Donnerstag, 7. August 2014

Ibrahim Abu Nagie, Philip Bergner und das Sterben für Allah

http://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-Dokumentation/Sterben-f%C3%BCr-Allah-Der-Weg-deutscher-Got/Das-Erste/Video?documentId=22768316&bcastId=799280

Ja, dieses Video habe ich Ihnen schon gezeigt, jedoch folgt nun die Stellungnahme von Ibrahim Abu Nagie, will er diese Reportage ja nicht auf sich sitzen lassen und er ist nun gekränkt,....


https://www.youtube.com/watch?v=HVyyAd4rqmk

...offenbart dem aufmerksam lauschenden Zuhörer dabei jedoch, dass er eine tiefe Bewunderung für die Jihadisten hegt und man seine Friedensbekundungen der letzten Wochen getrost im Ofen verheizen kann. Nein, geglaubt hab ich ihm dies sowieso nicht, zeigt ja zum Beispiel seine Freundschaft mit Philip Bergner, dass er ganz offen mit Terroristen kuschelt:


Wie? Ich bin ein Hetzer? Der Abu Usama Al Almani ist ein Freiheitskämpfer? Nun, Vollidioten, die sich in die Luft jagen, auf dass sie dabei andere Menschen in den Tod bomben, bezeichnet der normale Mensch als Mörder,....

http://www.derwesten.de/region/rhein_ruhr/dschihadist-aus-dinslaken-soll-21-iraker-getoetet-haben-id9674920.html

....und dagegen hilft auch der Nagianische Hundeblick nichts. Und sollte man diesen Verbrecher cool finden, dann ist man keinen Zentimeter besser, was übrigens auch die Fliege im obigen Video so gesehen haben dürfte, ist die zwar viel gewohnt, mied den Sektenchef-Landeplatz jedoch mit gerümpften Rüssel und flog zum nächsten freiliegenden Hundehaufen. Der stinkt zwar, aber immerhin auf eine ehrliche Art und Weise, versteckt er seine wahre Identität ja nicht und gammelt ungeschminkt vor sich hin. Anders als das LIES!-Häuflein, sieht man da die Kacke erst auf den zweiten Blick. Und manchmal leider auch beim letzten Knall.

Guten Abend


Kommentare:

  1. Es ist eine Schande für Deutschland, dass Pierre Vogel, Sven Lau und Abu Nagie noch in Deutschland leben. Sie sind gegen die freiheitliche Demokratie und wollen aus Deutschland einen islamischen Kalifatstaat machen. So wie die ISIS sich den Irak vorstellt mit der Anwendung der Schariagesetze.

    Sofortige Ausweisung der demokratiefeindlichen Kräfte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie sollen schon da bleiben! Aber Hinter Schloss und Gittern zusammen mit Börnie ;-)

      Löschen
  2. Abu Nagie, wiederlicher, ekelhafter Heuchler!
    Du bezeichnest die deutschen Medien als Lügner?
    "Am Ende der Zeit wird der Lügner als Wahrhaftiger bezeichnet werden, und der (scheinbar) Wahrhaftige (so wie Du, Abu Nagi!), wird als Lügner bezeichnet werden!" (ab 3:40) - DU bist eine Schande für Deutschland!
    Ja, wenn das so ist, dann freu ich mich auch auf den jüngsten Tag!

    >Wind im Haar!<

    P.S.: die Ausdrucksweise kam einfach so über mich - Allergie auf Dackelblick!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Volle Zustimmung!
      Vielleicht sind wir auch schon am Ende der Zeit und die Lügner Abu Nagi und Pierre Vogel bezeichnen sich selbst als wahrhaftig,
      den wahrhaftigen Georg bezeichnen sie aber als Lügner.

      (nun gut, Georg ist auch nur ein Mensch und irrt sich manchmal, genau deshalb bezeiche ich ihn als wahrhaftig,
      Nagi und Vogel tun so, als ob sie sich nie irren, immer recht haben würden, und das kann nicht wahrhaftig sein)

      Löschen
  3. Jetzt hetzen und töten die Islamisten auch noch in Deutschland gegen andere Religionen:

    Eine Demonstration gegen die Terror-Organisation Isis hat zu einem blutigen Streit zwischen Jesiden und Islamisten geführt.
    Die Polizei war mit Hundertschaften auch aus Bochum, Dortmund und Münster im Einsatz, um gewaltsame Ausschreitungen einer größeren vermummten und bewaffneten Gruppe zu stoppen. Sechs polizeibekannte, überwiegend aus Tschetschenien stammende Islamisten wurden festgenommen. Sie werden verdächtigt, zwei Jesiden - einen Schüler (16) und einen Imbiss-Besitzer - mit Messern attackiert und verletzt zu haben.

