Dienstag, 26. April 2016

Die Gotteskrieger von nebenan

Ich bin heute etwas in Eile, weswegen ich mich kurz halte, und stattdessen eine Dokumentation aus Österreich verlinke, die anschaulich zeigt, dass die Salafisten eben nicht das harmlose Häufchen sind, als das sie sich immer gerne darstellen:


https://www.youtube.com/watch?v=c6Y0D86Jo5w

Ich weiß, 45 Minuten sind eine lange Zeit, aber es ist sehenswert, lässt man ja die Jugend zu Wort kommen, was hierzulande leider viel zu wenig passiert, zudem zeigt es, wie die Szene verwoben ist, auch und vor allem mit dem Lies!-Projekt (Apropos...Wann wird das eigentlich endlich verboten?). Und man sieht wie tief die Angst mittlerweile sitzt, sogar vor den eigenen Verwandten. Und auch davor, dass man mit den Kaftan-Kriminellen in denselben Topf geworfen wird, weswegen eine Differenzierung noch nie so wichtig war wie heute, können wir es ja nur miteinander schaffen. Gemeinsam gegen die Idiotie. Ja,das wäre schön.

Guten Tag




Kommentare:

  1. Streit unter Salafisten löst Großeinsatz der Polizei aus
    "Weil sie über die Auslegung des Islams gestritten haben sollen, haben Bremer Salafisten einen Großeinsatz der Bremer Polizei ausgelöst. Es soll Tötungspläne gegeben haben."

    "In dem Zusammenhang habe es zwei Verletzte gegeben, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Außerdem soll es Pläne gegeben haben, einen Menschen zu töten."

    "Die Polizei stellte nach Angaben der Staatsanwaltschaft die Identität mehrerer Verdächtiger fest. Haftbefehle habe es aber nicht gegeben, sagte die Sprecherin."

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/salafisten-streit-loest-polizei-grosseinsatz-in-bremen-aus-14199935.html

    AntwortenLöschen
  2. "Und auch davor, dass man mit den Kaftan-Kriminellen in denselben Topf geworfen wird, weswegen eine Differenzierung noch nie so wichtig war"

    Differenzierung ist immer graduell, wäre es nicht besser statt zwischen denen zu differenzieren die noch nicht zur Waffe gegriffen haben und denen die da keine Hemmungen haben,
    beiden die Gewehre wegzunehmen, so grob gesagt.
    Das Potential dieses Jenseitskultes und seinem weltlichen Anspruch , in den Schriften festgemeisselt
    bleibt immer gefährlich für Andersdenkende.

    Der "nette" Islam westlicher Art der wenigen ist absolut kein Masstab wenn man sich die Welt betrachtet.
    Vertrauensvorschuss hat sich in 1600 Jahren noch nie gelohnt, Gegenbeispiel ?
    Statt die Symptome zu behandeln, sollte man nicht die Krankheit zurückdränegn und nachfolgende Generationen dagegen impfen ?

    Die Geschichte des Islam jeder Art spricht doch eine üble Sprache.
    Nicht mal unter sich kam man jemals zu Rande, seit der Geschichte diese Höhlen und Kriegshöllenfürsten der Anfänge des Islam.
    Irrationalität auf einen Sockel zu heben ist eben nicht jedermans Sache, jedenfalls wenn er gesund und bei Trost ist.
    DIe Türkei ist doch gerade ein Superbeispiel, ein Flüchtlingsabkommen wird als Hebel benutzt ein Bilder einer Ausstellung vernieten zu wollen.

    Allah soll ja der größte Listenschmied sein,
    nun Allah, never try to fuck a fucker,auch andere kennen sich da aus.

    Also gegen die Idiotie eine einen Alien zu glauben und sein Leben lang den Unterworfenen zu geben und das mit dem unterwerfen anderer zu kompensieren, weil man sich scheisse fühlt aber Mordsangst vor einer idiotischen Hölle hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da du deinen Schöpfer beleidigst, wirst du dafür spätestens im Jenseits bezahlen müssen. Hätte ich das von dir Geäußerte in einem öffentlichen Raum vernommen, hättest du bereits jetzt schmerzlich dafür bezahlt... aber seien mal ehrlich, das traut sich eine Pfeife wie du doch gar nicht. Nur übers Internet (das gar nicht so anonym ist wie du glaubst) wagst du über Muslime und deren Religion zu hetzen-. Das allein zeigt eigentlich schon eure ganze Erbärmlichkeit, die noch dazu an weibische Feigheit gekoppelt ist.

      Löschen
    2. Anonym 26. April 2016 um 10:06

      "Das allein zeigt eigentlich schon eure ganze Erbärmlichkeit, die noch dazu an weibische Feigheit gekoppelt ist."

      Große Klappe aufreißen und Hartz 4 kassieren, aber zu feige für Hidschra.

      Anonym 26. April 2016 um 10:06, du bist echt der Knaller, der sich hier als ein totaler Blindgänger präsentiert hat. Gratulation zu deiner großen Klappe, die nicht mehr wert ist als ein nasser und leerer Schuhkarton.

      Löschen
    3. @Anonym26. April 2016 um 10:06

      Ich lasse mal außen vor, ob ich mit Anonym26. April 2016 um 07:04 in allen Punkten einer Meinung bin. Das spielt hier keine Rolle.

      Was ich mich eher frage, warum jemand zum Schläger werden möchte, nur weil sein Gott "beleidigt" wurde. Wenn man denn an einen Schöpfer, Gott, Ewigen, Allah oder von mir aus auch Thor glaubt, dann sollte man wissen, das man diesen Allmächtigen gar nicht beleidigen kann, sondern dieser eben göttlich über jeden Zweifel erhaben ist.

      Gar allerliebst fand ich auch den Seitenhieb auf das weibliche Geschlecht, dem Du ja mal eben einen besonderen Hang zur Feigheit angedichtet hast. Da ist eher bei Dir was nicht richtig gekoppelt. Möge Dein Schöpfer dich an diesen Worten beurteilen.

      gez. Großer Kommentator

      @Georg: Vielen Dank für den Link. Als Piefke ist man in Sachen Ösi-Medien ja nicht so auf dem Laufenden.

      Löschen
    4. Denkst du, der Schöpfer ist so schwach, dass er sich nicht selbst "in einem öffentlichen Raum" verteidigen könnte? Du Spinner kommst doch sowieso schon dafür in die Hölle, dass du so ein Heuchler bist! Was machst du noch hier? Dawah? Die wird dich nicht vor der Hölle retten, wenn du nicht der Pflicht zur Hidschra ins Darul Islam nachkommst. Du wagst es hier im öffentlichen Raum zu drohen? Mann, bist du eine erbärmliche Flitzpiepe, geradezu die Paradekarrikatur eines Moslems (vielleicht auch noch konvertiert?)!

      Löschen
    5. "Das allein zeigt eigentlich schon eure ganze Erbärmlichkeit, die noch dazu an weibische Feigheit gekoppelt ist."

      :) Und aus der weibischen (wahabitischen) Feigheit heraus, traut sich der pierre vogel auch nur noch mit seinen Bodyguards unter das Volk! :-))))))


      "Salafist Pierre Vogel fürchtet sich vor den Hooligans"

      http://m.focus.de/politik/deutschland/spenden-fuer-bodyguards-salafist-pierre-vogel-fuerchtet-sich-vor-den-hooligans_id_4243312.html

      Und jetzt fürchtet sich das Vögelchen auch noch vor seinen eigenen Brüdern des IS! :-D

      Löschen
    6. "Da du deinen Schöpfer beleidigst, wirst du dafür spätestens im Jenseits bezahlen müssen."
      Welcher Schöpfer, der mich aus Lehm gebastelt hat und durch Inzucht (muslimisch noch verbreitet) vermehrt hat, Eva muss eine Gebärmutter aus Titan gehabt haben.
      Nimmt der Schöpfer auch Paypal Punkte ?

      " Hätte ich das von dir Geäußerte in einem öffentlichen Raum vernommen, hättest du bereits jetzt schmerzlich dafür bezahlt... aber seien mal ehrlich, das traut sich eine Pfeife wie du doch gar nicht."

      Willst du damit sagen, das du gewalttätig bist und die Meinungsfreiheit nicht achtest, bist du etwa Muslim ?
      Zeig mir doch wenigstens mal einen Dschinn der mit den Menschen geschaffen wurde oder glaubst du alles, das die Erde duch die Plöcke der Berge zusammengehalten wird, funktionaert aber garnicht. Bischen dumm und leichtgläubig weil nie selber informiert.

      "Nur übers Internet (das gar nicht so anonym ist wie du glaubst) wagst du über Muslime und deren Religion zu hetzen-."
      Nö , äußere meine Meinung auch in Moscheen wenn man mal reinkann ist diese Sektenclubheime.
      Da ist man ziemlich höflich, du musst so ein heimatloser Strassenköter sein, so zu reden. Kein Erziehung, wo sind dein Eltern ?
      In den Moscheen war man sogar recht wissbegierig von einem Atheisten den neuesten Stand der Forschung bzgl. der Qumran Rollen zu erfahren, aber das dürfte deine Kapazitäten bereits übersteigen.

      "die noch dazu an weibische Feigheit gekoppelt ist. "

      Das musst du jetzt nicht mit den wabbeligen Muslimfrauen verwechseln, die trainieren die Freuen, sind dein Boss, Merkel würde ich mal nicht feige nennen,
      eher so eine rumpöbelnde Type die sich mit Hartz4 am Leben hält und in Gewaltphantasien
      lebt.
      Dem Beitrag nach bist allerdings noch bei Mutti und willst da mal was ablassen , ohne das Leben zu kennen.
      Wenn du so gerne Gewalt magst, warum noch hier, weibische Feigheit , Großmaul ?

      Löschen
    7. " Hätte ich das von dir Geäußerte in einem öffentlichen Raum vernommen, hättest du bereits jetzt schmerzlich dafür bezahlt... aber seien mal ehrlich, das traut sich eine Pfeife wie du doch gar nicht."

      Schreib die Adresse, das können wir klären.

