Freitag, 26. Februar 2016

Gericht hat keine Zeit für Terrorverdächtigen

Freitag ists, und deswegen sei hier wieder ein Witz erzählt, jedoch klebt diesem leider diesmal das Wörtchen Irr- an der Backe, weswegen einem das Lachen durchaus im Halse steckenbleiben kann:

http://www.fr-online.de/gericht/frankfurt-gericht-hat-keine-zeit-fuer-terrorverdaechtigen,1472814,33856018.html

http://hessenschau.de/gesellschaft/warum-wird-ein-haftbefehl-trotz-terroranklage-aufgehoben,terrorverdacht-haftbefehl-100.html

Dazu fällt selbst mir nichts ein, außer, dass ich meine aufkeimende Sinnkrise in Glenfiddich ertränke, glotzt mir der behördliche Wahnsinn sonst ja zu offensichtlich in die Augen. Nein, das wäre schlimm, und so gehe ich nun meinen Scotchvorrat auffüllen, lauert der nächste Terrorfreigänger ja garantiert schon hinter einer rostenden Zellentür. Und der nächste...Und der nächste...

https://www.youtube.com/watch?v=nV_TfdlrzAA

Guten Tag und ein schönes Wochenende


Kommentare:

  1. Was haben wir denn da für einen Justizstaat im Staat der sich mit seinem Eigenleben offensichtlich schon mal selbst blockiert.

    Kein Wunder das es manchmal Jahre dauert bis es zur Vehandlung kommt, weil sich die Justiz erstmal mit Zuständigkeiten auseinandersetzen muss.
    So sichert man sich seine Pfründe und bläht sich auf.

    AntwortenLöschen
  2. Der betroffene Syrer hat Glück gehabt:
    zuerst, als seine Ausreise verhindert wurde,
    und jetzt, weil der Haftbefehl aufgehoben wird.

    Ich kenne den Fall nicht, kann nicht einschätzen, ob der Mann gefährlich ist. Allerdings sind 2014 viele nach Syrien gereist,
    (man denke nur an Sven Lau, später nach focus "Staatsfeind Nr.1").
    Vielleicht war der Syrer im Zugzwang, den "Brüdern" zu "helfen", vielleicht im familiären Zugzwang. Was war sein Ziel in Syrien? Was wollte er mitnehmen? Gibt es belastbare Indizien, mit denen ein Verfahren sinnvoll wäre?

    Von außen kann ich nur erkennen, dass die Staatsanwaltschaft Frankfurt protestiert, um damit der gebührenden Form Genüge zu tun. Sie hat Anklage erhoben, und diese ist nun aufgehoben. Es ist die Rolle der Staatsanwaltschaft, dagegen zu protestieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Gibt es belastbare Indizien, mit denen ein Verfahren sinnvoll wäre?"

      Gibt ja noch ein paar algemeinere Gründe gegen jemand erstmal vozugehen, §Gefährdung der öffentliche Ordung und Sicherheit","Übergesetzlicher Notstand"," Erkennbare Gefahr im Verzug".....

      Löschen
  3. Dann braucht man sich nicht wundern, wenn die Deutschen aus Protest die rechte Szene wählen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. I agree with you Martina, for the simple fact that not one of the two newspaper clips put forward by George mentions the detailed reasons of the court for its decision. I would like to read exactly that.

      Löschen
    2. Die linke wäre ja auch noch da.
      Gibts denn in einer Demokratie an sich schlechte Parteien oder ist das nur die gewöhnlich Ablehnung der Gegner.

      Seit Beginn der Zeit haben die Einen die Anderen immer schlecht gemacht, auch wenn sie selbst objektiv nicht gerade die Bringer sind.

      Wer weiss wie sich diese Rechten die ja noch etwas üben müssen, sich noch entwickeln.

      Jahrzehnte lang aufgebaute Seilschaften sollte man vielleicht dochmal auflösen.
      Ein Experiment wie die Flüchtlingshandhabung Merkels.
      Man lernt nur aus Erfahrung , nicht aus orakeln.

      Löschen
    3. Man lernt nur aus Erfahrung , nicht aus orakeln.

      das stimmt, allerdings...

      Löschen
  4. Islamisten sind ständig vor Gericht obwohl es hier nie Anschläge gibt recht verüben täglich Anschläge und werden nie gefasst kann es sein das man auf demvrechten Auge blind ist. Aussetdem sind nicht alle Syrien Rückkehrer Terroristen daesh Leute vlt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, Givano? Hast mal wieder Keksemangel?

      Löschen
    2. "Islamisten sind ständig vor Gericht obwohl es hier nie Anschläge gibt"

      Ist doch eigentlich schlau es nicht soweit kommen zu lassen , nicht wahr.

      Islamistische Anschläge wo dutzende, hunderte zu Tode kommen sind mit den rechten Anschlägen, so übel sie sind , jawohl kaum zu vergleichen.
      Was ist dir lieber ein unbewohntes Haus anfackeln , mal einen Bus bedrängen oder in einem geschlossenen Raum eines Musiktheaters mit einigen AK47 in die Menge feuern.
      Oder mal eine Passagiermaschine mit hunderten Leuten vom Himmel bomben.

      Mal ein wenig die Verhältnismäßigkeit um Auge behalten.
      Wenn ich wählen müsste zwischen Islamistischen Anschlägen und anderen würde ich lieber mal die anderen bitten mal Grafitti an Wände zu sprühen oder Parolen zu brüllen.
      Das überlebt man.

      Lieber Beule als Bauchschuss.



      Löschen
    3. "Aussetdem sind nicht alle Syrien Rückkehrer Terroristen daesh Leute vlt "
      Jeder Ausländer der gegen einen fremden souveränen STaat kämpft oder auch nur unterstützt ist Terrorist.
      Einer staatlichen Organisation gehört er ja wohl nicht an.
      Bandit geht vielleicht noch, Beutegangmitglied, Mönschsvertreiber und Mörder, Jesidenversklaver, Schutzgelderpresser, Entführer für Lösegel, Halsabschneider, haben auch die anderen gemacht, such dir was aus.
      Soldat jedenfalls nicht, Milizionär auch nicht.

      Früher hiess das schlicht Raubritter.

      Löschen
    4. 26. Februar 2016 um 06:28

      Oder beschönigend "Aufständischer". Oder "Opposition". "Rebell". Selbst wenn sie aus dem Ausland stammen.

      Aber den Unterschied werden Deutsche leider auch noch praktisch erleben werden.

      Löschen
    5. Anonym 0443 hrs
      My heart bleeds with you. Some 60 Islamists have been arrested in Malaysia without ever any attack having been committed. Those are the official numbers only.
      But if you find the time you might be willing how Indonesia fought Islamist home-grown terrorism and Arab Islamist insurgency so far.
      Not to mention that the latest attack in the capital of Indonesia would have been by far deadlier should the terrorists have achieved their initial goals ie committing a massacre in a shopping center.
      In case you do not get it - come here - see it for yourself - up to 15 armed guards in each major shopping center.
      AGAIN !!!! news from a Muslim country - and Muslims - sick and tired of your lies. I promised it to you. You will not shut me down.

      Löschen
  5. Irgendwie mussten die den V-Mann aus den Fängen der Kustiz rauskriegen.
    So viel Inkompetenz kann es doch gar nicht geben?!

    AntwortenLöschen
  6. "97 military factions agree to temporary ceasefire for 2wks from 00:00 27th February -@SyrianHNC statement"

    Nicht so wenige, wo kommen die denn auf einmal her und wo stecken die eigentlich überall.

    Aber dann bleiben ja noch so 1100 übrig die nicht mitmachen.

    AntwortenLöschen
  7. Da hat auch die Regierung gerade mal keine Zeit für ihr Volk, weil gerade mal andere wichtigere Sachen anliegen.

    "Gabriel hatte sich angesichts der Flüchtlingskrise dafür ausgesprochen, Geld für soziale Projekte für die heimische Bevölkerung lockerzumachen. Die Menschen dürften nicht den Eindruck haben, dass Milliardenbeträge nur für die Bankenrettung und für Flüchtlinge ausgegeben werden und ihre eigenen Bedürfnisse unter die Räder geraten, sagte er am Donnerstagabend in der ZDF-Sendung "Maybrit Illner".

    Konkret nannte der Vizekanzler den sozialen Wohnungsbau, den Ausbau der Kita-Plätze und die Aufstockung geringer Renten. Dies sei wichtiger als ein ausgeglichener Haushalt.

    Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) sprach sich wie Merkel gegen das "Solidaritätsprojekt" für die deutsche Bevölkerung von Gabriel aus. Schäuble sagte dazu, der Druck durch die hohe Zuwanderung bedeute natürlich, dass es für andere Politikbereiche keine zusätzlichen Spielräume gebe."

    Da kommt doch Freude auf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Spielräume". Hätte nicht gedacht, dass Schäuble nochmal ernsthaft sein Politikveständnis erläutert.

      Schande auf die, sich vom Rüstungsminister oder Menschenexperimentierer nicht distanzieren.

      Löschen
  8. Soll ja Waffenstilstand in Syrien geben.
    Hier ist mal eine Karte mit den entsprechenden Zonen.
    Nicht sehr beeindruckend, die muss man ja richtig suchen.

    https://almasdarnews.com/article/complete-battlefield-map-of-syria-and-implemented-ceasefire-zones/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem angeblichen Waffenstillstand ist völliger Blödsinn, da laut den Russen 90% der Rebellgebiete nicht davon betroffen sind. Ergo wird es Dank den Russen keinen Frieden geben.

      Löschen
    2. "Das mit dem angeblichen Waffenstillstand ist völliger Blödsinn, da laut den Russen 90% der Rebellgebiete nicht davon betroffen sind. Ergo wird es Dank den Russen keinen Frieden geben."
      Lt den US ist das genauso, das wurde zusammen mit allen anderen ausgehandelt, dein Ergo ist ein non sequitur.
      ("es folgt nicht daraus").

      Lt. Koran hat Allah alles Übel auf die Erde gesandt, ergo Islam ist übel ?

      Löschen
    3. "Ergo wird es Dank den Russen keinen Frieden geben."

      Ich hoffe ja, dass es trotzdem den Maximalfrieden gibt.

      Leider besteht die große Gefahr, dass auf der Aufständischen-Seite aus Frust einen Radikalisierung stattfindet.
      Diese Leute haben gekämpft, um Assad zu beseitigen, die wollen nicht einwilligen, unter schlechten (für sie: erniedrigenden) Bedingungen zu verhandeln - Niederlagen sind bitter.
      Eine führende Person des SNC (Syrian National Coalition), kein Islamist, soll gesagt haben: Am Tag, an dem ich zwischen IS und Bashar AlAssad wählen muss, werde ich Daesh wählen.
      Deshalb kündigt z.B. L'Humanité jetzt den Totalen Krieg an:
      http://www.humanite.fr/syrie-pourquoi-le-cessez-le-feu-annonce-une-guerre-totale-600159

      Es ist zu hoffen, dass
      - möglichst viele oppositionelle Gruppen an Verhandlungen beteiligt werden (dass sie nicht allgemein als Terroristen abgetan werden).
      - möglichst viele oppositionelle Gruppen sich der Radikalisierungsversuchung widersetzen und sich aus dem Bündnis mit ALNusra-Front herauslösen.

      Dabei haben die Türkei und Saudi-Arabien eine Rolle zu spielen, denn sie haben Einfluss auf diese Gruppen.

      Löschen
    4. "Leider besteht die große Gefahr, dass auf der Aufständischen-Seite aus Frust einen Radikalisierung stattfindet.
      Diese Leute haben gekämpft, um Assad zu beseitigen, die wollen nicht einwilligen, unter schlechten (für sie: erniedrigenden) Bedingungen zu verhandeln - Niederlagen sind bitter."

      Die hätten wohl gegen jede nicht Richtung Islamisierung unterwegs Regierung gekämpft um sich an die Macht zu bringen. Sind ja meistens nicht mal Syrer, wie die Turkmenen in Latakia oder die IS oder dis Söldnerhorden der Al Nusra, Ahrar al Sham aus 80 Ländern mit saudischer Unterstützung.

      Wohin sollen die sich denn noch radikalisieren sind doch jetzt kaum vom IS zu unterscheiden, mit dem sie ja auch verbündet waren bis der so erstarkte, das er ihnen die schon eroberten Landstriche abnahm.
      Raqqa war auch mal Al Nusra Gebiet, praktische alles was IS jetzt hat.

