Montag, 2. Februar 2015

Annnneeeeeegggggrrretttt!

Es gibt gute und schlechte Tage, wobei heute eindeutig letzterer ist, hatte ich ja die glorreiche Idee die Treppenstufen anhand von Aufschlägen zu zählen, weswegen ich mich nun auch kurz fasse, verwandelt sich die Schulter ja in gerade in 50 Shades of Blue, jedoch möchte ich trotzdem noch schnell meinen Dank kundtun, brachte mich die folgende Mail ja wieder zum Lachen, machte mir ja ein "Ahmed Ahmad" folgende Aufwartung:

"Hey du Kafir, die ganze Zeit machst du dich über die Muslime lustig. Hast du keine Respekt?
Wenn du noch einmal was über Jihad, Ehrenmord oder Polygamie schreibst dann komme ich zu dir nach Hause!
Und ich weiß zwar nicht wer du bist aber ich weiß wer deine Frau ist!
Also bevor du dich über unsere Ehrbahren Frauen die sich bedecken lustig machst, schau mal deine Frau an.
Und sowas ist wirklich nicht herzeigbar.
Aber ein Assi wie du es bist bemerkt sowas nicht.
Ist schon dumm wenn man ein islamhasser blog hat und dann die eigene Frau in Nachmittagsserien mitspielt. Das war sehr blöd von euch, jetzt weiß ich wie eure Wohnung aussieht.
Und habe deine hässliche Frau und deinen Sohn beim schweinefressen gesehen.
Sag deiner Annegret unherzliche Grüße von mir und sie soll sich mal die Haare waschen.
Die Sharia wird hier in Deutschland und Europa eingeführt, ob ihr wollt oder nicht!"

Ich weiß zwar nicht, wer ich nun gerade wiedermal sein soll, aber eines hat sich zumindest geklärt, und zwar die Fernsehgewohnheiten der Salafisten, sind die ja niveautechnisch zwischen Vögeln bei Tag und Nacht und Arschkratz-Reality angesiedelt. Geahnt haben wir dies natürlich vorher schon, aber nun ist der Hang zu Möpse-Jihad, Hirnwindungs-Ehrenmord und Schwiegersalafist-gesucht-Vielweiberei (<--ich hoffe, ich hab jetzt alles durch) Gewissheit, wobei noch eines angemerkt sei, so sind ja nicht die blöd, die in so Zeugs mitspielen, bekommen die ja Geld dafür, sondern die, die zugucken, und damit den Schmarrn bezahlen. Genausowie bei Nagie, Vogel und den anderen Almosenempfängern also, schieben denen ja auch nur die Super-Doofen die Kohle für ihre Scripted-Idiotie in den Arsch.

So, genug der Worte, geh ich ja nun meine Beulen kühlen. Wie? Ob mir meine Frau dabei hilft? Erst wenn sie mit dem Haarewaschen fertig ist. Annnnneeeeeggggggrrrretttt!

Guten Tag, und bis morgen, sofern die Schulter mitpielt.


Update 4.Februar 2015: Ich war wohl doch etwas zu optimistisch, wird der rechte Arm ja erst wieder in 2-3 Tagen halbwegs zu gebrauchen sein.

Kommentare:

  1. Polygamie und Jihad... Ok, kann man noch verstehen. Aber weshalb verteidigt er EHRENMORD? Ich glaube ja nicht, dass das ein eingefleischter Salafist geschrieben hat.

    Letztens vernahm ich von einem salafistischen Prediger einen Hadith, der besagt, wer kein Benehmen hat, dessen Glauben ist auch nicht vollständig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym 2. Februar 2015 um 03:06

      "Letztens vernahm ich von einem salafistischen Prediger einen Hadith, der besagt, wer kein Benehmen hat, dessen Glauben ist auch nicht vollständig."

      Das fehlende Benehmen ist auch ein Beweis dafür, das die restlichen Salafisten noch nie etwas über diese Hadith gehört oder gelesen haben. Was ebenfalls ein Beweis dafür ist, das der Glaube der Salafisten nicht vollständig sein kann.

      Löschen
  2. Gute Besserung. Möge Allah Ihnen viel Kraft und Gesundheit schenken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Besserung, Georg!
      Hoffentlich ist es nicht so schlimm.

      http://www.gutefrage.net/frage/welches-hausmittel-hilft-gegen-einen-schmerzenden-bluterguss#answers

      Und Grüße an die Annegret!

      Löschen
  3. Und ich weiß zwar nicht wer du bist aber ich weiß wer deine Frau ist!

    Merkenswerte Variante von "Ich weiß wo dein Haus wohnt".

    sie soll sich mal die Haare waschen.
    Die Sharia wird hier in Deutschland und Europa eingeführt


    Es war mir neu, dass die Scharia sogar Vorschriften zum Haarewaschen macht, aber klar, es gibt ja auch Vorschriften, wie man aufs Klo zu gehen hat.

    Gute Besserung, Georg!
    Vielleicht mal Kümmelöl? Gemischt mit Arnika könnte es hilfreich sein ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Erst einmal wünsche ich deiner Schulter gute Besserung Georg. Wird schon wieder werden!