      Löschen
    8. "Gar allerliebst fand ich auch den Seitenhieb auf das weibliche Geschlecht, "

      Muss ein Jungfuchs sein, in Kampfgebieten der Kurden und SAA treiben die Frauenbattalione die Schwanzverstümmelten oft ganz gut vor sich her.
      Muss man mal sehen wie die Panzer der Frauen blitzen, grundgereinigt, gegen die Rostbüchsen der Söldner, die meist auch aussehen als wären sie gerade irgendwo nach 4 Wochen aus einem Wald gekrochen.
      Eine ästhetische Religion ist das nicht dieser Fundamentalismus.
      Dei eherroische männliche Tapferkeit eines Mahmoud , einen Wehlosen zu erschiessen ist ja auch bekannt, genauso die muslimischen Helden die in Köln und woanders gruppenweise Frauen einkesselten , begraptschen und beklauten.
      Ja das muslimische Heldentum ,nur in Massen auftreten wo Überlegenheit gesichert ist.

      Löschen
    9. ""Eigentlich sollte man Parlamentschef Kahraman dankbar sein für seine Offenheit. Die EU und auch die Bundesregierung wissen jetzt, woran sie mit der Führung in Ankara tatsächlich sind. Dass das Land eine EU-Beitrittsperspektive erhält, wirkt da geradezu grotesk. Grundrechte mit Füßen treten, Minderheiten diskriminieren, Meinungs- und Pressefreiheit ignorieren: Das passt zum autoritären Herrschaftsanspruch, den Erdogans AKP vertritt. In Kombination mit einer islamisch geprägten Verfassung entstünde ein Staatsmodell, das an arabische Despotien erinnert und sich Lichtjahre von Europa entfernt.""

      Na der Bindestag befasst sich ja Mittwoch mit.
      ""Eigentlich sollte man Parlamentschef Kahraman dankbar sein für seine Offenheit. Die EU und auch die Bundesregierung wissen jetzt, woran sie mit der Führung in Ankara tatsächlich sind. Dass das Land eine EU-Beitrittsperspektive erhält, wirkt da geradezu grotesk. Grundrechte mit Füßen treten, Minderheiten diskriminieren, Meinungs- und Pressefreiheit ignorieren: Das passt zum autoritären Herrschaftsanspruch, den Erdogans AKP vertritt. In Kombination mit einer islamisch geprägten Verfassung entstünde ein Staatsmodell, das an arabische Despotien erinnert und sich Lichtjahre von Europa entfernt.""

      EIne Frage der Zeit bis Erdogan in Kaftan und Turban auftritt, einen riesigen Harem im Naturschutzgebiet hat er ja schon erbaut.
      Seine Eunuchen sind heute schon um ihn gescgharrt

      Löschen
    10. Plakatives Beipeile wie die Aufständischen die Rentnerheime und Schulen plündern, wohl aus Personalnot, da werden scheints mehr exekutiert die abhauen wollen, als im Kampf fallen.
      "The ISIS-linked Wilayat al-Khayr media center in Deir ez-Zor [in Syria’s east] released a propaganda film under the banner “Youngsters and Elderly”, showing two ISIS membersــ a youngster and an elderly manــ sending messages to the Muslims all over the world, inciting them to join the radical group, including young and elderly men.

      In broken Arabic, an old man ــwho seems to be Moroccan nationalــ narrates his journey to Syria in order to join fighting there, as the commentator indicates on the tape that jihad is a must on adults and youngsters alike ــderived from the Quranic verse “Be prepared as youngsters and elderly”."

      http://sendvid.com/9ouro4qf

      Die Fundamentalisten mutieren zur Rentnerband die ihre Enkel mitbringt. Abartig, hat man da nie seine Ruhe.

      Löschen
    11. "Hätte ich das von dir Geäußerte in einem öffentlichen Raum vernommen, hättest du bereits jetzt schmerzlich dafür bezahlt..."

      Inwiefern? Ich wette, da würden sich einige finden, die dich immobilisieren und dich der Polizei übergeben!

      Soviel zu einer angeblich frommen Person, die noch den Mumm hat sich "friedlichen Muslim" zu nennen. UND soviel dazu, wer nur im Internet große Goschn hat...

      Löschen
  3. George,
    I leave you with your own conclusions.
    I love how I, a Muslim, is considered and judged by your fellow bloggers.
    And still I say - no proof against LIES - so how you want to close it down? Gut feeling? Show me proof and I will be all with you.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "I love how I, a Muslim, is considered and judged by your fellow bloggers."

      Will you never get it, different muslims ar different judged.
      Tell us who "THE MUSLIM" is, you ?
      By the way what is "THE MUSLIMA", do they have no voice.
      Does a real Muslim gets pregnant too ?
      Where are these 50% of population.
      Somewhat macho ?

      What proof do you need more then the narratives from islamist fighters talks about their first Islam contact at LIES, some even distributed the books in the citys.
      The men before court here, half of them were in the surroundings of LIES and their priests.
      Your muslimic blind, umma can't be wron, just some mislieaded brothers (where are all the sisters).

      Löschen
    2. "George,
      I leave you with your own conclusions.
      I love "

      oh,oh.

      Löschen
    3. Hard to judge , its takes so much time, the 4 yeras pregnancy of mohammeds mother , only for this case i am trying to proof for a month, i can find no evidence.
      Maybe you can help, dont want to call the muslims liars.

      Löschen
    4. shawn? prove that God exists...

      Löschen
  4. naja nur sind die Islamhasser auch keineswegs harmlos so bieten sie den Einstieg in die Radikalität. Fast überall in Europa nehemn die Rechten an fahrta uf bestes BSP. gestern Österreich und von Anti Islam Seiten geht die Radikalität teilweise aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sehr gut für den Islam. Auch schlechte Werbung ist schließlich gute Werbung. Dann steht der Islam eben noch mehr im Rampenlicht und die Prediger in seinem Schatten, wobei auch sie noch genügend Licht abbekommen. Auch auf dieser Seite werden die Prediger von ihren Fans besonders bewundert, sodass sie wöchentlich mehrere Artikel und hunderte Kommentare erhalten, die sich quasi nur um sie drehen.

      Wäre es besser, wenn man den Islam unbeachtet in der Nebenstraße herumgeistern lässt? Wie das Christentum, für das sich heute rein gar niemand mehr interessiert, außer Oma Sieglinde vielleicht?

      Löschen
    2. Was genau hat das mit dem Blogthema zu tun,
      sollen wir jetzt auch noch über die Spargelernte reden.
      Gehts hier nicht gerade um Islamisten ?

      Löschen
    3. Und das findest du jetzt toll, oder wie ist die Aussage dieser Bemerkung ?
      Wie viele Rechte genau sind in Syrien ?

      Löschen
    4. "Islamhasser auch keineswegs harmlos "
      Islamhasser sind ja sich gegenseitig islamhassende Muslime , sieht man in den Kriegsgebieten
      Eine Religion die jedes Potental für Hass auf andere hat.
      Ein Schiit wird von Sunniten gehasst.
      Hat er eine Hund wird er noch mehr gehasst.
      Hat er eine atheistische Frau noch mehr.
      Findet er Islam sunnitischer Art doof, unglaublicher Hass.
      Wenn er die rechtmässige Nachfolge der SUnniten anzweifelt, kosmischer Hass.

      Findest du diese ausgelutschte Hassnummer nicht auch doof.
      Sag doch einfach, ich kanns nicht leiden,es entbehrt jeder Grundlage und war über 1600 Jahre gewalttätig von Spanien bis Indien, Afrika mit Millionen von Sklaven die gejagt wurden wie Tiere.
      Ein Club der Irrationalen die Berichte aus einer Höhle wo ein Engel vor sich hinwohnte und was losgeworden ist, STory von einem der Leben aus Lehm bastelt (wahlweise auch Sperma (wo kam das her ), wo kamen die Tier her, alles im Herz verortete, einem Muskel, da kann die muslimische Kapazität nicht so gross sein.
      Was sich zeigt.
      Für grenzenlose Vermehrung reichts natürlich.

      Löschen
    5. "naja nur sind die Islamhasser auch keineswegs harmlos "

      Natürlich sind sie das Islam ist eine Lehre, die kann man hassen bis man schwindlig wird, dadurch ändert sich der Koran nicht.
      Ich kann auch Rote Beete hassen, weil ich davon kotzen muss, ermorde ich jetzt den Bauern.
      Dies Hass-Hass-Hass freaks sind echt zum hassen.
      Echt begrenzter Wortschatz, schwarz- weiss, Liebe-Hass, Katze -Hund, idiotisch, geht sterben.
      Muslime hassen wär schlimmer.

      Löschen
    6. "Findest du diese ausgelutschte Hassnummer nicht auch doof."
      Da will man sich nur in eine Opferrolle drängen, wie üblich,
      Islamkritiker wäre richtig.
      Anlass dafür gibts genug aus heutiger Sicht, nächstens müssen die Bestatter noch damit rechnen das da Muslime auf Toten rummachen,
      ganz gesetzeskonform.

      Auch die Schiiten, wie Sunniten
      "Sex mit Leichen (Nekrophilie)



      Auch hier führt der Islam die Liste der Abscheulichkeiten und Perversionen an. Auch hier geht diese Praxis auf den Propheten zurück, der mit einer Toten Geschlechtsverkehr hatte, 2um ihr die Bürde des Grabes zu erleichtern”. Im Buch Al-Mutaki Al-Hindi, das auf der Hadith Sammlung von Jalal ul-Din Al-Suyuti beruht, steht: “Es erzählte nach der Gewähr von Ibn Abbas, daß Mohammed … mit der (toten) Frau im Grab schlief, um ihr die Bürde des Grabes zu erleichtern”. Ägypten, das Land, dessen islamische “Revolution” (“Arabischer Frühling”) von unseren Systemmedien so begrüßt wird, brachte vor Monaten ein Gesetzespaket zur Abstimmung, in dem auch Sex mit einer Toten als Recht für jeden Muslim verankert werden soll (english.alarabiya.net). "

      “Ein Mann kann Geschlechtsverkehr mit Tieren wie Schafen, Kühen, Kamelen haben. Jedoch sollte er das Tier töten, nachdem er seinen Orgasmus hatte. Er sollte nicht das Fleisch an die Leute in seinem eigenen Dorf verkaufen; jedoch das Fleisch ins nächste Dorf zu verkaufen ist erlaubt.” Ayatollah Ruhollah Khomeini, Iran, 1990"

      Islamhasser wäre da falsch, sich vor dem Islamekler wäre richtig.

