Freitag, 20. Februar 2015

Die Freude des Bilal Gümüs, oder die innige Liebe zwischen "Lies!" und der IS

Das ist Bilal Gümüs,...



...ein besonders eifriger Mit-Nagieaner, der immer öfter an der Seite des Ober-Lies!-Onkel-Ibrahim auftaucht, und dieser junge Mann zeigt uns heute wie gut sich die hiesigen Salafisten und die mordlüsterne IS verstehen, zieht er eine ja eine "gefällt mir"-Spur durch Facebook, dass einem das Grausen kommt.

Beginnen wollen wir mit seinem Kommentar zu einer Radiosenderübernahme der Kopfabschneider in Libyen, quittiert er dies ja mit einem lauten "Massallah",....




....wobei schlimmer natürlich immer geht, und so freut er sich auch über das Verbrennen des jordanischen Piloten, vor allem, wenn dazu jemand genüsslich einen Döner mampft:



Wirklich verbessert hat sich sein Dasein also nicht, hat er seiner kriminellen Laufbahn ja nur das Mäntelchen einer Sekte umgezwirbelt, weswegen auch nicht sein Verstand, sondern nur die Wampe wuchs, und dies in mittlerweile rekordverdächtigem Ausmaß:

https://www.youtube.com/watch?v=URpLct21Wp0

Es mag zwar nicht immer stimmen, dass ein Gewalttäter auf ewig ein solcher bleibt, aber ab und an ist es so, und all diese Möchtegern-Gangsta haben sich nun in der Mafia-Gang der Vogelprediger zusammengefunden, auf dass sie ihre Art der Religion zur einzigen Wahrheit erheben - Mord und Totschlag inklusive. Ein Haufen blutgeiler Versager, verbunden unter der falschen Bezeichnung "Lies!", wäre ja die einzige wahrhaftige Betitelung eine tiefrotes "Morde!", gefolgt von "Betrüge!", "Scheiß auf alle anderen!" und "Ich bin der größte!".

Nein, Gott ist hinter den bunten Ständen keiner zu finden, sondern nur eine Abartigkeit, die wohl selbst dem Teufel die Schweißperlen auf die gehörnte Stirn treiben würde, und so frage ich mich nun, warum die Halsabschneiderbande nicht endlich verboten wird, ist solches Gesindel ja nicht durch die Religionsfreiheit gedeckt. Wann, meine sehr geehrten Politiker, ist es also endlich soweit? Und wieviele müssen bis dahin noch ihr Leben lassen? Oder ist es Ihnen gar egal? Und wenn nicht, warum haben Sie dann bis jetzt nicht wirklich viel dagegen unternommen?

Guten Tag und ein schönes Wochenende

PS.: Ab Montag gehts hier wieder normal weiter, auch mit dem Rotzlöffel, beschenkte mich der Herr ja mit der Gesundung. Wie? Ich bin Atheist? Richtig, deswegen wars ja auch der Herr Arzt. Mögen meine besten Wünsche mit ihm sein. Massadoktor!


Kommentare:

  1. Ebu Tejma und Abu Ibrahim sind im Knast. Immerhin 2 der gefährlichsten "Prediger" im deutschsprachigen Raum.

    https://www.youtube.com/watch?v=JmYdPjnsq60

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weiss man schon:

      http://boxvogel.blogspot.de/2014/11/handschellen-fur-ebu-tejma-und-knast.html

      Löschen
    2. Abu Ibrahim läuft leider immer noch frei in der Weltgeschichte herum und verbreitet seinen Rotz, da sein zwielichtiger Anwalt in Berufung gegangen ist. :(

      www.solinger-tageblatt.de/solingen/salafisten-anwalt-gegen-richterin-4644081.html

