Mittwoch, 18. November 2015

Pierre Vogel und Shahed Farsi - Schuld haben immer die anderen

Es geschieht heute ja nichts, ohne dass ein Pierre Vogel dazu ein Statement abgibt, hat er ja überall etwas zu sagen, selbst wenn ihn keiner um seine Meinung gefragt hat, und so hat er sich auch nach der gestrigen Spielabsage Deutschland gegen Holland...

http://www.spiegel.de/sport/fussball/hannover-laenderspiel-absage-deutschland-niederlande-die-hintergruende-a-1063322.html

... flugs vor die Linse gedrängt, auf dass er uns mit seiner Weisheit beglücke:

https://www.youtube.com/watch?v=-X_zaA-2Vec


Wirklich Sinn macht seine Aussage nicht, gleicht sie ja einem Wetterbericht, der karibischen Sonnenschein samt Schneefall voraussagt, und sie dient deswegen wohl nur dem eigenen Ego, hat der Pierre ja einfach immer recht, weswegen er auch alle Möglichkeiten abdeckt.

Und er verdrängt, ist er ja selber ohne jegliche Schuld, genauso wie sein Kumpel Shahed Farsi, der die Tat unterschwellig sogar rechtfertigt, haben ja prinzipiell die anderen angefangen, weswegen Trauer auch vollkommen fürn Arsch ist:

video


https://www.facebook.com/shahedundilhami.farsi/videos/958058384275718/?fref=nf

Nein, ich möchte jetzt nicht die Taten Frankreichs in Algerien schönreden, aber diese sind in diesem Fall auch irrelevant, so hat wohl keiner der mehr als 100 Opfer irgendetwas damit zu tun, und der Vergleich ist deswegen genauso dämlich wie wenn jetzt so mancher in jedem Flüchtling einen Terroristen sieht. Oder, wenn man nun in jedem Moslem einen Feind vermutet. So etwas macht nur ein Idiot, genauso wie nur ein ebensolcher  Tote gegen Tote aufrechnet, bewirkt dies ja nur eine Spirale des Hasses, die sich auf ewig weiterdreht. Aber genau dies scheint so mancher zu wollen, auf dass die Kluft wächst, kann der Salafismus ja nur in Zwietracht gedeihen. Genauso wie der Fremdenhass, deswegen lassen Sie, meine sehr geehrten Leser egal welchen Glaubens, dies nicht zu, haben ja sonst die Pierres, Svens und Shaheds gewonnen. Und das haben sie so gar nicht verdient. Keine Macht den Versagern.

Guten Tag und einen schönen Abend


Kommentare:

  1. Er schafft es nicht. Er kann sich einfach nicht von der gewaltsamen Sharia-Einführung distanzieren. Er kann nicht ohne Rechtfertigungen und Anschuldigungen agieren, er kann es einfach nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. GENAU, das kann er AUCH nicht!

      Löschen
    2. Diese unschuldigen Seelen die überall umbebracht sein sollen ist ja nervig.
      Schon aufgrund der Kriminalitätsraten der Länder kann man doch davon ausgehen, das da auch eine ganz Anzahl Straffälliger drunter sind.
      Bei Erol werden auch nur unschuldige Frauen und Kinder getötet, sicher das da noch keine Frau abgetrieben, ihren Mann vergiftet, Steuern hinterzogen, Fahrerflucht oder sonstwas begangen hat ?
      Als wenn auch die ganzen Rebellengranaten die in die Städte gefeuert werden einen Frauen/Kindersensor hätten.
      Die Chemieangriffe des IS werden von ihm auch nicht thematisiert. Die Kurden können ein Lied davon singen,
      die UN hats auch bestätigt, mehrfach.
      Auch das ganze Kriegsgeschwafel, ein Scholl-Latour würde da müde den Kopf schütteln, ich habs ja nur 1 Tag erlebt, reicht schon.
      Die Reporter die da in Dramatik verfallen halten wohl den IS Krieg auch für so eine Art Wohnungsräumung.
      Na wenn man bist jetzt nur über Katzen berichtet hat die die Feuerwehr gerettet hat.
      Wäre Paris Bagdad würde nur in der Zeitung, hinter den Marktpreisen stehen, in Saint-Denis war gerade eine kleine Bereinigung.

      Löschen
    3. ISIS vs. Frankreich: Wenn Terror die historische Grundlage eines Staates ist

      Warum reagiert mein Bruder im Islam Shahid Farsi in bezug auf die Flagge der Grant Nation soo heftig?Mann muss sich die Französiche Geschichte anschauen und Lernen.Die Nazis(heute nent mann sie Islam-Kritiker die ihren HASS auf Ausländer und alles ewas anders und besser ist verstecken)haben sich inspirieren lassen von der Grant Nation in ihrem Kampf gegen alles was ihnen nicht Passt.

      Es gibt einen schönen artikel auf folgender seite:
      http:xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

      Der Artikel mit dem Namen ´´ISIS vs. Frankreich: Wenn Terror die historische Grundlage eines Staates ist´´




      Mich würde es nicht wundern wenn Iris diesen kommentar nicht veröffentlicht.Soo viel zu ´´Freije Meinungsäuserun´´Zensur sollte nicht staat finden schon garnicht auf dieser seite die ja die Demokratie soo hochhält wenn es ihnen den passt.

      Löschen
    4. "Mich würde es nicht wundern wenn Iris diesen kommentar nicht veröffentlicht"

      Was die Iris macht, das weiß ich nicht, aber ich tu es. Allerdings ohne Link, mag ich ja nicht aus des bettelnden Schreibers Mini-Leserschar eine größere machen. Diese Anbiederung ist übrigens mittlerweile total ekelhaft. Und armselig obendrein.

