Montag, 23. Februar 2015

Abu Nagie und das neckische Pin-up-Foto

Ich weiß nicht, ob Sie es wussten, aber Ibrahim Abu Nagie urlaubt gerade in Dubai, und er teilt so manches Bildchen mit seinen ausgenutzten Untertanen, wovon eines besonders heraussticht, erinnert es mich ja an etwas:




Neckisch, oder? Nur leider nicht auf seinem Mist gewachsen, bediente er sich ja beim guten und mittlerweile alten Burt:


Was da wohl als nächstes kommt? Vielleicht ein Nachbau von Mark Wahlbergs Unterhosen-Shooting? Oder gar eine Wiederholung von Matthew McConaugheys Dallas-Tanzeinlagen? Man kann es nicht vorausbefürchten, aber eines weiß ich nun mit letzter Gewissheit: Früher war eben wirklich alles besser, sogar die Pin-ups in den Umm-Spinden.

Guten Abend



Kommentare:

  1. Dankeeeeeeeeeeeeeeeee :D mein Abend ist gerettet. :D

    AntwortenLöschen
  2. Man möge mir verzeihen, aber irgendwie erinnert mich der Wüsten-Nagie mit seiner sandigen "Schieflage" an Golf.

    https://www.youtube.com/watch?v=t2P3G-pBuTc

    Sieht so aus als hätte man den geldgeilen Wüstensohn in Dubais Sand bis zu den Knien eingegraben!


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nö, der ist schwer am arbeiten und dreht ein salafistisches Propaganda-Video. Salafistischer Toilettengang Teil 2. Die Jungs wissen ja nicht einmal das. Deshalb - Was mache ich, wenn mal die A...brause nicht einsetzbar ist?. Schau mal wo die linke Hand ist und die kleinen Häufchen rechts hinter ihm, alle in Gegenrichtung von Mekka.

      Löschen
    2. "Schau mal wo die linke Hand ist und die kleinen Häufchen rechts hinter ihm,"
      Na wir haben ja Luxussalafisten, wie ich das aus Algerien kenne,
      da war ein Quadrat hinter dem Haus, kein Wasser über für Notdurft, deswegen Blätter und Sand.
      Wenn voll , neues Quadrat, gut das wir hier Ordnungsamt haben
      sonst könnte man die Wohnungen der Salafis am Kotverhalten sofort erkennen.

      Löschen
  3. Äh, Sozialbetrugsverdacht? Fernreise?
    Salafist mit Straftaten- Ausreise und Wiedereinreise vermutlich?


    Mein lieber Schwan- man hatte die Jihadisten staatlicherseits jahrelang unterstützt und auch die Kriegsreisen in den Nahen Osten gefördert.
    Aber nachdem die Ausländer der "Freien Syrische Armee" sich in der ISIS 2014 vereinigten, dachte ich, es wäre Schluss.
    Und spätestens mit Charlie Hebdo sollte auch dem allerdümmsten Politikern klar sein, was für Probleme auch in Deutschland auftauchen werden.

    Und dann darf der Typ weitermachen wie bisher?

    Am Meisten tut mir das für deutsche Muslime leid. Denn die werden früher oder später zu den Sündenböcken, wenn diese irren Salafisten in Deutschland noch mehr Gewalt ausüben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die deutschen Muslime tun mir ehrlich gesagt nicht leid. Sie machen sich zu den Sündenböcken? Selber schuld! Es reicht nicht alleine zu sagen, dass das alles mit dem Islam nichts zu tun habe, sie sollten auch mehr dagegen unternehmen! Wenn wir was tun, dann haben wir angeblich den Islam nicht verstanden, oder wir sind islamophob...

      Löschen
  4. warum bismillah rahman rahim, gibt es keine Verschleierungspflicht für nagies?

    Gottes Strafe?... Übersetzungsfehler im Quran?
    ...

    bokohalal

    AntwortenLöschen
  5. Schön hat man's als Profi-Hartzer, während die dumme Kartoffel im kalten Deutschland die Sozialabgaben erschuftet, liegt der feine Herr Seelenfänger in der Wüste und lässt sich die Sonne auf den gesponsorten C&A-Zwirn brennen. Wenn er doch wenigstens gleich dort bleiben würde!!!

