Freitag, 8. August 2014

Das LIES!-Projekt - eine salafistische Frittenbude

Hat es Sie schon immer interessiert wie es hinter den Kulissen des LIES!-Projekts so zugeht? Wollten Sie sich auch einmal den dortigen Wind der selbstlosen Nächstenliebe um die Nase wehen lassen? Nun denn, dann sei es so, und ich zeige Ihnen hiermit wie lieb sich die Brüder haben, auf dass auch Sie endlich die salafistische Knuddelei erkennen mögen:










Jetzt habe ich es verstanden - der Ibrahim Abu Nagie betreibt eine islamische Frittenbude, für welche er Franchisenehmer unter seine Knute zwingt und Aufmüpfigen mit einer "Säuberungsaktion" das Fürchten lehrt, denn nur er hat die Lizenz zum Anhängermelken, auf dass das Groupie-Euter nur seinen Luxustank füllen möge. Er ist der einzige Besitzer des Korans und nur er hat deshalb das Recht diesen zu verhökern, weswegen er das alte Buch mittlerweile auch zu seinem Besitz erklärt hat, gibts ja nur bei ihm das "Original":



Sollte nun aber irgendjemand glauben, dass er trotzdem ungestraft auf die Dawa-Gelddrucklokomotive aufspringen kann, dann sei er hiermit gewarnt, könnte ja ein Besuch von Sabri und der "Dawa-SS" anstehen:



Wer jetzt immer noch glaubt, dass es den hiesigen Predigern ums Seelenheil geht, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. Wie? Vielleicht steht ja irgendwann der Gestapo-Ben Abda auch vor meiner Tür? Keine Panik, hab ich ja Ohrstöpsel. Mein Trommelfell ist vor seinem Sopran-Jihad in Sicherheit. Nixhördullitaub! Oder so.

Guten Tag


Kommentare:

  1. https://www.youtube.com/watch?v=IQSjsm-7k20

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Des pudels Kern! XD

      ich bin Sleid

      Löschen
  2. Nun geht doch einen Beitrag zurück, dann kann Euch der Abu Nagi sagen was WIRKLICH Sache ist:
    Die Lügner werden wahrhaftig genannt werden und die Wahrhaftigen Lügner.

    Und der Abu Nagi nennt sich natürlich wahrhaftig.

    dabei ist er in Wirklichkeit ... schsch, sonst werde ich Lügner genannt ...

    AntwortenLöschen
  3. Herrlich! Den fliegt die Dawah um die Ohren, aber eins ist sicher:

    DER ISLAM WIRD SIEGEN !!! (und Elvis ist in Wirklichkeit nicht tot ...)

    Wann fliegen endlich die Köpfe von Ibrahim Abou Nagie und Erol Selmani?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erol Selmani kommt mir ehrlicher vor als Abu Nagi.
      Allein, die Lehre stimmt nicht.
      Ich würde Erol empfehlen, dass NRW-Aussteiger-Programm zu beanspruchen.

      Löschen
    2. Dafür ist Erol in puncto öffentlich gelebtem Gewaltfetischismus und Beleidigungsorgien dem Ibrahim (noch) einen Schritt voraus. Ihr erinnert euch?

      http://boxvogel.blogspot.de/2013/09/die-zwei-gesichter-des-abu-ishaaq.html

      Ich bin Sleid

      Löschen
  4. Salafisten haben uns nicht erst durch ihren Angriff auf Jesiden in Herford bewiesen das sie den Terror (Islamischer Staat-IS-vormals ISIS) unterstützen, der sich gegen alle Menschen und alle Religionen richtet.

    Schon vor Jahren hat ein kleines Häuflein vor den Schergen Abu Nagie, Pierre Vogel und Sven Lau gewarnt. Heute ist aus dem ehemals kleinen Häuflein eine Sturmflut geworden, die sich in einem Tzunami entladen wird, denn diese Salafisten sind nichts anderes als IS-Terroristen, denen es in Deutschland nur an den nötigen Waffen fehlt, um den Terror so weiterzuführen, wie er von ihren Brüdern in anderen Ländern auf grausamste und unmenschlichste Art tausendfach ausgelebt wird.