    Und nun komme ich zu "Ahmed Ahmad", welcher sich mit seinem typischen Heulkrampf, wie er für dieses hyperaktive Klientel charakteristisch ist, durch seine pubertäre Plattitüde in atemberaubender Geschwindigkeit abgewertet hat:

    Hat dieser "Ahmed Ahmad" keine anderen Hobbys, als dass er sich sein verschrumpeltes Hirn durch die für ihn verbotenen Nachmittagssendungen immer weiter ausdünnen lässt?

    Dieser "Ahmed Ahmad" weiß wohl nicht dass der der Jihad und die Polygamie zum Islam der Salafiyya gehören! In unserer Gesellschaft muss über diese Missstände zur Aushöhlung unbedingt gesprochen werden, wozu auch die zahlreichen Morde gezählt werden müssen, die im Namen einer unrühmlichen Ehre, durch die gestörten Männer an ihren Töchtern, Schwestern und Frauen geschehen, die sich durch ihre gewissenlose und krankhafte Eitelkeit dadurch angegriffen fühlen, weil sich diese geistig- gestörten Religionsfanatiker als Herrscher über die Weiblichkeit und den Rest der Welt gestellt haben.

    Wenn diese Psychopathen ihren unterbelichteten Gelüsten weiter folgen wollen, dann sollen sie sich in eine dazugehörige Behandlung begeben, oder Europa ohne Umwege verlassen, denn für solche unterentwickelten Männer ist hier kein Platz, da weder der Jihad, die Polygamie oder diese unehrenhaften Morde, zu Europa gehören!

    Doch auch wir machen uns an diesem Missstand und dem Morden durch diese falsch- verstandene Ehre mitschuldig, wenn wir diesen Psychopathen nichts entgegenzusetzen haben, wodurch diese geistig- gestörten Religionsfanatiker im Frühstadium, hin zu ihrer Tatenlosigkeit, ausgebremst werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht nur Salafisten haben mehrere Frauen sondern auch normale Muslime. Zwar nicht alle, aber immerhin.

      Löschen
    2. "Nicht nur Salafisten haben mehrere Frauen sondern auch normale Muslime. Zwar nicht alle, aber immerhin. "


      Na das ist doch menschlich hier auch ganz normal, nur eben nicht verheiratet. Bummelig 20-25% der Kinder sind nicht von dem, der meint das er es ist.

      Löschen
  5. Gute Besserung, Georg!
    Ja, Kümmelöl aus Kreuzkümmel und das Abendgebet nicht vergessen. So hätte das der Prophet (Allahs Kümmelöl sei mit ihm) auch gemacht.
    Und der Brief? Nett, wirklich nett. Wobei nett der kleine Bruder von absolute Scheisse ist.

    AntwortenLöschen
  6. Ach du arme Socke ;) Gute Besserung!

    Arnika ist ein gutes Tipp! Hilft wirklilch gut und vielleicht solltest du demnächst schariakonform die Treppe hinabsteigen. Sicherlich gibts da einen Hadith ;)

    Clarimonde

    AntwortenLöschen
  7. https://www.youtube.com/watch?v=1hCkWXlzLeE

    AntwortenLöschen
  8. "Wenn du noch einmal was über Jihad, Ehrenmord oder Polygamie schreibst dann komme ich zu dir nach Hause!" Georg, ich wette dass der Terrorzwerg bei dir nur einen Bauchtanz in seinen Sandaletten aufführen möchte, nachdem er dich gesehen und näher kennengelernt hat. Geb es ruhig zu Georg, so mancher lautstarke Löwe ist doch schon zu einer Primaballerina assoluta geworden, wenn er unter deine Fittiche geraten ist.

    Gute Besserung Georg, und wenn die Primaballerina ihren Bauchtanz bei dir aufführen sollte, dann mach ein paar nette Fotos von ihr. Das Schauspiel möchte ich gerne sehen, vorher und nachher!! ;-)

    AntwortenLöschen
  9. @ Ahmed "the dead Terrorist" Ahmad

    Die Frauenrechtlerinnen in der muslimischen Welt wird's freuen, wenn du Sunna-Kasper dich hier so vehement für Polygamie einsetzt! ;)
    Dummerweise nennt sich die einzige Form von Hauspuff die dir dein Allah erlaubt Polygynie, weshalb du von ihm für deine Falschaussage und Unterstützung von Nymphomanie spätestens am Tag des jüngsten Gerichts einen riesen Anschiss zu erwarten hast - aber den gönne ich dir von Herzen! XD

    @ Georg

    Gute und baldige Genesung!!

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Anna Lühse

      Es fragt sich, welcher der beiden Ahmeds die größere Lachnummer ist!?
      Ich persönlich tippe mal auf den lebenden, zeigt der Knochenmann ja wenigstens noch etwas Rückgrat! ;)

      Ich bin Sleid

      Löschen
  10. Ach herrlich, was der Fachkräftemangel in unserem Land alles für Typen anlockt... Was der wohl neben seinen überragenden geistigen Fähigkeiten wohl noch alles so drauf hat?!

    AntwortenLöschen
  11. Kommt, lasst uns alle Du'a machen für den edlen Bruder Georg. Vielleicht spendet auch noch jemand ein Fass Zamzamwasser.