    AntwortenLöschen
  6. Wer immer noch nicht daran zweifelt dass die Salafisten die absolut Narrenfreiheit in Deutschland genießen, dem ist auch nicht mehr zu helfen. Werden die Diäten der Bundestagsabgeordneten erhöht, dann sind ihre Sinne geschärft. Werden die selben Politiker durch die Bevölkerung in Sachen Salafismus gefordert, dann ist die Wachsamkeit genau dieser VOLKSverTRETER wie eingeschläfert.

    AntwortenLöschen
  7. Nun sollte er uns noch erzählen, womit der Besuch der Wanderdünen finanziert wird; vielleicht mit Koran-Spendengeldern via schwarzer Angeber-Kreditkarte?

    AntwortenLöschen
  8. Na da hat sich doch einer H
    hidschragemäß in die Wüste geschickt.
    War wohl nicht so doll, kommt lieber zurück.
    In Wirklichkleit, würde jeder der in dem outfit in der Wüste rumrennt als völlig bekloppt erklärt werden, oder Tourist, wie die australichen Touristen die sich in Bikinioberteilen, Shorts und Sandalen einen mörderischen Sonnenbrand auf dem Gletscher holten.
    Der Mann will Palästinenser sein ?

    aus dem Gletscge hölten

    AntwortenLöschen
  9. Ohje.. Im Salafismus dürfen Frauen nicht unverschleiert rumlaufen, aber Nagies dürfen sich lasziv ihren Sabris anpreisen.. Verdrehte Islamisten...

    AntwortenLöschen
  10. https://www.youtube.com/watch?v=NAj26rVWK14

    AntwortenLöschen
  11. http://i.imgur.com/QW5GXtw.jpg

    AntwortenLöschen
  12. Geilllllllllllllllll!!!! Oh Mann, wäre er lieber dort geblieben........

    Herzlichen Dank für den Lacher :-)))))

    AntwortenLöschen
  13. GEORG!!! DAS solltest Du dir mal reinziehen!!!

    http://pamelageller.com/2015/02/media-hoax-20-muslims-holding-hands-become-1000-strong-ring-of-peace-at-oslo-synagogue-organizer-blamed-jews-for-911.html/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pamela Geller ist keine gute Quelle!

      Löschen
    2. Gibt auch andere Quellen, die bestätigen, dass die sogenannte Solidarität durch Osloer Muslime ein Fake ist. Google ist dein Freund und Helfer! Oder hast du Angst euer heuchlerisches Image würde zerstört werden? Das habt ihr euch schon selber zerstört, weil ja alles "nichts mit dem Islam zu tun" hat. Schnuggel

      Löschen
    3. Weil Pamela Geller gegen Islamismus kämpft? Oder aus welchem Grund?

      Löschen
    4. Nein, ich bin kein Islamist, kein Moslem, nicht religiös, kein Linker etc. Ich halte Pamela Geller für eine ekelhafte FoxNews-Bi/&%$
      Sie betreibt Propaganda eben in die andere Richtung.

      Löschen
    5. dann einfach mal auf "Tapfer im Nirgendwo" gehen, da gibt es auch andere Quellen ;-)

      Löschen
    6. "Tapfer im Nirgendwo" scheint mir dann doch sehr nah an der Ideologie von Breitbart und FoxNews zu sein. Bist du der "dito"-Mensch? Wenn ja, dann peinlich.

      Löschen
  14. @24. Februar 2015 um 03:55
    Welche anderen Quellen? PI-News? Breitbart? TheBlaze? Gehört alles in die gleiche extrmistische Ecke.
    Medienkompetenz ist dein Freund und Helfer!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Medienkompetenz ist dein Freund und Helfer!"

      DITO!

      Löschen
  15. Wow - where to order this new Pin Up Calendar?
    I have already thrown over board my Pirelli calendar in anticipation and hope to be able to buy soon the new Abu Nagie Pin Up. Certified 100 % halal.
    Can I use it as a stimulation on my lonely voyages - still better than my old Raquel Welsh picture which is a bit worn?

    AntwortenLöschen