      Löschen
    5. "Die Nazis(heute nent mann sie Islam-Kritiker die ihren HASS auf Ausländer und alles ewas anders und besser ist verstecken)"
      Nö, heuzutage ist Nazi etwas anderes, ganz einfach
      N-icht
      A-n
      Z-uwanderung
      I-interessiert

      Das ist alles hat mit Hass nichts zu tun, mags eben nicht, will sich damit auch nicht beschäftigen. Man muss sich nichts aufzwängen lassen.

      Löschen
    6. So, so, die Islamhasser sind also die Nazis von heute. Gehen wir doch einmal etwas näher auf diese Aussage ein:

      Betrachten wir zunächst einmal die Schnittstellen zwischen (Neo-)Nazis (die letzten Nazis sterben nämlich gerade altersbedingt aus) und "praktizierenden" Muslimen (ich denke mal, du reagierst auf den Begriff Salafisten genauso allergisch wie die Prediger eurer Ummah):

      - Gegen Juden
      - Gegen Schwule
      - Gegen Demokratie

      Allein schon mit diesen drei gemeinsamen Interessen zeigt sich die tatsächliche Nähe von "praktizierenden" Muslimen zu den Neonazis, denn Islamhasser können durchaus für die Demokratie und gleichzeitig Juden und Schwulen gegenüber freundlich gesinnt sein.

      Kommen wir nun zum entscheidenden Punkt: Unsere Blog-Administratorin Iris (oder von mir aus auch Brunhilde) ist nämlich im Gegensatz zu euch "praktizierenden" Muslimen bereit, kritische Kommentare zuzulassen. Sie hat also offensichtlich das erforderliche Selbstbewusstsein (man könnte auch sagen, genug "Eier in der Hose", wenn's nicht so unpassend wäre ;o), um euch die Möglichkeit der freien Meinungsäußerung zuzugestehen.

      Diese Möglichkeit gibt mir derzeit kein Star-Prediger eurer Ummah mehr, denn ich werde von Pierre Vogel, Sven Lau und Erol Selmani etc. daran gehindert, das zu tun, was du hier tust: Nämlich meine Meinung frei auf ihren Facebook-Accounts zu äußern.

      Dazu kann ich dann nur noch sagen: Diejenigen mit der größten Fresse in eurer Ummah, sind offensichtlich auch die größten Feiglinge!

      Löschen
    7. Schätzelchen, zum einen sind Islamkritiker nicht gleich Islamhasser oder Nazis, aber selbst diese einfache Tatsache verstehst du nicht.
      Wenn du so einfache Zusammenhänge schon nicht in dein Spatzenhirn bekommst, wird es ziemlich lächerlich, wenn du dann mit deinem bruchstückhaften Geschichtswissen punkten willst.

      Mein Tipp: geh doch einfach noch einmal zur Schule, lerne und lies! viele Bücher und nicht nur den Koran. Versuche wissenschaftlich zu arbeiten (wie man das macht, lernst du auch in der Schule).

      Tipp 2: mach dich nicht weiter lächerlich.

      Löschen
    8. "So, so, die Islamhasser sind also die Nazis von heute."
      So kann man die IS natürlich auch sehen.
      Die hassen auch jeden Islam ausser dem fragwürdigen Eigenen.
      Der Duce hatte auch den falschen Faschismus.

      Löschen
  2. Pierre Vogel sitzt zwischen Baum und Borke, und der Platz dazwischen wird immer enger: Für verfassungtreue und friedliebende Mitmenschen ist er ein Fürsprecher für die islamische religiöse Diktatur, wohingegen er für die Brüder vom "Dschihad des Schwertes" schlichtweg ein Munafiq ist, der es wider besseren Wissens unterlässt, die Hidschra ins Kalifat zu unternehmen und dem dem Kalifen die Bayyah zu geben.

    Wie schwierig es für ihn ist, seine "Autorität" in Fragen des Islams zu bewahren (dies gilt sowieso nur für seine minderbemittelte Anhängerschaft), zeigt sich schon daran, dass er der Diskussion mit den Brüdern des Kalifates über die Legitimität der eingesetzten Kampfmittel meidet, wie der Teufel das Weihwasser (die entsprechenden Beiträge sind auf niwelt zu finden).

    Aus Sicht der kämpfenden Brüder ist es daher nur zu konsequent, Pierre Vogel als Munafiq zu betrachten, zumal selbst jeder Kafir beobachten kann, wie weit bei ihm die Maßstäbe der Salaf und seine gelebte Realität auseinander liegen.

    Möglicherweise wirkt sein selbstgefälliges Gefasel sogar tatsächlich mäßigend auf den einen oder anderen gefährdeten "praktizierenden" Muslim. Das ändert aber rein gar nichts an der Tatsache, dass er eine menschenverachtende, demokratiefeindliche religiöse Ideologie vertritt, deren Verpflichtungen nicht einmal er selbst konsequent nachkommt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ist argumentativ aber auch schwierig für ihn zu demonstrieren:

      "Salafisten gegen Salafismus".

      Löschen
    2. Er ist lächerlich.
      Soll er doch live auf facebook schwafeln.

      Löschen
  3. Shahed Farsi hat tatsächlich was von Awlaki gepostet. Die Distanz zu den Jihadisten ist dann wohl doch fließend. Was ein Pimmelkopp!

    AntwortenLöschen
  4. OT: Hat das schon jemand registriert?
    https://www.youtube.com/watch?v=ev9zxdpg6s8
    Da möchte wohl jemand richtig Öl ins Feuer gießen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rechtslastige Konspirationstheorien? Die sind mittlerweile wirklich nicht mehr neu.

      Löschen
    2. "Da möchte wohl jemand richtig Öl ins Feuer gießen!"

