mit kruden Verschwörungstheorien, schon interessant sind.
      Aber was rege ich alter Korinthenkacker mich über ein paar gelogene Monate auf, wo wir doch um einige Jahre und ganze Tatbestände beschiBen werden sollen.
      ~;D

      Löschen
    25. Ja, ich heiße nicht Micha/Michael/Michaela, gebe mir hier diesen Namen aber aus persönlichen Gründen (Diese Gründe werde ich euch aber sicher nicht offenbaren). Eure Einstellung zu Trisomie 21 ist einfach nur faschistisch, ich kenne einige sehr liebe Menschen mit diesem Syndrom, und die haben sicher mehr positives zur Gesellschaft beigetragen als Thilo Sarrazin es in seinem ganzen Leben tun wird. Sie sind glücklich und Gesund.
      Ich habe viele Jahre mit behinderten Menschen gearbeitet, jetzt aber nicht mehr. Also: Auch keine Lüge.
      Anstatt die Schwangerschaften von Müttern mit Kindern, die mit Trisomie 21 leben werden zu beenden, hatte ich andere Vorschläge: Werdende Mütter von Neonazis, Salafisten etc...sollten sich diagnostizieren lassen. Wie? Das geht nicht? Warum also bei geistig behinderten? Lasst euren faschistischen Müll einfach beiseite und versucht mal menschlich zu sein! Es gibt sehr viele sehr nette und tolle Muslime! Glaubt ihre beiden Helden nicht??? Dann lernt welche kennen und hört endlich mit eurem unerträglichem Hass auf!

      Löschen
    26. @ Nair
      Ich bin (wirklich jetzt) 39 Jahre alt. Was Du, Nair, schreibst, ist mir egal. Und nochwas, du Depp, diese Kariakturen wurden in islamischen Ländern im Oktober 2005 bekanntgegeben. Und damit auch in westlichen Medien. Woher hast Du "Perfektionist" Deine Infos???? Auf jeden Fall sind deine Infos FALSCH!!!! Zum Zeitpunkt meiner letzten Hausarbeit bei Huisken war ich 31, warum versuchst Du das zu verhehlen???? Schreib ihm doch ne Mail. Seine Veranstaltung damals hieß "Antifaschistische Erziehung". Selbst in den Medien wurde das Thema schon vor "deinem LINK" diskutiert! Aber zu deiner Erleichterung: Ich werde morgen den ALK herauskramen und Dir das Datum meiner Arbeit bekanntgeben....
      Dass Du den Huisken niccht magst, das kann ich sogar verstehen: Vertritt er ja sogar eine weitaus radikalere Postiion wie ich. Dich würde er wahrscheinlich aufressen und auskacken, ohne über die Verdauung auch nur nachzudenken. Huisken ist noch viel weiter in der linken Ecke angesiedelt wie ich, aber ich mochte ihn!

      Löschen
    27. @ NAIR
      Und nochmal: Du liegst falsch :) 2005 wurden die Mohammed-Karikaturen veröffentlicht. Versuche bitte nicht durch Fehlinformationen deine Thesen zu untermauern. Lerne lieber, dich korrekt zu informieren! Sept./Okt. 2005 wurden die Mohammedkarikaturen publik gemacht. Selbst dein Link beschreibt dieses. Trotzdem bleibst Du ein Korinthenkacker, auch wenn Deine Daten FALSCH (!!!!) sind!

      Löschen
    28. @ Nair

      Magst es wohl nicht, falsch informiert zu haben, WOLL :)

      Löschen
    29. @ Nair

      Nochmal, Du hast etwas falsches geschrieben, hast aber nicht den Arsch in der Hose dies zu kommentieren. Du, der ja immer sosehr auf die Feinheiten achtest, hast absoluten Mist gepostet. Wenn Du schon was verlinkst, dann lese es auch vorher. Ansonsten ist dein Beitrag absolut FALSCH! Und nochwas, wenn Du jetzt auf die Seite von Prof. Huisken gehst und schreibst: "Alles bewältigt, nichts begriffen" ist doch aus dem Jahr 2001, dann kann ich Dir nur antworten: Ich habe das Buch in der Auflage von 1997, von der Edition Ost. Mir ist schon klar, dass Du Linke als asozial und Dumm bezeichnest. Ich bezeichne Dich einfach nur als einen emotionalen Krüppel.
      Und, ja, ich habe einen Migrationshintergrund, solltest Du deswegen weiter meine Satzstellung oder Rechtsschreibung etc. kritisieren, dann fällt mir dazu nur ein Wort ein, welches ich hier nicht schreiben werde...Könnten ja noch Kinder wach sein....

      Löschen
  16. Und damit Du einen guten Geschmack bekommst, Teer, dieses hier, linker und guter Rock aus Deutschland jenseits von Idioten wie den "Ärzten" oder den "Toten Hosen":

    http://www.youtube.com/watch?v=E07PpwWyD7Q

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie haben anscheinend nicht nur die politisch einzig legitime Einstellung für sich gepachtet, sondern gebieten auch über den zulässigen Musikgeschmack hier im Blog. Das nenne ich geballte Kompetenz! LOL

      Löschen
    2. Die habe ich nicht, werter Anonym. LOL erstmal an Dich, Du hast ja nicht mal den Arsch in der Hose, Dir einen Namen hier zu geben. Als Anonym kann ich hier auch viel posten. Ich habe nur etwas gegen die ganzheitliche Verurteilung des Islams. Und das Teer den Islam mit dem Nationalsozialismus vergleicht, das zeigt mir welche Meinungen hier teilweise vertreten werden.
      Und wer mich als Linksfaschisten bezeichnet, der kann mich nichtmal im Ansatz verstanden haben. Aber das lasse ich jetzt einfach mal so stehen, hat der Teer ja ein großes Interesse an mir und meinen Postings :)

      Löschen
    3. @ Micha

      Wenn es ihnen weiterhilft: Nennen sie mich doch einfach 'Arsch in der Hose' oder kurz 'Adih'. Ändert aber nix an meinem Eindruck von ihnen.

      Gruß,

      Adih

      Löschen
    4. Adih??? Scheint von Adolf H. zu kommen. Nomen est Omen. Mein Eindruck von DIR: Du bist ein Feigling, der sich hinter seiner Tastatut versteckt und nur Phrasen dreschen kann. Nix für Ungut, mein liebster. Für ein Date reicht es aber trotzdem nicht. Dafür musst du schon kreativer sein. Kussi @ Adolf

      Löschen
    5. @ Michaela Meinungshoheit

      Verdammt! Da hat mir meine Lese- und Rechtschreibschwäche mal wieder einen Streich gespielt.
      Natürlich macht nur Aidh einen Sinn, klingt aber leider extrem scheisse! Vielleicht sollten sie ihre Führer-Assoziationen jetzt trotzdem noch einmal überdenken, müsste ich sonst meine Anerkennung für ihre unglaubliche Kreativität sofort wieder relativieren - und das täte bestimmt ihrem Ego nicht gut.

      Gruß,

      Aidh

      Löschen
    6. Naja, mein Ego mach ich bestimmt nicht von deinen Postings abhängig. Sind die ja eher unwesentlich und lassen mir nur ein müdes Lächeln übers Gesicht zaubern...Allerdings eher im Halbschlaf. In diesem Sinne: Gute Nacht! Schlaf schön und träum was süßes...

      Löschen
    7. Wann kommt mal was produktives von Dir???? Bisher nur Phrasen...Was denkst Du über den Islam, über den Salafismus etc.... Mir bist Du bislang nur durch inhaltslose Kritik aufgefallen. Beziehe mal Stellung! Schreib mal etwas produktives anstatt mich mit leeren Phrasen zu belästigen. Oder hast Du keine eigene Meinung???? Ich warte....

      Löschen
  17. @) Micha

    Nun denn, wollen wir mal lauschen, was die Crew so singt: http://www.youtube.com/watch?v=mQ7fbMkmRaU
    Erfüllt das all ihre Klischees? Oder mögen Sie es weniger dramatisch:
    http://www.youtube.com/watch?v=wTTk0BXDzok
    Mir scheint, uns trennt weit mehr als nur die bloße Vorstellung von guter Musik.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Teermaschine 8. August 2013 15:49
      >> [...]
      Nun denn, wollen wir mal lauschen, was die Crew so singt: [...]


      Jetzt mal ehrlich: War Dir "Tocotronics" tatsächlich ein Begriff? (Als erklärter 'Kulturbanause' wäre mir diese 'Bildungslücke' nicht einmal peinlich)
      Jetzt habe ich mich mal aus purer Neugier ein wenig in das "Liedgut" der postpubertären "Stars" eingelesen.
      Meine Güte! Wäre ich nicht durch eine jahrzehntelange harte Schule auf fast alles vorbereitet, hätte ich jetzt wohl ein schweres Trauma davongetragen und würde ins innere "Selbstexil" gehen. Aus gegebenem Anlass (s.u.) hier mal ein abschreckendes Exempel: (Der restliche Krampf scheint eher schlimmer zu sein und wird aus Gründen des Umweltschutzes nicht einmal in Auszügen zitiert. Für Masochisten und auf eigene Gefahr der Link zum Œuvre )

      Ich mag's wenn sich die Wut entfacht
      Und ich mag Deine Zaubermacht
      Ich mag die Tiere nachts im Wald
      Wenn sie flüstern, dass es schallt
      Ich mag den Weg, ich mag das Ziel
      Den Exzess, das Selbstexil
      Ich mag erschaudern und nicht zu knapp
      Ich gebe jedem etwas ab


      Äääh, nein, das soll kein dadaistischer Nonsenstext sein. Das ist, nach einem Urteil aus 'kompetentem' Munde, der Anfang einer "linke(n) Hymne gegen untätigkeig und Spießertum" und "Gegen Faschismus, Salafismus, Rechtsradikalismus..."
      Ähnliche Qualitätstexte hatten wir doch in den 60er Jahren schon mal, nur das die Interpreten sich dabei explizit NICHT ernst genommen haben (und selbst 'angebliche' Akademiker sich zu blöd vorgekommen wären, solchen Schmonzes auch nur zu erwähnen). Leute die sowas konsumieren, sind mit den Texten eines F.J. Degenhardt natürlich schlicht überfordert.
      Ab sofort werde ich jeden wegen Beleidigung verklagen, der behauptet, ich würde zur selben Spezies gehören wie die Erzeuger eines solchen Wortsalates. Nein, nein, falsch! Die Erzeuger sind entschuldigt. Schließlich werden sie dafür sicher gut bezahlt, und die Texte generiert ihnen jeder Bullshit-Generator kostenlos. Den schwierigsten Part dürfte der Sänger haben, der dieses zusammenhanglose Gewäsch auswendig lernen muss. Oder arbeiten die mit Teleprompter? Der Vergleich, den ich mir verbitte betrifft also nur jene Lebensformen, die derartigen Schwachsinn auch noch enthusiastisch beklatschen! Jedem, der das wagt, werde ich "schallend" was "flüstern". *GRUSEL*
      Stellt sich die Frage nach den Auswirkungen frühkindlicher Förderung!
      Ich muss "erschaudern und nicht zu knapp"!
      >;o)

      Löschen
    2. @) Nair as-Saif

      Doch, doch, die tocotronics sind mir durchaus vom Namen her ein Begriff - schließlich hat sich erst dieser Tage das letzte Küken als Nestflüchtling erwiesen; und vor der Wahl stehend, entweder als greiser, ignoranter Spießbürger oder als "nur peinlich" kategorisiert zu werden, heuchelte ich als treudoofer Vater echtes Interesse und entschied mich so für die Peinlichkeit. Nun, vom ollen Franz sind mir auch noch einige "blecherne" Textzeilen in Erinnerung, die heute besser ungesungen bleiben. Aber eben auch zeitlos gute, gesungene Poesie:

      "Zur Umarmung mit dem Gestern
      klingen meine Lieder klug,
      doch du und deine weißen Schwestern
      folgen diesem Schwanenzug.
      Und die Illusion der Lerchen
      nah der Sonne überm Feld ?
      soll ich sie entlarven? Märchen
      sagst du, braucht diese kaputte Welt.
      Doch der Sommer fährt dahin."

      Aus dem "Sommerlied"

      Löschen
    3. Blöd nur, dass die (ernsthaften) Musikjournalisten in Deutschlend Tocotronic meist als beste Band Deutschlands bezeichnet werden (siehe Rolling Stone, Musikexpress, Visions etc...). Da müsst ihr als Kulturbanausen ja bitte mal die Füße stillhalten ;)

      Und nochwas, der Refrain dieses Liedes ist der ausschlaggebende Punkt und richtet sich gegen "linkes Spießertum", die bei aller Kritik am System doch gerne hier leben.

      Aber egal. Eins möchte ich euch zwei Helden ein weiteres Mal fragen: Erklärt euch doch mal zu eurer Einstellung zur Euthanasie bei Trisomie 21. Ihr seid doch recht still geworden, was dieses "brisante" Thema angeht! Doch Reue???
      Herzlichste Güße

      Löschen
    4. @Teermaschine 13. August 2013 04:33
      >> @) Nair as-Saif
      [...] - schließlich hat sich erst dieser Tage das letzte Küken als Nestflüchtling erwiesen; und vor der Wahl stehend, entweder als greiser, ignoranter Spießbürger oder als "nur peinlich" kategorisiert zu werden, heuchelte ich als treudoofer Vater echtes Interesse und entschied mich so für die Peinlichkeit.


      Puuhh, nochmal Glück gehabt. Zwar stand so vor `nem ½ Jahrzehnt auch bei uns die letzte Nestflucht an, allerdings ist mir die vorhergehende 'Peinlichkeit' erspart geblieben. (Die junge Dame hat sich, beeinflußt vom Opa, zum 6. Geburtstag `ne CD mit den "Vier Jahreszeiten" gewünscht und ist auch späterhin im durchaus zivilisierten Rahmen geblieben. ;D)

      >> Nun, vom ollen Franz sind mir auch noch einige "blecherne" Textzeilen in Erinnerung, die heute besser ungesungen bleiben. Aber eben auch zeitlos gute, gesungene Poesie: [...]

      Jo, aber ersteres kann man in einer Schaffensperiode von fast 50 Jahren wohl kaum ausschließen. Und selbst die waren semantisch und syntaktisch noch konsistent, im Vergleich zu 'schallend flüsternden Tieren' die, "loco von nix" zuletzt 'per Revolution den Tod abschaffen' um dann 'high auf dem Boden zu kleben', oder so. *stöhn*

      >> [...]
      Aus dem "Sommerlied"


      Muss so von Anfang der 80er sein. Da war 'Väterchen' schon gute fuffzich. Na ja ...

      Kleiner Schwank zur verwandschaftlichen Beziehung von F.J. zum paderborner Erzkatholen: Wenn Du bei Wiki nach "Degenhardt" ohne Vorname suchst, bekommst Du in der Namensliste u.a.
      ...
      Franz Josef Degenhardt (1931–2011), deutscher politischer Liedermacher
      ...
      Johannes Joachim Degenhardt (1926–2002), deutscher katholischer Erzbischof und Kardinal, Cousin von Franz Josef Degenhardt
      ...
      Passende Bewertung der persönlichen Bedeutung, finde ich.
      >;o)

      Löschen
    5. @) Ist ein Wein schon gut, nur weil ihn der Sommelier empfiehlt? - Mag sein, Ihr musikalisches Politbüro empfiehlt die Kapelle, aber sie gelten weder als stilbildend noch als besonders innovativ. Gut, das waren die Scherben auch nie, aber wenigstens hatten die mit Rio Reiser einen nicht ganz unbegabten Texter, sodass wenigstens manche Liedzeile in Erinnerung blieb. Ob es diese auch schafft:

      "Ich mag die Tiere nachts im Wald
      Wenn sie flüstern, dass es schallt"

      Schallend hätte wohl nur die Ohrfeige geklungen, mit der Herr Reiser einen solchen Textvorschlag der uns allen bekannten Band-Managerin quittiert hätte: "Mensch Claudi! Miese Zahlen, schlechter Shit, und jetzt auch noch das - Du bist doch `ne totale Fehlbesetzung. Mach doch lieber was anderes...was weiss ich...was mit Politik vielleicht."

      War noch was? - Ach ja, die "Euthanasie". Schon der Begriff ist in diesem Zusammenhang starker Tobak. Auch viele Mitglieder des Ethikrates taten sich schwer mit der Frage, welchen Rechtsstatus man der befruchteten Eizelle zubilligt. - Wohl Ihnen, die Sie Weisheit und Wahrheit kübelweise genossen haben. Sie brauchen sich nicht um Fragen des Rechtsfriedens zu scheren, so Sie nur konsequent das Leben auch nach der Einsetzung der befruchteten Eizelle in die Gebärmutter vor jedem Angriff schützen - und sei er auch medizinisch indiziert. Ade § 218!

      Löschen
    6. Ihr seid beide echt emotionale Krüppel! Ich kenne sehr viele Menschen mit Trisomie 21 die ihr Leben genießen und auch kerngesund sind. Wenn ihr Flitzpiepen nun daher kommt und diesen Menschen ihr Recht auf ihr Dasein streitig machen wollt, bitteschön. Zeigt mir das nur, welcher menschenfeindlichen Gesinnung ihr angehört. Für mich ist das Euthanasie, nix anderes. Was ihr beiden hier schreibt ist nix anderes wie A: Islamhass par excellence, und B: Unmenschlichkeit at it´s worst. Ich hoffe, ihr lernt mal einen Menschen mit Trisomie 21 kennen. Wollt ihr ihm denn sagen: Dich hätte es besser nicht gegeben? Danke übrigens für Deinen Kommentar, offenbart er ja Deinen Faschismus!

      Löschen
    7. Für euch beiden Flitzpiepen (Nair und Teer) nochmal ein Lied welches euch (vielleicht) den Ausstieg aus der islamfeindlichen Szene erleichtern könnte:

      http://www.youtube.com/watch?v=pmPmfIgZljE

      Geniesst es, oder hört weiter Oper oder Volksmusik ;)

      Löschen
    8. @ Micha

      Nair und Teermaschine (und andere) haben grundsätzlich etwas gegen die Verdummung der Menschen durch Religionen. In einem Blog gegen radikale Evangelikale oder Hindus würden sie ganz sicher ähnlich unzweideutig argumentieren wie sie es gegen die bekloppten Salafisten und Islamisten (deren faschistoider Ur-Schleim ja nun einmal in Form von Koran und Sunna vor sich hin blubbert) tun. Letztendlich kannst Du aber froh sein, dass Deine muslimischen Freunde und Bekannten TROTZ ihres religiösen Bekenntnisses Dir gegenüber nette und freundliche Menschen geblieben sind - im weltweiten Kontext sehen viele Muslime den Umgang mit einem Kuffar wie Dir nicht so locker! :(

      Außerdem hat (wenn ich es dem Text-Wirrwarr richtig entnommen habe) keiner der beiden behauptet, Menschen mit Down-Syndrom wären grundsätzlich "unwertes Leben"! Natürlich können diese (und Menschen mit anderen Einschränkungen) ein erfülltes Leben haben und eine Bereicherung für ihre Familie und die Gesellschaft sein, was aber letztlich sowohl vom Schweregrad der Behinderung als auch von der Kraft und Bereitschaft der Eltern zu lebenslanger Fürsorge abhängt.
      Dass man werdenden Eltern mittels PID die Möglichkeit zubilligt, sich für oder gegen das Austragen eines Kindes mit schwerwiegenden Gen-Defekten zu entscheiden, ist hierzulande gesetzlich geregelt, und eine Entscheidung auf dieser Grundlage ist auf jeden Fall zu akzeptieren!
      PID und Euthanasie auf die gleiche Stufe zu stellen, finde ich absolut unfair!
      Glaubst Du nicht, dass zwischen einem nicht selbständig lebensfähigen Zellklumpen ohne Bewusstsein und einem lebendigen, fühlenden Menschen ein ganz offensichtlicher und gravierender Unterschied herrscht?

