Donnerstag, 18. Februar 2016

Pierre Vogel und Bernhard Falk - einsam durchs Ummahland

Ich habe ja schon über den Falkschen Salafistengroßaufmarsch berichtet, aber jetzt gibts dazu auch noch ein Video, und so sei dieses hiermit mit Ihnen geteilt, auf dass Sie nun auch in bewegten Bildern der riesigen Masse gewahr werden:


https://www.youtube.com/watch?v=jOE-s1FN5gw

Ja, da schauen wohl mehr Menschen einem Ameisenbären beim Flatulenzen zu, und auch der langsame Tod eines in den Schnee gepieselten Vornamens zieht wohl mehr Zuschauer an, was allerdings nicht nur auf den Bernhardschen Falk zutrifft, lockt ja auch der Vogel mittlerweile keinen Maulwurf mehr aus dem Erdhaufen hervor:




Viele Menschen, aber alle mit dem Rücken zum Hosentaschenscheich gerichtet, was sich auch auf seinem Internet-Schrein fortsetzt, hockt dort ja auch nur mehr der klägliche Rest seiner Ummah das Kinderzimmer speckig, und so sei hier zwar keine salafistische Entwarnung gegeben, wendet man sich ja gerade nicht minder gefährlichen Predigern zu, jedoch kann ich beim hilflosen Rudern der Ur-Extremisten dann doch meine Schadenfreude nicht unterdrücken, hat ja jedes Spiel einmal ein Ende. Bei dem einem ist das der Knast, beim anderen die Bedeutungslosigkeit. Was da wohl mehr schmerzt?

Guten Tag


Kommentare:

  1. Da darf der kleine Muhammad Marco Macrinus in dem Falkschen Videoauftritt in seinem günen Mäntelchen nicht fehlen. Fragt sich bloß wo er bei seinem Außenauftritt sein Kopftuch gelassen hat.

    http://1.bp.blogspot.com/-XsFegZwFAeY/VnfHEWEeRCI/AAAAAAAAjYg/_UQ70tpkqzc/s1600/11175032_1424811927835951_7396671685227024817_n.jpg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Fragt sich bloß wo er bei seinem Außenauftritt sein Kopftuch gelassen hat."
      Das Tischtuch war mit Nutella verschmiert.

      Löschen
    2. Irgendwie scheint seine Oasengottheit Allah persönlich etwas gegen diesen „Sheik-Bärchen" Dödel zu haben, hat er ihn ja nicht nur sowohl gesundheitlich als auch intellektuell hart gestraft, sondern diesem eifrigen Boxvogel-Leser jetzt auch noch seine Eisenbahner-Wohnung in Berlin-Lichterfelde (ja, Marco, ich weiß genau wo du derzeit noch wohnst!) weggenommen - und das durch einen vermeintlichen „Kemalisten". :-D

      http://muslim-bruderschaft.de.tl/T.ae.glicher-Blog.htm



      Löschen
    3. Auch ein eifriger Leser und Abonnement von diesem schönen blog hier:

      http://muslim-bruderschaft.de.tl/T.ae.glicher-Blog.htm
      "17.02.2016

      As-salamu alaikum wa rahmatu--llahi wa barakatuh,

      Guten Morgen liebe Geschwister ,

      Heute Morgen war mein Kaffee wiedermal versaut durch einen Tread im #Boxvogel Blog .. Nicht nur das dieser Mensch in seinem Suff nicht mal weiter als bis 10 zählen kann ( zur Demo waren etwas über 100 Leute) nein er beschreibt diese Veranstaltung als "Falkschen Herdentrieb"
      Tja irgendwie doof wenn man keine ahnung hat ...
      Organisiert war das von mehreren Vereinen ... Fukan ,Bruderschaft, Gefangenhilfe ,und von Bruder Falk.
      Verständlich das so ein bezahlter Schmierfink auf #Boxvogel sowas nicht versteht ..nun lassen wir die Gestalt in seiner Harz4 Deppresion schmoren und streuen wir ne Tüte Mitleid ."

      Na wenn da soviele mitorganisiert haben ist das Ergebnis ja noch trauriger.

      Löschen
    4. "eifrigen Boxvogel-Leser jetzt auch noch seine Eisenbahner-Wohnung in Berlin-Lichterfelde (ja, Marco, ich weiß genau wo du derzeit noch wohnst!) weggenommen"

      Sehr hart für einen Baumumarmer, schade um jeden Baum, das Muslime Naturfreunde sind war mir jetzt neu.
      Von eigener Aufforstung ist in den Ländern jedenfalls nichts zu sehen.

      "12.02.2016

      As-Salamu 'alaikum wa Rahmatullahi wa Barakatuhu,
      Guten Morgen liebe Geschwister,

      kein Guter Tag für Sheik Bärchen

      nunja was soll rauskommen wenn ein Kemalist ein Mietshaus kauft ...
      Er kündigt dem Schwerstkranken Muslimen wegen Eigenbedarf ,damit noch nicht genug um einen das Leben zu versauen lässt er kurzerhand auch noch meine Bäume im Garten fällen.
      15 Jahre hab ich um die Bäume gekämpft und nun kommt "Herr Cemil Turan und lässt Sie einfach absägen ...gesunde Bäume .


      Möge Allah ihn dafür Vernichten und für immer in der Hölle schmoren lassen .
      Ich erwarte ja nicht mehr viel von meinem Leben aber ein bisschen Lebensfreude hätte ich dann doch noch behalten .
      Nach 16 Jahren muss ich aus meiner Wohnung raus weil der Herr Luxussanieren will ... eine Wohnung hat er schon Luxussaniert und teuer wiedervermietet ..stand ja leer .. nun schleist man den Muslim aus dem Haus ... Eigenbedarf nennt der feine Herr sowas .
      Hat übrigens extra für dieses Haus ne Hausverwaltung gegründet .
      Ceatura nennt sich der feine Laden .
      Ja Herr Cemil Turan .. Sie mögen sich ja innerlich freuen einen Muslim auf die Straße gesetzt zu haben aber meine Klage ist bei Allah !! Fluch auf Sie und Ihre Familie ."

      Allah kommt nie, noch nicht begriffen, er ist eine Fiktion.
      Und wenn man mit dem Schädel noch so oft gegen die Wand läuft oder denselben auf den Boden hämmert.

      Löschen
    5. Das arme Scheißiebärchen. Zuerst haut der ein Unding nach dem Anderen raus und jetzt haben sich auch noch die ganzen Kemalisten gegen ihn verschworen. Das riecht nach SKANDAL. Wie kann sich dieses kleine Scheißiebärchen nur selber soviel Elend zufügen?

      Ach und krank soll es sein das kleine Scheißiebärchen? Na dafür hat es aber noch immer viel Energie und Ausdauer, um auf Börnies Dödeldemos teilzunehmen. Was für ein schlaffer Lappen?!

      Löschen
    6. Da waren auch zwei weiblich anmutende Fahnenschwenkerinnen dabei. Ich kann mir nicht helfen, aber die linksseits des Fotos abgebildete Fahnenschwänkerin hat irgendwie eine gewisse Ähnlichkeit mit dieser Claudia Roth. :-D

      http://img.webme.com/pic/m/muslim-bruderschaft/DSCN3821.JPG

      Ob die und der Falk mittlerweile...?

      Oder der Marco Macrinus mit ihr?

      Löschen
    7. Wie kommt denn da einer auf 100 Leute bei der Minidemeo, hat der Allahs unsichtbare Engel mitgezählt, irgendwelche Dschinns ?
      Die sehen Ungläubige ja nicht.

      Löschen
    8. Auf die 100 erwähnten Demo-Teilnehmer kann so ein Geistesriese wie Triple M alias Sheik Bärchen schon kommen, wenn er die permanent durchs Bild laufenden und radfahrenden Ignoranten durchweg als sympathisierendes Klientel mitgezählt haben sollte.
      Am Ende hat er sich aber wahrscheinlich nur mal wieder sein Ethno-Mützchen zu stramm über die Schläfen gezogen, weshalb es zu Bewußtseinstrübungen und Realitätsverlust kam. XD

      Bin Sleid

      Löschen
  2. Wo sind die Massen der Salafistenanhänger bei den öffentlichen Auftritten ihrer Obergurus geblieben?

    Ein "Großteil" der Anhänger ist in dem Video von Bernhard Falk zu sehen und der Rest ist hinter Pierre Vogel in dem Bild zu finden, wo Pierre Vogel ohne seine typisch Kopfbedeckung vor einer Kamera steht. ;-)

    AntwortenLöschen
  3. "lockt ja auch der Vogel mittlerweile keinen Maulwurf mehr aus dem Erdhaufen hervor"

    Doch, rechts auf dem Foto ist einer.

    AntwortenLöschen
  4. Glaubt dieser Bernhard Falk wirklich daran dass die Amerikanische Botschaft an einem Samstag geöffnet hat?

    AntwortenLöschen
  5. Nusra wird vielleicht bald Geschichte sein, so Putin und Assad es denn wollen. Ob das so toll für die Zivilbevölkerung in Syrien wäre, sei dahingestellt. Aber nur logisch, dass die Nusra-Anbeter Falk und PV in den Augen der eigenen Jünger immer unglaubwürdiger wirken.

    Wie ich bereits gestern abend unter dem vorherigen Beitrag Georgs kommentierte:

    Die FB-Seite "zur Erinnerung an Anwar al Awlaqi" startete eine neue Runde der Fitna. Scheinbar kommt man dahinter, dass PV tatsächlich eher dem Mammon als Allah dient. Das macht es aber nicht besser, wünscht man sich ja nun andere Kaliber in Form eines Prediger-Imports.
    https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1075510355822124&id=979902778716216

    So zum Beispiel Abu Haleema oder Anjem Choudary. Letzterer erwartet im Vereinigten Königreich gerade seinen Prozess, wobei sich die Prozesseröffnung jüngst wieder einmal auf die nächsten Monate verlegt wurde.
    http://www.bbc.com/news/uk-34086181

    gez. Großer Kommentator

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Nusra wird vielleicht bald Geschichte sein, so Putin und Assad es denn wollen. Ob das so toll für die Zivilbevölkerung in Syrien wäre, sei dahingestellt."

