Dienstag, 3. November 2015

Von Halloween, Kindern, und einem Deppen

Manch einer wird es ja schon mitbekommen haben, wars ja auch hier in den Kommentaren verlinkt, jedoch möchte ich das folgende Video auch noch gesondert in einem Beitrag behandeln, zeigt es ja, wohin das Herrenmenschengesäusel von so manchem Prediger mittlerweile geführt hat, macht es ja nichtmal mehr vor Kindern halt:



Gefallen hat dies nur ebensolchen Hirnschwindsüchtlern wie dem "George Habib 10" alias "Bilal Chamdine", weswegen sich der ewig-infantile Sockenmützler auch von FB verkrümmelt hat, paart sich Blödheit ja gerne mit Feigheit, und so zeigte er den Kritikern (darunter auch viele Muslime) nur noch seinen seligen Arsch beim vollmundigen Abgang:

"Möge Allah mir Verzeihen bei mir hat Gerade die Tür geklingelt und ich habe Halloween mit gefeiert ich habe mir gerade ein paar Kommentare gelesen Diese Muslime die sich als Besserwisser darstellen und sagen ich bezwinge die Leute zum Islam diese Kinder werden eines Tages sagen wenn die älter sind wir Klopften eines Tages bei ein Mann und er öffnete die Tür sein Tiger Augen haben So geleuchtet und wir sprachen mit ihm die Shahada und es hat unser Herz berührt so kommen die auf denn Gedanken die Shahada zu Googeln Allah leitet recht wenn er will kurz vor dem hallo Ben wollte er noch Selbstmord begehen dann hat er sich entschieden den Islam anzunehmen Takbir Allah Hu Akbar" Takbir Allah Hu Akbar" 



Nein, keiner versteht ihn. Hat man noch nie. Und wird man wohl auch nie. Einzig einen Loser sieht sein Umfeld, schreibt er ja wie ein 8jähriger, sieht sich aber selber als Nabel der Welt, und dies nur, weil er glaubt, aber nichts auch nur im Ansatz weiß. Ein echter Angehöriger der von Ahmad Mansour beschriebenen "Generation Allah" eben, der auf dem Acker der Pierres, Ibrahims und Erols gut gedeiht, ist er dort ja erstmals unter seinesgleichen, gerade weil bis in die Führungsriege nur Luschen durchs Gebüsch kriechen. Pleitiers, Schulabbrecher und bärtige Ex-Telefonschicksen - da ging er hin. Und da bleibt er auch, ist das ja der einzig wahre Islam. Erzählen die Pleitiers, Schulabbrecher und bärtigen Ex-Telefonschicksen, und die müssen es schließlich wissen, sind die ja auch doof, fahren aber dicke Karren. Nein, so weit hat es der obige Abu Honk noch nicht gebracht, aber er übt schon fleißig bei Kindern, können die sich ja nicht wehren, außerdem hat ja auch der Sven ganz klein angefangen, und der schreibt heute sogar Bücher. Für ....Moment, hier möchte eine Miss MalMar auch noch etwas dazu sagen....



....Danke......8jährige. Wie den Bilal. Und wohl auch die Nour.


Guten Tag und einen schönen Abend


Kommentare:

  1. Abu Honk! PASST!

    Danke, Georg, für den Beitrag :-)

    AntwortenLöschen
  2. Soll er mal vor meiner Tür stehen und sagen: Islam oder die Hölle

    Dann verbrenne ich den Koran vor seinen Augen an meinem Kamin.

    Einfach krank dieser Typ.

    AntwortenLöschen
  3. Religiös verblendete Schwachköpfe auf dem Niveau von 8järigen, man könnte fast darüber lachen, wenn es nicht so gefährlich wäre. Gefährlich deshalb, weil es hier offensichtlich genug Minderbemittelte gibt, die sich von diesem Schwachsinn angezogen fühlen.

