Mittwoch, 31. August 2016

Georg geht in Urlaub...Martin Lejeune ins endgültige Abseits

So, ich verabschiede mich hiermit für zwei Wochen in den Urlaub, brauche ich ja ganz dringend Abstand von all den Schwätzern, deren Aufzählung zu lange todenhöfern würde, jedoch sei Ihnen Einer als Wegzehrung noch dagelassen, hat der...ja, was ist er denn eigentlich?...Martin Lejeune ja einen rausgehauen, dass es einem die Zehennägel zwirbelt...



https://www.facebook.com/lejeune.berlin?ref=ts&fref=ts


Damals, in den guten alten Zeiten, hätte eher wohl den echten Journalisten nichtmal die Hausschuhe wärmen dürfen, heute wird er bejubelt...ja, früher war eben doch so manches besser. Hoffentlich ist wenigstens der Strand noch so wie in der Erinnerung. Bitte...wer auch immer.

Guten Tag und einen schönen Urlaub

PS.: Am Donnerstag, den 15. September bin ich wieder da, Kommentare werden natürlich auch weiterhin freigeschaltet.


Kommentare:

  1. Schon wieder Urlaub? Wie machst du das nur?

    Martin Lejeune einen Journalisten zu nennen ist schon lustig genug. Jetzt ist er auch noch Muslim geworden, das ist fast noch lustiger.

    Wäre schön wenn er nicht nur auf seinen gepackten Koffern sitzen würde, sondern sie in die Hand nimmt, und sich dauerhaft irgendwo anders auf der Welt niederlässt.
    Mossul soll sehr schön sein, da trifft er auch auf viele Gleichgesinnte. Da kann er sogar noch viel mehr verschwundene Kinder, vergewaltigte und geschändete Frauen, und noch viele Untaten mehr anprangern.

    Aber auf dem Auge ist der Herr Abu Lejeune ja leider Blind.

    AntwortenLöschen
  2. Habe den Beitrag gelesen, als er ihn gepostet hat. Jaaa, er ist ein besorgter Bürger. Aber einer von der anderen Sorte: er macht sich Sorgen um den Islam welcher von erfundenen Pädos gebremst wird.

    Wie kann sich nur ein Islam verbreiten, wenn doch die bösen Deutschen kleine, putzige, brave muslimische Engelchen entführen, die keiner Fliege was zuleide tun (können)? Das geht ja schon mal gar nicht :-))))

    Ok... Es ist tatsächlich eine gewisse Anzahl an minderjährigen Flüchtlinge verschwunden, aber ich bezweifle, dass diese von irgend welchen Pädos gekidnappt wurden. Ich möchte nicht wissen, wieviele von Ihnen unter den Fittichen der Salafisten auftauchen. Immerhin sollen diese ja die beste Sozialarbeit leisten... Egal, irgendwann tauchen die von ihm vermissten Jünglinge schon wieder auf. Unter geht keiner, es sei denn.... Ok ich mal den Teufel nicht mehr an die Wand. Schönen Urlaub!

    AntwortenLöschen
  3. Der Lejeune tickt doch nicht mehr ganz sauber. Stellt einfach Behauptungen auf, wofür es keinerlei Beweise gibt. Genauso könnte ich auch die glaubwürdigere Behauptung aufstellen, dass diese vermissten Kinder in den Fänger der Salafisten geraten sind.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157866620/Salafisten-horchen-Fluechtlingskinder-aus.html

    Ist dieser Lejeune etwa ein Salafisten-Sympathisant? Der verbreitet doch den gleichen geistigen Abfall wie diese hasspredigenden Vögel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Spinner verkehrt doch nun in Salafistenkreisen. Spinner ziehen eben andere Spinner an. Welche Klinik kann man ihm zur Behandlung empfehlen

      Löschen
    2. "geistigen Abfall wie diese hasspredigenden Vögel."
      Die immer wieder mal astronomischen Blödsinn
      verteilen.
      "PierreVogel.de
      Diese Seite gefällt mir · 1 Std via Facebook Mentions ·
      Gänsehaut puuuuur!!!!

      "36, 40 Weder ziemt es der Sonne, den Mond einzuholen, noch wird die Nacht dem Tag zuvorkommen; alle laufen in einer (jeweils eigenen) Umlaufbahn."

      Mit einem Bildchen des Planetensystems.
      Da würde ich auch Gänshaut bekommen bei so einem Mist.
      Schlaufuchs Allh wusste nicht mal was um wen wo umläuft, die Sonne schon garnicht.
      Das Tag und Nacht eine Umlaufbahn haben ist recht neu.
      Von den Planeten steht schonmal garnichts im Koran.
      Nichtmal das die Erde um die Sonne läuft war bekannt.
      Wenn man spitzfindig ist, was sich nicht ziemt wird aber doch oft gemacht.
      DIe vorstellung das die Sonne enstand als sich Himmel von der Erde erhob wie im Koran ist recht abenteuerlich.
      Das heute zu behaupten ist wirklich zum Gänsehaut bekommen, was für Unzurechnungsfähige hier rumlaufen.
      Hab mal gelesen der hat Abitur,von einer arabischen Schule gekauft oder woher bei dem Wissen.

      Löschen
  4. Verschwinden tun jedes Jahr um die 4000 Personen aus vielen Gründen.

    Diese unbestimmte Zahl, 9000 ist seine Annahme, sind ja auch erstmal statistisch weg.
    zB die Mehrfacherfassung wenn die Leute durch Bundesgebiet gezogen sind.
    3 mal erfasst, 2x korrigiert, nur noch 1 da.
    2 Vermisste weniger.
    Die in andere Länder weiter sind, hier verschwunden, zu Verwandten ausgerückt sind, 1x verschwunden , woanders neu aufgetaucht, vieles möglich bevor einer richtig weg ist.
    War aber immer schon Schwund, vieles klärt sich später wieder.

    Da jetzt ein Riesenfass aufmachen zu wollen hat keine Substanz.
    Dem Staat eine systematische Kindervergasung zu unterstellen ist ja schon krankhaft,läuft das schon unter Volksverhetzung ?
    Statt auf gepackten Koffern zu sitzen würde ich die mal schnell zum Fluplatz schaffen bevor die Jungs mit den Jacken wo man die Arme vorne trägt anrücken.

    Was für ein duchgeknallter Hirnie.
    Was nimmt der eigentlich.

    AntwortenLöschen
  5. Naja er übertreibt schon aber es stimmt leider das Deutschland immer rassistischer wird.Alleine der Zuwachs der AFD, die Angriffe auf Flüchtlingsheime etc . sprechen dafür.
    Zu dem was er am Ende behauptet das ist reine Spekulation aber man kann auch nicht auschließen das da was dran ist .

    @Anonym31. August 2016 um 02:18
    willst du ihn mit dem IS gleichsetzen das ist ja so als würde ich Islamkritiker mit der SS gleichsetzen schone twas übertrieben fidnest du nicht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym 31. August 2016 um 05:38
      "... aber es stimmt leider das Deutschland immer rassistischer wird.Alleine der Zuwachs ..."

      ... an erklärten Judenhassern durch die Flutung mit anderthalb Millionen vorwiegend mohammedanischer Immigranten macht das unvermeidlich.

      "... die Angriffe auf Flüchtlingsheime ..."

      Du hast immer noch Probleme mit der deutschen Sprache, gelle? Es heißt:
      "... die Angriffe in Flüchtlingsheimen"
      Und zwar die tagtäglichen vonseiten arabischer Mohammedaner auf nicht-arabische Nicht-Mohammedaner. Die Fälle sind Legion.
      Wir werden tatsächlich täglich rassistischer: Per Rassisten-Import.

      Löschen
    2. "leider das Deutschland immer rassistischer wird."
      Kannst du das mal erklären, sind Flüchtlinge eine Rasse,so 700 000 -900 000 wandern jährlich aus Deutschland ab, haut da eine Rasse ab, so genauso viele kommen aus dem EU Ausland her,sidn EU AUsländer eine Rasse ?
      Was ist mit rassistisch eigentlich gemeint ?
      Das scheint jeder nach seiner persönlichen Auslegung zu benutzen.
      Um eine Begriff sinnvoll zu benutzen sollte er schon eine allgemein anerkannte Verbindlichkeit haben.
      Ich kenne keine.
      Frag 10 Leute , 10 Rumdrucksereien, alle anders.

      Löschen
    3. Keineswegs setze ich ihn damit gleich. Aber es ist doch symptomatisch, dass solche Leute in einem großen Teich nach Fischeiern suchen, anstatt im eigenen Waschbecken den Barsch zu sehen.
      Der Beitrag von Lejeune ist pure Hetze, sonst nichts. Hat wohl als Kind zu wenig Zuwendung oder Aufmerksamkeit bekommen. Da sucht man sich eben Gruppen die jeden Scheix dankbar aufnehmen.

      Löschen
    4. "Wir werden tatsächlich täglich rassistischer: Per Rassisten-Import"

      Schon wieder der Scheiss, sind Mohammedaner eine Rasse, wid Dackel, Christen Chihuahuas.
      Was ist mit Atheisten, die Superrasse ?
      Naja, könnte man gelten lassen.

      Löschen
    5. @Anonym 31. August 2016 um 08:14
      "Schon wieder der Scheiss, sind Mohammedaner eine Rasse, wid Dackel, Christen Chihuahuas."

      Nein, hat das wer behauptet?
      Die Existenz von Rassisten ist kein Beleg dafür, dass es Rassen (Gattung 'homo', Spezies'sapiens') gibt, sondern dass es Idioten gibt, die davon überzeugt sind, es gäbe welche. Die Existenz von 'Gottunterworfenen' ist ja auch kein Beleg für irgendeinen Gott. Und natürlich halten Rassisten (noch so eine Parallel zu den Gottes'fürchtigen') ihre jeweilige 'Rasse' für die weit überlegene. Da sind Araber ganz vorne mit dabei: Dass sie zur selben Spezies gehören sollen wie Juden, dürfte für die meisten den schlimmstdenkbare Affront darstellen, nicht?

      "Was ist mit Atheisten, die Superrasse ?"

      Na ja, auf jeden Fall dürften sie zum intelligenteren Teil der homo sapiens-Population gehören.
      Und zwar in allen Ethnien!
      > ;-Þ

      Löschen
    6. " ist ja so als würde ich Islamkritiker mit der SS gleichsetzen"- ach, tust du das nicht?^^

      Löschen
    7. Der Atheismus ist ohne Zweifel die gefährlichste Bedrohung für den Islam. Kein Wunder also, dass es von Seiten der praktizierenden Salafisten so viele (vergebliche) Versuche gibt, Atheisten zu diskreditieren (schüttel, schüttel, und schon haben wir uns einen Schöpfer erschaffen, den niemand beweisen kann). Ohne Gott machen Koran, Sunnah, Himmel und Hölle und somit auch eine "gottesfürchtige" Lebensführung nun einmal überhaupt keinen Sinn.

      Aber ab und zu siegt eben doch der gesunde Menschenverstand, wenn dem Volk naturwissenschaftliche Kenntnisse nicht dauerhaft und effektiv vorenthalten werden können:

      http://www.memritv.org/clip/en/5639.htm

      Welche andere Religion außer dem Islam hat es heutzutage nötig, Apostaten mit dem Tode zu bedrohen?

      Löschen
    8. @Martina Zucki-die echte 1. September 2016 um 01:17
      "
      " ist ja so als würde ich Islamkritiker mit der SS gleichsetzen"- ach, tust du das nicht?^^
      "


      Na, vielleicht ist das Jungchen damit deshalb vorsichtig, weil es z.B. in der 13. Waffen-Gebirgs-Division der SS „Handschar“ durchaus schwierig gewesen sein dürfte, auch nur einen 'Islamkritiker' aufzutreiben. Und den Reichsführer SS, Heinrich Himmler, der begeistert die ideologische Nähe zwischen Nazitum und Islam rühmte, lässt sich wohl auch schlecht als Bürge für eine, wie auch immer geartete 'Islamkritik' der Nazis, speziell der SS, anführen: Faschisten und Judenhasser unter sich!
      Ob der 'Führer' da nun Adolf oder Mohammett heißt, spielt keine große Rolle.
      (Eigentlich sollte inzwischen auch der dümmste Mohammedaner wissen, dass die Nazi-Keule immer nach hinten losgeht. Aber manche lernen's halt nie.)

      Löschen
    9. "Du hast immer noch Probleme mit der deutschen Sprache, gelle? Es heißt:
      "... die Angriffe in Flüchtlingsheimen""

      wie nennt man das nochmal, erbsenzählen oder korinthenkacke.
      noch probleme mit integrationsdeutsch, nicht wahr ?

      Löschen
    10. ωҰα1. September 2016 um 03:51

      das stimmt, allerdings... um nicht zu vergessen, die Osmanen haben doch dem Schnauzbartkönig fleißig mitgeholfen.^^

      Löschen
    11. "wie nennt man das nochmal, erbsenzählen oder korinthenkacke.
      noch probleme mit integrationsdeutsch, nicht wahr ?"

      Man kann beides nehmen, in oder auf. Hängt vom Kontext ab. Aber mit Kontexten hat man es nicht so^^ Besonders solche, die uns unterstellen wir würden ihr edles Buch nicht richtig lesen, sie aber nur 1/4 einer Sure zitieren, wenn überhaupt und sagen, dass diese der Wahrheit entsprechen :-)

      Löschen
    12. @Anonym 1. September 2016 um 04:58
      "wie nennt man das nochmal, erbsenzählen oder korinthenkacke."

      Nein, nein, ganz falsch!
      Ich könnte dir ja jetzt einfach verraten, wie man das nennt. Aber das würde dich vielleicht verwirren, dein Selbstwertgefühl schmälern und dir die Möglichkeit nehmen, es doch noch selbst herauszufinden.
      Tipp: Lies(!) nochmal ALLES, ganz langsam und Wort für Wort. Und: Auf jeden Fall noch die andere Gehirnzelle zur Hilfe nehmen!

      Löschen
    13. "
      Nein, nein, ganz falsch!
      Ich könnte dir ja jetzt einfach verraten, wie man das nennt. Aber das würde dich vielleicht verwirren,"

      Kaum, ich sehe da ziemlich deutlich authistisches Profilierungsverhalten.

      Löschen
    14. @Anonym 1. September 2016 um 13:32
      "Kaum, ich sehe da ziemlich deutlich authistisches Profilierungsverhalten."

      Wat meinze denn gezz, autistisch oda meer so authentisch?
      Unt dat mitti Profilierunk musse au ma erklärn: Meinze dat nu transitiv oda reflexiv?
      Ich mein, ich happ schon so manchen Möchtegern-Autismus-Ferndiagnostiker dat passende Profil vapasst. Watt für einz hättze den gerne?

      Sissu Kleener, dat sint die Probleme mittat "integrazjonzdeutsch", wennze vasuchs, dat auf authentischet Deutsch apzubildn. Unt wennze dann noch vasuchs, bei andre Leute "tiefgreifende Entwicklungsstörungen" zu diagnostiziern, bisse ganz untn durch.
      Unt ich sach noch: Nimm die andre Gehirnzelle mit dabei. Dzʣʣ.

      Löschen
    15. @Anonym 1. September 2016 um 03:22
      "Der Atheismus ist ohne Zweifel die gefährlichste Bedrohung für den Islam. Kein Wunder also, dass es von Seiten der praktizierenden Salafisten so viele (vergebliche) Versuche gibt, Atheisten zu diskreditieren (schüttel, schüttel, und schon haben wir uns einen Schöpfer erschaffen, den niemand beweisen kann). Ohne Gott machen Koran, Sunnah, Himmel und Hölle und somit auch eine "gottesfürchtige" Lebensführung nun einmal überhaupt keinen Sinn. […]"

      Alles soweit richtig, aber die folgende Frage: ...

      "Welche andere Religion außer dem Islam hat es heutzutage nötig, Apostaten mit dem Tode zu bedrohen?"

      ... ist mE falsch gestellt. Um das Verhältnis der Theisten (zumindest der monotheistischen) zu Apostaten / Atheisten korrekt zu berücksichtigen, müsste sie wohl lauten:

      Welche andere Religion außer dem Islam hat heutzutage noch die Macht, die Todesstrafe für Abweichler durchzusetzen?

      Oder glaubst Du, die klerikalen Hardliner aller Fraktionen würden nicht wollen dürfen, wenn sie denn dürfen könnten?
      Und dass sie heute nicht mehr 'dürfen können', haben sie bekanntlich nicht so ganz kampflos akzeptiert.