      Ich weiß auch wer hier mit dem Begießen des Feuers beschäftigt ist. Es ist derjenige der dieses Video hier gepostet hat!

      Löschen
    3. Wird wirklich Öl ins Feuer gegossen, oder ist es vielleicht auch nur ein verzweifelter Versuch, ein kontrolliertes Gegenfeuer zu legen, um einen Flächenbrand endlich zu stoppen?

      Löschen
    4. Sven hat auch wieder so Jammerbeiträge, wie wir so "geheuchelt" trauern, wo doch 1. mio. Iraker umgekommen sind.

      Ja was kann ich denn dafür das der IS da so rumschlachtet.

      Raqqa wir anscheinend von den Führungsfamilien + den Oberen geräumt Richtung Mossul, die unteren Kanonanfutterschargen dürfen durchhalten.
      Von Norden rückt da die neue Koalition an, von wsten kommen die Syrer, sind schon bei Deir Hafer auf dem Aleppo Raqqa highway, von Osten kommen die versammelten Kurdischen Kräfte mit ihrer formidablen Frauenbrigade.
      Dauert seine Zeit, man will ja nicht zuviele Leute verlieren, der Luftschirm wird aber laufend stärker.
      Da der IS nix mehr erobern kann und fast überall vonm Nachschub abgeschnitten wird, wird man sich da schon Zeit lassen, wie die Iraker bei Ramadi, die Zeit arbeitet für sie.
      In der Ruhe liegt die Kraft.
      Könnte ein Grund sein, warum ein in die Ecke gedrängter daesh mit Attentaten um sich schlägt. DIe Verluste an Mann und Gerät sind jedenfalls z.Zt beachtlich.
      Im Moment siehts jedenfalls verdammt gut aus.
      Aus Rakka berichten Aktivisten, das da evtl. bals um die IS Installationen Zivilisten, wie woanders schon zusammengetrieben oder in Käfigen aufgestellt werden.
      So sind sie diese Abartigen, Löwen, ha, Steifftierlöwen.

      Löschen
    5. 18. November 2015 um 09:31

      Meine Vermutung- der "Islamische Staat" schippert einfach ins nächste Land. Reine Spekulation- die Türkei verschifft die wichtigen Söldner jetzt nach Yemen, um die dort wieder neu aufzustellen. Die alten finanziellen Förderländer, die gleichen Unterstützer von Gewalt, "Friends of Yemen".

      Löschen
    6. "Reine Spekulation- die Türkei verschifft die wichtigen Söldner jetzt nach Yemen, um die dort wieder neu aufzustellen. Die alten finanziellen Förderländer, die gleichen Unterstützer von Gewalt, "Friends of Yemen".
      Nicht weit hergeholt, die Saudis haben Truppen verlagt, die US hat gerade 22.000 Bomben geliefert, Eritrea lässt sich Söldner bezahlen, Katar hat so 1000 Mann da,Sudan schickt Söldner ,
      das Neueste:
      " Hundreds of Bahraini Soldiers Arrive in Aden to Aid the Saudi-Led Coalition Attacking Southern Yemen
      By Leith Fadel on November 18, 2015

      On Wednesday morning, the Bahraini’s regime sent hundreds of their soldiers to the Yemeni port-city of Aden in order to help their allies in the Saudi-led Coalition to recapture the territory they lost to the Yemeni Army’s Republican Guard and their popular committees (Houthis) earlier this month."
      Nicht das die riechen Bahrainis selber kämpfen, die Armee besteht aus Söldner die auch zur Bindung Staatsbürgerschaft bekommen.
      "However, the Bahraini regime’s military is no stranger to foreigners; after all, their army is comprised of several thousand non-indigenous soldiers that were granted citizenship in an attempt by the Khalifa regime to combat public dissent amongst the predominately Shi’i population that lives in poverty while the ruling family enjoys their luxurious palaces and plundered wealth."

      Der gediegene Araber kämpft nicht selbst, schon die berühmten Janitscharen der türkischen Osmanen bestanden aus geraubten Kindern, meist christlichen des Balkan, Knabenzoll, die dann islamisch gedrillt wurden und in die Schlachten geschickt. Hat Tradition.
      Auch Mohammed rekrutierte seine Truppen aus den bestzten Gebieten wo es ging.

      Löschen
    7. "Meine Vermutung- der "Islamische Staat" schippert einfach ins nächste Land."
      War schon immer als Al Quaida da, wurde dann vom IS eingegliedert oder weggehauen wie in Syrien. Ist der Mittelstreifen im Yemen, IS Gebiet. Übersicht
      http://www.almasdarnews.com/article/complete-battle-map-of-yemen-yemeni-army-advances-in-the-saudi-jizan-region/
      Nicht ganz aktuell, so ungefähr.
      Yemen hat auch , wie Syrien, so 23-25 Mio. Einwohner, die hauen seit einiger Zeit vertärkt nach Afrika rüber ab und dann Richtung Mittelmeer.Noch nicht so viel,geht ja auch erst richtig los.

      Löschen
    8. Was ja bei Bahrain auch interessant ist, das die schiitische Bevölkerung zahlenmässig dominiert, aber in relativer Armut lebt und die Armee deshalb zur Kontrolle aus ausländischen Söldnern besteht, weils zuwenig Nichtschiiten gibt.
      Wenn in den Emiraten mal das Öl wegbricht und das Geld geht da auch der Sensenmann um.

      Löschen
    9. 18. November 2015 um 15:17

      Bin wohl nicht der einzige, der den Eindruck hat, dass der IS gerade NICHT komplett vernichtet werden soll. Schafft er ja auch viel mehr Jobs (Sicherheit, Überwachung, Politik, Rüstung) als er überhaupt Terrormitglieder hat.