    Wehret den Anfängen. So hat es bei Hitler angefangen. Wie es ausging, wissen wir ja. Islamistische Terroristen sofort abschieben. Auch solche Islamisten, die die Gewalt gegen Andersdenkende rethorisch vorantreiben.

    AntwortenLöschen
  4. achso du bezeichnet Menschen als Mörder die sich in die Luft jagen und was ist mit Menschen die andere in die Luft jagen https://www.youtube.com/watch?v=ISYfuggTA10
    Man oh man immer die Mosleme
    1.Ihr habt ein Alkoholproblem
    2.Ihr seit Nummer 1 in prostitution (http://www.noz.de/deutschland-welt/medien/artikel/232292/sextourismus-deutschland-reiseziel-nummer-eins-in-europa)
    3.Ihr habt den 2 Weltkrieg verursacht
    4.Europa war Kolonialmacht
    5.Der Westen hat die Indianer ausgerotten
    6.Die 10 größten Mörder deer Geschichte waren allesamt keine Mosleme
    usw.

    könnte immer weiter aufzählen , jedoch nciht Pierre Vogel oder Abu Nagie radikalisieren die Jugendlichen sondern eure falschje Politik.
    Ihr geht den Pakt mit dem Teufel ein und sucht immer bei Moslemen die Schuld.

    Ich weiß ihr könntet jetzt Vebrechen der Mosleme aufzeigen , aber man kann im Internet alles finden deswegen braucht ihr es nicht zutun.
    Fakt ist aber ihr habt keinen Durchblick wer die Wahren Verbrecher sind diese sind u.a. Zionisten. Viele Moslemische "Terroristen" machen diese falschen taten weil sie euch als Ungerechtes Volk betrachten , dies ist zwar auch falsch aber mit euren Islamfeindlichen Parolen auch kein Wunder.
    Trotzdem ich verurteile das Vorgehen der Isis ,zwar aber aus anderen Gründen wie ihr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Menschen die sich in die Luft jagen sind nur dann Mörder, wenn sie auch andere mit sich in den Tod ziehen. Von mir aus sollen sie sich hundert Gürtel anschnallen. Diese aber SO sprengen, dass sie keinen Fremden etwas zu leide tun!!!

      Löschen
    2. Du Opfa! - Prost! Hick.... später mehr...d..bürschjenh... wenni wieder nü-ch-tern bin! Rülps!

      >W i H!<

      Löschen
    3. Anonym 8:57 ich habe mir die Mühe gemacht die Liste mit den 10 schlimmsten Mördern der Geschichte herauszusuchen. Es wäre gut, wenn du sie dir ansehen würdest:

      http://pagewizz.com/die-10-schlimmsten-massenmoerder-aller-zeiten/

      Löschen
    4. Natürlich, Alkoholprobleme und Prostitution sind im ganzen islamischen Raum unbekannt, oder? Und der Balkan, Nordafrika und die iberische Halbinsel wurden nicht kolonisiert? Den "verschleierten Völkermord" an den Afrikanern hat es wahrscheinlich auch nicht gegeben? Und an den beiden Weltkriegen wart ihr natürlich auch nicht beteiligt, kein Armeniergenozid und der Großmufti Amin al-Husseini war ein ganz lieber Kerl?

      Und ihr fühlt euch in eurer Opferrolle noch wohl und stellt euch selbst gerne als wahre UNSCHULDSLÄMMER bei jeder Gelegenheit dar! Aber uns soll das recht sein, dann:

      ***Wer sich zum Lamm macht, den fressen die Wölfe!***

      Löschen
    5. @ Anonym7. August 2014 08:57

      herrlich, deine sechs thesen! ich werde sie mir wohl vergrößert ausdrucken und an die wand hängen, um meinen gästen zu zeigen, was dabei rauskommt, wenn sich versetzungsgefährdete sonderschüler mit den großen dingen dieser welt beschäftigen...

      einen grundpfeiler hast du aber vergessen. ich helfe dir:

      7. ihr habt alle marwa el-sherbini ermordet!

