Freitag, 24. Juni 2016

Von weggemachten Gesichtern, lesenden Extremisten und dem Brexit

3 Erkenntnisse sinds, mit denen ich Sie ins Wochenende schicken möchte, so wissen wir nun 1., dass eine Frau am besten ihre Gesicht wegmacht, was die Winkelschleifer- und Spachtelmassenhersteller durchaus freuen dürfte,...

https://www.youtube.com/watch?v=HiJe6wIEzbw

...wohingegen Männer - laut salafistischer Meinung - so hässlich sind, dass es derartiges nicht braucht, schreckt den Betrachter ein Foto des Abu-Antlitzes ja anscheinend mehr als eine SAW-Maske.

Nur wer schiach ist, den führt den Weg also in Vogellager, wobei er 2. auch noch der Lüge heftigst huldigen muss, zeigt das folgende Beispiel aus der Schweiz ja, dass LIES! und der Terror eben doch innig kuscheln dürften, auch wenn der Nagie noch so glubschäugig in die Kamera winselt:

http://m.srf.ch/news/schweiz/islamisten-leitwolf-aus-winterthur-verhaftet

Ja, es geht eben doch miteinander, Hauptsache die Birne ist nur hohl genug.

Apropos Miteinander, so wurde ich ja gefragt wie ich zum Brexit stehe, und da dieser nun Gewissheit zu werden scheint,...

http://www.focus.de/politik/ausland/brexit-im-live-ticker-bbc-erklaert-brexit-lager-schon-zum-sieger_id_5665000.html

...sei hiermit meine Meinung kundgetan: Pfiat eich, habt ihr ja ohnehin nur gebremst. Machts also gut und danke für nix. Und ein - noch - leises Welcome an die Schotten und Nordiren, werden ja vor allem die Erstgenannten nicht mehr lange mitirren.

http://web.de/magazine/politik/brexit/brexit-konsequenzen-schottland-nordirland-streben-unabhaengigkeit-31642958

Wenn das  William Wallace noch sehen könnte. Er wäre über Punkt 3 garantiert erfreut gewesen.

Guten Tag und ein schönes Wochenende



Kommentare:

  1. Meine Güte, ist der Vogel verklemmt! Den und seinesgleichen darf man wirklich nicht im Sommer allein durch die Stadt gehen lassen, weil man ja sonst Übergriffe fürchten muss, welche die Silvesternacht in Köln noch in den Schatten stellen. Ja, ja, das Sündenkonto, lieber drittklassiger Laienprediger, das sollten alle praktizierenden Salafisten gut im Auge behalten. Aufgrund des sündhaften Verharrens im Darul Kufr dürfte es bei allen hier lebenden Geschwistern im Salafismus bereits extrem im Minus liegen. Wie wollt ihr das noch ausgleichen? So viele Haddschis um Umras könnt ihr im Leben nicht mehr unternehmen. Ist schon scheiße, wenn man so manisch hadephobisch veranlagt ist, das kann einem schon eine ganze Menge an Lebensqualität rauben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Komisch das nicht darüber gesprocghen wird das sich Pierre Vogel gegen den IS stellt und ihn sogar Widerlägt hat.Woran liegt das?Dumm gemacht wurden von den Medien und der Politik die daran Arbeiten das Volk zu Spalten?Ich vermutte auch Neid könnte ein grund sein oder,Heuchelei!!!Denkt mal drüber nach soweit es euch mental möglich ist.Am besten einen Feuerlöscher bereit halten.

      Löschen
    2. "Komisch das nicht darüber gesprocghen wird das sich Pierre Vogel gegen den IS stellt und ihn sogar Widerlägt"

      Och weisst du wir haben hier Erfahrung.
      Vielleicht kennst du Jungfuchs den nicht, aber es gab mal einen der sagte:
      "Keiner hat die Absicht eine Mauer zu bauen".

      Ein Anderer "Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern" etc.

      Worte sind billig, Schall und Rauch.
      Taten zählen.
      Wo sind die, bekämpft er den IS aktiv ?
      Was ist mit den geleichwertigen Al Nusra und den ganzen anderen Henkern und Halsabschneidern, wo ist da zumindest die verbale Distanzierung ?
      Falk steht wenigstens fest zu Al Quaida/Al Nusra, die ja solange mit dem IS verbündet waren bis der sie übers Ohr gehauen hat.

      Wo sind da die großen Worte ?
      Natürlich distanziert man sich öffentlich vonm IS , sonst könnte man sich hier gleich selbst eintüten.
      Ausserdem kann mann die IS nicht widerlegen, schliesslich lauft der ja in Nahost rum und tut genau das was wörtlich im Koran und der verdammten Sunna steht, zB Gräber... vernichten, was Vogel nicht tut, der ist groß im Ausreden erfinden, warum man nicht auf Hidschra muss...
      Showkasper, dem das zahlende Publikum ausgeht.
      Hat doch gerade ein viedo auf FB, das ihn keiner mehr mag der früher um ihn war.
      Nur der ganze blinde Resthaufen, an den FB Kommentaren abzulesen hängt da noch rum.
      Anscheinend soviel Hirn wie eine Amöbe.

      Löschen
    3. Du minderbemittelter Salafi-Munafiq vergisst dabei, dass Pierre Vogel und seine praktizierenden Salafisten exakt die gleichen Ziele wie die Geschwister vom Daesh verfolgen, nämlich die Errichtung eines weltumspannenden Kalifates, in dem Andersgläubige unterdrückt und Ungläubige ausgerottet werden sollen. So ist es nämlich nach Koran und Sunna bestimmt. Warum sollte also irgendein Kafir sein hohles Gelaber ernst nehmen?

      Löschen
    4. Nur weil er sich vermeintlich gegen den IS äußert, so teilt er doch ihre Ideologie. Wurde hier ja auch schon erwähnt, dass die Forderung für ein Kalifat mit Scharia Recht nicht nur dem IS zu eigen ist.

      Was PV will, ist kein Stück besser. Selbst wenn er die Taten des IS ablehnt. Realistisch betrachtet wird ein Kalifat am Ende immer auf die Unterdrückung Anderdenkender, Frauen, Homosexuellen usw. hinauslaufen. Tür und Tor für Extremisten wären sperrangelweit geöffnet. Dann kanst du mal schauen wie weit gemäßigte Kräfte noch was zu sagen haben.

      PV weiß ganz genau, solange sich die politischen Umstände in diesem Land nicht ändern, kann ihm nichts passieren. Würde die AFD an die Macht kommen, oder ein Kalifat ausgerufen, gehört er zu den ersten die dran glauben müssen. Sein Konzept kann deshalb nur unter den gegebenen Umständen funktionieren.

      Der Vogel ist jedenfalls nicht so naiv wie man aus seinen Beiträgen vermuten könnte. Nicht sonderlich intelligent, aber schlau genug um zu Wissen wie man als arbeitsscheuer Pseudoprediger durchs Leben kommt.

      Löschen
    5. "Was PV will, ist kein Stück besser. Selbst wenn er die Taten des IS ablehnt. Realistisch betrachtet wird ein Kalifat am Ende immer auf die Unterdrückung Anderdenkender, Frauen, Homosexuellen usw. hinauslaufen."

      Dazu brauchts kein Kalifat, das ist in der Lehre verankert.
      Das da opportunistischerweise manches ruht/unter den Teppich gekehrt/marginalisiert wird bedeutet nicht viel.
      Etwas Freiraum und die Bestien im Kopf erstehen wieder auf.
      Weltweit zu sehen, schon immer, aber wen interessiert schon die islamische Geschichte.
      Vor 110 Jahren war Griechenland noch osmanisches Reich.
      EIn Erdogan und 60 Jahre Zivilisation fangen an zu sterben.

      Anscheinend steht er auf deutsche Mädchen, Frau von Leyden darf deutsche Truppen in der Türkei besuchen (was für eine Farce), vielleicht sollte sie die Angie mitnehen um den Sultan bei Laune zu halten.

      Löschen
    6. "Der Vogel ist jedenfalls nicht so naiv wie man aus seinen Beiträgen vermuten könnte. Nicht sonderlich intelligent, aber schlau genug um zu Wissen wie man als arbeitsscheuer Pseudoprediger durchs Leben kommt."

      Was die Vogels, Laus, Nagies, Selmanis und den ganzen "Prediger" Haufen auszeichnet ist die Gemeinsamkeit der verkrachten Existenzen, im Leben nichts auf die Reihe gebracht zu haben.
      Pleitiers, Betrüger, Berufsabbrecher,Versager im normalen Leben im Wahn der Angst vor einer esoterischen Hölle.

      Löschen
  2. Verklemmter Hadephobiker, der Vogel! Er kann in seinem Leben gar nicht mehr genug Hadschis um Umras unternehmen, um sein Sündenkonto auszugleichen, weil er nach wie vor ohne Not im Darul Kufr verharrt. Und so ein Konvertüten-Munafig will seinen Geschwistern im Salafismus den Islam erklären.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "weil er nach wie vor ohne Not im Darul Kufr verharrt. Und so ein Konvertüten-Munafig will seinen Geschwistern im Salafismus den Islam erklären."

      In seiner unnachahmlich kompetenten Koran und Islamexegese hat er mal erläutert das man ruhig in der Diaspora verharren darf, wenn das Leben im Islam gerade unheimlich scheisse ist und das wäre es gerade überall.
      Da sich das kaum ändern wird dürfte er bis zu seinem Übergang in den biologischen Kreislauf hier den sexiest Islami alive geben.

      Löschen
    2. "In seiner unnachahmlich kompetenten Koran und Islamexegese hat er mal erläutert"

      Der Vogel hat schon so vieles erläutert und sich dadurch oft genug widersprochen. Wer den noch für voll nimmt, der muss genauso wie der Vogel nicht mehr ganz dicht im Schädel sein.

      Löschen
    3. ""In seiner unnachahmlich kompetenten Koran und Islamexegese hat er mal erläutert""

      Gerade mal wieder ins Messer gelaufen.
      "PierreVogel.de Miriam Neu Das Buch von Hamed Abdussamed ist voller historischer Lügen und Entstellungen . Wir haben den Propheten Salla Allahu aleihi Wa sallam schon kritisch hinterfragt und sind so zu dem Ergebnis gekommen , dass er der perfekte Mensch war . Nur das lernst du nicht in dem Buch von dem Laien , der nicht einmal weiß , dass Muhammad nicht in einem Sarg , sondern ohne Sarg beerdigt wurde ."

      Sogar in der massgeblich Biographie Mohammeds von dem Zeitgenossen Ibn Ishaq wird ein Sarge erwähnt, genauso wie in vielen weiteren Werken.
      Das der Sarg 3 Tage über der Erde schwebte wie vielfach berichtet ist wohl eine Legende wie der HöhlenauftrittGabries der so blöd war einem Analphabeten LIES zu befehlen.
      Mann sind Engel dämlich.

      Löschen
  3. Beim Brexit scheinen wir doch eine ziemlich gleichgeschaltete Presse zu haben. "Deutschland geschockt, vertehen die Briten nicht, die sind alle doof...."
    Über 50 % haben anders gestimmt, wo sind die Stimmen der Freude über den Austritt, ich kenne keine der "geschockt,Briten für unzurechnugsfähig " oder sonst was hält.
    Hält man da 50% für senil und unmündig ?
    Schon Heinrich der 8 hat die kath. Kirche aus dem Land gekickt als ihm der Papst Vorschriften wegen seinen Frauen machen wollte.
    So ein weltpolitischer Provinzstaat wie die BRD muss erst mal die Klasse der Briten erreichen.
    Auch wirtschaftlich haben die weltweit noch viel mehr commonwealth Ressourcen als das rohstoffarme Deutschland.
    Sogar Frankreich kann da eher mitreden die sich Jahrhunderte mit den Briten um die Welt gebalgt haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sag' mal so: ALLE seriösen Prognosen vertraten im Vorfeld des Brexit die AUffassung, dass es nach einem Brexit der britischen Wirtschaft erheblich mieser als vorher gehen würde. Warum aber schenkten diese 50% einem inhaltsleeren Populisten wie Nigel und seines Anhanges glauben, nicht aber all den seriösen Wissenschaftlern, die die Prognosen erstellt haben (und ich betone nochmals deren einhellig negative Meinung hinsichtlich des Brexits.)?