    AntwortenLöschen
  12. Abu Dunjaschaden2. Februar 2015 um 11:00

    Georg, hat so ein gemeiner Dschinn Dir da einfach ein Bein gestellt? Der war sicher neidisch auf Deine Frau. ;)
    Wir werden etwas Ruquia und Dua für Dich machen. Gute Besserung!

    PS:
    Wo ist die Annegret?
    Da, wo die Wanne steht.
    Sie wäscht sich ihr Haar,
    jetzt glänzt`s wunderbar.


    AntwortenLöschen
  13. Mich würde eine Sache bzgl. der Lies-Infostände wirklich interessieren:

    Sind die Leute, die sich dort einen Quran mitnehmen, den Salafisten hinterher eher aufgeschlossen und freundlicher gesinnt oder hassen sie Salafisten weiterhin? aus tiefstem Herzen, und die Quran-Übergabe beeindruckt da nicht?

    Das müsste einmal jemand untersuchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich persönlich besitze einen Koran der Lies!-Aktion, ich hatte aber auch vorher schon einen (die Übersetzung von Max Henning)
      und durch die Kenntnis des Koran hat sich meine Einstellung zum Islam differenziert, nicht aber so verändert, dass ich ihn positiv sehen würde. Im Islam gibt es Positives UND Negatives.

      Der Knackpunkt an der Lies-Aktion ist aber nicht, dass nun viel mehr Menschen einen Koran besitzen, sondern dass die jungen Menschen, die mitmachen, an das Projekt "Islam" gebunden werden.
      In der Lies!-Aktion wird ihnen vorgegaukelt, dass nur "Arbeit für Allah" einen Wert hat.
      (anstatt dass sie sich mit ihren jeweiligen Begabungen in der Gesellschaft einbringen)
      Diese fixe Idee hat Einige der Lies!-Aktivisten nach Syrien geführt.

      Meine Einstellung zu den Salafisten hat sich nicht verändert:
      Es sind junge Menschen, die leider auf eine Irrlehre, die vereinnahmt und verblendet, herein gefallen sind -
      und sie lassen sich dafür einspannen, dass Andere vereinnahmt und verblendet werden,
      teils aus ihrer eigenen Verblendung heraus,
      teils aus dem Streben heraus, in dieser Gemeinschaft, die auf einer Irrlehre aufgebaut ist, etwas zu gelten, das bedeutet:
      die durch den Salafismus verblendeten und eingeschüchterten Schäfchen für dumm zu verkaufen und zu manipulieren.

      Löschen
    2. "Der Knackpunkt an der Lies-Aktion ist aber nicht, dass nun viel mehr Menschen einen Koran besitzen, sondern dass die jungen Menschen, die mitmachen, an das Projekt "Islam" gebunden werden.
      In der Lies!-Aktion wird ihnen vorgegaukelt, dass nur "Arbeit für Allah" einen Wert hat.
      (anstatt dass sie sich mit ihren jeweiligen Begabungen in der Gesellschaft einbringen)
      Diese fixe Idee hat Einige der Lies!-Aktivisten nach Syrien geführt"

      Genau, es ist Team-Building und der erste Schritt in Richtung politischem Aktivismus. Man tut etwas gemeinsam in der Gruppe für die große Sache. Man kann das auf der Zeil machen oder auch in Raqqa.

      Löschen
    3. Genau, Team-Building unter der Flagge einer falschen Ideologie ist das eigentlich Gefährliche am Lies!-Projekt.

      Löschen
    4. Sind die Leute, die sich dort einen Quran mitnehmen, den Salafisten hinterher eher aufgeschlossen und freundlicher gesinnt oder hassen sie Salafisten weiterhin? aus tiefstem Herzen, und die Quran-Übergabe beeindruckt da nicht?

      Ich denke, es hat weniger mit der bloßen Überreichung des Korans zu tun und der Befolgung des Imperativs LIES!
      Ich habe den Koran gelesen und war schockiert. Genauso schockiert wie beim Lesen des Alten Testaments.

      Die Anziehungskraft der Koranstände liegt wohl kaum in der Aufforderung zu lesen, sondern in der Freundlichkeit der Dawa-Treibenden gegenüber aufgeschlossenen potentiellen Brüdern und Schwestern. Wie jede erfolgreiche Sekte füttern sie dich erst niedrigschwellig an, offenbaren sich erst dann komplett, wenn sie meinen, dass du bereit bist.

      Scientology erzählt dir ja auch nicht beim Erstkontakt von den Außerirdischen, die die Erde regieren. Diese Offenbarung behalten sie sich für jene vor, die bereits ausreichend gehirngewaschen sind, um auch das noch zu akzeptieren.

      Löschen
  14. Anonym2. Februar 2015 um 11:05

    Fragen und Antworten wirst du hier finden können>> Koranverteilung: Warum auch die Muslime dagegen sind

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2012/04/451968/koranverteilung-warum-auch-die-muslime-dagegen-sind/

    AntwortenLöschen
  15. Jetzt gibt es also auch schon einen Sex-Imam (laut Bild)

    http://www.bild.de/regional/berlin/imam/sex-imam-predigt-unterwerfung-der-frau-39603548.bild.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, und ich dachte Hassan Dabbagh sei der Dr. Sommer der deutschen Salafisten!!
      Erneute Bestätigung des Spruchs:
      Schlimmer geht immer ....