      Löschen
    7. ""Islamhasser auch keineswegs harmlos ""

      Die Wohnmobilhasser erst, erst Recht mit Kind und Hund.
      Deshalb haben Muslime auch keine Wohnmobile.

      Löschen
    8. "naja nur sind die Islamhasser auch keineswegs harmlos "

      Die Hasser haben eine eigene Website
      www.ichhasses.de


      Ich hasse das deutsche Aufenthaltsgesetz. Es zerstört mein Leben und mein Glück.
      von AD203 (4. Januar 2016, 21:43)

      Scheiß Dresden, Scheiß Berlin, ich hasse euch, "Ossis"!!!
      von Ossi-Hass (11. Dezember 2014, 09:27)

      usw.
      Islam auch vertreten.
      Spitzensite für Hasser, treibt euch da rum.

      Löschen
    9. "Ein Club der Irrationalen die Berichte aus einer Höhle wo ein Engel vor sich hinwohnte und was losgeworden ist, STory von einem der Leben aus Lehm bastelt (wahlweise auch Sperma (wo kam das her )"

      Na von den Tieren, Schein würde ich sagen , ist uns genetisch sehr ähnlich , vielleicht, einmal steht im Vers die Tiere waren zuerst da, in einem Anderen die Menschen.
      Soll sich einer auskennen bei dem Allah, als Wissenschaftler ist der eine Komplettniete, schon der Embryo wird falsch beschrieben, it den Knochen und dem Fleisch.
      Paar Blöde finden sich aber immer die alles glauben.

      Löschen
    10. Wie viele Rechte genau sind in Syrien ?

      Je nachdem, wie man "rechts" definiert. Zumindest sind die meisten antisemitisch, besonders die muslimischen Syrer.

      Löschen
  5. nun ja, da könnte man so einfach wie früher im wilden Westen urteilen: Wer hat den Revolver zuerst gezogen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sowas eine müssige Diskussion ist begreift kaum einer.

      Löschen
  6. Dass der Islam so angegriffen wird, ist ein Zeichen seiner Lebendigkeit. Das Christentum ist ein verwesender Kadaver, der Islam aber lebt!

    Das Licht des Islams wird immer größer, nach der langen Ebbe kommt endlich wieder die Flut. Diesmal sogar auf einen neuen Kontinent - Europa!

    Nun will man aber den Islam hier genauso ermorden, man vergisst dabei aber, dass Islam und Christentum verschiedene Ideologien mit unterschiedlichen Schriften sind. Man vergisst auch, dass wir in anderen Zeiten leben. Aus dem Islam kann man eben nicht so einfach eine "Liebesreligion" konstruieren. Auch wenn einige, wie Khorchide, das glauben, aber die haben nicht die nötigen Argumente, die sie im Kampf um die Lehrmeinung gegen die wahren Muslime aufbringen könnten, sodass sie damit siegreich wären.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Nun will man aber den Islam hier genauso ermorden, man vergisst dabei aber, dass Islam und Christentum verschiedene Ideologien mit unterschiedlichen Schriften sind. Man vergisst auch, dass wir in anderen Zeiten leben."
      Was ist das für Blödsinn , wie will man denn eine Lehre ermorden, Utman hat das probiert und alle älteren Korane vernichten wollen, hat nicht funktioniert.
      Natürlich sind das Ideologien die auf den gleichen Schriften beruhen, nie Koran gelesen, da ist das ganze AT verbraten, steht sogar drin das man in Thora und Bibel nachlesen soll wenn was unklar ist.
      Das da irgendwas verfälscht ist behauptet kein Wort im Koran.
      "Koran 10:94

      Wenn du über das, was wir (als Offenbarung) zu dir hinabgesandt haben, im Zweifel bist, dann frag diejenigen, die die Schrift (bereits) lesen (nachdem sie sie) vor dir (erhalten haben)! Zu dir ist doch von deinem Herrn die Wahrheit gekommen. Du darfst ja nicht (daran) zweifeln.

      Wenn Mohammed (oder allgemein jeder Muslim, nach manchen Interpretationen) über den Inhalt des Korans zweifeln, sollen sie zu den Christen (und den Juden) gehen, damit diese bestätigen, dass der Koran die Wahrheit sagt, weil sie das gleiche in ihren "heiligen Büchern" finden.

      Bischen besser sollte man sich schon auskennen.

      "Dass der Islam so angegriffen wird, ist ein Zeichen seiner Lebendigkeit. Das Christentum ist ein verwesender Kadaver, der Islam aber lebt!"

      Das sind aber andere die sich verdammt besser mit dem Islam auskennen aber ganz anderer Meinung.

      "... "Während Hindus, Sikhs, Christen, Parse und Juden gemeinsam mit einigen Millionen Anhängern aniministischer Religionen, alle miteinander in relativer Harmonie koexistieren konnten, gab es eine Religion, die keine Kompromisse schließen konnte und abseits stand vom Rest: der Islam" ... " Ghandi, der die Muslime dann aus dem Land jagte, jetzt schau dir mal Pakistan und Indien an und sag mir wo der Kadaver ist.

      Wer hat die Türkei in die Zivilisation geführt, Atatürk, weit verehrt.
      "“Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte”
      Das sagte Mustafa Kemal Atatürk über den Islam. Und weiter: “Diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet.” Atatürk dachte, redete und handelte so. Folgerichtig drängte er den Islam in seiner Heimat so weit zurück, wie es nur ging. Der Gründer der modernen Türkei schränkte die Macht der Imame ein, erließ ein Kopftuchverbot an Schulen sowie Universitäten und prägte sein Land laizistisch. Es gehört zu der Schizophrenie der re-islamisierten Türkei, dass Atatürk als großer Held kritiklos verehrt und seine Feindschaft zum Islam komplett ignoriert wird.

      Komplett lautet das Zitat von Atatürk:
      “Seit über fünf Jahrhunderten haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs und die unsinnigen Auslegungen von Generationen schmutziger und unwissender Pfaffen in der Türkei (bzw. Osmanisches Reich) sämtliche Einzelheiten des Zivil- und Strafrechts festgelegt.

      Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten im Leben eines jeden Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, den Schnitt seiner Kleidung, was er in der Schule lernt, seine Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken.

      Der Islam die absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen (gemeint ist der islamische Prophet Mohammed), ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Er ist nichts anderes als eine entwürdigende und tote Sache.”

      Leider ist Atatürk schon lange tot, sein Gegenpart Erdogan aber quicklebendig und re-islamisiert die Türkei mit Volldampf. "

      Lass die Propaganda mal stecken oder brings bei den üblichen Idioten an und erzähl denen das Hasen Wiederkäuer sind oder das Steinigen im Koran steht, Juden muss man übrigens alle totschlagen und das Kalifat ist in Syrien/Irak.

      Warum bist du noch hier.

      Löschen
    2. "Dass der Islam so angegriffen wird, ist ein Zeichen seiner Lebendigkeit."

      Wenn etwas so angegriffen wird kann manja wohl davon ausgehen das es überflüssig ist.
      Auch bei Ebola war die Welt im Alarmzustand.

      Ich seh mir das an seit Tschernobyl in die luft gegangen ist, Islam der größten Richtungen, nicht alles was so unter Islam subsumiert wird,wird immer trauriger, versinkt immer mehr im Elend, reisst dafür immer mehr die Klappe auf wie ein Tier das in die Enge getrieben wird.

      Wenn ich mir schon so Jammergestalten wie Vogel ansehe, die alle paar Tage gegensätzliches "predigen", fürher mal gesehen über Heirat," der Mann soll erst heiraten wenn er sein Familie ernähren kann", trotzdem gibts hier jede Meneg Salafisten die beim Staat am Tropf hängen.
      Neues Video " um keine Sünde zu begehen sollte man früh heiraten, am Besten so mit 13-14",
      das sind die meisten Jungmuslime ja auch schon veritable Geschäftsleute oder haben einen guten Job.
      Der Knallkopp, das dem noch einer aufsitzt, da sind wohl welche der Klapse entkommen sonst würden sie sich ja wohl kaum in Nahost als Kanonenfutter hochjagen, wo sowiese nur noch der 25te durchkommt.
      EInnen sinnlosetren Tod als mitten in der Wüste auf einer rollenden Bpmbe für Allah den Arsch zuzukneifen und nur eine riesige Staubwolke zu hinterlassen, ist kaum vorstellbar.

      Löschen
    3. "der Islam aber lebt!"

      Frankenstein lebte auch der war auch, analog des Islam aus allen möglichen Bruchstückenanderer Lehren zusammengeschraubt.
      Bis jetzt ist eher seit Mohammed bekannt, das der Islam andere angegriffen hat.
      Auch hier wurden schon 2 Amerikaner erschossen und Politisten von Salafisten mit Messern angegriffen, schon von Minderjährigen.
      Die hat da ihr Höschen auf dem Kopf verteidigt.

      Löschen
    4. Ich muss dich leider enttäuschen, aber der Islam hat hier in Europa in Bezug auf seine Attraktivität wohl weniger Neuzugänge als das Christentum:

      http://www.fr-online.de/kreis-offenbach/dietzenbach-180-muslime-lassen-sich-taufen,1473032,34150208.html

      http://www.salzburg.com/nachrichten/oesterreich/politik/sn/artikel/christliche-kirchen-regeln-taufe-fuer-muslime-191385/

      Und das will was heißen, denn ihr müsst die Geschwister ja schon mit Todesdrohungen bei der Stange halten, ansonsten droht euch ja schon seit 1400 Jahren die Massenflucht aus der Religion.

      Ach ja, wie ermordet man denn eigentlich den Islam? Ein Holzpflock durch einen Koran treiben?

