Dienstag, 17. November 2015

Die abstruse Welt des Steven L. Anderson

Heute habe ich Fundamentalisten aus einer anderen Ecke für Sie, wird ja gerne über Salafisten berichtet, diese sind jedoch nicht die einzigen Spinner im Garten Eden, und ich begrüße nun den Baptisten-Prediger Steven L. Anderson, der seine ganz eigene Sicht auf die Anschläge von Paris hat:

https://www.youtube.com/watch?v=sIwJ872CbME&feature=youtu.be

https://en.wikipedia.org/wiki/Faithful_Word_Baptist_Church

Er ...der Sänger der Band....also der Teufel...er war...und nun halten Sie sich fest, ist eine derartige Sünde ja kaum zu ertragen...mir hats das Kreuz aus dem Herrgottswinkel gedröselt,.. wenn ich denn eines hätte.....in einer Schwulenbar....und....jetzt wirds noch furchterbarer...mein Toaster lies sofort Satan himself auf der knusprigen Oberfläche heranbräunen...dies bis in den frühen Morgen. Ist dies nicht klar ein Zeichen des pelzigen Hörnerbuben? Zu wenig? Na, dann sehen sie sich doch den Namen der Band an...Eagles of Death Metal...Death....DEATH, Sie blindes Huhn...da braucht man sich nicht wundern, wenn man beim Zuhören über den Jordan springt, oder?

Ich für meinen Teil habe die Botschaft des Herren klar verstanden, und so höre ich in Zukunft nur noch die fabulösen Thekenschlampen, und dies vorzugsweise im Titty Twister bei einem frischgemixten Blow-Job. Und harre der Dinge, die da kommen mögen. Sabber. Und lechz obendrein.

Nein, natürlich ist das nicht ernst gemeint, frage ich mich ja einzig, welches Kraut seine Edeltraut da so angebaut hat, muss das ja anständig reinpfeifen, jedoch ist der cerebrale Abflug in den wohlriechenen  Rauch ohne Musik nur halb so lustig, weswegen ihm hiermit ein zu seinen Predigten passender Song ans harte Herzchen gelegt sei, auf dass ihm der aufgestaute Dampf aus den Ohren blase:

https://www.youtube.com/watch?v=zQ36S3d1CaU

Ich weiß nun wieder, warum ich schon immer Atheist war, konnte ich das heuchlerische Gefasel ja schon als Kind nicht ertragen, und so sei hiermit allen Lesern ein guter Rat gegeben. Freuen Sie sich des Lebens. Und hören Sie nicht auf Schwätzer, die meinen, dass Gott Sie auf die linke Arschbacke geküsst hat, weiß ja jeder, dass....

https://www.youtube.com/watch?v=Xy0MJgnW6v4


Nur Sie selber nicht. Weder Fundi-Christen, noch Salafisten. Leider.

Guten Tag und einen schönen Abend


Kommentare:

  1. Ich möchte nicht wissen, wieviele Leichen dieser Baptistenheini im Keller hat, die ihn sein irdisches Dasein als Arschloch zu einem Dasein als bigottes Arschloch abwerten.

    Bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So wird es höchstwahrscheinlich sein.
      "Es ist aber nichts verborgen, was nicht offenbar werde ..."
      Lukas 12,2

      Löschen
    2. "So wird es höchstwahrscheinlich sein.
      "Es ist aber nichts verborgen, was nicht offenbar werde ..."
      Lukas 12,2 "

      Typisch nebulös, wann wird es denn offenbar, was wissen wir noch nicht, das Lukas sich als Geschichtenerzähler outet und Jesus ein fake ist ? :-)

      Löschen
    3. "was wissen wir noch nicht,"
      Es gibt jede Menge Dinge, die wir nicht wissen.

      Wir wissen von diesem Typen, Steven Anderson, dass er dem Präsidenten Barack Obama den Tod gewünscht hat.
      Ein rechthaberischer Fanatiker, allem Anschein nach.