      Löschen
    2. „Ohne die Erlaubnis ihres Mannes darf eine Frau niemanden in ihr Haus lassen. Sie darf das Haus nicht ohne seine Erlaubnis verlassen. Und unter keinen Umständen darf sie außerhalb des Hauses übernachten. Eine Frau darf keinen Job ohne die Erlaubnis ihres Mannes annehmen. Das ist ein großes Problem in der Gesellschaft (Deutschland, Anm.d.Red.), in der wir leben. Wenn ein Mann die Erlaubnis gibt, dann nur weil er nachsichtig und großzügig ist. Denn eigentlich sollte sich die Mühe und Arbeit einer Frau auf das Haus, ihre Kinder und ihren Mann beschränken.“

      Er kommt ein paar Jahre zu spät. Bis 1977 war das deutsches Gesetz. Vergewaltigung in der Ehe ist erst seit 1998 verboten.
      "Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben"

      Löschen
    3. Der Herr Imam hätte also gerne Frauen um sich versammelt, die genau so zu funktionieren haben wie er es wünscht: Immer da wenn er sie braucht. Auf Knopfdruck scharf wie ein Rasiermesser und wenn er die Frauen nicht mehr benötigt, dann sollen die Frauen kalt wie Stahl und seelenlos wie Steine sein. Der Herr Imam wünscht sich demzufolge eine Brotschneidemaschine, auf die er immer dann zugreifen kann, wenn er die Lust danach verspürt!

      Der Imam ist, um es mit folgenden Worten auszudrücken: ein kranker Spinner vor dem Herrn!

      Löschen
    4. Der Herr Imam wünscht sich demzufolge eine Brotschneidemaschine, auf die er immer dann zugreifen kann, wenn er die Lust danach verspürt!

      Ich hab grad Bilder im Kopf, die verpixelt gehören...

      Löschen
    5. mir reicht das Bild aus Saudi Arabien: Hände mit geschredderten Fingern,weil Menschen die Bibel lasen.............

      Löschen
    6. Ich kann dir aus Erfahrung sagen, dass das Bild, das ich im Kopf habe, für Männer wesentlich traumatischer wäre als deine geschredderten Finger.
      Ist dir mal aufgefallen, dass bei der Freistoßmauer im Fußball stets der "wichtigste Teil" geschützt wird, und das sind weder Finger noch der Kopf.
      Beim Frauenfußball sieht das ganz anders aus. Nun weiß natürlich niemand, WIE anders. Vielleicht steigen so die Zuschauerzahlen :-)

      Löschen
    7. Warum die das machen ist mir bis heute ein Rätsel. Mich amüsiert allerdings mehr, wie die Selbstmordattentäter ihre Kronjuwelen durch Zementplatten schützen. kreisch!!!

      Löschen
    8. Vor ein paar Jahren wurde von den Israeils ein 6-jähriger mit Sprengstoffgürtel gestoppt.
      Der hatte tatsächlich ein dick bandagiertes Gemächt.
      Reicht wohl aus wenn die beschnittene Nudel als Sitz der Identität im Paradies ankommt.
      Nicht umsonst haben islamische Länder einen Viagraumsatz
      traumhafter Höhen den Statistiken nach.
      Auch google berichtet von absoluten Spitzenwerten der Pornoseiten in islamischen Ländern.
      Das ist so die Kehrseite mit den Mädels.
      Da fängst man abends an und am frühen Morgen wispert dann immer noch ein Wesen " da geht doch wohl noch was oder?"

      Löschen
    9. SECHS???????????? oh je, das arme Kind.............

      Löschen
    10. Ist doch eigentlich zum schmunzeln, oder?

      Schließlich weiß man inzwischen, dass solche fusselbärtigen Schiffschaukelbremser auch in ihren Heimatländern keineswegs auf ungeteilte Zustimmung stoßen. In nicht wenigen Ländern, darunter auch in Ägypten, sind sie, völlig zu Recht, Ziele und Opfer beißenden Sports. Wozu also die Aufregung? Wollen wir allen innenmumifizierten Sprechkartons das Rederecht nehmen? - Sicher nicht.

      Und doch zeigt dieses “Gastspiel“ exemplarisch die ganze Misere auf. Laut Presseberichten offenbart der religiote. Wanderprediger schon seit Dezember sein besenrein leergeräumtes Oberstübchen der tumben Moscheegemeinde - offenbar ohne jede Resonanz. Der Vorstand der Moscheegemeinde hatte offenbar nichts einzuwenden. Aber auch kein einziges der Gemeindemitglieder und kein einziger Moscheebesucher nahm offenbar Anstoß. Man stelle sich vor, ein Vertreter des christlichen Bodenpersonals würde beim sonntäglichen Gottesdienst eine derart grottige Performance abliefern. Schon am folgenden Montag würden sich die Medien zu Recht die Mäuler zerreißen; je nach Schwere des “Vergehens“ nur auf lokaler Ebene oder aber darüber hinaus.

