Sonntag, 18. März 2012

Pierre Vogel und die schöngeredete Steinigung





Oft genug wird in seinen Vorträgen erwähnt, dass dies keinerlei Bedeutung für Deutschland und die deutschen Muslime habe, da diese Angelegenheit an Bedingungen geknüpft ist, wie z. B. islamischer Staat, 4 Zeugen für die Tat, islamischer Richter, Richterspruch und weitere Bestimmungen… Eine weitere Unterstellung, die man derzeit in den Medien findet ist, dass er eheliche Gewalt befürworten würde. Dies ist eine Lüge! Jeder, der sich seine zahlreichen Vorträge zum Thema Frau im Islam anhört, kann dies feststellen!

In den letzten 5 Jahren haben tausende von Menschen in Deutschland den Islam angenommen und es werden täglich mehr. Prediger wie Pierre Vogel, die offen für ihre Religion werben, sollen daher mit Negativ-Propaganda gestoppt werden, da rechtlich nicht dagegen vorgegangen werden kann!
(Quelle: Dawa-News)

Ja wie jetzt? Steinigung ist bäääääh? Pfui-pfui-deibel? Nein, natürlich nicht, dies ist das übliche Rumgeeiere  der Voglianer, sagt man zwar etwas, will aber nicht zitiert werden, ist das dann ja Hetze. Dies funktioniert aber nicht, so interessiert mich nicht die Bohne, ob der eitle Pierre nur ägyptische Frauen der Steinigung preisgibt, zählt ja für mich jedes Menschenleben gleich, auch wenn dies tausend Kilometer weit weg ins Jenseits geprügelt wird. Und es ist mir auch vollkommen wurscht, ob dies im Koran steht, ist dies für mich ja trotzdem Mord, auch wenns die Predigerschar noch so schönredet, mit schwülstigen Hadithen und märchenhaften Suren unterlegt, selbst Mohammeds Meinung zu diesem Thema geht mir am verlängerten Rücken vorbei, ist ja jeder, der dies Gebot für richtig empfindet ein hirnloser Vollpfosten.

Und wenn jetzt einer um die Ecke lugt, und mir erklärt, dass dies eben zum Islam gehört, dann kann ich ihm guten Gewissens mitteilen, dass ich ich diese Art des Glaubens abgrundtief verabscheue, sind deren Anhänger dann ja nichts anderes, als mordlüsterne Gesellen, die nur ihrem Blutdurst frönen möchten - ergo Verbrecher.  Da hilft kein Häkelmützchen und auch kein neckisches Bärtchen, selbst eine Betbeule auf der irrsinnigen Stirn ist irrelevant, ist man so ja nur ein knüppelschwingender Neandertaler auf der Mammutjagd.

Nun kenne ich aber genügend Muslime, die zwar zur Moschee beten gehen, keinen Alkohol trinken und auch kein Schweinfleisch essen, aber von solch menschenverachtendem Handeln so gar nichts halten, sind die nun eventuell gar keine echten Glaubensbrüder, sondern gar nur getarnte Kuffars?  Oder sind es einfach Menschen, die zwar ihren Gott hochhalten, aber trotzdem ihr Gehirn nicht in die Mülltonne geworfen  und sich weiterentwickelt haben, wie jeder andere normale Mensch auch? Letzteres ists, was jedoch den Sektenheinis nicht wirklich passt, darum werten sie diese ja auch ab, schließlich fürchtet man diese innerlich Reformierten ja wie der Teufel das Weihwasser. Was würden die surenden Konvertiten denn auch machen, wenn in Zukunft die Vernunft das Zepter übernimmt, wäre man dann ja wieder das, was man schon vorher war - ein belächelter Verlierer auf der Straße des Lebens. Und weil das nicht geht, erklären nun rotbärtige Norddeutsche geborenen Muslimen die richtige Art der Religionsausübung, was ja schon irgendwie witzig ist, schließlich erklärt eine Spottdrossel ja auch einem Schwan nicht das Schwimmen.

Durchblicken tun dies Spielchen ja einige, jedoch versucht man sich - wie immer - im Tarnen und Täuschen und winkt notfalls mit dem Koran, lässt dies ja die meisten verstummen, doch sei angemerkt, dass dies immer weniger funktioniert, werden ja auch im Geschwisterlager die Stimmen immer lauter, welche zu sagen wagen, dass der Prediger auch hat, was er ist. Und dies gefiederte Tier wird immer größer und auch selbstverliebter, bald hebt es vollkommen ab, doch folgt manch steilem Höhenflug ein gar fürchterlicher Absturz. Der steht vor der Tür, muss man mittlerweile ja schon lügen, um seine Stellung zu erhalten (siehe gestrigen Bericht). Das ist ein schlechtes Zeichen....für die Vogelgang. Für die normalen Menschen ists allerdings eine Freude und auf die kommts ja an.

Guten Tag

Kommentare:

  1. Geklonter Vogel?

    http://www.zukunftskinder.org/?p=18811

    AntwortenLöschen
  2. Klasse Text.
    "Bei Recherchen im Internet kann jeder herausfinden, dass die Steinigung bei Ehebruch ein Bestandteil des Islams ist, dies bestätigt Pierre Vogel als islamischer Prediger, der über den Islam aufklärt und unterrichtet, nicht mehr und nicht weniger!!!"

    Mich würde mal interessieren: War Vogel schonmal bei einer Steinigung dabei, hat er schonmal einen Stein geworfen?
    In unserer Gesellschaft wirkt die Steinigung wie etwas brutales und perverses und unmenschliches. Und Vogel kommt ja aus Deutschland. Ist er ein Sadist?

    AntwortenLöschen
  3. Weiß eigentlich dat Vögelsche, dass die Steinigung nicht aus dem Islam kommt??? Der sollte sich mal gründlich informieren, bevor er mit seinen Gedankensergüssen kommt.

    C.B.

    AntwortenLöschen
  4. Steinigung - wohl die fieseste Art zu zeigen, dass man ein Soziopath ist.

    @ Georg: Der Vogel boxt zurück. Deine Seite scheint einen Nerv bei den Vogelianern zu treffen ;)

    Clarimonde
    (blogspot und wordpress vertragen sich wohl nicht)

    AntwortenLöschen