Mittwoch, 10. Februar 2016

Wer einmal hetzt, dem glaubt man nicht....




Ja, das Jammern ist groß beim Vogel Pierre, will er ja endlich als "Friedensaktivist" wahrgenommen werden, was ihm diese verlogene Kuffarpresse (bitte nicht verwechseln mit dem Slogan Lügenpresse, sind dessen Benutzer ja die anderen Deppen) allerdings verwehrt, jedoch sind es nicht die alleine, die keinen Zentimeter an den bekaftanten Saulus-Paulus glauben, widerspricht er sich dank seinem dauerschwätzenden  Plappermäulchen ja sogar selber:




Wer also einmal stiehlt, dem glaubt man nicht, und dies muss dann folgerichtig auch für Extremisten gelten, kann man nach Osama Bin Laden-Totengebet und Isis-Flaschen-Gejauchze ja auch dem selbsternannten Prediger kein Wort mehr als Wahrheit abnehmen, weswegen er auch für immer bleibt, was er ist: Ein Lügner, der Terroristen das Händchen hält. Tja, so ist das eben mit der Scharia, kann die ja furchtbar auf einen selber zurückfallen, was zwar in diesem Fall nicht den Verlust der Hand, aber immerhin den der Glaubwürdigkeit bedeutet. Auch wenn man noch soviel Kreide frisst, bleibt ein Hetzer ja eben ein Hetzer. Bis in alle Ewigkeit. Amen. Oder so.

Guten Tag




Kommentare:

  1. Wäre schon blöd mit der Scharia, denn dann könnten wohl so einige derer die an den Lies Ständen stehen den Koran gar nicht mehr selbst überreichen. Wie heißt es so schön: Keine Arme keine Keks... äh, Korane. ;-)

    Was passiert eigentlich mit religionskonform abgetrennten Gliedmaßen? Können die als Halal-Tierfutter verkauft werden oder wie sieht es da mit der Umweltgerechten Entsorgung aus? Wie steht das Veterinäramt eigentlich dazu?

    Ich verstehe die Logik am Ende des Tages sowieso nicht.
    Ich dachte immer 5 mal am Tag beten reinigt von allen Sünden. Wird der Diebstahl erst nach dem Gebet erkannt ist also Hand abhacken nicht mehr drin?
    Darf bis zur Ausführung der Strafe nicht mehr gebetet werden?
    Gibt es Schnellgerichte die an jeder Ecke stehen und zur Tat schreiten, damit man ja keinen potentiellen Regelbruch begehen kann? Ein Vorschlag: Hauptbahnhof Köln, da gibts dann immer was zu tun. Darf ein Moslem den Islam mehrfach annehmen? Also so quasi nach jeder Sünde?

    Ist Reue also am Ende nur eine Floskel ohne Wert?

    So viele Fragen, deren Antwort mich am Ende aber doch nicht interessiert. Mit kranker und verlogener (Un)Logik muss man sich nicht beschäftigen.

    Unglaublich , dass auf die Dummschwätzerei der Nagies, Vogels und Co. immer noch genügend Deppen reinfallen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gliedmaßen werden den Angehörigen gegeben, die sie dann meist verbrennen und danach die Asche entsorgen.

      Löschen
    2. "Unglaublich , dass auf die Dummschwätzerei der Nagies, Vogels und Co. immer noch genügend Deppen reinfallen."

      Und doch gibt es sie, die wahren Deppen. Sie haben nämlich dann, nachdem sie sich und leider auch den Unschuldigen Leid zugefügt haben, nicht mehr die Möglichkeit, über ihr zerdeppertes Leben und über die dadurch erfreuten Idioten nachzudenken!

      Löschen
    3. "Was passiert eigentlich mit religionskonform abgetrennten Gliedmaßen?"
      Die gsammelten zarten Vorhäute der kleinen Kinder kommen als Eiweiss in die Suppe, traditonell, es waren karge Zeiten damals als dieser Schweinkram entstand.
      Die Schamlippen und Kliterien der Frauen weiss ich jetzt nicht, Ragout ?

      Löschen
    4. "Gliedmaßen werden den Angehörigen gegeben,"
      Na dann könne sie ja ein letztes Mal die Hand drücken.
      Bei dem wechselseitigen Abhacken der Gliedmassen wäre noch ein Pediküre möglich, das die Füßchen schick ins Paradies kommen.
      Nehme mal an das die Gleidmassen dann bei Allah auf den Eigentümer warten.
      Was für eine perverse Ideologie.

      Löschen
    5. Assad ist ja nur Terrorist für Terroristen, im Ausland sind da keine Aktionen bekannt, von Al Quaida zehntausend, von IS etliche.

      Löschen
    6. 15:14 jepp! Mit dem Wort "Terrorist" können unsere lieben Herzeleinchens nicht umgehen^^

      Löschen
    7. "Ich verstehe die Logik am Ende des Tages sowieso nicht.
      Ich dachte immer 5 mal am Tag beten reinigt von allen Sünden. Wird der Diebstahl erst nach dem Gebet erkannt ist also Hand abhacken nicht mehr drin?"
      Völlig exakt nach den Vorschriften zu beten ist so gut wie unmöglich, en falscher Handgriff beim Waschen vorher und alles nichtig.
      Nix Sünden weg.
      Hochwasserhose etwas zu lang, Bart nicht wild genug, alles umsonst.

      Löschen
  2. Auf den Punkt gebracht. Danke Georg!

    Es ist übrigens völlig unerheblich ob sich der Vogel-Pierre nun am Nusra-Befürworter Falk oder an dem IS-getreuen Admin von DawaPics orientiert. Sharia und Abschaffung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung wollen beide.

    gez. Großer Kommentator

    AntwortenLöschen
  3. dieses Fotot unten sagt doch keien Symohatie für den Is aus viele Leute hätten sich auch ein Witz daraus gemacht wenn auf einem Softgetränk Gay stände das hieße doch nicht das sie Schwul wären das ja der Größte Quatsch ne HAlt der Zweitgrößte der größte ist dr ISIS Finger.
    Fast alle Prediger haben gegen den IS gesprochen wann sprecht ihr gegen Trump ,Le Pen und Konsorten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin weder Franzose, noch Amerikaner, und doch sei Dir - da Du sooft schon danach verlangt hast - meine Meinung zu den beiden kundgetan: Ich mag sie nicht. Keinen Zentimeter. Den fönwelligen Blondel aus Holland übrigens auch nicht.

      Löschen
    2. Na und? Selbst wenn er es nur als (schlechten) Scherz verstanden haben will, grundsätzlich verfolgt er und die praktizierende Salafisten-Umma doch das gleiche Ziel: Die Abschaffung unserer Demomkratie, die Errichtung eines Gottesstaates mit Einführung der Scharia und die Beseitigung aller Anders- und erst recht aller Nichtgläubigen. Der feiste Laienprediger kann noch so viel Kreide fressen und sehr gegen die "Khawarij" wettern, mit seiner Rechtfertigung der Scharia hat er sich doch sowieso schon als unerträglicher Extremist geoutet.

      Löschen
    3. Die Scharia besteht nur in einem sehr kleinen Teil aus Körperstrafen. Die Scharia umfasst alles aus Koran und Sunna, zum Beispiel das Gebet.

      Man sollte, wenn man exakter formulieren möchte, von Körperstrafen bzw. Hudud (islamischer Ausdruck dafür) sprechen und sie nicht mit der Scharia insgesamt gleichsetzen, denn sie sind ja nur ein winziger Bruchstück davon. Ansonsten könnte es sein, dass dein Gegenüber merkt, dass du so gar keine Ahnung vom Thema hast und trotzdem mitreden möchtest.

      Löschen
    4. Anonym10. Februar 2016 um 05:05

      "dieses Fotot unten sagt doch keien Symohatie für den Is aus viele Leute hätten sich auch ein Witz daraus gemacht"

      Hast du noch genug Alkohol von gestern intus, oder säufst du schon wieder, oder noch immer?

      Löschen
    5. "wann sprecht ihr gegen Trump ,Le Pen und Konsorten."
      Mal eins beim anderen lassen, inso einen spezialblock kann auch nicht gleich der saure Regen in Südamerika abgehandelt werden.
      Warum hast du denn dann die russischen Techten nicht angesprochen, einseitig, auf einem Auge blind ?
      Also erst mal den eigenen Anforderungen gerecht werden, den Rechtsblock der Chinesen und in Togo..... bitte dann auch gleich mit erwähnen.

      Löschen
    6. "Fast alle Prediger haben gegen den IS gesprochen wann sprecht ihr gegen Trump ,Le Pen und Konsorten."

      Warum, haben die doch auch nicht. Oder ist der IS rechtsextrem auch noch.
      Die folgen doch wörtlich dem Koran, der Logik nach war Mohammed dann rechtsextrem ?
      Sind ja völlig neue Erkenntnisse, wer waren denn die extrem Linken in Mekka ?

      Löschen
    7. "Fast alle Prediger haben gegen den IS gesprochen wann sprecht ihr gegen Trump ,Le Pen und Konsorten."

      Erst dann wenn Ihr damit aufhört eure Scharia nach uns hin zu befördern und erst dann, wenn bei euch die Gleichheit der Frauen mit eurem Dasein die selbe Stufe teilt, wo die Vollverschleierung der Frauen dann zur Vergangenheit gehört, erst dann dürft Ihr zaghaft damit anfangen, eure Forderungen an uns zu stellen.

      Löschen
    8. "Fast alle Prediger haben gegen den IS gesprochen "
      Bischen zu einfach, kommt drauf an wie sie gegen den IS sprechen, im Prinzip nur gegen ein paar Exzesse, zB das alle anderen als Ungläubige deklariert werden.
      Grundsätzlich geht ja auch nicht, wenn man selbst einen islamistischen Staat einer Schariadiktaur verfolgt.
      Welcher hat sich dagegen ausgesprochen ?
      Kennt einer einen.

      Löschen
    9. "Fast alle Prediger haben gegen den IS gesprochen"
      Sunnitische oder schiitische,,
      haben sich sunnitische Prediger auch lobend über Schiiten geäußert ?
      Die Einzigen die überhaupt die Hals aufmachen sind doch Sunniten, oder ?

      Löschen
    10. ""Fast alle Prediger haben gegen den IS gesprochen wann sprecht ihr gegen Trump ,Le Pen und Konsorten.""

      Sobald die Prediger mit dem IS insgesamt Vergangenheit sind.
      Schliesslich geht man nach Prioritäten vor.
      Die Übelsten zuerst.

      Löschen
    11. "haben sich sunnitische Prediger auch lobend über Schiiten geäußert ?"
      Sind die Schiiten die welche alle rigorosen Sunniten und IS gemeinsam ausrotten wollen ?
      Wie die syrische "Opposition" der Saudis, welche die reihenweise umbringen ?

      Löschen
    12. "Man sollte, wenn man exakter formulieren möchte, von Körperstrafen bzw. Hudud (islamischer Ausdruck dafür) sprechen und sie nicht mit der Scharia insgesamt gleichsetzen, denn sie sind ja nur ein winziger Bruchstück davon. Ansonsten könnte es sein, dass dein Gegenüber merkt, dass du so gar keine Ahnung vom Thema hast und trotzdem mitreden möchtest."
      Selbst geoutet, das ist der einzige Teil der Scharia der aus dem Koran stammt, der Rest ist Bestandteil der willkürlichen Scharia die nirgends festgelegt ist , sondern nach der willkürlichen Sunna, die nur von den Sunniten beachtet wir, über all nach Gutsherrenart von den örtlichen Gelehrten ausgelegt und benutzt wird.
      Sch in die Hadd Strafen wie Amputationen gehenen von Fingerspitze bis Unterarm, also prahl nicht rum.
      Steinigung steht nicht mal im Koran, Kopftuch auch nicht.
      Was ist mit der Scharia für Dschinns, welche mit gleichwertig mit den Menschen gschaffen wurden und immer schamhaft verschwiegen werden, das man nicht ganz so dämlich aussieht. Der Benachteiligung der Frau vor Gericht usw.
      Also erzähl keinen Scheiss.

      Löschen
    13. Jahrelang hörte man nur Siegesmeldungen wie man die Syrer vor sich hertrieb, auf einmal sind am Absaufen die Zivilisten entdeckt worden.
      Immer die gleichen Schemata.
      Wie langweilig und durchschaubar.
      Wenn die so am Herzen lägen, einfach aufgeben und Ruhe.

