Mittwoch, 24. Februar 2016

Der Erol und die Juristen-Gang

So, die einen Intelligenzbefreiten habe ich durch, weswegen wir nun wieder zu den Namensgebern dieses Blogs kommen, weilt der Erol - nach einer längeren Kamera-Abstinenz - ja wieder unter dem Volke, und er haut jetzt wieder einen Schenkelklopfer nach dem anderen aus der Brotlade, auf dass das Lachen mit uns sei:



https://www.youtube.com/watch?v=ZTmswhzxQgw


3 Semester studiert hat er und schon ist er Jurist, weswegen ich mich nun auch zum Astronomen hochtiteln kann, war ich ja schon mehrmals in einem Planetarium, wobei ich allerdings noch schwanke, könnte ich ja auch ein Chirurg sein, schließlich hat man mir die Mandeln rausgefitzelt. Und meine Freunde erst, total elitär, bestehen diese ja nur aus Tierärzten (einige haben ein Wuffi), Firmenchefs (alle arbeiten zumindest in einer), sowie einen Haufen Bierbarone und Wurstfabrikanten. Ein toller Haufen, nicht wahr? Nebst all den Pitts und Jolies natürlich. Und den Holmes und Lains. Hätte ich fast vergessen.

Nun ist der Erol allerdings ein ganz ein lustiger, denkt er ja, das Recht einzig ihm gebührt, und so filmt er auch alles quer durchs Gemüsebeet, auch wenn ihm dies ausdrücklich untersagt wurde:

http://www.bild.de/regional/koeln/koeln/hassprediger-legt-sich-mit-passanten-an-44648650.bild.html

Die angebrochene Juristenlehre dürfte sich also mittlerweile in eine Leere verwandelt haben, zudem steht sein substanzloses Ego gerade vor der Implosion, weswegen ich hoffe, dass sich in seinem Freundeskreis auch ein paar Psychologen befinden. Wie? So hoch auf der Bildungsleiter ist er noch nicht mal ansatzweise vorgedrungen? Aber sicher doch, bedeutet dies ja nach seiner Definition, dass jemand in der Psychiatrie war, und davon gurken sicher einige um ihn herum. So Typen wie früher zum Beispiel der Deso, saß der ja irgendwann auch in weichem Gummi, allerdings hat der mittlerweile umgesattelt. Zum Stahlmagnaten, Mit viel Metall....in sich drin.

Guten Tag


Kommentare:

  1. trotzdem labern die Passanten auch scheiße .
    Der sagt ihr schützt Selbstmordattentäter hä wie will der Erol irgendwelche Selbstmordatttentäter schützer.
    ALso um fair zu sein was Erol da amcht mag seltsam sein aber die Passanten labern auch nur scheiße und sind eifnach Islamhasser und kennen nicht die Europäische grausame Geschichte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "kennen nicht die Europäische grausame Geschichte."
      Was geht dich die europäische Geschichte an.
      Daran ist der Islam wesentlich beteiligt , die jahrhunderte langen Kriege bis Südfrankreich und bis vor Wien.
      Da ist der Islam heftig an der Geschichte beteiligt sogar bis Indien hat der die Welt mit Krieg,Sklaverei und Unterdrückung überzogen.

      Da gibts nicht abzulenken, vielleicht noch die Indianerkriege ?

      Löschen
    2. "ALso um fair zu sein was Erol da amcht mag seltsam sein aber die Passanten labern auch nur scheiße "

      Mehr wird auch hier nicht gesagt als das Erol nur Müll redet, hast du doch gerade bestätigt.

      Wenn man was einfach unterirdisch findet was an Götter , Dschinns und anders völlig unbewiesenes Zeug , gerade zu kindisch und therapiebedürftig
      ist das weniger Hass als Mitleid.

      Löschen
    3. "ALso um fair zu sein was Erol da amcht mag seltsam"

      Er ist überhaupt nicht fair, die Koranverteiler verfälschen sogar den Islam, indem sie dauernd die Sunna mit reinbringen und nie sagen, das sie die Sunniten vertreten, nur ein Richtung der Gläubigen, welche den Koran weitgehend duch die Interpretationen dieser unseeligen Sunna ersetzt haben.
      Die mengenweise anderen Richtungen wie die Schiiten werden überhaupt nicht erwähnt.

