Montag, 21. September 2015

Bernhard Falk und Rafik Y. - ein Salafist ist immer besser

http://www.welt.de/politik/deutschland/article146537997/Berliner-Polizei-erschiesst-Islamisten.html

http://www.berliner-zeitung.de/berlin/rafik-y--von-polizei-erschossen-islamist-drohte---wir-werden-euch-koepfen-,10809148,31843886.html

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.berlin-polizeibekannter-islamist-erschossen.37d3fcf6-6a18-4b35-9d63-49e2fcab2923.html

http://www.tagesspiegel.de/berlin/berliner-islamist-rafik-y-ein-ganz-normaler-irrer/12341130.html

Ich weiß, die Nachricht ist nicht neu, und doch möchte ich den Tod des Rafik Y. kommentieren, äußert sich ja ein Bernhard Falk zu der Notwehr der Polizisten, und dies auf eine Art und Weise, dass einen das blanke Grausen überkommt:

(Danke für den Link)


Ich fasse die Worte des verurteilten Bombenbauers in einer kurzen Nachricht an die Polizisten zusammen: Halten Sie doch bitte still, wenn ein Spinner Sie das nächste Mal erstechen möchte, zumindest, wenn er religiös verblendet ist, ist er dann ja automatisch besser als Sie, und er hat somit das gottgegebene Recht Sie über den Jordan zu meucheln, sind Sie ja ohnehin nur unwertes Leben. Und sollte Ihnen vorher der feiste Bernhard entgegenwatscheln, dann küssen Sie ihm doch einfach die ausgelatschten Treter, hat ihn ja mangels Platz ein Engel gestreift, weswegen er auch berufen ist, auch wenn er sich beim "wofür" alle paar Jahre umorientiert - je nach vorherrschender Mode und angebotenem Gewaltpotential.

Was sagen Sie? Einen Dreck werden Sie tun, sind Sie ja nicht blöd? Keine Panik, entsprangen ja meine Worte meinem angeborenen Sarkasmus, und doch haben Sie so soeben einen wichtigen Punkt angesprochen, sind Sie ja nicht der galoppierenden Hirnschwindsucht anheimgefallen, Ihr islamistisches Gegenüber jedoch schon, ist der Todeskult der Abus und Umms ja eine äußerst gefährliche psychische Störung, welche jedem Naturgesetz widerspricht, will ja kein gesunder Geist sterben - weder der grabende Nacktmull, noch der vernunftbegabte Mensch von nebenan.

Kein Igel möchte auf der Autobahn plattgewalzt, kein Regenwurm vom Spaten zerstochen, und keine Fliege von der sausenden Klatsche erschlagen werden, einzig für einige Zweibeiner ist das Leben nichts wert, weswegen diese auch nicht als Krone, sondern getrost als Irrweg der Schöpfung betitelt werden können. Oder noch besser als krank, war dies ja wohl auch der Rafik, weswegen er auch meiner Meinung nicht in den Knast, sondern in die Psychiatrie eingewiesen gehört hätte. Bis er von seinem Wahn geheilt gewesen wäre. Und er machtgeilen Spinnern wie dem Bernhard, dem Ibrahim, oder dem Pierre nicht mehr auf den verlogenen Leim hätte gehen können. Und somit auch keinen Selbstmord begehen hätte können, ist ein bewaffneter Angriff auf eine Polizistin ja ein ebensolcher, weswegen auch all die Dua nichts bringen wird, glaubte er ja, weswegen er nun auch in der Hölle schmort. Ja, wer A sagt, der darf auch beim B nicht murren. Gut schwitz! Und Amen. Oder so.

Guten Tag, einen ebensolchen Abend, und meine aufrichtigen Genesungswünsche an die verletzte Polizistin








Kommentare:

  1. Das mit der Hölle werden die meisten Islamisten wohl etwas anders sehen, denke eher, dass sie ihn für einen Märtyrer halten, der im Jihad gegen den bösen Westen gestorben ist, welcher den Islam bekämpft und unterdrückt.... Dann wäre er ja auf der höchsten Stufe im Paradies... oder?

    AntwortenLöschen
  2. Tja, als Bombenleger empfindet man ein Messer (selbst wenn im Hals eines anderen Menschen ....) nicht als "Bewaffnung". Es ist fast schon lustig, wie auffallend und mies die Lügen des B. Falk (von Falk News) sind.

    AntwortenLöschen
  3. Lächerlicher geht's wohl doch... Mich wundert bei diesen Typen gar nichts mehr. Ich wünsche mir einen Chor, der vor den Betenden steht und sich den A... ablacht

    AntwortenLöschen
  4. Mal schauen, wie so eine feister Falk reagieren würde, sollte ihm ein geistesgestörter Nazi ein Messer an den Hals halten. Möglicherweise täte er sich dann doch über einen finalen Rettungsschuss freuen, abgegeben von den verhassten Vertretern des imperialistischen Schweinesystems (öh, sorry, falsche Ideologie aus falschem Zeitraum).

    Besonders deutlich wird am Fall Rafik Y., dass es sich bei allen Salafisten um mehr oder weniger stark Geistesgestörte handelt, die sich von einem gewissen Allah fremdgesteuert fühlen. Ich betrachte selbst vergleichsweise moderat auftretende Missions-Salafisten wie Lau (den ganz besonders), Vogel, Abu Nagie, Krass und auch Falk für potentielle Selbstmordattentäter, die sich möglicherweise über die Abkürzung des Märtyrertums direkt ins Paradies katapultieren wollen.

    Ich fordere daher die sofortige Beweisumkehr, soll heißen, dass sich ab sofort alle bekennenden, praktizierenden Salafisten regelmäßig (sagen wir mal alle drei Monate) auf ihren Geisteszustand hin überprüfen lassen sollten. Bei Akhis wie Sven Lau, der auffällig oft vom Jenseits spricht, würde man sicherlich nichts falsch machen, ihn bereits jetzt in einer geschlossenen psychatrischen Einrichtung unterzubringen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ich fordere daher die sofortige Beweisumkehr"

      Auf Grundlage deines "Gefühles" einfach den "Rechtsstaat" außer Kraft setzen?

      "Selbstmordattentäter"

      Viele Salafis lehnen meiner Beobachtung nach "Selbstmordanschläge" ausdrücklich ab. Viele halten sie für unvereinbar mit der islamische Lehre.

      Löschen
    2. ""Ich fordere daher die sofortige Beweisumkehr""
      Sehr gut, Allah und sonstige Götter müssen ihre Existenz beweisen. Schon wären wir den Quatsch los.
      Gilt auch für andere Ideologien, das die Sinnhaltigkeit bewiesen werden muss. Ach wär die Welt schön.

      Löschen
    3. "Viele Salafis lehnen meiner Beobachtung nach "Selbstmordanschläge" ausdrücklich ab."
      Es heisst ja auch opfern für den Islam, Selbstmord wäre eine persönliche Sache.
      Leute die durch Minenfelder rennen begehen auch Selbstmord ab er im Rahmen einer größeren Sache, das heisst das dann Aufopferung.

      Löschen
    4. @ Anonym22. September 2015 um 08:49

      "Viele Salafis lehnen meiner Beobachtung nach "Selbstmordanschläge" ausdrücklich ab. Viele halten sie für unvereinbar mit der islamische Lehre."

      Wenn dem tatsächlich so wäre, warum werden die Selbstmordattentäter dann von euch praktizierenden Salafisten als Helden gefeiert?

      Abgesehen davon: Ist es nicht vollkommener Schirk, sich auf den "Rechtsstaat" zu berufen, wenn doch nur die Scharia als göttliches - und damit unangreifbares - Recht zu akzeptieren ist?

      Löschen
  5. "Ich fordere daher die sofortige Beweisumkehr, soll heißen, dass sich ab sofort alle bekennenden, praktizierenden Salafisten regelmäßig (sagen wir mal alle drei Monate) auf ihren Geisteszustand hin überprüfen lassen sollten."

    Wenn endlich damit angefangen würde diese Psychopathen auf ihren Geisteszustand hin zu untersuchen, dann würde sehr schnell festgestellt werden, dass sich alle weiteren Untersuchungen bei diesen unter akuter "Gehirnverstopfung" leidenden Salafisten erübrigen würde.

    DbddhkPsAv - dagegen sind alle Salafisten machtlos!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Wenn endlich damit angefangen würde diese Psychopathen auf ihren Geisteszustand hin zu untersuchen, "
      Na da gehts ja um irrationale Götter, sinnvollerweise müssten wir bei der Mehrheit der Christen anfangen, die ticken ja auch so, können bloss nicht mehr so extrem seit der Aufklärung

      Löschen
  6. Anonym21. September 2015 um 04:40
    potentielle Selbstmordattentäter?
    Wieviele Selbstmordattentäter gingen den bisher in Deutschland hoch?
    Wenn du Sven Lau in die geschlossene stecken wilst dann musst du halb Deutschland ind ie geschlossene stecken.
    Klar redet er viel vom Jenseits weil das Jenseits ein Elementarer Bestandteil des Islams ist, Selbstmord hingegen ist im Normalfall Haram.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kollege, was ist denn der "Normalfall" nach deiner Definition?