      Löschen
    6. Anonym7. August 2014 08:57

      "3.Ihr habt den 2 Weltkrieg verursacht"

      Wenn wir den 2. Weltkrieg verursacht haben, dann können sich auch die Deutschen-Konvertiten wie Sven Lau oder Pierre Vogel usw nicht von diesen Taten freisprechen.

      Glaubst Du etwa das man sich durch die Konvertierung zum Islam von allen begangenen und vorherigen Sünden lossagen kann? Dann erfüllt diese Konvertierung zum Islam für mich nur eine Alibifunktion, DAMIT MAN SICH VON DEN ALTEN SÜNDEN FREISPRECHEN KANN!

      Löschen
    7. Sind deutsche Moscheebetreiber eigentlich generell dazu verpflichtet, diese völlig undifferenzierte Auflistung von Halbwahrheiten als Papierausdruck an ihre Gemeindemitglieder weiter zu geben, oder woher beziehst u.a. DU deinen vermeintlich moralischen Überlegenheitsanspruch in Schwarz-Weiß sonst so? ;)
      Ich frage nur deshalb, weil es schon auffällig ist, dass diese systematische Geschichtsklitterung hier alle paar Wochen als Versuch einer Gegenargumentation zu HEUTIGEN(!) Verbrechen im Namen Allahs vorgebracht wird - fast immer in ein und dem selben Wortlaut!
      Hängt diese ausgehändigte Liste dann nur in den eigenen vier Wänden eingerahmt an der Wand, oder ist man dazu verpflichtet (vielleicht sogar nach Koran und Sunna?), diese auch außerhalb immer bei sich zu führen, um bei einer etwaigen Diskussion mit einem Juden/Christen/Biodeutschen/Europäer/US-Amerikaner/Westler/... ein vermeintliches Totschlagargument in den Händen zu haben, wenn einen nach spätestens 15 Sekunden die Kriterien ausgehen, welche für den Islam sprechen?

      Ich bin Sleid

      Löschen
    8. Was mir persönlich noch einfällt: WER hat die ganzen Schwarzafrikanern versklavt um sein osmanisches Reich aufrecht zu erhalten?

      Was den zweiten Weltkrieg anbetrifft- dieser war ein Racheakt. Zu 100% ist die Schuld an den Krieg auch noch nicht geklärt.

      Deutschland, das Land mit der größten Prostitution? Hmm? Ach ich vergaß: arabische Länder erlauben Prostitution und Pädophilie im Namen Allahs ;-)

      Löschen
    9. @Kandidat "2.Ihr seit Nummer 1 in prostitution (http://www.noz.de/deutschland-welt/medien/artikel/232292/sextourismus-deutschland-reiseziel-nummer-eins-in-europa)"
      Schon mal überlegt wer denn wohl die Kunden sind? Ob die wohl aus gewissen islamischen Staaten mit viel Kohle hier anreisen und es dann krachen lassen? Und zurück im Heimatland wird dann wieder über den "bösen" Westen hergezogen. Wenn es dir hier nicht gefällt, in Qatar werden gerade Fussballstadien gebaut. Die brauchen noch Sklaven.

      Löschen
  5. @Anonym wie willste den Pierre und Sven ausweisen sie sind doch Deutsche und hier darf jeder seine Meinung haben und so lange sie keine Straftat begehen kannste nichts machen.
    Und bei ihnen ist nichtmal der Strafbestand der Volksverhetzung gegeben also bei PI News wird wesentlich mehr gegen Mosleme gehetzt als andersherum.
    Dort stehen Dinge wie "Muselmänner sollen alle sterben" sowas hat Pierre noch nie gesagt also bitte nicht einseitig sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du weisst aber, dass deine Salafisten behaupten, dass alle die nicht den Koran lesen in die Hölle kommen??? Kommt auf das Gleiche heraus

      Und nicht zuletzt, sebst wenn dein Vögelchen und dein Svennyboy das angeblich nicht direkt sagen, sie deuten das IMMER an in ihren Reden. Umsonst kommen durch diese beiden nicht Dschihadisten in Syrien an und kehren radikalisiert zurück. Ausserdem spricht die Mehrheit der Salafisten sich für den Tod der Ungläubigen aus, sympatisieren besonders auf Facebook mit Terrororganisationen...