      Ich bin Sleid

      Löschen
  2. Tja, warum nur wird dwr und somit auch Lies nicht verboten? Die große Preisfrage. Mir ist es auch schleierhaft (<- Gag). Was ist das eigentlich für ein Typ, der schon seit Jahren immer wieder an Nagies Seite auftaucht? Ich meine, er heißt Klaus oder so. Behauptet, er sei Konvertit und dürfte wahrscheinlich so mitte Fünzig sein. Der passt überhaupt nicht ins Bild. Bei odd-one-out träfe es immer ihn. Er ist in vielen Videos zu sehen, zuletzt auch bei Bilals und Nagies Istanbul-Tour. Was ist das für ein Kerl???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da gibts doch ein Foto - wo alle drei drauf sind, dieser Bilal, Nagie, und neben Nagie sitzt dieser ältere Deutsche.Das Foto ganz oben wo die beiden sitzen - das Original da hockt der mit auf dem Sofa.egal wer sich mit Nagie abgibt, ist übel. Ich frage mich jeden Tag aufs Neue, warum wird das nicht unterbunden, dass bei der LIES Verteilung kleine Kinder mit eingebunden werden?

      Löschen
    2. Aus welchem Grund sollte man das verbieten können?Wenn dann müsste der Koran Verboten oder Indiziert werden und das wird ncht geschehen da es ein Historischer Text ist.Höchstens könnte man sagen da die Moslems ja selber sagen das man den Koran nichts übersetzen kann und das verschenkte Buch nur ein Koran-ähnliches Buch es kein historisches Text mehr ist.Somit könnte nur noch das Original Arabische erlaubt sein.Da man aber Angst vor einem Bürgerkrieg hat wird das nicht geschehen.Europa wird untergehen wie die alten Griechen und Römer.

      Löschen
    3. Gib einfach bei YouTube ein: Mein Weg zum Islam, dann stößt Du irgendwann auf diesen Klaus. Er ist ein Freund, Mitstreiter von Abu Nagie.

      Löschen
    4. Hehehe guter Gag, es ist der Salafismus, der den Geruch seiner Verwesung verströhmt ...

      Löschen
    5. Gib bei YouTube ein: Dipl.-Ing. Klaus aus Köln konvertiert zum Islam. Dann bist du beim Video, ist auf dem Kanal von die wahre religion.

      Löschen
    6. Danke für die Antworten. Aber vielleicht habe ich mich zu verKLAUSuliert (<-Gag) ausgedrückt. Ist die Textinterpretation meines Kommentars wirklich so schwer? Natürlich kenne ich die Videos von "Dipl.-Ing" Klaus.

      zu anonym vom 20. Februar 2015 um 15:46
      "Aus welchem Grund sollte man das verbieten können?"
      Natürlich könnte man die dahinterstehende Organisation verbieten, wenn man denn wollen würde.

      Löschen
  3. Deswegen glaube ich ja nicht an die Idee, Gangstas mit muslimischem Migrationshintergrund dem "wahren Islam" zuzuführen, wie es u.a. PV und Özdemir vorschlagen. Nach deren Diktion würden sie lernen, dass der Islam das bisherige kriminelle Verhalten verbietet.

    Dafür erfahren sie dann aber, dass sie einer überlegenen Art angehören, und es dieser Glaube erlaubt und gebietet, ihre Kernkompetenzen anderweitig einzusetzen und noch auszubauen.

    Neulich las ich einen Kommentar, dass zwar verständlich wäre, dass IS seine Greueltaten dokumentiert und ins Netz stellt, um Feinde einzuschüchtern. Unverständlich war dem Kommentator, dass diese Videos gleichzeitig als Rekrutierung zu verstehen sind, Anhänger generieren sollen. Wer fühlt sich denn von Enthauptungen und Verbrennungen angezogen???

    Dönerfressen beim Anschauen von Videos, die andere zum Kotzen bringen, ist der ultimative Psychopathentest. Wer darauf abfährt, hat die nötige Abstumpfung und Verrohung bereits in sich, ist als Sadist bereits voll ausgebildet.

    Ich kann auch nicht verstehen, wieso staatlicherseits nicht vehementer gegengesteuert wird. Warum Rekrutierungsvideos zB von "Stimme der Wahrheit" nicht blockiert werden. Möglicherweise will man so eine Übersicht behalten, das wäre zumindest meine Hoffnung.
    Andererseits wird immer wieder darauf hingewiesen, dass die Radikalisierung durch solche Videos erst erfolgt, so dass nicht nachvollziehbar ist, wieso hier nicht konsequenter durchgegriffen wird.