    Und genauso, wie es keine harmlosen Nazis gibt, existieren auch keine harmlosen Salafisten. Sie alle einigt nämlich ein gemeinsames Ziel: Die Abschaffung der Demokratie, und im Fall der Salafisten auch noch die Errichtung eines Gottesstaates und die Verfolgung "Ungläubiger".

    Keine Messe, kein Seminar und auch kein Koran-Verteil-Stand können darüber wegtäuschen, dass es sich bei allen Salafisten um radikale Extremisten handelt. Wenn dann mal wieder eine Steinigung in Afghanistan publik wird, mag manch ein Salafist lügen: "Das hat nichts mit dem Islam zu tun!"

    Alle Taliban, alle Anhänger des Kalifates und sogar alle Bürger von islamisch bekennenden Nationen wie Saudi-Arabien sind der Meinung, vollkommen islamkonform zu handeln, wenn sie mal wieder die Scharia in dieser Form anwenden. Und gleiches gilt natürlich auch für die nationalsalafistische, Kuffar-Almosen-abhängige Einheitsummah.

    Wenn wir also mal wieder von einer religiös motivierten Steinigung lesen müssen:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/afghanistan-taliban-steinigen-frau-a-1060840.html

    Dann sollte uns allen wieder einmal klar und deutlich werden: Genau das wollen auch die "praktizierenden" Muslime, egal ob sie "nur" Street-Dawa machen oder sich aber in den Dienst des Kalifen stellen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Wenn wir also mal wieder von einer religiös motivierten Steinigung lesen müssen"
      Woher kommt die Steinung, im Koran stehts nicht, das ist diese üble selbstgebaute Sunna die sich die in der Nachfolge Mohammeds siegreichen Sunniten zu ihrem Vorteil geschaffen haben.

      Löschen
    2. Schiiten steinigen auch.

      Löschen
    3. Was zu den schiitischen Steinigungen. Ob es stimmt, oder nicht, bin ich überfragt...

      http://www.shia-forum.de/index.php?/topic/65073-steinigung-im-iran/

      Und hier ein Auszug aus dem iranischen Gesetzbuch:

      http://www.igfm.de/themen/steinigung/rechtstexte/auszuege-aus-den-strafgesetzen-der-islamischen-republik-iran/

      Löschen
    4. "Schiiten steinigen auch. "
      Auch nicht alle, wie nicht alle Islamis Kopftuch tragen oder sich verschleiern, ein Beispiel findet man immer, nur die korrekte Herleitung ist bei Steinigung nicht gegeben. Schiiten haben Zeit ehr , Sunniten weniger. Manche Muslime haben kein Problem ihre Kinder christlich nach der Mutter zu erziehen, andere drehen durch. So 35% Muslime sind garnicht gläubig, da kann man halt nicht anders geboren werden.
      Lt. Koran ist ein Frau bei schlimmen Sachen wie Ehebruch (mit Sklaven ists keiner) im Haus einzusperren für immer, kostet aber Geld, da ist der Muslim sparsam, Steine sind billiger, vielleicht kommts davon

      Löschen
    5. Wenn wir also mal wieder von einer religiös motivierten Steinigung lesen müssen: ...
      Dann sollte uns allen wieder einmal klar und deutlich werden: Genau das wollen auch die "praktizierenden" Muslime, egal ob sie "nur" Street-Dawa machen oder sich aber in den Dienst des Kalifen stellen."

      Ja, und nicht nur das:
      Die Street-Dawa dient dazu, dass sich junge Menschen in den "Dienst am Islam" stellen, und das kann leicht bedeuten, dass sie im Dienst des Kalifen enden - und verenden.

      Denn die Street-Dawa ist nicht einfach Missionierung, sie ist auch Anbindung und Gehirnwäsche.
      Sie grenzt die jungen Menschen systematisch aus aus den früheren Bezügen, sie suggeriert, dass in Syrien der Islam bedroht ist.
      Eine raffinierte Methode zur Rekrutierung von Kämpfern!