      Na, weil sie Deppen sind.

      Ist das so unwahrscheinlich, nur weil es ein hochentwickeltes Industrieland ist?

      Man bedenke, dass auch die USA ein ebenso hochentwickeltes Industrieland ist, sieht man sich jedoch deren Bevölkerung an...

      Ich glaube, das sagt bereits alles...

      Löschen
    2. In den mainstreammedien war praktisch zu 90% nur Gegner des Brexit zu sehen und befragt worden.
      Schon eine Beeinflussung der britischen Wähler.
      Steinmeier sagt gerade, das er kein Freund von Referenden und Volkentscheideungen ist.
      Sozis eben , die Partei weiss alles besser auch wenns gegen den Willen des Volkes ist, da muss das eben durch.
      Auch in England wurden anscheinend fast keine Gegner zu finden, wen fragen die da eigentlich gezielt, wo kommen denn die Exit Wähler her ?
      Jetzt passt das Ergebnis vielen nicht, die Jungen maulen, haben aber vorher nichts gegen das Referendum gesagt, sollen lieber froh sein, das die erfahrenen Älteren ihnen einen besseren Laden hinterlassen wollen.

      Da fühlt man sich ja schon getäuscht von Presse und Umfragen , auch in England die schon die letzten Wahlen fürchterlich verhauen haben und jetzt um ca. volle 10% danebenlagen.
      Da stimmt doch was nicht, diese Meinungsmache vorher.
      Gut das keiner mehr an die unabhängige Presse glaubt.

      Löschen
    3. "... sollen lieber froh sein, das die erfahrenen Älteren..." ...über eine Zukunft entscheiden, die sie kaum betrifft. Ein leichter Widerspruch ist dies schon.

      Löschen
    4. ""... sollen lieber froh sein, das die erfahrenen Älteren..." ...über eine Zukunft entscheiden, die sie kaum betrifft. Ein leichter Widerspruch ist dies schon."

      Finde ich nicht.Warum sind die meisten Entscheider überall nicht 20, da fehlt einfach Lebenserfahrung, die kann man nicht theoretisch lernen.
      Mein Berufsleben hab ich mit an softwareentwicklungen gearbeitet deren Fortschritt ich nicht erleben werde, andere aus der Familie waren in der medizinischen Forschung und haben Entwicklungen mit in Gang gebracht, zB die künstlichen biotechischen Organe deren Einsatz sie nicht erleben werden.
      Die Fehler die man machen muss hat die Jugend noch vor sich.
      Idealismus ist nicht alles.
      Da will jeder gerne Häuptling sein, auch wenn man die schmerzhafte Erfahrung machen muss, das es nur zum Indianer reicht.
      Wenn es nach den Grünen ginge mit dem Wahlrecht könnte der nächste Bundeskanzler theoretisch 16 sein.
      Dann viel Spass, dann werden Nintendolehrgänge und Hamburger mit Cola in Schulen Pflicht.

      Löschen
    5. Das di Jüngeren schon von den Alten lernen sollten haben sie selbst bewiesen.
      Auch wenn noch soviele gegen den Brexit waren haben etliche eine Erfahrung in der Demokratie nicht gemacht.
      Da man auch wählen gehen muss um etwas zu erreichen, nur eine Meinung haben reicht nicht. Wahrscheinlich durch Facebook, Twitter, Instagramm und fleissigen smartphone Lebensaustausch zu nichts anderem gekommen.
      Aber nachher rummaulen, diese Kinder.

      "Demokratie ist anstrengend. Demokratie ist nicht perfekt. Demokratie kann im Ergebnis unbefriedigend sein. Das sind Erkenntnisse, die sich bei der Abstimmung in Großbritannien einmal mehr bestätigt haben. Und es gibt noch eine: Wer seine Stimme nicht abgibt, lässt andere über die Zukunft bestimmen.

      Im Falle der knappen Brexit-Entscheidung ist das besonders eklatant: Die Briten der Altersgruppe Ü65 haben das Votum wohl am Ende entschieden, weil unter ihnen die Wahlbeteiligung höher war als bei den Jungen. Dass die älteren Briten, anders als die Unter-25-Jährigen, klar zum EU-Ausstieg tendierten, hatte sich schon seit Wochen in Umfragen gezeigt.

      Umso bitterer, dass sie sich nun aktuellen Zahlen zufolge durchgesetzt haben. Die Alten haben die politische und ökonomische Perspektive Großbritanniens bestimmt - während die Jungen die Folgen möglicherweise über viele Jahrzehnte zu tragen haben.

      Aber so ist das eben in der Demokratie: Jede Stimme zählt gleich. Und wer seine Stimme nicht abgibt, ist selbst schuld. "spon

      Wie Demokratie funktioniert muss man halt auch lernen.
      Jetzt muss man halt auch , vielleicht lange , mit dem Ergebnis leben.
      Selbstverschuldetes Elend.

      "

      Löschen
    6. "während die Jungen die Folgen möglicherweise über viele Jahrzehnte zu tragen haben."

      Das müssen Jüngere immer.
      Hier haben die Älteren das doch garnicht übel gemacht. Wenn die Jungen plötzlich wie 1946 leben müssten wäre es auch nicht recht.

      Löschen
    7. So ein Monstrum wie Europa zu schaffen, zeigt doch nur wie grössenwahnsinnig die "modernen" Menschen sind. Dazu kommen dann noch die ganzen Lügen und Betrügereien über die Vorzüge, die es bringt so vereint zu sein. Europa ist nicht mehr zu halten, die Finanzprobleme, alles auf Schulden aufgebaut, bricht langsam aber sicher zusammen. Das böse Erwachen kommt leider viel zu spät, jetzt reden sie von Veränderungen, mehr Demokratie etc. Alles nur Märchen, nein die Abwärtsspirale wird sich beschleunigen, der faule Kompromiss Europa ist nicht mehr zu halten, die Armen und unteren Schichten werden dafür bezahlen, was die sogenannten Eliten verbrochen haben. Die Tendenz geht doch schon seit Jahrzehnten zu immer größeren Gebilden, Konzerne werden immer größer, sind unkontrollierbar, richten immense Schäden an und es ändert sich dadurch nichts. Die Menschen, Bürger schlafen immer weiter und weiter, aber trotzdem kommt dann die Katastrophe. Warum lässt man jetzt nicht in allen Eu- Mitgliedsstaaten die Bevölkerungen über den Verbleib in Europa abstimmem? Das wäre echte Demokratie, aber dann wäre es mit Europa sehr schnell vorbei, denn die Masse der Menschen ist viel intelligenter als die Politiker, und dann sollte man die Verantwortlichen für dieses Politikdesaster anständig vor Gericht stellen und verurteilen. Aber das geht ja nicht, die Gerichte sind ja auch gleichgeschaltet, genau wie die Presse und alles was der Politikerkaste und den Regierenden hilft, ihr korruptes Tun weiter fortzusetzen.

      Löschen
    8. "Hier haben die Älteren das doch garnicht übel gemacht. Wenn die Jungen plötzlich wie 1946 leben müssten wäre es auch nicht recht."

      Ich fasse zusammen: Alles zusammenschlagen, damit die Jungen etwas zu tun haben. Ob das der richtige Weg ist?

      Löschen
    9. Ja klar, alles nur Schmarrn, der Schmarrn wird den Europa- Junkies bald mächtig um die Ohren fliegen. Traurig, wie sich die Menschen verarschen lassen, aber das System der Mächtigen ist eben relativ raffiniert und ausgeklügelt. Trotzdem wird es nicht mehr lange halten, eine Lawine wird entstehen sehr vieles zerstören, auch die Illusionen, die hier weiterhin über Europa verbreitet werden. Die Menschen oder besser die Mächtigen machen so lange weiter, bis die Katastrophe losbricht, die Naturgesetze lassen sich nicht auf Dauer kontrollieren, aber träumt ruhig weiter, die ehrlichen Politiker und Bürokraten, die werden es jetzt schon richten, also Ärmel aufkrempeln und los.

      Löschen
    10. "Alles zusammenschlagen, damit die Jungen etwas zu tun haben."
      Wenn der Vorwurf kommt , die Älteren vhbaen die Zukunft verbaut.
      Ok, alles auf 0 machts selbst besser, zurück zu den Propellermaschinen,keine exotischen Nahrungsmittelexporte (war sowieso keine gute Idee),Abbau der Renten, Beschränkung der Studienplätze, weg von der 35 Std. Woche.
      Machts doch selbst :-)
      Smartphones bitte neu erfinden, PC und Internet auch.......
      Da wären wir auch die Islamis los auf dem Stand von 1946.
      Vererbt wird natürlich auch nichts, selbst erarbeiten.

      Löschen
    11. "die Armen und unteren Schichten werden dafür bezahlen, was die sogenannten Eliten verbrochen haben. "
      Ich glaube da ist ein Denkfehler, wie sollen denn die ausgehaltenen Schichten die andern von was bezahlen ?
      Mit mehr Kindern die dann auch rumhängen ?
      Wenn die Armen STaaten reich machen dann ist das Experiment im Islam aber grandios gescheitert, da sind dann alle arm.

      Löschen
    12. "Ja klar, alles nur Schmarrn.." ...der auch bei der x-ten Wiederholung nicht besser wird,

      Löschen
    13. "Machts doch selbst :-)"

      Machen Sie doch immer, waren die Alten von heute ja die Jungen von gestern.

      Löschen
    14. "Ich fasse zusammen: Alles zusammenschlagen, damit die Jungen etwas zu tun haben. Ob das der richtige Weg ist?"

      Wann waren die Jungen schon mal mit den Alten einverstanden. Nix Neues.
      Das blöde bei Jüngeren ist nur, das die noch jede Menge unerwarteter Meinungswechsel vor sich haben.
      Rebellion ist eben ein Vorrecht der Jugend, man muss sich erstmal ausprobieren, dann geht alles stetig seinen Weg wie es immer war.
      Eigentlich dramatisiert die weltweit überbordende Informationsflut alles über die Massen, man lebt ja von Sensationen, echte oder nicht.
      Das wirklich wichtige zu erkennen ist viel schwieriger geworden.
      Da zählt Bauchgefühl oft mehr als Praxisnähe, muss nicht schlecht sein zum Wohlfühlen, kann aber im Desaster enden.
      Leider ist das nicht entscheidbar bei dem Fortschritt auf allen Gebieten.

      Löschen
  4. Die bekennend Atheistische Farc hat Waffenstillstand beschlossen.
    Nun nach über 200000 Toten ist es auch mal genug mit Atheistischen Terror .Mehr tote als durch El akida und co. ja die Atheisten mal wieder aber die Christen im Kongo haben schon über 2Millionen auf dem gewissen naja da können die Muslime nicht mithalten obowhl der Atheistische Mao aus China hat wesentlich mehr auf dem gewissen und auch heute stehen viele Chiensen noch hinter ihm und keiner verlangt das sie sich distanzieren wie die Muslime .
    Der Atheistische und Christliche Terror sind wirklich schlimm.Aber Terror insgesammt ist schrecklich wer eine Usnchuldige seele tötet ist so als hätte er die ganze Menschheit getötet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Die bekennend Atheistische Farc hat Waffenstillstand beschlossen.
      Nun nach über 200000 Toten ist es auch mal genug mit Atheistischen Terror ."

      Marxismus ist auch ein Glaube an nicht existente Wahrheiten.
      Kolumbien ist eine präsidentielle Demokratie.
      Warum nicht gleich den Leuchtenden Pfad Perus erwähnen.
      Überhaupt Ahnung von dem Konflikt da und wie der entstand oder mal schnell Schlagworte in den Raum werfen ?

