Mittwoch, 4. November 2015

Köln - 1. Internationale Halalmesse abgesagt

Sie können sich sicher noch an die 1. Internationale Halal-Messe zu Köln Pesch erinnern,...

http://boxvogel.blogspot.se/2015/11/salafistentreffen-im-intersaal-zu-koln.html

....zu welcher es Neuigkeiten gibt, scheint das Hinzuziehen der Öffentlichkeit ja Wirkung gezeigt zu haben,  wurde sie ja nun doch abgesagt, und man packt das Scheitern nun in warme Worte, auf dass der kopfhängende Rückzug nicht so stark auffallen möge:


https://www.facebook.com/events/1133462536682696/

Hier eine gute Zusammenfassung der - nun verhinderten - Organisatoren: https://www.facebook.com/salafiyawatchkoelnbonn/photos/a.514241058727008.1073741828.514141052070342/521901544627626/?type=3&hc_location=ufi

Wie? Und wenn doch eine neue Halle gefunden wird? Dann wird der KSTA hoffentlich wieder darüber berichten, genauso wie wie wir es tun werden, ist das Tor dann ja schnell wieder dicht. So zugenagelt, dass der Tischler des Propheten mittlerweile sogar einen Holzpyjama für die Dawa gezimmert hat:



Und da der Erol bekanntlich immer recht hat, soll ihm auch dieser Wunsch in Erfüllung gehen. Ja, von mir aus mit Zertifikat, Hauptsache es herrscht wieder Ruhe im Extremistengebälk. Taktee! Mit Honig!

Guten Tag und einen ebensolchen Abend


Kommentare:

  1. Aber gleichzeitig erhöht sich die "Reichweite" des Facebook-Accounts vom Siegel der Propheten auf EINE MILLION (trau keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast).

    Ja, so ein Street-Dawa-CEO hat es nicht immer leicht, seine Anhänger zu motivieren, wenn die lieber daddeln, anstatt sich der Häme der Kuffar auszusetzen.

    Apropos Häme: Sven Lau macht aus der Not eine Tugend, indem er sich für die Todesdrohungen von Rechtsextremisten bedankt. Ihn, den Autor, Prediger, Schariapolizeichef und Arschduschenexperten hatte ich schon immer im Verdacht, als Märtyrer von dieser Welt scheiden zu wollen. Daher halte ich ihn auch nach wie vor für einen heißen Kandidaten zu einem Selbstmordanschlag (wenn sich seine Feinde doch zu lange Zeit lassen sollten, ihn von der Dunya ins al-Achira zu befördern).

    Allerdings sitzt er einem tragischen Irrtum auf, wenn er tatsächlich glauben sollte, in so einem Fall ins Paradies zu kommen. Munafiqun wie ihn schickt Allah direkt in die Hölle, weil der scheinheilige Prediger überhaupt nicht leiden kann. Wer sich aus Bequemlichkeit um seine religiösen Pflichten drückt, ist selbst zu den Ungläubigen zu zählen und kann kaum Allahs Gnade erwarten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Aber gleichzeitig erhöht sich die "Reichweite" des Facebook-Accounts vom Siegel der Propheten auf EINE MILLION (trau keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast)."

      Ja ja der Erol, immer zu einem maßlos-übertriebenen Scherz-Keks in der Lage, bis dass er mit seinem Karren wieder mit Voll-Speed vor die Wand gefahren ist.

      Wenn der Erol so betet wie er seine mageren Scherze verbreitet, dann müsste seine Gebetsbeule an seiner Stirnseite so groß wie der schiefe Turm von Pisa sein. Ts ts ts Erol, Du weißt hoffentlich dass deine Haltungsschäden nicht von ungefähr mit dir verwachsen sind?

