Mittwoch, 6. August 2014

Das Kopf-ab-Album auf Facebook - dont panic

Es wird immer fürchterlicher, was da so durch Facebook geistert, und ich möchte Ihnen heute die Seite Ahlu Sunnah (vormals Sahra Jan) zeigen, wo man wie in einem Fußball-Stickeralbum Gesichter ausstellt, jedoch nur solche, welche man vorher vom Halse getrennt hat:


https://www.facebook.com/sahra.jan.14?fref=ufi
 
Als besonders schizophren beim Wettköpfen erweist sich dabei ein Don Musa alias Bilad Alsham, welcher auf seiner Seite mit dem mittlerweile inflationär unters Volk gepieselten "I´m Muslim, don´t panic" Bildchen firmiert,...


...andererseits jedoch folgendes von sich gibt,...



...weswegen ein seinerseitiges Aufwachsen im Wald mit begleitender Wolfstittensäugung naheliegt, wobei er aber auch einfach nur ein strunzdummer Trottel sein könnte und deswegen den Widerspruch der beiden Aussagen nicht wirklich begreift.

Ja, so sieht sie aus, die Friedlichkeit der hiesigen Extremisten, wobei ich jetzt garantiert wieder als Hetzer betitelt werde, schließlich habe ich darüber berichtet, weswegen ich auch die Schuld daran trage, hätte ichs ja auch einfach übersehen und stattdessen über Gaza schreiben können. So wie wie zum Beispiel Kara Ben Todenhöfer, der sich so den für sein Ego unbedingt nötigen Beifall besorgt und notfalls auch mit einem deutschen Islamisten kuschelt:



Ja, das könnte ich auch haben. Wenn ich ein selbstverliebtes Kakihosen-Werbebildchen wäre. Drauf geschissen.

Guten Abend


Kommentare:

  1. "Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle."

    (maria böhmer, ehemalige invasions - äh - intergrationsministerin deutschlands)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie passt dieses Zitat (in dem es ja um Einwanderer allgemein geht (ohne die Deutschland Dank geringer Fertilitätsrate übrigens aussterben würde)) auf einen Beitrag, in dem es offensichtlichst um "Jihadisten" geht?

      Da ich deine Sorte aber ganz gut kenne, verallgemeinerst du und meinst wahrscheinlich, das alle Muslime gerne Enthauptungen durchführen würden!

      Dazu sei gesagt: Es gibt laut den seriösesten und neuesten Schätzungen 6000 Salafisten in den Deutschland, wovon aber auch nur ein geringer Teil als "jihadistisch" gilt.

      Islamisten soll es dagegen 40000 in Deutschland geben. Das wären also insgesamt 1(!) Prozent der hier lebenden Muslime.

      Also,- wat laberst du?

      Hast du das Zitat jetzt eigentlich von der NPD-Kiel? Die kommt nämlich als zweiter Suchtreffer bei Google, wenn ich nach diesem Zitat suche. Oder von den esoterischen Truthern vom Kopp-Verlag, oder von PI-News, die ebenfalls alle auf der ersten Suchseite vertreten sind? Nur mal so nachgefragt...

      Löschen
    2. Was einen Menschen mit Hirn von den Rechtpopulisten, linksgrünen oder toderhöferschen Pauschalumarmern unterscheidet, ist die Differenzierung: Nicht alle Einwanderer sind Sozialschmarotzer mit Ziel unsere freiheitliche Gesellschaft zu unterwandern, wie es die Rechten behaupten. Es sind aber auch nicht alle Einwanderer per se eine Bereicherung, wie es Böhmer und das linksgrüne Multikulti-Volk gerne sehen möchte.

      Löschen
    3. Es gibt nur 6000 Salafisten in Deutschland. Genauso viele Parteimitglieder hat die NPD. Von denen nur ein geringer Teil wirklich Ausländer verprügeln oder umbringen will. Also gar kein Problem?