      Löschen
  7. Irgendwie zeigt das aber auch, dass sich die meisten Jugendlichen nicht auf den extremistischen Salafi-Schwachsinn einlassen. Allerdings reichen ja auch bereits ein paar wenige Gefährder aus, um unsere Sicherheit ernsthaft zu gefährden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Irgendwie zeigt das aber auch, dass sich die meisten Jugendlichen nicht auf den extremistischen Salafi-Schwachsinn einlassen. "

      Nur Schwachsinn ist schon schlimm genug.
      Die hanzen Widersprüche im Koran werden glatt geleugnet oder diesen wischi-waschi glattbügel Interpretationen blind geglaubt, weil ja anders nicht sein darf.

      Nur einen von mind. 200

      "Vergibt Allah alles?

      "Und wer eine Missetat tut oder wider sich sündigt und dann Allah um Verzeihung bittet, wird Allah verzeihend und barmherzig finden."
      (Sure 4,110)

      "Siehe diejenigen, welche nicht glauben und Unrecht tun, nicht wird Allah ihnen verzeihen und nicht leitet Er sie des Weges,"
      (Sure 4,168)

      "Solches, dieweil sie glaubten und hernach ungläubig wurden. Und so wurden ihre Herzen versiegelt und sie verstehen nicht. ... Es ist gleich für sie, ob du für sie um Verzeihung bittest oder nicht, nimmer verzeiht Allah ihnen; siehe, Allah leitet nicht das Volk der Frevler."
      (Sure 63,3-6)

      4,110 wurde nie abrogiert, falls die Nummer jetzt kommt, sinngemäß auch später wiederholt.


      Löschen
    2. Ich glaube, bei den meisten Muslimen geht es gar nicht wirklich um die Religion. es ist mehr ein Zugehörigkeitsgefühl zu einer Gemeinschaft. Diese wird umso wichtiger wenn man in fremden Ländern lebt, die einen ganz anderen ethnischen, kulturellen und politischen Hintergrund haben.

      Letztendlich fühlen sich viele Muslime nicht heimisch, nicht akzeptiert. Das mag sicherlich auch zum Teil der eingesessenen Gesellschaft geschuldet sein, in erster Linie sind aber die Muslime selbst schuld.
      Der Wille zur Integration ist bei vielen nciht weit her. Im fordern sind sie dafür ganz weit vorne dabei. Das kann und wird nicht funktionieren, bzw. hat so nie funktioniert.

      Multikulti mag eine feine Sache sein, aber die gängige Praxis zeigt auch viele Defizite auf die sich wegdiskutieren lassen.
      Warum scheitert die Integration von Muslimen wohl prozentual so auffällig häufig? Weil sie mit einer Religion infiziert sind die ein Zusammenleben mit allen anderen Kulturen und Glaubensrichtungen (und Unglaubensrichtungen) inkompatibel macht.

      "Mohamed, spiel nicht mit die Kufar, die sind schmutzig".

      Von Kindesbeinen an unsozialisiert durch die Religion.

      Glücklicherweise gibt es Ausnahmen, aber realistisch betrachtet gibt es eine starke Tendenz zur weiteren Abgrenzung der Muslime vom est der Welt. Da darf man sich nicht wundern wenn es Länder gibt, die Gesetze erlassen um das zumindest in den eigenen Ländern einzuschränken.

      Wäre im Grunde total unnötig. Wenn man aber sieht, wie zB. die Türkei dazu beiträgt in fremden Ländern die Integration von Muslimen zu behindern, dann ist es wohl leider notwendig dieser Agitation einen Riegel vorzuschieben.

      Löschen
  8. Salafisten und Intelligenz.

    "PierreVogel.de
    35 Min ·

    Der Mensch würde nie verdorbenes Essen für sein Geld akzeptieren, erwartet aber von Allah, dass Er ein verdorbenes Herz als Gegenleistung für das Paradies akzeptiert.

    Dr. Bilal Philips"

    Entweder ein unzulässiger Kategoriefehler oder das Paradies bedeut Allah zahlt bar.

    Ins paradies kommt man ja erst wenn man tot ist, irgendwann, ob da überhaupt noch ein Herz frisch als Nahrung taugt ?

    Schwachsinnige Vergleich, hinken ist da geprahlt, da ist schon das Bein ab.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "PierreVogel.de
      35 Min ·

      Der Mensch würde nie verdorbenes Essen für sein Geld akzeptieren, erwartet aber von Allah, dass Er ein verdorbenes Herz als Gegenleistung für das Paradies akzeptiert.

      Dr. Bilal Philips"

      Und da sieht man es wieder: "Unser" Gott nimmt jeden an, Allah nimmt dich aber nur an, wenn du "rein" bist... herrlich

      Löschen
  9. Irgendwo las ich diesen treffenden Kommentar:

    "Say what you want about Muslims, but they believe in their religion, they honestly believe they're about to go to heaven. These fake ass Christians in America wouldn't do this, because they don't believe they're going to heaven when they die. Put a gun to a Muslims head and he'll have a smile on his face. Put a gun to a Christians head and they'll be pissing themselves, begging for their lives."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwo las ich diesen treffenden Kommentar:

      "Würde jemand dem Vogel ne Gun an die Schläfe halten, dann würde der jammern wie ein eingenässter Schoßhund und zeitgleich nach seinen Bodyguards schreien."

      Löschen
  10. Ist das gleiche Prinzip wie bei anderen Missionierenden.
    Aaus einem EKD Beitrag, Missionierung braucht Not, deswegen muss man an die Randgruppen ran.
    Wie dieser Park da, wo die Antriebslosen die Zeit totschlagen.

    Bezeichnend das da kaum auf IS abgehoben wird sondern auf alle Arten von Halsabschneidern un das die meisten aus kriminellen Gründen wie leichte Beute für gutes Leben losziehen.
    Man will anschinend die Tatsachen, das man da verraten und verkauft ist auch nicht wahrnehmen, nachher heisst es dann bei Al Quaida "Hier läuft alles falsch, ganz anders als die Versprechungen".

    Viele haben da ja auch tschetschenischen Hintergrund, muss so ein Terrorvolk sein in Russland.

    Seit den Luftangriffen September 2015 wurden allein bei den Luftangriffen ca. 2000 tschetschenische Opfer gezählt (ohne die anderen).
    Die Russen haben von Anfang an betont das sie auch den Terrorismus im Land bekämpfen.
    DIe tschetschenischen Verbände sind ja bekannt, zB in Lattakia, werden auch von den Türken unterstützt , was jetz in Aserbeidschan deutlcih wir, das Türkei auch den russischen Terrorismus fördert, bzw, gegen nicht islamische Staaten wie eben Armenien, zu denen die Türken Erdogans eh ein spezielles Verhältnis haben, wurmt die wohl heute noch, nicht alle vernichtet zu haben.

    Türkei aktuell
    "Der türkische Parlamentspräsident kündigt an, dass die türkische Verfassung fortan islamisch sein soll. Die Trennung zwischen Staat und Religion müsse endgültig aufgehoben werden. Doch dieser Vorstoß würde die zwangsläufige Einführung der Scharia nach sich ziehen.

    Die Türkei braucht nach Einschätzung ihres Parlamentspräsidenten eine religiöse Verfassung, in der sich das Land nicht länger zum Säkularismus verpflichtet. „Die neue Verfassung sollte nicht länger den Säkularismus enthalten (…), sie sollte religiös sein“, sagte Parlamentspräsident Ismail Kahraman am Montagabend in einer Rede, von der türkische Medien am Dienstag Videoaufzeichnungen veröffentlichten. Sollte diese Forderung tatsächlich umgesetzt werden, würde dies zwangsläufig zur Einführung der Scharia führen.

    Die Regierungspartei AKP bemüht sich bereits seit einiger Zeit, die Verfassung des Landes zu ersetzen. Kritiker befürchten, dass eine neue Verfassung dem zunehmend autokratisch regierenden Präsidenten Recep Tayyip Erdogan weitere Befugnisse verleihen könnte. Erdogan will aus der Parlaments- eine Präsidialdemokratie machen.

    Kritik erntete Kahraman von der größten Oppositionspartei, der weltlichen Republikanischen Volkspartei (CHP). Der von Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk eingeführte „Säkularismus“ sei „das Grundprinzip des sozialen Friedens“, twitterte CHP-Chef Kemal Kilicdaroglu. Säkularismus stelle sicher, dass jeder religiöse Freiheit genieße.

    Parlamentspräsident Kahraman ist federführend bei der Ausarbeitung der neuen Verfassung, die nach Angaben der Regierung auf den europäischen Menschenrechtsstandards basieren soll. Die AKP verfügt im Parlament über 317 der 550 Sitze. Um ihren Verfassungsentwurf einem Referendum zu stellen, benötigt sie 330 Stimmen.

    Die Türkei hatte ihre ursprüngliche Verfassung von 1924 vier Jahre später geändert und den Islam als Staatsreligion gestrichen. Historiker betrachten diesen Schritt als Grundstein für die moderne, demokratische und säkulare Türkei. Die derzeitige Verfassung enthält keine Staatsreligion. Die meisten Türken sind sunnitische Muslime, dazu kommen etwa 20 Prozent Aleviten. Außerdem leben in der Türkei etwa 100.000 Christen und 17.000 Juden."

    Volldampf ins Mittelalter.

    AntwortenLöschen
  11. Der eine Junge hat da auch ein etwas merkwürdiges Selbstverständnis.
    Hat einen Bericht gelesen wo ein Deutscher ein Asylantekind misshandelt haben soll und fragt, wieso schreibt man da nur Deutscher , wenn das ein Muslim macht gleich der ganze Islam.

    Nuen, Deutschland ist ein Land und Muslime betrachten sich ja auch als eine große Einheit, quasi wie eine Nation.
    Warum dann eine sagt ich bin bosnische, irkaischer ... Muslim, was soll das.
    In den Zeitungen steht doch auch nicht dauernd aus welchem Landkreis eijn Deutscher ist.

    Einmal sinds halt DIE Deutschen und sonst DER Islam,
    sind sie doch stolz drauf , oder ?
    Nur wenn was passiert, ich doch nicht, ich bin auf einmal Österreicher, Islam nur wenns passt.
    Die übliche Ambiguität im Islam.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum dann eine sagt ich bin bosnische, irkaischer ... Muslim, was soll das.
      In den Zeitungen steht doch auch nicht dauernd aus welchem Landkreis eijn Deutscher ist.