      Ist das objektiv oder Werbung für seine eigene Sekte, nicht für den Islam an sich.

      Rein Werberkolonnen für die Sunniten.
      Dann iwrd ber ihren Erläuterungen ihr Koran, eine eigene Überstzung, als Beweis herangezogen.
      Wie kann denn "eine ungefähre Übersetzung" ein genauer Beweis sein ?
      Was it ein ungefährer Beweis wert ?
      Was ist überhaupt ein selbstreferentieler Beweis wert ?
      "Es ist wahr was im Buch steht, weil ja im Buch drinsteht"

      Ziemlich bekloppt , nicht ?
      Auch mal was hinterfragt euer Gutgläubigkeit.

      Am besten weg mit diesen Jahrmarktsschreiern und Täuschern.

      Ich bin Jurist, oh man.

      Löschen
    4. "Der sagt ihr schützt Selbstmordattentäter hä wie will der Erol irgendwelche Selbstmordatttentäter schützer."

      Indem er niemand zu einer Religion einlädt, deren Radikalisierung da öfter mal endet.
      Die ehemaligen Verbindungen von deutschen Selbstmördern zu Salafisten sind bis zum Erbrechen bekannt.

      Da werden junge Menschen geworben die nachher in den Tod geschickt werden.
      Allein kommt man ja wohl kaum auf die Idee, da muss man schon islamisch bekloppt sein.

      Löschen
    5. "und kennen nicht die Europäische grausame Geschichte."
      doch, doch, die kennen sie gut ... und haben sehr daraus gelernt, spätestens seit den Revolutionen. Das ist doch leicht zu erkennen; deswegen kommen doch so viele Moslems nach Europa. Leider sind unter denen so Idioten, die Europe erobern und wieder zurückwerfen wollen. Beutementalität eben.
      Quatsch ist es, das für Islamhass zu halten. Es ist eher der Hass auf Moslemidioten! (Ja, ja, ich weiß: es gibt auch Christenidioten .... die werden ja auch von Demokraten bekämpft!)

      Löschen
    6. Was mir noch an keinem Koranstand beantwortet werden konnte, in den Moscheen am offenen Tag auch nicht.
      Wer hat den Koran geschrieben? Allah (Sure 3,3; 4,105.113)? Der heilige Geist, d.h. der Engel Gabriel (Sure 26,192-194; 16,102; 2,97)? Die Engel (Sure 15,8)?

      Die täglich zu verrichtenden Gebete sind gemäß dem Koran 3 an der Zahl und nicht 5 (Sure 24,56-58). Wieso beten Muslime fünf Mal am Tag?

      Strafe im Fall von Ehebruch : Lebenslängliche Haft (Sure 4,15) oder 100 Peitschenhiebe (Sure 24,2)?

      Steinigen ist überhaupt nicht vogesehen.
      Sunnageschwurbel wird als einseitige Sekteninterpretation nicht akzeptiert.

      Löschen
    7. ""und kennen nicht die Europäische grausame Geschichte.""
      Wir haben aber schwer dran gearbeitet die zu überwinden.
      Islam macht weiter wie im 7 Jh.
      Klitzekleiner Unterschied der nicht Lernfähigen.

      Löschen
    8. "Quatsch ist es, das für Islamhass zu halten. Es ist eher der Hass auf Moslemidioten! "

      Völlig richtig , wie könnte man ein Buch hassen.
      Sich davorstellen und anschreien
      " Ich hasse dich, ich hasse dich..."
      Wahnsinnig beeindruckend.

      Löschen
    9. "Es ist eher der Hass auf Moslemidioten! "
      Ist es nicht eher Mitleid mit Menschen die sich der Esoterik verschrieben haben, von Astrologen über Steinenergetiker, Tigerpenispotenzgläubige,Schweinephobiker,
      Dchinnfürchtige,an 4 Jahre Schwangerschaftsgäubige des Islam (weil Mohas Geburtsdatum nicht genau bestimmt werden kann), Heuschrecken bei Vögeln Einordnende, sich Kleidende das wegen Lichtmangel Vitamin D-Mangel auftritt (leicht in Muslime Foren nachzulesen)

      Relikte einer vergangenen Zeit.
      Menschliche Dinos.