      Löschen
    4. ""was wissen wir noch nicht,"
      Es gibt jede Menge Dinge, die wir nicht wissen."
      Ausgleichsweise glauben die Leute und zun so als wenns wahr wäre.
      Götter, FSM, das Islam den Frieden bringt, die unsichtbaren gelb-grün gestreifen Elefanten auf der Rückseite des Mondes....
      Die Beweisführung läuft da wie bei Allah.
      Ich glaube an die Elefanten
      Wieso kann man doch garnicht sehen.
      Das ist der unwiderlegbare Beweis das sie existieren.

      Löschen
  2. „Nur den Mantel, Bruder Steven...“

    möchte man dem (un-) barmherzigen Selbstdarsteller zurufen:

    „Nur den Mantel, Bruder Steven, nur den Mantel und nicht das Hirn - und schon gar nicht jedes Jahr!“ - Zu spät

    Sankt Martin war aber doch schon, oder?

    AntwortenLöschen
  3. Oh! mein! Gott!

    Ich als Christ entgegne einer solchen konservativen Baptistenpfeife mit einem Spruch, den Jesus in Sachen Weltgericht zugeschrieben wird:

    Was du dem Geringsten meiner Brüder angetan hat, dass hat hast Du mir angetan.

    Und mit Brüdern sind ausdrücklich Mitmenschen gemeint. Egal welcher Herkunft, sexueller Orientierung, welchen Geschlechts und welchen Alters. Die "Nächsten" halt.

    Auch ansonsten scheint dieses Exemplar eines "rechtgläubigen" Schwulenhassers nicht ganz rund zu laufen, geifert er ja rum, in dem Tod von Menschen ein Gottesurteil zu sehen. Ist er also tatsächlich ein Prophet, dem Gott seine Gedanken und Urteile einflüstert? Ich bezweifle dies mal ganz stark. Um es vorsichtig zu sagen. Denn wenn gläubige Menschen Gottesurteile erkennen oder vollstrecken wollen, ist die Grenze zur Blasphemie allgemein nicht weit. Oder die Tür zur Psychiatrie.

    Nein, keine Angst Georg. Ich bin hier nicht in einer christlichen Mission unterwegs. Auch dürfen alle mitlesenden Atheisten nun gerne mit Worten auf mich einschlagen und mir die Verfehlungen der Kirchen vorwerfen. Mir war es nur ein Bedürfnis einen Glaubensbruder die richtige Richtung zu weisen, auch wenn ich bezweifle, dass ein Steven L. Anderson hier mitliest.

    In diesem Sinne Sex and Rock'n Roll. Das mit den Drogen ist tatsächlich so eine Sache, hat sie manch geniale Musiker leider viel zu früh aus ihrer Schaffensperiode gerissen.

    Also Herr Anderson:

    "Fuck Me In The Ass Because I Love Jesus" ;-)

    gez. Großer Kommentator

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Was du dem Geringsten meiner Brüder angetan hat, dass hat hast Du mir angetan. "
      Der Kleinste und Dünnste, so der leptosome Typ ?
      Was ist mit den Schwestern ?
      Ich kenn mich da nicht so aus mit den alten Mythen.

      Löschen
  4. will nicht wissen was die westboro baptist zu der Sache zu sagen hatte,...dagegen dürfte der Honk wohl noch harmlos gewesen sein....aber im Ernst....als ob Baptisten schon mal irgendwas sinnvolles gesagt hätten

    AntwortenLöschen
  5. "Und mit Brüdern sind ausdrücklich Mitmenschen gemeint. Egal welcher Herkunft, sexueller Orientierung, welchen Geschlechts und welchen Alters. Die "Nächsten" halt. "
    Wo hat Jesus das gesagt ?
    Kannte der eigentlich radikale Muslime, glaub nicht.
    War auch nur ein Kind seiner Zeit, kein Prophet.
    Auch sonst. keiner weiss was ein Jesus, wenn es ih gab, gesaht hat, viel später wurde nach Hörensagen berichtet, da hätte mal ein Jesus was gesagt, korrekt bitte.
    Und dann wurden auch noch aus den so 52 Evangelien 4 fast identische rausgepickt und von einem heidnischen Kaiser genehmigt, als wenn der wüsste ob das stimmt was da steht.
    Irgendwie geht das nicht in die Köpfe das die Bibelzusammenstellung eine politische Entscheidung war, auf dem Konzil hat Konstantin auch entschieden ob Gott Dreifaltikeit ist oder nicht, wo sich die Christen nicht einigen konnten, ein Heide !