    Salafisten und der Islamische Staat haben mit Allah und dem Islam nichts gemeinsam, denn kein Mensch besitzt das Recht sich als Allahs Richter über Leben und Tod in den Vordergrund zu drängen und kein Staat hat das Recht die Menschheit wegen ihrer Religionszugehörigkeit zu verfolgen und mit dem Tod zu bestrafen.

    Wer glaubt das er Allahs Schöpfung vernichten kann, der wird seine gerechte Strafe fern jeder Belohnug durch den Schöpfer zu spüren bekommen.





    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Stellungnahme!

      Löschen
    2. Bravo, es tut immer gut, wenn ein Muslim seine Stimme gegen diesen Irrsinn erhebt!

      Herzlichen Dank!

      Löschen
    3. "Salafisten und der Islamische Staat haben mit Allah und dem Islam nichts gemeinsam"

      Glaubst du, du seist als moderner Muslim im Besitz der einzigen unumstößlichen Wahrheit in Sachen Islam und seine Auslegung, womit ja letztendlich nur eine besonders säkulare Auslegung des Korans und der Hadithwerke gemeint sein kann? Was unterscheidet dich in dieser Hinsicht sodann vom durchschnittlichen Islamisten, der das auch von sich findet?

      Löschen
    4. @ 07:23

      Seit einiger Zeit beschwerten wir uns (oftmals zurecht), dass sich aufgeschlossene und moderne Muslime zu den Tätigkeiten der Vogel-Nagie-Bande nicht äußerten und zu den schrecklichen Verbrechen der IS schwiegen. Nun schreibt ein solcher Muslim die Wahrheit, und jetzt soll wieder alles falsch sein? Was wollen wir dann eigentlich?

      Muslime, die ihren Islam im Einklang mit Grundgesetz, Menschenrechten und Demokratie leben, sollen uns immer willkommen sein!

      @ 04:59

      Danke für Dein mutiges Statement! Mögen viele Deinem Beispiel folgen!

      Löschen
    5. @Anonym 8. August 2014 04:59: Gut gesprochen. Wie wär's damit, mal ein paar Tausend Glaubensbrüder und -Schwestern für eine Demonstration zu mobilisieren, um der Stimme der vernünftigen Muslime etwas mehr Gehör zu verschaffen?

      Löschen
    6. Ich möchte hier noch eine Stellungsnahme an die Person abgeben, die glaubt das ich als moderner Muslim im Besitz der einzigen und unumstößlichen Wahrheit in Sachen Islam und seine Auslegung wäre.

      Nein, ich als Person besitze selbstverständlich nicht die unumstößliche Wahrheit die mir durch die Zugehörigkeit des Islam zugewiesen wurde. Aber es gibt einen Unterschied innerhalb der Gemeinschaft des Islam. Die Seite auf der ich mich befinde, beabsichtigt nicht Ungläubige zu töten, wogegen der Teil der den Islam radikal und wortgetreu lebt, genau dieses Ziel verfolgt.

      In meinem vorherigen Kommentar habe ich es schon einmal erwähnt dass wir uns mit Allah nicht auf eine Stufe stellen dürfen und nicht das Recht haben seine Schöpfung Mensch zu vernichten, auch dann nicht wenn er in unseren Augen ein Ungläubiger ist. Wir als Familie haben unsere Heimat nicht verlassen um den Menschen in Deutschland den Krieg zu erklären, wir haben unsere Heimat verlassen weil wir aus dem Grund verfolgt wurden, weil wir den Islam nicht wortgetreu ausleben wollen und nicht dazu beitragen wollen das ein Krieg zwischen den Religionen entsteht, in dem es nur Verlierer geben kann.