      Löschen
    16. "Ich mein, ich happ schon so manchen Möchtegern-Autismus-Ferndiagnostiker"

      Ferndiagnosen können auch eindeutig sein, wenn jemand sich immer lobend über ein Thema äußert, sage ma Hunde, kann man ziemlich sicher davon ausgehen das er Hundefreund ist.
      Der jetzige Beitrag schlägt genau in die autische Ecke, übertriebene sofortige Angriffshaltung mit dem Versuch eine angenommene intellektuelle Überlegenheit auszuspielen.
      Es gibt halt typische Muster die ins Auge fallen wenn man mit diesem Verhalten öfter konfrontiert war.
      Wie auch sich einen besonders exklusiven Nick zuzulegen, ständige Profilierung.
      Sich selbst kann man kaum einschätzen, das macht die Umwelt.

      Löschen
    17. @Anonym 2. September 2016 um 03:46
      "Ferndiagnosen können auch eindeutig sein, "

      Medizinische (was du bei Störungen deines PCs oder Mopeds machst, juckt kein Schwein) Ferndiagnosen können nicht nur, sondern SIND! nach ärztlicher Berufsordnung verboten:
      "§7 Abs. 4
      Ärztinnen und Ärzte dürfen individuelle ärztliche Behandlung, insbesondere auch Beratung, nicht ausschließlich über Print- und Kommunikationsmedien durchführen. Auch bei telemedizinischen Verfahren ist zu gewährleisten, dass eine Ärztin oder ein Arzt die Patientin oder den Patienten unmittelbar behandelt. "


      Und selbst für eine vorläufige fachärztliche 'Hypothese' wäre zumindest eine umfassende Expertise erforderlich. (Das ein Experte nicht einmal die orthographisch exakte Schreibweise seines Spezialgebietes kennt, dürfte ziemlich einmalig sein.)

      "... kann man ziemlich sicher davon ausgehen das er Hundefreund ist."

      In welche Kategorie des ICD-10 fällt noch 'Hundefreund'? Gibt's Differentialdiagnosen? Caninivore (nein, kein Schreibfehler) vielleicht?

      "Der jetzige Beitrag schlägt genau in die autische Ecke,"

      Ööh, ... was ist eine 'autische Ecke'?
      Nautische (Drei)Ecke vielleicht?
      Oder die auricher Ecke?

      "übertriebene sofortige Angriffshaltung ..."

      Und ich hätte das jetzt fast als Symptom für fortgeschrittene Religiotie eingeschätzt. Wie man sich täuschen kann.
      (Da sieht man mal, wie gefährlich Ferndiagnosen sein können, gell?)

      "... intellektuelle Überlegenheit auszuspielen."

      Ok, das würde die Jungs und Mädels aus der religiotischen Ecke allerdings überfordern. (Damit hätten wir auch ein Beispiel für eine Ausschlussdiagnose.)

      "... wenn man mit diesem Verhalten öfter konfrontiert war."

      Lass mich raten: Im engsten familiären Umfeld?

      "... sich einen besonders exklusiven Nick zuzulegen, ..."

      Hmm, das ist natürlich ein eindeutiges Symptom. Und wenn wir schon bei Ferndiagnosen sind: Welche Diagnose würde denn die Weigerung, sich überhaupt einen Nick zuzulegen, erlauben? Soziophobie (ICD-10 F40.1)? Depersonalisierung (ICD-10 F48.1)? Identitätsstörung (ICD-10 F44.81)? Rumpelstilzchen-Compulsion (noch nicht klassifiziert)?

      "Sich selbst kann man kaum einschätzen, das macht die Umwelt."

      Stimmt! Vielleicht solltest du die mal fragen. (Nein, nicht die Mama, die lügt dir was vor.)

      Kleines, tu dir selber einen Gefallen: Lass es einfach bleiben, deine ⅛-Bildung in fachspezifische Aussagen zu gießen. Die permanenten Bauchlandungen werden deinem Selbstwertgefühl auf Dauer nicht zuträglich sein.

      Löschen
    18. Immer wieder dieser Blödsinn von SS-Handschar und diesem Aufruf des Großmuftis von Jerusalem, dem sich quasi nur eine Handvoll Muslime angeschlossen haben...

      In Britisch-Indien und Nordafrika kämpften ABERMILLIONEN Muslime GEGEN den Nationalsozialismus. Hier geht es also gar nicht um ein paar lächerliche Tausend, die die Deutschen für sich gewinnen konnten, sondern um Millionen, also um die gravierende Mehrheit der Muslime, die tatsächlich gegen die Nazis gekämpft haben!

      Außerdem warne ich euch davor den NS mit Islamvergleichen zu verharmlosen, das ist gar mal nicht ungefährlich (rein rechtlich gesehen, in mehrerlei Hinsicht). Also bitte in Zukunft etwas zurück nehmen und die Contenance bewahren - danke :)

      Löschen
    19. Warum? Wenn ich sehe wie viele Muslime weltweit für die Hamas und gegen Israel Partei ergreifen, dann passt der Vergleich mit den Nazis schon ganz gut, denn keiner von denen stört sich an Artikel 7 der Hamas-Charta. Solltest du den etwa noch nicht kennen, dann LIES! ihn im Namen des gesunden Menschenverstandes und ZITIER! ihn hier noch einmal wörtlich.

      Löschen
    20. @Anonym 3. September 2016 um 05:39
      "Immer wieder dieser Blödsinn von SS-Handschar ..."

      Ja, nicht wahr? Fast so ein Blödsinn, wie die SS mit Islamkritik in Verbindung zu bringen, womit der Anonym 31. August 2016 um 05:38 diesen Zweig der Diskussion begonnen hat.
      Na ok, dass du offensichtlich intellektuell nicht in der Lage bist, einem Thread mit mehr als fünf Worten zu folgen, wussten wir schon.
      Aber ich tu dir einen Gefallen und geh mal auf deinen Schmonzes ein:

      "... und diesem Aufruf des Großmuftis von Jerusalem, dem sich quasi nur eine Handvoll Muslime angeschlossen haben..."

      Na, für 20.000 Mann unter Waffen (alleine die Handschar, und die war ja nicht die einzige) brauchst du aber 'ne verdammt große Hand. Und dass da, wo sich mohammedanische Führer (al-Husseini war ja nicht alleine) ideologisch positionierten, das durchweg nazifreundlich geschah, ist auch offensichtlich. Oder wo sind da die ganzen Anti-Nazi Obermotze?

      "In Britisch-Indien ..."

      Wo da genau? Ich meine: Bei welchen Kampfhandlungen in 'Britisch-Indien' standen da welche mohammedanischen Kampfverbände gegen welche Nazi-Kampfverbände?

      "... und Nordafrika kämpften ABERMILLIONEN Muslime GEGEN den Nationalsozialismus."

      Ach, du meinst die britischen und französischen Kolonialtruppen, in denen Teile der indigenen Bevölkerung in subalternen Dienstgraden ihre Haut riskieren durften?

      Die Indienarmee diente dem Empire auch als globale militärische Eingreifreserve. […] Neben der Royal Navy, die von einem weltweit angelegten Stützpunktsystem aus operierte, war die Indienarmee das zweite Standbein globaler britischer Herrschaft.

      Doch, man sieht es geradezu plastisch vor sich, wie die 'ABERMILLIONEN' Mohammedaner ...

      "... also um die gravierende Mehrheit der Muslime, die tatsächlich gegen die Nazis gekämpft haben!"

      ... in antifaschistischer Begeisterung in die Armeen der Alliierten geströmt sind. Oder?

      (Übrigens waren Mohammedaner in der gegen Ende WKII insgesamt etwa 2,5 Mio Mann starken 'britisch-indischen Armee' eine kleine Minderheit. Und selbst von denen haben nur ein Bruchteil jemals einen Nazi-Kampfverband zu Gesicht bekommen, weil der Löwenanteil dieser Truppe in Asien gegen die Japaner eingesetzt wurde. Und: Ja, es gab auch auf Hindu-Seite Nazi-Sympathisanten. )

      "Außerdem warne ich euch davor den NS mit Islamvergleichen zu verharmlosen, ..."

      Würde ich niemals machen. Im Gegenteil: Ich halte z.B. den aus dem irrationalen Judenhass der Nazis resultierenden Holocaust für so schrecklich, dass ich schon eine Verharmlosung ähnlicher Tendenzen in anderen, insbesondere theistischen Ideologien für kriminell erachte. Insbesondere, wenn durch Handlungen und Statements dieser Religioten belegt ist, dass sie den Holocaust nur deshalb nicht vollenden, weil ihnen die militärisschen, technischen und organisatorischen Fähigkeiten fehlen. Versucht haben sie es oft genug, und es ist schon ein großes Glück, dass die Juden inzwischen gelernt haben, sich ihrer Haut zu wehren.

      "... das ist gar mal nicht ungefährlich (rein rechtlich gesehen, in mehrerlei Hinsicht)."

      Erklär mal! Du kannst doch sicher die entsprechende 'rechtliche' Stelle zitieren? Incl. Tatbestands-Merkmalen, geschütztem Rechtsgut, Strafandrohung, ...

      " Also bitte in Zukunft etwas zurück nehmen und die Contenance bewahren - danke :)"

      Geh davon aus: Sollte ich jemals die Contenance verliere, fliegen dir die Löcher aus dem Käse.

      Löschen
    21. "In Britisch-Indien und Nordafrika kämpften ABERMILLIONEN Muslime GEGEN den Nationalsozialismus."

      Wie kommt man darauf? Würde mich auch interessieren, denn selbst Hindus haben sich gegen Muslime in Indien zur Wehr gesetzt. Waren nun die Hindus, die ihre Gebiete verteidigen wollten, Nazis?

      Löschen
    22. Ist es nicht so das Abermillionen Muslime nach Pakistan und Bangladesh ausgelagert wurden weil sie als einzige in Indien sich nicht mit dem Rest in ein friedvolles Verhältnis einfügen wollten ?
      " ... "Während Hindus, Sikhs, Christen, Parse und Juden gemeinsam mit einigen Millionen Anhängern aniministischer Religionen, alle miteinander in relativer Harmonie koexistieren konnten, gab es eine Religion, die keine Kompromisse schließen konnte und abseits stand vom Rest: der Islam" ...

      Mahatma Gandhi"

      Haben die Muslime dieser Welt nicht genau den Judenwahn wie die Nazis ?
      Waren die besten Verbündeten in WW2 mit etlichen rein islamischen Divisionen ?

      Löschen
    23. "In Britisch-Indien und Nordafrika kämpften ABERMILLIONEN Muslime GEGEN den Nationalsozialismus."
      In den latzten 1600 Jahren kämpften Millionen von Muslimen gegen alles was nicht muslimisch war und auch gegen Muslime, laufend.
      Vor dem Islam gabs das nicht.

      Löschen
    24. "In Britisch-Indien und Nordafrika kämpften ABERMILLIONEN Muslime GEGEN den Nationalsozialismus."

      Was hatten die da überhaupt zu suchen ?
      Schliessliche haben die alle Länder in denen Muslime vertreten sind verdammt blutig kolonalisiert.
      Ist eines der Länder von Spanien, Balkan bis Indien niedergebetet worden ?
      Die Millionen schwarzer Sklaven sind den Muslimen freiwillig zugelaufen ?
      Nicht besser oder schlechter als die Christen, missionarische abrahamitische Teufel eben.

      Löschen
    25. "Welche andere Religion außer dem Islam hat heutzutage noch die Macht, die Todesstrafe für Abweichler durchzusetzen?

      Oder glaubst Du, die klerikalen Hardliner aller Fraktionen würden nicht wollen dürfen, wenn sie denn dürfen könnten?"

      Ja, ich glaube tatsächlich, dass nicht einmal mehr die "Hardliner" in den Kirchen die Todesstrafe für Abtrünnige fordern, jedenfalls konnte ich nach Recherche im Internet keine diesbezüglichen Aussagen finden.

      Ich selbst habe die Höchststrafe für meinen Austritt aus der katholischen Kirche erhalten, nämlich die Exkommunikation, mit der ich seitdem demütig leben muss.

      Eine Gleichstellung der Kirchen oder des Judentums mit dem Islam in Bezug auf die vorgesehenen Strafen bei Abfall vom Glauben ist daher nicht besonders zielführend.

      Löschen
  6. Anonym31. August 2016 um 03:48

    naja hoffenw ir mal da ist nichts dran laut Internet gibt es nämlich in Deutschland fast 400000 Pädophile daher ist es vlt garnichht mal so unwahrscheinlcih das zumidnest einige Kinder in Fängen eben soclher sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "...laut Internet gibt es nämlich in Deutschland fast 400000 Pädophile..."

      Wurden zu dieser Anzahl der 400.000 Pädophilen die fremdländischen Angrapscher & Befürworter der Kinderehen schon mit einbezogen?

      Löschen
    2. @Anonym 31. August 2016 um 05:44
      "... gibt es nämlich in Deutschland fast 400000 Pädophile daher ist es vlt garnichht mal so unwahrscheinlcih das zumidnest einige Kinder in Fängen eben soclher sind."

      Ach komm, soviele 6 ... 9jährige Aischas werden unter den 9.000 Kindern und soviele Mohammeds unter den anderthalb Mio. immigrierten Moslems nicht gewesen sein! Und 'ne ganze Menge von denen haben sich ja ihre eigenen 'Kinder' als Ehefrauen schon mitgebracht, gell?

      Löschen
    3. @Anonym 31. August 2016 um 05:44

      "naja hoffenw ir mal da ist nichts dran laut Internet gibt es nämlich in Deutschland fast 400000 Pädophile daher ist es vlt garnichht mal so unwahrscheinlcih das zumidnest einige Kinder in Fängen eben soclher sind."

      Dazu fällt mir automatisch die Stadt Roterham in England ein, wo über 1400 Kinder in die Hände von perversen Kinderf***ern geraten sind!

      "Islamisten haben 1400 Kinder missbraucht"

      https://www.youtube.com/watch?v=B559UVGBsvE

      Löschen
    4. "ist es vlt garnichht mal so unwahrscheinlcih das zumidnest einige Kinder in Fängen eben soclher sind."

      Dazu fällt mir automatisch die Stadt Roterham in England ein, wo über 1400 Kinder in die Hände von perversen Kinderf***ern geraten sind!

      "Islamisten haben 1400 Kinder missbraucht""

      War hier nicht von Verschwinden die Rede, die Pädos gabs schon immer verschwundene Kinder auch. Fast so blödsinnig wie vergast.

      Löschen
    5. Und alle Pädos haben zugegeben, dass sie es sind und sich freiwillig in einer Kartei eintragen lassen, somit kam die Zahl 400000 zustande.

      Und wenn sie nicht gestorben sind...

      Ach, übrigens! Wisst ihr, dass die Zahl der Kinderbräute in Deutschland enorm gestiegen ist? Auch in der Schweiz! Und ich bezweifle, dass es christliche Männer sind, zumindest keine Europäischen, welche so junge Mädchen anheiraten, oft auch nur 11 Jahre alt.

      Vor zwei Jahren sind zwei Schwestern von unserem Gymnasium verschwunden. Eine stand kurz vor dem Abitur und hatte brillante Noten, die andere war in der zehnten und hatte auch sehr gut gelernt.....

      Löschen
    6. WIr haben jedes Jahr auch bis zu 800 Morde,
      das könnte man ja auch mal in Betracht ziehen, wie wärs noch mit Organhandes, Kinderprostitution, Babyklau, Schwarzarbeit, Lust.....

      "Und alle Pädos haben zugegeben, dass sie es sind und sich freiwillig in einer Kartei eintragen lassen, somit kam die Zahl 400000 zustande."
      Ist schon der 1. April ?

      Löschen
    7. "Ach, übrigens! Wisst ihr, dass die Zahl der Kinderbräute in Deutschland enorm gestiegen ist?"
      Die verschwinden ja nicht sondern gehen in Produktion, Kindergeld ist festes Einkommen.
      Kein Witz, in nicht sehr, garnicht, religiösen Familien helfen die großen Töchter auch schon mal unverheiratet mit Kindersegen zu produzieren, um die Familie zu relativem Wohlstand zu bringen.

      Die Ersten die angemeldet werden.

      Löschen
    8. "Internet gibt es nämlich in Deutschland fast 400000 Pädophile daher ist es vlt garnichht mal so unwahrscheinlcih das zumidnest einige Kinder in Fängen eben soclher sind."

      UNd 4 Mio+ Muslime, da ist die Chance ja 10x so hoch nach der Milchmädchenrechnung, von den Dutzenden Normalos gar nicht zu sprechen.
      Bei 500 Mio. Europäern noch viel höher, bei 7 Mrd. Weltbevölkerung garnicht auszurechnen.

      Löschen
  7. Meine Güte, Mattin, du baust ja richtig ab.
    Nu habe ich mir dein Pamphlet dreimal durchgelesen und immer noch keinen mehr oder weniger 'subtilen' Hinweis darauf gefunden, dass da natürlich der Mossad hintersteckt und die "9.000 muslimischen Kinder"*) als Sklaven, oder nee, warte, besser: als 'Organspender', nach Israel entführt wurden. Haste dat ganz vergessen?

