Montag, 3. Dezember 2012

Salafistische Monstermütter - Teil 3

Das Thema Islamisten-Schlechtmütter begleitet mich ja schon seit ein paar Tagen und ich ich dachte, dass ich das Schlimmste schon hinter mir habe, jedoch habe ich den Irrsinn der Salafisten wiedermal unterschätzt, können die ja immer noch einen draufsetzen:


(......endlos fortsetzbar)


Wenn das die Stimme der Ummah ist, dann scheint sich die mit einem wahnsinnigen Fisteln bemerkbar zu machen und am besten stopft man sich wie ein Odysseus Stöpsel in die Lauscher, wird man ja sonst beim Zuhören total Gaga. Mütter, welche Kinder mit Waffen ablichten, die haben einen Sockenschuß und sollten ihre Gebärfreudigkeit nochmals überdenken und auch Gott himself sollte seine Schöpfung hinterfragen, sollten sich ja einige seiner Untertanen nicht wirklich vermehren, vor allem, wenn sie ihre Nachkommenschaft als Schutzschild missbrauchen.

Das, meine verachteten Burka-Barbie-Tussis, hat nichts mit Glauben, sondern einzig mit einer Geisteskrankheit zu tun und diese sollte dringendst behandelt werden.....nachdem das Jugendamt das unschuldige Kind aus den Klauen der Monster-Mume entfernt hat natürlich. Wenn das die salafistische Vorstellung von einer glücklichen Familie darstellt, dann bleibt mir nur mehr ein ausuferndes Spucken auf den Boden, welchem ich noch eine Empfehlung anschließen möchte: Schämen Sie sich tief in ihren (<--absichtlich klein, da kein Respekt vorhanden) verschleierten Hintern und dies, bis sie (<---dito) beim Zäpfchen angelangt sind, würde ja eine echte Mama ihr Kind  niemals in Gefahr bringen. Aber das verstehen Sie ja sowieso nicht, spreche ich hier ja gerade zu menschlichen Müll und der hat keine Ohren. Genausowenig, wie eine alte Banane. Einzig mit Matsch ist die gefüllt. Welch Ähnlichkeit.

Guten Abend


Kommentare:

  1. Eine Mama mit Waffe, ganz toll. Kind wegnehmen und ab zur Psychatrie. Einfach nur Hirnverbrannt. So jemand sollte keine Kinder bekommen!!
    Amin und Takbi(e)r
    Heinz Hinkelmann

    AntwortenLöschen
  2. Möge das Jugendamt schnell drauf aufmerksam werden und das arme Kind da weg holen. Man muss kein eigenes Kind haben um über so ein Bild maßlos entsetzt zu sein!

    AntwortenLöschen
  3. Wenn man sich vorstellt, dass man Tür an Tür mit solchen verblödeten Menschen lebt, dann kann einem schon übel werden. Deren Kinder sind dann quasi die vierte, und wohl noch dümmere Generation.
    Ich frage mich, was in deren Leben schief gelaufen ist.

    AntwortenLöschen
  4. Umm Duadachschaden3. Dezember 2012 um 09:13

    ich weiß, dass es solche Frauen zuhauf gibt.Ebenso
    Mütter, die selbst mit Kleinkindern als Terroristin
    agieren. Bei diesem Bild bin ich mir allerdings nicht so sicher,dass es eine Frau ist.Die Hand ist schon sehr grob
    für eine Frau.Vielleicht ist es der liebende Papa, der
    möchte, dass sein Kind ein rechtschaffener Djihadist wird,
    im Sinne Allahs und schon frühzeitig den Weg ins "Paradies"findet,um von Babyzeit an 72 Jungfrauen um sich hat.

    AntwortenLöschen
  5. @ umm Die Hand mag so grob sein wie sie will, das Kind hat keine kugelsichere Weste an. Da kann ich nicht anders als zu spekulieren. Vielleicht um es, wenn es verletzt wurde, in die Kamera zu halten ? Das ist auch exakt die Vorgehensweise der Hamas.
    Die Hamas baut auch neben Kindergärten Bunker. Der Unterschied zu Israel: Dort rennen die Kinder bei Alarm in die Bunker, in Gaza versteckt sich die Hamas neben oder unter Kindergärten im Bunker !

    AntwortenLöschen
  6. Umm Duadachschaden3. Dezember 2012 um 09:50


    Egal, was man spekuliert. es ist grauenvoll, was diese
    Menschen ihren Kindern antun und wie sie sie als Schutzschild
    und "Waffe" benutzen. Das hat kein Kind dieser Welt verdient.
    Und ich würge, wenn ich von Konvertitinnen und anderen Muslimen immer von der besonderen Kinderfreundlichkeit und Warmherzigkeit der muslimischen Welt höre und lese.
    Die Tatsachen sprechen eine andere Sprache.

    AntwortenLöschen
  7. die Dand ist nicht grob, sondern einfach nur fett, wie die Wurst beim Schlachter. Und was in deren leben falsch gelaufen ist, ist das sie Muslimisch erzogen wurden und von vornherein keine anderen Bilder kennen als welche, auf denen man irgendwelche People mit Waffen sieht. Salafisten, Sind die Nazis der Religion. Allah ist ihr Hitler und Mohammad ihr Göbbels

    AntwortenLöschen
  8. Ein Gutmenschen Treff hier was!?, Menschen, die von sich beanspruchen, die Waage aufzustellen, in die Gerechtigkeit, Moral, Anstand und Wirklichkeit hineingeworfen wird.

