Freitag, 29. August 2014

Von der einzig wahren ISIS und dem konvertierten O.J.Simpson

Freitag ists und es ist an der Zeit mit einem Schmunzeln die Woche ausklingen zu lassen, weswegen hier nun ein Insiderbericht von der ISIS angeführt sei, welcher ausführlich erklärt, warum sich so viele Mädchen (weibliche und männliche) von dieser Gruppierung so derartig angezogen fühlen:



https://www.youtube.com/watch?v=GYDi0x4wmf0

Dies ist wohl auch der Grund, warum sich Handschuhfetischist O.J.Simpson eine Konversion überlegt, ...

http://www.celebdirtylaundry.com/2014/oj-simpson-islam-converts-jail-prison-mike-tyson-spiritual-guidance/

...hatte der ja immer schon ein Faible für Blondinen......

Guten Abend und einen schönen Samstag



Kommentare:

  1. Als mein Goldhamster trotz meiner Warnung zu den Salafisten konvertierte, da hat der sich einen Waschlappen übergezogen und wollte per Anhalter nach Syrien. Echt schade drum. Der LKW-Fahrer konnte nichts dafür, der hat mit seinem Schwertransporter einfach auf ihn drauf gehalten, weil der König der Landstraße dachte das mein Goldhamster eine tollwütige Bisamratte wäre.

    Was muss mein goldiges Kerlchen auch auf der Autobahn Elzer Berg den wilden Hengst markieren und laut herum schreien: "Tod den Ungläubigen, bis der Kopf fliegt"?

    Es war wirklich kein schöner Anblick als man meinen kleinen Stinker von den Zwillingsreifen kratzte, aber so ist das nun mal im Leben, wer nicht hören will muss fühlen!

    AntwortenLöschen
  2. @Anonym29. August 2014 13:01

    Armer verblendeter Hamster. Trotzdem mein Beileid.

    Ruhe in Frieden und viel Spass mit den 72 Jungmöhren.

    AntwortenLöschen
  3. Möge Allah O.J Simpson rechtleiten.

    AntwortenLöschen
  4. Im Südosten nichts Neues: hier ein Artikel aus der FAZ über deutsche Selbstmordattentäter in Diensten des ISIS:

    "Es gebe Hinweise, dass „einige Männer aus Nordrhein-Westfalen im Irak Selbstmordattentäter des Islamischen Staates geworden sind“, sagte Burkhard Freier, Leiter des Verfassungsschutzes in Düsseldorf, der F.A.S. Viel spreche dafür, dass der IS Druck ausübe, damit westliche Ausländer sich zu solchen Taten bereit erklärten.

    Der IS missbrauche deutsche Islamisten, die ohne Kampferfahrung nach Syrien reisten, als Kanonenfutter. „Nach einer dreiwöchigen Grundausbildung kommen sie an die Front, so dass sie dort kaum eine Überlebenschance haben“, sagte Freier."

    Wenn man sich diese gescheiterten Existenzen ansieht, dann wird klar, dass Selbstmordattentäter offensichtlich das obere Ende der Fahnenstange für sie ist. Vielleicht schreckt es ja dennoch die eine oder andere Dumpfbacke ab, wenn sich rumspricht, dass man im Irak genötigt wird, sich mit einem sprengstoffbeladenen Fahrzeug ins Jenseits zu befördern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die deutschen Jungen sind bei IS gut, um verheizt zu werden.
      Aber sie werden eben von deren Ideologie bzw. deren Rekrutiereren angesprochen, sie lassen sich ansprechen von ihnen,
      und von anderen nicht. Oder gibt es in Deutschland niemanden, der sie anspricht?

      Löschen
  5. http://www.rbb-online.de/kontraste/archiv/kontraste-vom-28-08-2014/umstrittene-helfer--spielen-deutsche-salafisten-den-is-terrorist.html

    Hier wird nochmals die Rolle der islamischen Hilfsorganisationen thematisiert.
    Für diesen Blog nichts Neues in nicht sehr differenzierter Darstellung.
    Beeindruckend der Beitrag des betroffenen entführten Grünhelm-Mitarbeiters.

    AntwortenLöschen