Dienstag, 19. April 2016

Und es gibt sie doch, die Stimme der Vernunft

Es gibt etwas, dass wir dringend ändern sollten, so bringt schon der kleinste Vogelfurz die Medien zum Schreiben, während mahnende Stimmen so gar keinen Platz finden, weswegen verständlicherweise so mancher meint, dass unter den muslimischen Gläubigen sich keiner gegen die extremistischen Strömungen des Islam, die sich gerade als Hüter der "Wahrheit" verkaufen, aufbäumt, aber so ist es nicht, beachtet sie ja nur einfach keiner, wogegen ich heute wiedermal angehen will, und so der Blick nun auf die Gruppe "12th memorise" gerichtet, die zu des Todenhöfers Wirrsinn folgendes zu sagen haben:

"Jürgen Todenhöfer und Pierre Vogel - Eine Antwort( Der Islam(ist) !? )Viele Menschen haben Angst vor Terror und explizit vor dem IS. Manche verlassen ihre Gebiete, Häuser, Arbeit oder Religion. Die Gründe sind verschieden.Alle suchen aber nach Lösungen für das Problem. Islam = Terror?Die AfD, Pegida, Islamkritiker, Ex-Muslime und kürzlich Jürgen Todenhöfer legen Konzepte vor, um das Problem zu lösen. Ein Fehler machen sie alle: Keiner von ihnen ist Moslem, sodass er die Wurzel des Problems angeht!
Die Muslime selbst müssen sich reformieren! Es geht nur, wenn sie selbst ihre eigenen Fehler sehen. Seit dem Mord des Propheten, der Angriff auf seine Tochter und das Töten seiner Familie wurde der Islam durch Vorbilder geprägt, die Terror und Gewalt verbreiteten!
Bis heute gelten die islamischen Büchern als Hauptquelle der Legitimation der Taten des IS. Bücher, die Pierre Vogel und co. studieren und lehren, Herr Todenhöfer!
Wir tragen die Mitschuld, dass man über uns redet und die Gesellschaft hat lediglich übernommen, was sie vorfand. Die Beschuldigung, dass Muslime Terroristen sind, kam aus unserer Geschichte und Literatur, die Gesellschaft wiederholte sie und wir haben lediglich mit Worten uns zu verteidigen versucht.
Können wir nicht aufstehen und uns bereinigen??? Es ist eine Schande, dass wir schweigen. Islamverbände? Muslime? islamische Länder? Was ist los??? Jemand noch wach?
Es reicht, dass man uns vorsagt, dass wir nichts tun müssen! Es reicht, dass wir sagen "Terror hat mit dem Islam nichts zu tun!! Es reicht mit der Opferrolle! Wir alle wissen, wo der Fehler liegt und wir alle kennen die Schuldigen!
Wenn ihr eure Münder nicht aufmachen könnt, dann tut es 12thMemoRise !
Wir trennen zwischen
Wahrheit und Lüge
Recht und Unrecht
Liebe und Hass."

https://www.facebook.com/12thmemorise/?fref=ts

https://www.youtube.com/watch?v=RdcELNf5ddE

Alleine sind sie damit nicht, findet man ja beim Durchforsten der sozialen Netzwerke noch viel mehr- zugebenerweise - zarte Pflänzchen, aber sie alle kämpfen mit zu wenig Aufmerksamkeit, überjodelt sie ja das schrille Geschrei der Milchbrot-Abus um ganze Tonleitern, Nun hat der Schreiber recht, muss eine Auseinandersetzung mit den Problemen ja aus den eigenen Reihen kommen, unsereins kann sie jedoch dabei unterstützen, und so sei hiermit ein Tropfen auf den heißen Stein platziert, auf dass noch viele folgen mögen, wärs ja schade, wenn diese Stimmen verstummen würden. Nur, weil man aus Sensationsgier lieber den Spinnern den Platz zuweist, der eigentlich der Vernunft gebührt. Und so das Gegeneinander befeuert. Wo doch ein Miteinander viel wichtiger wäre. Finde ich zumindest.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Nicht der Islam ist gewalttätig, sondern die Muslime die ihn falsch auslegen, dazu zählt mit Sicherheit auch der IS. Deshalb ist es ja gerade wichtig, sich auf die Fundamente des Islam zu besinnen. Wenn Menschen den Islam reformieren wollen, dann wird er ja völlig beliebig und ist somit eine Lehre, die nicht mehr Islam ist, gerade deshalb passieren ja diese Gräueltaten, weil der Islam falsch ausgelegt wird. Terrorismus ist im Islam nicht erlaubt, sagt auch Pierre Vogel und viele andere Hassprediger. Man sollte nicht etwas fordern was völlig unsinnig ist, ein uminterpretieren der authentischen Quellen wäre reine menschliche Willkür, da aber der Verstand des Menschen begrenzt ist, kann dabei nichts Gutes herauskommen. Ganz im Gegenteil, könnten die Fundamente des Islam, den dekadenten Menschen ja gerade einen besseren Lebensstil aufzeigen. Nur werden ja diese Muslime diffamiert und als radikal dargestellt, man möchte sich nicht belehren lassen. Außerdem sollten die Menschen, die eine Reform des Islam fordern auch dafür eintreten, das Kriege und Waffenlieferungen, die vom Westen oder von den Industriestaaten gegen muslimische Länder geführt werden gestoppt werden, nur wer Gerechtigkeit und Frieden für alle Menschen und Kulturen einfordert und dann auch konsequent danach handelt, ist glaubwürdig. Da muss noch sehr viel passieren, leider sind die meisten Menschen noch lange nicht so weit um dies zu erkennen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Nicht der Islam ist gewalttätig, sondern die Muslime die ihn falsch auslegen, dazu zählt mit Sicherheit auch der IS. Deshalb ist es ja gerade wichtig, sich auf die Fundamente des Islam zu besinnen. Wenn Menschen den Islam reformieren wollen, dann wird er ja völlig beliebig und ist somit eine Lehre, die nicht mehr Islam ist, gerade deshalb passieren ja diese Gräueltaten, weil der Islam falsch ausgelegt wird. Terrorismus ist im Islam nicht erlaubt, sagt auch Pierre Vogel und viele andere Hassprediger. Man sollte nicht etwas fordern was völlig unsinnig ist, ein uminterpretieren der authentischen Quellen wäre reine menschliche Willkür, da aber der Verstand des Menschen begrenzt ist, kann dabei nichts Gutes herauskommen...."
      Ich habe noch nie so viel unlogischen Blödsinn in so wenig Text gelesen.

      Löschen
    2. "Nicht der Islam ist gewalttätig, sondern die Muslime die ihn falsch auslegen, dazu zählt mit Sicherheit auch der IS."
      Was soll das. Islam beruht auf Überlieferungen, die teils keiner weiss wie genau in ein Buch gekommen sind, jeder Menge Traditionen die x Länder wo er sich hinkriegte, für manche diese Sunna völlig unbeständiger Herkunft usw, gewachsen über 1500 Jahre in mind. 200 verschiedenen Sekten
      unter Einfluss von x anderen Religionen, Islam in Nigeria ist anders als in Nahost, da wird er schon satt unterschiedlich aufgefasst und gelebt.
      Von Polynesien, Indonesien, Malaysia, China ganz zu schweigen.

      Das soll mir mal einer kommen mit "Der Islam ist...", welcher bitteschön.
      Evtl. noch der europäische als Masstab für den chilenischen ?

      Was gibts da falsch auszulegen,zb der 13 Iman, einer glaubts einer nicht, ist doch idiotisch zu sagen der Eine hat recht.

      Wie will man überhaupt sagen ob es islam berechtigt gibt, war einer bei Mohammed in der Höhle, da wir immer so getan als wenn das ein gesetzte Pferd wäre ist es nicht.
      Alles eine Theorie aufgrund nicht bestätigter Sachverhalte.
      Nicht mal Mohammed ist historisch ausserhalb des Islam wahrgenommen worden in dieser Form.
      Wo ist sein Skelett, warum lässt man die Fragmente wie Barthaare usw nicht auf DNA untersuchen ?
      Warum verweigert sich die Religion einer wissenschaftlichen Aufarbeitung ?

      Löschen
    3. Nicht der Islam ist gewalttätig, sondern die Muslime die ihn falsch auslegen, dazu zählt mit Sicherheit auch der IS. Deshalb ist es ja gerade wichtig, sich auf die Fundamente des Islam zu besinnen."

      Was für ein Widerspruch, denn nichts anders macht doch der IS durch seine Gewalttätigkeit, als das er sich auf die Fundamente des Islam besinnt!

      Löschen
    4. " weil der Islam falsch ausgelegt wird. "

      Was am Islam, welchem Islam , wird wie falsch ausgelegt, das muss schon untermauert werden.
      Gehst du davon aus, das es einen "richtigen Islam " gibt und du das beurteilen könntest, wenns so wäre ?