      Die jungen Leute meinen, dass sie in Syrien "für" den Islam kämpfen,
      in Wirklichkeit kämpfen sie, weil ihnen die Street Dawa eingeflüstert hat, dass nur das wirklich lohnt
      (und ihnen so der Bezug zu sinnvoller Arbeit verloren gegangen ist).

      Wer profitiert von diesem Krieg?
      Wer finanziert die Street Dawa?
      Haben die Street-Dawa-Leute nichts Besseres zu tun?

      Aus dem nahen Umfeld aller bekannten Vertreter: Vogel, Nagie, Lau, Selmani sind junge Menschen nach Syrien gegangen.
      Für den Islam, angeblich.
      Denn Vogel, Nagie, Lau, Selmani hatten gepredigt, dass "für den Islam" die lohnendste aller Arbeiten ist.

      Löschen
  4. "Tigeraugen" hat dieser Aktivist?

    Tja, warum gibt es denn Märchen vom bösen Wolf (wahlweise Tiger)?
    Aufgepasst, Kinder:
    Der Tiger lebt im Bambuswald, wer dem begegnet wird nicht alt ....
    Nehmt Reißaus (haut ab), wenn Euch einer mit Tigeraugen in sein Haus oder auf eine Spur lockt.
    Glaubt den Sprüchen nicht.
    Es sind schon genug junge Leute nach Syrien ins Verderben gelockt worden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Der Tiger lebt im Bambuswald,"
      Da haben Tiger Erol, Pierre und seine Tigerfreunde ja noch Luft nach oben.
      Der höchste, glaubwürdig überlieferte Wert für das Gewicht eines Bengaltigers beträgt nach Vratislav Mazák 258 kg.
      An den 30 Zähnen eines Tigers kann man ja arbeiten.
      Das Skelett ist ein typisches Katzenskelett.
      Tigerweibchen bringen bis zu 7 Junge zur Welt, in islamischen Ländern ja nicht ungewöhnlich.
      Der Kopf bei Erol ist wohl gerade im Fellwechsel zum Winter.
      Velleicht doch was dran an den Tigern.

      Löschen
    2. Das mit der shahada hab ich nie verstanden.
      Da kommt doch vor
      "Ich bezeuge: Es gibt keinen Gott außer Allah und ich bezeuge, dass Muhammad der Gesandte Allahs ist."

      Wenn ich vo einem Gericht stehe und sage "Ich bezeuge dieses und jenes.."
      Dann sagt der Richter ,erzählen sie doch mal genau was sie gesehen haben.
      Wenn ich das sage "Keine Ahnung, hab ich gelesen, hat mir jemand erzählt, ist doch klar das das so war/ist"

      Nehmen sie bitte wieder Platz, Aussage als ungläubwürdig, nicht stichhaltig, Hörensagen abgelehnt.

      Löschen
    3. Ich bezeuge: Es gibt keinen Gott außer Allah und ich bezeuge, dass Muhammad der Gesandte Allahs ist."

      In meinen Augen heisst das, dass es auch andere Götter gibt, nur dass man nur Allah akzeptieren darf *gg*

      Löschen
    4. "In meinen Augen heisst das, dass es auch andere Götter gibt, nur dass man nur Allah akzeptieren darf *gg*"
      Das ist wie in der Demokratie, man folgt mehr oder weniger dem gewählten Kanzler mit Richtlinienkompetenz, die muslime haben erst mal Allah gewählt, bei Mohammed siehts schon anders aus , die Schiiten haben da noch ihren Hussein als Ergänzung und auf den Mahdi warten auch viele.
      Mal sehen wie da die nächste Wahl ausgeht, hier stehts den Umfragen nach noch sehr gut für Gott der Christen und Abtrünnige.
      Man sollte mal ganz demokratisch eine Götterwahl fürs Land abhalten , inkl. Abwahl derselben.