      Löschen
    2. Marxismus und Maoismus sind beides auch Ideologien wie Religionen.
      Nur die Götterheissen anders.

      Atheismus ist keine Ideologie an sich,
      da gibts keine Götter.

      Löschen
    3. "Die bekennend Atheistische Farc hat Waffenstillstand beschlossen."

      DIe ist nicht atheistisch, der Gott ist der Kommunismus.
      Die Kurden wollen mit ihrem Rojava auch eine altstalinistische Räterepublik aufbauen.
      Da anscheinend viele Kurden auch muslimisch sind müsste es dann muslimische Atheisten geben oder muslimische Marxisten.
      Die sind eben flexibel, glauben ja auch Höhlenerzählungen eines mittellosen Analphabeten der sich erstmal hochschlafen musste um an Geld zu kommen.

      Löschen
    4. "Aber Terror insgesammt ist schrecklich wer eine Usnchuldige seele tötet ist so als hätte er die ganze Menschheit getötet."

      Wenn willst du mit der uralten Täuschung noch beeindrucken ?
      Na wie heisst es und wer hats erfunden ?
      Die Muslime und wer ist gemeint ?
      Ausschliesslich die Juden denen die Muslime großkotzig Vorschriften machen wolen.
      Deinen Koran nicht gelesen, gerne Nachhilfe für Doofe:

      5,32
      " Wir haben Kindern Israel verordnet, daß wer eine Seele ermordet, ohne daß dieser einen Mord oder eine Gewalttat im Lande begangen hat, soll sein wie einer, der die ganze Menschheit ermordet hat. Und wer einen am Leben erhält, soll sein, als hätte er die ganze Menschheit am Leben erhalten."

      Lies sagt das islamische Alien !

      Für Muslime gilt anderes
      "Sure 4, Vers 92: Ein Gläubiger darf keinen Gläubigen töten, es sei denn aus Versehen; und wer einen Gläubigen aus Versehen tötet, der soll einen gläubigen Nacken (einen Gefangenen) befreien, und das Sühngeld soll seiner Familie gezahlt werden, es sei denn, sie schenken es als Almosen. Und so er ein Gläubiger ist aus einem feindlichen Volk, so befreie er einen gläubigen Nacken; ist er aber aus mit einem euch verbündeten Volk, so zahle er das Sühngeld an seine Familie und befreie einen gläubigen Nacken. Und wer nicht die Mittel findet, der faste zwei Monate hintereinander. Dies ist eine Busse von Allah, und Allah ist wissend und weise."

      Da darf man Nichtmuslime millionenweise , wie von Spanien bis Indien geschehen, umnieten.
      Falls es mal einen Gläubigen erwischt , mein Gott, dann lass halt eine Sklaven frei oder faste etwas.
      Das wars dann.

      Also mach keine Show hier, die Idioten die ihre Schriften nicht kennen sondern hergelaufenen Pseudopredigern glauben sind auf deiner Seite.

      Löschen
  5. Der neue Sultan Erdowahn lag ja wohl auch etwas schief mit seinen qualifizierten Verschörungstheorien, auch hinsichtlich Brexit.

    "Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat die EU scharf angegriffen und ein Referendum über die Fortsetzung der Beitrittsgespräche seines Landes ins Spiel gebracht. Erdogan warf der EU nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu am Mittwochabend in Istanbul vor, die Türkei im Beitrittsprozess hinzuhalten, weil sie ein mehrheitlich muslimisches Land sei. Das habe ihm sogar ein ehemaliger französischer Außenminister in Anwesenheit von Ex-Premier Ahmet Davutoglu wortwörtlich bestätigt.

    Der Staatspräsident sprach zudem über die Möglichkeit einer Volksabstimmung nach dem Beispiel Großbritanniens, bei dem die Türken über eine Fortsetzung der Beitrittsgespräche mit der EU abstimmen könnten. „Wir könnten fragen, sollen die Gespräche mit der Europäischen Union fortgesetzt werden oder nicht.“

    Erdogan erhob erneut schwere Anschuldigungen gegen Europa. Der Streit um das Flüchtlingsabkommen und die Visumfreiheit für Türken habe gezeigt, dass die EU nicht vertrauenswürdig sei, sagte er. „Ihr haltet Eure Versprechen nicht. Ihr seid nicht ehrlich. Eben das ist Euer hässliches Gesicht. Weil Erdogan dieses hässliche Gesicht entlarvt, dreht Ihr durch.“ Deswegen sei die EU bestrebt, ihn „loswerden“ zu wollen.

    Erdogan warf EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker vor: „Du kennst das türkische Volk nicht.“ Die Türken seien nicht auf EU-Visumfreiheit oder das Rücknahmeabkommen angewiesen. „Ihr seid im Moment im wahrsten Sinne des Wortes hinter der Türkei her. Ihr denkt, wenn die Türkei ihre Türen öffnet und diese Flüchtlinge in Richtung Europa marschieren, was wird dann aus uns.“

    Zudem sagte Erdogan, dass es nicht zu einem Brexit kommen werde. Das Ganze sei ein Schauspiel, das auf dem Rücken der Türke ausgetragen werde. Zuvor hatten die Brexit-Befürworter eine Kampagne gegen die Türkei gestartet, berichtet die Financial Times.

    Sie wollen die Briten von einem Brexit überzeugen, indem sie davor warnen, dass andernfalls Millionen von Türken nach Großbritannien kommen würden, falls die Türkei EU-Mitglied wird."DTN

    Na ja schon Mohammed war esoterisch , göttlicher Verschwörungstheoretiker der Satansverfolgung.
    Dabei haben die Muslime nicht mal bis jetzt einen Dschinn aufgetrieben.
    Ziemlich dürftig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde jetzt auch sofort aus meinem Hustler-Abo austreten. Die werden sich wundern, wo ich doch gar keins hab.

      Löschen
    2. Ui, da kennt einer Hustler.
      Für Erdogan ist das ja Tärä ohne Risiko.
      Islamische Verhütung, rausziehen, bevor man reingesteckt hat.
      Scheint aber vielen nicht geläufig.

      Löschen
  6. Ja der Pierre, jeder der ein Muslimagesicht sieht gibt ihr eine Sünde mit.
    Wegen der sichtbaren "Aura", Schambereich.

    Männer im Islam haben sowas nicht, sie sind schamlos.
    Beweis, Pierre Vogel.
    "Jeremy Poh Ist es als Mann nicht auch besser? wegen Eitelkeit z.B.
    1 · 22 Std.
    PierreVogel.de
    PierreVogel.de Ja. Aber als Mann kann man wenigstens nicht die Aurah zeigen . Normalerweise .

    Was man nicht hat kann man natürlich auch nicht zeigen, ein paar Unnormale können das doch, scheinen aber wenige zu sein.
    Möglicherweise Schwule oder Zwitter.
    Haben Lesben auch Aura auf dem Kopf ?

    AntwortenLöschen
  7. Das Verhalten und die Folgen der Banker haben wohl auch zur Unzufriedenheit in der EU beigetragen.

    Um das in Zukunft zu vermeiden könnte ein chinesisches Trainigsprogramm für Banker helfen.

    "hina: Chef schlägt Angestellte wegen schlechter Leistung öffentlich
    Deutsch Türkische Nachrichten | 22.06.16, 11:48

    Mehrere Angestellte einer chinesischen Bank sind nach schlechten Leistungen bei einem Wettbewerb mit körperlicher Züchtigung bestraft worden. Die demütigende Aktion soll zur Suspendierung einiger Vorgesetzter geführt haben.
    Themen: Bank, Bestrafung, China

    Videoaufnahmen des Vorfalls, bei dem vier Männern und vier Frauen vor versammelter Mannschaft mit einem Stock auf das Gesäß geschlagen wurden, verbreiteten sich wie ein Lauffeuer im Internet.
    In dem Video ist zu sehen, wie ein Mann acht Angestellte der Changzhi Zhangze Rural Commercial Bank nach dem Grund für ihre schlechte Leistung fragt.

    Es folgen Antworten wie „Ich habe mich nicht selbst übertreffen können“. Der Mann fordert die Mitarbeiter schließlich auf: „Macht Eure Hintern bereit.“

    Dann schlägt er sie mehrmals mit einem Gegenstand, bei dem es sich offenbar um eine Art Holzpaddel handelt. Eine der Frauen versucht, ihren Po mit den Händen zu schützen, und wird aufgefordert, das sein zu lassen."

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2016/06/526515/china-chef-schlaegt-angestellte-wegen-schlechter-leistung-oeffentlich/

    AntwortenLöschen
  8. Da sind aber auch Spinner aller Seiten unterwegs.

    "Zwischenfall in der Kölner Altstadt: Die Polizei hat am Alter Markt in der Innenstadt einen Linksautonomen festgenommen, der eine funktionstüchtige Rohrbombe dabei hatte. "Im Fall einer Explosion hätte für Menschen im unmittelbaren Umfeld erhebliche Gefahr bestanden", teilte die Polizei mit.

    Der 27-Jährige aus Dortmund war einer Polizeistreife am Donnerstagabend aufgefallen, weil er die Aufschrift "FCK CPS" (Fuck Cops) auf seinem T-Shirt trug. Die Beamten kontrollierten den Mann und fanden in seinem Rucksack eine Plastiktüte mit dem selbst gebastelten Sprengkörper sowie kleine Mengen einer synthetischen Partydroge.

    Die Staatsanwaltschaft beantragte Haftbefehl wegen Vorbereitung eines Explosionsverbrechens. Der Kölner Stadt-Anzeiger berichtet, inzwischen sei die Wohnung des Verdächtigen durchsucht und Beweismittel sichergestellt worden, die den Bau des Sprengkörpers belegten. Der Mann sei schon im Jahr 2011 durch eine politisch motivierte Gewalttat auffällig geworden."
    SPON

    Da sollte man doch gleich den Rucksackinhalt auf dem Rücken zünden.

    AntwortenLöschen
  9. Die palästinensischen Attentäter werden auch immer irrer.
    Jetzt greifen die schon Autos an und verschrotten dabei ihr eigenes.
    Was können die Wagen denn dafür, nächstens werden noch Berge gerammt.

    AntwortenLöschen
  10. Der Papst wird wohl auch wegen Beleidigung oder so verklagt.
    Bei seinem Armenien Besuch hat er auch den Genozid bestätigt.
    "Pope Francis has described the mass killing of Armenians under Ottoman Turkish rule in World War I as “genocide” during a visit to Yerevan. It comes despite reports that he would instead use the word “martyrdom” when referring to the deaths. The Friday remark is the second time the Pope has referred to the killings as genocide, a term that implies legal and financial implications, which allow the Armenians to demand restitution.

    https://www.almasdarnews.com/article/pope-recognizes-armenian-genocide-state-visit/ | Al-Masdar News"

    Da ist auch mal ein Hinweis warum die Türken den Begriff "Massenmord" garnicht abstreiten, nur "Genozid"

    "a term that implies legal and financial implications, which allow the Armenians to demand restitution."

    D.h. bei Genozid könne die Armenier Widergutmachung fordern.
    Scheint das interantionale Recht den Türken aufzustossen, Genozid kostet richtig Geld.
    Das wurde gerade für den 1000 Zimmer Sultanpalast verbraten.

    AntwortenLöschen
  11. Die Türken der AKP haben auch einen Knall, ihre Animositäten auf dem Rücken der Kinder auszutragen.