    Wahrscheinlich lautet die traurige Wahrheit einfach, dass die Verantwortlichen überfordert sind, oder noch schlimmer: die Konsequenzen nicht ernstnehmen/unterschätzen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Nach deren Diktion würden sie lernen, dass der Islam das bisherige kriminelle Verhalten verbietet."

      Moment. Ich bin mir zumindest ziemlich sicher, dass Bilal keinen unschuldigen Rentner mehr an einem Bahnsteig den Kopf zu Brei treten würde (nicht, dass er dies je getan hätte)! Auch dürfte er wohl keine Mütter ihm fremder Menschen mehr beleidigen.

      Wenn er sich jedoch im Irak in die Luft gehen lässt, wäre das ja wiederum wieder eine völlig andere Geschichte.

      Löschen
  4. Also ich kenne dutzende Muslime die das Lies Projekt mögen aber den Is nicht mögen.
    Zu der Freude von Bruda Bilal über den Toten Pilot( falls es wirklich so gemeint ist) diese Teile ich nicht aber ihr freut euch auch wenn ein salafist erschossen oder von einer Drohne getötetr wird.
    Ich meine der Pilot hatte vor IS Mitglieder und deren Familien zu töten ,dann ist ja klar das wenn sie ihn fangen ihn töten werden.( was würdet ihr machen wenn jemand versucht eure Familie zu töten) . Die art und weise wie IS diesen tötet ist natürlich Menschlich und Islamisch abzulehnen.
    Vergesst aber nicht Assad bombadiert ganze Städte in dehnen dann Menschen verbrennen ebenso hat dies Israel im Gaza getan ich bitte dort auch um empörung. Ich lehen den IS ab ,ebenso jedoch die Angriffe Assads und Israel , die Drohnenangriffe der USA undundund und ich kann mcih an einen Amerikaner erinnern( Amerikan Sniper) der damit angegeben hat 260 Iraker getötet zu haben und auch dieses wurde bei vielen Amerikanern als Held verehrt also die reine Symphatie für Mörder findest du überall. Ihr soltlet hier nicht einseitig sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meinst du denn, wir finden es gut, wenn Menschen umgebracht werden?

      Natürlich begrüße ich es, wenn ein Mörder zu Tode kommt, weil er dann niemanden mehr umbringen kann. Sollte man ihm aber bei lebendigem Leibe den Kopf abschneiden oder ihn verbrennen? Natürlich nicht! Das ist einfach nur krank.

      Wie denkst du es dir?
      Mal eben konvertieren und man findet sich auf der "guten Seite" wieder, als Opfermoslem?

      Du lebst genauso hier wie wir und kannst dagegen genauso wenig machen wie wir auch.

      Wir werden aber als die Täter hingestellt, und die Terroranschläge gelten uns, aber sie treffen auch "euch".

      Löschen
    2. "Ich meine der Pilot hatte vor IS Mitglieder und deren Familien zu töten ,dann ist ja klar das wenn sie ihn fangen ihn töten werden."

      Krieg ist eine spezielle Ausnahmesituation in der Soldaten nunmal kämpfen, welchen perönlichen Konflikt hätte der Pilot denn austragen wollen.
      Schon mal was von internationalen Regeln die eine Mindesthumanität aufrechterhalten sollten ?
      Genfer Konvention usw.
      Die Kämpfer verstecken sich heutzutage unter Zivilisten,
      tags Bauer, nachts Taliban. stellen Frauen und Kinder als Schilde auf militärische Ziele trotz mehrfacher Warnungen.
      Weer Zivilisten als Kriegsmaterial einsetzt hat keine Berechtigung nachher zu meckern.

      Könnten ja offen kämpfen, wie die guten alten Feldschlachten.
      Die Zivilgesellschaft als militärisch nützliches Schutzmaterial
      zu gebrauchen ist das Übel.