      Ich bin Sleid

      Löschen
    9. PID und Euthanasie auf die gleiche Stufe zu stellen, finde ich absolut unfair!

      Noch ein Merkmal dieser verstrahlten Lebensschützer: Der schwangeren Frau wird grundsätzlich kein Mitspracherecht eingeräumt, nein, die hat das zu dulden, dass ihr Körper nicht mehr ihr gehört und sie dementprechend auf Räumungsklage zu verzichten hat. Komischerweise meldet sich von den Deppen aber dann keiner und bietet sich an, die auffällige Eizelle auszutragen, damit das arme unschuldige Menschlein (welches nach Auffassung religiotischer Komplettverstrahlter nur noch ein bißchen wachsen muss) nicht aus "Egoismus" zugrunde gehen muss. Ja, warum denn? Ist wohl doch angenehmer, das von anderen zu verlangen und sich selber als Polizei über fremde Gebärmütter aufzuführen.

      Glaubst Du nicht, dass zwischen einem nicht selbständig lebensfähigen Zellklumpen ohne Bewusstsein und einem lebendigen, fühlenden Menschen ein ganz offensichtlicher und gravierender Unterschied herrscht?

      Ich glaube, was Micha betrifft, könntest Du diese Frage auch bei gloria.tv stellen. Du wirst mit hoher Wahrscheinlichkeit dasselbe zu lesen bekommen.

      Löschen
    10. @ Christine

      Komm mal auf den Punkt. Hier geht es um Trisomie 21! Und ich kenne KEINEN Menschen mit Trisomie 21 der leidet (Sicher wird es diese auch geben).

      Aber wenn Nair und Teer meinen, Menschen mit Trisomie 21 sollten besser nicht leben, dann finde ich das mehr als grenzwertig. Es gibt junge Menschen, die an Krebs erkranken. Es gibt junge Menschen, die zu Gewalt und Aggrssionen neigen. Diese sind für diese Gesellschafft sicher ein größeres Problem wie freundliche Menschen mit Trisomie 21. Ich finde es einfach unmenschlich und unanständig, so eine Meinung zu haben.

      Gloria.tv kenne ich nicht :) Werd ich sicher auch nicht kennenlernen, da Dein zynischer Kommentar mir ja ungefähr zeigt, wie du mich (ungefähr) einschätzt. Und dass ich hier Muslime in Schutz nehem liegt einzig und allein an der Tatsache, dass ich Muslime kenne, die A. Vernünftig sind, B: hier integriert sind und C: trotz ihrer Religion die Demokratie und die Werte unserer Demokratie nicht nur anerkennen, sie auch Leben. Glaubt Ihr tatsächlich ein gläubiger "Otto-Normal-Muslim" will hier die Scharia haben???? Ich schüttel jetzt mal gepflegt den Kopf ;)

      Löschen
    11. @ Sleid

      " Natürlich können diese (und Menschen mit anderen Einschränkungen) ein erfülltes Leben haben und eine Bereicherung für ihre Familie und die Gesellschaft sein"

      Genau, es geht aber um Trisomie 21, und ich kenne viele Menschen mit diesem Syndrom. Genau aus den von Dir genannten Gründen ist es so gefährlich, die PID einzuführen. Ich sage nur: Wehret den Anfängen. Was kommt als nächstes, und wo sind wir in 50 Jahren: Menschen mit einer Körpergröße unter 160 cm dürfen ohne weiteres abgetrieben werden? Wer ein Kind erwartet, welches durch PID festgestellte Spasmen haben könnte auch? Die Liste könnte man noch unendlich weit ausführen. Ich bin der Meinung, man muss eine Grenze ziehen, und die Grenze ist durch PID für mich weit überschritten. Wollen wir in Zukunft nur noch Hochleistungsmenschen gebären?
      Der Nationalsozialismus hat es vorgemacht: Der Arier. NEIN: In so einer Welt möchte ich nicht leben.
      Sorry, Sleid, meine Meinung....

      Löschen
    12. Für alle Islamhasser: Was hat euch bloß so ruiniert:

      http://www.youtube.com/watch?v=pmPmfIgZljE

      Nair und Teer dürfen sich besonders angesprochen fühlen ;)

      Löschen
    13. @ Christine:

      Stehst Du etwa auch dieser lebensfeindlichen Ideologie nahe? Kennst Du etwa keine Menschen mit Trisomie 21? Und trotzdem lehnst Du diese ab? Schande über dein Haupt!!!! Und bitte: Ich habe meine humanistischen Einstellungen nicht "von ungefähr".

      Ich glaube "was Dich betrifft" ist Unmenschlichkeit eine Strategie, gegen den humanen Islam. Ist Dir der humane Islam so fremd???? Menschen mit Trisomie 21 haben mit Religiotie nix zu tun. Aber wer diese Menschen ablehnt ist für mich ein schlechter Mensch und ein Faschist!
      Viel Spaß beim glotzen von Gloria.tv...Ich schaue schon seit Jahren kein RTL/RTL 2 oder SAT 1/VOX etc...ist mir dieses Unterschichten-TV doch zu erbärmlich....

      Löschen
    14. @Teermaschine 13. August 2013 15:46
      >> @) Ist ein Wein schon gut, nur weil ihn der Sommelier empfiehlt? [...]

      Ohoh, meinst Du nicht, dass Du SOO schwierige Begriffe bei DEM Adressaten erklären solltest? Der fragt sich jetzt verzweifelt, welches 'Sommerloch' denn Weine empfiehl. Davon ab halte ich den Vergleich für schief: KEIN Sommelier in einem Restaurant oberhalb Pommesbuden-Niveau erlaubt es sich öfter als einmal, einen Treppenschmeißer mit Korkbeilage als Spitzenwein zu kredenzen. Danach ist er den Job nämlich los.
      Wenn schon, dann sollte man hier die PR-Firma der Winzergenossenschaft nennen, die werden, wie andere Mietmäuler für Lobhudelei bezahlt.

      >> [...] sodass wenigstens manche Liedzeile in Erinnerung blieb. Ob es diese auch schafft:
      "Ich mag die Tiere nachts im Wald
      Wenn sie flüstern, dass es schallt"


      Na, ICH zumindest werde sie so schnell nicht vergessen. ;o)
      Und die haben auch ganz eingängige und leicht erlernbare Texte, so zum Mitsingen, ... für alle, denen "Alle meine Entchen" noch zu schwierig ist. Dabei kann man sich dann auch gegenseitig ob dieser Leistung "auf die Schulter klopfen":

      Ich bin viel zu lange
      Mit euch mitgegangen
      Und ich glaub nicht daran
      Daß ich jetzt noch mal umkehren kann
      Ihr habt mir viel zu oft
      Auf die Schulter geklopft
      Und ich glaub nicht daran
      Daß ich ohne das Klopfen noch kann


      (nein, das ist kein Auszug aus dem Text, das IST der Text, ... den man problemlos auf über 3 Minuten ziehen kann, Qualitätsgummi halt!)
      Song: Ich bin viel zu lange mit euch mitgegangen
      Interpret: Tocotronic
      Länge: 3:02
      Ein echter 'Schenkel-Klopfer'.

      >> Mach doch lieber was anderes...was weiss ich...was mit Politik vielleicht."

      Ach du ScheiBe! JETZT verstehe ich erst ...
      Und nun stell Dir vor, die wäre so vor 2000eppes Jahren in Judäa geboren. Dann gäb´s heute einen Film "Das Leben der Claudi". Der wäre aber sicher mindestens ebenso amüsant wie der in unserem Heimatuniversum.

      >> War noch was? - Ach ja, die "Euthanasie". Schon der Begriff ist in diesem Zusammenhang starker Tobak. [...]

      Du beliebst zu scherzen? Der Vorwurf, Euthanasie zu befürworten wäre von Seiten eines zurechnungsfähigen Menschen nicht nur "starker Tokak", sondern Grund zu einer Strafanzeige. Von Seiten eines Schwachsinnigen (Schuldunfähig in Sinne von § 20 StGB) ist eine derartige Unterstellung aber weder justiziabel noch überhaupt kommentierenswert!

      Löschen
    15. about Micha

      Puh, langsam wird es wirklich mühsam, sich durch das lnksfaschistische Geschwurbel unserer gutmenschelnden Michalette zu scrollen, die sich so herrlich darüber empören kann, dass so keiner den Islam so richtig toll findet wie sie. Was genau sie jetzt so toll am Islam findet? - Die Frage stellt sich nicht bzw beantwortet sich von selbst, denn der antifaschistische Klassenkampf kann nur mit Mate-Tee, Binnen-i und einem Schwung Moslems in der Gemeinschaftsküche erfolgreich bestritten werden. Was genau sie jetzt so toll am Islam findet? - Sie hat moslemische Freunde, und die sind alle ganz doll lieb (wer sucht sich auch schon böse Freunde) und darum ist auch der Islam ganz doll lieb - Kann es nicht sein, dass sie vielleicht trotz ihres moslemischen Glaubens mit ihnen befreundet ist? - Die Partei, die Partei, die hat immer recht. Nun ja, eine linksfaschistische Gesinnung war stets nicht nur ein verlässliches Bollwerk gegen jeden Anflug von Selbstkritik, sondern legitimierte immer auch die übelste Lumperei in der Auseinandersetzung mit dem Klassenfeind. Aus der Richtlinie 1/76 des MFS, Die Zersetzung:
      ...systematische Diskreditierung des öffentlichen Rufes, des Ansehens und des Prestiges auf der Grundlage unwahrer, glaubhafter, nicht widerlegbarer und damit ebenfalls diskreditierender Angaben... Erzeugung von Zweifeln an der persönlichen Perspektive... Jeder möge sich selbst auf dieser Seite davon überzeugen, wie sehr der üble Charakter die Vorgehensweise bei einer Zersetzungsmaßnahme verinnerlicht hat. Exemplarisch nenne ich nur den zuletzt erhobenen, infamen Vorwurf, die prinzipielle Befürwortung der PID spricht generell Menschen mit Down-Syndrom das Lebensrecht ab - das ist Linksfaschismus in Reinkultur! Da wundert es auch nicht, dass das Michalette über einen breiten moslemischen Freundeskreis verfügt.

      Löschen
    16. @ Micha, 14:14

      Sehr schwieriges Thema - gebe ich zu. Mir gruselt es auch vor dem Gedanken einer Selektion nach medizinisch und ethisch (nach derzeitigem Verständnis) nicht vertretbaren Gesichtspunkten.
      Bei Embryonen mit nachgewiesener Trisomie 21 würde ich persönlich (nach allem was ich darüber weiß) auch überhaupt keinen vertretbaren Grund sehen, Eltern vor die Wahl eines legalen Schwangerschaftsabbruchs zu stellen.
      Anders sieht es für mich da in Bezug auf Schwerstbehinderte aus, die Jahr um Jahr ans Bett gefesselt vor sich hinvegetieren würden. Das diese Menschen ein halbwegs erfülltes Leben haben bezweifle ich sehr.

      Letztendlich muss mit diesem ganzen Thema sehr sensibel und sorgfältig umgegangen werden. Eine regelmäßige stattfindende, öffentliche Diskussion um die gesteckten Grenzen zu überprüfen und ggf. zu hinterfragen ist absolut notwendig.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    17. @) Nair as-Saif

      Ich bin viel zu lange
      Mit euch mitgegangen
      Und ich glaub nicht daran
      Daß ich jetzt noch mal umkehren kann
      Ihr habt mir viel zu oft
      Auf die Schulter geklopft
      Und ich glaub nicht daran
      Daß ich ohne das Klopfen noch kann

      Hör auf zu lästern, das entstammt dem Liederzyklus "Bleitetraethyl und andere Additive" vom preisgekrönten Konzeptalbum "Mein Auto spricht mit mir". Dann doch lieber die schallend flüsternden Tiere bei Nacht: U-H-U, U-H-U!

      Löschen
    18. @Anonym 14. August 2013 16:26
      >> Nair und Teermaschine (und andere) haben grundsätzlich etwas gegen die Verdummung der Menschen durch Religionen.

      Was mich anbelangt: !

      >> In einem Blog gegen radikale Evangelikale oder Hindus würden sie ganz sicher ähnlich unzweideutig argumentieren [...]

      Zumindest was die Evangelikalen (oder auch irgendwelche Katholiban, Hindus sind in der deutschsprachigen Blogszene etwas unterrepräsentiert) angeht, kannst Du den Konjunktiv bedenkenlos durch den Indikativ ersetzen! (Allerdings wäre da der Nick "Nair as-Saif" etwas unangebracht ;o))
      Dem einen oder anderen dieser Typen, die 'versehentlich' auf Boxvogel aufgeschlugen, habe ich auch HIER schon passendes geflüstert.

      >> Außerdem hat (wenn ich es dem Text-Wirrwarr richtig entnommen habe) keiner der beiden behauptet, Menschen mit Down-Syndrom wären grundsätzlich "unwertes Leben"!

      Nicht einmal ansatzweise. Allerdings ist es ideologischen Hetzern jeder Couleur völlig schnuppe, was der Gegenpart gesagt hat: Ich behaupte einfach mal, er hat es behauptet. "Aliquid haeret!"

      >> Natürlich können diese (und Menschen mit anderen Einschränkungen) ein erfülltes Leben haben und eine Bereicherung für ihre Familie und die Gesellschaft sein, was aber letztlich sowohl vom Schweregrad der Behinderung als auch von der Kraft und Bereitschaft der Eltern zu lebenslanger Fürsorge abhängt.

      Ich habe vor fast 20 Jahren zusammen mit dessen Eltern meinen Großneffen bis zum Tod begleitet. Der Kleine ist knapp 12 geworden und nach langer Chemotherapie an Leukämie gestorben. Es war das letzte Mal, dass ich geflennt habe wie ein Schloßhund. Ein ganz süßer und lieber Fratz, lebendig und neugierig, dem ich die ersten Gitarrengriffe beigebracht habe, der sich hingebungvoll um sein Schwesterchen gekümmert, fast immer gelacht hat. Wenn er nicht gerade vor Ohrenschmerzen weinte oder von der Chemo kotzen musste. Als es für ihn vorbei war, fing es für die Eltern erst an. Mein Neffe ist daran fast kaputtgegangen, nach 2 Jahren war seine Ehe am Ende, die Firma pleite und er ein Wrack. Ich glaube, "lebenslange Fürsorge" für den Sohn während IHRES Lebens hätten die Eltern besser bewältigt.

      >> Dass man werdenden Eltern mittels PID die Möglichkeit zubilligt, sich für oder gegen das Austragen eines Kindes mit schwerwiegenden Gen-Defekten zu entscheiden, ist hierzulande gesetzlich geregelt, [...]

      Zum Zeitpunkt der PID ist "werdende Eltern" ein gewagter Begriff, da diese ja nur im Zuge einer IVF stattfindet (Samen- / Eizellen-Spender wäre wohl treffender), und die Chancen für eine geglückte Nidation nach dem Embryonentransfer liegen wohl so bei 30%.
      Das schizophrene (in juristischer Hinsicht) war ja, dass bei einer später per (risikobehafteter und meist nach dem 3. Schwangerschaftsmonat durchgeführten) Amniozentese diagnostizierten Trisomie 21 die medizinische Indikation (§ 218a Abs. 2) einen Abbruch während der gesamten Schwangerschaft, also auch extreme Spätabbrüche, legitimierte. Welch ein Wahnsinn!

      >> PID und Euthanasie auf die gleiche Stufe zu stellen, finde ich absolut unfair!

      Unfair ist gut. Das ist typische Polemik religiotischer Demagogen. Insbesondere auch solcher, die sich sonst jeglichen Vergleich mit dem NS-Regime auf´s Schärfste verbitten.

      >> [...] dass zwischen einem nicht selbständig lebensfähigen Zellklumpen ohne Bewusstsein und einem lebendigen, fühlenden Menschen ein ganz offensichtlicher und gravierender Unterschied herrscht?
      Ich bin Sleid


      Und dieser 'Zellklumpen' tritt bei der IVF i.d.R. auch noch in solcher Zahl auf, dass die meisten eh 'verworfen' werden müssen. Ganz abgesehen davon, dass auch bei 'natürlicher' Befruchtung die Nidation bei 30 ... 50% dieser 'Zellklumpen' fehlschlägt: Alleine in Deutschland jedes Jahr hunderttausende toter Zellklumpen. Welch ein Massenmord durch die Natur.

      Löschen
    19. Kennst Du etwa keine Menschen mit Trisomie 21?

      Doch, kenne ich. Und die Familie muss da ganz schön zurückstecken.

      Und trotzdem lehnst Du diese ab?

      Warum sollte ich? Weil Du Dir das so vorstellst?
      Es geht hier um das Selbstbestimmungsrecht der Eltern, sie müssen nach so einer Diagnose entscheiden, ob sie das Ganze packen können und wollen. Und das steht nun mal über befruchteten Eizellen und Föten. Ist das so schwer zu raffen?

      Viel Spaß beim glotzen von Gloria.tv.

      Danke, was christliche Hassprediger so von sich geben, ist schliesslich auch sehr aufschlussreich.

      Ich schaue schon seit Jahren kein RTL/RTL 2 oder SAT 1/VOX etc...ist mir dieses Unterschichten-TV doch zu erbärmlich....

      Haha, der war gut. Verstrahlte Weihrauchkiffer als Unterhaltung für die Unterschicht...;)



      Löschen
    20. Ganz abgesehen davon, dass auch bei 'natürlicher' Befruchtung die Nidation bei 30 ... 50% dieser 'Zellklumpen' fehlschlägt: Alleine in Deutschland jedes Jahr hunderttausende toter Zellklumpen. Welch ein Massenmord durch die Natur.

      Tja, das sind wohl "Gottes nicht ganz so kostbare Kinder". Und eine unheimliche Zeitverschwendung, denen allen vorher noch eine Seele einzuhauchen. Na hoffentlich erwischt er trotz der vielen Arbeit dann noch jeden, der heimlich unter der Bettdecke onaniert - oder ähnliche Sachen, mit denen man sich Gottes vollen Zorn einfangen kann...