      Löschen
  5. Für Leute die Ironie mögen:
    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10201015840106154&set=pb.1471803747.-2207520000.1446565087.&type=3&theater

    Da flippt er noch total aus und nur einen Monat später...

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10201197116917961&set=pb.1471803747.-2207520000.1446565087.&type=3&theater

    Entweder gehört er zu den dümmsten Menschen der Welt oder er ist Satiriker.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10201197116917961&set=pb.1471803747.-2207520000.1446565087.&type=3&theater
      "Issa Shahzada

      Das hängt in der S Bahn Station in Altona, verhurtes Deutschland, sollen das eure kleinen Kinder sehen? Die westliche Welt hat keinerlei Schamgefühl oder noch einen Sinn für Anstand. Lassen die Hüllen fallen als wäre es Ballast "

      Werden wir nicht nackt geboren und liegen nackt bei der Mutter auf dem Bauch, werden wir nicht nackt gebadet, machen wir Sex mit einem Begattungslöchlein im Nachtgewand wie die Calvinisten ?
      Waren Adam und Eva nicht nackt bevor sie Sünder wurden und sich schämten. Bekleidung dient der Mode,Witterung oder Zweckmässigkeit, doch nicht weil ich Frauen islamisch verstecken will. Auch mal zum Verdecken nicht so vorteilhafter Merkmale aber nicht aus Prinzip.
      Hat FKK zu ausufenden Orgeine und unkontrolliertem Blutrausch geführt. In islamischen Ländern schon, wegen der mangelnden Selbstkontrolle dort verboten, auch nackte Handgelenke und Knöchel, haben sich einfach nicht unter Kontrolle, da ist die Verbindung zu unseren tierischen Vorfahren noch enger bei manchen, da geht ungehemmter Vermehrungstrieb noch vor Vernunft. Andererseits will man Frauen nicht sehen, schon komisch.

      Löschen
    2. Wie war das nochmal mit der Bedeckung der "Aura", Bauchnabel bis Knöchel.
      Das ist ein islamischer Stripper, schade das er da keine Stange hat,
      da könnte noch was kommen.

      Löschen
  6. Ich hoffe, er wurde bereits angezeigt.

    AntwortenLöschen
  7. Das mit den Löwen und Tigervergleichen ist wie mit dem Koran, die Rosinen rauspicken. Diese Tier markieren ihr Revier mit unglaublich stinkenden Duftmarken. Hat den Vorteil das der Jäger einen deutlichen Hinweis hat.

    AntwortenLöschen
  8. Nochmal was zu den berüchtigten Fassbomben. Gerade beschwerte sich ein Rebellenführer in der Tageschau darüber das keine Fassbomben mehr abgeworfen werden. Jetzt wo die Russen mitmachen wären die Bomben viel stärker.

    AntwortenLöschen
  9. Wenn das mit den syrischen Flüchtlingen so läuft wie mit den jugoslawischen damals, fontal 21 , ZDF, nannte gerade die Zahl von
    250 000 Kriegsflüchtlingen, von denen jetzt noch 20 000 hierbleiben durften.

    Auch so ein Asyl ist erstmal nicht automatisch für immer.
    Wenn da mal relative Ruhe herrscht und das genauso läuft ist mancher Hype von Überrennung der Zivilsation sicher übertrieben.
    Mal sehen.
    Wenn man so von den Rechnungen der nächsten Jahre , mit Zuzug, noch kommenden Flüchtlingen, so 10-15 Mio,ziemlich viele im besten Befruchtungs/Empfängnisalter und gleichbleibender Fertilität , die ja exponentiell mit dem Nachwuchs in die Bevölkerung eingeht hätte Ghaddafi wohl recht.
    "Wir brauchen gar keine Atombomben, Terroristen oder Suizidbomber, wir haben unser Schwert heute in der Hose".
    Dann müssten die 50% muslimischer Bevölkerung so 2050 ervögelt sein.
    Da der Durchschnitt jünger wäre als unser alternde Gesellschaft dürfte sich das auch politisch niederschlagen. So Gedankenspiele, für manche tragisch, für Andere nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HÄ?Wie?Was?Nur 20000 Jugos sollen hier sein?Hundertausende sind hiergeblieben.Kenne zig Kroaten,Serben und Bosniaken.