      Ganz einfach, weil es sich um LandKREISE handelt. Die Kreise bilden ein Bundesland, die Bundesländer bilden DEUTSCHLAND! Jetzt verstanden, Schnucki?

      Bosnien, Irak usw sind keine LandKREISE sondern LÄNDER!!!

      Löschen
  12. Wie da doch mit 2erlei Mass gemessen wird.
    "Die Nähe der AfD zu Russland sorgt laut „Spiegel“ für diplomatische Verstimmungen auf Regierungsebene. So hat der Botschafter der Ukraine in Berlin, Andrij Melnyk, beim Auswärtigen Amt eine Protestnote eingelegt, weil Frohnmaier und der AfD-Europaabgeordnete Marcus Pretzell ohne Erlaubnis der ukrainischen Behörden auf die von Russland annektierte Krim gereist seien.

    „Eine illegale Einreise auf die Krim ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine gravierende Straftat“, sagte Melnyk dem Spiegel. Die Bundesregierung solle „alle notwendigen Schritte unternehmen, um eine solche Verletzung ukrainischer Gesetze in Zukunft zu unterbinden“."

    WIe wärs denn wenn der für Syrien zuständige Botschfter mal bei Assad oder jewiel Pakisten, Marokko, Somalia etc interveniert ihre Leute von der schweren Straftat abhalten in Europa illegal einzureisen.

    AntwortenLöschen
  13. Das Problem, welches man mit Hexenverbrennungen hat, ist doch nur, dass man bezweifelt, dass dies echte Hexen waren. Die Hexenverbrenner waren sich jedoch 1. sicher, dass das echte Hexen waren, 2. glaubten sie die Hexenverbrennung entweder mit der Bibel vereinbaren zu können, oder sie sogar mit ihr legitimieren zu können.

    Das Problem an der Bibel ist, dass sie sehr widersprüchlich ist. Das ist jedoch dem Umstand geschuldet, dass viele sie viele Autoren hat, die bei Verfassung unterschiedlicher Meinung waren. So kann man entweder einen Gottesstaat legitimieren oder sogar einen Staat ohne Gott (Gebt des Kaisers...) usw.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Das Problem an der Bibel ist, dass sie sehr widersprüchlich ist."

      Im Koran gibt es auch genug Widersprüche, um nur ein paar zu nennen:

      Adam wurde aus Ton (trockenem Lehm) erschaffen (Sure 55,14), aus Sperma (Sure 76,2), aus einem Blutklumpen (Sure 96,2), mit den Händen Allahs (Sure 38,75).
      Wein ist verboten (Sure 5,90; 2,219), aber im Paradies steht Wein in Hülle und Fülle zur Verfügung (Sure 47,15).
      Das Gesetz über die Erbschaft: In den Suren 4,7 und 2,180 steht über das Erbe, dass es in gleiche Teile zwischen Männern und Frauen aufzuteilen ist, während Sure 4,11 besagt, dass den Männern der doppelte Anteil zusteht.
      Wer hat den Koran geschrieben? Allah (Sure 3,3; 4,105.113)? Der heilige Geist, d.h. der Engel Gabriel (Sure 26,192-194; 16,102; 2,97)? Die Engel (Sure 15,8)?
      Die täglich zu verrichtenden Gebete sind gemäß dem Koran 3 an der Zahl und nicht 5 (Sure 24,56-58). Wieso beten Muslime fünf Mal am Tag?
      Strafe im Fall von Ehebruch : Lebenslängliche Haft (Sure 4,15) oder 100 Peitschenhiebe (Sure 24,2)?
      Die Propheten: Sind sie alle gleich (Sure 3,84; 2,136.285) – oder gibt es einige, die wichtiger sind als andere (Sure 2,253)?
      Suren, die das Schwert betreffen: Im Koran lesen wir, dass Muslime Heiden töten sollen, wo sie sie auch finden (Sure 9,5); sie sollen ihnen auf den Nacken hauen (Sure 47,4); sie sollen Krieg gegen Nichtmuslime führen, bis diese den muslimischen Tribut entrichten (Sure 9,29); sie sollen kämpfen, bis nur noch Allah verehrt wird (Sure 8,39); sie sollen strengste Strafe für diejenigen erlassen, die sich vom islamischen Glauben abwenden (Sure 4,89; 9,3). An anderer Stelle lesen wir jedoch von der »Religionsfreiheit«: »In der Religion gibt es keinen Zwang« (Sure 2,256).
      Heiden und Juden sind diejenigen, die am weitesten von den Muslimen entfernt sind, die Christen hingegen stehen ihnen am nächsten (Sure 5,82). Anderswo steht jedoch, dass Muslime sich nicht einmal mit den Christen anfreunden sollen (Sure 5,51.57).
      Allah verflucht die Lügner (Sure 51,10), später erlaubt er jedoch Mohammed, einen Eid zu brechen (Sure 66,1-2).
      Vielehe: In Sure 4,3 wird gesagt, dass Vielehe vor Ungerechtigkeit gegen mehrere Ehefrauen schützen kann, während Sure 4,129 warnt, dass es unmöglich ist, in Gerechtigkeit über mehrere Ehefrauen zu verfahren.

      Löschen
  14. Beim Grundgesetz geht es nicht primär um die Grundgesetze selbst, sondern um deren Auslegung. Auch hierfür gibt es Kommentare, die man sich erwerben kann.

    Nur mal für die Dummen, die mit einzelnen Artikeln argumentieren wollen, ohne über die Aussagen der Kommentatoren bescheid zu wissen. Die Auslegungen sind nämlich in der Rechtssprechung maßgeblich, nicht das, was der Einzelne darunter verstehen will.

    AntwortenLöschen
  15. Erschreckend wie leicht man Heranwachsende die das Leben noch vor sich haben, ürerrreden kann selbiges zu perspektivlos zu versauen.
    Für was eigentlich, ein Leben nach Ritualen, Obrigkeitshörigkeit des örtlichen "Gelehrten" oder warlords, man wird doch auch mal älter was ist mit Rente etc.
    Da wird der 2% Zakat hochgelobt, man wir geben hier das 20% fache unserer Einkommen dafür aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kirchensteuer 20% deines Lohns??? klar...

      Löschen
  16. http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/aktuelle-stunde/video-ermittlungen-in-salafistenszene-100.html

    AntwortenLöschen
  17. Der ganze Street-Dawah-Schwachsinn dient doch nur der Rechtfertigung für das Unterlassen der Hidschra. Die Dawah soll praktisch die Aufenthaltsgenehmigung für das Verbleiben im Darul Kufr darstellen, darum machen ja auch alle, die vielleicht noch gerade ihren eigenen Namen korrekt schreiben können, einen auf Dawah-Missionar. Bleibt nur zu hoffen, dass Allah diese Ausrede akzeptiert.

    AntwortenLöschen
  18. War ja sowas von klar, dass das Atashirk-Zitat darauf folgt (sollte man übrigens den türkischen Nationalisten um die Ohren schmieren. Dumm nur, dass hier wohl keine mitlesen. Für andere hat dieser sogenannte "Gründervater" keine wirkliche Relevanz...). Eine moralische Instanz der Demokratie ist er übrigens auch nicht, was man aber nur weiß, wenn man sich intensiver mit seiner Biographie beschäftigt. Ihr seid ja leichter berechenbar als das kleine Einmaleins...

    Ach ja, es gibt echt miese historische Zitate von großen Persönlichkeiten - wie etwa Philosophen - über Juden. Solche würde der Georg aber natürlich nicht freischalten ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ihr seid ja leichter berechenbar als das kleine Einmaleins..."- wir sind nun mal nicht so hoch gelesene Intelligenzbestien wie Du! Ich verneige mich XDXDXDXDXD

      "Ach ja, es gibt echt miese historische Zitate von großen Persönlichkeiten - wie etwa Philosophen - über Juden. Solche würde der Georg aber natürlich nicht freischalten ;)"- probier's doch! Angeber!

      Löschen
    2. "Eine moralische Instanz der Demokratie ist er übrigens auch nicht, was man aber nur weiß, wenn man sich intensiver mit seiner Biographie beschäftigt."
      Ende 1925 wurde die islamische Jahreszählung nach der Hedschra durch die christliche Zeitrechnung abgelöst (zu Einzelheiten der Reform des Kalenders und der Jahreszählung siehe: Rumi-Kalender). Zehn Jahre später trat dann der Sonntag als arbeitsfreier Tag an die Stelle des den Muslimen heiligen Freitags.
      Angepasste Arbeitsweis demokratischer Länder um bürokratische Hürden zu beseitigen.

      Bis 1928 wurde die osmanische Sprache nach islamischer Tradition in der arabischen Schrift notiert. Mustafa Kemal ließ diese durch das lateinische Alphabet ersetzen, das der vokalreichen türkischen Sprache besser entsprach. Außerdem ließ es sich mit deutlich weniger Zeitaufwand erlernen und verstärkte die durch Mustafa Kemal angestrebte Westorientierung.

      Am Ende des durchgreifenden Reformprozesses stand eine Änderung des Namensrechts, die zu einer effektiveren Verwaltung des Personenstandwesens führen sollte und wiederum an westliche Muster anknüpfte: Jeder Bürger der Türkei wurde zur Annahme eines Familiennamens verpflichtet.

      Abschaffung von Sultanat und Kalifat sowie mit der Abkehr von herkömmlichem Brauchtum.



      „Heute sind alle Nationen der Erde fast Verwandte geworden oder bemühen sich, es noch zu werden. Infolgedessen muss der Mensch nicht nur an die Existenz und das Glück derjenigen Nation denken, der er angehört, sondern auch an das Vorhandensein und Wohlbefinden aller Nationen der Welt … Wir wissen nicht, ob uns nicht ein Ereignis, das wir weit entfernt glauben, eines Tages erreicht. Aus diesem Grund muss man die gesamte Menschheit als einen Körper und eine Nation als sein Glied betrachten.“[21]

      1932 trat die Türkei dem Völkerbund bei.

      Na keine Demokratisierung der Türkei.
      Du sein Fanatiker, nicht sehen wollen ?

