Mittwoch, 6. August 2014

Sabri und sein Spass mit der ISIS

http://www.youtube.com/watch?v=ladvHqVxT4Q

Ja, der Sabri hat furchtbaren Spass und alle haben sich total lieb, schlecken Eis und fahren mit Kindern kichernd durchs Örtchen, jedoch mag ich aus mangelnder Blödheit nicht auf die Propaganda hereinfallen, tun mir die Kleinen ja nur leid, schließlich werden sie von Kindesbeinen an für den Jihad geschult und irgendwann geistern sie auf dümmlich-grinsenden Leichenbildchen durchs Internet - erschossen, aufgehängt und verbrannt, allerdings nicht für Allah, sondern für geistig verkümmerte Väter und Mütter.

In einem aber hat der Sabri recht, haben sie vor dem pubertierenden Dahinscheiden ja wirklich noch eine wahnsinnige Gaudi, was sicherlich gerade auch die Yeziden im Irak bestätigen könnten, .....wenn sie denn noch könnten:

http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/3849491/Irak_Wer-stoppt-das-neue-Kalifat

Natürlich wird dies auch hierzulande - zum Beispiel von einem Karo Karim (der Like stammt von Abu Fettbacke Cy Gurney) - freudig begrüßt,...



 ....mögen die ja auch Rambazamba und klatschen deswegen freudig zum Islamisten-Schlachtfest. Zuerst hat man bei den Shiiten-Hinrichtungen gejohlt,....

http://www.tagesspiegel.de/politik/terror-im-irak-isis-dschihadisten-bruesten-sich-mit-massaker-an-1700-schiiten/10045784.html

.... danach bei der Christenvertreibung,...

http://www.welt.de/politik/ausland/article130881301/Christliche-Brigade-bringt-sich-in-Stellung-gegen-IS.html

...und nun sind die Yeziden dran. Was für ein Spaß, oder? Ich bin schon gespannt, mit wem man als nächstes spielt, wobei der Sabri sicher auch dann noch mit Kindern durch seine dümmlichen YT-Videos grinsen wird, darf er ja auch endlich jemand sein und dafür macht man gerne die Augen und Ohren zu. Ja, er hat es geschafft - vom Abschaum zur Herrenrasse und dies ohne dafür auch nur einen Finger zu rühren. Nur hinken muss er noch. Und im Sportpalast von Sham eine Rede halten. Dann ist er endlich im 1000jährigen Olymp. Möge ein Heil! mit ihm sein. Und auch ein Benzinkanister.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Der Beitrag geht davon aus, dass Sabri sich im neuen "Kalifat" des IS befindet.
    Das wird aber in dem Muslim-Report-Video so nirgends gesagt, vielmehr ist aus Indizien davon auszugehen, dass Sabri sich in einem Gebiet befindet, das von einer anderen islamistischen Gruppe kontrolliert wird, wahrscheinlich der Islamischen Front.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Der Beitrag geht davon aus, dass Sabri sich im neuen "Kalifat" des IS befindet."

      Nö, in der Überschrift steht "ISIS". Das lässt nun nicht gerade auf größte Kompetenz schließen. Im Tagesspiegel-Artikel steht das zwar auch, aber der ist vom 15.06.

      Löschen
    2. Welche Indizien? Und im Beitrag wird nix von Kalifat gesagt?! Nur von Örtchen......und dem Sportpalast von Sham!
      Im Video wird "hier in Syrien" gesagt.... und "Spielzeug für Waisenkinder"....

      Kein Beweis, kein Indiz, nur ein aus purer Verzweiflung entstandene Verdächtigung: erst die Eltern umbringen und dann den Kindern ein Eis kaufen (als kleine Pause von der Gehirnwäsche...) - wiederlich! ....

      Das er genau für diese Propaganda dort runter fährt, war sonnenklar!

      >Wind im Haar!<

      Löschen
    3. Anonym6. August 2014 02:53

      "Der Beitrag geht davon aus, dass Sabri sich im neuen "Kalifat" des IS befindet. Das wird aber in dem Muslim-Report-Video so nirgends gesagt,..."