    Widerlich, einfach widerlich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ....schreiben die die feige sind und anonym bleiben. Widerlich, einfach widerlich.

      Salima

      Löschen
    2. Hahahahaha, meinen Sie jetzt allen Ernstes, dass es Mut zu nennen ist, einen Namen in diesen Schwachmatenblog einzutragen? Oh man ey, typisch für Euch kleingeistigen Zyniker. Aber wenns ernst wird, weggucken und weglaufen. Betroffene Hunde bellen eben,......, aber beißen nicht. Nenn mich einfach Hans, wenn das OK für Dich ist.

      Löschen
    3. Hm, ich glaube Sie haben nicht verstanden, wofür das Wort "Gutmensch" verwendet wird, oder? Ist aber kein Problem, das kann man nachholen:

      http://www.duden.de/rechtschreibung/Gutmensch

      "Menschen, die von sich beanspruchen, die Waage aufzustellen, in die Gerechtigkeit, Moral, Anstand und Wirklichkeit hineingeworfen wird."

      Wer tut das nicht? Es kommt darauf an, welche Folgerungen man aus so einem Urteil zieht. Und da sehe ich das so: Lieber unseres als deren. Das ist besser für alle, immerhin wollen wir keinen töten oder verherrlichen dergleichen.

      "Widerlich, einfach widerlich"

      Ja, Sie mich auch.

      Tobias M.

      Löschen
    4. Ein Hund der bellt ist mehr wert als ein Mensch der lügt . Salima

      Löschen
  9. Ja ja, so`n Dragunow ist nicht grade leicht. Da braucht`s schon ein grobes Händchen, welches aussieht wie die fette Wurst beim Metzger.
    Das sie unter der keuschen(:D)Vermummung die Zähne zusammen beißt ist hier nur Vermutung.

    maris periti

    AntwortenLöschen
  10. Auf jeden Fall scheint diese Person nicht nur strohdumm zu sein, sondern auch ekelhaft und grausam, denn sie muss wissen dass das Kind was sie auf ihrem Arm trägt, durch das helle Koepfchen und den roten Pullover ein wesentlich besseres Ziel abgibt, als diese verachtenswerte Person, die dort mit einem AK-47 in selbstverliebter Pose steht. Und wenn mir jetzt irgendein besserwisserisches Etwas erzählen will dass in dem AK-47 das Magazin fehlt, dann hat diese Person genau wie dieses Individuum auf dem Bild nicht mehr alle Wimpeln am Mast hängen, welche ein Kleinkind benötigt um ihre perverse Transparenz zur Show und ein Kleinkind als Zielobjekt öffentlich darzustellen.


    Und Sie @Anonym 3. Dezember 2012 11:31 sollten das Wort widerlich überhaupt nicht in den Mund nehmen, sondern die Widerwärtigkeit auf Ihr Spiegelbild übertragen und wenn Sie nicht dazu in der Lage sind, dann wird es damit zusammenhängen das Sie nicht in der Position sind Ihr Spiegelbild durch Ihre Blindheit überhaupt betrachten zu können.

    Dieses Bild steht für die symbolische Abartigkeit einer Gesellschaft, welche aus ihrer steinzeitlichen Höhle niemals hervorkommen wird, da sie diese schon längst durch die salafistische Hölle eingetauscht hat.

    AntwortenLöschen
  11. Ja nu geht's noch perverser?

    Mutig ist die vermummte Schleierbratze auf dem Foto auf jeden Fall nicht wenn sie ein kleines Kind wie ein Schutzschild auf dem Arm trägt. Da erkennt jeder normale Mensch dass die vermummte Schleierbratze ganz schwer verhaltensgestört ist.

    Wie man auf dem Foto gut sehen kann, wurde bei der Schleierbratze der Verstand in ganz kleine Würfel geschnitten und hinterher durch einen Schredder gejagt. Man bezeichnet diese Gattung die es nötig hat kleine Kinder für ihre Zwecke zu missbrauchen, in Fachkreisen auch ganz gerne als doofe Nuss oder blöder Hammel, wobei auch das Rindviehch leider oftmals als Bezeichnung dieser doofen Nuss ungerechter Weise herhalten muss, denn so bescheuert wie die abgebildete Schleierbratze, können weder Hammel noch Rindviehch sein.

    Es bewahrheit sich einmal mehr wie man auf dem Foto unschön sehen kann, denn dort hält das Unglück in seinem Lauf, weder Ochs noch Esel auf, auch wenn man ein unschuldiges Kind darunter leiden lässt.


    Monika

    AntwortenLöschen
  12. Umm Duadachschaden4. Dezember 2012 um 06:14

    werte Salima,

    bei Muslimen und noch mehr Salafisten wird dauernd gelogen.
    Man nennt es taqqiya.Dann sag mir bitte, was die wert sind.

    Ich weiß es, Du eher nicht. Und was diese Frauen mit Gewehr
    bei Schulter und Kind als Schutzschild für einen "Wert" haben
    brauchen wir nicht zu diskutieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Werte Umm Duadachschaden,

      um etwaige Missverständnisse zu entkräften: ich gehöre -trotz meiner arabischen Herkunft-zu den "Guten"/Kuffar/Andersgläubigen oder wie man uns auch immer nennen mag.
      Mein Kommentar bezog sich auf das von Hänschen, der der Meinung war, dass Hunde, die bellen nicht beißen könnten - was übrigens nicht stimmt. ( siehe Kommentar weiter oben).

      Also, alles gut, ich bin Freund nicht Feind :-)

      Salima










      Löschen