      Islamisten soll es 40.000 in Deutschland geben. Im Irak und Syrien mischen gerade 10.000 bis 15.000 Islamisten von IS das ganze Land auf. Das sind weniger als die Hälfte der hier lebenden Islamisten. Also, wat laberst Du?

      Die Attentäter vom 11. September waren gerade mal 19 Muslime von 1,5 Milliarden weltweit. Das lässt sich nicht mal in Prozenten ausdrücken. Also brauchen wir uns um solche Geringfügigkeiten nicht zu kümmern?

      Die SS hatte Ende der 20er Jahre nur 300 Mitglieder. Selbst zum Höhepunkt des Holocaust waren nur wenige Tausend – also weniger als 0,01 Promille(!) der Volksdeutschen – im KZ beschäftigt. Also Schwamm drüber, ist ja nur eine ganz geringfügige Minderheit!

      Löschen
    4. @ Anonym6. August 2014 08:26

      "Wie passt dieses Zitat (in dem es ja um Einwanderer allgemein geht (ohne die Deutschland Dank geringer Fertilitätsrate übrigens aussterben würde)) auf einen Beitrag, in dem es offensichtlichst um "Jihadisten" geht?"

      http://www.d-intl.com/2013/12/17/most-european-muslims-want-sharia/?lang=en
      http://www.welt.de/channels-extern/ipad3_welthd/a_welt_ipad3/politik_a_ipad3/article13688696/Islamische-Organisation-will-Scharia-Zonen-in-Europa.html

      (der erste artikel ist in englisch, aber du findest bestiummt jemanden, der ihn dir ins arabische übersetzt.)

      "Da ich deine Sorte aber ganz gut kenne, verallgemeinerst du und meinst wahrscheinlich, das alle Muslime gerne Enthauptungen durchführen würden!"

      (schnucki, das ist kein deutscher satz - da musst du noch üben. freut mich, dass du meine sorte kennst. sie heißt "american spirit" und ist frei von zusatzstoffen.)

      "Hast du das Zitat jetzt eigentlich von der NPD-Kiel? Die kommt nämlich als zweiter Suchtreffer bei Google, wenn ich nach diesem Zitat suche."

      na, du bist ja ein ganz gewiefter! dies zitat kenne ich seit seinem erscheinen (mehr oder weniger) auswendig. um es (hoffentlich!) richtig zu zitieren, habe ich

      http://de.wikimannia.org/Zitate

      verwendet.

      Löschen
    5. 8:26 merkst du nicht, dass du selber verallgemeinerst?

      Was soll ich dir anbieten, Darling? Eine Packung Taschentücher oder lieber eine Packung Tena?

      Löschen
    6. @ 08:26

      Einmal abgesehen von dem Quatsch, dass "die" Deutschen aufgrund einer momentan zu geringer Fertilitätsrate "aussterben" werden, ist mir dein Fazit zur Bedrohungslage durch unsere heimischen Islamisten mit "Also, wat laberst du?" dann doch etwas zu banal.
      Der radikale Islamismus ist derzeit die einzige Bedrohung unserer demokratischen Gesellschaft, deren Anhängerschaft von Jahr zu Jahr wächst! Der Anteil der Salafisten an deren derzeitiger Gesamtzahl von 43.000+ ist innerhalb von nur 3 Jahren von 8 auf 14 Prozent gestiegen. Etwa jeder Hundertste Mohammedaner (inklusive Säuglinge, Kinder, Greise oder körperlich/geistig Beeinträchtigte!) im Land ist demnach ein bekennender, religiös motivierter Verfassungsfeind - das entspricht in etwa dem 70(!)-fachem Verhältnis von Biodeutschen zu den organisierten Rechtspopulisten und - radikalen in ihren Reihen.

      Merkst du was?...Das Problem klein reden war gestern!!

      Ich bin Sleid

      Löschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aufpassen, solche Verleumdungen können schnell mal ins Auge gehen (für dich und/oder den Admin).

