Freitag, 19. August 2016

Neuigkeiten ab September

Ich merkte ja schon an, dass sich hier im Herbst etwas ändern wird, und so sei hiermit eine erste Vorschau kundgetan, betrifft diese ja auch Sie, so bedauerte ich es ja schon immer, dass einige Kommentare zu schnell in der Versenkung verschwinden, und so gibt es nun die Möglichkeit ab Mitte/Ende September Gastbeiträge einzureichen, auf dass diese nicht im Nirwana verschwinden mögen.

Regeln dafür sind:

1) Keine Beleidigungen
2) Keine Drohungen
3) Kein Aufruf zu auch nur der kleinsten Straftat
4) Keine rassistische Kacke
5) Keine persönlichen Angriffe wie zB Privatadressen, Telefonnummern....
6) Keine Werbung...weder für Parteien, noch für Religionen...Meinung dazu dürfen sie natürlich haben, aber ich erkenne Dawa und auch Wahlplakate durchaus lückenlos...
7) Sie müssen die Kommentare ertragen, denn auch hier filtere ich nur die vorher angeführten Punkte...
8) Rein/Raus ist nicht....wenn es hier steht, dann bleibt es dies auch...seien Sie sich dessen bitte vorher bewusst. Und ja, ich lasse auch anonyme Absender zu, wenn sie die vorher angeführten Punkte nicht verletzen.

Alles andere ist erlaubt, also eigentlich alles so wie immer, nur, dass ihre Meinung, die übrigens absolut nicht die meine sein muss, besser gehört wird. Die Themen sind auch weit gefächert, nur bitte keine Kochrezepte oder Häkelanleitungen, sondern ...wenn auch möglicherweise nur am Rande...zu der sonst hier vorherrschenden Thematik, die ja mittlerweile ohnehin einen weiten Bogen umspannt.

Gekennzeichnet wird der Artikel dann als "Leserbrief", damit man sie von den "normalen" Schreibern unterscheiden kann, werden sich die ja auch vermehren. Also bis jetzt um einen, aber immerhin.

Falls es nun Fragen und Anregungen gibt, dann können Sie diese gerne unter diesem Beitrag platzieren. Ich antworte dann. Bis dahin...


...einen guten Tag. Und ein schönes Wochenende



Kommentare:

  1. Möge Allah Sie vernichten !!! (Ist das jetzt erlaubt oder nicht ? Falls nicht, könnten Sie zur Not eine Ausnahme machen ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alle die Allah jemals vernichtet hat, haben heute 'nen Sex-Shop im Vatikan, ... oder sind Eisverkäufer in der Antarktis!
      (Und Ausnahmen werden natürlich für jeden gemacht, der in Not ist: Welche Kondom-Größe benötigen Sie denn? XS, XXS oder Ventilgummi?)

      Löschen
    2. Möge Rumpelstilzchen Ihre Tochter zum Goldspinnen einsperren! Buh!!

      Löschen
    3. Es ist haram jemandem den Tod zu wünschen!

      http://islamische-datenbank.de/option,com_riyad/action,viewhadith/chap_nr,67/

      Löschen
    4. Ich glaube der hat ganz andere Sorgen als sich überhaupt um so ein paar Zellhaufen am Rande des Universumszu kümmern,erst mal mus der Pfusch im All repariert werden, Galaxien knallen zusammen, Sternensysteme zerlegen sich,schwarze Löcher fressen Sonnen auf und da soll der sich drum kümmern wie Muslime sich richtig den Arsch abwischen.
      Nach Mohammed der Allahs Willen verkündet haben will, erst Wasser, dann Blätter, wenns immer noch pappt, Sand.

      Löschen
    5. @ Martina 0048 hrs
      so be it.
      Is it haram to kill an individual?
      Me do not think so - one just has to tweak the booklet.
      And if there is anything else that pisses me off - it is exactly that bullshit.
      The one who has not respect for the life of a human being has no respect for his / her booklet.


      Löschen
  2. Komisch, dass immer die die größten Lügner sind, die anderen permanent Lügen ("Taqiyya", "Lügenpresse" usw.) unterstellen:

    http://m.bild.de/regional/dresden/alternative-fuer-deutschland/lka-ermittelt-gegen-afd-petry-47410852.bildMobile.html

    Und das Lustige ist ja, dass das gar nicht einmal harmlos ist, weil laut Paragraph 153 Abs.1 bzw. 154 StGB bei Meineid Haftstrafe verhängt wird...