      Löschen
    2. Jau, ich möchte dann auch mal gern erfahren, was denn der Spezialfall sein soll, bei dem es erlaubt wird, Selbstmord zu begehen?

      Löschen
    3. " was denn der Spezialfall sein soll, bei dem es erlaubt wird, Selbstmord zu begehen?"
      Es gibt für alles Hadhite, jeder größere IS Angriff wird so von 2-4 Märtyrern mit VIED eingeleitet. die die Tür eintreten.
      Vielleicht ist es ja auf Befehl kein Selbstmord.
      Da gibts schon Wortklauberei, wie die türkischen Behörden, die Flüchtlinge als "Gäste " bezeichnen. Der Unterschied in der Rechtsprechung, Gäste haben keine Rechte, Flüchtlinge schon.

      Löschen
    4. " Selbstmord hingegen ist im Normalfall Haram."

      Also, gibt es auch abnormale Fälle. Q.E.D!

      Löschen
  7. Ach ja, der Falk. Der sollte eigentlich eingesperrt werden. Nicht in den Knast, nein. In die geschlossene. Denn was der so absondert, lässt auf eine schwere geistige Krankheit schließen.

    Wäre ich doch noch ein paar Jahre auf dem Trail geblieben ... mir haben 3 Wochen ohne religiös Wahnsinnige sehr gut gefallen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Ergebnisse der drei psychologischen Gutachten während seines AIZ-Prozessverlaufs sprechen doch für sich: "Unfähigkeit zur Selbstreflexion" und "eine narzistische Persönlichkeitsproblematik". Und das bei einem Mann, bei dem, "weil er Schwierigkeiten und Abweisungen jeglicher Art als massive innere Kränkung erlebe", weiterhin die Gefahr besteht "sein Selbstwertgefühl erneut durch gefährliche und spektakuläre Gewaltakte stabilisieren" zu müssen (WAZ: "Terrorist spielte nach vorzeitiger Entlassung mit Ermittlern", 11.06.2012).

      Ich Bin Sleid

      Löschen
  8. Muss schon ziemlich eng gewesen sein, wenn der Kollege so geschossen hat, das er in Kauf nahm seine Kollegin zu treffen. Die hauptsächliche Verletzung war wohl der Nierendurchschuss nachdem das Geschoss den Irren durchschlagen hatte.
    "Sure 9, Vers 111: „Siehe, Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft. Sie sollen kämpfen in Allahs Weg und töten und getötet werden. … Freut euch daher des Geschäfts, das ihr abgeschlossen habt; und das ist die große Glückseligkeit.“".....
    An 206 Stellen wir im Koran zu Gewalt aufgerufen.

    Die meisten dieser Zitate erfüllen nach deutschem Recht den Tatbestand der Anstiftung zu Verbrechen, §30 StGB, oder der öffentlichen Billigung einer Straftat, § 140 StGB.

    Falls dabei was abfällt hat der kleine Moha auch für sich gesorgt.
    Sure 8, Vers 41: „ Und wisset, wenn ihr etwas erbeutet, so gehört der fünfte Teil davon Allah und dem Gesandten und (seinen) Verwandten und…“
    Dabei wird immer verbreitet, wie ärmlich er gelebt haben soll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Die meisten dieser Zitate erfüllen nach deutschem Recht den Tatbestand der Anstiftung zu Verbrechen, §30 StGB, oder der öffentlichen Billigung einer Straftat, § 140 StGB."

      Das hat doch erst letztens ein Schwachkopf (Bericht bei PI) angezeigt und es wurde eindeutig seitens der Staatsanwaltschaft abgewiesen, gemäß deren Sicht, die studiert und profund ist, es eindeutig NICHT strafbar sein kann. Hatte also der Armleuchter - und du - mehr Ahnung als die SA? Lautet die Antwortet ja, kann man nur von Größenwahn sprechen.

      "kleine Moha"

      Eine der größten und einflussreichsten Persönlichkeiten der Menschheitsgeschichte nennt ein anonymer Feigling "klein"? Süß...

      Löschen
    2. "und es wurde eindeutig seitens der Staatsanwaltschaft abgewiesen, gemäß deren Sicht, die studiert und profund ist, es eindeutig NICHT strafbar sein kann."
      Welche, Belege.

      "Eine der größten und einflussreichsten Persönlichkeiten der Menschheitsgeschichte nennt ein anonymer Feigling "klein"? Süß..."
      Die Figur die da erzählt wird, konnte in der Form historisch nie belegt werden, wie Jesus. Konnte Allah belegt werden, Gabriel..., die Dschinns. Alle erzählen Moha hatte ien Höhlenerlebnis, was sagt die anerkannte erzählte Biographie,
      die auch nichts belegt,
      "Für Mohammeds erste Offenbarungserlebnisse ist die Prophetenbiographie (Sira) des Ibn Ishaq die wichtigste Quelle, die in den schriftlichen Überlieferungen der islamischen Historiographie mehrere Varianten – Interpolationen und Paraphrasen – aufweist. Sie sind in den Islamwissenschaften seit über hundert Jahren Forschungsgegenstand.

      Mohammed pflegte alljährlich einen Monat auf dem Berg Hira in der Nähe von Mekka zu verbringen, um dort Buße zu tun. Gegen 610 soll ihm nach eigenem Bekunden der Erzengel Gabriel (arabisch „Dschibril“) erschienen sein. Ibn Ishaqs Bericht lässt Mohammed als Erzähler der Episode in direkter Rede sprechen:

      „Ich schlief, als der – der Erzengel Gabriel – mit einem beschriebenen Seidentuch zu mir kam und sprach: ‚Trag vor!‘ Ich antwortete: ‚Ich trage nicht vor.‘ Daraufhin drückte er mich in das (Tuch), dass ich glaubte, sterben zu müssen“. – Nach viermaliger Aufforderung fragte dann Mohammed: „Was soll ich vortragen? – und ich sagte dies nur aus Furcht, er werde mich wieder so fürchterlich bedrängen. Daraufhin sprach er …“

      Es folgen Sure 96, Verse 1–5:

      „Trag vor im Namen deines Herrn, der erschaffen hat, den Menschen aus einem Embryo erschaffen hat. Trag vor, …“wiki

      Aus einem Embryo, denke aus Lehm, ausserdem wars auf einem Berg , nicht in einer Höhle. Nicht mal die Geburt ist genau bekannt, daraus resultiert die islamische 4 jährige Schwangerschaft.
      oder die verkürzte lt. Koran
      Der Koran definiert die Frist der Schwangerschaft und das Stillen zusammen mit 30 Monaten:
      „Und ihn zu tragen und ihn zu entwöhnen erfordert dreißig Monate“ (Sure 46,15).
      In einem anderen Koranvers wird die Stillzeit auf zwei Jahre festgelegt: „Und die Mütter stillen ihre Kinder zwei volle Jahre. (Das gilt) für die, die das Stillen vollenden wollen“ (Sure 2,233).

      Der zweite Koranvers (2,233) benennt als Stillzeit zwei Jahre bzw. 24 Monate. Da der erste Koranvers (46,15) die Dauer der Schwangerschaft inklusive der Stillzeit auf 30 Monate beschränkt, bleibt für die Schwangerschaft nur 6 Monate.

      Islamische Turbobabies ? Hör mir doch auf mit Mohammed, der sich den Arsch noch mit Blättern abwischte.

      Löschen
    3. "anonymer Feigling"
      Hehe, wer ist denn der anonyme kleine Feigling, doch wohl Allah, versteckt sich hinter irgendwelchen Leichtbeeinflussbaren.

      Soll vortreten Mann gegen Allah, Auge in Auge.
      Ich warte. Ein Gott wird wissen wer ihm den Fehdehanschug hinwirft. Ganz richterlich, von mir aus auch mit Pferd, Lanze und Schwert. Her mit dem behaupteten Großkotz.

      Löschen
  9. Am gleichen Tag hat auch ein Deutscer in Hagen PAssanten bedroht mit ner Gasknarre.
    Da es kein Muslim war interessiert es nur keinen.
    Obwohl jeden Tag Anschläge von rechten stattfinden ,und die paar der angeblciehn Islamisten wie von Zauberhand imme rin letzter Sekunde verhidnert werden gibt es den Genrallverdacht immer nur bei Muslimen .
    Und jetzt mal auf die Anti Islam Seiten zu sprechen zu kommen für euch sind ja alles Vrschörungstheorien zb. nine Eleven /beteiligung ISraels und USA an IS usw. jedoch steht diesmal ihr ziemlich alleine da, da ihr immernoch den Leuten traut die euch aussnutzen udn Verarschen zb.NSA
    Hier haben die Brüder mal ne Umfrage gemacht https://www.youtube.com/watch?v=FUAb1KYSR2c und dies sind keien Verschörungstheorien der Muslime sondern die Logischere Denkweise.

    Wusstet ihr das fast jeder Hollywoodfilm von Pentagon überprüft wird ,und zur Rekutation von MArines genutzt wid. Aber schön ablenken die Salafistens ind das Problem einfach nur lächerlich.
    Terroristen sind scheiße aber die Frage ist wer ist der Terrorist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "....sondern die Logischere Denkweise...."