      Der Norden Aleppos scheint für dei Syrer recht uninteressant, größeres Engagement ist da auch nicht nötig , sollen sich die Türken und Kurden, wie auch IS die die Chance nutzen Mare einzunehmen.
      Da sind sogar Verbände gen Lattakia abgezogen, die Islamisten und Turkmene endlich aus den schwierigen Bergen rauszuschmeissen.

      Wie Obama auch sagte, egal wie das da an der türkischen Grenze ausgeht, die Regierung hat trotzdem nur 1/3 des Landes befriedet.
      Arbeiten aber fleissig dran, so ganz unbemerkt hier stehen die Panzerspitzen berits in Raqqa (provinz) vor dem größten Ausbildungscamp der IS und deren Ausrüstungswarehouse, 40 km vor der größten Ölschmuggelroute nach Türkei.
      Könnte man gegen die US SDF auch als race nach Raqqa (stadt) betrachten. DIe Terroristenpockets überall in Hama und im Süden werden fleissig aufgeräumt, ist aber zäh.

      Im östlichern Aleppo(provinz) stehen de SAA tief im IS Gebiet ca. 30 km vor der türkischen Grenze, die SDSF der US hat die schon gewarnt nicht in das Gebiet vorzudringen was sie erobern wollen.
      Richtung Raqqa hängen die aber schon einige Wochen südlich Hasaka fest.
      IS ist noch lange nicht am packen nach Libyen oder Yemen.

      Ist aber noch lange nichts in trockenen Tüchern.
      DIe Türkei hat in Nordaleppo im Kampf mit den Kurden um Azaz, das riesige Lager der Türken für die Rebellen, gerade 500 arabische Kämpfer für die Türken über die Grenze gelassen.

      Löschen
    2. "Nusra wird vielleicht bald Geschichte sein, so Putin und Assad es denn wollen."

      Eigentlich müssten Nusra+Co Geld von den Russen für ihre Statistenrolle des ANgreifers von den Russen bekommen.
      Ein großartiges Übungsszenario für das Zusammenspiel von, eigentlich übertriebenen, Langstreckenbombern, Cruise missiles, Jägern Bombern, Nachschuboptimierung, Luftversorgung entlegener Gebiete, Sanitätswesen etc.

      Sozusagen die Laienkämpfer gegenüber einer richtigen Armee.

      Putin (schon vor 2 Monaten)
      "Putin: The best exercises than the operation in Syria, it is difficult to imagine. We can train as much as necessary there"

      Wenn der russieche Aufwand übertrieben scheint, die haben im ganzen Land nur an die 30 Maschinen.
      Die Erdogans Türken haben alleine am Abend nach dem Anschlag 50 Maschinen gegen die ländlichen Dörfer der vermuteten PKK Gebiete auf die Dörfer losgelassen.

      Löschen
  6. Mich erinnert der theatralische Auftritt von Falk an eine Karnevalsprozession, wo der Hoppeditz mit viel Tränen vergießen zu Grabe getragen wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mag langsam zu Grabe getragen werden, vielleicht haben auch die Verbietungsfreunde anderer , als unangenehm empfundener Meinungen ,beigetragen.

      Die müssen wohl bald damit leben das sie noch nicht mal ahnen das in der nichtkommunikativen Stille passiert und evtl. urplötzlich hereinbricht.

      Totschweigen hat auch seinen Preis.
      Tötet aber nichts.

      Löschen
  7. es komtm ncihta uf die Menge an viele Menschen denken sich aber auch bei zb. Pierre Vogel das sie lieber im Internet seine Vorträge gucken um sich ärger zu ersparren
    Übrigens was Pierre Vogel von Islamhassern unterscheidet sie rufen auch bei Facebook usw. auf keinen zu beleidigen und auch mit Ungläubigen udn Islamhassern höfflich zu reden bei Islamhassern seiten dagegen werden Msulime und der Islam oft beleidigt und verunglimpft. Ich habe von Pierre Vogel noch keien Hasspredigt gehört die nur ANsatzweise zu den hasspredigten von PI News ,Pegida und co. vegrelichbar ist stellt euch mal vor Pierre Vogel würde sagen alle Nichtmuslime sind Pädophile dann wäre der Aufschrei groß wenn gleiches aber Islamhasser zu Muslimen sagen ist es okay.

    Jetzt mal ne Frage wer ist der Hassprediger? Wenn ihr obkjektiv seit ist die Antwort klar.
    Übrigens selbst wenn Bernhard Falk der übrigens ganz andere Meinungen wie Herr Vogel vertritt wenig Anhänger hätte so sagt dies nichts aus Leute wie Trump haben viele Anhänger sind sie deshalb bessere Menschen .
    Du sagst schons eit Jahren die Anhängerschaft schwindet wenn es so ist dann ist doch gut dann ist das Thema ja gegessen und du musst sie nicht wieder in erinnerung rufen dnn ist das Problem doch gelöst falls du recht hättest.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "ersparren
      Übrigens was Pierre Vogel von Islamhassern unterscheidet sie rufen auch bei Facebook usw. auf keinen zu beleidigen "

      Warum tun sie es dann dauernd ?
      Diese Vorträge und das Aufdrängen und das Verkünden dieser esoterischen Jenseitsphantasien ist eine massive Belästigung und Beleidigung der menschliche Intelligenz.

      Ich möchte auch von keinem Islam unterdrückt oder irgendwie behelligt werden der mich nicht beleidigt.
      So ein Thema ist nie gegessen, wenn einer Medusa ein Kopf abgeschlagen wird wächst er wieder nach.
      Wie Krebs in der Gesellschaft, bevor nicht die letzte Metastase vernichtet ist ist die Gefahr nicht vorbei.
      Die verdeckten sind am schwierigsten.

      Löschen
    2. " gleiches aber Islamhasser zu Muslimen sagen ist es okay."

      Da wird nur islamische Geschichte berichtet.
      Soll man lügen ?

      "Jetzt mal ne Frage wer ist der Hassprediger? Wenn ihr obkjektiv seit ist die Antwort klar."
      Nö, muss ja nicht jeder deiner Meinung sein.
      Du scheinst da öfter mal ne verzerrte Wahrnehmung zu haben.

      " Islamhassern seiten dagegen werden Msulime und der Islam oft beleidigt und verunglimpft. Ich habe von Pierre Vogel noch keien Hasspredigt gehört die nur ANsatzweise zu den hasspredigten von PI News ,Pegida und co. vegrelichbar ist"

      Wo wird da gepredigt ?
      Von Göttern und Geistern, Frauenunterdrückung, abnabeln von der Welt, Erziehung zur Lebensuntüchtigkeit der neuen Zeit ohne Beute ?
      5x mal auf den Boden werfen, denganzen Tag auf den Ruf des Minaretts warten, Kinder kriegen ohne Ende, irgendwas von verklemmter Sexualität, freudlose Welt ohne Musik und Bilder, Intoleranz gegenüber anderen ?
      Woher das kommt bei Muslimen.
      Mag ein kleiner Witz verdeutlichen.

      "Moderator: Hr. Mazyek, ist es nicht irgendwie abträglich für die Denkleistung, wenn man pro Tag 5 mal den Kopf auf den Boden knallen muss?
      Aiman A. Mazyek: Ähh, wie war die Frage gleich noch mal?
      "

      Löschen
    3. Du sprichst ausschliesslich von den Unverträglichsten mit dem Rest der Welt,
      von Sunniten.
      Kennst du Ghandi der die nach Jahrhunderten Erfahrung beurteilen kann und aus dem Land warf.
      "... "Während Hindus, Sikhs, Christen, Parse und Juden gemeinsam mit einigen Millionen Anhängern aniministischer Religionen, alle miteinander in relativer Harmonie koexistieren konnten, gab es eine Religion, die keine Kompromisse schließen konnte und abseits stand vom Rest: der Islam" ... "
      Oder Atatürk , der Begründer der neuen Türkei
      " “Seit über fünf Jahrhunderten haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs und die unsinnigen Auslegungen von Generationen schmutziger und unwissender Pfaffen in der Türkei (bzw. Osmanisches Reich) sämtliche Einzelheiten des Zivil- und Strafrechts festgelegt.

      Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten im Leben eines jeden Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, den Schnitt seiner Kleidung, was er in der Schule lernt, seine Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken.

      Der Islam die absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen (gemeint ist der islamische Prophet Mohammed), ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Er ist nichts anderes als eine entwürdigende und tote Sache.”

      Also wenn die das nicht wissen und diese Konvertitenlaien schlauer sein wollen.
      Da sollten die Krümel mal die Fresse halten wenn die Kuchen sprechen.



      Löschen
    4. " Islamhassern"
      Unkenntnis der Sprache.
      Hass ist ein indifferentes Gefühl.

      Wenn man etwas gut begründet, 1600 Jahre lang als heute untauglich, aggressiv, machtherrschend, mit Sitten die aus der Steinzeit einfach scheisse findet ist das eine sehr objektive Begründung.
      Eine einfache Beurteilung und Meinung.
      Aber bei denen die anderen einfach mal etwas unterstellen ist die Bildung meist nicht so ausgeprägt.
      Das man Leute andern Glaubens pauschal verfolgen, töten und unterwerfen soll das kommt aus dem Koran, der kannte die Leute von heute garnicht, das ist ein Buch des undifferenzierten Hasses ohne Beurteilung des Einzelfalles.
      Der ist ja noch lange nicht so schlimm wie diese sunnitische Sunna, dieses Werk unergründlicher Herkunft, erwisenermassen oft gefälscht, in Überlieferungen mal sicher mal nict und keiner weiss trotzdem nicht wie man diese Sprüche verifizieren könnte.
      Würde auch keine Rolle heute spielen.
      Haben wir halt eine Menge mit Steinzeitdenke auf der Welt.
      Wobei die Sunniten die größten Steinzeitler sind, die sich ja noch nichtmal gegenseitig leiden können und sich bekämpfen.

