Dienstag, 12. Mai 2015

Intelligenz lernt, Salafismus mampft

http://www.blick.ch/news/ausland/es-ist-angerichtet-is-lockt-kaempfer-mit-food-porn-id3737178.html

Wie sagte meine Oma gerne? Klug lernt, blöd frisst, und so mag dieser Spruch zwar nicht immer stimmen, bei den Salafis trifft er jedoch zu, weswegen auch hierzulande so manches Neo-Michelin-Männchen auf Diät ist,...




...jedoch setzt sich der Hunger wieder durch, und die Schwarten werden deswegen bleiben:



Nun wird so mancher fragen, warum der Bilal sich nicht schon lange durchs IS-Buffet pflügt, und ich veruche das Geheimnis nun zu lüften, könnte es ja sein, dass er etwas weiß, was unsereins verborgen blieb, sind ja möglicherweise nur mehr Brösel auf den Tellern, während alles Verdauliche (inklusive Papierservietten und Tischbeine) im Magen des Christian Emde verschwunden ist:

http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_72472330/is-kaempfer-christian-emde-im-interview-wir-werden-europa-erobern-.html#_=_

Wenn man das Bild ansieht, dann drängen sich einem unweigerlich Bilder von leergeästen Weiden und kahlgefressenen Bäumen auf, weswegen wohl auch so mancher Pubertäts-Jihadist mittlerweile wieder auf dem Rückweg ist, kann die Hand ja nur schwerlich köpfen, wenn der Magen kracht, deswegen schnell heim zu Muttern futtern. Bevor der Christian auftaucht. Man weiß ja nie.

https://www.youtube.com/watch?v=aczPDGC3f8U

Guten Abend



Kommentare:

  1. http://de.sputniknews.com/zeitungen/20150512/302276542.html

    Es wird nun höchste Zeit das wir uns über die Ernsthaftigkeit der Landesverteidigung mehr als nur unsere Gedanken machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sputniknews... ich schrei mich wech XDXDXDXDXD

      Löschen
    2. @0910
      Nun sag nur, wir sollen uns der Beratung des "Präsident(en) des russischen Instituts für Religion und Politik, Alexander Ignatenko" öffnen.??

      Ernstnehmen muss man natürlich Äußerungen wie die von Christian Emde. Das ist die Zukunftsmusik der Dschihadisten, das, weshalb sie dabeibleiben.
      Hat aber nicht viel mit dem dicken Bilal zu tun. Dem würde vielleicht schon eine ordentliche Arbeitsstelle helfen, um ideologisch Abstand zu gewinnen.

      Löschen
  2. Sputniknews klicke ich noch nicht mal an.

    AntwortenLöschen
  3. Frau Kaddor spielt sich hier als ausgewiesene Expertin in Sachen Salafismus auf:

    http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/wissen/vom-klassenzimmer-in-den-heiligen-krieg/-/id=660374/did=15281734/nid=660374/sdpgid=1080741/1o23qyj/index.html

    Sie erklärt dort in einer knappen halben Stunde bis ins kleinste Detail und ausführlichst den Salafismus und die Salafisten.

    Ich kann mir schon vorstellen, wen diese Ausführungen vor Wut platzen lassen: Zum einen natürlich Salafisten, zum anderen aber auch Rechtspopulisten.

    Meiner Meinung nach sollte man es sich mal angehört haben, egal ob man diese "Expertise" nun befürwortet oder nicht. Sie ist ja doch eine der einflussreichsten Köpfe, was den "Staats-Islam" in Deutschland betrifft, und wird deswegen häufig auch in Talkshows eingeladen.

    AntwortenLöschen
  4. "Aussteigehilfe für Islamisten" mit Frau Dantschke

    http://webapp.zdf.de/beitrag?aID=2399298&title=?ipad=true

    Wers nicht ansehen kann: "Link speichern unter" z. B.

    AntwortenLöschen
  5. Die Almosen der verachtenswerten Kuffar sorgen für volle Bäuche, warme Stuben und einen Internetanschluss. Auf diese Art wird Salafismus ein Synonym für Schmarotzertum. Wir sollten die Sozialhilfe streichen und die nationalsalafistische Einheits-Ummah dazu motivieren, ihre Alimentation von den edlen Spendern der Koranverteilaktion zu beziehen. Sicherlich sind die gerne bereit, so fromme "praktizierende" Muslime zu unterstützen.