    Also erzähl mir keiner Jesus hat sicher gelebt und ganz sicher das und das gesagt.
    Nehmts doch einfach sportlich Christen, alle lieben Märchen, auch aus denen kann man gute Lehren ziehen oder ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Die "Nächsten" halt. ""
      Was ist mit die Nächste, Bibel ist doch sehr patriarchalisch,warum hats denn noch keine Frau auf den Papstthron geschafft.
      Sollen lt. Paulus, die Frauen nicht auch in der Kirche die Klappe halten und sich ein Kopftuch aufziehen ?
      Aber was soll man zu einem Buch sagen indem sogar die Ameisen mit Menschen sprechen.

      Löschen
    2. Anonym17. November 2015 um 09:04

      "Was ist mit die Nächste, Bibel ist doch sehr patriarchalisch,warum hats denn noch keine Frau auf den Papstthron geschafft."

      Im patriarchalisch geprägtem Islam schafft es die Frau doch noch nicht einmal bis hinter das Lenkrad, geschweige denn dass sie das Leben mit ihrem Mann in allen Lebenssituationen gemeinsam teilen darf. Da müssen sich die Frauen im Islam doch noch mickriger als Ameisen vorkommen!

      Löschen
    3. "Im patriarchalisch geprägtem Islam schafft es die Frau doch noch nicht einmal bis hinter das Lenkrad"
      Sind beides abrahamitische Religion, die nehmen sich nichts.
      Dummerweise wollen ja auch beide die Welt erobern, ist aber auch klar wenn man aus dem gleichen Stall kommt.
      Wenn man so will ist der Islam so ein jüdisch /christliche Abspaltung, im Koran steht sogar wenn man was nicht versteht soll man inn der Thora nachschlagen. Als wenn die einer lesen könnte.

      Löschen
    4. "Da müssen sich die Frauen im Islam doch noch mickriger als Ameisen vorkommen!"
      Zum Ausgleich für die Motivation werden sie verbal aber unendlich hochgelobt, kostet ja nichts , nur Worte.
      Wirkt aber, reine Psychologie.
      Wie ein Chef, der ist gut wenn er seine Mitarbeiter so motiviert, das sie meinen es käme von ihnen selbst, dann klappt die Leistung am Besten.

      Löschen
    5. "m patriarchalisch geprägtem Islam schafft es die Frau doch noch nicht einmal bis hinter das Lenkrad, "
      Auch da tobt die zivilisatorische Fortentwicklung:
      "In Saudi-Arabien dürfen Frauen jetzt Fahrrad fahren. Auch Sportclubs solle es künftig für Frauen geben. Religionsgelehrte befürchten aber, Mädchen könnten beim Sport ihre Jungfräulichkeit verlieren.
      Zaghafte Reform im streng islamisch regierten Saudi-Arabien: Frauen dürfen in dem Königreich nun auch Fahrrad fahren.
      Dies hat laut einem Bericht der Zeitung "Al Jaum" die Religionspolizei beschlossen. Erlaubt ist dies aber nur in Erholungsgebieten, in Begleitung eines männlichen Verwandten und unter Wahrung der gesetzlichen Bekleidungsvorschriften."

      Ist auch gut wenn das langsam geht, wie ich das aus meinen Reisen kenne haben in den islamischen Staaten den plötzlichen Sprung vom Kamel hinters Lenkrad überhaupt nicht bewältigt. Die unterirdischsten Fahrer der Welt, eine öffentliche Bedrohung.
      Das ist wie früher wo ein 18jähriger Klasse 1 macht und sich nächsten Tag auf eine 220 PS Kawa setzten konnte.
      Die Opfer waren wie zu befürchten, Fahrer und Unbeteiligte.