      Löschen
    2. Anonym 7. August 2014 09:00

      "Dort stehen Dinge wie "Muselmänner sollen alle sterben" sowas hat Pierre noch nie gesagt also bitte nicht einseitig sein."

      Wo bleiben die Beweise deiner Behauptung dass der oder die Betreiber dieser PI News diese von dir erwähnte Aussage getätigt haben?

      Wenn du wissen willst wie Hetze aussieht, dann empfehle ich dir hier...

      http://boxvogel.blogspot.de/2012/01/der-islamist-des-tages.html

      ...oder hier einen Blick zu riskieren!

      http://boxvogel.blogspot.de/2012/03/der-rotzloffel-des-tages-2.html

      Oder du befasst dich mit den täglichen Weltnachrichten, die über den Terror der Salafisten, IS usw. usw. veröffentlicht werden!

      Löschen
  6. leute, SECHS der letzten sieben artikel der welt online beschäftigen sich - womit wohl?

    richtig, mit der friedensreligion, weil sie wieder einmal, wie täglich, wie immer, mit ihren ganz eigenen mitteln für den frieden wirbt:

    http://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article130943566/Wehret-den-Anfaengen-Dafuer-ist-es-schon-zu-spaet.html

    http://www.welt.de/politik/ausland/article131000745/Obama-erwaegt-Luftschlaege-zum-Schutz-der-Jesiden.html

    http://www.welt.de/regionales/duesseldorf/article130974308/Grosseinsatz-nach-Attacke-auf-Jesiden-in-Herford.html

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article130993719/Frankfurter-Islamist-veruebt-Selbstmordanschlag.html

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article130969038/Deutscher-in-Syrien-ruft-zu-Terror-in-Heimat-auf.html

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article130995114/50-000-Jesiden-sitzen-am-heiligen-Ort-in-der-Falle.html

    lediglich ein bissl putin hat sich unter diesen illustren kreis der friedensnobelpreisträger gemischt - der ist thema des siebten artikels.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. richtig, mit der friedensreligion, weil sie wieder einmal, wie täglich, wie immer, mit ihren ganz eigenen mitteln für den frieden wirbt:

      Dann konvertiere doch endlich! Dann kannst du auch endlich den Frieden genießen und musst nicht immer so widerlich herumhetzen...

      Löschen
    2. ... nicht zu vergessen: Es gibt keinen Zwang in der Religion!

      Löschen
    3. @ Anonym7. August 2014 12:38

      bist du eigentlich immer derselbe trottel, der mir dämliche antworten gibt, oder haben deine vermutlich blutsverwandten eltern noch mehr von deiner sorte in die welt gesetzt?

      zur sache: ich hetze nicht. ich habe lediglich sechs gräueltaten gepostet, die - tatsächlich täglich so oder so - in gänzlich unterschiedlichen teilen der welt geschehen. was sie eint: sie haben ALLE mit dem aggressiv und ungehemmt ausgelebten islam zu tun, mit der "religion des friedens" - das ist eine ständig verwendete eigenbezeichnung (googeln kannst du selber), die ungefähr so treffend ist wie das "ministerium für liebe" in orwells 1984.

      Löschen
    4. Shirk ich habe die Befürchtung, da gibt es ein ganzes Nest davon^^

      Löschen
  7. Ich empfehle jedem KenFM:
    Ken Jebsen und Pedram Shahyar!

    Zwei sehr vernünftige "LINKE", welche für Frieden einstehen...
    http://www.youtube.com/watch?v=24AwvpTNp8g

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Micha 7. August 2014 15:21: Du entblödest dich nicht, Ken Jebsen, Antisemit, Wirrkopf, Verschwörungsparanoiker und Mietmaul, als "vernünftig" zu bezeichnen?

      Löschen
    2. Damya9. August 2014 09:54
      "...
      Du entblödest dich nicht, Ken Jebsen, Antisemit, Wirrkopf, Verschwörungsparanoiker und Mietmaul, als "vernünftig" zu bezeichnen?"