      Löschen
    14. "Ansonsten könnte es sein, dass dein Gegenüber merkt, dass du so gar keine Ahnung vom Thema hast und trotzdem mitreden möchtest."

      Dann müsste auch mal anmerken , das vom Rest der Scharia garnichts im Koran steht.
      Reine örtliche Willkür aus bis zu 12 verschiedenen Rechtsschulen.
      Also Schrott, kann sich keiner nach richten.
      Wie "der Islam" der so in 150 verschiedenen Auslegungen existiert.

      Löschen
    15. "viele Leute hätten sich auch ein Witz"-ich denke nicht, denn mit sowas ist definitiv nicht zu spaßen!

      "Die Scharia besteht nur in einem sehr kleinen Teil aus Körperstrafen. Die Scharia umfasst alles aus Koran und Sunna, zum Beispiel das Gebet."

      theoretisch mögst du Recht haben. Das Problem allerdings ist, dass alles in der Scharia zwanghaft eingehalten werden muss, ansonsten drohen mindestens Schläge. Und da fängt es schon mal an, dass das islamische Gesetz nicht mit unserem vereinbar ist!

      "Fast alle Prediger haben gegen den IS gesprochen wann sprecht ihr gegen Trump ,Le Pen und Konsorten." das ist etwas zu weit emporgeholt, findest du nicht??? Erstens legt keine der von dir genannten Personen Bomben, keine bildet Sprengstoffattentäter aus oder ruft "Tod den anderen", sowie der IS das tut! Zweitens, werden diese drei sehr wohl in den Medien kritisiert, du musst nur lesen^^

      Mit deiner Mentalität hast du dich komplett diskreditiert und zeigst mal wieder auf wessen Seite du wirklich stehst :-)

      Löschen
    16. @Anonym 10. Februar 2016 um 10:35
      Na toll, nach deiner Argumentation sollte man also islamischer Rechtsgelehrter sein, um zu beurteilen dass die Köperstrafen (von mir aus auch Hudud) widerlich, ekelerregend, blutrünstig und somit schlichtweg verfassungsfeindlich sind. Warum gehst du "Brain" nicht auf diese Tatsache ein? Wenn diese "Hudud" nur einen kleinen Teil der Scharia ausmachen, warum streicht ihr sie nicht einfach heraus? WEIL IHR DAMIT NÄMLICH DIE SCHARIA AN SICH IN FRAGE STELLEN WÜRDET!

      Wer vorgibt an Gott zu glauben und sich ihm zu UNTERWERFEN(!) ist entweder ein Depp oder ein perfider Unterdrücker, denn das ist der einzige Grund dafür, Menschen zum "Glauben" zu (ver-)führen:

      http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/die-angst-vor-goettlicher-strafe-beguenstigte-expansion-frueher-kulturen-a-1076614.html

      Löschen
    17. "Na toll, nach deiner Argumentation sollte man also islamischer Rechtsgelehrter sein, um zu beurteilen dass die Köperstrafen (von mir aus auch Hudud) widerlich, ekelerregend, blutrünstig und somit schlichtweg verfassungsfeindlich sind. "

      genau. Das kann mit dem gesunden Menschenverstand beurteilt werden, und an dem mangelt es anscheinend dem obigen Kommentator.

      Löschen
  4. Nun, ich bin Jemand der immer gerne verzeiht und dann das, was gestern gesagt wurde, vergangen sein lässt.
    Ich bin zufrieden, wenn Pierre Vogel sich so eindeutig von IS distanziert.
    Er hat meine volle Zustimmung:
    HALTET EUCH VOM IS UND SEINEN UNISLAMISCHEN TATEN FERN!


    Allerdings hege ich den Verdacht, dass es sich um eine Platitüde zur Verschleierung eines viel brisanteren Themas handelt.

    Ich würde gern von Pierre Vogel erfahren, wie er es mit AlQAIDA hält. ???

    Bekanntlich sind die Gruppen der Islamischen Front, die er bisher favorisiert hat, drauf und dran
    das schon bestehende strategische Bündnis mit JabhatNusra,
    welches der offizielle Ableger von ALQAIDA in Syrien ist,
    zu einer VEREINIGUNG auszubauen.

    Befürwortet Pierre Vogel diesen Zusammenschluss?
    Bedeutet "Haltet Euch von IS fern!"
    soviel wie "Unterstützt ALQAIDA!" ???

    Das wäre HEUTE interessant zu erfahren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ich würde gern von Pierre Vogel erfahren, wie er es mit AlQAIDA hält"- ganz einfach: er wollte ein Gebet in der Öffentlichkeit halten für den verstorbenen Bin Laden und er liebt Adidas. Aus welchem Grund er das macht? Lass mal deiner Phantasie den freien Lauf ;-)

      Löschen
  5. Pierre Vogel: "Wartet mal ab was morgen ... in der Bild steht"

    Ich empfehle BILD folgende Schlagzeile:
    ---Pierre Vogel sagt:
    "Haltet Euch vom IS und seinen unislamischen Taten fern!"
    Meint er damit:
    "Haltet Euch an ALQAIDA und ihre islamischen Taten!"? --

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ---Pierre Vogel sagt:
      "Haltet Euch vom IS und seinen unislamischen Taten fern!"

      Seit wann sind denn die (Un)Taten des IS unislamisch? Ich dachte der IS lebt den Islam so wie es der Koran von den Muslimen verlangt. Dann müsste der Koran doch nach den Worten von Pierre Vogel ziemlich unislamisch sein und Pierre Vogel somit zu den Kuffar gehören.

      Löschen
    2. ""Haltet Euch vom IS und seinen unislamischen Taten fern!" "

      Die gibts auch (welche sind eigentlich gemeint, sagt da keiner ), einige, die massenhaft anderen sind ok ?

      Wie man nach Koran drauf kommt Homosexuelle vom Hochhaus zu schmeissen ist ein Rätsel.
      Da ist ja das Auge um Auge Prinzip des Islam,
      jemand zu erschiessen, der jemand erschossen hat ist ja nachvollziehbar.
      Jemanden der mit einem Gewehr geschossen hat vor ein Panzergeschützrohr zu stellen ist dann aber reichlich übertrieben.
      Mit Kanonen auf Spatzen, sagt man hier für Spinner.

      Löschen
    3. "Pierre Vogel somit zu den Kuffar gehören."
      Tur er ja eigentlich auch, Teile einer Familie sind ja ungläubig, müsste er entweder töten , zum Islam zwingen oder spezielle Kopfsteuer erheben. (versklaven geht auch)
      Wäre aber schlecht fürs Geschäft, das geht vor.

      Löschen
    4. ""Haltet Euch vom IS und seinen unislamischen Taten fern!"
      Meint er damit:
      "Haltet Euch an ALQAIDA und ihre islamischen Taten!"? --"

      Und wo sind die groß unterschiedlich ?
      Ein Brandbeschleuniger war die Massakrierung von 120 Polizeischülern durch die Muslimbrüder, auch die Väter der Hamas, in Aleppo am Anfang.
      Das hatte mit den friedlichen Demos in Süden in Daraa nichts mehr zu tun, die machten dauernd Aufstände, schon vorher.

      Löschen
    5. "Wie man nach Koran drauf kommt Homosexuelle vom Hochhaus zu schmeissen ist ein Rätsel."

      Ganz einfach! Laut Scharia müssen Homosexuelle von Felsklippen heruntergeworfen werden. Hochhäuser simulieren diese...............

      Löschen
    6. "Haltet Euch vom IS und seinen unislamischen Taten fern!" ----
      Aha, das hat also nichts mit dem Islam zu tun (?) Auch hier der subtile Versuch, den (real existierenden) Islam schön zu reden.

      Löschen
    7. ""Haltet Euch vom IS und seinen unislamischen Taten fern!" ----
      Aha, das hat also nichts mit dem Islam zu tun (?) Auch hier der subtile Versuch, den (real existierenden) Islam schön zu reden."

      Die Frage ist, ob sich Pierre Vogel die Strategie von AlQaida gut heißt:
      AlQaida lehnt Methoden wie von IS ab,
      deshalb, weil sie die Bürger, die es eigentlich zu gewinnen gilt, abstossen.
      Deshalb verfolgen sie die Methode, die Scharia allmählich, graduell, in verträglichen Dosen, einzuführen.
      So etwa: die Schraube langsam anziehen ...

      Würde Pierre Vogel dieses Verhalten/diese Strategie als "islamisch" bezeichnen?

      Ich erwarte seine Stellungnahme.

      Löschen
  6. Naja die Nusra Front ist nunmal mit fast allen Rebellen- Gruppen in einer Koalition und viele davon werden vom Westen unterstützt. Für euch ist bestimtmejde Gruppe die Sharia nicht ablehnt eine Terrorgruppe aber das muss letzendlich das Syrische Volk entscheiden . Ich meine Assad und der IS und nun Russland sind die Fluchtursache die ISlamsiche Front die freie Syrische Armee und co. haben auch Islamistische züge jedoch ist Syrien auch ein Islamsiches Land es ist daher nicht verwunderlich wir dürfen hier nicht mit Westlichen Maßstäben denken man muss auch mit den Islamisten und auch mit Russland verhandeln der IS und Assad jedoch sind Untragbar weil sie schon zuviel Blut vergossen haben .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "IS und Assad jedoch sind Untragbar weil sie schon zuviel Blut vergossen haben ."
      Nach jedem Recht haben die Islamisten versucht einen völkerrechtlichen Staat zu übernehmen und sind nach keiner Definition legale Banden.
      Das ein Staat sich wehrt ist völlig normal.
      Dafür das der seine Leute umbringt ist der aber ziemlich erfolgreich gegen die ausländischen Söldnerhorden aller Länder.

      Über Syrien sollten doch wohl die Syrer entscheiden, Syrien ist im übrigen kein islamisches Land, lies die Verfassung.
      Das einzige Land der Region wo alle Ethnien und Religionen unter einem Dach leben konnten.

      ABer manche sind von Haus aus unverträglich , wie ein absoluter Kenner sagt,der die Muslime aus einem Land vertreiben hat, daraus entstand Pakistan.
      " ... "Während Hindus, Sikhs, Christen, Parse und Juden gemeinsam mit einigen Millionen Anhängern aniministischer Religionen, alle miteinander in relativer Harmonie koexistieren konnten, gab es eine Religion, die keine Kompromisse schließen konnte und abseits stand vom Rest: der Islam" ...
      Mahatma Gandhi"
      Dann schaue man sich die Entwicklung von Pakistan und Indien an. Welten.

      oder noch einer, der die Türkei aus dem Mittelalter geführt hat

      Kemal Atatürk
      " “Seit über fünf Jahrhunderten haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs und die unsinnigen Auslegungen von Generationen schmutziger und unwissender Pfaffen in der Türkei (bzw. Osmanisches Reich) sämtliche Einzelheiten des Zivil- und Strafrechts festgelegt.

      Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten im Leben eines jeden Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, den Schnitt seiner Kleidung, was er in der Schule lernt, seine Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken.

      Der Islam die absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen (gemeint ist der islamische Prophet Mohammed), ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Er ist nichts anderes als eine entwürdigende und tote Sache.”"

      Hat sich überall erwiesen, das der Mann genau richtig lag, von dem Aufschwung profitierte Erdogan, der ihn gerade wieder einstampft.



      Löschen
    2. "Naja die Nusra Front ist nunmal mit fast allen Rebellen- Gruppen in einer Koalition und viele davon werden vom Westen unterstützt."
      WAS ?
      Details bitte.
      "Ich meine Assad und der IS und nun Russland sind die Fluchtursache "
      Wann sind die Flüchtlingswellen entstanden, nicht als die Halsabschneider vorrückten ab 2012 ?
      Noch so ein Blinder der die Entwicklung nicht verfolgt hat.
      Ist jemand vor dem Krieg geflohen ?

      Löschen
    3. "IS und Assad jedoch sind Untragbar weil sie schon zuviel Blut vergossen haben ."
      Das man seine Gegener tötet ist in einem Krieg ziemlich normal.

      Löschen
    4. "Syrien auch ein Islamsiches Land es ist daher nicht verwunderlich wir dürfen hier nicht mit Westlichen Maßstäben denken"
      Da hast du Recht, lt . Koran und überhaupt im Djihad gibts gar keine Zivilisten, ist nur für die Propaganda.
      Islam kennt auch keine Jugendlichen.
      Schon krank.