      Löschen
    5. "Terrorismus ist im Islam nicht erlaubt, sagt auch Pierre Vogel und viele andere Hassprediger."

      Für Pierre Vogel und die anderen Hassprediger gibt es aus ihren Reihen und nach ihrer Devinition überhaupt keinen Terrorismus, sondern nur den Jihad, den sie gegen die sogenannten Ungläubigen im Namen Allahs und somit auch durch den Islam führen.

      Löschen
    6. " weil der Islam falsch ausgelegt wird"
      Um das zu beurteilen muss man die Grundlagen überhaupt lesen können, die Fragmente auf Holz , Papyros, Knochen, Erzählunge einschätzen könne die vor 1600 Jahren irgendw an Lagerfeuern verbreitet wurden, die verlorenen Ausagen der gestorbenen zahlreich Kämpfer kennen und glaubwürdig belagen und das auf altarabisch.
      Was wir heute unter Koran kenne ist ein politisch inspiriertes Gebilde der Sunniten, Geschichte wird von Siegern geschrieben.

      Löschen
    7. "Deshalb ist es ja gerade wichtig, sich auf die Fundamente des Islam zu besinnen."

      Welche sollen das sein, nach dem Utmann alle älteren Schriften so gut wie möglich hat vernichten lassen, dankenswerterweise nicht alle erwischt hat.
      Oder meinst du die uralten Qumranrollen der Moschee von Sana die einstürzte und dein Versteck alter Schriften freigab(kennst du die überhaupt ?)

      Nicht so schnell mit den "Fundamenten" des Islam, historisch korrekt schon garnicht.
      Die islamische Spaltung des Momndes konnte nie beobachtet oder bewiesen werden, nur innerhalb des Islam.

      Das etwas wahr ist im Koran weil es drinsteht ist ja wohl kein Fundament

      Löschen
    8. Anonym19. April 2016 um 03:58

      "Nicht der Islam ist gewalttätig, sondern die Muslime die ihn falsch auslegen, dazu zählt mit Sicherheit auch der IS."

      Inwiefern kann man den Islam denn als Muslim überhaupt falsch auslegen?

      Oder anders gefragt. Wieso sollte der IS nichts mit dem Islam gemeinsam haben, wenn er sich doch bei allem was er durch seine Handlungen betätigt, dann doch wortgetreu nach den Lehren des Islam handelt und genau so danach lebt?

      Es ist nicht der IS der den Islam falsch auslegt, sondern es sind die gemäßigten Muslime, die diesem Islam, so wie er durch den IS gelebt und vorgeschrieben wird, nicht folgen wollen!

      Löschen
    9. Anonym 19. April 2016 um 03:58 >>>> "...da aber der Verstand des Menschen begrenzt ist, kann dabei nichts Gutes herauskommen."

      Ja das stimmt, denn Ihr absonderlicher Kommentar ist der beste Beweis dafür!

      Löschen
    10. "...da aber der Verstand des Menschen begrenzt ist, kann dabei nichts Gutes herauskommen."

      Also ich finde mit dem Verstand sind ganz tolle Sachen rausgekommen, die Teflonpfanne, GPS, betriebsfeste Autobahnen, Autos, Internet usw.
      Das das mit dem Verstand des 7 Jh nicht funktioniert ist schon klar.
      Da haben Muslime ja noch die 4 jährige Schwangerschaft bei dem Propheten festgestellt und das man öfters einen heissen Arsch nach dem Tode bekommt oder in einem paradiesischen Puff landet.

      Löschen
    11. "Es ist nicht der IS der den Islam falsch auslegt, sondern es sind die gemäßigten Muslime, die diesem Islam, so wie er durch den IS gelebt und vorgeschrieben wird, nicht folgen wollen!"

      Der Rest dem sie folgen wollen ist schon irre genug.
      Wer hat den den Islam so richtig ausgelegt, die Drusen mit der Reinkarnationslehre wie die Bhuddisten ?
      Etwa ein Vogel oder die DITIB der türkisch-islamische Machtverein.

      Löschen
    12. "Es ist nicht der IS der den Islam falsch auslegt, sondern es sind die gemäßigten Muslime,"

      DIe ienzig richtige Auslegung des Islam ist, das das eine verbohrte Götterlehre ist die ihren Unsinn für die Welt 1500 Jahre bewiesen hat und abgeschafft gehört.
      Im Privatleben kann jeder rumspinnen wie er will.
      Warum gibts nur Probleme mit dem Islam , weltweit, nie was positives anzumerken, gibt das nicht zu denken ?
      Islam taugt nur als Machtinstrument für Muslime, x-tausendfach bewiesen.

      Löschen
  2. Danke für diesen Beitrag! Wir dürfen bei aller Abscheu für den Terror in Namen des Islam nicht vergessen, dass es auch andere Muslime gibt, die den Terror und die radikalen Lehren ablehnen.

    Solange Islamkritiker mit Islamhassern gleichgesetzt werden ändert sich eh nichts. Und jeder islmakritische Nichtmuslim wird heute automatisch als Islamhasser abgestempelt. Daher können nur die Muslime selbst etwas ändern. Wir können und müssen sie dabei unterstützen.

    Solange aber die Botschaften des Hasses, durch Menschen wie Abu Nagie, Erol Selmani und anderen verbreitet werden, wird das Gegenteil der Fall sein.

    Diese Heuchler sind es, die einen Keil in die Gesellschaft treiben und dabei noch dreist behaupten, sie würden nur die Wahrheit verkünden.

    Sie wollen nur unser Bestes, das werden sie so aber nicht bekommen.

    12th memorize verdient unsere Unterstützung, nicht nur unsere Achtung. Denn sie kämpfen gegen einen sehr starken Gegner.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "12th memorize verdient unsere Unterstützung, nicht nur unsere Achtung. Denn sie kämpfen gegen einen sehr starken Gegner."

      Sie müssen logischerweise auch gegen Mohammed und seine Lehren kämpfen, der seine Laufbahn durch Angst und Terror gestaltete mit den Überfällen auf alles was ihm nicht folgen wollte,seine Nachfolger handelten nicht anders.
      Sonst ist es scheinheilig oder kein Islam.

      Löschen
    2. "12th memorize verdient unsere Unterstützung, nicht nur unsere Achtung."

      Wofür, den Islam zu unterstützen der zu nichts hier kompatibel ist ?
      Aus jedem Grippevirus kann eine tödliche Epidemie entstehen.
      Wir sollten lieber Impfstoffe gegen Islam überhaupt entwickeln, zb die Abschottung auch der "moderateren" islamis.
      Solange sowas existiert wird es immer wieder monströse Auswüchse geben.
      Wie wärs wenn die 12th Leute Atheismus mal den anderen näherbringen, auch sich selbst ?

      Löschen
    3. "Diese Heuchler sind es, die einen Keil in die Gesellschaft treiben und dabei noch dreist behaupten, sie würden nur die Wahrheit verkünden. "

      Verkündet denn überhaupt ein Muslim, welcher auch immer eine "Wahrheit", sind wir schon soweit ?

      Löschen
    4. "Verkündet denn überhaupt ein Muslim, welcher auch immer eine "Wahrheit", sind wir schon soweit ?"

      Sicher, aber verkündet die AfD irgendwann auch mal die Wahrheit (ohne Anführungsstriche)? Auch nur ansatzweise?

      Wie die unschöne Frauke sich in ihren Interviews windet und jede braunfarbene Aussage relativiert ist schon interessant zu beobachten...

      Löschen
    5. Noch eine kleine Info: Die früheren Aussagen von Frauke über den Islam waren übrigens ganz anders - nämlich im Sinne der Lucke-AfD. Früher redete sie ihrem Parteichef nach dem Munde, heute ihren "teilweise" sehr braun angehauchten Wählern: Ein Fähnchen wie im Winde...

      Löschen
    6. "Ein Fähnchen wie im Winde..."
      Wie oft hatten wir die 180 Grad Merkel und andere.
      Adenauer , der recht Bekannte,"was interessiert mich mein Geschwätz von gestern".

      Das ist auch richtig, statt sein Leben lang verbohrt an einer Meinung zu hängen, so muslimisch, sind andere Leute durchaus lernfähig, wenn sich die Umstände ändern, sonst hätten wir noch die Inquisition mit brennenden Hexen.
      Muss einem ja nicht passen, was Voltaire nachgesagt wird
      „Ich werde Ihre Meinung bis an mein Lebensende bekämpfen, aber ich werde mich mit allen Kräften dafür einsetzen, dass Sie sie haben und aussprechen dürfen.“
      Eine sehr freizügige Überstetzung des Originals
      "Je ne suis pas d'accord avec ce que vous dites, mais je me battrai jusqu'au bout pour que vous puissiez le dire."