      Natürlich wird das im Muslim-Report nicht gesagt, weil Sabri zu Muslim-Report gehört! Der outet sich doch nicht selber in seinen eigenen Videos öffentlich als ein ISIS-getreuer Anhänger. Erst wenn er sein übriges Resthirn verloren hat, dann verkündet er wie Deso Dogg auch, das er im ISIS angekommen ist.

      Löschen
    4. "Der outet sich doch nicht selber in seinen eigenen Videos öffentlich als ein ISIS-getreuer Anhänger."
      Ja, eben, ich denke auch, dass er (noch) nicht "sein übriges Resthirn verloren hat".
      Außerdem meine ich in einem seiner anderen Videos "Idlib" in arabischen Lettern gelesen zu haben.
      Anonym6. August 2014 02:53

      Löschen
    5. btw, ich verfolge die Aktivitäten Sabris seit geraumer Zeit, es geht mir weder um die Unschuldsvermutung noch darum, seine Propaganda gut zu heißen,
      sondern um Genauigkeit.
      Anonym6. August 2014 02:53

      Löschen
    6. Abu Dunjaschaden6. August 2014 um 11:39

      Also so unbedeckt und kess die kleinen Mädchen noch wirkten, gehe ich davon aus, dass Sabri nicht im Isisstammgebiet ist. Und sie hatten sogar noch ein Truck zur Verfügung, der gerade nicht zum Abtransport Gefangener zur Schlachtbank genutzt wurde.
      Aber ob alle Kinder ihren Spaß hatten, wage ich zu bezweifeln. Viele hat einfach das Elend hingetrieben und es war schon beklemmend für mich, wie sie sich um die Hilfsgüter stritten und bereit waren, die Parolen nach zu brüllen.
      "Wes Brot ich ess, des Lied ich sing."

      Löschen
    7. "Wes Brot ich ess, des Lied ich sing."
      Du sagst es. Das trifft es.

      Löschen
  2. Vor einigen Wochen hat sich ein Parteimitglied der SPD mit mir über die Arbeit seiner Partei unterhalten und mir erzählt wie toll sich doch die SPD für die Menschen in Deutschland einsetzt.

    Nach einer gewiisen Zeit habe ich dann das Wort ergriffen und ihn gefragt warum er und seine Partei nicht im Stande oder Willens sind, etwas gegen den Salafismus mit seinen Gefahren in Deutschland zu unternehmen. Ihr hättet das Gesicht von diesem Parteimitglied sehen sollen und das Gespräch wurde durch ihn wegen seinem plötzlichen Zeitmangel beendet.

    Das Mitglied der SPD hätte ich in meinem Erlebnis auch durch andere Parteien und Mitglieder ersetzen können, das Ergebnis wäre fast ohne Ausnahme das Selbe gewesen, wodurch man mich im Regen stehen lassen würde.

    Warum diese Tatsachen so sind wie sie sind und warum keine Partei geschlossen gegen den Salafismus mit seinen Gefahren für Deutschland vorgeht, darüber dürfen sich jetzt Jedermann und jede Frau ihre Überlegungen machen!

    Wie soll man den Parteien noch vertrauen können wenn sie ihre Bürger im Regen stehen lassen?

    Wer mir mein Erlebnis nicht glauben möchte, der sollte es selber ausprobieren und wird anschließend eine ganz andere Sichtweise auf unsere Parteien bekommen, wodurch das eigene Weltbild und der Glaube an unsere Politik eiskalt zerstört wird!

    Und ich wiederhole mich noch einmal, dieses Erlebnis mit dem Herrn der SPD ist kein Einzelfall, denn das von mir Erlebte lässt sich auf alle Parteien in Deutschland übertragen!


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym6. August 2014 03:25

      "Und ich wiederhole mich noch einmal, dieses Erlebnis mit dem Herrn der SPD ist kein Einzelfall, denn das von mir Erlebte lässt sich auf alle Parteien in Deutschland übertragen!"