    Man Mattin, schwach, schwach! Setzt bei dir etwa schon die religiotische Demenz ein?


    *)
    Woher weißt du? Könnten da vielleicht auch andere drunter sein? Interessieren die nicht? Arschloch!)

    AntwortenLöschen
  8. Erholsamen Urlaub Georg.

    AntwortenLöschen
  9. Der niedliche Islam kann ja auch mal wieder erwähnt werden.
    Im Mosul wurden gerade einige Jugendliche mit Kettensägen hingerichtet
    "Sharing details the source said, “ISIS fighters have executed nine youths of Mosul. The outfit accused that these youths belonged to an anti-ISIS resistance faction”.

    “The death sentence pronounced by ISIS sharia court stated that the men should be tied to an iron pole in the center of Tal Afar Square in Mosul and then sliced into two with an electric chainsaw,” further added the source seeking anonymity.

    It may be mentioned here that ISIS, since gaining control of Mosul in 2014, have executed thousands citizens of the city on different charges and allegations. In most cases, the executed residents were charged to be cooperating with the security forces."
    http://www.iraqinews.com/iraq-war/isis-slices-nine-youth-with-chinsaw-mosul/

    Unschön diese Salafisten.

    AntwortenLöschen
  10. Abu Dunjaschaden31. August 2016 um 10:38

    Schauen wir doch mal unter Wpsas Sofa und in Martinas Schrank! ;)
    Gab es ein Sonderangebot an Wurst und Fleisch?


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hungrig, Spende erbeten ?

      Löschen
    2. Abu, in meinen Schränken oder unter dem Sofa findest höchstens vier Papageien, die sich entweder verstecken, oder ihr Spielzeug suchen. Wobei, wenn wir bei Papageien sind: diese plaudern alles kreuz und quer, ohne zu wissen was sie sagen, obwohl sie oft treffend die richtigen Wörter verwenden. Nun ja, Papageien können nun mal nichts dazu. Salafisten, hingegen könnten, wenn sie wollten. Aber ihnen ist die ausserirdische Herrschaft wohl wichtiger. Ehre sei den Ori ;-)

      Löschen
    3. @Abu Dunjaschaden 31. August 2016 um 10:38
      "Schauen wir doch mal unter Wpsas Sofa […]"

      ???

      Löschen
    4. Na irgendwo müssen doch die 9000 vermissten Flüchtlinge sein. ;)
      Und ja Deinen Namen kann man nicht so leicht kapern. ;)

      Löschen
    5. "Und ja Deinen Namen kann man nicht so leicht kapern."- wurde er, aber... letztes Jahr, aber egal.

      nu ja, wenn du mit den 9000 Flüchtlingen die Wollmäuse meinst oder die Spielsachen? ok...

      Löschen
    6. @Abu Dunjaschaden 1. September 2016 um 04:50
      "Na irgendwo müssen doch die 9000 vermissten Flüchtlinge sein. ;)"

      Ach, Du meinst die alte Haarmann-Methode?
      Nee, ich denke, man sollte erstmal an naheliegenderen Orten als unter meiner Couch nachschauen. (Da sind nur Wollmäuschen, meine Leichen habe ich ganz konventionell im Keller, schon wegen dem benötigten Platz.)
      Als erstes würde ich mir mal das Verb 'verschwinden' vornehmen: Ein häufig treffendes Synonym dafür wäre beispielsweise: 'untertauchen'.
      Oder auch:
      abhauen,
      sich davonmachen,
      in den Sack hauen,
      sich aus dem Staub machen,
      sich vom Acker machen,
      die Fliege machen,
      die Biege machen,
      ...

      Das könnte der Suche vielleicht die richtige Richtung geben. Insbesondere, wenn man noch das Empathie schindende 'Kinder' durch das realistische 'fast durchweg insolente männliche Halbwüchsige' ersetzt.

      "Und ja Deinen Namen kann man nicht so leicht kapern. ;)"

      Na, da wäre ich nicht so sicher. Top-Hacker haben da einen raffiniert ausgeklügelten Algorithmus entwickelt, der unter dem Code-Namen "Copy/Paste" oder ähnlich im Netz kursiert. Aber noch bin ich davongekommen, toi-toi-toi!
      ;o)

      Löschen
    7. @Martina Zucki-die echte 1. September 2016 um 07:11
      ""Und ja Deinen Namen kann man nicht so leicht kapern."- wurde er, aber... letztes Jahr, aber egal."

      Ich vermute ja schwer, dass das Abus Antwort auf meinen Kommentar vom 1. September 2016 um 03:57 war?
      ;-)

      Löschen
    8. Ja, das war meine Antwort auf Ihren Kommentar vom 01.September 2016 um 03:57. Und ich sehe, wir verstehen uns, denn Sie haben auch richtig meine Anspielung auf den Massenmörder Haarmann erfasst - was als
      ironischer Beitrag zu Lejeunes Kommentar gemeint war.
      Davon abgesehen muss natürlich nachgeprüft werden, warum da 9000 minderjährige Flüchtlinge vermisst werden. Aber bei dem ganzen Flüchtlingschaos mit Mehrfacherfassung, Fehlen gültiger Papiere und eigenständigem Sich Auf Den Weg machen zu Verwandten, Bekannten, anderen Orten, wo man lieber leben möchte - keine einfache Aufgabe.

      Löschen
    9. @Abu Dunjaschaden 2. September 2016 um 03:29
      "[...]
      Davon abgesehen muss natürlich nachgeprüft werden, warum da 9000 minderjährige Flüchtlinge vermisst werden. ..."


      Na, weil die halt abgehauen sind. Von den derzeit mehr als 50.000 sind ~90% männlich, über 70% sind 16-18 Jahre alt, allerdings größtenteils nach getürkten Eigenangaben. Da wo die Plausibilität mit medizinischen Gutachten mal überprüft wurde, kam durchweg ein deutlich höheres Alter heraus. Andererseits werden die 'Jungs' selbstverständlich als Minderjährige behandelt, da kann, alleine z.B. durch 'ne angeordnete Schulpflicht, schon mal Frust aufkommen, nicht wahr?
      Und natürlich muss überprüft werden, wo die abgeblieben sind, das ist gesellschaftlicher Sprengstoff. Schließlich müssen die ja auch irgendwie für ihren Lebensunterhalt sorgen, und legale Möglichkeiten sind da wohl kaum gegeben.

      Löschen
  11. Der Pierre Vogel und sein Kindgebung.

    "PierreVogel.de
    28. August um 15:30 ·

    "ISIS ist nicht Islam" Kundgebung um 16 Uhr
    03.09.2016 in Bremen am Hauptbahnhof
    "4k Trailer Abu Hamsa""

    Bestht eigentlich nur aus dem Spruch
    "Allah wird sein Licht vollenden."
    Was soll das sein.
    Von Glübirnen zu stromsparenden LED ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der widerspricht sich doch genial! Auf der anderen Seite sagt er, dass ISIS nicht der Islam wäre und dann sowas? Nun denn... ich habe hier auch von einem Salafisten gehört, dass die Kämpfer in Libyen et co alles richtig machen würden, sie würden sich opfern, dass auch Europa von den Klauen des Kapitalismus befreit und den Islam wiederfindet. Schließlich sind Christen und Juden ja nur abtrünnige Moslems^^

      Löschen
    2. "contraception"
      Muslime sind doch die größten Kapitalisten, 1/3 des Koran handelt von der Verteilung von Beute und Sklaven.

      Löschen
  12. Das geht schon in Ordnung. Dieser Profilneurotiker arbeitet hart daran, sich zum Gespött zu machen. Es ist erstaunlich genug, wie lange er als Nachrichtenlieferant aus dem Gaza-Streifen akzeptiert wurde. Letztendlich wirkt sein Gefasel um so lächerlicher, wenn man bedenkt, dass er quasi Ehrenmitglied der Hamas ist, deren Ziele er voll und ganz unterstützt. Und diese Unterstützung steht im krassen Widerspruch zu seinem Gefasel über die Erfahrungen Deutschlands mit der Vergasung von Juden im 2. Weltkrieg. Denn letztendlich verschweigt er dabei ja geflissentlich, dass die Hamas exakt die gleichen Ziele verfolgt wie die Nationalsozialisten, nämlich die Vernichtung sämtlicher Juden weltweit (wer's nicht glaubt, kann hier ja gern mal den Artikel 7 der Hamas-Charta zitieren). Und damit ist Herr Lejeune ein bekennender Kindermörder (ja, auch die jüdischen Kinder würden von der Hamas nicht verschont, hätten sie denn die Macht dazu, sie alle zu vernichten). So viel zu seiner Glaubhaftigkeit wenn er sich für die 9000 verschwundenen muslimischen Kinder einsetzt (woher weiß er eigentlich, dass das alle Muslime waren?).

    Und wieder einmal wird an seinem Beispiel deutlich, dass der ganze Quatsch mit der Street-Dawa und den Konvertierungen nichts weiter als billige Show ist. Weder er noch sonst irgendeiner der konvertierten Geschwister im Islam lebt hier im Darul Kufr islamkonform, wodurch sie alle miteinander bereits jetzt schon Kandidaten für die Hölle sind.

    Für TRTDeutsch und RT (also als Propagandist für die Lügenpresse im klassischen Sinne) mag Martin Lejeune ja noch ein gefragter Interviewpartner sein. Bei der deutschen Presse hat er dagegen mittlerweile völlig verschissen.

    AntwortenLöschen
  13. "Zuhause am Schreibtisch sitzen und Kollegen, die auf der Suche nach der Wahrheit ihr Leben riskieren, verächtlich machen, ist zu billig."

    https://www.facebook.com/JuergenTodenhoefer/photos/a.10150173554135838.304529.12084075837/10153952360220838/?type=3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer nimmt den Todi schon ernst...

      Löschen
    2. Wer nimmt Todenhöfer ernst?
      Er ist einer der wenigen hier in Deutschland die den IS bekämpfen und dabei nicht gleich alle Muslime diskriminieren.
      Er hatte die Eier in den IS Staat zu gehen und hat ein Buch darüber geschrieben, dass übrigens äußerst sachlich ist und er glaubt nicht gleich jeden Blödsinn den man über die IS erzählt sondern recherchiert darüber nach. Du Georg hast bisher nichts gemacht außer zu Hetzen.
      Du erlaubst hier Kommentare die rassistisch und islamophob sind.
      Wenn radikalisierte Jugendliche sich deine Beiträge und die Kommentare dazu lesen, werden sie nur in ihrem Denkmuster "alle Nichtmuslime sind böse" bekräftigt!

      Löschen
    3. Von Leben riskieren war das ja wohl alles weit weg, gut geplant.
      Wenn er wie Scholl-Latour als Fallschirmjäger in Indochina kämpft, dann kann man sowas sagen.
      Der war nun wirklich immer mittendrin, ganz vorne.

      Löschen
    4. "Er ist einer der wenigen hier in Deutschland die den IS bekämpfen"- dafür, dass er das angeblich ist, wurde er aber mit offenen Armen vom IS empfangen und unversehrt wieder freigelassen. LOL

      Löschen
    5. @Anonym 1. September 2016 um 04:59

      Jürgen Todenhöfer ist ein Profilneurotiker, auch nicht viel besser als ein Martin Lejeune.

      "Der „Spiegel“ hat sich laut Gerichtssprecher Wantzen verpflichtet, den Artikel im Internet komplett zu löschen. Der Verlag betonte auf Anfrage, eine gerichtliche Entscheidung habe es nicht gegeben „Das Gericht hat lediglich das Zustandekommen des Vergleichs festgestellt. Ohne dass wir den Kern unserer Berichterstattung in Frage gestellt sähen, hat der »Spiegel“ dem Vergleich letztlich aus prozessualen Erwägungen zugestimmt“, so ein Sprecher." – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/24671104 ©2016

      "Wenn radikalisierte Jugendliche sich deine Beiträge und die Kommentare dazu lesen, werden sie nur in ihrem Denkmuster "alle Nichtmuslime sind böse" bekräftigt!"

      Als ob dieser Blog darauf Einfluss nähme. Exakt diese Denkmuster werden sind doch überhaupt erst von euch praktizierenden Salafisten entwickelt worden. Georg macht nichts anderes, als euch Salafi-Heuchlern die Spiegel vorzuhalten, das hat im Gegensatz zu eurer Street-Dawa kaum etwas mit Hetze zu tun.

      Todenhöfer fehlt schlichtweg die Distanz zu den Islamisten, daher ist von ihm kaum eine neutrale Berichterstattung über den Islamischen Staat zu erwarten.

      http://www.tagesspiegel.de/medien/juergen-todenhoefers-film-inside-is-kopftuch-statt-stahlhelm/13860436.html

      Löschen
    6. @Anonym 1. September 2016 um 04:59
      "... Du Georg hast bisher nichts gemacht außer zu Hetzen.
      Du erlaubst hier Kommentare die rassistisch und islamophob sind."


      Der Georg erlaubt sogar Kommentare, die abgedroschen und kretinoid sind. Sei doch froh!
      Und denk immer daran: Wenn islamkritische Jugendliche deine Kommentare lesen, werden sie nur in ihrem Denkmuster "alle Moslems und Islamophilen sind bescheuert" bekräftigt!

      Löschen
    7. "Er ist einer der wenigen hier in Deutschland die den IS bekämpfen und dabei nicht gleich alle Muslime diskriminieren."

      Todenhöfer kann ja mal, wenn er wirklich Eier in der Hose hat, diejenigen interviewen, die den IS durch Flucht überlebt haben. Wenn der IS davon Wind bekommen sollte, dann wird Todenhöfer den IS nie wieder besuchen können.

      Löschen
    8. Warum kann man hochqualitative Gegner nicht einfach als solche benennen? Und warum mangelt es in der heutigen Zeit an der Ritterlichkeit, an jedem Respekt vor dem Gegner?

      Wer den Todi Ernst nimmt?

      677.303 an Followern sind (in der Hauptsache junges Publikum) - für deutsche Verhältnisse - nun keine unbeeindruckende Größe. Einen großen politischen Einfluss kann man ihm nicht absprechen!

      Und dass er in der Tat oft sein Leben für seinen Job riskiert hat, kann man auch nicht von der Hand weisen.

      Politisch Gegnern die Ernstnahme ohne ersichtlichen Grund abzusprechen, ist einfach, vielleicht auch billig, aber eben nicht hilfreich...

      Löschen
    9. "Von Leben riskieren war das ja wohl alles weit weg, gut geplant"

      Meinst du diesen Blödsinn tatsächlich Ernst oder bist du, mit VERLAUB, einfach nur total verblödet? Selbst wenn man nicht gerade den IS, sondern eine irgendeine beliebig andere Gruppierung in dieser Region besucht, ist das maximal lebensbedrohend! Im IS-Gebiet ist das Sterberisiko aber allein aufgrund der dauerhaften Luftangriffe gleich nochmals massiv erhöht!

      "und unversehrt wieder freigelassen."

      Das zeigt eben, dass du keinen blassen Schimmer von islamischer Theologie hast. Wenn der IS einen Schutzgarantie ausstellt (warum auch immer er dies getan hat), dann MUSS er sich alleine schon aus Image-Gründen daran halten und kann nicht einfach einen Inhaber einer solchen köpfen. Oder glaubst du, er verstößt DERART OFFEN und EINDEUTIGST gegen islamisches Recht? Dadurch hätte er sich aber eine Menge (!!!!) seiner Anhänger vergrault...

      Und ja, diese Schutzgewährleistung, die Todenhöfer da ausgestellt wurde, ist innerhalb des islamischen Rechts bestens bekannt (und ich glaube, die hätte nicht mal aus dem Führungszirkel des IS sein müssen)...

      "Als ob dieser Blog darauf Einfluss nähme. Exakt diese Denkmuster werden sind doch überhaupt erst von euch praktizierenden Salafisten entwickelt worden. Georg macht nichts anderes, als euch Salafi-Heuchlern die Spiegel vorzuhalten, das hat im Gegensatz zu eurer Street-Dawa kaum etwas mit Hetze zu tun."

      Ich weiß nicht, ob der von dir Angeschriebene Salafist ist (ich bin es als Agnostiker sicher nicht), aber ganz Unrecht hat er nicht. Natürlich befeuern Salafisten sowie Rechte die Radikalisierung von Jihadisten in spe gewaltig und auch gegenseitig (damit meine ich jetzt nicht unbedingt Georg, aber das durch und durch FEIGE Klientel, das hier teilweise im Kommentarbereich auftritt und äußert, wozu es in der Öffentlichkeit wohl nie und nimmer stehen würde).

      Löschen
    10. @Anonym 3. September 2016 um 05:55
      "677.303 an Followern sind (in der Hauptsache junges Publikum) ..."