      Ganz anders aber in diesem Fall. Erst die Veröffentlichung auf der Videoplattform YouTube brachte den Stein (des Anstoßes) ins Rollen. Und man fragt sich:

      In wie vielen anderen Moscheen in Deutschland “wirken“ andere schwerstverstrahlte Gesichtsfellträger unbelästigt von irgendwelchen Medien? Wie glaubwürdig ist eigentlich das Transparenzversprechen der moslemischen Verbände? Wollte man nicht Predigten generell in deutscher Sprache halten? Und welchen Wert besitzen solche “Selbstverpflichtungen“, wenn moslemische Verbände auf jede Kontrolle verzichten?
      Schließlich ist die al-Nur-Moschee, in der obiges Fusselbärtchen fluste, alles andere als ein unbeschriebenes Blatt. Trotzdem fühlte sich kein Verbandsvertreter oder einer der Vorzeigemoslems bemüßigt, mal einen Blick in die Giftküche der lieben Glaubensgeschwister zu werfen. Warum auch? - Schließlich hat man ja ein geduldiges Papier verfasst.

      Nein, der Fisch stinkt vom Kopf her. Diese Religion, mitsamt ihren Verbänden und plappernden Aushängeschildern, ist bis ins Mark verrottet, denn eines wird immer offensichtlicher; und das unterscheidet den Islam von den großen, christlichen Konfessionen: Der gelebte Islam ist reformunwillig. Zwar gibt es durchaus Bestrebungen hin zu einer sich entwickelnden Religion. Dabei handelt es sich aber ausnahmslos um kleine, mehrheitlich akademische Kreise ohne jede Breitenwirkung. Vergleichbare Strömungen wie “Kirche von unten“ oder die lateinamerikanische Befreiungstheologie sucht man im Islam vergeblich. Dieser Islam, dieser gelebte Islam, ist, ob seiner Reformunwilligkeit, zwar ebenso Teil Deutschlands wie der Rechts- und der Linksfaschismus - aber er ist eben auch so entbehrlich!

      Löschen
    11. Reicht wohl aus wenn die beschnittene Nudel als Sitz der Identität im Paradies ankommt.

      99% des Islamismus kapriziert sich auf die Reglementierung des Sexualtriebs. Frauen sind so scharf wie Gilette-Klingen, dass sie hinter Gitter gehören, weil der potente muslimische Mann sie sonst anspringt, anspringen muss. Ihm reicht auch nicht eine Frau, sondern mindestens vier. Höherrangige können sogar einen ganzen Harem haben, müssen deren Wächter kastrieren, weil die auch nur wieder....

      Und der Jihadist erhält gleich 72 Jungfrauen, nebst deren Sklavinnen, um seinem überbordenden Trieb frönen zu können.

      Realität ist, dass in muslimischen Ländern unterprivilegierten Männern der Zugang zu Sex verweigert ist. Man muss erst ein Auskommen haben, um überhaupt als heiratsfähig erachtet zu werden. Sex vor der Ehe ist verboten. Besuch bei einer Prostituierten kann leicht damit enden, dass man standrechtlich geköpft wird.

      Da fällt das Sterben als Jihadi leicht, wenn man dafür im Paradies endlich f****** darf.

      Oversexed & Underfucked.

      Löschen
    12. Wen wir hier immer vergessen, sind die Frauen, oder besser gesagt Mädchen, die ja auch den Wahabis auf den Leim gehen.

      Die sprengen sich eher selten in die Luft und dürfen ja auch nicht am aktiven Jihad teilnehmen, so dass man sie fast außer Acht lassen könnte, weil es uns ja nicht betrifft.

      Zieht man aber die Lehren aus der RAF, so sollte man dieses Phänomen nicht unterschätzen. In der RAF waren die Frauen sogar in der Mehrheit und es gab die Devise, die Frauen zuerst zu erschießen, weil die wesentlich radikaler waren als die Männer. In allen Konflikten zeigt sich, dass Frauen schwerer zu radikalisieren sind, aber wenn sie erst radikalisiert sind, wesentlich extremer als ihre männlichen Mitstreiter auftreten.

      Hierzu gibt es auch weitere Beispiele, wie zB die Tamilischen Frauen, die weitaus mehr gefürchtet wurden als die Männer.

      Ich habe neulich dieses Forum gefunden, aus dem hervorgeht, dass die zukünftige Niqab-Trägerin unter 18 ist, ihrer Schulpflicht entgehen will und einem romantischen Verständnis des Mutter-Vater-Kind-Spiels nachhängt, anstatt den Widrigkeiten der Realität ausgesetzt zu werden, ein eigenständiges Leben fürchtet und stattdessen lieber ihrem Ehemann Gehorsam zollen möchte.

      Der Islamische Staat erscheint da doch wie das Disney Land der Feminismusverweigerer. Ich übe schon mal im Badezimmer, wie es sich anfühlt, vollverschleiert auf 50 Shades of Grey zu machen. Andere onanieren dort oder ritzen sich.