    " Türkischer Sender kündigt Kooperation mit ZDF auf
    Deutsch Türkische Nachrichten | 22.06.16, 17:16

    Der meistgesehene Sender der Türkei, Kanald D, hat seine Zusammenarbeit mit dem ZDF aufgekündigt. Zehn Jahre lang liefen die Kindernachrichten logo im türkischen TV. Jetzt beendet die Armenier-Resolution im Bundestag die Kooperation.
    Themen: Armenier-Resolution, Bundestag, Kanal D, Kindernachrichten, Logo, Türkei, ZDF

    Nach der Bundestagsentscheidung zum Massaker an Armeniern hat ein türkischer Fernsehsender die Zusammenarbeit mit dem ZDF beendet. Der Kanal D habe mitgeteilt, dass die Ausstrahlung der täglichen ZDF-Kindernachrichten «logo!» eingestellt werden müsse, erklärte das ZDF am Mittwoch.

    Als Grund würden zahlreiche Beschwerden von Zuschauern wegen der Abstimmung des Bundestags angegeben. Das Parlament hatte die Massaker an den Armeniern im Osmanischen Reich 1915 als Völkermord eingestuft. Präsident Recep Tayyip Erdogan hatte danach die elf türkischstämmigen Abgeordneten als verlängerten Arm der verbotenen PKK bezeichnet. Der Kanal D gehört zur Dogan Yayin Holding («Hürriyet»).

    «Wir bedauern die Entscheidung unserer türkischen Partner sehr, eine solche integrationsfördernde Ausstrahlung von „logo!“ zu beenden», zitiert die dpa Frank-Dieter Freiling, Leiter Internationale Angelegenheiten des ZDF. Der öffentlich-rechtliche Sender hatte nach eigenen Angaben fast zehn Jahre lang über den gesamteuropäischen Ableger von Kanal D versucht, mit der Ausstrahlung der Kindernachrichten in deutscher Sprache vor allem Kinder türkischstämmiger Familien in Deutschland zu erreichen."DTN

    Wann die deutschen Touristen wohl Einreiseverbot bekommen oder ist die türkische Meinung geldabhängig.
    Würde sich Korruption nennen.
    "Bringst du Euro kriegst du türkische Unterwerfung mit so lala Service."

    AntwortenLöschen
  12. Erdogan und seine Strategie und Vorbilder, ein Sultan.

    "Markige Worte fand der Türken-Führer Recep Tayyip Erdogan auf dem Parteitag der AKP diesen Sonntag, auf dem er zum dritten und letztmöglichen Mal zum Führer seiner Regierungspartei gewählt wurde. Seine Pläne bezüglich Europa kann man nur als eine Art Kriegserklärung an die europäischen Völker auffassen.

    WELT online berichtet:

    Was den Aufbruch der Türkei nach Westen betrifft, dafür verwendete Erdogan in seiner Grundsatzrede ein ganz neues Symbol. Das Endziel des langen Weges, das erst seine Nachfolger erreichen würden, sei „2071“, sagte er an die Adresse der türkischen Jugend. Dann nämlich jährt sich zum tausendsten Mal die Schlacht von Manzikert, in der die Türken das byzantinische Reich entscheidend schlugen, gen Westen drängten und Anatolien in Besitz nahmen. „Unser Vorbild ist Sultan Arp Arslan“, also der damals gegen die Christen siegreiche Kriegsherr, verkündete Erdogan und erntete begeisterten Applaus von rund 30.000 AKP-Anhängern."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Erdogan und seine Strategie "

      Welche immer das ist, er hat ja einem Staatssekretär des Verteidigungsministerium den Besuch deutscher Truppen verwehrt.

      Jetzt hat sich die Verteidigungsministerin selbst angekündigt, vielleicht sollte sie besser Mutti Merkel mitnehmen zur Sicherheit.

      Löschen
  13. Alles ganz falsch was den Brexit herbeigeführt haben soll.
    Jetzt hat sich der Übeltäter geoutet.

    ""Zu einer Zeit, in der sich Muslime unter der Flagge des Kalifats vereinen, entscheidet sich Europa, sich zu zerstreiten und zu zersplittern", zitierte das Portal "Vocativ" eine Twitter-Nachricht. Eine weitere jubelte: "Der Aufstieg des Islamischen Staats hat den Niedergang Großbritanniens und den Kollaps der Europäischen Union herbeigeführt."

    Na klar, wer sonst.
    Kleiner ham die es auch nicht.

    AntwortenLöschen
  14. Brexit?: Do not trust anyone over 49 !!!!! Looks like the older generations cannot cope with the modern world. Morons !!!!

    As for Northern Ireland: Me just hope that sectarian violence will not start again.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. They build it, as the youngsters were laying in their own shit. :-)

      Löschen
  15. Ob der Brexit nun passt oder nicht.
    Was ich auf jeden Fall für einen gefährlichen Weg halte, eine Wahl zu analysieren und dann mit neuen Regeln neu abstimmen zu fordern.
    Abstimmen und die Regeln verändern bis es einem passt ?
    Dann kann mans gleich kippen, was sind das für Demokraten.
    "Mehr als eine Million Briten haben bis Samstagmittag eine Petition für ein zweites Referendum über die Mitgliedschaft Großbritanniens in der Europäischen Union unterzeichnet. "Wir, die Unterzeichner, rufen die Regierung ihrer Majestät an, eine Regel anzuwenden, wonach es ein weiteres Referendum geben sollte, wenn das Remain- oder Leave-Votum unter 60 Prozent bei einer Beteiligung von unter 75 Prozent liegt", heißt es in der Petition.

    Etliche Menschen unterzeichneten diese Petition für eine Wiederholung des Referendums schon am Freitag nach dem Ja der Briten zu einem EU-Austritt. Das Interesse an dem Schreiben auf der Internetplattform des britischen Unterhauses war so groß, dass die Webseite am Freitagabend zusammenbrach. Am Samstagmittag hatten dennoch bereits mehr als eine Million Menschen unterzeichnet.
    Am Samstagmittag hatten bereits mehr als eine Million Menschen die Petition unterzeichnet
    Am Samstagmittag hatten bereits mehr als eine Million Menschen die Petition unterzeichnet

    Die meisten davon kommen offenbar aus London, wo große Mehrheiten für einen Verbleib Großbritanniens in der Europäischen Union gestimmt hatten."welt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meines Wissens wurde die Petition aber schon vor der Abstimmung gestartet, sie hätte also auch den Befürwortern des Austritts durchaus hilfreich sein können. Ich denke, dass man bei einer derartig wichtigen Entscheidung durchaus darüber diskutieren darf.

      Löschen
    2. "Ich denke, dass man bei einer derartig wichtigen Entscheidung durchaus darüber diskutieren darf."

      Sicher , aber das Referendum wurde schon vor 3-4 Jahren angekündigt , die Zeit sollte reichen.
      Auch für die Gegener die hätten jahrelang schon beschliessen könne, nicht anzuerkennen was ihnen nicht passt.
      Ist na nicht rechtsverbondlich , das Parlament muss dem Entschluss nicht follgen.
      Dann landet man aber irgendwann bei Erdogans Methoden das eigene Verfassungsgericht zu ignorieren.

      Bei einer 1,x % engen Entscheidung , lange lag alles Kopf an Kopf, eigentlich immer, da kann man doch nicht ersthaft überrascht sein das jede Möglichkeit rauskommen kann.

      Dann wird nochmal abgestimmt, die anderen gewinnen knapp, dann starten die anderen die gleiche Nummer.
      Ist doch Zirkus.

      Löschen
    3. "Dann landet man aber irgendwann bei Erdogans Methoden das eigene Verfassungsgericht zu ignorieren."

      Da gibts jatzt wieder was Neues für die Sicherheitskräfte aller Art , auch rückwirkend.
      Sie können von Gerichten aller Art nicht für irgendwas das sie tun irgendwie angeklagt werden.
      Lizenz zum Töten.

      "Turkey’s parliament has granted immunity from prosecution to members of the armed forces conducting counter-terrorism operations as security forces battle Kurdish militants in fighting that has killed thousands in the past year. The law, passed late on Thursday, gives expansive powers to the military as it tries to stamp out an insurgency by the Kurdistan Workers Party (PKK) after last year’s collapse of a two-year ceasefire. Before becoming president in 2014, Tayyip Erdogan spent much of his rule as prime minister building up civilian oversight of the military. Critics say the new law undoes some of those reforms. The legislation could make it harder to investigate allegations of rights abuses. The United Nations and human rights groups have raised concerns about such violations during the last year of operations that have been centered in densely populated cities. Hundreds of civilians have been killed, according to opposition parties.

      https://www.almasdarnews.com/article/turkey-grants-immunity-security-forces-fighting-militants/ | Al-Masdar News



      Löschen
    4. "Ich denke, dass man bei einer derartig wichtigen Entscheidung durchaus darüber diskutieren darf."

      Unbenommen, kann man über alles.
      Aber Demokratie hat nunmal die Eigenschaft sich auch mal unerwünschten Ergebnissen beugen zu können, sagte schon Churchill.
      Die Kassandrarufer sind schon reichlich übertrieben.
      Ich kenns ja noch vor der EU, etwas mehr Aufwand sonst wie jetzt auch.
      Da konnte man handeln, reisen, arbeiten, studieren....

      Löschen
    5. Durchaus, doch dies müssen die Briten entscheiden. Wenn sie der Meinung sind, dass man noch einmal abstimmt, dann sei es so. Wenn nicht, dann ebenso. Die nächsten Tage werden es wohl zeigen.

      Löschen
    6. "Die nächsten Tage werden es wohl zeigen."
      Was die Tage gezeigt haben das da doch mal Denkprozesse der europäischen Eliten angeregt werden die die Bodenhaftung wohl soweit verloren haben, das sie nie mit einem Brexit gerechnet hätten.
      Gibt aber etwas Hoffnung.

      "Bundeskanzlerin Angela Merkel mahnte ebenso wie EU-Ratspräsident Donald Tusk, ein "weiter so" dürfe es nicht geben. Merkel räumte angesichts des Votums der Briten ein, dass auch den Menschen in den verbleibenden 27 Mitgliedstaaten womöglich deutlicher gemacht werden müsse, wo sie "die europäische Einigung wirklich spüren" könnten.
      Die EU in der Krise: Graffito in Berlin
      Die EU in der Krise: Graffito in Berlin

      Berechtigte Anliegen der Menschen seien bislang weder durch die EU noch durch die Mitgliedstaaten gelöst worden. Als Beispiel nannte Merkel die hohe Jugendarbeitslosigkeit und "Fragen der Sicherheit".

      Boah ey, nach 40 Jahren EU fällt Hirn vom Himmel.
      Also aufhören Bananen abzumessen und Gurken geradezubiegen , mal solides Handwerk ohne Höhenflüge her.

      Löschen
    7. Ich bin auch der Meinung, dass es bei der EU riesigen Reformbedarf gibt, nur war gerade die britische Regierung an der Lähmung nicht gerade unbeteiligt. Vielleicht wäre es ja an der Zeit, wenn beide Seiten sich ein wenig an Näschen fassen würden - spät zwar, aber noch besteht Hoffnung.

      Löschen
    8. Ein erster Schritt wäre schon mal die Einschränkung des Regulierungswahns. Da werden Normen festgelegt wie lang und krumm eine Banane sein darf. Und das ist nur ein Beispiel, dass den Wahnsinn deutlich macht.

      Die EU mischt sich einfach in zu viele Dinge ein und auch wenn man möchte, dass die Länder zusammenwachsen, die individuelle Identität der Völker, Sitten und Bräuche, Handwerk und Tradition kann man nicht einfach irgendwo in Brüssel an einem runden Tisch "vereinheitlichen".

      Bürokratie war schon immer der Tod des Individualismus. Und die EU hat das schlicht und ergreifend übertrieben.

      Ein geeintes Europa, welches in vielen Bereichen an einem Strang zieht.

      Ob das allerdings auch für jeden Nagel, jede Schraube, die Banane, Form-Größe-Flauschigkeit von Klopapier in Behördentoiletten gelten muss oder einfach nur die (Norm)Größe unserer Schwänze betrifft?