      Löschen
    6. Das wird den Saudis nichts mehr helfen. Wer die internationale Presse zu Saudi Arabien verfolgt, dem dürfte in den letzten 10-12 Monaten ein Anstieg an saudi-kritischen Artikeln aufgefallen sein. Die Quantität ist dabei das Erstaunliche. Sie hat es so vorher noch nicht gegeben. Ich kann mir vorstellen, dass die Amis evtl. ihren Daumen über dem saudischen Regime bereits gesenkt haben. Der Ölkrieg, den die Saudis gegen das amerikanische Fracking führen, könnte zu einem Umdenken in Washington geführt haben. Mal sehen, aber mich beschleicht das Gefühl, es könnte sich bald der nächste Regime-Change anbahnen. Allerdings wird hier massiv über Bande gespielt.

      Löschen
  6. "Was du dem Geringsten meiner Brüder angetan hat, dass hat hast Du mir angetan. "
    Ehrlich, woher will er das nachfühlen, er ist doch nie aufgefressen worden.
    Ausserdem , wie ist das gemeint , gut oder schlecht.
    Recht neutraler Spruch, wenig Aussage.

    Sowas wie "Nachts ists kälter als draussen"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ""Was du dem Geringsten meiner Brüder angetan hat, dass hat hast Du mir angetan. ""
      Da warst Jesus noch nie bei einem Erbstreit.
      Von dem Geld was einer mehr bekommt, hat der andere nicht viel,
      auch unter Brüdern.

      Löschen
    2. ""Was du dem Geringsten meiner Brüder angetan hat, dass hat hast Du mir angetan. ""
      Gehts da um Infektionskrankheiten die ansteckend sind ?

      Löschen
    3. Also, wenn man schon lästert, sollte man schon wissen, wie der Satz richtig heißt.
      Nicht nur Infektionskrankheiten sind ansteckend. Dummheit offensichtlich auch. :-))

      Löschen
  7. "Das mit den Drogen ist tatsächlich so eine Sache, hat sie manch geniale Musiker leider viel zu früh aus ihrer Schaffensperiode gerissen."
    Die meisten Menschen nehmen Drogen, ohne Kontext sind das erstmal Arzneimittelwirkstoffe.
    Ist ja alles englisch heute, ich sag dann auch immer meine Mutter ist Drogendealer und werde blöd angesehen.
    Was kann man gegen Apotheker haben ?

    AntwortenLöschen
  8. "Denn wenn gläubige Menschen Gottesurteile erkennen oder vollstrecken wollen, ist die Grenze zur Blasphemie allgemein nicht weit."
    Kaum das wären viele Gläubige.
    Gott hat nunmal beschlossen/geurteilt, das er eine menschliche Jungfrau
    ungefragt vergewaltigt und ihr ein Kind anhängt.
    (ohne nachher dafür zu sorgen der Rabenvater)
    Sogar als sein Sohn klagte "Warum hast du mich verlassen" und verreckt ist er. (nicht im Islam)
    So einen Papa braucht kein Schwein.
    Wäre Blasphemie das nicht anzuerkennen oder ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auferstehung vergessen.
      Blasphemie - oder "sie wissen nicht, was sie tun (sagen)" ?

      Löschen
    2. Anonym17. November 2015 um 08:29

      "Gott hat nunmal beschlossen/geurteilt, das er eine menschliche Jungfrau ungefragt vergewaltigt und ihr ein Kind anhängt." Dieser Gott, also dieser Allah, der nimmt es sogar hin das menschliche Arxchlöcher in seinem Namen vergewaltigen und ohne Ende morden.

      "So einen Papa braucht kein Schwein." Dem ist nichts hinzu zu fügen!

      Löschen
    3. "Dieser Gott, also dieser Allah, der nimmt es sogar hin das menschliche Arxchlöcher in seinem Namen vergewaltigen und ohne Ende morden."
      Kann man den schwachen Menschen einen Vorwurf machen wenn schon die unfehlbaren Götter der Liebe das vormachen, dann muss das doch in Ordnung sein.
      Wie war das denn mit Sodom und Gomorrha, wegen kleiner sexueller Verfehlung wurde die Statdt ausgerottet.
      Von Gott, dem Verklemmten.
      Von der Enstehung der Menschheit in einem Inzuchtbetrieb will ich garnicht erst anfangen, Eva wurde ja von allen genuddelt.
      Die Menschenerschaffungsshow ist doch auch dubios.
      Die Frau wurde geschaffen um dem Mann zu dienen.
      Dann wurde noch die Ehe eingeführt, das er für seine Nummern nichts bezahlen muss.