      Löschen
    5. "wir dürfen hier nicht mit Westlichen Maßstäben denken man muss auch mit den Islamisten und auch mit Russland verhandeln der IS und Assad jedoch sind Untragbar weil sie schon zuviel Blut vergossen haben ."

      Westlicher Massstab, falls überhaupt.

      Löschen
    6. "IS und Assad jedoch sind Untragbar weil sie schon zuviel Blut vergossen haben "
      WIe misst man das , in Litern ?

      Löschen
    7. seit wann ist Kalaschnikow westlich?

      Löschen
  7. @
    Anonym10. Februar 2016 um 06:01

    soll er sich jetzt von sämtlichen Islamischen Gruppen distanzieren? In Syrien sind jedoch die meisten noch kämpfenden Gruppen Islamisch und das muss nicht zwangläufig schlecht sein oder findest du Assad oder Russland die nicht Islamistisch sind tuhen der Bevölkerung besser? Was ist den eure Lösung für Syrien wer sollte eurer Meinung nach an den Verhandlungstisch nur gruppierungen die Konform mit dem Westen sind?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "In Syrien sind jedoch die meisten noch kämpfenden Gruppen Islamisch und das muss nicht zwangläufig schlecht sein oder findest du Assad oder Russland die nicht Islamistisch sind tuhen der Bevölkerung besser? "

      Warum sind sie dann so unbeliebt, was besser tut entscheidet doch die Bevölkerung oder ?
      Sehe da nicht, das die Mehrheit, die Assad gewählt hat, sich da groß anders engagiert.
      Das Staatswesen in den reilich nicht umkämpften Gebieten floriert , das Staatswesen funktioniert, Imort Export, Währung recht stabil, die UNIS laufen gut weiter, die Armee hat wieder normalen Zulauf, was man an Truppenverstärkungen sieht.
      So übel siehts da garnicht aus.
      Was haben die Rebellengebiete voruzuweisen, Finazierung durch Lösegeld, Zwangsrekrutierungen von Kindern, Vertreibungen , töten von Christen usw., Landwirtschaft am Ende, Hersschaft durch Söldnertruppen, Schulwesen am Ende.
      Herzlichen Glückwunsch.

      Löschen
  8. Also es gibt Millionen Russen die mit Putin Sympathisieren,Millionen Amerikaner die mit Trump symphatiseren , Millionen Kurden die mit der PKk ympahtisieren ,Millionen Franzosen die Mit Le Pen symphatiseren warum sit das alles kein Problem aber wenn ein Muslim mit einer Islmaischen Rebellengruppe symphatisiert die noch nicht einmal auf der Terrorliste steht(nicht Is oder nusra) ist dies aufeinmal ein Riesenproblem für euch?

    Meines Wissens nach gibt es in Syrien 4 Zusammenschlüsse die überhaupt noch macht haben das wären Assad und seine Verbündeten(Hisbollah ,Russland) , Isis , die Islamischen Gruppierungen(Jaish ,Nusra,Islamische Front) und die kurden(darunter aber auch Pkk ) ich meine sie sind wohl alle keine Engel (ist im Krieg jedoch immer so) trotzdem muss man doch zumindest mit irgendwem verhandeln und nicht mit so Gruppen die garkeinen Einfluss mehr haben und die moderaten Demokratischen Gruppen haben dort glaub ich kaum noch Einfluss.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "die Islamischen Gruppierungen(Jaish ,Nusra,Islamische Front)"
      Das sind 2 von ungefähr an die 1000 über alles.
      Das Dokument über die Vorbedingungen zu Verhandlungen wurden von ungefähr 40 unterzeichnet. Nie gelesen ?
      Wurde hier gepostet.

      Löschen
    2. "trotzdem muss man doch zumindest mit irgendwem verhandeln"

      Warum , wenn man sie gerade eintütet, als sie die Vormacht hatten wollte keiner verhandeln.
      Warum soll man Islamisten ermutigen, was wir im Kampf nicht gewinnen köönen verhandeln wir eben raus.
      Da wäre doch eine Ermutigung für die Beutegeier dieser Welt.
      Warum sollte man so dämlich sein ?

      Löschen
    3. Givano wieder anonym? Immmmmmer die gleichen Fehler...

      Löschen
  9. Georg,
    only a few questions which some of your more literate and educated readership might be able to answer.
    a. Did God ever mention hell ie the mate from the old testament in his 1st, not edited publication, of his holy book?
    b. Did baby Jesus, the one flying off to heaven after his premature death, initiated and forced by the evil Jews, and witnessed by some stoned ladies (3?) in the new testament develop / announce that concept of hell in his message of peace
    c. Did the arch or maybe better dark angel G disclose the same ridiculous shite to the guy who flew on a two winged mule to heaven? Mule / horse all a matter of translation / interpretation / historical concept.
    d. Is the North Korean family of Kim not a better example to adhere too - not threatening with iternal hell once I died and decompose?
    e. Does Islam and Christianity forgive even mass murderers on their death bed once they acknowledge the monkey king as their true saviour and creator of this planet and the universe.
    f. Does your country as much as other countries encourage such ridiculous ideas and thoughts by giving religion a special and unwarranted place in your respective societies - and why so? Are Odin, Zeus, the druides less credible and if so why? Fuck - just too many whys!
    g. Is religion, as again proven by Pee Wee above, nothing else but a mad and sinister concept? You might refer as well to the holy toilet seat.

    https://m.youtube.com/watch?v=91DSNL1BEeY

    Than again, my boat is free from religion and its disgusting hallmarks.

    And of course: the rest is only known to Allah / God / the Tree Monkey or whichever other deity you might identify yourself with being fully aware of the fact that these deities have no principles - like their earthly worms do not have.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. " Is religion, as again proven by Pee Wee above, nothing else but a mad and sinister concept? "

      Ista quite clever management cookbook for a company that functioned a long time.
      They were even able to get and keep monopols and the generate following cash flow for centuries up to now without many efforts.

      Löschen
  10. @Anonym10. Februar 2016 um 05:54
    naja wenn man bedenkt das Assads Truppen mit dem Iran und Russland mächtige Verbündete hatund der IS irgendwie auch nicht so schnell zu besiegen ist ,da bleibt den restlichen Einheiten nicht viel anders übrig als mit der Nusra zusammen zu arbeiten. Ich meine so ist es im Krieg .Die Allierten haben ja damals im 2 Weltkrieg auch mit Stalin zusammen gearbeitet , ich denke in so einer Situation geht es oft nicht anders. Die Nusra Front ist ja mit so ziemlich allen rebellen Grupen verbündet selbst mit der Freien Syrischen Armee in Teilen man kann sie ja jetzt nicht alle verteufeln und irgendwie hat man das Gefühl das Assad und Putin es mehr auf die Rebellen als auf den IS abgesehen haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Die Nusra Front ist ja mit so ziemlich allen rebellen Grupen verbündet selbst mit der Freien Syrischen Armee in Teilen man kann sie ja jetzt nicht alle verteufeln und irgendwie hat man das Gefühl das Assad und Putin es mehr auf die Rebellen als auf den IS abgesehen haben."
      Die Reste der FSA sind froh wenn sie irgendwo unterkommen könne, eine Zeitlang wurden ja nur die FSA von de US beliefert, diedie Waffen dann an die anderen durchreichten. nur noch ain Alibischatten. Wird jetzt gerne genannt in Operationen um sich einen netten Anstrich zu geben, auch wenn die garnicht dabei sind.

      Die syrische Armee ist nicht sehr groß und kümmert sich natürlich erstmal um das Kernland.
      Im Osten wird der IS natürlich bekämpft, Hasakah, Deizz Ezzor hält ihre Enklave siet 4 Jahren, Kuweires war auch 4 Jahre belagert und ist jet freigekämpft und die SAA ist weit in IS Gebiet vorhestossen, beo Palmyra, bei Quneitra, bei Saddad, in Yarmouk , Vorort von Damaskus, die Russen und SAF haben hunderte von Angriffen gegen IS geflogen.
      Wie kommst du auf die Idee das die den IS nicht bekämpfen, irgendwo was gelesen und gleich geglaubt ?

      Löschen
    2. "Die Nusra Front ist ja mit so ziemlich allen rebellen Grupen verbündet selbst mit der Freien Syrischen Armee in Teilen man kann sie ja jetzt nicht alle verteufeln und irgendwie hat man das Gefühl das Assad und Putin es mehr auf die Rebellen als auf den IS abgesehen haben."

      Ja, es scheint die russische Strategie zu sein, erstmal die Rebellen-Opposition niederzumachen
      aber mal sehen was bei dem Treffen in München genau abgemacht wurde.

      Die andere Strategie wäre gewesen , die "moderaten" Rebellen an Verhandlungen zu beteiligen, und danach miteinander den IS zu bekämpfen.
      Nusra kann da nicht dabei sein. Beschäftige Dich mal mit der hinterhältigen Strategie der AlQaida.
      Übrigens wollten auch die Ahrar Sham, dass Nusra sich von AlQaida lossagt.

      Aber sowieso scheinen sich ja Russland und Assad durchzusetzen, dass erst mal die Rebellen niedergeschlagen werden.
      Es ist dumm gelaufen für Deine Freunde.
      Da hilft nur Aufgeben.

      Löschen
  11. Saudis zündeln da auch wieder der Neffe von dem iranischen Scheich, dessen Hinrichtung zu erheblichen Verstimmungen führte, soll jetzt auch wegen demokratischen Proteste hingerichtet und noch gekreuzigt werden, mit anderen Jugendlichen (Islam kennt ja keine)
    Die Schirmherren und Finaziers der Islamisten die auf einmal jeder lieb hat und gerne mit denen über eine friedliche Lösung demokratischer Art verhandeln möchte.

    "The nephew of Saudi prominent Sheikh Nimr Nimr, who was tortured as a child to confessing, could be beheaded and crucified any day now, The Independent reported. Ali Mohammed al-Nimr was arrested in Saudi Arabia in 2012, along with two others who were also minors at the time, following pro-democracy protests in 2011. In 2013, aged just 17, he was sentenced to death by beheading and crucifixion. He is the nephew of Sheikh Nimr, who was a vocal supporter of the mass pro-democracy protests against Riyadh, which erupted in Eastern Province in 2011, where a Shia majority has long complained of marginalization.

    http://www.almasdarnews.com/article/28111/ | Al-Masdar News

    AntwortenLöschen
  12. Gab ja schon viele Kommentare in der Presse, das ein ganzer Teil der Flüchtlinge der islamistischen Seite (nicht unbedingt Terroristen) angehört, die vor den Syrern abhauen, nachdem sie sich vorher die Güter und Häuser der von den Islamisten Vertriebenen angeeignet haben, die jetzt zurückerobert werden.

    Einige scheinen hier angekommen zu sein.
    Kulturelle Bereicherung der fragwürdigen Art.
    "Zerrissene Bibeln und Beschimpfungen, abgerissene Kreuze und sogar Schläge ins Gesicht: Die Klagen über Gewalt in Flüchtlingsheimen reißen nicht ab. Besonders betroffen von der angespannten Stimmung in vielen beengten Massenunterkünften sind Frauen, Homosexuelle und religiöse Minderheiten. Weil sich in Stuttgart die Berichte christlicher Flüchtlinge über Schikanen durch muslimische Mitbewohner häuften, kommt die Stadt nun Forderungen entgegen, einem Teil dieser Migranten eine neue Unterkunft im Stadtteil Neugereut anzubieten.

    Ein Helferkreis, der sich hauptsächlich um assyrische Christen aus Syrien und dem Irak kümmert, hatte diese drastische wie umstrittene Maßnahme gefordert, auch der Zentralrat Orientalischer Christen appellierte in einer von fast 17.000 Personen unterzeichneten Online-Petition an die Stadt: "Bitte ermöglichen Sie die gemeinsame Unterbringung vertriebener Christen in Stuttgart-Neugereut und bewahren Sie diese dadurch vor weiterer Bedrängnis und Verfolgung, der sie bei dezentraler Unterbringung immer wieder ausgesetzt sind." welt

    Hört und liest man immer wieder seitdem die Maulkörbe der Politik und Presse angefangen haben abzufallen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ""Zerrissene Bibeln und Beschimpfungen, abgerissene Kreuze und sogar Schläge ins Gesicht: Die Klagen über Gewalt in Flüchtlingsheimen reißen nicht ab. Besonders betroffen von der angespannten Stimmung in vielen beengten Massenunterkünften sind Frauen, Homosexuelle und religiöse Minderheiten. "
      Die bekannten Vertreibungen Andersartiger neu aufgelegt, da fühlt man sich gleich wie zu Hause als islamistischer Flüchtling.
      Als Willkommenskultur bis jetzt geduldet.
      Ist ja ätzend.