      Löschen
    5. "Übrigens was Pierre Vogel von Islamhassern unterscheidet"

      Nichts, der muss den Islam hassen, wie er den vertritt stößt auch den muslimischen Gelehrten sauer auf.
      So ein laienhafter Islamkasper die die Kultur garnicht gelebt haben kann und da stümperhaft
      versucht Sachverhalte zu erklären die islamisch höchsten Sonderschule sind.

      Das meinen die Muslime.
      Der kommt nirgendswo mehr rein, nicht wegen seinen Verfassungsschutzmärchen, sonder wei man auf diese flachsinnigen Vortäge ganz bestimmt verzichten kann.
      Von den Abzockereien mit den Hidschra reisen will ich garnicht jetzt anfangen.

      Löschen
    6. Noch sind die Typen aktiv da ist noch garnichts zu Ende.
      Im Gegenteil, da sind noch viele Nester aufzuspüren und bloßzustellen.
      Geht um Salafismus, auch wenn die Gesichter wechseln, das Problem existiert weiter.
      Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit.

      Löschen
    7. " Ich habe von Pierre Vogel noch keien Hasspredigt gehört

      SO, wie würdest du denn jemand bezeichnen der eine uralte Justiz mit Körperteilentfernung, schon bei Kleinkindern am Minischniedel, vertritt.
      Den Frauen nicht die gleichen Rechte vor Gericht einräumt, partrarchalisch dem Mann alles Bestimmen über die Famile einfordern lässt.
      Wo ander Menschen als zu islamisieren, zu töten oder zu Abgaben gezwungen werden.
      Wo Steinigung eine normale Sache ist.
      Wenn das kein Hass auf diese Gesellschaft ist weiss ich auch nicht.
      Was ist die lieber 20 Sozialstunden oder Hand ab ?

      Also wer den alten Islam vertritt gehört in eine Anstalt für brutale Gewalttäter.
      Da werden Leute angestiftet in fernen Ländern andere umzubringen, braucht man nicht wörtlich aufzufordern, zum Koranlesen auffordern reicht.

      Da stehts nämlich drin, oft, sehr oft.
      Mit allen Einzelheiten.
      Diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen.

      Löschen
    8. @Anonym 18. Februar 2016 um 08:44

      "Übrigens was Pierre Vogel von Islamhassern unterscheidet sie rufen auch bei Facebook usw. auf keinen zu beleidigen und auch mit Ungläubigen udn Islamhassern höfflich zu reden"

      Und das soll von Pierre Vogel glaubhaft sein, wo er doch in seinem Video das Facebook verteufelt und es dann doch letztendlich nutzt?

      https://www.youtube.com/watch?v=2bu7woy_0bE&app=desktop

      Verarschen kannst Du dich selber @Anonym 08:44!

      Löschen
    9. Ein wissender Prediger ist der Pierre Vogel jedenfalls nicht.
      Auch für einfache Fragen.

      Hab ihn mal gefragt warum Dinar als Zahlungsmittel im Koran vorkommt.
      Den gabs zu Mohammeds Zeiten noch garnicht.

      Schulterzucken.

      Löschen
    10. Manche Muslime, wie man auch bei den Militanten in Nahost gut sieht sind einfach zu beurteilen.

      Wer im Alltag Jogginghosen trägt hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

      Löschen
    11. "Und das soll von Pierre Vogel glaubhaft sein, wo er doch in seinem Video das Facebook verteufelt und es dann doch letztendlich nutzt?
      "
      Gibts da nicht auch ein Bolderverbot im Islam.
      Auch predigt Pierre Vogel Musikverbot, das diese Rapp von Deso Dog keine ist war mir schon klar, aber diese islamische Version der Gregorianer, diese Gejaule hinter den videos, welches aufrund von Ohrenschmerzen verhindert mehr als 2 min . duchzuhalten, ist ganz offensichtlich tonale Musik.

      Offene Konkurenz zu
      "Oh du schöner Westerwald".

      Löschen
    12. "Übrigens selbst wenn Bernhard Falk der übrigens ganz andere Meinungen wie Herr Vogel vertritt wenig Anhänger hätte so sagt dies nichts aus Leute wie Trump haben viele Anhänger sind sie deshalb bessere Menschen ."

      Ja.

      Löschen
    13. " Ich habe von Pierre Vogel noch keien Hasspredigt gehört die nur ANsatzweise zu den hasspredigten von PI News ,Pegida und co. vegrelichbar ist..."

      Es tut nichts zur Sache, Hasspredigten zu vergleichen.
      Ich bin generell gegen Hasspredigten und Hassprediger.

      Löschen
    14. "Ich bin generell gegen Hasspredigten und Hassprediger. "
      Nicht verzetteln, gegen Hassprediger sein reicht völlig, der Rest erledigt sich :-)

      Überhaupt gegen Prediger aller Art auf diesem Planeten zu sein ist eine noch viel bessere Idee.
      Früher waren das mal die Märchen und Geschichtenerzähler, zur Unterhaltung ohne Anspruch auf irgendwelche "Wahrheiten" der nicht zu beweisenden Art.

      Da konnte man wunderbar, wie mit einem guten Buch, in Traumwelten abtauchen aber dann wurde sich wieder der Realität zugewandt.

      Löschen
    15. "Überhaupt gegen Prediger aller Art auf diesem Planeten zu sein ist eine noch viel bessere Idee."

      DU, cairn, verzettelst Dich, wenn Du nicht zwischen Predigern und Hasspredigern unterscheidest.
      Auch der von Dir oft zitierte Gandhi war ein Prediger, aber eben kein Hassprediger.
      Hasspredigern muss widersprochen werden, und im Notfall gehören sie wegen Volksverhetzung weggesperrt.
      Dabei denke ich an Nagie UND an Höcke.

      Löschen
    16. "Auch der von Dir oft zitierte Gandhi war ein Prediger, aber eben kein Hassprediger."
      Na prediger war er weniger, Politiker, Widerstandkämpfer ,Revolutionär.

      Das war auch ein ziemlich schlimmer Finger, ging wohl nicht anders das Land zu befreien. Sien Meinung zum Islamist aber übereinstimmen mit vielen anderen Größeen der Welt.

      Waren die Päpste nicht auch Hassprediger ?
      "Mit den Worten Deus lo vult (spätlateinisch für „Gott will es!“) antwortete die Menschenmenge, als Papst Urban II. am 27. November 1095 auf der Synode von Clermont in einer Predigt zur Befreiung Jerusalems aufrief."

      DIe ständige Begleitung der Heere welche die Popen segneten , genauso wie ihre Waffen.
      Die Fürchterlichen der Inquisition, die die neue welt begleiteten und in der Karibik ganz Völker ausrotteten.
      Die endlosen Kriege der Päpste in Europa, der 30 Jährige Krieg der Kirchen.
      Alles ein Sumpf, wenn da mal 5 min Kreide gefressen wird ist das nicht viel wert.

      Auch die LRA kämpft mit den 10 Geboten,
      was steht da, bis auf die Götter, da schon drin was nicht längst in der Gesellschaft verankert war.

      Die fiktiven Götter sind das Übel was seit Urzeiten mit die größten Leiden bringt und von den Cleveren als Instrument ihrer Macht gepflegt wird.

      Ist das nicht wunderbar wie je nach Situation immer genau der richtige Rechtfertigungsvers für Mohammed herunterkam ?
      Als er eine Frau heiraten wollte die eine zu nahe stehende Verwandte war, naaaaa, ein Vers, NUR FÜR IHN, der das erlaubte, aber sonst keinem.

      Ein Schelm, wer Schlimmes dabei denkt.

      Löschen
  8. Wer Angst hatte das die Balkanroute Flüchtlinge aufhält muss jetzt nicht mehr traurig sein.
    Freundlicherweise haben die anderen Länder das organisiert das Fass ohne Boden zu füllen.
    Darf man sich auf viel neue Bekanntschaften freuen,
    leider nicht nur Flüchtlinge sondern auch alle Trittbrettfahrer,Glückritter, kriminelle Beutemacher und die sonst einfach nichts anderes vor hatten.

    Helle Freude.
    "Die Länder der sogenannten Balkanroute wollen die Flüchtlinge nach einer Erstkontrolle in Mazedonien künftig gemeinsam in Richtung Deutschland transportieren.

    Das verabredeten die Polizeidirektoren Mazedoniens, Serbiens, Kroatiens, Sloweniens und Österreichs am Donnerstag in Zagreb. Ab sofort werden Flüchtlinge nur noch an der mazedonisch-griechischen Grenze erkennungsdienstlich behandelt, beschrieb der kroatische Polizeichef Vlado Dominic das neue Grenzregime.

    Von der mazedonischen Grenzstadt Gevgelija gehe ihre Reise dann organisiert mit der Eisenbahn ins südserbische Presevo. Die nächsten Stationen seien Sid in Nordserbien, Dobova in Slowenien und schließlich Spielfeld in Österreich. Von dort würden sie schließlich nach Deutschland gebracht."welt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Wer Angst hatte das die Balkanroute Flüchtlinge aufhält muss jetzt nicht mehr traurig sein."

      Ja, ich bin einigermaßen zufrieden, wenn das keine Ente ist. Jetzt sollten Flüchtlinge, und alle sonstigen Ausländer, auch noch ein Wahlrecht bei uns erhalten. Dann wäre ich glücklich, denn dann könnten sie gleich einen Dienst für dieses Land verrichten und uns vor faschistoiden Elementen in den Parlamenten bewahren.