      Pffft, jeder ScheiBhaufen hat mehr. Du weißt schon: Die Millionen Fliegen, die sich bekanntlich nicht irren können.

      "Politisch Gegnern die Ernstnahme ohne ersichtlichen Grund abzusprechen, ..."

      Na, ein ScheiBhaufen stinkt. Ist das nicht Grund genug?

      "... aber eben nicht hilfreich..."

      Hilfreich, ... hilfreich, ... da war doch was? Ach ja, ich erinnere mich an eine ältere Dame im Hosenanzug, die damit ihre Meinung über ein Druckerzeunis kundtat, das sie eingestandenerweise überhaupt nicht gelesen hatte. Jo, passt!

      Löschen
    11. @Anonym 3. September 2016 um 06:12
      "Das zeigt eben, dass du keinen blassen Schimmer von islamischer Theologie hast."

      Das zeigt, dass du keinen blassen Schimmer von Theologie überhaupt hast: Ein Theologe, der es nicht schafft, seine Aussagen bei Bedarf ins Gegenteil zu verkehren, kommt für immer in die Hölle.

      "Wenn der IS einen Schutzgarantie ausstellt (warum auch immer er dies getan hat), ..."

      War schon bei den ollen Monarchen so. Zwei Berufsgruppen waren sicher: Hofnarren und Herolde.

      Löschen
    12. @Anonym 3. September 2016 um 05:55

      Ach ja, ganz vergessen:

      "Und warum mangelt es in der heutigen Zeit an der Ritterlichkeit, ..."

      Na, weil die Ritter alle tot sind: Waren zu 'ritterlich'.

      Löschen
    13. Weiteres Profilierungskennzeichen, nichts zum Thema zu sagen sondern auf jeden Beliebigen in dem Bemühen loszugehen sich selbst einer umfassenden irrtumsfreien Einschätzung für Alles zu präsentieren.
      Hab ich das was zum Them verpasst oder mehr Rumreiterei auf marginalien , wie keinen Rechtschreibirrtümern geshen, ohne Rücksicht das jemand ja noch sehr viel Mühe aus einem anderen Sprachraum haben kann und eigentlich schon verdammt gut ist.
      Ist so Großkotzigkeit angeboren oder mühsam erlernt, mag sein das nur Verminderung des Speicherplatzes des Servers angestrebt wird.
      Jedenfalls themabezogen recht sinnfreie Beiträge, eher ohne sittlichen Nährwert.

      Löschen
    14. "Na, weil die Ritter alle tot sind: Waren zu 'ritterlich'."
      Natürlich gibts noch jede Menge Ritter.
      Adelstitel werden zweimal im Jahr verliehen: am offiziellen Geburtstag der Queen (im frühen Juni) und Neujahr oder bei Regierungswechseln. Ritterwürden und Orden werden mehrfach im Jahr verliehen.

      Sicher mit der Zeit gegangen, während die Klugscheisser immer gleich in der Zeit waren ,auch nie ausgstorben, mehr im Kommen.

      "Der Klugscheißer gehört zur Gattung Mensch und zeichnet sich durch hochtrabendes, besserwisserisches Geschwafel aus, mit dem er den Anschein erwecken will, besonders intelligent zu sein. Dabei hält er es für äußerst wichtig, zu jedem gesprochenen Wort einen Kommentar (den sogenannten Klugschiss) abzugeben, egal ob er nach seiner Meinung gefragt wurde oder nicht. Durch dieses zwanghafte Verhalten macht sich der Klugscheißer bei seinen Mitmenschen sehr schnell unbeliebt.

      Achtung, eine entfernt verwandte Unterart wird häufig mit dem Gemeinen Klugscheißer verwechselt. Dieser sogenannte Unechte Klugscheißer hat die Eigenart, angebotene Hilfe abgelehnt zu bekommen, da der potentielle Helfer oft als Jungtier agiert und daher an Beachtung einbüßt. Die vielen ähnlichen Verhaltensweisen spalten jedoch die Expertenmeinungen im Hinblick auf die genetische Abgrenzung, weshalb die Varietät in diesem Artikel nicht weiter behandelt wird." stupededia

      Löschen
    15. "Zwei Berufsgruppen waren sicher: Hofnarren und Herolde."
      Wie man sieht, erstere bloggen hier.

      Löschen
    16. Nichts gegen die Hofnarren, die haben seinerzeit eine Funktion erfüllt, die heutzutage bevorzugt von den Satirikern übernommen wird.

      Religionen und aus ihnen herrührende Bigotterie bieten traditionell die größten Angriffsflächen für den Spott.

      Nun, die Kirchen haben hier in Europa (weitgehend) ihre Macht verloren, sich gegen diesen Spott zu wehren. Öffentliche Verbrennungen oder die Folter sind als Sanktionen nicht mehr durchsetzbar. Es bleibt also nur noch der Weg vor den Kadi, und selbst dort ist es angesichts der Kunstfreiheit ziemlich schwer geworden, jemanden wegen "Blasphemie" dranzukriegen.

      In islamischen Ländern ist dies jedoch meist anders. Nicht nur im "Islamischen Staat" droht einem Sterblichen großes Ungemach in Form der Todesstrafe, sollte er der Blasphemie bezichtigt werden.

      Der Film "Das Leben des Brian" taugt durchaus als Maßstab für die Freiheit der Kunst in einer Gesellschaft. Selbstverständlich gab es bei seinem Erscheinen massive Proteste der Kirche, die jedoch die Vorführungen des Films nicht nachhaltig verhindern konnten.

      Eine vergleichbare Satire über den Propheten Mohammed halte ich dagegen für in etwa so wahrscheinlich wie die Rückkehr des Mahdis.

      Löschen
    17. @Anonym 4. September 2016 um 11:28
      ""Zwei Berufsgruppen waren sicher: Hofnarren und Herolde."
      Wie man sieht, erstere bloggen hier."


      Na, ich bezweifele stark, dass Georg in den Diensten eines wie auch immer legitimierten Autokraten steht, egal in welcher Position. Als Herold des gesunden Menschenverstandes kommt er dagegen recht glaubhaft rüber, gell?

      Löschen
    18. ‎@Anonym 4. September 2016 um 11:22
      "Natürlich gibts noch jede Menge Ritter."

      Aber ja! Vor allem die aus der Linie der "Caballeros de la triste razón", Nachkommen des berühmten 'Don Quicks Schote de la Mama' und der 'Dullinea del Tabasco'. ...

      " Adelstitel werden zweimal im Jahr verliehen: ..."

      ... Diese Adligen werden zweimal im Jahr verliehen: Zu Karneval als Büttenredner und zu Halloween als Kinderschreck.
      Bei Bedarf bitte Anfrage an unsere Künstler-Agentur.

      "... während die Klugscheisser immer gleich in der Zeit waren ,auch nie ausgstorben, mehr im Kommen.

      "Der Klugscheißer gehört zur Gattung Mensch [...]" stupededia"


      Wow, ganz schön komplex, so'n Klugscheißer, gelle? Der Dummschwätzer ist dagegen viel leichter zu definieren:
      "Kopiert Texte aus der Stupidedia, kann aber nicht einmal die Quelle fehlerfrei wiedergeben."

      Löschen
    19. @Anonym 4. September 2016 um 11:14
      "Weiteres Profilierungskennzeichen, nichts zum Thema zu sagen ..."

      Alle Dinge, die ich profiliert habe, wiesen nachher ein markantes Profil auf, das war ihr einziges notwendiges Kennzeichen. Irgend etwas zu irgend einem Thema sagen, brauchten die nicht mehr.

      "... sondern auf jeden Beliebigen ..."

      Aber nein! Ich such mir die passenden Idioten schon ganz gezielt aus. Dabei bin ich allerdings recht breitbandig: Vom braunen Spacken über den stupiden Religioten und beschränkten Verschwörungstheoretiker bis zum simplen Bildungsverweigerer, arroganten Arschloch und einfältigen Gutmenschen ist für jeden was in meiner Wundertüte.

      "Hab ich das was zum Them verpasst ..."

      Es wäre erstaunlich, wenn du mal nichts verpasst hättest.

      "... wie keinen Rechtschreibirrtümern geshen, ohne Rücksicht das jemand ja noch sehr viel Mühe aus einem anderen Sprachraum haben kann ..."

      Ach komm, zumindest die richtige Schreibweise von 'Autismus' und abgeleiteten Wörtern sollte man von 'nem Spezialisten für sogar die Ferndiagnose von Autismus aber schon verlangen können, gell? Der muss doch geradezu auf der einschlägigen Fachliteratur geschlafen haben.
      Und wer meint, seine Halbbildung würde ihn berechtigen, anderen Menschen tiefgreifende Entwicklungsstörungen anzudichten, sollte sich nicht wundern, wenn ihm genau diese Anmaßung stante pede um die Ohren gehauen wird. Niemand hat ihn gezwungen, sich auf die Bühne zu stellen und zu zu schreien:
      "Ich bin doof, kommt und haut mich."


      "Ist so Großkotzigkeit angeboren oder mühsam erlernt, ..."

      Verdient. Ehrlich verdient!

      "... eher ohne sittlichen Nährwert."

      Der Begriff 'sittlicher Nährwert' fällt wohl eher in die Kategorie 'Oxymoron'. Wer so etwas in meinen Kommentaren sucht, wird tatsächlich enttäuscht werden.
      Und wer nicht erkennt, wie sich z.B. der semantische Inhalt einer Aussage von "Angriffe auf Flüchtlingsheime" nach "Angriffe in Flüchtlingsheimen" verändert, sollte vielleicht doch noch bei "Alle meine Entchen" bleiben.
      (Aber ich geb's zu: Leute mit eher grobmotorischem Sprachgebrauch sind bei ironischen / sarkastischen Formulierungen meist überfordert. Denk dir nichts dabei, ist nicht überlebenswichtig.)

      Löschen
    20. "Alle Dinge, die ich profiliert habe...."
      Heul doch.

      Löschen
    21. "Adelstitel werden zweimal.."
      Nicht gemerkt das da von England die Rede ist ?

      Löschen
    22. @Anonym 5. September 2016 um 15:16
      "Heul doch."

      Wegen meiner effektiven Arbeit?

      Löschen
    23. @Anonym 5. September 2016 um 15:18
      "Nicht gemerkt das da von England die Rede ist ?"

      Nicht gemerkt, dass hier Deppen durch den Kakao gezogen werdén?

      Löschen
    24. "Das zeigt eben, dass du keinen blassen Schimmer von islamischer Theologie hast."

      aha! Und was haben IS und islamische Theologie gemeinsam? Was hat die unversehrte Freilassung Todenhöfers mit islamischer Theologie gemeinsam?

      Ich bin mal auf die Antwort gespannt^^

      Löschen
    25. Das wunderschöne romancierte Bild des Ritters: Frau wurde geehrt und hofiert, er hat sich edel benommen in allen Kreisen etc blabla... DENKSTE!

      Löschen
  14. Jetzt hast du dich entlarvt und ein wahres Gesicht gezeigt!
    Du nennst also die NS Zeit wo 6 Millionen Juden ermordet wurden als gute alte Zeit?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hat jemand wohl eine Gedächtnislücke und glaubt, dass die Geschichte Deutschlands nur aus dem Holocaust besteht...

      Löschen
    2. Irgendwie hab ich früher mal 4 mio. gelernt, bekommen Leichen Kinder ?

      Löschen
    3. Ne, sorry, offiziell hat Georg immer noch nicht sein wahres Gesicht gezeigt. Das braucht er aber auch nicht, weil das schon der Erol, der schlaue Recherche-Fuchs, gemacht hat. Es handelt sich nämlich bei Georg in Wirklichkeit um Iris-Sigrid Jachmann. Aber das ist jetzt nicht wirklich neu:

      http://boxvogel.blogspot.de/2015/12/die-araberkarikatur-des-muhammad-marco.html

      http://boxvogel.blogspot.de/2015/12/frohe-weihnachten-und-ein-gutes-neues.html

      Wusstest du übrigens, dass sie im Stehen pinkelt und einen Vollbart trägt?

      Löschen
    4. Und...ich trage Stöckelschuhe in Größe 45....aber das entging dem Erolschen Sherlock....

      Löschen
    5. "Wusstest du übrigens, dass sie im Stehen pinkelt und einen Vollbart trägt?"

      Das ist Conchita Wurst, weiss doch jeder.

      Löschen
  15. Echt schwer mit der Sprache hier, wenn da intekkektuelle Bedenkenträger auftauchen die aber auch alle verkomplizieren müssen, was man noch sagen sollen dürfen oder so.

    "Die Häufigkeit der Form "Moslem", die angeblich aus dem Persischen kommt, ist drastisch zurückgegangen, statt dessen dominiert heute die aus dem Arabischen kommende Form "Muslim".

    So setzt man der Muslimin ein sprachliches Kopftuch auf


    Noch kurioser ist die Konjunktur der weiblichen Form "Muslima", die immer häufiger an die Stelle der "Muslimin" tritt, als wäre die Essenz islamischer Weiblichkeit irgendwie abgehoben von der Christin, der Jüdin, der Amerikanerin oder Französin." welt

    Für was Leute alles bezahlt werden und was sie tun, um ihre Existenz zu rechtfertigen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was für ein gewaltiger und haarsträubender Unsinn! "Moslem" ist einfach ein sinnloserer Begriff, da vom arabischen Original stärker abweichend als Muslim. Was gibt es also RATIONAL gegen Muslim einzuwenden (wie du schreibst, ist ja auch "Moslem" nicht deutschen Ursprunges).

      Und was haben gegen "Muslima"? Seien wir ehrlich, es erinnert dich an Latina und und findest es daher schöner als Muslimin. Und weißt du was armselig ist? Das genau diese Schönheit des Wortes dir Kleingeist ein Dorn im Auge ist! Das, dass du Muslimen nichts Schönes gönnst, beweist für mich, dass du kein objektiver "Islamkritiker", sondern vielmehr wohl ein Muslimhasser, ein hohler Pegida-Mitgröhler, bist... Sorry, aber ich kann mich des Eindruckes nicht verwehren!

      "Muslima" ist übrigens ebenso arabisches Original und damit völlig akzeptabel!

      Weißt du, was ich übrigens ebenso wenig sinnreich wie deinen Beitrag finde? Latein (tote Sprache) und Französisch (sinnlose "Weltsprache") als sekundäre Fremdsprachen an deutschen Schulen! Warum also nicht gleich lieber Arabisch, wo das doch im deutschen Alltag tatsächlich immer hilfreicher und relevanter wird?

      Die Schule sollte meines Erachtens nach einen praktischen Nutzen für den Einstieg und den Verlauf des zukünftigen Lebens (nicht nur das berufliche) bieten und da wäre Arabisch (und vielleicht auch Türkisch) doch bei weitem sinnvoller als die meisten anderen Sprachen...

      Löschen
    2. Hat der werteLesernicht bemerkt das ich "welt"
      zitiert habe ?
      Ist der Schnelleregte immer so fix was zu überfliegen und verzugslosjemend anzupissen ?

      Wo wird denn arabisch und türkisch ummer hilfreicher, chinesisch wäre da wohl angebrachter.
      Viele sprechen ja nicht mal französich und sogar Türken, kein arabisch.
      Gib mal Beispiele aus dem technischen Bereich, oder was beruflich Sinnvollem.
      Arabische Fabriken hier oder so.

      Löschen
    3. " da wäre Arabisch (und vielleicht auch Türkisch) doch bei weitem sinnvoller als die meisten anderen Sprachen..."

      Wo, die Mädels ansprechen und auf Heirat hoffen.

      Löschen
    4. @Anonym 3. September 2016 um 06:35
      "Was gibt es also RATIONAL gegen Muslim einzuwenden ..."

      Nun, z.B. dass es schon einen wesentlich rationaleren Begriff gibt: 'Mohammedaner'!
      Schließlich ist kaum ein irrationalerer Begriff denkbar als: 'Einer der sich Gott unterwirft', oder?
      Das insinuiert zunächst, es gäbe so etwas wie einen 'Gott', und als ob das noch nicht absurd genug wäre, man könne sich ihm unterwerfen.
      Völliger Quatsch!
      Ein gewisser 'Mohammett' KÖNNTE zumindest mal existiert haben.

      "Das, dass du Muslimen nichts Schönes gönnst, ..."

      Hey, die wollen ja nicht. Wenn man denen etwas von 'Aufklärung' erzählt, schauen die einen ganz böse an und bleiben lieber bei ihrem Aberglauben.
      Wie sagt man noch: "Wer nicht will, der hat schon!"

      "Latein (tote Sprache) und Französisch (sinnlose "Weltsprache") als sekundäre Fremdsprachen an deutschen Schulen! Warum also nicht gleich lieber Arabisch, ..."