      Sein Privatleben ist da aussen vor, das darf er doch wohl auch haben, ahtte eben viel Energie, ein ziemlicher Lebetyp.

      "Ach ja, es gibt echt miese historische Zitate von großen Persönlichkeiten - wie etwa Philosophen - über Juden."

      Wie sagte der gern zitierte Voltaire
      "" L'art de la citation est l'art de ceux qui ne savent pas réfléchir par eux-même."
      ('Die Kunst des Zitats ist die Kunst derer, die selbst nicht denken können.")





      Dann hast du wohl seinen Weg nicht richtig gelesen, das er aus dem finstersten Islam Zeitalter nicht sofort eine Superdemokratiw machen kann ist ja wohl klar.

      Aber wer hat denn zB das Wahlrecht für Frauen eingeführt, die Universitäten für Frauen geoffnet ect. ?
      Beleg doch dein Aussagen mal , na ?
      Das erkein demokratischen Refomen vorhatte ist glatt gelogen.

      "Von grundlegender gesamtgesellschaftlicher Bedeutung war die Einführung des aktiven und passiven Frauenwahlrechts. Seit 1930 konnten Frauen an Kommunalwahlen teilnehmen, seit 1934 auch an den Parlamentswahlen."

      Löschen
    3. " Ihr seid ja leichter berechenbar als das kleine Einmaleins..."

      Kannst du das aufsagen ?

      Löschen
  19. Außerdem bezeugt die Geschichte ja vortrefflich, wer ein verwesender Kadaver ist: Atatürk. Und wenn der liebe Onkel Erdogan weiter macht, dann auch sein Vermächtnis. ;)))

    Der Islam hingegen LEBT und ich habe da etwas für euch, worüber ihr fröhlich sinnieren könnt (historische Zitate dürften da aber nicht des Rästsels Lösung für sein):

    "Mohammed der beliebteste Vorname für neugeborene Jungen in England und Wales. "

    http://www.welt.de/vermischtes/article10580872/Mohammed-steigt-zum-beliebtesten-Jungennamen-auf.html

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/babynamen-englaender-nennen-ihre-jungs-am-liebsten-mohammed-a-725763.html

    "Mohammed häufigster Vorname männlicher Neugeborener in vielen deutschen Kommunen"

    http://www.pi-news.net/2014/12/altenessen-mohammed-haeufigster-vorname/

    Sogar in Israel:

    "Beliebtester Name in Israel: Mohammed"

    http://www.pi-news.net/2015/12/beliebtester-name-in-israel-mohammed/

    Brüssel!

    "Mohamed jetzt häufigster Jungenname in Brüssel"

    http://www.welt.de/vermischtes/article2457701/Mohamed-jetzt-haeufigster-Jungenname-in-Bruessel.html

    Und so weiter...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, wenn der meinst, dass der Islam lebt, solltest du vielleicht die Finger von den Drogen lassen. Toll, dass mit dem Namen Mohammed ist ja jetzt eine tolle Erkenntnis, zeigt aber, dass der Sinn für Phantasie und Geschmack ziemlich eingeschränkt ist in der islamischen Kultur. Aber wenn du Lust hast, kannst du dir darauf ja ein Ei pellen.

      Letztendlich bist du ja sowieso schon der Hölle geweiht, so viel Schirk wie du hier im Darul Kufr veranstaltest. Wenn der Islam hier einen immer schlechteren Ruf bekommt, kannst du dir wenigstens auf die Fahnen schreiben, einen guten Anteil daran zu haben.

      Löschen
    2. Der Islam kLEBT Tüten im Knast.

      Löschen
    3. Ist ja auch nicht so schwer das Mohamed als Name so beliebt ist. Mittlerweile heißt wohl jeder neugeborene männliche Muslim so. Im Gegensatz dazu, gibt es unter dem Rest der Bevölkerung glücklichereise eine Vielfalt an namen die das Individuum hervorheben. Das drückt natürlich die Quote nach unten.

      Ich stelle mir das so vor. Mutti steht am Fenster und ruft in den Hof:
      "Mohamed, komm Zuhause, Essen fertig".
      30 Kinder drehen ihren Kopf um und fragen sich welcher Mohamed wohl gerade gemeint war.

      So schlimm war es ja nicht mal unter den Nazis. Da war der Name Adolf eher eine Randerscheinung.

      Der Islam lebt? Ja, vor allem auf Kosten anderer!

      Löschen
    4. Das bezeugt ja lediglich, das sich der Islam fortpflanzt, kann man natürlich leben nennen, andere nenn es eher dahinvergetieren, ist auch leben.
      Ist nunmal nicht viel los ,mit dem Islam.
      Sozusagen noch im Kamelzeitalter, andere fliegen zu den Sternen.
      Wenn man mal so in islamischen Ländern uterwegs war, den Sprung von Esel zum Auto hat man da noch nicht ganz bewältigt.
      Aus bitterer Erfahrung.

      Das seit ewigen Zeiten Mohammed so beliebt ist, wirft ja auch die ´Frage auf ob dieser Prohet, der immer mit dem Namen in Verbindung gebracht wird, immer der gleiche Mohammed war dem was nachgesagt wird oder mehrere, ist eingentlich wahrscheinlicher , weil da soviel widersprüchliches überliefert wurde und in Mengen die kaum ein einzelner Mensch verbrochen haben kann.

      Zumal er den ganzen Zusatzgeschichten nach auch noch an mehreren Orten gleichzzeitig gewesen sein muss.
      Seine 4 jährige Schwangerschaft ist ja schon höchst unglaubwürdig.
      Auch das Äußere wird sehr unterschiedlich beschrieben, in einer Überlieferung soll er meistens gerne rot getragen haben, stark geschminkt gewesen sein und stark parfürmiert.
      (wohl wie im Mittelalter, wo man Akne, Pockennarben überschminkt hat udn virl Duft gegen den damaligen Gestank trug)

      Unsere Islamfundis laufen aber ganz anders rum.

      Löschen
    5. Und hast Du dich auch gefragt warum das so ist? Ich glaube kaum, dass Christen, Buddhisten, oder sonstwelche Glaubensgemeinden, ausser den Muslimen ihre Kinder gerne Mohammed nennen! Hinzu kommt es, dass Gott nicht erlaubt, dass man sich ein Ebenbild machen soll, weder von ihm, noch von den Propheten! Also, begehen all diejenigen, die ihr Kind Mohammed nennen, damit schlicht und einfach SHIRK! Unter anderem, weil sie sich alle erhoffen,ihr Balg werde wie Mohammed...

      Löschen
    6. "Mohammed der beliebteste Vorname für neugeborene Jungen in England und Wales."

      Die Veröffentlichung des Bildes von diesem Mohammed wollen se verbieten, aber die Eltern wollen ihre Kinder mit diesem Namen eines pädophilen Propheten schmücken.

      Die Welt muss an einigen angeknackten Eckpunkten schon ganz schwer außer Kontrolle geraten sein, wo sich der ehemals gesunde Menschenverstand schon sehr frühzeitig irgendwo in der steinzeitlichen Epoche durch einen bösartigen Virus-Befall völlig aufgelöst hat. In England soll BSE ja auch immer noch in so manchen Hirnen aus der Steinzeit sehr weit verbreitet sein- und da würde es mich dabei auch nicht wundern, wenn sich unsere in Deutschland lebenden Salafisten, tagtäglich vom Wahnsinn eines alten Rindvieches ernähren.

      Löschen
    7. "Also, begehen all diejenigen, die ihr Kind Mohammed nennen,"

      Vielleicht mögen die einfach Namen aus vorislamischer Zeit.
      Islam ist ja recht einfallslos mit Namen.

      Auch Allah hatte vorher in der Kaaba schon einen Job als Götze.

      Löschen
    8. "Unter anderem, weil sie sich alle erhoffen,ihr Balg werde wie Mohammed"

      Kriegstreiber und Massenmörder landen heute in Den Haag vor dem Gerichtshof, jedenfalls im Knast.

      Löschen
    9. Mohammed, hm.
      Könnte man ja auch deutsch ausprechen.
      Hallo cairn, Hallo Gelobter, hast du die 3 anderen Gelobten schon gesehen.
      Tach Chef , heuet die Gelobten schon gelobt,
      ja, gerade weggelobt, geloben jetzt vor Gericht Besserung, nachdem sie im gelobten Landes des Gelobten entlobt worden sind und rausgelobt wurden.

      Löschen
    10. Der Mohammed mit den Hadhiten.

      Der Hadith des Tages

      https://pretmetmohammed.wordpress.com/2014/01/25/muhammads-hadith-of-the-day/

      Löschen
    11. ""Mohammed häufigster Vorname männlicher Neugeborener in vielen deutschen Kommunen""

      Bei meinen Rundgängen mit dem Kleinen habe ich festgestellt das mind. 2 Hunde, Dackel und Keinerweisses Mohammed gerufen werden.

      Tiernamen sind auch Kulturfolger, wie die Kühe im Stall auch ihre Namen haben, Aischa...

      Löschen
    12. "mind. 2 Hunde, Dackel und Keinerweisses Mohammed gerufen werden."

      Landwirte nehmen die Welt auch war, bei der Kastration zum Wallach wurde letzte Woche ein ehemaliger Ponyhengst Erdogan getauft.

      Löschen
    13. "Der Hadith des Tages"

      Hehe sehr nett.
      Gibts ja die Unmöglichsten, Moha hat ja mal ins Paradies blicken dürfen, keine Wieber gesehen, nur armen Leute, auch in die Hölle, jede Menge Frauen, denen der Islam ja soviel Repekt entgegenbringt.
      So viel, das man da schon aufgeteilt hat, Aktivistinnen, Lesben...
      Allses sahih, also gültig nach muslim

      https://pretmetmohammed.wordpress.com/2014/01
      /17/islamic-hell/

      Glatte Comedy die hadhite.

      Löschen
  20. Außerdem finde ich es toll, wenn es endlich ausdrücklich islamfeindliche Parteien gibt, in denen sich dann quasi alle Islamfeinde ansammeln. Jetzt können sie nichts mehr von "schweigender Mehrheit" sülzen, wenn sie bundesweit gerade mal 12% der Stimmen (Deutschland) summieren können. Das können sie natürlich schon, aber sich lächerlich zu machen steht ja jedem frei.