      Ich halts da eher mit einer anderen Aussage über die Zitierfreunde, auch von ihm.
      " L'art de la citation est l'art de ceux qui ne savent pas réfléchir par eux-même."

      ('Die Kunst des Zitats ist die Kunst derer, die selbst nicht denken können.")

      Löschen
    7. "Islam waren übrigens ganz anders - nämlich im Sinne der Lucke-AfD. Früher redete sie ihrem Parteichef nach dem Munde, heute ihren "teilweise" sehr braun angehauchten Wählern: Ein Fähnchen wie im Winde..."
      Ist das nicht gebräuchlich in allen Parteien sich den Wählern für ihre Mehrheiten anzupassen, sieht man doch dauernd.
      Wie sagte auch die Jungsozialistin Merkel
      "Mit mir wird es keine Maut geben".

      Da kann man auf jedem Politiker rumhacken der länger im Amt ist.
      Das ist eine junge Partei da gibts noch viel Zurechtrüttelpotential, sozusagen noch in der Pubertät im Gegensatz zu denen mit Vergreisungsansätzen.

      Löschen
    8. ""Verkündet denn überhaupt ein Muslim, welcher auch immer eine "Wahrheit", "

      EIner bestimmt, Erdogan
      " Die EU braucht die Türkei mehr als als umgekehrt", wegen der Verurteilung im EU Parlament was Demokratie betrifft.
      " His comments come amid controversy in Europe over a deal between Brussels and Turkey to stop the flow of migrants from war-torn Syria and other troubled countries to EU territory. “The European Union needs Turkey more than Turkey needs the European Union,” Erdogan said to cheers in a televised speech to municipal leaders in Ankara, denouncing as “provocative” last week’s European Parliament report which accused Ankara of backsliding on democracy. Optimized by Komoona He lashed out at the report for not praising Turkey’s hosting of some 2.7 million refugees from the war in neighboring Syria. “Three million people have been looked after in this country so they don’t disturb the Europeans. Is there anything about this in the report?” said Erdogan. “At a time when our relations with the European Union are in a positive phase regarding the migrants… it is provocative to come out with a report like that,” he added. Turkey has been given a string of promises from the European Union in return for stepping up work to stop migrants crossing to EU territory and also taking them back. Turkish Prime Minister Ahmet Davutoglu warned Monday that Ankara would not abide by its side of the deal unless the EU fulfils a promise to grant Turks visa-free travel by June. “This is a mutual commitment. If the EU cannot take the necessary steps required of it then of course it cannot be expected of Turkey to take these steps,” Davutoglu told reporters at Ankara airport before heading to Strasbourg to address the Parliamentary Assembly of the Council of Europe."
      Seine Ministerpräsidentspuppe will gleich alles stoppen wenns nicht pünktlich visa gibt.

      "Turkish Prime Minister Ahmet Davutoglu warned Monday that Ankara would not abide by its side of the deal unless the EU fulfils a promise to grant Turks visa-free travel by June. “This is a mutual commitment. If the EU cannot take the necessary steps required of it then of course it cannot be expected of Turkey to take these steps,” Davutoglu told reporters at Ankara airport before heading to Strasbourg to address the Parliamentary Assembly of the Council of Europe."

      Löschen
    9. ""Terrorismus ist im Islam nicht erlaubt, sagt auch Pierre Vogel und viele andere Hassprediger.""

      Haben sie auch schon gesagt, was sie unter Terrorismus genau verstehen,Scharia ists nicht ?
      Frauen die gleichen Rechte vorbehalten könnte man auch terrosisieren Nennen.
      Das in der Lehre vorgesehen ist, Nichtgläubige zu töten oder zu unterwerfen ,sie auszunutzen auch.

      Bock drauf auf diesen "Nichtterrorimus" ?

      Löschen
    10. "
      ('Die Kunst des Zitats ist die Kunst derer, die selbst nicht denken können.")"

      Was sich anschaulich bei Vogel +Co zeigt die ihr Leben mit und nach Zitaten aus Koran , Sunna etc. verleben.
      Nach eigenen Angaben ist die eigene Meinung ja unwichtig, man betrachtet sich , wie Mohammed, nur als Sprachrohr de Alienmeisters und seiner direkt nachfolgenden Generationen, also nie über das 8-9 jh rausgekommen.
      Merkt man.
      Das er ein smartphone bedienen kann muss an seiner anfänglichen christlichen Erziehung liegen.

      Löschen
  3. "12th memorize verdient unsere Unterstützung, nicht nur unsere Achtung. Denn sie kämpfen gegen einen sehr starken Gegner."

    Ja, gegen ihre eigenen Götter die ihnen den Kampf um die Weltherrschaft befahlen.
    Ist Islam doch , oder ?
    Wenn man das reformiert ist Islam, sprich Irrationalität weg.
    Ob man durch Terror oder ganz normale Kriege unter das Joch des Islam gewungen wird ist im Endeffekt herrzlich egal.

    Islam pst per se überflüssig als zu lebender Mythos der jeder Grundlage entbehrt.
    Traut vielleicht einer jemandem der glaubt, das analphabetische Kameltreiber ih Höhlen von unsichtbaren Engeln die Geheimnisse der Welt und des Jenseits von noch unsichtbareren Herrn übertragen ?
    Diese 12th Dimension ist nur eine andere Form des Wahnsinns.

    "Wir trennen die Wahrheit von Lüge"
    Was ist denn die Wahrheit "Islam bringt Frieden", lest mal Koran, besser gelich Sunna dazu.
    Ich möchtre überhaupt nicht von rIrren malträtiert werden, auch nicht alle paar Stunden von einem Brüllturm der Unverständliches übers Land schmettert.
    Die Kirchenglocken ist man weitgehend los, kommen jetzt die nächsten abrahamitischen Durchgeknallten ?

    Ist doch kein Ansatz ganz Bekloppte mit weniger psychopathischen zu korrigieren.
    Wahn bleibt Wahn.
    DIese Indoktrination der Kinder muss bekämpft werden, dann erledigt sich das ganz von alleine.
    Fordert das vielleicht diese 12th ?

    Wie wärs mit der Übernahme der Aufklärungserkenntnisse in den Islam.
    Zu blöd das da die großen fortschrittlichen Denker, ziemlich schnell totgeschlagen wurden.

    AntwortenLöschen
  4. Alles schön und gut, aber die Diskussion berücksichtigt dabei nicht, dass sich die eigentlichen Probleme erst durch die politischen Ansprüche ergeben, die von vielen Muslimen aus ihrem Glauben abgeleitet werden. Für ein friedliches Miteinander verschiedener Kulturen in einer liberal ausgerichteten Gesellschaft wie der unseren ist es absolut essenziell, Religion als rein private Angelegenheit zu betrachten. Wer also seine religiösen Pflichten konsequent über die Verfassung stellt, ist automatisch ein Verfassungsfeind und muss als solcher konsequent durch die Sicherheitsorgane verfolgt werden.

    Die Argumentation über den angeblich fundamentalen Islam, der "den dekadenten Menschen ja gerade einen besseren Lebensstil aufzeigen" soll, ist irreführend, weil eben diese Islamauffassung vollkommen nicht vereinbar mit den Werten unserer Gesellschaft ist.

    "Nur werden ja diese Muslime diffamiert und als radikal dargestellt, man möchte sich nicht belehren lassen."

    Sicher werden sie das, denn diese "praktizierenden" Muslime verfolgen exakt die gleichen Ziele wie die Anhänger des real existierenden Kalifates, nämlich die Errichtung eines Gottesstaates, in dem Andersgläubige unterdrückt und Ungläubige getötet werden sollen, eben weil dies so in Koran und Sunna festgelegt sein soll (sollte es diesbezüglich andere Interpretationen geben, lasse ich mich auch gern belehren).

    Auch die Kirchen haben im Verlauf ihrer Geschichte einige Reformen durchgeführt, warum sollte dies beim Islam dann nicht möglich sein (vorausgesetzt natürlich, dass dafür ein "guter Wille" besteht).

    Die Glaubhaftigkeit der "authentischen" Muslime ist dabei sowieso recht zweifelhaft, da sie selbst den durch ihre Religion auferlegten Pflichten nicht nachkommen (z.B. der Pflicht zur Hidschra, wenn die eigene Religion nicht vollkommen uneingeschränkt praktizierbar ist, also z.B. Scharia-Strafen nicht durch die Kufr-Gesellschaft zugelassen werden).

