Donnerstag, 11. Februar 2016

Bernhard Falk fliegt aus dem Gerichtssaal - frische Luft ist gesund

http://www.ksta.de/nrw/prozess-in-duesseldorf-angeklagte-sollen-terrormilizen-mit-kaempfern--autos-und-geld-versorgt-haben,27916718,33760186.html

http://www.bild.de/regional/duesseldorf/terror-gruppen/mutmassliche-terror-helfer-angeklagt-44501358.bild.html

Ich merkte es ja in letzter Zeit schon des öfteren an, sind ja gerade wirklich keine guten Zeiten für die Salafisten-Oma, behandelt man jetzt ja schon - halten Sie sich fest - Terroristen wie ebensolche, aber was jetzt passiert ist, das schlägt der Häkelmütze die Fransen aus, hat sich die Richterin ja erdreistet ...ich kann es kaum fassen...Tränen treibts mir in die Äuglein...die Finger zittern...kaum kann ich noch schreiben vor lauter Anteilnahme....den Falk Bernhard vor die Tür zu setzen,...




...was natürlich sofort qualitativ hochwertige Expertenmeinungen der Uzun-Gesellschaft nach sich zieht:



Ey, voll krass Alda, wirklisch. Da wird doch glatt der Biber in der Suppenschüssel verrückt. Aber der Brunnen wird brechen, wenn der Krug...und das Fass erst, wenns ohne Boden herumschlägt...oder so ähnlich.

Einen Ex-Knasti mit Hang zum Irrsinn (ergo ein leuchtendes Beispiel für die neuen Propheten) des Saals zu verweisen, das kann nicht hingenommen werden, und so wird nun sofort demonstriert, auf dass die Kuffars sehen mögen, wo die Hakenhand hängt:



Ob er damit seinen Schützlingen einen großen Gefallen tut, sei dahingestellt, aber darum gehts ja auch nicht, ists ja einzig die ausufernde Selbstdarstellung, der man frönt, wobei ich dafür ja auch irgendwie dankbar bin, eröffnet es mir ja die Möglichkeit für einen kleinen Witz, hat der abgebildete Abu Hamza ja anscheinend eine neue Bestimmung gefunden:



Immerhin das erste Sinnvolle, dass er in seinem Leben geschaffen hat, was ihn vom Börnie unterscheidet, hat der dies ja bis heute nicht hinbekommen, jedoch hat er jetzt zumindest frische Luft. Und die soll ja bekanntlich gut für den Geist sein. Wenn noch ein kleiner Rest davon da sein sollte. Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Einatmen. Ausatmen....

Guten Tag


Kommentare:

  1. Ach Bernie: Da tischst Du uns - wie gewohnt - ein ziemlich dünnes Repertoire an Floskeln und Plattitüden auf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Mann vermischt da immer noch die RAF mit den Islamisten, die RAF kannte keine Brüder, die Schauprozesse waren auch zu STalins Zeiten Angelegenheiten der Genossen.

      Ich komm da immer durcheinander wer da von den Brüdern und Schwestern blutsverwandt ist.
      Da vögelt sogar, eigentlich regelmäßig, der Bruder die Schwester.
      Islam ist Inzucht ?

      Das führt zu Degeneration und anderen Gefahren,
      Bei vollbürtigen gesunden Geschwistern, die beide Träger derselben rezessiven Erbkrankheit sind, findet sich die krankhafte Ausprägung des Gens (Allel) bei den Mädchen in 50 % ihrer Eizellen und bei den Jungen in 50 % der Spermien. Wenn diese Geschwister später miteinander Kinder zeugen, werden durch die verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten insgesamt 75 % ihrer Kinder das Gen für die Krankheit erben (Mendelsche Regeln), wobei 25 % es von beiden Eltern (homozygot) erhalten und deshalb erkranken.