      Gnnnnnhihihi........Pardon, ich konnts mir nicht verbeißen...

      Löschen
    2. Ich liebe die "Rekutation" von Marines! I love it, I love it, I love it... give me more!
      Von diesen Hammer-Kommentaren bekomme ich einfach nicht genug. Jedesmal wenn ich krank bin und dann bei boxvogel im Kommentarbereich so was lese, geht's mir besser.

      Löschen
    3. In der Umfrage ist mal wieder schön zu sehen, wie viel Dummheit durch unsere Straßen schreitet.
      Generell ist die Dummheit immer noch viel zu weit verbreitet in diesem Land, ob in Ost oder West, mit oder ohne Migrationshintergund, mit oder ohne Penis, ob schwarz, weiß, gelb oder grün, es nervt auf Dauer.

      Löschen
    4. So, ich hab mich gefangen, und ich danke Dir hiermit für das Video, ists ja das...heute hab ich meinen netten Tag...cerebral-einfachste, das ich seit langem gesehen habe. "ich hab mal irgendwo gehört, deswegen glaube ich..." ist mir morgen sogar einen Beitrag wert. Grandios!

      Löschen
    5. Ich freue mich heute schon auf Georgs angekündigte Worte zu diesem billigen Propagandaschund. ;)

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    6. @ Georg und Anonym 6:01
      Etwas Abstraktionsvermögen vorausgesetzt - was ich 6:01 und seinen Freunden vermutlich absprechen muss - kann man Gunkls Worte, wie eine Verschwörungstheorie funktioniert nahtlos auf 9/11 Insiderjob und andere Verschwörungstheorien übertragen:

      https://www.youtube.com/watch?v=S_ETqLGRpbI

      Löschen
    7. @ Siegfried

      Danke für den Link! Die Paalschen Erläuterungen treffen nicht nur in puncto Verschwörungstheorien zu: "[...] Warum ist Glauben attraktiver als Wissen? ... Wissen ist eher unelastisch und sehr mühsam zu erwerben. Wenn ich wissen will, was jemand anderer weiß, dann muss ich das lernen. Wenn ich glauben will, was jemand anderer glaubt, dann muss ich das nur glauben - das erfordert nur die Bereitschaft, aber wenig Arbeit und Rückschläge sind praktisch ausgeschlossen, weil Glaubensinhalte nicht dem Theorem der prinzipiellen Falsifizierbarkeit unterworfen sind [...]".
      Richtig perfide wird es dann, wenn Religionen, allen voran der Islam, sich selbst auf eine Stufe mit Wissenschaft stellen und trivialste Anekdoten aus dem Leben der Religionsstifter als "Wissen" verkaufen, welches der Gläubige durch stures Auswendiglernen unreflektiert zu übernehmen hat.

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    8. Ist der Q'rahn erst Req'utiert,
      glaubt sich's völlig ungeniert.
      Ibn Slam Cuttery

      Löschen
    9. @ Ich Bin Sleid
      Bitte schööön ;-) Es finden sich ja noch mehr Perlen, meist so im Nebensatz versteckt. Z.B. um 4 Minuten herum, dass das über die Verschwörungstheorie konstruierte "WIR-GEGEN-SIE" sich oftmals aus Leuten rekrutiert, die sich benachteiligt fühlen. Was auch den grassierenden Umlauf von Verschwörungstheorien in der islamischen Umma erklärt.

      Allerdings ist für den Umstand wohl ausschlaggebender: Wenn Du es schaffst, Menschen glauben zu lassen, dass sich der allmächtige Schöpfer des Universums dafür interessiert, mit welcher Hand Du Dir den Arsch abputzt, dann kannst Du ihnen JEDE noch so absurde Spinnerei glaubhaft machen.

      Löschen
    10. "sich selbst auf eine Stufe mit Wissenschaft stellen und trivialste Anekdoten aus dem Leben der Religionsstifter als "Wissen" verkaufen, welches der Gläubige durch stures Auswendiglernen unreflektiert zu übernehmen hat.
      Das ist dann halt Wissen über Islam, allerdings ist das recht dünn wenn man mal nachfragt. AUf die Frage warum Glatt- und Schuppenfische ernährungstechnisch anders zu bewerten sind bekommt man keine Antwort.

      Löschen
    11. Die Umfrage stammt von dem Kanal "Im Auftrag des Islam", die Seite steht in engem Kontakt zu Bernhard Falk, der wiederum ein Al-Qaida-Sympathisant ist. Die Al-Qaida hat sich zu dem Anschlag vom 11. September bekannt. So, ich hoffe du merkst jetzt selbst, dass die Umfrage pure Heuchelei ist, da die Leute von "Im Auftrag des Islam" bestens darüber bescheid wissen, wer hinter dem Anschlag steckt.

      Löschen
    12. @ Benny

      Die Intention des Videos respektive seiner Macher ist so primitiv wie ersichtlich. Dem gegenüber hat sich Bombenbernhard in seiner quasi Heldenverehrung von Al-Qaida aber immer dagegen ausgesprochen, dass die 9/11-Attentate innerhalb der Ummah zu einem Inside-job verklärt würden - frei nach dem (in diesem Fall zweifelhaften) Motto: Ehre, wem Ehre gebührt! Bombenberhard als "Drahtzieher" hinter diesem Salafistenschund passt daher nicht wirklich.

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    13. "Wusstet ihr das fast jeder Hollywoodfilm von Pentagon überprüft wird ,und zur Rekutation von MArines genutzt wid. "
      Ja, besonders von den Marinefrauen von Russ Meyers Filmen mit den Atombrüsten, wie die Dhihadis hier auch auf Frauenjagd sind, weil hier nichts abgefallen ist. :-)

      Löschen
  10. @Anonym21. September 2015 um 04:04

    also man sollte erstmal abwarten ob er überhaupt aus Islamichen Gründen gehandelt hat oder aus persöhnlichen Gründen oder sonstwas.
    Auch ein Drogendealer kann zb. aus Eifersucht töten und nicht zwingend wegen Drogen usw.
    Das man jetzt direkt in den Medien ISlamist usw. berichtet finde ich nciht gut es schürrt nur Ängste in der Bevölkerung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym21. September 2015 um 06:09
      Gääääähhhhn. Du Langweiler!

      Löschen
    2. Anonym21. September 2015 um 06:09

      "also man sollte erstmal abwarten ob er überhaupt aus Islamichen Gründen gehandelt hat oder aus persöhnlichen Gründen oder sonstwas."

      Ach so ist das also, dann sollte man deiner Meinung nach bei einem Rechtsradikalen, nachdem er eine Moschee in Brand gesetzt hatte, auch erst einmal mit der Berichterstattung abwarten, um dadurch keine Ängste in der Bevölkerung zu schüren!

      Na dann ist ja alles prima wenn du die Sachlage so neutral siehst.

      Oder hast du eine andere Sichtweise und bist der Meinung, dass man als Außenstehender nur dem Islam gegenüber seine untergeordnete "Neutralität" hat zukommen zu lassen und alles Andere zu unterlassen hat, es sei denn man ist dem Islam durch die eigene Abhängigkeit von diesem zur ewigen Treue verpflichtet?

      Löschen
    3. Wieso? Anonym21. September 2015 um 06:09 hat doch vollkommen recht. Der Typ aus dem Thalys-Zug wollte ja auch keinen Terroranschlag begehen, sondern nur einen ganz normalen Raubüberfall. Und es ist ja natürlich etwas völlig anderes, ob er jetzt die anderen Passagiere aus islamistischen Gründen oder nur um des eigenen Vorteils willen umgebracht hätte. Wenn also ein Rafik Y. die Polizistin nur deshalb angegriffen hat, weil er nicht mehr alle Tassen im Schrank hatte, dann hätte man ihn doch nicht einfach so erschießen dürfen. Nein, es wäre angebrachter gewesen, mit ihm zunächst einmal darüber zu diskutieren, ob es nicht doch bessere Alternativen für sein Handeln gegeben hätte.

      Aber nein, unser imperialistisches Schweinesystem musste ja gleich völlig überzogen diesen armen, schutzbedürftigen Bruder direkt ins Paradies schicken. Naja, immerhin darf er sich ja dort jetzt 72 Weintrauben zu Gemüte führen.

      Löschen
    4. Anonym21. September 2015 um 06:09
      Anonym21. September 2015 um 07:06

      Vielen Dank Euch beiden für den Augenöffner! Wenn Rechtsradikale Moscheen und Asylheime anzünden, bin ich immer wie selbstverständlich davon ausgegangen, dass dies aus fremdenfeindlicher Motivation geschieht. Genauso oberflächlich und unwissend bin ich bei Kopfabschneide-Orgien davon ausgegangen, dass dies aus islamistischer Motivation gemacht wird. Wie lag ich doch im Irrtum! Wie komme ich nur die Idee, dass Islamisten wie Rafik Y. gefährlich sein könnten?