    Gleichzeitig wird das Konzept eines "Euro-Islam" von den Salafisten erwartungsgemäß abgelehnt. Daher ist diese Gruppe für einen Dialog über friedfertiges Zusammenleben am schlechtesten geeignet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Auch die Kirchen haben im Verlauf ihrer Geschichte einige Reformen durchgeführt, "
      Oberflächliche, halbherzige und nur da wo es notwendig ist.
      Alle Dogmen und Lehren das eine Gotteslehre über dem menschlichen Selbstverständnis eigener Art steht sind erhalten.
      Auch die Christen haben ihren IS, schau mal LRA, Lords resistance army, die mit x-zehntausenden Opfern eine 10 Gebote Staat erkämpfen wollen.
      Wo die Kirche Macht hat wie in Mittelamerika geht eine Frau wegen nur vermuteter Abtreibung schon 10 Jahre in den Knast, bei bewiesener 30 Jahre.
      Tolle Reformen,sowas Scheinheiliges wie der Papst,"Homosexualität kann unser Leben bereichern, aber tun darf man es nicht".
      Nein danke.

      Löschen
    2. ""Ihr seid die beste Gemeinschaft, die unter den Menschen hervorgebracht worden ist. Ihr gebietet das Rechte und verwehrt Unrecht und glaubt an Gott..." (3:110)"

      Dann reformier das mal und du schaffst den Islam ab.

      Löschen
    3. " "den dekadenten Menschen ja gerade einen besseren Lebensstil aufzeigen""

      Besser guten gesunden Lebensstandard als viel Stil und keine Frauenunterdrückung, wo ist da Stil ?
      Islam hat keinen Stil, Islam hat Lehren.
      Wissenschaft ist atheistisch, wo in den Lahren des Islam ist irgendetwas was man heute gebrauchen könnte, das Heuschrecken Vögel sind,
      da man sich den Arsch mit Wasser , Sand und Blättern abwischt, auf dem Feld, weil keine Kanalisation , wie der Moha überliefert ?

      Nicht versuchen die Islam aus dem 7jh rauszuholen, vergebene Liebesmüh, Menschen wurden aus Lehm gemacht, wo kamen die Tiere her, warum gibts da keine Dinos, die waren weit vor den Säugetieren dominant in der Evolution, das Paradies müsste voll davon sein.
      Da gehts aber stilvoller.

      Löschen
    4. " warum gibts da keine Dinos, die waren weit vor den Säugetieren dominant in der Evolution, "

      Nach den ganz harten Evangelikalen wurden die Fossilien und alles was man so findet was älter als 6500 Jahre alt sein soll, bei der Schöpfung mit erschaffen, dann ist auch der Islam schlüssig, das er mit Säugetieren anfängt.
      Worte sind eben billig, da kann man sogar Menschen in Affen und Schweine verwandeln, das Affen und Menschen einen gemeinsame Basis haben wird aber ganz doll abgestritten.
      Chromosomenmässig sind wir auch eng mit Tannen verwandt.
      Den Chromosomensatz von Jesus mit nur einer Mutter hätte ich gerne mal gesehen, aber die Kirche rückt ja keine "echten" Reliquien raus.

      Löschen
  5. Sind diese 12th nicht hiesige Friedels.
    Wie auch immer die agieren die Muslime hier, die Musik spielt woanders, da kann man sich hier gerna abarbeiten, ein Baustein, löst das Problem nicht.

    Die einflussreichen Muslime sprechen eine ganz andere Sprache, Saudis, VAE, Sudan,Türken , Iran...,
    die laufend in die Politik eingreifen wollen.
    "Das neue österreichische Islamgesetz sorgt für einen offenen verbalen Schlagabtausch zwischen Spitzenpolitikern Österreichs und der Türkei. Niemand Geringerer als der türkische Präsident, Recep Tayyip Erdoğan, hat sich persönlich eingeschaltet und heftige Kritik am österreichischen Gesetz geübt: Das Islamgesetz verstoße gegen die Normen der EU und sei eine „Maßnahme zur Unterdrückung von Muslimen“, sagte Erdoğan laut türkischen Medienberichten vom Sonntag"
    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/4674800/Erdogan_Islamgesetz-unterdruckt-Muslime

    Wie sagte Erdogan fürs Stammbuch der "Moderaten"
    "Recep Tayyip Erdogan, türkischer Premier, 2008: „Es gibt keinen Islam und Islamismus. Es gibt nur einen Islam. Wer etwas anderes sagt, beleidigt den Islam.“"

    “Das Sein des Islam besteht in der Negation des Friedens”. Schon Max Weber hat den Islam als “Kriegerreligion” gekennzeichnet. Der Islam war und ist wesentlich ein Herrschaftssystem, das sich wie alle Herrschaftsformen ideologisch legitimiert. Die religiöse Legitimation hat nicht nur die Jahrhunderte lange Tradition für sich, sondern vor allem die Unwiderlegbarkeit und damit Unkritisierbarkeit der Herrschaft eines Gottes, dessen Allmacht sich in der Herrschaft des jeweils Herrschenden vollzieht.

    (Grenzen der Religionsfreiheit am Beispiel des Islam von Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider, 2010 Duncker & Humblot GmbH, Berlin, Seite 78–79.)

    H. M. Broder in einem 3sat-Interview über Politische Korrektheit (2010):

    „Es gibt diese feinfühlige Unterscheidung zwischen Islam und Islamismus, wobei dann die Frage entfällt, ob das eine mit dem anderen nicht doch etwas zu tun hat, so wie Alkohol und Alkoholismus und Terror und Terrorismus. Man macht es sich einfach. Man kann dann sozusagen von der kleinen radikalen Minderheit sprechen und so tun, als hätten 99 % aller Menschen, die dem Islam angehören, mit dem Islamismus nichts zu tun“"



    AntwortenLöschen
  6. "Muslime" sind für Islamophobe nur dann "gut", wenn sie ihnen dabei helfen den Islam und den Rest der Muslime zu diskreditieren (wer den Text von 12th genau liest, merkt die subtilen Spitzen gegen die Sunniten). Zumindest tun die Islamfeinde so, als mögen sie derartige Verräter, wobei das stark zu bezweifeln ist.

    12th sollten mal ihre Hirne einschalten und sich fragen, weshalb ausgerechnet das schmutzige Pegida-Klientel sie so abfeiert. Ganz einfach: Weil sie sie als strategischen Bündnispartner im Kampf gegen jenen Islam sehen, welchen die Mehrheit der Muslime lebt und den sie am meisten verachten, den sunnitischen (das Salafistengequatsche ist reine Fassade, in wirklichkeit hasst man einen angeblichen "Muslim" wie Mazyek mehr als einen Pierre Vogel, weil er vorgeblich für sunnitische Mehrheitsinteressen eintritt, zumindest meint man dies auf islamophober Seite).

    12th ist eine Gruppe mit 0 Relevanz auf die x Millionen Muslime in Deutschland und deswegen fällt es Islamfeinden auch hier besonders leicht diese zu loben, dafür müssen sie gar nicht erst über ihre Schatten springen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Abu Said al-Khudri (r) überliefert, dass er den Gesandten Allahs (s) sagen hörte: "Wer von euch etwas Übles sieht, soll es mit eigener Hand ändern, und wenn er dies nicht vermag, so soll er es mit seiner Zunge verändern, und wenn er dies nicht kann, dann mit seinem Herzen, und dies ist die schwächste Form des Glaubens." (Muslim)"
      "deswegen fällt es Islamfeinden auch hier besonders leicht"

      Kennst du eigentlich de Unterschied zwischen Feinden und Leuten die Phobien haben ?
      Oder ist das nur unbedachte Wortwahl.
      Das sind zwei ganz andere Schienen.
      An diesen Begriffsverhuntzungen Unwissender krankt es oft, das man aneinander vorbeiredet.

      Ob etwas Relevanz erhält ist nicht von einer Anzahl abhängig, sondern von der Botschaft.
      Siehe Böhmermann.

      Löschen
  7. "12thMemoRise !
    Wir trennen zwischen
    Wahrheit und Lüge
    Recht und Unrecht
    Liebe und Hass."

    Gut und schön, es ist aber eine islamische Gruppe, zwischen den Begrifflichkeiten obiger Angaben in säkularen/atheistischen/laizistischen Auffassunge aber Welten.

    Schonmal das Islam die Deutungshoheit über Jenes haben will.
    Wenn mal Allah abgeschafft wird, bin ich dabei.
    Es nützt nicht den Teufel mit dem Beelzebub zu bekämpfen der nur auf andere Weise in die Gesellschaft eindringen und unterminieren will.
    Unsere Politiker haben da, denk mal mangesl Information oder Interesse, recht wenig auf Dauer entgegenzusetzen wie sich der Islam zur Zeit hearnnagt.