      Islam ist ein Krankheitsbild, die heiraten ja auch untereinander, der Bruder zeugt die Schwester, die dann ihren Brufer heiratet ....oje.

      Der gegenwärtige malade Zustand verschlimmert sich ja auch ständig exponetiell, kann man zusehen wie der Zerfall sich fortsetzt.

      Löschen
    2. "ein ziemlich dünnes Repertoire an Floskeln und Plattitüden..."

      So ist es.
      Er scheint auch noch den DDR-Jargon zu praktizieren. "BRD" , herzallerliebst.
      Wie lange ist das jetzt her?

      Dieser Mann hat bei der Gefangenenbetreuung nichts zu suchen, denn er bestärkt die Angeklagten in ihrer kriminellen, ideologisch verbohrten und staatsfeindlichen Haltung.

      Die Richterin hat richtig gehandelt, gegen ihn Kante zu zeigen.

      Löschen
    3. "DDR-Jargon zu praktizieren. "BRD""
      Das jetzt übertrieben, wer will das denn immer ausschreiben.
      Man sagt doch auch LSD statt Lysergsäurediaethylamid.

      Löschen
  2. Nehmt euch ein Bsp. an Arnoud van Doorn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym 11. Februar 2016 um 04:39

      Sollen wir jetzt auch wie Arnoud van Doorn, die Drogen an Kinder verkaufen, die eventuell sogar auf den Drogenfeldern der Taliban gezüchtet worden sind? Das ist nicht dein Ernst, oder doch?

      "Das gute Jahr ernsthafter Auseinandersetzung war ansonsten kein gutes Jahr für van Doorn. Im Dezember 2011 war er aus Wilders' Partei, der PVV, ausgeschlossen worden, weil er, so die Vorwürfe, Fremden Zugang zu vertraulichen Dokumenten der Stadtverwaltung gewährt und weiche Drogen an Minderjährige abgegeben haben soll."

      "Auch das mag sich am Ende als Weg aus der Sackgasse erweisen, als eine Entscheidung, die ihn zu einer neuen politischen Zukunft führen kann. Aller guten Dinge sind drei – man darf neugierig sein, welcher Rechtspopulist demnächst die Fronten wechselt."

      http://www.welt.de/politik/ausland/article114187628/Vom-Islamhasser-zum-glaeubigen-Muslim.html

      Löschen
  3. Der Bernhard Falk macht wieder ein riesiges Fass auf. Da regt er sich künstlich darüber auf dass die Verteidiger seiner Brüder vor Betreten des Gerichtssaals durchsucht wurden, obwohl die dortige Behörde alles versucht, damit sich nicht noch einmal ein Mordfall in einem Gerichtssaal wiederholen kann.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Marwa_El-Sherbini

    Und wer jetzt meint zu behaupten dass Anwälte vor Gericht einen besondern Status besitzen, dem sei gesagt: Im Gerichtssaal mag das zutreffend sein, aber nicht bevor und währenddessen sie einen Gerichtssaal betreten, denn da besteht immer die Möglichkeit auch solche Anwälte auf eventuell mitgeführte Waffen zu durchsuchen, erst recht wenn es sich um einen Gerichtsprozess handelt, indem der Terrorismus eine besonders ausgeprägte Rolle spielt und wo die höllischen Angeklagten einer glühendheißen Umgebung entsprungen sind.

    Und wie glaubt der flatterhafte Herr Falk eigentliche im Anschluss behandelt zu werden, wenn er vor einem IS - Tribunal die gleiche Show mit der strengreligiösen Gerichtsbarkeit durch seine billige Mäzchen abziehen würde? Da dürfte der überhebliche Bernhard aber zumindest ganz schnell seine sämtlichen Fingernägel, mit den sich daran befindlichen Händen verlieren und wenn er dann noch das große Glück dazu hat, dann dürfte er sich zusätzlich im restlichen Bestand seines ungehobelten Geistes zerlegt fühlen und für ewige Zeiten ohne seine Patschehändchen, an dem paradiesischen Eingangstürchen seine verfluchenden Kommentare absondern.

