Freitag, 29. August 2014

Das öffentliche Schlachtfest des Firas Houidi

http://m.oe24.at/welt/Wiener-Terrorist-droht-mit-911/155622311

http://www.heute.at/news/oesterreich/art23655,1056551

http://www.heute.at/news/politik/art23660,1053534

Ja, es ist schon schön, wenn man ein europäischer Jihadist ist, hindert einen ja dann niemand bei der Ausreise und danach darf man unbeschwert über seine Urlaubserlebnisse berichten, wobei einem Firas Houidi dabei sogar noch heimische Vollpfosten zujubeln dürfen:






https://www.facebook.com/profile.php?id=100005761909388

So ein Schlachtfest hat natürliches etwas, weswegen auch viele sabbernd vor Blödheit auf den "gefällt mir"- Button klicken,...



....und diesen Möchtegern-Mördern sollte nun endlich die Bekanntheit zukommen, dies sie verdient haben, auf dass auch Suchmaschinen deren Blödheit finden:

(Screenshot liegt natürlich vor)

Nichts zu danken, mach ich dies ja immer gerne, außerdem muss diese Arbeit ja irgendjemand machen, schließlich machts der Staat ja nicht. Aber vielleicht möchte er ja nur, dass die galoppierende Cerebralschwindsucht für jeden ersichtlich ist und dies sei hiermit unterstützt. Und vielleicht geht so ja auch der Wunsch eines Abu Omar in Erfüllung:



Weihnachten ist ja nicht mehr so fern. Leise rieselt der Putz, still und starr liegt die Tür.....

Guten Tag


Kommentare:

  1. Und sowas wird in diesem Land großgezogen. DEUTSCHLAND, WACH AUF!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
    2. Ne der menscliche abschaum der (wie vom planet affen aussieht)kommt aus wien,österreich.Leider,bin mir sicher dass es bei euch auch so schlimm ist,wie bei uns.Europa wach auf!!!

      Löschen
  2. also man sollte sich nicht freuen zu schlachten .
    Aber euch macht doch ncihts aus wenn ISIS Kämpfer sterben warum macht es euch also was aus wenn Assad Soldaten sterben , sie sind es doch die den Syrien Krieg angefangen ahben und Bomben auf Unschuldige werfen.
    Trotzdem man sollte sich ncith über das Töten Freuen egal was für Schweine es sind.
    Aber in den USA würden sie wahrscheinlcih auch hingerichtet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist es nicht schrecklich, wenn Menschen so verroht sind?
      Anonym29. August 2014 02:52, Willst Du denn alle Schandtaten verharmlosen?

      Soldaten sind Befehlsempfänger. Es war in der Vergangenheit eine Errungenschaft, dass sie NICHT automatisch getötet wurden, wenn die Gegenpartei sie besiegt hatte, sondern als Kriegsgefangene Rechte hatten nach der Genfer Konvention.
      Und ich finde es besser, wenn das eingehalten wird.

      Es gibt eine Regel, dass auf den, der schon am Boden liegt, nicht weiter eingeschlagen wird.
      Es ist barbarisch, einen besiegten Soldaten zu töten.
      Das ist meine Meinung.

      Löschen
    2. Richtig geraten! Man sollte sich über das Schlachten(!) eines Menschen definitiv nicht freuen!
      Schade, dass du das nicht von allein erkennst - wobei du es bei konkreten Nachfragen zu deiner abartigen Denke ja vielleicht auf eine ganz miese Sozialisation oder einen ausgeprägten Gewaltfetisch schieben könntest.

      Einen Soldaten wärend einer Kampfhandlung notgedrungen zu töten ist eine Sache, einen Kriegsgefangenen (Kämpfer oder Zivilist, Frau oder Mann, Kind oder Greis) für jedes x-beliebige Kriegsverbrechen, die falsche Religionszugehörigkeit, die falsche Meinung oder einfach nur die falsche Bartlänge zu Tode zu quälen um die eigenen sadistischen Neigungen auszuleben ist etwas ganz anderes und eines sich als Mensch bezeichnenden Wesens absolut unwürdig.

