Dienstag, 2. August 2016

Der Georg und das wilde Weib

Ich bin immer noch ...hmmm...egal, ich habe gerade keine Zeit, und doch möchte ich Ihnen Mal zeigen, was mir so alles um die Ohren gehauen wird, so wurde ich ja schon aufgehangen, gevierteilt, erschlagen und geköpft, selbst die Zunge wurde schon am Spieß gebraten (ich schreibe übrigens mit den Fingern, weswegen diese Drohung irgendwie...),  was mir eine Dame namens Steffi R. ( der Name kann jederzeit ausgeschrieben werden...wenn mir danach sein sollte) da allerdings androht, ist um vieles schlimmer, bin ich ja gerade echt am überlegen, ob ich die Türschlösser wechsle....vor allem im Schlafzimmer...




Ich weiß zwar nicht, welcher Zunft ich angehöre, nur scheint es eine sehr ...wie soll ich sagen...ohne dabei in glühende Röte zu verfallen...eine sehr vermehrungsfreudige zu sein, wird aus meinem Blut ja möglicherweise sogar Viagra destilliert, weswegen ich hiermit für die Grundeinschätzung danke, Und freudig auf den Oscar für besonderes Leistungen im Bockspringen warte. Samt dazugehörigen Orden im Marathon-Stöhning.

Nun mag der Neid ja ein großer sein, schmiege ich den zünftigen Astralleib ja nicht unter meinem Niveau, weswegen AfD-Gehöcks wie das obige auch weiterhin alleinig über die Weide brunften muss, auch wenn der Drang nach Aufmerksamkeit noch so sehr die zu grillende Lende schüttelt. Und das Fell sich noch so im wohligen Hormonschub kräuselt. Nichts wirds, auch in 100 Jahren nicht, aber Du musst mir deshalb  nicht grollen, auch musst Du meine Familienplanung nicht über den Samenleiter-Jordan reutern, gibts ja für jeden Topf einen Deckel. Ja, auch welche, die weder Benehmen, noch Anstand haben, musst Du ja nur an der richtigen Stelle suchen. Zum Beispiel beim nächsten Pegida-Almauftrieb. Oder bei einem Ochsen-Treffen der neuen Rechten....Irgendeiner erbarmt sich sicher. Garantiert.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Läuft doch alles super für den Autor.

    "Taharrush" ist zum Volkssport in Gutmensch-Deutschland geworden. Glückwunsch!

    Und dann kann man sich so schön über "Nazis" aufregen, die gegen Terror und die Kriminalitätsorgien waren.

    Das habt IHR schon geschafft, Ihr schafft aber noch viel mehr.


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "die gegen Terror und die Kriminalitätsorgien waren", aber auch nichts dagegen haben, bewohnte Häuser abzufackeln.

      Löschen
    2. "die gegen Terror und die Kriminalitätsorgien waren."

      Was ist das denn wieder für ein Quatsch? Seit wann sind die gegen Terror, wo sie doch so gerne Flüchtlingsunterkünfte anzünden (gerne auch heimtückisch nachts, wo Väter, Mütter, Babys gerade schlafen)? Wo sie Ausländer - bei Hetzjagden - doch so gerne in den Tod treiben etc.?

      Wenn man in Deutschland (und ich meine hier nur die BRD) die Toten durch rechte Vollpfosten und die der Islamisten vergleicht (2011 wurden gerade mal 2 US-Soldaten getötet, ansonsten gab es bisher keine Toten durch islamistischen Terrorismus), sieht man ja, dass Erstere einen wirklich gigantischen "Vorsprung" haben! Und DAS sind die neuen Friedensstifter gegen den Terror? Mach dich nicht lächerlich!

      Löschen
    3. Na so sind die Linkautonomen nunmal.

      Löschen
    4. "die gegen Terror und die Kriminalitätsorgien waren."

      Ach ja, in München ist ein ausländerhassender AfD-Fan mit Identitätskonflikt (weil selbst Iraner) letztens erst durchgedreht und hat mehrere Unschuldige abgeknallt. So hatte er mitunter einem Steam-Spiel einen Nick gebracht, der klar seine Bewunderung für das deutsche Herrenmenschentum und sogar explizit die AfD gezeigt hat...

      Löschen
    5. 2. August 2016 um 04:45

      Ja und die Integrations-Herrenmenschen dürfen sich noch mehr beweisen.

      Weil mehrere Länder jetzt zurecht vor Reisen nach Deutschland aufgrund der Gefahrenlage warnen, sacken die Gewinne von Lufthansa ein.

      Jetzt noch besser integrieren, Ihr schafft das!