      Je nun, dass jemand als "vernünftig" bezeichnet wird, sagt ja zunächst nichts über die Vernunft des so Bezeichneten aus, sondern nur über die intellektuelle Messlatte des Bezeichnenden. Bekanntlich ist Vernunft wie (fast) alles relativ.
      Ebensowenig, und auch das ist Dir ja bekannt, sagt die zugeschriebene politische Positionierung als "links" etwas über die absolute Position aus. Wer unreflektiert Naziparolen repetiert, kann natürlich einen KenFM oder dessen Busenfreund Elsässer irgendwo links von sich verorten. Dass sich selbige z.B. Arm in Arm mit Sarrazin bei "COMPACT" treffen, dürfte ihn auch nicht stärker verwirren, als er eh schon ist.
      Das Problem vieler der sich selbst als "links" Wahrnehmenden:
      Sie sind mal irgendwann vor Jahren (gar Jahrzehnten) im dichten Nebel auf eine Eisscholle gesprungen, von der man ihnen sagte, sie sei "irgendwo links". Mangels eines funktionierenden Navigationssystems, sei es intellektuell, sei es ethisch/moralisch, waren sie aber weder in der Lage, ihre ursprüngliche Position zu überprüfen, noch festzustellen, wohin die Scholle im Laufe der Zeit mit ihnen gedriftet ist. Ihre Selbstwahrnehmung beruht allein auf der Überzeugung, dass es (wie man ihnen versicherte) eine linke Eisscholle war, und der Perzeption, dass es ja immer noch dieselbe Scholle ist.
      Und: Je mehr Leute sich darauf befinden, um so stärker können sie sich gegenseitig dessen versichern.
      Der Nebel wird dichter! :-(

      Löschen
    3. Da ist was dran. Ich als Trotz-alledem-immernoch-größtenteils-Linke hoffe mich nicht zu täuschen, wenn ich behaupte, seit den Anfängen meines politischen Bewusstseins stets Navigator meiner Scholle geblieben zu sein, auch wenn - oder gerade weil - sich einige meiner einstigen Positionen, z.B. die zur Einwanderungspolitik und zur Islamproblematik, im Laufe der Zeit beträchtlich gewandelt haben. Ist es eigentlich immer dasselbe "Micha", das unter diesem Nick hier gelegentlich kommentiert? Wenn ja, scheint es sich bei ihm entweder um eine multiple Persönlichkeit (Krankheit schändet ja nicht) oder um etwas nichtpathologisch Ungutes zu handeln, was nicht minder tragisch wäre.

      Löschen
    4. Damya10. August 2014 08:31
      "... Ich als Trotz-alledem-immernoch-größtenteils-Linke hoffe mich nicht zu täuschen, wenn ich behaupte, seit den Anfängen meines politischen Bewusstseins stets Navigator meiner Scholle geblieben zu sein, ..."

      Dass Du zumindest die Möglichkeit in Betracht ziehst, Dich täuschen zu können, ist wichtig: Es zwingt Dich zu permanenter Kontrolle Deines Kurses.
      Eine Mühe, der sich ein zunehmender Teil unserer 'linken' Genoss_Innen wohl nicht mehr unterziehen mag (oder wagt). Da ist die 'kaum verschuldete' Gewissheit, sich mit der richtigen Scholle auf richtigem Kurs zu befinden, natürlich hilfreich. Vor allem enthebt es sie der Notwendigkeit, ...

      "... auch wenn - oder gerade weil - sich einige meiner einstigen Positionen, z.B. die zur Einwanderungspolitik und zur Islamproblematik, im Laufe der Zeit beträchtlich gewandelt haben."