      Löschen
    4. "Auferstehung vergessen.
      Blasphemie - oder "sie wissen nicht, was sie tun (sagen)" ?"
      Matth. 5,3
      "Selig sind, die da geistlich arm sind; denn das Himmelreich ist ihr."
      Mit solchen Sprüchen werden die armen Gläubigen vom Klerus seit Jahrtausenden verarscht.
      Den Leuten gings zwar scheisse, fühlten sich aber toll dabei,
      Hauptsache das System nicht anzweifeln.

      Löschen
  9. https://www.op-online.de/region/langen/ehemaliger-salafist-verurteilter-terrorhelfer-auslaenderbeirat-langen-5864002.html


    Wer in der Regel aus dem Salafismus aussteigt, der wird durch diese religiösen Extremisten mit dem Tod bedroht und da ist es doch sehr merkwürdig dass dieser Burhan Yilmaz ganz unbefangen in dem besagten Langener Ausländerbeirat tätig wird. Die ganze Geschichte riecht von vorne bis hinten nach einer geschickt eingefädelten Taktik durch die Taqiyya des Salafismus, um die Gutgläubigen abermals an der Nase herum zu führen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist nicht zu glauben, was hier abgeht. Diese ganzen Integrationsbeiräte, Ausländerbeiräte etc. sind dich für den Arsch. Man hat den Eindruck, dass sie viel öfter spalten, weil sie Partikularinteressen durchdrücken wollen, als das sie tatsächlich integrierend wirken. Vielleicht sollte man sich diese Praxis mal genauer ansehen. Lasse mich auch gerne davon überzeugen, dass mein Eindruck falsch ist, wenn die Argumente gut sind.

      Löschen
  10. Vor einigen Monaten habe ich "Zelot" von Reza Aslan gelesen. Tja, da habe ich endlich verstanden, warum ich in den höheren Klassen regelmäßig aus dem Religionsunterricht gefolgen bin und meine Eltern vom Pfarrer einbestellt wurden: Ich hatte die richtigen Fragen gestellt. *gg*

    AntwortenLöschen
  11. Paris-Attentäter besaß Kneipe in Brüssel

    Einer der Selbstmordattentäter von Paris hat in der belgischen Hauptstadt eine Kneipe besessen.

    Das „Les Béguines” im Bezirk Molenbeek wurden von dem Attentäter Brahim Abdeslam (31) betrieben. Das berichtet die Zeitung „L'Echo”. Sie wurde Anfang November für fünf Monate von Behördenvertretern dichtgemacht. Der Anordnung der Behörden zufolge, die an der Eingangstür der Bar befestigt wurde, war sie ein „Ort des Drogenkonsums”.

    In dem Schreiben ist die Rede von „verbotenen halluzinogenen Substanzen”. Außerdem fand die Polizei bei einem früheren Besuch im „Les Béguines” zahlreiche Aschenbecher mit halb gerauchten Joints und traf Gäste im Besitz von Drogen an. Abdeslam hatte die Bar im März 2013 angemeldet.

    http://web.de/magazine/panorama/attentat-paris/terror-paris-attentaeter-brahim-abdeslam-besass-kneipe-molenbeek-31134066

    Sind diese Irren alle voll zugedröhnt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Sind diese Irren alle voll zugedröhnt?"
      Sind sie , wird von allen Seiten zB Kurden berichtet die da Gefangene machen. Ein solider Standardlobotimierter führ jede Menge Amphetamine und einen USB Pornostick mit sich.
      "Beirut ist zu einem Knotenpunkt für Droggenschmuggler geworden. Sie vertreiben dort Captagon, eine Droge, die aus Amphetaminen besteht. Der Stoff wird im syrischen Bürgerkrieg zur Leistungssteigerung von dschihadistischen Kämpfern verwendet. Im Jahr 2014 sind mehr als 50 Millionen dieser Pillen verkauft worden. Das Business mit den Amphetaminen ist sehr lukrativ und bringt rund 10 bis 20 Millionen Dollar ein. - See more at: http://info.arte.tv/de/amphetamine-fur-den-kampf#sthash.8muFgvFz.dpuf
      In größeren Dosen macht Captagon sehr aggresiv.
      "Während die westlichen und Golf-Medien vorgeben, dass die Dschihadisten sich in erster Linie mit dem Lesen des Korans ernähren, zeigen Sicherstellungen in Syrien, dass sie in Wirklichkeit Captagon Drogen nehmen.