      Löschen
    10. "Die täglich zu verrichtenden Gebete sind gemäß dem Koran 3 an der Zahl und nicht 5 (Sure 24,56-58). Wieso beten Muslime fünf Mal am Tag?"

      Meist nur die Sunniten, welche den Koran mit ihrer erfindungsreichen sunna (nachweislich oft gefälscht oder im Auftrage erstellte Teile) für sich uminterpretiert haben, wie die Steinigung, welche im Koran nicht vorkommt. Ungläubige sind im Koran auch nur Juden und Christen, weiter reichte Allahs Horizont nicht, Shinto und sowas waren da ausserhalb der Wahrnehmung.
      Nicht mal Allah ist originär, das war schon der Name eines der sog. Götzen in der alten Kaaba.
      Nachzusehen, Mohammed war Analphabet ohne Bildung irgendeiner Art, da orientiert man sich an seinen Möglichkeiten.
      Gewalt ist die Argumentation einfacher Gemüter, das man gleich 300 Juden köpfen musste zeugt da von sehr viel einfachem Gemüt.
      (ist handfest islamisch überliefert)
      Es waren halt Menschen aus dem 7 Jh. aus einem Wüstenloch, was will man da erwarten.
      Die wollen halt den Rest der Menschheit auf ihren Level runterziehen um mitreden zu können.

      Löschen
    11. "kennen nicht die Europäische grausame Geschichte."

      Kennst DU die ISLAMISCHE Geschichte??? Ich, ja^^

      Löschen
    12. "Völlig richtig , wie könnte man ein Buch hassen.
      Sich davorstellen und anschreien
      " Ich hasse dich, ich hasse dich..."
      Wahnsinnig beeindruckend."

      Ich dachte, das machen nur Scientologen :-D

      Löschen
  2. Ihr solltet fair bleiben die Provokationen gehen meistens von den Passantena us sei es von islamhassern oder damals von Kurden. Die Infostände brauchen ja keinem zu gefallen aber sie fangen nicht an vorbeilaufende Passanten zu beleidigen und anzugreifen dieses pasiert on anderer Seite und wenn sich die bösen "Salafisten" dannw ehren heißt es sie hätten angefangens schon seltsam .Wie egsagt einem muss es nicht gefallen aber auch sie sowie die Zeugen Jehovas und auch Scient Hology haben in der Demokratie das recht für ihren glauben zu werben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ihr solltet fair bleiben die Provokationen gehen meistens von den Passantena us sei es von islamhassern oder damals von Kurden."

      WIeso diese Lügenbücher von Paradies, Hölle, Dhimmitum, gewünschter Unterdrückung oder Tötung aller Ungläubigen durch die Liebehaber dr Sklaverei, die sich durch Freilassung eines Sklaven sogar von Mord freikaufen können oder 4 Monate fasten, die meinen die Welt erobern zu müssen, Frauen behandeln wie unmündige Kinder zu verbreiten ist schon eine Provokation an sich.

      Ein Aufruf sich wie in der Steinzeit im wahresten Sinne des Wortes zu verhalten.

      Über weite Teile ein Krigesbuch mit genauer Aufteilung der Beute.

      Dazu wird man an den Ständen, wie oft auch von eine Myzek, offen getäuscht wie friedlich der Islam wäre.

      Kennen wir das nicht von Erol und Nagi ...

      "Wenn jemand einen Menschen tötet, es so sein soll, als hätte er die ganze Menschheit getötet; und wenn jemand einem Menschen das Leben erhält, es so sein soll, als hätte er der ganzen Menschheit das Leben erhalten."

      Na für wen gilt das, fehlt da nicht was, das das die Muslime großkotzig andern verordnet haben.