      Löschen
    2. Versteht eben hier kaum einer das da eine andere Kultur einwandert die hiesiges humanistisches Verständnis als gut auszunutzende Schwäche versteht.
      Wen interessierts ob man anerkannt wird oder nicht, die Chance abgeschoben zu werden ist kleiner als vom Bus überfahren zu werden.
      Trotzdem verdient man oft mehr als man jemals hatte, sogar im Knast.
      Falls man da überhaupt jemals reinkommt, auch nach 25 Straftaten.

      Löschen
    3. "Trotzdem verdient man oft mehr als man jemals hatte, "
      DIe Sozialleistungen liegen etwa bei Al Quaida und IS Sold nach den Kürzungen, so um die 350-400$.
      Wenn man die noch etwas erhöht ist das lohnender als den edlen islamischen Astralkörper zu riskieren.

      Löschen
  13. PV fühlt sich offenbar von einer Fatwa schwer beleidigt und macht einen Vortrag.
    "PierreVogel.de
    21 Min ·

    Bida'a -Khawarij und Tauhid-Kategorien"
    Da ist ein Versuch Leute wuschig zu quatschen, gespickt mit arabisch Kram vom hundertsten ins tausendste, von einem Thema hin und her springend,
    per skype könnte er jeden Gelehrten sofort erreichen um sich zu beweisen, alle wären doof , Sufis besonders usw.
    EIn Akt der Verzweifelung, zuletzt oder schon nach 2 min. versteht man den Zusammenhang schon nicht mehr.

    AntwortenLöschen
  14. Jtzt kämpft die Natur auch schon gegen Islamisten, nach AIDS, Cholera und Kinderlähmung mangels Impung rückt Verstärkund an, die Schweinegrippe.
    "ISIS distribute awareness leaflets for swine flu in Raqqa after many cases Spread in the city "

    Toller Staat wo das gute frühere Gesundheitssystem zusammenbricht.
    In anderen islamistischen Gebiete nicht besser, Kindersterblichkeit usw. erreicht da fast vergessene Höhen.
    Na was erwartet man, im Koran wird sowas nicht besonders erwähnt, also kennt mans nicht.
    Nicht ein Wort von Impfungen.

    AntwortenLöschen
  15. Mal ne Meinung aus dem Forum eines Weltarikels über die bösen Russen und Syrer
    " * • vor 7 Stunden

    Unfassbar. Wer hat denn 5 Jahre lang immer wieder Benzin ins Feuer des Syrienkrieges geschüttet? Wer wollte unbedingt Assad los werden und hat Extremisten trainiert, versorgt und ausgerüstet? Frankreich, USA, England und deren Verbündete. Das hat man getan, obwohl man wusste, dass Russland dort eine Militärbasis hat, die sie sicher nicht einfach so aufgeben würden. Und nun zeigt man tatsächlich mit dem Finger auf Putin, weil er das tut was nur logisch ist?

    Das kommt mir vor wie der Schulhofschläger, der andere so lange drangsaliert, bis die sich wehren, und er dann zu Lehrerin rennt und sagt die hätten angefangen...
    Unfassbar, so ein Kindergarten-Artikel."

    AntwortenLöschen
  16. Gibt ja noch Leute mit faktischer Wahrnehmung.
    Welt Kommentar.

    " * • vor 7 Stunden

    Wir hatten bereits eine Million im Lande, bevor die erste russische Bombe fiel. Soviel zu der Theorie, Putin ist (auch) an Flüchtlingströmen schuld."

    AntwortenLöschen
  17. Der Vogel will die Hand bei Diebstahl abhacken?

    Ich bin dafür dass dem Vogel sein Gehirn repariert werden sollte, weil er wahnsinnig ist!

    Das würde in anderen Ländern doch echt bescheuert aussehen wenn unsere Politiker und allen voran, die Bundeskanzlerin Merkel mit abgetrennten Händen das Geld der Steuerzahler zum weit geöffneten Fenster hinauswerfen würde.

    AntwortenLöschen
  18. @Anonym10. Februar 2016 um 11:26

    eine Zeit lang haben sich IS und syrische Armme aufjedenfall inruge gelassen weil sie einander brauchten. Und auch heute haben sie die gleichen Feinde die Rebellen.
    Und ich für meinen Teil mag die Islamische Front und co. lieber als den IS oder die Asad Diktatur . Eine Demorkatie nach Westzlichen Vorbild wird dort eh nicht möglich sein man muss wie gesagt auch Islamistische Kräfte mit einbeziehen auch wenn dann der Westen irgendwan wieder pushen würde.

    Ich denke mal es wäre das beste gewesen wenn sich der Westen ganz aus Syrien rausgehalten hätte jetzt muss natürlich Russland nachziehen den sie überlassen den USA nicht das Feld.
    Und man sollte aufhören alle Islamisten zu verteufeln sie haben halt in Muslemischen Ländern viel zuspruch und würden (falls sie sich einer Wahl stellen)bei eienr Wahl immer zumindest zweitstärkste Kraft werden und später vom Westen weggepushht weil der Westen nur Regierugen respektiert die entweder Kapitalistisch sind oder ihre Tankstelle .

    Hier ein zutreffendes Zizat von Profeesor Jaques Neirynck(Katholik):
    DerWesten setzt alles daran ,sämtliche Kulturen der Welt zur Globalisierung zu konvertieren,zur Herrschaft des Geldes ,zur Produktivität ,zur Verbreitung einer audiovisuellen Unkultur ,die auf Gewalt ,Sex,Gier nach materiellen Gütern und der Ablehnung jeder transzendenten Norm beruht.
    China ,Japan ,Thailand und die Philippinen haben sich bereits dazu verlocken lassen- Das bringt ihnen indes nicht die erhofften Früchte ein, wie die aktuelle Krise zeigt.
    Der Wider stand gegen diesen säkularisierten ,kapitalistischen und rohen Westen ,zumindest der einzige organisierte Widerstand kommt aus dem Islam.


    Dieses Zitat spiegelt meine Meinung wieder der Westen muss aufhören seien Werte überall mit Gewalt zu verbreiten udn sich gleichzeitig beschweren wenn ein Muslim nur das Wort Scharia in den Mund nimmt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym11. Februar 2016 um 04:37

      "Dieses Zitat spiegelt meine Meinung wieder der Westen muss aufhören seien Werte überall mit Gewalt zu verbreiten udn sich gleichzeitig beschweren wenn ein Muslim nur das Wort Scharia in den Mund nimmt."

      Wir sollen dazu schweigen und euch so bequem wie nur möglich die Welt in einen IS-Unrechtsstaat ummodellieren lassen? Da denkst du aber ganz falsch, denn wir werden weder aufhören zu schweigen, noch werden wir uns euch nicht ohne Weiteres ergeben, worauf du einen ganz lauten Gebetsschrei lassen kannst!

      Löschen
    2. Das ist so die Haltung wird sich schon alles gut werden , da werden immer so große globale Sprüche auf dem Rücken der Leute gemacht ohne die Geschichte des Islam zu berücksichtigen.

      Die Leute , auch im Syrien müssen aber heute damit leben, da interessieren hochfliegende Gedanken überhaupt nicht.
      Funktioniernde Gesellschaften müssen im normalen Leben einfach kompromissbereit sein, was islamisch nicht vorgesehen ist.
      Bei Islamisten schon garnicht.
      Schon die Vorbedingung für Verhandlungen, wenn kein islamistischer Staat bei rauskommt, brauchen wir garnicht zu reden.

      Mal die Dtails sehen, wie die Halsbaschneider der Al Nusra und Co. friedfertig sind, nicht nur verbal wenns Wasser bis zum Hals steht.
      Als sie bis 2015 kräftig auf dem Vrmarsch waren spielet humanitäre Aspekte nicht die mindeste Rolle, jetzt ists auf einmal Verteidigungspropaganda.

      Auch das die SAA nicht gegen IS kämpft ist ein Märchen, im Moment liegt der ganze Focus auf dem Häufchen was sich im Norden noch wehrt.
      Da soll Aleppo STadt eingekeselt worden sein, wo denn , wer denn die Banditen ?
      Ist da nicht normal im Krieg.

      Darüber hinaus, im Osten von Aleppo Stadt kesselt die SAA gerade ein großes Gebiet ein, weit größer, spricht da einer von ,lebt da keiner, ach sind ja nur Bauern und ist IS Gebiet, die können ruhig draufgehen.
      Da ist zB Ziel auch das sehr große Kraftwerk was seit 3 Jahren Allepo nicht mehr beliefern kann (Kapazität ca. 1,3 Mio. Haushalte),sollen die Syrer jetzt stehenbleiben oder die Versorgung wieder herstellen.
      DIe US haben ja das 2te STromwerk 2015 zerbombt, was gleichzeitig die Pumpen des Wasserkrafwerks lahmlegte.
      Hat sicherlich zur Freude der Stadtbevölkerung beigetragen. Sicherheitshalber wurde das Wasserwerk aber auch gleich noch zerbombt falls doch wieder Strom kommt.
      Weiter im Süden steht dieSAA ca. 18 km vor Tabaqqa, riesige Militärbasis des IS, die merkwürdigerweise eigentlich nie angegriffen wird. Kurz vor Raqqa.

      Im Süden waren mit 2 Städten umfangreiche Verhandlungen abgeschlossen für Wiedereingliederung und Wiederaufbau.
      Als die Stadtleute zum Zeichen des EInverständnisses die syrischen Fahnen hissten, marschierten die Islamisten ein und verschleppten die Verantwortlichen und wollen um die Orte kämpfen. Toll, was.

      Im Norden drehen dafür alle vor Islamistenumarmung durch, dabei ist das Gebiet da nur noch ein schmales Handtuch in Söldnerhand.
      Das die Russen mit den paar Maschinen einen schnellen Vormarsch erleichtern ist schon richtig, aber das verkürzt die Kämpfe, die SAA war doch schon seit Anfang 2015 auf dem Vormarsch, aber eben zäh.
      Dei Armee hat sich wieder gut berappelt und umstrukturiert seit die Hälfte abgehauen ist.

      Da wird auch immer von Waffenstillstand gesprochen, wann tritt der im IS Gebiet ein , Euprattal, Ostsyrien,Nordallepo, Ostallepo ? Wann will die Anti IS Koalition die Angriffe einstellen, wann der IS ?

      Ausgerechnet die Syrer die ihr Land verteidigen sollen aufgeben in der jetzigen Lage. Hält man die für Idioten.

      Löschen
    3. "Werte überall mit Gewalt zu verbreiten udn sich gleichzeitig beschweren wenn ein Muslim nur das Wort Scharia in den Mund nimmt."

      Kann man auch sehen als Werte zu fördern und zu wahren, eben wegen der Scharia.
      Der Islam hat von Mohammeds Ursrung diese Scharia unter hinwegfegen aller Wert das Scharia Reich von Südfranreich bis Indien unter zahllosen Opfer und keinerlei Berücksichtigung irgendwelcher Kulturen , Nordalfrika , mit der Millionefachen Versklavung Schwarzer ausgebreitet.
      Stimmts ?

      Da breitet man Wert kaum mit Gewalt aus, man holt sie sich überall wieder zurück, was dagegen ?
      Manche wollen allerdings den Weg zurück in die willkürliche Gewaltherrschaft des Kalifats und der Beutewirtschaft.
      Selber schafen ist nicht des Islamisten Ding, wegnehmen ist einfacher und herrschen kann man auch noch.

      Was ist Scharia eigentlich , wo steht sie geschrieben , nirgends ein Willkürsystem des örtlichen Gelehrten, noch dazu wird immer vom "Islam" gesprochen.
      Welcher.
      Keiner sagt, sunnitischer Islam, die übelste Ausprägung die schon siet Mohammeds Tod die anderen Muslime verfolgt , bis heute und in Syrien und überall auch noch unvermindert.
      Dem Teufel die Hand reichen ?
      Lieber erst mal mit Handschuh, dann kann man notfalls die Hand noch rausziehen bevor sie ab ist.