    Ich würde mich ja so freuen :D

    AntwortenLöschen
  3. George,

    Some of your bloggers are identifiable by name or signature.

    I would propose that you no longer accept Anonymous postings.

    No one has to use his real name but postings under the same aka would be fair to all your bloggers who are prepared to publish their comments using a name.

    I admit I was violating Point 1. I will refrain from it in any future postings from autumn onwards - no - after today.

    So - for those who still feel offended or want to discuss in detail - here it is - my email address for anyone who feels to respond directly:

    shawn.cruden@gmail.com

    As for my still outstanding answers:

    a. Anonym: I would vote for FDP but I am no longer allowed to vote ie plus 25 years without having a "Wohnsitz" in Germany. Me still more interested in German politics then most Germans are - but who gives a fuck. Anyway - I will come back one day - when I am terminally ill since I have no more health insurance in your country. AAAHHH - you do not pay or want my son to pay - hard luck mate - my son and I no longer talk to each other and there is always a Sparkasse to rob and get arrested. Prison pays.

    b. Ibn Adam: sure mate I will answer you - contrary to you I do not impose conditions on you. But that is me.

    Peace

    AntwortenLöschen
  4. @
    Anonym20. August 2016 um 03:39

    ya vorallem peieln die Islamhasser nicht das Taqiyya nur in Teilen des Shiitischen Islam erlaubt ist .
    Übrigens keine Beleidigungen dürfte Islamhassern schwerfallen da sie viel Hass in sich tragen siehe pi,youtube und co. da werden Muslime unter jeden Video als Eselfi.......,Kanacken usw, beschimpft .
    Vegrelciht man die Seiten der berühmten "Salafisten" mit dehnen der Islamkritiker dann sieht man das Pierre Vogelund co. u Beleidigungen oft löschen und bitten dies zu unterlassen wärent auf vielen Seiten der Islamhasser eine Volksverhetzung nach der anderen geschrieben wird und am ende sind dann die Muslime die Hassprediger nur weil sie Kritzik an der Kriegsführung des Westens üben oder sagen das sie die einzig wahre Religion sind was jedoch die meisten Religionen für sich in Anspruch nehmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn sie nicht tun, dann dehnen sie... Nach so vielen Jahren kannst immer noch kein richtiges Deutsch, was, Givano?

      Löschen
    2. " Nach so vielen Jahren kannst immer noch kein richtiges Deutsch, was, Givano?"
      Ist aber auch schwer mit der Jugend,
      was sind Smobie, Tintling und Banalverkehr, muss man erstmal lernen.

      Löschen
    3. Sven Lau ist ja jetzt in der Mache, vielleicht erhärten sich ja mal die Anklagepunkte.

      "Als Sven Lau am 20. Dezember 2002 zum Brandmeisteranwärter bei der Stadt Mönchengladbach ernannt wurde, leistete er den Diensteid mit den Worten: "So wahr mir Gott helfe." Knapp zwei Jahre später bat er um Entlassung und widmete sich seiner neuen Berufung - und einem anderen Gott:"

      Leute mit anderer religiösen Erziehung,speziell katholischer scheinen davon schon genrvt genug zu sein um zu wechseln.
      "Nun sollen ihn die Ermittlungen der Bundesanwaltschaft sowie die aktuellen, belastenden Aussagen von Ismail I. überführen. Den Mann, der in einer katholischen Umgebung aufwuchs und seine Familie verließ: Lau hatte sich von seiner ersten Ehefrau getrennt, als die mit dem zweiten gemeinsamen Kind schwanger war. Parallel gründete er eine neue Familie. Heute hat er mit zwei Frauen fünf Söhne im Alter zwischen zwölf und fünf Jahren."

      Nicht schlecht für einen Moralapostel.

      "I. wurde bereits in Stuttgart zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt. Die Vorwürfe, die Ismail I. gegen Lau erhebt, wiegen schwer. Demnach habe der Prediger über Jamwa-Aktivisten aus seinem Umfeld ein Bestimmungsrecht gehabt und sei bei mehreren Besuchen im syrischen Kampfgebiet regelrecht hofiert worden.