      Löschen
    2. "HÄ?Wie?Was?Nur 20000 Jugos sollen hier sein?Hundertausende sind hiergeblieben.Kenne zig Kroaten,Serben und Bosniaken."
      Da gings um die Asylanten damals, seitdem ist vieles anders geworden mit der Freizügigkeit, Genehmigungen für Kräfte mit Qualifikation usw.
      Aber mal Erfahrungen mit Aufnahmelagern der Spanier, das gibts ja schon lange, nur hier ist das neu (Spaniern hat mit seinen Absperrungen 40 000/Jahr auf ca. 7-9000 reduziert.
      Das sind Illegale gerne gesehen.
      " Lieber ohne Papiere leben

      "Es lohnt sich einfach nicht, in Spanien Asyl zu beantragen", erklärt Mikel Araguás. Er ist Generalsekretär der NGO Andalucía Acoge. Zwar sind die Anerkennungsraten von Asylbewerbern in Spanien mit 44 Prozent sogar leicht höher als in Deutschland (40 Prozent). Aber das spanische Asylverfahren entfalte schon im Vorfeld eine solch abschreckende Wirkung, dass kaum jemand überhaupt den Antrag stelle.

      Das beginnt schon bei der Ankunft. Wer in Ceuta oder Melilla landet, muss erst einmal in ein Aufnahmezentrum. Nur: Dort will niemand bleiben. "Ziel fast aller Flüchtlinge ist das europäische Festland", sagt Araguás. Bei ihrer Ankunft müssten die Flüchtlinge eine paradoxe Entscheidung treffen: "Wer Asyl beantragt, sitzt ein bis eineinhalb Jahre in den Enklaven fest und wartet auf einen Bescheid", erklärt Araguás. "Wer dagegen kein Asyl beantragt, wird nach wenigen Monaten auf die iberische Halbinsel geschickt." Einfach aus Platzmangel. Deshalb ist es für viele attraktiver, ohne Papiere zu leben, als einen Asylantrag zu stellen, glaubt Araguás. Einmal auf europäischem Boden, reisen viele unerlaubt in andere EU-Staaten weiter oder tauchen als "irreguläre Migranten" unter.

      In Spanien gehören Papierlose zum Alltag, sie sind im öffentlichen Raum sichtbarer als in Deutschland. Weil ihre Arbeitskraft so gut wie nichts kostet, werden "Illegale" etwa auch auf den spanischen Gemüseplantagen geduldet. Einige von ihnen kommen mit einem temporären Visum und bleiben dann einfach im Land. Gut integrierte "Illegale" können laut Ausländerrecht nach drei Jahren einen Aufenthalt beantragen. Das heißt: Wer sich lange genug versteckt, kann irgendwann bleiben. "
      http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-07/spanien-fluechtlinge-asyl-melilla-ceuta
      Die Mengen sind natürlich anders.
      "

      Löschen
    3. Manchmal muss man was für Jungfüchse erklären. Vieles war schon mal da, da hiessen die Salafis noch Bhagwan, trugen orange und wollten nach Indien. Salafis verklemmter Sex, Bhagwan so frei wie es nur geht.
      Jugoslawienkrieg besteht aus
      10-Tage-Krieg in Slowenien (1991), den Kroatienkrieg (1991–1995), den Bosnienkrieg (1992–1995), den kroatisch-bosnischen Krieg im Rahmen des Bosnienkriegs, den Kosovokrieg (1999) und den Albanischen Aufstand in Mazedonien (2001).
      Ist also eine Weile her, kommt vielleicht noch im Geschichtsunterreicht.