      Löschen
    4. "Der Wider stand gegen diesen säkularisierten ,kapitalistischen und rohen Westen ,zumindest der einzige organisierte Widerstand kommt aus dem Islam."

      Ja, der Iran ist ziemlich auf der syrischen Seite gegen die Söldnerhorden.

      Löschen
    5. Die Syrer in ihrem Islam sind da schon recht gut organisiert im Gegensatz zu den x-Gruppen irgwndwoher finanzierter Söldner.
      Siehst du richtig.

      Löschen
    6. Koran und Sunna haben auf alles eine Antwort ?

      Auf die Frage nach Gravitationswellen haben sie keine. Nicht mal die Existenz steht nur andeutungsweise im Koran.

      Ein Stück weiter zu Erklärung des Universums.
      Nein die Forscher kamen nicht von der wissenschaftlich wegweisenden Al Akzaar Uni in Kairo die ja sonst als das Licht des Wissens mit 1 Mio. Studis gerühmt wird.
      Waren nur ein kleines Häufchen intelligenter Kollegen.

      Physik-Sensation

      Erstmals Nachweis von Gravitationswellen gelungen
      "Wenn Wissenschaftler zeitgleich zu einer Presskonferenz in Washington, Moskau, Pisa und Hannover einladen, dann haben sie Großes zu verkünden. Heute um 16.30 Uhr wurde es offiziell: Es ist erstmals gelungen, eine Gravitationswelle direkt nachzuweisen.

      Es war ein kleines Zittern des Raumes, aber ein großes Beben für die Physik, als am 14. September letzten Jahres eine Gravitationswelle über die Erde hinwegrauschte. Kein Mensch bemerkte etwas davon, nur zwei Messinstrumente namens Advanced Ligo (Laser-Interferometer Gravitationswellen-Observatorium) in den USA registrierten eine kurzzeitige Verbiegung des Raumes.

      Das Signal, ausgelöst von zwei miteinander verschmelzenden Schwarzen Löchern, dauerte nur etwa eine Zehntelsekunde, und doch erschüttert es die Welt der Physiker. Genau hundert Jahre nach Einsteins Vorhersage wurde hiermit die Existenz von Gravitationswellen erstmals zweifelsfrei bewiesen.

      Diese nobelpreiswürdige Entdeckung galt als letzter fehlender Baustein der Allgemeinen Relativitätstheorie, und sie öffnet ein völlig neues Beobachtungsfenster ins Universum. Möglich wurde diese Entdeckung durch Entwicklungen von Forschern der Universität Hannover und dem Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik in Golm in Kooperation mit der Universität Glasgow." welt

      Löschen
    7. Physik und Islam sind gegenseitige Ausschlusskriterien.

      Löschen
    8. "Ja, der Iran ist ziemlich auf der syrischen Seite gegen die Söldnerhorden."
      Irak auch, tausende Milizangehörige von dort kämpfen in Lattakia und Nordaleppo gegen die Terroristen.
      Al Nusra und IS prügeln sich da ja auch, warum schreit da keiner nach der humanitären Karte den IS zu stoppen ?
      Das Gebiet bis Raqqa war mal von Al Nusra erobert, bis der IS das genommen hat, wo war da der Aufschrei dieser Typen ?
      Jtzt kommt Erdogan wieder mit seiner no-fly zone um sienen Söldenern ein sicheres Gebiet zu gewährleisten, wo sie sich reorganisiewren und neu ausrüsten könnten, ausserdem würde das den Ölschmuggel enorm erleichtern, wenn die Bomber keine Tanker mehr angreifen könnten.
      Wird aber wohl nix.

      Löschen
    9. Ist das nicht geil ...?

      Lasst uns (ich meine uns Atheisten!) doch mal für einen winzigen Moment voraussetzen, es gäbe diesen gewissen Herrn "Schöpfer" tatsächlich. Was wäre das doch für ein Schelm, wenn er uns doch von all diesen Dingen schon viel früher hätte erzählen können. Aber nein, er lässt es uns selbst herausfinden, dass das ja in Wirklichkeit ganz anders ist, als er uns vorher über seine "heiligen Schriften" hat wissen lassen. Dieser wirklich echt superperfekte Oberschöpfer würde zweifelsohne einen äußerst skurilen Humor besitzen, wenn er uns dann solche Lachnummern wie die "heiligen Schriften" übermittelte, um uns ihm zu unterwerfen.

      Löschen
    10. Das wäre ja ziemlich bekloppt wenn die Parteien in dem kleinen Nordaleppozipfel eine Waffenruhe vereinbaren würden, da wird so getan als wäre da ganz Syrien.
      Im gesamten Osten da stehen die IS, die freuen sich ein Loch in den Bauch, wenn die Waffen schweigen, sie ungestört vorrücken können, weil keiner zurückschiesst.

      Ist ja ein toller Plan.
      Auch eine Art sich zu ergeben.

      Löschen
    11. "dass das ja in Wirklichkeit ganz anders ist, als er uns vorher über seine "heiligen Schriften" hat wissen lassen. "
      Da steht die Erde ist flach wie ein Teppich, das wird immer abgestritten, aber jeder Muslim kann in der Schule sehen, das die Landkarten auch ganz flach sind.
      Also stimmt das doch.
      Hab ich da einen muslimischen Denkfehler ?

      Löschen
    12. "Physik und Islam sind gegenseitige Ausschlusskriterien."

      Das ist ein Irrtum.
      Man muss sich nur die Listen der Universitätsprofessoren der naturwissenschaftlichen Fakultäten ansehen:
      Besonders in Frankreich sind bestimmt ein Drittel Maghrebiner.
      Das sind schlaue Köpfe und Muslime,
      aber wahrscheinlch nicht solche Holzkopfmuslime wie unser Pierre und seine Brüder.

      Löschen
    13. "Man muss sich nur die Listen der Universitätsprofessoren der naturwissenschaftlichen Fakultäten ansehen:
      Besonders in Frankreich sind bestimmt ein Drittel Maghrebiner."

      Beispiele, gerade was zur Hand oder geraten ?
      Zeig mal, so viele schreiben hier fix was hin.
      DIe Zahl der muslimischen Nobelpreisträger im Vergleich zu anderen der Welt, sagen wir nur der paar Juden wurde mich interessieren.
      Muslim heisst ja nicht gleich blöd.
      ABer ich kann auch alles über Schafe lernen ohne eins zu sein.
      Eins geht nur.
      Man kann sich durchaus jedes Fach aneignen als Stundent.
      Das im wahren Alltag dann auch auszuleben, weiterzuentwickeln, richtig einzutauchen ist eine zweite Sache.
      Schulwissen als Lehrer in der Schule abzuhaspeln ist easy.
      Dann hat man vielleicht Physik studiert, aber es ist nicht wirklich jemands Welt.
      Wie Konvertiten sich Islam anlernen können, aber nie wirklich fühlen.

      Löschen
    14. "Das ist ein Irrtum.
      Man muss sich nur die Listen der Universitätsprofessoren der naturwissenschaftlichen Fakultäten ansehen"
      Moment nicht einfach Muslime sagen, wir reden hier von Strenggläubigen, nicht von denen die einfach als welche geboren wurden oder sowas wie die Passchristen hier.

      Sind da auch strenggläubige Sunniten bei, kaum. Andere Spielarten wären schon möglich.
      Wenn welche Richtung der Sunniten, gibt in Syrien auch Stämme die immer schon mit der Regierung bestens auskamen und an deren Seite kämpfen wie die Sheitat.

      Löschen
  19. Momentan wird ja der britische Einsatz in Syrien diskutiert, die bis jetzt zumeist im Irak aktiv waren.

    Die nicht ganz unwesentliche UKIP ist der Meinung an die Seite der Russen und Assad zu treten um den besten Erfolg zu erzielen.

    "UK Independence Party (UKIP) leader Nigel Farage says Britain may need to work with Russian President Vladimir Putin and Syrian President Bashar Assad in the fight against the common threat posed by Islamic State (IS, formerly ISIS/ISIL).

    Farage said the war against IS needs a “grand coalition” in order to be successful. Asked if this would involve Russia, he replied: “How could it not be?” The UKIP leader said Britain and Russia are on the same side in the battle against IS. “The European Union, and the West, view Putin as the devil. They want to view Putin as the devil. I’m not saying I want take him around for tea and meet mum on Sunday afternoon … But the point is, on this bigger overall battle we need to start recognizing we’re on the same side,” he said. Farage went on to suggest Britain may also need to work with Assad. “You haven’t got to like somebody to be their ally … If we’re going to beat ISIS, we have to recognize Putin’s on that side, and maybe we have to swallow really hard, Mr Cameron, and we have to say to ourselves perhaps even Assad is on that side as well.

    http://www.almasdarnews.com/article/nigel-farage-uk-may-need-to-join-putin-assad-to-battle-isis/ | Al-Masdar News

    AntwortenLöschen
  20. @Anonym11. Februar 2016 um 06:32
    was schiebst du dir den für Filme ?
    Du hast garnicht verstanden was ich geschrieben habe und das Zitat war von einem Nichtmuslim der es verstanden hat.

    ICh finde man sollt zuerst bei sich selber ansetzen und das sind die Verbrechen die der Westen in den Muslimsichen Ländern angerichtet hat der IS ist ein neues schlimems Phänomen der Irak und Syrien wurden jedoch schon vorher zerstört. Wer ist den wo? Sind eure Armeen in Muslimsichen Ländern oder Muslimische Armeen in euren Ländern.
    Denk mal anch habe schon Videos von Juden,Ameriakanern ISraelis gepostet die dies bestätigen das juckt euch alles nicht wenn aber ein ex Muslim oder Salafist auspackt das ist dieser jedoch vertrauenswürdig das kann doch nicht euer ernstz sein? ALso von objektivität habt ihr noch nie was gehört ihr wollt einfach die Muslime als Feindbild haben dann viel Spass damit dann ebschwert euch aber nicht wenn einige Muslime die auch so denken wie ihr euch als Feindbild haben wollen.
    Alles Anti Westliche ist bei euch ja ISlmaische Propaganda wenn von einem Muslim und Verschwörungstheorie wenn von einem Nichtmuslim und alles Anti Islamische ist die Wahrheit egal ob es von der Bild oder aus Amerika kommt die ja für ihre Vertrauenswürdigkeit berühmt sind haha. In Wahrheit habt ihr eine Gehirnwäsche und nicht die von dehnen ihr dies behauptet.
    Würe der Westen nicht soviel scheiß gemacht haben hätten die Hassprediger auch weniger Argumente weil was die Prediger über den Westen sagen stimmt teilweise zumindest im gegensatz zu dem was die Rechten sagen was meist nichtstimmt. Die Muslime müssen selber gegen den IS vorgehen und ihr solltet stattdessen gegen die Rechtspopulisten vorgehen die überall stärker werden anstatt euch um sachen zu kümmern die in Syrien abgehen von dehnen ihr eh keine Ahnung habt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Die Muslime müssen selber gegen den IS vorgehen und ihr solltet stattdessen gegen die Rechtspopulisten vorgehen die überall stärker werden anstatt euch um sachen zu kümmern die in Syrien abgehen von dehnen ihr eh keine Ahnung habt."

      Nein. Ich möchte, dass wir hier gut zusammenleben.
      Mit Salafisten, die ihre Lehre absolut sehen und von die junge Leute auf den Weg in den Djihad bringen, kann man nicht gut zusammenleben.
      Mit Rechtsextremen auch nicht.

      Löschen
    2. "anstatt euch um sachen zu kümmern die in Syrien abgehen von dehnen ihr eh keine Ahnung habt."

      Und Du hast Ahnung, was in Syrien abgeht?
      Dann weißt Du sicher, dass die Gruppen, mit denen Du immer sympathisiert hast, in der Klemmme sind.
      Ihre Optionen:
      1. sich ergeben (für Syrer soll es eine Amnestie geben, für Ausländer dürfte das aber nicht sehr attraktiv sein)
      2. aufgeben und in die Türkei fliehen
      3. sich mit Nusra/AlQaida zusammenschließen und damit mit einer eindeutig terroristischen Gruppe

      Manche der Islamisten haben sich auf Gedeih und Verderb dieser Sache verschrieben.
      Jetzt kann Jeder sehen, dass es zum Verderb ist.