      Zeuge bezeichnet Lau als Feigling

      Lau habe nicht nur seine Reise nach Syrien organisiert, sagte Ismail I. in einer Vernehmung im Juli, sondern er habe auch für ihn, Ismail I., gebürgt. Darüber hinaus habe Sven Lau auch auf einen weiteren Weggefährten Druck ausgeübt, damit dieser in den Dschihad ziehe. Was im konkreten Fall allerdings erfolglos blieb. Lau habe ihm gegenüber den Eindruck vermittelt, er müsse eine Art Quote erfüllen, gab Ismail I. zu Protokoll. Sven Laus gemeinsame Propaganda-Auftritte mit Pierre Vogel, genannt "Abu Hamza" und ebenfalls einflussreicher Salafistenprediger, seien in Syrien "gefeiert" worden. Die beiden Extremisten organisierten mehrfach Pilgerreisen nach Mekka.

      Der Angeklagte habe seinerseits in Syrien stolz auf einem Panzer posiert - eine Kalaschnikow im Arm. Tatsächlich aber sei Lau eher ein "Feigling", einer, der bei der Detonation von Bomben zusammengezuckt sei, berichtete I. Ein Mann der Worte also und kein Mann der Tat. Zudem soll Lau nach Erkenntnissen der Ermittler auch mehrere Fahrzeuge für Jamwa besorgt haben, darunter einen Müll- und einen Krankenwagen, die beide direkt der Terrormiliz übergeben worden seien. Von dem Krankenwagen habe man sich versprochen, dass er von der syrischen Luftwaffe nicht attackiert werden würde. Der Müllwagen sei mit Sprengstoff beladen und für einen Selbstmordanschlag genutzt worden, so I.

      Die Verlockung des Märtyrertods

      Im Prozess gegen Lau sollen auch Videos gezeigt werden, die ihn in Bürgerkriegsgebieten in Syrien zeigen. Einige soll er selbst gedreht haben, um Kämpfern die Angst vor der Schlacht zu nehmen. Seine Botschaft: Der Märtyrertod wird immer mit einer Zukunft im Paradies und der Verehrung als Held belohnt. Lau saß wegen der Vorwürfe bereits im Jahr 2014 drei Monate in Untersuchungshaft, kam dann jedoch frei." spiegel

      Löschen
  5. Das wird sich alles mehrere Jahre hin ziehen. Es wird sich kaum was ändern. Diese Radikalem Hunde werden weiterhin Gehirnwäsche betreiben und die Politiker wiederholen sich wie eine Schalplatte das sich ständig was ändern soll.

    Da kann nur Absicht hinter stecken. So dumm kann man doch einfach nicht sein. Beispiel Safia das Mädchen was mit Pierre Vogel im Video zu sehen war. Sie hat einen Polizisten erstochen. Okay mal langsam. Desso Dog zusammen mit Pierre Vogel auch kein Problem gewesen, und sein bester Freund wird angeklagt aber alle nehmen es Pierre Vogel ab das er sich vom sog. IS Distanziert und darf als Belohnung schön weiter den Staat von oben bis unten weiter verarschen.

    AntwortenLöschen
  6. Da schauen die Flüchtlinge mal nach ob noch Krieg ist, auch wieder nicht recht.

    "Asylberechtigte kehren zu Urlaubszwecken vorübergehend in jenes Land zurück, aus dem sie offiziell geflüchtet sind. Das ergaben Recherchen der "Welt am Sonntag". Die Zeitung erfuhr von anerkannten Asylbewerbern, die arbeitslos gemeldet sind und für kurze Zeit in Länder wie Syrien, Afghanistan oder den Libanon reisten. Anschließend kommen sie wieder nach Deutschland.

    Demnach hat es entsprechende Vorfälle in Berliner Arbeitsagenturen gegeben. Personen, die mit den Vorgängen vertraut sind, gehen aber davon aus, dass dies auch in anderen Regionen in Deutschland passiert."welt

    Was wundern mag der Tourismus nach Syrien ist noch auf 30% der Vorkriegszahlen.
    Auf den Wert zielt die Türkei ja auch ab.

    AntwortenLöschen
  7. In der Schweiz gibts da auch so Flüchtlingslandurlauber, zB wenn man krankgeschrieben ist.
    http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/gesucht-ein-fluechtling-auf-heimaturlaub-in-eritrea-104512781

    AntwortenLöschen