      Dass aus dem Yemen nicht mehr Flüchtlinge kommen liegt einfach an der absoluten Armut und weil Ägypten ja für die Saudis aktiv mitkämpft.

      Dieses Söldnertum, was Du ja hier auch richtig beschreibst, spricht auch dafür, dass die Yemeniten mit überwiegender Mehrheit gegen den völkerrechtswidrigen Angriff sind.

      Und Söldner- und Terrormilizen-Export- hatten wir ja jetzt mehrfach und wird erstaunlicherweise immer noch nicht geächtet.

      Großer Fehler, wenn die Terrorunterstützerstaaten mal echte Kommandos zu uns schicken, kostet gar nicht so viel, dann ist das viel erheblicher als in so Wüstenstaaten.

      Löschen
  5. Totgesagte leben länger:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/islamischer-staat-denis-cuspert-deso-dogg-ist-moeglicherweise-am-leben-a-1063393.html

    Na, dann wird es aber höchste Zeit, mal wieder ein paar raketenbestückte Drohnen loszuschicken!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, oder zurücklassen und zu 5 Jahren Freiheitsentzug verurteilen. Wegen Trauma und körperlichen Schäden nach 2/3 freilassen und dann präsentiert er ein Buch und wird Multimillionär und sitzt auf Fernsehcouches im Öffentlich-Rechtlichen.

      Nichts hat sich nach Paris geändert, nicht das minimalste Zeichen von Salafistenumfeld und Politik etwas zu ändern. Ziemlich schlimm.

      Löschen
    2. "Na, dann wird es aber höchste Zeit, mal wieder ein paar raketenbestückte Drohnen loszuschicken!"

      Die gibts nicht, wie jeder aus dem Bienenunterricht weiss, Drohnen haben keinen Stachel.
      Die Sprache wird sowas von ungenau heutzutage.
      Wenn man im Büro sagt " Ich hab heute schon wieder sowas von gehetzt" vorwurfsvolle Blicke.
      Ich hatte es eben verdammt eilig die Bahn noch zu bekommen.

      Löschen
    3. "Nichts hat sich nach Paris geändert, nicht das minimalste Zeichen von Salafistenumfeld und Politik etwas zu ändern. Ziemlich schlimm."

      Ziemlich schlimm die Änderungen nicht wahrzunehmen,
      blind und taub geworden, Radio/TV/kaputt , Zeitungen gesperrt ?

      Löschen
    4. 18. November 2015 um 12:18

      Nenn doch mal Beispiele, warum Du die Gesellschaft jetzt als viel, viel sicherer ansiehst und gerne mehr Steuern zahlst.

      Lies verboten?
      Salafisten-Propaganda eingeschüchtert?
      Kehrtwende bei Terror-Sympathie?
      Rückgang der Salafistenzahlen?
      IS vernichtet?
      Abkehr von Bücken der westlichen Staaten gegenüber wahabitischen Staaten?
      Wenigstens halbwegs Identifikation an den Grenzen?

      Löschen
    5. 12:18 glaubt wohl, dass sich etwas von heute auf morgen ändert, was Jahrhunderte lang gehalten hat?

      Löschen
  6. dieses niwelt magazin hat eine recht eigene Rechnung, da werden jetzt
    130 000 000, 130 Mio.!, getöte Muslime angeführt ?

    Was wird denn da alles gezählt, ab 7 Jh. incl natürlich Gestorbene ?
    Oder lässt man in den islamischen Ländern massenhaft abtreiben ?
    Incl.bei Onanie ins Taschentuch gerotze Spermis ?

    "Hingegen haben wir von vielen Derjenigen, die sich der Islamischen Ummah zuschreiben , nie so eine Loyalität und Solidarität mit den Muslimen gesehen. Nie sahen wir, dass sie näher zusammen rückten, weil Muslime Massenweise in vielen Teilen der Welt abgeschlachtet werden, sei es in Syrien, Irak, Afghanistan oder oder oder…. Wir reden nicht von 130 getöteten Muslimen. Sondern von 130.000.000 getöteten Muslimen und mehr…

    Reichen den Kuffar denn 100 getötete Brüder von ihnen, dass sie sich auf etwas einigen… und den “Muslimen” reichen keine Millionenen getöteten Muslime ?"

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Iris.Sie Schreiben´´selbst wenn ihn keiner um seine Meinung gefragt hat´´dich hat auch keiner nach deiner meinung gefragt.Wenn das ein problem ist fütr dich Iris das mann seine meinung hier äusert dan solltest du dich nicht in Deutschland aufhalten.Die LKH´s finden bestimmt ersatzt für dich.Pinkelst du noch im Stehn Iris?Das equipmment dafür hast du ja von amazon:)Ich finde Pierre Vogel hat recht.Keine Deutschen Soldaten sollten ins Ausland geschickt werden.Afghanistan reicht für die Soldaten und ihre angehörigen.Wenn du anderer meinung bist reise du doch dort hin Iris.Ich werde dich nicht aufhalten.Bye Iris.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt heiß ich also Iris, Danke dafür, ich könnte mich bei den vielen Namen ja schließlich selbst verwechseln, und das wäre wahrlich nicht gut.

      Löschen
    2. Hehehe, seid ihr noch immer auf dem Holzweg, ihr ungebildeten Salafi-Deppen? Ist das mit der Hidschra nicht eigentlich eure eigene Pflicht? Wer sich lieber durch Kuffar-Almosen aushalten lässt, anstatt seiner Pflicht zum Dschihad im Kalifat nachzukommen, braucht sich um seinen Platz in der Hölle ja wohl keine Gedanken mehr zu machen. Dass ihr es euch nicht abgewöhnen könnt, euch so lächerlich zu machen, ist schon ein erstaunliches Phänomen.