    Mögen die Angeklagten mit ihren treudoofen Knechten alsbald dahin zurückgeschickt werden, von wo aus sie zu uns hin auf Erden geflüchtet sind, denn ihnen ist nicht mehr zu helfen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wozu braucht man denn je 5 Verteidiger,leiden da alle an einer Art Alzheimer, das sie sich gegenseitig kontrollieren müssen ?

      Wer bezahlt die überhaupt, Pflichtverteidiger können das nicht sein.
      Gibt wohl eine Mio. Hassanatpunkte.
      Sind die auch alle adäquat beschnitten, wurde das überprüft.

      Löschen
  4. Der Falk Bernhard ist doch im Grunde nur eine armselige und tragische Witzfigur. Was er allerdings voll und ganz kapiert hat ist, wie man sich staatsfinanziert durchs Leben schlägt, ohne Gefahr zu laufen einen Job angeboten zu bekommen.
    Eigentlich ganz schön clever das Bürschchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Was er allerdings voll und ganz kapiert hat ist, wie man sich staatsfinanziert durchs Leben schlägt, ohne Gefahr zu laufen einen Job angeboten zu bekommen."

      Wie bitte? Der Falk muss noch nicht einmal vor der Bundesagenur für Arbeit vorstellig werden, um die freien Jobangebote der Kuffar durch Bewerbung und persönliche Vorstellungen wahrnehmen zu müssen und bei Nichteinhaltung bekommt er auch keine verminderte Zahlung von Sozialleistungen auferlegt?

      Das soll also bedeuten, dass er die Kohle der Steuerzahler durch seine nicht erbrachte Leistung frei ins Haus auf sein Konto überwiesen bekommt?

      Irgendwie scheint in Deutschland mittlerweile sehr vieles nicht mehr zu stimmen was der arbeitenden Bevölkerung überhaupt noch lieb sein könnte, wodurch sie gewisse Sozialschmarotzer immer wieder über Wasser halten müssen.

      Löschen
    2. "Eigentlich ganz schön clever das Bürschchen."

      Bei solch hilfsbereiten Behörden muss man als Salafist nicht clever sein, sondern einfach nur den Antrag auf Sozialhilfe abgeben. Da werden Sie geholfen...


      aber wehe Sie haben als zur arbeitenden Bevölkerung ihren Sperrmüll nicht wie vorgeschrieben, vor die Türe gestellt...

      dann ist der behördliche Ramba+Zamba+Zirkus angesagt, der dann mit aller Härte zuschlagen wird.

      http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duisburg/duisburg-horrende-strafen-fuer-muellsuender-aid-1.5758714

      Löschen
  5. @Anonym11. Februar 2016 um 05:46
    Ich freue mich aber für ihr ,Mohammed Ali und co. das sie zum Islam konvertiert sind was du machst ist dein problem du kannst ja weiter gegen Muslime hetzen.
    Wenn jemand zum Islam konvertiert wechselt er also die Seiten und ist ein gestörter wenn jem,nd den Islam verlässt ist er für euch ein Held .
    Was haltet ihr von Sabatina James, Necla Kelek ,hamed Abdel Samad und co? Sind sie für euch auch gestörte oder haben sie die Gefahr des Islams erkannt hahahah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yep, wer sich öffentlich vom Islam distanziert kann mit Fug und Recht als Held betrachtet werden, immerhin tut er es ja nachweislich unter Lebensgefahr. Denn leider ist der Islam ja eine so üble Religion, dass man Muslime unter Todesandrohungen bei der Stange halten muss. Das wirkt auf uns Kuffar seeehr überzeugend. Wer dann noch trotzdem konvertiert, muss tatsächlich schon extrem gestört sein.