      Tatsächlich beginnt o.a. Satz mit den Worten “Deshalb haben wir den Kindern Israels verordnet, dass …”, was beim Zitieren allerdings gern weggelassen wird. Denn diese Eingangsworte belegen, an wen[1] die Ermahnung gerichtet ist — und an wen nicht, wofür man heute lebende Menschen egal welcher Herkunft oder welcher Weltanschauung nicht verantwortlich machen kann, da sie den Text nicht verfasst haben.

      Pikant liest sich der unmittelbar darauf folgende Vers, durch den das vorangegangene Gebot – allerdings nur scheinbar – aufgehoben wird, ist dort doch von Töten, von Kreuzigen sowie vom Abschlagen der Hände und Füße und von Vertreibung die Rede.

      Nicht wahr ?

      Da wird auch oft vergessen, da sich vieles was sich gut anhört nur auf Muslime bezogen ist.

      Sure al-Fath, Der Sieg ist da recht aussagekräftig wie der fundamentale Muslim über uns hier denkt.

      29
      Muḥammad ist Allahs Gesandter. Und diejenigen, die mit ihm sind, sind den Ungläubigen gegenüber hart, zueinander aber barmherzig.

      Du siehst sie sich verbeugen und niederwerfen, indem sie nach Huld von Allah und Wohlgefallen trachten.

      Ihr Merkmal steht auf ihren Gesichtern durch die Niederwerfung."

      Hättste wohl gerne was.

      Solche Anfixer für islamische Ideologie deren Mitglieder sich nachweislich zu hunderten und tausenden radikalisiert und sich für eine blösinnige totgeborene Idee hinmetzeln lassen müssen soll man frei agieren lassen.

      Get lost.

      Löschen
    2. "Zeugen Jehovas und auch Scient Hology haben in der Demokratie das recht für ihren glauben zu werben."
      Kommt immer drauf an wie man das tut und in welcher Absicht.
      Rekrutierung für aktuelle Kriege ist eine Sache für sich.
      Das militärische Gewaltpotential des Islam ist da ziemlich unschlagbar, nicht nur in Wort auch in den Taten seit 1600 Jahren zu beobachten.
      Auch heute sind in 90% der Konflikte Muslime beteiligt.
      Ausser Saudiland gibts keine urmuslimischen Länder und die Einwohner haben jedes Recht der Welt sich ihre Heimat wieder zurückzuholen.

      Löschen
    3. "Die Infostände brauchen ja keinem zu gefallen aber sie fangen nicht an vorbeilaufende Passanten zu beleidigen und anzugreifen"
      Da hast du völlig recht die Stände haben keinen Ton gesagt und sich nicht bewegt.
      Geht mehr um die Personen dahinter.

      Löschen
    4. "die Provokationen gehen meistens von den Passanten"
      Passanten sind Vorbeigehende, du meinst die Stehenbleibenden.

      Islam ist Wortklauberei jedes Verses.
      In über tausend Jahren noch uneinig was ein Vers genau meint.
      Siehe die 1 Mio. eingeschriebenen Koranstudierer der AL Akzaar in Kairo.
      Ich schliesse daraus, das bis jetzt keine konkrete Aussage über den Koran getroffen werden kann.

      Dann muss man sich das auch selbst gefallen lassen, das jedes Wort auf die Goldwaage gelegt wird.

      Wie das Kopftuch, das steht nur " Teil des Gewandes über den Kopf ziehen"
      Ist normalerweise eine Kapuze die angenäht ist. Kopftuch ist kein Teil von irgendwas.
      Die Mütze drunter schon garnicht.
      Was Erol betrifft.
      Trug Mohammed Anzüge oder müssen etwa nur Frauen in Kutten aus dem 7 Jh. rumlaufen.
      Gleichberechtigt, gleichwertig ?
      Witz, oder ?

      Löschen
    5. "aber sie fangen nicht an vorbeilaufende Passanten zu beleidigen und anzugreifen"

      Dann warst du noch nicht auf dem Claraplatz in Basel.....

      Löschen
    6. "Wie egsagt einem muss es nicht gefallen aber auch sie sowie die Zeugen Jehovas und auch Scient Hology haben in der Demokratie das recht für ihren glauben zu werben."