      Löschen
    3. Hallo Georg, nicht dass dich diese verstrahlten Trolle demnächst durch ihre verblödeten Irritationen mit "Siri" ansprechen werden!
      ;-)

      Löschen
    4. Ich frage mich übrigens gerade, was ich im Landeskrankenhaus soll. So schlimm war meine Grippe nun auch wieder nicht.

      Löschen
    5. "Siri" das unsichtbare Palindrom! :-D

      Löschen
    6. "Ich frage mich übrigens gerade, was ich im Landeskrankenhaus soll."

      Iris möchte bestimmt dass Du sie dort besuchen kommst. Dabei hat Iris jedoch übersehen dass sie in einem Krankenhaus für Strahlungsschutz liegt und sie dort keinen Besuch zu erwarten hat. ;-) Pech für die verstrahlte Iris!

      Löschen
    7. "Ich finde Pierre Vogel hat recht.Keine Deutschen Soldaten sollten ins Ausland geschickt werden."
      Da wird keiner geschickt, das sind Freiwillige.
      Auslandsurlaub mit einer recht üppigen Auslandszulage.
      Da kann so eine Al Nushra Bande nur von träumen von den üppigen Lebensumständen. Saubere Klos (die musste man nachher für die Muslime bei ABzug wieder auf Erdlöcher umbauen, die Technik der Spülklos ist zu schwierig), formidables Essen, attraktive Soldatinen, Friseure, das man nicht aussieht wie ein zugewachsener Affe, kostenlose Fahrzeuge für Landausflüge und gutes Freizeitangebot.

      Löschen
    8. Schreib doch mal was Zusammenhängendes, nicht so ein zusammengewürfeltes Gestammel.
      Was hat den pinkeln mit Afghanistan zu tun, haben die Taliban alle Katheter oder was.
      Das viele Araber Urintrinker sind ist ja bekannt, gibts auch viel in Russland.

      Löschen
    9. Anonym18. November 2015 um 06:52

      "Ich finde Pierre Vogel hat recht.Keine Deutschen Soldaten sollten ins Ausland geschickt werden."

      Mal wollt Ihr das keine Soldaten aus Deutschland ins Ausland geschickt werden sollen und wenn humanitäre Hilfe angesagt ist, dann schreit Ihr wieder buchstäblich nach Deutscher Unterstützung.

      Wie wäre es wenn Ihr euch bei eurer Rosinenpickerei endlich mal entscheiden könntet?

      Löschen
    10. "Mal wollt Ihr das keine Soldaten aus Deutschland ins Ausland geschickt werden sollen und wenn humanitäre Hilfe angesagt ist, dann schreit Ihr wieder buchstäblich nach Deutscher Unterstützung.

      Wie wäre es wenn Ihr euch bei eurer Rosinenpickerei endlich mal entscheiden könntet?"
      Schon schwierig, Waffen zur Selbsthilfe soll man ja nicht schicken, also muss man die Einheimischen dann mit Soldaten verteidigen, sind dann zwar auch deutsche Waffen aber nicht in falschen Händen. Das da deutsche Soldaten hintendranhängen interessiert da wohl nicht so.
      Die Waffenlieferungsverweigerer melden sich sicher freiwillig, anstelle der Kurden zu kämpfen, eine win-win Situation.
      Um zivile Opfer zu vermeiden könnte man sich ja ausschliesslich auf friendly fire beschränken.

      Löschen
    11. "Ich finde Pierre Vogel hat recht.Keine Deutschen Soldaten sollten ins Ausland geschickt werden"
      Ganz meine Meinung.
      Was wissen wir schon von der islamischen Mentalität. Unsere ausgewiesen kompetenten Prediger des friedlichen Islam den sie dauernd verkaufen sin doch wesentlich besser geeignet ihre Glaubensbrüder im Islamischen Staat zu überzeugen.
      Unterstützend könnten ja die Imane der Moscheen die auch den friedliche Islam predigen mitreisen.
      Wenn das nicht hilft, was dann.
      Nur Mut, man wächst mit seinen Aufgaben.
      Sollte man als Märtyrer enden ist das sogar noch eine Belohnung.
      Da kann sich mal zeigen ob einer nur hohle Phrasen drischt oder sich seinen eigenen Ansprüchen stellt. Paar Lies Stände mitnehmen wär auch sinnvoll für die ganzen Söldner.

      Löschen
  8. Hähähä, der Shahed Farsi, diese Blitzbirne ohne Licht.

    Der merkt noch nicht einmal wie ihm zu seinem geistlosen Video die ablehnenden Kommentare auf Facebook um die Ohren fliegen! :-))))))

    AntwortenLöschen
  9. Georg, was ein Zufall, dass du dich heute mit dem Typ beschäftigst. Ich tat es heute morgen auch, hab schon einen Beitrag verfasst, den ich hier bei deinem neusten Post einfügen wollte. Leider warst du etwas schneller. Aber egal, ist ja nicht genau das gleiche, was wir geschrieben haben. :D

    Auch interessant:
    In seinem neuen Video, regt sich der Salafist Shahed Farsi(Sven Lau und Pierre Vogel Freund) darüber auf, dass Menschen ihre Anteilnhame in Form von französischen Profilbildern ausdrücken, weil Frankreich in der Vergangenheit Verbrechen begangen hatte. Trotzdem sagt er aber, ich zitiere: "Natürlich finden wir die Handlung die jetzt gerade in Paris passiert ist, nicht schön, jede unschuldige Seele, ob sie Muslim ist oder Nichtmuslim ist, ist ein Unrecht gegenüber der Menschheit und auch in unserer Religion verboten, dass man einfach so willkürlich Menschen tötet".
    Hier das Video:
    https://www.facebook.com/shahedundilhami.farsi/videos/958058384275718