      Löschen
    6. "Jetzt noch besser integrieren, Ihr schafft das!"
      Die Türken wollen mich aber nicht und die muslimischen Frauen durfen keine Atheisten heiraten.
      Wie soll ich mich denn da integrieren, gibt auch kaum Sprachschulen für afrikanische Dialekte.
      SO einfach ist das nicht.
      Man bräuchte viel arabischsprachige Klassen und Kindergärten.
      Scharia wird auch fast nirgends gelehrt wenn man nicht in die Moscheen reindarf.
      Ich kann aber auch nicht diverse Glauben hier annehmen um Kontakt zu finden, kommt man bei dem einen rein, schmeissen eine die anderen raus.

      Löschen
    7. Anonym 0209 hrs

      George did not mention "Nazis". He mentioned "AfD", "PEDIDA" and "neue Rechte".

      But it is interesting that you make that connection.

      Possible explanations:
      A. you agree that those 3 terms used actually are Nazis,
      B. you have not fully understood the term "neue Rechte",
      C. you pretend to be victimised.

      Löschen
  2. 2. August 2016 um 03:43
    Du meinst Migranten- wie z.B. in Düsseldorf?
    Oder in den allermeisten anderen Fällen? Sind Migranten für Dich jetzt auch "Nazis"?

    Vollkommen irre. Aber vollkommen egal.

    Hauptsache Du zahlst. Und das wirst Du, viele, viele Jahre lang. Weil Du das nicht freiwillig machst, wie die anderen Gutmenschen, wirst Du dazu
    gezwungen werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Häuser abfackeln? Das würden brave Patrioten doch niemals tun! Das können also nur Gutmenschen gewesen sein, oder natürlich Migranten.

      Ach ja, ich zahle tatsächlich, weil ich nicht auf die Transferleistungen unseres Staates angewiesen bin dank meiner beruflichen Tätigkeit und eines auskömmlichen Gehaltes. Wie sieht das denn bei dir selbst aus?

      Hast du dich schon mal erkundigt, ob du in deiner national befreiten Zone vielleicht doch psychatrische Unterstützung erhalten könntest (zahlt in deinem Fall bestimmt die Krankenkasse)?

      Löschen
    2. Zur Info (ist allerdings von der Lügenpresse, also für dich vermutlich nur "linksversiffte Gutmenschen"-Propaganda):

      http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-asylunterkuenfte-weiter-im-visier-rechter-straftaeter-a-1105795.html

      Löschen
    3. "Hauptsache Du zahlst. Und das wirst Du, viele, viele Jahre lang."

      Ja, und woran liegt das (solltest du gerade Hartz 4 meinen)? Bestimmt nicht an den Flüchtlingen selbst!

      Es gibt immer noch genügend Jobs, z. B. im Lager, in Backstuben und in Metzgereien, wo händeringend nach Mitarbeitern und sogar Azubis Ausschau gehalten wird (von Zeitarbeitsfirmen, die JEDEN nehmen, brauchen wir erst gar nicht sprechen!). Diese sind wie für die niedrigqualifizierten Flüchtlinge gemacht, aber woran scheitert es? An der deutschen Bürokratie, die Flüchtlinge eben mal nicht einfach arbeiten lässt.

      Löschen
    4. 2. August 2016 um 04:51

      Ja, mach Du Dir mal Gedanken über gesellschafltiche Entwicklungen. Als hättest Du die Hirse dafür.
      Finde Dich damit ab- Experiment ist gescheitert.

      Und jetzt los- bis 83 arbeiten und Kaufkraftverlust akzeptieren. Hast halt falsch gewählt.

      Löschen
    5. @Anonym 2. August 2016 um 06:08

      Na, bis 83 arbeiten, darüber brauchst du dir ja offensichtlich selbst keine Gedanken zu machen. Wenn du jetzt noch nicht arbeitest, dann wohl auch nicht mehr mit 83 (falls du die bei deinem Lebenswandel überhaupt erreichst).

      Löschen
    6. "Zur Info (ist allerdings von der Lügenpresse, "
      Also ich seh kein Problem in der Lügenpresse, man nimmt dann einfach das Gegenteil an und schon stimmts.
      Ist doch kein Problem.

      Löschen
  3. Be allen Sachen gibts ja neben der strafrechtlichen auch noch eine zivilrechtliche Seite.
    Kann teuer werden, für lange wenn noch was kommt.
    "Im Zivilprozess eines Geschäftsmanns gegen einen jungen Schweizer wegen einer Prügelattacke vor sieben Jahren hat das Oberlandesgericht München den Täter zu 120.000 Euro Schadensersatz verurteilt. Außerdem soll der junge Mann für alle künftigen eventuellen Gesundheitsschäden haften.

    Der Schweizer, damals auf Klassenfahrt in München, hatte 2009 mit Mitschülern den 53-jährigen Kläger niedergeprügelt. Dabei wurde das Gesicht des Opfers zertrümmert. In der ersten Verhandlung gegen den damaligen Haupttäter hatte das Landgericht dem Geschäftsmann 80.000 Euro zugesprochen, er hatte in der Berufungsverhandlung 200.000 Euro gefordert.