      Mir ist es nicht bekannt, dass aus dem Reihen der Zeugen Jehovas oder der Scientologen (die mir wirklich auch ein Graus sind!)
      Gotteskrieger ausgezogen sind.
      Bei Lies! ist mir das aber schon bekannt, und beim Siegel der Propheten auch.
      Diese salafistischen Aktionen sind Radikalisierungsschmieden.

      Wie man Salafisten angeht, ist dem Temperament überlassen - ich mag es lieber argumentativ
      (ich denke auch, dass die meisten einfach nur verführt und verblendet sind),
      kann aber jeden verstehen, der zu verstehen gibt, dass er ihre Aktion ablehnt.
      Denn Salafismus ist schlecht und schädlich
      - zuerst für die Anhänger, denen er "Islam ist die Lösung" vorgaukelt, die er in Wirklichkeit aber in die Sackgasse bringt.
      - dann für die Gesellschaft, denn durch sein Schwarz-Weiss-Denken radikalisiert er, er bringt Terroristen und Terrorsympathisanten hervor.

      Löschen
  3. "intelligenzbefreit"- na, dann lass mal hören was Du bisher geschickt versteckt hast.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "lass mal hören was Du bisher geschickt versteckt hast."
      Ich würde mal sagen die Weltformel, um Einstein nicht zu blamieren.
      Ist nur geraten aber ich spüre Indizien.

      Löschen
  4. Der Erol erinnert mich an einen rumänischen Zigeuner, der mal zu mir kam ich soll ihm als Dolmetscherin dienen. Der Typ versprach mir 800 Euro, immerhin musste ich zwei Tage mit ihm unterwegs sein. Bei Ämtern angekommen lobte er sich überall er habe Jura studiert. Er konnte das auch belegen, allerdings bei einer privaten Hochschule, wo quasi jeder studieren kann, der das nötige Kleingeld hat.

    Immerhin das Amt kam dem auf die Schliche, der Typ hatte sich aus dem Staub gemacht, habe ihn bis heute nie wieder gesehen und das Geld auch nicht. lol

    AntwortenLöschen
  5. "Wenn einer in 3 Semestern Jura schon die normale Bildung abhanden kommt, das Hochstapelei, auch noch im öffentlichen Raum höchst charakterlich fragwürdig, wenn nicht justiziabel ist,
    hat wohl ein Komilitone die Anweisenheitsuhr mitgestempelt oder miteingetragen im Buch der Anwesenheit.

    Oder ist mit Jura studiert etwa der Jura ist in der Erdgeschichte das mittlere chronostratigraphische System (bzw. Periode in der Geochronologie) des Mesozoikums vor etwa 201,3 Millionen Jahren
    gemeint und garnicht Juristerei.

    Geht aus der Behauptung ich habe Jura studiert nicht so genau hervor.

    AntwortenLöschen
  6. Also ich finde das bashing gegen Erol Selmani jetzt aber im hohen Maße unfair. Immerhin hat er ja offensichtlich Jura studiert (wenigstens ein bisschen). Und außerdem ist ein Projektmanager und CEO, damit hat er dann auch gefälligst einen gewissen Respekt verdient. Er war (laut eigener Aussage) erfolgreich im Vertrieb von Telekommunikationsprodukten aktiv (zuletzt beim Handel mit "gebrauchten" I-Phones). Und - last but not least - handelt es sich beim führenden Street-Dawa-Aktivisten in Deutschland (seit Abou Nagies Verurteilung dürfen wir ihn wohl getrost als solchen betrachten) um einen hochmotivierten und stets bemühten Privatermittler, der die wahre Identität vom Blog-Betreiber (alias) Georg Elser als Siegrid/Iris Jachmann geknackt hat! Merkwürdigerweise hat er diese Spur bis heute nicht weiter verfolgt, was mich jetzt an dieser Stelle tatsächlich doch ein wenig irritiert ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Absolut richtig was du schreibst! Wir sind mit unserem kleinen Geist einfach nicht in der Lage die vielen Talente des Erol zu erfasen.

      Es ist total unfair, dass wir nicht zu würdigen wissen, was er alles tolles für uns macht.