    Wenn man sich jetzt aber ein bisschen weiter mit diesem Typen befasst und seine anderen Beiträge anschaut, dann kommt man ziemlich schnell zu dem Ergebnis, dass das alles nichts weiter als heiße Luft ist und er mit den Taten des IS sympathisiert.
    Bei einem Bild, dass Shahed gepostet hat, schreibt ein gewisser "Youssef Alikhan" folgende Worte: "Die schwulen können nach Iraq dort können sie dann die schöne Landschaft bewundern während sie von einem hohen Gebäude geworfen werden haha". Und jetzt dürft ihr 3 mal raten, wer diesen Kommentar geliked hat...
    Anscheinend gelten Homosexuelle für Shahed nicht als "unschuldige Seelen" und müssen von Hochhäusern geworfen werden, so wie es der IS tut.
    Hier das besagte Foto:
    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=890907350990822&set=a.101907539890811.4040.100002146959435


    Screenshots:
    http://www2.pic-upload.de/img/28884354/1.jpg
    http://www2.pic-upload.de/img/28884355/2.jpg

    Gruß Benny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In den Kommentaren wird auch das gewaltige Wissen über die eigene Dummheit auch wieder mal frappierend geäußert von einer Dumpfbacke.
      "Taoufik Deutsch dumme Menschen ,welche nach Hommesexualität rufen,die Tiere sind normal und leben ohne Hommesexu ,das sind eine schande katastrophe für die Menschheit ,wie sind von Eva und Adam ,das ist das normal ein Mann und eine Frau." und auch noch von gleichartigen Schulversagern geliked.

      Jede Menge Tiere leben homosexuell und jede Menge mehr sind bi. Das Adam und Eva keine normale Familie waren ist wohl daran zu sehne, das sie nur Jungs hervorgebracht haben,über wen mussten die wohl herfallen, damits weitergeht ?

      Auch mit der Korankenntnis haperts gewaltig da läuft die Schöpfung etwas anders,
      Eva soll Adam zwanzig Mal Zwillinge geboren haben, jeweils einen Jungen und ein Mädchen, außer Seth, den sie als Einzelkind gebar. Die Söhne und Töchter wurden dann jeweils kreuzweise miteinander verheiratet. Adam soll erst gestorben sein, nachdem er 40.000 Kinder und Kindeskinder gesehen hatte.

      Löschen
    2. "Adam soll erst gestorben sein, nachdem er 40.000 Kinder und Kindeskinder gesehen hatte."
      Da gibs ja viele Erzählungen, teils auch schon vor Mohammed bekannt, es gab ja auch schon Korane wie viel mehr Evangelien, was erst sehr viel später kanonisiert wurde, im Koranfall nach dem Gutdünken Kalif Utmans.
      Erzählungen knüpfen auch an suren an und in Hadhiten überliefert.
      "Von großer Bedeutung für das islamische Bild Adams war auch die Vorstellung von dem Urvertrag (mīṯāq). Sie knüpft an Sure 7:172-3 an, wo davon die Rede ist, dass Gott „aus der Lende der Kinder Adams deren Nachkommenschaft nahm“ und diese bezeugen ließ, dass er ihr Herr sei, damit sie am Tag der Auferstehung nicht sagen könnten, dass sie davon nichts gewusst hätten. Obwohl hier gar nicht von Adam, sondern nur von den Kindern Adams die Rede ist, stellte man sich diesen Vorgang so vor, dass Gott die gesamte Menschheit in Form von präexistenten Wesen „aus dem Rücken Adams“ nahm und sie bezeugen ließ, dass Gott ihr Herr sei. Adam selbst soll bei diesem Vorgang, der unterschiedlich lokalisiert und zeitlich eingeordnet wird, leblos auf dem Boden gelegen haben.[16] Sehr wichtig war dieser "Bund in der Präexistenz" auch innerhalb der islamischen Diskussionen über die Prädestination.[17] Ein Hadith, der die prädestinatianische Sichtweise stützen sollte und von Mālik ibn Anas in seinem Muwattaʾ überliefert wird, lässt den Propheten Mohammed sagen:

      „Gott schuf Adam. Dann strich er ihm mit der Rechten über den Rücken und holte aus ihm Nachkommen heraus; er sagte: Diese habe ich für das Paradies geschaffen; wie für das Paradies bestimmte werden sie handeln. Dann strich er ihm wieder über den Rücken und holte aus ihm Nachkommen heraus; er sagte: Diese habe ich für das (höllische) Feuer geschaffen; wie für das (höllische) Feuer bestimmte werden sie handeln.[18]“

      Durch die Vorstellung, dass sich Adams Nachkommenschaft bereits fertig in seinen Lenden befand, wurde auch eine direkte Verbindung zwischen Adam und Mohammed hergestellt, denn dann musste sich ja auch schon Mohammed in Adams Lenden befunden haben. Mohammeds Präexistenz in Adams Lenden stellte man sich dabei in Form eines Lichtes vor. Verschiedene Überlieferungen berichten, wie dieses Licht im Laufe der Zeit von den Lenden Adams durch die Lenden von Noah und Abraham über die Quraisch bis in die Lenden von Mohammeds Vater wanderte.[19]" wiki
      Da muss Adam aber einen breiten Rücken und gewaltige Hoden gehabt haben, war ja der Überlieferung nach auch so 600 Ellen groß, arme Eva.

      Löschen
  10. Vielleicht auch mal ein Salafi statement wert
    "Die türkische Polizei hat Medienberichten zufolge acht mutmaßliche Mitglieder der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) am Flughafen Istanbul verhaftet, die sich auf dem Weg nach Deutschland befanden. Das berichtet "Bloomberg" unter Berufung auf die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu.