    Schon mal die Frage warum diese Probleme eigentlich nur mit dem Islam und nicht mit anderen Religionen auftreten, überall, nirgends kann sich die "moderatere" Gesellschafr durchsetzen, probierts einer wie Assad der immerhin ein ganz gut funktionierendes multireligiöses Land leitete,was auch Härten gegen die ständigen Aufstände der Muslimbrüder und jetzt des internationalen muslimischen Söldnertums und des saudischen Wahabismus erforderte,bricht ein internationaler Sturm los unter dessen Folgen wir jetzt mit dem Terrorismus leiden.

    Andere Länder der islamischen Welt waren und sind weit rückständiger und grausamer , da interessierts kaum einen, Sudan, Yemen zB.
    Eigentlich gehts auch immer um Sunniten,nicht das der Iran evtl. besser wäre, aber zumindest hat sich das noch nicht gezeigt.
    Nict mal Ägypten wird mit drastischen Mitteln des Terrors und dessen Grundlagen Herr, da wollen das ein paar MIckey Mouse islamische Verbände hier ?

    Mit seinen Problemen muss man schon selber fertig werden.
    Die Grundlagen könnte man entziehen, wenns nicht passiert ists wohl nicht so wichtig.

    Die Religionsfreiheit hats damals leider knapp ins Grundgesetz geschaftt durch die immer noch starken Kirchenverbände, das ist aber auch nicht in Stein gemeisselt.

    AntwortenLöschen
  8. Die Jungs verfolgen da anscheinend die zweite Stufe der Bekämpfung von Üblem wie Atheisten.

    "Abu Said al-Khudri (r) überliefert, dass er den Gesandten Allahs (s) sagen hörte: "Wer von euch etwas Übles sieht, soll es mit eigener Hand ändern, und wenn er dies nicht vermag, so soll er es mit seiner Zunge verändern, und wenn er dies nicht kann, dann mit seinem Herzen, und dies ist die schwächste Form des Glaubens." (Muslim)


    Hadhite wegschmeissen wäre schonmal die erste Stufe einer Reform.

    AntwortenLöschen
  9. diese Gruppe redet auch mit Pegida und ist mit diesen oft einer Meinung toll ne.
    Junge Junge Todenhöfer und Pierre sind Gute Leute ob euch das passt oder nicht. KKümmert euch um die ganzen Rechtsextremen die im Gegensatz zu den Salafisten einen Anschlag anch dem anderen in Deustchland starten .

    AntwortenLöschen
  10. Das passt euch wohl nicht das Pierre Vogel Terror kritisiert erstmal fordert jeder eien klare Stellungsnahme von ihm macht er das dann ist es euch auch nicht recht.
    Was genau stört euch daran was Pierre Vogel dort sagt? Und komtm bitte nicht damit das er für die Radikalisierung verantwortlich ist und ein Heuchler ich meine jetzt was euch an den Worten von ihm in diesem Video stört mit Todenhöfer.

    Für euch sind doch schon Ferid Heider udn Abdul Adhim Salafistendie schon immer für ein gutes Miteinander standen von daher sind für euch alle gläubigen Muslime ein Dorn in Auge da greift ihr schon auf Leute wie 12 Memorise oder Khorchide zurück die keinerlei relevanz haben.

    AntwortenLöschen
  11. "12thMemoRise !
    Wir trennen zwischen
    Wahrheit und Lüge
    Recht und Unrecht
    Liebe und Hass.""
    Oh je! - auch DIE sind also die Allwissenden!
    (in der Schweiz sagt man: Das tönt!)

    AntwortenLöschen
  12. Also das eine Shiitische gruppe gegen Pierre Vogel ist ist doch klar das ungefähr so als wenn du nen Dortmund Fan nach Schalke fragst.
    Aber ich denke selbst bei gläubigen Shiiten hat diese Gruppe keine elevans spätstens als sie mmit diesem crazy Pegida Man der immer rumschreit ein Interview geführt haben war ihre Glaubwürdigkeit zerstört man kann doch nicht einerseits mit Pegida Leuten reden und andererseits todenhöfer kritisieren weil er mit Pierre redet. Knockout

    AntwortenLöschen
  13. Wie kann man immer noch den Islam einfach mit dem alles umfassenden Begriff "Religion" bezeichnen und damit ihm "Religionsfreiheit" zugestehen. Der Islam ist nur zum kleinen Teil eine Religion; zumindest im Wesensverständnis (semantisch) der - unserer - Welt, in der das Grundgesetz gilt.

    AntwortenLöschen
  14. Warum kritisiert ihr sowas nicht? Zitat Wiki:Zwei Wochen später wurde al-Awlakis 16-jähriger Sohn Abdulrahman al-Awlaki, der ebenfalls die US-Staatsbürgerschaft besaß, auf die gleiche Weise im Jemen getötet. Dabei starben auch acht unbeteiligte Zivilisten, Freunde, mit denen er gerade beim Abendessen saß.[22] Die USA brachten ihn nie mit al-Qaida-Aktivitäten in Verbindung.[23] Der US-amerikanische Journalist Jeremy Scahill erhob massive Vorwürfe gegen die Obama-Regierung im Zusammenhang mit der Drohnen-Tötung dieses 16-jährigen Jugendlichen, die er als schweres Verbrechen bezeichnete.[24]

    Ist dies nichta uch ein Terroranschlag und soagr noch auf Kinder und ihr fragt euch warum Leute Extremisten werdenw as denkt ihr wie jetzt die Familie der 9 getöteten zum Westen steht?

    AntwortenLöschen
  15. " Und so das Gegeneinander befeuert. Wo doch ein Miteinander viel wichtiger wäre. Finde ich zumindest."

    Guter Ansatz , aber schwierig , schwierig, wenn dein Platz schon fest gebucht ist.

    "Sind sie es, die die Barmherzigkeit deines Herrn zu verteilen haben? Wir Selbst verteilen unter ihnen ihren Lebensunterhalt im irdischen Leben, und Wir erhöhen einige von ihnen über die anderen im Rang, auf daß die einen die anderen in den Dienst nehmen mögen. Und die Barmherzigkeit deines Herrn ist besser als das, was sie anhäufen."

    Was man natürlich , wie fast den ganzen Koran weeiiittt interpretieren kann.
    Aber jedenfalls nie im Sinne von Gleichwertigkeit und Gleichberechtigung.
    Sch das die Mädels im Islam keine Chancengleichheit haben zeigt schon wo diese sind

    "erhöhen einige von ihnen über die anderen im Rang, auf daß die einen die anderen in den Dienst nehmen mögen"

    Mein Tipp für solche Verse: Fire and forget.

    AntwortenLöschen
  16. Man könnte ja auch mal die Kindererziehung überprüfen, wo anscheinend darauf hingearbeitet wird die ausser der Welt des Islam nichts wissen zu lassen
    Bsp.https://www.facebook.com/islamfuerkinder/

    Da wird der Wissenstrieb der Kinder gezielt nur in eine Richtung gelenkt
    "Islam für Kinder
    3. März ·

    Was fallen euch zu diesen Ayat für Akivitiäten ein, die man mit Kindern machen könnte, damit man sie ihnen näher bringen kann?

    Lies im Namen deines Herrn, Der erschuf. [96:1]
    Er erschuf den Menschen aus einem Blutklumpen. [96:2]
    Lies; denn dein Herr ist Allgütig , [96:3]
    Der mit dem Schreibrohr lehrt , [96:4]
    lehrt den Menschen, was er nicht wußte. [96:5]

    AntwortenLöschen
  17. Da möchten wohl noch mehr ihre Stimme der Vernunft einbringen indem sie die Besetzung staatlicher Posten durch demokratische Bürger beeinflussen wollen, wie der türkische Bund.
    "In Berlin sorgt die Beförderung eines AfD-Funktionärs in eine leitende Funktion der Generalstaatswaltschaft des Bundeslandes für Aufsehen. Roman Reusch sei zum Leitenden Oberstaatsanwalt der Abteilung "Auslieferung ausländischer Straftäter, Internationale Rechtshilfe" ernannt worden, bestätigte die Justiz. Reusch ist gleichzeitig Mitglied im Landesvorstand der Alternative für Deutschland in Brandenburg.

    Nach Angaben der Behörden ist das Engagement des 61-Jährigen in einer politischen Partei kein Hinderungsgrund für die Übernahme einer leitenden Funktion in der Staatsanwaltschaft. Reusch leiste "hervorragende Arbeit", sagte Justizsprecher Martin Steltner dem "Spiegel". "Er ist nicht Mitglied einer verbotenen Vereinigung, es ist sein gutes Recht, sich zu engagieren."

    Der Türkische Bund verurteilte Reuschs Ernennung jedoch als Skandal. Es sei mehr als besorgniserregend, dass ein Mitglied der AfD, die sich Ressentiments gegenüber Geflüchteten und dem Islam bediene, nun eine wichtige Position erhalte, teilte Ayse Demir, Vorstandssprecherin des Türkischen Bundes Berlin-Brandenburg, mit."