      Abgesehen davon distanzierte sich Todenhöfer eigentlich ziemlich häufig von Islamisten; so erst kürzlich bei Anne Will von der Hamas.

      Und auch die Salafisten distanzieren sich immer öfter von Todenhöfer, wie ich aus FB-Beitragen entnehmen konnte. Sie kritisieren zum Beispiel deutlich, dass er den Schiiten nahe steht. Also ihren größten Feinden.

      Löschen
    2. Anne Will ist von der Hamas? :O

      Löschen
    3. "Sie kritisieren zum Beispiel deutlich, dass er den Schiiten nahe steht. Also ihren größten Feinden."

      Wenn DAS die Palästinenser wüssten...........

      Löschen
  3. diese Deppen dem Todenhöfer zeigen, damit er sieht wen er unterstützt

    AntwortenLöschen
  4. Dass Todenhöfer Likes von Islamisten anstrebt, ist lächerlich, wenn man sich nur einmal für einen ganz kurzen Moment selbst ansieht, welche Leute Todenhöfer für seine Beiträge liken.

    Natürlich sind viele Migranten darunter, aber Islamisten konnte ich auf Anhieb jetzt gar keine ausnachmen. Auf seiner Seite eigentlich noch nie. Das werden verhältnismäßig, in absoluten und relativen Zahlen, so wenige sein, dass Todenhöfer nicht mal von ihnen wissen dürfte.

    Und was ist mit den Muslimen, die Todenhöfer liken? Im Salafi-Jargon: Euro-Muslime...

    Also einfach mal die Likes ansehen - die nahezu allesamt von Durchschnittsbürgern stammen dürften - und den Ball flach halten. Die Behauptung ist wahrlich absurd und hanebüchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Todenhöfers öffentliche beiträge entsprechen in ihrer Art genau islamistischer Propaganda;
      Sei es billige Schwarz-Weiß-Malerei (Westen vs. Islam), die Dämonisierung des Gegeners ("der Westen ist viel gewalttätiger") und Reinwaschung der eigenen Interessengruppen ("in den letzten 200 Jahren hat kein muslimisches Land angegriffen"), plumpe Verallgemeinerungen ohne jegliche Objektivität(Todenhöfer zählt sogar Russland und China zum Westen, wenn es ihm passt) und nicht zuletzt die Bildsprache (man beachte die Bilder von toten Kindern).

      Wer die niederen Absichten Todenhöfers nicht erkennt, ist ziemlich naiv.
      Er ist ein gefährlicher Scharfmacher, gerade weil er unredliche Propaganda auf islamistischem Niveau verbreitet und so einfache Muslime beeinflusst.

      Löschen
    2. Aus Raider wird Twix !

      Aus Allah wird Todenhöfer !

      Tödihu Akbar

      Löschen
  5. Mir fiel übrigens auf, dass viele äußerst attraktive Damen Todenhöfers Beiträge liken. Könnte demnach auch Neid hinter den Vorwürfen stecken? ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sex, Sex, Sex, das ist alles, an was die Todenhöfer-Fans denken. Kommt wahrscheinlich vom vielen (Selbst-)Weihrauch. Oder von Bazillen, die Fühler haben und beißen.

      Löschen
    2. Woran erkennt man denn fremde attraktive Damen im Facebook? Etwa an den Profilbildern der "attraktiven" Damen? Muhahaha, Spieglein Spieglein an der Wand, wer ist denn das schönste Profilbild im Facebookland...
      Durch deinen Kommentar bekomme ich Kopfkino... :-))))))

      Löschen
    3. Attraktive Bilder kann sich jeder herunterladen und diese als Profilbild nehmen. Mal darüber nachgedacht? ;-)

      Löschen
  6. Abu Dunjaschaden6. August 2014 um 11:51

    Auch auf Urs1798 werden viele Köpfungsfotos gezeigt. Natürlich mitdabei immer Deso Dogg. Und auch der Kindergartenrambo (ihr wisst noch, der mit dem Spielzeuggewehr) hält nun einen Kopf in der Hand.
    So ein gehirngewaschenes Jüngelchen!!!