      Ich bin Sleid

      Löschen
    3. "Es ist barbarisch, einen besiegten Soldaten zu töten.
      Das ist meine Meinung."

      Allerdings!

      Aber was erwartest du? Diese Subjekte sind vom Homo Sapiens noch Jahrhunderte entfernt...

      Löschen
  3. Da ja die tapfersten Löwen der salafistischen Umma bereits schon alle dem Kalifen Abu Bakr al-Baghdadi insgeheim die Baiʿa gegeben haben dürften, ist mit eindeutigen Distanzierungen dieser Geschwister im Islam nicht mehr ernsthaft zu rechnen (genauso wenig wie mit öffentlicher Apostasie von Zweiflern). Denn von den bekennenden "praktizierenden" Muslimen ist ja keiner so lebensmüde, sich gegen den legitimen Führer aller (sunnitischen) Muslime zu stellen, sollte er auch noch so grausame Verbrechen zu verantworten haben.

    Solange sie jedoch nach dem zweifellosen Iman-Kick durch die nationalen Salafi-Prediger noch keine Hidschra unternommen haben, um sich am Dschihad zu beteiligen, sind sie als mindestens als Munāfiqūn, wenn nicht sogar als Murtaddin zu betrachten. Dies gilt natürlich insbesondere auch für die oben gelisteten Facebook-Nutzer, die bei Firas Houidi den "gefällt mir"- Button geklickt haben.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Firas Houidi,

    dein Bewährungshelfer möchte dich sprechen :

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=326017780908867&set=p.326017780908867&type=1&theater

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Inhalt nicht verfügbar. Zumindest pour moi^^

      Löschen
    2. Isser untergetaucht der Houidi, oder hat er sein Konto bei FB gesprengt, bevor er von den Weißjacken für die Irrenanstalt abgeholt wurde?

      Schade dass ich bei FB und Youtube nicht das Sagen habe, oder noch besser: Schade dass ich deren Log-in Daten nicht hacken kann! :)

      Ich würde deren Accounts und Videos in formvollendeter Weise dermaßen verändern, dass sich deren Bärte bei dem Anblick auf ihre Accounts durch eine plötzliche Selbstentzündung in Rauch auflösen würden.

      Mein Opa sagt immer: "Wenn du dem Affen Zucker gibst und er dich dabei beißen will, dann knips ihm das Licht aus, bevor er den Abdruck von seinem Gebiss in deiner Haut hinterlassen könnte "! Mein Opa ist ein kluger Mann, der wurde noch nie gebissen, auch nicht von einem unterbelichteten "Affen"! ;-)

      Löschen
  5. vergesst nicht das in Kongo und Birma zb auch Massenmorde geschehen, achso sind keine Mosleme die Täter stimmt.

    AntwortenLöschen
  6. mh besser aufhören den Islam in den dreck zu ziehen ihr schadet euch nur selber
    Was hier geschrieben wird richtet sich gegen den Islam nicht nur gegen Salafisten wem wollt ihr das erzählen und gegen Allah zieht ihr den kürzeren auch wenn ihr glaubt ihr kommt vom Affen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "mh besser aufhören den Islam in den dreck zu ziehen ihr schadet euch nur selber"

      Ja, echt? Inwiefern? (Jetzt bitte nicht das ausgelutschte ihr-kommt-alle-in-die-Hölle Gelaber. An so einen Schwachsinn glauben wir nämlich nicht.)

      "auch wenn ihr glaubt ihr kommt vom Affen."

      Kein Mensch kommt VOM Affen (hättest in der Schule mal lieber bisschen besser aufgepasst, was?) - auch wenn manche so aussehen. Für alles weitere: Google ist dein Freund.