      Erol hat mir erst so richtig klar gemacht, dass ich ein Islamhasser bin. Das wusste ich bis dahin noch gar nicht.

      Auch das ich in die Hölle (wo oder was auch immer das ist) kommen werde war mir nicht bekannt.

      Er verteilt großzügige Spenden an die Mitbürger, allerdings nur in Form eines gedruckten Buches dessen Autor ein gewisser Mohamed oder so ähnlich sein soll.

      Und ja, eine direkter Nachfahre von Sherlock Holmes ist er auch.

      Ein Tausendsassa!

      Und wir haben nichts besseres zu tun als die bösen unfairen Angriffe auf ihn wegzulachen.

      Also wenn das mal nicht gemein ist.

      Löschen
    2. Die Karriere als coach von Motivationsseminaren für Standbesatzungen der franchising Tochter des britischen Mutterunternehmens nicht zu vergessen.

      Nagie hat da eine andere Lizenz erworben, deswegen müssen die andere Aufmachungen haben.
      Führen aber beide an die Muttergesellschaft ab.
      Ähnlich wie Mc Dodo funktioniert , müssen auch immer eine gewisse Anzahl an Vertriebsprodukten bereitstellen.
      Praktisch islamischer Fastfood mit Wiedererkennungswert der Stände, Nagie ist da der Burgie.
      Ein Geschäftsmodell wie die kath. Kirche, auch genormt bis in die letzte Kerze.

      Löschen
    3. Wenn nach der Islamwerber truppe geht,
      hier ein paar Wunschbilder an die man sich gewöhnen sollte :-)

      http://www.dailymail.co.uk/news/article-3352296/The-Queen-hijab-Duran-Duran-Koran-Koran-camels-streets-Islamic-State-London-British-wits-create-Trumpfacts-tycoon-s-dangerous-comments-Radical-UK.html

      Löschen
    4. Und dann sind da ja noch Erol's selbsterfundene Märchen, mit denen er nur so um sich wirft, wo z.B. die super bösen Kuffar angeblich einen von Erol's Nachwuchsterroristen niedergeschlagen haben sollen, was sich jedoch kurz nach diesem Märchen auch nur als ein weiteres Lügenmärchen von Erol bewiesen hat.

      Ja ja der Erol. Der Erol ist doch nur ein unglaubwürdiger Märchenonkel von denen, die dem verlogenen Haufen des Salafismus nur solsnge die Stange halten, wie der von ihnen abgesegnet Geldregen in ihre eigene aufgehaltene Taschen fließt.

      Löschen
    5. "Und dann sind da ja noch Erol's selbsterfundene Märchen,"
      Schon die Titel der Plakate sind false flag.
      " Der edle Koran"

      Der Koran darf nach Übereinstimmung der Gelehrten nur als "edel" bezeichnet werden, wenn er im arabischen Original vorliegt.
      Nicht in einer mehr oder weniger guten ungefähren Übersetzung, dann ist nur noch weniger edel, wie Kalk in der Wasserleitung.
      Aber was interessiert was wenn die Spendenbüchse klingelt und die Neubschwestern mit Minderwertigem Lesematerial überzeugt werden können.
      Für Analphabeten gibts bestimmt Allah comics.

      Löschen
  7. Damits mit den Islamis nicht langweilig wird.

    Die ersten fanzösischen Kampfjets sind in Libyen eingetroffen.

    AntwortenLöschen
  8. Oha! - Erol hat schon mal Handies vertickt ... der Handy-CEO
    Und noch etwas: "Merkwürdigerweise hat er diese Spur bis heute nicht weiter verfolgt, was mich jetzt an dieser Stelle tatsächlich doch ein wenig irritiert ..."
    dann kannst Du spätestens jetzt erkennen, was für ein Großmaul der Erol ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Oha! - Erol hat schon mal Handies vertickt ... der Handy-CEO"
      Gab da mal eine Weisheit
      " Wer nichts wird , wird Wirt. Wer das auch nicht kann geht zur Bundeswehr"

      Da das recht anstrengend, da muss man wirklich was lernen und sich körperlich anstrengen, nicht nur so Kurzcamps wo man nur lernt, das man in ein Gewehr nicht reinbeissen darf, wird man heute lieber Islamist.