      Wenn Du soviel Ahnung hast,
      dann sag doch den Leuten, mit denen Du dort sympathisierst, dass sie lieber aufgeben sollen als sich mit den hinterhältigen terroristischen Nusra zusammenzutun und den Krieg zu verlängern.
      Das wäre sicher sinnvoller, als sich über Boxvogel zu beschweren.

      Löschen
    3. Anonym11. Februar 2016 um 10:11

      "@Anonym11. Februar 2016 um 06:32
      was schiebst du dir den für Filme ?
      Du hast garnicht verstanden was ich geschrieben habe und das Zitat war von einem Nichtmuslim der es verstanden hat."

      Wenn du dir wenigstens die Mühe machen würdest, dass man deine Kommentare ansatzweise verstehen könnte, dann dürfte es die Sache auch unwahrscheinlich erleichtern, deine veröffentlichen Gedankengänge nachzuvollziehen, aber so, da schiebe ich mir doch lieber wieder einen unbedeutenden Film rein, weil er dann im Endeffekt wieder aussagekräftiger als dein zerriebenes Geschreibsel ist.

      Löschen
  21. @Anonym11. Februar 2016 um 07:59

    ich dachet es geht euch um Salafisten warum willst du den jetzt den Koran widerlegen ist der eigentliche Grund euer Atheimus den ihr mit aller Kraft den Leuten aufzwingen wollt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym11. Februar 2016 um 10:12

      "ich dachet es geht euch um Salafisten warum willst du den jetzt den Koran widerlegen ist der eigentliche Grund euer Atheimus den ihr mit aller Kraft den Leuten aufzwingen wollt."

      Wurdest du durch eine streng religiöse Sekte dazu gezwungen hier zu lesen, oder deine Kommentare unter Zwang zu verbreiten? Brauchst du Hilfe?

      Löschen
  22. Wenn die Muslime ein Kalifat habn wollen dan ist dies aber verständlich weil es gint vielen Muslimsichen Ländern damals wesentlich besser als heute.
    Stellt euch vor jemand nimmt euch eure Demokratie weg und es herrscht Diktatur und ihr habt im Kopf nur die Blütezeit vor 200 Jahren unter der Demokratie klar das ihr dafür kämpft und bei den Muslimen gab es damals halt die Blütezeit unter dem Kalifat . Der IS hat es nun endgültig geschafft das Bild des Kalifats im Westen zu zerstören aber jeder gläubige Muslim weiß das es nicht schlimm ist die Sharia und das richtige Kalifat zu mögen und ihr solltet dies doch auch verstehen können wir müssen nunmal nicht eure Werte haben obwohl sie sich im Grunde garnicht so unähnlich sind , damals ging jeder der was aus sich hielt in den Orient um von den Muslimen zu lernen vieles habt ihr von uns übernommen und wollt es leider nicht wahrhaben darüber gibt es zahlreiche Bücher .https://www.youtube.com/watch?v=nyllt-EdKU0

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "...damals..."

      Das sagt alles.

      Löschen
    2. " aber jeder gläubige Muslim weiß das es nicht schlimm ist die Sharia und das richtige Kalifat zu mögen und ihr solltet dies doch auch verstehen können wir müssen nunmal nicht eure Werte haben obwohl sie sich im Grunde garnicht so unähnlich sind , "

      Sprichts du von einem sunnitischen Kalifat ?
      Wer ist wir, bist du Alawit, Sufi, Ahmadiyyah, Kurde... ?
      Wer ist wir ?

      "vieles habt ihr von uns übernommen "
      Von wem, der Koranuni in Kairo, die Sklaverei,die Steinigungen, das Alkoholverbot.
      Schwätz nicht, bring Fakten.
      "zahlreiche Bücher .https://www.youtube.com/watch?v=nyllt-EdKU0"
      Youtube ist kein Buch, welche ?

      "wir müssen nunmal nicht eure Werte haben obwohl sie sich im Grunde garnicht so unähnlich sind ,"

      WAS ?
      Die Gesetze eine imaginären Gottes eines Wüstenkaffs sind den demokratisch selbstbestimmten Werten des Menschen gleichwertig.
      Mal irgendwo Schule gewesen ?
      WIe heisst der Prediger das das verzapft.

      "Der IS hat es nun endgültig geschafft das Bild des Kalifats im Westen zu zerstören "

      Nö, das ist da Bild aller Kalifate, die Welt zu unterwerfen, zu islamisiern oder zu töten oder unter ihr Joch zu zwängen.

      "den Muslimen gab es damals halt die Blütezeit unter dem Kalifat "

      Wir kämpfen für Blütezeit für alle, nicht für die Penisamputierten die nur das Beste für sich selbst wollen.

      Was für ein Quatsch alles zusammen.
      Was soll man daran verstehen, das sie Sunniten nicht mal die anderen Muslime akzeptieren,
      verstehen, das sie komplett aus der Zeit gefallen sind und sich nur mit Gewalt durchsetzen können ?
      Schau die den Islam in der Welt an wo er ganz unter sich ist, was ist da ?
      Richtig, Krieg.

      Löschen
    3. "wir müssen nunmal nicht eure Werte haben "
      Gut nehmen wir die Werte eines türkischen Staatsführers.

      "Zitat von Atatürk:
      “Seit über fünf Jahrhunderten haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs und die unsinnigen Auslegungen von Generationen schmutziger und unwissender Pfaffen in der Türkei (bzw. Osmanisches Reich) sämtliche Einzelheiten des Zivil- und Strafrechts festgelegt.

      Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten im Leben eines jeden Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, den Schnitt seiner Kleidung, was er in der Schule lernt, seine Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken.

      Der Islam die absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen (gemeint ist der islamische Prophet Mohammed), ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Er ist nichts anderes als eine entwürdigende und tote Sache.”

      Oder mal einen kompetenten Sheik.
      Spectacular, a decent Muslim Scholar says Islamics are lazy idiots on memri.tv
      https://www.youtube.com/watch?v=i0K7A_V7XHQ

      Noch Fragen, heute ist nicht damals, damals ist man noch an Blinddarmentzündung gestorben.

      Löschen
    4. "damals ging jeder der was aus sich hielt in den Orient um von den Muslimen zu lernen "

      Haha, besonders die missionierenden Christen, Kreuzigen lernen von Profis und die korrekte Steinigung.
      Juden waren auch besonders beliebt, Hindus und Bhuddisten wurden gleich getötet, Atheisten auch.

      Löschen
    5. "ihr solltet dies doch auch verstehen können wir müssen nunmal nicht eure Werte haben obwohl sie sich im Grunde garnicht so unähnlich sind"

      Wollen wir mal von Frau zu Frau reden ?
      Bist doch eine, oder ?

      Löschen
    6. "damals ging jeder der was aus sich hielt in den Orient um von den Muslimen zu lernen "

      In den Westen kommen da nicht sehr viele, halten wohl meistens nichts von sich.
      Von den Traditionen auch nicht, war mal in Nordafrika unterwegs, kaum einer kann da noch mit einer Ziegenherde umgehen, Geburt unterstützen, Wolle machen, melken, Hufe pflegen, selbst schlachten und ausnehmen, nichts.

      Könnte wetten Mohammed konnte das noch.

      Löschen
    7. Ne, von Muslimen kam da nichts zeig mir was von Wissenschaft in Koran und Sunna, da wird das Wissen der unterworfenen Völker unterfalscher Flagge als eigene Erungenschaft verkauft, das war schon vorher da.
      Vorher war das meist persisches Wissen, oder Astrologie der Ägypter und know how der Griechen, wie die Embryonummer im Koran, mit allen Fehlern abgeschrieben.
      Mal nicht so angeben.

      Löschen
    8. "wir müssen nunmal nicht eure Werte haben obwohl sie sich im Grunde garnicht so unähnlich sind , damals ging jeder der was aus sich hielt in den Orient um von den Muslimen zu lernen"

      Ich glaube manches wollen wir garnicht lernen.

      Wie man als 4-jähriger Leute in die Luft sprengt zB.

      "The Islamic State of Iraq and Al-Sham (ISIS) has released footage from their latest public execution in Raqqa City, where a young boy detonates a bomb in a vehicle that contained 3 handcuffed men awaiting their death. According to the information provided by the terrorist group’s social media activists, the child fighter was identified as Issa Dare – a 4 year old boy from the United Kingdom. Dare’s mother Khadijah was married to an ISIS fighter that was living in the self-proclaimed “Caliphate” – her husband was reportedly killed last year in northern Syria.

      http://www.almasdarnews.com/article/isis-child-fighter-executes-3-men-in-raqqa/ | Al-Masdar News

      Gibt Sachen die sollte der Islam , welcher auch immer, in dem Fall Sunniten, besser verlernen, tut garnicht weh.

      Löschen
    9. Ich gebe dir vollkommen recht: Das Darul Islam ist für praktizierenden Salafisten bestimmt der BESTE Ort, den es geben kann. Nur leider seid ihr hier im Darul Kufr, da beißt die Maus keinen Faden ab. Und so wie es aussieht, wird das wohl auch noch für unabsehbare Zeit so bleiben. Also was bleibt euch zu tun? Ich wiederhole mich ja ungern, aber wäre euch dieser ganze Glaubensschwachsinn WIRKLICH wichtig, müsstet ihr eigentlich JETZT SOFORT anfangen, eure Hidschra ins Darul Islam zu organisieren. Na gut, jetzt wirst du einwenden, dass es ja gar kein Darul Islam gibt, aber auch das Wunderland existiert nicht. Und außerdem bist du in ganz Nordafrika und auf der ganzen Arabischen Halbinsel deinem Ideal eines Scharia-bestimmten Landes bestimmt viel, viel näher als bei uns in Kufr-Land.

      In einem Punkt muss ich dir allerdings widersprechen. Unsere Werte sind sich absolut nicht ähnlich. Also folge deiner Bestimmung und mach endlich Hidschra!

      Löschen
    10. "Also folge deiner Bestimmung und mach endlich Hidschra!"
      Das muss man diversifizieren, Mauretanien ist ja DAS Hidschra Land islamer gehts garnicht, besonders englische Muslime emigrieren da gerne.
      Läuft aber darauf raus, das die Frau mit Kindern im idealen Islam vor sich hindarbt und der Mann in England arbeitet, die seine Steuern abdrückt und mit dem Rest der nach Mauretanien überwiesen wird den "Staat" am Leben erhält mit den Gebühren dort, der dann den kargen Rest an die Frau weitergibt.
      Gibts nette Foren in England, in Mauretanien weniger, Strom ist da weitgehend noch eine experimentelle Sache, wo man sich so langsam rantastet.

      Löschen
    11. "aber jeder gläubige Muslim weiß das es nicht schlimm ist die Sharia und das richtige Kalifat zu mögen"

      Was ist denn das "richtige" Kalifat?
      Das der Omeyyaden, der Abbassiden oder vielleicht das der Osmanen?

      Du könntest auch zur Kenntnis nehmen, dass die Araber feste dabei mitgeholfen haben, das Osmanische Kalifat abzuschaffen vor etwa hundert Jahren.
      Zu dem Zweck haben sie sich mit den Kolonialmächten England und Fankreich zusammengetan, deshalb hatten die (GB und F) dann auch Einfluss im Nahen Osten.
      Die dort lebenden Araber haben mit den Briten gekämpft, um die Osmanen los zu werden.

      Lawrence von Arabien zum Beispiel war ein britischer Agent, der Verbindungen zu den arabischen Stämmen hergestellt und mit ihnen gegen die Türken gekämpft hat.

      Es gibt einen Hollywood-Film über ihn. Der Film zeigt sicher nicht die ganze Wirklichkeit, er gibt aber ein Bild über die strategischen Konstellationen zu der Zeit.
      Also: wenn Du nicht weißt, dass vor etwa 100 Jahren sunnitische Araber das Osmanische Reich und damit auch das Kalifat bekämpft haben, dann schau Dir den Film an.

      Löschen
    12. " eure Werte haben obwohl sie sich im Grunde garnicht so unähnlich sind"

      Also ich kenn den Unterschied zwischen beschnittenen Frauen und Männern mit ihrem verstümmelten Penis.
      Gleiche Werte ?
      Nö, einer ist pervers, einer nicht.