      Dein Erlebnis lässt sich auch auf die Islamkonferenz übertragen, denn auch dort wird zu ISIS, Boko Haram und Salafismus bis auf eine kurze Erwähnung eisern geschwiegen!

      http://www.deutsche-islam-konferenz.de/DIK/DE/Magazin/Lebenswelten/RamadanDeutschland/StimmenRamadan/2014Wagishauser/kommentar-wagishauser-inhalt.html

      Löschen
    2. "denn das von mir Erlebte lässt sich auf alle Parteien in Deutschland übertragen!"

      Es lässt sich nach meiner Erfahrung auch auf die Kirchen übertragen, (voran die Evangelische Kirche im Rheinland).
      Sie befürchten wohl, damit apologetisch-islamophoben Strömungen Platz zu schaffen (die man zu recht gerne würde überwunden haben)
      und meinen vielleicht, dass das von ihnen gehätschelte Kind des Dialogs nur Kuchen (Schmeicheleien und Artigkeiten) verträgt und kein Brot (Anfragen und Kritik).

      Löschen
  3. Wenigstens trägt er ja mittlerweile endlich einen Bart, so wie sich das für einen "praktizierenden" Mohammedaner auch gehört. Ansonsten hat sein Auftritt ein bisschen etwas von einem potentiellen Kinderschänder, der die Kleinen mit Eis verführen möchte.

    Sowieso dürfte es für den Staatsschutz interessant sein, was der Vorbestrafte dort unten so treibt. Hat er eigentlich seine Strafe von 3.500 Euro wegen der Beleidigung von Ismail Tipi bezahlt? Wenn nicht, dann ist seine Wiedereinreise in die Bundesrepublik Deutschland gewiss ein guter Zeitpunkt, ihn noch einmal daran zu erinnern ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ansonsten hat sein Auftritt ein bisschen etwas von einem potentiellen Kinderschänder, der die Kleinen mit Eis verführen möchte."

      Aus der Hirnforschung weiß man, dass das, was man anderen unterstellt, oft selbst beabsichtigt.

      Wer bei spielenden Kindern und einem Erwachsenen an derartig Abartiges denkt,... nun ja.

      Löschen
    2. Anonym6. August 2014 04:50

      Dir gefällt es wohl nicht wenn hier Kinderschändungen mit den Salafisten in Verbindung gebracht werden. Das macht aber nichts, denn deine Meinung tut hier nichts zur Sache!

      Löschen
    3. August 2014 04:50

      "Wer bei spielenden Kindern und einem Erwachsenen an derartig Abartiges denkt,... nun ja."

      Wenn der Erwachsene die Kinder darauf vorbereitet dass sie Andersgläubige für Allah abschlachten sollen, nun ja, dann ist das mehr als abartig!

      Löschen
    4. Naja, Kinderschänder sind die Islamisten natürlich nur dann, wenn die Kinder noch keine neun Jahre alt sind. Und natürlich dürfen die Kinder auch nur dann nur sexuellen Verfügung stehen, wenn sie weiblich und zuvor rechtmäßig verheiratet worden sind. Insofern ist wirklich total abwegig, den "praktizierten" Islam mit so etwas abartigen wie Kinderschändung in Verbindung zu bringen.

      Löschen
    5. 6:31 das stimmt allerdings! Denn wären die Mädchen 11/12 Jahre alt, dann wären die Täter hebephil, doch das wissen wenige ;-)

      Löschen
  4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und das hat mit dem obigen Artikel was zu tun? Du hast 10 Minuten für eine Erklärung, dann werd ichs ins Nirwana löschen.

      Löschen
    2. Keine Erklärung - kein Posting.

      Löschen
  5. was wisst ihr schonw as er in Syrien macht , war nur einer von euch da.
    Dann geht doch selber dorthin helfen anstatt jedem der hilft für irgednwelche Greultaten verantwortlich zu machen.
    Übrigens herrscht in Deutschland auch eine Unschuldsvermutung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schatzelchen, ich kenne Leute aus Syrien die genau wegen solchen Spinnern aus ihrer Heimat geflüchtet sind...