      Da muss man die Flinte nur um die Ecke halten und das Magazin leerfeuern.

      Löschen
  9. Weiis garnicht was die EU und Merkel auf den Balkanländer eindreschen.

    Was aus der Konferenz da rausgekommen ist.
    "Maßnahmenpaket der Balkan-Konferenz

    Demnach wollen die Länder nur noch schutzbedürftige Personen aufnehmen. "

    Sollte das nicht immer so sein ?
    Immerhin werden die ganzen Querelen wo bis jetzt nichts rausgekommen ist auf den recht armen Ländern des Balkan abgeladen die da nur als Manövriermasse benutzt werden, manche sind nicht mal in der EU, da will auch gleich mitbestimmt werden über Entwicklungshilfeerpressung.

    AntwortenLöschen
  10. Erol Selmani +Co und besonders alle islamischen Kinder hätten mal viel mehr von dem verstorbenen Peter Lustig sehen sollen.
    Der konnte sehr anschaulich viele Sachen der Welt erklären welche einer islamischen Erziehung völlig fremd sind wo schon ein Wasserfarbenmalkasten Teufelswerk ist und Hunde die kaum von einer Ratte zu unterscheiden sind, Engel vertreiben können die sonst in die Schlacht ziehen.
    Da sollten die Syrer mal kleine Hund mitführen, dann wäre ein Teil der Gegner schonmal eliminiert,
    Vorzugsweise schwarze.
    Wie auch immer, wer sein Schicksal beklagt
    [42:30]
    Und was euch an Unglück treffen mag, es erfolgt auf Grund dessen, was eure Hände gewirkt haben. Und Er vergibt vieles.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Erol Selmani +Co und besonders alle islamischen Kinder hätten mal viel mehr von dem verstorbenen Peter Lustig sehen sollen."

      Ja, schade,
      dass so viele junge Leute von dieser falschen Lehre verführt werden,
      dass so viele Kinder in dieser falschen Lehre aufwachsen müssen.

      https://www.youtube.com/watch?v=kOtLbYY_NDI

      Auf Youtube können Videos mit Peter Lustig nachgescahut werden.

      Löschen
  11. Glücklicherweise hat sich die Offensive der vereineten "moderaten" Opposition und der IS bei der Aleppo Versorgungsroute als Desaster in dem für sie völlig ungeeigneten Terrain, da kann man sich nicht hinter Zivilisten und deren Häuser verstecken als
    kompletes dezimierendes Desaster für die Islamisten herausgestellt.
    Ob man jetzt für Syrer ist oder nicht, weg ist weg.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Desaster? Was hast du denn da für Medien konsumiert? Anscheinend wurden wir beide völlig entgegengesetzt unterrichtet. Ich bin zwar nicht für die Terroristen, doch finde ich es gut, dass über 200 Regime-Verbrecher exekutiert wurden.

      Löschen
  12. Der Erol hat studiert?

    ● Ja hat er!

    Als was und wann hat er denn studiert?

    ● Als Hilfsschüler zwischen dem Jura- und dem Steinzeitalter!

    Und was macht der Erol heute?

    ● Er versucht heute immer noch mühevoll und unter Vorbehalt den Sinn eines Studiums zu studieren!

    AntwortenLöschen
  13. Der feine Herr Erol Selmani hätte mal besser, anstatt immer nur große Reden zu schwingen, die Islamwissenschaft studieren sollen. Dann würde er sich durch seine Angeberei kaum als etwas bezeichnen [[Jurist]], was er in Wirklichkeit noch nicht einmal im Entferntesten sein kann.

    Sein ständiger Hang zur Selbstüberschätzung lässt ihn fern von jeder Art auch nur eines Juristen stehen, der noch weiß was es bedeutet wenn man sein eigenes Studium bis zur Vollendung geführt hat.

    Erol ist kein Jurist und er wird auch niemals ein solcher werden können, denn er ist nun mal nur ein selbstverliebter Märchenerzähler, der in seinen wirren Fantastereien gefangen ist.