      Inzwischen verbünden sie sich ja auch schon wieder weil die SAA immer weiter vordringt.
      Alle ein sunnitisches Islamistenpack.
      Sind aber nicht alle sunnitischen STämme in Syrien so , etliche kämpfen auf Regierungsseite, nachtdem hunderte und tausende von den Anderen zwecks Unterwerfung hingerichtet wurden.

      Türkei und Saudis unterstützen doch gerade die Radikalen um ihr Ziele durchzusetzen.
      Woher hat von Nord bis Süd jeder auf einmal die sündteuren TOW Werfer und Geschosse.
      Haben die US früher höchstens mal in homöopathischen Dosen geliefert, die SDF der US wird auch von allen Rebellen bekämpft.
      Erklärtes Ziel der Saudis und Türken ist Assad ( wahrscheinlich egal wer) wegzuhauen um Syrien unter sich aufzuteilen, einflussmäßig.
      Sogar mit Einmarschieren.
      In Jordanie findet gerade ein Manöver mit 160 000 Soldaten mit den Saudis an der syrischen Grenze statt.

      Löschen
    5. "Eine führende Person des SNC (Syrian National Coalition), kein Islamist, soll gesagt haben: Am Tag, an dem ich zwischen IS und Bashar AlAssad wählen muss, werde ich Daesh wählen."

      Mehrfach. Daran sind zwangsläufig auch die letzten Genfer Gespräche.
      "Wenn am Ende kein islamischer Staat steht, brauchen wir garnicht zu reden"

      Da war eine Vorbedingung an den Verhandlungen teilzunehmen.

      Da kann man sich radikalisieren oder nicht, das hängt von den Vorgaben der Geld Waffen und Nachubfinazierer ab.
      Die Islamisten unter sich wären doch völlig chancenlos ohne Waffen die ständig nachgeschoben werden.
      Es sind Handlanger, proxies internationaler Interessen.

      Die Saudis proben da anscheinend den sunnitischen , schiitischen Endkampf.
      Auch im Libanon, die Saudis haben ja eine Verbrüderung der sunnitischen Staaten angestrebt, Sudan, Algerien, Eritrea usw.

      Libanon wollte sich da raushalten, prompt wurden etliche Hilfszusageb 4 billionen gestrichen, Saudis dürfen nicht mehr in den Libanon reisen und umgekehrt, wird auch befüchtet das die libanesischen Gastarbeiter ausgewiesen werden, weil sich der libanesische Staat nicht gegen die Hezbollah stellt.
      Kriegstreiber ohne Ende, wie im Yemen.

      Dan Analytikern nach wollen die Saudis und Türken unbedingt eine schiitische Achse, Iran, Irak, Syrien, Libanon , Yemen im Süden verhindern.
      Dann wären sie praktisch von schiitisch ,zumindest nicht sunnitisch,stark geprägten Staaten umzingelt umzingelt.

      Saudis sind zu 80% vom Öli abhängig, Iran und die anderen weit weniger und die Kasse wird immer leerer.

      Wie so ein Saudifürst sein Geld verdient oder Stoff für seinen Harem ranschleppt, das die Mädels auch gut drauf sind.
      Im Libanon wurde gerade ein Saudi verhaftet, weil er volle 2 to. Captagon Aufputschmitte, das IS Frühstück, in seinen Privatjet verladen wollte.

      Löschen
    6. "Türkei und Saudis unterstützen doch gerade die Radikalen um ihr Ziele durchzusetzen."

      Putin, doch auch!

      Löschen
    7. ""Türkei und Saudis unterstützen doch gerade die Radikalen um ihr Ziele durchzusetzen."

      Putin, doch auch! "
      Wo jetzt genau ?

      Löschen
    8. 10:58 du glaubst doch nicht allen Ernstes, dass Putin in Syrien für Frieden sorgt???

      Löschen
    9. 3:10
      Was unterscheidet ihn jetzt da von den anderen, das er besonders erwähnenswert wäre.
      Immerhin ein legaler Verbündeter der sich mit bemüht den Krieg zu beenden.
      IS mal ausgenommen würde das zusammen mit den Regierungskräften und den Milizien von Hebollah, Iran, Afghanistan und den syrischen paramilitärischen Kräften auch ganz gut auf dem Weg war.
      Was haben die Saudis oder Türken die jetzt da offensichtlich Kriegspartei sind da überhaupt zu suchen.
      Die syrische Bevölkerung sollte das für sich entscheiden.
      Bald sind ja Wahlen.

      Das die ausländischen Kräfte die für einen islamistischen Staat schwärmen und im Inland kämpfen sind ja keine Volksvertretungen sondern die Söldner ausländischer Mächte, denen die syrischen Interessen der Bevölkerung recht egal sind.

      Die Anhänger der Muslimbruderschaft, die früher schon ständig den Aufstand probten wollen ja keinen Frieden sondern einen Sieg.

      Die mächtige Al Nusra/Al Quaida ist überhaupt nur an ihrem eignen Einflussgebiet interessiert. Die Turkmenen in Lattakia btrachten das auch nicht als Syrien sondern immer noch türkische Provinz.
      Wenn da 90% der Kämpfer aus aller Herren Länder kommen sin die Syrer wohl an der Bekämpfung der Regierung nicht sonderlich interessiert.
      Der Rückhalt ist ja auch nicht zu übersehen, sieht man an den NDF die sofort in befreiten Gebieten gegründet werden, weil man nochmalige Besatzung durch die Islamisten auf jeden Fall verhindern will.
      Das sind lokale Freiwillige die ihre Dörfer und Städte verteidigen.
      Keine Kampftruppen.

      Löschen
    10. "10:58 du glaubst doch nicht allen Ernstes, dass Putin in Syrien für Frieden sorgt???"

      In den befreiten Gebieten ist es doch friedlich.
      In den Islamistengebieten nicht,die bekämpfen sich sofort gegenseitig oder gegen IS.
      Was ist denn in den teils 5 Besatzungsjahren
      passiert, die Bevölkerung ist großteils abgehauen. Auch 6 Mio. nach Syrien, 4 irgendwo im Land.
      Zum IS sind ja nun nicht gerade Fluchtwellen bekannt.
      Aber man kann natürlich der Meinung sein, das der IS da ruhig gewinnen soll.
      Gibt dem Islamismus, auch hier, dann wieder Auftrieb weil da Beute , Geld und Frauen locken, Paradies nicht zu vergessen.

      Paradies für Steinzeitfans.

      Löschen
    11. Was macht denn Putin da als Alternative, mal so aus Spaß einen Krieg fürhern, der nie enden soll und dabei täglich dutzende Millionen an Kosten versenkt.
      Da ist kaum einem klar was so ein Jet/Flugstunde kostet. Auf 1 Flugstunde kommen da nochmal ca, 5 Std. wartung, Tonnen an Sprit von den Waffen mal abgesehen, den Nachschubkosten....
      Sind ja auch so reich die Sowjets die spielen da Geldversenken.

      Löschen
    12. "10:58 du glaubst doch nicht allen Ernstes, dass Putin in Syrien für Frieden sorgt"

      Zumindest etwas im eigenen Land, die islamistischen Kämpfer die Teschetschenen sind ja Söldner die aus Sowjetgebiet bekommen und eine Bedrohung darstellen, die Jundu al Sham, die sind in Syrien ganz gut dezimiert worden.
      So ein Konflikt hat viele Gesichter.
      Wer möcte denn gerne Frieden aufgrund der jetzigen Situation mit etlichen Rebelleninseln auf syrischem Gebiet.
      Das wäre ziemlicher Quatsch, IS bleibt dann da wo er ist oder wie.

      Löschen
    13. "dass Putin in Syrien für Frieden sorgt"
      Was wissen wir schon.
      War gerade ein Sonntagsdiskussion u.a. mit dem früheren Politiker Merz.

      Der sagte, gleich am Anfang, ich bin ja nicht mehr in der aktiven Politik im Bundestag, nicht mehr so nah dran am Geschehen.
      Ich muss mich jetzt auch aus der Presse informieren, habe eigentlich also keine Ahnung von den wirklichen Abläufen.

      Aber wir könnenn gerne über das Thema sprechen.

      Löschen
    14. ""10:58 du glaubst doch nicht allen Ernstes, dass Putin in Syrien für Frieden sorgt""

      Ich glaube jetzt nicht das der russische Einfluss auf die IS die 70% des Landes nochhalten da besonders groß ist.

      Theoretisch könnte man das ja begrüßen, da würde ich vorhermal aber die Minderheit der Islameliten fragen die den immer noch vorhandenen Erfolgen der IS evtl. bald ausgeliefert sind und denen dann das
      Schicksal der Yesiden bevorstehen würde.

      " Militant fighters of the Islamic State (ISIS) have made new gains near the city of Salamiya in Syria’s western Hama province.

      "ISIS militants have captured several villages in the countryside of Salamiya–main bastion for Syria’s Ismaili minority group.

      “The recent progress by ISIS militants has raised concerns among members of the Ismaili minority in Salamiya,” Barazi said. “People are afraid of facing a similar fate as Yezidi Kurds of Iraq if ISIS takes over Salamiya city.”

      ISIS leadership issued a statement on Saturday, warning the Ismailis to surrender “or face the justice of Allah”.

      The extremist group considers religious minorities like the Ismailis, Yezidis and Druzes as apostates."ara

      Ich denke mal schon das die Regierung und ihre Verbündeten die Bürger schützen sollte.

      Wenn man natürlich keine Apostaten mag und sich den hiesigen Salsfis und ihren Idolen zugewandt hat ist das natürlich keine gute Lösung die IS zurückzudrängen.

      Löschen
  9. Diese Kieler Verfolgungsnummer kann man ja wohl kaum als zufällig bezeichnen.
    Das ging ja über einen extrem langen Zeitraum.
    Die Kieler Bürger sind jedenfalls auf 180.

    "Die 15, 16 und 17 Jahre alten Jugendlichen, so berichtet es die Polizei in der schleswig-holsteinischen Hauptstadt unter Berufung auf ihren bisherigen Kenntnisstand, seien zwar am Ende nicht körperlich angegangen worden. Aber allein die Vorstellung, mehr knapp 30 unbekannten Männern ausgeliefert zu sein, von ihnen über fast zwei Stunden lang belästigt, belauert, verfolgt, gefilmt und bedrängt zu werden, reicht ja schon aus, um zu verstehen, dass die Mädchen – wie es hieß – nach dieser Attacke psychologisch betreut werden müssten."

    Da nimmt man dann die Personalien auf und lässt laufen.

    Früher mal bekamen wir sofort nach nicht so üblen Sachen verzugslos mind 1. Woche Warnarrest+ späterer Gerichtsverhandlung.
    An Polizei angreifen war garnicht zu denken wenn man an seiner Gesundheit hing.
    Was hat der Staat die bloss zu uniformierten Großteddys degradiert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kollateralschäden einer Ideologie.

      Nach Köln kann niemand mehr sagen "Oh, Überraschung". Opfer nimmt man jetzt halt tatsächlich bewusst in Kauf.

      Es wundert, dass die Mädels noch nicht von der Ideologie-Presse beschuldigt wurden.

      Löschen
    2. "Nach Köln kann niemand mehr sagen "Oh, Überraschung". Opfer nimmt man jetzt halt tatsächlich bewusst in Kauf."

      Ist wohl schwierig zu begreifen, das da auch andere Mentalitäten einwandern.
      DIese Massenverfolgungen und Belästigungen waren ja nun nicht gerade Alltag.
      Auch das sich bei Auseinandersetzungen zwischen wenigen gleich hundert aufeinander einschlagen und das noch aus Gründen die hier einfach lächerlich sind, wegen einer herausgerissen Koranseite oder ähnlichem Blödsinn.

      WIr hatten das hier ja auch schon früher als Thema , das es praktisch unmöglich ist bei gläubigen Muslimen sie nicht irgendwie zu beleidigen mit Banalitäten wo ein normaler Mensch hier nie drauf kommen würde.

      Dieses traditionell archaische Frauenbild mit dem anscheinend viele aufgewachsen sind führt dann auch noch dazu, das sie sich keiner Schuld wirklich bewusst sind.