      Löschen
    21. @ Christine

      Ich kenne auch ganz andere Lebensläufe. Dass Eltern von Kindern mit Trisomie 21 sich vermehrt im Behindertenbereich engagieren und darin weit mehr aufgehen als in ihrem vorherigen Beruf, in dem sie Karriere gemacht haben. Und vor allem kenne ich viele (ja, sogar sehr viele) Menschen mit Trisomie 21. Und diese Menschen gehören zu den liebenswertesten und herzlichsten, die ich kenne. Sie suchen sich ihr Glück in ihrer eigenen Welt und finden es dort meist auch. Wer Kontakte zu diesen Menschen hat, der relativiert sehr schnell das "Denken" der Gesellschaft und merkt, was nicht wirklich wichtig ist.

      @ Teer

      Was bin ich nun? Linksfaschist oder Moselem? Oder Beides?
      Nun, da Du mich persönlich nicht kennst, schießt Du natürlich ins blaue.
      Ich schreibe in diesem Blog, weil ich Salafismus, religiösen Fanatismus strikt ablehne. Aber ich schreibe auch, um zu versuchen, den "normalen" Islam zu verteidigen, da dieser nicht per se schlecht ist. Der "normale und moderate" Moslem betet vielleicht wirklich 5 x am Tag (Die wenigsten Muslime die ich kenne tun dies). Dagegen ist doch auch nichts einzuwenden. Die meisten leben ihre Religion spirituell, sie leben nicht einen "Hass auf Kuffars", sie wollen hier friedlich Leben und ihrer Arbeit nachgehen. Hier in Bremen gibt es alle Facetten von Muslimen, u.a. auch zwei große salafistische Gemeinden. Viele Muslime verachten die Salafis (Ich habe es schon oft geschrieben, dass diese Niqabfrauen von MUSLIMEN spöttisch als Ninjas bezeichnet werden.

      @ Nair: Eine Frage (die Du mir eh nicht beantworten wirst): Was für Musik hörst DU: Die Amigos, Schürzenjäger? Tocotronic werden zumeist als beste antifaschistische Band Deutschlands bezeichnet. Kannst ja mal in Fachblätter bzw. deren Internetausgaben schauen. Die besten deutschen Bands sind (fast) einhellig: The Notwist und Tocotronic.

      Löschen
    22. @ Sleid

      Endlich mal ein differenzierter und guter Beitrag zum Thema. Ich möchte nochmal darauf hinweisen: Mein Beitrag richtet sich an PDI bei Trisomie 21. Du hast Recht, ein sehr sensibles Thema. Ich könnte hier noch viel schreiben (z.b. genetische Vererbung bestimmter Krankheiten). Aber Deinen Beitrag kann ich erstmal so stehenlassen!

      Löschen
    23. Und für die Islamhasser nun Dies...Was hat Dich Teer oder Nair, eigentlich so ruiniert???

      http://www.youtube.com/watch?v=yu5OlZ_7EB8

      Löschen
    24. @ Christine

      Ich glaube (leider) nicht an einen Gott. Meiner Meinung nach sind alle Kinder kostbar, alle Babys niedlich etc... Ich beneide gläubige Christen und Muslime oft, aber ich kann nicht Glauben, da mir ihre Religion zu unlogisch und zu wenig faktisch ist.

      By the way: Was haltet ihr von diesem (möglichen) Nachfolger von Pierre Vogel? Er ist charismatisch, nicht dumm und spricht die Sprache junger Leute:

      http://www.youtube.com/user/MusaAlmani

      Es gibt sicher eine neue Gefahr salafistischer Extremisten!

      Löschen
    25. @Teermaschine 15. August 2013 19:33
      >> @) Nair as-Saif
      [...]
      Hör auf zu lästern, das entstammt dem Liederzyklus "Bleitetraethyl und andere Additive" vom preisgekrönten Konzeptalbum "Mein Auto spricht mit mir". [...]


      Du meinst, hätten die `nen Diesel gefahren, hätte der Text gelautet:

      [...]
      Und ich glaub nicht daran
      Daß ich ohne das Nageln noch kann

      ???
      Möglicherweise ist der Urtext ja auch nur verklausuliert. Oder vielleicht sollten die Jungs auf Ethanol umstellen: Oral!
      Oder auf Lachgas? Ach ne, das brennt nicht, das ist "brandfördern". Dann brauchen die ja noch mehr Ethanol.

      Löschen
    26. >> @Anonym 15. August 2013 17:53
      [...] Mir gruselt es auch vor dem Gedanken einer Selektion nach medizinisch und ethisch (nach derzeitigem Verständnis) nicht vertretbaren Gesichtspunkten.


      DIESE SELEKTION FINDET STATT!
      Heute und in der Vergangenheit, hier und weltweit, legal und illegal. Auch völlig unabhängig von der PID, ja, sogar völlig unabhängig von der Pränataldiagnostik (PND), wo diese nicht zur Verfügung steht. Zur Not werden neugeborene Mädchen oder sichtbar Behinderte nach der Geburt ausgesetzt, getötet, verscharrt.
      Ist für Dich der Wunsch der Eltern nach Selektion (z.B. nach körperlicher Gesundheit, Geschlecht, Haar-/ Augenfarbe, Groß-/ Kleinwuchs ...) selber unethisch, oder vielmehr die gesellschaftlichen Gründe, aus denen dieser Wunsch resultiert?

      >> Bei Embryonen mit nachgewiesener Trisomie 21 würde ich persönlich (nach allem was ich darüber weiß) ...

      Und was genau weißt Du darüber? Hast Du Dir wenigstens mal das Wiki-Lemma zum Down-Syndrom durchgelesen? Die Liste der diagnostischen Anomalien?
      Noch vor 80 Jahren betrug die Lebenserwartung der Kinder gerade mal 9 Jahre. Nur der permanente lebenslange Einsatz unserer gesamten medizinischen Kunst (die ganz bestimmt nicht von ungebildeten Warmlufterzeugern entwickelt wurde) hat die inzwischen auf etwa 60 Jahre angehoben.
      Und falls Dich das Thema in der Sicht betroffener Eltern interessiert, gurgele mal nach "Down-Syndrom" Selbsthilfe. Da findest Du Infos aus erster Hand und auch einige Foren. (Bei den meisten wirst Du Dich aber als Schutz gegen Voyeurismus und faschistoide Trolle anmelden (teilweise verifizierbar identifizieren) müssen.)
      Ich war übrigens selbst erstaunt, was heute alles an Hilfen und Vernetzung (dank INet) angeboten wird. Vor 20 ... 30 Jahren standen die Eltern von "Mongoloiden" noch ziemlich alleingelassen da.

      >> ... auch überhaupt keinen vertretbaren Grund sehen, Eltern vor die Wahl eines legalen Schwangerschaftsabbruchs zu stellen.

      Wird die Trisomie 21 nicht durch die PID festgestellt, dann spätestens durch eine Amniozentese (Fruchtwasseruntersuchung, i.d.R. frühestens im 4. Monat) im Rahmen der PND. Damit ist die medizinische Indikation für einen 'legalen Schwangerschaftsabbruch' erfüllt, und zwar für die gesamte Dauer der Schwangerschaft. Willst Du die PND auch abschaffen? Oder den § 218a, Abs. 2 ändern?
      Und nochmal: Die PID ist ein Verfahren im Rahmen der In-vitro-Fertilisation! Davon betroffen sind weltweit vielleicht 5 ‰ aller Schwangerschaften, und zwar zum weit überwiegenden Teil bei Eltern mit langjähriger ungewollter Kinderlosigkeit, mehrfachen Fehlgeburten oder bekannter genetischer Disposition. Willst Du (bei einer Erfolgsrate von 20 ... 40%) den Eltern, wenn es nach 2 Jahren Tortur vielleicht beim 3. mal geklappt hat, nach 4 Monaten sagen:
      "Alles in Ordnung, aber leider wird ihr Kind mit schweren Behinderungen zur Welt kommen. Das kriegen wir jedoch medizinisch voll in den Griff. Sie dürfen die Schwangerschaft natürlich auch problemlos abbrechen lassen. Können sie sich noch ein paar Monate überlegen."


      >> [...]
      Letztendlich muss mit diesem ganzen Thema sehr sensibel und sorgfältig umgegangen werden. Eine regelmäßige stattfindende, öffentliche Diskussion um die gesteckten Grenzen zu überprüfen und ggf. zu hinterfragen ist absolut notwendig.
      Ich bin Sleid


      Öffentliche Diskussion? Gar noch mit "Experten"? Wir haben doch unseren zu ⅔ ... ¾ religionsaffin besetzten Ethikrat. Der regelt das schon!

      Löschen
    27. @Christine 16. August 2013 03:48
      >> [...]
      Tja, das sind wohl "Gottes nicht ganz so kostbare Kinder". Und eine unheimliche Zeitverschwendung, denen allen vorher noch eine Seele einzuhauchen.


      Mit Seele einhauchen ist´s ja nicht getan. Das arme Seelchen ist doch auch von vornherein mit der Erbsünde belastet und muss zur Erlangung der "ewigen Seeligkeit" unbedingt getauft werden. Eigentlich müsste ER ein mobiles Nottaufkommando einrichten, das sich sofort bei der Bildung des diploiden Chromosomensatzes durch Wind, Wetter und Schlachtengetümmel auf den Weg macht, bevor die Blastozyte später unwiderruflich 'verworfen' wird. Manches Pärchen wäre wohl bass erstaunt, wenn plötzlich mitten in der Nacht ein Schwarzkittel mit `nem Jungen im Chorhemdchen (und dem Hl. Geist natürlich, aber den sieht man ja nicht) vor der Tür stände.
      Bei der IVF könnte das allerdings zu erheblichen Konflikten führen: Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Institute von derartigen Interventionen sehr begeistert wären.
      >;o)

      >> [...] Na hoffentlich erwischt er trotz der vielen Arbeit dann noch jeden, der heimlich unter der Bettdecke onaniert - oder ähnliche Sachen, mit denen man sich Gottes vollen Zorn einfangen kann...

      Wenn ER doch bloß die Zeit fände, jedem Pfaffen, der gerade die Hand in die Hose seines Ministranten steckt, etwas hinter die Ohren zu hauen, und zwar unverzüglich und gewaltig.
      Am besten, schließlich ist ER ja allwissend, schon beim bloßen Gedanken daran. Tausende Kinder, wirklich geborene, würden es IHM danken.

      Löschen
    28. @Micha

      Du willst es wohl partout nicht wahrhaben, dass es auch anders als in Deiner rosaroten Welt laufen kann. Ich hab auch keine Lust, es Dir hier noch mal lang und breit zu erklären, nur weil Du hier gezielt die Fakten und Links, die Nair_as-Saif ignorierst. Ich schreib mir hier doch nicht Finger wund und Du bist gar nicht bereit, auch mal Deine Scheuklappen abzunehmen.

      Meiner Meinung nach sind alle Kinder kostbar, alle Babys niedlich etc..

      Aber Zwangsaustragungen ungewollter Schwangerschaften sind unmenschlich und degradieren die Frau zur Gebärmaschine. Wer das Lebensrecht befruchteter Eizellen und Föten über die seelische Gesundheit der Frau stellt, kann gar kein Humanist sein.

      Ich beneide gläubige Christen und Muslime oft, aber ich kann nicht Glauben, da mir ihre Religion zu unlogisch und zu wenig faktisch ist.

      Was ist daran bewundernswert, Unlogik und wissenschaftliche Fakten gekonnt und ausdauernd zu ignorieren? Oder z.B. trotz selbiger Empörung über den Sumpf im Vatikan und Protz und Prunk weiter brav die Kirchensteuer blecht? Weil man nicht über frühkindliche Indoktrinierung hinwegkommt? Muss ich jetzt nicht verstehen, oder?

      Löschen
    29. @Nair_as-Saif17. August 2013 03:49

      Mit Seele einhauchen ist´s ja nicht getan. Das arme Seelchen ist doch auch von vornherein mit der Erbsünde belastet und muss zur Erlangung der "ewigen Seeligkeit" unbedingt getauft werden. Eigentlich müsste ER ein mobiles Nottaufkommando einrichten, das sich sofort bei der Bildung des diploiden Chromosomensatzes durch Wind, Wetter und Schlachtengetümmel auf den Weg macht, bevor die Blastozyte später unwiderruflich 'verworfen' wird. Manches Pärchen wäre wohl bass erstaunt, wenn plötzlich mitten in der Nacht ein Schwarzkittel mit `nem Jungen im Chorhemdchen (und dem Hl. Geist natürlich, aber den sieht man ja nicht) vor der Tür stände.

      Es muss natürlich noch gewährleistet sein, dass das Taufwasser den Täufling auch erreicht. Ob die gute alte Taufspritze da wohl allen möglichen Anforderungen gerecht wird?

      Wenn ER doch bloß die Zeit fände, jedem Pfaffen, der gerade die Hand in die Hose seines Ministranten steckt, etwas hinter die Ohren zu hauen, und zwar unverzüglich und gewaltig.

      Leider straft der Herr nur die kleinen Sünden sofort. Und das betrifft anscheinend nur die Hand in der eigenen Hose.


      Löschen
    30. @Christine 17. August 2013 04:39

      >> [...] anders als in Deiner rosaroten Welt [...]

      Uiuiui, nur gut dass Du nicht "schweinchenrosa" gesagt hast. Dann aber ...

      >> [...] nur weil Du hier gezielt die Fakten und Links [...] ignorierst. [...]

      Fakten? Verwirrt uns bloß nicht mit Fakten! Wir haben doch unsere anekdotische Evidenz!

      Definition:
      Der Begriff anekdotische Evidenz involviert eine genaue Beschreibung eines spezifischen Beispiels oder Falls, der oftmals die Meinung bzw. Erfahrung des Beschreibenden widerspiegelt. Diese Fallbeschreibungen sind weder statistisch, noch auf andere Weise wissenschaftlich nachprüfbar, oftmals unzuverlässig und gelten daher als epistemisch problematisch. In mancher Hinsicht dient die anekdotische Evidenz aufgrund ihrer schwachen Aussagekraft als Gegensatz der statistischen Evidenz.

      Anwendungsgebiete:
      Missbrauch von anekdotischer Evidenz ist ein logischer Fehlschluss und wird manchmal informell als "jemand der"-Fehlschluss bezeichnet ("ich kenne jemanden, der ..." "ich weiß von einem Fall, wo"), vergleichbar mit der vorschnellen Generalisierung. Anekdotische Evidenz ist nicht notwendigerweise typisch. Statistische Evidenz kann genauer bestimmen, wie typisch etwas ist.
      Bei allen Formen der anekdotischen Evidenz kann es Zweifel darüber geben, ob ihre Zuverlässigkeit durch objektive, unabhängige Untersuchung getestet werden kann. Das ist eine Folge der informellen Art, wie diese Information gesammelt, dokumentiert und/oder präsentiert wird. Der Ausdruck wird oft verwendet für Evidenz, für die es keine Dokumentation gibt. Damit hängt die Verifikation ab von der Glaubwürdigkeit der Partei, die die Evidenz präsentiert.
      [...]


      Alles klar?

      Löschen
    31. @ Christine

      "..., nur weil Du hier gezielt die Fakten und Links, die Nair_as-Saif ignorierst."

      Ich schreibe es dir gerne: Mit Nair kann man NICHT DISKUTIEREN! Er lehnt jede meinung ab, die nicht seiner entspricht, er ist zynisch, arrogant und selbstverliebt. Glaub es mir, Nair ist eine äusserst negative Persönlichkeit.

      By the way: Nair ignoriert auch meine Beiträge komplett, schreibt nur über Dritte an mich, der Süße :) Verfolge seine Posts, dann merkst Du es. Und wenn Du mehr über Nair wissen willst, dann schaue Dir seinen Dialog mit Francesco an: Der selbstherrliche Nair liest vor allem eines gerne: Seine eigenen Beiträge!
      Du brauchst Dir, meinetwegen, keinen einzigen Finger wund zu tippen. Ich habe meine Einstellung, Du Deine. Menschen mit Trisomie 21 sind für mich gleichwertig mit jedem anderem Individuum dieser Gesellschaft.
      Und wenn Du ISLAMHASSERN wie Teer oder Nair folgst, No Problem: Geht mir deren wirres gerülpse ja am allerwertesten vorbei. Ich möchte hier in Frieden mit Muslimen zusammenleben. Und das gefährden sowohl die dummen Salafisten, als auch PI-News, die NPD oder Islamhasser wie Teer oder Nair!
      Ich habe keinerlei Sympathien für Salafisten oder andere radikalislamische Gruppierungen: Deshalb finde ich es, gerade auf diesem Blog, gefährlich, DITIB mit Pierre Vogel in einem Atemzug zu nennen. Auch zu DITIB habe ich keinerlei Sympathie, aber ich finde es gut, dass es eine Glaubensgemeinschaft gibt, die in einem Dialog mit deutschen Behörden steht!

      Löschen
    32. @Christine 17. August 2013 08:09
      @Nair_as-Saif17. August 2013 03:49
      >> [...]
      Es muss natürlich noch gewährleistet sein, dass das Taufwasser den Täufling auch erreicht. Ob die gute alte Taufspritze da wohl allen möglichen Anforderungen gerecht wird?


      Ach, bei akuter Lebensgefahr (wobei sich fragt, wie man an einem Zellklumpen 'akute Lebensgefahr' diagnostiziert, EKG und EEG scheiden da wohl aus) sind die wohl zu Abwechslung mal ganz undogmatisch. Da reicht zur Not auch etwas Gestikulieren und die bekannte Besprechungsformel: Hokus pokus, dreimal schwarzer Kat ... ne, falsch, die war irgendwie anders. Einerseits.
      Andererseits hat so eine dem Tod geweihte Blastozyte einen ganz erheblichen Fehler: Die wird nie zu einem Kirchensteuerzahler heranwachsen. Zu erben ist da auch nichts und nichtmal die offizielle Anzahl der Schäfchen wird erhöht. Da hält man den Aufwand möglichst klein. Wahrscheinlich der Grund, warum man diese armen Seelchen bisher so sträflich vernachlässigt hat.

      >> [...]Leider straft der Herr nur die kleinen Sünden sofort.

      Jo, die großen bekanntlich nie.

      >> Und das betrifft anscheinend nur die Hand in der eigenen Hose.

      Hmm, vielleicht kann man da tricksen: Zum Onanieren `ne fremde Hose anziehen?
      >;D

      Löschen
    33. Was mir an Nair fehlt???
      Jegliche Menschlichkeit und Toleranz. Dass er sich als Humanist bezeichnet ist grotesk, zumindest lächerlich!
      Seine pseudointellektuellen Beiträge gegen den Islam sind für mich ein Zeichen paranoider Schizophrenie!
      @ Nair: Du warst mal mit einer Türkin verheiratet??? (kann den Link gerade nicht finden)
      Daher Dein Hass auf den Islam??? Komm mal runter, rauch ein bisschen Gras und entspann Dich!