      Löschen
    2. und andere die 20 Jahre in Deutschland sind kriegen das Wahlrecht (immer noch) nicht. Prosit, Deutschland...

      Löschen
    3. "Dann wäre ich glücklich, denn dann könnten sie gleich einen Dienst für dieses Land verrichten und uns vor faschistoiden Elementen in den Parlamenten bewahren."

      Warum nicht gleich zu Erdogan Provinz erklären.
      Mit den Linken bekommen wir das auch so noch hin.

      Löschen
  9. Ja, ja der Falk und seine Videos...gähn.
    Lustig finde ich allerdings die Fahrradfahrerin, die während letzten Teils seines Monologes in aller Ruh direkt hinter ihm und vor den Fahnenträgern durchs Bild kurvt :-) Hat was von Slapstick.

    AntwortenLöschen
  10. Nagie meldet sich auf FB auch mal wieder zu Wort
    mit einer Telefonkonvertierung.
    Ist ja eine suspekte Sache, an sich schon.
    Irgendeine weibliche Stimme, muss ja nicht mal eine Frau sein findet da Islam toll, wegen der Familie.

    Hatte aber schon lange einen muslimischen Freund, eigfentlich ungeeignet als Nichtjungfrau eine islamische Familie zu gründen.
    " WIe alt bist du",drucks, drucks, " Ich sag mal 20".

    Oh man was ist das denn für ein Theater.
    Wenn das die umma ist.
    Sowas geht aber auch nur bei Sunniten , die nehmen jeden.
    Kein Wunder das das die meisten Muslime sind.
    Das Sammelbecken der verkrachten Existenzen.

    AntwortenLöschen
  11. Wenn Pierre Vogel in der Bedeutungslosigkeit gelandet ist,
    dann mag das sein eitles Ego zwar schmerzen -
    ICH aber kann ihn nur dazu beglückwünschen.

    Wer es mit der Lügenlehre Salafismus zu "Bedeutung" bringt, der kann darauf stolz nicht sein, es sei nur auf den fiesen Hetzer Anjem Choudary verwiesen.

    Vielleicht kann der Pierre Boxtrainer werden
    (darauf kann man stolz sein),
    wegen mir soll er seine Truppe zusammenhalten
    (wenn sie halt die peer-group brauchen),
    aber schön von Nusra fernhalten,
    und von den vermeintlich besseren Islamisten der Islamischen Front lieber auch, denn die sind in der Klemme und es steht zu erwarten, dass sie sich weiter radikalisieren und weiter im schmutzigen Krieg um sunnitische Vorherrschaft Krieg mitmischen.

    Lieber alle zum Ausstieg auffordern:
    Das islamistisch-politische Projekt ist totalitär, allumfassend, es will Alle vereinnahmen, und manche sind eben nicht gewillt, sich vereinahmen zu lassen.
    Menschen vereinnahmen ist gegen die gottgegebene Freiheit des Menschen, das steht auch im Koran (la ikrah fi ad-din), und deshalb ist das politisch-islamistische Projekt Humbug.
    Wer dieses Projekt betreibt, schafft Spaltungen, deshalb weil er sich selbst ausgrenzt und höher setzt als den Rest der Welt.
    Warum sind es besonders Sunniten, die sich davon angesprochen fühlen? Vom Wunsch oder Anspruch groß zu sein, wird man nicht groß. Es ist besser, in seiner Umgebung zu arbeiten und das Beste aus einem Leben zu machen.

    Es ist gut, wenn das islamistisch-politische Projekt scheitert,
    denn es ist ein sehr schlechtes Projekt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Wenn Pierre Vogel in der Bedeutungslosigkeit gelandet ist,
      dann mag das sein eitles Ego zwar schmerzen -
      ICH aber kann ihn nur dazu beglückwünschen."

      Wenn die Zugpferde schwächeln, die islamistichen Haufen aller Art, welche ja auch gerne mal besucht oder unterstützt wurde oder deren spätere Schlächter sie Deso, Mahmoud, goutiert, schmilzt da auch die Nachfolgerschaft weg.
      Allah ist dann nicht mehr ganz so mächtig, eher zwergig.

      Die Syrer überlassen den Kampf, nachdem sie kurz mit russische Bordkanonenhilfe, keine Bomben "die Tür eingetreten" haben anscheinend dem kurdischen Bezirk im Norden die Arbeit um nicht da auch noch angefeindet zu werden.

      Selbige haben die einzige und letzte Nachschubroute der Islamisten inzwischen besetzt und arbeiten sich in die letzen noch islamistischen Viertel vor.
      Der zivile Handel über die checkpoints geht aber weiter.

      "The predominately Kurdish “People’s Protection Units” (YPG) – backed by Jaysh Al-Thuwwar of the Syrian Democratic Forces (SDF) – have intensified their assault on the extremist rebel defenses in Aleppo City, striking several sites inside the Bani Zayd and Bastan Al-Pasha districts. According to local activists, the YPG and SDF have taken full control of the Youth Housing area of the Bani Zayd District after a violent battle with Jabhat Al-Nusra (Syrian Al-Qaeda group), Harakat Nouriddeen Al-Zinki, Jabhat Al-Shamiyah, and the Free Syrian Army (FSA) on Thursday evening. In addition to capturing the Youth Housing area of the Bani Zayd District, the YPG and SDF officially taken full control of the Al-Castillo Roundabout, resulting in the extremist rebels being cutoff from their main supply line in the north."

      https://almasdarnews.com/article/kurdish-forces-advance-inside-aleppo-city/ | Al-Masdar News

      Der kurdische Bezirk im Norden wurde von den Islamisten in den letzten 2 Jahren immer wieder hart bedrängt, jetz kommt wohl die islamische Auge um Auge Rechtsprechung ins tragen.

      Sozusagen unter sich , da schreit keiner nach Menschenrechten , auch nicht den islamischen.

      Um Pardon wird nicht gebeten und auch nicht gewährt.



      Löschen
    2. "Die Syrer überlassen den Kampf, nachdem sie kurz mit russische Bordkanonenhilfe ... "die Tür eingetreten" haben anscheinend dem kurdischen Bezirk im Norden ....
      Selbige haben die einzige und letzte Nachschubroute der Islamisten inzwischen besetzt ..."

      Weißt Du, Anonym18. Februar 2016 um 16:03, mein Kommentar war an einzelne Personen gerichtet, nämlich meine ich, dass es für etwaige Sympathisanten, die ich unter den Pierre Vogel Leuten vermute, besser wäre, nachzudenken und sich abzusetzen.

      Triumphale Berichte über das Zurückdrängen der Islamisten-Rebellen, gar den baldigen Sieg über sie, in Nordaleppo finde ich ganz fehl am Platz, denn wie es im Augenblick aussieht, lässt die Türkei ihre islamistischen Verbündeten von der Islamischen Front (es macht der Türkei nichts aus, dass diese Islamisten zum großen Teil schon von Nusra/AlQaida vereinahmt sind)
      nicht fallen, karrt sie gar über türkisches Gebiet von Idlib nach Nordaleppeo, damit sie dort gegen die YPG kämpfen
      (die kurdische Miliz, die mit der PKK -Lieblingsfeinde der Türken- verbündet ist).

      Nebenbei
      - scharrt Saudi-Arabien mit den Füßen, veranstaltet mit 20 anderen arabischen Staaten ein Manöver an der Grenze zum Irak (Schiitengebiet)
      - gibt es einen Anschlag in Ankara auf türkisches Militär (die Kriegsstimmung fördernd), als dessen Urheber die türkische Regierung die Kurden der PKK/YPG ausmacht (ganz zufällig der Lieblingsfeind der türkischen Regierung).

      Meine Prognose:
      Dieser Anschlag (oder ein anderes Ereignis) wird nun sicher auch noch Russland (Kalter-Krieg-Gegner der NATO) zugeschrieben, um die NATO zu einem Eingreifen auf seiten/zusammen mit der Türkei und Saudi-Arabien zu bewegen.


      Wir hätten dann folgendes Szenario, das es tunlichst zu verhindern gilt:
      - Die Erdogan-Türkei spannt die NATO für ihre islamistisch-osmanischen Großreichsträumereien ein (im Verbund mit Saudi-Arabien). Dadurch kommt es indirekt zur Zusammenarbeit zwischen AlQaida und NATO.
      Gegner wären Assad-Syrien, Iran und Russland.

      Ich sage: Irre.

      Aber wenn das wohl nicht eintritt, dann ist doch eine Destabilisierung der Türkei absehbar,
      deshalb, weil Erdogan auf den Islamismus gesetzt hat.
      Eine unstabile Türkei ist auch keine schöne Perspektive.

      Löschen
  12. In dem Video ist ein Spruch "Zentrum der Kuffar".

    Was ist das , Falk kann doch deutsch ?
    Kann nur deutsch, englisch und französisch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Zenrum der Kuffar" bedeutet,grob,
      "deutsches Zentrum der glorreichen Nation der USA die dem Islam Erlösung , Frieden und Wohlstand bringt".

      Sozusagen der islamische Messias.

      Löschen
    2. Schlechte Aussprache im Deutschkurs für "Koffer".

      Löschen
    3. Kuffar ist ein ungläubiger Muslim, der von anderen für ungläubig erklärt wurde.

      Da das alle gegenseitig tun, gibts praktisch keine gläubigen Muslime mehr.

      Löschen
    4. Weissich auch nicht kommt aber öfter vor

      Wer also Kuffar gegen den Taghut macht, und den Iman an Allah verinnerlicht, der hält sich an der festesten Handhabe (=La ilaha illa Allah), bei der es kein Zerreißen gibt.} [2:256]

      Wers versteht, irgendein Kanakendeutsch.

      Löschen
  13. Die hochentwickelten Industrienationen mit unvergleichlicher Technik und enger internationaler Zusammenarbeit haben geschafft was die rückständigen Länder wie Frankreich , Deutschland usw. nicht mal angedacht haben.