      Na, weil man vielleicht lieber Caesars "De bello civili" im Original lesen möchte, als den Koran?
      (Und relevant wären Arabisch oder Türkisch höchstens, wenn man mal in 'ner Moschee Mäuschen spielen wollte, was da so alles an Verfassungswidrigem erzählt wird. Aber ad eins macht das schon das BfV und ad zwei ist's damit eh bald vorbei. Lern ich lieber Mandarin.)

      Löschen
    5. Französisch unsinnig? Arabisch weit sinnvoller, als viele anderen Sprachen? Nun denn...

      Löschen
  16. Wo bleiben die Flüchtlinge, wir brauchen mehr hier.

    "Sechs Mio. Euro für nichts: Neue Flüchtlingsunterkunft bleibt leer

    01.09.16 11:44
    Während der Bauarbeiten: Die neuen Flüchtlingsunterkünfte auf dem Mengeringhäuser Hagen bleiben nach derzeitigem Stand ungenutzt. Archivfoto:  Schulten
    +
    Während der Bauarbeiten: Die neuen Flüchtlingsunterkünfte auf dem Mengeringhäuser Hagen bleiben nach derzeitigem Stand ungenutzt.
    © Archivfoto:  Schulten

    Bad Arolsen. Das Land Hessen hat die Außenstelle der hessischen Erstaufnahmeeinrichtung im Bad Arolser Stadtteil Mengeringhausen in dieser Woche offiziell „passiv" gestellt.

    Der vor wenigen Wochen im Landkreis Waldeck-Frankenberg für rund sechs Millionen Euro in Rekordzeit fertiggestellte Neubau-Komplex aus vier Wohngebäuden für 528 Flüchtlinge und einer Verwaltungseinheit im ehemaligen Georg-Friedrich-Kasino wird nun vorerst nicht benötigt." HNA

    "Hessisch Lichtenau. Gut 100 Jobs hängen an der Erstaufnahmeeinrichtung in Hessisch Lichtenau, deren Schließung am Mittwoch durch das Ministerium für Soziales und Integration bekanntgegeben wurde.

    Alle Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuz (DRK) und des Vereins Lequa, Dolmetscher, Reinigungskräfte und Hausmeister im Senkefeld wurden eigens für die Einrichtung neu eingestellt. Was aus ihnen wird, ist unklar."HNA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Wo bleiben die Flüchtlinge, wir brauchen mehr hier."

      "Rückführung, Rückführung und nochmals Rückführung"

      http://www.welt.de/politik/deutschland/article157927543/Rueckfuehrung-Rueckfuehrung-und-nochmals-Rueckfuehrung.html

      Stell dir vor es sind bald Wahlen und keiner geht mehr hin.

      Stell dir vor in Deutschland wird bald wieder gewählt und immer weniger Wähler hören dem Wahlgeplänkel noch zu, da sich die Versprechen vor der Wahl als falsche Versprechen nach der Wahl bewahrheiten!

      Löschen
    2. Ich wüsste noch Flüchtlinge, die in Hallen schlafen... Oder ist es unzumutbar, die 300 km weiter zu fahren, wo schon was gebaut wurde?

      Löschen
    3. "Oder ist es unzumutbar, die 300 km weiter zu fahren, wo schon was gebaut wurde? "

      Auf die Idee kommt wohl keiner zu verlegen.
      Oder man will die jetzigen beträchtlichen Regierungszuschüsse und die geschaffenen Arbeitsplätze nicht verlieren, die zahlen ja auch Steuern, statt dann ohne Arbeit zu kosten.
      Letztlich gehts immer ums Geschäft.
      Man konnte ja auch nicht wissen das die Staaten der Balkanroute unserer Regierung die Arbeit abnehmen und dicht machen.

      Löschen
  17. Der Pierre Vogel will sich ja in Kürze am 3. zum IS äußern.
    Macht gerade auch ein ganz hochrangiger "Geistlicher"
    vieler Rebellengruppen in Syrien.
    In epischer Breite 52 min.

    Kann man aber mal reinhören.
    Was da noch für Durchgeknallte völlig zurückgebliebene auf der Welt ihr Unwesen treiben ist kaum zu glauben.
    https://www.youtube.com/watch?v=xr9zl76BxqE

    Veröffentlicht am 01.09.2016

    Why did they call them Khawaarij?
    Thirty characteristics of the Khawaarij applicable to ISIS

    Footage: Dr Abdullah al-Muhaysini, who is considered a 'spiritual leader' of various Syrian rebel groups, releases a long speech on the group "Islamic State (IS)" titled: "Why did they call them Khawarij?". English subtitles are embedded.

    Ob da der Pierre mithalten kann ?
    Der Mann ist ja von seiner Denkschule.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Al-Muhaysini ist ein geistiger Brandstifter und komisch, dass nur Daesh-Anhänger in D verfolgt werden. Andere Jihadi-Sympathisanten - wie die von Al Muhaysini (oft bei Al Qaida-Sympathisanten beliebt) - können hingegen ungestraft und völlig legal im Rahmen des Gesetzes ihre Anhängerschaft zelebrieren!

      Löschen
  18. Wegen Erdogan will sich die Bundesregierung offenbar von der Armenien-Resolution distanzieren.

    http://www.zeit.de/politik/2016-09/tuerkei-angela-merkel-distanziert-sich-von-armenien-resolution

    Unter normalen Umständen müssten die gesamten @rschkriecher & eierlosen Umfaller wegen ihrer volksverräterischen Handlungen und dem nachträglichen Leugnen des Genozids durch die Türkei an den Armeniern vor ein Gericht gestellt & verurteilt werden.

    Eine irrsinnige Pflichtverletzung was da durch die deutsche Bundesregierung abläuft & ein weiteres Einknicken vor einem größenwahnsinnigen Erdogan, der die deutsche Bundeskanzlerin vor sich her treibt wie eine dumme & ständig erpressbare Anfängerin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Unter normalen Umständen müssten die gesamten @rschkriecher & eierlosen Umfaller wegen ihrer volksverräterischen Handlungen und dem nachträglichen Leugnen des Genozids durch die Türkei an den Armeniern vor ein Gericht gestellt & verurteilt werden."

      Blablaaaaa. Willst du etwa, dass Erdogan unser Land wegen Prinzipienreiterei und Rechthaberei mit x Millionen neuen Flüchtlingen überschwemmt (dass dabei nebenbei auch wieder eine Menge Flüchtlinge drauf gehen werden, dürfte dich evtl. nicht stören, deswegen nur als kleine Nebennotiz von mir in Klammern)? Glaub mir, das tut er ohne Probleme!

      "dumme & ständig erpressbare Anfängerin."

      Wäre dir eine neue monströse Flüchtlingswelle denn lieber?

      Ich bin lieber erpressbar als das meinetwegen Deutschland und Europa im Choas versinkt! Die Kanzlerin handelt strategisch und weitsichtig, nicht rechthaberisch, engstirnig, unverantwortlich und bescheuert!

      Nimm die Realität zur Kenntnis!

      Löschen
    2. "
      Wäre dir eine neue monströse Flüchtlingswelle denn lieber?"

      Aus Syrien nicht zu erwarten, falscher Focus ,schau mal aufs Mittelmee.
      Maiziere will inzwischen auch Fküchtlinge nach Griechenland zurückbringen.
      Im Notfall alles erst mal auf einer Insel zu sammeln ist auch noch nicht vom Tisch.

      Wenn man natürlich das Kreiu einer Amöbe hat knickt man, weil einen ja was kosten könnte, immer ein.
      Die Bevölkerung ist jedenfalls nicht dafür habe ich den Eindruck.
      Schon das Schmierentheather um diese Resolution, da wurde nur gesagt,was sowieso gilt mit Riesenbrimborium.

      Frau Merkel hat bei der Probeabstimmnung Armenien wie Steinmeier mit JA gestimmt.
      Bei der Endabstimmung waren beide plötzlich verhindert unse beide mit wichtigsten "tapferen" Poliotker.
      Raus aus Incirlic nach Cypern, das hätte ja was gekostet.
      Da ist die Ehre wertloser, hat unsere Regierung wohl nicht.
      Viele im Bundestag und Volk waren der Ansicht besser rauszugehen als sich von so einem Unzuverlässigen bei den eigenen Soldaten Hausverbot geben zu lassen.
      Da muss ich mich fremdschämen.

      Löschen
    3. "Die Kanzlerin handelt strategisch und weitsichtig, nicht rechthaberisch, engstirnig, unverantwortlich und bescheuert!

      Nimm die Realität zur Kenntnis!"

      Hat eben jeder seine eigen Reaiität, nur das Frau Merkle schon länger permanent zurückrudert ist auch Realität.
      Das "wie schaffen das" gerne, schaffen wir es eben mit extrem schlecht, wie hat sie ja nicht gesagt.
      Das "Wir" hätte sie den anderen Staaten erstmal erzählen sollen, das die auch dabei sind.
      Inzwischen ist ja einiges auf Orbans Linie.
      Auch andere haben Weitsicht , manche vermeintlich.

      Löschen
    4. "Ich bin lieber erpressbar als das meinetwegen Deutschland und Europa im Choas versinkt!"

      Nicht "meinetwegen", sondern dass Deutschland dann noch weiter ins Chaos versinkt. Das tut es und zwar unaufhörlich, aber lass dich nur weiter erpressen, ob mit Erdogan, oder durch eine neue Flüchtlingswelle ungeahnten Ausmaß einlullen, so wie gehabt, Du schaffst das schon! ;-)

      Löschen
  19. Wie es kommen musste , Salafisten bekommen auch Kinder.
    Diese sogenannten "Hasskinder" werden zum Problem von Behörden als große Sonderlinge.
    Da haben die Behörden Erkenntnisse, das die schon im kleinen Alter vor übelste Videos gesetzt werden und die Eltern dann erklären das das in Ordnung ist, weil das ja Ungläubige sind.
    Strikt nach Schariaordnung erzogen.
    Da wird jetzt diskutiert ob man die der Familie entziehen soll.
    Die Zeichen stehen gut für JA.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Des weiteren ist nach den Erkenntnissen ja auch die schlagreiche Erziehung durchgängig, wenn Koranverse nicht schnell genug gelernt werden.
      Nache einem Salfi Prdiger hier noch aktiv, ab 10 darf man sie schlagen, aber nicht so das der Stock zerbricht. Dummerweise verhinder genau seine Kinder, das er als Vater abgeschoben werden kann, was eigentlich ansteht.
      Der übelste Fall den die Polizei aufdeckte war wohl ein Iraner der seine kleine Tochter an den Füßen aufhängte, sie auspeitschte und nackt im Winter auf den Balkin stellte.
      Die Schulen berichten das der Kontakt verboten ist, Fußballspielen, andere kindlich/jugendliche Kontakte mit Ungläubigen.
      Wenn man die Kinder in Sicherheit, auch für ihre Zukunft bringen könnte, würden da wohl Einige zur Abschiebung anstehen.
      Schaun wir mal.

      Löschen
  20. Anlässlich des morgigen Vortrages von Pierre eine
    Themenanregung aus aktuellem ANlass von NICHT IS Gruppen, die nominell unter der Deckmantel der FSA agieren, die von den US supported wird und deswegen auch massenhaft TOW besitzen, die von den Saudis angekauft und über die Türkei geliefert werden
    Jund al-Aqsa (Syrian al-Qaeda group) und Jaish al-Izzah (U.S. backed rebel group affiliated with the Free Syrian Army)

    https://www.almasdarnews.com/article/graphic-islamist-rebels-behead-two-captive-syrian-soldiers-pictures/

    Kinder weg.

    AntwortenLöschen
  21. @Anonym 2. September 2016 um 02:41
    "Unter normalen Umständen müssten die gesamten @rschkriecher & eierlosen Umfaller wegen ihrer volksverräterischen Handlungen […] vor ein Gericht gestellt & verurteilt werden."

    Ah ja! Und unter welchen Paragraphen des StGB fällt noch gleich "Volksverrat"?
    Oder bräuchten wir dazu so 'ne Art Sonder- Gerichtsbarkeit?

    Damit wir uns recht verstehen:
    Wir brauchen uns nicht über die Gummi-Rückgrate unserer 'Classe politique' zu streiten, und was die Kreisel-Achse unserer Bundeskanzel angeht, auch nicht. (Das Adjektiv 'eierlos' ist bei der Dame eh deplaziert: Hoden hat sie nie gehabt, und der Inhalt ihrer Ovarien hat ungebraucht das Haltbarkeits-Datum überschritten.)
    Was wir aber auch nicht brauchen sind Spacken, die diese Fakten per Nazi-Terminologie in die Gegend blöken. Um einen relevanten Teil des Wahlvolkes davon zu überzeugen, sind solche Statements eher kontraproduktiv.
    Tu dir also lieber noch 'ne Kanne Bier, drei, vier, in die Glatze, dann sieht die Welt schon viel bräunlicher aus.
    EOD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Damit wir uns recht verstehen:"

      Tun wir nicht! Du hast ja noch nicht einmal festgestellt dass ich Merkel nicht explizit als eierlos betitelt habe.

      "Tu dir also lieber noch 'ne Kanne Bier, drei, vier, in die Glatze, dann sieht die Welt schon viel bräunlicher aus."

      Wenn Du jemanden suchst, der sich mit dir gemeinsam besaufen kann, dann muss ich dich enttäuschen.

      Löschen
    2. Nun ja, wenn wir schon dabei sind: Frauen haben Eier, Männer nicht. Biologisch gesehen. Klugscheissmodus aus^^

      Löschen
    3. Wer ist wir ?
      Gibts noch mehr so Merkwürden ?

      Wann hier was EOD ist bestimmt sicher nicht so ein Troll, der Themen schreddert, sondern ausschliesslich der Moderator.
      Kapiert Hühnerhirn ?

      Löschen
    4. @Anonym 4. September 2016 um 11:27
      "Wann hier was EOD ist bestimmt sicher nicht ...
      Kapiert Hühnerhirn ?"


      Wann für mich EOD ist, bestimme ausschließlich ich.
      Kapiert, Prokaryot?

      Löschen
    5. "Wann für mich EOD ist, bestimme ausschließlich ich."
      Wird nur niemand interessieren.

      Löschen
    6. @Anonym 5. September 2016 um 15:13
      "Wird nur niemand interessieren."

      Doch, doch. Den für mich wichtigsten Menschen auf der Welt: Mich!

      Löschen
    7. ωҰα6. September 2016 um 05:47

      "Doch, doch. Den für mich wichtigsten Menschen auf der Welt: Mich!"

      Hast du keine Familienmitglieder die du als die wichtigsten Menschen in deinem Leben mehr lieben kannst als dich selber mit deiner egoistischen Selbstverliebtheit? Wenn nicht, dann bist du wirklich sehr zu bemitleiden und wenn doch, dann ist mein Mitleid dir gegenüber sehr eingeschränkt.

      Löschen
    8. @Anonym 6. September 2016 um 16:28

      Ich habe zwar keine große Hoffnung, dass du einer logisch stringenten Argumentation wirst folgen können, aber ich versuche es trotzdem mal:
      (Daran kannst du übrigens sehen, dass ich sicher nicht so egoistisch bin, wie du es mir unterstellst: Du bekommst ein Stück meiner Lebenszeit, ohne sie auch nur im Mindesten verdient zu haben!)

      "Hast du keine Familienmitglieder die du als die wichtigsten Menschen in deinem Leben mehr lieben kannst als dich selber ..."

      Falsche Frage:'Wichtig sein' und 'lieben' oder 'geliebt werden' sind völlig unterschiedliche Kategorien.
      Ich, meine bloße Existenz, ist Conditio sine qua non, dass es überhaupt so etwas wie 'mein Leben' geben kann, in dem es wiederum ...

      "... mit deiner egoistischen Selbstverliebtheit?"

      ... Menschen gibt, die ich mehr liebe und für die ich mehr tun würde als für mich selber.
      Dummerweise könnte ich, ohne zu existieren, meinem Liebsten nicht einmal ein schwülstiges "ich gebe mein Leben für dich hin", ins Öhrchen hauchen: Ich hätte ja gar keines, das ich 'hingeben' könnte.
      Sind die Begrifflichkeiten klar geworden? Und warum für mich, für jede meiner Handlungen, niemand wichtiger ist als ich? Präzise: unabdingbar!
      (Gilt natürlich für jeden Menschen, sogar für dich.)

      "Wenn nicht, dann bist du wirklich sehr zu bemitleiden ..."

      Zwei der vorerwähnten Menschen haben sich gerade scheckig gelacht.

      "... und wenn doch, dann ist mein Mitleid dir gegenüber sehr eingeschränkt."

      Völlig irrelevant: Du gehörst zu den für mich unwichtigsten Menschen auf der Welt.