      Die polizei tut ein Übriges indem sie auch nicht drauf eingestellt ist.
      Wer mal in Nordafrika oder Nahost etwas gereist ist und da mal die Polizei in Aktion gesehen hat weiss was ich meine.

      Da würden hiesige Polizisten höchstens als Bürokrafte arbeiten.
      Die werden doch garnicht ernstgenommen.
      Warum auch,kleines Dudu und tschüss.

      Da profitiert man von den recht himanen Gesetzen die aber auch für die normalen Bürger hier geschrieben wurden, welche sich auch danach richten.

      Wenn ich mal einen 2ten Reispass brauche, weil man in manche Länder nicht reinkommt, wenn ein Stempel vom falschen Land vorher drin ist, lauf ich mir manchmal wochenlang die Hacken ab.
      Ich bin jetzt Flüchtling, dann hab ich überall offene Grenzen und frag garnicht erst.
      Was macht man denn wenn eine Armee einmarschieren will, mehr Zelte aufstellen, damit da keiner frieren muss und landesübliche Küche reichen ?

      Löschen
    3. 27. Februar 2016 um 07:31

      * Wir haben da über deren Werte nicht zu urteilen oder zu vergleichen.
      * Diese Leute einzuladen- dann wird es schwierig. Entweder ist man vollkommen bescheuert und extrem ungebildet (Du hast ja Recht- alles war schon vorher abzusehen...)- oder man stellt sich gleich 8 Stufen über die und behandelt die von vornherein wie formbare Menschenmasse. Die man dann in Umerziehungslagern integriert.
      Pol Pot hat es sicher auch gut gemeint.

      Das werden die Migranten aber nicht mit sich machen lassen- Recht haben sie.

      Was die Arroganz der Gutmenschen noch für Leid und Opfer schaffen wird- ist noch nicht abzusehen.

      Mutti ist so dermaßen arrogant, dass sie sich jedenfalls nicht für ihre neuen Kinder entschuldigen will, weder nach Köln, noch nach Kiel.

      Löschen
    4. "* Wir haben da über deren Werte nicht zu urteilen oder zu vergleichen."

      Richtig, die haben völlig egal zu sein.
      Was zählt ist hier, ist keiner gezwungen sich hier aufzuhalten.

      "Das werden die Migranten aber nicht mit sich machen lassen- Recht haben sie.
      "
      Müssen sie auch nicht, sie wissen wo die Tür ist und immer Mehreren wird auch gezeigt wo sie ist.

      Mit Stufen hat das wenig zu tun, einfach anständiges Verhalten im fremden Land.
      Muss man nun keine akademische Diskussion draus machen.

      Die Millionen Urlauber von hier in auswärtigen Ländern fallen da bei weitem nicht so extrem auf.
      Schon mal gehört das die Reisegruppe eines Hotels in Tanger Mädchen durch die Basare jagt ?

      Löschen
    5. Die Rechtsordnung hat da verständlicherweise Probleme sich auf nicht hier sozialisierte oder westlich zivilisierte Menschen einzustellen.
      Wie in der Wirtschaft, Bildung... ist das nunmal 2-3 Welt, auch in der gegeneinander konkurierenden Lebensweise, wo noch jeder selbst sehen muss wo er bleibt.

      Wenn man so will, nicht so degeneriert.
      Hier werden ja schon Hühner im Garten gepflanzt für die vegetarischen chickenburger.
      Wenn man einem mal anerkennend auf die Schulter haut hat man gleich eine Anzeige wegen Mordversuch auf dem Hals.
      Braucht man nur mal anerkennend zu seiner Kollegin sagen, das das neue Kleid ihre gute Figur betont, " Sie Sexist, nichts anderes im Kopf als Frauen auf die Titten und auf den Arsch zu glotzen".
      Nein danke.

      Das Rechts und Strafwesen ist ja aucf Resozialisierung ausgelegt,in diese Gesellschaft und da sind schon viel nicht therpierbar, wie Gutmenschen auch.
      Wohin soll man denn Leute aus einer Gesellschaft der Steinzeit mit archaischen, patrarchalischen Regeln resozialisieren.
      Zum fundamentalen Islam ?

      In besonderen Situationen gabs immer schin besondere Gesetzte,wie das Kriegsrecht.

      Vielleicht sollte man mal über ein Flüchtlingsrecht nachdenken, um den Leuten gerecht zu werden.
      Obwohl ja meist keine Flüchtlinge sind, Illegalenrecht vielleicht.
      Syrer und Iraker machen ja den weit kleinsten Teil aus, fallen auch nicht besonders auf und leiden unter den Hasardeuren und Glücksrittern der Illegalität die hier im Knast weit besser leben als im Zimmerchen mit dem Rest der Familie in Casablanca, wo jeder Tag eine Herausforderung ist mal ne Mark zu machen.

      Löschen
    6. "* Wir haben da über deren Werte nicht zu urteilen oder zu vergleichen."

      Nicht ?
      Witwenverbrennung einfach ignorieren,
      Parallelgesellschaften fördern ?

      Dann mögen die Leute nicht von den hiesigen Steuermitteln profitieren, sondern sich ihre eigenen Notwendikeiten selbst erwirtschaften.

      Ich würde mal sagen, eine Menge ist hier , genau weil sie ihr altes Leben mit Europa verglichen haben.
      Flüchtlinge haben wir doch garnicht im Sinne des Wortes, wenn sie aus einem sicheren Land kommen und auch noch garnicht anerkannt sind.

      Da wird ganz schön Schindluder getrieben mit dem Begriff.
      Ich bin auch Flüchtling, mit 17 aus dem elterlichen Haushalt geflüchtet.
      Konnte mich allerdings selbst ernähren und bin keinem zur Last gefallen.

      Löschen
    7. 27. Februar 2016 um 10:53

      "Schon mal gehört das die Reisegruppe eines Hotels in Tanger Mädchen durch die Basare jagt ?"

      Anschauliches Beispiel.
      Wenn Du da 800.000 männliche Deutsche zwischen 20-30 Jahren hinschickst- dann werden Regelverstöße vorkommen, wie die die noch nie erlebt haben.
      Saufen ohne Ende, Homosexualität, Koranschändung....

      Eine solch dämliche Einladung würde kein anderer fremder Kulturkreis vornehmen.
      Niemand wäre so überheblich zu sagen- "aus diesen Deutschen basteln wir uns die besten Orientalen. Die werden schon noch auf unseren Diktator hören".


      Löschen
    8. "Obwohl ja meist keine Flüchtlinge sind, Illegalenrecht vielleicht."
      Das liegt gar nicht so fern die Eidgenossen
      sind ja mutig genug öfter mal die Bürger abstimmen zu lassen.

      Da gehts jetzt um eine spezielle Migrantenjustiz.
      "Sicher ist: Es könnte diesen Sonntag sehr knapp werden, in der letzten Umfrage lagen die Gegner mit 49 Prozent nur knapp vor den Befürwortern mit 46 Prozent.

      Die radikale "Durchsetzungsinitiative" hat wie jede SVP-Volksinitiative einen griffigen Namen. Was sich dahinter verbirgt? In der Schweiz wohnhafte Ausländer sollen künftig automatisch abgeschoben werden, wenn sie straffällig werden - unabhängig davon, ob sie im Land geboren wurden und ohne Einzelfallprüfung durch einen Richter. Das soll nicht nur bei schweren Verbrechen gelten, sondern auch bei diversen Bagatelldelikten. Die falsche Abrechnung einer Kinderzulage und ein Straßenverkehrsdelikt binnen zehn Jahren führen zur automatischen Abschiebung - oder wie es in der Schweiz heißt: Ausschaffung. Die Gegner befürchten eine Zwei-Klassen-Justiz, die weite Teile der Bevölkerung betreffen würde - denn 25 Prozent der Schweizer Bevölkerung verfügen nicht über die Schweizer Staatsbürgerschaft."spiegel

      Die Schweitzer sind ja nicht so viele,da werden die Bürger von den Migranten gleich sehr unmittelbar betroffen.

      Hier verläuft sich das eher erstmal.

      Löschen
    9. "SchweiTzer"??? das Land heisst immer noch "Schweiz" ;-)

      Löschen
  10. Was hier wohl auch bevorsteht oder schon durchgerutscht ist. Dhihadisten die aus Syrien als Flüchtlinge abhauen, weil Djihad sich doch langsam als ziemlich tödliche Sache rausstellt.
    Was jetzt flieht kommt ja viel aus den extremistischen Regionen die in den letzten Monaten aufgerollt werden.

    In Schweden stehen jetzt jedenfalls Flüchtlinge aus Syrien wegen Kriegsverbrechen vor Gericht.
    Die Desertionen innerhalb der IS und die Flucht von hunderten der Nursa+ co in die Türkei wird auch vielfach berichtet.
    Da ist Hartz4 viel vertrauenswürdiger als Allah.
    Hartz 4 kommt pünktlich, Allah nie.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "In Schweden stehen jetzt jedenfalls Flüchtlinge aus Syrien wegen Kriegsverbrechen vor Gericht."

      Ja, aber das betrifft nicht nur IS und Co. Ich habe heute auch eine Assad-Scherge aus Schweden gesehen, die dort angeblich wegen Kriegsverbrechen angeklagt wurde. Es sind ja viele Fotos von diesen "Flüchtlingen" im Umlauf.

      "Die Desertionen innerhalb der IS"

      Soweit ich weiß, haben die meisten ISIS Terroristen überhaupt keine Probleme sich damit in die Luft zu jagen. Jeden Tag liest man immer wieder von solchen Attentaten (zwar werden viele Fahrer frühzeitig an ihrem Attentat gehindert, aber doch sind noch erstaunlich viele dabei "erfolgreich", sodass es sich wohl schon noch "lohnt". Ich gehe also davon aus, dass das sehr viele sein müssen)

      Löschen
    2. Es gab auch mal eine Umfrage beim IS. Da hatte sich jeder dritte Terroristen für ein Selbstmordattentat freiwillig gemeldet, wenn ich es richtig im Kopf behalten habe (muss nicht jeder dritte gewesen sein, könnte auch jeder zweite oder vierte oder sogewesen sein, aber doch eine erstaunlich hohe Quote!)

      Löschen
    3. "Es gab auch mal eine Umfrage beim IS. Da hatte sich jeder dritte Terroristen für ein Selbstmordattentat freiwillig gemeldet, wenn ich es richtig im Kopf behalten habe "

      Gab eine Menge, wie ich in verschiedenen Berichten gelesen habe, wird man heutzutage dazu eingeteilt. Früher waren oft 4-8 Türöffner mit den Sprengstoffautos unterwegs,
      die SAA berichtet da meist nur noch von 2-3.
      Immer noch ein paar Irre zuviel.
      Da werden die jungen Männer um ihr Leben betrogen.

      Löschen
    4. "Da hatte sich jeder dritte Terroristen für ein Selbstmordattentat freiwillig gemeldet, wenn ich es richtig im Kopf behalten habe"

      Das sind evtl. die Opfer der durch diese Frauentauscherei ausgelösten AIDS Epidemie, da kommts dann auch nicht drauf an.

      Löschen
    5. "Ja, aber das betrifft nicht nur IS und Co. Ich habe heute auch eine Assad-Scherge aus Schweden gesehen, die dort angeblich wegen Kriegsverbrechen angeklagt wurde."

      Schon richtig , war auch gemeint, das sich da eine Menge Leute mit Dreck am Stecken verdünnisieren und im Flüchtlingsstrom untertauchen.

      Hier gibts da ja wenig zu befürchten wegen den Auslieferungsbestimmungen.
      Wir haben etliche verurteilte Mörder und sonstige im Heimatland verurteilte kriminelle Elemente, welche hier frei rumlaufen und geduldet werden. Aus Iran zB.

      WIr sollten unsere Gesundheitsstandards nicht erhöhen, dann können noch weniger Länder in der Welt mithalten, an die dann auch nicht ausgewiesen werden kann, absenken auf Marokko/Algerien Niveau wäre noch besser :-)

      Löschen
    6. "sodass es sich wohl schon noch "lohnt"."

      Da lohnt ja das epxlodieren an sich, angeblich soll ja dann jeder Körperfetzen 72 aufblasbare Ginas bekommen.
      Aber Allah hat sicher , wie hier, die hervorragenden Fleischkleber mit Enzymen (vom Schwein).

