Montag, 15. Februar 2016

Pierre Vogel, die Deppenliste, und der Falksche Almauftrieb

Lange haben wir darauf gewartet, aber nun - dem Vogel sei Dank - ist es soweit, gibts ja endlich eine Liste zur regionalen Deppenverteilung, welche er stolz auf seiner FB-Seite präsentiert:





Nein, Zahlen nennt er nicht, aber da kann ich weiterhelfen, gabs in Berlin ja am Wochenende eine Mitgroupie-Versammlung, bei der alles aufmarschierte, was Glupsch und Glotz sein Eigen nennt:







Alle 10 (in Worten zehn) haben sich da die Ehre gegeben, was wirklich - wie der Börnie anmerkt - ...



...ungewöhnlich war, wurden ja selten derartige Massen bewegt. Vor allem zu dieser Jahreszeit, ists für den Almauftrieb ja eigentlich noch zu früh, weswegen die Muhs und Mähs zumeist noch im Stall verweilen. Wobei da eigentlich noch die Touristen aus Holland abgerechnet werden müssten....



Egal, will ich ja nicht kleinlich sein, und so freue ich mich nun schon auf das Treffen der Zweitplatzierten in Wien. Am Stephansplatz. Genauergesagt in der Wollzeile, hängt dort ja ein Briefkasten. Aber bitte nicht zu sehr die Banner schwenken, passt ja sonst keine Ansichtskarte mehr rein. Und das wäre wahrlich schade.

Guten Tag

PS.: Morgen fällt der Beitrag aus. Am Mittwoch gehts weiter.



Kommentare:

  1. Es findet also ein Wettkampf der salafiös verbruderschafteten In-Sekten-Mitglieder statt. Geordnet nach Vogelianschen Zahlen und nach der Länge des Bartes beim Propheten, damit man sich in dem Städtewettbewerb mit seinem Bauchumpfang und unwissenden Augenaufschlag als wahrer Fan, vor den Karren der Salafiosis als unwissendes und gräuliches Huftier spannen kann.

    Kommet ihr Kinderlein, so kommet ganz schnell, denn der Vogel Pierre hat noch Städtereisen für seine liebhabenden Fans im Angebot, wo sie sich gegenseitig übertrumpfen können.

    Und was machen die Salafiosis in der Zwischenzeit wo sie ihr Fangelage aufs asphaltierte Feld geschickt haben?

    Sie begutachten ihre letzten Einnahmen vom Vortag und stacheln ihre Esel zu neuen Taten an.

    Ein neuer Tag für die Salafiosis = neues Kapital das in ihre Taschen und Bäuche durch die dummen Lakaien mit ihrer Städtewanderung fließt.

    Und Börnie Falk singt dazu ganz laut im Chor, freiwillige Deppen dürfen bei uns zu jeder Tageszeit vor!

    AntwortenLöschen
  2. Bei dieser geballten Intelligenz von Falk und Vogel, verstehe ich einfach nicht, warum sie nicht erkennen: Islam = Märchen = Quatsch mit Sosse. Hat die kindliche Sucht der beiden ihre Gehirne inzwischen in Pudding verwandelt. Wenn man hört und sieht was sie produzieren, könnte man es glauben. Das Leben kann auch ohne Religion schön sein, Peter und Bernhard tauscht Euch doch einfach mal bei einem gemeinsamen Saunagang darüber aus. Das entspannt, ist gesund, macht Spaß und regt die Sinne an.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Peter und Bernhard tauscht Euch doch einfach mal bei einem gemeinsamen Saunagang darüber aus. Das entspannt, ist gesund, macht Spaß und regt die Sinne an. "
      Aber die Vorsitzenden der islamischen Frauenverbände nicht vergessen, die evangelische Bischöfin ist auch immer sehr gespächsbereit.
      Aber wenn Bernie und Pierre mal in der Sauna sitzen, muss man mehrmals das Schweissauffangbecken entleeren.

      Löschen
    2. @ Anonym 15. Februar 2016 um 4:40

      Du verkennst, so glaube ich, die eigentliche Triebfeder der 2 armseligen Selbstdarsteller:
      Die schier unstillbare Gier nach Aufmerksamkeit und Anerkennung.
      Nun buhlt ja jeder Mensch um Ansehen und Anerkennung, und dieses stammesgeschichtliche Erbe ist ja auch prinzipiell nichts schlechtes oder verwerfliches. Entwickeln aber nur mäßig oder durchschnittlich begabte Primaten ein Übermaß an Geltungsbedürfnis, wie etwa die Vogels, Nagies und Falks dieser Republik, wird die Sache brisant; zumal, wenn sie Niederlagen als persönliche Kränkungen empfinden.
      Nun gehört die Selbsterkenntnis eigener Stärken und Schwächen zur Grundausstattung jeder sozial lebenden Kreatur; diese Fähigkeit kann und darf man auch den salafistischen Lautsprechern nicht absprechen – sie wissen wohl um ihre Grenzen.
      So hat man etwa dem adi(p)bösen Faustkämpfer Vogel die Gewissheit, dass er es nie bis ganz an die Spitze schafft, oft genug in den Schädel getrommelt. Dem Klebeonkel Nagie hat wohl spätestens das Konkursgericht klargemacht, dass er nicht zum Unternehmer taugt. Und SpeBa Speckbacke Falk dürfte vermutlich schon sehr früh aufgegangen sein, dass das Lösen einer Differenzialgleichung nicht nobelpreiswürdig ist.
      Jeder halbwegs sozialverträgliche Artgenosse zieht daraus die Konsequenzen und reiht sich ein oder aber versucht es noch einmal – nicht so die Vogels, Nagies oder Falks.
      Sie alle stellten sich ganz bewusst abseits und wählten die Asozialität, weil sie dort, in den moslemischen Communities, das fanden und noch heute finden, wonach sie unaufhörlich gieren: Aufmerksamkeit und Anerkennung. Dazu sind beide noch so einfach zu haben – braucht es doch offensichtlich nicht viel mehr als ein hastig angelesenes Halbwissen und die Fertigkeit, Subjekt, Prädikat und Objekt in die richtige Reihenfolge zu basteln, um den muselmanischen Bodensatz der Gesellschaft zu begeistern.

      Darum auch springt der geschätzte Blockwart zu kurz, wenn er uns weismachen will, dass die salafistischen Vorturner vornehmlich einer cleveren Geschäftsidee zum Broterwerb folgen. So sehr sie offensichtlich auch die Bequemlichkeit, fettes Essen und die ein oder andere Annehmlichkeit genießen – ihre eigentliche Motivation findet sich weit tiefer in ihren abgrundbösen Charakteren verborgen. Man darf sich nicht täuschen lassen – diese oftmals milde lächelnden Fuzzelbärte sind tatsächlich menschenverachtende und fanatische Faschisten, die ohne jeden Skrupel Menschen an die Schlachtbank führen; gleich ob nun als Täter oder Opfer.

      Löschen
    3. "diese oftmals milde lächelnden Fuzzelbärte sind tatsächlich menschenverachtende und fanatische Faschisten, die ohne jeden Skrupel Menschen an die Schlachtbank führen; gleich ob nun als Täter oder Opfer."

      Das ist aber auch ein selbstgemachter Teufelskreis der sich umso schneller dreht je länger diese Scheinwelt aufrechterhalten wird.
      So schnell kommt man da nicht wieder raus, wenn man sich vom Rest der Welt abgekapselt hat, die Anhänger inklusive, sie haben ja nichts anderes mehr.

      Aus dem Abseits wieder zur Normalität aufzuholen gelingt selten.
      Auch die Kinder sind da von Geburt an gefangen und haben eine versaute Zukunft wenn sonst keiner was tut.

      Löschen
  3. Machen die einen auf Nusra-Front?
    Es wundert nichts mehr in Deutschland.
    Wo ist Merkel? Die auch diese Radikalen nicht von der Willkommenskultur ausschliesst.
    Wo sind die über 10.000 "Antifaschisten", die in Köln gegen Salafismus-Gegner demonstrierten?

    AntwortenLöschen
  4. "Zentrum der Kuffar"
    Das sollen ja wohl die Ungläubigen sein.
    Nach Koran sind die Ungläubigen nur Christen und Juden ,"Leute der Schrift", sonst keiner.

    Da dürften die Zentren wohl im Vatiken und Jerusalem liegen.
    Börnie du sollst doch eigentlich recht intelligent sein . Warum bringst du Schande über die Physiker mit solchen Dummheiten.

    Zahlen der follower wurden doch genannt.
    1 in Berlin, 2 in Wien, 3 in Hamburg... :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wohlbemerkt: nicht übersehen was in Klammern steht. lol

      Löschen
    2. 1 aus Berlin, 9 Zugereiste :-)

      Löschen
  5. Diese Verfolgung muss aber mal aufhören , wie die der IS die dauernd unter Beschuss stehen, ihre Freunde im Osten werden doch auch gepampert.
    "The Islamic State of Iraq and Al-Sham (ISIS) had a rough night on Sunday, thanks in large part to the Russian Air Force who carried out several airstrikes over the terrorist group’s positions inside the Al-Raqqa Governorate in northern Syria.

    According to a senior officer from the Syrian Arab Air Force (SAAF), the Russians struck ISIS’ positions at the oil rich town of Al-Mansourah in southern Al-Raqqa, destroying a number of armored vehicles and the terrorist group’s camp that housed several hundred fighters.

    The source added that the Russian Air Force carried out a total of 3 air raids above the Al-Mansourah oil refineries on Sunday night.

    Meanwhile, near the provincial capital of the Al-Raqqa Governorate, the Russian Air Force launched 2 powerful air raids above the Tal Simon Camp, destroying this entire ISIS site that was used to house the terrorists attacking Tal Abyad.

    The Russian Air Force concluded their airstrikes over the Al-Raqqa Governorate on Sunday when they destroyed another ISIS camp inside the village of Taweel’at in the northern part of the province. "

    Da die Russen ja angeblich keine IS angreifen müssen die sich aber fürchterlich verflogen haben und nicht mal ein Hospital getroffen, auch keine Frauen und Kinder, können wohl nicht mehr zielen.
    Helft dem IS dem gehts auch schlecht, die Türken brauchen doch das Öl.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "und nicht mal ein Hospital getroffen"

      Doch. Google einfach nach

      Putin's terrorists are now even killing babies who are still attached to their mother's by the umbilical cord: Azaz (Feb 15th, '16)

      Dann siehst du schon die Bilder.

      Ich gehe davon aus, dass das Zivilist/Kämpfer-Verhältnis 20:1 ist.

      Löschen
    2. "und nicht mal ein Hospital getroffen"

      Doch. Google einfach nach

      Putin's terrorists are now even killing babies who are still attached to their mother's by the umbilical cord: Azaz (Feb 15th, '16)

      Dann siehst du schon die Bilder.

      Ich gehe davon aus, dass das Zivilist/Kämpfer-Verhältnis 20:1 ist. Also auf 20 getötete Zivilisten kommt ein getöteter Kämpfer.

      Löschen
    3. Seltsamerweise wird die Rhetorik immer aggressiver- siehe der SPIEGEL/ZEIT/BILD, die die Dschihadisten-Gruppen in Syrien jahrelang bejubelten.

      Jetzt steht der IS endlich am Abgrund und die Medien versuchen da verbal zu retten, was zu retten ist und greifen die Gegner des IS an. Die Kriegstreiber wollen einfach mehr Blut und Waffenverkäufe und Terror.

      Löschen
    4. "Putin's terrorists are now even killing babies who are still attached to their mother's by the umbilical cord: Azaz (Feb 15th, '16)

      Dann siehst du schon die Bilder.

      Ich gehe davon aus, dass das Zivilist/Kämpfer-Verhältnis 20:1 ist."

      Jaja, die Iraker haben auch die Babys aus den Brutkästen gerissen, war eine Erfindung der Tochter des kuwaitischen Botschafters in New York.
      Wo sind denn Putins Terroristen ?
      Bis jetzt sind nur islamische bekannt.
      Erst mal was verifizieren. Koranisch ist die Erde auch flach.

      20:1 ?
      Gut wir haben so 200 000 getötete Kämpfer aller Seiten in den 6 Jahren.
      200 000 x 20 = 4 Mio.
      Das schätzen nicht mal die kühnsten Prognosen.
      Bei den Islamisten mag das sein die haben ja recht ungenaue Waffen wie Mörser die einfach in Städte feuern durzende Male täglich im ganzen Land.
      Da angehen.
      Eine richtige Armee wie die der Syrer und Russen haben weit treffsicherere Waffen.
      Mit denen man allerdings umgehen muss.
      Für einen der da mal seinen Dhijad ausruft und einfach mal anreist ist das science fiktion.
      Bei den zahlreichen Massengräbern des IS ist nichtmal ein Is Tier umgekomnmen.

      Das da kein Hospital getroffen wurde bezieht sich aus den Berichten aus Raqqa, muss die Propaganda da vergessen haben zu erwähnen.
      Ausserdem können die da keine treffen, da sie da ja angeblich nie angreifen.
      Deizz Ezzor sagt dir sicher nichts.
      Also bring mal sichere Berichte statt einfach alles nachzuplappern, da gibts schon genug von.

      Islamisch gibts im Dschihad sowieso keine Zivilisten, da werden alle genauso zum Kampf herangezogen.
      Wie jetzt hier.
      Aufruf der Moscheen in Azaz.
      "20 hours ago
      Comments0
      Mosques in Azaz: 'Anyone who can carry arms should do that. All gather in Azaz public square.' "
      http://syria.liveuamap.com/en/2016/14-february-mosques-in-azaz-anyone-who-can-carry-arms-should

      Was ist man dann, Armeeangehöriger ?
      Die einzige da ist die syrische.
      Auch die islamistischen Banditen da sind alle Zivilisten.

      Löschen
    5. "Dann siehst du schon die Bilder."
      Gib mir 2-3 Std. Zeit mit meinem Photoshop.
      Was für Gräuelbilder hättest du denn gerne, alles lieferbar, auch Dinos.

      Löschen
    6. "Ich gehe davon aus, dass das Zivilist/Kämpfer-Verhältnis 20:1 ist. Also auf 20 getötete Zivilisten kommt ein getöteter Kämpfer."
      Kann bei den ungezielten Granatwerferangriffen der Banditen schon sein.
      Das man sich in Schulen, Moscheen und Spitälern vor Angriffen versteckt und Waffen lagert ist ja nun nicht gerade neu.
      Auch das Krankenwagen zu Waffentransporten benutzt werden.
      Genauso das man wegen der Luftangriffe oft in zivilen Wagen von Kampf zu Kampf eilt.
      Es ist Krieg und die Islamisten sind für schmutzige Kampfführung berüchtigt.
      Da lässt sich die Welt unhinterfragt Sand in die Augen streuen.

      Löschen
    7. "Wie jetzt hier.
      Aufruf der Moscheen in Azaz.
      "20 hours ago
      Comments0
      Mosques in Azaz: 'Anyone who can carry arms should do that. All gather in Azaz public square.' ""

      Dummerweise ist keiner gekommen, Schnauze voll von den Halsabschneidern die das Land da ruiniert haben seit 4-5 Jahren.
      Für die lässt sich doch keiner erschiessen.
      So toll ist das Paradies nun auch wieder nicht, die leeren Versprechen kommen nicht mehr überall an, da hat schon etwas Bildung Einzug gehalten.
      Sind eben keine ausländischen Söldner.

      Löschen
  6. Es schleicht si überall ein, nennt man das Islamisierung oder Ignorieren der Mehrheit und kuschen, weils ja mit den allzeit krawallbereiten Muslimen geben könnte.

    "Immer mehr Schulen und Kitas verzichten nach einem Medienbericht auf Schweinefleisch – weil es ungesund sei, und weil viele Kinder es aus religiösen Gründen nicht essen. "In den nächsten Jahren wird das Schweinefleisch immer weiter von den Speiseplänen in Kitas und Schulen verschwinden", sagte die Vizepräsidentin der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE), Ulrike Arens-Azevedo, der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (WAZ). Viele Caterer machten ihr Angebot inzwischen häufig ganz ohne Schweinefleisch.

    "Der Anteil an Schweinefleisch ist in den letzten Jahren immer weniger geworden", bestätigte Rolf Hoppe, Vorsitzender des Verbands Berliner Schulcaterer. "Die Zahl der muslimischen Schüler ist gestiegen, und die Qualität von konventionellem Schweinefleisch ist fraglich." Hoppes eigener Cateringbetrieb Luna bietet überhaupt keine Gerichte mit Schweinefleisch an – und sieht das als Marktvorteil: "Muslimische Schüler können sich darauf verlassen, dass auch unsere Produktion absolut frei von Schweinefleisch ist."

    Auch an den 4000 Ganztagsschulen in NRW wird laut Zeitung immer weniger Schweinefleisch eingesetzt: "Das gilt besonders für das Ruhrgebiet, wo es immer mehr muslimische Kinder gibt", sagt Ursula Tenfelde-Weber, Leiterin der Vernetzungsstelle Schulverpflegung in Düsseldorf."welt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schweinefleisch ist erstens eine der fettreichsten Fleischsorten (und wir haben ein Problem mit Übergewicht in der Gesellschaft und niemand der ernsthaft abnimmt, hat fettreiches Fleisch auf seinem Speiseplan). Und es geht hier nicht um wertvolle Fette, wie etwa beim Fisch. Zweitens hat es im Vergleich zu Geflügel, Fisch und Rind kaum wertvolle Proteine und ist nährstoffmäßig auch sonst auf keinen Fall zu empfehlen. Es gibt kaum eine ungesündere Fleischsorte als Schweinefleisch. Außerdem gehört es zum "roten Fleisch" und dieses wird laut manchen neueren Studien für Krebs verantwortlich gemacht.

      Wenn Muslime einen immer größeren Anteil in der Gesellschaft ausmachen (durch Fluchtursachen wie Krieg, Verfolgung oder biologischen Faktoren wie höhere Geburtenrate, Evolution), sehe ich kein Problem damit, wenn man gleich auf diese besonders minderwertige Fleischsorte verzichtet. Das würde vieles erleichtern, und das eben nicht nur für Muslime.

      Löschen
    2. "Wenn Muslime einen immer größeren Anteil in der Gesellschaft ausmachen (durch Fluchtursachen wie Krieg, Verfolgung oder biologischen Faktoren wie höhere Geburtenrate, Evolution), sehe ich kein Problem damit, wenn man gleich auf diese besonders minderwertige Fleischsorte verzichtet."