      Löschen
  18. wow, wenn sich micha und teermaschine weiter so ins zeug legen, sprengen wir hier alle kommentarrekorde! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Shirk

      LOL, da hast du vielleicht Recht. Der Teer hat dich ja auch schon übelst angegriffen. Aber keine Angst, ich nehme dieses Geplänkel nicht wirklich ernst.
      Ich werde hier weiterhin GEGEN den Salafismus schreiben...Aber nicht GEGEN DIE MUSLIME!!! Wer da nicht differenzieren kann, der hat ein Problem. PUNKT. Und wer mich als Linksfaschist bezeichnet, der hat kein Hirn. Punkt.
      Aber, Shirk, mein Leben findet in der realen Welt statt. Das gibt mir mehr als nur im I-Net aktiv zu sein. Aber dein Beitrag ist echt nett-lustig....Vielleicht schaffen wir es noch vor Obama und Bush jr. :)

      Löschen
    2. @ Teer 15:49
      Ja, das tut es. Und trennt vor allem eines: Menschlichkeit. Deine Beiträge sind geprägt von Zynismus und Hass. Ich wäre lieber tot als solchen aufgeladenen Hass in mir zu tragen wie Du es tust.

      Löschen
    3. @ Teer 15:49

      Was soll mir dieses gequake sagen? Absolut schrecklich, wie alles aus der Welt der Oper. Schlimmes gesinge, tauglich vielleicht für äletre Thailandurlauber die...naja, mehr mag ich nicht schreiben.

      Löschen
  19. Offenbar sind inzwischen auch Deutsche im Kampf in Syrien gefallen.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/120-dschihadisten-aus-deutschland-sind-nach-syrien-gezogen-a-915306.html

    Mir tut's Leid.
    Ich glaube nämlich nicht an den Schahid-Sch... .

    AntwortenLöschen
  20. Wer mal wieder erleben möchte, wie u.a. die eindeutigen Tötungsbefehle des Koran von bestimmten Nicht-Muslimen relativiert und schön-geredet werden, sollte sich einmal diesen Versuch des Einlullens zu Gemüte führen:

    http://kampfgegenrassismus.blogspot.de/2013/08/die-unfundierte-panikmache-von.html

    An den Autor: Wer "fundierte" Aussagen von anderen einfordert, sollte immerhin selbst auf veritabele Quellen zurück greifen können und nicht nur auf das "Wissen" eines Studenten im Grundstudium!!!

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym 9. August 2013 18:04
      >> Wer mal wieder erleben möchte, wie u.a. die eindeutigen Tötungsbefehle des Koran von bestimmten Nicht-Muslimen relativiert und schön-geredet werden, sollte sich einmal diesen Versuch des Einlullens zu Gemüte führen: [...]

      Jo, der Kleine hat sich nicht nur `nen Studenten im Grundstudium, sondern auch noch einen der "Islamwissenschaft" als Berater dazugeholt, quasi `nen 'Angeklagten'.
      8-{:o)
      Was erwartest Du also? Hätte ein Rudolf Höß nicht als Angeklagter vor Gericht gestanden, sondern als Sachverständiger, wäre aus Auschwitz auch ein Ferienlager geworden.

      Löschen
    2. Und schon wieder bringst du die Nazis ins Spiel. Scheint irgendwie dein Steckenpferd zu sein, oder?

      Löschen
    3. @ Nair

      Ups! Pass bloß mit Deiner Wortwahl auf. Ersetze Höß mal lieber durch Kaing Guek Eav und Auschwitz durch Tuol-Sleng, sonst eckst du wieder böse an. ;)
      Inhaltlich hast Du schon Recht! Ob man die Grausamkeiten des globalen Faschismus durch ihre Einordnung in unterschiedliche Zeitabschnitte auch relativieren könnte? Wen fragen wir da am besten - Irving oder Nolte?

      Ich bin Sleid

      Löschen
    4. @Anonym 14. August 2013 17:39
      >> @ Nair
      Ups! Pass bloß mit Deiner Wortwahl auf. Ersetze Höß mal lieber durch Kaing Guek Eav und Auschwitz durch Tuol-Sleng, sonst eckst du wieder böse an. ;)


      Na eben! Anecken ist doch eines meiner liebsten Hobbys, und die meisten Ecken die ich so im Laufe der Jahrzehnte mitgenommen habe, waren hinterher ziemlich rund.
      >;o)
      Wenn ich schon einen VERGLEICH (und selbst ein Vergleich ist KEINE 'GLEICHSETZUNG'!) beabsichtigt hätte, hätte ich wohl eher einen gewissen Hiskia nach den Amalekitern befragt, auf dass auch andere Märchenerzähler ihr Fett abbekommen.
      Aber sicher hast Du erkannt, dass meine Argumentation semantisch eben keinen Vergleich, sondern eine VERSTÄRKUNG darstellt: Wenn man die Auslegung eines ideologischen Textes einem Apologeten dieser Ideologie überläßt, werden SOGAR die Gräuel der Nazis beschönigt. Irgendeine "Autobahn" findet sich immer.
      Mit Leuten, die aus ideologischer oder zerabraler Insuffiziens nicht in der Lage sind, das zu erkennen und die schon beim Wort "Autobahn" hyperventilieren, ist eine Diskurs völlig sinnlos. Da halte ich´s mit Karl Valentin: "Noch nicht einmal ignorieren!"

      >> [...] Ob man die Grausamkeiten des globalen Faschismus durch ihre Einordnung in unterschiedliche Zeitabschnitte auch relativieren könnte? Wen fragen wir da am besten - Irving oder Nolte?
      Ich bin Sleid


      Man kann es versuchen, und es wird ja auch von einigen versucht, wie du richtig feststellst. Aber natürlich sind "Zeitabschnitte", die so lange zurückliegen, dass kaum noch gesichertes Wissen verfügbar ist, für Relativierungen wesentlich dankbarer. Bei den gut dokumentierten jüngeren Datums fragen wir am besten ebendiese Dokumente!

      Löschen
  21. Teer, sie haben absolut keine Ahnung von der islamischen Welt, da in SA garantiert keine Salafisten herrschen oder auch nur die Deutungshoheit inne haben! Wenn sie dies täten, sähe SA schon bald GANZ anders aus! Außerdem nennen Salafisten SA nicht selten einen "Taghut-Staat"...
    Sie müssten sich übrigens nur einmal einen Blick auf die Emirate werfen, dann wüssten sie, wie westlicht SA teilweise ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @) Anonym 07:19

      Und der Auftritt des nächsten Vollpfostens, der im Brustton der Überzeugung einer Behauptung widerspricht, die einzig er selbst aufgestellt hat. Leiden Sie unter Halluzinationen? - Ich kann in meinem Posting keinen ausschließlichen Verweis auf salafistische Moslems finden (die es ja nach deren eigener Einschätzung gar nicht gibt); nicht mal auf Wahabiten. Ich lese in diesem Zusammenhang nur etwas von Wirrköpfen - und wie wirr die sind, steht doch außer Frage. - Sie sind offensichtlich nicht mal in der Lage, einen einfachen Schachtelsatz inhaltlich zu erfassen. Das verhindert zwar jede Diskussion, lässt Sie aber sicher durch jeden Wald spazieren - denn Sie sind so blöd, Sie beißen nicht mal die Schweine!

      Löschen
    2. @ Anonym 11. August 2013 07:19

      "... wie westlicht SA teilweise ist"

      egal, ob du "westlich" oder "weltlich" meinst - beides ist albern. oder meinst du, dass die schwerter zur öffentlichen enthauptung von zauberern, gotteslästerern oder bordellführerinnen vielleicht im westen geschmiedet werden? hm, vielleicht, da der klassische saudische herrenmensch ja eher arbeiten lässt als selbst tätig zu werden. es sei denn als henker, aber das mag ein hobby sein.

      westlich? weltlich?

      - autofahren für frauen verboten
      - reisen für frauen ohne männliche verwandtschaft verboten
      - vollverscheleierung pflicht

      bevor ich weiterschreibe, muss ich erst mal einen blutdrucksenker nehmen...

      Löschen
    3. @Captain Shirk 11. August 2013 08:50
      >> [...]
      westlich? weltlich?

      - autofahren für frauen verboten
      [...]


      DIESES Problem scheint inzwischen (Stein)zeitgemäß gelöst.
      >;o)

      Löschen
    4. @ Nair_as-Saif11. August 2013 09:39

      nicht schlecht. wahrlich nicht schlecht. allein, ist das

      https://www.google.de/search?q=burka+driving+licence&safe=off&client=firefox-a&hs=wia&rls=org.mozilla:de:official&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=QsYHUs2CM8uKhQev44DwCA&ved=0CAkQ_AUoAQ&biw=1920&bih=978#bav=on.2,or.r_cp.r_qf.&dur=1238&ei=RcYHUtjWKoniOvubgJAO&fp=2ea43e465468798b&hovh=188&hovw=268&iact=hc&page=1&q=burka+driving+licence&rls=org.mozilla:de:official&sa=X&safe=off&tbm=isch&tbnh=138&tbnw=197&tbs=simg:CAQSEglJ6zS5kb53LCEGHzVpMTv5Jg&tx=161&ty=279&ved=1t:2220,r:6,s:0&vpx=1228&vpy=220

      (sorry für den endloslink...) ist das wirklich kroatien anno 2000+ ???

      wenn nein: witziger als dein cartoon, geschätzter nair.
      wenn ja: die wahrheit ist perverser als dein link, geschätzter nair.

      Löschen
    5. @Captain Shirk 11. August 2013 10:18
      >> @ Nair_as-Saif11. August 2013 09:39
      [...] (sorry für den endloslink...) ...


      Der bei mir auch leider nicht funzt. Falls dahinter so etwas erscheinen sollte: Ja, ich kenne das Bild, und ...

      >> ... ist das wirklich kroatien anno 2000+ ???

      ... nein, ich weiß nicht, ob das ein Fake ist. Aber gerade das ...

      >> wenn nein: witziger als dein cartoon, geschätzter nair.
      wenn ja: die wahrheit ist perverser als dein link, geschätzter nair.


      ... ist an der Sache so deprimierend: Man hält es tatsächlich für möglich!
      (und zwar NICHT in SA, sondern quasi vor der Haustür)

      Löschen
    6. @ Nair_as-Saif 11. August 2013 11:22

      "Falls dahinter so etwas erscheinen sollte: Ja, ich kenne das Bild..."

      EXAKT!

      "... ist an der Sache so deprimierend: Man hält es tatsächlich für möglich!"

      EXAKT, die zweite!

      Löschen
    7. Und wenn mal wieder einer eine andere Meinung hat wie ihr, dann ist er Vollpfosten.
      @ Nair: Du hast vor einigen Wochen sinnbildlich geschrieben, es gäbe keinen humanen Islam. Ich halte dagegen: Es gibt keinen humanen Islamhass! Ist es so schwer, Menschen anderer Religion zu akzeptieren, zu tolerieren? Ihr seid nicht besser wie die Salafisten, ihr predigt einen ähnlichen Hass, nur steht ihr auf der anderen Seite. Erinnert mich (Achtung!) an den Nationalsozialismus und Stalins Kommunismus: Beides widerlich.

      Löschen
    8. @Captain Shirk 11. August 2013 13:00
      >> @ Nair_as-Saif 11. August 2013 11:22
      "Falls dahinter so etwas erscheinen sollte: Ja, ich kenne das Bild..."
      EXAKT!


      Ich habe mal etwas recherchiert und bin inzwischen ziemlich sicher, dass das ein Fake ist:
      - Das Ding kursiert im Net schon seit Jahren in unterschiedlichen Ausführungen ...
      - mit maschinengeschrieben aussehen sollendem Nachtrag zum Vornamen "aka lingo". ...
      - sogar als US-Dokument, ...
      - aber immer mit dem selben Foto und exakt der selben Unterschrift. (Ich habe mal die Unterschriften aus dem US- und dem kroatischen Dokument auf gleiche Größe skaliert und transparent überlagert. Bis auf ein paar JPG-Artefakte deckungsgleich!)

      - Obwohl Formular und Foto (zu erkennen am rechten Rand) leicht schräg liegen, sind drei Seiten des Fotos pixelgenau rechtwinklig.

      Ziemlich deutlicher Hinweis auf Einfügung mittels orthogonalem Auswahlwerkzeug.

      - Einige andere Seiten haben sich damit auch schon beschäftigt. Gurgele mal nach dem Namen im Dokument: "FATIMA AYISHA KHOMEINI"

      Was natürlich nichts daran ändert, ...

      >> "... ist an der Sache so deprimierend: Man hält es tatsächlich für möglich!"
      EXAKT, die zweite!


      ... dass man unseren ach so exakten Behörden inzwischen für jedwede religiöse Spinnerei jedwede Extrawurst zutraut.
      Ich plädiere dafür, das Spaghetti nicht mehr bei profanen Lebensmittelhändlern verkauft werden dürfen, sonder nur noch in angemessenen Sakralbauten von FSM-geweihten Pastsfaris (bin aber nicht sicher, ob das mit den acht "Mir wär’s wirklich lieber, Du würdest nicht …") kompatibel wäre.
      0;-)

      Löschen
  22. @ Teermaschine11. August 2013 08:02

    "Sie beißen nicht mal die Schweine!"

    angesichts angesprochenen beitrags hab ich nur eine frage: wer wen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @) el capitano

      Beschämt senke ich mein Haupt. Wie konnte ich nur als rhetorisches Stilmittel das Objekt an den Satzanfang verschieben? - Ich vergaß, dass hier ja wahre Sprachakrobaten unterwegs sind, die zwar noch die unzweideutigste Sure aus dem Gesamtzusammenhang gerissen sehen, sonst aber schon beim simpelsten Satzgefüge den inhaltlichen Zusammenhang verlieren. Bestimmt krümmen sich jetzt nicht wenige in einem schmervollen Empörungssturm und sehen sich tödlich beleidigt. Denen rufe ich zu: "Nein! Mitnichten wollte ich unterstellen, dass der brave Muselmann in unbeobachteten Momenten in unsere Forsten schleicht und größere Stücke aus deutschem Schwarzwild beißt. Echt nicht!"

      @) Nair as-Saif Danke für die amüsanten Links.

      Löschen
    2. @ Teer:
      War das wiedermal ein Angriff auf Shirk? Wenn nicht, dann ist dein Beitrag trotzdem auf unterster Ebene zynisch. Islamhasser müsste man sein (Um deine hasserfüllten Postings zu verstehen). Ich gehe ne Runde kotzen, kann ich sowas js nur mit einer geregelten Magenentleerung ertragen.

      Löschen
    3. @) Micha

      Sie begreifen wirklich nichts. Weder war obiges Posting auf Shirk gemünzt (wie kann man nur auf so etwas kommen?) noch hasse ich den Islam - wie könnte ich auch? Wahrscheinlich bedeutete er tatsächlich zum Zeitpunkt seiner Entwicklung einen zivilisatorischen Fortschritt (das mögen Historiker, Theologen und Kulturwissenschaftler beurteilen) Was ich verachte, bisweilen hasse, sind Gestalten wie Sie, die ihren dumpfen Starrsinn mit vorgeblicher Toleranz tarnen und so dieser Religion und politischen Ideologie jeder Entwicklungsmöglichkeit berauben. Darum auch sind heute noch landauf, landab Bartfratzen unterwegs, die einen seinerzeit greisen Mann als besten Menschen preisen können, der ein 6-jähriges Kind geheiratet hat und es im Alter von neun...die weiteren Unappetitlichkeiten erspare ich mir. Und warum dieser Irsinn? Weil eine Clique alter Männer vor Urzeiten eine Hadith-Überlieferung für authentisch befunden hat. Und es sind armselige Kreaturen wie Sie, die garantieren, dass der Schwachsinn noch die nächsten 1400 Jahre erzählt wird , Sie "toller" Pädagoge.

      Löschen
    4. @Teermaschine 11. August 2013 16:45
      >> [...] der ein 6-jähriges Kind geheiratet hat und es im Alter von neun...

      Hmm, wenn wir vom Begriff Demagoge = Volksverführer ausgehend eine Analogie zum ...

      >> [...] Sie "toller" Pädagoge.

      ... Begriff Pädagoge ziehen, wäre Mo dann nicht der erste islamische Pädagoge gewesen? Und unser(e) FreundIn "Das Mich" eifert ihm nach?
      >;o)

      Löschen
    5. @ Teer

      Du magst vergessen haben, dass ich den Salafismus und den radikalen Islam komplett ablehne! Und auf diesem Blog gest es ja gerade um diese Sippe. Ich habe aber etwas dagegen, den Islam als ganzes anzugreifen. PUNKT! Man muss DITIB nicht mögen, aber DITIB sollte sicher nicht Salafismus in einen Topf geschmissen werden! Im gegenteil: Ich bin froh, dass es Islamverbände gibt, die einen Dialog mit den Behöreden führen und relativ transparent sind. Sicher gibt es auch bei DITIB zweifelhafte Funktionäre. Aber der "durchschnittliche" DITIB-Moscheegänger sollte sicher nicht in einem Atemzug mit den Salafisten genannt werden, das hat dieser nicht verdient. Ich kenne sehr vernünftige und tolerante Türken, die zum Beten in eine DITIBmoschee gehen, wer diese in einen Topf mit den Salafisten Wahhabiten wirft ist ein Islamhasser.
      Gerade gläubige DITIBanhänger sind eben nicht die, die den Islam aus dem 7. Jhd. leben. Lerne mal Muslime kennen, dann weißt Du, was ich meine. Die gehen arbeiten, wollen keine Scharia...Die allermeisten DITIBanhänger wollen ihren Glauben privat und spirituell ausleben, komplett konträr zu den Salafisten!

      Löschen
    6. @ Teer

      " noch hasse ich den Islam - wie könnte ich auch?"

      Ok, dann schreib bitte auch mal etwas positives über den Islam! Ich warte...Was gefällt Dir am Islam, bzw. was hasst Du nicht am Islam???

      Ist bis jetzt nicht durchgedrungen....

      Löschen
    7. @) Micha

      Auch wenn ich wenig Hoffnung hege: Wie soll ich friedlich und in gegenseitigem Respekt mit Menschen zusammenleben, die durch ihr Glaubensbekenntnis bekunden, dass....

      http://derprophet.info/inhalt/das-bild-unglaeubigen.htm/

      Vielleicht machen Sie sich die Mühe und überfliegen die Seite. - So verstrahlt bin ich nicht, zu glauben, dass alle Moslems ihren Alltag gestreng nach diesen Grundsätzen leben. Nicht wenige, wahrscheinlich sogar der noch ganz überwiegende Teil, leben ihre Religion nicht sehr viel sittenstrenger als Christen die ihre. Gleichwohl, mit einem entscheidenen Unterschied: Das copyright. Sie finden auf dieser Welt keinen gläubigen Moslem, der inhaltlich auch nur einer Sure im Koran widersprechen würde. Das ist das Einfallstor für faschistische und rassistische Indoktrination (siehe Link) übelster Sorte. Oder würden Sie behaupten, Allah irrt, wenn er Juden zu Nachfahren von Affen und Schweinen erklärt; oder hat Mohammed Gabriel nicht richtig verstanden, als dieser ihm übermittelte, dass Ungäubige schlimmer als das Vieh sind? - Nur ignorante Dummköpfe erkennen nicht die Parallelen zur Stigmatisierung der Juden in der NS-Propaganda - bis hin zur Motivsuche in der Tierwelt. Tut mir leid, Ihnen ist einfach nicht zu helfen.
      Und ihre Aufforderung an mich, den Islam zu lobpreisen, entlarvt Sie entgültig als Moslem - auch wenn Sie das immer wieder gerne bestreiten. Nun gut, dann will ich ihrem Wunsch entsprechen, wenngleich das höchste Lob, das man überhaupt einer Religion aussprechen kann, lautet: Man hört nichts, man sieht nichts und sie nervt nicht die Leute! - Der Islam lehrt offensichtlich Duldsamkeit. Seit 1400 Jahren schlagen sich Moslems gegenseitig die Rübe ein,stets und alle unter lautstarker Anrufung des einen gemeinsamen Gottes - und kommen doch nicht zu Potte. Eine wirklich feine Ummah seid ihr!