      ... aufgrund neuer Fakten, Erfahrungen, Situationen, ... ggf. Position und Kurs neu zu bestimmen: Man ignoriert sie einfach!
      Dieser Teil des "linken" Spektrums ist eigentlich ein Paradebeispiel für den Begriff "konservativ", von daher dürfte Dein "- oder gerade weil -" völlig zutreffend sein. Für mich heißt 'links sein' nicht zuletzt: Lernfähig sein!
      Diese, egal ob nun kognitive oder emotionale, Lernunfähigkeit hat inzwischen einen erheblichen Teil der Mädels und Jungs in kaum verbrämte Esoterik, puren Obskurantismus und (Kultur-)Relativismus driften lassen.
      In Anbetracht dessen und der mangelhaften Manövrierbarkeit so einer Eisscholle, habe ich mich schon vor geraumer Zeit von ebendieser Scholle in mein kleines, wendiges Kajak geschwungen, bestimme den Kurs bei Bedarf nach rational-humanistischen Maßstäben und betrachte das "Treiben" der (und auf den) Schollen mit zunehmendem Alter zunehmend amüsiert (wenn auch mit einer kleinen Träne im Knopfloch) von aussen. Meine Ambitionen, anderen Menschen ein vernunftgesteuertes Leben und Handeln nahezubringen, beschränken sich inzwischen auf mein näheres Umfeld.

      "Ist es eigentlich immer dasselbe "Micha", das unter diesem Nick hier gelegentlich kommentiert? Wenn ja, scheint es sich bei ihm entweder um eine multiple Persönlichkeit (Krankheit schändet ja nicht) ..."

      Tja, die alte Schizo-Frage: Wer bin ich, und wenn ja, wieviele? ;-)

      "... oder um etwas nichtpathologisch Ungutes zu handeln, was nicht minder tragisch wäre."

      Da spielt gewiss 'ne Menge Ideologie eine Rolle, aber auch das kann ja pathologisch werden. (Und nach den bisherigen Erfahrungen bin ich recht sicher, dass da eine Grenze schon deutlich überschritten ist.)
      Zumindest ist es ein ausgeprägter Pseudologe und so unreflektiert, dass es sich nicht einmal in einem vorgehaltenen Spiegel sehen kann. (Möglicherweise ein Vampir? In manchen Situationen ein verdammt hartes Los! ;D)

      Löschen
    5. @Anonym 11. August 2014 08:22: Hach, ein(e) Seelenverwandte(r) - dass ich das auf meine alten Tage noch erleben darf *gg*! Ja, nur wer sich verändert, bleibt sich treu (ich vermute, dass du und ich diesen Slogan anders interpretieren als das Micha und seine untoten Schicksalsgenossen ;-))

      Löschen
    6. @ Damya

      Ken Jebsen ist ein Antisemit? Beweis es mir bitte :) Lügen werden nich wahrer wenn sie wederholt werden. Ken Jebsen kritisiert Israels Palästinapolitik. Ist das schändlich??? In Gaza sterben täglich Kinder....Sind sie weniger Wert wie westliche Kinder? Ken Jebsen ist weder Symapathiesant von Jürgen Elsässer (Bei Bedarf kann ich Dir den Link von Pedram Shayar senden, wo er und Ken Jebsen sich öffentlich von Elsässer distanzieren), noch von Thilo Sarrazin (Jebsen distanziert sich von den Aussagen des Nazis Sarrazin). Ken Jebsen und Pedram Shayar wollen eine bessere Welt. Vielleicht naiv, aber GUT!!!! Und nein, ich bin weder Schizo noch verrückt. Ihr Islamhasser seid es wohl ;)

      Löschen
    7. Nochmals: Wieso ist Ken Jebsen Antisemit???? Beweise es, bitte!!!! Gib Mir einen Link, in dem Ken Jebsen, der Israels Palästinaploitik kritisiert, als Antisemit entlarvt werden kann!

      Löschen
  8. @Anonym wo sind die Beweise fragst du ,lies mal die Kommentare auf dieser Seite

    hier mal Stürzenberger wiederlegt

    AntwortenLöschen
  9. @MArtina du weißt schon das die Christen ähnliches behaupten.
    Es ist doch klar das jeder von seiner Sache überzeugt ist sonst könnte man ständig seine Religion wechseln.
    Was schadet es dir wenn andere sagen du kommst in die Hölle wenn du eh nicht dran glaubst. Ich glaube auch das Atheisten in die Hölle kommen trotzdem behandele ich sie gut wo ist jetzt das Problem?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wer nicht versteht was er liest, sollte einfach an Dieter Nuhr denken.............................

      Löschen
    2. @ Anonym 7. August 2014 15:32

      Du wirst weder mir noch Martina schaden, wenn du uns einen von der Hölle erzählst. Wir amüsieren uns bestenfalls köstlich, über so viel Dummheit.