      Wohl verrückt , Muslime brauchen unbedingt Schweinefleisch.
      Nach dem Schwein und Alkoholverbot brachen unter den Muslimen damals die Eroberungskriege aus unter deren Folgen sie doch heute leiden.
      Islamische Länder sind heute mit die rückständigsten der Welt, auch die reichen.
      90% der Konflikte wurden von Muslimen angeleiert.
      Da fehlt das Schwein und mal ein kühles Blondes.
      Gerade in einer hormongesteuerten Männerwahnwelt fehlt da was ausgleichendes.

      Von Vatikan bis Taliban sieht man es bestimmt, das die Abstinezler die Allerschlimmsten sind.
      Die eine trinken nicht, der Klerus schwitzt sich das Sperma aus den Rippen.
      Alles krank.
      Vor dem Islam war die Wüstengegend friedlich,
      dis der Kriekstreiber das Höhlenfieber bekam, Virus wie in den Pharaonengräbern vermutlich.
      Wurde dann auch sexkrank wie man an seinem Harem sieht.
      Zeugungsfähigkeit wurde auch eingeschränkt,fast alle Kinder sind gestorben, spricht nicht gerade für göttlich beliebt.

      Löschen
    3. "besonders minderwertige Fleischsorte verzichtet."
      Muslimischer Komplex, da ist garnichts minderwertig.
      Kommt an Kamel allemal ran.
      Wenn Ziege so perfekt ist, warum halten die Muslime hier dann fast keine.
      Datteleintopf ist auf Dauer auch nicht bekömmlich.
      Die Weisheiten aus dem 7 Jh. kannst du gerne behalten, wahrscheinlich wird auch alles mit Kümmelöl behandelt, soll ja gegen allses ausser dem Tod helfen, weil der dann schneller eintritt.
      Mit Schweinefleisch macht jedenfalls deutlich intelligenter als islamische Ernährung, überall auf der Welt.
      Nicht wahr ?

      Löschen
    4. "Wenn Muslime einen immer größeren Anteil in der Gesellschaft ausmachen (durch Fluchtursachen wie Krieg, Verfolgung oder biologischen Faktoren wie höhere Geburtenrate, Evolution), sehe ich kein Problem damit, wenn man gleich auf diese besonders minderwertige Fleischsorte verzichtet."
      Wärs dann nicht besser auf Leute zu verzichten die mangels Schweinefleisch die Biologie zur Massenvermehrung erleiden mussten ?
      Evolutionäre Irrtümer gabs leider immer wieder, die meisten sterben aus.

      Löschen
    5. "Das würde vieles erleichtern, und das eben nicht nur für Muslime."

      Nur für Muslime, den anderen wird das Leben erheblich erschwert, sieht man an der islamischen Geschichte mit hunderten von Millonen Opfern der alten Welt.
      Überall waren sie unverträglich mit dem Rest der Welt, falsche Ernährung, biebt biologische Defekte.
      Der Mann der den Islam perfekt kannte und die Türkei in die Neuzeit gezwungen hat, ohne Islam überall gings vorwärts.

      Atatürk
      "“Seit über fünf Jahrhunderten haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs und die unsinnigen Auslegungen von Generationen schmutziger und unwissender Pfaffen in der Türkei (bzw. Osmanisches Reich) sämtliche Einzelheiten des Zivil- und Strafrechts festgelegt.

      Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten im Leben eines jeden Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, den Schnitt seiner Kleidung, was er in der Schule lernt, seine Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken.

      Der Islam die absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen (gemeint ist der islamische Prophet Mohammed), ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Er ist nichts anderes als eine entwürdigende und tote Sache.”

      Leider ist Atatürk schon lange tot, sein Gegenpart Erdogan aber quicklebendig und re-islamisiert die Türkei mit Volldampf.

      Da sollte man sich orientieren , nicht an "Gelehrten" die selbst nie was auf die Reihe gebracht haben.
      Die Beutezeiten die den Islam am Leben erhielten sind vorbei, der Islam heute ist Folklore.

      Löschen
    6. "niemand der ernsthaft abnimmt, hat fettreiches Fleisch auf seinem Speiseplan"
      Mag für Muslime gelten, für Leute die hart arbeiten wie auf dem Bau oder in Bergwerken u.a. istdas reine Energie.
      Natürlich nichts für Sesselpubser oder Faulenzer, dann setzt es an, da würden auch ein paar Karotten und Bananen oder Tofu reichen.
      Gibts eigentlich dünne Muslime ?
      Bei den Frauen noch weniger, Gläubige sind gemeint.
      Schon rein optisch, wenn sie über die Strassen wanken.
      Bei der abartig süßen Küche wo schon die Kinder wie kleine Schweinchen aussehen wär ich mal vorsichtig über gesunde Ernährung zu reden.

      Löschen
    7. "sehe ich kein Problem damit, wenn man gleich auf diese besonders minderwertige Fleischsorte verzichtet. "
      Das ist scheissegal. Wir lassen und nicht von irgendwelchen Göttern vorschreiben was wir zu essen haben, besonders nicht von irgendwelchen Wüstenaliens und einer Gesellschaft die völlig irrationalt ist.

      Man kann auch drauf verzichten von Türmen zu brüllen und sich ständig auf den Boden zu werfen bis man Stirnbeulen bekommt und sich den ganzen Tag von einem Uraltmärchen diktieren zu lassen.

      Wenn die Leute mal in der realen Welt angekommen sind werden sie merken wie schön es ist sich seine Vorschriften selbst zu machen und nach persönlichen Vorlieben zu leben.
      Wenn ich wirklich früher sterb ist das alleine mein Problem und nicht das von irgendeinem Mufti der zum Lachen in den Keller geht.
      Warum bleibt man nicht da oder geht dahin wo man sich sunnakonform verhält.
      Sand und Blätter für den Toiletgengang nicht vergessen, auch sehr gesund.

      Löschen
    8. "Wenn Muslime einen immer größeren Anteil in der Gesellschaft ausmachen "
      Nicht "die Muslime" ,Sunniten sind die Problematischen, die anderen fallen nicht weiter auf.
      Nicht hinter den anderen verstecken, Saudis, Türken, Al Quaid, IS... alles Sunniten.
      Die sich seit Mohammeds Tod als die Gewalttätigsten gezeigt haben und damals schon ungerechtfertigt gegen den reellen Nachfolger mit Korruption durchgesetzt haben.
      Wird nicht so gerne erwähnt, ist aber so.

      Löschen
    9. ""Wenn Muslime einen immer größeren Anteil in der Gesellschaft ausmachen (durch Fluchtursachen wie Krieg, Verfolgung oder biologischen Faktoren wie höhere Geburtenrate, Evolution), sehe ich kein Problem damit, wenn man gleich auf diese besonders minderwertige Fleischsorte verzichtet.""
      Und warum nicht in den wunderbaren islamischen Ländern der so hochgelobten Umma, wo ist die Solidarität ?
      Warum vermehrt man da nicht die Bevölkerung.
      DIe Kriegesopfer sind doch in max. 1 Jahr wieder reingevögelt wenn man den Schnitt der Vorkriegsjahre betrachtet.
      In den Flüchtlingslagern sind mehr Neugeborene bis zu 4 Jahren als überhaupt noch Flüchtlinge da einlaufen.
      Islam lernt das nie, das man nur Kinder in die Welt setzen sollte, wenn man auch für sie sorgen kann.
      Da geht man doch gerne in ein Land wo Kindergeld das Einkommen ersetzt.

      Löschen
    10. "biologischen Faktoren wie höhere Geburtenrate"
      Liegt wohl zum guten Teil am Spitzenkonsum von Viagra nach allen Statiskiken der Pharamindustrie und google

      Löschen
    11. Ich finde auch nichts Schlimmes dran,auf Schweinefleisch zu verzichten.
      Wir essen das seit Ewigkeiten nicht mehr, die anderen antibiotika-und homronverseuchten Sorten auch nicht.

      Der Caterer macht das schon richtig, denn das Fleisch, das er kaufen müsste, um den Preis zu halten, wäre dieser verseuchte Dreck.
      Biofleisch ist zu teuer und wenns halt mehr Muslime gibt, schlägt er zwei Fliegen mit einer Klappe.So what?
      Außerdem, wie oben schon erwähnt wurde, ist Schwein einfach super ungesund.

      Hat bei mir nichts mit religiösen Gründen zu tun, sondern mit der Überlegung, dass man nur einen Körper hat und den muss man ja nicht unbedingt( von Kindesbeinen an ) mit Hormon-Antibiotika-Fleisch bombardieren. Hier wäre es auch noch die ungesündeste Sorte.

      Das Fleisch, egal welches, das wir alle aus Kindertagen kennen, gibt es in der Regel nicht mehr, ebenso verhält es sich beim Weizen... aber ich schweife ab, :-)
      Gehabt Euch wohl...oder so.

      Löschen
    12. @ Anonym 15.Februar 2016 um 8:26

      „ ...wir haben ein Problem mit Übergewicht in der Gesellschaft...“

      ...und du ein Problem mit Untergewicht im Oberstübchen. Du bist doch eine wirkliche Enttäuschung für jeden hungrigen Zombie, der nach unsanfter Eröffnung deines Schädels nur ein unverdauliches Wenig vorfindet.
      Apropos Finden:
      Findet sich dein Ernährungsberater auch unter den salafistischen Rollmöpsen?
      Bekanntlich lauscht man ihnen ja besser von einem höher gelegenen Standort aus; nur für den Fall, dass die Selbstdarsteller tatsächlich einmal etwas anstoßen und in Bewegung versetzen – vermutlich einzig sich selbst.

      Löschen
    13. "Ich finde auch nichts Schlimmes dran,auf Schweinefleisch zu verzichten.
      Wir essen das seit Ewigkeiten nicht mehr, die anderen antibiotika-und homronverseuchten Sorten auch nicht.
      "
      Was ihr tut ist euere Sache und genau das beanspruchen andere Leute auch für sich, es geht nicht um das Schwein an sich und anderes was man den Leuten gewaltsam entzihen will oder aufdrücken wie Religion.
      Das gilt für alle Sachen, due kannst dir vomn mir aus den Schädel wegpusten, aber das nicht von anderen verlangen.
      So grob verstanden ?

      Und wenn etwas noch so ungesund ist oder noch so gefährlich, wenns einem danach ist dann tut ers wenns keine ausser ihm gefährdet.
      Wenn du Nierenkoliken bekommst wenn ich mein lecker Grillstück esse, dann hör ich auf.
      Ich hab sogar einen Hund der voller Bazillen steckt, fasse Kühe mit nackten Händen an und habe Freundinen die ständig rumbluten.

      Löschen
    14. "Schweinefleisch ist erstens eine der fettreichsten Fleischsorten"

      Fett wegschneiden, kennste? XD

      Löschen
    15. "sehe ich kein Problem damit, wenn man gleich auf diese besonders minderwertige Fleischsorte verzichtet.""

      Wenn du nur das hochwertigste willst, dann lass doch mal verschedene Ethnien auf ihren Nährstoffgehalt, Qualität des Muskelfleisches, Festfleischigkeit und hormonelle Belastung untersuchen.
      Eine Ethnie gewinnt, der Rest kann weg ?
      Schweine sollen ja auch keine Existenzberechtigung haben.
      Wer braucht eigentlich Waale.

      (bist du sicher, das du ein wertvolles Miglied der Gesellschaft bist oder.....)

      Löschen
    16. ""Schweinefleisch ist erstens eine der fettreichsten Fleischsorten"
      "
      Das Fleisch ist ernährungstechnisch eh am Minderwertigsten. Fett ist reine Energie, Innereien weit nahrhafter als Muskelfleisch.
      Die Alten wussten das noch, da kam nichts weg.
      Kennst du noch die schmackhaften, nahrhaften, riesigen Bullenhoden, alles was zu kleine Eier hat kann dann weg ?

      Löschen
    17. "Das Fleisch ist ernährungstechnisch eh am Minderwertigsten."- Veganer im Anmarsch?

      Löschen
    18. ""Das Fleisch ist ernährungstechnisch eh am Minderwertigsten."- Veganer im Anmarsch? "

      Von jedem Rind, Schwein, Lamm...

      Löschen
  7. Bei den Nachrichten kann man schon eine Krise bekommen.
    Da wird nicht um östliche Viertel gekämpft sonder um den Rebellenzipfel mittendrin , im Osten sind die Industriegebiete die schon seit über 2 Jahren in Regierungshand sind.
    Zerstört sind auch so um die 10-15 % der Stadt, nicht die Stadt ist eigentlich nicht mehr da.

    Die meisten Einwohner hätten die STadt verlassen, quatsch, vor dem Krieg wohnten da so 2,2 Mio. jetzt sind noch 1,7 da, 300 000 davon etwa in Banditengebiet.
    Schaut da nie einer auf die Landkarte mit Frontverläufen.
    Für einen neutralen Beochachter haben wir hier eine unfähige, einseitige Berichterstattung mit handfester Meinungsmache.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Bei den Nachrichten kann man schon eine Krise bekommen.
      Da wird nicht um östliche Viertel gekämpft .."
      Das ist nur Aleppo Stadt, da gehts wirklich kunterbunt zu. Da wird diese britische Döberbude der 1 Mann SOHR dauernd als der STein der Weisen rangezogen, wo kein Schwin weiss wer da eigentlich infos liefer, ausserdem grungsätzlich nur einseitig und oft abweichend dramatisch .
      Beispiel der "welt"
      "Bei Luftangriffen auf zwei Krankenhäuser im Norden Syriens sind mehrere Menschen getötet worden. Die internationale Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen berichtete, die von ihr unterstützte provisorische Klinik in der Stadt Maaret al-Numan in der Provinz Idlib sei zerstört worden. Berichte über Opfer gebe es nicht, sagte Sprecherin Mirella Hodeib.

      Dagegen teilte die Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit, Dutzende Menschen seien getötet und verletzt worden. "
      "Die Beobachtungsstelle teilte weiter mit, in der Stadt Asas an der Grenze zur Türkei sei ein Kinderkrankenhaus von einer Rakete getroffen worden. "
      Das ist überhaupt kein Krankenhaus mehr.

      " Im Norden des Landes sind syrische Truppen auf dem Vormarsch. Dieser wird durch russische Luftangriffe unterstützt."
      Aber doch nicht in Azaz, das kämpfen die Kurden.

      " Sowohl regierungsfeindliche Kurdenmilizen als auch die syrischen Streitkräfte versuchen, die Stadt von Rebellen zu erobern. "
      Die Syrer stehen deutlich südlicher.

      Wo sind denn die kurdischen Milizen regierungsfeindlich, kämpfen oft genug zusammen, besonders im Osten gegen IS.
      Aus den Kampfgebieten retten sich auch die meisten in die nördliche kurdische Provinz um Afrin.
      usw. usw.
      Warum fragt man eigentlich nicht einfach die örtlichen Behörden statt irgendwelchen Gerüchteküchen, gerade die SOHR.

      Löschen
    2. Die Masche kennen wir doch jetzt seit 2011.
      Als die "Freunde Syriens" den Krieg beschlossen. Merkel mittendrin. Und immer noch, achte mal drauf- sie versucht alles, damit der Krieg weitergeht.
      Mit fast voller Rückendeckung des deutschen Parlaments, was kollektiv im Blutrausch ist- egal wo, Waffen egal an wen. Hauptsache mehr Krieg und Tote und dann Kinder, die man angeblich "rettet".

      Löschen
    3. Unser Bundestag, gerade eben Oppermann, SPD, malt da fürchterlich aber unrealistische Szenarien über Syrien.
      Die Stadt Aleppo wurde belagert und ausgehunger und bombardiert.
      Deswegen müsste man den Türken helfen ?

      Erstmal wird die Stadt überhaupt nicht belagert, sondern gerade die letzten Viertel mit Bodentruppen deskontaminiert.
      Die Kämpfe sind logischerweise an den Rändern wo die alten Viertel liegen, da wohnt keine mehr direkt, das ist seit Jahren Frontlinie.
      Russen unterstützen da zwar auch aber bis jetzt nur mit den Bordkanonen der Jets auf Punktziele.
      Würde im Häuserkampf auch nicht viel Sinn machen zu bombardieren.

      Wenn man so die Ruinen sieht sind die ja oft nicht ganz zerstört, die Grundgerüste der Betonskelette und Betondecken sind meist noch da.
      Bombardierungen mit den Fassbomben, die ja Druckwellenbomben sind, haben nur die dünn gemauerten Wände rausgeblasen , hinter denen , durch kleine Löcher, die gegenerischen Scharfschützen und Machinengewehrnester in Deckung saßen.
      Menschlich Opfer waren bei den Dingern ja kaum zu beklagen.
      Schon mal wegen der Vorwarnzeit von ca. 3 Min. in denen man die lauten Hubschrauber hörte. Hat man sonst nicht.

      Die Wände sind später fix wieder hochgemauert.
      Eine richtige Bombe würde die Häuser komplett flachmachen.

      Verhungert wird da auch nicht nur der militärische Nachschub ab geriegelt.
      Über die Checkpoints läuft der Handel genauso wie in den letzten Jahren.

      Di Kurden aus ihrem nördliche Stadtviertel schmeissen die Halsbschneider gemeinsam mit den Syrern raus.

      Was bis jetzt selten war, da kämpfen nur Syrer ohne irgendwelche Hisbolla , Iraner ö.a.

      Löschen
  8. Pierre Vogel: "...damit wir mehr Menschen mit der Botschaft des ewigen Friedens erreichen können!!!"

    Die Botschaft die diese Salafisten verkünden, die muss mich nun wirklich nicht erreichen, weil sie alles andere als friedlich ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Die Botschaft die diese Salafisten verkünden, die muss mich nun wirklich nicht erreichen, weil sie alles andere als friedlich ist."

      Da müssen falsche Übersetzungen eingeflossen sein oder islamisch andere Wortbedeutungen, gerad em einen Vortrag gehört
      "Der Prophet benutzte nie Gewalt und ging seinen Weg nur mit Frieden und Ermahnung".

      Zeit seines Lebens war er ja nur in Eroberungskriege und SKlaverei verstrickt und hat mal eben 300 Mann der Juden eigenhändig geköpft.

      Hat der von Spanien bis Indien alle mit Ermahnungen umgebracht.
      Entweder sind das alles große Lügner, wissen nicht was sie tun oder verstehen da ganz andere Sachen unter Frieden als der Rest der Welt. So ein arachaisches Wüstengemüse das irgendwie nicht von dieser Welt ist, nicht mal untereinander kommt man auf kleinem Raum aus.

      Kein Herrscher stirbt da einen normalen Tod.
      Hier wird auch beschissen oihne Ende , falsche Tatsachen vorgtäuscht von diesen Ansaar und wie sie heissen, die Prediger leben nicht das was sie predigen und die es glauben liegen teils tot irgendwo am Arsch der Welt rum und verrotten zur Freude der wilden Tiere.