      Löschen
    8. @ Teer
      Erst hat mich Nair als schweinchenrosalinken bezeichnet, und dann Du mich als Linksfaschisten, dann als Gumenschen und jetzt bin ich also ein Moslem. LOL. Bei allem Respekt vor dem Islam. Was kommt als nächstes? Bin ich in einer Woche "Die Ideale Muslima" oder Pierre Vogel höchstpersönlich??? Und in zwei Wochen bin ich dann Herbert Grönemeyer oder Lena Meyer-Landruth?
      Kannst Du nicht begreifen, dass Menschen, die den Salafismus komplett ablehnen durchaus Sympathie für Muslime haben können? Kannst Du es nicht begreifen, dass ihr mit eurem Öl, welches ihr ins Feuer giesst, die Sache nur noch verschlimmert? Ich schätze Du begreifst vieles nicht, klebst an deinem Schwarzweissdenken und glaubst, damit irgendetwas (positives) erreichen zu können. Ich mag die Einstellung von Georg E., aber bei Dir kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Lerne erstmal Muslime kennen, dann können wir weiterreden, Du Held!

      Löschen
  23. @ Shirk

    Mit Capitano meint der Vollidiot DICH! Teer und Nair scheinen hier ihrem Hass freien Lauf zu lassen.

    @ Teer: Du bist eine arme Gestalt. Lass mich raten: Lässt deine Frau Dich nicht mehr ran??? Hast Du Schulden beim Drogendealer? Oder bist Du einfach nur ne kaputte Existenz? Ich denke, dir fehlt es an Liebe. Lass dich drücken, geb dir auch ein Bussi...aber VORSICHT: Ran darfst Du nicht! Habe ich ja einen Keuschheitsgürtel um, damit du mich nicht penetrieren kannst! Hol Dir lieber erstmal einen runter, am besten denkst Du dabei an Frauen mit Niqab, scheint dir das Thema ja am besten zu gefallen, Du ( ich zitiere Dich) "Vollpfosten"! Ohmann, was für eine arme Sau bist Du eigentlich???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Micha 11. August 2013 14:46

      danke dafür, dass du mir zu seite stehst, aber ich glaube, teermaschine traut mir zu, eine inversion zu erkennen.

      Löschen
    2. @) Micha

      Ihr köstlicher Beitrag vom 11.08.2013, 14:46 steht für sich und bedarf keiner weiteren Kommentierung!

      Löschen
    3. @) Admiral Duden

      Natürlich bin ich davon ausgegangen, dass Sie die charmante, weil unsinnstiftende Satzkonstruktion auf Anhieb durchschauen. Dafür gebührt Ihnen also auch kein besonderer Respekt - wohl aber für die Nennung des korrekten Terminus` technicus, denn tatsächlich war mir die "Inversion" zwischenzeitlich entfallen. Tja, ich schiebe es mal auf die Bitumendämpfe - so unter uns Asphaltierern.

      Löschen
  24. Ich Poste hier gerne nochmal eine linke Hymne gegen untätigkeig und Spießertum. Nair und Teer sind davon ausgenommen, sie sind ja nur ein Teil der faschsitischen Tradition, die ich hier ausschließen möchte:

    http://www.youtube.com/watch?v=hKZBRzUFnMI

    Tocotronic haben, meiner Meinung nach, den richtigen Ton getroffen!

    Gegen Faschismus, Salafismus, Rechtsradikalismus...

    AntwortenLöschen
  25. ich Frage mich manchmal echt ob ihr keine anderen Probleme habt ausser immer auf dem Koran bzw. Moslemen rumzuhaken. Wieviele von euch wurden schonmal von Moslemen bedroht usw.. Natürlich gibts auch unter Moslemen ein paar Verrückte( bei über 1Mrd. wäre es ja auch ein Wunder wenn nicht) aber jemand der immer auf anderen rumhackt hat wahrscheinlich selber irgendwelche Komplexe oder Minderwertigkeitsgefühle. Ich bin Moslem aber ich würde niemals die ganze Zeit nur auf Christen rumhacken wie schlimm diese doch sind, denn wir haben unsere Religion und sie haben ihre.(Und zumindest in Deutschland gibt es eigentlich keine Probleme zwischen den Religionen wären nicht immer ein paar wenige Leute die nur am Hetzen sind). Und mich interessiert jetzt nicht ein anderes Land weil man kann immer sagen dort unterdrücken die die anderen( zb Mosleme unterdrücken Christen in Ägypten oder Juden Mosleme in Palästina oder Buddhisten Mosleme in Birma usw obwohl dies wenn überhaupt dann beitseitig ist) . Dies alles hat aber sehr sehr viele Ursachen keine Regeirung dieser Welt kann seine Hände komplett in Unschuld waschen jedoch sollte man doch in der Lage sein zumindest hier Friedlich zusammen zu leben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @) Franesco

      "Ich bin Moslem aber ich würde niemals die ganze Zeit nur auf Christen rumhacken wie schlimm diese doch sind..."
      Das verlangt ja auch niemand - schließlich hat sich ihr Gott doch in aller Ausführlichkeit offenbart und Sie haben sich durch ihr Glaubensbekenntnis dazu bekannt. Es ist also an uns, den Ungläubigen und Götzendiener, immer wieder in Erinnerung zu rufen, wer da so offenherzig seine Religion bekennt - da helfen Seiten wie: http://derprophet.info/inhalt/das-bild-unglaeubigen.htm/ und man ist sofort im Bilde, wie der Gegenüber so tickt. Schließlich, und dafür muss man ihre Religion ausdrücklich loben, sind wenigstens mal die unverfälschten und zeitlos gültigen Suren des Korans in ihrer drastischen Klarheit unmissverständlich.

      Löschen
    2. @Francesco 12. August 2013 09:07
      >> ich Frage mich manchmal echt ob ihr keine anderen Probleme habt ausser immer auf dem Koran bzw. Moslemen rumzuhaken.

      Dass es auch andere Probleme gibt, heißt nicht, dass man ein bestimmtes ignorieren sollte. Wenn Dein Haus brennt UND sich Deine Frau das Bein gebrochen hat, wirst Du SOWOHL die Feuerwehr ALS AUCH den Krankenwagen rufen, oder?

      >> Wieviele von euch wurden schonmal von Moslemen bedroht usw..

      Nun, z.B. meine Ex-Frau, geborene Türkin, säkulare Mulima. Weil sie es wagte, einen erklärten Atheisten zu heiraten. Körperliche Angriffe hat mehrfach nur meine (nicht zu ignorierende) Anwesenheit verhindert.

      >> Natürlich gibts auch unter Moslemen ein paar Verrückte( bei über 1Mrd. wäre es ja auch ein Wunder wenn nicht)...

      Völlig richtig! Dummerweise sind die 'Verrückten' unter Mohammedanern lt. allen entsprechenden soziologischen Studien quantitativ um mehrere hundert Prozent überproportional vertreten. Woran mag´s liegen?

      >> ... aber jemand der immer auf anderen rumhackt hat wahrscheinlich selber irgendwelche Komplexe oder Minderwertigkeitsgefühle.

      Ich vermute, dass dies bei bei Leuten, die sich immer als "auf ihnen herumgehackt" empfinden, deutlich stärker der Fall ist. Vielleicht haben sie auch allen Grund dazu?

      >> Ich bin Moslem aber ich würde niemals die ganze Zeit nur auf Christen rumhacken wie schlimm diese doch sind,...

      Konkrete Frage: Würdest Du es akzeptieren, wenn Deine Tochter einen Atheisten heiraten wollte? (Und bitte keine Schwurbelei, JA oder NEIN?)

      >> ... denn wir haben unsere Religion und sie haben ihre.

      Was passiert mit denen, die KEINE Religion brauchen?

      >> (Und zumindest in Deutschland gibt es eigentlich keine Probleme zwischen den Religionen wären nicht immer ein paar wenige Leute die nur am Hetzen sind). Und mich interessiert jetzt nicht ein anderes Land weil man kann immer sagen dort unterdrücken die die anderen( zb Mosleme unterdrücken Christen in Ägypten oder Juden Mosleme in Palästina oder Buddhisten Mosleme in Birma usw obwohl dies wenn überhaupt dann beitseitig ist) .

      Jo, dass Du die Verhältnisse in mehrheitlich mohammedanischen Staaten nicht thematisieren willst, habe ich mir fast gedacht. Warum eigentlich? Müsstest Du Dein Bild vom "toleranten" Islam dann vielleicht revidieren?

      >> Dies alles hat aber sehr sehr viele Ursachen keine Regeirung dieser Welt kann seine Hände komplett in Unschuld waschen jedoch sollte man doch in der Lage sein zumindest hier Friedlich zusammen zu leben.

      Machen wir doch! Im Gegensatz zu allen mehrheitlich mohammedanischen Staaten. Und das FSM behüte uns davor, jemals eine mohammedanische Mehrheit zu haben, dann ist´s damit nämlich vorbei!

      Löschen
    3. ich Frage mich manchmal echt ob ihr keine anderen Probleme habt ausser immer auf dem Koran bzw. Moslemen rumzuhaken

      Doch, schon, aber so unwichtig sind Religioten auch wieder nicht, als dass man sie getrost ignorieren könnte. Und da dieser Blog nicht allgemein "Religioten und ihre Welt" heisst, bekommen halt fast nur die Vernunftresistenten einer bestimmten Religion eins auf die Hucke. Das heisst also nicht, dass die anderen es nicht auch verdient hätten - wenn`s Dich tröstet.

      Ich bin Moslem aber ich würde niemals die ganze Zeit nur auf Christen rumhacken wie schlimm diese doch sind, denn wir haben unsere Religion und sie haben ihre.

      Ja, das kommt allerdings nicht gut, wenn man selbst keine Beweise für seine abstrusen Dogmen beibringen kann. Allenfalls peinlich ist sowas.

      jedoch sollte man doch in der Lage sein zumindest hier Friedlich zusammen zu leben

      Solange religiöse Gebote nicht mit dem Grundgesetz und Menschenrechten kompatibel sind, kann leider von angeblicher "Verletzung religiöser Gefühle" - (der Lieblingsvorwand der Argumentationslosen)nicht abgesehen werden. Sorry. Aber ich will nicht ungerecht sein. Stecken wir doch alle drei grossen Religionen in einen Sack und schlagen drauf. Dann trifft es keinen Falschen. Vorschlag angenommen?
      Und Du wirst auch nicht wirklich glauben, dass die machtbesessenen Hardliner des Christentums hier Rechte und Privilegien mit dem Islam teilen. Brüderlich teilen wollen die doch schon nicht mal mit ihren eigenen Glaubensgenossen. Sowas glauben auch nur ganz Naive. Wobei wir schon wieder beim Vorschlag mit dem Sack wären...

      Löschen
    4. @Francesco 12. August 2013 14:41 Teil 1
      >> @Nair_as-Saif ich kann jetzt nicht auf alle Dinge eingehen [...]

      Macht ja nichts, Du kannst das gerne peu à peu abarbeiten, wir haben Zeit. Ist ja schon positiv zu vermerken, dass Du Dich überhaupt der Diskussion stellst! ;-)

      >> [...] habe ich wenn überhaupt bisher mit Moslemen Probleme gehabt die eben nicht praktiziert haben ...

      Es geht HIER NICHT um Menschen, die aus rein kriminellen Motiven 'Probleme' bereiten, egal ob sie Moslems, Christen, Atheisten oder Pastafaris sind. Für die ist das StGB zuständig. Es geht genau um die, die ihren Mitmenschen aus RELIGIÖSEN Motiven auf den Geist oder auf die Gesundheit gehen. Die anderen ihre Ideologie aufdrängen, deren Lebensweise bestimmen wollen. Die junge unreife Menschen radikalisieren und fanatisieren, sie möglicherweise, ob nun explizit oder nur als Folge, in den Terrorismus, den bewaffneten Djihad treiben oder zumindest zu Unterstützern machen. Derzeit sollen schon über 120 dumme Jungen in Syrien für 'Gotteslohn' ihren Arsch hinhalten. Gibt Dir das nicht zu denken?

      >> ... die anderen waren alle immer höflich und nett und haben mir immer bei Problemen geholfen.

      Na, dann bitte doch die 'höflichen und netten' Jungs mal um Hilfe bei dem Problem, Deine Tochter mit einem Nichtmoslem zu verheiraten. Genau und ausschließlich diese "praktizierenden" Moslems waren es, mit denen meine Ex-Frau die erwähnten 'Probleme' bekommen hat. Alle anderen, z.B. aus ihrer weitläufigen Familie haben sich, bis auf vielleicht ein leises Kopfschütteln, da völlig herausgehalten. Gibt Dir das nicht zu denken?

      >> [...] ob ich meiner Tochter erlauben würde einen Atheisten zu heiraten so sage ich ja aber ungern

      Fein, das ehrt Dich (und ermöglicht auch erst eine weitere Diskussion). Weiteres siehe unten.

      >> Weil es aus Islamischer Sicht nicht erlaubt ist

      DAS ehrt Dich nun nicht so sehr, bringt mich aber zur (natürlich geplanten ;o)) nächsten Frage: Dürfte denn Dein SOHN "aus Islamischer Sicht" eine Nichtmuslima heiraten?
      Tipp: Wenn jetzt die Antwort anders ausfällt, hat die "islamische Sicht" schon ein evidentes Problem mit Art. 3 Grundgesetz! Gibt Dir das nicht zu denken?
      (Übrigens: Der Text von "Islam.de" (offizielle Seite des "Zentralrat der Muslime in Deutschland e.V.", Dachverband 'moderater' Moslems, der sich lauthals von den Salafisten distanziert) unter dem Link wurde in den letzten Jahren schon mindestens 3 mal entschärft, der war vorher wesentlich rigoroser. Gibt Dir DAS evtl. zu denken? Ist der ZMD vielleicht verfassungsfeindlich? Oder gar der Islam an sich?)

      >> Genau so wie ich es ungerne haben würde wenn sie raucht oder trinkt (wie es wohl alle Eltern ungern haben würden).

      Kategoriefehler: Was ist an der Heirat mit einem Anders- / Nichtgläubigen im Gegensatz zum Rauchen / Trinken gesundheitsschädlich?

      >> Jedoch wenn sie unbedingt will habe ich dies zu akzeptieren den sie muss selber wissen was sie für richtig oder falsch hält aber jetzt Frage ich dich was , würdest du deiner Tochter erlauben einen streng gläubigen Moslem zu heiraten?

      JETZT sind wir bei der richtigen Antwort: Ich habe das zu AKZEPTIEREN! Ich HABE meiner (erwachsenen) Tochter NICHTS zu 'erlauben'. Punkt! Das ich wohl 'Bedenken' hätte und auch äussern würde, steht auf einem ganz anderen Blatt. (Ich vermute allerdings stark, dass in so einem Fall der strenggläubige Moslem nicht mehr allzulange strenggläubig wäre. >;D)

      Teil 2 folgt (wegen Textlänge)

      Löschen
    5. @Francesco 12. August 2013 14:41 Teil 2

      >> Und das in Moslemischen Ländern oft Chaos ist liegt meiner Meinung nach nicht an der Religion( die sowieso nirgends richtig praktiziert wird im Iran und Saudi Arabien undso regieren überwiegend Heuchler und wenn ihr euch informieren würdet würdet ihr wissen das zumindest die Deutschen "Salafisten" auch gegen diese Regierungen sind ) .

      Jo, die herausragende Eigenschaft aller Religionen: Sobald eine neu gegründet wird, beginnt auch schon die Aufsplitterung in 1.000 Fraktionen, insbesondere, sobald sie auch noch weltliche Macht erringt. Und für jede dieser Fraktionen praktizieren alle anderen 999 die Religion nicht 'richtig'. Gibt Dir das nicht zu denken? Kann dieser Jahwe, Allach, Gott, wie auch immer, sich nicht mal klar und unmissverständlich ausquatschen? Sollte doch für einen 'Allmächtigen' kein Problem darstellen, oder?

      >> Es hat alles viele Ursachen die Kolonialpolitik [...]guck dir mal die nichtmoslemischen Länder in Afrika und Südamerika (generell in der 3 Welt)an da ist kein großer Unterschied.

      Ok, machen wir. Schauen wir uns exemplarisch mal den augenfälligsten Aspekt dieses "Chaos" an, die Opfer von Terrorismus:

      Der erste Staat dort mit unwesentlichem Anteil Moslems ist Indien (bis 1947 wie Pakistan und Bangladesch "Britisch-Indien"). Mit 1,2 Milliarden Einwohnern 3 mal so viele wie die 5 überwiegend oder zumindest stark moslemisch geprägten Staaten darüber (Afghanistan, Irak, Pakistan, Somalia, Nigeria), aber nur etwa 1/20 der dortigen Terroropfer.
      Es folgen am Ende der Graphik noch einige wenige nichtmoslemische Staaten aus Afrika, Asien, Lateinamerika, fast alle mit Kolonialvergangenheit, aber selbst dort ist der überwiegende Teil der Opfer auf Terror im Namen des Islam zurückzuführen.
      UND, nicht zu vergessen: Auch 99% der Opfer sind Moslems. Gibt Dir das nicht zu denken?

      Möchtest Du jetzt auch noch die Analphabetenrate, das Inlandsprodukt / Kopf, den HDI (human development index), die Menschenrechts-Situation, die Gleichstellungs-Situation der Frauen, die Diskriminierung von Minderheiten, sportliche Erfolge, Nobelpreisträger, Anzahl der Veröffentlichungen kultureller Werke, etc. etc. etc. in den islamischen Staaten mit anderen vergleichen? Wird zwar etwas aufwendig, können wir aber gerne machen.

      >> Ich brauche aber den Islam nicht verteidigen weil er eh nicht zu stoppen ist jedoch wünsche ich mir eine friedliche Ko-Existenz wenn schon einige aus beiden Lagern nicht miteinander wollen.

      Ich stelle richtig: Wir brauchen den Islam nicht zu stoppen, das schafft der ganz alleine (wenn wir ihn denn gewähren lassen). Friedliche Koexistenz wird es (KANN ES!), wenn überhaupt jemals, nur in einer säkularen Welt geben, wenn die ganzen religiotischen Lager (und da gibt es deutlich mehr als zwei) ihre bescheuerten Glaubenskämpfe ausschließlich im "Jenseits" austragen. Und FSM weiß es am besten!