      Wir wollen mit anderen Religionen und Kulturen in friedlicher Koexistenz leben und durch die gegenseitige Toleranz teilen, und ihnen nicht unseren Glauben aufzwingen, weil man durch Zwang niemals zu Allah finden kann. Erst dann wenn wir gegenseitig bereit sind ein friedliches Leben zu teilen und erst dann wenn wir in uns kehren, haben wir Menschen eine Chance auf diesem Planeten zu überleben, denn sonst wird Allah uns einen Streich spielen und dafür sorgen dass wir uns durch den jeweiligen Machtanspruch auf die eigene Religion gegenseitig vernichten.

      Wir werden durch Allah auf die Probe gestellt, wodurch entschieden wird ob wir Menschen überhaupt noch eine Berechtigung haben auf diesem Planeten zu sein. Wenn wir glauben dass die Religion nur eine Glaubensfrage durch den einseitigen Machtanspruch ist, dann werden der vielfältige Glaube, die unterschiedlichen Religionen, die zahlreichen Kulturen und die gesamte Menschheit durch Allahs Willen spätestens in einigen Jahrzehnten zur unwiderruflichen Vergangenheit gehören.

      Es liegt an uns für welchen Weg wir uns als Allahs Schöpfung entscheiden. Entweder beabsichtigen wir ein friedliches Miteinander mit allen Religionen und Kulturen, oder wir bekämpfen uns gegenseitig bis auf das Blut, wodurch das Leben der Menschheit und die Religion keinen Sinn mehr ergibt, weil wir nur noch damit beschäftigt sind dem Ende mit selbst verursachten Schritten entgegen zu rennen. Aber eine Sache sollten wir uns immer wieder verinnerlichen, wir werden uns alle für unsere Taten rechtfertigen müssen, und da spielt es keine Rolle an welcher Türe wir am jüngsten Tag klopfen werden.

      Machen wir das Beste daraus, denn wenn wir diese Türe durchschritten haben, dann wird man uns keine Möglichkeit zur Rechtfertigung geben.

      Löschen
    7. @Anonym 9. August 2014 06:26: "Die Seite auf der ich mich befinde, beabsichtigt nicht Ungläubige zu töten, wogegen der Teil der den Islam radikal und wortgetreu lebt, genau dieses Ziel verfolgt". Du lebst demnach eine Art von "Islam light"? Geht das?

      Löschen
    8. Abu Dunjaschaden9. August 2014 um 12:45

      @Anonym 9.August 2014 06:26
      Ich finde Deine Ansicht vernünftig.

      Löschen
    9. @ 06:26

      Guter Kommentar, meine Zustimmung!
      Ich hoffe, dass sich mehr Muslime zu Wort melden, denn unsere Meinung ist diesen islamistischen "Übermenschen" egal. Nach ihrem primitiven Religionsverständnis sind wir nur "Kuffare" und werden deshalb von ihnen auch als "minderwertig" bezeichnet.

      Löschen
    10. Damya 9. August 2014 09:46

      "Du lebst demnach eine Art von "Islam light"? Geht das?"

      Ich kann ja nicht für 9. August 2014 06:26 sprechen, aber ich denke dass sich über siebzig Millionen Türken in der Türkei nicht irren können, denn da gibt es keine Scharia mehr und es wird dort auch keinem der Kopf oder die Hand abgeschlagen. Ergo wird in der gesamten Türkei der Islam light gelebt!

      Löschen
    11. @ Anonym10. August 2014 10:08

      Ja, nur leider versucht Erdogan das Rad der Zeit wieder zurückzudrehen, besonders nach seinem heutigen Wahlsieg, und das wird nicht nur innerhalb der Türkei mit größter Sorge beobachtet!

      Die Muslime müssen sich daher endlich von der Utopie eines "islamischen Gottesstaates" trennen (in dem angeblich alles besser wäre) und befreien, nur dann wird wieder Frieden herrschen!