      Dann wird auch noch ein freudloses Leben im Stumpfsinn verbracht ohne Lebensfreude mit ständieger Selbstkasteiung von Regeln die einen jede Minute des Tages verfolgen.
      Der Wert der Frauen bei den Gläubigen misst sich auch noch am Erfolg als Wurfmaschine.
      Katastrophe, ein Zoo vergangener Zeiten der Primitivität.
      DIe natürlich hochgejubelt wird, weil man ja sonst nichts hat.
      Da muss das als unheimlich erstrebenswert dargestellt werden.
      Also geilt man sich dran auf, das man sich x-mal amTag auf den Boden werfen darf und eine Arschparade darstellt.

      Löschen
    2. "Pierre Vogel: "...damit wir mehr Menschen mit der Botschaft des ewigen Friedens erreichen können!!!""

      Hat ja viele erreicht.
      Geprüft und für abartige Scheisse befunden.
      Der ewige Frieden des Grabes kann noch warten.
      Da muss man ja nach 20 Jahren auch wieder weg, auch kein Frieden.
      Kann ich mal einen Bildband vom Paradies haben , sieht bestimmt aus wie die blühenden Landschaften Deutschlands.
      Da träumt der Wüstenpilger doch von , sieht man ja.
      Flüchtet vielleicht einer an den Nordpol.

      Löschen
  9. Wäre ja ganz hilfreich wenn man die Fahnen lesen könnte, worums da eigentlich geht.

    Spendenaktion für Bernies Al Quaida ?

    AntwortenLöschen
  10. Über türkische Opfer des Artilleriebombardements auf Städte, was ja nie besonders genau sein kann, auf die Entfernung schon garnicht, schweigen sich die deutschen Nachrichten aber fein aus.
    DIe feuern genau auf die gleich Gebiete wie Al Nusra.

    "The Turkish artillery shelling, which concentrated on the areas of Afrin and Azaz in the northern countryside of Aleppo, has coincided with heavy mortar shelling on the same areas by militants of the al-Qaeda-affiliated Nusra Front.

    “The Turkey-Nusra attacks hit residential neighborhoods in several villages near Azaz and Afrin, including Menagh, Miremin, Malkiyah, Meranaz, Tannab and Kashtaar,” rights activist Ahmed Qadamani told ARA News in Aleppo.

    “At least 23 civilians were killed and dozens more were wounded under the heavy bombardment by the Turkish army and Nusra Front’s militants,” the local source reported.

    In the meantime, media activists in the targeted areas have documented the names of the victims who fell under the ongoing Turkish offensive.

    “All civilian victims are being documented carefully by the local documentation centers in northern Aleppo, in a bid to deliver those documents to the United Nations to stop this brutal offensive against civilians,” Qadamani said. " Aranews

    Das ist nur ein Gebiet, in Idlib gehts weit rauher zu schon länger.

    Man ist wohl nicht nur auf dem rechten Auge blind.

    AntwortenLöschen
  11. "Der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu schickte am Montag einige markige Worte in Richtung Moskau. Er sagte, sollte sich „Russland weiter wie eine Terrororganisation verhalten und Zivilisten zur Flucht zwingen, werden wir eine extrem entschlossene Antwort geben“. Das berichtet die AFP. Russland und „andere Terrororganisationen“ verübten „zahlreiche Verbrechen gegen die Menschlichkeit“. Davutoglu warnte zudem, die Türkei werde nicht zulassen, dass die kurdischen Milizen die Stadt Azaz im Nordosten Syriens erobern. „Wir werden Azaz nicht fallen lassen“, sagte Davutoglu laut dem Sender NTV. „Die YPG werden nicht den Euphrat nach Westen überschreiten können und nicht östlich von Afrin (vorrücken).“

    Russland konterte verbal eher routiniert und warf der Türkei ihrerseits wegen ihrer Angriffe auf kurdische Rebellenmilizen und syrische Regierungstruppen Unterstützung des „internationalen Terrorismus“ vor."DTN

    "YPG werden nicht den Euphrat nach Westen überschreiten können "
    Haben sie doch schon vor Wochen und zwar als Führungsmacht der SDF die den IS recht erfolgreich bekämpft.
    Ist den Türken wohl nicht recht das der IS , von wem auch immer bekämpft wird, schlecht fürs Waffen und Ölgeschäft.
    Um diese Minigebiet macht die Türkei einen Mordswirbel aber das große Gebiet was der IS in Noraleppo besetzt hat, engagiert sich die Türkei nicht ein Stück und lässt die da frei an seiner Grenze agieren.
    Was für hinterfotzige Scheinheiligkeit, als wenn da keine Flüchtlinge herkämen.
    Da bauen die Türken die IS als Gegenmacht zu den Syrern und Kurden auf.
    Den Nachschub für die IS aus dem Süden haben die Syrer praktisch gestoppt, der kann nur noch aus der Türkei kommen.

    AntwortenLöschen
  12. Wie doch ein angeblich bombardiertes Hospital seine Form ändern kann

    http://syria.liveuamap.com/en/2016/15-february-9-wounded-victims-of-russia-airstrikes-on-syria/comments

    http://de.euronews.com/2016/02/15/russische-bomben-treffen-krankenhaus-im-nordsyrischen-azaz-mindestens-14-tote/

    Wer da versacht hat ist überhaupt nicht raus, Nusra und Türkei beschiessen die Stadt auch kräftig.
    So ist das oft, jeder sagt was anderes, manchmal wird sogar eine andere Stadt henannt.

    AntwortenLöschen
  13. http://www.dtj-online.de/per-bikini-zum-islam-und-integrationsexperten-70732

    die Großmächte sind übrigens momentan auch nicht viel besser wie der IS .

    AntwortenLöschen
  14. Russland und Iran vs Westen und die Opfer der MAchtspiele sind mehrheitlich Muslime. Ich frage mich was diese Armeen die ihre Schlgakraft in Syrien testen den soviel besser macht als den IS. Viele Deutsche kritisieren dauernt ISlamisten so als ob sie von ihnen so gefährdet sind wie die Muslime in Syrien. Sie sind von Isis bedroht aber eben auch von Russland und den dutzend anderen Nationen dioe ihre Bomben werfen und stellen sich noch immer als gut gegen Böse da. Wenn jetzt ein Muslim den Westen kritisiert ist er ein Hassprediger aber sowas muss man kritisieren . Jetzt aufeinmal nach 5 Jahren machen sich alle Sorgen um dn Syrien Krieg aber ganz erlich die meisten haben nur kein Bock auf Flüchtlinge und die Menschen sind dehnen egal.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Viele Deutsche kritisieren dauernt ISlamisten so als ob sie von ihnen so gefährdet sind wie die Muslime in Syrien. "

      Sicher ?
      Nicht alle, die Syrer die in den letzten 2 Jahren aus Syrien abhauen kommen viel aus den Gebieten die von der SAA zurückerobert wurden, liegt nahe , das etliche wohl islamistische Sympathisanten waren.
      Die zahlreiche Schlägereien wegen Glaubenssachen wie Koran zerreisSen oder die Evakuierung von Christen, Atheisten anderen , besonders Frauen aus Flüchtlingsheimen sprechen da eine andere Sprache.
      Die Vorfälle in Berlin wo Gruppen eine Scharia im Heim aufbauen wollten und u.a. ein junges Paar schwer verletzten weil sich sich nicht schariakonform verhielte und, und, und.

      Die Syrer sind froh das die schon ewig Aufständischen das Land verlassen haben, vorwiegend Muslimbrüder, die hat auch Europa jetzt am Hals.
      DIe Vertreibungen unter den Islamisten mit anschliessender Verteilung an Glaubensbrüder schon vergessen ?
      Wieviele sind denn wahre Flüchtlinge, 10%, 20% ?
      Und wieviel waren vorher schon in kriegsfreien Ländern ?

      Löschen
    2. 15. Februar 2016 um 10:41

      "Die Syrer sind froh das die schon ewig Aufständischen das Land verlassen haben"

      Da kannst Du von ausgehen, dass die schlimmsten Elemente der syrischen Gesellschaft unter den "Rebellen" waren, die Merkel und Co. förderten.
      Und jetzt über die Balkanroute nach Europa holten und weiter einschleusen.

      Auch Paris-Attentäter kamen über diese Tour- die ohne deutsche Politiker nicht möglich gewesen wäre.


      Löschen
  15. Die Russen machen die USA nach vor mehreren Monaten bombadierte die USA ein Krankenhaus in Afghanistan nun die Russen ein Krankenhaus in Syrien was macht dies eigentlich besser als den 11 September . Warum werden ncith die Schuldigen ebenso wie die Muslimsichen Terroristen mit Drohnen gejagt. Stellt euch mal vor die Al Kaida würde hie rein ANschlag auf ein Krankenhaus machen mit Dutzenden toten dann würde eine Reaktion erwartet und der Islamhass würde erneut steigen aber diesen Menschen die durch den Westen oder Russland draufgehen oder Verwandte sterben wird es böse genommen wenn sie den Westen hassen. So kann mir jetzt einer erklären was das bombadieren der Krankenhäuser durch den Westen oder Russland besser macht als ein Anschlag eines Islamisten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 15. Februar 2016 um 09:38
      Haben die Islamisten jahrelang in Syrien gemacht- systematisch ein Krankenhaus nach dem anderen- um Terror zu erzeugen.

      Löschen
    2. "So kann mir jetzt einer erklären was das bombadieren der Krankenhäuser durch den Westen oder Russland besser macht als ein Anschlag eines Islamisten?"

      Also, ein bisschen Staatslehre/Gemeinschaftskunde:
      Die Staaten haben das Gewaltmonopol. Man kann sich vorstellen, dass der Einzelne in einer Art Gesellschaftsvertrag das Recht auf Gewaltausübung an den Staat abgegeben hat, wofür der Staat dann die Aufgabe hat, den Einzelnen zu schützen.
      Im Völkerrecht kommt der Staatengemeinschaft die Aufgabe zu, Konflikte zu vermeiden oder ordnend einzugreifen.
      IS ist kein Staat und hat keine legitime rechtliche Grundlage. Wenn IS irgednwo angreift, dann ist das ganz einfach ein Anschlag.
      (was nicht bedeuet, dass Angriffe aus Staaten heraus immer legitim sind)

      Die USA haben ein Krankenhaus in Afghanistan bombardiert : sie sagen, es war ein tragischer Irrtum.
      Jetzt wird gesagt, die Russen haben ein Krankenhaus in Syrien Maarrat anNumaan bombardiert - die Russen dementieren und sagen, es waren amerikanische Flugzeuge.
      Wollen sie es nicht zugeben, waren sie es wirklich nicht, wollen sie die Amerikaner provozieren ?

      Wer will denn schon seit Jahren gerne, dass die NATO eingreift?
      Wer hat schon ein russisches Flugzeug abgeschossen?
      Könnten es nicht auch die gewesen sein?
      (sie haben Flugzeuge amerikanischer Bauart)

      False flag operations waren schon immer sehr beliebt, um einen Krieg anzufangen.
      Man denke an den Angriff auf den Gleiwitzer Sender, an den Tonkin-Zwischenfall.
      Da macht man einfach den, den man gerne angreifen möchte, für einen Angriff verantwortlich, und schon hat man die Rechtfertigung, ihn anzugreifen, oder gar greift jemand anderer ihn an, aus lauter Empörung.

      Ich hoffe mal, dass unsere Regierung (samt NATO) nicht auf so etwas hereinfällt.

      Löschen
    3. 15. Februar 2016 um 15:12

      "Die Staaten haben das Gewaltmonopol."

      Früher, jetzt eben nicht mehr. Syrien ist eine Zeitenwende.
      Terrorismus ist legalisiert worden, indem eine Vielzahl von anderen Ländern völkerrechtswidrig Bombenanschläge organisierte.

      Kommt zu uns zurück. Anscheinend gewollt, mit offenen Grenzen ohne Kontrollen.

      Löschen
  16. Mann, was sehen die Typen fies aus. Also mit den Milchbubis, die hier sonst veräppelt werden haben die Jungs aber nichts mehr gemein. Also mir machen die echt Angst. Findet ihr nicht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oCh nö, bare naked Islam.
      Der Traum jeder Mutter für ihr Töchter.

      Kein Wunder das man probiert die Kinder von den Eltern abzuspalten mit wilden Höllendrohungen.

      Löschen
    2. Nicht wirklich , könnten aber alle in der Geisterbahn arbeiten.
      Schiffsschaukelbremser geht auch.

      Löschen
  17. Extra3:
    https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/extra_3/extra-3-Extra-Prekaerer-Arbeitsmarkt-beim-IS,extra10816.html

    AntwortenLöschen
  18. "Abu Adam Sven Lau hat ein neues Foto hinzugefügt.
    1 Std. ·
    Wenn du mich liebst nimm mich mit ins Paradies.
    Mal abgesehen davon das Frauen da ja kein Programm haben, wie macht man das islamisch.
    Witwenverbrennung ?
    Bei Männern Selbstmord ?
    Um Liebe gehts j aim Islam eigentlich nier, merh um Versorgung und Frichbarkeit und Allahgefälligkeit.
    Fromme Frau gute Frau, offene Haare, Nutte.
    Schlicht gestrickt die Gläubigen.

    AntwortenLöschen
  19. Der Pierre macht auch wieder Spasseken.
    "PierreVogel.de
    5 Std. ·

    Abu Hamsa auf dem Weg nach Ostdeutschland zur Eroberung der Herzen, mit albanischem Bruder in dessen Auto"

    In dessen Auto, soso, grins, seit wann ?
    Hat der Besitzer wohl nicht aufgepasst :-)

    Will bestimmt nach Dresden oder Leipzig

    AntwortenLöschen
  20. Auch Pierre Vogel lehrt ja, das der Koran Antwort auf alle Fragen hat.
    Jetzt weiss ich wie das klappt, manche Fragen lässt man einfach nicht zu, billiger Trick.

    "Michael Mynona Danke, für das Entfernen der Fragen „smile“-Emoticon Das zeigt, wie willkürlich hier mit Kritik umgegangen wird. Einfach mal unliebsame Fragen löschen. Damit ist jegliche Diskussionsgrundlage zerstört."

    Aber Pierre ist nicht in der Situation mal keine Antwort zu haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erol, der schatten wirft, das man drin zelten kann, ist auch nicht unumstritten mit seiner Geltungssucht.

      "Möge Allah swt. Naoufel (200€) und Dagmara (100€) mit der höchsten Stufe im Paradies belohnen!

      Jetzt fehlen nur noch 8.400€ bis zur Zielsumme 20.000€

      Mit den Spenden möchten wir in shaa Allah die zweite Auflage Koran Übersetzungen drucken."

      Anfangs warens mal 10 500 wenn ich recht erinnere.
      Natürlich gegen die angeborene Bescheidenheit eines normalen nicht sunnitischen Muslims.

      Hat leider sofort den Kommentar einer Muslima gelöcht der da einen alten Gelehrten zitierte, das eine Muslim aus Bescheidenheit mit der rechten Hand spendet, was nicht mal die linke wissen soll, geschweige denn andere , nur dann wartet der Lohn Allahs.

      Gerade keine Zeit die Archivierung zu durchsuchen.

      So sind sie , Salafisten und leiseste Kritik

      Löschen
    2. "Aber Pierre ist nicht in der Situation mal keine Antwort zu haben."

      Das erinnert mich an die Politiker, die sehr viel schwätzen, aber nie zu einem erfolgreichen Ergebnis kommen können.

      Löschen
    3. ""Möge Allah swt. Naoufel (200€) und Dagmara (100€) mit der höchsten Stufe im Paradies belohnen!

      Jetzt fehlen nur noch 8.400€ bis zur Zielsumme 20.000€

      Mit den Spenden möchten wir in shaa Allah die zweite Auflage Koran Übersetzungen drucken.""

      Was soll das eigentlich, das soll die Bubenheim Übersetzung sein, die offiziell saudische.
      Die kann man in jeder Menge , auch in Deutsch, kostenlos bestellen.
      Schliesslich pumpne die Saudis jedes Jahr 4 Mrd. nach Europa um den Glauben zu fördern, Moscheebauten, Predigergehälter etc.

      Bestellt der Selmani das da und packt die Spenden in sein Futterkasse ?

      Löschen
    4. Pierre Vogel ist in dieser Hinsicht ein elender Feigling. Schon vor Jahren hat er klargemacht, dass er "Schlaubergerei" auf seinem Facebook-Account nicht dulden wolle. Klar, dass so eine Rattenfänger keinen Bedarf an intellektuellen Auseinandersetzungen hat, weil er in Gefahr läuft, seine strunzdoofen Anhänger zu verlieren. Übrigens sind es gerade die schwerstverstrahlten Konvertüten, die in dieser Hinsicht als praktisch unbelehrbar betrachtet werden dürfen. Wem ist noch zu helfen, wenn er sich freiwillig diesem Schwachsinn unterwirft? Ausnahmen bestätigen aber immer wieder die Regel, wie man an Musa al-Almani sehen durfte. Mit seiner Tour durch die Schulklassen kann er vielleicht wenigstens ein paar Deppen vor ihrem Unglück bewahren.

      Löschen
    5. "Wem ist noch zu helfen, wenn er sich freiwillig diesem Schwachsinn unterwirft? "

      Könnte aber gut sein, das wennman sich allzusehr mit dem Koran beschäftigt und den ganzen Ritualen und Vorschriften, einfach nicht mehr in der Lage ist genug Synapsen zu bilden, besonders in jungen Jahren, das man nicht zu mehr in der Lage ist, als mit externer Hilfe , Formulare beim Amt auszufüllen.
      Man hat die Kapazitäten nicht, auch Pierre Vogel, hat der sich in den Jahren auch nur irgendwie weiterentwickelt.
      Gibt genug videos von vor vielen Jahren, die hätten auch heute entstehen können, sind ja auch laufen aktuell auf FB.
      Muss man mit durch ziehen, die Alternative wäre verhungern ohne Hilfe.

      Löschen
  21. Na toll, da feuert die Flächenfeuerartillerie der nach Humanität brüllenden Türken auf Afrin, die Hauptstadt der Kurden der Provinz im Norden, wohin sich die meisten Flüchtlinge vor Kampfhandlungen gerettet haben.