      Hab da mal eine IS Begründung gelesen,
      Man darf Zivilisten, Frauen , Kinder , Alte nicht absichtlich töten.
      Wenn sie aber im Wege stehen wenn der Feind bekämpft wird ist das Allahs Wille.
      Also , was gibts zu meckern ?

      Löschen
    3. "damit angegeben hat 260 Iraker getötet "
      Ja der finnische Weltbeste hat 560 bestätigte Abschüsse auf Sowjets als die Finnland überfallen haben.
      Du hättest dann empfohlen, das die Finnen sich wehrlos eintüten lassen sollten. ?
      Zufällig hat der Gegner auch gefeuert.
      Der Mann hat seine Heimat verteidigt, war natürlich auch nicht gefühllos.
      Auf die Frage im Spiegel, was er gefühlt habe beim feuern,
      " den Rückstoss".

      Löschen
    4. "Ich lehen den IS ab ,ebenso jedoch die Angriffe Assads und Israel , die Drohnenangriffe der USA undundund und ich kann mcih an einen Amerikaner "

      Sei lieber froh das die Kriegsführung insgesamt gezielter geworden ist, Syrien Irak ist ein begrentzer Konflikt.
      Würden die Amerikaner wie in Korea oder Vietnam handeln
      mit dauernden Angriffen von hunderten B-Bombern, Napalmteppichen, Daisycuttern, Agent Orange und allem was sie haben war IS Gebiet nur noch totes Land.

      Du scheinst noch jung zu sein.

      Löschen
    5. Was Israel angeht, wirst du von mir keine Zustimmung erhalten, denn Israel ist in den vergangenen Kriegen nie der Aggressor gewesen. Aber in einem Punkt gebe ich dir sogar Recht: Über Assad verliert hier niemand mehr ein Wort, weil er insgeheim von vielen als kleineres Übel im Vergleich zum Islamischen Staat gesehen wird. Aber ist Assad wirklich das kleinere Übel, wenn er sogar zugegeben hat, 20.000 Menschen zu Tode foltern zu lassen? Es ist wirklich todtraurig, dass es dort unten nur die Wahl zwischen Pest und Cholera zu geben scheint. Wer hätte jemals geglaubt, dass Al Qaida oder Al Nusra einmal als schon vergleichsweise gemäßigt betrachtet werden?

      Löschen
    6. "Ich meine der Pilot hatte vor IS Mitglieder und deren Familien zu töten "
      Quatsch, ein Soldat bekommt eien Auftrag und hat ihn auszuführen,eine Armee ist doch kein Diskussionsclub.

      Der hätte alles weltweit bombardiert mit einem Auftrag
      auch das letzte Nashorn.
      IS Selbstherrliche die sich mit allem anlegen wollen was nicht ihrer Meinung ist begehen eh schon Selbstmord, da auf Dauer völlig chancenlos.
      Da ist jeder Angriff Hilfe zum gewünschte Märtyrertod.

      Some things have a way of feedback.

      Löschen
  5. "Wahrscheinlich lautet die traurige Wahrheit einfach, dass die Verantwortlichen überfordert sind, oder noch schlimmer:"

    dass sie die Salafisten, egal in welcher Form, bewusst oder unbewusst, unterstützen!

    AntwortenLöschen
  6. Der "Bruder" Bilal macht auch gerne Konvertierungen via Telefon. Youtube ist packe voll davon. Und er betätigt sich auch oft als Kamermann, man erkennt dies oft an der markanten Stimme des Bilals.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei "der Schlüssel zum Paradies" gab es mal einen Reiter: "Willst du den Islam kennen lernen? Ja/Nein". Bist auf Ja gegangen, dann kam eine erneute Meldung: "Glückwunsch, du bist jetzt Muslim" :-D

      Löschen
    2. "Da habt ihr mal einen moralischen Muslim, der wie Gandhi spricht ........"
      Na ja nicht so ganz.
      Ghandi..
      . "Während Hindus, Sikhs, Christen, Parse und Juden gemeinsam mit einigen Millionen Anhängern aniministischer Religionen, alle miteinander in relativer Harmonie koexistieren konnten, gab es eine Religion, die keine Kompromisse schließen konnte und abseits stand vom Rest: der Islam" ... "