      Löschen
    12. Islam light mit Erdogan als Anführer :-)))))))))

      Löschen
  5. "muslimreport.de: Viele haben versucht das LIES! Projekt zu kopieren, aber KEINER reicht an das Original heran. Nix ist besser als das Original."

    http://1.bp.blogspot.com/-NBgiP5APDkE/U-SXlWYjl9I/AAAAAAAAdVk/hUjNZBIZdQ4/s1600/original.png

    Daran sieht man doch ganz offensichtlich dass dieser Lies-Verein seine Dawa-Arbeit nur für sich betreiben und beanspruchen möchte, indem er das Lies-Projekt mit keinen der anderen Brüdern teilen will.

    Es ist jedoch sehr aufschlussreich dass mich Sabri Ben Abda selber darauf aufmerksam gemacht hat, das er zu muslimreport, zum Lies-Projekt und wie Abu Nagie auch, als einer der führenden Köpfe zu der Koranverteilung gehört.

    Wieso ist der Bart von Abu Nagie eigentlich so kurz gestutzt? Ist er insgeheim nur ein abgebrühter Geschäftsmann der seine Eitelkeit nicht verbergen kann, obwohl sein Bart als treuer Salafi doch viel länger sein müsste? Und wieso wohnt er in einem gutbürgerlichen Haus und fährt ein teures Auto, obwohl viele seiner Brüder und Schwestern nur auf alten Matratzen schlafen können? Ich wette wer Abu Nagie auch nur ansatzweise kennt, der wird sich diese Fragen selber beantworten können!

    AntwortenLöschen
  6. Hihi, da hängen aber noch viel mehr Leute mit drin :

    http://amaonline.org/video/WF4xndmg5LA

    Da sollte aber der Herr Abou Nagie fairerweise mal Linzenzgebühren an die Ahmadiyya Muslim Jamaat abführen, also jener Glaubensgemeinschaft, deren Koranübersetzung er, der Herr Nagie geklaut hat, um sie als Plagiat für sein LIES-Projekt zu verwerten.

    www.youtube.com/watch?v=i-OdN56AWGE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sind aber Fehlinformationen, wie ich gerade selbst überprüft habe. Der Lies!-Koran ist eigentlich eine Übersetzung M. A. Rassouls aus dem Jahre 1986, wie man anhand des Wortlauts der Suren (aus dem Youtube-Video) erkennen kann...

      Die Ahmadiyyah haben Korane aus den Jahren 1939, 1954 und 1989.

      Wenn dem Video also die neueste Ahmadiyyah-Übersetzung zugrunde liegen sollte und damit verglichen wurde, ist es eher wahrscheinlich, dass sich die Ahmadiyyah (1989) aus der M. A. Rassoul-Übersetzung (1986) bedient haben.

      Aber egal, wer sich bei wem auch immer bedient haben sollte. Lies! wird damit wohl eher nichts zu tun haben.

      Löschen
    2. Wenn der Lies-Koran Gemeinsamkeiten mit der Rassoul-Übersetzung hat, dann muß er zwangsläufig etwas damit zutun haben

      Löschen
    3. @ Anonym8. August 2014 07:44

      Mit dem 'Überprüfen' klappt es wohl bei dir nicht so richtig !

      http://de.wikipedia.org/wiki/Muhammad_Rassoul


      [.......Aufmerksamkeit erhielt die Übersetzung vor allem durch die Ende 2011 initiierte Koranverteilungskampagne in Deutschland des Salafisten Ibrahim Abou-Nagie, die Rassouls Übersetzung (mit einer Kommentierung des deutschen Konvertiten Frank Bubenheim[8]) verwendet.[2] Dabei wurde von verschiedener Seite angemerkt, dass die Übersetzung zu weiten Teilen mit der Übersetzung der Ahmadiyya übereinstimmt....]