    AntwortenLöschen
  7. Georg, guck Dir mal an, was die von Dir im Artikel verlinkte Person so für Facebook-Likes gesetzt hat. Du wirst dich krümmen vor Lachen:
    L'Oréal Paris, Beauty 4 you, Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie, Mandy Grace Capristo, Köln 50667, DSDS - Deutschland sucht den Superstar, The Voice of Germany, The Voice of Germany, Maybelline New York Deutschland, Starbucks Deutschland, Deichmann, Zalando, OTTO, Douglas etc.
    Dafür dass dieser Mensch die "Kufar" so sehr hasst, genießt er deutsche Unterschichtenunterhaltung und das Konsumzombie sein doch recht gut :-)

    AntwortenLöschen
  8. Angeblich hat sich heute der geisteskranke Pizzabote aus Dinslaken im Irak in die Luft gejagt. Zumindest einer weniger von dem Pack.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen der kurdischen Soldaten. Nachdem u.a. Pierre Vogel auf der FB-Freundeslist des Philip B. auftaucht, sollte er schleunigst als einer der Hintermänner des deutsch-islamistischen Terrorismus an die kurdischen Behörden ausgeliefert werden, damit er wegen Beihilfe zu Terrorismus und Mord verurteilt werden kann - wenn sich der deutsche Staat nicht traut, selbst anklage zu erheben.

      www.derwesten.de/region/rhein-ruhr/dschihadist-aus-dinslaken-soll-21-iraker-getoetet-haben-id9674920.html

      Ich bin Sleid

      Löschen
    2. Schlimm.
      Ich schäme mich, dass ein Deutscher so etwas gemacht hat.

      Löschen
  9. Joouu, datt nann ich denn moal Dawah bissasser Kopf fliecht, nech? Aber was will man von den Halsabschneidern auch anderes erwarten?

    AntwortenLöschen
  10. guck mal das Problem ist ja das du alle "Salafisten" unter einem Hut tust.
    Denkst du Ferid Heider, Abdul Adhim usw. würden sowas gutheißen.
    Aber sie werden ja hier auch als Salafisten bezeichnet?

    Hier mal ein anderes Bsp :Wie würdet ihr einen Palästinenser bezeichnen der seine gesammte Familie verloren hat plus seinen gesammten Besitz und sich dann vor Israelischen Soldaten in die Luft sprengt?
    Einen Terrorist?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vergleiche nicht einen Palästineser, der alles verloren hat, mit den Geisteskranken da oben! Sie haben nichts verloren - nur ihr Gehirn!!! Und ihr Herz!
      Und unter dem Bergriff (und dem Deckmantel der) Salafisten tummelt sich so einiges! So Einiges, was sicher auch die Lage der moderaten Palästinenser nicht wirklich verbessern würde!

      W i H

      Löschen
    2. Wie würdest Du einen Juden bezeichnen, der seine gesamte Familie einen grauenhaften Tod im KZ sterben sah und seinen gesamten Besitz verloren hat und dann mit ansehen muss, wie das Land des Holocaust wieder wirtschaftlich und politisch stark wird? Dem von den Arabern anschliessend 4 weitere Vernichtungs-Kriege und 2 Intifadas und seit Jahrzehnten ein Regen aus tausenden Raketen und Anschläge auf Cafés und Schulbusse aufgezwungen wird? Der Bücher schreibt, Filme dreht, Medizintechnik verbessert, Nobelpreise für Forschung gewinnt oder sonstwie der Menschheit einen Dienst erweist, statt Bomben in Cafés und Schulbusse zu legen? Der ein wertloses Stück Wüste, das keiner haben wollte, mit Schweiss und Kreativität in eine blühende Landschaft verwandelte? Der die Palästinenser - die jeden Tag nach seiner völligen Vernichtung schreien - mit Milliarden Euro (aus USA und EU) und Hilfsgütern (aus Israel) unterstützt? Der, bevor er sich wehrt, auch noch seinen Feind warnt, wo er zuschlagen wird, damit dieser seine Familie in Sicherheit bringen kann?
      Einen Zionisten?