      Löschen
  10. Jetzt werden anscheinend auch die Tafeln überlaufen
    http://www.welt.de/regionales/nrw/article148386212/Die-Tafeln-die-Fluechtlinge-und-der-Futterneid.html

    Früher seien die Bedürftigen mit zwei, drei Tüten nach Hause gegangen, berichtet Weilerswist. Nun müssten sie zum Teil mit halb gefüllten Taschen den Heimweg antreten. "Die Tüten wurden weniger, viele meinen, der eine kriegt mehr, der andere weniger", bestätigt auch Albrecht und fügt hinzu: "Kein Wunder bei den vielen Leuten." Wer die "vielen Leute" sind, sagt sie erst nach kurzem Zögern: "Ziemlich viele Asylbewerber."

    Und das Übliche.
    Weilerswist berichtet auch von teilweise respektlosem Verhalten junger männlicher Flüchtlinge. So wollten sich einzelne muslimische Männer in Tafeln in Nordrhein-Westfalen bei der Lebensmittelausgabe von bestimmten Helfern nicht bedienen lassen – weil sie Frauen waren.

    Gibts keine Mahlzeiten pro Tag in den Einrichtungen mehr oder könnnten das Untergetauchte oder welche auf dem Weg anderswohin sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach da gabs letztens mal nen Bericht aus Ö. -da habens Moslem sdie schon seit Jahren in Ö. leben die Spenden abgegriffen und sind mit dem Auto davon gebraust...und auch hier sieht man mal nen Mercedes vor der Tafel...

      Löschen
    2. "Ach da gabs letztens mal nen Bericht aus Ö."
      Da werden jetzt die Sitten anscheinend auch restriktiver.
      "mt von Opposition und Hilfsorganisationen.

      In Österreich werden in diesem Jahr 85.000 Asylanträge erwartet - das entspräche einem Prozent der Bevölkerung. Nun strebt die große Koalition in Wien eine Verschärfung des Asylrechts an, am Dienstag wurde ein entsprechendes Gesetzespaket auf den Weg gebracht. Demnach soll Asyl nur noch auf Zeit gewährt werden. Nach drei Jahren solle dann überprüft werden, ob der Grund für den Schutz noch gegeben ist. Falls nicht, müssten die Flüchtlinge zurückkehren.

      Außerdem sollen Flüchtlinge mit sogenanntem subsidiären Schutz ihre Familien statt nach einem erst nach drei Jahren nachholen dürfen...
      Von der Einschränkung wären demnach vor allem Afghanen betroffen, weil sie in der Regel diesen Status haben. Sie sollen nicht nur drei Jahre auf den Familiennachzug warten müssen, sondern ihre Angehörigen auch nur dann nachholen dürfen, wenn sie in Österreich für sie aufkommen können. ..."
      http://www.spiegel.de/politik/ausland/oesterreich-grosse-koalition-verschaerft-asylrecht-a-1060939.html

      Österreich hat da mit der Islamproblematik da weit mehr Erfahrung aus den Zeiten des Reiches Österreich -Ungarn das ja auch große Balkanteile umfasste.

      Löschen
  11. Die IS Salafi brothers scheinen auch was gegen Ehrenmorde zu haben.
    Da wird dann gehauen. 200 Schläge , wenn ers überlebt den nächsten Tag die gleiche Packung usw.

    Der Blogger bei den Saudis bekommt ja 10 000 Schläge in Portionen von 50 in größeren Abständen wgen meckern gegen das Königshaus.
    Was sind das bloß für Menschen, was für eine verrohte, archaischen Gedankenwelt. Da ist der Sprung vom Kamel zum Flugzeug doch noch weit weg. Können ja auch nichts, Luxuskarossen fahren aber nicht eine einzige Schraube herstellen können.