      Löschen
    7. "Ja, aber das betrifft nicht nur IS und Co. Ich habe heute auch eine Assad-Scherge aus Schweden gesehen, die dort angeblich wegen Kriegsverbrechen angeklagt wurde."

      Die spanische und franz. Legion nehmen wohl auch nicht mehr jeden und gibt ihm neue Papiere.
      Da ist ja die halbe NVA hingelaufen, die müssen jetzt ja mal ersetzt werden.

      Löschen
    8. Das ist in Nordaleppo sowieso alles sehr merkwürdig, gegen die YPG ballern die Türken wie doof, die Islamisten werden mit neuem Material nur so vollgepumpt, an der 80-89km langen Grenze wo der IS steht, der klammheimlich nach Westen vorrückt passsiert garnichts.
      In Tal Abayad , Grenzübergang zur Türkei mitten im Kurdengebiet sind auf einmal Kämpfe mit den IS.
      Da die kaum unbemerkt durch 30 km Kurdengebiet marschiert sind müssen die eigentlich aus der Türkei gekommen sein, mit allen schweren Waffen, Munition , dem gesamten Material.
      Türkei spielt da allem Anschein nach ein finsteres Spiel mit der angeblichen IS Bekämpfung.

      Löschen
    9. "Ja, aber das betrifft nicht nur IS und Co. Ich habe heute auch eine Assad-Scherge aus Schweden gesehen, die dort angeblich wegen Kriegsverbrechen angeklagt wurde."

      In der Welt (Hackensberger) wurde schon vor Monaten von solchen Fällen berichtet:
      http://www.welt.de/politik/ausland/article148291674/Auch-Assads-Folterknechte-suchen-Schutz-in-Europa.html
      http://www.welt.de/politik/deutschland/article148286712/BKA-ermittelt-gegen-zehn-Asylbewerber-aus-Syrien.html

      Das ist schließlich nicht verwunderlich.

      Das gab es im Zweiten Weltkrieg auch, vereinzelt.
      Und deshalb waren dann -in GB vor allem- alle Flüchtlinge, die vor Hitler geflohen waren, dem Verdacht ausgesetzt, dass sie die 5.Kolonne Hitlers seien.

      Löschen
    10. "Und deshalb waren dann -in GB vor allem- alle Flüchtlinge, die vor Hitler geflohen waren, dem Verdacht ausgesetzt, dass sie die 5.Kolonne Hitlers seien. "

      Nichtmal den Flüchtlingen der Kirche konnte man vertrauen, die Vatikan war die größte Fluchthelferorganisation des III Reiches beim und nach dem Zusammenfall.
      Schliesslich hat die RKK auch die Waffen und Soldaten gesegnet.
      Stand auf den Koppelschlössern nicht "Gott mit uns"
      Aucuch die Kleriker des Islam feuern ihre Horden unermüdlich an und rufen weltweit zum Kampf auf.

      Löschen
    11. "Soweit ich weiß, haben die meisten ISIS Terroristen überhaupt keine Probleme sich damit in die Luft zu jagen."

      Ja das Paradies, da gibts schon seltsame Rituale von denen ich mal vor Jahren im Sudan gehört habe.

      Interview mit der Chefin einer kurdischen Frauentruppe.
      "In den Reihen der YPJ gäbe es auch Ausländerinnen, darunter aus europäischen Staaten. Ihre Mitgliederinnen wollen eine demokratische und gleichberechtigte Gesellschaft aufbauen. Daesch habe nichts mit Moslems und dem Islam zu tun. „Einerseits nutzen sie die Religion und andererseits die Angst, um ihre Aktivisten zu überzeugen.“

      „Als es zu den ersten Kämpfen mit Daesch kam und viele von ihnen ums Leben kamen, haben wir bei den Toten Löffel oder Schlüssel in der Kehle gefunden“, erzählt Abdalla. Wie die Frauen später von einem Gefangenen Daesch-Kämpfer erfuhren, soll der Schlüssel die Tür ins Paradies öffnen, und der Löffel sei nötig, um mit dem Prophet Mohammed zu speisen.

      Die Terroristen passen ihre Religion und Ideologie an die Umstände an. Die YPJ hatte sie Abdalla zufolge per Funkgerät abgehört. So hätten sie zunächst ihren Anhänger zunächst gesagt, dass ein von einer Frau getötete Kämpfer nicht ins Paradies kommen würde. „Später, als sie immer mehr Verluste erlitten, begannen sie anders zu reden – wer von einer Frau getötet wird, soll verbrannt werden, weil er nicht zu Grabe getragen werden darf, da die Erde heilig sei.“

      Abdalla zufolge besteht die Daesch-Armee aus lebenden Toten, weil ihre Kämpfer keine Lebenspläne hätten, „um dem Leben etwas Sinn, Farbe und etwas Freude zu geben“. „Ihr einziger Plan ist, zu sterben und ins Paradies zu kommen“, sagte sie. Um diese Terror-Organisation zu vernichten, müsse man ihre „Anführer finden und angreifen“.

      http://de.sputniknews.com/militar/20160206/307651544/is-kurden-frauen-kampf.html#ixzz41POa0d9m

      Löschen
  11. Das war wahrscheinlich das teuerste je abgeschossen Flugzeug dem die Türken damals aufgelauert hatten.
    Erst die russische Touristensperre, dann die Importsperre für Nahrungsmittel und sonstiges,
    jetzt auch noch das.

    "Der staatliche russische Energie-Konzern Gazprom hat die Gaszufuhr in die Türkei gedrosselt. Nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Interfax gibt es seit dem 10. Februar einen Preisstreit mit den Abnehmern.
    Die türkischen Gasversorger, die die Energieträger in die Türkei transferieren sind Bosphorus Gaz, Enerco Enerji, Batı Hattı, Kibar Enerji, Avrasya Gaz und Shell Enerji Rusya, berichtet die Zeitung Milliyet. Seit dem Jahr 2013 versorgten diese die Türkei mit jährlich zehn Milliarden Kubikmeter Gas mit einem Rabatt von 10,25 Prozent. Moskau ist nicht mehr bereit, den angesetzten Rabatt für die Türkei umzusetzen.

    Russland ist mit einem Exportvolumen von 28 bis 30 Milliarden Kubikmeter Gas pro Jahr im Wert von 6,5 Milliarden Dollar der wichtigste Gasversorger der Türkei. Die Türkei bezieht 60 Prozent ihres Gases und 35 Prozent ihres Öls aus Russland."dtn

    Das die Türken dann auch noch dem Piloten am Fallschirm den Rest gegeben haben hat sie dann endgültig disqualifiziert.
    Wenn das die türkische Ehre ist Wehrlose zu killen ist das eine Schurkenehre.

    AntwortenLöschen
  12. Wenn man so den aktuellen Meldungen folgt, gehts den Saudis nicht um Assad sondern rein um sunnitische Herrschaft.
    EIn Religionskrieg.

    "
    Saudi-Arabiens Außenminister Adel al-Dschubeir.

    Der saudiarabische Chefdiplomat warnte Russlands Präsidenten Wladimir Putin vor den Folgen seiner Unterstützung für Assad. "Wir haben die Russen darauf aufmerksam gemacht, dass sie zum Kombattanten eines Religionskrieges werden, wenn sie an der Seite Assads und Irans in diesen Konflikt eingreifen. Das ist sehr, sehr gefährlich." In Russland lebten 20 Millionen sunnitische Muslime. "Will das Land den Eindruck erwecken, dass es an der Seite von Schiiten gegen Sunniten kämpft? Russland hat nichts davon", sagte al-Dschubeir weiter." welt

    Das ist ja wie die Fortsetzung der Schiiten und SUnniten um Mohammeds Erbe, was die Sunniten unrechtmässig an sich gerissen haben, da sie keinen Verwandten Mohammeds vorweisen konnten, die Schiiten schon.
    Da gabs noch keine Sunna, mit der haben sie dann den Islam schön nur für sich hingeschnitzt.
    Geschichte wird eben von Siegern geschrieben.
    Fakten sind da nicht so wichtig, da verweigert man sich dann der historischen Aufarbeitung.
    Das Islamproblem heute ist praktische ein Problem mit den Sunniten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "sondern rein um sunnitische Herrschaft."

      Deshalb haben die "FSA" und ihre "Verbündeten"
      gezielt ethnische Minderheiten des Landes angegriffen.

      Es gab schon 2012 in Aleppo Kopfgeld auf andere Religionsangehörige und genau diese Leute hat auch der Westen gestützt.

      Löschen
    2. A highly provocative thesis:
      1. Saudi Arabia pays Wahhabi fundamentalism. Ok not so provocative. Commonly known.
      2. Saudi Arabia pays Muslim politicians and clerics to promote Wahhabi fundamentalism. Ok a bit provocative. Not so commonly known.
      3. All you western countries should unite to proof that the PM of Malaysia is a paid crook - close to USD 700 million paid by the Saudis. That is a real provocation for your western countries. Go after the Saudis - I dare you.

      Ooopppsss - I forgot - Malaysia is a key ally ie its corrupt leadership - not the population. Actually I have concluded that I prefer the Chinese to invade my home country asap. They are crooked as well - but do not make any unsustainable claims like democracy, human rights, western values, freedom.
      When will your Western countries reject and withdraw the membership of Malaysia in the UN security council for violating everything that makes a Western society?
      Ok - silence - you guys fuck any whore as long as the whore fucks with you and not your enemy.
      But whores fuck with the ones who gives more money. Whores understood capitalism long before it was invented. And the whore is not the Muslims - the whore is a corrupted Government with accounts spread all over the world. Still want to protect them?
      Where are your values??? Will you stand up for once??? Or do you applaud your Western countries to support a corrupt Government to keep the majority of the Muslim/Malay population uneducated and stupid, in consequence siding with a corrupt so called Muslim Government ???
      Good luck folks - another country going down the drain.
      Me shocked, a country outlawing religious freedom, teaching Muslim children that Shia are terrorists or the Germs were rights to kill the Jews - being a temporary member of the UN security council.
      Sorry mates, you guys have no morales like all your Western Governments supporting even a shit hole country like Malaysia.
      As for my fundamentalist Muslim enemies - you guys have no morale as well. You are morally bankrupt for the simple fact that you only work in favour of your followers.
      Me still happy having my own little island where freedom is still a value.

      Löschen
    3. "All you western countries should unite to proof that the PM of Malaysia is a paid crook - close to USD 700 million paid by the Saudis. That is a real provocation for your western countries. Go after the Saudis - I dare you."

      Saudis spend 4 billons a year in Europe for Mosques, Books, support for prayers, schools for Quran.....
      Also not so commonly known.

      Löschen
    4. Cairn 0745 hrs
      Well - I just give my humble opinion about a dictatorship that bribes Muslim countries without being charged, ie Saudi Arabia.
      Do not worry - the Swiss Attorney General is looking into USD 4 billion embezzlement of a Malaysian Investment Fund running by the name of 1MDB.
      The US, UK, Australian, Hong Kong and Singapore authorities are looking into it as well. The French are looking into bribery for two submarines delivered to Malaysia some 10 years ago. I just hope they can finish comprehensively their investigations without any political interference.

      Löschen
    5. "The French are looking into bribery for two submarines delivered to Malaysia"

      What a bad word for a little gift between friends.
      If someone repairs my car very good , of course he gets a little extra.
      World has to become somewhat more relaxed.
      Who is an angel here ?
      THe workers are thankful for more sure future.
      Let the muslims sink each other.

      Löschen
    6. "I just give my humble opinion about a dictatorship that bribes Muslim countries without being charged, ie Saudi Arabia."

      Libanon refused to join the sunnic League initiated by the Saudis. So they cut aids.
      Same day the Iran promosed unconditinal help for Libanon.
      So what.
      Thats the game.
      You can't win, you can't loose, you can't even quit the game.

      There is a good indicator how civilised a society is.

      Die Grösse und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt. (Mahatma Gandhi)



      Löschen
    7. "Muslim countries without being charged, ie Saudi Arabia.
      Do not worry - the Swiss Attorney General is looking into USD 4 billion embezzlement of a Malaysian Investment Fund running by the name of 1MDB.
      The US, UK, Australian, Hong Kong and Singapore authorities are looking into it as well."

      Warum wohl haben Politiker Immunität, weil sonst ein Gros im Knast sitzen würde ?