      Löschen
    6. @ Francesco
      Eigentlich muss ich Dir Recht geben;
      Der Blog richtet sich aber gegen den Salafismus, nicht gegen Muslime.
      Der Salafismus ist eine schädliche Ideologie.
      Er muss bekämpft werden.

      Löschen
    7. @ Anonym 05:53

      Ich gebe Dir Recht! Aber warum hacken hier manche Protagonisten auf den gesamten Islam ein? Es gibt auch auf diesem Blog, leider, Personen die den Islam als Ganzes angreifen. Ich denke, diese Personen kenne keinen einzigen Muslim wirklich. Vielleicht argumentieren Sdie mit ihrem Dönerladenbesitzer, der ja "ganz anders" ist. Ich kenne einige sehr gläubige Muslime, und auch wenn ich kein Muslim bin, Alkohol trinke und rauche, sind diese Muslime sehr herzlich mir gegenüber!
      Dass der Salafismus schädlich, übel und unmenschlich ist, darüber braucht man nicht zu Diskutieren. Ich finde, der Salafismus sollte noch viel stärker von staatlicher Seite beobachtet und sanktioniert werden, als es anscheinend jetzt der Fall ist. Aber den Islam komplett abzulehnen, das halte ich für dumm und faschistisch.

      Löschen
  26. @Nair_as-Saif ich kann jetzt nicht auf alle Dinge eingehen also ein paar : Dass es auch andere Probleme gibt, heißt nicht, dass man ein bestimmtes ignorieren sollte. Wenn Dein Haus brennt UND sich Deine Frau das Bein gebrochen hat, wirst Du SOWOHL die Feuerwehr ALS AUCH den Krankenwagen rufen, oder?

    - schon jedoch habe ich wenn überhaupt bisher mit Moslemen Probleme gehabt die eben nicht praktiziert haben die anderen waren alle immer höflich und nett und haben mir immer bei Problemen geholfen.


    Nun zu deiner Frage ob ich meiner Tochter erlauben würde einen Atheisten zu heiraten so sage ich ja aber ungern .Weil es aus Islamischer Sicht nicht erlaubt ist .Genau so wie ich es ungerne haben würde wenn sie raucht oder trinkt (wie es wohl alle Eltern ungern haben würden). Jedoch wenn sie unbedingt will habe ich dies zu akzeptieren den sie muss selber wissen was sie für richtig oder falsch hält aber jetzt Frage ich dich was , würdest du deiner Tochter erlauben einen streng gläubigen Moslem zu heiraten?

    Und das in Moslemischen Ländern oft Chaos ist liegt meiner Meinung nach nicht an der Religion( die sowieso nirgends richtig praktiziert wird im Iran und Saudi Arabien undso regieren überwiegend Heuchler und wenn ihr euch informieren würdet würdet ihr wissen das zumindest die Deutschen "Salafisten" auch gegen diese Regierungen sind ) . Es hat alles viele Ursachen die Kolonialpolitik Europas , die Machtspiele der Weltmächte , die schlechten Bildungsmöglichkeiten usw. denn guck dir mal die nichtmoslemischen Länder in Afrika und Südamerika (generell in der 3 Welt)an da ist kein großer Unterschied. Ich brauche aber den Islam nicht verteidigen weil er eh nicht zu stoppen ist jedoch wünsche ich mir eine friedliche Ko-Existenz wenn schon einige aus beiden Lagern nicht miteinander wollen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Francesco 12. August 2013 14:41

      `tschuldigung, habe nicht aufgepasst. Meine Antworten stehen hier drüber.^^^

      Löschen
    2. @Francesco 12. August 2013 14:41

      Ach ja, auf Dein Argument ...

      >> [...] die schlechten Bildungsmöglichkeiten usw. [...]

      ... wollte ich doch aus aktuellem Anlass noch eingehen: Was machen wir denn mit den "praktizierenden Moslems", die ausser Koran- und Hadith-Rezitationen so ziemlich alles an Bildung ablehnen und mit tödlichem Terror bekämpfen? Hättest Du da eine Idee?
      (Und Boko Haram in Nigeria sind da bei weitem nicht die einzigen! Allerdings wissen die auch ganz geneu, WARUM sie Bildung ablehnen: Gebildete Schäfchen werden häufig zu denkenden Menschen, für Religionen jeder Couleur pures Gift!)

      Löschen
    3. @ Nair

      Und was machen wir mit westlichen Kapitalisten die ausser Geld und Kapital alles menschliche ablehnen? Sie spekulieren auf Nahrungsmittel, fahren mit Fischtrawlern durch die afrikanischen Gewässer und sorgen für die Armut der einheimischen Fischer! Was ist mit denen, Nair? Das ist kein Randproblem, das ist global gesehen ein Massenphänomen! Und dann regen sich viele über die Piraterie in denselben Gewässern auf. Wir leben leider in einer kranken Welt. Kannst Du Dich auch mal abseits deutschnationaler Befindlichkeiten äußern? Ich habe da leider jegliche Hoffnung aufgegeben, denken Menschen wie Du ja, dass nur Europäer und Amerikaner ein Recht auf "Leben" haben.

      Löschen
  27. @ Francesco

    In manchem hast Du absolut Recht!!! Im Iran regieren Shiiten, die wollen mit Salafisten nix zu tun haben, sind Sie ja deren Feinde. In Saudi Arabien herrschen die Wahhabiten, die den Salafismus zwar Gutheissen, mit Pierre Vogel aber irgendwie doch nix zu tun haben wollen. Meine Hoffnung liegt darin, dass der Iran (Shiitisch) sich dem Westen öffnen wird (durch Rohani). Vielleicht, so hoffe ich, entsteht ein Dialog, der den sunnitischem Terrorismus in die Schranken weist. Das ist nur eine Hoffnung...so hoffe ich...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Micha
      S'ist nur der Lauf der Geschichte:
      Es bilden sich wechselnde Koalitionen.

      Löschen
    2. Wie traurig, aber wie Wahr @ Anonym 05:46!!

      Löschen
    3. @ Micha

      Der Dialog mit dem Iran hätte schon längst stattgefunden, wenn sich dessen Regierungs- und stellvertretende Staatsoberhäupter (incl. Rohani) nicht immer wieder gegen das Existenzrecht Israels ausgesprochen hätten, was dort anscheinend zur Staatsräson gehört.
      Aber wer weiß schon, ob in Zukunft ein von sunnitischen Gottesstaaten umgebener Iran aus purem Eigeninteresse nicht doch zu verstärkter Zusammenarbeit mit Israel und dem Westen bereit wäre - wie immer nach dem Motto: Der Feind meines Feindes ist mein Freund. Und nichts ist für einen Schiiten so lebensbedrohlich wie der sunnitische Extremismus.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    4. @ Sleid

      Da gebe ich Dir absolut Recht!! Mich wundert überhaupt, dass der Iran gegenüber seinen sunitischen Feinden so tatenlos ist.
      Das Thema Israel ist eine ganz andere Geschichte. Ich gebe zu: Ich durchschaue diesen Konflikt nicht mehr wirklich.
      Israel hat sicher auch viele Fehler begangen, der Iran hat diese Fehler ausgeschlachtet. Aber in der Endkonsequenz frage ich mich: Ist Saudie Arabien (Sunnitisch) nicht ein viel größerer Feind des Westens wie der schiitische Iran? Aber ich denke, da spielen vor allem wirtschaftliche Interessen der USA eine Rolle. Schade eigentlich, denn der Iran könnte sicher ein verlässlicher Partner im Kampf gegen AlQuaida sein. Rohani hat seinem Volk versprochen, die Überwachung einzuschränken, die Freiheit zu stärken...Ich bin gespannt, wie sich das entwickelt.

      Löschen
  28. einer meiner lieblingspeppen lehnt sich wieder einmal weiter aus dem fenster, als es die physik angesichts seiner wampe eigentlich zulässt:

    http://dawanewz.wordpress.com/2013/08/13/parken-verboten-fur-muslime/

    der jämmerliche vergleich mit den juden unter hitler ist genauso blöd wie das hier vom anderen ende des dunklen waldes:

    http://www.pi-news.net/2013/08/garbsen-kristallnacht-der-bunten-republik/

    hüben wie drüben: geht's nicht EINMAL ne nummer kleiner???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Godwin’s law...

      Löschen
    2. @Captain Shirk 13. August 2013 07:48
      >> einer meiner lieblingspeppen lehnt sich wieder einmal weiter aus dem fenster, als es die physik angesichts seiner wampe eigentlich zulässt: [...]

      Du vergißt die hohle Birne, die verschiebt den Massenschwerpunkt ganz erheblich Richtung Arsch!

      >> [...]
      der jämmerliche vergleich mit den juden unter hitler...


      Ich vermute, das Schild über die unerwünschten Juden hat er von seiner Wohnungtür abfotografiert. Oder beim letzten Urlaub in Saudistan? Wo und bei wem ist "Mein Krampf" auch heute noch Bestseller?

      >> ... ist genauso blöd wie das hier vom anderen ende des dunklen waldes: [...]

      Wenn die Dummheit unendlich wird, spielt das Vorzeichen keine Rolle mehr: Dort trifft man sich wieder.

      >> hüben wie drüben: geht's nicht EINMAL ne nummer kleiner???

      Dann sieht man sie ja nicht mehr!
      >:->

      Löschen
    3. @ Nair_as-Saif 13. August 2013 14:46

      nair, du wirst mir so ein lieber soulmate wie die vom pisseblogger. chapeau!

      Löschen
    4. @Captain Shirk13. August 2013 16:02
      >> @ Nair_as-Saif 13. August 2013 14:46
      nair, du wirst mir so ein lieber soulmate ...


      ;D

      Aber das "wirst" irritiert mich jetzt. Hat sich bei mir etwas geändert? Oder bei Dir?

      >> ... wie die vom pisseblogger.

      Dort war ich (ich erwähnte es) nur sporadischer Leser, aber lustig war´s scho.

      btw: Ich weiß nicht, ob Du den Nachzügler-Kommentar von "herr h aus k" direkt unter dem verlinkten noch mitbekommen hast? Der dort erwähnte 'green power' hat beim Didi so dick aufgetragen, dass das Schmalz schon von der Stulle triefte. >;o)

      Löschen

    5. @ Shirk
      Ich kann Dir nur beipflichten. Ein Vergleich ist einfach unanständig!
      Die Salafisten eifern einem unanständigem Gebilde ihrer Religion nach. Das ist schade, aber fakt!
      Genauso wie die NAZIS von PI! Einfach nur schrecklich!

      Löschen
    6. @ Micha 14. August 2013 15:17

      danke schön!

      @ Nair_as-Saif 14. August 2013 08:17

      sorry, mein gehirn ist so löchrig wie schweizer käse, so dass ich nach drei tagen nicht mehr weiß, wer was gepostet hat. also machen wir doch einfach aus dem "wirst" ein "bist".
      "green power"? nee, ich erinnere mich nicht. vielleicht recherchiere ich noch mal. aber: didi hat grad mal wieder ein bonmot (oder einen bondidi) rausgehauen:

      http://dietmarnaeher.de/viewtopic.php?f=4&t=745

      tenor: ...

      (ach, geniest es einfach selbst!)

      und: ertüchtigungsfanatiker didi (mist, mit dem pisseblogger sind die schönen, die ästhetischen bilder nähers verschwunden...) gibt jetzt den netzer:

      http://sommermaerchen2014.com/

      Löschen
    7. @Captain Shirk 15. August 2013 08:29
      >> @ Nair_as-Saif 14. August 2013 08:17
      sorry, mein gehirn ist so löchrig wie schweizer käse, so dass ich nach drei tagen nicht mehr weiß, wer was gepostet hat. ...


      Das Problem ist mir nicht unbekannt, die Jahrzehnte fordern halt ihren Tribut. >;-(
      Ich bin ja schon froh, dass mein Gedächtnis mit beginnender Demenz nur von 'phänomenal' auf 'noch befriedigend' abgesackt ist. Viele junge Schnösel starten heutzutage mangels Training (Auswendiglernen ist ja SOWAS von spießig! Wenn sie es wenigstens durch 'inhaltlich erfassen' ersetzen würden. Pfffft) nur mit 'miserabel'. Ich stelle mir die so in 40 ... 50 Jahren vor.
      #-)

      >> ... also machen wir doch einfach aus dem "wirst" ein "bist".

      !

      >> "green power"? nee, ich erinnere mich nicht. vielleicht recherchiere ich noch mal. [...]

      Z.B. hier oder hier oder auch hier (zumindest 'Farsi' hat da wohl was gerochen). ;o)

      >> didi hat grad mal wieder ein bonmot (oder einen bondidi) rausgehauen: [...]

      Der Name Baland war mir bisher nur als Hersteller eines seit Generationen berühmten und bewährten milden (*hust*) 'Heidelikörs' bekannt. Davon sollte sich "uns´ Didi" mal ein Fläschen gönnen, der macht 'locker'. Allerdings, und unabhängig vom Wahrheitgehalt von Didis Behauptungen, war mir völlig auch unbekannt, dass "Journalist" eine geschützte Berufsbezeichnung darstellt. Ich dachte immer, selbst er könne sich so nennen.
      ~;o)

      >> und: ertüchtigungsfanatiker didi (mist, mit dem pisseblogger sind die schönen, die ästhetischen bilder nähers verschwunden...) gibt jetzt den netzer: [...]

      Gnihihi! Hat der sich nicht erst vor kurzem den Flunken lädiert?
      Ich vermute, da hat er ganz locker versucht ein missliebiges Argument mit dem Außenrist wegzukicken, welches sich dann als festgeschweißter Kanaldeckel erwiesen hat.
      >;D

      Löschen
  29. Nair_as-Saif

    es kommt immer auf die Sichtweise an für die einen ist der Islam an allem Schuld für die anderen der Westen und dies ist beides Quatsch. Das Problem ist zb. das manche den Islam für ihre eigenen persöhnlichen Interessen ausnutzen und in Warheit garnicht gläubig sind aber dies ist mit jeder Religion und Stattsform möglich.Zb. wie kommen die in Saudi Arabien auf die Idee das Frauen nicht Auto fahren dürfen war doch Aicha zb. eine selbständige Frau. Diese Leute nehmen die schönen Dinge aus dem Islam und erfinden irgendwelche Sachen einfach dazu. Jedoch gibt es auch bei den Salafisten friedliche Menschen die einfach nur für sich den Islam sehr ernst nehmen aber niemanden Schaden solange ihnen nicht geschadet wird. Ich sage euch es gibt fast 7 Mrd Menschen und keiner ist nur aufgrund seiner Religion oder Herkunft schlimmer als der andere .Aber ich habe den Eindruck das die schlechten oder skrupellosen Menschen irgendwie immer eher an Führungspositionen kommen als die Vernünftigen . Es gibt einfach Menschen die wollen keinen Frieden weil sie irgendwie auf Chaos und Zerstörung stehen und dies hat nichts mit dem Islam oder Christentum an sich zu tuhen den mir ist eine NONNE Oder ein gläubiger Moslem viel Lieber wie die Besoffenen Jugendlichen( zum Teil leider auch Moslems) die nur Schlägereien oder Diebstahl usw im Kopf haben und diese findet man echt in jeder Großstadt und diese stellen in Deutschland ein erhebliches Problem da .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Francesco 15. August 2013 07:46
      >> Nair_as-Saif
      [...] für die einen ist der Islam an allem Schuld für die anderen der Westen und dies ist beides Quatsch.


      Natürlich. Es ist ja auch viel einfacher, jemand anderem die Schuld an der eigenen Misere zu geben, als sich in Selbstkritik zu üben. Das Problem ist, dass Religionen prinzipiell nicht kritikfähig sind: Sie besitzen schließlich absolute und ewige Wahrheiten.

      >> Das Problem ist zb. das manche den Islam für ihre eigenen persöhnlichen Interessen ausnutzen und in Warheit garnicht gläubig sind aber dies ist mit jeder Religion und Stattsform möglich.

      Das ist nicht nur möglich, das ist Standard. Von jeder Ideologie profitieren die berufsmäßigen Ideologen. Allerdings besteht zwischen religiösen und weltlichen Ideologien ein signifikanter Unterschied:
      - Weltliche Ideologen berufen sich auf nachlesbare Schriften und Theorien ihrer Gründer und versprechen bessere Lebensqualität im Diesseits. Sind also prinzipiell überprüfbar.
      - Religiöse Ideologen berufen sich auf Offenbarungen eines Gottes an ihren Gründer, die sonst niemand mitbekommen hat und versprechen Belohnungen im Jenseits, die niemand kontrollieren kann. Sind also prinzipiell NICHT überprüfbar.

      >> Zb. wie kommen die in Saudi Arabien auf die Idee das Frauen nicht Auto fahren dürfen war doch Aicha zb. eine selbständige Frau.

      Und Chadidscha erst, nicht wahr? Reiche und selbständige Witwe, die sich sogar ihren Mann frei aussuchen konnte! Wie kommen Islam-Apologeten dann eigentlich zu der Behauptung, vorher wären die Frauen völlig rechtlos gewesen, erst der Islam habe sie befreit?

      >> [...] nehmen die schönen Dinge aus dem Islam und erfinden irgendwelche Sachen einfach dazu.

      Jo, und die anderen nehmen die blutrünstigen Sachen raus und verklären die restlichen. Wer hat nun Recht? Und warum?

      >> Jedoch gibt es auch bei den Salafisten friedliche Menschen die einfach nur für sich den Islam sehr ernst nehmen aber niemanden Schaden solange ihnen nicht geschadet wird.

      Du meinst, solche, die sich nicht an die Verpflichtung zur Dawa halten? Und die sich, wenn sie meinen ihnen wäre geschadet worden, an rechststaatliche Prinzipien halten und die Gerichte des "Taghut" anrufen anstatt Selbstjustiz zu üben? Und das sind richtige Salafisten?
      Na denn!

      >> [...] gibt fast 7 Mrd Menschen und keiner ist nur aufgrund seiner Religion oder Herkunft schlimmer als der andere .

      Na, es sind schon ein paar mehr als 7 Mrd. Und natürlich ist Religion alleine (Herkunft schon gar nicht) kein Grund 'schlimmer als der andere' zu sein, aber sie hilft doch ungemein. Dazu zitiere ich gerne nochmal Steven Weinberg:

      Mit oder ohne Religion tun gute Mensche gute Dinge und schlechte Mensche schlechte Dinge. Aber damit gute Menschen schlechte Dinge tun, braucht es Religion.

      >> [...] das die schlechten oder skrupellosen Menschen irgendwie immer eher an Führungspositionen kommen als die Vernünftigen

      Natürlich! Skrupel waren beim Erreichen von Zielen noch nie hilfreich. Aber möglicherweise wollen die WIRKLICH Vernünftigen auch garnicht in Führungspositionen?

      >> Es gibt einfach Menschen die wollen keinen Frieden weil sie irgendwie auf Chaos und Zerstörung stehen...

      Ach, ich glaube, den meisten 'schlechten oder skrupellosen Menschen' (von einigen Psychopathen abgesehen) sind 'Chaos und Zerstörung' einfach egal, solange sie nur nicht selber betroffen sind.

