Montag, 3. Dezember 2012

Noch mehr salafistische Morddrohungen gegen Serdar Somuncu

Gestern habe ich ja über die Morddrohungen gegen Serdar Somuncu geschrieben und manchem mögen diese noch zu schwammig gewesen sein - heute wirds konkreter, beschäftigt man sich ja schon mit den Einzelheiten und zwar wiedermal beim Salafistenschlumpf Dajjal-TV :


(Anmerkung für Freund Suchmaschine: Khalito Omeirat - Tarek Hathunger - Abdul Jabbar Anderson - Hassan Osman)

Vor allem letzteres ist hochinteressant, wird ja der Solinger Obersteinwerfer Abu Ibrahim zitiert, welcher gerne mal " ihr seid die Mörder" in die Menge ruft, daheim im finsteren Keller jedoch anscheinend etwas anderes erzählt, träumt er ja vom menschlichen Rübensalat und fettiger Blutsuppe.

Nun wird die heimische Justiz wahrscheinlich die Äuglein wieder zukneifen und darum kann man sich in dem Verbrecherhaufen auch sicher fühlen, jedoch kann dies kräftig ins Auge und auch an die Gliedmaßen gehen, verfolgte man diese Ignoranztaktik ja auch beim Braunrapper Alexander K. und schwimmende Frauenkörperteile zeugen nun vom Scheitern dieser Strategie:

http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2012/12/03/frau-zerstuckelt-nazi-rapper-in-haft_10761

Nicht jede Meinung ist schützenswert, meine Damen und Herren, vor allem, wenn darin zur Gewalt aufgerufen wird  muss gegen diese ja mit aller Entschlossenheit vorgegangen werden und ein Exempel tut kräftig not, will die Mehrheit ja zu recht nicht in einer Gesellschaft leben, wo man ungestraft seinem Gegenüber an die Gurgel geht. Es braucht keine Streicheleinheiten und auch keine verständnisvollen Richter, sondern gesetzliche Härte, sticht ja viele mittlerweile der Hafer so sehr, dass sie den Irren aus dem Hirnkäfig befreien und lüstern den Tod unbequemer Mitmenschen fordern - so funktioniert Demokratie nicht, verkommt sie ja so zum Deppen-Streichelzoo und zwar zum gefährlichen.

Wie? Auch Sie wollen bei dem unseligen "Ich hab alle lieb" Theater nicht mehr mitspielen? Sir wollen kein Blut mehr auf den Straßen sehen und wollen Zivilcourage zeigen? Dann zeigen Sie die obigen Mordbuben an und weisen Sie sie damit in die Schranken. Beginnen können Sie mit dem Somuncu-Niederstech-Forderer Abdul Jabbar Anderson, fühlt der sich in seinem Gedärmsrausch ja so sicher, dass er auf jegliche Anonymität verzichtet:



34 Lenze zählt der Herr und man kann deswegen auch nicht von jugendlichen Testosteronüberschuss sprechen, sollte das Gehirn ja in diesem Alter schon ausgereift sein und er müsste wissen, dass er bei solchen Aussagen mit einem Bein im Knast steht. Noch lachen er und all die anderen - es wird Zeit dies zu ändern. Packen wirs an.
 

Ich weiß, aber trotzdem danke.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Eine Frage: Anzeige schon erfolgt? Wenn nein, an wen wendet man sich? BKA ode Berliner Polizei?

    D.J.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nehm die Berliner Polizei, aber je mehr desto besser.

      Löschen
  2. und.. was gibts neues? ..

    AntwortenLöschen