      Da liegt der Hund begraben. Der Normalbürger versteht nicht was dort passiert. Das ist auch eine Schwäche in der Kommunkation, denn hängen bleiben die Negativbeispiele (zurecht). Wann hat man zuletzt gute Nachrichten aus Brüssel vernommen die als solche haften geblieben sind?

      Ich finde die Idee eines gemeinsamen Europas nach wie vor gut. Was mir aber so gar nicht passt sind die zT. völlig absurden Themen mit denen sich Abgeordnete beschäftigen. Ganz zu Schweigen davon dass so mancher Abgeordneter im EU-Parlament nichts verloren hat. Viele bleiben glücklicherweise so oft weg so dass sie nur begrenzten Schaden anrichten können. Was für Gestalten sich da teilweise herumtreiben ist auch mehr als Peinlich.

      Die EU muss sich zwingend und dringend reformieren. Tut sie das nicht, wird sie nicht überleben und Europa verfällt wieder in eine Depressionsphase aus der es unter den heutigen Weltgeschehnissen nur schwer wieder herauskommt.

      Lasst die EU nicht zu einer FIFA 2.0 werden!

      Löschen
  16. Um den Extremisten das Wochenende zu verschönern eine neue Heldentat ihrer Idole.

    Erneut Folterkeller der IS endeckt Irak/Falludscha mit Gruben voller aufeinandergeschichteter Opfer.
    Nette Bilder, happy weekend und schön prahlen gehen.

    https://www.almasdarnews.com/article/isis-dungeon-uncovered-fallujah-rotting-corpses/

    AntwortenLöschen
  17. Mit was sich der gewöhnliche Sunnit doch so mit schwerwiegenden epochalen Fragen den Kopf zerbrechen muss.
    Da kommt man ja zu garnichts mehr, alle Antworten führen nur zu mehr Fragen, Pierre hilf die umma verzweifelt.

    "PierreVogel.de sehr dankbar.
    47 Min · Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland ·
    Vid eines komplett vergeistigten Weissbarts mit vielen Weisheiten die Fragen aufwerfen.

    Fatmir * Wie kann man sagen Allah steigt zum ersten Himmel runter eudhubillah es sind doch die engel die herabsteigen allahualem
    21 Min

    Abu Adam * Wo hast du das her, dass es die Engeln sind?
    Philosophie ist eine Sache, Islam eine andere.
    2 · 15 Min

    Fatmir ** Allah ist der allmächtige ich bezweifle das er sich erniedrigt und herabsteigt..... Wenn es wirklich stimmen sollte wäre allah immer unten weil es immer irgendwo nacht ist auf der erde

    ---Ah , einer hats erfasst und das ist nur auf diesem Planten woanders tun sich noch viel mher Probleme auf.----
    1 · 10 Min

    Ebu *** Akhi damit ist gemeint Allah ist ja über den 7 Himmel dort gibt keine Raum und keine Zeit wie er über seinem Thron ist kann er nur wissen und wie er zum ersten Himmel hinunter steigt weiß auch nur er er fliegt nicht schwebt nicht sizt nicht alles über unsere Vorstellungkraft
    1 · 3 Min
    .......

    Na wenn das geklärt ist kommen wir zu den wichtigen Fragen Wurzel aus 81 ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist schon eine große Hilfe der Vogel bei praktischen Fragen

      "Ugur Olgun Selamunaleykün Bruder mal ne frage was ist wen die gute tat mit einer Sünde zusammenhängt z.B man soll ja nicht mit einer Frau im Auto sitzen z.B aber was ist wen sie nicht weiß wie sie nachhause kommen soll und ich weiß das sie weiter weg wohnt darf ich Sie dan nachhause fahren obwohl wir dan zusammen alleine in Auto wären? Dan wäre die gute tat das ich ihr in not geholfen habe aber die Sünde das ich alleine mit ihr im Auto sitze
      21 Std.
      Vorherige Antworten anzeigen
      PierreVogel.de
      PierreVogel.de Du redest von speziellen Situationen . Im allgemeinen macht eine gute Absicht eine schlechte Tat nicht Halal . Auf der anderen Seiten gibt es Notwendigkeiten oder Situation wo man Schaden und Nutzen abwiegt ."

      Toller Rat , das war eine ja/nein Frage.
      Unfelxibel wie sonst was die Salafis, Frau auf den Kühler oder aufs Dach und los.
      Schon kommt man nicht mehr in die Hölle.

      Löschen
    2. und ich dachte, Allah ist überall???

      Löschen
    3. "und ich dachte, Allah ist überall???"

      Das sind die schweren Fragen, wie betet man in Mekka nach Mekka.
      Jedenfalls muss Allah bei den Muslimen schwer schuften, für alles zuständig.
      Dauernd muss was vernichtet werden, Brennstoff für die Hölle organisiert, Jungfauenfrabrik im Paradies mit Rohstoff versorgen, das ganze Futter für x Milliarden Tote ranschaffen, Häuser bauen für jeden, die Faulenzer tun ja nichts.
      Die im Paradies gezeugten Kinder versorgen, Kitas, Schulen....
      Die arme Sau.

      In der Freizeit zieht er sich in Atheisten und Agnostiker zurück und ruht, die wollen nichts von ihm, wahre Freunde.

      Löschen
    4. "Jedenfalls muss Allah bei den Muslimen schwer schuften, für alles zuständig."

      Find ich auch, da wird nach dem Tod ein rundum
      sorglos Pauschalpaket erwartet und hier kann man sündigen wie man will, es gibt soviele Vergebungsmöglichkeiten das man schon saublöd sein müsste um sündig zu sterben.
      Die Möglichkeit in 1 Woche Millionen von Hassanatpunkten zu erwerben wurden schon öfter genannt.
      Der wird sowas von ausgenutzt der arme Allah.

      Löschen
  18. Könnte sein das der Islam in Nahost bald auch von den islamischen Ausgeburten der Hölle bekämpft wird.

    "Transgender ist ein Oberbegriff für Menschen, die sich im falschen Körper geboren fühlen, und solche, die sich keinem eindeutigen Geschlecht zuordnen können. Im Jahr 2011 war bereits das Homosexuellen-Verbot in der US-Armee gekippt worden. Im Mai diesen Jahres hatte mit Eric Fanning erstmals ein offen Homosexueller die Führung des US-Heeres übernommen."

    Da hilft nur wudu, wudu und nochmals wudu, niederwerfen beten,niederwerfen beten.....

    Die Apokalypse naht , das 4 te fahle Pferd erscheint.

    AntwortenLöschen
  19. Dieser arrogante und stinkfaule Fettsack Pierre Vogel will seine Geschwister im Islam dazu bewegen, mit dem Fasten jetzt zu beginnen, wenn sie es noch nicht begonnen haben. Klar, wenn man den ganzen Tag in Omas Wohnung abhängt und sowieso reichlich Fettreserven am Körper mit sich trägt, hat man gut reden. Selbst Kindern will der fette Munafiq das zumuten, obwohl die das frühestens mit 12 tun dürfen. Dieser lächerliche Salafi-Konvertüten-Heuchler kann es partout nicht lassen, andere zu bevormunden. Typisch deutsch halt und unerträglich anmaßend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss mich da erst mal zurechtfinden.
      Pauschal ist er aber ganz nett, zu dem video die Kommentare
      "Alexander Bogdanovic sehr viiele meinen er hat mit der IS zutun,stimmt das?,Trz geile Videoss
      2 Std.
      PierreVogel.de
      PierreVogel.de Diejenigen , die sowas sagen sind ungebildete, verlogene Heuchler ."

      Ich kenn ihn ja noch nicht so, hab sowas auch nie gesagt.
      Schön das er mich dann gleich als höchst gebildet und ehrlichen Nichtheuchler lobt.
      Woher er das weiss, keine Ahnung.

      Löschen
    2. es heisst ja, Kinder soll man von klein auf mit dem Fasten angewöhnen. Mit einem Bonbon, oder so... Klar, freuen sich die Kinder, wenn sie eher Bonbons kriegen, als was zu essen. Früh übt sich...............

      Löschen
    3. "Klar, freuen sich die Kinder, wenn sie eher Bonbons kriegen, als was zu essen. Früh übt sich...............

      Die ganze Fasterei hat ernährungstechnisch eine sehr unangenehme Seite.
      Nach Sonnenuntergang wird ja gefuttert was das Zeug hält, auch sehr viel Süßes.
      Tagsüber arbeitet man die Kalorien ab, nachts gibts Hüft und Bauchspeck.
      Beweis, rein optisch bei älteren Islamis die schon mehrer Jahre gefastet haben.
      Gerade bei den Paschas die sich nur bedienen lassen und den Mamis die ausser dem Bedienen auch keine Bewegung haben.
      Da wabbelt Einiges durch die Gegend und auf den Plautzen im Kulturverein könnte man Tabletts servieren.

      Löschen
  20. Diese Politiker und ihre Auswüchse.

    "Der britische Premier hatte vor kurzem auf die Frage des Politico-Magazins, wer sich denn über einen Brexit freuen könnte, gesagt: „Putin könnte sich freuen. Und ich fürchte, Al-Baghdadi (der Anführer des IS; Red.) könnte sich freuen.“

    Ist ja wohl leicht übertrieben die 2 auf eine Stufe zu stellen.
    Könnte man auch folgern, das Cameron die Brexit Befürworter für IS Unterstützer hält.
    Vielleicht tut ers ja.

    AntwortenLöschen
  21. Mit aktuell mehr Weglauf als Zulauf wird die IS Propagandamaschine immer extremer um doch noch ein paar Idoten azulocken die wohlauch gerne in Splatterfilmen mitgewirkt hätten

    "ISIS propaganda machine recently uploaded a new video featuring the execution of five media activists operating in the city of Deir El Zor. The horrifying footage depicted the unfortunate men killed in different ways. Samer Al-Aboud and Muhammad Al-Aysa were beheaded with a knife. It is important to note that Al-Aysa is a reporter for Al-Jazeera. Sami Jodat was killed through the detonation of an explosive device attached to his laptop. Mahmoud Sha’ban was choked to death with a metal chain. Mustafa Hasseh, a Human Rights Watch worker, was killed through the detonation of an explosive device attached to his camera. Suffering a string of defeats in both Syria and Iraq, ISIS desperately attempts to cover up its consistent losses and maintain its horrifying brand image by increasing the frequency of its terrifying execution videos.

    https://www.almasdarnews.com/article/isis-uploads-new-execution-video/ | Al-Masdar News

    Da scheinen die Kämpfer auszugehen , die SAA richtung Tbaqa hat sich erstmal ein STück zurückgezogen, nachdem sie praktisch nur von VIBED, Dutzenden und buchstäblich hunderten von suizidalen mit Sprengstoffbelts angegriffen wurden.
    EIn Massengrab ohne Nutzen.
    Das erste Ereignis dieser Art in der Größenordnung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. " VIBED, Dutzenden und buchstäblich hunderten von suizidalen mit Sprengstoffbelts angegriffen wurden."

      Das gleiche passiert in Manjbi bei den SDF die deswegen nur langsam vordringt, den ca 160 Gefallenen stehen etliche hundert toter IS gegenüber.
      Endlos an allen Fronten halten die das auch nicht durch.
      Wobei jetzt andere Verzweiflungsmethoden angewendet wurden, alles was irgendwie noch kurdisch in ihrem Gebiet aussieht wird entführt, aus Kollaborateurangst.
      Bis jetzt in den letzten Tagen ca. 1000 Zivilisten.

      Löschen
    2. Was soll man zu den ganzen Nahost Kriegen sagen
      zB Bilder sagen mehr als 1000 Worte.

      Wäre auch eine wirksame Eros Selmani Diät.

      https://belgarathblog.files.wordpress.com/2014/08/der-islam-verschimmeltes-brot-2b.jpg

      Jedenfalls zu diesem Extremistenislam.