    Muss man das jetzt mit Türken abstimmen ob Amtsposten türkisch genehm sind ?
    Einer unserer Wasserwerkchefs engagiert sich auch für die AfD, die Qualität hat da nicht ein bischen drunter gelitten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hexerei, immer wieder beliebt in jeder Art von islam da macht der IS keine Ausnahme, gibt anscheinend Talismäner die Apostasie erzeugen können.
      Vorhäute als Ring getragen, an der Halskette, zusammengeknüpft als Armband oder so.

      "The terrorist group reportedly arrested an Iraqi man for the crime of “sorcery” in the Salaheddine District, resulting in his subsequent execution this week. ISIS posted photos of the unidentified Iraqi man with his talisman;

      this is what they used to prove he was “invoking magic” and committing the crime of “apostasy” inside the self-proclaimed “Caliphate” of Iraq.

      Last week, ISIS executed a man in the Al-Raqqa Governorate for the same crime – he was also beheaded in public.

      https://www.almasdarnews.com/article/isis-executes-iraqi-man-sorcery/ | Al-Masdar News

      Löschen
  18. "Die Beschuldigung, dass Muslime Terroristen sind, kam aus unserer Geschichte "

    Terrorismus ist mehr ein neuerer Begriff, der mit der unaufhörlich Kriegsführung desIslam eigentlich nicht szu tun hat.
    Inzwischen wird ja jede Gewalttat als Terrorismus bezeichnet, nicht nur feige, hinterhältige Anschläge in anderen Ländern. Auch der Terror der franz. Revolution war ganz was anderes.

    Islam war seit jeher ist und ist es weiltwit noch eine Religion die sich durch kriegerische Handlungen ausbreiten will, weil es ja kaum mit Argumenten eines steinzeitlichen Mythos geht.
    Das Gedaddel hier ist nur lokales Schattenboxen, das spielt die Facetten des globalen Islam nicht wieder.
    Alls islamischen Staaten sind zumindest am Rande von fieled states, auch die reichen , die nur auf eine Säule, Geld , bauen können.
    Dazu kommt noch die Überbevölkerung , Ägypten , mal die Kornkammer , kann ca, 35 Mio. ernähren, Bevölkerung über 80 Mio.
    Ist doch Blödsinn so zu tun als ware der Islam nur annäherend auf dem westliche intellektuellen Level, oder der Industriestaaten in Fernost, liegt eher bei Nordkorea.

    AntwortenLöschen
  19. Gerade was in Fb gefunden, das eurer Vorstellung doch schon ziemlich nahe kommen dürfte:

    "...Zu wenig Schweinefleisch in der Kita? Zu viele Flüchtlinge in der Sauna? Hat da jemand Winterfest gesagt? Das Kopftuch muss ab! Die Vorhaut bleibt dran! Man fragt sich, wo Muslime denn noch ihre viel zitierte europäische Religionsfreiheit ausleben sollen, ohne ausgegrenzt, stigmatisiert und bevormundet und zu werden: In gläsernen Hinterhofmoscheen, in der der staatliche bestellte Imam abwechselnd aus dem Grundgesetz liest und sich von allen Terrorakten der Welt distanziert?..."

    http://www.migazin.de/2016/04/19/handschlag-debatte-von-freiheit-europa/

    Und dann wundert ihr euch ernsthaft über Salafismus?

    Wer ausschließlich Menschen wie 12th als Muslime toleriert, kann ehrlicherweise gleich zugeben, dass er im grunde quasi überhaupt keine toleriert, denn so ein "Islam" ist für die 99,9% aller Muslime keiner mehr.

    Entweder ihr findet euch damit ab oder müsst mit eurem Hass leben, denn ihr werdet es unmöglich schaffen, euch euren Muslim nach persönlcihen Wünschen zu kreiren.

    Das mit diesen überliberalen Alibi-"Muslimen" ist doch peinlich und sinnlos. Die werden niemals eine Deutungshoheit erlangen, weil schon ihr Fundament ihrer Auslegung auf wackeligen Beinen beruht. Gebt einfach zu, dass ihr normale Muslime hasst und politisch bekämpfen und anschließend aus Deutschland vertreiben wollt, die passende Partei wurde dafür erfolgreich infiltriert. Eine 10-15% Partei, die meiner tiefen Überzeugung nach in einigen Jahren schon wieder von der Bildfläche verschwunden sein wird...

    Entweder ihr lebt mit den Muslimen in Frieden und eignet euch ein bisschen Ambiguitätstoleranz, was fremde Kulturen betrifft, an, oder ihr allein (und nicht etwa die Muslime) habt ein Problem. Wie gesagt, die Muslime werden sich nicht auf euren Wunsch hin verändern und müssen das auch gar nicht, da ihr so politisch so schwach seid und bleibt, dass ihr Repressalien staatlich legitimierte Pogrome niemals durchbekommt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ambiguit%C3%A4tstoleranz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "...ist für die 99,9% aller Muslime..."

      Du kennst die alle? Ist das nicht zeitaufwendig? Und passen die alle ins Kinderzimmer?

      Löschen
    2. "Entweder ihr lebt mit den Muslimen in Frieden und eignet euch ein bisschen Ambiguitätstoleranz, was fremde Kulturen betrifft, an, oder ihr allein (und nicht etwa die Muslime) habt ein Problem."

      Ich gehe davon aus, dass du ein Problem hast, und zwar ein ganz großes. Nennt sich Sharia und passt mit unserer Wertvorstellung und der Ansicht zur Einhaltung der Menschenrechte in keinster Weise zusammen. Da gibt es keine Kompatibilität oder Diskussion, die euch zuliebe dazu hergestellt werden könnte, merk dir das gut. Es wird für solche Menschen, die die Sharia befürworten, ganz sicherlich keine Zukunft in Deutschland geben, denn für solche Terroristen, wird hier in Deutschland deren Zukunft bald beendet sein.



      Löschen
    3. "Entweder ihr findet euch damit ab oder müsst mit eurem Hass leben, denn ihr werdet es unmöglich schaffen, euch euren Muslim nach persönlcihen Wünschen zu kreiren."
      "
      Wieso da einer gleich wieder mit Hass kommt, und das man sich abfinden müsste.
      Muss man sich vielleicht auch mit einer Horde Wildschweine abfinden die in den Garten einbricht, man baut einen Zaun oder vertreibt die anderen.
      Auch Hunde und andere Tiere wurden domestiziert, Pferde zB, hasst man die vielleicht ?
      Hat wirklich mal einer gesagt "Ich hasse dich" ?

      "Entweder ihr lebt mit den Muslimen in Frieden und eignet euch ein bisschen Ambiguitätstoleranz, was fremde Kulturen betrifft, an, "

      Sag das mal in einem stockislamischen Land, da sie mit anderen Religionen leben müssten die ihre Eigenarten müssten, Kirchen Bauen Bibeln verteilen und FKK machen.

      Warum gibts die Probleme ,mit anderen Religionen nicht, sind die Musime sture kleinen Kinder die sich nicht anpassen wollen, es geht nur um den öffentlichen Raum, wärs die recht wenn wir religiöse Kannibalen auf Muslime loslasssen, muss man ja dann wohl tolerieren.
      Auch andere uralte gefährliche Sachen wie die Pocken, Pest etc. wurden erfolgreich bekämpft. Griechenland hat Islam vor 120 Jahren rausgeschmissen wie viele andere Länder auch, Balkan zB, ander lassen ihn sehr dosiert rein.
      Wenn einer so großkotzig daherkommt hat er die schlechtesten Chancen in Schule , Arbeitsmarkt und normalen Leben teilzunehmen.
      Bleib dann mal schön im Ghetto.Etlliche Knäste , besonders in STädten sind schon so mit 70% Muslimen belegt, soll das die natürliche Umgebung hier werden ?
      Indien hat sie gleich fast ganz rausgeschmissen.
      So kleine anmassende Buben deiner Auffassung sollten etwas mehr die Füße stillhalten, das Pendel in diesem Land kann erfahrungsgemäß mit Wucht in die andere Richtung ausschlagen.
      Dann wird schnell ausortiert.
      Warum machen eigentlich NUR Muslime Ärger, warum wollen die jedes friedliche Land ruinieren was sie füttert.
      Kannst du sowas Beklopptes erklären als Fachmann.
      Willst du ägyptische Zustände hier.
      Die Politik läuft sich ja gerade warm, heiz ruhig an.