    Trotz alledem kann es Pierre Vogel nicht lassen, sich selbst zu beweihräuchern:

    https://www.facebook.com/PierreVogelOffiziell/videos/872412746171793/

    Ihm und der Street-Dawah ist es nämlich zu verdanken, dass das Tragen des Kopftuchs bei Muslima kein Thema mehr in Deutschland mehr ist (von wegen Unterdrückung der Frau usw.). Ja, ja, wir können stolz sein auf die Street-Dawah, welche die Blockhütten-Dawah erfolgreich abgelöst hat. Was wären wir nur ohne unseren salafistischen Volksprediger, der schon so viele Jugendliche durch die Bekehrung zum Islam vom falschen Weg weggebracht hat.

    AntwortenLöschen
  6. Zum Bilal:
    Kann ja auch sein, dass er eine anabole Diät macht. Ist bei Kraftsportlern angesagt. Da gibts dann sogenannte Refeed-Tage.Da dürfen die das essen, was sonst nach unten gefahren wird: Kohlehydrate. Allerdings sollten solche Tage "sauber" durchgezogen werden ( wenig Fett, viel Eiweiß) Ein Burger gehört jedenfalls nicht dazu... :-) * Klugscheissmodus aus.

    AntwortenLöschen
  7. Es ist noch garnicht so lange her, da war der Bilal in seiner ganzen neu-mohammedanischen Erweckungseuphorie noch stolz darauf, nicht nur sein Leben als Gelegenheitsschläger und Kleinrimineller, sondern auch seinen ungesunden Lebensstil hinter sich gelassen zu haben, Zitat "[...] zur damaligen Zeit hab isch hunderteinundzwanzisch Kilo gewogen [...]" (siehe Minute 00:48 in www.youtube.com/watch?v=URpLct21Wp0 ).
    Irgendwas lief seither wohl schief. ;)

    Ich Bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwas lief seither wohl schief. ;)

      Damit ist festzuhalten, dass fünf Mal täglich bückbeten (Salat) Yoga nicht ersetzt. Vielleicht sollte einer mal eine Kombi entwickeln, gäbe reißenden Umsatz. Jetzt hab ich es verraten, das ultimative Geschäftsmodell: Yogasalat.

      Vielleicht hat Bilal auch nur erfasst, dass es scheißegal ist, wie er aussieht, ihm werden eh 1-4 Frauen zugeführt werden. Von denen er auch erst nach der Heirat erfährt, wie die nun aussehen.

      Löschen
    2. "Vielleicht hat Bilal auch nur erfasst, dass es scheißegal ist, wie er aussieht, ihm werden eh 1-4 Frauen zugeführt werden. Von denen er auch erst nach der Heirat erfährt, wie die nun aussehen."
      Es gibt jede Menge Kulturen , hier auch noch, wo nach dem Nützlichkeitsaspekt verbandelt wird.
      Was soll man den praktisch mit gutem Aussehen anfangen,
      schrumpelt auch weg. Wo die Frau eine feste Rolle hat nützt Intelligenz auch wenig. GIB könnte was sein, aber welche Frau ist das schon.

      Löschen
  8. Oder denkt falsch.
    Der SVen hat gerade einen neuen Spruch auf FB
    "Jetzt fängt mein Leben erst wirklich an. Gegen Ungerechtigkeit kämpfen, gegen Rassismus, Verbrechen, Analphabetismus und Armut, mit diesem Gesicht, das die Welt so gut kennt.
    Muhammad Ali"

    Na der Ali hat wohl nicht mitbekommen, das das der Islam in seinen Ländern im 1600 Jahren sehr rudimentär geschafft hat und die Salafisten sich auch nicht gerade bemühen, auch für sich, diesen Zustand zu ändern.
    Der Wortschatz des Koran ist doch sehr dürftig.