      Die syrische arabische Armee hat in zwei Tagen ein Auto voll von Captagon Tabletten und einen Tankwagen mit einer Tonne davon beschlagnahmt.

      Captagon (Fenetyllin Hydrochlorid) ist ein Amphetamin, das eine gewisse Euphorie und Insensibilität gegenüber Schmerzen auslöst. Mit anderen Drogen wie Haschisch vermischt, ist es die Grund-Ernährung der Dschihadisten. Die Kämpfer spüren weder ihre eigenen Leiden, noch diejenigen, die sie anderen zufügen. Dadurch können sie alle Arten von Gräueltaten lachend begehen."

      Captagon®, Hauptwaffe der Dschihadisten
      Voltaire Netzwerk | 4. April 2014

      Das unnormale, unmenschliche Verhalten spricht für sich.
      "Im syrischen Bürgerkrieg avancierte das Land 2013 zu einem der größten Produzenten und Verbraucher von Fenetyllin in der Region. In Syrien selbst wurde der Stoff demnach zur Leistungssteigerung der Kämpfer verwendet, während aus Exporten Geldmittel zur Beschaffung von Kriegsgerät generiert wurden. Die dauerhafte, hoch dosierte, nicht bestimmungsgemäße Einnahme von Fenetyllin führt zu einem ähnlichen Bild wie die hoch dosierte, dauerhafte, nicht bestimmungsgemäße Einnahme von Methamphetamin (meist in verunreinigter Form als Straßendroge Crystal Meth bekannt) bei nasaler oder rektaler bzw. intravenöser Applikation." wiki

      Löschen
    2. "Sind diese Irren alle voll zugedröhnt?"

      Ja. Man sieht ihnen das auch an.
      Zum Beispiel der vermutliche belgisch-marokkanische Drahtzieher der Anschläge von Paris, Abdelhamid Abaoud,
      sieht aus wie ein Irrer Durchgeknallter Zugedröhnter.

      Löschen
    3. "Sind diese Irren alle voll zugedröhnt?"

      Ja, die sind genauso zugedröhnt wie dieser Jihadist hier auf Drogen.

      https://www.youtube.com/watch?v=9b8pv_mfv8E&app=desktop

      Da braucht man diesen Junkies nur in die Augen zu gucken um Bescheid zu wissen. Ok, bei manchen dieser komischen Vögel reicht es auch schon aus um zu wissen dass die andauernd unter gefährlichen Drogen stehen, wenn man ihnen nur einmal zugehört hat!

      Löschen
    4. "Spekulationen nach Paris-Anschlägen
      Captagon – Droge der Terroristen?"


      Vielleicht wäre es ratsam die toten Terroristen auf Spuren von Drogenrückständen in ihren Körpern hin zu untersuchen!

      http://www.rp-online.de/panorama/ausland/captagon-droge-der-terroristen-von-frankreich-aid-1.5571568

      Löschen
    5. "Ok, bei manchen dieser komischen Vögel reicht es auch schon aus um zu wissen dass die andauernd unter gefährlichen Drogen stehen, wenn man ihnen nur einmal zugehört hat!"
      Wie in alten Zeiten , epileppi aber happy.