    EINE Erfassung für alle Länder und dann tatsächlich Austausch der Daten in einer gemeinsamen Datenbank.
    Da müssen wir hier wohl noch von Slowenien,Ungarn, Mazedonien.... lernen.

    "The police chiefs of five countries on the migrant route through southeast Europe announced a new agreement Thursday for a coordinated registration point for refugees at the Greek-Macedonian border. Top police officers from Macedonia, Serbia, Croatia, Slovenia and Austria said the plan to jointly profile and register refugees from war-torn countries and arrange “controlled transport” through to Austria and Germany would take immediate effect. “We made an agreement on the joint profiling and registration of migrants at the Greek-Macedonian border,” Croatia’s police director Vlado Dominic told reporters. “Our goal is that the refugees’ transfer from Greece to Macedonia, and later to Austria, is as painless as possible.” He said that joint profiling, instead of each of the five countries profiling migrants individually, would prevent migrants being sent back down the route from one country to another."

    https://almasdarnews.com/article/european-police-chiefs-announce-joint-refugee-register/ | Al-Masdar News

    Die Deutschen sind natürlich nicht dabei, da arbeitet die Polizei teils noch analog.
    Da wird nochmal erfasst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Die Deutschen sind natürlich nicht dabei, da arbeitet die Polizei teils noch analog.
      Da wird nochmal erfasst."

      Mir kommt es so vor als wenn die Behörden in Deutschland, um solche Aufgabe zu bewältigen, auf die Nutzung von flügellahmen Brieftauben zurückgreifen.

      Geht es dann aber daran durch diese Behörden ein Knöllchen einzutreiben, dann wird die hochmodernste Technik für das Abkassieren eingesetzt.

      Löschen
    2. @cairn

      "Die Deutschen sind natürlich nicht dabei, da arbeitet die Polizei teils noch analog.
      Da wird nochmal erfasst."

      Traurig aber wahr.

      gez. Großer Kommentator

      Löschen
  14. Gut das der türkische Kampfzwerg verhindert war, jetzt hat die EU mal Zeit für die wirklich wichtigen Sachen wie der Austritt von GB.

    AntwortenLöschen
  15. Jetzt kommen ja so die Statistiken raus.
    Giessen, Laden stähle von 202 auf fast 1000,
    Schwarzfahren 64 auf ca.700.

    Der Polizei nach auf Zuwanderung zurückzuführen, aber fast ausschliesslich von Ankömmlingen aus nicht Flüchtlingsländern, sprich Nordafrika,Pakistan...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, jetzt geht es doch wieder um "Flüchtlinge"?
      Nach der Einladung an alle Welt- "wir brauchen Euch"?
      "99% verdienen kein Asyl, aber egal".

      Sink nicht auf das Niveau von CDU/SPD/Grüne, die jetzt ganz gezielt ganz bestimmte Völker von der Willkommenskultur ausschliessen.
      Denn DAS riecht nach praktiziertem Rassismus.

      Deutschlands Gutmenschen- die menschenverachtendste Clique seit 1945- Selektion nach Herkunft. Abschaffung des individuellen Asylrechts.

      Löschen
    2. Ich frage mich gerade, ob das nicht alles ein wenig OT wird, aber da es nun schon angesprochen wurde:

      Die dazugehörige Pressemeldung der Polizei gibt es unter folgendem Link (Statistik als pdf zum herunterladen):
      http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43559/3254880

      Wer mehr über die Erstaufnahme in Gießen erfahren möchte: https://de.wikipedia.org/wiki/Hessische_Erstaufnahmeeinrichtung

      Demnach hielten sich Mitte 2012 knapp 500 Menschen in der Einrichtung auf, Ende September 2015 aber 5.500.

      Viele Straftaten von Flüchtlingen sind im Bereich Diebstahl oder Schwarzfahren begangen worden. Auch ausländerrechtliche Straftaten fallen ins Gewicht. Weniger drastisch ist der Anstieg bei Gewaltdelikten. Tatverdächtige stammen insgesamt eher vom Balkan und aus Nordafrika als aus Syrien. Wobei ich jetzt nicht weiß, wie die Verteilung der Nationalitäten in der Erstaufnahmeeinrichtung Hessens insgesamt war.

      @Anonym18. Februar 2016 um 12:02

      Ich habe mir das Geschwurbel nun dreimal durchgelesen...und mir bleibt nur die Frage, wie das Wetter gerade in St.Petersburg ist...

      gez. Großer Kommentator

      Löschen
    3. 18. Februar 2016 um 14:53
      Gehörst halt nicht zu den Hellsten.
      Und jetzt freu Dich über weitere Straftaten, die Du dann rechtfertigen kannst.

      Löschen
    4. "die jetzt ganz gezielt ganz bestimmte Völker"

      Falsch, durch sowas entstehen genauso falsche Gerüchte.
      Welche Völker werden denn ausgeschlossen ?
      Armenier, Kurden, Turkmenen (Türken sind keine Araber), Araber ?
      Nur Bürger von bestimmten Ländern wird die Einreise erschwert.
      Ausgeschlossen auch nicht, es gibt immer Regelung, zb für Asylanten die nach wie vor Asyl bekommen.
      Mit so oberflächlichen Behauptungen kann man nur Meinungsmache starten.

      Löschen
    5. "Denn DAS riecht nach praktiziertem Rassismus.

      Deutschlands Gutmenschen- die menschenverachtendste Clique seit 1945- Selektion nach Herkunft. Abschaffung des individuellen Asylrechts."

      Weiss jetzt nicht warum du mit Hunden anfängst, Menschen haben keine Rassen, war früher mal.
      Da hast du aber recht letztes Jahr sind hier ca. 300 000 Hunde aller Art mit eingeschleppt worden, welche jetzt zum Gutteil die Tierheime verstopfen.
      Hier ist die Gesundheitsvorsorge natürlich besser. Entwurmung, Impfungen, die ganze Palette. Kann man geöhnlich nicht in die Herkunftsländer zurückschicken.
      Gibt ja nicht mal ein Asylverfahren.
      Gesetzeslücke, wenn die Mitbringer nicht für sie sorgen können.

      Löschen
    6. @Anonym19. Februar 2016 um 05:26

      Ach, am Stammtisch in der Eckkneipe werden Deine schlichten Argumente mühelos verstanden?
      Die Ergänzungen und Bemerkungen zur Kriminalstatistik, wie sie der Große Kommentator hier eingebracht hat, sind doch sehr erHELLend ....
      Zu kompliziert für den Stammtisch?

      Löschen
    7. "Ach, am Stammtisch in der Eckkneipe werden Deine schlichten Argumente mühelos verstanden?"
      Oh je, da machst due aber die SPD und die Grünen ganz schlecht.

      Die Stammtischtreffen von Schröder , Joshka Fischer und anderen sehr bekannten Bundestagsmitglieder, einer war sogar Kanzler, sind ein wesentliches Element späterer Bundesgestetze.

      Dein Publikum was vielleicht hingebungsvoll Haydns Londoner Sinfonien lauscht wirkt da ziemlich öde, möglicherweise ziehst du ja auch Büroklatsch einer bodenständigen Politik vor.
      DIe Leute wie Bergarbeiter, Baumänner, die wirklich noch harter Arbeit nachgehen und sich in geselliger Runde derart zu diffamieren ist schlicht unterste Schublade.

      DIe Professoren Gelehrten und STudierenden waren nach dem Krieg die ersten die die Felder nach den letzten Krtoffeln abgesucht haben. Wenn hart auf hart kommt sind die nicht zu gebrauchen.
      Sind die vielleicht bei der Polizei oder Bundeswehr hinter denen sich der frei Staat entfalten kann ?
      Kleiner Intellektueller Großkotz ?
      Welche Doktorarbeit ?

      Löschen
  16. Wenn Falk sich da für Verfolgte einsetzen will.

    Nach Angaben des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge waren im vergangenen Jahr unter den insgesamt knapp 477 000 Menschen, die Asylanträge stellten, 345 000 Muslime und knapp 70 000 Christen.

    Angesichts des Bevölkerungsanteils in Nahost kann man da schon von einer ausgewachsenen Vertreibung sprechen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welche sicher nicht von der Regierung kommt,
      sunnitische Islamistenhandschrift.

      Die Stürmung der Kloster und deren Plünderung,
      auch anderer Religionsgruppen war ja vor Jahren Thema als die Gebiete überfallen wurden.

      Auch die einmaligen Artefakte vergangener Jahrtausende, ein Erbe über die Geschichte wird zukünftigen Generationen nur noch in Bildern zugänglich sein.

      Dem sunnitisch islamistischen Islam ist nur die Beute wichtig und die sinnlose Zerstörung anderer Kulturen.
      Wahrscheinlich weil man keine hat.
      Mekka als Kultur ist ja recht wenig, der Rest war Beute.

      Löschen
    2. "der Rest war Beute"

      Das sehen Historiker aber anders als du. Ich glaube nicht, dass du auf irgendeinen namhaften Historiker für deine pauschalisierenden Ausführungen zurückgreifen kannst. Viel eher hast du deine "Bildung" diesbezüglich wohl eher auf PI-News erworben.

      Löschen
    3. "Das sehen Historiker aber anders als du."
      Islamische vieleicht.
      Warum hat Mohammed Zeit seines Lebens Kriege geführt und sein Machtgebiet erweitert, warum hat er die 3 jüdischen Stämme nach seiner Mekkaflucht eliminiert ?
      Er ist auch nie nach Medina ausgewandert, das gabs noch garnicht.
      Warum sind jede Menge Verse im Koran auf Beuteverteilung spezialisiert.
      Haben die Spanier und Inder den Islam bekämpft.
      Hat Persien Mohammed+ Folger angegriffen, haben die Juden irgendeine kriegerische Handlung begangen ?
      Haben die Länder des Balkan irgendwie das osmanische Reich einegeladen, die Völker Norafrikas baten um Sklaverei ?
      Wenn du das glaubst, glaubst du auch an Allah.
      Pi kenn ich jetzt nicht so, ich denke da ist eine andere Seite gemeint.
      Über Koran schreiben die da eigentlich nicht.
      Schlimmer als Al Jazeera Propaganda kanns auch nicht sein.
      Besonders die Raubzüge bis Indien entvölkerten ganze Länder ziemlich.