    AntwortenLöschen
  12. ARA News

    URFA – The radical group of Islamic State (ISIS) flogged three brothers in Deir ez-Zor province, eastern Syria, with hundreds of lashes each, local activists reported Tuesday.

    The three victims were accused of killing their sister under the pretext that she had an “illegal affair”.

    Each of the three men is to be flogged 200 times every day, and the one who survives is going to receive a similar number of lashes the next day, which means dying under torture. The hardline group claims this kind of punishment has been derived from the “Islamic Sharia”.

    Speaking to ARA News in Deir ez-Zor, media activist F.M. said that the group has flogged each brother with 200 lashes in a public square in the city of Mayadeen in the province of Deir ez-Zor, eastern Syria.

    AntwortenLöschen
  13. Kein Islam-kein Problem hat mal jemand gesagt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da wird von Erdogan noch was zu erwarten sein, aus den AKP Gazetten liest man ja wenig hier.
      "Gauck hatte es gewagt, mögliche Demokratiedefizite in Erdoğans Türkei anzusprechen. Das Kampfblatt «Yeni Akit» zeigte den Bundespräsidenten danach in einer Fotomontage mit Hakenkreuzbinde.

      Überhaupt vermittelt ein Blick in regierungstreue Zeitungen einen Eindruck, was die AKP über Deutschland denkt – oder besser: wie sie oft mit unbewiesenen Behauptungen Stimmung gegen Deutschland macht. Die sich seriös gebende «Sabah» meinte im Juni, Deutschland verfolge eine «Strategie für ein viertes Reich». Das AKP-Sprachrohr «Yeni Safak» berichtete im August, Agenten des Bundesnachrichtendienstes (BND) bildeten Kämpfer der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK für den «Städtekampf» in der Türkei aus."
      Nicht gerade staatstragende Magazine aber das der BND so eine Art Mossad ist war mir neu. Nehmen wir jetzt die Stelle der Zionisten ein.
      Das vierte Reich soll wohl Europa sein.

      Löschen
    2. Jedenfalls noch eine Herrenrasseideologie weniger.

      Sure 3 Vers 110: Ihr seid die beste Gemeinde, die für die Menschen entstand. Ihr heißet was Rechtens ist, und ihr verbietet das Unrechte und glaubet an Allah....

      Probieren kann mans ja mal aber
      "some things have a way of backfiring".
      Auch wenns mal länger dauert.

      Löschen
  14. Die "tapferen" Löwen der komischen Omma kommen wohl ohne ihre Waffen, in Verbindung mit ihren Drohungen, nicht mehr klar.

    http://www.focus.de/regional/nordrhein-westfalen/urteile-urteil-entzug-von-waffenbesitzkarte-fuer-salafisten-bestaetigt_id_5056925.html

    Sollen wir uns vorsorglich auch schon mal bewaffnen, bevor wir irgendwann durch die Salafisten überrascht werden?

    AntwortenLöschen
  15. OT: Pierre und Sven sehnen sich zurück nach Ägypten und erklären der Ummah, warum sie lieber hier im Darul Kufr verharren, als sich ein anderes islamisch geprägtes Land für die Hidschra auszusuchen:

    https://www.youtube.com/watch?v=F2zf33yg8cA

    Ich schlage vor, eine Spendenaktion für die beiden ins Leben zu rufen oder ihnen wenigstens Asyl in einem islamischen Land zu verschaffen. Ok, dort wird die Krankenversorgung für die behinderte Tochter möglicherweise etwas suboptimal sein, aber bei Pierres so aufrichtigem Iman wird Allah gewiss seine Hilfe leisten. Und wenn er sie trotzdem zu sich holen sollte, dann ist es eben sein Wille. Und welcher wahrhaft praktizierende Muslim wollte seinen Willen schon in Frage stellen?