    AntwortenLöschen
  14. Ich dachte immer das die Salafis keine fremden Frauen angucken dürfen. Scheint den Lüstling Erol aber nicht wirklich zu interessieren. Und dann diese Komödie mit der Kamera!!! Der Erol liefert wirklich eine Schote nach der anderen ab, dieses unförmige Weichei! Ohne ihre Kameras wären diese Aufschneider sowieso nur als Straßenteer für eine stillgelegte Sackgasse zu gebrauchen. Aber sonst, da muss dieser Erol ganz fürchterlich aufpassen, das ihm eines Tages nicht mal jemand die bärtige Fassade ganz grob gesandstrahlt habend wird. Und gegen Erols Behauptung dass er ein Jurist sei, da kann ich nur dreimal so richtig laut einen stinki Furz um Erol im Kreis herum fahren lassen.



    AntwortenLöschen
  15. "Wissen Sie eigentlich, dass Sie hier mit einem Juristen reden?!" Hahahahaha ich schmeiß mich weg!! Der ist genauso wenig Jurist, wie ich Buddha. Wie er ihr einfach frech ins Gesicht lügt. Ohne Worte der Erol. Und ist die Tatsache, dass "alle seine Freunde Strafverteidiger sind" wirklich etwas womit man sich so rühmen kann?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "alle seine Freunde Strafverteidiger sind"
      irgendwann kann er die Freunde gebrauchen, quasi als "Backup"

      Löschen
    2. ""alle seine Freunde Strafverteidiger sind" "

      Wie oft war er denn schon eingeknastet oder vor Gericht, das er die kennengelernt hat.

      Löschen
  16. "Sein ständiger Hang zur Selbstüberschätzung...."
    auch das wird ja schon im Koran gelehrt

    AntwortenLöschen
  17. Erol Selmani hat das Jura-Studium nicht beendet.
    Erol Selmani ist Salafist geworden.
    Was war zuerst?

    1. Hat er das Studium abgebrochen, weil er Salafist geworden ist? War damit das irdische Diplom wertlos geworden für ihn, hatte er keine Zeit mehr für eitlen Zeitvertreib durch Studieren?
    2. Oder hat er das Studium nicht geschafft und ist dann, um sich zu trösten, Salafist geworden? Hat es ihm gefallen, sich zu sagen: das Studium hat sowieso keinen bleibenden Wert, ich arbeite jetzt "für Allah", und schare Brüder um mich, die dasselbe wollen.
    3. Es gibt noch eine dritte, perfide Möglichkeit: Erol hat gesehen, dass er es in Salafistenkreisen schnell
    (schneller als mit einem langwierigen schwierigen Studium)
    zu Ruhm und Erfolg bringen kann, dass er dafür nicht viel können muss außer Angeben.
    (dass er in der islamistischen Sackgasse landen wird/gelandet ist mitsamt seinen Mannen, sieht er wohl nicht)

    Wie dem auch sei: er hat das Studium nicht beendet, und jetzt schart er junge Leute um sich, die auch nicht recht ankommen sind in der Gesellschaft.
    Die kleinen Tricksereien tragen zur Unterhaltung der Truppe bei,
    Andere Auszutricksen macht, dass sie sich als verschworene Gemeinschaft fühlen.

    Es sieht so aus, dass sie nichts Besseres zu tun finden können.
    Warum ist der islamistische Humbug attraktiv für diese jungen Leute?
    Wo sind die besseren Angebote?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Wie dem auch sei: er hat das Studium nicht beendet, "

      Stimmt das so ?
      Er soll ja immerhin wenige Semester studiert haben.
      Manche Überflieger schaffen den Gesamtstoff für Normalvolk wesentlich schneller.
      Man soll ja nicht vorschnell urteilen.
      Er hat das Studium doch beendet schon nach dem 3 Semester oder so.

      Löschen
  18. Jurist oder "Jurist sein" ist keine geschützte Berufsbezeichnung, deshalb kann er durchaus Jurist sein, auch ohne Jura studiert zu haben.

    AntwortenLöschen
  19. Jou; ich bin der Kaiser von China; ist auch nicht so ein geschützter Begriff

    AntwortenLöschen