      Löschen
  7. @Anna Lühse natürlich kein normaler Mensch will hier Terroranschläge zb. in einem Zug könnte auch meine Mutter sitzen .
    Ich will nur sagen es läuft auf der Welt so einiges falsch .
    Ich wollte nur zum Ausdruck bringen das ich nichts gegen das Lies Projekt habe jedoch gegen Terroranschläge egal von welcher Seite.
    Kein Mensch hat das Recht jemanden das Leben zu nehmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym21. Februar 2015 um 03:16

      Da kannst Du auch gleich schreiben, dass Du was gegen Drogen hast aber nichts gegen die Dealer und Ihre Drogenbosse.

      Löschen
    2. "Kein Mensch hat das Recht jemanden das Leben zu nehmen."

      Aha, das sehen aber einige andere Muslime komplett anders als du. Sie glauben durchaus, dass sie dieses Recht haben (viele mindestens unter bestimmten Umständen wie den Verteidigungsfall z.B.).

      Ich finde ja deine Einstellung ehrt dich (falls Ernst gemeint). Damit wärst du nämlich nicht nur jedem Salafisten moralisch haushoch überlegen, sondern auch den meisten Westlern, die keineswegs dem Maße pazifistisch sind.

      Da habt ihr mal einen moralischen Muslim, der wie Gandhi spricht und das Töten von Menschen kategorisch ablehnt. :)

      Löschen
    3. @Anonym21. Februar 2015 um 03:16
      "…
      Ich will nur sagen es läuft auf der Welt so einiges falsch ."


      Stimmt! Und ein großer Teil dessen, was auf der Welt so falsch läuft, begann damit, dass einige Hirnkranke anfingen, sich irgendwelche Götter zusammenzuhalluzinieren. Schlimm wurde es, als diesen Hirngespinsten Allmacht und Solitärstellung zugesprochen wurde. Böse wurde es, als deren irdische Protagonisten weltliche Macht erlangten, und richtig übel wurde es, als einer dieser Kopfkranken meinte, sich vom Schafhirten über den Räuberhauptmann zum Kriegsherrn promovieren zu müssen und sich den dafür passenden Gott zusammenschusterte.
      Und dieses Falsche, insbesondere letzteres Übel, läuft tatsächlich bis heute.

      "… das ich nichts gegen das Lies Projekt habe jedoch gegen Terroranschläge …"

      Alles klar. Und wir haben auch überhaupt nichts gegen Bombenbauanleitungen. Wir haben nicht einmal etwas gegen Bombenbauer, nicht wahr? Nur die Bombenwerfer, die sind ganz ganz böse!
      Oder wie war das?

      "…
      Kein Mensch hat das Recht jemanden das Leben zu nehmen."


      Hmm, das scheint aber ein gewisser Mohammed ... al-Quraschī wohl nicht gewusst zu haben. Zumindest nach allen seinen Biographien soll der darin ganz groß gewesen sein, und zwar ganz explizit NICHT in Notwehrsituationen! Seine Nachfolger übrigens auch: Die haben auf dem Weg von Arabien bis nach Süd- / Mittel-Europa und bis an die Grenzen des chinesischen Reiches einige hundert Millionen Tote hinterlassen, meist, nachdem sie sich erstmal untereinander die Kehle durchgeschnitten haben, wie es ja auch heute noch der Brauch ist.
      Hat denen keiner gesagt, dass sie dazu kein Recht haben?

      Löschen
    4. 3:16 Wenn deine Mutter nicht in einem Zug sitzen würde, dann würdest du einen Anschlag ausüben? Sorry, liest sich so heraus...

      Löschen
    5. "Kein Mensch hat das Recht jemanden das Leben zu nehmen."

      Die unmittelbaren Nachfolger Mohas hätten das ja wissen müssen, sofort nach seinem Tod fingen aber mörderische Krieg
      um die Nachfolge an die das ganze Land verwüsteten.
      Wenn die Muslime nicht dran glauben, ist das anscheinend ein falsch Übersetzung oder nachträgliche Einfügung.