      Wow, eure Ignoranz tut so dermaßen weh...aber wahrscheinlich könnt ihr nichts dafür...ein durchschnittliches Bauernbrot hat einen höheren IQ als ihr.

      Löschen
    2. www.amazon.de/Die-Krankheit-Propheten-pathographischer-Essay/dp/3941365150/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1350239877&sr=8-1

      Löschen
    3. Anonym 9:26 ist ein Hauptschüler. Er hat nichts außer diesem Strohhalm. Er kann nur schon tausendfach Gehörtes nachplappern. Ich hoffe nicht, dass er als Kanonenfutter endet.
      Anonym 9:26, Du hast dich auf die dunkle Seite der Macht begeben. Kehre um, bevor es zu spät ist!

      Padawan P

      Löschen
    4. "...und gegen Allah zieht ihr den kürzeren auch wenn ihr glaubt ihr kommt vom Affen."

      Falsch. Ich glaube, Allah ist der Oberaffe und Du bist sein Äffchen.

      Löschen
    5. "Anonym 9:26, Du hast dich auf die dunkle Seite der Macht begeben. Kehre um, bevor es zu spät ist!"

      Och nö. Ohne Sturmtruppler keine Explosionen.

      Löschen
    6. "Was hier geschrieben wird richtet sich gegen den Islam"
      Stimmt, Anonym29. August 2014 09:26!

      Es ist (zum Teil zumindest) Islamkritik.
      Ich erkenne ein paar Ungereimtheiten im Islam, und darauf möchte ich gerne hinweisen.
      Gegen den Islam der "normalen" Muslime, die in ihm Orientierung für ihr Leben finden, habe ich nichts einzuwenden.

      Nur den Islam der Islamisten und Salafisten lehne ich ab. Sie sehen darin die allein geltende Grundlage für die gesellschaftliche Ordnung, und sie meinen, durch das Befolgen bestimmter Regeln besser zu sein als der Rest der Welt,
      so viel besser, dass ihnen die Vorherrschaft über alle Andersdenkenden (auch "normale" Muslime) zusteht, und dass ihnen sogar erlaubt ist, gegenüber Andersdenkenden Verbrechen auszuüben :
      Beleidigung, Mord, Totschlag, Kindesraub, Diebstahl, Enteignung, Vertreibung, Folter, ...

      Gegen diesen Islam, den Islamismus, habe ich etwas.
      Und Du willst wirklich diesen Islam verteidigen, Anonym29. August 2014 09:26?

      Löschen
    7. @ Anonym 9:26 und dessen Angehörige

      http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-08/islamischer-staat-nahost-diskussion/komplettansicht

      Löschen
    8. 9:26 Schätzgen: nicht WIR ziehen den Islam in den Dreck, sondern diese blutrünstigen Gebrüder die nach Syrien gefahren sind tun es. Und diejenige die in Deutschland ihr Unwesen treiben, oder wie Wichte am LIES!-Stand rumhocken.

      Löschen
    9. ach und noch etwas: ich stamme lieber von einem Affen ab, als von solchen die glauben, deren Gott muss mit Gewalt "beschützt" werden. ;-)

      Löschen
    10. Anonym29. August 2014 09:26

      Junge Junge, dir muss ja ganz schön die Düse gehen! Hat Mutti dir einen Einlauf verpasst oder musste Vati dir die X-Box wegnehmen, damit sich in deinem verängstigten Hirn keine abgestandener Rost bildet?

      Ihr Islamfaschisten habt doch alle einen Riss in der Rinde. Kommt das daher weil man euch als Kinder alle beschnitten hat?

      Löschen
  7. Danke für die Aktion der Bekanntmachung.

    Macht nochmal den Irrsinn klar- 80 Millionen Deutsche stehen immer unter Generalverdacht, mit Überwachung haben wir zu rechnen.
    Und Leute, die sich durch menschenverachtende Kommentare und Kontakte als Gefährder erweisen- können vermutlich immer noch in die Türkei/Syrien/Irak reisen.
    Dabei hat der Autor für seine Mini-Datenbank mal eben nicht mehr als 5 Minuten gebraucht.