      Löschen
  7. "Wer für unsere notleidenden Geschwister in GAZA etc. spenden möchte, kann das gerne In scha Allah bei anderen vertrauenswürdigen Organisationen tätigen."
    Vielleicht hier:
    Organisation für Frieden und Hilfe e.V.
    Dafür wird auf Sabris Seite geworben
    https://www.facebook.com/1448480592091143/photos/a.1448485815423954.1073741828.1448480592091143/1449507371988465/?type=1&theater
    Der Verein existiert wohl nur auf Facebook, denn sonst ist darüber nichts zu finden. Noch nicht einmal die angegebene Website existiert.
    Sicher sehr vertrauenswürdige Organisation.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ....nehmen die auch Samenspenden ?

      Löschen
    2. Merkst du nicht, dass hier niemand was mit Sabri et co zu tun haben will???

      Löschen
    3. Gurki, natürlich: ein Sack Möhren, ein Sack Kartoffeln, ein Sack Gurken,.... setzen müssen sie aber selber XD

      Löschen
    4. Dieser Verein existiert anscheinend nicht als e.V. Ich wollte nur darauf hinweisen, was lt. Sabri "vertrauenswürdige" Organisationen sind. Sorry, wenn das aus meinem Kommentar nicht ganz klar geworden ist.

      Löschen
    5. "vertrauenswürdige" Organisationen... sagt schon alles ^^

      Löschen
  8. Lies- Projekt verteilt eine Koran- Übersetzung von Muhammad ibn Ahmad ibn Rassoul. Hat nix mit Ahmadyya zu tun!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Anonym8. August 2014 08:00

      .....doooch, der mit der rechtsradikalen Milli-Görüs symphatisierende Muhammad Rassoul hat sich ebenfalls bei der Ahmadiyya 'bedient'.
      Übrigens werden Glanzbeschichtungen für Bücher gerne aus Schweinegelatine (Fleischabfälle) hergestellt. Is' halt billiger !

      Löschen
    2. Mit Besorgnis nehme ich zur Kenntnis, daß ausgerechnet jene Hampelmänner, welche bei jedwelcher Gelegenheit mit dem Slogan " LIES ! " ihren Mitmenschen auf die Nüsse gehen, genau diejenigen sind, die selber zu faul zum Lesen sind !

      Löschen
  9. Ich hole mir schon mal einen Klappsessel, einen Sonnenschirm und eine Tüte Popcorn und schaue belustigend den beiden Gruppierungen zu, wie sie sich gegenseitig zerfleischen. Wie herrlich doch Nächstenliebe sein kann :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ich hole mir schon mal einen Klappsessel, einen Sonnenschirm und eine Tüte Popcorn und schaue belustigend den beiden Gruppierungen zu, wie sie sich gegenseitig zerfleischen. Wie herrlich doch Nächstenliebe sein kann :-)"

      Ohja, das hat schon was von "Volksfront von Judäa" gegen "Judäische Volksfront" lol. Sollen sie mal...

      Löschen
    2. Martina Zucki10. August 2014 03:43
      "??? erkläre mir das, bitte^^"

      Sagt Dir "Das Leben des Brian" etwas?
      Erklärung dort insbesondere im Abschnitt "Glaube und Dogmatismus".

      Löschen
    3. Ach so, DAS meinst du? Ich hatte andere Anspielungen im Kopf, die von radikalen Muslimen gerne instrumentalisiert werden, sorry^^

      Löschen
  10. "Ich würde pädagogisch erzieherisch nicht empfeh-
    len, Geburtstag zu feiern, weil das ein Verderb ist.
    (...) Der Glaube enthält Gebote und Verbote und da
    wollen wir nicht ohne diese Gebote und Verbote
    leben. (...) Die Verfassung ist Menschenwerk. Und
    der Glaube ist ein göttliches Werk. Das ist eine
    Offenbarung.“

    [Zitat Muhammad A. Rassoul]