      Die Perversion ist ganz woanders. Die abrahamitischen Religionen haben ihre Macht auf Bildungsentzug und Verbreitung von schrecklichem Aberglauben gegründet. Menschen wuchsen über Jahrhunderte mit dem "Glauben" an eine Hölle und dem "lieben" Gott, der zur eifersüchtigen Furie wird, wenn es nicht nach seinem Kopf geht, auf.
      Natürlich bläut man diesen Glauben noch heute Kindern ein und es ist verdammt schwer, den durch diese Indoltrination verursachten Schaden wieder zu beheben. Viele schaffen den Ausstieg aus dieser religiösen Märchenwelt einfach nicht. Zu tief wurde die Angst in den Kindern verwurzelt.

      Daher bin ich für eine rigorose Strafverfolgung von Eltern, die ihre Kinder religiös erziehen und ihre Köpfe mit Dummheiten füllen.

      Mir oder Martina schadet man nicht mehr - aber den Kindern dieser Welt wird die Möglichkeit genommen, ihr Leben frei von Angst zu leben. Das ist das Verbrechen der Religionen.

      Löschen
    3. 7:33 dann gehe ich lieber in die Hölle mit Dir oder anderen von hier, anstatt Beine breit zu machen für lechzende Märtyrer im islamischen Paradies :-D

      Löschen
    4. Wenn ich am Ende meines Lebens im Paradies auf die Brüder und Schwestern der Salafisten stoßen würde, dann würde ich lieber heute freiwillig in die Hölle ziehen, damit ich vor diesen Frevlern verschont bleibe. Ich wüsste jetzt aber auch beim besten Willen nicht wirklich wie das mit dem Paradies und den Salafisten überhaupt harmonieren sollte!

      Löschen
    5. @ Anonym 7. August 15:32
      Wenn Du sagst, Atheisten kommen in die Hölle, ist allein DAS schon KEINE gute Behandlung, denn Du stellst damit Deinen eigenen Wert - woran man auch immer glaubt - über den Wert anderer Menschen!!!
      Genau das nennt man Rassismus.
      Also hör auf mir dem Gelaber "ich behandle Atheisten gut!"
      Und wenn ich 1000x Christ wäre, würd ich lieber mit einem Haufen Atheisten, 7:33, 09:03, Martina und einer Tüte Popkorn in der Hölle sitzen, als mit Dir im Paradies oder auch nur im Café!!!!!!!

      Martina, bringst Du das Popkorn mit?
      Was brauchen wir noch? :-)

      >Wind im Haar!<

      Löschen
    6. Wenn doch klar ist, dass die Leute die Religionen oder ihre Weltanschauungen wechseln wie ihre Unterhosen, und es klar ist, dass es Allahs Wille ist, dass die Nicht-Muslime in der Hölle landen. Warum macht ihr euch eine solche Mühe die Höllengeweihten mit eurer dümmlichen Dawa täglich in Fussgängerzonen und im Internet zu belästigen? Weil ihr die Menschen vor dem Höllenfeuer retten wollt oder weil ihr eine guten Platz im Firdaus erhalten wollt? Das nenne ich sehr unneigennützig muahaha oder einfach verlogen. Die "moralische" Überlegenheit von Muslimen ist reine Fiktion. Das stillschweigende Einverständnis, dass die IS andersgläubige massakriert und der unterschwellige Antisemitismus, legt doch den moralischen Verfall des von den Saudis und Qatar gesponsorten Islam offen. Abdel-Samad hat recht. Wir erleben gerade das Ende des Islam.
      Ibn Slam Pottery

      Löschen
    7. Wind im Haar: danke, für die Blumen :-)))))

      Löschen
    8. @ Ibn Slam Pottery

      Bitte vergiss auch nicht die finanzielle Terror-Unterstützung als Dank vieler Kuwaitis dafür, dass die blöden Ungläubigen sie davor bewahrt haben als 17. Provinz des Irak in der historischen Bedeutungslosigkeit zu verschwinden. ;)

      Ich bin Sleid

      Löschen
  10. Abou Nagie gibt sich in etwa so empört wie bei der Geschichte mit den Ohrfeigen für die (angeblich) geklauten Esel. Vielleicht braucht er einfach mal wieder ein paar Ohrfeigen, um wieder zur Besinnung zu kommen. Er bezeichnet die verheizten Konvertiten allen Ernstes als Schahid, also als Märtyrer und beweist damit, dass er ohne irgendwelche Distanz hinter diesem "Dschihad" steht.