    An den Armeniern haben sie ja schonmal geübt für die Kurden.PKK ist da weit und breit nicht dafür die SDF der US Allianz.
    Sagt da Frau Merkel auch mal was , nicht nur zu ihrem russischen Lieblingsgegner.
    Die Umtriebe dieser genzen Islamisten wurden in 5 Jahren nicht so verurteilt wie die paar Wochen eines legitimen Partners der Syrer.
    Da die Türken sich da ausleben wie die Bestien interessiert wohl nicht so, erpressen kann Erdogan gut.
    Da schweigt alles stille.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merkel hat doch klar gesagt, dass sie den Schwerpunkt auf eine Flugverbotzone setzt, damit FSA/Al Nusra/IS wieder versorgt werden können.

      Und lässt weiter die Bundeswehr-Tornados da.
      Die Kriegshexe der Dschihadisten.

      Löschen
    2. Naja, immerhin haben die Tornados eine russische SU 35 Nanny die aufpasst, das sie sich nicht verfliegen wenn das Cockpit mal wieder so blendet das die Piloten nichts sehen.

      Löschen
    3. "Merkel hat doch klar gesagt, dass sie den Schwerpunkt auf eine Flugverbotzone setzt, damit FSA/Al Nusra/IS wieder versorgt werden können."

      Auf die Idee einer entmilitarisierten Zone ist sie wohl nicht gekommen.
      So als Pfarrerstochter aus dem real existierenden Sozialismus denkt man da schonmal in eigenen Bahnen.

      Löschen
  22. "Das Assad-Regime und seine Verbündeten haben zwei Krankenhäuser im Norden Syriens bombardiert, Dutzende Menschen starben. Die Angriffe gehören zur Kriegstaktik: Zivilisten sollen aus den Rebellengebieten vertrieben werden."

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-russland-und-assad-fuehren-krieg-gegen-krankenhaeuser-a-1077445.html

    Und die Zivilisten, die das überleben und fliehen, ziehen hoffentlich in die Nachbarschaften der Putin-Versteher.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Zivilisten sollen aus den Rebellengebieten vertrieben werden."
      Was sollte das für einen Sinn machen, die vorwiegende Landwirtschaft, die Nahrungsgrundlage zu zerstören.
      Gibt auch genug Berichte das die Banditen keine Flucht oder nur gegen Geld überhaupt zuliessen weil die sich ja schliesslich unter den Zivilisten verstecken.
      Schon mal was von offener Feldschlacht gehört.

      Im Moment kostet eine Flucht durch die geduldeten Schmuggelunnel in Ghouta rund 300 $.

      Aber wills schon genau wissen eine flüchtige Pressemeldung reicht allemal sich aufzuregen.
      Bischen recherchieren überfordert dann doch sehr viele.

      Löschen
    2. "Das Assad-Regime und seine Verbündeten haben zwei Krankenhäuser im Norden Syriens bombardiert, Dutzende Menschen starben."
      Du bist nicht aktuell, die Propaganda hat inzwischen am gleich Tag auf 5 erhöht, ob wir die 20 noch knacken ?

      Löschen
    3. ""Zivilisten sollen aus den Rebellengebieten vertrieben werden.""

      Das amachen die Rebellen schon ganz alleine.
      Hier mal ein Dorf aus Lattakia , wo sich die Dorfmiliz damals gegen die Einnahme wehrte.
      Jetzt mit dem Vorrücken der syrischen Armme kampflos übernomen, um die kleine Dörfer in Ruinen kämpfen die Turkmenen nicht.

      So löst man Flüchtlingswellen aus.

      http://sana.sy/en/?p=69562

      Löschen
  23. "Im syrischen Aleppo schlagen russische Bomben ein, in Wohngebiete, Schulen, Krankenhäuser."

    http://www.spiegel.tv/filme/russland-und-der-syrienkrieg/

    Wer Putins Terrorismus gut findet, hat kein Recht sich über islamischen Terrorismus aufzuregen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da werden aber immer nur Behauptungen gebracht, war der Reporter vor Ost, da feuern Gott und die Welt rum , inkl. schwerer Türkenartillerie.
      Anscheinend treffen da nur die Russen immer was, nur den Gegner nicht, irgendwie unglaubwürdig.
      Den Türken trau ich glett zu das die selbst ein Objekt zerlegen um das den anderen in die Schuhe zu schieben.
      Beweise hat noch keiner gebracht.

      In anderen Fällen der letzten Monate wurden solche Behauptungen oft genug widerlegt.
      Manche Holfsorganisationen funktionieren auch oft Hütten zu kleinen Krankenhäusern um die nirgends international oder national mit Koordinaten registriert sind.
      Woher soll man dann wiessen was da steht, wenn das oft von dem Gegner angefahren wird.
      Oft genug sinds ja auch gleichzeitig Rebellenverstecke oder Waffenlager wie in der UN Schule in Gaza.

      Mit vorschnellen Zuweisungen, besonders der jetzt tränendrüsendrückenden Meldungen der Islamistenpropaganda.
      Kann alles sein, Götter werden von denen auch steif und fest behauptet.
      Kein Beleg, keine Aussage, war oft genug sogar erfunden.
      Mal ein kaputtes Haus zu zeigen sagt nun wirklich nicht viel.
      In die STadt Azaz feuert auch die türkische Artillerie welche von Haus aus nicht besonders treffsicher ist.
      Die Flugzeuge feuern vielleicht so 2-3 Bomben recht zielsicher, aber auf Gegner.
      Die Artillerie hunderte von Granaten irgendwohin.
      Ich glaub mal die Militärs haben ganz andere Sorgen als ein paar Patienten wegzuhauen.
      DIe gleichartige Propaganda aus dem Irak-Kuweit Konflikt war verdammt ähnlich, aber viele Details einfach erfunden wie sich später rausstellte.
      Hauptsache die Welt glaubt der Gegner ist scheisse, haben die Syrer garnicht nötig, die Terroristen sind von Haus aus scheisse.

      Löschen
    2. Wäre die erste Armee die so Kriege gewinnt.
      Spiegel
      "In der Provinz Aleppo blieben zuletzt vor allem Kranke und Arme zurück, Menschen wie die al-Diks. Sie harrten in ihren Dörfern aus in der Hoffnung, der Krieg möge vorbeigehen. "
      Da gibts so 1200 Dörfer, wer hat die in der kurzen Zeit befragt ?
      Oder mal so vermutet, keine Quelle und der Berichter war wohl kaum da.
      Also Belege.
      Das Spiegel ziemlich dramatisch einseitig berichtet ist ja wohl unbestritten.
      Wenn ich da schon die Landkarten aus Syrien sehe frag ich mich schon aus welchem Jahr die eigentlich sind.

      Ziemlich parteiisch fixiert das Blättchen

      Löschen
    3. Man kann sich berechtigt über jeden Terrorismus aufregen.
      Anderer Fehler machen die eigenen nicht besser.
      Gibts überhaupt Belege für die Geschichte ?

      Was die Sachbearbeiter hier an Horrorgeschichten aufgetischt wird um Mitleid und Vorteile zu schinden wird ziemlich immer von den Dolmetschern und Ortskundigen widerlegt.
      Jammern gehört da zum Handwerk, ist schon alles schlimm genug, aber Mensch probiert halt gerne was für sich rauszuholen.
      Für ein Scheinchen erzählen die armen Leute den Reportern alles.
      Ist Krieg, da stirbt die Wahrheit zuerst.
      Die Geschichte für die Schulen wird dann von den Siegern geschrieben.

      Löschen
    4. "Der Mitarbeiter einer Hilfsorganisation, der sich noch immer in Syrien aufhält und deshalb anonym bleiben möchte, spricht am Telefon von "apokalyptischen Szenen". Die russische Luftwaffe habe seit Anfang Februar im Norden der Provinz Aleppo jeden Tag bis zu 150 Angriffe geflogen. "

      Das hat ein Mitarbeiter einer Hilfsorganisation festgestellt, wie hat er das denn gemacht.
      Zuföllig fliegt die syrische Luftwaffe da auch feste rum. Wie will er den nachts 100km weiter eine Fliegerbombe von einem Gradeinschlag unterschieden haben.
      Solche Aussagen stellen den ganzen Bericht in Frage.
      Meinungsmache.

      Löschen
    5. "Wer Putins Terrorismus gut findet, hat kein Recht sich über islamischen Terrorismus aufzuregen."

      Weil?

      Für mich sind Putin, Erdogan und der IS, allesamt Terroristen. Nur jeder macht es auf seine Art. Warum sollte ich also da jemanden aus meiner Kritik ausschließen?

      Der größte Unterschied ist der, dass Putin und Erdogan es noch irgendwie zu verschleiern versuchen (was zum Glück so gar nicht recht klappen will), während die IS sich mit ihren Gräueltaten brüstet.

      Ich bitte alle hier nichtgenannten Terrormilizien ausdrücklich um Entschuldigung, aber alle Ars****löcher aufzuzählen würde viel zu lange dauern.



      Löschen
    6. "Für mich sind Putin, Erdogan und der IS, allesamt Terroristen."

      Man sollte sich mal über die Definition von Terrorist unterhalten.
      Ist gerade im Massengebrauch.
      So universell gebraucht, das eigentlich jeder lebende Mensch Terrorist irgendeiner Art ist.
      Stromterroristen, Wasserterroristen um Trinkwasser, Tierterroristen, Terroristen die Terroristen terrorisieren.
      Die Nichtterroristen terrosisiern Terroristen die wiederum Terror als Religion verbreiten, Islam ist seit Mohammed Terrororganisation und hat pausenlos andere Länder überfallen, für Schiiten sind alle Sunniten terroristen und Umgekehrt.

      Terrorismus ist völlig normal geworden, braucht man nicht mehr extra zu erwähnen, kostet nur Platz im Satz.
      Das Wort wird bedeutungslos.

      Löschen
    7. "Für mich sind Putin, Erdogan und der IS, allesamt Terroristen. Nur jeder macht es auf seine Art. Warum sollte ich also da jemanden aus meiner Kritik ausschließen?"
      Da terrorisiert du die aber ganzs chön mit so Terroräußerungen.

      Ist das Kunst oder kann das weg :-)

      Löschen
    8. "
      Ich bitte alle hier nichtgenannten Terrormilizien "

      Es gibt da doch gewisse Konventionen im Sprachgebrauch die man kennen sollte, damit man weiss wovon man spricht.

      Die russische Armee als Miliz zu bezeichen zeugt da doch sehr von Unkenntnis.
      Was unterscheidet zB eine Miliz von einer Bande oder Freischärlern oder internationaler Brigade ?

      Löschen
    9. ""Für mich sind Putin, Erdogan und der IS, allesamt Terroristen."

      Na dann müssten das ja die besten Freunde sein.
      Im Islam sind ja auch alle Brüder und lieben sich innig, komplette Inzucht, Schwestern heiraten nur Brüder, Brüder nehmen Brüdern die Schwestern weg. Mehere Schwestern heiraten gleich einen Bruder.
      Die Schäden von sowas sind bekannt ?

      Löschen
  24. Die Aufklärer werden auch aufgeklärt.

    "Die deutschen Tornado-Aufklärer werden bei ihren Einsätzen über Syrien auch von russischen Jagdflugzeugen begleitet. Die Tornados seien aber nicht Ziel eines Abfangmanövers oder würden gar aus dem syrischen Luftraum abgedrängt, betonte der Kommandeur des Zentrums Luftoperationen der Bundeswehr, Generalleutnant Joachim Wundrak, im Gespräch mit unserer Redaktion: "Diese Begegnungen laufen professionell ab. Es gab keine Zwischenfälle.""
    http://www.rp-online.de/politik/ausland/syrien-russische-kampfjets-verfolgen-deutsche-tornados-aid-1.5770692

    Es handelt sich um die ganz modernen Luftüberlegenheitsjäher SU-35 Flanker.

    Den ganzen Tornado AUfwand könnte man sich sparen und einfach die Russen nach ihren Ergebnissen der langen Luftaufklärung oder die Syrer fragen.
    Aber nein, man muss ja das Rad neu erfinden und überall mitspielen wollen.
    Steuerzahler ist ja beliebig melkbar.
    Dabei funktionieren nur ein paar der uralten Seenotrettungshubschrauber.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wer sagt uns, dass die russischen Aufklärer uns die richtigen oder alle Daten zur Verfügung stellen?

      Die ganze Situation im Irak und insbesondere in Syrien sind nicht gerade dazu geeignet den Beteiligten Fraktionen mit vollem Vertrauen zu begegnen.

      Auch wenn es traurig ist, eine zeitgemäße Modernisierung und Kontingentverstärkung der deutschen, sowie der Natostreitkräfte scheint dringend angeraten.

      Wer Putin spätestens nach der Krim Annexion noch über den Weg traut, dem ist nicht zu helfen.

      In Punkto Desinformation und Propaganda können wir von Russland noch so einiges lernen. Da werde ich mit Sicherheit nicht auf vom Kreml zur Verfügung gestellte Aufklärungsdaten vertrauen.



      Löschen
    2. "In Punkto Desinformation und Propaganda können wir von Russland noch so einiges lernen."

      Da dürfte der Islam aber absolut unschlagbar sein, wie die Türken und unsere Politik.

      Wie unser Kauder gerade im Bindestag, die Russen würden jetzt anfangen die syrische Infrastruktur und das Bildungs und Gesundheitswesen zu zerbomben.

      Da will wohl vermitteln das vor den Russen, 4 Monate da, ganz Syrien noch völlig intakt war und gerade sowas wie Gesundheitswesen in voller Blüte stand, ausgerechnet in den Rebellengebieten.
      Alle Bilder über Zerstörungen vor Ende 2015 waren fakes, das haben jetzt alles die Russen gemacht.
      In den Rebellengebieten funktionierte schon lange nichts mehr, teils seit Ende 2012.
      Kindersterblichkeit ist da enorm, Impfwesen gestorben usw.

      Auch wenn man Assad nicht mag, aber das ist unqualifitierte Wahlkampfpropaganda.

      Über all wird gefordert die Syrer und Russen sollten ihre Bombardements einstellen.
      Gute Idee.
      Das die Söldner ihre Granaten, Raketen, Feuerüberfälle, die Türken ihren Artilleriebeschuss einstellen könnten liegt wohl ausserhalb des Denkbaren das solches in Erwägung gezogen werden könnte.

      Löschen
  25. So der Neutralität halber, könnte man ja auch mal UN Berichte zur Kenntnis nehmen, die im Gegensatz zur,
    öhm, Übersehenpresse, nicht bemerkt Presse, aber Assad ist doch immer der Schlimme Presse , stehen.
    Hab nicht lügen gesagt.

    "Die UN berichten:

    Trotz bekannter Fälle der unrechtmäßigen Freiheitsberaubung, Folter und Tötungen in Gebieten, die durch bewaffneten Anti-Regierungs-Gruppen kontrolliert werden, konnte keine institutionalisierte oder einheitliche Ausübung von Masseninhaftierung, Tötung oder Folter von Zivilisten in diesen Gebieten festgestellt werden. Besagte Fälle traten hauptsächlich im Zusammenhang mit der Gefangennahme von Regierungssoldaten und gegnerischen Rebellen auf. Einige der Anti-Regierungs-Gruppen haben provisorische Haftanlagen etabliert, in denen teilweise auch Zivilisten gefangen gehalten wurden. Vereinzelt wurden auch örtliche Sharia-Gerichte eingeführt. Gefangene wurden unrechtmäßigen Gerichtsverhandlungen ausgesetzt, die teilweise auch in standrechtlichen Hinrichtungen resultierten. Kämpfer berichten über Ermordungen von Soldaten, Folter und Tod in Folge von Folter.

    Die Al-Nusra-Front hat Gefängnisse in Idlib aufgestellt, in denen Tode in Gefangenschaft dokumentiert worden sind. Im April 2015 hielt Al-Nusra geflohene Zivilisten und Soldaten gefangen. Frauen und Kindern wurden von den Männern getrennt und in verkommenen Umständen gefangen gehalten. Sie wurden auch zum Beten gezwungen. Männer und Soldaten wurden Berichten zufolge gefoltert und hingerichtet. Al-Nusra hat ebenfalls Gerichte aufgestellt, teilweise in Zusammenarbeit mit örtlichen Anti-Regierungs-Gruppen, um ihre Vorherrschaft in den besetzten Gebieten zu verankern. Dort, wo die Gruppen zusammenarbeiten, werden ähnliche Vorgehensweisen bezüglich Gefangennahme, Gefangenschaft und Misshandlung verfolgt.

    Am 9. Juli 2015 führte Al-Nusra eine Massenhinrichtung von 70 Soldaten durch und veröffentlichte später Fotos der Leichen. Die Gruppe entführte 2013 zwei Jungen zum Zwecke eines Gefangenenaustauschs mit der Regierung. Nachdem der Austausch fehlgeschlagen war, wurden die beiden Jungen ermordet und ihre Leichen verstümmelt.
    ISIS hat, oft in Verbindung mit ausländischen Kämpfern, Haftanstalten in mehreren, der von ihnen kontrollierten Gebiete – unter anderem Raqqa und Aleppo -, etabliert, mitunter in den Kellerräumen eines besetzten Krankenhauses. Häftlinge wurden schweren Misshandlungen, Folter und standrechtlichen Hinrichtungen ausgesetzt. Die Häftlinge bestehen zumeist aus Journalisten und ihren Mittelsmännern, Aktivisten und Zivilisten, die sich ISIS widersetzen, eine andere Auslegung des Islam unterstützen oder auch nur mit Ausländern in Kontakt waren.

    Die Ermordung von Häftlingen in einer Anstalt zwischen 2014 und 2015 wurde dokumentiert. Ein Häftling wurde Zeuge, als ein junger Mann mit einer Metallstange gefoltert wurde. Als er zurück in die Zelle gebracht wurde, hatte er Schaum vor dem Mund. Als andere Häftlinge darauf hinwiesen und nach medizinischer Hilfe fragten, wurden sie mit den Worten: „Lasst ihn ersticken,“ abgewiesen. Der Häftling verstarb kurze Zeit später.

    Die Hinrichtungen von Häftlingen nahmen nach Verhängungen der Todesstrafe durch unautorisierte Gerichte zu. Ein Häftling berichtet von einer Verurteilung zur Todesstrafe, nach einer nur dreiminütigen Verhandlung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Al QUaida/Al Nusra ist anscheinend nur in Oberbegriff.
      Dauernd muss man sich an neue Formationen gewöhnen.

      In Mare , auch Noraleppo laufen die hier rum
      "Rebel groups 2 withdraw from Mare: Liwa almutassem, Levant front, Safwa islamiya, Quwa almarkaziya, Ossood alTawheed, Fighters Ahrar shaam "
      Manche noch nie gehört. Sind die auch alle bei de Friedengesprächen ?
      Welche sind denn da "moderat" ?
      Wie soll ein Bomberpilot die auseinander halten wenn die alle in einem Gebiet durcheinander rumwuseln ?