      Löschen
    13. "In wie vielen anderen Moscheen in Deutschland “wirken“ andere schwerstverstrahlte Gesichtsfellträger unbelästigt von irgendwelchen Medien?"

      Ich kann dem Kommentator Teermaschine hier zustimmen.
      In den muslimischen Ländern gibt es eine Religionsbehörde, die kontrolliert, was in den Moscheen gepredigt wird.
      In Deutschland finden solche Hanseln unkontrolliert Zugang zu Moscheen und erreichen auch noch eine große Menge orientierungssuchender junger Menschen.

      Verkündet hat der Typ allerdings nur, was dem traditionellen kollektiven arabischen Konsens entspricht.
      Das kann in den Grundlagenwerk des Tunesiers Abdelwahab Bouhdiba "La sexualité en Islam" aus den 1970ern nachgelesen werden.

      Löschen
    14. Gute Kommentare, Anna!

      Löschen
  16. @Martina nicht nur Muslime in deutschland gehen auch weit über 50 Prozent fremd.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was meinst du mit deinem Kommentar? Ich schrieb jediglich folgendes:

      "Nicht nur Salafisten haben mehrere Frauen sondern auch normale Muslime. Zwar nicht alle, aber immerhin."

      Nicht mehr und nicht weniger... schweift da jemand vom Thema ab? Um's Fremdgehen ging es mir nicht, aber wenn du das so siehst, dann meinetwegen. In dem Fall könnte man dann sagen, dass jede Zweitfrau schon ein Fremdgehen ist, von der dritt- und viertfrau reden wir erst gar nicht mehr. Also könnte man meiner Logik nach sagen, dass die meisten Fremdgänger eigentlich die Muslime sind. Nur machen sie das, genau wie die Pädophilie, mit Segen Allahs ;-)

      Löschen
  17. Haha ich habe "Annegret RTL" gegoogelt und dass kam dabei raus....

    http://youtu.be/wNSdgJ1vWSI

    AntwortenLöschen
  18. Gute Besserung lieber Georg!

    gez. Großer Kommentator

    AntwortenLöschen
  19. Habe einen buddhistischen Pierre Vogel entdeckt (der aber wahrscheinlich wirklich eher Friede predigt):

    https://www.youtube.com/user/SamadhiSanghaBerlin/videos

    AntwortenLöschen
  20. Bestimmt ist Annegret auch eine Aktionärin der Linksströmung:

    https://www.youtube.com/watch?v=gwuRpSlpdM0

    TV Tante in ihrem Element.

    AntwortenLöschen
  21. Gute Besserung Georg.

    https://www.youtube.com/watch?v=M9rNf86difA

    Wünscht

    Kaventsmann

    AntwortenLöschen
  22. *Lol* Scharia hier in Europa.. da können die Dummbatzen lang drauf warten! Wenn mir son Schariot mal dumm kommen sollte und mir meine Lebensweise zu verbieten versucht, dann kriegt er eine dermaßen Schellenserie dass der Kopf in einem Jahr noch klingelt! :P

    Scharia.. Herrschaftsfantasien von islamischen Rechtspopulisten. Echt arm!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Männers brauchen die Scharia um ihre Angst vor den Frauen zu verbergen. Das sind orientalische Schissbuxe, die ihre Frauen nur mit der Androhung von Gewalt gebändigt kriegen.

      Steinzeitliche Schissbuxe, außer Angst vor dem eigenen Versagen ist bei denen nix gewesen. ;-)

      Löschen
    2. "Die Männers brauchen die Scharia um ihre Angst vor den Frauen zu verbergen. Das sind orientalische Schissbuxe, die ihre Frauen nur mit der Androhung von Gewalt gebändigt kriegen. "

      So ist es.
      Und die Frauen (nicht alle natürlich) werden durch dieses System veranlasst, hinterhältig zu sein, denn offen kommen sie ja zu nichts.

      Übel nehme ich das nur denen, die dieses üble System auch noch als all-gerecht und gottgefällig propagieren.

      Die gehören bekämpft,
      ob hier mit Worten oder im "Kalifat" mit Waffen.

      Löschen
  23. http://www.shz.de/schleswig-holstein/panorama/schulen-im-norden-beklagen-respektlosigkeit-id8850121.html
    Der Trend zur Religiotisierung hält an.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "http://www.shz.de/schleswig-holstein/panorama/schulen-im-norden-beklagen-respektlosigkeit-id8850121.html"

      Weiis nicht ob das nicht so eine Art Jugendrevolte wie Punks,
      Schlaghosen, Piercings oder sowas ist und von Dauer.
      So aus Spass hab ich mal mit einem Freund dessen Tochter Lehrerin ist (Kleinstadt) , diese überredet den Schülern mal einen Vorschlag zu machen.
      Wer bereit ist sein Handy einen Monat lang abzugeben der erhält nach dem übliche Schulunterricht 2 Std. Unterricht in einer örtlichen Moschee.
      Ergebnis null von ca. 45.

      Löschen
    2. Der Trend zur Religiotisierung hält an.

      So wie ich es sehe, wird "der Islam" lediglich dazu benutzt, um das altbekannte Erziehungsdefizit mit neuem Habitus zu füllen. Eine neue Form von Gangsta-Rap. Also alter Wein in neuen Schläuchen.