    Wer auch immer unter den Muslimen möchte, dass der Islam sein Gesicht in unserer Gesellschaft endgültig verliert, sollte sich klar und deutlich sowohl vom Terror-Regime des "Islamischen Staates" als auch von den "Dawah"-Aktivitäten der Nationalen Salafisten distanzieren, und zwar eindeutig.

    Diese Nationalen Salafisten sind die geistigen Brandstifter und die Ursache für den Terror, der von den "rechtgeleiteten" Konvertiten ausgeht. Dabei wäre die Bezeichnung "Schreibtischtäter" schon unangemessen, da die meisten von ihnen vermutlich seit langer Zeit an keinem mehr gesessen haben dürften. Eher trifft dann schon der Begriff "Sofatäter" den Nagel auf den Kopf.

    AntwortenLöschen
  11. das Probelm ist das du , ich weiß nicht wie alt du bist in spätestenz 50 Jahre nach deiner Meinung Schneee von gesetern bist also rede besser nicht ,
    und alle mir Relevanten Menschen und ich bin erlich und Lüge nicht kenne ich und komischer Weise gibt mir jeder nur im Internet Kontra und nie wenn ich persöhnlich rede

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was soll man denn auf son verwaschenes Zeugs wie hier Kontra geben? Man weiß noch nicht mal, mit wem Du sprichst 8.August 23:00! das einzige, was mir ins Auge springt ist "ich bin ehrlich und Lüge nicht".... allein das schon ist mir suspekt! Menschen, die die Wahrheit sagen, müssen dies nicht extra betonen!!!!!

      >W i H!<

      Löschen
  12. @Anonym was du lieber würdest ist unrelevant und du kannst lachen und machen soviel du willst aber die Realität sieht anders aus.
    Möga allah dich rechtleiten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, so schnell kommt die wahre Fratze zum Vorschein - und schon ist ein "ich behandle Atheisten gut" Schnee von gestern! ;-)
      Wolltest Du hier nicht auch nochmal schreiben "ich Lüge nicht"? - Dann glaubt man Dir bestimmt auf der Stelle jedes deiner ach so "relevanten" Worte!
      An ihren Taten erkennt man die Menschen!

      Möge Allah dich mit Gehirn und Menschlichkeit segnen!
      (die Hoffnung stirbt zuletzt!)

      >W i H!<

      Löschen
  13. Und der erwartet den jüngsten Tag als große Freude für sich. Hätte er den Koran aufrichtig studiert, wüßte er sehr wohl, daß die Unheiligen sie selbst ja sind. Böser Lohn für böse Taten. Die Salafisten sind derart von ihrer Lüge überzeugt, daß sie Taub gemacht sind und geblendet von der Sonne falschen Schein. Lach

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Adina- deren Überzeugung ist Privatsache. Propaganda auch.
      Unterstützung von ausgewählten Menschen mit ebenso extremer Anschauung- auch.
      Die Grenze, aber hier ist eben die absolute Grenze- ist das deutsche Recht.

      Wenn mehrere hundert deutsche Salafisten unter den Augen der deutschen Sicherheitsbehörden ins Ausland ziehen um dort Krieg zu spielen- dann ist die Grenze leider überschritten.

      Der politische Wille der Bundesregierung war darauf aus, dass Kriegsvorbereitungen von Salafisten geduldet wurden. Seit 3 Jahren.
      Und genau deshalb ist auch der "IS" keine terroristische Vereinigung bis zum heutigen Tage- exakt DAMIT diese Leute weiter ihr Unwesen treiben.
      Das ist nicht nur Duldung dieser Gruppe, das ist gewisse Akzeptanz der Methoden des "IS".

      Es ist zu befürchten, dass auch in Deutschland etwas ansteht und man kann nur beten, dass es keine Querverbindungen zu den Salafisten besteht, die die deutsche Politik und deutsche Sicherheitsbehörden reisen liessen oder schickten.

      Löschen