    ...also wenn es nach Rassoul geht, sind Kindergeburtstage abgeschafft.
    Auslegung des Korans ist scheinbar nicht Charaktersache, oder um es mit anderen Worten zu sagen: Aus einem Unkrautsamen kann auch nur Unkraut erwachsen.
    Rassoul ist ein verwirrtes Knäckebrot. Kein Humor, aber er hat keine Probleme damit, daß Kinder mit Kalaschnikoffs herumlaufen, aber Kindergeburtstage sind haram. Wenn die Eltern der heutigen Wortführer des Salafismus genauso gesponnen hätten, wie Rassoul, Bubenheim, Vogel und Nagie, dann hätten betreffende Herrschaften ihr ganzes Leben in der 'Geschlossenen' verbracht !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Und der Glaube ist ein göttliches Werk. Das ist eine Offenbarung."

      Und wenn ich glaube das ich ein Bierchen trinken muss, dann habe ich das auch dem göttlichen Werk zu verdanken. Das ist dann ebenfalls eine Offenbarung; und zwar meine ganz Persönliche, der ich mich nicht entziehen darf. ;-)

      Löschen
  11. Sabri sollte sich, statt den Erol Selmani zu beschuldigen, lieber bei Rupert Neudeck und seinen Grünhelmen entschuldigen.
    Und dann schauen, was das NRW-Aussteiger-Programm zu bieten hat.

    AntwortenLöschen
  12. Die dawa des abu nagie ist ein Geschäftsmodell und ein anscheinend finanziell sehr erfolgreiches. Das darf man doch nicht einfach kopieren., böse, böse Halt, da hab ich doch etwas missverstanden... Abu Nagie möchte, dass jeder deutsche Haushalt einen Koran im Bücherschrank hat. Müsste er dann nicht erfreut über die neue Gruppe sein? Geht es nicht darum, den Islam zu verbreiten? Ach, was bin ich doch für ein Dummerchen, ich versteh es nicht! Gibt es einen speziellen Abu-Nagie-Islam? Schade, dass er keinen Markenschutz beantragen kann, denn das wäre ja shirk.

    AntwortenLöschen
  13. Sabri Ben Abda ist ein verurteilter Straftäter. Der jetzt noch einmal scheinbar unbehelligt nach Syrien einreiste.
    ISIS ist in Deutschland auch noch nicht verboten, im Gegensatz zur PKK etwa.

    Mehrere Jahre unterstützte die deutsche Bundesregierung militante Gegner von Assad aktiv und bis jetzt wird dem Dschihad-Tourismus kein Riegel vorgeschoben- das dürfte wohl kein Zufall sein sondern ist Politik.
    Mit Unterstützung des Bundestages, auch der Grünen, übrigens.

    Mir persönlich erscheint diese absichtliche Stärkung von ein paar hundert gewaltbereiten Salafisten als Vorbereitung für Islamfeindlichkeit, wenn es hier dann zu den erwartbaren Anschlägen der Rückkehrer kommt.

    AntwortenLöschen
  14. Warum immer diese Verschwörungstheorien? Wenn unser Staat solche A...geigen nicht an der Ausreise hindert, muss das nicht unbedingt etwas mit politischem Unwillen zu tun haben sondern könnte sehr gut auch an bloßer bürokratischer UNFÄHIGKEIT liegen.

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
  15. Verschwörungstheorie":... wenn bis heute wohl keiner bestreiten kann, dass die "ISIS" sich über den NATO-Partner Türkei formierte, dass die Jungs Equipment benutzen was mit deutschen Steuergeldern an die damals noch "Rebellen" genannten Dschihadisten geliefert wurde.
    Bundeswehr sichert eine Flugabwehrzone zugunsten der "Rebellen" ab.
    Deutsche Medien zogen mit der ISIS umher (Minnigh), verschwiegen aber deren Massaker bis vor einigen Monaten.

    "bürokratische Unfähigkeit" ist völlig naiv. Die Bundesregierung fährt hier das volle Programm hoch, mehr als 3 Jahre. Die "A...geigen" passen exakt in das politische Konzept: der De-Stabilisierung der Region. Regime-Changes, im Irak schon geglückt.

    AntwortenLöschen