      Und wie würdest Du einen Palästinenser nennen, der seine Familie und seinen gesamten Besitz verliert, weil er demokratisch legitimiert die Hamas gewählt hat oder sie aktiv unterstützt? Einer Partei, die alle Juden weltweit bis auf den Letzten ausrotten will? Der seine Frau und Kinder als lebende Schutzschilde auf die Dächer der Raketenwerkstätten oder Abschussanlagen schickt? Der Millionen und Milliarden Hilfsgelder lieber in gut ausgebaute Tunnelsysteme für Schmuggel von Waffen oder Anschläge auf israelisches Gebiet investiert, statt in den Aufbau seines Landes? Der seinen Kindern statt Mathematik, Wissenschaft und Poesie lieber dummes Zeug aus dem Koran beibringt und dass es das Schönste sei, als Märtyrer im Kampf für die Vernichtung der Juden zu sterben? Der seit Jahrzehnten von den Juden und dem Westen gefüttert, medizinisch versorgt und seine Häuser wieder aufgebaut bekommt und trotzdem seine ganze Kraft und Kreativität dafür aufwendet, seinem erfolgreichen Nachbarn das Leben so gut es geht zu vermiesen, statt selber sein Land aufzubauen? Der herumkrakeelt, das sei alles sein Land, aber vor der Urbarmachung durch die Juden nicht das geringste Interesse an den wertlosen Wüstengebieten hatte?
      Ein bedauernswertes Opfer?

      Löschen
    3. Bis heute habe ich noch keine klare Distanzierung vom Kalifen Abu Bakr al-Baghdadi gehört und ich bin mir ziemlich sicher, dass sich auch kein "praktizierender" Muslim von ihm distanzieren wird. Das käme nämlich dem zweitschlimmsten Sakrileg nach der Apostasie gleich.

      Und wer weiß? Vielleicht wird er sich als Kalif auch noch in der ganzen islamischen Welt durchsetzen, so wie seinerzeit der Prophet und seine Anhänger. Da die Verbrechen im Namen des Kalifen, und damit im Namen des Nachfolgers des Gottesgesandten stattfinden, können es auch keine Verbrechen sein, denn er handelt somit gottgewollt.

      Es stimmt schon, der Islam ist tatsächlich die erfolgreichste Religion, oder hat irgendjemand schon einmal mitbekommen, dass sich ein durch die Dawah gewonnener Konvertit öffentlich vom Islam distanziert hätte, nachdem er ihn vor der Kamera angenommen hatte? Vielleicht ist dem einen oder anderen Konvertiten auch in der Zwischenzeit aufgefallen, dass es sich nicht um "Verstehen Sie Spaß" gehandelt hat und dass eine öffentliche Apostasie gegebenenfalls unvorteilhafte Konsequenzen für die persönliche Gesundheit haben könnte, weil einige besonders "praktizierende" Muslime meinen, diesen Akt mit dem Tode bestrafen zu müssen.

      Löschen
    4. "Hier mal ein anderes Bsp :Wie würdet ihr einen Palästinenser bezeichnen der seine gesammte Familie verloren hat plus seinen gesammten Besitz und sich dann vor Israelischen Soldaten in die Luft sprengt?
      Einen Terrorist?"

      ähm... ja? ^^

      Löschen
    5. "Einen Terrorist?"
      Nun, eine Palästinenser, "der seine gesammte Familie verloren hat plus seinen gesammten Besitz und sich dann vor Israelischen Soldaten in die Luft sprengt", könnte ich vielleicht einen "Desperado" nennen, denn es wäre absolut sinnlos und sicher nicht im Sinn der verstorbenen Familie, dass er das tut - deshalb macht dann auch die Bezeichnung "Terrorist" Sinn.
      Ein Dinslakener Dschihadist, der sich im Nordirak in die Luft sprengt und dabei 20 kurdische Soldaten mit in den Tod zieht, ist aber ganz eindeutig als "Terrorist" zu bezeichnen.