      Zufällig kenne ich die Berber recht gut, hab da eine Zeit gelebt.
      Die haben gegen die Araber gekämpft bis sie fast vernichtet waren, die sich dann das Land aneigneten.
      Da ist ein ganz dünnes Zwangsislamkleid.
      Ein schwächeln der Araber und es gibt ein Blutbad.

      Nenn mir doch mal Historiker die da widersprechen

      Löschen
    4. "Ich glaube nicht, dass du auf irgendeinen namhaften Historiker für deine pauschalisierenden Ausführungen zurückgreifen kannst. Viel eher hast du deine "Bildung" diesbezüglich wohl eher auf PI-News erworben."

      Findest du nicht, das du da pauschalisiert ?
      "irgendein Hisoriker ", welcher.
      Präzisier dich.

      Löschen
    5. "Das sehen Historiker aber anders als du."
      Welche Kultur hatten Mohammed und seine Leute so, die sie der Welt nahebrachten ?
      Baumeister,Optik, Astronomie, irgendwas.
      Wo sollte das denn in den paar Jahren herkommen ?
      Das hochentwickelte Völker unterjocht wurden schafft keine Kultur.
      DIe hätten sich auch so weiterentwickelt, bis irgendwann der Islam die Wissenschaft mit seinen starren Regeln aushebelte.

      Wie die Kirche die Medizin um Jahrhunderte verschleppte mit dem Sezierverbot.

      Religion ist der Tod jeder freien Wissenschaft.

      Löschen
    6. "Das sehen Historiker aber anders als du. Ich glaube nicht, dass du auf irgendeinen namhaften Historiker"

      Greif doch einfach auf den Islam und die zahlreichen Lobpreisungen über die erfolgreichen Feldzüge zurück.
      Kann natürlich sein, das das alles Taqqiya ist wie die Sunna.

      Löschen
    7. "Das sehen Historiker aber anders als du. Ich glaube nicht, dass du auf irgendeinen namhaften Historiker für deine pauschalisierenden Ausführungen zurückgreifen kannst. Viel eher hast du deine "Bildung" diesbezüglich wohl eher auf PI-News erworben."

      Da kann man nur sagen irgendeine Bildung ist besser als garkeine.
      Diese PI muss ich mir mal anshen, kannt ich nicht.

      Löschen
    8. "Das sehen Historiker aber anders als du."
      Kaum, was machten die Islamisten in Südfrankreich und vor Wien?
      Den Glauben verteidigt ?
      Um die paar Typen mitten in der arabischen Wüste hätte sich doch keine sau gekümmert.

      Löschen
    9. "Das sehen Historiker aber anders als du."
      Welcher ?

      Löschen
    10. "Das sehen Historiker aber anders als du."
      Welches Land ist denn niedergebetet worden ?

      Löschen
    11. "Zufällig kenne ich die Berber recht gut, hab da eine Zeit gelebt.
      Die haben gegen die Araber gekämpft bis sie fast vernichtet waren, die sich dann das Land aneigneten.
      Da ist ein ganz dünnes Zwangsislamkleid.
      Ein schwächeln der Araber und es gibt ein Blutbad.

      Nenn mir doch mal Historiker die da widersprechen"

      Wen kernnst Du recht gut?
      Von den einzelnen Personen, kannst Du nicht auf Alle schließen.
      Kennst Du die Geschichte Nordafrikas?
      Historiker, die sich damit befasst haben?
      ZB haben gerade in Marokko die Franzosen, als sie noch Protektorats-Macht waren, versucht, die Bevölkerung mit dem "Dahir Berbere" zu spalten in Araber und Berber - und das ist nicht gelungen.

      Die arabischen Eroberer Nordafrikas haben die Berberfürsten in ihre Armee eingebunden, wenn diese Muslime wurden - das war ein ausgezeichnete Methode zur Islamisierung.
      Die Islamisierung der inneren Landesteile Nordafrikas, wo keine Araber siedelten, wäre nicht ohne den Einfluss der Berberfürsten bzw. -stämme möglich gewesen.
      Da das nun schon lange her ist, und die Berbergebiete abgeschieden, kann davon ausgegangen werden, dass Islam und Tradition dort inzwischen ganz verwoben sind.
      (Quelle z.B.: Zamane, Best of 2015)

      Löschen
    12. "Da das nun schon lange her ist, und die Berbergebiete abgeschieden, kann davon ausgegangen werden, dass Islam und Tradition dort inzwischen ganz verwoben sind."

      Da ganz du ganz gepflegt vergessen, reis einfach mal dahin, zB sind die Frauen da sehr oft mit ihren Stammeszeichen tätowiert,
      um die Eheregeln kümmert sich da keine Sau.
      Hör mal die Männer der Stämme in ihren Versammlungen reden.
      Die gesamte Polizei ist arabisch, Grundeigenum praktisch nicht vorhanden.
      Wir haben da Bodenschätze gesucht,die größte Angst war, das wir was finden, weil die Bevölkerung von den Gebieten sofort verjagt worden wäre.
      Da lag auch Ketama, das riesige Haschanbaugebiet, was meinst du wer da die Geschäfte machte.
      Die Araber sind da die bestgehassten Menschen.

      Auch an den Chefs zu sehen.
      Hassan wurde 1929 als ältester Sohn des früheren Sultans und späteren Königs von Marokko, Mohammed V. geboren und entstammte der seit 1639 in Marokko herrschenden Dynastie der Alawiden, die ihre Herkunft direkt vom Propheten Mohammed ableitet.

      Was wohl Sunnite.

      Das die sich mal zusammentun um ausländische Mächt abzuwehren, gibts in Syrien auch, wo sunnitische Stämme Seite an Seite mit der SAA
      gegen die islamischtischen Söldner Türkeis udn der Saudi, Katars kämpfen.
      zB die Sheitan in Deiz Ezzor, deren Aufstand gegen IS hat die an die 2000 Hinrichtungen ihrer Stammesgenossen gekostet.

      Die Syrer haben auch viel in die Armee eingebunden, mit dem Erfolg das die halbe Armee desertiert ist als sie Leistung zeigen sollte und damals, jetzt sind nur noch Reste da die in den Islamisten aufgegeangen sind, dann gegen den Staat kämpften, welcher sie gefüttert hat.


      Löschen
    13. "Die Islamisierung der inneren Landesteile Nordafrikas, wo keine Araber siedelten,"
      Das wird die Tuaregs tief treffen so ignoriert zu werden,was ist mit den algerischen Stämmen, mit dnen heute noch Konflikte ausgetragen werden, auch um die Westsahara.
      Goethe sagte mal, "Man kann kein Land kennen, wenn man nicht da war und zwar zu Fuß"

      Sicher nicht aus einem 2015 Report.
      Da brauchts etwas mehr an Historie.
      Islamisch wird die ja nicht aufbereitet.
      ZB die ganzen Relikte , wie die x-tausend angeblich erhaltenen Barthaare Mohammeds mal genetisch zu untersuchen zu lassen.

      Löschen
    14. "
      Die arabischen Eroberer Nordafrikas haben die Berberfürsten in ihre Armee eingebunden, wenn diese Muslime wurden"
      Die Janitscharen der Osmanen bestanden aus erpressten christlichen Kindern der eroberten Länder die auch islamisiert wurden, auch Ämter erreichen konnten.
      Das zeigt doch schon das perverse Sytem den Menschen ihre Kultur zu entziehen.

      Einfach nur krank.

      Löschen
    15. "Die arabischen Eroberer Nordafrikas haben die Berberfürsten in ihre Armee eingebunden,"

      Fürsten kämpfen nicht in Armeen, nenn mir einen.

      Löschen
    16. "Die arabischen Eroberer Nordafrikas haben die Berberfürsten in ihre Armee eingebunden, wenn diese Muslime wurden"
      Oder Leichen.
      "Insbesondere in den 1970er und 1980er Jahren kam es unter seiner Herrschaft zu schweren Menschenrechtsverletzungen, die gegen jegliche Art von Opposition gegen das Königshaus gerichtet waren. Teilweise wird diese Periode als schmutziger Krieg bezeichnet.[3] Die Opfer der staatlichen Repression waren Mitglieder des Militärs nach den Putschversuchen in den Jahren 1971 und 1972, Mitglieder linker Parteien und Bewegungen sowie Aktivisten für die Selbstbestimmung der Sahara. Die dabei begangenen Verbrechen – unter anderem Folter und das Verschwindenlassen von Menschen – waren so zahlreich und gravierend, dass sein Sohn Mohammed VI. im Jahr 2004 eine Wahrheitskommission zu ihrer Untersuchung und Wiedergutmachung einsetzen ließ. Sie war die bisher einzige derartige Kommission in der arabischen Welt.

      Hassan II. selbst hatte Mitte der 1990er aufgrund des innen- und außenpolitischen Drucks eine Abkehr von der auf gnadenloser Repression beruhenden Politik veranlasst. Nur wenige Monate vor seinem Tod 1999 rief er eine erste nationale Kommission ins Leben, die sich mit dieser Frage befasste. In der Folge wurde das berüchtigte Gefängnis von Tazmamart geschlossen, und zahlreiche politische Gefangene kamen in den Genuss einer Amnestie. Eine wichtige Triebfeder für die Reformen spielte eine Vereinigung ehemaliger politischer Gefangener namens „Forum Verité et Justice“, welche die marokkanische Öffentlichkeit hartnäckig auf das Thema aufmerksam machte." wiki

      Feudale Strukturen sagt dir was ?

