Montag, 26. August 2013

Deso Dogg und der westliche Irrsinn

http://www.spiegel.de/politik/ausland/giftgasangriff-in-syrien-usa-bereiten-militaerschlag-vor-a-918519.html

Ich habe es befürchtet, fragt die selbsternannte Weltpolizei ja niemals nach Beweisen und wenn dann doch ein bisschen Wahrheit auftaucht, dann kerkert man sie für 35 Jahre ein bzw treibt sie ins russische Exil, auf dass sie dort verstummen möge. Wobei ich mich auch frage, warum man alle Mails, Telefongespräche und selbst jegliches Husten dieser Erde aufzeichnet, wenn man dann immer noch keine Belege für irgendetwas in Händen hält - ist man gar nur ein Sammler, der Informationen wie einen sterbenden Käfer aufspießt und in einer Schublade vergammeln lässt? Oder sind es nur die falschen Weisheiten, die einem in die Hände gefallen sind, passen sie ja nicht in den großen Plan der Neuordnung des Nahen Osten, weswegen man sie bis zum St.Nimmerleinstag versiegelt? Nein, ich weiß es nicht, jedoch kann es gar nicht mit rechten Dingen zugehen, würde man sich ja sonst auch über gefressene Herzen, abgeschlagene Köpfe und den folgenden Bericht von Matthew Schrier ebenso brüskieren:

http://www.krone.at/Welt/Syrien_US-Fotograf_schildert_Folterqualen-Monatelang_in_Haft-Story-373359

http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/3404442/us-fotograf-berichtet-von-folter-in-syrien.html

Sind das wirklich unsere  Freunde? Meine sind es nicht und ich traue diesen Verbrechern auch alles zu, würde mich ja auch ein medienwirksamer Giftgasanschlag auf die eigene Bevölkerung nicht wirklich verwundern, würde es den Banditen ja auch mehr bringen als einem Assad. Vor allem der Zeitpunkt des Anschlags gibt mir zu denken, würde ja selbst der dümmste Diktator seine Verbrechen nicht unter den Augen anwesender UNO-Inspekteure begehen.

Wie? Assad ist nicht der Gute? Durchaus nicht, aber die Rebellen sind es noch weniger, reicht für diese Erkenntnis ja schon ein Blick auf deren europäische Mitkämpfer:



Ja, das ist der Deso Dogg alias Abu Ichweißnichtwieichheuteheiß, der schonmal gerne Deutschland mit einem Krieg bedroht und in der ehemaligen Heimat auch schon an einer Bombenweste herumgebastelt hat -  hierzulande ist er abgehauen und nun ist er unser Schutzbefohlener. Die Welt spinnt immer mehr und sie zwingt uns mitzuspinnen, ob wir nun wollen oder nicht. Ich glaub ich ziehe doch Richtung Bora Bora, auf dass ich diesen Irrsinn nicht mehr ertragen muss. Die spinnen nämlich, die Obamas, Camerons und Hollandes. Aber dann immerhin ohne mich.

Guten Abend






Kommentare:

  1. Als anstaendiger Lyriker ist desodogg schon fuer seine Musik zu hassen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. WORD!!! Ich kenne zwar nur kostenlose Itunes-schnippsel seines Ergusses, jedoch lassen die mich peinlich vor Scham erröten! Als Musiker oder Rapper war Deso Dogg ne Lachnummer! Als Salafist ist er einfach nur widerlich!!!

      Löschen
    2. @ snooka opposiv

      Was für einen Geniestreich sollte man von diesem Hobby-Legastheniker auch erwarten, der vom deutschen Grundwortschatz (mit geschätzten 75.000 Wörtern) vielleicht nur ein Drittel beherrscht?
      Ich kann nur für alle syrischen Nicht-Islamisten hoffen, dass Hott Dogg genauso miserabel im Umgang mit Waffen ist, wie es seine Gesangsversuche sind und waren!

      Ich bin Sleid

      Löschen
  2. "
    Wie? Assad ist nicht der Gute? Durchaus nicht, aber die Rebellen sind es noch weniger, reicht für diese Erkenntnis ja schon ein Blick auf deren europäische Mitkämpfer:"

    Oh ja das stimmt völlig, ich bin damit total einverstanden.
    Ein liberaler oder gemäßigter Islam kann nur in einem muslimischen Land bestehen, das von einem Diktatoren behersscht wird.

    Das ist leider so.


    Viele Grüsse aus Lothringen.
    Lothars Sohn – Lothar’s son
    http://lotharlorraine.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  3. Assad ist böse, keine Frage! Aber, Georg, ich gebe Dir Recht: Der Zeitpunkt dieses Giftgasanschlages spricht eher dafür, dass es Teile der Rerbellen sind, die dies getan haben. Assad kann nicht so dumm sein, während der UN-Überprüfung so etwas zu tun. Wenn ich mich irre, sorry. Aber ich denke auch, es gibt extremistische Rebellen, die GERADE JETZT, einen solchen Anschlag forciert haben, damit der Westen auf Assad negativ reagiert! Trotzdem: Die Lage ist und bleibt unübersichtlich, beide Seiten haben böse Elemente in ihren Reihen! Ich hoffe nur eins: Dass die Gerechtigkeit siegen wird!

    AntwortenLöschen
  4. Heinz Hinkelmann26. August 2013 um 15:33

    Na da hat der dümmliche Abu Thralala wohl auch vom Menstruationsblut genascht und vergessen das Wässerchen danach zu beeumeln. Oder er hat zu oft am Pfeifchen gezogen. Naja, aber er streengt sich aan in die Schlaacht zu ziiehen.
    Möge Allachchen mit ihm sein und ihm die 9mm Schlaftablette schicken. Und das schnell!

    Tach Bier

    Ungeehrt

    Heinz Hinkelmann

    AntwortenLöschen
  5. Syrien-Konflikt: Deutscher spendet 100 US-Dollar für jeden nachweislich getöteten "deutschen" Dschihadisten!

    www.liveleak.com/view?i=f95_1377552684

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die 100 US-Dollar-Spende für einen getöteten Cuspert oder Mahmoud wären hier wohl sinnvoller angelegt:

      www.unicef.de/projekte/themen/nothilfe/syrien/

      Ich bin Sleid

      Löschen
  6. Es war so klar wie Kloßbrühe, dass die türkischen Appartschiks den Ösis und uns für die Erdogan-Kritik der letzten Monate eins auswischen werden - bitte: MOHAMMED MAHMOUD IST WIEDER FREI!
    Wahrscheinlich wird es nur noch wenige Tage dauern, bis er mit dem Berliner Straßenköter vor Reda Seyams Kamera posiert und uns eine bombige Bundestagswahl wünscht.

    http://kurier.at/chronik/wien/austro-islamist-von-türkei-auf-freien-fuss-gesetzt/24.427.148

    Ich bin S(wahnsinnig)leid

    AntwortenLöschen
  7. @ Sleid

    Wenn jemand in die geschlossene Anstalt gehört, dann Mohammed Mahmoud alias Usama al-Gharib. Denn leider habe ich wenig bis garkeine Hoffnung, dass sich an seinem Geisteszustand etwas ändert!

    AntwortenLöschen