      Löschen
  11. https://www.youtube.com/watch?v=LrepTmrjf1k

    die wahren Terroristen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schuld sind immer nur die anderen, wa

      Löschen
    2. Wie kann ich jemanden als Redner erst nehmen, der Anarchie mit Zionismus gleich setzt (siehe 3:44)?

      Ich bin Sleid

      Löschen
    3. richtig, blödsinniges Geschwafel!

      Löschen
  12. Salafisten- Randale!

    Tumulte bei Jesiden-Demonstration lösen Großeinsatz der Polizei in Herford aus

    In Herford haben Tumulte zwischen Jesiden und Muslimen gestern einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Hunderte Anhänger der beiden Glaubensrichtungen standen sich im Zentrum der ostwestfälischen Stadt gegenüber. Aus der WDR-Nachrichtenredaktion - Kerstin Bonn: Ausgelöst wurde die Tumulte offenbar durch einen Angriff von Muslimen auf einen Jesiden gestern Nachmittag in Herford. Jesiden sind eine Minderheit bei den Kurden, die gerade im Irak von der Terrorgruppe IS in die Flucht getrieben werden. Der Mann in Herford wollte darauf aufmerksam machen und hatte offenbar ein Plakat für eine Demo aufgehängt. Die Nachricht vom Angriff verbreitete sich schnell und bis zu Abend kamen etwa 300 Jesiden nach Herford. Sie standen laut Polizei Gruppen von Muslimen, Salafisten und Anhängern der Terrorgruppe IS gegenüber. Beide Seiten griffen sich mit Holzlatten, Flaschen und Steinen an. Die Polizei rückte mit Hundertschaften aus ganz Ostwestfalen-Lippe und aus dem Ruhrgebiet an, um die Gruppen zu trennen.

    http://www1.wdr.de/radio/nachrichten/wdr345/radiohomepage171558.html

    AntwortenLöschen
  13. @Matina schuld sind immer die Muslima , wa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum bemitleiden sich nicht wenige Mohammedaner so gerne selbst und lieben es die Opferkarte auszuspielen?
      Nur ein Vollidiot (ja, die gibt es) oder Lügner kommt auf die Idee ihnen immer und überall die Schuld in die Schuhe zu schieben. Dennoch herrscht im kollektiven Unrechtsbewusstsein vieler Anhänger Mohammeds ein eklatantes Defizit, das es aufzuarbeiten gilt.

      Steht einfach mal zu dem Mist, der von "euch" NACHWEISLICH im Namen der Religion oder auf Grundlage kultureller Besonderheiten heute und in der Vergangenheit fabriziert wird/wurde, versucht euren unerfüllbaren Überlegenheitsanspruch auf ein Minimum zu reduzieren, bringt euch in der selbst gewählten Diaspora positiv in die Gesellschaft der Gastgeberländer ein und gut ist!

      Ich bin Sleid

      Löschen
  14. Eine ehrliche Bitte an den Blog-Autor:

    Erstmal vielen Dank für Ihre Arbeit!

    Meine Meinung nach wäre es aber besser wenn Sie in Zukunft ähnliche Posts mit einem großen, klar erkennbaren Hinweise darauf versehe würden, dass im Folgenden brutale grafische Inhalte gezeigt werden. Somit kann dann jeder selbst entscheiden ob man sich die entsprechenden Bilder zu Gemüte führen will oder nicht. Wenn man hingegen beim Runterscrollen durch Posts plötzlich quasi unbeabsichtigt derartige Grausamkeiten auf dem Bildschrim sieht, dann kann das vor allem für jüngere Besucher sehr verstöhrend sein. Man überlegt sich dann auch, ob man diesen an sich sehr interessanten Blog überhaupt noch aufrufen soll.

    AntwortenLöschen