      Löschen
  6. Also beim Thema Kinderschänder dafür sind jawohl eher die einheimischen Priester berühmt und nicht die einheimischen Salafisten.
    Jedoch wird die Mehrheit beider Gruppen dies ablehnen.
    Und das Video von Sabri ist doch nicht schlimm man kann viel spekulieren , jedoch kann es genau sogut sein das er echt den Leuten nur helfen will.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber sicher! Schön die Hände in Unschuld waschen, wie Pontius Pilatus ;-)

      Löschen
    2. An deiner Stelle würde ich ganz kleine Brötchen backen Anonym 07:13, denn in Deutschland wird Kindesmissbrauch nicht verschwiegen, wogegen in orientalischen Ländern dazu sehr gerne geschwiegen wird.

      http://islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?p=151717

      Löschen
    3. Schauen wir mal auf deinen Propheten, und dann reden wir weiter ...

      Löschen
    4. Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen!

      Löschen
  7. Hier die Ergebnisse meiner kurzen Google-"Recherche" über den Begriff "Mohammedaner", der hier Verwendung fand.

    Mohammedaner (Muhammadiyah, Muhammadiyun), was nichts anderes als die "Anhänger Muhammads" bezeichnet, ist:

    (A) Sehr veraltet: Nur bis etwa in die Mitte der 60er Jahre nannte man Muslime in der westlichen Literatur "Mohammedaner".

    (b) Theologisch eher unzutreffend: Christen leiten sich von Christus ab, weil sie Jesus als Gottheit anbeten. Kein Muslim dieser Epoche, nicht einmal die der zahlreichen Sekten, beten aber Muhammad an. Wenn man den Begriff in diesem Sinne versteht, ist dies schlichtweg unwissenschaftlich.

    (c) Nicht so abwertend, wie es manche womöglich gerne hätten: Obwohl heute offenbar nur noch Breivikisten (insgeheime oder offene Anhänger der Bestie Breivik) von "Mohammedanern" am Stammtisch und in Foren faseln, war der Begriff in der Vergangenheit auch von hoch angesehenen Muslimen der islamischen Gemeinschaft gebräuchlich, wie Ibn Kathir in seiner bekannten Exegese. Die Provokation geht also ins Leere, auch wenn der Begriff von deutschsprachigen Muslimen tendenziell eher abgelehnt wird, weil sie im Koran Gottergebene resp. Muslime genannt werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Moslems mußten einmal im Leben nach Mekka pilgern. Dort soll ja Mohammed gelebt haben. Automatisch nahm man an, dass sie deshalb Anhänger von Mohammed sind, und nannte sie Mohammedaner, so wie Christen eben Anhänger von Jesus Christus sind und auch gerne mal zu Stätten pilgern wo Jesus gelebt hat.Bei den Christen war das aber keine Pflicht.Die "Mohammedaner" machten aber einen Mordshype darum, wenn sie in Mekka waren und waren mächtig stolz da drauf, mal in Mekka gewesen zu sein, hängten sich dann den Hadschi an den Namen usw. Das war nicht abwertend gemeint, sondern es entsprach dem Eindruck den man so von Muslimen hatte.

      Löschen
  8. Frankfurter unter Terrorverdacht

    http://www.fr-online.de/kriminalitaet/isis-terror-frankfurter-unter-terrorverdacht,25733026,28046200.html

    Bei Verdachtsbestätigung nicht lange fackeln sondern sofort ausweisen und keine neuen Salafisten mehr nach Deutschland einreisen lassen!

    3.000 Jesiden demonstrieren gegen ISIS-Terror

    http://www.nw-news.de/owl/bielefeld/mitte/mitte/11204439_3.000_Jesiden_demonstrieren_gegen_ISIS-Terror.html

    Keinen Lebensraum für ISIS-Terroristen, keinen Fingerbreit für Terror-Salafisten!