      Warum sollte ich dran glauben wenn die es selbst nicht tun,
      weltweit, überall, andauernd.
      Worte sind nun wirklich billig,

      Löschen
  8. Wahrlich, die Salafisten haben es einigermaßen gut im Rechtsstaat. Auch ihre Menschenwürde gilt als uneingeschränkt unantastbar, auch wenn einige der ihren uns "Kuffar" diese absprechen und uns als minderwertiger als Kakerlaken betrachten (solch einen ähnlichen Vergleich zog Mohamed Mahmoud irgendwann einmal). Würde der Rechtsstaat aber gegen die Salafisten vorgehen, wie man es sich wünscht und wie es vielleicht sogar "richtig" wäre, würde er seine eigene Rechtsstaatlichkeit (also was das GG, die Menschenrechte usw. determiniert) aufgeben müssen oder mit ihr in Konflikt geraten.

    Ich glaube, dass man bereits jetzt macht, was geht. Mehr geht halt einfach nicht in dem eng begrenzten Rahmen des Rechtsstaates. Das gilt aber nicht nur für Salafisten, sondern genauso auch NPDler und dergleichen, die ja sogar in Landtagen sitzen oder saßen.

    Wenn sich Sven hier https://www.youtube.com/watch?v=btvph1aCePM beschwert, weiß er offenbar nicht, was ihn in Ägypten und einigen sonstigen arabischen Staaten als Salafisten blühen könnte. Das sind also allenfalls Luxusproblemchen, Sven!

    AntwortenLöschen
  9. Bilal ist das famose
    Dummpfgümüse der Islamnekrose.
    Ibn Slam Pointery

    AntwortenLöschen
  10. Deutschland und das Problem mit gewaltaffinen Tschetschenen: www.lz.de/owl/20341376_Analyse-Salafisten-Szene-breitet-sich-in-Herford-aus.html

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
  11. Bei allen negativen Nachrichten und der zunehmdenden Konversion von Kriminellen zu den angeblich rechtgeleiteten Anhängern der Altvorderen, möchte ich hier ganz bewusst einen eher positiven Beitrag verlinken:

    https://www.facebook.com/mpacnational/posts/10153226267843394

    Ich würde mir noch mehr solcher Aktionen wünschen um Leuten wie Pierre Vogel das Wasser abzugraben.

    gez. Großer Kommentator

    AntwortenLöschen
  12. https://www.youtube.com/watch?v=PSB0ZnON7bw

    ABU Dujana sollte den Oscar bekommen. Aber achtet auch auf die Statements.
    Die Spendenseite existiert wohl nicht mehr, die werden schon alles geplündert haben.

    Darkbier - Aluisklappbar

    AntwortenLöschen
  13. Oha, der Attentäter von Kopenhagen hat ein Heldenbegräbnis bekommen. Das Problem mit Muslimen in Europa scheint größer zu sein, als ich bisher glaubte.

    AntwortenLöschen
  14. Also, ihr könnt mich jetzt verdammen, aber.

    ICH FINDE DAS LIES-PROJEKT GROSSARTIG.

    und zwar aus folgenden Gründen:

    1. vollkommen unzulängliches Propagandamittel (welcher Kuffar wird durch dieses Projekt zum Islam konvertieren.
    2. Erfolgreich allein nur unter den bereits mit den Salafis sympathisierenden Vögeln.
    3. Isolation der Salafis und ihrer Sympathisanten von den friedlichen Muslimen, die sich für den "Rummel um ihrer Religion" bedanken.
    4. Erfolgreiche Weckung des Interesses der Bevölkerung gegenüber dem Problem des extremistischen Islam.
    5. Verzettelung der salafischen Kriegskasse für diesen unsinnige Projekt
    6. Das Buch hat doch einen sehr schönen Einband.