      >> [...] viel Lieber wie die Besoffenen Jugendlichen [...] diese stellen in Deutschland ein erhebliches Problem da .

      Besoffenen Jugendliche sind ein temporäres Problem, das 'wächst sich aus': Solange sich niemand findet, der aus ihnen ideologisch verblendete Erwachsene macht. DIE sind ein echtes und dauerhaftes Problem.

      Löschen
    2. @ Francesco

      Die Sache mit dem Fahrverbot in SA lässt sich nach Wahabiten-Logik leicht erklären: Ohne Begleitung durch einen den eigenen Ehemann oder einen anderen nahen, männlichen (Bluts-)Verwandten, dürfen Frauen sich allein nicht weiter von ihrem Wohnort entfernen, als eine Kamelkarawane an einem Tag zurücklegen kann (das sollen angeblich so um die 80 km sein), was ja mit einem Kraftfahrzeug locker übertroffen werden könnte.
      Für das Führen anderer Fortbewegungsmittel gilt sicher die selbe Regelung - ausgenommen: Fliegende Teppiche!

      Ich bin Sleid

      Löschen
    3. Armer Nair as-Saif,

      wer gab ihm nur auf, immer und immer wieder Verstand in löchrige Trübtassen zu gießen? - Selbst Sisyphos hätte dankend abgelehnt: "Da wuchte ich lieber meinen Stein empor - das scheint mir erfolgversprechender."

      Weiss er denn nicht um die Quintessenz aller Offenbarungsreligionen:
      beati pauperes spiritu quoniam iprosum est regnum caelorum (Selig sind die geistig Armen...blabla...Himmelreich)

      Macht er sich also nur einen Spaß daraus, der Schuft? Oder sucht er nicht doch nur verzweifelt die ultimative Versicherung, nicht auch noch im Jenseits von den Michaletten dieser Welt belästigt zu werden? - Wer weiß, wer weiß....

      Löschen
    4. @ Teer

      Insgeheim freut mich deine Affinität zu meiner Person. Ich bin lieber ein Gutmensch als ein Islamhasser. Und: Deine Abneigung mir gegenüber bestätigt mich nur: Habe ich mit Dir ja nix Gemein. Und das ist gut so. Du grenzt Dich von mir ab, das finde ich toll!!! Zeigt mir das ja nur, wie richtig ich liege. Denn ich hasse Faschisten, Extremisten und Islamhasser. Mach Dir keine Mühe mich wiedermal als Linksfaschisten zu bezeichen: Die RAF lehne ich genauso ab wie jede andere Gruppe, die Gewalt verübt....Und da Du mich ja so zu lieben scheinst: Jetzt gebe ich Dir, Teer, einen Gutenachtkuss, nein, nicht auf den Mund, auf die Zunge....auch wenn mir da die Galle in den Rachen steigt....Gute Nacht, mein Süßer!

      Löschen
    5. @) Micha

      Den Hass glaube ich Ihnen aufs Wort - macht der ja bekanntlich blind; auch und gerade für die eigenen Fehler. Leider kann dieser Hass, wie in ihrem Fall, zu einer dauerhaften, irreversiblen Wahrnehmungsstörung führen. Das ist immer genau dann der Fall, wenn Hass nicht mehr als prinzipiell abzulehnende Emotion empfunden wird. Sie, schon ein ganzes Stück weiter, sind sogar noch stolz auf ihren Hass, der sie nur in ihrer verqueren Selbstwahrnehmung und vielleicht noch in ihrem linksfaschistischen Soziotop schmückt. Ansonsten hätte ich Ihnen drei Bücher des Autors Niklas Frank, Sohn des Generalgouverneurs im besetzten Polen zwischen 39 und 45, empfohlen. ("Mein Vater", vor allem aber "Meine deutsche Mutter" und "Bruder Norman! Mein Vater war ein Naziverbrecher, aber ich liebe ihn"). Wären Sie nicht von einer solch erbärmlichen Blindheit geschlagen, könnten Sie dort etwas über die Ambivalenz einer Beziehung zu Menschen erfahren, die, Ihnen nicht unähnlich, das Böse in einer Ideologie, die sie wie selbstverständlich umgibt, nicht erkennen wollen; von Menschen, die jeden Extremismus ablehnen; die ihr humanistisches Weltbild betonen; die natürlich nur Kontakte zu Menschen pflegen, die keiner Fliege etwas antun können - und doch spätestens nach 1945 hätten zugeben müssen, dass ihre Weltanschauung eben auch das Morden der Einsatzgruppen im Osten legitimierte. Wir werden doch gerade in Ägypten Zeugen, wie diese Mechanismen funktionieren. Im Schatten einer innenpolitischen Auseinandersetzung, die gerade eben nicht entlang religiöser Grenzen verläuft, geraten Einrichtungen einer religiösen Minderheit (christliche Kirchen) ins Fadenkreuz. Das kennen wir aktuell aus dem Irak, aus Nigeria - die moslemische Welt sieht nicht umsonst so aus, wie sie aussieht. All das wollen Sie in ihrem blanken Hass natürlich nicht sehen und haben sich darum meine mitleidlose Verachtung redlich verdient.

      Löschen
    6. @Teermaschine 16. August 2013 11:18
      >> Armer Nair as-Saif,
      wer gab ihm nur auf, immer und immer wieder Verstand in löchrige Trübtassen zu gießen? ...


      Pssst! Weißt Du doch: Das "Internationale Atheistische Missions-Werk" (IAMW), intern auch gerne als "I AM Watchful" interpretiert. >;o)

      >> ... - Selbst Sisyphos hätte dankend abgelehnt: "Da wuchte ich lieber meinen Stein empor - das scheint mir erfolgversprechender."

      Der war ja auch blöd (wie mir meine Tochter schon mit 9 erklärt hat): Wäre er erst ohne Stein hochgelaufen und hätte auf dem Gipfel `ne kleine Mulde gegraben, wäre er beim ersten mal erfolgreich gewesen.
      Was lehrt und das? Buddeln ist alles!

      >> Weiss er denn nicht um die Quintessenz aller Offenbarungsreligionen:
      beati pauperes spiritu quoniam iprosum est regnum caelorum (Selig sind die geistig Armen...blabla...Himmelreich)


      Wenn´s mal so einfach wäre! Ich bin immer wieder erstaunt (und entsetzt), welcher geistige Müll in ansonsten höchstqualifizierten Köpfen NEBEN einem im Übrigen durchgängig rationalen Denken (sonst könnten die niemals ihre berufliche und gesellschaftliche Position halten bzw. hätten sie gar nicht erst erlangt) noch Platz hat. Und das betrifft nicht nur Religion, sondern auch jeden anderen esoterischen / pseudowissenschaftlichen Dreck. (Hast Du mal nach den habilitierten Sattdampfgeneratoren geschaut, die ich genannt habe? Da ist der Kollege Walach ja noch fast entschuldigt, der kann sich mit mangelndem Bezug zur naturwissenschaftlichen Denkweise herausreden.)
      Die Ursache liegt m.E. in der frühkindlichen religiösen Indoktrination: Wenn Kindern in einem Alter in dem sie noch sehr formbar und vertrauensvoll sind, in der einen Schulstunde in vollem Ernst "Wunder" und "übernatürliche Wesen" als Realität verkauft werden, in der nächsten, dass in unserer Welt alles erklärbar nach allgemeingültigen Gesetzen funktioniert, ist der Chip der Vereinbarkeit von Humbug mit Realität 'drin', und nur die wenigsten werden den wieder vollständig los. So kann man später je nach Situation und persönlicher Präferenz umschalten, ohne es auch nur zu bemerken. Systemimmanente Schizophrenie.

      >> Macht er sich also nur einen Spaß daraus, der Schuft?

      Sagen wir so: Wenn´s nicht auch noch Spaß machen würde, wär´s `ne echte Quälerei! >;D

      >> Oder sucht er nicht doch nur verzweifelt die ultimative Versicherung, nicht auch noch im Jenseits von den Michaletten dieser Welt belästigt zu werden? - Wer weiß, wer weiß....

      Ne, ne, da habe ich keine Bedenken. Ich weiß aus erster Hand, dass 'DRÜBEN' zwischen den lammfrommen Gläubigen und den renitenten Skeptikern strenge Segregation herrscht: Während erstere das subalterne Personal stellen, vergnügen sich letztere mit IHM an der Bar und am Pool.
      ER ist schließlich kein Masochist, und die Ewigkeit ist lang. (Du erinnerst Dich?)

      Mo darf übrigens den Barkeeper machen:

      "MO! Eine Lokalrunde Wodka-Martini. Geschüttelt, nicht gerührt!"

      So, Leuts, nun müssen wir auf seinen nächsten epileptischen Anfall warten.

      (O_oh, jetzt gehe ich wohl besser meinen Schutzhelm aufsetzen >;->)

      Löschen
    7. @Teermaschine 16. August 2013 17:22
      Arme Teermaschine,

      wer gab ihr nur auf, immer und immer wieder Humanismus in zugeschweißte Blecheimer zu gießen?
      Weiß er denn nicht, was mit Prometheus geschah? Die Büchse der Locotronen hat sich längst aufgetan.
      0;-p

      Nein, im Ernst: Wenn in einen geschlossenen Hohlraum etwas hineingelangen soll, geht das nur per Osmose/Diffusion. Dazu müssen die Partikel aber möglichst klein sein. Sätze über 10 Zeilen mit einem Dutzend Nebensätzen prallen da elastisch ab. Versuch´s doch mal mit klassischen Subjekt - Prädkat- / Subjekt - Prädikat - Objekt-Strukturen. Später vielleicht einzelne Attribute zwecks Lernfortschritt einstreuen und als absolute Schikane mal EINEN Nebensatz.
      Der Anklang an die Sprachmächtigkeit der Lieblingsband dürfte sich zusätzlich motivationsfördernd auswirken.
      Und als ausbildungsbegleitende Lernkontrolle immer kurze Fragen stellen (und auf Antwort bestehen, natürlich)!
      ;D

      Löschen
    8. @) Nair as-Saif

      Für wahr, die Heilsteinschleifer und Löffelbieger unserer Tage sind ein steter Quell der Freude - vielleicht gerade weil sie so virtuos das, was man gemeinhin unter gesundem Menschenverstand versteht, aus der Hand legen wie andere stinkige Socken. Früher oder später hinterlassen sie dann aber doch deutliche Bremsspuren auf

      http://blog.gwup.net/

      Pour notre plus grand plaisir!

      Obgleich mich dann und wann ein mulmiges Gefühl beschleicht, wenn mir hochnotseriöse Grenzwissenschaftler Dinge wie die dunkle Energie oder dunkle Materie näher bringen wollen. Bisweilen fällt (wenigstens mir) die Grenzziehung nicht immer leicht.

      Nun gut, nicht erst seit dem Bückbeterkreis um Mohammed Atta wissen wir, dass sich Immanuel Kant nicht zu Unrecht mit dem Gebrauch der Vernunft beschäftigte. Und mag auch eine frühkindliche Indoktrination die Großhirnrinde perforieren - auch auf dem bestellten Acker spriest das Unkraut!

      Löschen
    9. @ Teer

      Danke nochmal für die Aufmerksamkeit, und ein dickes Bussi an Dich und Deine intellektuellen Fähigkeiten!
      Islamhass und Judenhass, das sind doch irgendwie die gleichen Dinge (ein rechter, und ein linker Schuh). Insofern wundert mich Dein Beitrag kaum, zeigt er ja wie tief verwurzelt Dein Hass auf den Islam und jegliche linke Denkweise sind.
      Meine Weltanschauung erlaubt weder Gewalt noch irgendwelche Morde, ich bin lieber naiv als so von Hass durchtrieben wie Du (Das Siezen kannste Dir sparen).
      Ich möchte auch mit den Muslimen in Deutschland friedlich zusammenleben. Ich glaube weder an einen islamischen Gottesstaat (paranoide Schizophrenie deinerseits; wie sol das zustandekommen???), noch an einem wiederauflebenden Nationalsozialismus (die Deppen von der NPD sind zu intelligenzbefreit, die Menschen zu aufgeklärt).
      Teer, was hälst Du von Anders Breivik? Hast mir bislang noch keine Antwort auf meine diesbezügliche Frage gegeben....Kannst Du ihn verstehen oder findest Du auch, dass solche Elemente wiederlich sind???? (Wäre das erste Mal, dass wir einer Meinung wären ;) )

      Löschen
    10. @) Micha

      Ach, Sie sind wirklich drollig. Was möchten Sie hören? - Dass ich die Morde ganz schrecklich finde, aber schon auch so etwas wie Verständnis für Breiviks Motive zeige? - Bei ihrer Affinität zum linken Spektrum wundert mich ihre Frage nicht, sind es doch vorzugsweise erklärte linke Gutmenschen und Pazifisten, die sich in der Roten Hilfe für kaltblütige Mörder engagieren. Organisieren Sie schon eine grüne Hilfe für Märtyrer auf Probe?

      Was ist heute noch links? - Ich erkläre Ihnen das mal aus der Perspektive eines "Seeheimer-Sozis", der über fast 3 Jahrzehnte von links nach rechts wandern musste. Mein parteipolitisches Engagement begann zu einer Zeit, da Sie die ersten englischen Vokabeln lernten. Seinerzeit ging es in der innenpolitischen Auseinandersetzung nicht nur um Nato-Doppelbeschluss, Startbahn-West oder Wackersdorf, sondern auch um die Auseinandersetzung mit der aufenthaltsbeendenden Wirkung des Sozialhilfebezugs, falls Ihnen dies noch etwas sagen sollte. Und Sie fragen mich allen Ernstes nach Anders Breivik? - Sie sollten sich besser fragen, welche linke Ideologie dafür verantwortlich zeichnet, dass 77 Morde mit 21 Jahren abgegolten werden? (die anschließende Sicherungsverwahrung hat nichts mit Strafe zu tun) Sie sollten sich besser fragen, warum Markus und Sebastian für eine Totprügelei 9 bzw 7 Jahre hinter Gitter müssen (wobei einer der Täter zur Tatzeit noch minderjährig war), der islamische Integrations-Chefideologe (kein Jurist, kein Gerichtsreporter) ihres Leib- und Magenblattes und Zentralorgan aller Islam-Apologeten taz aber die lächerlichen 4 1/2 Jahre für den einschlägig wegen Körperverletzung vorbestraften Onur klagend bejammert. - Es läuft sehr viel sehr verkehrt im diesem Land. Darüber, und über ihren Teil der Mitverantwortung, sollten Sie sich einen Kopp machen - nicht über meine Rechtstreue.

      Löschen
    11. @) Micha

      Nachtrag zu 18:17

      Wo ist ihre "Denke" eigentlich links, um in ihrem Jargon zu bleiben? - Ein gerüttelt Maß Skeptizismus gegenüber jeder Religion gehörte einst zum Inventar des Linken, der das Paradies eben gerade nicht im Jenseits suchte. Gegenüber christlichen Religionen hat sich dieser kritische Geist ja bewahrt - immerhin stand Religion und Kirche über Jahrhunderte für die Reaktion, die Bewahrung des Althergebrachten und die Segnung von Waffen. Jetzt auf einmal erklären Sie als selbsternannte "Linke" die reaktionärste und erstarrteste Religion für sakrosankt? Es wäre mal an der Zeit, dass Sie hier erklären, was denn so beeindruckend toll an dieser Ihnen so sympathischen Heilslehre ist. Wollen Sie das bitte tun?

      Löschen
    12. @ Teer

      Gerne! Ich bin weder religiös noch sympathisiere ich mit einer Religion. Ich habe lediglich geschrieben, dass ich gläubige Menschen beneide, da diese einen höheren Sinn im Leben sehen als wir Atheisten, Agnostiker etc.
      Ich weiß nicht, was mich zum LINKEN macht, aber meine Einstellunge werden von meinem Umfeld und der Berichterstattung in den Medien als LINKS unterstrichen. Ich selber würde mich auch gerne als "Gutmensch" bezeichnen (werde dieses Privileg aber nicht auf mich münzen, da ich viele Fehler habe, die ich mir persönlich nicht verzeihen kann).

      Ich habe keine Sympathie für den Salafismus, im Gegenteil. Aber ich werde den moderaten Muslim immer vor hasserfüllten Menschen wie Dir und Nair in Schutz nehmen. Warum: Weil ich kein Problem habe mit gläubigen Muslimen. Der durchschnittliche Moslem lebt sein Religion spirituell aus (das blaue Auge, den "Koran" als Halskette etc...) Alles Dinge, die der Salafismus komplett ablehnt!
      Begreife es endlich, Teer, Religion gab es im alten Rom, in Ägypten und anderswo. Religion ist und bleibt ein Teil der Gesellschaft, auch die nächsten hundert Jahre. Deine Posts werden daran nichts ändern. Lerne lieber damit zu Leben, es zu akzeptieren, dass es gläubige Menschen gibt. Und bitte: Sehe nicht in jedem Muslim einen "Kuffarhasser", denn das sind Muslime definitiv nicht!

      Löschen
  30. Und wieder zeigen die Salafisten ihr wahres und verlogenes Gesicht!

    Großrazzia in der Salafisten-Szene

    http://www.ksta.de/politik/verdacht-auf-volksverhetzung-grossrazzia-in-der-salafisten-szene,15187246,24018698.html



    Bundesweite Razzien wegen Salafisten-Hetzschrift

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article119047064/Bundesweite-Razzien-wegen-Salafisten-Hetzschrift.html#disqus_thread

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, Verbote machen das Verbotene nur attraktiver. Man kann die besagte Schrift in Volltext hier lesen:

      http://d1.islamhouse.com/data/de/ih_books/single/de_human_rights_in_islam_and_common_misconceptions.pdf

      Jeder möge sein eigenes Urteil bilden.

      Löschen
  31. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch wenn ich für die Muslimbrüder und deren Anhängerschaft, was deren Gesellschaftsvorstellung angeht, keinerlei Sympathien hege, so ist es absolut erschütternd, wie rücksichtslos die Verantwortlichen bei Polizei und Militär gegen diese Menschen vorgegangen sind (und auch zahlreiche eigene "Verluste" billigend in Kauf genommen haben).
      Nach allem was ich im Netz gesehen habe, wurde auf jeden geballert, der nicht bei Drei auf den Bäumen war, und das kann es doch wohl nicht sein!

      Wurden von der Übergangsregierung nicht binnen eines halben Jahres Neuwahlen angekündigt? Was hätte dagegen gesprochen, diese Leute dort erst einmal weiter protestieren und campieren zu lassen (solange sie friedlich blieben)? Die Zeit hätte den Nicht-Mursi-Anhängern doch in die Hände gespielt.

      Jetzt sind die zig-hundert Toten doch nur weiteres Wasser auf die Mühlen der bekloppten Dschihadisten.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    2. @ Admin

      Hab mir das Video erst jetzt angeschaut. Kann der Übergangs-Admin bitte diese überflüssige und bekackte Islamisten-Propaganda löschen? Danke!