      Löschen
  2. Daran, dass man die Dawa zu Grabe tragen kann, trägt Erol Selmani durchaus selbst schuld. Was nutzt es, ein tolles Promo-Video zum Dawa-Seminar zu veröffentlichen, in dem Abu Adam Hammer einen Vortrag hält, wenn Erol Selmani gleichzeitig angestrengt unbeteiligt auf seinen Laptop glotzt. Naja, Erol hat ja auch nur Jura studiert, woher sollte er dann auch Ahnung von gutem Marketing haben. Allerdings wirkt der ganze Vortrag sowieso nicht wirklich authentisch, so unislamisch wie sich die beiden zu diesem feierlichen Anlass gekleidet haben (das gibt einen klaren Punktabzug beim Hasanat!).

    AntwortenLöschen
  3. Ui, es klingt doch sehr merkwürdig dass sich die Veranstalter der Halalmesse schon im Vorfeld von dem "überaus großen" Andrang der Messe-Zuschauer abschrecken lassen.

    Ui ui ui, da wollen wir doch mal hoffen das die Aussteller und die vorab angekündigten Besucher ihr Geld für die im Voraus bezahlten Tickets zurückerstattet bekommen, damit das "Pontential" der in Vorkasse getretenen Besucher erhalten bleibt, was immer auch dieses Wörtchen bedeuten mag!

    Da können die in Vorkasse getretenen Besucher und Besucherinnen nur hoffen dass sich das Geld der Messe-Einnahmen durch die Veranstalter nicht auf wundersame Weise mal wieder schneller in Luft auflöst, als dass das geschnittene Brot (geb uns heute), am Ende auf dem eigenen Tellerrand landet.

    AntwortenLöschen
  4. Der Erol will die Dawa in einem Sarg beerdigen? Ich dachte immer dass die Toten bei den Salafisten, wenn überhaupt, in Leichentücher beerdigt werden!

    AntwortenLöschen
  5. Mehr als 349 Euro würde Erol Selmani nicht für einen Kiefern-Sarg zur Einäscherung der Dawa ausgeben?

    Was für ein Geizkragen, wobei er den Sarg doch bei einem Beerdigungsinstitut geklaut hat!

    http://www.bewalo.de/bilder-galerie/saerge

    AntwortenLöschen
  6. Schon klar. Weil sie keinen nach Hause schicken wollen, schicken sie lieber alle nach Hause. Total logisch. Wenn der Gemüsehändler nicht genug Tomaten für alle hat, verkauft er lieber gar keine. Nicht mal gescheit Lügen kriegen die Salafis auf die Reihe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siegfried, das ist doch die gleiche Logik wie bei den Bundesligaspielen: Wenn dann da die Nachfrage nach den Eintrittskarten höher ist als es Plätze in den Stadien gibt, dann werden die Bundesligaspiele doch auch immer abgesagt. ;-)

      Oder irre ich und mir ist da jetzt ein kleiner salafistischer Denkfehler unterlaufen? Dann möge man mir doch bitte diesen ironievollen Fehler verzeihen! ;-)

      Die Salafis sind aber auch wirklich durch ihre eigenen "Systemfehler", immer wieder selbst geschlagen! :)

      Löschen
  7. OT: Die politische Analyse unserer Star-Prediger Vogel und Lau ist wieder aufgetaucht:

    https://www.youtube.com/watch?v=Wk41-MB9cOo

    Neben dieser bestechend kompetenten únd messerscharfen Analyse dürfen wir unwürdigen Kuffar auch noch fahren, warum sich die Vorbilder des wahrhaftig praktizierten Islams noch immer im Darul Kufr aufhalten, anstatt ihrer religiösen Pflicht zur Hidschra ins Darul Islam nachzukommen. Und wir müssen anerkennen, dass das Leben im Darul Kufr für Abu Hamza und Abu Adam Hammer kein Zuckerschlecken, sonderen eine beinharte, durch Allah auferlegte Prüfung ist, weil hier ja alles so furchtbar haram ist.