      Löschen
    9. ωҰα7. September 2016 um 09:30

      "Völlig irrelevant: Du gehörst zu den für mich unwichtigsten Menschen auf der Welt."

      Wenn wundert es, denn schließlich gehört für dich ja jeder andere Mensch zu den unwichtigsten Menschen auf diesem Planeten.

      Jetzt hast du mir geantwortet und gebracht hat es trotzdem nichts. Schade eigentlich,  aber dein Egoismus wird dich in der Einsamkeit  verwelken lassen.

      Du bist schon ein toller Hecht, sehr einsam, aber dein Unterhaltungswert ist großartig.

      Warst du schon damals zu deiner Schulzeit derjenige der sich wie ein Klassenclown benahm, oder warst du damals schon der kleine Oberstreber, der die ganze Menschheit unter sein Ego gestellt hat, weil ihm seine Selbstverliebtheit wichtiger war als alles andere auf der Welt?

      Du bist bestimmt ein sehr einsamer Mensch, wenn du nicht gerade vor dem Spiegel stehst und dich selber in den höchsten Tönen lobenswert erwähnst. 

      Es gibt Menschen, zu denen du nicht gehören kannst, bei denen geht die Liebe zu anderen Menschen durch Gefühl und Magen und dann gibt es noch diejenigen, bei denen steht der Status der Eigenliebe über ihren eigenen Verstand.

      Ach und noch etwas: Dafür dass ich dir mit deinem Narzissmus so unwichtig bin, dafür hast du dir mit deiner Antwort mir gegenüber aber versucht sehr viel Mühe gegeben, auch wenn sie vergebens war! ;-)

      Löschen
    10. "Ich, meine bloße Existenz,...".
      Zick, zick, hast du eigentlich keinen Hund, der hört immer zu.

      Löschen
    11. @Anonym 8. September 2016 um 04:37
      "[...]
      Jetzt hast du mir geantwortet und gebracht hat es trotzdem nichts."


      Tja, und genau das (falls du bis zum Ende meines ersten Satzes gekommen bist) hatte ich ja schon befürchtet. Na, einen Versuch war's wert, ich bin halt eine hoffnungslose Optimistin (and proud of it).

      "Warst du schon damals zu deiner Schulzeit derjenige "

      Ich war schon damals zu meiner Schulzeit diejenige, die, meist vergeblich, versucht hat, den dauer-bekifften Affen, die im Unterrich nix geschnallt haben, doch noch das eine oder andere Fünkchen Wissen beizubiegen. Offenbar hattest du niemanden so hilfreiches, oder es war ebenfalls 'verlorene Liebesmüh'.
      Na, jetzt ist's wohl zu spät.

      "dafür hast du dir mit deiner Antwort mir gegenüber aber versucht sehr viel Mühe gegeben, ..."

      Nicht wahr? Ich hatte es sogar schon im zweiten Satz (dem Klammer-Einschub) erklärt.
      Und nicht einmal ein 'Dankeschön' von dir, ʦʦʦ.

      "... auch wenn sie vergebens war! ;-)"

      Du wiederholst dich (fortwährend). Kann es sein, dass deine Lieblings- (und einzige) Lektüre der Koran ist?
      (Das Muster kommt mir so bekannt vor.)

      Löschen
    12. @Anonym 8. September 2016 um 13:20
      "
      "Ich, meine bloße Existenz,...".
      Zick, zick, hast du eigentlich keinen Hund, der hört immer zu."


      Hey, mein Hund hat das geschrieben. Er lässt dir seinen tiefempfundenen Dank ausrichten, dass du ihm zuhörst. (Schließlich hat er für den Text extra seine Simultanschach-Partie gegen drei Großmeister unterbrochen.)

      Löschen
    13. Die Oberguru aller Weisen:
      "Ich bin sooo klug, ihr könnt's nur scheißen."

      Löschen
    14. @Abu Dunjaschaden 9. September 2016 um 12:47
      "Die Oberguru aller Weisen: ..."

      Nein, nein, mein Hundchen ist schon ein Rüde!

      Löschen
    15. Na, dann eben "der Oberguru".
      Musst aber aufpassen, dass de deinem Hündchen nich allzu viel Freiraum lässt.

      http://sarkasmus.net/was-ist-zynismus?/

      Löschen
    16. @Abu Dunjaschaden 11. September 2016 um 01:43
      "[…]
      Musst aber aufpassen, dass de deinem Hündchen nich allzu viel Freiraum lässt."


      Kannst ja mal versuchen, ihm den Ernst des Lebens etwas näher zu bringen. Ein typischer Nicht-Dialog sieht dann so aus.
      Und wenn Du meinst, das sei vielleicht nicht nachdrücklich genug gewesen: Es geht natürlich auch energischer. Biting sehr!
      ;-Þ

      Löschen
  22. Ich dachte eigentlich bei der 5-Mann-Veranstaltung sei Vogels Partei die peinlichste gewesen, aber seht mal ab 2:31

    https://www.youtube.com/watch?v=uwq88HrGtfc

    Da bettelt ein PV-Gegner beim PV-Stellvertreter für seine Gegendemo um einen Generator und wird natürlich herablassend abgewiesen..

    AntwortenLöschen
  23. Was mir soe ien wenih als nicht gerade demokratisch und unüblich aufstößt die Afd nach den Wahlen, den Zahlen nach , immer hinten, noch nach der FDP einzusortieren.
    Irgendwie der rechtlich -öffentlichen unwürdig arrogante Meinungsäußerering.
    Halte da auch nicht viel von , aber so ein Hackentreten ist einfach piefig.
    Da frag ich mich doch nach dem Demokratieverständnis der Anderen.
    Auch so dieses dauernde Protestwähler.
    Bei jeder Wahl wandern manche ab, von links zu grün oder SPD zu CDU, ist kas kein Protest gegen die ehemalige Partei.
    Was für Kleingeister, was mir nicht passt muss weg.
    Demokraten, ist ja wie be Erdogan.

    AntwortenLöschen
  24. Auf Radio Bremen ist ein Artikel über die PV Demo und weiteres.
    Da hat der Publizist wohl das Wesen des hiesigen salafistischen Islams gut erkannt.

    "Kein Wunder also, dass Vogel in Bremen seine Anhänger um sich scharen und, wie er sagt, gegen den "Idiotischen Staat" demonstrieren will. Gerne spricht er auch vom "Abu Bakr al Baghdadi Fan Club".

    Das geht schon lange so. Schon im vergangenen Jahr veröffentlichte er das Video eines Gespräches mit dem jamaikanischen Prediger Bilal Philips. Darin: eine klare Ablehnung des IS und des Terrorismus. Philips gilt wie Vogel in "Dabiq" als einer der "Abtrünnigen", die "den Komfort der westlichen Welt angenommen und ein friedliches Leben in den Ländereien der ältesten Feinde des Islams angenommen" hätten."

    AntwortenLöschen
  25. Zum Konflikt zwischen Pierre Vogel und Abu Walaa:

    http://www.br.de/nachrichten/abu-walaa-pierre-vogel-konflikt-100.html

    Davon abgesehen gibt es eine frohe Botschaft: Pierre Vogel und Bilal Gümüs unternehmen endlich die Hidschra:

    "Nach der erfolgreichen Kundgebung ist Abu Hamsa (Pierre Vogel) heute morgen mit seinem Kameramann nach Qatar geflogen."

    Alhamdulillah! Jetzt wird er doch noch fromm!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Normalerweise nehmen die Muslime doch immer den ganzen Familienclan mit, die ärztliche Behandlung seiner kranken Tochter überlässt er doch lieber den unfähigen Ungläubigen, diesen drogensüchtigen Alkoholikern die ihre Töchter und Frauen ja auf den Strich schicken der Propaganda nach.

      Löschen
    2. Wenn die nur dort bleiben würden! Oder gehen sie nu hin um zu betteln?

      Löschen
  26. Der Vogel ist ein Egoist und das widerspricht dem Islam! Da kann er noch so viele Vorträge halten. Am Dienstag 6.9. beginnt der Prozess gegen Lau und er verpisst sich mit Bilal nach Katar. Das zeigt doch nur seinen Hochmut und seine Arroganz, er ist eine charakterliche Niete und der Falk bringt es sehr schön auf den Punkt. Für mich ist der Vogel ein Angsthase, der krampfhaft versucht, sich zu verstecken. Er stellt sich anders dar als er ist. Seine dummen Stiefellecker verfallen ihm ja trotzdem, dabei sollte doch der Muslim sich selbst nicht so wichtig nehmen und mehr an die Allgemeinheit denken. Er hätte bei Prozessbeginn seinem Mitstreiter Lau, (habe gedacht sie sind befreundet) zur Seite stehen müssen. So ist es nur ein weiterer Gesichtsverlust für den Vogel. Aber er wird die Quittung dafür bestimmt noch bekommen. Solche charakterlichen Nieten werden irgendwann nicht mehr mit sich selbst klar kommen. Dann kommen die Depressionen und er wird es bereuen, seine Vorträge werden immer schlechter und er dreht sich nur noch um sich selbst. Der Islam lehrt das Gegenteil davon, aber wer versteht das schon. Bin kein Muslim aber interessiere mich für den Islam und verfolge die Ent- und Verwicklungen der sog. Salafisten mit großem Interesse. Empfehle die Bücher und Interviews mit Muhammad Asad, ein sehr gebildeter und interessanter Muslim, der nicht so engstirnig dachte und handelte wie der Vogel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. As Alienfan für den es nicht den mindesten Hinweis gibt muss man schon sehr gebildet sein , um sich die Engel, Dschinns und Überlegenheit des Islam einzubilden.
      Mal abgesehen vom Frauenbild , welche lt. Koran zum DIenen für die Machos und Patriarchen geschaffen wurden.
      Welche Bildung ist das genau nochmal ?

      Löschen
    2. Der Mann ist 1900 geboren, konvertierte vom Judentum zum Islam.
      Was soll der uns heute sagen ?

      Löschen
    3. Jeder islamischer Gelehrter hat engstirnig und wird weiterhin ernstirnig handeln.

      Löschen
    4. "Dann kommen die Depressionen und er wird es bereuen, seine Vorträge werden immer schlechter und er dreht sich nur noch um sich selbst."

      Welcher Vortrag von ihm war denn gut?

      "Das zeigt doch nur seinen Hochmut und seine Arroganz, er ist eine charakterliche Niete und der Falk bringt es sehr schön auf den Punkt."

      Was bringt der Falk auf den Punkt? Dass er genauso ein Idiot ist wie Pierre Vogel?

      Du sagst du interessiertst dich für den Islam. Erzähl doch mal was genau dich da interessiert? Aus meiner Sicht interessiert dich der politische Islam, denn von Religion hat ja keiner der von dir genannten irgendeine Ahnung.

      Warum muss man denn zu Sven Lau stehen? Kannst du das mal begründen?

      Muhammad Asad in diesem Kontext zu erwähnen ist mir ein wenig rätselhaft, das ist so wie Äpfel mit Vogelmist zu vergleichen.

      Löschen
    5. Deine Fragen zeigen mir nur Deine Arroganz! Natürlich ist der Islam politisch, denn laut Islam sollte das ganze Leben durchtränkt sein mit der Religion. Ich kann es natürlich auch so machen wie die Kirchen, Sonntagspredigten halten und den Rest der Woche mache ich dann was ganz anderes. Religion macht doch nur Sinn, wenn man die Inhalte auch im realen Leben umsetzt. Ob man das dann Politik nennt ist egal. Aber Deine Äußerungen zeigen ja, Du möchtest Dich mit dem Islam gar nicht intensiv beschäftigen, lieber nur kritisieren. Muhammad Asad war umfassend gebildet und nicht engstirnig auf den Islam fixiert, bin ich übrigens auch nicht, wie gesagt, ich bin kein Muslim. Der Falk ist mit Sicherheit kein Idiot, aber Du scheinst mir sehr voreingenommen zu sein. Gut von Vogel war zum Beispiel der Vortrag, wie man sich mit dem Koran beschäftigen soll: "Worauf sollte man achten, wenn man den Koran liest?". Falk bringt es auf den Punkt: wir leben in einer Märchenblase und haben die rosarote Brille auf, aber Du verstehst das nicht.

      Löschen
    6. Anonym 6. September 2016 um 01:05

      Meine Güte bist du ein Ignorant! Als ob Pierre Vogel auch nur annähernd den Status eine "Gelehrten" für sich beanspruchen könnte! Für jemanden, der angeblich kein Muslim ist, hegst du aber verdächtig viel Sympathie für den Islam.

      "Religion macht doch nur Sinn, wenn man die Inhalte auch im realen Leben umsetzt."

      Ist das wirklich so? Unterstellst du also allen Religionsanhängern hier, unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung verändern zu wollen? Wieso sollte man nicht einfach seine Religion für sich privat praktizieren können, ohne gleich das System ändern zu wollen?

      Wer aus seiner Religion (aus aus welcher) irgendwelche politischen Forderungen ableitet, die darauf abzielen, unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung zu untergraben oder gar abzuschaffen, ist als bekennender Verfassungsfeind einzuordnen und strafrechtlich zu verfolgen!

      Wenn er mit seiner Relgion Politik machen will, noch konkreter, wenn er hier ein islamkonformen Gottesstaat errichten will, dann hat er hier nichts zu suchen und gefälligst umgehend seiner religiösen Pflicht zur Hidschra nachzukommen und dieses (sündhafte) Land sofort zu verlassen!

      Und der Falk ist ein Idiot, weil er glaubt seine anti-imperialistische Folklore auf die Brüder im Islam übertragen zu können. Gemäß seiner eigenen Religionsauslegung ist er mindestens ein Munafiq, wenn nicht sogar ein Murtad und gehört somit (nach eigener religiöser Rechtsauffassung) mit dem Tode bestraft.

      Haltet ihr praktizierenden Salafisten uns Kuffar für so blöd, nicht diese krassen Widersprüche zu sehen, die zwischen euren heuchlerischen Ansprüchen und der gelebten Realität hier im Darul Kufr liegen?

      Und in diesem Punkt gebe dich dem Falk sogar vollkommen recht: Ihr lebt tatsächlich in einer Märchenblase, in der ihr die Realität auszublenden versucht! Was wir alle von einem in ein politisches System umgesetzten Islam zu erwarten haben, können wir anhand des real existierenden Kalifates beobachten. Und selbst das Königreich Saudi-Arabien, Hüter der heiligsten Stätte der Muslime, ist in Bezug auf die Menschenrechte ein real existierender Albtraum! Wer wirklich wissen will, was der für seine Bewohner bedeutet, sollte sich vielleicht einmal diesen Artikel einer geflohenen arabischen Frau durchlesen:

      http://www.faz.net/aktuell/politik/saudi-arabien-flucht-vor-der-religion-14286388.html

      Du Ignorant genießt hier die Vorzüge einer westlichen Demokratie und wirfst anderen Arroganz vor. Du bist nichts weiter als ein grotesk lächerlicher Heuchler!

      Löschen
    7. "Religion macht doch nur Sinn, wenn man die Inhalte auch im realen Leben umsetzt."- und woher willst DU wissen, wer die Inhalte umsetzt und wer nicht? Und vorallem, wie wer was tut?

      Das Problem der Möchtegernmuslime ist, dass sie immer wieder auf andere schauen, anstatt erst auf sich selber. Soll man jetzt nur beten um anderen zu zeigen, dass man es tut? Nein! Religion sollte Privatsache bleiben und fertig!

      Löschen
    8. "wie gesagt, ich bin kein Muslim"- das langweilt langsam, wie du das in jedem Post betonst. Findest du nicht?

      Löschen
    9. " sollte sich vielleicht einmal diesen Artikel einer geflohenen arabischen Frau durchlesen:"

      Die Berichte aus hiesigen Frauenhäusern sind da auch nicht besser.
      Nur die Frage ob das noch unter Einzelfälle läuft odes systemish ist, was in Saudiland der Fall sein dürfte wo Frauen sehr rechtlos sind.
      30% haben nicht mal einen Pass.
      Zur Erinnerung, die 30 verbrannten Schülerinen die von der Religionspolizei nicht aus dem brennenden Gebäude wegen unzureichender Bekleidung gelassen wurde , so vor 3-4 Jahren.
      Wo dann ein Vater sagte "Nur ein Mädchen, machen wir neu"

      Löschen
    10. ""wie gesagt, ich bin kein Muslim""
      Dise "Muslime" erklären sich ja ständig gegenseitig zu Nichtmuslimen.
      Keine Ahnung wer da noch einer ist.
      Wohl die 12 er Schiiten.
      Die Sunniten wie Vogel wohl nicht.

      Löschen
    11. nun ja, laut meinem Schwager sind diese Typen wirklich keine Muslime. Und Salafisten, sowieso nicht.