    AntwortenLöschen
  9. Langsam wirkt es, als hätten Salafis die deutsche Rapszene infiltriert:

    https://www.youtube.com/watch?v=cOclLiKlip4

    http://de.wikipedia.org/wiki/Celo_%26_Abdi

    AntwortenLöschen
  10. "Langsam wirkt es, als hätten Salafis die deutsche Rapszene infiltriert:"

    Komisch. Ich dachte Musik ist haram? Mal abgesehen von dem Nasheed-gejammer. Aber das kann man ja beim besten Willen nicht als Musik bezeichnen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stellt Euch eine Welt ohne Musik vor....ein trostloser Friedhof....
      dann würden vielleicht viele einfach aus purer Traurigkeit sterben....

      Zwei, drei, vier große Orchester/Bands um eine Salafistenkundgebung herum....das wäre ein Traum!!!!!!!!!

      >Wind im Haar!<

      Löschen
  11. Es ist ja löblich, dass den Menschen in Syrien geholfen wird.
    Wenn Sabri sich tatsächlich in Idlib befinden sollte, dann ist er wohl wieder für Helfen-in-Not unterwegs.
    Etwas weniger großspurig als damals in Azaz, wo er so nebenbei die Grünhelm-Mitarbeiter eingeschüchtert und sie damit auf die nachfolgende Entführung durch eine unbekannte Gruppe eingestimmt hat.

    Aber immer noch in Halbstarken-Manier mit einem lockeren Spruch über BKA und Verfassungsschutz. Sabri weiß trotz seiner über 30 Jahre anscheinend nicht, dass die Institutionen eines demokratischen Landes zwar gerne kritisiert werden können, dass es aber unklug ist, sie zu verhöhnen, wenn man in diesem Land leben möchte.
    (in einem islam(ist)ischen Land ist dann beides nicht mehr gestattet)

    Hat Sabri sich inzwischen bei den Grünhelmen für sein schlechtes Benehmen in Azaz entschuldigt?

    AntwortenLöschen
  12. ich wage mal zu Behaupten ( wenn ich mich irre tut mir Leid) ihr wart noch nie im Irak , deswegen bitte ich euch redet nicht wenn ihr keine Ahnung habt was wirklich abgeht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann solltest du dir vielleicht auch eine eigene Meinung zu Gaza, Israel & Co. verkneifen,...oder zu den Rohingya in Myanmar,...oder Tschetschenien,...oder oder oder.

      Oder warst du schon einmal dort? ;)

      Ich bin Sleid

      Löschen
  13. wenn die Salafisten so gefährlich wären würde doch täglich ein Anschlag passieren das ist nur Panik mache um von denn wirklichen Problemen abzulenken , dies ist nur meine Meinung aber von der Logik denke ich nachvollziebar.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Logik
      Ich halte den Salafismus für eine gefährliche Irrlehre zuerst einmal deshalb, weil er seine Anhänger in die Sackgasse führt.
      Sowohl ein Sabri BenAbda mit seinem Getöns als auch als auch ein Philip Bergner, der anscheinend im Nordirak einen Selbstmordanschlag verübt hat, sitzen/saßen in der Sackgasse.
      Aus einer Sackgasse kommt man mit dem Hubschrauber - oder im Rückwärtsgang.
      Anonym 23:11, 23:14, ist das von der Logik her nachvollziehbar?

      Löschen
    2. Meine Logik sagt mir, dass es den heimischen Salafisten bisher nicht am Wunsch noch am Willen gemangelt hat, einen großen tödlichen Anschlag zu verüben, sondern sie bisher glücklicherweise zu doof oder zu unerfahren waren, ihren Wunsch vom Massenmord zu realisieren. Zumindest das Defizit der Unerfahrenheit dürfte sich durch so manch einen Syrien-Rückkehrer aber sehr bald relativieren.
      Mal schauen, bis zu welcher Größenordnung an Todesopfern du dann noch von "Panikmache" schwafelst!

      By the way,...was sind denn "die wirklichen Probleme"?

      Ich bin Sleid

      Löschen