    AntwortenLöschen
  9. Unser Salafismus agiert zusehends wie eine Firma.
    PV FB.
    Erst mal kurz über Mursi jammern und sofort das Gegenmittel verkaufen
    was über die eigenen Taschen zum Heil führt.
    "Mohamed Moursi wurde jetzt unschuldig zum Tode verurteilt, möge Allah ihn beschützen !!!"
    Der kurz nach der Wahl jedes demokratische Element vernichten wollte.
    Demokratie ist mehr als abzählen, die muss man auch verstanden haben.
    Ber es gibt ja Hilfe und Aufklärung, wo passend ein paar kostenlose Räume gesucht werden.

    1. Der erste Schritt ist, verbreitet über das Medium "Facebook" all unsere Vorträge und Statements.
    2. Der zweite Schritt ist, macht Eure Wohnungen zu Bildungseinrichtungen, indem Ihr euch dort einmal pro Woche trefft und lernt, z.B. die Sira-Vorträge von Pierre Vogel.
    3. Der dritte Schritt ist, lernt mit dem "DEX-Institut" (http://dex-institut.de/) wie ihr Menschen von der Wahrheit überzeugen könnt und geht damit auf die Straße.
    4. Der vierte Schritt ist, macht Dawah-Info-Stände, wie z.B. das Lies-Projekt oder unterstützt solche Projekte finanziell.
    5. Der fünfte Schritt ist, macht ein Online-Studium bei der "Islamic Online University" (http://www.islamiconlineuniversity.com/), wenn ihr Englisch könnt.
    Bist du bereit einen dieser Schritte für ALLAH zu gehen?"

    Das ist mehr als peinlich aus jedem Vorfall verzugslos Profit schlagen zu wollen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Das ist mehr als peinlich aus jedem Vorfall verzugslos Profit schlagen zu wollen."

      Gut dargestellt.
      Typisch für Sekten. Bei Baghwan war es nicht anders.
      Bei Pierre kommt jedoch noch hinzu, dass diejenigen, die Pierre übertreffen wollen, gleich die Argumente dafür mitgeliefert bekommen.
      Wer mehr "Islam" (à la Pierre) möchte, kann kämpfen gehen ....

      Löschen
    2. Da hören die Peinlichkeiten nicht auf. Von der PV FB
      "Ein Mann schaute gestern Abend, nachdem ich aus der Moschee rausgegangen bin, verwirrt in die Moschee hinein. Ich fragte, ob ich ihm helfen könnte. Er fragte mich, was wir da machen. Ich habe ihm erklärt, dass wir Muslime in der Moschee beten usw. Er sagte: Wo sind denn die Frauen?
      Die haben einen seperaten Eingang und einen eigenen Raum. Daraufhin hat er verwirrt geguckt. Ich meinte dann zu ihm:
      Schauen Sie mal. Ich gebe Ihnen folgendes Beispiel. Stellen Sie sich vor Sie sind auf der Arbeit und konzentrieren sich auf ihre Arbeit. Plötzlich kommt eine attraktive Frau rein, die ihnen gefällt. Könnten Sie sich weiterhin gut auf Ihre Arbeit konzentrieren? Er verneinte dies mit einem Lächeln und bedankte sich für das gute Beispiel. Er verstand nun, warum wir getrennt beten."
      Da stellt man sich doch tatsächlich als hormon und schwanzgesteuert und kontrolllos dar. Sozusagen selbst schuld die halbnackten Fraquen, wenn wir zu Triebtätern werden.
      Da kommen wohl auch die Schlabergewänder her, da wird ja auch öffentlich gebetet oder spazierengegangen, wo durchaus mal eine schicke Lady vorbeikommt. Ich stell mir das jetzt so vor, das unter den weiten Kutten die Stifte schneller rotieren, als der Schwanz von meine Jack-Russell, der geht auch dauernd.
      Was für eine Selbstdarstellung, da die Frauen hier überall sind , sind die Salafisten hier anscheinend komplett unzurechnungsfähig.
      https://de-de.facebook.com/PierreVogelOffiziell

      Löschen
  10. Dass die sich bisher noch nicht gegenseitig beim Scheissen fotografiert , und die Fotos veröffentlicht haben, verwundert mich doch sehr

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Dass die sich bisher noch nicht gegenseitig beim Scheissen fotografiert , und die Fotos veröffentlicht haben, verwundert mich doch sehr"

      Svens Arschbrause war schon dicht dran.

      Löschen