      Löschen
    2. ""Rebel groups 2 withdraw from Mare: Liwa almutassem,"

      Eine wollte noch ausharren.
      "All opposition groups in Mare agree to withdraw to 'Sandaf'. Only one local group to stay known as 'Abu Walid group' "

      Inzwischen sind die SDF kampflos da eingezogen. Die Grenze zum IS.

      Schon komisch, das haben sich die Islamisten deiser Art mponatelang dagegengestemmt das die IS-Terroristen den Ort übernehmen, jetzt hauen sie einfach ab.

      Die SDF wird auch bischen größenwahnsinnig, schreiben den Syrern jetzt vor wo sie vorrücken dürften und wo nicht, auch weiter in Nord-ost Aleppo.
      Da steht die SAA urzvor einem Strassendrehkreuz Al Bab, was aber direkt zwischen einer evtl. Verbindung der kurdischen Gebiete entlang der türkischen Grenze wär, im Moment trennen da noch so 80 Km IS Gebiet wo die SAA von Süden und die SDF
      unter US führung von Osten und jetzt wohl auch bald Westen eindringt.

      Die SAA nagt sich auch fleissig nach Raqqa vor.

      Löschen
    3. ""Rebel groups 2 withdraw from Mare: Liwa almutassem, Levant front, Safwa islamiya, Quwa almarkaziya, Ossood alTawheed, Fighters Ahrar shaam ""
      Da habe ich auch noch welche im Angebot die alle mal in Genfer Hotels wollen, aus dem Süden
      Liwaa Al-Furqan, Al-Majless Al-‘Askiri in Al-Quneitra, Jaysh Al-Yarmouk, Jabhat Ansar Al-Islam, Jaysh Al-Sibteen, Firqa Fajar Al-Tawheed, Liwaa Seif Al-Sham, Jaysh Al-Ababeel, Liwaa Mujahdi Houran, 24th Division, Hamza Division, and Jabhat Thuwwar Al-Souriya.

      Man wird goße Tische brauchen, geht auch nicht manche sitzen ja am Tisch, die Araber dauernd auf dem Boden.
      Bis das gelöst ist dauerts.
      Auch mit dem Essen , viele mögen ja Schwein, bis die Araber da mal umgeschult werden können.
      Ein gutes Glas Rotwein am Abend zum Essen will man sich ja auch nicht entgehen lassen.
      Nicht jeder mag das laufende Hirse essen und Datteln kauen.

      Löschen
    4. " Liwa almutassem, Levant front, Safwa islamiya, Quwa almarkaziya, Ossood alTawheed, Fighters Ahrar shaam "
      Die paar. Da wollen noch ganz andere mal in Genf mitreden.
      Horan Unification Brigades,Salahuddin Division,ultrakonservative "Ahrar al-Sham" ,Free Syrian Army (FSA),National Defense Forces (NDF), Liwaa Suqour Al-Sahra (Desert Hawks Brigade), the Syrian Social Nationalist Party (SSNP), and Muqawama Souri (Syrian Resistance) ,Turkish-backed Jaysh al-Fateh (Army of Conquest), led by Jabhat al-Nusra.,Syrian Democratic Forces (SDF), led by the Kurdish forces of the People’s Protection Units (YPG).
      The joint alliance includes Kurdish forces of the YPG and YPJ, the Syriac Military Council, the Arab tribal group of al-Sanadeed, al-Jazeera brigades, Jaish al-Thuwar group and Burkan al-Furat battalion.,
      female force of Beth Nahrin, christian female fighters,Abdullah Azzam Brigades,Hezbollah,iranischen paramilitärischen "Basidsch" ,"Die Armee des Islam" ("Dschaish al-Islam") ,
      Suqour al-Jabal, Sultan Murad, Hamza Div , Mutasim Billah,Muqawama Sour

      um nur ein paar zu nennen.
      Alles regionale Machthaber.
      Jetzt bring die mal an einen Tisch oder auf den Boden muss man ja sagen.

      Löschen
    5. Bei diesen Interessanlagen ist es schon vertändlich das Assad sagt, das eine Woche kaum reicht um die Vorbedingungen jeder einzelnen Gruppe zu erfüllen.
      DIe die die Vorstellungen der Gegenparteien erfüllen wirds wohl auch noch Diskussionen , auch untereinander geben, bis man sich da mal einig wird.
      Bis dahin gibts sicher neue Gruppen die da ganz andere Vostellungen haben, die Genfer Hotel werden auf Jahre ausgebucht sein.

      DIe islamisten einfach raushauen dürfte am biligsten sein und am schnellsten gehen, schon um der Bevölkerung eine Endlosschleife zu ersparen.
      Wer sagt eigentlich , wenn Assad geht, sein Nachfolger nicht genauso erfolgreich weitermacht ?

      Löschen
    6. @Anonym15. Februar 2016 um 14:18, 6:00, 7:43, 13:35, 13:38, 14:24
      "So der Neutralität halber, könnte man ja auch mal UN Berichte zur Kenntnis nehmen, die im Gegensatz zur,..."

      Und nur weil Du meinst (irrtümlich in meinem Fall), wir haben das nicht zur Kenntnis genommen, musst Du hier voll herumspammen?

      Nimm mal zur Kenntnis, dass es im Hinblick auf Neutralität sehr sehr vorteilhaft gewesen wäre, wenn die Russen auf ihren Schützling Assad im Hinblick auf Mässigung eingewirkt hätten, anstatt ihn dazu ermutigen, auf den Sieg und die Herstellung des Vorkriegszustands in Syrien zu hoffen.

      Dazu hätte nach meiner Meinung im Sinne einer rationalen Strategie gehört, die Interessen der wichtigen Regionalmächte Türkei und Saudi-Arabien zur Kenntnis und in Rechnung zu stellen -
      das hätte bedeutet, nicht deren Schützlinge vor Ort, die nationalsyrisch islamistischen Gruppen, niederzuwerfen sondern sie am politischen Prozess zu beteiligen
      (und dabei die radikalislamistischen Gruppen zu isolieren).

      Diese Grenze hätte Putin seinem Schützling Assad abverlangen sollen, konkret: die Angriffe der russischen Luftwaffe VOR den Verhandlungen aussetzen und die Präsenz dieser Gruppen anerkennen.
      Jetzt scharren die regionalen "Schutz-"mächte dieser Gruppen mit den Füßen,
      http://www.hurriyetdailynews.com/turkey-wants-syria-ground-operation-but-says-no-consensus-among-allies.aspx?pageID=238&nID=95302&NewsCatID=352
      http://www.yabiladi.com/articles/details/42440/guerre-terrestre-syrie-l-armee-marocaine.html

      so dass wir fürchten müssen, dass demnächst noch die NATO für deren sunnitische Großreichsträumereien kämpfen wird.

      Das alles auf dem Rücken der syrischen Zivilbevölkerung ....
      Übrigens: die Flüchtlinge scheren Putin nicht, denn die wollen allermeist nicht nach Russland.

      Aber ich frage mich, warum hier in tausend Kommentaren der Vormarsch Assads bejubelt wird ....

      Löschen
    7. "die Flüchtlinge scheren Putin nicht, denn die wollen allermeist nicht nach Russland. "

      Welche Flüchtlinge scheren denn die türkischen und saudischen Söldner so ?

      Die wollen ja auch nicht gerade nach Saudiland oder Mauretanien oder ein anderes islamisches Land oder ?
      Gegen Syrien ist alles großer Rückschritt.
      Was tut denn so die hochgelobte Umma für ihre islamischen Brüder der Flucht ?

      Und warum schlagen sie die eigentlich in die Flucht.
      Ziemlich scheisse die Umma, da sind große Worte auch extrem billig.
      Warum stecken die Saudis den Türken nicht ein paar dutzend Milliarden zu oder den Deuschen, Österreichern usw.

      Geizhälse.

      Sag doch mal was zu den Saudis im Yemen und jammer dann noch mal über kaputte Schulen oder sonstwelche Anerkennung der dort heimischen Bevölkerung, das ist da glatte Kolonisation.

      Löschen
    8. "Aber ich frage mich, warum hier in tausend Kommentaren der Vormarsch Assads bejubelt wird"

      Weil fundamentaler Islam die Pest ist ?
      Da ist ja Assad Husten.
      Die Religion der Kofabschneider und Sklavenhalter und Eroberer und Unterdrücker anderer Meinungen.

      Der Hort des Unwissens und der Intoleranz.
      Von diesen syrischen Söldnerhorden möchten wohl nur Masochisten befehligt werden.
      Erdogan ist da auch so ein Musterbeispiel von einem der das Mittelalter noch nicht ganz verlassen hat.
      Immerhin ist er halber Russe.

      Löschen
    9. "Diese Grenze hätte Putin seinem Schützling Assad abverlangen sollen, konkret: die Angriffe der russischen Luftwaffe VOR den Verhandlungen aussetzen und die Präsenz dieser Gruppen anerkennen"

      Was ist das für ein Quatsch, befehligt Assad die russische Luftwaffe ?
      Putin kann das jederzeit selbst tun.
      Die Präsenz der Gruppen ist doch bekannt, sogar genau lokalisiert als Bomberziele.

      Also was willst du.

      Löschen
    10. "Dazu hätte nach meiner Meinung im Sinne einer rationalen Strategie gehört, die Interessen der wichtigen Regionalmächte Türkei und Saudi-Arabien zur Kenntnis und in Rechnung zu stellen - "

      Welche Interessen wären das denn, besonders der Saudis ?
      Was ist mit Syrien, Irak, Iran, Israel, keine Regionalmächte, Russen auch, Griechen, Ägypter, Jordanien auch.
      Du bist doch nicht etwa parteiisch ?

      Mit der saudischen Regionalmacht hab ich da so meine Zweifel.
      Im Yemen gibts da nur Rückschläge, die Milliarden für die syrischen Söldner sinnlos verpulvert.
      Ein schönes Beispiel für die "mächtige" saudische Armee wie die gegen die mickrig ausgerüsteten Houthis+Co. im eigenen Land mehrfach versagt hat, die in Saudiland einige Städtchen besetzt halten.

      "On Wednesday morning, the Saudi Royal Army – backed by the Arab Coalition – launched a large-scale offensive to recapture the strategic border-city of Rabu’ah from the Houthi forces and the Yemeni Army’s Republican Guard. However, once again, their offensive did not go as planned; instead, the Saudi Royal Army and their allies were forced to abruptly retreat after sustaining significant casualties near the border-city of Rabu’ah. According to military sources in Sanaa, the Saudi Army and their allies lost 3 armored vehicles and 2 dozen soldiers during their failed bid to recapture Rabu’ah from the Houthis and Yemeni Army; this is the 3rd time in 4 weeks that they have failed to recapture this city.

      https://almasdarnews.com/article/saudi-army-suffers-heavy-casualties-in-failed-offensive/ | Al-Masdar News"

      Nicht gerade wahnsinnig beeindruckend, wenn sie gegen kampferfahrene Truppen antreten.
      Im Moment ist die Armee kein Gegner sondern Opfer falls sie mal alleine losziehen.

      Löschen
  26. "Brutalste Hinrichtungen in der Öffentlichkeit, oft durch Erschießen, Köpfen oder den Stoß von Hochhausdächern, sind in den von ISIS kontrollierten Gebieten üblich geworden. Auch von Hinrichtungen vor den Augen anderer Häftlinge gibt es Berichte. Beweisfotos und Videos werden ebenfalls veröffentlicht, auch als Mittel des Terrors und der Propaganda. ISIS hat außerdem eine Reihe von Soldaten-Hinrichtungen ausgeführt: Bei einem Massaker in Raqqa wurden 200 Soldaten nach einem Marsch durch die Wüste erschossen.

    Die kontinuierliche Veränderung der Gruppen und der Kriegszustand machen es weiterhin schwierig Berichte dieser Fälle zu sammeln und die Täter zu identifizieren.

    Zu diesem Vorwürfen kommt nun ein schwerer Vorwurf, den die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) in Den Haag gegen den IS erhebt: Labortests zufolge haben die IS-Terroristen Giftgas gegen kurdische Kämpfer im Irak eingesetzt. Ein mit dem Vorgang vertrauter Diplomat sagte der Nachrichtenagentur Reuters, dies gehe aus Untersuchungen der OPCW hervor. Ein OPCW-Insider sagte, die Proben auf Senfgas seien positiv gewesen. Die Organisation will sich allerdings nicht darüber äußern, wer den international weitgehend geächteten Kampfstoff einsetzte. Anlass der Tests waren Erkrankungen von 35 kurdischen Kämpfern im August vergangenen Jahres.

    Bereits im September 2015 hatte der Chef des Bundesnachrichtendienstes, Gerhard Schindler, von Erkenntnissen gesprochen, wonach der IS Senfgas einsetzte. Damals sagte er, der Giftstoff stamme entweder aus Beständen des früheren Machthabers Saddam Hussein, oder der IS habe nach der Einnahme der Universität von Mossul mit den dort vorhandenen Chemielaboren selbst das Gas produziert.

    Die von der OPCW untersuchten Proben wurden nach Kämpfen in der Region nordwestlich von Erbil genommen, der Hauptstadt des autonomen Kurdengebietes im Irak. Die OPCW hatte bereits im Oktober bestätigt, dass bei Kämpfen im benachbarten Syrien ebenfalls Senfgas eingesetzt wurde. Die IS-Miliz kontrolliert weite Teile Iraks und Syriens und wird von einer internationalen Koalition unter der Führung der USA mit Luftangriffen bekämpft.

    Die Giftgasbestände im Irak waren nach dem Ende der Saddam-Regierung weitgehend zerstört worden. Erstmals großflächig eingesetzt wurde Senfgas im Ersten Weltkrieg. Es verursacht schwere Verletzungen von Augen, Haut und Atemwegen.

    Dass die gegen Assad kämpfenden Terroristen Giftgas eingesetzt haben, hatte bereits vor zwei Jahren der investigative Journalist Seymour Hersh herausgefunden. Seine Erkenntnisse ergaben, dass Assad der Einsatz von Giftgas nicht nachgewiesen werden könne."

    AntwortenLöschen
  27. Schau mal einer an, Erdogan ist noch nicht mal ethnischer Türke, sondern mehr Russe.

    "Erdoğan entstammt nach eigener Aussage einer aus Batumi migrierten georgischen Familie aus Rize im Nordosten der Türkei, die sich im Großraum Istanbul niederließ. Der Vater war Seemann und arbeitete als Küstenschiffer."wiki

    Aber auch nicht richtig.
    Ein ethnischer Bastard, war mir neu.

    AntwortenLöschen
  28. Die naheliegendste Antwort fällt einnem öfter zuletzt ein.
    Spiegel
    "Ein Exodus hat in Aleppo eingesetzt: Zehntausende Menschen sind in den vergangenen Tagen aus ihren Dörfern geflohen. Nach Berichten von Hilfsorganisationen sind zwei Drittel der Flüchtlinge Frauen und Kinder.

    Fatima al-Dik erhebt sich von ihrem Sitz. Sie läuft durch den Korridor, schüttelt den Kopf. "Unsere Heimat ist zerstört", sagt sie. "Die Türken wollen uns nicht. Die Europäer wollen uns nicht. Wo sollen meine Familie und ich jetzt hin?""

    Vor Kämpfen fliehen die Meisten erstmal, das restliche Drittel dürften alte Männer sein,
    die jungen Helden sind längst abgehauen.
    Ja wohin, Syrien , wo man immer schon war ?
    Wenn die Angreifer aufgeben würden und die Türken Feuer einstellen ist Ruhe.

    AntwortenLöschen
  29. Beschuss von Krankenhäusern und Schulen, gleich mehrere an einem Tag:
    http://www.tagesschau.de/ausland/syrien-luftangriff-117.html

    Russland wird beschuldigt, dementiert und beschuldigt die USA, welche dementieren usw.

    Es ergibt sich ein absurdes Bild:
    was für ein Interesse hätte Russland daran, sich jetzt, wo sie sowieso auf dem Vormarsch sind, durch völkerrechtswidrige Angriffe zu diskreditieren?
    Haben die USA ein Interesse daran, Russland zu diskreditieren? Kerry hat deutlich zum Ausdruck gebracht, dass die USA KEIN Interesse daran haben, gegen Russland in den Krieg zu ziehen

    Aber es gibt ja auch noch Dritte, die möglicherweise einen Vorwand suchen, um den Krieg weiter hochzufahren:
    besonders die Rebellen, die im Augenblick schwer in der Klemme sitzen, und ihre Verbündeten (ja, wer ist das?) hätten daran ein Interesse.

    Gibt die NATO deren Drängen nach?
    Werden diese Vorfälle genutzt, um ein Eingreifen der NATO zu legitimieren?
    Nach der Rede Stoltenbergs in München kann das befürchtet werden.
    Ich hoffe aber, dass die NATO und dass insbesondere Deutschland nicht so dumm ist, dem nachzugeben.
    Es würde bedeuten, sich in den Dienst sunnitischer Weltherrschaftsträumereien zu stellen.

    Das sage ich,
    - obwohl ich vor dem Scheitern von Genf III ein Einbinden der moderaten islamistischen Opposition in Verhandlungen und somit ein Berücksichtigung der Anliegen der wichtigen Regionalmächte Türkei und Saudi-Arabien befürwortet habe (das Einbinden dieser Gruppen -insbesondere AhrarSham- ist leider nicht gelungen. warum?)
    - obwohl ich das harte Vorgehen Russlands für das Scheitern von Genf III mitverantwortlich mache.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sagt die liberale türkische Presse dazu:
      Hürriyet Daily News
      Zitat
      --- What’s more, it is now an open secret that there is no such thing as a “moderate opposition” in Syria anymore (if it ever even existed before). We all know that the U.S. and its allies could not find even a handful of moderates to train to fight against ISIL and al-Nusra and that many opposition groups share very similar views as al-Qaeda and ISIL. We all know that the majority of Syrians are moderates, which is why they chose to flee the country rather than get involved in an armed conflict against the regime. We know that those who chose to fight do so for some sort of an Islamic state or caliphate, and that those who flee Syria seeking Western countries would rather live in liberal societies than under some self-styled Caliphate or Islamic state.

      We even know that those so-called “moderates” are little different than radicals when it comes to dealing with Shiites, Christians and secular Sunni Muslims. These are mere facts on the ground.