      Löschen
  22. Passdeutscher nichtarischer Rapefugee-Nachkomme26. Juni 2016 um 01:01

    "Die Mannschaft" spielt heute ja wieder. :) Tja, und wieder viele enttäuschte Teutsche, die es nicht ertragen können, bei all den Boatengs und Özils.... wann gibt es "endlich" eine Neuauflage des Ariernachweises? Forderte den eigentlich schon jemand? Das wäre doch die! bewährte teutsche Lösung gegen Özil und Co.!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Öhm, was sollte uns jetzt dieser Beitrag bedeuten? Irgendein Frust, der sich hier Bahn brechen will? Wer außer Alexander (Super-)Gauland hat denn mit Boateng, Özil oder anderen "Nicht-Ariern" Probleme?

      Löschen
    2. Wer ist Özil, du meinst Ötzi ?

      Löschen
  23. Es ist schon irgendwie erstaunlich, dass sich die von so einem ungebildeten Primitivling wie Farage in den Untergang reißen lassen:

    "Der 52-Jährige ist kein dumpfer Hetzer, sondern ein geschickter Manipulator. Im Gegensatz zur Westminster-Elite, die viele Briten als abgehoben und weltfremd wahrnehmen, gilt Farage als Mann von nebenan. Er hat nicht studiert und verließ die Schule im Alter von 16 Jahren. Farage ist Kettenraucher und geht gerne in Pubs, das klassische Motiv in den britischen Medien zeigt ihn dort, mit einer Zigarette in der einen und einem großen Bier in der anderen."

    "Anfang 2010 sorgte er für einen Eklat, als er den Chef des Europäischen Rats, Herman Van Rompuy, anging. Dieser habe das "Charisma eines nassen Lappen" und das "Auftreten eines kleinen Bankangestellten". Als Farage daraufhin beim Parlamentspräsidenten antreten musste, verweigerte er eine Entschuldigung und spottete, entschuldigen werde er "höchstens bei allen Bankangestellten in der Welt"."

    "Als er genau an dem Tag, an dem die Labour-Abgeordnete Jo Cox ermordet wurde, ein Plakat mit einer eindeutig rassistischen Botschaft enthüllte, glaubten viele Beobachter, Farage sei zu weit gegangen. "Breaking Point", "Belastungsgrenze" lautete die Überschrift des Transparents, das eine Masse von Flüchtlingen an der slowenisch-kroatischen Grenzen zeigte. Der Ukip-Chef ist vielleicht kein Rassist, aber wie alle Rechtspopulisten nutzt er rassistische Botschaften, um seine politischen Ziele zu erreichen."

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_78232458/nigel-farage-der-brite-der-europa-in-die-krise-stuerzte.html

    Das erinnert an Parallelen aus unserer eigenen Geschichte. Auch Hitler galt als "Mann des Volkes", Bildung war da nicht so wichtig.

    Naja, die Briten haben eben auch eine große weiße Unterschicht (White Trash), die so hell nicht ist, wie man an der EDL usw. sehen kann, da war ein bevorstehender Brexit jetzt nicht so unwahrscheinlich.

    Briten sind für ihren ausschweifenden Alkoholkonsum bekannt und bedauern nun ihre Entscheidung. Vielleicht war bei vielen auch Alkohol im Spiel. Eine beachtliche Menge fordert nun jedenfalls eine Wiederholung der Wahl bzw. sucht auch nach anderen Hintertürchen, siehe:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/petition-drei-millionen-wollen-neues-referendum-zum-brexit-a-1099853.html

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/nach-brexit-kommt-bregret-briten-bereuen-eu-austritt-a-1099778.html

    Wenn man jetzt aber davon spricht, dass das undemokratisch wäre, sollte man auch die Worte des begnadeten Populisten Farage dabei im Hinterkopf behalten:

    "Bei einer Niederlage der Brexit-Befürworter wollte Farage ein knappes Wahlergebnis nicht akzeptieren."

    http://www.welt.de/politik/ausland/article156575187/Farage-wollte-zweites-Referendum-bei-knappem-Ergebnis.html

    Ach ja, den Holzköpfen, die für Brexit abgestimmt haben, schmeckt es unter anderem nicht, dass sie sich von Farage mit seinen inhaltsleeren Floskeln verarschen ließen:

    "Das leuchtet vielen Briten ein: Großbritannien zahlt pro Woche 350 Millionen Pfund an die EU. Tritt das Königreich aus, wird das Geld frei für die Sanierung des Gesundheitswesen. Doch die Rechnung ist Unsinn - und Ukip-Chef Farage gibt das nun auch zu."

    http://www.n-tv.de/politik/Farage-kassiert-zentrales-Wahlversprechen-article18036721.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Es ist schon irgendwie erstaunlich, dass sich die von so einem ungebildeten Primitivling wie Farage in den Untergang reißen lassen:"
      Kann man so sehen, aber was ist gegen nicht allzu Gebildete zu sagen.
      Die verursachen keine Börsencrashs, Spekulationsblasen, Finanzkrisen ....
      Waährend den letzten Kriegsjahren und danch standen die hochgebildeten Professoren, Literaten, Künstler bei den "Primitivlingen Schlange um auch mal das Wesentliche wieder kenenzulernen, ein paar Kartoffeln und etwas Mehl gegen Eheringe und sonstige Wertgegenstände.
      Wer verteidigt den die Schlaufüchse und schützt ihren Raum sich überhaupt entfalten zu können. Wurden die Unabhängigkeit Amerikas von
      der Intelligenz erarbeitet oder wer ist da auf den Schlachtfeldern gestorben.

      Mal nicht so auf Andere herabsehen.
      Wer schützt hier vor den Terroristen, die Beamten mit ihrer Fleissarbeit und die Polizisten auf der Strasse unter Lebensgefahr oder irgendwelche Schöngeistige im Parlament ?

      Löschen
    2. Sollen wir das so verstehen, dass sich Polizisten und Bildung gegenseitig ausschließen?

      Löschen
    3. "Sollen wir das so verstehen, dass sich Polizisten und Bildung gegenseitig ausschließen?"

      Nein, ein Polizist ist in seiner Paragraphenkenntnis sicher beschlagener als ein Quantenphysiker.
      Das die Frage dämlich ist , ist dir sicher klar.
      Wenn man von der "Intelligenz " spricht sind kaum Polizisten, Taxifahrer oder Imane gemeint.

      Löschen
  24. Da beklagen sich die Salafis über gelegentliche Anfeindungen und sollten doch so froh über die individuellen Freiheiten sein.
    Sonst wären Fusselbärte, Kaftane, Niqabs , Hijabs, Hochwasserhosen in der Mode knastreif.
    Saudiland hat gerade eine Kampgne gegen exzentrische Frisuren und kulturell unerwünschte Kleidung, heraushängende Hemden, eingerissene Jeans gestartet, schon 50 Tens und twens festgesetzt.

    "Manama: Security authorities in Saudi Arabia have held 50 young men for their “culturally unacceptable” clothes and eccentric hairstyles. The officers confronted the men in shopping areas and in a shopping mall alongside the Makkah-Jeddah highway in western Saudi Arabia as part of a campaign to address “violations of the public morals” that included wearing ripped jeans, torn shirts, or pants and shorts hanging off the waist or sagging. The young men were referred to a team tasked with the follow up of the violations, Saudi news site Sabq reported late on Monday.

    The campaign team that included female officers to deal with young women was told to look out for people wearing unconventional clothes or inappropriate shorts or sporting strange hairstyles. The campaign was reportedly supported by shoppers who said they welcomed the move to advise young men to adhere to the local cultures and traditions and to avoid shocking the community with their “peculiar” looks and “bizarre” attitudes.

    https://www.almasdarnews.com/article/50-youths-held-wearing-indecent-clothes/ | Al-Masdar News

    Wer also schon etwas speziell aussieht wird von der Strasse gefischt.
    Ich denke mal adidas Anzüge würden da auch nicht durchgehen, gell Pierre.

    AntwortenLöschen
  25. Die Wahlanalysen der Briten sind jetzt datailliert raus.
    Wer sich da von den Jungen noch über das Ergebnis beschwert, selbstverschuldetes Elend.
    Nicht begriffen, das die Wähler entscheiden, nicht die großspurigen Schwätzer.

    Demokratie in dem Alter noch nicht verstanden, da wollen die sagen was gut wäre und was nicht, wennn das noch nichtmal ins Hirn geht

    "Die Zahlen zeigen: Der Brexit ist auch der Passivität der jungen Generation geschuldet, die die Hände in den Schoß legte, während die Älteren sie aus der EU wählten. Der Statistik zufolge beteiligten sich nur 36 Prozent der 18- bis 24-Jährigen an dem Votum. Bei den 25- bis 34-Jährigen waren es mit 58 Prozent auch nur gut die Hälfte der Wahlberechtigten. Zum Vergleich: Von den Briten, die 65 Jahre oder älter sind, gingen 83 Prozent an die Urnen."

    Durch Passivität wird nichts besser.
    Worte sind billig.
    Wozu lässt man sich vor der Wahl registrieren, wenn man doch nicht hingeht ?
    Das Geheimnis der Jugend.
    Nach der Anstrengung evtl. schon erschöpft.
    Dann wieder erholt, um über das Ergebnis zu schimpfen, die Alten haben uns verraten.
    Nö, das wart ihr selbst.

    Da wird dann anscheinend mit Technik versucht was zu retten, die angeblichen 3 Mio. einer Petition gegen neue Abstimmung stehen im Zweifel.
    "So seien angeblich diverse Stimmen der Online-Petition von Bot-Programmen statt von realen Personen abgegeben worden. Zehntausende Stimmen seien aus dem Vatikan (Bevölkerungszahl: 451) und aus Nordkorea eingetroffen." welt
    Untersuchung läuft.

    AntwortenLöschen
  26. Ramadan ist doch fasten, auf Pierre Vogel FB wir aufgerufen Essen zu spenden wie blöd.Auch dieser
    Krass, wie geht das denn zusammen.
    Ich kenne das aus einem Kloster, wenn da gefastet wird, dann wird da auch gefastet, schummeln die Muslime da irgendwo ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. " auf Pierre Vogel FB wir aufgerufen"

      Der mit seinen Sprüchen.
      "PierreVogel.de
      Diese Seite gefällt mir · 53 Min ·


      " Ich sage die Wahrheit und wem die Wahrheit nicht gefällt , der kann gerne nachhause gehen."
      - Abu Hamsa (Pierre Vogel)

      Seine Wahrheiten beruhen ja auf einem angeblichen Engelserzähler in einer Höhle.
      Wenn er diese "Wahrheit" belegen kann denk ich auch mal über den Rest nach.
      Vielleicht auch noch die "Wahrheit" der koranische flachen Erde und der islamisch möglichen 4 jährigen Schwangerschaft.
      Das sich die Sonne koranisch um die Erde dreht wär auch nicht schlecht.

      Löschen
    2. Aus Gaza gibts da einen Bericht über kleine Zusatverdienste wie hausgemachtes Essen über Internet anbieten.

      "GAZA CITY, Gaza Strip — Palestinian women in the Gaza Strip who master the art of cooking prepare in their own small kitchens large quantities of food and meet customers’ requests as efficiently as restaurants. The women are creating online profiles offering to cook and deliver meals to customers in exchange for a price based on the cost of each meal and the effort it takes to prepare it.

      Read more: http://www.al-monitor.com/pulse/originals/2016/06/gaza-ramadan-women-cooking-online-pages.html#ixzz4CiZYgThq

      Interessanterweise kommen die ausgerechnet an Ramadan mit den Bestellungen zu Fastenbrechen kaunm hinterher.
      Große Show diese Fastennummer, da wird gefressen wie sonst nie im Jahr.

      Löschen
    3. "Ramadan ist doch fasten,"
      Wenn einer mal sehen will wie fasten bei Muslimen in Syrien aussieht, bitteschön, hier die Bilder

      http://sana.sy/en/?p=80478

      Löschen
    4. "bitteschön, hier die Bilder "

      Das iftar am Abend ist ja nicht die Einzige Völlerei, da folgt morgens noch ein ausgiebiges, reichhaltiges Frühstück suhuur genannt.