      Löschen
  6. Also Burnies Einsatz für Abu Hamza hat doch bestimmt einen Haken ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Also Burnies Einsatz für Abu Hamza hat doch bestimmt einen Haken ..." oder auch zwei!

      https://4.bp.blogspot.com/-7KWnY_vZrsU/Vrxx93g3O6I/AAAAAAAAjm8/4CfCQnjNs_I/s320/ab.jpg

      ;-)

      Löschen
  7. Ein interessanter Link : http://www.ksta.de/nrw/prozess-in-duesseldorf-angeklagte-sollen-terrormilizen-mit-kaempfern--autos-und-geld-versorgt-haben,27916718,33760186.html

    Interessant vor allem dieser Satz :


    [....Die Anklage der Bundesanwaltschaft ist nach Verteidigerangaben fast 200 Seiten stark, die Hauptakten umfassen 80 000 Seiten, die Protokolle der Telefonüberwachung 150 000 Seiten. Die Angeklagten würden zu den Vorwürfen bis auf Weiteres schweigen, erklärte Verteidiger Michael Sertsöz.....] Was soll das ? 80 000 Seiten Hauptakten, 150 000 Seiten Telefonüberwachung ! Kann man diesen Verbrechern nicht effizienter und einfacher den Hahn abdrehen ? Kein Wunder, dass unsere Justiz nicht vorankommt. Mit diesem Aufwand hätte man locker 200 Terrorunterstützer überwachen und zur Strecke bringen können. Eine Justizreform wäre dringend angesagt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. " Was soll das ? 80 000 Seiten Hauptakten, 150 000 Seiten Telefonüberwachung ! ... Eine Justizreform wäre dringend angesagt."

      Da kann man nur zusteimmen.
      Die Ermittler scheinen sich an den Möglichkeiten der elektronischen Überwachung zu ergötzen ohne zu bedenken, wer alles auswerten soll am Ende.
      Die wirklichen Gefährder dürften mit Sachverstand und gesundem Menschenverstand besser erkannt werden als mit blinder Datensammelei.

      Löschen
  8. Der Spiegel hochaktuell wie immer.

    Wer kämpft in Syrien gegen wen, wie kam es überhaupt zum Bürgerkrieg, was haben Russland und die USA damit zu tun? Im Hintergrundformat "Endlich verständlich" finden Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen
    Zuletzt aktualisiert am 2. Dezember 2015"

    Donnerwetter, Anfang Dezember.
    AFP

    AntwortenLöschen
  9. Anonym11. Februar 2016 um 11:48

    tja da sieht man deinen Islamhass.
    Du hast halt keine Ahnung vom Islam.
    Mohammed Ali und co. sind alle verrückt ja ist klar.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "tja da sieht man deinen Islamhass"

      Einspruch.
      11:48 hat kein Wort über Konvertiten zum Islam gesagt, nur darüber, dass er/sie es nicht versteht, weil eine Konversion zum Islam ja nur unter Gefahr wieder rückgängig zu machen ist.

      Und gegen manche Konvertiten ist ja auch nichts einzuwenden, sie praktizieren einen nicht-exclusivistischen Islam
      Das bedeutet:
      - für sie ist der Islam ihre persönliche Wahl, - sie respektieren , dass andere Menschen eine andere Wahl treffen und lassen auch außerhalb des Islam etwas gelten,
      - sie hetzen nicht gegen Nichtmuslime.
      Manchmal fungieren sie als sehr respektable Bindeglieder zwischen den Konfessionen bzw. der Mehrheitsgesellschaft und den islamischen Gemeinschaften.

      Zum Beispiel dieser hier:
      http://de.qantara.de/content/islamische-theologie-wendezeit-fur-den-islam

      hier drückt er sich weniger kompliziert aus:
      http://de.qantara.de/inhalt/interview-mit-harry-harun-behr-ich-weiss-nicht-wie-man-mohammed-beleidigen-kann

      Löschen