      Nach Allah den perfekten Menschen zu verunstalten ist ja eigentlich schon Gotteslästerung.

      Löschen
    13. Die arme Polizei und der Genderwahn.
      Da wurde ein Mädchen im Wald gesucht.
      Früher reichts es zu sagen, wir haben das Gelände durchsucht.


      Heute muss so ein Sprecher sagen wir haben das Mann an Mann, Mann an Frau und Frau an Frau durchsucht.
      So kann man auch eine einfache klare Meldung aufblähen ohne was zum Sachverhalt beizutragen.
      Kann man schon die Lust verlieren als Politist, wenn da jetzt auch noch Lesbe an Home und Zwitter an Lesben , nicht schwuele Männer an bichtölsebischen Frauen alle Kombinationen, möglichst noch Polizistin mit türkischem Migrationsghintergrung neben Mann ohne Staatsbürgerschaft vom THW, usw. extra aufgezählt werden wird dann doch unübersichtlich.

      Aber korrekt.

      Löschen
  23. Anonym11. Februar 2016 um 16:14
    stimmt mit den Arabern und dem Osmanischen reicht weil der festen wusste was man dehnen sagen muss nach dem Motto teile und Herrsche.
    Das richtige Kalifat hast du in etwa in Andalusien gesehen dies wurde auch durch dieses Prinzip zerstört ,jetzt kannst du kommen ja da war auch nicth alles perfekt und es gibt solche und solche Aussagen dazu du kannst viel positives und auch viel negatives finden(die Islamgegner werden sich eher das negative rauspicken) wobei das positive überwiegt. Und eins kann man sagen der Islamischen Welt ging s damals besser als heute und daher ist es doch verständlich das einige Muslime dieses mögen.
    Und vergiss nicht jetzt ist Europa fortgeschrittener als die Islamische Welt aber es war auch schonmal anders und kann auch schnell wieder anders werden den die Geschichte zeigt Großmächte vergehen.
    Was ich euch nur sagen will ihr könnt doch denn Muslimen nicht vorschreiben was für sie am besten ist andersherum wärt ihr doch selber empört.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "weil der Westen wusste was man denen sagen muss nach dem Motto teile und herrsche."

      Ach die armen Beduinen, sie konnten nicht selbst denken?
      Nein, sie konnten selbst denken, und sie wollten sich vom Osmanischen Reich unabhängig machen.
      dazu haben sie sich mit den Kolonialmächten verbündet, und dann haben erstmal die die Herrschaft übernommen. Als die arabischen Staaten unabhängig wurden, da wollten sie auch nicht schnell das Osmanische Reich oder ein Kalifat wiedergründen, sie wussten da noch, dass es damals auch nicht soooo toll war.

      Erst jetzt kommt der Islamismus auf das Kalifat zurück, und er schafft es, junge Leute wie Dich zu blenden -ja, dir gute alte Zeit- und von diesem Projekt zu überzeugen,
      aber die vertrittst nicht die Mehrheit der Muslime,
      die Muslime sind alles andere als einig über dieses Projekt -
      und wenn du mich fragst:
      es ist vollkommener Humbug.

      Löschen
    2. "Und eins kann man sagen der Islamischen Welt ging s damals besser als heute und daher ist es doch verständlich das einige Muslime dieses mögen."

      Den Muslimen der muslimischen Welt wolltest du wohl sagen.
      Es gibt noch Länder , Mauretanien u.a. in Afrika da ist noch uralt Islam, nichts wie hin.
      Besser als heute ?
      Sklaverein, nur Kriege, Unterwerfung...

      Was ist daran so toll die ganze alte Welt zu unterwerfen.

      Das können nur welche toll finden die Egoshooter, Meere von Blut undHerrschaft über andere über alles lieben.
      Was war da toll, die Dummheit gegenüber heute.
      Ohne Beute stirbt der Islam, ist das eine tolle Ideologie.
      Schau in der Koran, hunderte Verse über Krieg und Beuteverteilung.

      Raffzahn Mohammed bekam alleine 1/5.
      Oder fandest du die ganzen Ficksklavinnen toll, wie Mohammed.

      Löschen
    3. "Was ich euch nur sagen will ihr könnt doch denn Muslimen nicht vorschreiben was für sie am besten ist andersherum "

      Völlig richtig , besonders den zwangsislamisierten. Hab so ein Jahr bei den Berbern Marokkos gelebt, die sich erst islamisiern liessen, nachdem die Araber sie fast ausgerottet haben, die fruchtbaren Küstenstriche und alls von Wert haben sich die Okkupanten unter den Nagel gerissen und die Einheimischen indie unwirtschaftlicheren Gegenden abgedrängt.
      Seitdem wetzen die innerlich schon die Messer.
      Sobald die Araber da schwächeln gibts ein Blutbad, garantiert.
      Noch leben die dank der gnadenlosen Diktatur.

      Die unterdrückung unter Hassen II ging soweit, das die wohlhabenderen Berber in den Empfangsraum ihrer Häuser ein Konterfei des Hassan als Mosaik in den Boden einlassen mussten, das sie ihn immer vor Augen haben.

      Könnte man sich bei Erdogan auch vorstellen.

      Löschen
    4. "Was ich euch nur sagen will ihr könnt doch denn Muslimen nicht vorschreiben was für sie am besten ist "
      Ich hör da immer die Muslime, die Sunniten wollen doch den anderen Muslimen vorschreiben was sie zu machen haben, die Schiiten sind da ganz anderer Meinung, die waren auch nie so blutrünstig über die alte Welt herzufallen.
      Islam hat garnichts geleistet, es waren die Menschen die zwangsislamisiert worden.
      Was ist denn in Mekka und Medina so an Wissen entstanden was in die anderen Länder getragen wurde ?
      Schnell reiten und feste Scherter schwingen und gute Wissen im Überfallen.

      War da sonst noch was ?
      Mathematik, Medizin, Optik, irgendwas ?

      Nicht, nix,, null,reitende, brutale Dummheit war da unterwegs.
      Die Brutalität gegen friedliche Menschen hat schon Vorteile.
      Kann man nacher sagen, man hats selbst erfunden.

      Löschen
    5. "Das richtige Kalifat hast du in etwa in Andalusien gesehen"

      War auf dem Balkan , Türkei, Nordafrika, Indien das Falsche und keiner hats gemerkt ?

      Löschen
    6. "Kalifat hast du in etwa in Andalusien"
      Da gabs doch gar keinen Kalifen.

      Löschen
  24. @Anonym11. Februar 2016 um 13:32
    ihr mit eurem macht Hidschra ich mag Deutschland warum sollt eich ausreisen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "warum sollt eich ausreisen"

      Na, dann nimm bitte zur Kenntnis,
      dass es in Deutschland nicht gut angesehen ist,
      wenn die einheimischen Gepflogenheiten zum Feindbild stilisiert werden (kritisieren geht!),
      und noch weniger,
      wenn gegen die einheimische Verfassung agitiert wird.

      Diese Verfassung ist aus der deutschen Geschichte entstanden, und es ist eine gute Verfassung.
      Sie kann sich selbstverständlich weiter entwickeln, auch einheimische Muslime können etwas zu der künftigen Entwicklung beitragen,
      aber sie wird kein islamisches System werden,
      das auf Dominanz des Islam/der Muslime angelegt ist und das Nicht-Muslimen eine untergeordnete Rolle zuweist
      - da wären die grundlegenden Werte der Verfassung verdreht:
      Menschenwürde, Gleichheit, Respekt.

      Muslimen steht eine gleichgestellte Rolle in der Gesellschaft zu,
      (schön, gell, kein Wunder, dass es Dir gefällt!),
      wenn diese Gleichstellung aber von gewissen Leuten zur Plattform für Überheblichkeit gemacht wird, wenn diese Leute (wie zB die Salafisten, wie zB Du?) ihre Vorstellungen als übergeordnet ausgeben, sie mir oder anderen (Muslimen insbesondere) aufzudrücken versuchen,
      werde ich aufmerken,
      denn DAS ist gegen MEINE Werte.
      Und gegen die Werte der deutschen Verfassung, die bewahrt werden sollen, denn ich mag Deutschland.

      Also, gib Dich bitte nie mehr als Opfer aus, wenn nur Deine Anmassung und Deine Überheblichkeit in ihre Schranken gewiesen werden.
      Niemand ist besser als der Rest der Welt.

      Mach Dir das bewusst,
      dann können wir gut miteinander leben.

      Löschen
  25. @Anonym11. Februar 2016 um 12:18

    Werte sind sich nicht ähnlich?
    Also ihr habt vieles von der Islamsichen Kultur übernommen auch wenn ihr es nicht glauben wollt es fängt bei euren Ziffern ,Unis usw. an und ich glaube nciht das du eine Ahnung von Islamischen Werten hast aber wenn du meinst die Wstlcihen Werte a Germanys Next topmodel,Bachelor usw. und Fremdgeh Werbunegn mitten am Tag dann ahst du wohl rcht aber ich weiß im Gegensatz zu dir zu differenzieren udn wieß das dies nicht die Kernwerte sind du hingegen denkst Islamische Werte sind ISIS du armer Mensch.
    Ihr seit so perfekt das ihr ständig auf dem Islam rumhackt früher wurde mir ind er Schule beigebracht wer ständig auf anderen rumhackt hat selber Minderwertigkeitskomplexe vlt . trifft dies auf euch zu bei euch komtm es fast schon so rüben als hätten die Salafisten einfluss auf euer Privatleben warum bekämpft ihr nicht den Krebs oder Alökohol so davons eit ihr doch persöhnlich vielmehr betroffen und es ist eine viel größere Gefahr für euch.
    Haha stellt euch mal vor in 400 jahren würde der Islam hier herrschen dann hißeß es die Christen sidn eine Gefahr den die Wahrheit ist viele Menwschen ahben Angst vor fremden das ist Wissenschaftlich bewießen und dieses gepart mit einer Form des radikalen Atheismus ist das was euch ausmacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Also ihr habt vieles von der Islamsichen Kultur übernommen ...."
      Und woher hatte der Islam die Kultur (geklaut!)??? Kulturen, die Jahrtausende VOR dem Islam bestanden! Z.B. in Europa, Ägypten, Indien, Persien, China, etc.

      Löschen
  26. @Anonym11. Februar 2016 um 16:14

    danke ich kenne den Film der ist nicht schlecht ,jedoch wird dort bekäftigt wie die Europäer unruhe zwischen Arabern und Osmanen gestiftet haben .
    Warum sollen übrigens die Muslime die Künstlich gezogenen Grenzen der Europäer akzeptieren?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Warum sollen übrigens die Muslime die Künstlich gezogenen Grenzen der Europäer akzeptieren?"

      Ich bin davon überzeugt, dass diese Grenzen neu gezogen werden.
      Es ist schon zu sehen, dass die USA
      (nun da GenfIII praktisch gescheitert ist und sie weniger Rücksicht auf die Türkei nehmen müssen, weil die von der Türkei unterstützten Gruppen abgeschrieben worden sind)
      die Kurden klarer unterstützen.

      Aber das Projekt des islamischen Kalifats ist trotzdem Humbug.
      Sollen wir ein Projekt, das die Dominanz des Islam bzw. des Islamismus bedeutet, gutheißen?
      Was würde mit denen, oppositionellen Muslimen, passieren, die das Projekt nicht gut finden? Was mit Christen und anderen Minderheiten. Dhimma ist toll, oder was?

      Kalifat ist vollkommener Humbug.
      Meine Meinung.

      Löschen
    2. "danke ich kenne den Film der ist nicht schlecht ,jedoch wird dort bekäftigt wie die Europäer unruhe zwischen Arabern und Osmanen gestiftet haben ."

      Naja, so eindeutig ist das wohl nicht - die haben zusammengearbeitet, weil sie konvergierende Interessen hatten.

      Die Araber wollten Unabhängigkeit und die Europäer wollten Einfluss, dafür wollten beide das überkommene Osmanische Kalifat bekämpfen.
      Und dieses Kalifat war recht heruntergewirtschaftet -
      deshalb hat es im Kernland des Osmanischen Reichs, in der Türkei selbst, ja uch den Aufstand der Jungtürken gegeben.
      Auch die Türken wollten das Kalifat nicht mehr.