      Löschen
    8. " without any political interference. "

      Will be hard if some politicans have no own arguments but follow the guidelines of an unseen alien leader who is only known from fairytales.
      Will be hard to interpret the quran and sunna in the case of submarines.
      Bribery is a commom tool in quran and sunna.

      The sunnis won the war against the ancient shiits this way.
      What you said are the main countries of corruption ?

      Löschen
  13. https://www.facebook.com/PierreVogelOffiziell/videos/vb.156282771118131/1018005281612538/?type=2&theater

    Pierre antwortet hier (etwas später im Video) einmal recht ausführlich auf den "Einstiegsdrogen"-Vorwurf und hält ihn für ungerechtfertigt.

    Außerdem erzählt er kurz etwas über seinen "Scherz mit ISIS", der ihm ja auch wieder zum Vorwurf gemacht wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Pierre antwortet hier (etwas später im Video) einmal recht ausführlich auf den "Einstiegsdrogen"-Vorwurf und hält ihn für ungerechtfertigt."
      etwa ab Min 16

      Jaja, Pierre hat nicht radikalisiert, der Verfassungsschutz war es ...
      Nun beäuge ich selbst den Verfassungsschutz auch eher mit Misstrauen,
      aber diesen Schmarren kann ich dem Pierre nicht abnehmen, sorry.

      Pierre bringt es seinen Zuhörern aber so treuherzig rüber, dass anzunehmen ist,
      dass gutgläubige Jugendliche es glauben werden,
      dass Onkel Pierre und seine Gruppe nichts,
      aber auch gar nichts, flööööt,
      wer kann so etwas behaupten, poooolter,
      mit Radikalisierung und IS-Rekrutierung zu tun haben.

      Fakt ist, dass aus Pierres Statements von 2013 ersichtlich ist, dass Pierre damals an einen islamischen Sieg in Syrien geglaubt hat.
      Es ist auch wahrscheinlich, dass aus seinem Umfeld "Ausreisen" nach Syrien organisiert wurden.
      Auch Pierre und seine Mannen wollten ihren Anteil am -wie sie damals glaubten- imminenten islamischen Sieg!

      Pierre hat natürlich immer darauf geachtet, dass er rechtlich nicht angegriffen werden konnte. Deshalb kann er jetzt alles leugnen.
      Mir soll es ja recht sein, wenn er gelernt hat, dass es nichts wird mit dem islamischen Weltreich.

      Warum aber sein völliges Fehlen von Selbstkritik, das Beharren, dass er schon immer Recht hatte, schon immer der unfehlbare Friedensaktivist war?
      Ist er verblendet(1) oder verlogen(2)?

      Je länger es geht, je wahrscheinlicher ist (2).

      Löschen
    2. "Warum aber sein völliges Fehlen von Selbstkritik, das Beharren, dass er schon immer Recht hatte, schon immer der unfehlbare Friedensaktivist war?"

      Zur Scharia aufrufen, den Islam als dominierndes Element in der Welt anzustreben,
      Friedensaktivist ?

      Gab schonmal bessere traurige Witze.

      Löschen
    3. "Pierre antwortet hier (etwas später im Video) einmal recht ausführlich auf den "Einstiegsdrogen"-Vorwurf und hält ihn für ungerechtfertigt.
      "

      Was soll er denn sonst sagen.

      Löschen
  14. Reportage über IS- und Nusra-Aussteiger:

    http://www.france24.com/en/20160219-video-reporter-reformed-group-jihadists-speak-out

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Reportage über IS- und Nusra-Aussteiger:"

      Auch da werden die zerstrittenen Verbündeten in einem Satz genannt.

      Löschen
    2. "Auch da werden die zerstrittenen Verbündeten in einem Satz genannt."

      Sei getrost, ich kenne den Unterschied zwischen IS und AlNusra.

      Vergleichbar dem Unterschied zwischen Lungen- und Darmkrebs: sie sind nicht gleich, aber genausoschlimm.
      Beides ist Krebs und mit höchster Wahrscheinlichkeit tödlich.

      Aussteiger aus diesen beiden Gruppen sind in etwa gleich zu behandeln.

      Löschen
  15. Unsere Nachrichten sind ja wiedermal voll informiert.
    Die Waffenruhe werde weitgehend eingehalten, nur an der syrisch/türkischen Grenez werden Gefechte gemeldet.

    Na klar , da ist ja auch keine Waffenruhe.
    Immerhin wird da sogar mal die recht aktive syrische Luftwaffe erwähnt, während der Rest der Nachrichten hier reflexartig nur von russischen Fliegern berichtet.

    Da scheint die SAF plötzlich verdampft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. SO die Tagesthemen erwecken den EIndruck, das da in ganz Syrien Waffenruhe ausgebrochen wäre.
      DIe Ruhezonen umfassen gerademal max 2% des Landes, 70%, allerdings vorwiegend Wüste,werden dem IS zugeschlagen.
      Ansonsten gehts da lustig weiter.

      Auch den Al Nusra, die ja Seite an Seite mit den "moderaten" kämpfen, die Waffenruhe aber ablehnten können sich da jetzt gut verstecken und reorganisieren, Nachschub ranschaffen.

      In den Interviews sagten die Befragten, das sie sich wünschen , es werde alles wie früher.
      Das in einem deutschen Magazin was doch Assad gewohnheitmässig verteufelt.

      Einer war Handwerker der sgate, das jetzt wo Hoffnung auf Sieg der Regierung geschöpft werden kann, Bauleute ohne Ende gesucht werden, mit Aufnahmen wo schon emsig wieder die Bauwerke repariert und neu hochgemauert werden.

      Für die Islamisten war da nur vernichtende Kritik zu hören.

      Löschen
    2. Für all die Zensierfreunde hier die sogerne anderen übers Maul fahren wollen und stellvertretend auffordern das facebook das für sie übernimmt.

      Sieht so aus als wenn FB das sperren von einzelnen Usern etwas zu anstrengend ist, da wir gleich die Zeitung gesperrt wo einige unfeine Kommentare erfolgten.

      "Deutsch Türkische Nachrichten | Veröffentlicht: 27.02.16, 15:32

      Facebook fackelt nicht lange, wenn journalistische Inhalte gelöscht werden. Die Betroffenen haben keine Chance, sich zu wehren. Innerhalb von Minuten sind die Admis gesperrt. Es kann jedem passieren.
      Kurz darauf erfolgte die Sperrung.

      Zunächst haben wir uns in der Redaktion der Deutsch-Türkischen Nachrichten gefreut, dass Facebook gegen die Hass-Kommentare im Netz vorgehen will.

      Bei den DTN brauchen wir viel Zeit, um die alten Posts zu löschen. Schließlich kann jeder posten, auch anonym. Facebook gibt den Nutzern keine Möglichkeit, sie zu schützen.

      Doch am Freitag erlebten wir die böse Überraschung: Um 23 Uhr konnte plötzlich keiner der Administratoren – deutsche und türkische Kollegen – mehr Artikel auf der Seite posten.

      Wir verstanden die Welt nicht mehr: War nicht einer der Aspekte der ganzen Hass-Debatte, auch uns – als Teil der deutsch-türkischen Minderheit in Deutschland – vor Attacken von Rechtsextremen, Xenophoben und Ausländerfeinden zu schützen?

      Wir verstanden die Welt und Facebook nicht mehr.

      Als erstes erhielt die DTN-Administration von Facebook eine Warnung:
      Die erste Meldung von Facebook.


      Wenige Minuten später dann eine Aufforderung:


      So reagierte Facebook auf einen Bericht über die PKK.

      Kurz darauf erfolgte schließlich die Sperrung:

      Wir wir erkennen konnten, ging es um diesen DTN-Beitrag:
      Um diesen DTN-Beitrag geht es.

      In diesem Beitrag wird die italienische Zeitung La Repubblica und das Deutsch-Türkische Journal zitiert, welches zur Zaman-Gruppe gehört. Beide als reputable Medien – und an dem Artikel ist nichts anstößig.

      Wir wissen nicht, was Facebook zu der Brachialmaßnahme veranlasst hat. Wir haben sofort an die Pressestelle von Facebook geschrieben, die das Unternehmen in Deutschland betreibt. Wir haben keine Antwort erhalten. Wir können auf Facebook keine Artikel mehr posten.

      Was uns besonders stört, ist das grottenschlechte Deutsch und die Herablassung: Haltet Ihr von Facebook uns Deutsch-Türken für so dumm? Das Problem Eurer „Gemeinschaftsstandards“ ist nicht, dass wir, die User sie nicht verstehen. Das Problem ist: Offenbar versteht Ihr von Facebook nicht, was ihr löschen dürft.

      Mehrere Leser haben uns berichtet, dass es ihnen schon ähnlich ergangen sei: Und zwar immer, wenn der Name Öcalan im Titel vorkommt. Offenbar verfolgt Facebook, anders als behauptet, doch eine politische Agenda: Das US-Unternehmen will die US-Außenpolitik unterstützen. Im Libanon hat Facebook schon vor einigen Wochen damit begonnen, US-kritische Websites zu sperren, wie die Deutschen Wirtschafts Nachrichten berichteten.

      Bundeskanzlerin Merkel hat Facebook eingeladen, nach Deutschland zu kommen und hier Hass-Postings zu löschen.Das wünschen wir uns auch. Das Problem: Die US-Außenpolitik ist konfus, die der Bundesregierung im Hinblick auf die Türkei hilflos.

      Unser Appell: Macht, was ihr wollt. Aber mischt euch nicht willkürlich in die deutschen Presselandschaft. Gesteht Euch ein, dass ihr Europa und die Türkei nicht versteht. Lest die DTN statt sie zu zensieren! Das wird Euren Horizont erweitern."http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2016/02/524086/es-geht-ganz-schnell-so-zensiert-facebook-politische-inhalte/

      Vielen Dank das man sich nicht mehr vielseitig informieren kann.

      Löschen
    3. "Unsere Nachrichten sind ja wiedermal voll informiert."

      Oh, es gibt sie noch die Grimms Märchenfreunde.
      Wer sich nur an deutschen Nachrichten /Presse orientiert, lebt wirklich im Land der Ahnungslosen.
      Der kann auch gleich den SOHR Märchenonkel als Sonne der Wahrheit betrachten, wie spiegel usw.
      mangels eigener Erkenntnisse.

      Löschen
    4. Nachrichten - News
      How we envy you guys - you get the news at least and can make up your own minds.
      Ok - you and us do not get it on Yemen - but who gives a fuck. Saudi Arabia is our ally.
      Be honest - what have you ever read about the so called "Muslim" country of Malaysia.
      I help you:
      http://www.wsj.com/specialcoverage/malaysia-controversy
      Reading that special you will say - I told you so - but if you come here - you will meet so many Muslims that do not fit the Pee Wees, Slippery Svens, Acid Abous, Erradic Erols. You guys will meet humans struggling to make a living with some Euro 300 / month. No health insurance, pension fund, unemployment insurance and a central Government that does not spend money in the federal states once they are not in power ie they give a fuck.
      Another example of unislamic politics by a so called Muslim Government following Saudi Wahhabi interpretation of Islam.
      But, we still have not introduced the penal code of the Sharia ie Hudud.
      There is still light at the end of the tunnel.

      Löschen
  16. "Siegel der Propheten
    26 Min ·
    Die Dawa in Köln läuft auf Hochtouren!
    -0:38
    Mehr dazu"

    Mini vid.
    Da pfeift aber einer mächtig im Wald, gespieltes hektisches Nachfüllen der STände mit Koranen, "wir kommen garnicht hinterher", ist aber nur eine Vollaufnahme von Erol dem Selbstgefälligen selbst.

    Nicht eine arme Seele zu sehen die einen Koran mitgenommen hat, wo doch jeder der sich dahinverirrt sofort voll im Bild ist.

    Fast alle Muslime würden hinter ihm stehen, stand aber keiner, nur 2 neben ihm und Spenden würden laufen wie noch nie.
    Würde mal sagen so schlecht wie noch nie, seit 6 Wochen bekommt er ja die paar mille für die neuen Bücher nicht zusammen.
    Da wird doch jeder Cent an Spenden veröffentlicht.
    Mit dem alten Trick, wenn mal wieder eine Woche nichts eingegeangen ist ist plötzlich eine große Motivationsspende da.

    Uralter Hut für Doofe.
    Aber schick neu getrimmter Bart , sieht orginal so aus wie die Halskrause von einem Kragenbären.