      Gut, dass es noch unvoreingenomme Menschen wie 06:09 gibt, die nicht so wie ich von den zionistischen Medien gehirngewaschen sind!

      Löschen
    5. "Aber nein, unser imperialistisches Schweinesystem musste ja gleich völlig überzogen diesen armen, schutzbedürftigen Bruder direkt ins Paradies schicken. Naja, immerhin darf er sich ja dort jetzt 72 Weintrauben zu Gemüte führen."

      Dadurch wurden doch letztendlich zwei Seiten zu ihre Befriedigung bedient, das
      "imperialistische Schweinesystem" hat eine Sorge weniger zu verpflegen und der arme schutzbefohlene "Bruder" darf sich jetzt von 72 Weintrauben bis in alle Ewigkeit durchfütter lassen. Soll für beide Seiten bedeuten: Ende gut, alles gut!

      Löschen
    6. @anonym 08:59
      Du Hohlbrot hast die Polizistin vergessen, der ein Messer in den Bauch gerammt wurde.Von wegen Ende gut, alles gut... nur noch Nullen unterwegs.

      Löschen
    7. "Wenn Rechtsradikale Moscheen und Asylheime anzünden, "
      Lt Behörden kann man sich vom automatischen Rechtsradikalismus verabschieden, da haben auch ganz andere gezündelt. Aber Klischees sterben langsam.

      Löschen
    8. "also man sollte erstmal abwarten ob er überhaupt aus Islamichen Gründen gehandelt hat oder aus persöhnlichen Gründen"
      Aus persönlichen Gründen greift man erstmal Passanten an und geht so einfach mal auf Mädchen los.
      Was für Leute kennst du eigentlich, muss ja ein merkwürdiges Umfeld sein. Nicht das er das selbst immer wieder vertreten hat, waren bestimmt Versprecher oder wie ?
      Auch der Bruder Falk hat ihn da wohl völlig falsch eingeschätzt, aber was weiss der schon vom Islam.

      Löschen
    9. "also man sollte erstmal abwarten ob er überhaupt aus Islamichen Gründen gehandelt hat oder aus persöhnlichen Gründen oder sonstwas."
      Jau, so wie bei dem armen Opfer, dem eine Reporterin ein Bein gestellt hat.
      "Osama Abdul Mohsen was accused of being a member of the Al-Qaeda-linked Al-Nusra Front by the Syrian Kurdish Democratic Union Party (PYD) in a statement released on Friday.

      “Osama Abdul joined the rebel groups in 2011 and committed crimes against civilian minorities, including Kurds,” the statement says.

      It adds that “testimonies… of many Kurds alongside with images obtained [from Mohsen’s Facebook page]” provide evidence of his involvement in the Al-Nusra Front’s activities."


      Löschen
    10. "Jau, so wie bei dem armen Opfer, dem eine Reporterin ein Bein gestellt hat. "

      Selbst wenn die Geschichte stimmen sollte (derzeit ist das Süppchen sehr dünn), so wusste dies die Reporterin beim Beinstellen garantiert nicht. Sie bleibt also eine xxxx , und eine xxxx obendrein.

      Löschen
    11. "so wusste dies die Reporterin beim Beinstellen garantiert nicht. Sie bleibt also eine xxxx , und eine xxxx obendrein."
      Meine Güte, sie hat einem erwachsenen Mann ein Bein gestellt, der ein Polizeikette durchbrochen hat, warum auch immer.
      Hab ich in der Schule oder beim Spielen 100 mal getan.
      Soll man sie jetzt gleich vierteilen ?

      Löschen
    12. Immerhin hat der Mann eine facbook seite.
      "Osama Abdul Mohsen was accused of being a member of the Al-Qaeda-linked Al-Nusra Front by the Syrian Kurdish Democratic Union Party (PYD) in a statement released on Friday.

      “Osama Abdul joined the rebel groups in 2011 and committed crimes against civilian minorities, including Kurds,” the statement says.

      It adds that “testimonies… of many Kurds alongside with images obtained [from Mohsen’s Facebook page]” provide evidence of his involvement in the Al-Nusra Front’s activities."
      Osama Abdul Mohsen was accused of being a member of the Al-Qaeda-linked Al-Nusra Front by the Syrian Kurdish Democratic Union Party (PYD) in a statement released on Friday. Originalbericht unter http://www.pydrojava.com/%D8%A7%D9%84%D8%A3%D8%B3%D8%A8%D8%A7%D9%86-%D9%8A%D8%B7%D8%B9%D9%85%D9%88%D9%86-%D8%A7%D8%B1%D9%82%D9%89-%D8%A7%D9%84%D8%AF%D9%8A%D9%85%D9%82%D8%B1%D8%A7%D8%B7%D9%8A%D8%A7%D8%AA-%D9%81%D9%8A-%D8%A7/
      Ganze Übersetzung hab ich nicht.

      Löschen
    13. "Die kurdische PYD gab am Samstag nämlich bekannt, dass es sich bei Osama Abdul Mohsen um einen Extremisten handelt, der 2004 nach einem Fußballspiel maßgeblich dazu beitrug, dass syrische Truppen 50 Kurden ermordeten.
      https://www.facebook.com/kayacahit/photos/a.1457501544479795.1073741827.1457497291146887/1677390095824271/?type=1&fref=nf
      Es wird auf einen Bericht der Zeitung(?) rudaw verwiesen
      http://rudaw.net/NewsDetails.aspx?pageid=159906

      U.a. Abdul Mohsen was the coach of al-Fatwa club in Deir Ez Zor from 2004-2010.

      The PYD said that he was an instigator behind the violence after the football match between al-Fatwa and Qamishlo’s Jihad club.

      The PYD published a picture of Abdul Mohsen from his Facebook page before closing it down earlier this year where he identifies himself as a member of the Nusra Front, adding that he had fought the Kurds near Amudeh, Serekaniye and Afrin.

      Löschen
    14. "Wenn also ein Rafik Y. die Polizistin nur deshalb angegriffen hat, weil er nicht mehr alle Tassen im Schrank hatte, dann hätte man ihn doch nicht einfach so erschießen dürfen. "
      Irgendwo tritt da schon verzerrte Wahrnehmung auf, die deutsche Behörden sind angeblich genauso schlimm wie der Krieg im Irak.
      "Zwei Iraker stehen auf dem Balkon im zehnten Stock des Berliner Landesamtes für Gesundheit und Soziales (Lageso). Ihre Blicke gehen in die Tiefe. Der eine trägt ein schwarzes Hemd, der andere ist oberkörperfrei. Sie drohen, sich in den Tod zu stürzen, weil ihre Anträge nicht bearbeitet werden. Seit 18 Tagen soll der eine schon warten, ohne dass sich etwas getan hätte. Gebannt verfolgen Hunderte Menschen unter ihnen das Geschehen.

      Die Bilder in der RBB-Abendschau lassen den Atem stoppen. Am Ende werden die Iraker dazu bewegt, nicht zu springen. Die Polizei nimmt sie fest. Ein Zimmernachbar macht die katastrophale Lage am Lageso für den Vorfall verantwortlich: Im Irak drohe seinem Bekannten der Tod. Hier sterbe er in den Mühlen der Bürokratie. Wohl deshalb wollte er sich umbringen, um dadurch "sein Leiden schneller zu beenden", sagt er dem RBB."
      EIn anderer Bericht erzählt von einem jungen Syrer, der wohl wirklich aus einem Krigesgebiet kam, der das hier als das Paradies bezeichnte und wen er ein Jahr rumgammeln müsste,
      bei unserer Presse wachsen natürlich auch die Forderungen der Flüchtlinge, in TV ein österreichischer Beamter, die erste waren noch dankbar, die jetzt kommen beschweren sich lautstark , das nicht sofort Busse bereitstehen.

      Löschen
    15. "Meine Güte, sie hat einem erwachsenen Mann ein Bein gestellt, der ein Polizeikette durchbrochen hat, warum auch immer.
      Hab ich in der Schule oder beim Spielen 100 mal getan."

      Ging Madame noch zur Schule? Geistig wohl eher zur Vor-, wobei Du zudem noch das auf dem Arm befindliche Kind übersehen hast. Und das Mädchen, das sie in einer anderen Einstellung tritt.

      "Soll man sie jetzt gleich vierteilen ?"

      Nein, aber gerichtlich bestrafen. Und nicht mehr als Journalistin arbeiten lassen, zumindest nicht, wo sie es mit Lebewesen zu tun hat. Vielleicht filmt sie ja in Zukunft das Liebesleben der Bachkieselsteine.

      Löschen
    16. Anonym21. September 2015 um 10:00

      "Du Hohlbrot hast die Polizistin vergessen, der ein Messer in den Bauch gerammt wurde.Von wegen Ende gut, alles gut... nur noch Nullen unterwegs."