    Ok, mit Pierres Gottvertrauen scheint es ja nicht wirklich weit her zu sein, wenn er nur wegen der besseren medizinischen Versorgungsmöglichkeiten in diesem sündhaften Land verharrt. Möglicherweise kann er aber durch seine missionarische Tätigkeiten doch noch ein paar Hasanat-Punkte erzielen. Aber wie frustrierend muss es doch für die Star-Prediger sein, dass ihre Eltern und Angehörigen alle in der Hölle landen werden. Da muss offensichtlich noch sehr, sehr viel Überzeugungsarbeit geleistet werden, denn wie peinlich muss es am Jüngsten Tag sein, wenn man nicht einmal seine nächsten Angehörigen von der Wahrhaftigkeit des Islams überzeugen konnte.

    AntwortenLöschen
  8. "Der Erol will die Dawa in einem Sarg beerdigen?"

    Mir ist egal, wie Erol die Dawa beerdigt, Hauptsache er beerdigt sie, denn:

    die von den Wahabiten inspirierte (und finanzierte?) Dawa verbreitet das Bild eines politischen Islam, der irgendwann siegen wird, und für dessen Sieg zu arbeiten sich lohnt. Das hat viele junge Menschen dazu verleitet, sich ganz der "Arbeit für den Islam" zu verschreiben, und zu viele sind dabei den Weg in den Djihad und ins Verderben gegangen.

    Lohnt sich dieser Weg?
    Wenn man diese Frage mit "Nein" beantwortet, dann muss die Dawa aufgegeben werden.

    Es muss auch die dahinterstehende Lehre hinterfragt werden.

    AntwortenLöschen
  9. Hat sich über Nacht die Erde aufgetan oder drohen unzählige schwangere Hände mit einer konzertierten Niederkunft im Vorfeld der Messe? - Von irgendwo müssen ja die Heerscharen Bückbeterinnen urplötzlich und unerwartet kommen, denn noch am 28. Oktober um 18:11 Uhr wusste A&E Events die verzweifelte Abe Abe zu beruhigen.

    Guckst du:

    https://www.facebook.com/aundeevents/

    Abe Abe: Gibt es noch genügend Tickets? Man kann die Karten nicht online kaufen...wir kommen von weitem her und habe Angst, dass wir nicht mehr reinkommen

    darauf antwortet A&E Events:

    Wir werden euch nicht nach hause schicken - sind noch genügend Tickets vorhanden allehammelsindschonda - Freuen uns auf euch

    Vielleicht aber hat auch der Schöpfer höchst persönlich eingegriffen und in einem unbeobachteten Augenblick einer der verantwortlichen Eventmanagerinnen einen herrenlosen Bauwagen ans Auto gehängt. Auch wenn sie wohl so kurzfristig nicht umher kommen, die vereinbarte Saalmiete (oder ein vereinbartes Ausfallentgelt) zu entrichten - für das anstehende Messe-iiihhväntt verfügen sie aber nun über eine jeden Ansturm bewältigende “Location“; zudem eine mobile.

    AntwortenLöschen
  10. Das hört sich schon dünnan, "Damit wir keinen nach Hause schicken müssen". Eingeladen wurde über FB usw.
    Da wäre eine kurze Mitteilung auf FB, "Tickets ausverkauft " ja wohl nicht übertriebener Aufwand gewesen.
    Wie auf der Wiesn geht auch, Zelt voll, wenn einer rausgeht kann einer rein.
    Kommen doch auch jede Menge Muslime her, die sofort IUnterkunft wollen, geht auch irgendwie, ach ja das sind ja die Säkularen die das managen.
    Muslime bekommen das nicht mal hin in ihren eigenen Ländern miteinander auszukommen. Diese Drittländer, Lernbereitschaft ist da nicht im Wortschatz.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Das hört sich schon dünnan, "Damit wir keinen nach Hause schicken müssen". "
      Minderbesuch war anscheinend absehbar, zuerst wurde als reine Frauenanstaltung beworben, ganz zuletzt auch mit getrennten Bereichen für Männer.
      Wird man sich was bei gedacht haben.

      Löschen
  11. Die faktischen Notwendigkeiten setzen sich auch im Vorzeigeland durch.
    "Der schwedische Migrationsminister Morgan Johansson hat angesichts stark ansteigender Flüchtlingszahlen in seinem Land Asylsuchende aufgefordert, nicht mehr nach Schweden zu kommen. "Bleibt in Deutschland", sagte er.