    Die werden ja leider noch zum Tanzen dressiert, machen aber bestimmt mehr Geld als die Dawa Spenden.
    Kleine Erol Tanzeinlage zu Sufi Musik wäre bestimmt der Renner.
    Kulturell angepasst vielleicht auch ein Schuhplattler.

    Oder mal was originelleres wie die anderen Schausteller mit ihren Tieren im Winter.
    Ein Kamel neben dem Stand, mit 1 Runde führen für Kinder.
    Die Rosennummer ist doch dröge.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nothing wrong in collecting a Quran.
      Me - stupid me - did throw the bible and the Quran in the garbage bin just reading the respective first paragraphs / verses.
      Such bullshit can only be meant for the faint hearted.
      But believe me - converting to Islam makes sense. When the guy in the mosque - my future wife at the time shivering behind me being afraid that I will start breaking out in full laughter - noticed that I was unemployed at the time of conversion handed over to me some Euro 25.
      Guess what - my Muslim wife and me just converted to another strange belief system - took the money and had a good night out in the pub.
      That is why I am not called Al- Almani (actually how could I call myself a Germ since I dislike the country and reject my background) Abu, Ibrahim, Adam, Eve, ...

      Löschen
  17. Sven Lau, scharf diese Selbstoutings.

    "Abu Adam Sven Lau hat ein neues Foto hinzugefügt.
    4 Std. ·
    Das ist Dr. Gary Miller, der entschieden hat wissenschaftliche und historische Fehler aus dem Quran zu liefern.
    Was ist mit ihm passiert.

    Nun, sein Name ist jetzt Abdul Ahad Umar.
    Er hat den Islam angenommen."

    Würde mal sagen, der Mann hat geliefert.

    Ist wirklich ein historischer Fehler den Islam anzunehmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cairn,
      It is a historical mistake to accept any religion. Actually - I always wonder what makes an individual to give up his name after conversion - it is not a must. My wife wouldnever give up her name - Inever did. Maybe we should ask the CEO of Siemens. If it is however required some 20 million Muslims in Malaysia and some 320 million Muslims in Indonesia - who gives a fuck about the few recycled thousand Muslims in Europe - must be wrong. OMG - in the most populous Muslim country you do not even have to convert when marrying a Muslim, non Muslim. One fifth of all Muslims in Indonesia have misunderstood the Quran so far. Help, help you Saudi Wahhabis without you we will never understand what the Quran is all about and never meet Allah and his earthling worm. Give more money to our leaders and their IS fellows to oppress us. For whatever reason many Asian Muslims dislike Arabs - I wonder why. Actually, who likes fundamentalist enemies of human kind?
      Thank you for your knowledge and thank you Pee Wee, Acid Abou, Slippery Sven, Eratic Erol for proving day in day out your complete failure to understand the Quran. Stupidity rules.
      As for Sven Lau - if an ex fireman calls himself an individual of public life - he must have some twisted mind or delusion - like so many other fundamentalists. Barbara Duhrmann do you hear me.
      Where are the guys with the jacket?

      Löschen
  18. "PierreVogel.de
    Gestern um 13:32 ·
    Verfassungsschmutz sollte mal lieber Prioritäten festlegen.. "

    Pierre sollte mal an seiner Wahrnehmung arbeiten statt sich selbst in die Pfanne zu hauen.

    Da ist ein Bild der Tageschau, gewaltbereite Extremisten.
    Islamisten 1.100,Linksextremisten 7.600,
    rechts 10.500.

    Gut , mal zählen, Islam hier 5% so 4-5 Mio.,
    einheimische 80 Mio ,Muslime also ca. im Verhältnis 1:30.

    Rechtsextreme sin da im Verhältnis reichlich weniger, wie Islamisten im Verhältnis zu ihrer Bevölkerung.
    Das macht Muslime so pi mal Daumen , pro Mio. 200 Extremisten.
    Einheimische pro Mio. nicht mehr als 8.

    Brandgefährlich rein rechnerisch.
    Nettes Eigentor Herr Vogel.

    AntwortenLöschen
  19. Kann die Existenz von einem Gott eigentlich erzwungen werden ?

    Der Fundiislam denkt wohl schon.

    "A Saudi court has sentenced a man to 10-years in prison and 2,000 lashes for atheistics tweets.
    Al-Watan reported that the unidentified 28-year old man admitted to being atheist and was fined $5,300 along with the other punishments. The Saudi media outlet reported that he refused to repent and that the religious police identified over 600 tweets by the man who rejected the existence of god. The Saudi Arabia’s Committee for the Promotion of Virtue and the Prevention of Vice (CPVPV), or religious police, is a government agency tasked with enforcing Islamic law as defined in the Arab Kingdom. It is also responsible for monitoring social networks.

    https://almasdarnews.com/article/saudi-man-receives-10-years-jail-for-atheistic-beliefs/ | Al-Masdar News

    Hier ist ja ein sälkularer Staat der ja auch die Herkunft seine Migranten respektieren soll.

    Haben wir eigentlich genug Knäste um jeden Sunniten einzusperren, verhauen geht natürlich nicht, der behauptet es gäbe einen Gott ?

    Das würde bei der Geldstrafe von so 5000€ pro Nase erhebliche Einnahmen für den Staat bedeuten.

    Könnte man die überfällige islamische Aufklärung unterstützen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. No Cairn,
      As much as you might hope that Germany is a secular state - it is not.
      Well I do not get killed being an atheist - but I am not qualified to foster my child - being an atheist myself - I am anti christian, anti religious, fundamentalist atheist and a Muslim. I am neither - but I dared to ask what my son is taught in school, reject Sippenhaft (a concept from the bible - but only God's concept - not alloed to humans) and reject a christian cult that beliefs inter alia in ghosts, demons, prayer healing, healing of the sick, financial healing, the 10th of your salary, literal interpretation of some silly book obsolete after 2000 years of technological and scientific advance and the supremacy of the christian God.
      It iss by the way fucking legal in your country to unilaterally and secretly convert a child to those beliefs. Any difference to fundamentalist Islam? Yes - ok - for the martyr bit just check out Youth with a Mission - I throw up watching such clips and the brainwashing behind.
      I hope you do not mind if the names of fundamentalist Christian missionaries and their methods (incl. money handouts) are spread.
      Just to be on equal terms - freedom of information.
      Like George, I spread the news.

      Löschen
  20. Ist schon ein Kreuz mit den Fundamentalen hier.
    Da sind ja Außerirdische nicht so begriffsstutzig.

    „Was ist der Unterschied zwischen ET und einem Muslim? ET hat die Nachricht verstanden und ist nach Hause gegangen.“

    Na die Hoffnung stirbt zuletzt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry Sir,
      The only problem with fundamentalism of any kind is as follows.
      Any religion, idelology based on affirmative action of their own flock based on that religion, ideology alone is a morally corrupted and bankrupt religion, ideology.
      Where to send the fundamentalist Christians - where did fundamentalist Christians originate from?
      I think - engaging fundamentalists, establishing and proving their backwardness is the solution. I might argue the same can be done with the AFD.
      You might not agree - but I remember the later Nobel Peace Price Winner Willy Brandt demonising the early students revolt and early RAF whilst being the major of Berlin. Instead of doing so, he should have beaten them with intellectual arguments. He did not/could not/did not bother/was intellectually not capable. And for that I blame him until today. Me so sorry.
      Ideologies are fought with reason - not punishment and exclusion. That is the only and superior advantage of reason.
      E.T. should have stayed. There is no better place than being away from home.

      Löschen
  21. Na jetzt haben wir es ja amtlich von Selmani wer und warum gegen den Islam ist.
    Nur Leute die verarmt sind,die von ihren Frauen verlassen wurden, deren Söhne drogensüchtig sind und deren Töchter in Bordellen arbeiten.

    Die suchen den Islam als Ventil für ihre Probleme.

    Typischerweise wir da garnicht in Betracht gezogen, das da auch Frauen mal ganz autonom gegen den Islam sein könnten.
    Soll ja auch gerüchteweise Frauen geben, die von ihren Männern verlassen wurden.
    Islamisch ist da keine eigenständige Handlung vorgesehen.

    Ausserdem wir da nicht berücksichtigt , was er mit dem Islam meint. (schätze mal den fundamental sunnitischen).
    Man ist durchaus besonders gegen eine speziell unverträgliche Islamsekte, der Rest kommt erst später.

    Wenn die Walze den Islam vertritt , vertritt auch der Satan Allah, man könnte ja meinen unser Salafistenhäuptlinge , Nagie, Lau+ Consorten wurden von Islalmfeinden angeheuert um den endgültig in die Tonne zu treten.

    Gute Arbeit.

    AntwortenLöschen
  22. DIe Türkei hat ja die Waffenruhe nicht unterschrieben und feuert eifrig weiter nach Nordaleppo auf die YPG.

    AntwortenLöschen
  23. So diese rhetorischen Fragen.

    "PierreVogel.de
    26. Februar um 11:50 ·
    Warum gibt es Leid, wenn es einen barmherzigen Gott gibt?"

    Leid ist bewiesen, hab mir gerade in den Finger geschnitten.
    Von Göttern weit und breit nichts belegt.
    Also erübrigt sich das Thema.

    Erst mal her mit den Phantasiewesen der kreativen Propheten, erzählen kann man viel.
    Wenigstens mal eine/n Dschinn präsentieren, die sollen ja irdisch sein, mit den Menschen geschaffen.
    Da kommt einfach nichts.
    Ich glaub damit sind Hunde gemeint, die Freunde der Menschen.
    Muslime haben ja gewöhnlich keine, gibt zu denken.

    AntwortenLöschen
  24. Wie so die Ansichten sind, aus einem Interview mit einem Al Nura Führer der in die islamische Steinzeit zurückwill.

    "Es droht die Isolation

    Dabei übersieht Abu Mussab völlig, dass der Al-Qaida-Ableger schon bald schwer unter Druck kommen könnte. Denn ein gelungener Waffenstillstand könnte den Weg für eine Annäherungen der verfeindeten Milizen bei neuen Friedensverhandlungen ebnen. Sie sollen für den 7. März angesetzt sein. Die Al-Nusra-Front würde in die Isolation getrieben. Wer ernsthaft über Frieden verhandelt, kann kein Bündnis mit einer Terrorgruppe eingehen. Die Rebellen müssen sich über kurz oder lang von der Al-Nusra-Front distanzieren. Die Bereitschaft dazu gibt es schon längst.

    Alles kommt jetzt auf das Verhalten Russlands und das des syrischen Regimes an. "Wir sind gegen Terrorismus, wie ihn der IS und die Al-Nusra-Front ausübt", sagte Salem al-Meslet, der Sprecher des Hohen Verhandlungsrats (HNC) der Rebellen. "Aber wir wollen nicht, dass Russland al-Nusra als Vorwand nimmt, um moderate Kräfte zu bombardieren." Die Waffenruhe und anschließende Verhandlungen wären für die Rebellen eine gute Gelegenheit, mit dem Gespenst aufzuräumen, das sie gerufen haben und nicht mehr loswerden. Die Nusrafront wurde zwar ideologisch abgelehnt, jedoch schätzte und nutzte man ihre militärische Durchschlagskraft. Ohne sie wären viele Schlachten verloren worden.

    Vom Niedergang der Al-Nusra-Front will Abu Mussab nichts wissen. Er glaubt, die Zeit arbeitet für seine Truppe. Je länger der Konflikt dauere, desto mehr Sympathie und Zulauf werde es geben. "Russland ist in einer ökonomischen Krise, und Kriege sind teuer. Lange können die das nicht mehr durchhalten." Er ist fest davon überzeugt, in nicht allzu ferner Zukunft werden die Extremisten das Sagen in Syrien haben. "Wahlen, Parlament und den ganzen anderen demokratischen Kram brauchen wir dann nicht." Die von Gott gegebene Scharia soll alles richten."
    http://www.welt.de/politik/ausland/article152734561/Warum-die-Al-Nusra-Front-die-Feuerpause-beenden-will.html

    Von Scharia steht nichts im Koran.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Vom Niedergang der Al-Nusra-Front will Abu Mussab nichts wissen. Er glaubt, die Zeit arbeitet für seine Truppe. Je länger der Konflikt dauere, desto mehr Sympathie und Zulauf werde es geben."