    zu Pkt 6 hätte ich noch einige Verbesserungsvorschläge an unsere nationalsalafischen Mitleser:

    a) hey, es ist der heilige Quran. Dem Buch hättet ihr mindestens noch einen Goldschnitt verpassen müssen, und handkolorierte Arabesken.
    Oder seid ihr nur miese munafiqun, denen der Quran nicht das Beste gerade gut genug ist?
    b) Ausgaben in verschiedenen Farben. Manche Kuffar haben rote, blaue oder gelbe Bücherwände (z.b). Auch eine Graphic Novel Ausgabe käme gut. Z. B. von Frank Miller oder Craig Thompson.
    c) weicheres und saugfähigeres Papier für diejenigen Kuffar, die sich nicht überzeugen lassen und auch sonst das Projekt für sch..... halten.
    Und immer schön im Hinterkopf behalten: Die Hoffnung stirbt zuletzt!

    bokohalal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe nicht nur einen Koran, ich habe mehrere. Weil sie so schön bunt sind ... nun gut, ich habe sie mir abgegriffen, um die entsprechenden Stellen zu kennzeichnen und mir Notizen zu machen. Man weiß ja nie, wo man die Leute mal aufklären muss.
      Beim ersten habe ich dummerweise mit Edding angefangen, was leider zu einem unschönen Resultat führte. Das Papier ist so ziemlich die schlechteste Qualität, auf die man drucken kann.

      Clarimonde

      Löschen
    2. Hallo Clarimonde,

      "Das Papier ist so ziemlich die schlechteste Qualität, auf die man drucken kann."

      Ja, ich kann nur sagen: disgusting!

      Ist das Eure Ehrfurcht vor dem heiligen Quran, liebe Salafis?
      Das mindeste wäre ja handgeschöpftes Bütten oder zumindest echtes Pergament (Vorsicht, nicht vom Schwein) gewesen.
      Aber so....
      Kuffr, alles Kuffr...

      bokohalal

      Löschen
    3. Ein Koran ist grundsätzlich nicht von original Moha,
      er hat seine Verse nie nummeriert.
      Allein da ist schon menschliches zutun.
      Die menschliche Nummerierung kann die Zusammenhänge willkürlich verändern.
      So kann der Alkohlovers durch Umnummerierung durchaus gegen den Vers " Berauschend Getränke sind eine Bereicherung" abrogiert werden.


      Löschen
    4. "Das mindeste wäre ja handgeschöpftes Bütten ..."
      In den sehr oft armen Gebieten ist Esspapier verboten worden.
      War auch nicht sehr nahrhaft, ein Koran hält keine 3 Tage
      bei mehreren Kindern.

      Löschen
  15. Man müsste diese Bilder direkt vor die Nase von Pierre Vogel oder Abu Nagie stellen und dann mit Laufender Kamera befragen was der dreck da soll.

    Immer diese nutzlosen Ausreden, von wegen wir konnten die IS Kämpfer nicht erreichen. Wie ist es dann mit jemanden der Aktuell die Lies Bücher verteilt und IS Aktionen gut heißt ?

    Was sagen die Oberlehrer Vogel und Nagie?
    Ist es vielleicht eine weitere Bestätigung das die Wahhabitische Auslegung des Qurans doch nicht das richtige ist?

    Warum sind es immer die selben Leute die mi IS in Deutschland in Verbindung gebracht werden.

    Wieso schaut der Deutsche Staat zu?
    Manchmal habe ich das Gefühl diese Gruppierung wird mit Absicht geduldet damit die restlichen Muslime in Deutschland ins negative Licht fallen. Anders kann ich mir das nicht erklären.

    Und dieser komische Sabri, und seine Spenden Aktionen die kann er sich sonst wo hin stecken. Der hält sich in Syrien auf und hat überhaupt keine Angst vor IS Kämpfern, da braucht man sich nicht wundern wieso ;-)

    Kann nur mit ner Kamera rum laufen und Heuchler schreien.
    Was ist er denn der die IS Kämpfer Direkt und Indirekt unterstützt?

    Ich hoffe das die gesamte Organisation um das Lies Projekt, die wahre Religion und die ganzen Wahhabitischen Organisationen in Deutschland verboten wird. Es muss auch von den Muslimen ein Zeichen kommen das diese Sektenhafte Gruppe in Deutschland nichts zu suchen hat.

    Der schaden ist deutlich höher als der nutzen.

    AntwortenLöschen