Samstag, 8. Dezember 2012

Sabri, die Angst und der Hintern



Falsch, mein dauerstimmbrüchiger Sabri - nicht eine kleine Clique ist das Problem, sind es ja zwei an der Zahl, welche sich gegenseitig den Spaltungskeil zuwerfen. Da haben wir auf der einen Seite die Nazis, welche heute im demokratischen Tarnanzug durch die Straßen tänzeln und jeden Muslim gerne über den Jordan zurückschicken möchten, und auf der anderen die Salafisten, welche Allah mit dem Holzlöffel gefressen haben und die Andersgläubigen zur Hölle wünschen - beide ziehen Sie ihre Kraft einzig aus dem Hass und die Wahl der Mittel ist ihnen schnurz, einzig das Gesetz hindert sie noch am Viehwagonankauf.

Geschenkt wird sich dabei nichts, ist die Ideologie beider Amöbenhaufen ja fast identisch und das Töten ist des Salanazis Lust, knallen die einen ja freudig türkischstämmige Mitmenschen ab, während die anderen sich zu ihren orientalischen Traditionen bekennen und rostige Messer in Polizistenbeine jagen. Gleich sind sie also in ihrer Dummheit und Brutalität und deswegen werden sie auch von mir gleich verachtet, stören sie ja die Kreise des friedlichen Zusammenlebens mächtig und dies nur, weil die psychiatrischen Anstalten anscheinend überfüllt sind und sie deswegen auf öffentlichen Plätzen herumlungern müssen - ich ersuche um Änderung dieses untragbaren Zustands.

Wie? Sie sind nicht überzeugt? Dann lösen Sie doch bitte das folgende Bilderrätsel und sagen Sie mir den Unterschied:




Genau, es gibt keinen - sie sind beide für den Arsch.Und zwar mächtig.

Guten Abend


Kommentare:

  1. Gab es nicht neulich einen ausführlichen Artikel auf Dawa news zu dem Thema "NS-Propaganda-Methoden"? Nichts anderes wird hier angewendet. Vorführen der Leute, ohne sich inhaltlich mit ihren Kritikpunkten auseinanderzusetzen. Hass schüren, indem man die Kuffars teuflisch darstellt: Bestes Beispiel, die Frau aus der Anfangsszene. Mit ihrer tiefen Stimme und dem Ausdruck in den Augen dient sie gleich als Abschreckbeispiel für den Satanskuffar. Und damit sich dieses Bild auch noch beim letzten Deppen festsetzt, wird ihre Äußerung in einer Endlosschleife wiederholt. Man nennt das Gehirnwäsche.
    Schade, ich hätte mir noch ein paar Filmeffekte mehr gewünscht, wie ein böses Funkeln in den Augen der Bürgerin und ein hämisches höllisches Lachen "Ha Ha Ha", so dass man gleich den Satan in ihr erkennt. Vielleicht auch ein kleines Feuerspucken. Aber das wird noch, Sabri. Und wenn dann der Satan aus ihr springt, kommt der gute Salafist mit Koran und Sunna und treibt ihr den Teufel aus. Den Titel des Filmes kannst du dann " salafistischer Exorzismus" nennen. Nur so als Vorschlag für dein nächstes Propagandafilmchen.
    Mit besten Grüßen

    AntwortenLöschen
  2. Dieses Video hab ich vor 2 Tagen auf youtube gesehen und war ziemlich schockiert. habe das video gemeldet und hoffe, dass es alsbald verschwindet.

    AntwortenLöschen
  3. Der Rechtsanwalt Tharwat al-Chirbawi ist als ehemaliges hochrangiges Mitglied aus dem Führungsgremium der Muslimbruderschaft ausgetreten und hat ihnen den Rücken gekehrt. Über die Salafisten sagt er das es sich bei ihnen um Mafiosis in religiösen Gewändern handele, welche in Ägypten die Macht an sich reißen wollen!

    Endlich redet einer Klartext und bezeichnet diese Muslime mit ihren radikalen Ansichten als dass was sie sind, denn sie sind nichts anderes als Mafiosis sind und somit sind sie auch Verbrecher in religiösen Gewändern, die als solche auch in Deutschland behandelt werden müssen.

    Wir haben es doch gewusst das Salafisten Verbrecher sind und sie die Macht in Deutschland ergreifen wollen, um einen Gottesstaat zu errichten!

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/aegypten-tharwat-al-chirbawi-kritisiert-muslimbruderschaft-a-871701.html


    Wenn man in Deutschland schon über ein NPD-Verbot nachdenkt, dann wird es jetzt auch höchste Zeit die Salafisten zu verbieten, wo natürlich unter anderem auch die Dawa-News und die Videos von Sabri zugerechnet werden müssen! Was macht man mit Mafiosis in religiösen Gewändern? Ausweisen oder einschließen!

    AntwortenLöschen