      Das muss aus dem Ausland sein, nachdem im Verlauf des Krieges jede Menge Wehrpflichtige abgehauen sind, ist es den Syrern gelungen mind. 2 komplette Divisionen neu aufzustellen.
      Da kann man ja kaum von mangelndem Rückhalt in der Bevölkerung sprechen.
      Die laufen auch nicht mehr vor dem Feind weg wie früher, als die halbe Armee sich zwar bezahlen lies, aber desertierte als es an die Arbeit ging.

      Löschen
    2. "Die von Gott gegebene Scharia soll alles richten"
      oh je, oh je, immer noch die frechste und größte Lüge der Welt in allen Gesellschaften und Religionen wenn Machthungrige ihre üblen Taten rechtfertigen wollen. Ja, ja, auch der Papst spielt sich als Vertreter Gottes auf Erden auf. Merkwürdig finde ich es, dass so viele angeblich kluge Menschen den Quatsch glauben. Wer seine Ansprüche und unmöglichen Forderungen nicht richtig begründen und durchsetzen kann, der schiebt eben mal irgendein transzendentes Wesen vor, egal wie es genannt wird.

      Löschen
    3. O, der welt-Journalist Hackensberger hat den Nusra-Chef-Strategen Abu Muss'ab al Suri getroffen.
      http://www.welt.de/politik/ausland/article152734561/Warum-die-Al-Nusra-Front-die-Feuerpause-beenden-will.html

      Von dem schreibt der Analyst Charles Lister:
      "from the very beginning Nusra had a conscious strategy, developed by the ideologue Abu Mus`ab as-Suri, of developing cordial relations with opposition groups of all stripes, even if it meant compromising on doctrinal matters; of “integrating into local dynamics and in shaping alliances, avoiding enemies and abstaining from an overly swift or extreme implementation of sharia.” "
      Von Anfang an verfolgte Nusra bewusst die vom Ideologen Abu Mus'ab al-Suri entwickelte Strategie, gute Beziehungen mit oppositionellen Gruppen aller Richtungen zu pflegen, auch wenn das bedeutete, in doktrinalen (Rechts-) Angelegenheiten Kompromisse zu schließen; sich in lokale Dymaniken zu integrieren und Allianzen zu schließen, Feindschaften zu vermeiden und von allzu schneller Umsetzung oder extremer Anwendung der Scharia abzusehen.""

      https://now.mmedia.me/lb/en/10questions/566611-the-syrian-jihad-talking-to-charles-lister

      Wer sich bewusst macht, dass die "verträgliche" Art der An-Nusra eine Strategie ist, um nachher den eigenen Plan durchzusetzen, um später uneingeschränkt zu herrschen
      (und das Regime der Nusra/AlQaida wird dann wohl auch nicht besser sein als bei IS)
      der wird sich von dieser Strategie nicht blenden lassen.

      Im Gegenteil: wenn das durchschaut wird, ist es ein Grund,
      AlNusra kategorisch zu bekämpfen.

      Ich fürchte, dass es immer noch 'gemässigte' Islamisten gibt, die auf Sieg setzen und auf das Bündnis mit Nusra wegen deren militärischer Stärke.
      Das sind Leute, die den totalen Krieg wollen.

      Deutsche sollten wissen, wohin der totale Krieg der Nazis geführt hat.

      Löschen
  25. Baden-W. sein Kretschmann.
    ""Der Islam gehört zu Deutschland und zu Baden-Württemberg, oder genauer gesagt: der in unsere Verfassungsordnung inkulturierte Islam.""

    Hab ich da was verpasst ?
    In welcher Verfassung.
    Haben wir etwa auch schon die Kairoer islamischen Menschenrechte ?

    "Artikel 1

    a) Alle Menschen bilden eine Familie, deren Mitglieder durch die Unterwerfung unter Gott und die Abstammung von Adam verbunden sind. Alle Menschen sind gleich in Sinne der grundlegenden Menschenwürde sowie der Grundrechte und Grundpflichten, ohne jede Diskriminierung aufgrund von Rasse, Hautfarbe, Sprache, Geschlecht, religiösem Glauben, politischer Zugehörigkeit, sozialem Status oder anderer Erwägungen. Wahrer Glaube ist die Garantie für den Genuss solcher Würde auf dem Weg zur Vervollkommnung des Menschen.

    b) Alle Menschen sind Gottes Untertanen und er liebt diejenigen am meisten, die seinen übrigen Untertanen am meisten nützen; niemand hat Vorrang vor einem anderen, es sei denn aufgrund der Gläubigkeit und guter Taten.......

    Artikel 10

    Der Islam ist die Religion der unverdorbenen Natur. Es ist verboten, auf einen Menschen in irgendeiner Weise Druck auszuüben oder die Armut oder Unwissenheit eines Menschen auszunutzen, um ihn zu einer anderen Religion oder zum Atheismus zu bekehren.....

    Artikel 19

    a) Alle Individuen sind vor dem Gesetz gleich, ohne Unterschied zwischen Regierung und Regierten.

    b) Das Recht auf den Rechtsweg ist jedem garantiert.

    c) Haftbarkeit ist grundsätzlich auf die Person bezogen.

    d) Es gibt nur die in der Scharia erwähnten Verbrechen und Strafen.

    Artikel 22

    a) Jeder hat das Recht auf freie Meinungsäußerung in einer Weise, die nicht gegen die Prinzipien der Scharia verstößt.

    b) Jeder hat das Recht, für das Richtige einzutreten, das Gute zu propagieren und vor dem Falschen und der Sünde zu warnen, wie es den Normen der Scharia entspricht.

    c) Information ist lebensnotwendig für die Gesellschaft. Sie darf nicht ausgebeutet oder in einer Weise missbraucht werden, die die Heiligkeit und die Würde der Propheten verletzt, moralische und ethische Werte untergräbt oder die Gesellschaft spaltet, korrumpiert oder ihr schadet oder ihren Glauben schwächt.

    Artikel 24

    Alle in dieser Erklärung aufgestellten Rechte und Freiheiten unterliegen der islamischen Scharia.

    Artikel 25

    Die islamische Scharia ist der einzige Bezugspunkt für die Erklärung oder Erläuterung eines jeden Artikels in dieser Erklärung."

    Die Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam wurde am 5. August 1990 von den 45 Außenministern der Organisation der Islamischen Konferenz angenommen (heute: Organisation für Islamische Zusammenarbeit / Organisation of Islamic Cooperation, OIC).

    Kretschmann, Kretschmann, du hst als Studienrat doch mal Ethik unterrichtet.
    Ist das so lange her.

    AntwortenLöschen
  26. Wie hier schonmal vermutet, IS kommt auch über Türkei.

    "A group of up to 100 militants from the stronghold of the so-called ‘Islamic State of Iraq and the Levant’ (ISIL) takfiri group of Raqa, who crossed the border from Turkey, mounted an attack on the northern part of the Tal Abyad"

    Das ist der weit nächste Grenzübergang zum IS Gebiet,
    gerade mal so 80 km, wird regelmässig versucht freizumachen unter dem Schutz türkischer Artillerie.

    AntwortenLöschen
  27. Erdogan stellt sich da als der türkische Allah dar, der über allem streht.
    "Nach der Freilassung von zwei Journalisten der regierungskritischen Zeitung «Cumhuriyet» aus der Untersuchungshaft hat der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan die Entscheidung des Verfassungsgerichts scharf kritisiert. Er habe weder Respekt vor der Entscheidung, noch akzeptiere er sie, sagte Erdogan am Sonntag am Istanbuler Flughafen Atatürk vor einer Afrikareise.

    Die Journalisten hatten über angebliche Waffenlieferungen der Türkei an radikale Islamisten in Syrien berichtet. Die Veröffentlichungen hätten nichts mit Meinungs- und Pressefreiheit zu tun. Vielmehr handele es sich um «Spionage», sagte Erdogan.

    Erdogan, der Dündar und Gül selbst angezeigt hatte, sagte weiter: «Meiner Meinung nach kann es keine grenzenlose Freiheit der Medien geben.»"DTN

    In seiner Welt nicht, die Bemerkung hätte er sich sparen können, ist schliesslich islamisiertes Territorium.
    Da versteht sich das von alleine.

    Sind die Verschleierung, Täuschung, List nicht ausgeprägte im Koran positiv hervorgehobene Eigenschaften.

    "Und sie schmiedeten eine List, und Allah schmiedete eine List; und Allah ist der beste Lügner. [3:54]

    AntwortenLöschen
  28. Die Inquisition nimmt Anlauf.

    "Wegen Gotteslästerung ist ein ehemaliger Lehrer in Nordrhein-Westfalen zu einer Geldstrafe auf Bewährung verurteilt worden. Der 67-Jährige muss als Bewährungsauflage 500 Euro zahlen, entschied das Amtsgericht Lüdinghausen.

    Der Mann hatte die Rückscheibe seines Autos großflächig mit Sprüchen wie "Jesus - 2000 Jahre rumhängen und immer noch kein Krampf!" oder "Wir pilgern mit Martin Luther: Auf nach Rom! Die Papstsau Franz umbringen. Reformation ist geil" beklebt. Passanten und die Polizei hatten Anzeige erstattet.

    Die Richterin am Amtsgericht sah die Botschaften nicht durch die Kunstfreiheit gedeckt und bestätigte einen Verstoß gegen den sogenannten Gotteslästerungsparagrafen im Strafgesetzbuch (Paragraf 166: Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen).

    "Diese Grenze war überschritten"

    Laut Urteil sind die Sprüche öffentliche Beschimpfungen der christlichen Kirchen und damit dazu geeignet, den öffentlichen Frieden zu stören. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig (Az.: 9 DS 174/15)."spiegel

    Also ich fühl mich genauso friedlich wie immer.
    Wird da auch mal der geheime Frieden bedroht ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Tat bemerkenswert, schon 2006 verurteilte das AG Lüdighausen einen jemandem, weil er das Wort "Koran" auf Klopapier gedruckt hatte.
      Dabei ist die praktische Bedeutung von § 116 StGB nahe Null.

      Anscheinened arbeitet dort ein Amtsrichter mit genemigter Nebentätigkeit als Inquisitor.

      Im Vatikan werden ja jährlich 200 Exorzisten ausgebildet, obs da eine/r später bis in Richter/in Würden geschafft hat ?

      Löschen
    2. 28. Februar 2016 um 17:59

      Schön zu sehen:
      1. Für das Recht auf Islamismus demonstrieren
      2. Dann gegen Wahhabismus demonstrieren (Charlie Hebdo)
      3. Dann für Islamisten in Deutschland werben (Volksislam)

      Am Ende- da kann man sich ziemlich sicher sein, bricht aus solcher Arroganz heraus "Ich habe alles versucht, es hat nicht geklappt, DIE haben Schuld".

      Löschen
    3. "3. Dann für Islamisten in Deutschland werben (Volksislam)"

      Für Extremisten zu werben war mal verboten, bis SPD und Grüne das für übertrieben hielten und das Gesetz änderten.

      Löschen
  29. http://www.bild.de/politik/inland/terrorismus/120-freiwillige-deutsche-gegen-isis-44729552.bild.html

    bin mal gespannt ob auf diese Rückkehrer auch ein Vefahren wartet oder ob man mal wieder nur einseitig gegen irgendwelche Islamisten vorgeht die selber gegen Daesh und assad kämpfen .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ääähm... weisst Du überhaupt was Daesh bedeutet?

      Löschen
    2. "ob man mal wieder nur einseitig gegen irgendwelche Islamisten vorgeht die selber gegen Daesh und assad kämpfen ."

      Diese irgendwelchen Islamisten haben sich selbst in die Nähe von Daesh gebracht, auch wenn sie jetzt erbitterte Feinde sind.
      Anonym28. Februar 2016 um 16:24: hast Du vergessen, dass bis Anfang 2014 all diese islamistischen Gruppen (damals war IS noch ISIS) zusammenarbeiteten?

      Statt hier über mögliche Ungleichbehandlung zu spekulieren und zu lamentieren, solltest Du Dir lieber Gedanken darüber machen, warum sich Gruppen wie Daesh auf die islamistische Lehre berufen können.?
      Der politische Islam lässt ein System wie IS zu,
      und "gemässigtere" Islamisten stehen ideologisch immer in der Nähe von IS und AlQaida, auch wenn sie deren Methoden oder Strategie ablehnen.