      Mein Schwager, obwohl sehr liberal und alles und seine Frau, etc scheint wohl wirklich mehr Muslim zu sein, als diese Penner. Und obwohl er in Mekka war, kurz bevor er heiratete, empfinden er und seine Familie, dass Religion Privatsache ist. Frauen gehen ohne Kopftücher rum, Kinder gehen im Schwimmunterricht und alles. Seltsam, dass Salafisten die Weisheit mit dem Löffel gefressen haben-

      Löschen
    12. " Frauen gehen ohne Kopftücher rum, Kinder gehen im Schwimmunterricht und alles."
      Aus gegebenem Anlass, seit 8 Jahren wieder mehr abgesoffen:
      "Als besondere Risikogruppe sehen die Lebensretter Flüchtlinge. Seit Januar ertranken 56 Asylsuchende, mehr als doppelt so viele wie im gesamten Jahr 2015........

      Erstmals seit Jahren kamen wieder mehr Vorschulkinder ums Leben. In dieser Altersgruppe starben 15 Jungen und Mädchen, sechs mehr als im Vorjahr. Bei den Grundschulkindern stieg die Zahl der Opfer um vier auf zwölf. In der Gruppe der 11- bis 14-Jährigen ertranken neun Jugendliche mehr als im Vorjahreszeitraum. DLRG-Präsident Hatje kritisierte: "Diese Zahlen sind das Ergebnis der Bäderschließungen und damit verbundenen Ausfälle von Schwimmunterricht an den Schulen."DLRG

      Dabei können alle Babys erstmal schwimmen, wenn man diesen Reflex sofort fördert, ein paar Mal reichen, bevor er verlorengeht hätte sich das Problem schon verkleinert.

      Löschen
  27. In NRW ist Hirn vom Himmel gefallen, vond der DITIB die Religionsunterricht in den Schulen halten sollte distanziert sich die Regierung jetzt.
    DITIB hat es wohl abgelehnt sich von einem AKP Religionsbehörde herausgegebenen comic zu distanzieren in dem der Märtyrertod verherrlicht wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://www.ditib.de/detail1.php?id=534&lang=de

      Löschen
  28. Flüchtling müsste man sein.

    "Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz war dem Messerangriff gegen 15 Uhr ein Streit der beiden jungen Männer in der Küche der Einrichtung an der Stegerwaldstraße vorausgegangen. Der 18-Jährige aus Syrien soll sich bei seinem aus dem Libanon stammenden 17-jährigen Mitbewohner über den dreckigen Zustand der Küche beschwert haben, woraufhin es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung kam. Der 17-Jährige habe dann zu einem Messer gegriffen und seinen Kontrahenten attackiert, ohne ihn jedoch zu treffen.

    Mitbewohnern sei es zunächst noch gelungen, ihm das Messer wieder abzunehmen. Er habe sich jedoch unmittelbar danach ein anderes Küchenmesser genommen und dem 18-Jährigen damit in den Oberarm gestochen. Die Mitbewohner riefen daraufhin Polizei und Rettungskräfte.

    Eine Streife brachte den 17-Jährigen aufs Revier, das er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder verlassen konnte. Er soll nun in einer anderen Einrichtung untergebracht werden. " HNA.

    Das wars ?
    Oder ist die andere Einrichtung eine Arrestzelle.

    AntwortenLöschen
  29. https://twitter.com/tagesschau/status/772740986799792129

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, das sind so Dauerempörte.

      Löschen
  30. Da hat die Saudis wohl der selbstgeschürte Terror eingeholt.
    Alle Pilger der diesjährigen Wallfahrt zum Teufel bestspucken und steinigen und Würfelrennen bekommen ein elektronisches Armband, GPS erkennbar für Bewegungsprofile mit persönlichen und medizinischen Daten.
    Die Überwachung bekommt eine britische Firma die auch für die Israelis arbeitet.
    800 Kameras äugen rund um die große Moschee.
    "G4S security company has reportedly concluded a deal with the government of Saudi Arabia to make and distribute electronic bracelets on millions of pilgrims as a new security measure meant to ‘provide care and identify people’.

    The bracelets, which are resistant and connected to a GPS system, will contain personal and medical information that can be accessed by security and services bodies via a smartphone.

    The deal has been harshly criticized across the Islamic World as the British security group maintains close cooperation with the Israeli spy agencies.

    Saudi authorities are tightening security measures after a tragic stampede killed at least 2,236 pilgrims last year.

    In addition to the electronic bracelets, more than 800 surveillance cameras have been also installed at the Grand Mosque in the holy city of Mecca."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr praktisch, wenn die von den Muslimen gesammelten Daten direkt an den Mossad und die CIA gehen. Pierre trifft sich derweil wohl mit den Hintermännern des Street-Dawa-Terrors, es lohnt sich also für den Zoll, bei der Wiedereinreise mal unter den Kaftan der Konvertüte zu schauen, mehr als 10.000 Öcken darf er nicht unangemeldet mitbringen von den edlen Spendern.

      Löschen
    2. Immer diese Unterstellungen und Vermutungen, wo sind denn die Beweise? Herr Falk und Herr Vogel sollten sich besinnen und gemeinsam friedlich nach Lösungen suchen, Streit gibt es doch genug, das Ego sollte doch im Islam runtergefahren werden, bitte lasst euch den Bart wachsen aber streitet euch nicht länger, das kostet nur Kraft und Sympathie. Macht es doch besser als die "Politikprofis", die streiten doch auch nur, aber trotzdem werden die gewählt. Macht es bitte besser, bin kein Muslim, aber ich interessiere mich für den Islam und bin für Gerechtigkeit und Frieden weltweit.

      Löschen
    3. "Herr Falk und Herr Vogel sollten sich besinnen und gemeinsam friedlich nach Lösungen suchen"

      Die spielen doch nur Allah sucht den Supermoslem^^

      Löschen
  31. "Bizarres Burkaverbot in der Terrorhochburg des IS"

    Der Islamische Staat hat in Teilen Mossuls offenbar ein Burkaverbot erlassen, obwohl Frauen seit der Eroberung der irakischen Stadt durch die Terrormiliz dazu gezwungen wurden, Ganzkörperschleier zu tragen.

    http://www.krone.at/welt/bizarres-burkaverbot-in-der-terrorhochburg-des-is-sicherheitsrisiko-story-528236

    Was das Verbieten der Vollverschleierung betrifft kann Deutschland doch noch etwas durch den IS dazu lernen.

    Du meine Güte, niemals hätte ich es für möglich gehalten so einen Satz über den total durchgedrehten IS [[oben wie unten]] zu schreiben!

    Aus Angst vor Attentaten auf die Macker des IS verbietet der IS die Vollverschleierung in seiner Nähe, damit er nicht durch vollverschleierte Attentäter angegriffen werden kann.

    Wahnsinn, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mittlerweile geben ja sogar Gelehrte aus Kairo zu, dass die Vollverschleierung gar nichts mit dem Islam, sondern örtlichen Traditionen zu tun hat.

      Aber unsere Konvertüten sind da viel schlauer.

      Kein Wunder, wer schon beim Lesen von Mikey Mouse Heftchen Verständnisprobleme hat ist mit Büchern wie dem Koran erst recht überfordert.

      Am Ende geht es doch nur darum sich Macht über andere zu sichern, weil man selbst nur ein ganz armes Würstchen ist (oder hat).

      Löschen
    2. Der Koran schreibt gar keinen Gesichtsschleier vor. Da können sich die salafistischen Wanderprediger von einem echten Gelehrten aber mal eine gehörige Scheibe Wahrheit abschneiden.

      "Gesichtsschleier wie Burka oder Niqab sind kein Gebot des Koran, sondern lediglich Tradition. Das sagt der islamische Gelehrte Omran."

      http://www.derwesten.de/politik/gelehrter-koran-schreibt-gar-keinen-gesichtsschleier-vor-id12172714.html

      Löschen
    3. Wie vieles traditionell übernommen wurde, die Genitalverstümmelung zB.
      In den 1600 Jahren hat sich einen Menge Dreck angesammelt, besonders Hadhite.

      Löschen
    4. "Mohammed sah eine Beschneiderin und lobte ihre Arbeit"- ein Ayat, der auch mal im Koran stand. Hinzugefügt ist: "Nur schneide nicht zu viel, sodass das Mädchen leidet". Warum heisst die anfängliche Art dann Sunna Beschneidung?

      Löschen
    5. " Hinzugefügt ist: "Nur schneide nicht zu viel, sodass das Mädchen leidet". Warum heisst die anfängliche Art dann Sunna Beschneidung? "

      Von der Überlieferung gibts mehrere Versionen.
      Nach dem Tod von Moha ging ja sofort der Krieg um die Nachfolge los, die einen wurden Sunniten die anderen Schiiten genannt. Die Shia wären eignetlich mit dem einzigen Verwandten Mohas dran gewesen, die Sunnis haben mit List, Tücke und Bestechung gewonnen. Geschichte wird bekanntlich von Siegern geschrieben, also wurde alles nach sunnitischen Gusto geprägt, Hadhite, Koran, Bräuche.....
      Unsere Geschichtsbücher würden auch anders aussehen,wenn GröFaZ gewonnen hätte.
      Die annäherenden Tatsachen müssen dann die Historiker aufarbeiten.
      Da sperrt sich der Islam wie doof, was da ans Licht kommen würde.

      Löschen
  32. Sven Lau wandert wegen aktiver Unterstützung syrischer Terrorgruppen demnächst zu Recht für Jahre hinter schwedische Gardinen, aber sein salafistischer Leitfaden für Szeneeinsteiger "Fremd im eigenen Land" wird weiterhin über Amazon vertrieben. Wie kann das sein?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Angeblich wurde er auch beim Posen mit abgeschnittenen Köpfen fotografiert. Wenn das stimmt dürfte es richtig eng für ihn werden.

      Leute wie Falk interessiert das aber eh nicht. Jeder Muslim der in einem "westlichen" Gefängnis sitzt ist dort zu Unrecht eingesperrt. Denn richten darf ja nur sein Allah, oder ein Shariagericht.

      Höchste Zeit sich auch mal wieder mit Leuten wie Falk zu beschäftigen, denn der hat auch ein erhebliches Brandstifterpotential und ist zudem im Geiste ein Terrorist geblieben. Wundert mich, dass der überhaupt in deutsche Gerichtssääle darf. Zumindest sitzt er auf der falschen Seite.

      Löschen
    2. Falk selbst würde kein Scharia-Gericht überleben. Dieser Kuffar-Almosen-verwöhnte Sofa-Muslim ist der Prototyp eines salafistischen Munafiqs.

      Seine gesamte Gefangenenbetreuung ist eine lächerliche Farce, die aus seiner krankhaften Profilneurose gespeist wird. Falk hat den Islam vor allem deshalb angenommen, um weiterhin die Rolle als Underdog innerhalb des imperialistischen Schweinesystems spielen zu können.

      Selbst innerhalb der Umma ist er damit höchst umstritten, zumal er ja Pierre Vogel die unstatthafte Koalition mit den Kuffar vorwirft, wenn der sich dafür auspricht, bei Gefahr im Verzug einen potentiellen Attentäter zu verpfeifen.

      Löschen
    3. Lau wurde nicht mit abgeschnittenen Köpfen fotografiert, erstmal informieren und dann schreiben. Ob und wie er verurteilt wird, zeigt sich dann am Prozessende. Es sind auch schon Menschen im Knast gelandet die unschuldig waren.

      Löschen
    4. " wie Falk zu beschäftigen, denn der hat auch ein erhebliches Brandstifterpotential und ist zudem im Geiste ein Terrorist geblieben."
      Was er offensichtlich mit eigenen Beiträgen an seine Kinder weitergibt.

      Löschen
    5. "Lau wurde nicht mit abgeschnittenen Köpfen fotografiert"- nun denn... dann lügt Google. Und bestimmt sind alle Muslime, die in deutschen Gefängnissen unschuldig. Das sagt ja Börnie schon seit Jahren^^

      Löschen
    6. Der Falk leistet einen wertvollen Dienst für die muslimischen Gefangenen, weil er selbst 12 Jahre im Knast gesessen hat und die Probleme, Sorgen und Ängste genau kennt. Kein anderer Muslim setzt sich so für die muslimischen Gefangenen hier in Deutschland ein wie der Falk, obwohl er dadurch vielen Repressionen ausgesetzt ist. Er macht es trotzdem, gerade das spricht für ihn, denn er opfert seine Freiheit für diese Arbeit.

      Löschen
    7. "Der Falk leistet einen wertvollen Dienst für die muslimischen Gefangenen..."

      Tut er das? Dank seiner Arbeit Wissen jetzt noch viel mehr Menschen welche Verbrechen diese Leute begangen haben. Insofern schiesst er seinen Muslimischen "Freunden" ein Eigentor nach dem anderen.

      Seine Öffentlichkeitsarbeit erleichtert es den Behörden sein Umfeld zu analysieren und potentielle Gefährder zu identifizieren.

      Am Ende wird er noch dafür gefeiert dass er 12 Jahre, zurecht, im Knast saß?

      Ihr seid ja noch dümmer als ich dachte.

      Löschen
    8. Genau!Lasst uns diesen anachronistischen Profilneurotiker heilig sprechen für seinen täglichen Jihad gegen das imperialistische Schweinesystem!

      Löschen
  33. "Flüchtlinge in Deutschland sind oft überqualifiziert"

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/fluechtlinge-in-deutschland-sind-oft-ueberqualifiziert-a-1111237.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja der spiegel
      "Unter den Flüchtlingen zwischen 1999 und 2014 ......"
      Da wurde auch garnicht erwähnt welche Jobs eigentlich, CAD/CAM Geniuse, die Technik gibts da fast garnicht.
      Umweltwissenschaftler, unbekannt,
      ein ABschluss woanders ist auch miot dem hiesigen garnicht vergleichbar.
      zB quasi "Abitur" da fehlen zu hier noch ca. 4-5 Jahre Bildung.
      Sehr dünner Artikel.

      Löschen
  34. http://polpix.sueddeutsche.com/polopoly_fs/1.3151121.1473169984!/httpImage/image.jpg_gen/derivatives/860x860/image.jpg

    Da hat Sven Lau seinen Bart in der Untersuchungshaft gegenüber früher aber ganz schön gekürzt.

    http://www.hannover-zeitung.net/images/stories/wts122015/sven_lau.jpg

    Ich dachte das ist für diese Brüder verboten!

    http://islamfatwa.de/soziale-angelegenheiten/162-gesellschaft-aktuelles/sonstiges-speziell-fuer-maenner/950-das-urteil-ueber-das-rasieren-des-bartes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Da hat Sven Lau seinen Bart in der Untersuchungshaft gegenüber früher aber ganz schön gekürzt.

      http://www.hannover-zeitung.net/images/stories/wts122015/sven_lau.jpg

      Ich dachte das ist für diese Brüder verboten!"

      Bei Verpilzung darf man das.

      Löschen
    2. "Da hat Sven Lau seinen Bart in der Untersuchungshaft gegenüber früher aber ganz schön gekürzt."

      "Ich dachte das ist für diese Brüder verboten!"

      "Bei Verpilzung darf man das."

      Bei salanazistischer VerLAUSung sollte man sich übrigens auch den Bartwuchs kürzen, oder doch besser gleich ganz runter raspeln.

      Löschen
    3. Die Bartlänge sollte mindestens Faustlänge haben, je länger umso besser. Der Prophet trug einen langen Bart. Kann ja sein, die hygienischen Bedingungen sind im Knast nicht so gut, z.B. duschen nicht jeden Tag möglich, dann muss der Muslim sich entscheiden, lieber etwas kürzerer Bart und dafür mehr Hygiene, oder langer Bart und weniger Hygiene. Der Sven hat sich dann wohl für die hygienischere Variante entschieden.

      Löschen
    4. "Die Bartlänge sollte mindestens Faustlänge haben, je länger umso besser. Der Prophet trug einen langen Bart."
      So lang war der garnicht den Hadhiten nach, aber was da drinsteht..
      Ausserdem trug er gerne starkes Parfüm und rote Kleidung. (Damals stanken die Leute ja etwas. Der moderne Muslim ist ja gut versorgt, Geschlechtsteile können restauriert, Jungfrauen, werden, minder behaarte Türken tragen Brust Toupet und der zünftge Rauschebartgelehrte formschöne Extensions vom Haarstylisten.

      Löschen
    5. @Anonym 9. September 2016 um 00:20
      "[…]
      Der Prophet trug einen langen Bart. Kann ja sein, die hygienischen Bedingungen sind im Knast nicht so gut, ..."