    Die damals 16-jährigen Täter Mike B., Benjamin D. und Ivan Z. hatten im Sommer 2009 in der Münchner Innenstadt wahllos fünf Passanten zusammengeschlagen, zwei der Opfer hätten nach Auffassung der Staatsanwaltschaft auch sterben können."
    Nicht mal eben 2 J. Bewährung und ab zu Mutti.
    So kann man sich das Leben auch versauen.

    AntwortenLöschen
  4. Das man schon in Jubelarien für die ausbricht die das ganze Elend verschuldet haben, ein Staat versucht sich sein Territorium gegen die islamistischen Scharia Halsabschneiderbanden fremdfinanzierter Söldner zurückzuholen und die Linkspresse jubelt der Schariafraktion zu.

    " Belagerte Stadt in Syrien: Die Islamisten sind Aleppos letzte Hoffnung

    Angeführt wird das Bündnis von der Dschabha Fatah al-Scham, der Siegesfront Syriens. Bis vergangenen Donnerstag hieß die Miliz noch Nusra-Front und war der offizielle Ableger der Terrororganisation al-Qaida in Syrien. Die Terrorgruppe begründete ihre Lossagung damit, dass sie nicht länger den Anweisungen der Qaida-Führung im Ausland Folge leisten wolle. Ideologisch hat sie sich jedoch nicht gewandelt. USA und Uno führen die Miliz auch unter neuem Namen als Terrororganisation.

    Bombenangriffe während der Waffenruhe

    Egal ob der Durchbruch des Kessels von Aleppo gelingt oder nicht: Schon jetzt ist die Offensive ein Erfolg für die Dschabha Fatah al-Scham. Denn während USA und Europa es dabei belassen, die Abriegelung der von den Rebellen beherrschten Stadtviertel wortreich zu verurteilen, greifen die Islamisten zu den Waffen und versuchen, die Lage der knapp 300.000 Eingeschlossenen mit militärischen Mitteln zu verbessern."spon

    SOein Quatsch eingeschlossen werden die Leute von den Rebellen di keinen in die Fluchtkorridore lassen , um ihr Schutzschilde nicht zu verlieren.
    Lieber lassen sie gerade Kinder jede Menge Autoreifen verbrennen und stzen sie hochtoxischen gasen und den eingeatmeten Russpartikeln aus, der giftige Qualm ist höchstproblematisch für Altere, Schwangere die die Giftstoffe auch an das baby weitergeben.
    ALs wenn das Jets soppen würde die alle über LIR, (Infrarot) verfügen.
    Und die Kinder stehen bei Angriffen auf der Strasse.
    Kein Wunder das da welche umkommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Allerdings, das geht jetzt seit Jahren so.
      Zunächst war ISIS ja auch für die deutschen Medien "Opposition".

      In den letzten Jahren wurde Al-Kaida für die salonfähig, das muss man sich mal vorstellen.

      Naheliegend, dass dann die Ansbach/Würzburg-Terroristen "verwirrte Einzeltäter" für die
      Linkspresse waren- wie kann man sonst die gleiche Terror-Ideologie im Ausland rechtfertigen?

      Löschen
    2. "In den letzten Jahren wurde Al-Kaida für die salonfähig, das muss man sich mal vorstellen.
      "
      Der Al Quaida Ableger in Syrien in Syrien hat sich jetzt von Al Quida offiziell getrennt und umbenannt, um als "moderat" zu gelten, allerdings ohn die Ideologie zu ändern.
      Für Politker mag das als moderat schon reichen um sie mit Waffen zu beliefern.
      Sind ja nicht mehr Al Quida.

      Löschen
  5. Umweltfreundlicher, hygienischer, praktischer usw., aber seht selbst.

    https://www.youtube.com/watch?v=T0oapKpWfmQ

    AntwortenLöschen
  6. Do not take it lightly George.

    Steffi and her supremacist mates already have a copy of the Law For The Prevention Of Hereditarily Diseased Offspring in their possession.

    The original Law was signed by a German national with Austrian descent in July 1933.

    Than again maybe he was only a German passport holder and not a bio-German socialised in Germany. Steffi will know that one rather better than me.

    AntwortenLöschen
  7. What I love with all extremists is that the only offer on hand is threatening violence or exercising violence.

    So my dear Steffi - keep on going.

    I wonder how you would describe your cultural background. I cannot spot any current European cultural background.

    So how about you move to a country where your ideas are implemented? You will feel much better. How about North Korea!?! In addition you will have a lot of job opportunities in the many concentration camps over there. Not only will you have the opportunity to give your fancy full scope but you can live out your retarded phantasy.