      Da wird völlig vollgefressen in den kurzen Fastentag gekugelt.
      Nicht mal einen ganzen Tag, 24 Std. müssen die Helden durchhalten.
      Die leiden nicht unter hungern, sondern unter Völlegefühlen,Sodbrennen und Blähungen.
      Das kann einen schon fertigmachen und abends gehts schon wieder los.
      Reine Verdauungspause der Tag.

      Löschen
    5. ""bitteschön, hier die Bilder "

      Das iftar am Abend ist ja nicht die Einzige Völlerei, da folgt morgens noch ein ausgiebiges, reichhaltiges Frühstück suhuur genannt.

      Da wird völlig vollgefressen in den kurzen Fastentag gekugelt."

      Ja diese Ramadan Tipps, al swenn hier einer leiden müsste.
      Hier könnte er mal ein paar Ramadantipps anbringen, die haben es da hart, nicht mal die Zeit zum Fastenbrechen.
      Hier wir ja nichtmal eine Tag gefastet, dann ist der gemeine Muslim schon am Rande seiner Kräfte.

      "Island
      Im Sommer ändert sich das aber rapide: Im Juni geht die Sonne an einigen Tagen nur vier Stunden unter, nicht lang genug, als dass es wirklich dunkel werden könnte. Der dunkelste Moment der Nacht ist dann, wenn das Abendrot ins Morgenrot übergeht. Kein Wunder, dass man da nicht an Schlaf denkt. Die sommerlichen Temperaturen von rund 15 Grad Celsius will man sich natürlich auch nicht entgehen lassen. "

      Löschen
    6. "Im Sommer ändert sich das aber rapide: Im Juni geht die Sonne an einigen Tagen nur vier Stunden unter, nicht lang genug, als dass es wirklich dunkel werden könnte."

      Wieder mal ein Beleg das der Inhalt des Korans nur aus einem kleinen Gebiet beschränkten Wissens über die Welt zusammengestellt wurde, soweit man irgendwo was aufschnappen konnte wurde es , falsch oder nicht, mit verwurstet.

      Mit so einem Nichtwissen wird dann noch Konvertierung gemacht, so eine Mopedfahrer
      "Abu Adam Sven Lau hat PierreVogel.des Video geteilt.
      19 Std. ·

      Motorad Club Mitglied wird Muslim | Deutscher konvertiert zum Islam"
      erzählt da was vom aramäisch was Jesus gesagt haben soll, mal abgesehen, das Jesus ausserhalb der Bibel nicht bemerkt wurde, gab es nie eine aramäische Bibel.

      Löschen
  27. Mangels aktueller Masse versucht der Pierre Vogel mal mit uralten Videos Eindruck zu schinden.

    "PierreVogel.de
    28 Minuten ·

    Abu Hamsa zu Gast im TV Kanal von Shaikh Abu Ishak Al Heweny"

    Das Ding wurde veröffentlicht am 18.04.2013
    https://www.youtube.com/watch?v=_1nfCnQsH2E

    Dieser Abu Ishak Al Heweny Typ hat eine sark salafistische Ausprägung mit einiger IS Nähe.

    "Durch gezieltes Verbreiten von Schriften aus dem Koran, in denen die Rolle des Dschihad und der Scharia weitgehend verschleiert werden, versuchen sie ideologisch-religiösen Einfluss und Macht zu gewinnen. Dieselben Salafisten sind es, die für die Rekrutierung des Nachschubes von radikalen Gotteskriegern werben und ausbilden. Einer ihr einflussreichster Anführer ist der Agypter Scheich Abu-Ishaq Al Huwayni. Er war mehrfach in Deutschland um salafistische Prediger auszubilden. Sein deutscher Ziehbruder ist der berüchtigte Pierre Vogel, ein ehemaliger Preisboxer. "
    https://belgarathblog.wordpress.com/2014/08/07/der-islamische-faschismus-ist-im-islam-selbst-begrundet/

    Da wirken die Anti IS Worte des Vogels wie Hohn.
    "Für Al-Huwayni sind Andersgläubige schlimmer als Tiere. Dabei beruft er sich auf den Koran. „Und was macht man mit einem Tier? Man reite darauf, man führe es zum Markt und verkauft es, man schlachtet und verzehrt es“ (wörtliche Wiedergabe nach A. Samad). Er rät, gegen die Ungläubigen Eroberungskriege zu führen und deren Vermögen zu beschlagnahmen, Frauen und Kinder gefangen zu nehmen und als Sklaven zu verkaufen.
    Auch wenn Pierre Vogel in Deutschland öffentlich etwas leisere Töne anschlägt, ist es nur dem Umstand gestattet, dass er in Deutschland, einem demokratischen Staat agiert, der derartige offene vorgetragene Äußerungen nicht ungestraft zulassen würde. Von Journalisten nach seiner Haltung zur IS im Irak befragt, stellte er sich unwissend und drückte sich so vor einer Antwort. In seinem Auftreten duldet Vogel aber die Gewalt. Jede Art von Gewalt, so auch bei ihm, beginnt mit dem Wort.
    Das war schon bei den Nationalsozialisten so. Eine Organisation, deren Anführer Worte schwingen, wie zuvor aufgeführt und für den Dschihad werben, streben die Vernichtung aller demokratischen Ordnungen an, um einen Staat, in dem nur die von Gott gewollten Gesetze des Islam gelten sollen."

    Dieser Shaik hat übrigens auch eine Todesfatwa gegen Hammed Abdel-Samad verfasst.

    "Die in Deutschland lebenden Fürsprecher, zu denen auch der Zentralrat der Muslime gehört, versuchen das potentiale Gefahrengut im Koran zu verschleiern und geschickt nach außen zu verstecken. Klickt man zum Beispiel im Internet den Blog “islam.de” – islamisches Wort, an und hört bzw. liest die Kommentare, so auch die von Aimar Mazyek, wird man nur von den ach so friedlichen, barmherzigen, und Gutes tuenden etc. Islam/Koran informiert, der durch befolgen der fünf Grundpflichten für Muslime über jeden Zweifel erhaben ist. Böse sind nur die anderen, die den Islam in Deutschland kritisieren bzw. Anschläge ausüben.
    Auch wenn den Autoren dieses Blogs keine gewalttätigen Absichten zu unterstellen sind, tragen sie durch eine stillschweigende Duldung Mitschuld an den fortwährenden Aktivitäten zur Islamisierung, so wie es im Koran geschrieben steht.
    Die Schattenseite des Korans, seine Gespaltenheit zwischen friedlicher Frömmigkeit einerseits und Scharia und Dschihad anderseits, stellen für die Muslime, zumindest gegenwärtig, vor eine unlösbare Aufgabe. Es gibt keine Anzeichen dafür, die darauf hindeuten würden, der Schattenseite des Korans das Aus zu bescheren. Eine explizite Benennung und Ablehnung der unmenschlichen Suren -Verse im Koran wäre der einzige Weg, Vertrauen zu schaffen. Doch das setzt eine öffentlich geführte "
    https://belgarathblog.wordpress.com/2014/08/07/der-islamische-faschismus-ist-im-islam-selbst-begrundet/

    Kann man wohl nicht widersprechen.



    AntwortenLöschen
  28. Gerichtsverfahren sind inzwischen wohl zu zeitraubend.
    Attentate sind da ausreichend.
    https://www.almasdarnews.com/article/video-isis-executes-deir-ezzor-activist-detonating-explosives-inside-laptop/
    Unschönes Video.

    AntwortenLöschen
  29. Das "Kalifat" bekommt weitere Schrumpfungsfalten.
    Falludscha ist anscheinend endgültig gefallen.

    Mossul ist jetzt die letzte Großstadt unter Daesh Kontrolle im Irak.
    Der Rest sind praktisch nur noch Nester, davon aber einige in einem Riesengebiet.
    Die mop-up Operationen dürften dauern.

    AntwortenLöschen
  30. "In dieser diesigen politischen Großwetterlage entschieden 51,9 Prozent der Briten, sich von der EU loszusagen. Das waren in Zahlen 17.410.742 Bürger, die für den Brexit stimmten. Gegenüber den Gegnern des Ausstiegs war das eine Mehrheit von genau 634.751 Wählern, die nun die Verantwortung für den Absturz des britischen Pfunds und den Niedergang der Börse hat.
    Reaktionen der Märkte auf das Ergebnis in Großbritannien.

    An den Kapitalmärkten wurden weltweit innerhalb weniger Stunden Werte von fünf Billionen Dollar vernichtet, was der doppelten Wirtschaftskraft Großbritanniens entspricht und pro Kopf der Brexit-Mehrheitsbeschaffer gut 7,8 Millionen wären. Diese – zugegebenermaßen leicht britisch angehauchte – Kalkulation bringt die Empörung der von allen guten britischen Geistern verlassenen Europäer auf eine wirtschaftliche Basis."

    Bloss ist das Aktienkarusell eine reine Wettbörse. Erwartet einer beim Lotto, das er seinen Einsatz wieder rausbekommt ?

    Nun werden die Briten wahlweise für dämlich, eigensinnig, engstirnig, rückwärtsgewandt, uneuropäisch und unsozial gehalten, vom Obereuropäer Juncker zu Deserteuren erklärt und für den kommenden Niedergang der Weltkonjunktur verantwortlich gemacht.

    Aber vielleicht weht auf einer Insel auch ein etwas anderer Wind als auf dem Kontinent, ein Wind, der vernebelte Realitäten aufklaren lässt und politisches Wunschdenken verweht.

    Abschied von der EU? Das halten die Kontinentaleuropäer, die Deutschen vorneweg, für unverschämt unvernünftig. Sie glauben, ihr Klub "Union Europa" sei so alternativlos, dass sie kaum fassen können, dass jemand ihnen den Rücken zukehrt.

    Dabei ist die von den Briten gedrückte Escape-Taste vor allem wohl eine Quittung für die immer undurchsichtiger werdende Brüsseler Politik, die Machtherrlichkeit einer Bürokratie, deren Entscheidungsprozesse sich der Öffentlichkeit mehr und mehr entziehen. Im Brüsseler Labyrinth finden sich nur noch Experten zurecht, und wenn die selbst gemachten Regeln nicht mehr passen, werden sie kurzerhand ausgesetzt oder stillschweigend übergangen.

    Das gilt für die Schuldenbegrenzung von EU-Staaten genauso wie für das Aushebeln der Dublin-Regeln durch die deutsche Bundeskanzlerin und deren Verwunderung darüber, dass die durch offene deutsche Grenzen eingeströmten Flüchtlinge und Migranten nicht postwendend von anderen europäischen Staaten aufgenommen wurden. Da staunt der Deutsche, und der Brite wundert sich.

    Jetzt wird der kollektive Untergang der unsinkbaren "Titanic Europa" beschworen, so wie schon vorher im Fall des zum Mega-GAU hochstilisierten Grexits – der wohlgemerkt nur den Ausstieg aus der Euro-Zone und nicht den Abschied aus der EU bedeutet hätte. Die Milliarden für Griechenland retteten vor allem französische und deutsche Banken – die leichtfertig vergebenen Kredite waren ja schon vorher verfrühstückt worden.

    Über die als europäische Annäherungsfinanzierung an die Türkei verschenkten und versenkten Milliarden redet niemand. Der Kauf von gewaltigen Staatsanleihen durch die Europäische Zentralbank würde normalerweise als Insolvenzverschleppung verfolgt, die Abschaffung der Zinsen zwecks Enteignung der Sparer stammt auch nicht gerade aus dem Lehrbuch der Volkswirtschaft. Keine Frage, es ist einiges faul im Staatenbund Europas. Da sind Absetzbewegungen kaum überraschend."welt

    Der Meinung sind auch nicht wenig andere.