      Du meinst, nicht so gut wie im Arabien des siebten Jahrhunderts? Hmmmm ...
      Ich schätze, wenn es um die Häufigkeit des Duschens (oder auch nur der Möglichkeit dazu) ginge, hätten die "Altvorderen" tunlichst kahlgeschoren herumlaufen müssen.
      Andererseits: Schaut man sich weitere mohammedanische Regeln an, die die Hygiene tangieren, z.B. bzgl. der Defäkation und der anschließenden Reinigung betroffener Körperteile, hatte Allah wohl eher rustikale Vorstellungen von dieser zivilisatorischen Errungenschaft.
      Ob's in Dschanna sehr stinkt?

      "[…] Der Sven hat sich dann wohl für die hygienischere Variante entschieden."

      Und ich möchte wetten, der olle Häretiker benutzt auch keine drei oder fünf Steine zum Arschabwischen. Ketzer!
      Aber Allah wird ihn strafen, und sei es durch einen Richter des Taghut. Jawoll!

      Löschen
    6. Nee, der Svenni schwört auf seine Arschdusche.

      Löschen
    7. Nach Abu Abdullah musste in der Dschanna nich mehr scheißn und bullern und Schweißgeruch kriegste och nich mehr. Alle unangenehmen Körperflüssigkeiten sind wegrationalisiert. Ik nehm ja an, dat dat Sperma och nich mehr existiert. Ne Funktion zur Fortpflanzung erfüllts ja nich mehr.

      Löschen
    8. Zu Mohas Zeiten wurde wie im Mittelalter der Stadtchen, schlicht der Unrat auf die Strasse gekippt.
      Immerhinb entstanden so die Bürgersteige das man nicht im Schlam der Strassen, Müll und Fäkalien, Kamel, Eselhäufchen rumlaufen musste.
      Nicht umsonst trank man damals viel Wein und Bier statt üblem normal erreichbaren Wasser.
      Allerdings waren Umdrehungen und Geschmack deutlich vermindert.

      Löschen
    9. "Ne Funktion zur Fortpflanzung erfüllts ja nich mehr. "
      Jedenfalls werden keine Kitas und Schulen im Paradies berichtet, dumm wie Brot die Leute da oben. Die Meisten kommen ja auch als Analphabeten an. Die irdischen Frauen sollen alle in der Hölle sitzen, haben sich wenigstens verbessert.

      Löschen
    10. @Abu Dunjaschaden 9. September 2016 um 13:12
      "Nee, der Svenni schwört auf seine Arschdusche."

      Meinst Du, die haben dem extra 'nen Anschluss in seiner Zelle installiert?
      (Würde vielleicht auf eine längere Nutzungsdauer hinweisen. ;o))

      Löschen
    11. @Abu Dunjaschaden 9. September 2016 um 13:32
      "Nach Abu Abdullah musste in der Dschanna nich mehr scheißn und bullern und Schweißgeruch kriegste och nich mehr...."

      Na ja, wenn der Odor schon aus dem Diesseits mitgebracht wird, dürfte es dort wohl doch recht 'anrüchig' zugehen. Insbesondere, wenn da jetzt die ganzen IS-Mörder als Schahids ankommen.

      Zitat:
      Für Märtyrer gelten im Islam spezielle Begräbnisriten. Der Körper des Märtyrers darf nicht gewaschen werden und wird mit seiner Kleidung und in seinem Blut begraben.
      Zitat Ende.

      Bei dem einen oder anderen der 'tapferen' Frauen- und Kinder-Schänder dürfte es bei der 'Begegnung der explosiven Art' mit einer US-Drohne u.a. wohl zur spontanen Entleerung des Verdauungstraktes gekommen sein.
      Oder gibts da irgendwo eine Āya oder ein Hadith, dass die Jungs vor dem Eintritt in die himmlischen Gefilde einer intensiven Grundreinigung incl. Unterboden-Wäsche unterzogen werden?

      Löschen
    12. Nee, da biste schlecht informiert.
      Die kommen doch nich so verdreckt ins Paradies, sondern als kleine grüne Vögelchen, bis sie am Tag der großen Abrechnung in schönster jugendlicher Gestalt wieder erschaffen werden.
      siehe dazu:
      Islamfatwa Die Freuden der Märtyrer im Paradies
      Solch grüne Vögel sind schon trollig - hatte auch mal zwei grüne Wellensittiche - Phillip 1, gefolgt von Phillip 2, die waren sehr zahm und haben jeden Spaß mitgemacht und nachplappern konnten se auch sehr schön. "Guter, guter Phillip! Phillipus, der Pfiffikus! Du, du, du, du, du!" Und das den ganzen Tag. ;)

      Löschen
    13. @Abu Dunjaschaden 11. September 2016 um 02:15
      "Nee, da biste schlecht informiert."

      Eingestanden. Ähnlich schlecht wie über die Straßenverkehrs-Regeln der Grubenlaufkäfer oder das Geschlechtsleben der Pantoffeltierchen.

      "Die kommen doch nich so verdreckt ins Paradies, sondern als kleine grüne Vögelchen, ..."

      Hmm, wie war noch, ... :
      Was ist grün und wird auf Knopfdruck rot?
      ...
      ... Selbige im Smoothie-Maker.

      "... in schönster jugendlicher Gestalt wieder erschaffen werden."

      Es sei denn, jemand hat vorher auf's Knöpfchen gedrückt. Dann dürfte es wohl eher die wunderschöne Gestalt eines 'Steak tartare', noch ohne Ei, annehmen. (Bei einigen eine eindeutige Verbesserung.)

      "siehe dazu:
      Islamfatwa Die Freuden der Märtyrer im Paradies"


      Interessant. Aber schwierig zu lesen: Schon nach dem ersten Absatz Seh-Probleme wegen der Lachtränen.
      Wer solchen Leuten unterstellt, die seien im Mittelalter steckengeblieben, schätzt sie völlig falsch ein: Da sind die noch gar nicht angekommen.

      "[…]
      "Guter, guter Phillip! Phillipus, der Pfiffikus! Du, du, du, du, du!" Und das den ganzen Tag. ;)"


      Und nun musst Du Dir noch eine ungefähre Vorstellung davon verschaffen, wieviele Tage die Ewigkeit hat: Gibt's eine treffendere Allegorie für 'Hölle'?

      Löschen
  35. Pierre Vogels Reisen nach Katar erlaubt einen interessanten Blick auf die Hintermänner der fortschreitenden Islamisierung und ihre Finanzierung durch die Wahabiten. Folgender Artikel liefert eine interessane Analyse der Entwicklung in der Schweiz in den letzten Jahren, die sich prinzipiell auch gut auf die Entwicklung in Deutschland übertragen lässt:

    http://www.nzz.ch/feuilleton/zeitgeschehen/salafisten-in-europa-ziel-islamistische-herrschaft-ld.113643

    AntwortenLöschen
  36. https://www.facebook.com/PierreVogelOffiziell/photos/a.496000603813011.1073741825.156282771118131/1164876690258729/?type=3&theater

    Das sieht ja ein Blinder mit Krückstock das der Pierre da mit photoshop auf das Bild gesendet wurde.
    Die Reisepapiere würde ich gerne mal sehen.
    Zumindest die Schafe stimmen, berbera blackheads.

    AntwortenLöschen
  37. "PierreVogel.de
    2 Std. ·

    ᴴᴰ Neu ᴴᴰ
    Worauf muss man beim Schlachten von Kamelen achten?
    Lasst uns gemeinsam Helfen in Somalia in scha Allah

    Somalia Kurban ein Schaf 79€... Mehr anzeigen"

    Nach Erkundigung , Schafpreis ca. 20$, für 80 bekommt man schon einen Esel.
    Die Belichtung beim Video auf seinen Körper, speziell Hände wen sie kurz auftauchen,ist ganz anders als die des Hintergrundes, dürfte ein fake sein.

    AntwortenLöschen
  38. Mann, wie blöd sind die Kommentatoren eigentlich.
    "Moderate Rebellen" ist ledigliche ein Begriff für vom Westen unterstützte Islamisten, man sehe sich diese FSA an deren Gruppierungen sich untereinander bekämpfen.
    "Die syrische Revolution würde ent-islamisiert

    Die USA und Russland wollen mit ihrem angekündigten Kampf gegen al-Qaida die Spreu vom Weizen trennen. "Wenn Gruppen innerhalb der Opposition ihre legitime Rolle beibehalten wollen,", erklärte US-Außenminister Kerry, "dann müssen sie sich mit allen erdenklichen Mitteln von der Nusra-Front und auch dem IS distanzieren." Eine klarere Ansage gibt es nicht. Sollten sich die betreffenden Rebellengruppen nicht von den Islamisten abwenden, dann stehen sie ebenfalls ins Fadenkreuz der Luftangriffe der USA und Russlands.

    Alle Fraktionen der Aufständischen müssen nun Farbe bekennen. Sich moderat nennen und mit der Nusra-Front gemeinsame Sache machen, das geht nicht mehr. Die radikalen Islamisten sollen völlig isoliert und ausgelöscht werden. Sollte das gelingen, wäre das ein gelungener Schachzug. Die syrische Revolution würde ent-islamisiert und könnte zu ihren Wurzeln zurückkehren. Zu den Anfangstagen, als 2011 Freiheit und Demokratie auf den Straßen gefordert worden war. Das Emirat, die Scharia und das islamistische Staatsprojekt insgesamt wären out." welt

    Und wovon träumt der Lehrling nachts ?
    Unglaublich diese Ignoranz der Hiesigen, lesen die auch mal ausländische Presse, die nehmen das aber ganz anders war wie es auch die jetzigen Verläufe der Kämpfe zeigen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Unglaublich diese Ignoranz der Hiesigen"
      Sagen wir der europäischen Behören, sogar der
      eigentlich Algerien erfahrenen Franzosen um Hinblick auf jihadistische Frauen.
      In gahz Nahost messern, sprengen die sich durch die Gegend und hier nimmt man das ganz verblüfft endlich mal zur Kenntnis.
      Den Blick stur auf den IS gerichtet als wenn das die einzigen Islamisten wären.
      "Gegen 59 würde ein Verfahren wegen Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung laufen, 18 davon seien inhaftiert: "Wir hatten anfangs vielleicht zu viel Skrupel und das Gefühl, diese Frauen folgten nur ihren Ehemännern und ihre Rolle beschränke sich darauf, in Syrien den Haushalt zu führen. Heute werden sie systematisch bei ihrer Rückkehr verhaftet und kommen in Untersuchungshaft", sagte Molins "Le Monde".
      Suspect's Wanted In Connection With Paris Terrorist Attacks
      Foto: Getty Images/Getty Images Europe Hayat Boumeddiene im Januar 2015, kurz bevor sie sich über die Türkei nach Syrien absetzte. Wenige Tage später schritt ihr Ehemann Amedy Coulibaly zur Tat und überfiel den "Hyperkacher", einen koscheren Supermarkt bei Paris

      Das gescheiterte Attentat des Frauentrios markiert in Frankreich eine Wende. "Zum ersten Mal hat der IS Frauen den Titel der "moudjahida", also den Status von Kämpferinnen zugesprochen", konstatiert der französische Politikwissenschaftler Mathieu Guidère und fügt hinzu: "In dem bürokratischen Staat des IS ist das eine wichtige Etappe.

      Es ist das Signal, dass Frauen mitkämpfen dürfen. Bislang war ihnen das verweht. Die Reaktionen in den sozialen Netzwerken ließ nicht lange auf sich warten. 'Ich will auch Moudhahida werden', war da überall zu lesen"."le monde

      ABer so ganz weit her ist es mit der Gleichberechtigung auch nicht, der Märtyerertod is nich für die Eierlosen.
      Für was die dann abrauchen ?

      Löschen
  39. Hamburg verbietet Verteilung des Koran.

    http://www.focus.de/regional/hamburg/extremistischer-hintergrund-nachgewiesen-hamburg-verbietet-verteilung-des-koran_id_5925898.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym 12. September 2016 um 11:11
      "Hamburg verbietet Verteilung des Koran."

      Ja, soweit gut. Dummerweise aber nicht etwa, weil die Schwarte verfassungswidrige Direktiven enthält, oder weil damit eine Missionierung zu einer Ideologie stattfindet, die Gewalt verherrlicht, Frauen abwertet, jeden anderen Lebensentwurf dämonisiert, Apostaten mit dem Tod bedroht, soziale Segregation gebietet, ..., ... , sondern weil man dem jeweiligen Anmelder der Aktion Kontakte oder gar Wurzeln im extremistischen Milieu nachweisen konnte. Die Verteilung des Machwerks selber wurde ja explizit als nicht justiziabel benannt.
      Die Jungs brauchen nur 'nen Strohmann mit 'ner halbwegs sauberen Weste finden und schon läuft der Laden wieder. So ist das nix Halbes und nix Ganzes.
      Gefühlt jeder zweite Polit-Profi hat Jura studiert: Sind die nicht in der Lage, ein sauberes Verbot solcher Betätigungen in einen wasserdichten und GG-konformen Gesetzestext zu gießen?
      (Ja, ok: Wären die fähige Juristen geworden, hätten sie nicht in die Politik gehen müssen.)

      Löschen
    2. Von den rund 6000 Angeworbenen Europas sollen inzwischen ca. 2000 zurückgekehrt sein.
      Da war der Märtyrereifer wohl doch nicht so doll.
      Man könnte ja dabei umkommen.
      IS in Nahost bekommt ja auch mittlerweile üble Rückschläge zu spüren.
      Da war wohl auch die Motivation erlahmt sich vom erhofften Erfolg ein Scheibchen Macht, Wohlstnad und Weiber abzugreifen.
      Da wird Allah doch immer kleiner und Stütze hier sehr begehrenswert.

      Mal sehen wann die ersten Abfälle vom Islam einsetzen, wird wohl mehr schleichend heimlich passieren.

      Löschen
    3. Immerhin ein Anfang den ich als gutes Zeichen werte.
      Interessant wäre in dem Kontext zu erfahren, wie die Hintergründe zu den Personen tatsächlich aussehen, ich bin ja neugierig.
      Zudem ein Modell, dass in Deutschland hoffentlich Schule macht.
      Dann kommt der Dreck endich mal von der Strasse.

      Löschen
    4. @Anonym 13. September 2016 um 03:09
      "Immerhin ein Anfang den ich als gutes Zeichen werte."

      Wie gesagt, der erste Effekt mag positiv aussehen, ändert aber nichts daran, dass es nur ein 'Herumpfuschen an Symptomen' ist. Du wirst durch Analgetika vielleicht schmerzfrei, aber nicht 'gesund'.

      "Interessant wäre in dem Kontext zu erfahren, wie die Hintergründe zu den Personen tatsächlich aussehen, ich bin ja neugierig."

      Vielleicht ist Dir aufgefallen, dass in allen Artikeln zu dem Thema nicht einmal die Namen der abgewiesenen 'Anmelder' genannt wurden. Dass Du etwas über die Vorwürfe selbst und die Erkenntnisse des Verfassungsschutzes, gar über die Art der Erkenntnisgewinnung erfährst, halte ich für äußerst unwahrscheinlich:
      Da sei der Datenschutz (auch für Extremisten) vor.

      "Zudem ein Modell, dass in Deutschland hoffentlich Schule macht."

      Na, hoffentlich macht so ein Modell nicht Schule, sondern eines, das an die Ursachen geht, oder zumindest der akuten Gefahr der Radikalisierung Rechnung trägt.
      Dieses Modell ist in etwa so, als würdest Du einem notorischen Trunkenheits-Fahrer, der schon drei tödliche Unfälle verursacht hat, statt ihm 'ne Zelle zuzuweisen und lebenslänglich die Fleppe abzunehmen, in einem konkreten Fall die Weiterfahrt verbieten, weil er seine Brille vergessen hat.
      Und: Ja, dieses Problem des Herumkurierens an Symptomen existiert bundesweit.

      "Dann kommt der Dreck endich mal von der Strasse."

      Jo, und wartet im Lager auf den nächsten, (noch) nicht kompromittierten Verteiler.
      Mir wäre es definitiv lieber, 'der Dreck' würde endgültig eingestampft.

      Löschen
    5. @Anonym 12. September 2016 um 13:46
      "[…]
      Da war der Märtyrereifer wohl doch nicht so doll.
      Man könnte ja dabei umkommen."


      Das wäre die positive Interpretation.
      Die negative wäre, dass man in Europa mit viel größerem Effekt umkommen kann. Wenn diese Interpretation auf nur 10% von den 2.000 Rückkehrern zutrifft, laufen hier gerade 200 lebende Zeitbomben herum. Das sind mehr als alle RAF-Generationen zusammengenommen. Und die hatten nicht einmal die Intention, ohne Rücksicht auf das eigene Leben möglichst viele völlig Unbeteiligte mitzunehmen.

      "[…]
      Mal sehen wann die ersten Abfälle vom Islam einsetzen, wird wohl mehr schleichend heimlich passieren."


      Na, die ersten 'Anfälle' von 'Allahu akbar' hatten wir ja schon, garnicht mal so 'schleichend'.

      Löschen