      Horrend ist die absolute Ahnungslosigkeit der Lehrkräfte und deren Vorgesetzten. Hauptsache, man hat da mal was vorbereitet, einen "Fünf-Punkte-Katalog für Schulen".

      Großartig auch: "Gerade weiblichen Lehrkräften gegenüber würden nahezu täglich Repektlosigkeiten geäußert. „Die werden dann im Ghetto-Slang als Bitch oder Opfer tituliert“....Aber: "Hin und wieder falle deutschen Schülern gegenüber das Wort Jude als Schimpfwort. „Da wird dann allerdings sofort eingeschritten.“

      Bitch geht also noch, aber bei Jude wird "sofort eingeschritten". Heißt, Frauenfeindlichkeit ist halt ein Alltagsphänomen, mit dem man leben muss, aber bei Judenfeindlichkeit herrscht "zero tolerance". Wieso das?

      Lehrerinnen werden nicht nur verbal täglich angegriffen, sondern auch körperlich, mit Messern oder Fäusten. Es kommt sogar zu Geiselnahmen durch Väter, Stalking, Reifen werden zerstochen, die Familie wird bedroht. Das landet alles nicht in der Presse, findet also keine öffentliche Aufmerksamkeit.

      Seit Jahren gibt es das Phänomen, dass Mädchen aus den Ferien nicht mehr zurückkehren, auf Nachfrage stellt sich dann heraus, dass sie in der Türkei verheiratet wurden. Brüder schleichen auf dem Schulgelände herum, um zu kontrollieren, was die Schwester tut. Diese haben Angst, sich den Lehrern anzuvertrauen, weil sie fürchten, dabei erwischt zu werden und fürchterliche Konsequenzen tragen zu müssen: Misshandlung, Freiheitsberaubung, "Abschiebung" in ein Kuhdorf nach Ostanatolien.

      Das ist ganz normaler Alltag, für den es nicht einmal einen "Fünf-Punkte-Katalog" gibt.

      Löschen
  24. Gute Besserung Georg! Tu Dir was Gutes!

    >Wind im Haar!<

    AntwortenLöschen
  25. "Kaddor: Die Jugendlichen fangen an, lange Gewänder zu tragen – gerne auch mal Kapuzenpullis oder lassen sich einen Bart wachsen. Zudem verbindet Sprache ganz stark. Plötzlich sprechen viele Deutsch mit dem rheinländischen Akzent, den wir von Pierre Vogel und anderen Konvertiten kennen. Selbst Jugendliche aus Berlin übernehmen ihn.
    "
    Zitat aus http://www.focus.de/politik/ausland/islamischer-staat/interview-mit-lamya-kaddor-warum-sind-ihre-schueler-in-den-dschihad-gezogen_id_4452669.html?google_editors_picks=true

    So sieht gelungene Integration aus.

    Wir werden unser Leben opfern, um den edlen Koran in das Buch "Dat Hätz vun dr Welt" zu verwandeln.

    Mer losse de Masjid in Cölle ...
    .....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dä Feldzoch dä Hächzn! Bisdatea Kopp fliecht ...

      Löschen
    2. Kaddor sieht ganz richtig die Parallele zur Motivlage der Jugendlichen, die zu Neonazis konvertieren. Allen Jugendlichen, die sich extremistischen Vereinigungen anschließen ist gemeinsam, dass sie vom "Zusammenhalt" und der "Brüderlichkeit" schwärmen, die ihnen der Anschluss an eine Gruppe gibt, samt der Aufwertung des Egos durch die angebliche Überlegenheit ihres Gruppenmerkmals.

      Ich halte aber den Lösungsansatz, der heutzutage immer häufiger vorgetragen wird, für grundfalsch. Islamisierte Jugendliche brauchen keine Anbindung an den "rechtgeleiteten" Islam, so wie Neonazis ja auch nicht einer Unterweisung im rechten Deutschsein zugeführt werden. Sondern sie brauchen eine Unterweisung in den Grundlagen des menschlichen Zusammenlebens, ggf. mit der drastischen Vorführung, wohin es führt, wenn man seinem Extremismus freien Lauf lässt. So werden Neonazis durch KZs geführt, erhalten Erlebnisberichte von Holocaustüberlebenden und es gibt Projekte, in denen Neonazis und deren "Feinde" zusammenarbeiten müssen, um auf eine neue Gruppenbildung zu setzen.

      Anstatt also der Islamisierung den Islam entgegenzusetzen, sollte Jugendlichen allgemein Begrenzung entgegengebracht werden, eine Klarstellung, in welchem Rahmen man sich bewegen darf und in welchem eben nicht und wieso nicht.
      Das nennt sich allgemein Erziehung.

      Löschen
    3. Zustimmung, Anna!