      Löschen
  20. Dawa berechtigt einen praktizierenden Muslim im Darul Kufr zu verharren, so sieht es der rheinische Laieniedriger. Wenn nun aber seine Tochter Zina begeht, weil sie der Fitna im Darul Kufr nicht widerstehen kann, wie wollte er das am jüngsten Tag seinem Schöpfer erklären? Pierre Vogel ist und bleibt ein erbärmlicher Murtadd, der sich den Islam hinbiegt, wie es ihm gerade gefällt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht das auch alles auf deutsch oder hast du schon arabisch in der Schule.

      Löschen
    2. Copy and paste to google. Hilf dir selbst.

      Löschen
    3. "Copy and paste to google. Hilf dir selbst."
      Ach, du weisst es auch nicht.
      Google ist eine Hilfe keine Referenz.
      Es gibt ja viel Überstzungen für arabische Wörter, wär schon interessant welche der Autor bevorzugen würde, da man so vieles interpretieren kann.
      Woher soll ich wissen ob irgendwas von google auch der unterstellten Meinung entspricht.
      Ergo, dämliche, unqualifizierte Bemerkung.
      (Muslim ?)

      Löschen
    4. Nö, interessierter Laie. Aber wenn du offensichtlich nicht in der Lage bist, die Suchmaschine zu bedienen, sei dir hiermit geholfen (Quelle wikipedia):

      Darul Kufr:
      "Der arabische Begriff Dār al-Harb دار الحرب dār al-harb, DMG dāru l-ḥarb heißt wörtlich übersetzt „Haus des Krieges“ oder besser: „Gebiet des Krieges“ und bezeichnet alle nicht unter islamischer Herrschaft stehenden Gebiete der Welt, die kein Dār-al-ahd (Gebiet des Vertrages) sind. Die Bewohner der Dār al-Harb sind die Ḥarbīs, für die eigene rechtliche Bestimmungen gelten. Weitestgehend mit gleicher Bedeutung wie Dār al-Harb wird auch der Begriff Dār al-Kufr (دار الكفر), wörtlich „Gebiet des Unglaubens“ gebraucht."

      Zina:
      "Zinā (arabisch زنا, DMG zinā ‚Ehebruch‘) bezeichnet im Islam den Geschlechtsverkehr zwischen Menschen, die nicht verheiratet sind und auch nicht in einem Konkubinatsverhältnis (Herr und Sklavin) zueinander stehen. Zina gilt als Verbrechen. Es wird mit einer sogenannten Hadd-Strafe belegt.[1] Die Strafen reichen von Verbannung und Geißelung bis zur Todesstrafe. Diese wird gegenwärtig für Zina in Pakistan, Sudan, Jemen, Saudi-Arabien und Iran vollzogen.[2] In letzteren beiden Ländern wird die Steinigung (radschm) praktiziert. Auch Prostitution und homosexueller Verkehr werden als Zina geahndet."

      Murtadd
      "Apostasie, im Islam Ridda oder Irtidad genannt (arabisch ردة, DMG ridda, ارتداد, DMG irtidād), bezeichnet den „Abfall vom Islam“; der Abtrünnige selbst wird Murtadd (arabisch مرتد) genannt."

      Bevor du also eine Bemerkung als dämlich bezeichnest, solltest du erst einmal deinen eigenen Verstand unter Beweis stellen, indem du die Fähigkeit zeigst, mit einer Suchmaschine umzugehen. Ansonsten fällt so eine Bemerkung berechtigterweise auf dich selbst zurück.

      Merke: Man muss kein Muslim sein, um sich (kritisch) mit den Begriffen des Islams auseinanderzusetzen. Um dir diesbezüglich ein wenig Nachhilfe anzubieten, sei dir diese Broschüre ans Herz gelegt:

      http://www.fluechtlingshilfe-muenster-ost.de/wp-content/uploads/2015/01/Extremistischer_Salafismus_als_Jugendkultur_Internet.pdf

      Löschen
  21. Abu Hamza Pierre Vogel beantwortet endlich die hier oft und auch kontrovers diskutierte Frage, ob man in Deutschland leben darf:

    https://www.facebook.com/PierreVogelOffiziell/videos/1059604960785903/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider ist das keine kompetente allgemeine Aussage sondern entspringt einem Vogelhirn,
      da könnte ich mir,der nicht mal den Grundschulleherer gepckt hat, wie er auch probieren die Quantenphysik anzulesen ohne Ausbildung und dann wissenschaft lich arbeiten wollne, werwürde mich nehmen.
      Vogel hat keiner genommen. Schau dir doch an wie er sich durchs leben krampft.
      Ob der was sagt oder ein Sack Reis..
      Der kännte für jede Kleinsekte arbeiten, Satanisten, Angelverein usw.

      Löschen
    2. " Das arabische Wort Ğinn wird von dem Verb ´Ğanna´ abgeleitet, das verstecken oder verbergen bedeutet. Daher sind sie für den Menschen physikalisch unsichtbar, wie ihre Beschreibung vermuten lässt. Diese Unsichtbarkeit ist einer der Gründe aus denen einige Menschen ihre Existenz leugnen. Allerdings, (wie wir sehen werden) zeigt der Einfluss, den die Welt der Ğinn auf unsere Welt hat, genug, um diese moderne Verleugnung zurückzuweisen. Die Ursprünge der Ğinn kann man in Qur´an und Sunnah zurückverfolgen. Gott sagt:

      “Und wahrlich, Wir haben den Menschen erschaffen aus trockenem, tönendem Lehm, aus schwarzem, zu Gestalt gebildetem Schlamm. Und die Ğinn erschufen Wir zuvor aus dem Feuer der sengenden Glut.” (Quran 15:26-27)

      Also wurden die Ğinn vor den Menschen erschaffen. Was ihren physikalischen Ursprung angeht, hat der Prophet, Gottes Segen und Frieden seien auf ihm, den Vers oben bestätigt, als er sagte:

      “Die Engel wurden aus Licht erschaffen und die Ğinn aus rauchlosem Feuer.” (Sahieh Muslim)

      Es ist diese Beschreibung von den Ğinn, die uns so viel über sie erzählt. Weil sie aus Feuer erschaffen wurden, ist ihre Natur allgemein feurig und daher baut auch ihre Beziehung zum Menschen darauf auf. Wie die Menschen haben auch sie die Pflicht, Gott zu dienen und dem Islam zu folgen. Ihr Lebensziel ist genau das gleiche wie unsers, denn Gott sagt:

      “Und Ich habe die Ğinn und die Menschen nur darum erschaffen, damit sie Mir dienen (sollen).” (Quran 51:56)

      Ğinn können also Muslime oder Nicht-Muslime sein. Aufgrund ihrer feurigen Natur sind der Großteil von ihnen allerdings Nicht-Muslime. Alle diese nicht-muslimischen Ğinn bilden einen Teil der Armee des berühmtesten Ğinn, Satan[1]. Dementsprechend werden diese den Glauben verweigernden Ğinn auch Teufel genannt. Ğinn können aber auch Muslime werden, wie sie es zur Zeit des Propheten taten, als eine Gruppe von ihnen über die Qur´anrezitation erstaunt waren. Gott befahl dem Propheten, Gottes Segen und Frieden seien auf ihm, den Menschen von diesem Ereignis zu berichten:

      “Sprich (O Muhammad): "Es wurde mir offenbart, dass eine Schar der Ğinn zuhörte und dann sagte: ´Wahrlich, wir haben einen wunderbaren Qur´an gehört, der zur Rechtschaffenheit leitet; so haben wir an ihn geglaubt, und wir werden unserem Herrn niemanden zur Seite stellen.´” (Quran 72:1-2)

      In vielen Aspekten ihrer Welt sind uns die Ğinn sehr ähnlich. Sie essen und trinken, sie heiraten, haben Kinder und sie sterben. Ihre Lebenszeit ist allerdings viel länger als unsere. Wie wir werden sie auch zu einer Letzten Versammlung durch Gott, den Allerhöchsten, gerufen. Sie werden mit der Menschheit am Tag des Gerichts anwesend sein und sie werden entweder ins Paradies oder zur Hölle gehen. "

      Damit steht er aber alleine auf weiter Flur. Sich was zurechtbasteln ist doch etwas mager.

      Löschen
    3. Ziemlich krampfhafte Begründung, nicht schlüssig.
      In anderen Gelehrten vorher, zack das ist so wie er das sagt, dann kommt einer mit Hidschra, da muss man auf einmal schauen wie er das meint und das wilde Zerpflücken fängt an , mit dünennen Argumenten, warum ausgerechnet der alte Gelehrte nicht recht hat.
      Beliebigkeitsislam ist sowas, das konnte man mOhas Aussagen auch solange sezieren bis nichts mehr übrigbleibt.

      Löschen
    4. Er beantwortet die nicht, das wäre eigenes Denken, er lässt durch Zitate beantworten.