      Under the circumstances, the only way to reach a political consensus and for Westerners to save face is to “pretend” that there are “moderates” and to include them in political negotiations. Nevertheless, Saudi Arabia, the Gulf and Turkey behave as if nobody knows the truth, insisting on prioritizing the removal of the Bashar al-Assad regime. They behave as if nobody knows that their real motivation is to ensure a greater role for themselves as “the protectors of Sunnis.” ---

      http://www.hurriyetdailynews.com/the-desperate-alliance-of-turkey-and-saudi-arabia.aspx?PageID=238&NID=95162&NewsCatID=406

      Löschen
    2. "obwohl ich vor dem Scheitern von Genf III ein Einbinden der moderaten islamistischen Opposition in Verhandlungen"
      Dieser neue Sprachgebrauch kann einen auch krank machen.
      Früher hiess das mal der Gegener die Feind.
      Oma hatte noch Angst das mal wieder die Russen kommen, heute müsste sie dann wohl Angst vor der Opposition haben.

      Ein schönreden von völlig illegalen militärischen Waffenschwingern.
      Feind bleibt Feind.
      Was sind denn moderate Feinde, die nicht gleich A- Waffen werfen ?
      Ich denke mal ein Land möchte auch nicht "moderat" überrannt werden.

      Löschen
    3. "somit ein Berücksichtigung der Anliegen der wichtigen Regionalmächte Türkei und Saudi-Arabien befürwortet"

      DIe wichtigste Regionalmacht , ist Israel, warum sind die nicht dabei ?

      Löschen
  30. Erneut haben Christliche Terroristen die sich jetzt Gegenseitig beschuldigen Unschuldige uin Syrien getötet. Der Christliche Terror geht weiter wie schon unter Bush und co. (das die Reps ne Fundamentalistische Christliche Lobby haben und die Russen ne Orthodoxe sollte kein Gehimniss sein). Einer der größter Gefahren dieser Welt sind diese Christlichen Fundamentalisten da sie im Gegensatz zu den Muslimischen Fundamentalistenüber Atombomben verfügen und immer andere Länder angreifenudn terrorissieren die Muslimischen hardliner konzentrieren sich ja auf eigene Länder und sowas wie Paris amchen die Chrislichen Fundamentalisten jeden Tag in Muslimischen Ländern.
    Aber der größte Witz ist das die Bevölkerung dieser gefährlcihen Ländern die Gefahr im Islam sieht , sie halten Salafisten für die größte Gefah aber wissen selber nicht das ihre Lönder in Wahrheit die Muslemischen Länder seit Jahrzenten vlt Jahrhunderten terrorisieren und ausplündern und sich wundern wenn paarverrückte auf die Verbechen des Westens auf gleicher Weise terrorisieren.
    Bsp. AL KAida verrübt angeblich einen Anschlag aufs World Trade Center( nicht bewiesen) daraufhin greift die USA Afghanistan und den Irak an dies heißt dann Kampf gegen den Terror , jetzstellt euch mal vor die Taliban würden jezt auf den Terror die USA reagieren und die USA terrorisiren dann wäre wieder was los und sie wären die allein schuldigen.
    Hier wird mit zweierlei Mass gemessen.
    Ich will die Islamsichen Terrororganisationen nicht schön reden aber sie sind nicht diejenigen die fremde Länder besetzen und täglich Anschläge im Westen verrüben. Beide scheiße aber wie gesagt die größere Gefahr ist nciht der Islam.
    Pierre Vogel wird hier ständig kritisiert aber Leute wie Putin,Obama ,Assad udn co. regieren ganze Länder und töten aber Pierre Vogel nennt ndersgläubige Kuffar und alle regen sich mehr auf als über solche Diktatoren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Erneut haben Christliche Terroristen die sich jetzt Gegenseitig beschuldigen Unschuldige uin Syrien getötet."

      Also was!?
      Die USA und Russland dementieren beide, dass sie für die Bombardierungen einer Schule und mehrerer Krankenhäuser verantwortlich sind.
      Und ich kann keine Motive erkennen, die sie dazu bewogen haben könnten, das zu tun.
      Viel wahrscheinlcher ist, dass es sich um eine gezielte Provokation handelt,
      eine false-flag-Operation, mit dem Ziel, NATO und Russalnd gegen einander aufzubringen.
      Von wem wohl?

      Wer hat Interesse daran?
      Welche Gruppen sitzen in der Klemme?
      (die Armee der Eroberung, jaysh al fath)
      Welche Länder "verlieren" dadurch "das Gesicht", die diese Gruppen unterstützen / unterstützt haben?
      (sind sie christlich oder islamisch?)

      Die Religionszugehörigkeit hast Du Anonym16. Februar 2016 um 03:22 ins Spiel gebracht.
      Mir liegt nichts daran,
      Schande genug, dass die USA 2003 bei der Irak-Intervention vorgegeben haben, "christlich" zu handeln.

      Löschen
    2. Was uns an euch praktizierenden Salafisten aufregt, ist vor allem eure bodenlose Heuchelei. Ihr fordert den Islam als Richtschnur ein, seid aber alle selbst viel zu faul und zu bequem eurer religiösen Pflicht zur Hidschra aus dem Darul Kufr nachzukommen. Du Munafiq profitierst täglich von den Errungenschaften der Kuffar (einschließlich Sozialhilfe, Coca Cola und Internet) und scheißt trotzdem mit Wonne in dein Nest. Diese christlichen Fundamentalisten gehen mir übrigens selbst höllisch auf den Sack, aber sie haben mit euch zumindest diesen hirnrissigen Glauben an Gott gemeinsam. Komm mal runter von deinem hohen Ross und fang an, deinen Lebensunterhalt selbst zu verdienen!

      Löschen
    3. "nicht das ihre Lönder in Wahrheit die Muslemischen Länder seit Jahrzenten vlt Jahrhunderten terrorisieren und ausplündern und sich wundern wenn paarverrückte auf die Verbechen des Westens auf gleicher Weise terrorisieren."

      Was spricht dagegen das man sich die Beute des Islam seit 1600 Jahren wieder zurückholt , im Gegensatz zu US oder Hunnen gehen die ja nie wieder nach Hause nach Mekka.

      Erst 1600 Jahre rumwüten und dann heulen , wie jämmerlich.
      Wären die ganzen islamischen Eroberungskriege und die Millionen Sklaven Afrikas nicht, die auch die US mit aufgebaut haben
      (war wohl nicht so schlau die dahin zu verkaufen, aber wenn der Islam Geld riecht).

      Welch schlechte Verlierer, geh beten , alles was passiert ist von Allah so vorherbestimmt,
      was soll also die Jammerei, keiner ist schuld ausser dem islamischen himmlischen Kriegstreiber.
      Da müssen ein paar Muslime verdammt gesündigt haben, sonst würde Allah ja mit ein paar tausend Engeln wie in der Schlacht von Badr aushelfen(Schlacht , wenns um isamische Glorie geht, eigentlich war das ein Karawanenüberfall von Mohammed).

      Also ab in die Moschee, auf den Boden werft vielleicht wirds dann besser.
      Selbst schuld an allem wenn ihr den Großkasper verärgert.

      Löschen
    4. "Schande genug, dass die USA 2003 bei der Irak-Intervention vorgegeben haben, "christlich" zu handeln. "
      Wiseo war das unchristlich, wie ist den das kleine Christentum aus Galiliea so groß geworden, durch beten oder Kriege ?

      Auch hier ist christliches Beutegebiet was unsere Vorfahren mit viel Blut und Verlust bezahlt haben und das heute noch kräftig ausgebeutet wir.
      Haben die Christen schon so das Hirn vernebelt, das man das vergessen hat ?
      Was haben die nützliches gebracht ?

      Das dunkle jahrhunderte dauernde Zeitalter des Stillstandes der Gewalt und der Zersörung, die größte im 30 jährigen Krieg.
      Man vergisst so schnell, Muslime sogar rasend schnell wie ihre Vorfahren
      alles von Spanien Afrika, Balkan bis Indien terrorisierten und ausbeuteten.
      Religion des Friedens, ja der Totenruhe, friedlich und still.
      Sehr still.

      Löschen
    5. Warte einfach auf den nächsten Propheten, steht ja nirgends das keiner mehr kommt.
      Vielleicht ist der brauchbarer und verpasst der unverträglichen Religion mal ein facelifting.

      Man bekommt doch Falten nach 1600 Jahren, schau dir die Mumien an.

      Löschen
    6. "einschließlich Sozialhilfe, Coca Cola und Internet"

      Daran kann man sie erkennen, die IS saufen aus irgendeinem Grund nur Pepsi, ist wohl nicht ganz so amerikanisch.

      Löschen
    7. "Du Munafiq profitierst täglich von den Errungenschaften der Kuffar "
      Wo die Aussicht auf Beute entschwindet, wie in Nordaleppo, entschwindet auch der solide treue Islamist.
      Mehrer Medien vermelden da unten entschwindet eine Gruppe nach der anderen westlich zu IS, das sieht man wohl noch Chancen auf , Weib, Sold und Gemetzel, statt selber gen Paradies zu entschwinden.
      Der Drang dahin ist wohl in Wirklichkeit nicht so dringend.

      Löschen
    8. "Komm mal runter von deinem hohen Ross und fang an, deinen Lebensunterhalt selbst zu verdienen!"

      Das muss man wohl islamische sehen, ein englischer Prediger formulierte sozialschmarotzen als die normale Kopfsteuer der dhimmis an die Muslime.
      Dann ist das völlig ok, wenn da Kinder kommen ist das ganz normal das die von den Ungläubigen versorgt werden.
      Muslimische Logik.

      Löschen
    9. "Muslimische Logik."

      Wenn die man immer befolgt würde.
      Bei Vogel ist da wieder mal ein schlauer Spruch eines angeblichen Methusalems aus der Steinzeit über die Waffen der Geister (dschinn) die Menschen in die Irre führen.

      1)....
      2) Die Begierden hinsichtlich der Dinge die man liebt und die Gelüste.

      Schütze dein Herz vor diesen beiden und du wirst erettet und bewahrt werden.

      Also liebe Muslime hört auf Pierre, sofort die Fortpflanzung einstellen,Sozialanträge auch.
      Allah befiehlt es so.
      Der selbsternannte Oberguru, der islamische Bhagwan, muss es wissen.

      Löschen
  31. @Anonym15. Februar 2016 um 14:18
    ah du wilslt die Greultaten der Nusra Front aufzählen , die übrigens in der Bevölkerung bei den Sunniten ziemlich beleibt ist , dann lass die sagen die USA haben in Vietnamkrieg an einem Tag mehr unschuldige getötet als die Nusra im ganzen Syrien Krieg und sie sind bis heute euer wichtigster Verbündeter.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "ah du wilslt die Greultaten der Nusra Front aufzählen , die übrigens in der Bevölkerung bei den Sunniten ziemlich beleibt ist ,"

      Die Nusra hat die schlaue Strategie, zahm aufzutreten, um niemanden zu erschrecken, und ihre Herrschaft allmählich zu etablieren:
      die wollen die Schraube langsam anziehen ....

      Der Vergleich mit den USA zieht nicht, weil der Vietnam-Krieg (der natürlich schlimmes Unrecht gegenüber den Vietnamesen war) auch aus der US-amerikanischen Gesellschaft heraus beendet wurde.

      Hat nicht Daniel Ellsberg erst neulich einen Preis bekommen in Deutschland?
      https://de.wikipedia.org/wiki/Daniel_Ellsberg

      Ist es vorstellbar, dass die islamistische Ideologie reformiert wird?
      Dass AlQaida sagt, wir wollen nicht mehr das islamische Weltreich, wir sind zufrieden zu sagen: wir sind Muslime und es gibt auch andere, Nichtmuslime. Alle sind Menschen.
      Das ist schwer vorstellbar, denn das Wesen der islamistischen Ideologie ist Totalitarismus (sie wollen eine Herrschaft nach ihren Vorstellungen etablieren, und anderen diese Herrschaft aufzwingen).
      Deshalb muss AlQaida bekämpft werden.

      Löschen
    2. "dann lass die sagen die USA haben in Vietnamkrieg an einem Tag mehr unschuldige getötet "

      Wieviel Schuldige kamen noch dazu ?
      Woher weiss man eigentlich das einer unschuldig (an was eigentlich) ist wenn man den garnicht kennt und nie gesehen hat und überhaupt nicht dabei war ?

      Wollt ich immer schon mal wissen.
      Wenns da eine Knast erwischt, sind das dann Unschuldige oder darf man das dann.
      Wenn so Muslime Städte mit Granaten beharken, wo Ungläubige sind, die sind ja dann am falschen Glauben schuldi , dürfen die das ja dann.

      Wahrscheinlich erwischen die deswegen nie Unschuldige.
      Langsam wird mir klar.

      Löschen
    3. "der Nusra Front aufzählen , die übrigens in der Bevölkerung bei den Sunniten ziemlich beleibt ist "

      Beleibt ist aber nett, sag doch gleich fett.
      Stimmt ja auch :-)
      Die Sunniten waren schon bei Mohammeds Tod die ersten Kriegstreiber die den korrakten Nachfolger nicht anerkennen wollten. Danach haben sie die alte Welt überfallen.
      Das die Absichten sich nicht geändert, wie man von die so schön betätigt bekommt.

      Spricht nicht gerade für die Sunniten, das die größte Terrororganisation dieser Welt mit kaum noch zählbaren, hinterhältigen Anschlägen auf Zivilisten , die Vorbilder sein sollen.
      Dann wären wohl die Sunniten gesamt die Feinde des Restes der Welt.
      Gibt aber auch Brauchbare die mit den Schiiten, CHristen, Jesiden ..... gegen die verrohten Sunniten kämpfen.




      Löschen
    4. VVJ gegen JVV? Judäische Volksfront oder Volksfront von Judäa?

      Nusra gegen Nüsschen? Wer nimmt wem die Otternasen weg?

      Hat die Menschheit in ihrem ganzen (religiösen) Wahnsinn nichts dazugelernt?

      Irgendwie grenzt das ganze doch fast schon Realsatire.

      Vielleicht sollten sich alle Beteiligten in einen Kinosaal setzen und das Leben des Brian schauen.

      Löschen
    5. "ah du wilslt die Greultaten der Nusra Front aufzählen , die übrigens in der Bevölkerung bei den Sunniten ziemlich beleibt ist ,"

      "Die Nusra hat die schlaue Strategie, ..."

      Der Analyst Charles Lister ist zu dem Ergebnis gekommen:
      "from the very beginning Nusra had a conscious strategy, developed by the ideologue Abu Mus`ab as-Suri, of developing cordial relations with opposition groups of all stripes, even if it meant compromising on doctrinal matters; of “integrating into local dynamics and in shaping alliances, avoiding enemies and abstaining from an overly swift or extreme implementation of sharia.” "
      Von Anfang an verfolgte Nusra bewusst die von Abu Mus'ab al-Suri entwickelte Strategie, gute Beziehungen mit oppositionellen Gruppen aller Richtungen zu pflegen, auch wenn das bedeutete, in doktrinalen (Rechts-) Angelegenheiten Kompromisse zu schließen; "sich in lokale Dymaniken zu integrieren und Allianzen zu schließen, Feindschaften zu vermeiden und von allzu schneller Umsetzung oder extremer Anwendung der Scharia abzusehen.""

      https://now.mmedia.me/lb/en/10questions/566611-the-syrian-jihad-talking-to-charles-lister

      Wenn Du Dir bewusst machst, dass die "verträgliche" Art der An-Nusra eine Strategie ist, um nachher den eigenen Plan durchzusetzen, um später uneingeschränkt zu herrschen
      (und deren Regime wird dann wohl auch nicht besser sein als bei IS)
      dann versteh bitte, dass nicht Alle, so wie Du, sich von der Strategie blenden lassen.

      Im Gegenteil: wenn das durchschaut wird, ist es ein Grund,
      AlNusra kategorisch zu bekämpfen.

      Löschen
    6. "Im Gegenteil: wenn das durchschaut wird, ist es ein Grund,
      AlNusra kategorisch zu bekämpfen. "

      Alles was sich auf alte Götter beruft statt selber zu denken ist zu bekämpfen, je mehr Gott umso mehr.
      Lange haben auch die US die Ölstaaten nicht mehr nötig.
      Sonst haben die ja eigentlich nichts zivilisatorisch Nützliches anzubieten.
      Wenn die Saudis mal ihr Volk nicht mehr stillhalten können was sie jetzt von vorne bis hinten mit alles umsonst vollstopfen können und ihr archaisches Weltbild aufrechterhalten könne gehen da wieder die Lichter aus.
      Schon jetzt sinken die Geldreserven mächtig.
      Da wird auch die sunnitische Allianz nicht nützen.

      Löschen
    7. "Vielleicht sollten sich alle Beteiligten in einen Kinosaal setzen und das Leben des Brian schauen. "

      Die Söldner in Syrien , besonders im Norden, wirken ja schon wie die Ritter der Kokosnuss.

      Löschen
    8. ""Im Gegenteil: wenn das durchschaut wird, ist es ein Grund,
      AlNusra kategorisch zu bekämpfen. ""

      Sieht die Kanzlerin wohl anders mit ihrer Flugverbotszone.
      Bedeutet letztlich das sie den Islamisten Türken, Saudis einen mlititärischen Vorteil verschaffen will, sozusagen eine wellness Zone.
      Heisst ja nicht , das nicht weitergekämpft wird.
      Nur das da keiner fliegt.
      Erleichtert Reorganisation der Söldnerbanden, neue schwere Waffen, Munition sonstiges, um dann gestärkt erneut anzugreifen.
      Eine Kriegsverlängerung deutscher Art.
      Da könnte man doch überlegen ob man recht präzise Bombenangriffe, sie sind es wie die Erfolge zeigen,
      nicht einem mehr oder weniger flächendeckenden Granaten, Raketen oder Artilleriebeschuss vorzuziehen sind, wo keiner so genau weiss was man eigentlich trifft.

      Was mehr zivile Opfer bedeutet.

      Löschen
    9. "Sieht die Kanzlerin wohl anders mit ihrer Flugverbotszone."

      Du solltest das Herrn Kauder persönlich sagen, er liest hier wahrscheinlich nicht mit.
      Ich habe heute nämlich in Teilen die Bundestagsdebatte angesehen, und was die CDU da gebracht hat, zeugt wirklich nicht von Verständnis der Lage.