    But never forget you might have to face the same fate once you fall out of favour. Just another typical trait of extremists. But me sure you know that. And please take Anonym 0209 hrs with you since he does object to your threat and the usage of violence against those who are guilty of the serious crime of expressing a different opinion.

    Good bye and good luck to both of you.

    AntwortenLöschen
  8. Pierre Vogel spricht mal wieder aus einem reichaltigen monatlichen Erfahrungsschatz wie er das handhabt.
    "PierreVogel.de
    23 Minuten · Frankfurt am Main, Hessen ·

    Neuer Vortrag
    Das Gebet nach der Periode?"

    AntwortenLöschen
  9. Gerüchte werden ja auch manchmal wahr.

    "Die Europäische Union müsste sich auf einen noch größeren Flüchtlingsansturm gefasst machen, falls Ankara den Flüchtlingsdeal mit Brüssel nicht erfüllen sollte, schreibt die Zeitung „Iswestija“ am Dienstag.

    Syrische Flüchtlingskinder in türkischen Lager Nizip
    © AP Photo/ Lefteris Pitarakis
    Berlin will sich nicht von Ankara mit Flüchtlingsdeal-Abbruch schikanieren lassen
    In diesem Fall müssten die Europäer scharfe Maßnahmen ergreifen, um die weitere Anspannung der Situation auf ihrem Territorium zu verhindern, verriet ein hochrangiger Beamter im EU-Parlament.

    „Vor den Sommerferien des EU-Parlaments haben EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und die deutsche Kanzlerin Angela Merkel mit dem türkischen Staatsoberhaupt über die technische Erfüllung des Flüchtlingsabkommens verhandelt: Brüssel beginnt die Liberalisierung der Visapflicht für türkische Staatsbürger, und Ankara würde keine neuen Flüchtlinge nach Griechenland ziehen lassen und illegale Zuwanderer zurücknehmen“, so der Informant.

    „Brüssel ist sehr daran interessiert, dass das Abkommen weiter in Kraft bleibt, und unsererseits erfüllen wir alle übernommenen Verpflichtungen. Allerdings ist für uns Erdogans Erklärung über die Wiedereinführung der Todesstrafe in seinem Land ein wichtiges Signal.“ In diesem Fall werde die Umsetzung des Flüchtlingsabkommens eingestellt, warnte er. „Dabei verstehen wir, dass die Türkei den Grenzraum nicht mehr kontrollieren würde, und das würde eine Intensivierung des Flüchtlingsansturms bedeuten.“

    In einem solchen Fall müsste Brüssel nach alternativen Wegen zur Regelung der Flüchtlingskrise suchen. Zunächst würden die Zuwanderer aus Griechenland in andere EU-Länder befördert werden. Aber für die Einstellung des Flüchtlingsansturms „müsste die gesamte Migrationspolitik geändert werden“, betonte der Insider. „Eine der Möglichkeiten wäre die Sperrung der direkten Wege in die EU, und die Flüchtlinge würden dann in dritte Länder geschickt werden.“ Konkrete Länder wollte er allerdings nicht nennen.

    Bis zuletzt hatte Brüssel diese Möglichkeit, auf die einst Australien zurückgegriffen hatte, ausgeschlossen, weil sie unmenschlich wäre.

    Damals hatte Canberra das Flüchtlingsproblem binnen nur weniger Jahre in den Griff bekommen, indem es Flüchtlinge aus Südostasien nach Papua-Neuguinea und Nauru schickte, mit denen entsprechende Abkommen getroffen worden waren. Dort mussten die Umsiedler mehrere Jahre in Flüchtlingslagern warten, bis ihr Asylantrag akzeptiert oder abgelehnt wurde. Nach diesen scharfen Maßnahmen ging die Zahl der Zuwanderer nach Australien schnell zurück."

    http://de.sputniknews.com/zeitungen/20160802/311907924/tuerkei-australisches-modell-fluechtlings-deal.html

    Die russische Bild.

    AntwortenLöschen
  10. Wie Unbeteiligte durch wohl linken Aktionismus zu Schaden kommen.
    In Hardegsen bei Göttingen wurden 2 Haustüren mit enem Beil eingeschlagen.
    Eine Nachricht wurde hinterlassen , das sich der Angriff gegen Angehörige der rechtes Szene richtet.
    Dummerweise wohnen die ein Haus weiter.(HNA)
    Das ist ja wohl eine nicht akeptable Akztion, spinnen die denn.

    AntwortenLöschen
  11. George,

    I would propose you publish a threat from the Salafi section - threatening your physical integrity.

    I wonder how many comments you will get. 26 for the threat of violence is rather minimal. What do you think?

    AntwortenLöschen
  12. Hahaha - the fun and the similarities go on.

    Extremists and their sympathisers do not have the guts to reply. Big mouth with no substance behind. Only threats and moron behaviour.

    Me just cut your cojones. I love you!!!!

    AntwortenLöschen