    Auch weiß man gleich, aus welchem braunen Sumpf diese ultra-"kritischen" Kommentare in den Foren und Blogs eigentlich kommen. Das diskrediert die Kritiker und die Islamkritik selbst, da man weiß, dass es vermutlich unterbelichtete AfD-Wähler und asoziale Lutz-Anhänger sind, die da schreiben :) Weniger aber Leute aus der Mitte dieser Gesellschaft, die es zu etwas gebracht haben.

    Da dieser Sumpf allgemein fremdenfeindlich ist und nicht nur Muslime hasst, möchte eigentlich niemand ernsthaft damit assoziiert werden (sie selbst betonen natürlich immer, dass sie nur den Islam hassen, nicht Muslime und schon gar nicht andere Ausländer; was ihnen aber irgendwie niemand abnehmen will).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Um den Islam zu mögen muss man aber auch eine gehörige Portion Dummheit mitbringen, denn ein sicheres Zeichen für Intelligenz ist es, selbst zu denken, und eigene Entscheidungen zu treffen.
      2 Kriterien die mit dem Islam unverträglichs ind.

      Warum bezeichnet ihr eigentlich jeden Islamkritiker als Islamhasser? Etwas nicht zu mögen oder abzulehnen, und etwas zu hassen sind 2 verschiedene paar Schuhe.

      Was meine vorherige Aussage bestätigt.

      Fangt lieber mal an selbst zu denken, als euren Kritikern immer nur Hass zu unterstellen. Stellt euch jedenfalls in kein gutes Licht, macht euch nicht sympathischer und trägt zur Radikalisierung bei. Bei Muslimen, und Nichtmuslimen!

      Für mich ist das einfach nur rumgeheule weil ihr nicht ernst genommen werdet. Taschentücher müsst ihr euch aber selbst kaufen.

      Löschen
    2. "Außerdem finde ich es toll, wenn es endlich ausdrücklich islamfeindliche Parteien gibt, in denen sich dann quasi alle Islamfeinde ansammeln."

      Das ist doch einäugiger Quatsch, als wenn irgendeine Partei nur einen Punkt im Programm hat, kritisch ist auch nicht gleich feindlich.
      Feiundlich ist auch völlig ok wenn etwas schädlich ist und menschenfeindlich, sowie komplett rückständig.
      Alle sind auch gegen schädliche Seuchen, gibts vielleicht eine Seuchenfeindlichenpartei ?

      Löschen
    3. "Außerdem finde ich es toll, wenn es endlich ausdrücklich islamfeindliche Parteien gibt, "

      Was hat das jetzt mit allgemein muslimfeindlich zu tun.
      Alle die ich kenne machen da nur noch ein paar alte nette Traditionen und scheleppen ein paar alte gesellschaftliche Zöpfe mit, haben mit ständigen Ritualen, irgendwelchem Götterkram und dem Jenseitswahnsinn absolut nicht mehr am Hut.
      Die praktizierenden Muslime der Moscheen werden da sehr argwöhnisch beäugt.
      Besonders auch diese Hexerei und Zauber traditon der Verwünschungen und Flüche.
      Genau so dieser Kleiderzwang.
      Sind eben Deutsche oder benehmen sich einfach normal.

      Wie bei Christen auch, sowas wie Hexerei und Exorzismus und dergl. wird da auch meist für fragwürdiger Ballast gehalten.

      Löschen
    4. "sie selbst betonen natürlich immer, dass sie nur den Islam hassen"

      Schon wieder diese Unterstellung, es wird gesagt das manche den Islam "hassen".
      Wenn man natürlich alles kritische was auf Fakten beruht gleich als "hassen" ansieht kann man das tum, redet aber Blödsinn.
      Lieben musslime eigentlich Ungläubige oder hassen sie die gleich ?

      Gut das Allah keine Atheisten kannte, die werden ja nicht unter Ungläubige im Koran definiert.
      Sicher mag man den Islam als kranke Sache nicht besonders, aber die Mehrheit der Muslime ist ja garnicht besonders mit Glauben infiziert.
      Also muss man Muslime von Islam differenzieren, Einzelfallbatrechtung, sowas ist ja islamisch nicht vorgesehen.
      Ganauso fibt es viele Formen des Islam, wie kann mann da den Islam komplett "hassen" ?

      Wenn da Muslim = Islam ist, und ein MUslim ist ein Mörder, logischerweise gehörte ja dann auch der geneIslam in den Knast.
      Kann man Islam einsperren, kaum, Muslime ja, also ist Islam gleich Muslime ?
      Sitzen dann Muslime im Knast oder der Islam ?

      Also bitte etwas vorsichtig mit Zuweisungen.
      Drusen sind Islam , Schiiten sind Islam, leben aber weit auseneander in ihrem Glauben, zb die Reinkarnation der muslimischen Drusen.

      Was ist also DER Islam ?
      Wer ist DER Muslim ?

      Löschen
    5. "nicht Muslime und schon gar nicht andere Ausländer"
      Alle Muslime sind Ausländer ?
      Na dann kann man ja die Pässe problemlos einziehen. Da freuen sich die Renten und Krankenkasse.

      Löschen
    6. "Da dieser Sumpf allgemein fremdenfeindlich"

      Fremdendeindlich gleich Sumpf, was bist du denn für einer, wenn Fremde Feindlichkeit hervorrufen sind sie doch erstmal selbst schuld,durch Terrorismus zB, die ewigen Kriege untersich, die ja teil hier ausgetragen werden unter Missnbrauch der Gastfreundschaft.
      Erst mal vor der eigenen Tür kehren.
      Das 7 Jh ist eben vorn Arsch mit seinen Sitten,
      Köpfen, Glieder abschlagen und auspeischen zu propagieren, soll man da jubeln ?
      Die Frauen vom Leben und Bildung aussperren soll man unterstützen, gehts noch ?

      Löschen
    7. "Das diskrediert die Kritiker und die Islamkritik selbst, da man weiß, dass es vermutlich unterbelichtete AfD-Wähler und asoziale Lutz-Anhänger sind, die da schreiben :) Weniger aber Leute aus der Mitte dieser Gesellschaft, die es zu etwas gebracht haben.
      "

      Die sind mir alle lieber als Sklavereibefürworter und Ungläubigentöter oder Unterdrücker gegen Geld.
      Was erwartest du freudige dhimmis ?
      Vergiss es.
      Die Schariajubler, gut das nicht alle pervers sind.
      Birngt erst mal einen Allah oder wenigstens Engel bei, bis dahin sind alles Spinner und Islam soviel wert wie das Schwarze unter den Fingernägeln.
      Massen von Leuten im Jenseitswahn brauch en wir unbedingt wenn wir uns ruinieren wollen.
      Hab da leider keine Zeit für muss arbeiten, für die Alternative haben die Gläubigen nicht genug Zeit.

      Löschen
    8. Sprichst du für alle? Wenn du wüsstest, wer wen hier gewählt hat würdest du kleinlaut sein! Weisst Du eigentlich, dass üble Nachrede laut Koran schlimmer als Ehebruch ist? Und dementsprechend auch so bestraft wird, zumindest in einem Staat in dem die Scharia das Machtwort hat? Ein Moslem darf nur das reden, was er auch beweisen kann! Also, tue es!

      17:36. Und verfolge nicht das, wovon du keine Kenntnis hast. Wahrlich, das Ohr und das Auge und das Herz sie alle sollen zur Rechenschaft gezogen werden.

      37:95 Er sprach: «Verehret ihr das, was ihr gemeißelt habt,

      DAS tust du gerade mit Deinen Aussagen! Und wenn DU wirklich ein guter Muslim sein willst, musst du nur dieses Zitat befolgen:

      39:18 Die allem zuhören, was gesagt wird und nur dem Besten folgen, das zu Gott führt. Das sind die von Gott Rechtgeleiteten, und sie sind es, die Verstand haben.

      Löschen
    9. "wenn sie bundesweit gerade mal 12% der Stimmen (Deutschland) summieren können. Das können sie natürlich schon, aber sich lächerlich zu machen steht ja jedem frei."

      Shake Hands mit den Grünen bundeweit , auch brauner Sumpf der Ackerkrume bei dem Wetter.

      Bauen jetzt alle Abgeordneten da schon an oder schaffen einige den Job noch ohne Drogen ?

      Löschen
  21. Korrektur: Laut der allerneuesten Umfrage von Forsa (27.04) sind es gerade mal 10%, nicht 12, aber was macht das schon, ich gestehe ihnen aber - großzügig wie ich nunmal bin - sogar 15% zu... Der mit Kot gefärbte Rand eben. Wie unappetitlich.

    AntwortenLöschen
  22. Täuscht mich mein Eindruck oder wird die ISIS-Gefahr in den Medien klein geredet?

    Vier Punkte will ich für diese Annahme anführen

    Immer wenn über die fürchterlichen Greueltaten von Boko Haram berichtet wird, wird ISIS nicht erwähnt. Dabei hat sich diese Gruppe bereits vor längerer Zeit ISIS angeschlossen. Sie versteht ihr Territorium selbst ein ISIS-Gebiet.

    Bei der gerade erst enthaupteten kanadischen Geisel auf den Philippinen sprach man oft von der Gruppe Abu Sayyaf, dabei versteht sich auch diese Gruppe als ISIS.

    http://www.longwarjournal.org/archives/2015/10/abu-sayyaf-group-shows-western-hostages-in-new-video.php

    Wurde bei dem ermordeten indischen oder bangladesischen Atheisten überall gut hörbar erwähnt, dass es sich dabei um ein ISIS-Attentat handelte?

    Und was ist mit den beiden deutschen 16 Jährigen, die eine indische Hochzeitsgesellschaft gesprengt hatten? Auch diese waren offenbar ISIS-Anhänger. Trotzdem kann ich mich nicht daran erinnern, dass groß von einem ISIS-Anschlag in Deutschland die Rede war.

    Es macht auf mich den Eindruck, als möchte man uns was verheimlichen.