    AntwortenLöschen
  31. Dann geh mal schön "nachhause", Pierre Vogel, du drittklassiger Salafi-Laienprediger!
    https://mobile.facebook.com/PierreVogelOffiziell/#!/PierreVogelOffiziell/photos/a.496000603813011.1073741825.156282771118131/1106414909438241/?type=3&source=48&__tn__=E

    AntwortenLöschen
  32. Assad kann man ja vieles nachsagen, feige ist er jedenfalls nicht.
    Zum wiederholten Mal ist er jetzt plötzlich inmitten von heissen Kampfzonen aufgetaucht , um sich mit den Soldaten auszutauschen.
    Von diesem angeblichen IS Obermufti, Al Bacardi oder so ist sowas nicht bekannt, der hockt irgendwo im Tunnel.
    https://www.almasdarnews.com/article/pictures-syrias-assad-makes-daring-visit-ghouta-frontline/

    Als wenn Frau Merkel bei einer Patroullie in Afghanistan dabei wäre.

    AntwortenLöschen
  33. Zum Brexit gibts vom Erasmus Blog auch mal andere Jugendstimmen, denen ich als Älterer gut zustimmen kann.
    "Wollen die Leute in Deutschland und Polen dagegen als friedliche Nachbarn leben, das andere Land besuchen, dort einkaufen können? Glaube ich sehr wohl. Ich glaube auch, dass man auf beiden Seiten dieser Grenze nichts dagegen hat, wenn jemand aus dem Nachbarland sich niederlässt, dort arbeitet, vielleicht heiratet, Kinder kriegt. Ggf. einbürgern lässt?

    Frieden in Europa ist ein Ergebnis von gegenseitigem Respekt, gegenseitiger Kooperation. Und ja, auch gegenseitiger Kompromissbereitschaft. Ich halte es allerdings für einen Irrglauben, Frieden von einem "Zusammenwachsen" abhängig zu machen.

    Vor allem aber halte ich es für gefährlich, dieses "Zusammenwachsen" politisch ERZWINGEN zu wollen. Dies wurde in den letzten hundert Jahren von Vielvölkerstaaten wie Jugoslawien oder der Sowjetunion versucht, und die Wahl der Mittel dazu kennen wir. Dies wird, wenngleich mit sanfteren Mitteln (gemeinsame Währung) allerdings auch von der EU versucht - und bricht jetzt auf.

    In diesem Sinne denke ich, dass eine sehr breite Mehrheit der Europäer gar kein "Problem" mit der Idee einer "Europäischen GEMEINSCHAFT" hat. Gleichzeitig aber eine wachsende Zahl ein Problem mit der Idee einer "Europäischen UNION" hat."

    Man kann halt nichts erzwingen, indem man den Staaten ihre Identität nehmen will.
    Da waren der Ostblock und besonders Jugoslawien ein gutes Beispiel.

    AntwortenLöschen
  34. Was da alles so im Hintergrund abläuft in Syrien.
    Anscheinend haben die Rebellen nach ihren Gebietsgewinnen ganze Fabriken demontiert und in die Türkei transportiert.

    "The claim came against the backdrop of stealing 37 industrial facilities and factories in Aleppo with a total damage value of USD 5.295 billion.

    In its first report issued in mid May 2016, the legal committee in charge of preparing the judicial files to prosecute the terrorist organizations that robbed industrial facilities inside the Syrian territory and transported the contents into Turkey "
    http://sana.sy/en/?p=80787

    AntwortenLöschen
  35. Da hört man immer die Israelis würden Waren nach Gaza nicht liefern.
    Sieht so aus als wenn die Hamas das garnicht will,
    um die Bevölkerung unter Druck zu halten, was auch immer.
    Jetzt wurde mal für 3 Tage tatsächlich Wassermelonen Import erlaubt.

    "The Palestinian Ministry of Agriculture in Gaza on Tuesday allowed watermelon imports from Israel for the first time in eight years, the general director of marketing and crossings at the ministry said, according to Ma’an.

    Watermelons from Israel were forbidden to enter Gaza due to a Palestinian-imposed ban, the news agency said.

    Tahsin al-Saqqa told Ma’an the watermelons entered via the Kerem Shalom crossing between Gaza and Israel and were allowed passage following a shortage of planted areas in Gaza, leading to a price increase in the local market.

    The ministry decided to allow the entrance of watermelon for three days in order to lower the prices in Gaza’s local market, al-Saqqa added.

    He told Ma’an that some 1,000 tons of watermelons would be expected to cross into the enclave over the coming three days.

    Gaza’s Hamas rulers have in the past decided to “punish” Israel by stopping the imports of Israeli fruit to Gaza in protest of Israel preventing vegetables from Gaza from entering Judea and Samaria at the Kerem Shalom crossing."
    http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/213952#.V3BpzDXHlvA

    Da hat man ja Israel ganz fürchterlich bestraft.
    Blödmänner die.

    AntwortenLöschen
  36. Was vermutlich wenige noch wissen, die Briten sind nicht die ertsen EU Flüchtlinge.

    "Seit den 1960er-Jahren gab es in Grönland eine Nationalbewegung zur Stärkung der Selbstverwaltung. Nach dem Beitritt Dänemarks (mit Grönland) zur EG 1973 verschärfte sich der Protest erneut. Bei der Volksabstimmung im Oktober 1972 stimmten rd. 70% gegen den Beitritt. Am 1. Mai 1979 erlangte Grönland schliesslich seine Selbstverwaltung, sowie die innere Autonomie mit eigenem Parlament und eigener Regierung.

    Aufgrund der Zugehörigkeit zu Dänemark war Grönland Mitglied der Europäischen Gemeinschaft. Das hatte zur Folge, dass europäische Hochseeflotten in den Gewässern Grönlands fischen und europäische Konzerne auf Grönland nach Bodenschätzen suchen konnten. Am 23. Februar 1982 gab es eine Volksabstimmung über den AUSTRITT AUS DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFT, der am 1. Januar 1985 vollzogen wurde."

    Damals waren es 3 Jahre.

    AntwortenLöschen
  37. Was ziemlich gut zu den gerade erlassenen Gsetzen passt, das türkische Sicherheitskräfte und die Verantwortlichen nicht wegen Taten gegen angebliche Terroristenbekämpfung verfolgt werden können, auch rückwirkend.

    "

    Zwei Rechtsanwältinnen haben eine Anzeige gegen den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan wegen angeblicher Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit in den kurdischen Gebieten der Südosttürkei angekündigt. Das teilten die Juristinnen Britta Eder und Petra Dervishaj am Montag in Berlin mit. Sie wollten die Anzeige nach eigenen Angaben bereits am Montag beim deutschen Generalbundesanwalt in Karlsruhe einreichen.

    Nach eigenen Angaben vertreten Eder und Dervishaj die Hinterbliebenen von zwei Getöteten und einen türkischen Parlamentsabgeordneten der Kurden-Partei HDP, der ebenfalls zu den Geschädigten zählt.

    Die Anzeige wird darüber hinaus auch von zahlreichen Menschen und Organisationen aus Deutschland gestellt. Darunter sind die Linken-Bundestagsabgeordneten Andrej Hunko, Harald Weinberg und Ulla Jelpke sowie der Liedermacher Konstantin Wecker.

    Vorwurf – 178 Menschen verbrannt

    Auch der in Köln ansässige "Verein für Demokratie und internationales Recht MAF-DAD" gehört dazu. "Unsere Mandant_innen halten es für eine ethische Verpflichtung, die systematischen Kriegsverbrechen in der Türkei hier in der Bundesrepublik zur Anzeige zu bringen, wie es gemäß dem Völkerstrafgesetzbuch möglich ist", erklärten die Juristinnen.

    Eder und Dervishaj zufolge liegt der Schwerpunkt der Anzeige auf mutmaßlichen Verbrechen in der Stadt Cizre, die "insbesondere durch Zeugenaussagen gut dokumentiert sind". Es gehe dabei etwa um den Tod von 178 Menschen, die in Kellern Schutz vor Angriffen des türkischen Militärs gesucht hätten. Später seien ihre verbrannten Leichen gefunden worden.

    Es bestehe der Verdacht, dass Sicherheitskräfte die Keller mit Benzin in Brand gesteckt hätten oder die Menschen mit schweren Waffen getötet und die Leichen verbrannt hätten, teilten die beiden Juristinnen weiter mit. Neben Erdogan richtet sich die Anzeige gegen amtierende und frühere türkische Minister sowie verantwortliche Polizisten und Militärs."welt

    Man baut da schonmal vor so gut es geht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf der anderen Seite komt Erdowahn wohl langsam auf den Boden der Tatsachen zurück.
      Das Verhältnis zu Israel wurde neu definiert,deutsche Politiker können die Nato Verbände ihrer Nation wieder besuchen, sogar mit Syrien laufen Verhandlungen.
      EIn , allerdings halbherziger , Entschuldigungsbrief an die Russen ist eingegangen.
      "Turkish President, Recep Yayyip Erdogan, sent a letter to his Russian counterpart, Vladimir Putin, apologizing for the tragic death of a Russian pilot who was killed when his Su-24 bomber was shot down by Turkish fighter jets. Kremlin spokesman Dmitry Peskov said Erdogan expressed – in his letter – readiness to restore normal relations with Russia. “The head of the Turkish state expressed his deep sympathy and condolences to the relatives of the deceased Russian pilot and said ‘sorry,’” Peskov said.

      https://www.almasdarnews.com/article/erdogan-apologizes-putin-downed-jet/ | Al-Masdar News

      Was da garnicht zu passt, das der Mörder des am Fallschirm hängenden Piloten in der Türkei freigesprochen wurde.

      Löschen
    2. "Was da garnicht zu passt, das der Mörder des am Fallschirm hängenden Piloten in der Türkei freigesprochen wurde."

      Da ist man ganz flexibel in der Türkei, die Justiz wird eben angepasst.
      Das Verfahren gegen den Pilotenmörder wurde neu eröffnet.

      Löschen
  38. Da ist doch mal einer der gut zur EU Verdrossenheit beigetragen haben kann.
    EU als kuschlige Garantie für den persönlichen Wohlstand, immerhin schon 30 Jahre.
    Da könnten ja die Zucciniblüten mal abhanden kommen.
    Da wechselt man schonmal die Staatsbürgerschaft um an den Pfründen zu bleiben.

    "Mittagessen mit einem Topbeamten der EU-Kommission im Restaurant "Stirwen" am Place Jourdan am Rande des Europaviertels. Der Mann arbeitet seit mehr als 30 Jahren für die Kommissionsbehörde. "Ich hätte mir niemals träumen lassen, dass es so weit kommt. Die EU steht am Abgrund."

    Wie ist die Stimmung unter den Beamten? Der Mann stochert in seinem Oktopussalat mit Zucchiniblüten. "Uns sitzt allen der Schock in den Gliedern. Es gibt in den Büros und auf den Fluren nur ein Thema: den Brexit. Wir wissen nicht, wie es mit dieser Union weitergehen wird. Wir dachten immer, es geht voran. Jetzt herrscht überall Unsicherheit." Pause.

    Dann sagt der Beamte mit leiser Stimme: "Wissen Sie, wir haben alle mit Begeisterung für die europäische Sache gearbeitet. Und jetzt wird sehr viel davon infrage gestellt."

    Der Mann berichtet von zahlreichen britischen Kommissionsbeamten, die versuchen, eine belgische Staatsbürgerschaft zu bekommen. Sie wollen in der Kommission bleiben und Karriere machen – das geht jetzt nur noch ohne einen britischen Pass. "

    Da war das Leben wohl ein Ponyhof mit harten Herausforderungen wie die Wattzahl für Staubsauger.

    AntwortenLöschen
  39. Nachdem ja der Brexit ein Versehen sein soll und Neuabstimmung gefordert wird, soll jetzt auch das Spiel gegen Island wiederholt werden,
    die Spieler hätten die falsch eingeschätzt, das nächste Spielergebnis wäre dann ganz anders.

    AntwortenLöschen