      Vonwegen! :)

      Nichts ist vergessen! ;-)

      Löschen
    17. "Nein, aber gerichtlich bestrafen." Wegen was denn , Mordversuch ?
      Wo bleibt den das die Selbstverantwortung mit einem Kind sich mit der Polizei zu prügeln. Ist das ein Freibrief, sollten die Kurden bei Tel Abad wo die IS ca. 1000 Zivilisten vor sich hertrieben bei dem Angriff klein beigeben und ihr Gebiet überlassen. Jeder mit Kind hat Narrenfreiheit ?
      Ist auch Rebellentaktik sich unter Zivilisten und Frauen und Kindern zu verstecken , nach her wird Syrien dann verurteilt weil es die Stellungen angegriffen hat.Oder die Jemenmiliz die im Schutz von Bhurkhas einsickern wollte. Wer sich mit einem Kind auf den Weg macht ist auch verantwortlich dafür, hätte sich auch brav registrieren lassen können.
      Das die Frau sich daneben benommen hat ist klar, aber gleich ein Kesseltreiben aufzumachen.

      Löschen
    18. "Ging Madame noch zur Schule? Geistig wohl eher zur Vor-, wobei Du zudem noch das auf dem Arm befindliche Kind übersehen hast. "
      Das ist doch völlig unverhältnismässig angesichts der ganzen Situation, wo noch nicht mal was passiert ist, solch einen Raum zu geben. Da stehen sofort die Betroffenheitsbürger bereit, die den Toten durch Dehydrierung auf den griechischen Inseln wohl noch nicht wahrgenommen haben. Was ist mit unseren Polizeiberichten, jeden Tag weit übler Sachen, hallo schreit da jemand ?
      Ah, viel Flüchtlinge in Presse, ganz wichtig, das da nicht mal einer hinfällt. Polizeiketten sind dazu da stehenzubleiben, besonders wenn man Kinder dabei hat, da gibts auch mal Wasserwerfer und Tränengas, natürlich Polizisten schuld weil die ihre Befehle durchführen, weil sid sonst belangt werden.
      Ich bin Flüchtling, sag ich jedenfals, ich darf jetzt alles, Platz da.

      Löschen
    19. Da wird jetzt allumarmend aufgenommen, bin mal gespannt ob bei den später reichlich Abgelehnten die gleichen Helfer bereitstehen, die wieder zurückzufahren.

      Löschen
    20. @all

      Video Nr. 1

      Video Nr. 2

      ...was auch erklärt, warum sie sich hier nicht fürs Beinstellen entschuldigt.
      Ihre Erklärungen zum Treten halte ich für nachvollziehbar.
      Hätten die meisten auch nicht anders gemacht.

      Löschen
    21. "Wo bleibt den das die Selbstverantwortung mit einem Kind sich mit der Polizei zu prügeln."

      Und wieder ein Denkfehler, denn die Dame ist keine Polizistin, sondern nur eine Kamerafrau, die einzig eines zu tun hat - filmen.

      "Das ist doch völlig unverhältnismässig angesichts der ganzen Situation, ..."

      Hätte ein Flüchtling die Dame getreten, dann allerdings wärs einen Aufreger wert, oder? Schön langsam kotzt mich dieses Wutbürgertum so richtig an, erinnert es mich ja an Geschichten aus finsteren Zeiten, wo auch so mancher nur allzu gerne nach unten getreten hat.

      Löschen
    22. "Ihre Erklärungen zum Treten halte ich für nachvollziehbar. "

      Ich nicht, denn er läuft nicht auf sie zu, sondern vorbei. Könnte man sehen, wenn man es denn sehen will.

      Löschen
    23. Zusatz: Und wenn sie sich überfordert sieht, dann soll sie sich einen anderen Job suchen, ist sie ja fehl am Platz. Ich empfehle immer noch eine filmische Aufarbeitung des Bachkieselliebesspiels. Oder eine Reportage über das Wachsen des gemeinen Nasenpopels.

      Löschen
    24. @Georg

      Ich nicht, denn er läuft nicht auf sie zu, sondern vorbei. Könnte man sehen, wenn man es denn sehen will.

      Ihn hat sie ja nicht getreten, wie das zweite Video deutlich zeigt.
      Ich meine damit, dass ihr eine Horde von hunderten von Menschen entgegengerannt kam und sie in Panik getreten hat, um nicht überrannt zu werden.
      Aber man sieht halt nur das, was man sehen will. Nachdem man entsprechend manipuliert wurde.
      Mir auch egal.

      Löschen
    25. Man sieht regelrecht, wie die Frau gezielt tritt! Aber wie du sagst: man sieht nur was man will, also gilt das auch für Dich, liebe "Analyse"... Hauptsache, ihr habt euer Feindbild. Ohne könnt ihr wahrscheinlich nicht leben -.-

      Löschen
    26. Also, beim Fußball wäre das ein klares Foul, das mindestens mit Gelb zu ahnden ist.

      Löschen
    27. "
      Und wieder ein Denkfehler, denn die Dame ist keine Polizistin, sondern nur eine Kamerafrau, die einzig eines zu tun hat - filmen.
      "
      Schon sachlich bleinben, kurz vorher hatte der Mann sich mit Kind durch eine Polizeikette , in engem Gedränge gewaltsam Durchbruch verschafft. Har mit Wutbürger nix zu tun, nur mal auf dem Teppich bleiben, das saufen hunderte von Flüchtlingen ab und der Aufreger ist ein Fußtritt. Was macht der Mann überhaupt da, warum hat er sich nicht dem normalen Weg unterzogen. Da können sich Leute benehmen wie Sau und die anderen sind schuld. Tausende sind schon umgekommen und ein Strandbaby , dessen Tod auch dem Vater anzulasten ist,sorgt für das große Aufjaulen.
      Das sind doch verzerrte Wahrnehmungen, als würden da nur Jesuse und Mutter Theresas ankommen.

      Löschen
    28. "Ich nicht, denn er läuft nicht auf sie zu, sondern vorbei. Könnte man sehen, wenn man es denn sehen will."
      Das ist doch wenig anders als jene welche sich beim Hamburger Kessel der Polizei entziehen wollten und von Passanten festgehalten und zu Boden gebracht worden sind
      bis die SIcherheitskräfte sie aufgesammelt haben.
      Haben die Aktiven ihren Job verloren oder war das jemals im Gespräch. Wer die Autorität der jeweiligen Organe nicht anerkennt hat wohl auch ein gestörtes Verhältnis zum hiesigen Staatswesen allgemein.

      Löschen
    29. "..., als würden da nur Jesuse und Mutter Theresas ankommen...."

      Schrieb ich dies irgendwo? Wäre mir neu, hat aber auch damit nichts zu tun, denn wer einen wehrlosen Menschen (zudem noch mit Kind auf dem Arm) tritt, der ist immer ein Esel, der maximal von ebensolchen bejubelt wird. Du darfst Dich aber freuen, geht schlimmer ja immer:

      http://www.krone.at/Welt/Ungarns_Parlament_gibt_Armee_Schiesserlaubnis-Zur_Grenzsicherung-Story-473223

      Hurra! Endlich wieder Zunft und Ordnung. Links, zwo, drei, vier...

      Löschen
    30. "Also, beim Fußball wäre das ein klares Foul, das mindestens mit Gelb zu ahnden ist."

      Genau. Wenn nicht mit Rot.
      Jeder ausgebildete Schiedsrichter wird das bestätigen.
      Wenn Evidenzen schön geredet werden, dann stimmt was nicht mit der Analyse.

      Löschen
    31. "Hurra! Endlich wieder Zunft und Ordnung. Links, zwo, drei, vier..."
      Wie wär denn dein Vorschlag eine Grenze zu sichern wo sich Leute zusammenrotten, um die einfach zu überrennen, nachdem sie sich den vorschriftsmäßigen Verfahren entzogen haben.
      Anarchie ausrufen ?
      Würdest du gerne deine Wohnung einfach mal so von irgendwelchen Flüchtlingen besetzen lassen ?
      Die Schiesserlaubnis ist wie bei Polizisten, nur nicht fatal. Gummigeschosse erlaubt.
      Was soll das werden, Hallo Welt schaut doch mal rein ?
      Zu Herz und Empathie gehört irgendwann auch mal etwas Verstand, um die Kontrolle zu behalten. Ist ja schön das jemand das Schleuserbusiness fördern will, muss aber nicht gut sein. Wie die neuen Argumente im Mittelmeer, "Da sind jetzt so viele Rettungsschiffe unterwegs, da braucht ihr euch gar keine Sorgen machen, wir warten bis eins in der Nähe ist und dann fahren wir los."

      Löschen
    32. "wer einen wehrlosen Menschen (zudem noch mit Kind auf dem Arm)" Was wie in einigen Fällen auch im Weitwurf über 4m hohen Grenzzaun gefeuert wird. Tolle Eltern, ich glaube das mit der anderen Mentalität ist hier nicht angekommen. Wie der Saudivater sagte, wo die Polizei die Mädchen wegen unzureichender Bekleidung nicht aus der brennenden Schule rausliess, " War nur ein Mädchen, machen wir neu"

      Löschen
    33. Das mit den dauernden Kindern erinnert an die hiesigen Bettelbanden wo ein Baby von Schicht zu Schicht weitergereicht wird. In Dortmund ist ein Sammellager wo die Leute von den Medien, wo immer zuerst die Kinder auftauchen, falsch gespendet haben. Die sind da total teddybärisiert, bloß die kleinen Kinder fehlen.