    Die Verdächtigen seien am Dienstag aus der marokkanischen Stadt Casablanca in die Türkei eingereist und hätten behauptet, Touristen zu sein und Istanbul besuchen zu wollen. Bei den Vernehmungen hätten sich aber die vorgelegten Hotelbuchungen als Fälschung herausgestellt.

    Einer der Männer soll eine Zeichnung der über den Balkan führenden Migrationsroute bei sich getragen haben. Diese umriss demnach grob den Weg von Istanbul über Griechenland, Serbien, Ungarn und Österreich nach Deutschland. Auf dem Dokument waren demnach auch Schmugglerboote, Zugverbindungen und Busreisen aufgelistet. Angeblich planten die Männer, als syrische Flüchtlinge getarnt durch Europa zu reisen.
    Sie wurden am Atatürk-Flughafen von einer türkischen Spezialeinheit festgehalten, die in der Vergangenheit bereits 800 illegale Migranten gestellt und abgewiesen haben soll, berichtet Anadolu weiter." welt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 30.000 Tausend Jihadisten haben die Türken geschleust, teilweise mehrfach.

      Vielleicht haben diese nicht bezahlt, vielleicht hatten die Pläne, die sich mit den türkischen nicht mehr vereinbaren liessen.
      Vielleicht hat Erdogan auch den IS fallen gelassen- hinter dem maßgeblich der türkische Geheimdienst steht.

      Löschen
  11. Nun mal Butter bei die Fisch'!

    “...wie wenn jetzt so mancher in jedem Flüchtling einen Terroristen sieht.“

    Wer genau tut das denn? Wer in diesem Land hat jemals einen solchen Vorwurf erhoben?

    “Oder, wenn man nun in jedem Moslem einen Feind vermutet.“

    So, so, “Idiot“. Der Stiefel passt mir wie angegossen, wobei ich allerdings den Vorwurf der Idiotie entschieden zurückweisen muss; stellvertretend auch für alle anderen, die sich kritisch mit den gesellschaftlichen Einflüssen dieser religiösen Weltanschauung auseinandersetzen.
    Unter diesen Voraussetzungen aber leiste ich der unverhohlenen Aufforderung folge und verabschiede mich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tatsächlich, das ist wahrscheinlich wieder mal der verflachenden Sprache zuzuordnen.
      In der Demokratie, jedenfalls der ersten in Griechenland, ist ein Idiot schlicht ein nichtwahlberechtigter Bürger, zuwenig Einfluss zuwenig Kohle. Das kannst du ruhig zurückweisen wenn du wahlberechtigt bist.
      Wenn die Klügeren aber immer nachgeben, regieren die Dummen.

      Löschen
    2. Ich glaube langsam, die Linken sind es eher die in jedem Flüchtling einen Terroristen sehen! Ich schrieb auf einer Seite, dass nicht jeder ein Terrorist ist, der als Flüchtling nach Europa kommt, sondern, dass es bestimmt welche geben wird, die sich als Terroristen TARNEN.(!!!)

      Das haben die Linken irgendwie nicht kappiert...

      Löschen
  12. "Shahed Farsi(Sven Lau und Pierre Vogel Freund)"
    Jedenfalls posten sie videos von ihm
    https://de-de.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1057317767615246&id=763533430327016

    Abu Adam Sven Lau hat ein Video geteilt.
    24. April · Bearbeitet ·
    0:00/2:29
    5131 Aufrufe
    Shahed Farsi
    24. April · iOS ·

    Der alte Mann und seine Sünden die ihn hoffnungslos gemacht haben."

    Da ist einer abartiger als der Andere. Gegen Homosexuelle vom Dach schmeissen, hat sich da der nie mundfaule Pierre oder Sven auch schon mal gegen ausgesprochen ?
    Ist wohl kein Terrorismus, normale scharia, Heuchler.
    Was inzwischen schon öfter passiert ist, als Opfer in Paris gefallen sind.

    AntwortenLöschen
  13. Dem Shahed Farsi sind sein dummes Video und die Kommentare dazu, die gegen ihn gerichtet waren, wohl zu heikel geworden, darum hat es dieser Feigling auch wieder bei FBI gelöscht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann er, hilft allerdings nix, hab ichs hier ja direkt hochgeladen.

      Löschen
    2. Typisch Georg, immer bist Du rechtzeitig da zur Stelle wo es durch Salanazis etwas zu vertuschen gibt.

      Löschen
  14. Damits nicht langweilig wird, in einer vorwiegend schiitischer Provinz mit religiösen Spannungen bei Qatif in Saudiarabien sind mindestes 2 Polizisten von Militanten erschossen worden.
    Nicht Näheres bekannt bis jetzt.

    AntwortenLöschen
  15. Der Pierre wird wirklich langsam ermüdend.
    Soll ja auch gesundheitlich angeschlagen sein, seine Kindern gehts ja auch nicht allen gut.
    Da ist unser Krankenwesen wohl auch nicht perfekt, vielleicht greift er doch auf die wissenschaftlichen Erkenntnisse des islamischen Raums zurück:
    26. August 2009 , Koran, Mohammed, , islamische Wissenschaft.