      In der CDU scheint die Meinung zu herrschen, dass die arme Türkei diese Zone braucht, um die Flüchtlinge draußen zu halten. Man ist sich anscheinend nicht bewusst, dass es in der Türkei keine "Integrationsmassnahmen" gibt für Flüchtlinge, dass die sich entweder selbst durchschlagen oder von UNHCR und örtlichen Hilfsorganisationen (der berühmt-berüchtigten IHH) unterstützt werden auf einem Minimum, das Deutsche sich nicht vorstellen können. Die Türkei hat schon 2,5 Millionen Flüchtlinge aufgenommen, und jetzt sollen 100 000 Personen mehr zu viel sein?
      Plötzlich? Zufällig kurz nachdem entdeckt wurde, dass die Flüchtlingsfrage sich hervorragend dazu eignet, Frau Merkel unter Druck zu bringen?
      Nein, diese Flüchtlinge werden absichtlich dort gehalten, weil die Türkei Druck aufbauen möchte.
      Die Flüchtlinge werden von Erdogan politisch instrumentalisiert.

      Deshalb ist im Umgang mit der Erdogan-Regierung äußerste Vorsicht angebracht. Auch für die Bombardements sind auf Seite der Türkei zwei Gründe auszumachen, die deutschen Interessen entgegen stehen:
      1. Schwächung der Kurden
      2. Stärkung der nationalsyrischen Islamisten.

      Das sage ich, obwohl ich für die Einbindung dieser nationalsyrisch-islamistischen Gruppen, und damit für die Berücksichtigung ihrer "Schutzmächte" Türkei und Saudi-Arabien in Verhandlungen über Syrien bin/gewesen wäre.

      Löschen
    10. " Die Türkei hat schon 2,5 Millionen Flüchtlinge aufgenommen, und jetzt sollen 100 000 Personen mehr zu viel sein?"

      Was so schnell untergeht, Erdogan bezeichnet die Flüchtlinge korrekt als Gäste, die Flüchtlingskonvention wurde von der Türkei nicht unterzeichnet, dann müsste er nämlich viel mehr tun was auch viel teur wäre.

      Das "Flüchtlinge" im jetzigen Sprachgebrauch ist eigentlich für die Türkei nicht korrekt.
      Natürlich sind viel welche, aber der rechtliche Status ist eben in der Türkei anders als hier.
      Deswegen kann man Erdogan ja auch nicht auf internationales Recht festnageln.
      Da gibt ihm diese Freiheiten.
      Deswegen kann er auch einfach die Grenze sperren.
      Flüchtlinge aus dem Westen müsste er allerdings aufnehmen.
      Also falls hier mal ein Bürgerkrieg mit dem Islam ausbricht, dann ist das Ziel klar :-)

      Löschen
  32. Es wird Zeit das diesen Verbrechern das Handwerk gelegt wird!

    http://www.bild.de/regional/duesseldorf/islamismus/machte-sven-lau-salafismus-werbung-mit-stefan-raab-44561414.bild.html

    AntwortenLöschen
  33. Es gab letzte Woche wieder dutzend Gräueltaten an den Palästinensern über die nicht berichtet wurde und die an Grausamkeit vlt. sogar den IS überbieten.
    Naja euch interessiert eh nur wenn ein Muslim was schlimmes macht. Egal Peace

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welche denn genau? Zitiere hier doch bitte mal lieber wörtlich den Artikel 7 der Hamas-Charta (findest du bei Wikipedia), setze diesen mit den aktuellen Messerattacken in Verbindung und fang noch mal an zu argumentieren. Ach ja, bitte vergiss nicht die Renten zu erwähnen, welche die Hamas an die Familien der Attentäter zahlt und auch nicht, dass es ansonsten ziemlich schwierig ist, von der Hamas-Verwaltung soziale Unterstützung zu erhalten. Und weiß du, was daran das schlimmste ist? Dass wir auch noch diese Verbrecher mit Millionenbeträgen aus der EU unterstützen. So, du kleiner elender Salafi-Munafiq, und jetzt bist du dir nicht noch nicht einmal zu schade, dich derart zu entblöden, Israel mehr Grausamkeit zu unterstellen als euch praktizierenden Islamisten? Setz dich mit den Fakten auseinander, bevor du hier so großspurig dein Maul aufreißt! Wer von anderen Frieden verlangt, sollte selbst erst einmal Bereitschaft zeigen, friedlich sein zu wollen.

      Löschen
    2. "Naja euch interessiert eh nur wenn ein Muslim was schlimmes macht. "
      Ist numal überall, auch Galiliea, es gab nie ein Palästina.
      Das wurde von den Osmanen 1860 rum kolonisiert und die Israelis vertrieben.
      Was haben die aus dem Land gemacht bis 1945.
      Nichts die gleich Wüste wie vorher.
      Den Israelis wurde nur zugesprochen wo sie ewig schon siedeltn.
      Ich kenne die muslimische Argumentation , wo wir mal waren, das ist für immer unseres.
      Die Meinung wird aber weltweit nicht geteilt.
      Übrigens ist "Palästina " auch Jordanien, die wollen die agressive Bande der Hamas +co auch nicht haben, sogar als Islamis.

      Die kopfnormalen 20% der muslimischen Bevölkerung in Israel wünschen der Hamas auch die Pest an den Hals.
      Das letzte was die sich wünschen ist so ein Gewaltregime ohne jegliche Vision ausser Krieg.
      Was soll man den auch mir diesen schwanzgesteuerten Kriegstreibern.
      Gaza war mal autonom als die Israelis auch noch da waren und jetzt, ein Bild des Jammers, ein Armenhaus was die Welt durchfüttern muss.
      Nicht mal die Textilindustrie war sogar mit Vietnam und Bangladesh konkurenzfähig.
      Das sind die Näherinen noch intelligenter als die Hamasführung.

      Löschen
    3. "Das sind die Näherinen noch intelligenter als die Hamasführung."

      Was nicht so bekannt ist, in Gaza waren die Näherinen männliche Näher.
      Die Frauen sollen ja im Haus bleiben.
      Die waren einfach nicht so feinmotorisch leistungsfähig wie die Frauen woanders.

      Wenns um echte Leistung geht sollte man keine Muslime heranziehen, die sind zusehr mit ihrem Uraltglauben beschäftigt.
      Auch die Gebetspausen muss man erstmal wieder reinholen, zzgl. jeder Menge anderer Pausen die der Glaube bedingt.
      Manche Motive duften nicht genäht werden, manche nichtislamische Länder nicht beliefert werde etc.
      So baut man keine Wirtschaft auf sondern ruiniert sie.

      Da wurde tasächlich mal ein Auftrag für aufblasbare Atlanten 10 000 oder so abgelehnt, weil man Israel nicht draufdrucken wollte.

      Löschen
    4. "Es gab letzte Woche wieder dutzend Gräueltaten an den Palästinensern über die nicht berichtet wurde und die an Grausamkeit vlt. sogar den IS überbieten."

      Du meinst sicher die vom IS, der sich entgegen der Absprachen doch weigert sich aus dem Palästinensercamp Yarmouk bei Damaskus zurückzuziehen und die Bevölkerung da weiterhin von der Versorgung abschneidet.

      Wäre besser zu sagen was man meint, wo, wann, wer.
      Du ahnst ja garnicht wieviele einfach nur so rumbehaupten oder sich was ausdenken.
      Belege sind auch immer gut.
      Nur so als Tipp.

      Löschen
  34. @Anonym15. Februar 2016 um 14:18
    achso sie hben also 70 Soldaten vors Gerichts gestellt und dann getötet. Jetzt mal ne frage was würden den die andere Seite sei es Russland , Assad, USA mit al Nusra kämpfern machen richtig ncihtmal vors Gericht stellen sondern einfach Bombe drauf.
    Es ist doch klar das in nem Krieg nicht zimperlich mit den Gegnern umgegangen wird nenn mir nur eine Gruppe,Land das im Krieg ohne Gräueltaten auskam? Ich warte.
    Immer die Islamisten raussuchen ist doch schwachsinn immerhin kämpfen die Rebellen wo die Nusra nunmal dazugehört gegen das Regime,Russland ,den IS usw. und für alle die die Rebelle kritisieren weil sie mit der Nusra zusammenarbeiten sollte man sagen wollt ihr ernsthaft das sie gegen Russland, Assad den IS und auch gegen die Nusra kämpfen dann können sie sich ja direkt umbringen man bruacht nunmal verbündete und die nusra ist immernoch besser als Assad oder der IS. Jaish al Faith hat bis zur Russischen Intervention ganz Idlib von den Verbrechern befreit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Bombe drauf.
      Es ist doch klar das in nem Krieg nicht zimperlich mit den Gegnern umgegangen wird nenn mir nur eine Gruppe,Land das im Krieg ohne Gräueltaten auskam? Ich warte."

      Da gibts doch erhebliche Unterschiede, ob man im Kampf steht oder wie man Gefangene behandelt.
      Ander Verbrechen rechtfertigen nicht die eigenen , in keinster Weise.
      Das sie Al Quaida für über 20 000 hinterhältige Attentate mit zT hunderten von Opfern , wie dieDisco in Bali, verantwortlich sind und einen Brutalislam verbreiten scheint dir sympathisch zu sein.
      Gerade Nusra sind die Einzigen die von allen Seiten als Terrorgruppe betrachtet wird noch lange vor IS, die erst seit Auslandsattentaten
      mit denen sie lange verbündet war, bis die IS ihnen ihre Gebiete abgjagt hat.
      Jedenfalls kein Leute welche in Syrien irgendwas zu suchen hätten der Terrorbrutkasten dieser Welt.
      Disese Söldnerheere die mit Staatswesen absolut nicht im Sinn haben stellen sich jedem zur Verfügung der zahlt , in dem Fall die Saudis und VAE , Katar.
      WIe gut kennst du denn Assad, sind die ganzzen neuen Gesetzgebungen und Abschafffung der alten Einrichtungen bekannt, was weisst du von Nusra, wie heisst der Chef, wie sind die Ziele, wo ist das Hauptquartier, wie ist die Struktur.
      Gibts da irgendwelche Erungenschaften kultureller, wissenschaftlicher , sozialer Art.

      Ich denk mal du bist da auch nur soe ein oberflächlicher Dummschwätzer der irgendeinem Iman und seinen Lehren aufsitzt.

      Löschen
    2. "Jaish al Faith "
      Ja diese Türkentruppe, als der syrische Staat arg schwächelte haben sie die Situation ausgenutzt und das als türkeisches Gebiert reklamiert.
      Leider wollten die Leute von den Horden garnicht "befreit" werden.
      Das zivile Leben ist da schwer den Bach runtergegengen, alles am Arsch, Handel, Gesundheitswesen, ausreichnde Nahrungsversorgung, Bildungswesen etc. schöne kleine neue türkische Provinz.
      Jish al Shogur steht demnächst auf den Dienstplan der SAA, wenn die Zentrale des türkischen Nachschubs fäll ist Idlib bald ganz weg.
      Nicht umsonst ballert die türkische Artillerei da pausenlos um die SAA aufzuhalten, wenig erfolgreich in dem schweren , bergigen Gelände.
      Wenn Kinshaba die letzte Bergfestung fällt können die SAA downhill vorrücken.
      DIe Milizen aus der Türkei haben da auch nichts zu suchen.
      In jedem berfreiten Dorf melden sich sofort örtliche Kräfte um der SAA zu helfen, das diese Islamisten türkischer Art nie wiederkommen.
      Woher haben die Russen und Syrer wohl so gute
      Zielkoordinaten.
      Das sind die genau sie Säcke die den russischen Piloten am Fallschirm abgeknallt haben.
      Echte Heldentat.

      Löschen
    3. "Jaish al Faith hat bis zur Russischen Intervention ganz Idlib von den Verbrechern befreit."

      Auch wenn DU diese Entwicklung (die russische Intervention) bedauerst, was sind denn JETZT die Möglichkeiten für die Mitglieder der Jaysh al fath?

      Mir fällt ein:
      1. zusammen mit Nusra weiterkämpfen
      2. auf eine Intervention der Türkei und Saudi-Arabiens (eventuell der NATO - vorher ideologischer Gegner Nr.1) hoffen, das heißt auf eine Verschlimmerung des Kriegs setzen
      3. aufgeben, eventuell mit der Türkei über Schutz verhandeln.

      Ich finde 3. die bei weitem vernünftigste Option.
      Einem Islamisten, der auf Sieg (sei es durch den unsinnigen Tod im Kampf) programmiert ist, wird es schwerfallen,
      aber wenn Du mich fragst:
      dieses Sieg-Gerede ist doch nur etwas, mit dem Dummköpfe geködert werden.
      Jeder muss im Leben mit Niederlagen klar kommen.

      Wenn Du einmal wieder aufstehst, hast Du gelernt.
      Wenn Du zweimal wieder aufstehst, bist Du erfahren.
      Wenn Du zum dritten Mal wieder aufstehst, bist Du ein gestandener Mann, oder auch eine gestandene Frau.
      So wirst Du siegen.

      Löschen
    4. "Jaish al Faith hat bis zur Russischen Intervention ganz Idlib von den Verbrechern befreit."
      Verbrecher befreien von Verbrechern und keiner will sie haben.
      Von welchen eigentlich.
      Der christlichen usw. Bevölkerung, von einem ziemlich funktionierende Staat von beginnender Zivilisation, vom Schulwesen ?
      Was haben sie denn gebracht ?
      Ich seh da nichts von irgendwelchen Errungenschaften die über das drücken eines Abzuges des Gewehr hinausgehen.
      Hat die irgendjemand gerufen oder gewählt ?

      War wohl mehr die islamische Methode , was wir haben wollen, nehmen wir uns einfach und beuten es aus.

      Löschen
    5. "Jaish al Faith hat bis zur Russischen Intervention ganz Idlib von den Verbrechern befreit."

      Das heisst besetzt.

      Löschen
    6. "Es ist doch klar das in nem Krieg nicht zimperlich mit den Gegnern umgegangen wird nenn mir nur eine Gruppe,Land das im Krieg ohne Gräueltaten auskam? Ich warte."
      Monaco, San Marino, Fidschis,Antarktis,die friedliche Erweiterung des Islam auf der Welt, freie Republik Wendtland,so für den Anfang.

      Bei Islam bin ich nicht sicher, das ist ja aber auch kein Land nur eine Zusammenrottung von hunderten Gruppen die sich gegenseitig friedlich umarmen wie man immer hört.
      Ist ja auch die Religion des Frieden, ähnlich wie unsere Allumarmer.
      Werden da auch Bäume umarmt ?

      Löschen
    7. "nenn mir nur eine Gruppe,Land das im Krieg ohne Gräueltaten auskam? "

      Also ich kenne da eine Gruppe wo die Abscheulichkeiten zum Alltag gehören, den Islam, hat sogar ein System der Grausamkeiten dafür, nennt sich Scharia.
      Da wird das Abtrennen von Körperteilen schon an kleinen Jungen und Mädchen geübt.
      Da verkleiden die Frauen sich schon , um bloss nicht erkannt zu werden, das sie zu Muslimen gehören.
      Geht hin bis zum schuldbewussten augenniederschlagen wenn sie anderen Leuten begegnen.
      Geben sogar keine Hand, klebt wahrscheinlich schon Blut dran.

      Löschen
    8. "Immer die Islamisten raussuchen ist doch schwachsinn"

      Falsch formuliert, es heisst man sucht die Schwachsinnigen raus, das sind nunmal die Islamisten.
      Frag da mal einen zu irgendwas zu seiner Meinung, "Keine Ahnung, ich mach nur was mir gesagt wird, frag meinen Scheich".

      Oft genug im versuchten Interview, stumpfsinnige Hammel.
      Spricht für sich oder ?

      Löschen
    9. "Immer die Islamisten raussuchen ist doch schwachsinn"
      Wieso, nur fressen ,ficken , schiessen ist doch schwachsinnig.

      Löschen
    10. ""Immer die Islamisten raussuchen ist doch schwachsinn""
      Geht ja auch immer nur um sunnitische Aggression, wie auch im Yemen wo die angestammte Bevölkerung seit tausenden Jahren wieder mal von den Saudi Agressorenn unterworfen werden soll.
      Saudis kämpfen da natürlich nicht die fliegen da bur rum und bomben Städte zu Kies , wie der Idiot von saudischen Jungkriegsminister formulierte, die kaufen Söldner , wie in Syrien, die die Drecksarbeit für sie machen, der normale Saudi scheint ziemlich feige zu sein heutzutage.
      Manchmal klappts aber nicht, die US Blackwater Gruppe zieht sich nach vielen Opfern zurück.

      "The U.S. based Blackwater Group has reportedly abandoned the Ta’iz front in western Yemen after suffering heavy casualties over the last two months while fighting alongside the Saudi-led Coalition forces and the Hadi loyalists.

      Local activists have reported this news after they intercepted a communication between Blackwater officers and members of the Saudi-led Coalition in the coastal province of Ta’iz.

      In a matter of two months, the Blackwater Group has lost well over 100 casualties at the volatile Ta’iz front, including operatives from a dozen countries around the world.

      Most of the Blackwater operatives killed in Yemen were believed to be from Colombia and Argentina; however, there were also casualties from the United States (U.S.), Australia, and France. "

      Löschen
    11. "Jaish al Faith hat bis zur Russischen Intervention ganz Idlib von den Verbrechern befreit."

      Jaja, Jaysh al Fath hat Verbrecher dem Scharia Gericht zugeführt,
      in Idlib wurden Alkoholläden zerstört,
      in Idlib wurde wegen sexueller Anmache öffentlich ausgepeitscht (seht nur, wieviel besser als in Köln!),
      in Idlib werden Journalisten als Geiseln gehalten, um räuberisch Lösegeld zu erpressen.

      Den Besatzern von Idlib ist nicht aufgefallen, dass sie selbst schlimme Verbrecher sind, die es verdient hätten, einem Gericht zugeführt zu werden.
      (aber das wird wohl schon noch irgendwann geschehen - und das sind ja auch Leute, die an das letzte Gericht glauben: sie sollen sich fragen, was dann zu ihrem Treiben in Idlib gesagt wird.)

      Wenn Du Anonym16. Februar 2016 um 03:49
      diese Leute in Idlib weiter bejubelst, bist Du wirklich ein großer Dummkopf.

      Löschen
  35. Sven Lau will seine Gemeinde auch mal wieder verscheissern
    mit einem Zitat eines gewissen Andre Lichtschlag
    Verlager eines "eigentümlich frei" Blättchens.

    Erst ein paar Anmerkungen über Kommunismus, Sozialismus..

    Dann "und was den aggresiven,kriegerischen und terroristischen Islam betrifft, wessen Armeen stehen seit mehr als 100 Jahren in wessen Kulturraum ?"