      In einiger Zeit wenn mal einer von seine Islam/IS Zeit erzählt, wie bei Woodstock der Zeit von LSD, Gras u.a

      "Wenn du dich erinnern kannst, warst du micht dabei"

      Löschen
  12. Er sollte sich lieber mal mit der Lebensgeschichte Jesu befassen.
    Ein Mittdreißiger, unverheiratet, ist ständig mit zwölf gutaussehenden Kerlen unterwegs. Wenn da nicht Forschungsbedarf besteht ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ein Mittdreißiger, unverheiratet, ist ständig mit zwölf gutaussehenden Kerlen unterwegs. Wenn da nicht Forschungsbedarf besteht ... "
      "Einige der Frauen, die durch Jesus geheilt wurden waren vermögend. Sie wollten sich Jesus gegenüber erkenntlich zeigen
      und ihm danken. Sie luden ihn und seine Jünger zum Essen ein (13 Männer können viel essen...); gewährten ihm Unterkunft; das sparte Geld fürs Hotel. Und ... sie gaben ihnen Geld. Es müssen teilweise recht hohe Beträge gewesen sein.

      Alle diese Frauen dienten Jesus und seinen Jüngern mit dem, was sie besassen.
      Andere Übersetzungen sagen: Mit ihrem gesamten Vermögen,
      mit ihren Gütern, Besitz,Habe.
      Eine von ihnen war Johanna , die Frau eines
      königlichen Beamten (des Herodes).
      Der Reichtum ihres Mannes machte sie zu einer wohlhabenden und einflussreichen Frau.

      oder Lukas 8, 1-3:
      „In der folgenden Zeit zog er (Jesus) durch Stadt und Land, predigte und verkündete das Reich Gottes.

      Mit ihm unterwegs waren die Zwölf und einige Frauen, die von üblen Geistern und Krankheiten geheilt worden waren:

      Maria, genannt die aus Magdala, aus ihr waren sieben Dämonen ausgefahren, und Johanna, die Frau des Chuzas, eines Beamten des Herodes,
      und Susanna,und viele andere Frauen, die ihnen (mit) (nach) ihrem Vermögen dienten.“

      Löschen
    2. "Ein Mittdreißiger, unverheiratet, ist ständig mit zwölf gutaussehenden Kerlen unterwegs. Wenn da nicht Forschungsbedarf besteht ..."

      Die Obervögel sind auch immer mit Kerlen unterwegs, nur sind diese weitab davon gutaussehend zu sein. Wenn da mal nicht ein gewisser Forschungsbedarf besteht ...und eine Vollrasur würde ihnen auch gut zu Gesicht stehen, damit die alten Essensreste gleichzeitig mit deren Bärte entsorgt werden!

      Löschen
  13. Hier noch was anderes:

    Folgende IS-Propaganda-Seiten möchten bei Facebook gemeldet werden:

    https://www.facebook.com/Al-Ghazwah-1623483441236739/

    https://www.facebook.com/al.mourabitoun.media99/

    Danke!

    gez. Großer Kommentator

    AntwortenLöschen
  14. Der Hassprediger Erol mal wieder:
    https://www.youtube.com/watch?v=HaKpU1fyHiY
    Er ist gegen Maßnahmen gegen Terroristen
    Er solidarisiert sich mit Verbrechern
    Er ist gegen Anteilnahme
    Er hetzt
    Ein typischer Salafist!

    AntwortenLöschen
  15. Neues Video von Pierre Vogel:

    https://www.youtube.com/watch?v=-X_zaA-2Vec

    Der Westen inzeniert alles, um in Syrien einzumarschieren. In welch geistiger umnachteter Welt lebt Pierre Vogel eingentlich?

    Zur Diskussion freigegeben!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Der Westen inzeniert alles, um in Syrien einzumarschieren."

      Und was will er da anstellen? Wenn er dort einmarschiert, dann hoffentlich um den IS in die Hölle zu jagen!

      Löschen
  16. Vielen Dank für die erwarteten Rückmeldungen zu meinem Beitrag!

    Übrigens: Der Leadsänger der Band The Eagles of Death Metal scheint laut einem Dokumentarfilm ein bekennender Christ und konservativer US-Amerikaner, der schon einmal für die Republikaner in den USA an einer Kampagne teilgenommen hat und Mitglied der NRA ist. South Carolina eben. Eigentlich kaum zu glauben, aber es scheint so zu sein ;-).

    https://www.youtube.com/watch?v=7cy0l6gjoYs

    gez. Großer Kommentator

    AntwortenLöschen