      Es wäre daher nach meiner Ansicht angebracht,
      - über den Sinn des politischen Islam nachzudenken,
      - darauf hinzuweisen, dass ein islamisches System nur funktionieren kann, wenn auch die spirituelle Seite des Islam zum Tragen kommt (prominenter Vertreter dieser Richtung: der Professor Korchide)
      - sich darüber Gedanken zu machen, wie und ob islamische Systeme (Gruppen) sich in einer globalen und pluralen Welt einordnen können, ohne in destruktive überhebliche Verhaltensmuster zu fallen.

      Löschen
    3. "Der politische Islam lässt ein System wie IS zu,
      und "gemässigtere" Islamisten stehen ideologisch immer in der Nähe von IS und AlQaida, auch wenn sie deren Methoden oder Strategie ablehnen."
      Tun sie das, ich sehe da die gleichen Gewehre, die Grads,Toyotas, TOWs,Granatwerfer,Panzer, BMP, Hinrichtungen gefangener Soldaten und Beamten der Regierung, DIe Lösegeldentführungen, die Unterstützung durch Türkei und andere.Willkürliche Verhaftungen und Schariagerichte...
      Die Strategie ist um jeden Preis zu gewinnen wohl auch gleich.
      Die gleiche Propaganda, die gleichen Werbevefahren und Anwerbung ausländischer Söldner, die Unfähigkeit mal aufzugeben, statt dessen Bevölkerung hungern zu lassen.
      Wo ist jetzt der Unterschied ?

      Löschen
    4. " "gemässigtere" Islamisten stehen ideologisch immer in der Nähe von IS und AlQaida, auch wenn sie deren Methoden oder Strategie ablehnen."

      Moderat erschossen zu werden ist gesünder ?

      Löschen
    5. "Der politische Islam lässt ein System wie IS zu,
      und "gemässigtere" Islamisten stehen ideologisch immer in der Nähe von IS und AlQaida, auch wenn sie deren Methoden oder Strategie ablehnen."

      Welche genau ?

      Löschen
    6. "warum sich Gruppen wie Daesh auf die islamistische Lehre berufen können."
      Lies Koran und besonders beknackte sunna.
      Ausserdem gehts im Krieg nicht um vorgeschoben Moral sondern um Macht.
      Schon mal irgendwo gehört, das eine erfolgreiche Streitmacht aus moralischenGründen auf einmal nach Hause geht ?
      Religion ist nur ein prima Vorschiebegrund, weil man ja nicht schuld ist sondern nur der verlängerte Arm Gottes.
      Religion ist ein Kontrollinstrument der Mächtigen zur Niederhaltung der Bevölkerung.

      Schau in den Yemen wo die Saudis wüten, berufen sich auch auf den Islam.

      Löschen
    7. "sich darüber Gedanken zu machen, wie und ob islamische Systeme (Gruppen) sich in einer globalen und pluralen Welt einordnen können, ohne in destruktive überhebliche Verhaltensmuster zu fallen. "
      Das haben schon sehr viel Länder probiert, hat nie funktioniert, Rad nochmal erfinden ?

      Der Erfolg war die Eroberung der alten Welt von Südfrankreich bisWien, bis Indien und Nordafrika.
      Lies Koran und Sunna, schon nach Mohammeds Tod fingen die SUnniten an sich alles unrechtmäßig anzueignen.

      Toleranz ist im Islam nicht vorgesehen.

      Löschen
    8. "solltest Du Dir lieber Gedanken darüber machen, warum sich Gruppen wie Daesh auf die islamistische Lehre berufen können.?
      Der politische Islam lässt ein System wie IS zu, "
      Oder Gruppen wie die LRA auf das CHristentum ?
      Das politische Christentum lässt ein System wie LRA zu.
      (Lords resistance army, die eine 10 Gebote Staat errichten will, Afrika,
      lt. UN die grausamste Bewegung der Welt)

      Löschen
    9. " einseitig gegen irgendwelche Islamisten vorgeht die selber gegen Daesh und assad kämpfen ."

      Hast noch was vergessen, die beharken isch auch noch untereinander, wer die besetzten Gebiete ausbeuten kann.
      Die Gessetze sind nunmal eindeutig, es ist verboten sich ausländischen militärischen Organisationen anzuschliessen auch wenn die den ganzen Tag nur Pulswärmwer häkeln.

      Löschen
  30. Bei Erol wieder ein Bildchen, beim Teetrinken.
    "Siegel der Propheten
    Gestern um 10:34 ·

    Nach der Dawa - sehr erfolgreicher Tag!"
    Was da wieder auffält, das der alterne Standverteiler wieder mal mit blutjungen Jüngern unterwegs ist, welche auch der Altersgruppe an den Ständen entspricht.

    Wenn man die gesamte Szene betrachtet, scheint bei den Verteilern keiner über um die 20 dabeiszusein, im Gegenteil, oft genug sind da ganz unbedarfte kleine Kinder zu sehen.

    Irgendwie erinnert das an die unselige Tradition der Kirche mit den Vorfällen ihrer Schutzbefohlenen.

    Ist da irgendwo bekannt, ob Selmani Kontakt zu Frauen oder sogar Kinder hat ?

    AntwortenLöschen
  31. Da lässt die Saudi gegründete Sunniten Koalition erstmalig ihre Muskeln spielen mit Teilnehmern von 20 Staaten.

    "Armed forces from around 20 countries have begun maneuvers in northeastern Saudi Arabia that the official Saudi Press Agency described as “one of the world’s biggest military exercises.” Troops from Pakistan, Malaysia, Turkey, Egypt, Morocco, Jordan and Sudan are among those participating in the “Thunder of the North” exercise, which began on Saturday and involves ground, air and naval forces, SPA reported."

    https://almasdarnews.com/article/30318/ | Al-Masdar News

    AntwortenLöschen
  32. Das sind doch mal Nachrichten, das der konservative Islam ein wenig volksnäher werden sollte.
    Schiiten waren da aber immer schon flexibler als sunnitische Betonköpfe der Urzeit die den Schuss nicht gehört haben.

    " Gemäßigte Konservative und reformorientierte Kandidaten haben im Wahlbezirk Teheran alle 30 Parlamentssitze gewonnen. Außerdem wurden Präsident Hassan Rouhani und sein Verbündeter, Ex-Präsident Ali Akbar Haschemi Rafsanjani, mit deutlicher Mehrheit in den einflussreichen Expertenrat gewählt. Etliche namhafte Konservative und Hardliner werden im zehnten Parlament der Islamischen Republik hingegen wohl nicht mehr vertreten sein – allen voran Gholam-Ali Hadad Adel.

    Das Parlament mit 290 Abgeordneten war bislang zu 60 Prozent von Konservativen und Hardlinern dominiert worden. Nach den bisher vorliegenden Ergebnissen dürfte deren Anteil auf unter 50 Prozent fallen.

    Präsident Rouhani dankte den Wählern über Twitter: "Ihr habt mit euren Stimmen eine neue Ära im Land ermöglicht und ich verneige mich in Ehrfurcht vor euch." Ex-Präsident Rafsanjani kommentierte den Wahlausgang auf Instagram mit den Worten: "Wen das Volk nicht will, der muss gehen."welt

    Große Worte, gelassen ausgesrochen.
    Bei den Sunnis muss da eher das Volk gehen oder unterworfen werden.
    Sieht man im Yemen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das Schöne ist- werden wir hier auch erleben.
      Die meisten der 160.000 Afghanen hier sind Schiiten. Und die werden sich demnächst organisieren= mal schauen, was die so wollen.

      Währenddessen die Salafisten aus Deutschland als "Teufel" bezeichnen.

      Spannender Konflikt, ab jetzt auch in unserem Haus zu sehen. Gibt bestimmt phantastische Junk-Massen-Medien-Erklärartikel aus google/wikipedia.

      Löschen
    2. "Die meisten der 160.000 Afghanen hier sind Schiiten."
      Wo kommt die Info her ?

      Welche Art Schiiten ?

      Löschen
    3. Hazaras.

      Schau den Film "Kite Runner".

      Löschen
    4. "
      Schau den Film "Kite Runner"."
      Was hat jetzt ein Film über die Kindheit eines Autors von 2003, natürlich dramatisch aufbereitet, mit der jetzigen Realität zu tun ?
      Schau mir auch keine YT an.

      Löschen
    5. 29. Februar 2016 um 11:15

      Wollte Dir ja nur bildungsmäßig helfen, dort wird der Hintergrund beschrieben.

      Kannst es aber auch lassen. Deutschlands Gutmenschen inkl. Merkel haben den Daumen für Afghanen allgemein auch nach unten gesenkt, die haben hier keine Zukunft mehr.
      Mit "Integration" braucht man aus diesem Land gar nicht mehr anzufangen.

      Löschen
    6. "den Daumen für Afghanen allgemein auch nach unten gesenkt, die haben hier keine Zukunft mehr."
      So auch nicht richtig, es gibt durchaus geregelte Wege für jeden eine Zukunft zu finden, wenn man die Vorraussetzungen erfüllt.Das hat mit Flüchtling garnichts zu zun, was man ja kaum noch direkt ist wenn man vorher durch alle möglichen Länder gereist ist.
      Kein Land der Welt kann alles aufnehmen wenn dem Rest der welt sein Land mal nicht passt.
      Ist ja nicht so das sie woanders zB Iran nicht aufgenommen worden wären, hats einer probiert oder in Pakistan, Türkei, Irak,Rumänien, Litauen, x -Länder zur Auswahl, auch im arabischen Raum.
      Auch in Afhanistan sind längst nicht alle Regionen von Kämpfen betroffen.
      Was ist mit dem Wehrdienst, läuft auch eine Menge vor weg.
      Sich ständig nur die Rosinen rauspicken wollen und dazu illegal andere Länder zu "überfallen" ist nicht immer erfolgreich.

      Als was eigentlich integrieren, der Bildungsabstand zu hiesigen Schülern ist enorm.

      "Erste Erfahrungen zeigen bereits, dass es angesichts der Vorbildung schwer werden könnte, die Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Laut der Handwerkskammer München und Oberbayern haben 70 Prozent der Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und dem Irak ihre Ausbildung abgebrochen, die sie vor zwei Jahren begonnen hatten.

      Insbesondere die Sprache sei ein Problem, aber auch der relativ geringe Lohn während der Ausbildung, heißt es bei der Kammer. Viele Lehrlinge verdienen deutlich weniger als den Mindestlohn, den sie als ungelernte Arbeiter bekommen können."welt
      WIe auch die Flüchtlingsbegleiter oft übertriebene Hoffnungen bemängeln
      "zu Hause hat einer 2 Tage beim Friseur zugesehen und war dann selber einer"

      Sowas läuft hier aber nicht. Die jetzige Generation wird ziemlich allgemein als nicht
      brauchbar für den normale Arbeitsmarkt eingeschätzt.
      "Hallo hier bin ich, jetz baut mir mal mein schönes Leben auf" ist die falsche Vorstellung.
      Und junge Leute für den Rest des Lebens mit Hartz4 durchzufinanzieren was noch weit über dem heimischen Einkommen liegt + Wohnung, Krankenkasse usw. ist schon eine stolze Erwartung.
      Flüchtlinge gehen eigentlich nach dem Krieg auch mal wieder nach Hause.
      Die Absicht ist hier nicht so recht erkennbar.
      Besonders nicht für die, welche zu Hause schon schwer auffällig waren und sich durch Flucht entzogen.
      Warum gibts eigentlich so wenig Pässe und auch etliche Afghanen und andere sind auf einmal zu Syrern oder Irakern mutiert.
      Schon die erste kriminelle Handlung,
      abgesehen vom mehrfachen illegalen Grenzübertritt.

      Löschen
    7. "Mit "Integration" braucht man aus diesem Land gar nicht mehr anzufangen."

      Leider wahr die Erfolgsausichten sind äußerst mager.

      Löschen
  33. 29. Februar 2016 um 14:13

    Die deutschen Politiker haben jetzt mehrfach zu verstehen gegegen dass Afghanen von der Willkommenskultur ausgeschlossen sind.

    Für diese Menschen hat Kaiserin Merkel den Daumen nach unten gesenkt.
    Für ca.200.000 Menschen bedeutet das faktisch das "Integrationsende".
    Die werden sich wehren, auch körperlich.

    AntwortenLöschen