      Löschen
    17. @Anonym20. Februar 2016 um 09:17

      Bitte, ich habe nicht von der Epoche Hassan II Ende des 20. Jahrhunderts gesprochen,
      sondern von der Zeit der arabischen Eroberung des Maghreb Ende des 7. - Anfang des 8.Jahrhunderts.
      (natürlich mit feudalen Strukturen - oder eher Stammesstrukturen auf der Seite der Berber).

      Der 704 ins Amt gekommene Wali von Ifrikiyya (Tunis) Mussa Ibn Nussair teilte den Maghreb in 4 Zonen auf: Tripolitanien, Zentral-Maghreb, Äußerster Maghreb, Souss. Um die muslimische Eroberung weiter zu treiben, stützte er sich auf Berberkräfte.
      Zum Beispiel ernannte er den Berber Tariq Ibn Zyad zum Governeur von Tanger: Dieser Tariq Ibn Zyad überqerte mit einen Heer (mehrheitlich Berber) die Meerenge von Gibraltar, die nach ihm benannt wurde, wodurch AlAndalus begründet wurde.

      'Gibraltar' ist eine Verballhornung/sprachliche Umwandlung von 'Jbel Tariq' = der Berg des Tariq

      Löschen
    18. "Ende des 7. - Anfang des 8.Jahrhunderts."
      Sich da mal gezielt einen genehmen Zeitraum rauszugreifen ist etwas billig.
      Die Osmanan haben auch die Christenkinder geraubt oder als Tribut eingetrieben und dann islamisiert.
      Ist nun nicht neues das die Herrschenden ihr eigenes Blut nicht vergossen sondern viel mit Söldnerheeren kämpften, wie auch die Römer hier mit Germanen, die auch mal aufstiegen.
      Kann einem aber auch schlecht bekommen wie im Fall des Arminius.

      Auch bekannt als Herman the german.

      Löschen
    19. "Dieser Tariq Ibn Zyad überqerte mit einen Heer (mehrheitlich Berber) die Meerenge von Gibraltar, die nach ihm benannt wurde, wodurch AlAndalus begründet wurde."

      Staatsrechtlich war al-Andalus eine von Kalif Al-Walid I. begründete Provinz des Umayyaden-Kalifats,
      ein Familienklan des arabischen Stammes der Quraisch aus Mekka, dem Stamm, dem auch der Religionsgründer Mohammed entstammte.

      Die üble Saat des Mohammed, der muss siene Glauben ganz schön verloren haben, das man ihn bis Südfrankreich und Indien suchen musste.
      War wohl nicht so sehr groß, sonst hätte man ihn eher gefunden.
      Nachdem der dannn endlich wieder da war zogen sich die Araber, Turkmen wieder aus vielen Teilen der Welt zurück.

      Heutzutage hat sich dann herausgestellt, das das nicht der richtige Glaube war der gefunden wurde, deswegen will man ihn wieder weltweit suchen.

      Die ist allerdings der Meinung das der längst tot ist und auch nicht weiter nötig.

      Löschen
    20. Bitte: es ist ein Unterschied zu machen zwischen arabischer Eroberung und Islamisierung.

      Dazu schreibt der französische Historiker Bernard Lugan
      (Histoire du Maroc,p.48) :
      "En dix-sept (698-715) ans le Maroc et l'Espagne furent conquis par les musulmans. A leur tête un remarquable chef de guerre, Musa ben Nusayr ....
      Les Berbères marocains se convertirent rapidement à l'Islam. Jamais plus ils remettront en cause cette conversion; les soulèvements ultérieurs seront anti-arabes mais non anti-musulmans.
      Avec sagesse, Musa confia les plus grandes responsabilités locales à des Berbères; c'est ainsi qu'à Tanger, Tarik recut le commandement d'une forte troupe destinée à envahir l'Espagne et qui étaient composée de 12 000 Berbères nouvellement convertis.
      En trois années, de 711 à 715, le sort de l'Espagne wisigothique fut réglé. Sa conquête fut un dérivatif commode offert au Berbères, car une telle entreprise guerrière ne pouvait que plaire à ces amoureux du baroud."
      In siebzehn Jahren (698-715) wurden Marokko und Spanien von den Muslimen erobert. An ihrer Spitze ein bemerkenswertre Kriegsherr, Musa ben Nusayr .....
      Die marokkanischen Berber bekehrten sich schnell zum Islam. Sie sollten diese Konversion nie mehr in Frage stellen; spätere Aufstände werden anti-arabisch sein, nicht anti-muslimisch. In weiser Voraussicht vergab Musa wichtigste Aufgaben an Berber; so erhielt in Tanger Tarik das Kommando über ein starkes Heer von 12000 neukonvertierten Berbern zur Invasion Spaniens.
      In drei Jahren war das Schicksal des westgotischen Reichs in Spanien besiegelt. Diese Eroberung kam dem Geschmack der Berber an kriegerischen Auseinandersetzungen gelegen und war ein passendes Manöver, die Berber zu gewinnen. ---

      Später (740) gab es einen anti-arabischen Aufstand der Berber, den diese aber im Namen des Islam begannen, indem sie die Gleichheit aller Muslime reklamierten.

      Es wurde hier ja schon bemerkt, dass der Islam ganz vorzüglich in traditionelle Strukturen, in Stammesstrukturen, passt.
      Also kam die neue Religion den Berberfürsten gelegen ....

      Löschen
  17. Ob das Anhängsel von Bernhard Falk überhaupt weiß wovon er da spricht? Einige von den Mitläufern wirken auf mich nämlich so, als wenn sie sich mehr als gelangweilt fühlen würden!

    Papa Bossi

    AntwortenLöschen
  18. @Anonym18. Februar 2016 um 10:37
    oh schwarzfahren wie schlimm

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist es, eine Beförderungserschleichung.
      Meinst du die Verkehrsbetrieb werden von Allah finanziert ?
      Es ist ganz einfach ein Verstoß gegen Bestimmungen.
      Nächstens will jeder umsonst in Urlaub fliegen oder mal mit dem Orient Express mit.
      Verrat an der Allgemeinheit.

      Mag Leuten die vom Durchschnorren leben müssen nicht so eingehen, dafür gibts Sozialämter.

      Das mein Hund dir mal den halben Beinmuskel rausreisst ist da auch sicher eine Marginalie.
      Er will doch nur spielen.

      Löschen
    2. Islamische Mentalität sich einfach was anzueignen kommt hier nicht so gut.
      Sehen noch nicht alle ein das zivilisiertes Verhalten da noch jahrhunderte aufzuholen ist.
      Man muss sie eben behandeln wie selbstsüchtige Kinder.

      Mehr Selbständigkeit ist ja oft nicht erkennbar.

      Löschen
    3. Die Beutementalität kann man schon aus dem Koran herauslesen

      Löschen
    4. "kann man schon aus dem Koran herauslesen"

      Bitte, wo?
      Ist das jetzt Korankritik, Islamkritik?
      oder ganz einfach Hetze gegen Muslime?

      Arbeitende Menschen, und nach Bertelsmann-Studie sind die Mehrheit der Muslime arbeitende Menschen, werden sich davon zu Recht beleidigt fühlen.

      "Beutementalität": was verstehst Du darunter?

      Zu empfehlen:
      http://www.tagesschau.de/inland/kurzerklaert-meinungsfreiheit-hetze-101.html

      Löschen
    5. "Beutementalität": was verstehst Du darunter?
      "Bitte, wo?
      Ist das jetzt Korankritik, Islamkritik?
      oder ganz einfach Hetze gegen Muslime?

      Hast du den Koran schonmal gelesen oder nur mal reingepeilt das sich ein ganz schön großer Teil nur mit dem Verteilen der Beute, dem behandeln von Sklaven, der geregelten Unterdrückung beschäftigt wie das dhimmiwesen ?
      Dem bekämpfen der Ungläubigen...

      Die Taten der Geschichte sprechen auch für sich, die Großreiche von Spanien bis Indien, meinst du die wurden niedergebetet ub haben die Muslime gerufen, um sich zu unterwerfen.

      Was ist heute ?
      ANtürlich arbeiten auch viele , leider ist bei Machtfragen auf die nicht angekommen, das ist auch die Rekrutierungsbasis für das benötigte Kanoenfutter.
      Warum sind Muslime an 90% aller Konflikte der Welt beteiligt ?

      Schau dir die Prediger an die aufrufen alles zurückzuholen wo der Islam jemals war, weil das damit rechtmässiges Eigentum geworden sei.
      Nimm nur mal Marokko, wo die indigenen Berber fast bernichtet und ins karge Hinterland und die Berge abgedrängt wurde ud die Araber die reichen Küstengegenden unter sich aufteilten.
      Da hast du in der Schule nicht aufgepasst ?

      Was soll eine hiesige kleine STudie irgendetwas über den Islam der Welt in Katar oder Indonesien aussagen.

      Hier ist kein Masstab weil der Islam keine Macht hat aber auch probiert sich in die Gesellschaft hineinzunagen, schon mal demoskopisch , sozu sagen sich an die Mehrheit vögeln.
      Andere Zeiten, andere Mittel.
      Kriegerisch hats ja nur bis zum Balkan gereicht.

      Die Überbevölkerung Afrikas muss ja auch noch irgendwo hin.

      Die Krise in Syrien hatte nicht nur politische Auslöser.
      Da kammen noch 2 ander Faktoren dazu die mit massgebend waren, erstmal die Überbevölkerung und gleichzeitig die großen Dürren von 2009, 2010, da waren schon vor dem Krieg Millionen inländisch auf Wanderschaft was auch zu einem großen Reformdruck führte.
      Daran war der Assad nun wirklich nicht schuld.
      Da haben die Regentänze/Gebete der gottesfürchtigen Muslime versagt.
      Wieso sinds eigentlich normalerweise die Sunniten die da so ein Herrschaftgebahren an den Tag legen. Sudan,Yemen, Mali, Syrien, Ägypten, Tunesien, Indonesien,usw. ?