      Ein Roman über die Sultansfamilie am Ende des osmanischen Reichs, der soweit ich weiß auch verfilmt ist:
      De la part de la princesse morte, von Kenize Mourad.
      http://www.luise-berlin.de/lesezei/blz00_03/text18.htm

      Löschen
    3. ""Warum sollen übrigens die Muslime die Künstlich gezogenen Grenzen der Europäer akzeptieren?"
      "
      Gabs denn da bessere, ich glaube da gabs gar keine.
      Bis sich die so bummelig 1000 STämme da geeinigt haben ist das Jahrhundert rum.
      Irgendwo muss man ja anfangen.
      Immerhin haben die Deutschen die syrische -türkische Grenze gezogen.

      Löschen
    4. "danke ich kenne den Film der ist nicht schlecht ,jedoch wird dort bekäftigt wie die Europäer unruhe zwischen Arabern und Osmanen gestiftet haben ."

      "Naja, so eindeutig ist das wohl nicht - die haben zusammengearbeitet, weil sie konvergierende Interessen hatten."

      Es kommt recht oft vor, dass bei gemeinsamen Interessen zusammengearbeitet wird.
      Natürlich kann man sich fragen, ob die Zusammenarbeit mit den Briten und Franzosen zur Ablösung des Osmanischen Reichs den Arabern wirklich langfristig geholfen hat - deshalb brauchen aber nicht die Europäer gescholten werden, denn die Araber waren ja nicht wirklich gezwungen, mit ihnen zusammenzuarbeiten.
      Jeder trägt selbst die Verantwortung für seine Taten und Allianzen.
      Bei solchen strategischen Allianzen besteht immer die Gefahr, über den Tisch gezogen zu werden.

      Das lässt sich zum Beispiel auch aktuell in Syrien beabachten:
      Warum kämpfen die Gruppen der islamischen Front mit Jabhat Nusra/ AlQaida zusammen? Es geht beiden darum, Assad zu stürzen.
      Warum aber wollen sie sich jetzt sogar mit Jabhat Nusra zusammenschließen? jetzt, wo abzusehen ist, dass wegen der russischen Unterstützung für Assad ein Sturz nicht gehen wird?
      (nur ein politischer Übergang, zu dem Russland wohl zustimmen würde)
      Es sieht so aus, als ob das gemeinsame Interesse von Islamischer Front und JabhatNusra -der Sturz Assads- sich nicht verwirklichen lässt. Wenn die Gruppen der Islamischen Front die Zusammenarbeit mit JabhatNusra/AlQaida jetzt zum Zusammenschluss ausweiten,
      dann treten zwei Folgen ein:
      1. sie machen sich mit dem internationalen Terrorismus gemein. Der letzte spektakuläre Anschlag der AlQaida war im November in Bamako, zu dem sich AlQaida im Islamischen Maghreb bekannt hat.
      2. sie machen sich als Verhandlungspartner und Mitwirkende in einem politischen Übergangsprozess unmöglich, denn AlQaida/JabhatNusra ist vom vereinbarten Waffenstillstand ausgeschlossen.

      Leute, die stets beteuert haben, dass sie in "Syrien helfen wollen", werden durch den Anschluss an Jabhat Nusra Teil einer international agierenden Terrorgruppe.
      Das Vereinigungsangebot der JabhatNusra/AlQaida ist ein Versuch, andere Gruppen über den Tisch zu ziehen ...

      ... sie für den großen Plan der AlQaida zu vereinnahmen, für den symbolisch die Anschläge von 9/11 stehen.

      Löschen
    5. "wie die Europäer unruhe zwischen Arabern und Osmanen gestiftet haben .""
      Wo ist da jetzt der Unterschied, sind Osmanen keine Araber.
      DIe Os,manan waren ja auch nicht beliebt, vorher gabs ja auch noch ummayaden, Abbasiden usw. die sich alle mit Gelat aus dem Weg geräumt5 haben.
      Wie man heute noch sieht, ein Arbaer kann den anderen schon nicht leiden, wenn der irgendwas mehr hat, muss man nicht mal Muslim sein.
      Was für einer überhaupt, langsam setzt sich ja durch, das man dazusagen muss welche Art Muslime man meint IS Leute ?

      Löschen
    6. "für den symbolisch die Anschläge von 9/11 stehen."

      AlQaida bekennt sich zu 9/11,
      wogegen Pierre Vogel und seine Bande stets die Verschwörungstheorie vertreten haben -
      und so den den muslimischen Opfer-Mythos genährt haben,
      weswegen dann viele gemeint haben, dass der Islam verteidigt werden muss.
      Diese sind dann nach Syrien gegangen, wo sie heute eventuell mit der für 9/11 verantwortlichen Organisation zusammenzuarbeiten, der AlQaida, die sich offen zu den Anschlägen von 9/11 bekennt.

      Und Leute, wie Anonym12. Februar 2016 um 02:09, müssen als das in jedem Stadium der Entwicklung verteidigen:
      - der böse Westen hat 9/11 selbst veranstaltet, um es den armen Muslimen in die Schuhe zu schieben,
      - Muslime sind Opfer und werden zu Unrecht beschuldigt
      - deshalb müssen die Muslime sich verteidigen
      - deshalb müssen sie in Syrien kämpfen (wo der böse Westen die Grenzen gezogen hat, mit dem Diktator zusammengearbeitet hat usw.)
      - und deshalb müssen sie jetzt auch mit JabhatNusra/AlQaida zusammenarbeiten,
      obwohl AlQaida sagt, sie haben die Anschläge selbst veranstaltet,
      aber was will man jetzt noch anderes machen,
      wenn man schon so weit "auf dem Weg des Islam" gegangen ist?
      wenn man so IN DIE IRRE gegangen ist ...

      Löschen
    7. "- der böse Westen hat 9/11 selbst veranstaltet, um es den armen Muslimen in die Schuhe zu schieben, "

      Da islamisch ja jeder Mensch als Muslim geboren wird, sind die auch für alles Übel der Welt verantwortlich.
      Evtl. verblendete Muslime , aber immer noch Muslime.

      Konflikte gibts von viele Gruppen der Welt, aber nur eine ist fast immer beteiligt,Muslime.

      Die streitsüchtigte Ideologie der Welt.
      Korrekterweise 98 % der Konfliktmuslime sind Sunniten.

      Löschen
    8. "obwohl AlQaida sagt, sie haben die Anschläge selbst veranstaltet,
      aber was will man jetzt noch anderes machen,
      wenn man schon so weit "auf dem Weg des Islam" "
      Nicht Islam, Weg der Sunna.

      Löschen
    9. "Warum kämpfen die Gruppen der islamischen Front mit Jabhat Nusra/ AlQaida zusammen? Es geht beiden darum, Assad zu stürzen."

      Wäre noch zu klären warum die überhaupt kämpfen können, wer finanziert das, wer beschafft den Nachschub und alles andere.
      Für alle die nicht zur"Assad scheisse, hör ich mir gar nicht an" Fraktion gehören mal ein Interview mit eineigen Punkten die man such mal bedenken könnte, warum die Behörden in Raqqa nooch von der Regierung bezahlt werden und Impfstoffe für Kinder geliefert werden. Hört sich garnicht nach Vernichtung der Bevölkerung an.

      "President al-Assad speaks to AFP on Syrian and regional developments"
      http://sana.sy/en/?p=69220

      Soll ja noch Unvoreingenommene geben, welche auch mal beide Seiten hören.

      Löschen
    10. "Warum kämpfen die Gruppen der islamischen Front mit Jabhat Nusra/ AlQaida zusammen? Es geht beiden darum, Assad zu stürzen."

      Es ging mir bei der Aussage nicht darum, für deren Seite Partei zu nehmen, sondern darum, deren konvergierendes Interesse aufzuzeigen,
      UND, dass eine Zusammenarbeit mit den falschen Leuten -auch bei punktuell konvergierendem Interesse- in der Folge leicht dazu führen kann, vereinnahmt zu werden bzw. in der Sackgasse zu landen,
      was mir für die Ahrar Sham der Fall zu sein scheint.

      Ahrar Sham ist national-syrisch islamistisch: sie wollen Assad stürzen und ein islamisches (islamistisches) Syrien aufbauen. Nusra/AlQaida wollen das islamische Weltreich, weshalb sie auch für Terroranschläge auf der ganzen Welt, mit Vorliebe gegen westliche Ziele bzw. Ziele in islamischen Ländern, die sie als Beispiel für deren Verwestlichung ansehen (siehe Hotel in Bamako).

      Ahrar Sham wollen als syrische Bewegung aufgefasst werden (jedoch scheinen sie sich nicht damit zufriedengeben zu wollen, eine islamistische Partei unter anderen Parteien zu sein, sondern sie wollen alle Syrer unter ein/ihr islamistisches Regime stellen).
      Alqaida haben eine globale Agenda für den "Islamischen Endsieg".

      Dadurch, dass Ahrar Sham nicht bei GenfIII dabei war (in Riad waren sie eingeladen, sind aber vorzeitig abgezogen), haben sie die Chance vertan (endgültig oder noch widerrufbar?), mit den Parteien, denen es um Syrien geht, in einen politischen Prozess zu treten. Warum hat das nicht geklappt?
      Die wahrscheinlichste Erklärung:
      1. die islamistische Ideologie tut sich mit Kompromissen schwer. Es gilt Alles oder Nichts, Scheitern ist Schande und kann nicht zugelassen werden.
      2. vermutlich hat Nusra auf dem Terrain Druck gemacht (damit gedroht, die Ahrar Sham zu bekämpfen, wenn sie diesen "Verrat" im islamistischen Sinn begehen), denn Nusra/AlQaida hat ihrerseits ein Interesse daran, die Islamisten der Ahrar Sham für ihre globale Strategie zu vereinnahmen.

      Ahrar Sham konnten (vielleicht ist das wirklich unmöglich für sie in der Situation, in die sie sich auch durch die strategische Zusammenarbeit mit AlQaida gebracht haben, die Ideologie selbst hat sie in diese Sackgasse geführt) sich nicht entscheiden zwischen
      - Pragmatismus (Kompromiss)und
      - islamistischer Ideologie (Herrschaft des Islam).

      Jetzt stehen sie vor der Wahl:
      - Zusammenschluss mit Nusra/AlQaida (wobei weltweiter Terrorismus einem syrischen Muslimbruder eher fern sein dürfte)
      - weitere Zusammenarbeit in der Hoffnung, zusammen mit Nusra/AlQaida und kleineren Gruppen in Nordwestsyrien ein islamisches Emirat halten zu können, mit Hilfe der Türkei und Saudi-Arabiens und ganz sicher mit viel Blutvergießen (die syrische Armee/ russische Luftwaffe bombt von oben).
      - sich von Nusra loszusagen und sich schnell zu Verhandlungen bereit zu erklären - was auf dem Terrain erbitterte Gegnerschaft ("Racheakte") von Nusra bedeuten würde, also Kämpfe und Blutvergießen.
      - aufzugeben (also "Schande"), und eventuell mit der Türkei zu verhandeln, dass diese (die Türkei) die Kämpfer aufnimmt, auf die sie vorher gesetzt und die sie unterstützt hat.

      Die letzte Option scheint mir die Vernünftigste.
      Warum schreibe ich das?
      Weil unsere salafistischen Brüder und Schwestern, die Bande um Pierre Vogel, Sven Lau, Nagie und Co. in der Mehrzahl auf die islamistischen Gruppen in Nordwestsyrien zu setzen scheinen (gesetzt zu haben scheinen).
      Ich will zeigen,
      - dass diese Gruppen in der Sackgasse sind,
      - dass der Grund dafür nicht nur die entschlossene Gegnerschaft der Russen ist
      (bemerkenswerterweise ist es ja nicht der böse Westen der sie militärisch in die Klemme gebracht hat - der Westen wollte sie als Verhandlungspartner)
      - sondern ihre Ideologie selbst und ihre Entscheidung zur strategischen Zusammenarbeit mit Terroristen.

      Es bewahrheitet sich also, was salafistische Mitkommentatoren immer zu verleugnen versuchten:
      Islamismus führt zum Terrorismus.

      Löschen
    11. @Anonym 12. Februar 2016 um 02:09

      "Warum sollen übrigens die Muslime die Künstlich gezogenen Grenzen der Europäer akzeptieren?"

      Dann können sich ja die Nicht-Muslime im Gegenzug die reichen Öl-Länder mit ihren Bodenschätzen und deren restlichen Besitztümer einverleiben!

      Löschen