      Löschen
    34. "...wo sich Leute zusammenrotten..."

      Ja, dies tun sie ja nur aus Lust und Laune. Einfach so, weil ihnen gerade tooootaaal langweilig ist, und sie nichts besseres zu tun haben. Dieses undankbare Pack, wo wir doch über Jahrzehnte....hmmm, ja was eigentlich genau für sie getan haben?

      Löschen
    35. @ Georg

      "[...] Dieses undankbare Pack, wo wir doch über Jahrzehnte...hmmm, ja was eigentlich genau für sie getan haben?"

      Wozu genau wären "wir" denn deiner Meinung nach bitte verpflichtet gewesen es zu tun, das uns nun, weil wir es ja offenbar nicht getan haben, automatisch zu uneingeschränkter Solidarität mit Hinz und Kunz auf Wanderschaft zwingt?

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    36. "Wozu genau wären "wir" denn deiner Meinung nach bitte verpflichtet gewesen es zu tun,..."

      Dies sei als Beispiel genannt, für das, was wir getan haben (ansehen, die 100 Minuten lohnen): https://www.youtube.com/watch?v=pIDQ_4QAaWo

      Löschen
    37. Zusatz: Das ist nur ein Beispiel von hunderten. Dazu kommen noch die guten Geschäfte mit Diktatoren, Mördern und Menschenschindern, und dies bis heute. Aber was hat man erwartet? Dass sich die Leute zurücklehnen und still verrecken? Tschüss, und danke für den Fisch?

      Löschen
    38. "Dieses undankbare Pack, wo wir doch über Jahrzehnte....hmmm, ja was eigentlich genau für sie getan haben?"
      Genausoviel wie für die Hungersnöte in Afrika nehme ich an.
      Sicherheit vor Bombardierung, Verschleppung, auch in Nahost Jordanien usw., UNESCO mit finanziert, Entwicklungshilfe, Studentenprogramme, Wissen geteilt...

      Löschen
    39. "Dieses undankbare Pack, wo wir doch über Jahrzehnte....hmmm, ja was eigentlich genau für sie getan haben?"
      Wer verreckt in Griechenland, Italiewn,Ungarn, Kroatien, Tschad,..
      Ist hier der einzige Platz nicht zu verrecken, och nö.
      Wär vielleicht mal nett gewesen sich vorher anzumelden, das man sich auf den Weg macht, das man sich hätte vorbereiten können. Von was reden wir überhaupt Armutsflüchtlingen oder Kriegsflüchtlingen ?

      Löschen
    40. "Dies sei als Beispiel genannt, für das, was wir getan haben"
      "Wir" haben erstmal garnichts getan, Sippenhaft ist totatl out.
      Assad ist Diktator, ein schlechter, aber wer hat die Flüchtlinge verursachtr, IS und die Rebellen, die die weiten Landstriche beherrschn. 3 Mio. sind nach Assad Syrien geflohen, was tut man für die ?Dies sei als Beispiel genannt, für das, was wir getan haben. Ist das mein Problem wenn irgendwo auf der Welt Ungerechtigkeit herrscht, rein kapazitätsmässig nicht zu schaffen an 24 Std. Vielleicht ist undere Weltsicht auch garnicht die Richtige, bewiesen ist das auch nicht, nur ein Modell.

      Löschen
    41. "Aber was hat man erwartet? Dass sich die Leute zurücklehnen und still verrecken?"
      Das sie für ihre Sache kämpfen statt nach El Dorado zu suchen ?
      Würden die uns ggf. verteidigen oder mehr dem Islam zu Geltung verhelfen. Die Zuwanderung übersteigt bereits die hiesige Geburtenrate.

      Löschen
    42. " Dass sich die Leute zurücklehnen und still verrecken? Tschüss, und danke für den Fisch?" Schon für die Falun Gong in China aufgebretzelt wo 500 000 in Lagern verschwunden sind ?,
      die Gefängnisinsel der islamischen Malediven, die Raubbau in Südamerika der die Indios verdrängt usw ? Diese selektive Betroffenheit im nahen Umfeld. Und mal ganz selbstherrlich zu entscheiden wie sich eine Bevölkerung zu verhalten hat.

      Löschen
    43. "Schon für die Falun Gong in China aufgebretzelt ...!

      Und was unterscheidet Dich nun genau von Islamisten, die auch gerne mit dem Finger gen anderere zeigen?

      Löschen
    44. "Wär vielleicht mal nett gewesen sich vorher anzumelden,..."

      Ja, wer hätte denn auch erwarten können, dass ein Krieg, der mittlerweile 5 Jahre dauert, zu Flüchtlingen führt. Nein, das konnte man nicht wissen. Was für eine Überraschung.

      Löschen
    45. "Assad ist Diktator, ein schlechter, aber wer hat die Flüchtlinge verursachtr, IS und die Rebellen,,..."

      Ganz so ist es nicht, hat ja jeder der Genannten seinen Teil dazu beigetragen, zuerst allerdings der schlechte Diktator (Gibts auch gute Diktatoren?).

      Löschen
    46. "Und was unterscheidet Dich nun genau von Islamisten, die auch gerne mit dem Finger gen anderere zeigen?"
      Das es mich nicht besonders interessiert, in den letzen 50 Jahren ist alles schon mal dagewesen, wie immer brennt der Pelz erst wenns nahe kommt. Alles hat sein Verhaltensmuster, das ist heute nicht anders als früher. Gewaltige Anfangsechauffierung nach 1 Jahr ist keiner mehr da, nur die Probleme entstehen dann esrt richtig.VW läuft den Flüchtlingen gerade schon teils den Rang ab. Was wissen die Leute schon von dem wo die Presse nicht rankommt.

      Löschen
    47. "Ja, wer hätte denn auch erwarten können, dass ein Krieg, der mittlerweile 5 Jahre dauert, zu Flüchtlingen führt."
      War ja wohl Zeit genug mal mitzuteilen wo man sein Bettchen ,Ausbildung, Kinderbetreuung, Studium etc. erwartet.
      Welcher Hellseher will wissen wohin sich ein Flüchtling zB aus Bangladesh wendet, wer wollte vorhersagen, das Australien dicht macht. Menschenströme folgen Kapitalmärkten, das ist altbekannt, hat mit Krieg aber wenig zu tun.

      Löschen
    48. "Gibts auch gute Diktatoren?"
      Na , klar, alle Götter,sagt man und deren Stellvertreter,
      auch wenn die öfter mal in kleinen Jungs festhängen.

      Löschen
    49. "mittlerweile 5 Jahre dauert, zu Flüchtlingen führt. Nein, das konnte man nicht wissen. Was für eine Überraschung."
      Ja, und das sich der Islam eine neue Heimat sucht.
      Wie schon die Alten wussten:
      "Al Ghazzali (1059-1111):

      „Wisse, dass die Lüge in sich nicht falsch ist. Wenn eine Lüge der einzige Weg ist, ein gutes Ergebnis zu erzielen, ist sie erlaubt. Daher müssen wir lügen, wenn die Wahrheit zu einem unangenehmen Ergebnis führt.“
      ""Thauban (r) berichtet das ArRasul salAllahu alayhi wa Salam sagte

      "Die Nationen werden bald über euch herfallen, wie Hungrige über ein riesiges Speisetablett""" :-)
      Geschichte wiederholt sich, den Inkas ist das auch schon geläufig.

      Löschen
    50. ""Wär vielleicht mal nett gewesen sich vorher anzumelden,..."
      "The first of 20,000 Syrian refugees to be taken in by UK have arrived in the country, the Home Office has revealed.

      The arrivals are part of a resettlement scheme, announced in Parliament by Prime Minister David Cameron.

      The scheme is intended to take people directly from refugee camps in the Middle East. The aim, in part, is to help discourage migrants from trying to get into the UK illegally."
      http://www.mirror.co.uk/news/uk-news/first-20000-syrian-
      "He said the UK would take the most vulnerable, including disabled children and women who had been raped. (Cameron)

      Da werden die Bedürftigen direkt vor Ort ausgewählt, nicht nur junge Männer, Schleuser umgangen und eine sichere Passage gewährleistet. Besser als die deutsche Drehtür, allein in Hessen wurden dies Jahr so um die 7000 lt. Bouvier in seiner heutigen Ansprache , auch unfreiwillig, mit einem neuen Kompasskurs ausgestattet.

      Löschen
    51. "Ganz so ist es nicht, hat ja jeder der Genannten seinen Teil dazu beigetragen, zuerst allerdings der schlechte Diktator (Gibts auch gute Diktatoren?). "
      Was man so liest da gehts ja garnicht um Diktatoren , sondern im den wahren Glauben:
      "Muslimische Flüchtlinge konvertieren zu Hunderten zum Christentum

      Apropos "bibelfest". Die Nachrichtenagentur AP hatte kürzlich über den Berliner Pastor Gottfried Martens berichtet, der in Berlin aktuell Hunderte Flüchtlinge betreut, die vom Islam zum Christentum konvertieren. Vor allem Flüchtlinge aus dem Iran und Afghanistan, die zuvor dreimonatige Crash-Kurse belegt haben sollen, ließen sich taufen.