    “Dr. Faten Abdel-Rahman Khorshidi ist verantwortlich für eine der großen Errungenschaften in der Wissenschaft im saudischen Königreich, für ihre Forschungen. Sie fand heraus, daß aus dem Urin von Kamelen, eine mögliche Heilung von Krebs zu erreichen. (…) Nano-Partikel im Urin von Kamelen seien in der Lage, Krebszellen erfolgreich anzugreifen. Im Interview mit dem “Saudi Gazette” , sagte Dr. Khorshidi inspiriert (Frieden und Segen Allahs seien auf ihm), gewesen zu sein von der medizinischen Beratung des Propheten Mohammed (Frieden und Segen Allahs seien auf ihm), und das Kamel -Urin wird aus natürlichen Stoffen hergestellt und kranke Zellen zu beseitigen, und die Erhaltung der Zahl der gesunden Zellen bei einem Patienten die an Krebs leiden. (…) Der Prophet (Frieden und Segen Allahs seien auf ihm) hat sie beraten “zu mischen Urin in Kamelmilch, dann trinken sie die Mischung, nach diesen Rezept werden sie geheilt.
    (Na ,dann Prost -Gesundheit)
    “Ich habe gehört, dass in einem arabischen Land, das eine präzise Behandlung von Aids durch das Studium der Koran gefunden wurde”.
    https://dolomitengeistblog.wordpress.com/2009/08/27/islam-der-urin-des-kamels-heilt-krebs/

    Hier gibts ja jetzt auch Kamelfarmen, da bekommt der fundamentalistische Muslim bestimmt billig jede Menge Kameldung, getrocknet prima zu Heizen im Winter und zum essenkochen geeignet.
    Da zeigt sich wer es ernst meint oder immer nur back to the roots schwafelt.
    Es wurden ja auch tausend der Barthaare des Propheten aufgehoben, sind da noch ein paarhundert Liter Mohammedurin sichergestellt worden ? Müsste Wunder wirken.

    AntwortenLöschen
  16. Bei PV ist gerade ein Spendenaufruf u.a. für Gaza
    Winterdecken, Heizkörper, ambulante Hilfe gegen Erfrierungen.

    Nach Studium der Klimatabelle sinkt die Temperatur da so gut wie nie unter 15 C, liegt eher bei 20+, schon eine Leistung dabei zu erfrieren, aber die Spenden kann man ja dann verkaufen, ebay oder so.
    http://de.climate-data.org/location/487295/

    AntwortenLöschen
  17. PV und seine Welt
    "Vogel forderte Sympathisanten des Terrorismus dazu auf, sich statt dessen seiner Bewegung anzuschließen. „Wir sind dabei, die Herzen der Menschen auf friedliche Weise zu erobern. Schließt Euch unserer Karawane an und laßt solche Anschläge sein“, forderte Vogel in einer Videobotschaft. (fl)"
    Klar denkt die Herzen mit Auspeitschen bei jedem Scheiss, amputieren von Gliedern und Köpfen, willkürlich festgelegt, es gibt kein Schariabuch, mit Verbot von allem was Spass macht zu erobern. Wenn das der islamische Frieden ist, das ist ja das Gleiche wie Totenstille, das vorweggenommene Grab.

    AntwortenLöschen
  18. Was so Facebook mus sperren, sperren,sperren so auslösen kann.
    Jede Menge Schwierigkeiten.
    "Dass sie auch mit ihrem Namensproblem nicht alleine ist, beweist eine mittlerweile geschlossene Online-Petition. 56.843 Menschen fordern darin, dass Medien aufhören sollen, die Terror-Organisation mit ihrem Vornamen zu betiteln. Ins Leben gerufen wurde sie von einer Frau aus Florida. Sie hört auf den Namen Isis Martinez. Sie hat damit den gleichen Vornamen wie die ägyptische Göttin der Geburt und Wiedergeburt - und viele andere Frauen: Der Blogger David Taylor hat 2014 aufgezeigt, dass sich der mythologische Name seit einiger Zeit wieder größerer Beliebtheit erfreut. Ein Blick in die Namens-Datenbank der US-Sozialversicherungsbehörde bestätigt das. " spiegel

    ISIS Kult sind wohl die ganz alten Wurzeln des Islam der da Auferstehung feiern will :-)

    AntwortenLöschen
  19. Manchmal gibts ja wohl unbeabsichtigte Kommentare bei dem IS niwelt output.
    "Manche haben wohl vergessen, dass Frankreich seit cirka einem Jahr regelmäßig und massiv Luftangriffe auf den Islamischen Staat fliegt. Und sie werfen keine Schokolade und Bonbons ab. Sondern hochexplosiven, tödlichen Sprengstoff, an dem manchmal bei einem Luftangriff Hunderte Muslimische Frauen und Kinder sterben.

    Manchmal findet man die Hand eines Muslimischen Kindes abgefetzt auf einem Baum wieder.
    Und Manchmal verbrennen Muslimische Frauen in ihren eigenen Häusern, als Folge der französischen Luftangriffe.

    ALLAH säubert die Reihen. Und es zeigt sich immer deutlicher der Wahrhaftige von dem Lügner."niwelt

    AntwortenLöschen
  20. Super Statement von Pierre Vogel.
    Anschläge bringen nur Schaden ,selbst wenn der Westen jetzt aus Vergeltung wieder hunderte Unschuldige tötet sollten die Muslime trotzdem wissen das es für sie nicht erlaubt ist Unschuldige zu töten.
    Bei den Franzosen wird Rache akzeptiert , man stzelle sich aber mal vor ein Afghane dessen ganze Famile kürzlich bei einem Bombenanschlag der Amis getötet wurden ist würde Rache nehmen dann wäre wieder was los.
    Die Kernaussage von Pierre Vogel ist das man nciht töten darf und dies ist doch normal frage mich warum ist dies kritisiert. Und die Vermutung das der Geheimdienst Dinge erfindet sind auch nicht auszuschließen siehe Verfassungsschutz (Dönermorde, V-Männer bei Hogesa etc.). Aber ich weiß egal was Pierre sagt euch gefällt es nicht aber bei euch gehts mir genauso daher kann ich euch keinen Vorwurf amchen.
    Finde aber die ganzen Geschehnisse momentan auch ziemlich Mysteriös um erlich zu sein aber ich weiß schon alles andere ausser die Haupttheorien sind wieder Verschwörungstheorien da die Regierungen natürlich nie lügen.

    AntwortenLöschen