    Bei der langweiligen Doku fand ich es recht auffallend, dass sich die Dame gar nicht schämt, unsterblich in einen ISIS-Henker verliebt gewesen? zu sein. Man würde bei derartigen Aussagen mindestens eine Schattenwand erwarten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denk mal unetr IS/ISIS/Daeh wird alles islamistische subsumiert, hier wurde früher alles so Al Quida zugerechnet die mit dem IS liiert war bis er die über den Tische gezogen hat, obwohldie wohl weltweit viel aktiver aufgetraten sind mit bummelig 20 000 Attentaten inkl, 9/11.
      Al Quaida hat mehr die Intelligenteren wie bei 9/11 in den Krieg geschickt, da wurden eine unheimlich Kraetivität zB bei der Herstellung von 2 Komponenten Sprengstoffen usw, entwickelt, IS sind mehr die primitiv kriminellen baller rum, jag dich hoch Typen des untersten Randes der Gesellschaft.
      Primitivterrorismus.

      Löschen
  23. Auch wenn Atatürk natürlich einer der größten Feinde des Islams war, sind wir da eventuell einer weit verbreiteten Lüge aufgessessen:

    "Dieser zutiefst diffamierende und böswillige Satz, der dem Gründer der türkischen Republik dort in den Mund gelegt wird, entbehrt jeglicher Grundlage. Das verwendete Zitat beleidigt nicht nur die türkischstämmigen Menschen in Deutschland, sondern auch in der Türkei. Gleichfalls entwürdigt dieser haltlose Artikel auch die Muslime in Deutschland und der Welt.

    Denn es lässt sich nirgends belegen, dass der Republikgründer der Türkei jemals solch abfällige Worte über die Weltreligion Islam zum Ausdruck gebracht hat. Im Gegenteil: In einer Rede vor der türkischen Nationalversammlung unterstrich er 1922 die außerordentliche Bedeutung der Religion. „Die Religion ist ein unverzichtbares und notwendiges Element. Die Nationen können ohne sie nicht überleben“. Über den Islam sagte er ferner: „Unsere Religion ist diejenige, die unserem Geist am zuträglichsten und am natürlichsten ist. Nur aus diesem Grund wurde sie zur letzten der Religionen“."

    http://dtj-online.de/atatuerk-islam-tuerkei-umstrittenes-zitat-15497

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und nur weil man Religion von Politik trennen will ist man gleich islamfeindlich?

      Löschen
    2. "Über den Islam sagte er ferner: „Unsere Religion ist diejenige, die unserem Geist am zuträglichsten und am natürlichsten ist. Nur aus diesem Grund wurde sie zur letzten der Religionen“."
      "

      Wo, wann ?
      Beleg ?

      Löschen
    3. "http://dtj-online.de/atatuerk-islam-tuerkei-umstrittenes-zitat-15497

      Das Zitat hier ist aus welt/feuilleton, die recherchieren sehr gut.

      Löschen
    4. "In einer Rede vor der türkischen Nationalversammlung unterstrich er 1922 die außerordentliche Bedeutung der Religion. „Die Religion ist ein unverzichtbares und notwendiges Element. Die Nationen können ohne sie nicht überleben“. Über den Islam sagte er ferner: „Unsere Religion ist diejenige, die unserem Geist am zuträglichsten und am natürlichsten ist. Nur aus diesem Grund wurde sie zur letzten der Religionen“.""

      Soll er gesagt haben, aber da het er sein Truppen noch gesammelt und hatte noch nicht viel zusagen, da hätten ihn die Religiösen noch abwürgen könne, nach der Machtergreifung gings gewaltig andersrum.

      So wie Mohammed in Mekka noch den ganz Braven sspielt mit dne zuckersüßen Versen, als er später in Medina zu Macht kam fieln plötzlich die Schwerterverse vom Himmel und die Kriege begannen.
      Auf Atatürk muss man in seinem Werdegang einordnen , nicht alles an einer Aussage festmachen.

      Löschen
    5. "In einer Rede vor der türkischen Nationalversammlung unterstrich er 1922 die außerordentliche Bedeutung der Religion."

      Da musste er ja auch noch brav sein, noch austrebend. Mit mehr Lebenserfahrung und Möglichkeiten hat er die Religion teils ganz schön in die Pfanne gehauen, Kalifat weg usw.
      Aber auch Koran auf Türkisch, konnten die Türken , auch die Ärmeren,den nach 1400 Jahren endlich mal lesen.
      Religionsfreiheit eingeführt (fast für alle).

      Mit der Lebenserfahrung ändert sich vieles, auch EInstein wird ja gerne als Gottesgläubiger dargestellt, was er nie war.

      Einstein schrieb den Brief am 3. Januar 1954 an den Philosophen Eric Gutkind

      „Für mich ist die unverfälschte jüdische Religion wie alle anderen Religionen eine Incarnation des primitiven Aberglaubens. Und das jüdische Volk, zu dem ich gerne gehöre und mit dessen Mentalität ich tief verwachsen bin, hat für mich doch keine andersartige Dignität als alle anderen Völker. Soweit meine Erfahrung reicht ist es auch um nichts besser als andere menschliche Gruppen wenn es auch durch Mangel an Macht gegen die schlimmsten Auswüchse gesichert ist. Sonst kann ich nichts 'Auserwähltes' an ihm wahrnehmen.“

      Der Koran beruht in großen Teile auf der Thora.
      Also auch nichts Auserwähltes, nur Selbstbeweihräucherung.
      Sogar die Beschneidung von Juden übernommen.

      Löschen
    6. "Und nur weil man Religion von Politik trennen will ist man gleich islamfeindlich? "

      Was den Islam betrifft hat er ja die arabischen Elemente raus haben wollen, Türken sind keine Araber und die Religion aus der Staatsgestaltung und Verdrängung was für den Fortschritt notwendig war.

      Jetzt fordert der türkische Parlamentspräsident wieder den Rückwärtsgang in eine islamistische Verfassung, noch reichen die Mehrheiten nicht ganz.

      "
      Türkei
      Protestwelle im In- und Ausland
      Nach Scharia-Forderung: Türkische Regierung macht Rückzieher
      Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan. (Screenshot YouTube)

      Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan. (Screenshot YouTube)

      Die Forderung des türkischen Parlaments-Chefs, die Scharia einzuführen löste eine Welle des Protests aus. Die Regierung in Ankara macht mittlerweile einen Rückzieher. Die Trennung zwischen Staat und Religion werde auch weiterhin Bestandteil der Türkei bleiben, so ein Regierungssprecher.
      Deutsch Türkische Nachrichten | 27. April 2016, 09:32 Uhr
      Ade Säkularismus
      Türkei: Parlaments-Chef fordert Einführung der Scharia

      Der türkische Parlamentspräsident kündigt an, dass die türkische Verfassung fortan islamisch sein soll. Die Trennung zwischen Staat und Religion müsse endgültig aufgehoben werden. Doch dieser Vorstoß würde die zwangsläufige Einführung der Scharia nach sich ziehen.
      Deutsch Türkische Nachrichten | 26. April 2016 12:06 Uhr "

      Wo die Öffentlichkeit das dann doch als irren Wahnsinn empört gebrannntmarkt hat.

      " Nach Scharia-Forderung: Türkische Regierung macht Rückzieher
      Deutsch Türkische Nachrichten | Veröffentlicht: 27.04.16, 09:32

      Die Forderung des türkischen Parlaments-Chefs, die Scharia einzuführen löste eine Welle des Protests aus. Die Regierung in Ankara macht mittlerweile einen Rückzieher. Die Trennung zwischen Staat und Religion werde auch weiterhin Bestandteil der Türkei bleiben, so ein Regierungssprecher. "

      Zu früh vorgestossen, aber die Absicht auf längere Sicht dürfte klar sein.
      Das Kalifat/Sultanat hat Atatürk ja abgeschafft,Erdogan und Kohorten haben da anscheinend neuen Anlauf vor.

      Löschen
    7. "Er schreibt ihm den Satz zu: „Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte. Diese Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet.”

      Dieser zutiefst diffamierende und böswillige Satz, der dem Gründer der türkischen Republik dort in den Mund gelegt wird, entbehrt jeglicher Grundlage. "

      Und wieso, jede Gotteslehre entbehrt jeder faktischen Grundlage, kann einer Mohas Visionen bestätigen, der Engel soll ein Buch gehabt haben, wer hat das gedruckt, wo waren Zeugen.
      Bücher in Herzen senden, das soll mir mal einer zeigen.
      Also ist es auch nicht diffamierend, Mohammed war ein Lügner, er konnte nichts belegen.
      Ausserdem hat der Koran viele Fehler was die Übernahme von Thora und Bibel betrifft.
      Das die Bibel selbst verfälscht sein soll hat nicht mal Allah erkanht, kein Wort im Koran , im Gegenteil.
      Der Koran /Islam entbehrt jeder Grundlage.
      Ausserdem ist das Ziztat beweisbar, wurde hier gepostet.
      Der Artikel ist reine versuchte Diffamierung von Kritikern, leider nicht objektiv, türkische/islamisch eben.

      Löschen
  24. Auf einer Salafisten-Fb-Seite fand ich eben folgenden interessanten Link:

    http://www.focus.de/kultur/medien/lukas-podolski-gegen-jan-boehmermann-weltmeister-mischt-sich-in-satire-streit-ein_id_5418775.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Hasan Basri Kurt, ein Abgeordneter der türkischen Regierungspartei AKP und Mitglied im Auswärtigen Ausschuss des türkischen Parlaments, kritisierte die Böhmermann-Aussagen als schwere Beleidigung. Die Angelegenheit müsse von den Medien selbst diskutiert werden, sagte er der Nachrichtenagentur AFP. Zugleich betonte er, die Türkei solle allen diplomatischen und juristischen Möglichkeiten nutzen, um sich zu wehren. Einen nachhaltigen Schaden für die deutsch-türkischen Beziehungen erwarte er aber nicht."

      Was die öffentliche Meinung betrifft kann der Schaden auch nicht vergrößert werden.
      Mehr Clown und mangelnde Souveränität geht nicht.
      Zum Affen hat sich Erdogan ja schon gemacht.

      Löschen