      Die meisten beteuern, dass "wahrer Glaube" sie zum Christentum geführt habe – und nicht die bessere Aussicht auf Asyl in Deutschhland. Für den Berliner Pastor ist es "irrelevant, aus welchen Motiven die Menschen Kontakt zur Gemeinde aufnehmen". Er freut sich, dass sie die Möglichkeit bekämen, die christliche Botschaft näher kennenzulernen."
      http://www.welt.de/politik/deutschland/article146183441/Merkels-deutliche-Botschaft-an-alle-besorgten-Buerger.html

      Da missioniert auch Frau Merkel und ruft das chrsitliche Bollwerk des verstärkten Kirchenbesuchs auf. Gsuck macht dann auch noch die Speerspitze dieser Eroberungsreligion hier, da wird wohl Morgenluft geschnuppert.

      Löschen
    52. Syrer sind schon geflohen, als der IS noch gar nicht bekannt war!

      Und was den Familienvater mit seinem Sohn anbetrifft, meine Güte! Lasst doch den Typen endlich in Ruhe, das ist nur noch Rufmord was betrieben wird! Ich habe mir seine Seite von einem arabischen Dolmetscher übersetzen lassen und auf der Seite ist absolut nichts verwerfliches zu lesen. Und ich rede nicht von einem 0815-Typen, der mal einem Flüchtling bei den Behörden hilft, sondern von einer zertifizierten Person, welche wann immer eine Übersetzung apostillieren lassen würde, selbst diese!

      Ich bin auch gegen Terror, IS, Lies! und wie die alle heissen, aber die Kirche sollte man im Dorf lassen!!! Traurig, dass es immer wieder Leute gibt, die ihr Feindbild und ihren Rahmen brauchen. Dann wundert euch nicht, dass man dieses Land langsam wieder als braun betitelt. Gott, neee!

      Löschen
    53. Ich denke, die Diskussion droht aus dem Ruder zu laufen, wenn man sich allzu stark auf den "Fehltritt" der ungarischen Kamerafrau konzentriert. Völlig unabhängig davon, welche Konsequenzen ihr daraus erwachsen sind, hat sie mit ihrem Verhalten ihre eigene Einstellung zu den Flüchtlingen klar und deutlich gemacht.

      Mit Sicherheit trägt auch Deutschland einen Teil der Mitschuld an den Konflikten in Syrien, und sei es nur aufgrund der Waffenlieferungen.

      Unser Land sollte sich endlich mit einer geordneten Einwanderung beschäftigten, denn dieses Land IST ein Einwanderungsland, und das nicht erst seit Kurzem. Nicht zuletzt die Negierung dieser Tatsache ist eine der Ursachen für die derzeitigen Probleme. Was wir brauchen ist ein vernünftiges Einwanderungsrecht, gerade in Hinblick auf die verteufelten Wirtschaftsflüchtlinge. Die Bevölkerungsentwicklung in Deutschland gibt allen Grund zur Sorge, die Lebenserwartung steigt, die Zahl der Nachkommen sinkt. Bei einem umlagefinanzierten Rentensystem wie dem unseren, sind wir dringend auf Einwanderung von gutgebildeten Neubürgern angewiesen, welche die erforderlichen Einzahlungen in unsere Sozialkassen leisten.

      De facto passiert dies sogar schon längst. Junge Akademiker aus krisengeplagten Ländern wie u.a. Griechenland, Spanien, Portugal und Osteuropa nutzen die Möglichkeiten, sich in unserem Land niederzulassen und hier ihre Existenz aufzubauen.

      Und dies ist tatsächlich nicht einmal besonders sozial, denn in den betroffenen Ländern bedeutet die Auswanderung junger Akademiker einen ungeheuren "Brain Drain".

      Dass unser Land so attraktiv für Einwanderer ist, sollte uns - bei allen Problemen, mit denen wir in diesem Zusammenhang derzeit konfrontiert werden - auch mit einem gewissen Stolz erfüllen. Ganz so schlecht, wie immer so gern behauptet, scheint es bei uns gar nicht zu laufen.

      Löschen
    54. "Da werden die Bedürftigen direkt vor Ort ausgewählt, nicht nur junge Männer, Schleuser umgangen und eine sichere Passage gewährleistet."
      @Anonym22. September 2015 um 12:16

      Dieses "resettlement"-System wurde hier mal unter der Bezeichnung "Kontingente" vorgebracht und von den anderen Kommentatoren zerrissen.
      Es war doch absolut absehbar, dass Menschen nicht in Flüchtlingslagern mit Null Perspektive und noch dazu mit gekürzten Essensrationen bleiben würden.
      (Wer hier übrigens diese Menschen beschimpft und verunglimpft als Leute, die sich im Westen eine goldene Nase machen wollen, dem würde ich wünschen, eine Weile in derselben Situation zu leben.)

      Man hätte an den Konsulaten Anlaufstellen einrichten können, an denen Kandidaten sich für die Aufnahme als Asylsuchende bewerben können. Wenn das Kontingent für ein Jahr voll gewesen wäre, würde es im nächsten Jahr wieder eine Chance zur legalen gesicherten Einreise gegeben haben.
      Das hätte nach meiner Ansicht einigen Druck aus den Lagern genommen.

      Statt dessen hat man die Augen vor dem Elend verschlossen.
      Jetzt haben sich die Flüchtlinge selbständig auf den Weg gemacht, und wir müssen uns anderweitig bemühen, die Lage zu ordnen. Das ist einer wenig vorausschauenden Politik anzulasten.
      Mit einer Million Flüchtlingen im Land ist die Aufgabe schwieriger. Sie wird aber doch zu bewältigen sein, davon bin ich überzeugt, wenn wir teilen.

      Löschen
    55. "wenn wir teilen"

      Wie sagte ein deMaizière (Lothar) vor über 25 Jahren?
      "Wir werden die Teilung überwinden, wenn wir teilen."

      Sein Cousin Thomas de Maizière hat vorgestern ein Kontingent-Konzept vorgestellt.
      Zwei wichtige Aussagen daraus:
      "Wir erklären uns FREIWILLIG bereit"
      (weil wir die Not-wendigkeit erkennen)
      "GROßzügig bemessen"
      (alles andere wäre kleinlich, würde nichts ändern und nicht überzeugen).

      Denn es wird schon viel zu lange Wohlstand bei einigen Wenigen gehortet.

      Löschen
    56. "Denn es wird schon viel zu lange Wohlstand bei einigen Wenigen gehortet. "
      Nur kein Neid , viele haben sich dafür ganz schön quergelegt.
      Die warten sicher auf die sozialistischen Umverteiler, die bequem abgewartet haben und Beute machen wollen.

      Löschen
  11. "Nur mit Messer bewaffnet ..."! Wenn es überhaupt noch irgendeines Beweises für die heuchlerische Gesinnung dieser geistig verblendeten brauchte, so ist er hiermit erbracht. Erinnert mich fast ein bisschen an Monty Python und die Selbstverteidigung gegen einen mit Banane bewaffneten Angreifer. Wie kann man so einen Menschen noch verteidigen? Den Falk muss irgendwann mal ein hohes Fieber befallen haben, dass seine Gehirnzellen auf ein Minimum zusammengebrutzelt hat. Das so jemand überhaupt frei rumlaufen darf ist fast genauso ein Skandal wie die Verteidigung eines durchgeknallten Dschihadisten. Mir fehlen echt die Worte!
    Wie schön und friedlich könnte die Welt ohne diese religiösen Fanatiker sein!
    Und am Ende heulen sie rum wenn Ihnen selbst mal jemand ans Leder geht weil sie ja die ärmsten, harmlosesten, friedlichsten und verfolgtesten Menschen unter ihrem Schöpfer sind. Die sollen einfach nur froh sein in einem Land zu leben, dass Ihnen ein Höchstmaß an Sicherheit und Freiheit bietet. Sollte das anders sein, so haben sie es selbst zu verantworten.

    AntwortenLöschen
  12. Anonym21. September 2015 um 07:50

    "Nein, es wäre angebrachter gewesen, mit ihm zunächst einmal darüber zu diskutieren, ob es nicht doch bessere Alternativen für sein Handeln gegeben hätte."

    Ist nur blöde wenn man dabei als Polizistin durch diesen fehlgeleiteten Bruder ein Messer in den Bauch gerammt bekommt, weil, das erschwert dann eine weitere Diskussion mit ihm hundsgemein. Ach was sollen wir uns noch darüber in irgendeiner Form aufregen sollen? Er ist in seinem Paradies angekommen und gibt auf Erden endlich Ruhe.

    Könnte diese Regelung nicht immer so einfach durch einen finalen Fangschuss geregelt werden, wodurch diejenigen mit ihrer Sehnsucht nach dem Paradies, aus dem Diesseits verabschiedet werden?

    Das sind mir dabei das wäre prima...

    AntwortenLöschen
  13. Das die Salatfister nicht mal ihre eigenen Glaubensgrundlagen wirklich kennen ist eigentlich das Traurigste an der ganzen Sachen. Sie zitieren und verbiegen von morgens bis abends den Quran und die Sunna! Alle Gräultaten durch einige “Muslime“ sind von Allah vorherbestimmt. Machen wir Kuffar etwas gegen “Muslime“, ist es Unrecht!