    Bedeutet- die Politik duldet das hier ganz klar, die WOLLEN das momentan nicht stoppen. Wieso, wieso, wieso... ich befürchte, wir werden das noch irgendwie spüren müssen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym29. August 2014 10:01: Lass sie doch ausreisen. Die Wiedereinreise muss verhindert werden.

      Löschen
  8. Achso und Isis schadet nicht dem Islam?! Ganz ehrlich wenn es mit eurer Religion so weiter geht, ist die bald völlig im Arsch und wird nur noch von Extremisten kontrolliert die sagen was sache ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht sollte man diesen "Islamischen Staat" auch einfach bestehen lassen und nur gucken, dass er sich nicht weiter ausbreitet. Wenn dann dort nix funktioniert und alle sehen wie das Projekt scheitert, dann zerfällt er von innen womit sich auch die ganze Ideologie erledigt hätte. Aber so einfach wird wohl leider auch nicht gehen...

      Löschen
    2. @Anonym29. August 2014 15:06
      Wenn der IS kollabiert, werden alle anderen Schuld sein, nur nicht der Islam. So ist es doch jetzt schon in allen möglichen Dingen: Schuld am totalen Versagen muslimischer Gesellschaften ist nie die eigene Unfähigkeit, sondern die Amerikaner, die Juden, der Westen, die Kolonialisten vor 200 Jahren...

      Wenn das Experiment IS scheitert, werden die Vogelfans sagen, dass sie den Islam eben immer noch nicht rein genug gelebt haben. Wenn man sich den Bart noch länger wachsen lässt, die Frauen noch mehr verhüllt, noch mehr Ungläubige schlachtet und noch inbrünstiger Zauberformeln beim Scheissen aufsagt, dann - und nur dann - wird das wirkliche Kalifat beim nächsten Mal kommen.

      Löschen
    3. Nach laissez-faire-Aspekten scheint die NATO aber nicht zu handeln.
      Sie unterstützt gleichzeitig die De-Stabilisierung der irakischen und syrischen Regierung.
      Faktisch wird damit der IS unterstützt.

      (Übrigens Analogie Israel, die regelmäßig Stellungen der syrischen Armee angreift, damit Jihadisten im Kampf hilft)

      Löschen
    4. @ 15:06

      Wer so durchgeknallt wie Al-Baghdadi & Co. ist und sich als Teil einer selbsterfüllenden, göttlichen Prophezeiung sieht, deren zig-fach erklärtes Endziel die Unterwerfung oder gar Vernichtung aller Nicht-Sunniten ist, der würde sich dauerhaft wohl kaum mit dem Status Quo zufrieden geben.
      Selbst wenn Al-Baghdadi, aufgrund zunehmenden Widerstands der Völkergemeinschaft eine Zeit lang auf weitere Expansionen verzichten würde/müsste, so bliebe "Isistan" ein Hort für den weiter agierenden dschihadistischen Terror in der Welt - mit jeder Menge Geld, militärischem Know-How und willigem Menschenmaterial im Rücken.
      Nur auf den baldigen inneren Verfall zu spekulieren reicht meiner Meinung nach einfach nicht aus.

      Ich bin Sleid

      Löschen
  9. Mal was anderes. Facebook hat wohl mal wieder die Seite von den "Tauhid" Spinnern gekickt. Mal sehn wann die wieder mit einer neuen Seite angeschimmelt kommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist's richtig! ;)

      Bis zum nächsten Relaunch können wir uns an der Favoritenliste (Islamistenpropaganda durch und durch) eines ihrer FB-Fans und glühenden Dschihadistenverehrer abarbeiten: www.facebook.com/people/Ahmed-Ibn-Zubayr/100006599356039

      Ich bin Sleid

      Löschen
    2. "Sascha Habacha"s Seite wurde auch entfernt, aber stante pede wiedereröffnet.