      Löschen
    4. "So werden Neonazis durch KZs geführt, erhalten Erlebnisberichte von Holocaustüberlebenden und es gibt Projekte, in denen Neonazis und deren "Feinde" zusammenarbeiten müssen"

      Wird wenig nützen , da hat man jetzt schon einen overflow
      of information.
      Die ganz normale Alltagskriminalität wird auch schon oft verschwiegen. Ich war mal, nicht öffentlich zugehbar, in einer
      Galerie heutiger Kriminalfälle, die fing ganz drastisch mit einer Fotograpie eines Babys an, welches in einem Türrahmen hing
      und zu 50% mit einem Beil in der Mitte zerteilt wurde und weitere nicht apettitliche Sachen.

      Auch demokratische Folgeerscheinungen wie mehr oder weniger verbrannte, entsaftete, strahlengeschädigte Opfer Hiroshimas bis heute werden die Zuschauer nicht von Demokratie abbbringen.
      Jede Idologie/Religion bringt Schreckliches hervor.
      An der Vermittlung von Empathie sollte man etwas arbeiten.




      Löschen
    5. "Anstatt also der Islamisierung den Islam entgegenzusetzen, sollte Jugendlichen allgemein Begrenzung entgegengebracht werden, eine Klarstellung, in welchem Rahmen man sich bewegen darf und in welchem eben nicht und wieso nicht. Das nennt sich allgemein Erziehung."
      "An der Vermittlung von Empathie sollte man etwas arbeiten."

      Da kann ich nur zustimmen.

      Löschen
    6. Ich halte Nichtstun für keine Option. Allerdings durchlaufen wir gerade eine gesellschaftliche Transformationsphase nicht nur auf regionaler sondern vor allem auf globaler Ebene, weswegen wir den Prozessen wahrscheinlich/vielleicht nichts entgegensetzen können.
      Den Gipfel der Scheiße haben wir noch nicht erreicht, aber wir steuern rasch darauf zu.
      Ich glaube, die PEGiDAs und Tea-Parties, Front Nationals, UKIPS, AfD'S etc. und die Islamisten jeglicher Art werden durch die gleichen Prozesse hervorgerufen. Diese Erscheinungen sind nicht regionale Phänomen, sondern treten über all auf der Welt auf. Man muss das Wiedererstarken des Nationalismus (auch überall zu beabachten) ebenso in diese Kategorie packen.
      Alles was unter dem großen Begriff Globalisierung subsumiert werden kann, führt im Augenblick zu einer Destabilisierung alter/bisheriger Strukturen. Offenbar ist keine Welt-Region davon ausgenommen. Das führt dazu, dass sich für das Individuum elementare Fragen ergeben. Wer bin ich im großen Ganzen? Es geht um die Frage der Identität, um die Positionierung des Individuums innerhalb einer Gesellschaft.
      Und diese Fragen werden nicht nur auf der individuellen Ebene geklärt. Gruppen, Communities (ethnisch, religios, oder sonst wie) bis hin zu Nationalstaaten verhandeln gerade in einem Diskurs, der bsiweilen auch blutig verläuft.
      Wir sind offenbar in einer mega-liminalen Phase und da bleiben wir auch noch ein Weilchen. Scheiße, aber vielleicht wird's danach besser?

      Löschen
    7. "aber vielleicht wird's danach besser?"

      Ja, hoffentlich.
      Danke, ein guter Kommentar, gut ausgedrückt.
      Nichtstun ist keine Option, aber ebensowenig ist es eine Option, Prozesse aufhalten zu wollen, die nicht aufzuhalten sind.
      Sinnvolles Handeln ist nach meinem Dafürhalten aber trotzdem immer möglich. Für mich heißt das: auf gutes Zusammenleben hinwirken.
      Falls es in meiner Lebenszeit keine konkreten Ergebnisse gibt, dann habe ich dabei doch immer die Hoffnung, dass dadurch für später Grundlagen geschaffen werden. Wenn "die Zeiten wieder besser" werden ....

      (Also warum Sch....? Irgendwas muss man ja tun in seiner Zeit.)

      Löschen
  26. Jetzt weiß ich wie man die Salafis resozialisieren kann: sie werden auf Altweiber mit Krawatten um ihre Hälse in die Kölner Altstadt geschickt! :)

    AntwortenLöschen
  27. Warum kommt kein neuer Artikel ? Hat Allah Sie vernichtet ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Allah hat nur seine Stufe im Paradies erhöht.

      Löschen
    2. Anonym5. Februar 2015 um 07:44

      "Hat Allah Sie vernichtet ?"

      Allah vernichtet nicht, denn er ist als Schöpfer für die Schöpfung verantwortlich. Würde Allah vernichten wollen, dann würde man ihn ja nicht den Schöpfer, sondern als den Vernichter bezeichnen.

      Löschen
    3. Hat Allah Sie vernichtet

      Du könntest auch fragen ob Sauron ihn vernichtet hat oder Odin oder Dracula oder Rumpelstielzchen ... wieso sollte eine Märchenfigur jemanden vernichten?

      Clarimonde

      Löschen
    4. "Warum kommt kein neuer Artikel ? Hat Allah Sie vernichtet ?"
      1001 Nächte sind schon lange rum - und Scheharazade lebt!
      Es gibt keinen Anspruch auf Georg Elser.
      Ich wünsche ihm ein langes Leben.

      Löschen
    5. Nu ja... wer allmächtig ist, der schöpft nicht nur, der vernichtet auch. LOL

      Löschen