    Neuankömmlinge hätten die Wahl, entweder nach Dänemark oder Deutschland zurückzukehren oder sich selbst eine Unterkunft zu suchen. "Wir haben die Grenze des Machbaren erreicht", sagte der Minister" spiegel

    Überall, wenn die Zäune auch mal unsichtbarer Art sind und die Lager anders heissen. Wurde auch Zeit das man nicht um Profilierung streitet sondern mal voankommt.
    Ob das Einreisezentrum, Mickey Mouse Tanzclub heisst ist doch völlig egal, auch von wems kommt, Hauptsache da kommt man aus dem Wildwuchs.Wichtig ist die geleistete Arbeit nicht wer da irgendwas gewonnen haben will.
    Der Umstand ist für alle gleich ob da einer Zwerg sagt und andere auf vertikal minder orientiert bestehen und darüber 3 Monate diskutiert während der Kleine verhungert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Die faktischen Notwendigkeiten setzen sich auch im Vorzeigeland durch."
      Auch in diesem, meine Schwester , Lehrerin , schon länger in problematischen Schulen mit muslimische geprägten Kindern weiss schon warum ihre Kinder zuerst auf einer Privatschule und jetzt im Internat sind.
      Irgendwann kommt das Unvermeidliche, nicht schwer vorausszu sehen.
      "Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) sieht angesichts der weiter steigenden Zahl an Flüchtlingen und Asylbewerbern die Notwendigkeit für mehr Improvisation. Deutschland könne etwa an Schulen oder bei der beruflichen Ausbildung derzeit kaum an seinen Standards festhalten, sagt de Maizière in Berlin. Das bedeute nicht eine „dauerhafte Absenkung von Standards“, sondern sei ein „improvisierter, mit gesundem Menschenverstand“ gewählter Zugang zu Lösungen."welt.

      Das wir gerademal europäisches Mittelfeld erreicht haben stört da wohl auch nicht. Warum nicht reine Schulen für Flüchtlinge bis da ein vergleichbares Niveau erreicht ist. In den Deutschklassen können ja gerne auch Erwachsene sitzen, Sprache lernen ist Sprache lernen.

      Löschen
  12. Langsam zeigt der der mühsame Zusammenschluss der Kurden mit arabischen Militanten Früchte zu zeigen.
    "HASAKAH – As the battle for Raqqa approaches, the radical group of Islamic State (ISIS) continues transferring families of top commanders and evacuating its headquarters in the city to more stable areas under the group’s control, local sources reported on Thursday." ara.

    Raqqa mag das politische Zentrum in Syrien sein, die Hauptbasis der IS Banditen was Depots und Mannschaften betrifft ist Tabaqua, eine riesige Miltärbasis wo mal 18000 Syrer stationiert waren, so 60 km westlich.
    Immerhin haben die US so 57 Angriffe zur Unterstützung geflogen in den letzten 2 Wochen, die Russen so kümmerliche 1200 gegen aufständiche Stellungen aller Art.

    AntwortenLöschen
  13. Etwas in Vergessenheit graten die große Aufregung um jugendlich fanatisierte
    Anhänger die dem IS in die Arme getrieben werden und ihr Leben wegschmeissen .
    "QAMISHLI ــ The extremist group of Islamic State (ISIS) carried out 65 suicide attacks with car bombs in Syria and Iraq in October, pro-ISIS media sources reported.

    Most of the attacks were reportedly conducted at checkpoints and headquarters of the Kurdish forces, Syrian army and rebel factions, and Iraqi government troops. "aranews

    Das sind inzwischen keine Einzelfälle sonder organisierte Einheiten.
    Fast jedem Angriff gehen 2-3 Suizidale VIEBD als "Türöffner " vorraus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "um jugendlich fanatisierte Anhänger die dem IS in die Arme getrieben werden und ihr Leben wegschmeissen "

      Das allein zeigt die Notwendigkeit, IS zu bekämpfen.