      Löschen
  10. Es tendiert schon zur Lächerlichkeit (wenn es nicht so traurig wäre), wie sich die Salafis der Dschihadistenfraktion ins Zeug legen, wenn es darum geht sich und anderen ihr Kalifat Al-Baghdadischer Prägung schön zu reden. So streiten die Macher von www.facebook.com/pages/Du-bist-Muslim-und-gegen-Dawlet-el-Islam-Warum-/1473177842940652 vehement alles ab was den Verbrechern von ISIL/ISIS/IS angelastet wird, obwohl eine Ihrer religiösen Autoritäten (und viel zitierte Referenzquelle für die Arschgeigen der Tauhid-/Millatu-Ibrahim-Sekte) in einem Tête-à-Tête mit Denis Cuspert explizit erklärt wer genau zu den Kuffar gehört und wie man mit diesen umzugehen hat ( www.youtube.com/watch?v=d_WHgV3LXoM ). Das altbekannte Fazit aus Abu Sufyan As-Sulamis Gesabbel lautet: Konvertiert oder sterbt (ausgenommen Kinder bis zur Geschlechtsreife)! Und genau diese Anordnung wird vor Ort auch umgesetzt, unwertes DbMugDeIW-Team!

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
  11. Der Trend der Salafaschisten geht dahin, die ISIS (alias ISIL oder IS) als Geschöpf Assads, respektive der Geheimdienste hinzustellen. Am Anfang wären wahre Mudschaheddin gewesen, danach hätten eingeschleuste Provokatuere die Führung übernommen. Im Irak wären entsandte Baath-Offiziere alles übernommen. Das alles nur, um die Moslems zu diskreditieren und dem Westen zu zeigen, wär die Guten sind.
    Ja ne, is klar.
    Verschwörungstheorien nach moslemischer Art. LOL

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich dachte die Terroristen der ISIS wären Zionisten oder Amerikaner. LOL

      Löschen
  12. Das ist ja echt lustig, dass du auch mich verlinkt hast, obwohl Ich ein Atheist bin. Und über welche "Blödheit" sprechen wir, wenn du selber von der Demagogie nicht weit entfernt bist? Du bist nicht gut genug informiert und hast einfach irgendwelche Facebook-Seiten verlinkt, die (hoffentlich) deine Weißheit und das "Besitzen der Information" beweisen. Bist du aber nicht und hast das alles nicht. Was aber mir ganz gut gefallen ist, ist dass du dir so viel Mühe gegeben hast um dieses schönes Theaterstück zu schreiben.
    "Sie" hast du noch nicht erreicht. Und verlinke bitte so viele Kinder wie möglich. Diese kleine und blöde Terroristen sollen auf jeden Fall den Hass der großen und erwachsenen Menschen bekommen.

    AntwortenLöschen
  13. Und noch etwas dazu. Wende deine Kritik nicht an den ganzen Islam, sondern an Pierre Vogel und alle andere, die nach ihrer individuellen Philosophie den Islam verändern.
    Islam hat uns die Zahlen gegeben und viel-viel mehr, wobei in den Zeiten katholische Kirche sich so viel Mühe gab, um das zu verhindern.
    Islam ist eine schöne Religion, von der man auch sehr viel lernen kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ts... Doch nicht mitbekommen, dass da keine große Sympathie ausgedrückt wird? Deine Denkweise macht mich zu einem Anime-Fan(anatiker), Fußball-Fan(anatiker) Leben-Fan(anatiker) Lovecraft-Fan(anatiker) usw., weil Ich das alles mag(!). Vielleicht bin Ich auch ein Misanthrop, weil Ich einige Menschen nicht mag; und dann noch gleichzeitig Philanthrop, da Ich einige Menschen mag.
      Ah! Warte mal... Irgendetwas stimmt hier nicht.

      Löschen