    Weiter reichen die historischen Kenntnisse des Herrn nicht zurück.
    Wessen Armeen steh denn seit dem 7 Jh. nur in anderer Leute Kulturraum.
    Islam ist erstmal keine Kultur und wenn existierte sie nur in Mekka.
    Der Rest ist Beute und Unterdrückung aller möglichen Länder mit ihren eigenen Kulturen.
    Der Islam ist keine Kultur, es ist eine religiöese Großsekte mit vielfältigen Ausformungen der Unterdrückung und Sklaverei und Weltanspruch.

    Den Islam gibts so garnicht sonst würden sich ja die Alienanhänger nicht rudelweise gegenseitig zu Ungläubigen erklären.

    Nichtmal das Mohammed der letzte Prophet war ist unumstritten.

    AntwortenLöschen
  36. Vogel hat da ja ein merkwürdiges Bild
    "PierreVogel.de
    Diese Seite gefällt mir · 26 Min ·
    Pierre Vogel heute morgen um 10 uhr auf dem Alexanderplatz in Berlin bei einem Vortag"

    Da steht er mit kahlem Kopf ohne Mantel in der Kälte, auf einem fast menschenleeren Platz hinter einer Kamera mit irgendwas draus, Spendenfinder oder so.

    Macht er da outdoortraining oder was soll das werden.

    AntwortenLöschen
  37. Was da so durchrutsche bei der Kriminalitätsbekämpfung ist schon erschütternd.

    "Allmählich verdichtet sich ein erschreckendes Bild. Für den Mann lief ein Asylverfahren beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Er wurde der Stadt Recklinghausen zugewiesen und besaß seit Januar 2014 eine sogenannte Aufenthaltsgestattung, die von der Stadt ausgestellt und am 31. August vergangenen Jahres erneut verlängert worden war. Dass bei Salihi überhaupt geprüft wird, ob ihm Asyl zusteht, ist allerdings mehr als erstaunlich, denn er war vor fünf Jahren illegal in Frankreich eingereist und kam dann am 1. Dezember 2013 nach Deutschland. Dieser Umstand sei dem BAMF nach Auskunft des LKA-Chefs bekannt gewesen.

    Außerdem sind Aufenthalte in Luxemburg und Schweden bekannt. Salihi war auch den Sicherheitsbehörden in Deutschland bekannt. Denn es gab nicht nur ein Auslieferungsverfahren wegen eines Haftbefehls der Staatsanwaltschaft Bochum, sondern Salihi besitzt nach LKA-Angaben ein langes Vorstrafenregister. Erstmals war er der Polizei am 23. Mai 2014 und zuletzt am 30. November 2015 aufgefallen.
    Der Attentäter von Paris war der Polizei in Deutschland als Gewalttäter bekannt


    Ein Mann mit vielen Namen. Bei der deutschen Polizei ist er unter der Personalie Walid Salihi (geb. 1997 in Hama/Syrien, ledig) geführt. Die französischen Behörden führten ihn unter Ali Salah (geb. 1995 in Casablanca/Marokko).

    Außerdem stellte das LKA NRW noch weitere Aliasnamen fest:
    - Walid Esalihi (geb. 1995 in Casablanca, Marokko)
    - Walid Salihi (geb. 1997 in Casablanca, Marokko)
    - Walid Salihi (geb. 1997 in Hama, Syrien)
    - Nika Khechuashvili (geb. 1995 in Tiblisi, Georgien)
    - Mohammed Salah (geb. 1997 in Marokko)
    - Abu Jihad Al Tounsi - Tarek Belgacem (Tunis, Tunesien)

    LKA-Chef Jacob listet mehrere Delikte auf: gefährliche Körperverletzung, Diebstahl, Drogenhandel, Beleidigung, Bedrohung, Erschleichung von staatlichen Leistungen. Einmal schlug er auf einen Obdachlosen ein und überschüttete ihn mit Wein und Schnaps.

    In Köln belästigte er mit einem Kumpanen in einer Disco Frauen und begrapschte sie. Im Asylbewerberheim würgte Salihi schließlich einen Mitbewohner und verletzte diesen mit einem Messer am Bein schwer. Es gab mehrere Verurteilungen. Er musste Haftstrafen in den Justizvollzugsanstalten Heinsberg, Iserlohn und Bochum absitzen. Ermittlungen wegen illegalen Waffenbesitzes wurden eingestellt, allerdings fand die Polizei eine Gaspistole bei ihm.

    Warum ein Krimineller trotz dieses Strafregisters ein Asylverfahren bekommt, konnte LKA-Chef Jacob am Sonntag noch nicht erklären. Möglicherweise macht dieser Fall einen blinden Fleck zwischen Polizei und Ausländerzentralregister deutlich.

    Der springende Punkt: Die beide Behörden haben ihn unter unterschiedlichen Namen registriert."welt

    Vertrauen weckt das nicht gerade.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die deutschen Wähler plädieren ja dafür auch Kriminellen Gastrecht zu gewähren.
      Daher ist das schon konsequent.

      Löschen
    2. @Anonym 16.Februar 2016 um 10:58

      "Die deutschen Wähler plädieren ja dafür auch Kriminellen Gastrecht zu gewähren. Daher ist das schon konsequent."

      Soweit mir bekannt ist, plädiert "der deutsche Wähler" nicht dafür. Die Gesetze zur Abschiebung von straffälligen Ausländern wurden eben erst verschärft. Das Problem liegt eher in den Herkunftsländern, die einer Zusammenarbeit mit Deutschland ablehnend in puncto Rückführung ablehnend gegenüberstehen.

      Aber äußern Sie ruhig weiter Ihren populistischen Kram. Was Sie mit all dem Hass, der aus den zwei Sätzen spricht, erreichen wollen, bleibt wohl Ihr Geheimnis.

      Im übrigen schließe ich mich Anonym 16. Februar 2016 um 09:22 an: Diese von der Welt geschilderten Tatsachen erwecken nun wirklich nicht gerade mein Vetrauen in die Behörden...

      gez. Großer Kommentator

      Löschen
    3. 16. Februar 2016 um 17:41

      Wenn Du mehr Köln willst- dann einfach weiter so- wegen solcher Straftaten wird niemand abgeschoben.
      Du kannst Dir stolz auf die Schulter klopfen, dass Du- der Große Kommentator- ein klein wenig dazu beiträgst, was hier passierte und noch passieren wird.

      Löschen
    4. Anonym17. Februar 2016 um 04:43

      "Du kannst Dir stolz auf die Schulter klopfen, dass Du- der Große Kommentator- ein klein wenig dazu beiträgst, was hier passierte und noch passieren wird."

      Dann solltest du dich jetzt aber schon einmal sehr warm anziehen, du kleines Großmaul.

      Löschen
    5. Anonym17. Februar 2016 um 04:43

      "Wenn Du mehr Köln willst- dann einfach weiter so- wegen solcher Straftaten wird niemand abgeschoben."

      Ach und noch etwas du Pfeife: Abwarten und Tee trinken, denn diese primitiven Menschen mit ihren kriminellen Machenschaften, die haben in Deutschland kein Aufenthaltsrecht verdient.

      Löschen
    6. @Anonym 16. Februar 2016 um 09:22

      "Außerdem stellte das LKA NRW noch weitere Aliasnamen fest" >>Nachdem das Kind in den Brunnen gefallen ist.

      Man hört immer wieder nichts Gutes über den Terror in Verbindung zu NRW. Sind die Behörden dort den ganzen Tag damit beschäftigt ihren Schlaf nachzuholen, oder ist man dort völlig taub und blind?

      Ach ich vergaß beinah die Inkompetenz des Innenministers von NRW. Das konnte doch nur in die Hose gehen.

      Löschen
    7. Absage an das Großmaul mit seinem populistischen Kram,
      Zustimmung der besonnenen Stimme des Großen Kommentators.

      im Übrigen schließe ich mich der Analyse von "LeMonde" an: die Deutschen merken erst jetzt, dass in Deutschland Illegale leben.
      Und dass diese irregulären Einwohner dazu neigen dürften, ihren Lebensunterhalt mit kriminellen Aktivitäten zu bestreiten, ist leicht einsehbar.
      Die vom obigen Kommentator Anonym16. Februar 2016 um 10:58 vorgetragene Haltung ist sicher nicht dazu geeignet, ds Problem anzugehen
      sondern dazu, Hass zu schüren und die Gesellschaft zu spalten.

      Löschen
  38. Was treibt den spiegel bloss zu diesen Falschmeldungen.

    "Regime gegen Rebellen: Die mit Assad verbündeten Milizen versuchen, die Rebellen einzukesseln und zur Aufgabe zu zwingen wie bereits in Homs. Aleppo ist die letzte wichtige Stadt in der Hand der Opposition. "


    Die Stadt ist kein Stück in der Hand des Feindes, da werden nur ein paar Altstadtviertel seit Anfang 2015 gehalten, die ganze Stadt war nie in der Nähe ganz eingenommen zu werden.

    Der Kriegsreporte da leiste sich launden di unglaublichsten Schnitzer.
    Falsche Landkarten, Verwechslung von Akteuren...

    "Für das syrische Regime kämpfen Irans Revolutionsgardisten und von Iran finanzierte Milizen wie die libanesische "Hisbollah", die afghanische "Fatemiyou Brigade" und die irakische "Badr Organisation". "

    Und was ist mit den armenischen Milizen die die Stadt hauptsächlich verteidigen nach dem sie sich nach ihrem türkischen Genozid da in großer Anzahl niedergelassen haben und da auch überleben wollen ?

    Was ist mit den Frauenbrigaden, den christlichen Hilfstruppen und den ganzen anderen die sich die islamistische Pest endlich vom Hals schaffen wollen.

    "PKK gegen Türkei: Unterstützt durch Moskaus Luftwaffe erobert die YPG, der syrische Ableger der PKK, "

    Ist sie absolut nicht, die politischen Ziele der Parteien sollte man sich mal durchlesen bevor man sowas behauptet. Ausserdem wird die SDF eine sehr erfolgreiche Truppe im Moment überhaupt nicht erwähnt.
    Grausame Sachkenntnis.
    Kein Wunder das hier völlig falsche Bilder im Kopf entstehen.

    AntwortenLöschen
  39. Das russische Außenministerium meldet sich auch mal zu Wort, warum die Türken so drauf bestehen das Azaz und er Flughafen weiter südlich nicht eingenommen werden.
    Andere Versuche die Islamisten zu versorgen sind wohl fehlgeschlagen.

    "Die Bitte seitens einiger Partner an Russland, einen etwa 100 Kilometer langen Korridor an der syrisch-türkischen Grenze „nicht anzufassen“ haben sich als ein Versuch erwiesen, die Versorgung von Terrorgruppierungen zu sichern, wie die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, sagte.

    „Einige unserer Partner haben uns buchstäblich beschworen, einen fast 100 Kilometer langen Korridor an der syrisch-türkischen Grenze um Asas ‚nicht anzufassen‘. In Wirklichkeit sieht man, dass dies mit dem Ziel getan wurde, auch weiterhin über diesen Abschnitt die tägliche Versorgung des IS, der Dschebhad an-Nusra und anderer Terrorgruppierungen von der Seite der Türkei mit Waffen, Munition und Lebensmitteln zu sichern, sowie Terroristen zu ermöglichen, sich über dieses Gebiet zu bewegen“, so Sacharowa.

    Zerstörtes Flüchtlingslager an der syrisch-türkischen Grenze
    © REUTERS/ Ammar Abdullah
    Artillerieangriffe auf Nord-Syrien: Türkei sichert offenbar IS-Rückzug
    Der Außenamtssprecherin zufolge erregen die in Washington erzeugten und in Paris, London, Riad und Ankara wiederholten Vorwürfe, Russlands Luftwaffe würde angeblich die falschen Ziele erreichen und somit die Münchner Vereinbarungen brechen, zumindest Erstaunen.

    „Jetzt versteht man auch die Erklärungen der Türkei, Ankara werde die Eroberung von Asas durch syrische Kurden nicht zulassen, sowie die Forderung an diese, den syrischen Flughafen Menagh, den sie von Kämpfern der Terrorgruppierung Dschebhat an-Nusra befreit hatten, zu verlassen“, sagte Sacharowa.

    „In diesem Zusammenhang sehen die Äußerungen der türkischen Regierung über die Achtung der Souveränität und territorialen Integrität der Länder der Region zumindest merkwürdig aus. Und dies noch vor dem Hintergrund, dass Ankara seine Truppen auf dem irakischen Territorium ohne Zustimmung von Bagdad stationiert hatte, und jetzt noch anordnet, wer sich in diesem oder jenem Teil Syriens befinden darf“, schloss Sacharowa."

    Da passt das ganz gut das der IS an der Grenze zur Türkei nicht mal eine bischen von den Türken angegriffen wird. Der letzte Weg für die noch existierenden Ölimporte.
    Wenn die Kurden da den Euphrat überschreiten ist der letzte große Grenzübergang Jarablus auch weg.

    Das hat Erdogan auch als no-go bezeichnet.
    Der IS ist da die letzte Erdogan Karte gegen Syrien.


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Krieg stirbt die Wahrheit zuerst.

      Der Propaganda-Verdacht ist angebracht, auch bei russischen Quellen.

      Zum Beispiel wird in dieser russischen Quelle nur von AlNusra und IS gesprochen, auch in den iranischen Medien heißt es immer IS,
      obwohl sich in der Gegend von Azaz IS nicht aufhält, jedoch die Gruppen der "Armee der Eroberung" Jaish alIslam, die meisten von ihnen national-syrisch.
      Die radikalislamistischen Nusra sind allerdings in diesem Bündnis dabei.

      Es gab eine kleine Chance, den nationalsyrischen Teil an Verhandungen zu beteiligen und dabei Nusra zu isolieren, nur haben die Russen im Siegrausch immer weiter gebombt,
      sie haben die strategische Grenze überschritten, innerhalb der diese Gruppen in Verhandlungen hätten eingebunden werden können.
      Nun ist es so:
      Das Ganze radikalisiert sich,
      die Türkei wird ihre Schützlinge (die nationalsyrischen Islamisten) nicht einfach aufgeben, bzw. wird den Gesichtsverlust nicht einfach hinnehmen wollen und Manöver anstellen, um dazu auch noch die Unterstützung der NATO zu bekommen.
      Der Krieg weitet sich aus.

      Ich kann nicht nachvollziehen, was Dich dazu bewegt, nachweislich undifferenzierte, also propagandistische, Meldungen des russischen Aussenministeriums hier quasi triumphal einzustellen,
      als "Sieg" über Erdogan,
      wo es doch "Krieg" für viele bedeutet
      (für uns alle?).

      Löschen
  40. Die einsame schweigende Welt des rigorosen Islam, der Wahn der zu herrschenden Todesstille im Leben.
    Völlige Abschottung von der realen Welt.
    "QAMISHLI – The radical group of Islamic State (ISIS) on Tuesday executed a teenage boy in Mosul city of Iraq’s northwestern Nineveh province.

    The 15-year-old boy was arrested by ISIS militants in central Mosul for listening to “western music”, according to local sources.

    “Ayham Hussein was captured by the jihadis while listening to Pop music at the grocery store of his father in the Nabi Younis marketplace in western Mosul. He was referred to the Sharia Court, which issued a decision to execute him,” a spokesman for the Nineveh media center told ARA News." aranews

    Unsere Ahnen haben das schon richtig eingeschätzt und ein paar Weishaiten hinterlassen die auch mal treffen

    Wo man singt (nicht gröhlt) da lass dich ruhig nieder,
    denn böse Menschen kennen keine Lieder.

    Wo sind hier die liedfreien Gruppierungen ?

    AntwortenLöschen
  41. Pierre Vogel ist ja anscheinend (FB)in Berlin
    auf einer Mission " Eroberung der Herzen".

    Hat das irgendwas mit den vermuteten Organentnahmen bei den nicht mehr auffindbaren Flüchtlingskindern /Erwachsenen zu tun ?

    Sehr lukratives Geschäft, das Koran wurde ja auch in das Herz von Mohammed gesandt.

    Heute arbeitet man ja mehr mit dem Kopf als mit einem Muskel.
    Das machen eher Boxer und Muslime.
    In manchen Ländern wird dann der Muskel auf eine AK47 verlagert.

    AntwortenLöschen
  42. Das eh schon wirtschaftlich angeschlagene Russland wird durch seine Besatzungen immer ärmer.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/barack-obama-besatzung-syriens-wird-fuer-russland-kostspielig-a-1077770.html

    Ich hoffe, dass Syrien diesem Land wirtschaftlich das Genick brechen wird.

    Und am Ende wird sich dann herausstellen, dass das alles für die Katz war, denn die Sunniten (85% der Syrer) werden niemals mehr den Asad-Clan akzeptieren. Am Ende ist es Genozid, der nur verübt wurde, um eine Diktatur etwas länger am Leben zu erhalten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 17. Februar 2016 um 00:58

      Na, kleiner Rassist- da kannst Du lange warten.
      Schau lieber mal auf Deutschlands finanzielle Situation, mein Land steht vor dem Abgrund und hat ein paar weniger Ressourcen.

      Löschen
    2. "Das eh schon wirtschaftlich angeschlagene Russland ..."

      Naja, man muss die Entwicklung abwarten.
      Auf dem OPEC-Gipfel diese Woche wurde ja bschlossen, die Fördermengen beizubehalten - das bedeutet, Saudi-Arabien hält seinen Druck auf Russland aufrecht. Aber wie lange können die das?

      Russland hat es versäumt, seinem Schützling Assad Grenzen aufzuzeigen und vor den Verhandlungen Zugeständnisse an die gemässigte Opposition zu machen
      (und damit Türkei und Saudi-Arabien zu berücksichtigen und zu besänftigen).

      Löschen
  43. Ist schon irgendwie lustig wie der Falk da vor der Botschaft steht.

    Eine leichte Windböe...

    und der Falk liegt quer! ;-)

    AntwortenLöschen
  44. Bei diesem Bild

    https://3.bp.blogspot.com/-OXF75Rim72Y/VsGk9Kec8GI/AAAAAAAAjn8/7ppd7poTHpU/s1600/12744756_1668436236744067_1398852571592795679_n.jpg

    fällt mir ein, dass der Ströbele von den GRÜNEN die Inzucht in Deutschland erlauben möchte!

    http://www.focus.de/politik/deutschland/er-muss-weg-gruenen-politiker-stroebele-will-inzest-paragrafen-abschaffen_aid_736743.html

    Bei solchen Politikern muss man sich in Deutschland über gar nichts mehr wundern- siehe Foto, wo man sich viel näher in gewissen Familien an den geäußerten Willen von diesen GRÜNEN-Heini heran ge*ögelt hat.

    Wenn diese Jugend unsere Zukunft sein soll, dann bleibt wenigstens alles in ihrer verströbelten Familie.

    AntwortenLöschen