      Gerade jetzt rotten sich die sunnitischen Länder um die Saudis gegen den Rest der Muslime wieder zusammen.
      IS auch diese sunna Spinner, diese Märchenbuch.

      Also werf mal nicht mit einer verlorenen STudie über Meinungsfreiheit rum, sondern schau dir die Welt und die Geschichte derselben an.
      Und lies Bücher, den Koran zB, aber neutral.
      Ohne gleich Schubladen aufzumachen.
      Kritik ist übrigens auch mal positiv gemeint, muss nicht negativ sein.
      Wenn man schon unbedingt irgendwo Hetze rauslesen will oder muss, ist das schon bedenklich.
      Gibt auch schlichte Beobachter.

      Löschen
    6. Ist ja auch nicht schlimm,, bringt 60€ für die Gemeinschaft ein.
      Da sorgt doch Allah für, kein Problem für einen Muslim.
      Wenn man schon keine Steuern zahlt.
      Diesen schwächlichen Menschen minderer Umgangsformen kann da nur langfristige Therapie helfen.
      3-Welt Länder, 3 Welt Leute , was kann man da schon erwarten.
      Sind mit den Automaten sicher schwer überfordert.

      Löschen
    7. "Wenn man schon unbedingt irgendwo Hetze rauslesen will oder muss, ist das schon bedenklich."

      Es ist auch bedenklich, wenn man es für nicht wichtig erachtet, auf die Sprache zu achten.

      Löschen
    8. Political Correctness mag man schick finden, verwischt aber auch vieles und verhindert klare Kante und verkompliziert das Verständnis.

      Zwerg versteht jeder, bei vertikal Minderorientierter müssen manchen schon nachdenken.
      Das betrifft eher die einfach Strukturierten.
      Idiot hört sich eben nicht so nett an.

      Aber die Begriffsänderungen sind ein anderes Thema.
      Zur Zeit der Demokratie der Athener (die Sklavenhalter waren,warum haben wir dann keine), waren Idioten alle Nichtwahlberechtigten.

      Hier also auch sehr viel Muslime, darf man also durchaus als Idioten bezeichnen.
      Ganz ohne Beigeschmack, wenn man humanistisch gebildet ist.

      Löschen
    9. "Es ist auch bedenklich, wenn man es für nicht wichtig erachtet, auf die Sprache zu achten."

      Oder eine Sprache mit ihren DIfferenzierungen zu erlernen. Da verflacht das Niveau immer nach unten.

      Statt diesem muslimischen Liebe oder Hetze, auch deutsch von vielen gerne genommen bei einem Grundwortschatz von 500 Wärtern.

      Das gibt es doch erheblich mehr Differzierungen.

      Aber Jedem das Seine, wie er sich outet.

      Löschen
  19. Ein wesentlicher Anreiz führt die gutgenährten Freiwilligen der IS fällt jetzt auch noch weg.
    Das reichliche Futter und Allahs Beutevorhaben die unter seine Horden verteilt wird.

    "Im syrischen Rakka bekämen die Kämpfer nicht mehr wie bisher gratis Energiedrinks und Schokoladenriegel ausgeteilt.

    Im irakischen Falludscha seien ihre Mahlzeiten von drei auf zwei pro Tag zusammengestrichen worden, berichten Einheimische.

    Bonus weg, Gehalt halbiert

    Für die Löhne der Kämpfer geht ein großer Teil des IS-Budgets drauf. Die Gehälter variieren dabei je nach Hierarchiestufe, Einsatzort und Nationalität des Kämpfers. Los ging es bisher bei rund 400 Dollar im Monat - in etwa dem Dreifachen des syrischen Durchschnittslohns und dazu branchenbedingt krisensicher. Zudem wurde in begehrten US-Dollars bezahlt statt in irakischen Dinar oder syrischen Lira."
    Lange kamen dazu noch "Boni", die Beute auf Eroberungszügen, aber auch sie sind knapp geworden. Denn anstatt zu expandieren, ist das "Kalifat" im letzten Jahr geschrumpft. "

    Das sieht jetzt übel aus.
    Wie man zuerst bei der Armee hier lernt
    "Ohne Mampf kein Kampf"

    Mahmoud "die Walze" desertiert da wohl bald.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Mahmoud "die Walze" desertiert da wohl bald."

      Die österreichische Walze denkt sich dann bestimmt ihren Teil mit Tränen in den Augen: "Bonus weg, Gehalt halbiert, ich befürchte mein Glaube sodann kollabiert, wenn mein leerer Magen rebelliert." ;-)

      Löschen
    2. Wenn es stimmt, was im November gemeldet wurde, dann ist Hunger kein Thema mehr für Mohammed Mahmoud:

      http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/Austro-Jihadist-Mohamed-ist-tot/213749294

      Löschen
    3. "Nun sind alle Accounts stillgelegt, der letzte Eintrag ist vom 11. November um 4.49 Uhr." Zu sehen ist eine Koran-Sure (siehe rechts oben), daneben der finale Satz: "Gott ruft Dich aus der Finsternis."

      Der Beweis, Allah lebt im Dunkeln, tauchte ja auch in einer Höhle auf, lichtscheuer Typ.
      Soll ja in einem Konvoi von einer Drohne zerlegt worden sein.

      Gut möglich, beliebte Möglichkeit das Paradies zu suchen.
      Als die SDF gerade Shadadi eroberte, die letzte Bastion der sunnitischen Spitzenmannschaft in Hasakah provinz ist auch der Fluchtkonvoi der gesamten Führungspitze der daesh von Jagdbombern zerstört worden.

      Löschen
  20. Da ist die Börnie Truppe aber ganz schön auf Nummer sicher gegangen an einem Tag zu demonstrieren , an dem die Botschaft geschlossen hat.

    Da macht er eine Demo und keiner bekommt es mit.
    Dann rückt auch noch der Vogel in die
    Muslim- Bruderschaft ein.

    AntwortenLöschen
  21. Sind ja herzallerliebste Kommentatoren auf der muslim-bruderschaft.

    "
    31.01.2016

    As-Salamu 'alaikum wa Rahmatullahi wa Barakatuhu,

    Guten Morgen liebe Geschwister........

    Im Übrigen möchte ich die Deutsche Polizei dazu ermutigen bei den Nächsten AFD Demo doch bitte auf Frau Petry zu schießen .. gleiches Recht für alle und wenn ihr dann noch ein paar AFD Nazis erwischt auch nicht schlimm ."
    von einem gewissen Abu stoned.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum soll man denn auf Leute mit anerkanntem Asyl schiessen ?

      Ausländerfeindlich ?
      Führungskräfte der AfD sind ehemalige Asylanten.

      Löschen
  22. Wenn man schon so einsam im ummahland ist muss man das wenigstens optische aufwerten.

    "PierreVogel.de
    20 Std. ·
    ๏๐ Neuer Vortrag ๐๏
    PierreVogel.de | Dawah in einer Shisha- Bar in Berlin"

    Im Eingangsbild, das anscheinend garnicht zum video gehört, ist da eine schicke Bar mit Teppich belegtem Boden und Sitzbänken zu sehen.
    Im video ist das so eine Art Trinkhalle,
    wobei der Hintergrund im Vortrag vom Pierre da überhaupt nicht zum Raun zu passen scheint.
    Der Vortrag selbst ist ziemlicher Kasperkram,
    Demokratie wäre schlimmer als Flüchtlingskrise, Klimawandel und Weltkrieg zusammen o.ä.

    Ziemlich erbärmlich.
    Unzucht natürlich wesentlich, Sex vor der Ehe hätte Scheidungsraten nicht vermindert son Zeug.

    AntwortenLöschen
  23. Witz der ausklingenden Woche: Auf Bombenberhards Facebookseite müssen jetzt schon die streng atheistischen und religionsverachtenden RAF-Terroristen der ersten Generation (welche salafistische Dumpfbacke soll die eigentlich kennen?) in Wort und Bild für seinen völlig konfusen Ideologiemix herhalten ... und dürften sich dafür wohl gleich mehrfach im Grabe umdrehen.
    Sollte es wider erwartend doch eine Hölle geben, mit all den bösen Jungs und Mädels dieser Welt, dann warten dort auf des gemeingefährlichen Pyromanen Kauleiste sicher jetzt schon eine ganze Menge geballter Fäuste.

    Bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Verhältnis zu Witzen ist ja im Islam gespannt, warum auch immer.

      "Ein Mann ging in ein Bildergeschäft und sah ein Gemälde von Mohammed. Er wollte das Bild kaufen, und der Besitzer sagte, es koste 5000 Rial.
      "Ich gebe ihnen 3000", sagte der Kunde.
      "Nein, 5000."
      "3500."
      "5000"
      "4000", sagte der Kunde. "Das ist mein letztes Angebot."
      Genau in dem Augenblick kam ein anderer Kunde herein, fand ein Bild von Jesus Christus, das ihm gefiel, und erkundigte sich beim Verkäufer nach dem Preis.
      "5000 Rial", sagte der Verkäufer.
      "Gut", sagte der Kunde, bezahlte 5000 Rial und ging.
      Da sagte der Geschäftsinhaber zu dem ersten Kunden: "Mein Herr, sehen sie sich diesen Mann an. Er ist hereingekommen, hat ein Bild gesehen, das ihm gefiel, hat mir das Geld gegeben, das ich verlangte und ist wieder gegangen."
      Darauf sagte der erste Kunde: "Also, wenn sie Mohammed ans Kreuz schlagen können, gebe ich ihnen auch 5000 dafür!"

      Der kürzeste Islam-Witz der Welt:

      Islam ist Frieden

      Löschen
    2. Manchmal kann man Witz und Wahrheit garnicht unterscheiden.

      „Im Islam ist die Frau zwar frei, aber in erster Linie frei davon, alles entscheiden zu müssen.“

      Löschen