      'Die Kunst des Zitats ist die Kunst derer, die selbst nicht denken können."

      Daraus besteht Islam in wesentlichen Teilen.
      Uralte Zitate auf heute anwenden, wenn muslime Ärzte mit früheren Lehrbüchern behandeln würden wär ich aber weg.

      Löschen
    5. Mit leider unüberprüfbaren Aussagen.

      Löschen
  22. Falls ihr das in eurer armen antiislamischen Parallelwelt nicht so wirklich mitbekommen habt, bitte...

    Bekannter Islamkritiker wegen Volksverhetzung jetzt vor Gericht (man kann sich eben nichts alles erlauben, wer nicht hören will, muss fühlen. 5 Jahre sind für Volksverhetzer wohl im Maximalfall drin):

    http://www.bild.de/news/inland/lutz-bachmann/ist-der-pegida-fuehrer-nicht-ganz-dicht-45450518.bild.html

    Pegidistische Islamhasser/PI-Leser/...-Wähler haben als Terroristen-Zelle jämmerlich versagt (dumme rechte Bauerntrampel/Loser wollten ISIL nachahmen, wobei sie nicht über das benötigte Know How verfügten ):

    http://www.deutschlandfunk.de/rechtsterroristen-in-freital-homegrown-terror-von-rechts.720.de.html?dram:article_id=351846

    Keine Ursache...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "wollten ISIL nachahmen, wobei sie nicht über das benötigte Know How verfügten ):"

      Da fehlt eben die muslimtypische kriminelle Laufbahn seit Geburt wie man an die belgischen Psychopathe nachvolllziehen kann.
      Da können nicht mal unsere Rechten mithalten.
      Die haben doch schon zuviel Kultur genossen und stehen mehr im heutigen Leben, da ist Islam viel weiter zurück, muss man neidlos anerkennen.
      Diese bestialische Ader ist nicht vielen mehr westlicher Art eigen.
      Wo du recht hast, hast du recht.

      Löschen
    2. "Bekannter Islamkritiker wegen Volksverhetzung jetzt vor Gericht (man kann sich eben nichts alles erlauben, wer nicht hören will, muss fühlen. 5 Jahre sind für Volksverhetzer wohl im Maximalfall drin)"

      Ob dann jemand als Moslem in einem überaus islamisch geprägten Land auch vor Gericht gestellt werden würde und mit einer Haftstrafe zu rechnen hätte, wenn er gegen andere Religionen/Religionsgruppen gehetzt hätte?

      Nach dem Recht durch die Scharia wohl kaum! Da hätten dsnn eher das oder die Opfer unter Garantie mit strengsten Repressalien durch den Staat zu rechnen, der den Angeklagten schon vor der richterlichen Anklage von jeder Strafe freigesprochen hätte.

      Löschen
    3. "Falls ihr das in eurer armen antiislamischen Parallelwelt nicht so wirklich mitbekommen habt, bitte...
      "

      Richtig erkannt, die reale Welt ist unser Revier, da dreht sich die Erde schon um die Sonne und ist nicht mehr flach.
      Was wird hier gelehrt, Fortschritt, was ist Islam, Rückschritt.
      Von allen Religionen ist der Islam nunmal am rückständigsten.
      Was können sie denn so leisten ohne westliche Hilfe ?
      Autos bauen, wie in der Türkei, nö, das ist Ford, Hyundai.. ?
      Sogar die Hindus schiessen Satelliten ins All,was schiesst Islam ?
      Irgendwelche Waffen ab die sie irgendwo einkaufen konnten.
      Wer verstümmelt seine Kinder in jungen Jahren ?
      Wer kleidet seine Frauen, das die insgesamt unter Vitamin D Mangel leiden ?
      Fundamentale oder ?

      Löschen
    4. Was bist du für ein erbärmlicher Heuchler, wenn du dich auf den Taghut der Kuffar berufst, eine Schande für die gesamte Ummah! Glaubst du wirklich, dass Allah solche Heuchler wie dich ins Paradies lässt? Ihr macht euch hier täglich vor aller Welt lächerlich, weil ihr höchstens Karikaturen frommer Muslime seid!

      Löschen
  23. Wie geschrieben: Kein Problem!

    Von Selbstkritik kann man bei den Islamkritikern aber gerade so überhaupt nichts feststellen. Vielmehr sehen sie sich als "Opfer" der Lügenpresse, der "BRD-GmbH" und feiern den Hampelmann Bachmann allen Ernstes als Märtyrer... Wie armselig kann man sein? Auch der Rechtsterrorismus wird verharmlost. Warum distanziert sich jetzt z.B. Herr Stürzenberger nicht vom Terrorismus? Pierre Vogel tat genau immer dies, wenn es um islamischen Terrorismus ging. Warum liest man stattdessen Verharmlosungen bzgl. der rechten Terroristen auf PI (dem Sprachorgan der Islamkritiker)?

    Tja, schon wieder ein gravierender Fall von Selbstprojektion (da Muslime ja all zu gerne von diesen faschistischen Elementen mit genau diesen Vorwürfen pauschal konfrontiert werden - zu Unrecht...).

    Wie kann man dieses verächtliche Gesindel denn jetzt noch Ernst nehmen, so fragt man sich?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Pierre Vogel tat genau immer dies, wenn es um islamischen Terrorismus ging"

      Warum distanziert er sich eigentlich nicht vom Terror von rechts, der ist für ihn ok ?
      Schon eine eigenwilliger "muslim".

      Löschen
    2. "Pierre Vogel tat genau immer dies, wenn es um islamischen Terrorismus ging"

      Warum distanziert er sich eigentlich nicht vom Terror von rechts, der ist für ihn ok ?
      Schon eine eigenwilliger "muslim".

      Der ist im Islam wohl nicht verboten.

      Das er da überhaupt auf Islam abhebt, sagt ihm sein Menschenverstand nicht, das Terror nicht in Ordnung ist, muss man dazu erst Koran und Sunna studieren, selbst nichts im Hirn ?

      Löschen
    3. "Auch der Rechtsterrorismus wird verharmlost. "
      Du willst im Erst dei rechten Aktionen mit dem islamischen Terrorismus und Islamismus gleichsetzen ?

      Ist ja wohl ein Unterschied mit Schnellfeuerwaffen wahlos in Menschenmassen zu feuern und sich mit Sprengstoff hochzujagen.

      Löschen
    4. Die ganzen Heuchler um Pierre Vogel disqualifizieren sich doch täglich aufgrund ihres permanenten Kufrs. Der Islam an sich geht mir erst einmal recht herzlich am Tuches vorbei.

      Löschen
  24. Langsam braucht man schon garnicht mehr raten von welchen Nationalitäten Gewalttaten ausgehen.

    "Einen Terrorbezug hat die Polizei von Anfang an ausgeschlossen, es handelt sich wohl um eine Beziehungstat.

    Offenbar gab es um kurz vor 18 Uhr eine Auseinandersetzung zwischen drei Personen, zwei Männer und eine Frau sollen der Polizei zufolge auf der Straße gestritten haben.

    Dabei soll ein Mann auf einen anderen geschossen haben, der 24-jährige Mann aus Syrien wurde durch drei Schüsse verletzt und in ein Krankenhaus gebracht, schwebt aber nicht in Lebensgefahr. Die ebenfalls aus Syrien stammende 24 Jahre alte Frau blieb unverletzt.
    Täter droht, sich zu erschießen

    Anzeige

    Der 40 Jahre alte Täter aus dem Irak wurde vor einem Haus an der Zentnerstraße zunächst gestellt, konnte aber noch nicht festgenommen werden. Er saß verletzt auf der Straße und droht damit, sich umzubringen. Offenbar wurde er bei einem Schusswechsel mit den Einsatzkräften am Bein getroffen. "

    AntwortenLöschen
  25. "Der türkische Regierungschef warnte in Straßburg außerdem vor einer zunehmenden Islamfeindlichkeit in Europa. Die jüngsten Anschläge seien schockierend. Sie müssten mit einem „globalen Ansatz“ bekämpft werden, sagte Davutoglu. Dies gelte für alle Anschläge, egal ob sie in Paris, Brüssel oder Istanbul verübt worden seien. Diese „terroristischen“ Taten dürften aber nicht „religiös begründet“ werden. Wer dies tue, schüre die Islamfeindlichkeit, warnte Davutoglu. Damit werde ein Nährboden für Extremisten geschaffen."

    Alles nicht Islam ?
    Gähn.
    DIe Extremisten sind doch schon extremistisch, gibts auch schon reichlich Reserven.
    Das die Türkei die Anschläge Inland mit dieser Kriegspolitik ohne Not provoziert hat mit Islam wohl auch nichts zu tun, werden aber nur islamistische Gruppen unterstützt und beliefert.

    AntwortenLöschen