    Interessanterweise erklärt Pierre in diesem Video Saudi-Arabien nicht zum Darul Kufr, somit käme das Mutterland des Islams vielleicht auch seinen hohen Ansprüchen ans Darul Islam nahe. Das Problem wird vermutlich darin bestehen, dass seine beruflichen Qualifikationen für eine Immigration nicht im Ansatz ausreichen dürften.

    Also wird er weiterhin Entschuldigungen aus den Fingern lutschen müssen, warum er sich um seine religiöse Pflicht zur Hidschra drückt (und sich dabei als offensichtlicher Munafiq outet).

    AntwortenLöschen
  16. Hat schon jemand den Behörden in Wuppertal Bescheid gegeben, dass sich der Schariapolizeichef in deren Flüchtlingsunterkünften herumtreibt?

    https://www.facebook.com/763533430327016/photos/a.763536173660075.1073741828.763533430327016/1165906020089753/?type=3&theater

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Behörden sind... "machtlos"

      Löschen
    2. "machtlos", nicht prinzipiell, wenn sich schon Regierungen nicht an ihre eigenen Gesetze halten, die auch nicht ändern wenn sie nicht passen, warum sollte man sich da noch mit diesem lästigen Hausrecht herumschlagen.
      Wenn man unsere Salafis zu sehr bedrängt könnten sie noch als politische Verfolgte hier Asyl beantragen, dann wären sie ganz in den Heimen drin und könnten ungestört werben.

      Dagegen gibts kein Gesetz , nur als Flüchtling muss man im Ausland sein.

      Löschen
  17. Wären das meine Kinder gewesen, hätte ich Anzeige erstattet. Mein atheistischer Schwager ist Anwalt und hat sich auf "religiöse Handlungen gegen den Willen von Minderjährigen" spezialisiert. Irgendwas hat das sicherlich verletzt. Ich ihm mal den Link. Wo ist denn das Original-Video zu finden?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Typ hat seinen FB-Account gelöscht bzw deaktiviert. Bei Cahit Kaya und auf YT ist das unverpixelte Original zu finden.

      Löschen
    2. Ja, er darf nicht einfach ein Video fremder Kinder veröffentlichen. Persönlichkeitsrecht. Das Video wurde, glaube ich, in NRW gedreht.

      Löschen
  18. Hoffentlich macht sowas nicht Schule, das bedürftigte Personen besser als Kinder normal verdienender Eltern bevorzugt werden.
    Wenn man das auf alle Hartz 4 überträgt gibts wieder böses Blut.
    "Eine Obergrenze dessen, was das Jobcenter für solche schulischen Ausflüge übernimmt, gibt es – zumindest in Berlin – nicht. Der Betrag ist ohnehin meist dadurch gedeckelt, was andere Eltern in der Lage sind zu zahlen. Das heißt: Landschulheim statt Luxusherberge.

    2539 Euro pro Kopf beantragt

    Was aber, wenn alle Schüler einer Klasse aus Hartz-IV-Haushalten kommen? Wer bestimmt dann, was angemessen ist und was zu teuer? Was passieren kann, wenn das Korrektiv der normal verdienenden Eltern wegfällt, zeigt jetzt der Fall des Robert-Koch-Gymnasiums in Berlin-Kreuzberg. Wie der "Tagesspiegel" berichtete, ließ es der Englisch-Leistungskurs hier so richtig krachen. Die Klassenfahrt der Oberstufenschüler ging nach New York. Satte 2539 Euro musste das Jobcenter pro Schüler berappen. Macht bei 15 Schülern 38.085 Euro aus der Steuerkasse.

    Drei nicht unterstützungsberechtigte Schüler blieben zu Hause. " welt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn das wirklich passiert sein sollte, dann wäre es in der Tat ein kleiner Skandal. Schlimm ist, dass man das dem Scheißhaufen Berlin durchaus ohne Weiteres zutraut.

      Löschen