      Ich bin Sleid

      Löschen
    3. Was haltet Ihr von diesem konvertiertem Muslim: Er ist elativ charismatisch, nicht dumm und kann sicher auch junge Leute ansprechen:

      http://www.youtube.com/watch?v=FF-Osgcofj4&feature=c4-overview&list=UUJq6U_yi0LdW54KjsLYXfXA

      Ein Nachfolger von Pierre Vogel, dessen Stern langsam aber sicher verblasst? Auf YouTube hat er sehr viele Klicks....

      Löschen
    4. @Micha 16. August 2013 15:02

      "Was haltet Ihr von diesem konvertiertem Muslim[...]"

      -gar nix

      "Er ist elativ charismatisch, nicht dumm und kann sicher auch junge Leute ansprechen[...]"

      -zumindest bei dem "dumm" kann ich dir nicht beipflichten. In Folge 17 seines Kanales widerlegt er die Evolutionstheorie... In 1:40 min *prust*. Habe ihm folgenden Kommentar hinterlassen:

      "Dir ist schon klar, dass die heutige Evolutionstheorie nicht behauptet, dass der Mensch vom Affen abstammt, oder? Affen und Menschen haben gemeinsame Vorfahren die mittlerweile ausgestorben sind (gewissermaßen, deine Übergangsformen) und von denen es in der Tat Fossilien gibt, z.B. den Ramapithecus. Soviel zu deiner Beweisführung... Sich auf die Thesen eines 150 Jahre alten Buches zu stützen, um eine moderne, hochentwickelte Wissenschaft zu widerlegen ist nicht glaubhaft."

      aber ich bezweifle, dass der freigeschaltet wird. Weiter unten behauptet er anscheinend, Gottes Existenz in 10 sek beweisen zu können *erneutes prust*. Wenn man wirklich denkt, dass man Ideen wie die Evolutionstheorie oder die Existenz Gottes mit solchen kurzen, schmuddeligen Videoclips restlos vernichten bzw. zweifelsfrei belegen kann, dann hat man die Intelligenz wirklich nicht mit Löffeln gefressen.

      Aber bei einem muss ich dir wirklich (leider) zustimmen, er kann junge Leute mit Sicherheit ansprechen :(

      Beste Grüße!

      Löschen
    5. @ Anonym 06:47

      ICH HEGE KEINERLEI Sympathien für diesen MusaAlmin, ist er ja nur ein Zeichen dafür, dass es nachwuchs in der salafistischen Szene gibt, die (leider!!!) viele junge Leute ansprechen. Ich finde Menschen wie ihn sogar gefährlich, kommen sie doch mit leisen Tönen und predigen friedlich/freundlich eine hasserfüllte Ideologie. Insofern, werter Anonym, gebe ich dir vollkommen Recht :)

      Löschen
  32. @Nair_as-Saif ich merke du widersprichst allem positiven sachen die über dem Islam gesagt werden aber ich sage dir ich habe nur gutes durch den Islam erlebt und die Zeiten in dehnen ich garnicht praktiziere (wie in den letzten wochen) gings mir schlecht , deswegen sage ich dir du glaubst nicht ich glaube den Ausgang wird man nach dem Tod sehen und ich bin mir sicher du wirst dies bereuen aber Hoffnung ist da der Partner von Gert Wilders war schlimmer als du was die Kritik am Islam betrifft und was ist er jetzt rate mal "Moslem" vlt wirst auch du noch deine Meinung ändern ich wünsche es dir ich weiß du wirst widersprechen und kann mir deine Argumentationsweise vorstellen aber ich sage dir wenn du alt bist und krank dann denkste nochmal richtig nach , ja die ganze Welt ist nur ein zufall Boom Tier da Mensch da Baum da sehr logisch aber dir deinen glauben uns unseren. Und ganz im ernst ich denke du warst noch nie mit den "Salafisten" zusammen in einer Moschee deswegen kannst du diese nichjt beurteilen (falls du jetzt sagst warst du schonmal mit Nazis unterwegs sage ich ja diese agieren nur aus Hass und zumindest viele "Salafisten " meinen es gut mit den Mitmenschen ob du es warhaben willst oder nicht das ist Fakt und ich kann dir minimum 100 Leute zeigen die keine Moslems sind an nix davon glauben und dies bestätigen können. Lange rede kurzer Sinn its Time to sleep Party is over . Nochwas egal was ein Moslem sagt sagt er was gutes lügt er sagt er was schlechtes ist er radikal oder bekloppt das ist das Problem die Neutralität fehlt bei dir Islam schlecht ende aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Francesco 17. August 2013 03:47
      >> @Nair_as-Saif ich merke du widersprichst allem positiven sachen die über dem Islam gesagt werden

      Also, eigentlich habe ich nicht einfach widersprochen (im Gegenteil, in einigen Sachen habe ich Dir explizit Recht gegeben), sondern versucht zu argumentieren und, im Gegensatz zu Dir, auch mal einige Fakten anzuführen. Hast Du das nicht bemerkt?

      >> [...] die Zeiten in dehnen ich garnicht praktiziere (wie in den letzten wochen) gings mir schlecht ,

      Jo, nennt sich "Entzugserscheinung", ist den meisten Junkies nicht unbekannt.

      >> deswegen sage ich dir du glaubst nicht ich glaube den Ausgang wird man nach dem Tod sehen

      Öööh, nein, wird man eben nicht SEHEN! Wird man auch nicht hören. Da noch niemand als Zeuge zurückgekommen ist, haben wir als einziges unbelegte und interessengeleitete Behauptungen von Religionsfunktionären, die darüber hinaus so abstrus sind, dass der Bildungsmangel schon ganz erheblich sein muss, wenn man darüber nicht in lautes Lachen ausbricht.
      Ich mache Dir einen Vorschlag: Falls Du wider Erwarten vor mir dort ankommst, schicke mir eine Mail mit Betreff: "Grüße aus dem Jenseits" und erzähle ein wenig.
      Allach wird meine Mailadresse sicher kennen.
      Aber ..

      >> und ich bin mir sicher du wirst dies bereuen [...]

      ... da ich voraussichtlich deutlich vor Dir "über´n Jordan" gehe, werde ich im Gegenzug Dir aus der Hölle `ne Mail schicken und wahrheitsgemäß berichten, wie dreckig es mir geht. Vorausgesetzt natürlich, es gibt diese Hölle. Versprochen!

      >> der Partner von Gert Wilders war schlimmer als du was die Kritik am Islam betrifft und was ist er jetzt rate mal "Moslem"

      Na ja, sooo groß war der intellektuelle Abstieg da ja nun auch nicht, oder?

      >> vlt wirst auch du noch deine Meinung ändern ich wünsche es dir [...]

      Das ist aber nicht nett! Was habe ich Dir getan, dass Du mir den Wahnsinn an den Hals wünscht? Ich persönlich wünsche mir, dass ich den Löffel abgebe bevor die Demenz voll und unerbittlich zuschlägt.

      >> [...] wenn du alt bist und krank ...

      Alt, zumindest in Relation zu Dir, bin ich schon lange, und ziemlich krank war ich auch schon mal, aber beides ...

      >> ... dann denkste nochmal richtig nach

      ... war für mich vielleicht Gelegenheit, aber bestimmt nicht Voraussetzung zum Nachdenken.

      >> [...] ja die ganze Welt ist nur ein zufall Boom Tier da Mensch da Baum da sehr logisch [...]

      Öööh, `tschuldigung: Würdest Du mir verraten, wo genau DAS gelehrt wird? Mir ist aus meiner Schulzeit (von späteren Zeiten ganz abgesehen) etwas völlig anderes in Erinnerung.

      >> [...]du warst noch nie mit den "Salafisten" zusammen in einer Moschee ...

      Richtig!

      >> ... deswegen kannst du diese nichjt beurteilen (falls du jetzt sagst warst du schonmal mit Nazis unterwegs [...]

      Nö, war ich auch noch nicht. Um die beiden Fraktionen zu beurteilen reichen ihre öffentlichen Verlautbarungen, schriftlich oder mündlich, völlig aus.

      >> [...]und ich kann dir minimum 100 Leute zeigen die keine Moslems sind an nix davon glauben und dies bestätigen können. [...]

      Red´ nicht rum, fang an. Da 100 ja `ne ganze Masse sind, vielleicht im nächsten Posting die ersten 20?

      >> [...] das ist das Problem die Neutralität fehlt bei dir ...

      Ich vermute, im Gegensatz zu den 'wahren Gläubigen'? Die würden doch niemals sagen ...

      >> ... Islam schlecht ende aus.

      ... "Atheismus schlecht, Ende aus", nicht wahr?

      Löschen
    2. @ Francesco

      Vielleicht hätte ich dich warnen sollen. Nair ist halt so, wie er ist. Er hat schon einigen anderen vor dir mit seinem Zynismus und seiner arroganten Art ein Bein gestellt. Wer etwas positives über den Islam schreibt, der outet sich, Nairs Meinung nach, als ein Feindbild, welches er, mit seinen "glorreichen" Phrasen bekämpft/beschimpft. ER ist halt ein Demagoge und lässt nur Meinungen zu, die seinen gleichkommen (zumindest was das Thema Islam angeht).
      Ich möchte mich deshalb bei dir entschuldigen: Ich hätte dir schon vor ein paar Tagen etwas über Nair schreiben sollen. Sorry!

      @ Nair
      Na, du hast es widermal geschafft, Menschen durch eine vermeintliche Diskussion in dein Gehege zu locken um sie dann, mit deiner arroganten Selbstgefälligkeit zu brüskieren. Nair, lerne mal etwas über Menschlichkeit und Toleranz, das hast du bitternötig!

      @Francesco

      Aber nehme das nicht persönlich, ich habe Nair schon mehrfach geraten, einen qualifizierten Arzt aufzusuchen, der etwas gegen seine Impulskontrollstörung unternehmen kann. Ein Psychiater wäre die erste Wahl: Hat er ja die Medis, die Nair dringend braucht.

      @ Georg (wenn du wieder im Lande bist): Ich hoffe du sorgst dafür, das aus deinem Blog (der sich gegen Salafismus und islamischen Extremismus wendet, nicht aber gegen den Islam per se!!!) kein zweites PI etc...wird. Ich schätze deinen Blog gerade weil er differenziert ist.

      Löschen
    3. @ Nair

      Dein Zynismus und Dein Islamhass fragen nur nach einer Therapie! Ich wollte Dir nach Deinem gestrigen Beitrag bezüglich Trisomie 21 und Deiner Flennerei sogar etwas nettes und menschliches schreiben...Aber Du, Nair, scheinst nicht lernfähig zu sein. Du solltest öfters weinen, das tue ich auch (ohne mich dafür zu schämen), das würde deiner Menschlichkeit Nachdruck verleihen! Gruß von einem anderen Planeten!

      Löschen
  33. meine fresse, jetzt haben die PI'ler (der apostroph dient der lesbarkeit) ihren (meinen gar!) vorzeigetürken, und dann kotzen sie trotzdem immer noch (unflätigkeit!) rum:

    http://www.pi-news.net/2013/08/akif-pirincci-uber-hakenkreuz-kunstler-meese/

    didi der große, äh, gröblaz, war natürlich geschwindter. (he, leute, das ist ein - na ja, vielleicht auch nicht - grandioser sprachwitz - von wegen: "didi" und "geschwindt" in einem satz zu verwenden, es sei denn, es bezöge sich auf nähers verklagungswut)

    http://www.dietmarnaeher.de/viewtopic.php?f=6&t=169

    merke abermals: so geistesgestört die eine seite ist, die andere kommt irgendwann mit einer steigerung.

    AntwortenLöschen
  34. @ Micha 17. August 2013 14:29

    "@ Georg (wenn du wieder im Lande bist): Ich hoffe du sorgst dafür, das aus deinem Blog (der sich gegen Salafismus und islamischen Extremismus wendet, nicht aber gegen den Islam per se!!!) kein zweites PI etc...wird. Ich schätze deinen Blog gerade weil er differenziert ist."

    lieber micha, lass mal bitte den georg so machen, wie er macht. ja, hier fliegen auch die fetzen, aber nein, zensur führt zur verhärtung. besser sich mal - im rahmen - auskotzen können. da ich PI UND näher lese weiß ich, dass dort extrem vieles aus ideologisch getriebenen gründen unterdrückt wird. das ist hier VÖLLIG anders, und das ist gut so. wir sollten uns einfach demokratisch säubern (wenn das nicht zu hart klingt...) demokratisch auseinandersetzen. solange wir noch die demokratie haben. sowohl von dort als auch von dorter.

    AntwortenLöschen
  35. @ Shirk

    Du hast ja Recht....Sorry für meine emotionalen Ausflüge. Ich lass den Georg es machen, wie er will! Manchmal sind halt auch Emotionen im Spiel, Shirk. Das hier "die Fetzen fliegen" finde ich ja auch positiv, können wir uns ja (mit Streitigkeiten) miteinander austauschen....
    @ Shirk: Danke nochmal für die Zurechtweisung :) Meine Emotionen gehen manchmal durch wie Pferde ;)

    AntwortenLöschen
  36. @) Micha

    Wahrlich, Sie hätten keinen trefflicheren Zeitpunkt für ihre Schmähung wählen können - kübeln ja gerade die Pidioten auf ihrer Seite Hohn und Spott über eben einen jener verdienstvollen Islamwissenschaftler,die sich schon vor einem Vierteljahrhundert Gedanken darüber machten, wie sich Islam und Grundgesetz vereinbaren lassen. Ob Herr Professor Bassam Tibi wohl die Salafisten im Auge hatte, als er die Entwicklung eines "Euro-Islams" forderte? - Gewiss nicht. Er meinte und meint den moderaten Wald-und-Wiesen-Islam, den Millionen zugewanderte Moslems in diesem Land mehr oder weniger streng leben. Und genau in diesem Spektrum bewegen sich sowohl Nair as-Saifs als auch meine Meinungsäußerungen. Haben Sie nicht noch unlängst Hamed Abdel-Samad als "Guten" identifiziert? - Sicher ohne auch nur eine Zeile aus "Mein Abschied vom Himmel" gelesen zu haben.

    Natürlich sind die Salafisten der Aufhänger dieses Blogs, aber niemand (außer ihrem bornierten Stumpfsinn) verbietet Ihnen zu fragen, wo die Fundamente dieses religiösen Irrsinns zu suchen sind. Dies ist um so dringlicher notwendig, da nicht einmal islamische Würdenträger mit entsprechender Autorität dem religiösen Extremismus theologisch zu widersprechen vermögen; wenigstens nicht für größere Teile verbindlich. Exakt das war der Ausgangspunkt der Euro-Islam-Debatte, der praktisch nie den moslemischen Mainstream erreichte - auch weil Rechtsextreme und Rechtsfaschisten wie die Pidioten ihn schmähten und Linksextreme und Linksfaschisten wie Sie ihn diffamierten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Teer
      Und wo liegen Deiner Meinung nacch die Grundlagen für Rechtsextremismus und Neonazismus? Deiner Aussage nach im: Deutschsein. Völliger Quatsch. Und wo liegen Deiner Meinung nach die Grundlagen für Rassismus? Im "weißsein"??? Auch völliger Quatsch! Wer wie ihr, den Islam als Ganzes ablehnt ist und bleibt für mich eine islamfeindliche Existenz. Ihr meint, der Salafismus hat seine Grundlage im moderat gelebten Islam??? Auch Herr Tipi, ein besonnener Mensch, würde deinen Beitrag nur mit einem Kopfschütteln abtun. Ist Herr Tipi (selber Moslem) ja kein feind des Islams, er argumentiert gegen den radikalen Islam!

      Für Dich ist also jede muslimische Frau mit einem Kopftuch Grundlage für den Salafismus? Oh, Herr, lass es Verstand regnen! Der hier von den meisten Muslimen gelebte spirituelle Islam hat nixx zu tun mit dem menschenverachtenden Thesen eines Pierre Vogels, Abou Nagies oder Abu Ibrahims!

      Du, Teer, meinst also, Georg sollte diesen Blog auf DITIB ausweiten, weil die auch den Weg für Salafisten bereiten? Sorry, Teer, ich halte den Georg für vernünftig genug, genau DIESES nicht zu tun!

      Ich werde Dir gleich mal etwas verlinken....Du wirst es hassen, aber ich finde diesen Beitrag von Georg toll!

      Löschen
    2. @ Teer

      Schaue hin und verstehe:

      http://boxvogel.blogspot.de/2013/01/nur-gemeinsam-sind-wir-stark.html

      Beste Grüße

      Löschen
    3. @ Teer

      Noch Fragen?

      Der Georg ist eben nicht so eindimensional wie Du und Nair, er hat, im Gegensatz zu euch beiden Trotteln, ein Herz!

      Löschen
  37. Video von Abu Nagie:

    http://www.youtube.com/watch?v=x_blQPSnKwU&list=UUqBVeT2xCBsDCOpWC52cWSg

    "Alle Kriege sind von den Christen ausgegangen!!!"
    Aussage von Abu Nagie!!!

    Mehr Lügen gibt es nicht. Die anderen Aussagen sind auch alles Lügen!!!

    Alles nur Lügen, um die Menschen vom Islam zu überzeugen.

    Abu Nagie und seine Helfer gehören sofort abgeschoben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Abu Nagie und seine Helfer gehören sofort abgeschoben."

      Die deutsche Regierung hätte doch schon längst dafür sorgen können dass ein Abu Nagie abgeschoben wird, doch das will sie nicht. Wer mir erzählen möchte dass eine Regierung, die über ein ganzes Land mit seinen vielen Bürgern steht, nicht in der Lage sein soll diese Hassprediger auszuweisen, der darf mir auch erzählen dass uns diese Regierung nicht vor kleineren oder anderen Bedrohungen schützen kann und nicht Willens ist ihrer Pflicht zum Wohle der Bürger und der Deutschen-Verfassung nachzukommen. Entweder hat diese Regierung längst vor den Hasspredigern der Salafisten kapituliert, oder sie kooperiert durch ihre Handlungsunfähigkeit mit diesen fanatischen Terroristen, die zum Hass gegen uns aufrufen.
      Politiker und radikale Hassprediger haben in Deutschland vieles gemeinsam, bis auf dass die Politiker ihre Macht weiter erhalten wollen, wogegen die radikalen Hassprediger die eigene Macht, mit allen Mitteln, auch begünstig durch die Unfähigkeit der Politiker, weiter ausbauen wollen.

      Löschen
  38. Und nochmal eine weitere linke Hymne an Nair und Teer:

    http://www.youtube.com/watch?v=yu5OlZ_7EB8

    Was hat euch ruiniert? Warum dieser Hass auf den Islam???? Wollen wir nicht friedlich zusammenleben???

    Ich möchte ein friedliches Zusammenleben mit Muslimen...Warum euer Hass???? Ein Kopftuch ist doch keine Kriegserklärung, oder????

    AntwortenLöschen
  39. Oder dies:

    http://www.youtube.com/watch?v=Vk5pQxJFv0A&list=PLFTAjmbt0CvFz1iEC5J_mDSery5TSrN1n

    Beste Grüße ;)

    AntwortenLöschen