      Löschen
    2. "Das allein zeigt die Notwendigkeit, IS zu bekämpfen. "
      Was Erfolge zeigt, das erste große Moment der Anziehung was die Leute die auf Kulte, gangs und Radikalismus stehen ist weltweit überschritten. Überall gehen die Anwerbungen zurück.
      Auch die finanziellen Mittel schrumpfen, eine Großstadt wie Mossul braucht erhebliche Mittel um das Leben aufrechtszuerhalten.Strom , Wasser, Aufrechterhaltung der Infrastruktur, die Grenzgebiete zur Türkei sind fast weg und der Schmuggel geht zurück. WIe mit allen Sekten, auch das alte islamische Reich scheitert wenn die Expansion für neue Mittel fehlt, Raub, Erpressung, Entführung ist irgendwann ausgebrannt. Interne Streitigkeiten und Flucht der Anhänger nehmen zu, bzw hunderte von Tötungen vermuteter Abtrünnigen.
      Der irakische Staat bezahlt sein Angestellten auch nicht mehr die in den IS Gebieten noch die Zivilisation am Laufen hielten.
      Wird gehen wie mit allen Sekten
      " Their doctrine has an especially powerful pull among marginalized individuals who tend to flock to cults, gangs and radical groups, as we can see not only in the young fighters and brides traveling to Syria but also in the grassroots jihadists conducting leaderless resistance-style attacks in the West.

      The powerful appeal of apocalypticism can influence people to do unthinkable things. In the past, we have seen followers of the apocalyptic cult Aum Shinrikyo try to kill millions of people with biological and chemical weapons. Members of the Branch Davidians gave their daughters to David Koresh as brides and fought to the death to keep him from being arrested. Followers of the Heaven’s Gate cult committed suicide in the hope of getting onboard the UFO hiding behind the Hale-Bopp Comet, and members of apocalyptic Christian cults have sold all their possessions in preparation for the foretold second coming of Jesus Christ that never came." stratfor-the-decline-of-isis

      DIe Zeit arbeitet gegen IS und die anderen "moderaten"Auständischen , welche auch wieder gerade auf den social Media mit den Köpfen syrischer Soldaten prahlen.
      Die al-nusra und ander Al Quaida Ableger verhandeln auch gerade über einen Zusammenschluss mit dem IS, wer die mag wie einige Salafisten hier dürfen sich dann mit dem Gedanken an IS Sympathisanten anfreunden.

      Löschen
  14. Seit wann gibt es eine begrenzte Anzahl von Tickets bei einer Messe? Bei einem Konzert würde ich es ja noch verstehen, aber so? Naja... ich lasse mich gerne belehren :-)

    AntwortenLöschen
  15. Bei dem Salafiyawatch FB Beitrag bin ich auf die Frau Mensindg gestossen, die da ohne Gewerbe und Ausbildung Heilpraktikerbehandlungen ausführt.
    Firmiert nur auf FB unter https://www.facebook.com/amenihijamahacamat/

    Was die Sache gefährlich macht, neben Schröpfen, sogar bei Kindern, welches auch unblutig durchgeführt werden kann,wird bei Blutegeltherapie ein auslassendes Verfahren anngebote, dh. mit Körperöffnung, bei Schöpfen kann das ein kleiner Schritt in die Haut sein, ein Blutegel bohrt sich aber ein Loch in die Haut. Dafür dürfen auch nur medizinisch gezüchtete Blutegel benutzt werden.
    Das die erforderlichen Kenntnisse bzgl.Desinfektion, Infektionsverhinderung eingesetzt werden können ist nicht ersichtlich.
    Zudem steht unten im Werbeplakat, Studium zum Heilpraktiker wird anbestrebt.
    Bald werden auslassende Verfahren angeboten.
    Schonmal falsch, Blutegeltherapie ist bereits ein auslassendes Verfahren,
    da Blut austritt.
    Praktisch ein kleiner Aderlass.
    Ich werde das jedenfalls den Behörden und der Ärztekammer bekannt machen, bevor da noch ein ernsthafter Schaden an den "Patienten " entsteht.

    AntwortenLöschen