    Alle Dinge geschehen mit Qadar.
    Der Glaube an göttliche Vorherbestimmung schließt vier Dinge mit ein:
    1) Gott weiß alles. Er weiß, was geschah und was geschehen wird.
    2) Gott hat alles niedergeschrieben, was geschehen ist und was geschehen wird.
    3) Alles, was Gott will, dass es geschieht, geschieht auch so und alles, von dem Gott nicht will, dass es geschieht, geschieht nicht.
    4) Gott ist der Schöpfer aller Dinge.

    Berni, stimmen die letzten Zeilen, stehen sie so geschrieben?
    Ja. ____
    Nein ____
    Vielleicht ____
    Ich weiß nicht ____

    AntwortenLöschen
  14. Ich weiss garnicht was Gläubige da zu veranlasst zu meckern oder sich wegen schlechten Umständen zu beschweren.
    Das heisst Allah zu kritisieren.
    "2.286. Allah erlegt keiner Seele mehr auf, als sie zu leisten vermag. Ihr kommt (nur) zu, was sie verdient hat, und angelastet wird ihr (nur), was sie verdient hat."

    So what.

    AntwortenLöschen
  15. Ich finde Allah (auch Gott) komisch. Er weiß alles und doch muss er prüfen? Er muss also Menschen piesacken? Hat er Spaß daran? Ist er sadistische veranlagt? Die Menschen, die solche Geschichten (Eigenschaften) verbreiten (und auch glauben) haben wohl nicht alle Latten am Zaun.

    AntwortenLöschen
  16. OT: Wenn du noch einen Rotzlöffel-Kandidaten suchst, dann hätte ich einen Vorschlag. Den Rotzlöffel hat sich der UN-Menschenrechtsrat redlich verdient, weil er Menschenschinder in den Vorsitz gewählt hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tatsächlich! http://www.independent.co.uk/news/world/anger-after-saudi-arabia-chosen-to-head-key-un-human-rights-panel-10509716.html

      Boycott Saudi-Arabia! Keine Geschäfte mit Saudi Arabien! Lasst keine saudischen Bürger nach Europa einreisen!

      Löschen
    2. "Boycott Saudi-Arabia! Keine Geschäfte mit Saudi Arabien! Lasst keine saudischen Bürger nach Europa einreisen!"
      Du willst hier wohl den Geldhahn abdrehen.
      "Arabiens Petro-Milliarden wollen angelegt sein. Deshalb gehen sie überall in der Welt, auch in Europa, auf Einkaufstour. Bevorzugte Branchen sind Finanzen, Immobilien, Automobilindustrie, Tourismus oder Airlines. Die Scheichs investieren ihr Kapital in Form von Beteiligungen an internationalen Konzernen und Banken, um es dort über Kurssteigerungen und Dividendenzahlungen weiter zu vermehren.

      Etihad Airways, die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate, hält bei Air Berlin seit Ende Dezember 2011 Anteile von 29,2 Prozent und hat darüber hinaus die Fluglinie mit 800 Millionen Euro gestützt. In diesem Jahr unterstützten die Arabischen Emirate das angeschlagene Unternehmen 2014 mit einer Finanzspritze von 300 Millionen Euro in Form von Wandelanleihen.

      Seit Ende vergangener Woche beteiligt sich Etihad mit 49 Prozent auch an der Alitalia und rettet die italienische Airline somit vor dem „Aus“. Sicherlich hätte Etihad Alitalia gern vollständig übernommen, jedoch müssen nach europäischem Recht EU-Fluggesellschaften nationale Anteilseigner die Mehrheit behalten. Doch bei 49 Prozent kann man gut und gern von einer neuen arabischen Fluggesellschaft in Europa sprechen."http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/09/05/arabische-investoren-auf-shopping-tour-in-europa/
      Und das ist nur ein winziger Teil weltweit. Da sind Rüstungsdeals marginal, Sturm im Wasserglas.

      Löschen
    3. Kein Geld von Faschisten! Dann lieber ohne! Saudisches Geld raus aus deutschen Firmen!
      Bin gespannt, was die nahe Zukunft für unsere herzallerliebsten Golfstaaten so bereit hält... sieht jedenfalls nicht rosig aus. Stampfen überall Großprojekte ein, weil das Geld wegen des niedrigen Ölpreises und horrender Ausgaben langsam aber sicher knapper wird :)

      Löschen
    4. "Du willst hier wohl den Geldhahn abdrehen."
      Ja, das will ich. Geld ist zwar viel, aber nicht alles. Man hätte Air Berlin auch schön kaputtgehen lassen sollen, so ist halt der Kapitalismus.
      Übrigens nutzen sie ihre Investmenst zunehmend auch politisch. Warum warnt man bei Russland und China davor, aber nicht bei den rassistischen Sklavenhaltern vom Golf?
      Du, Kollege Schnürschuh, bist mir äußerst unsympathisch, alter Faschistenschmuser!

      Löschen
    5. "Kein Geld von Faschisten! "
      Keine Ideologie vom Kommunisten, Marxisten, SED Sozialisten und sonstigem religiösen Kram der Vergangenheit.

      Löschen
    6. "Stampfen überall Großprojekte ein,"
      Als da wären ?

      Löschen
    7. "Du, Kollege Schnürschuh, bist mir äußerst unsympathisch, alter Faschistenschmuser!"
      Vie Feind viel Ehr, Idealismus hat leider noch kein Brot gebacken,
      in den harten Zeite stehen die "Intellektuellen" beim Bauern Schlange.

      Löschen
    8. "Keine Ideologie vom Kommunisten, Marxisten, SED Sozialisten und sonstigem religiösen Kram der Vergangenheit."
      Sehe ich genauso, trotzdem boycott Saudi-Arabia! Keine Geschäfte mit Saudi-Arabien!
      Also, vielleicht hast du noch andere "starke" Argumente, anonym 08:34? Glaube aber eher nicht. Dir ist schon klar, dass mit "Faschisten" Saudi-Arabien gemeint ist, oder? Ein Sklavenhalter-Staat, der nicht nur mega rassistisch ist, sondern auch die Geschlechterapartheid wie kein anderer Staat in der Welt umsetzt. Außerdem exportiert dieses Drecksloch (nein, anonym 08:34, damit ist nicht deine Mutter gemeint) seine totalitäre Ideologie in aller Herren Länder, wo es dann auch konsequenter Weise ekelig wird.

      "Als da wären ?"
      Hey, anonym 0815, eh sorry, 08:50! Wie wäre es, du würdest deinen Wissensdurst per google-Suche stillen?! Schaffst du schon irgendwie, ich glaube an dich.

      @anonym 10:56
      Dass du nicht zu den Intellektuellen gehörst, hast du bereits eindrucksvoll bewiesen. Falls dir noch irgendetwas Substantielles zur konkreten Sache einfallen sollte, dann lass es einfach raus. Bisher war das ja eher dürftig.

      Ich freu mich auf dich.

      Löschen
    9. Und was ist damit? Da steht nix von einem Saudi...


      http://www.ohchr.org/EN/HRBodies/HRC/Pages/Presidency.aspx

      Löschen
    10. @Martina
      http://blog.unwatch.org/wp-content/uploads/Final-report-CG-transmitted-17sept15-1.pdf
      Wohl nicht der Vorsitz, aber einen wichtigen Posten.

      Löschen
    11. http://news.yahoo.com/gulf-firms-under-pressure-low-oil-price-p-103410603.html
      "Stampfen überall Großprojekte ein,"
      Das stimmt wohl nicht:

      The International Monetary Fund forecasts that that will result in a $300 billion drop in revenues this year for the six GCC states -- Bahrain, Kuwait, Oman, Qatar, Saudi Arabia and the United Arab Emirates.

      Some infrastructure projects have been scrapped as a result, S&P said.

      "We observe, however, that GCC governments continue to invest in large public sector infrastructure projects," said S&P credit analyst Karim Nassif.
      "Still, the longer the oil price remains near current low levels, the higher the likelihood of seeing more infrastructure projects postponed or dropped," he said."

      Könnte aber noch werden. Das alles betrifft nicht nur Saudi Arabien.

      Löschen
  17. " bewaffneter Angriff auf eine Polizistin ja ein ebensolcher"
    Wo ist denn der Unterschied zu einem unbewaffneten, besser ein Messer im Bein als Finger in die Augen gerammt, die daraufhin ihren Dienst versagen oder ein harte Schlag gegen Kehlkopf der gut zum Tode führen kann usw.
    Ein trainierter Körper ist eine sehr effektive Waffe.

    AntwortenLöschen
  18. lol, nicht arglose Flüchtlinge sondern Ost"deutsche" ruinieren Deutschlands Ruf, siehe folgenden Artikel:

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/pegida-und-fl%c3%bcchtlingsandrang-kanada-warnt-vor-reisen-nach-ostdeutschland/ar-AAeXgQ2?ocid=spartandhp

    AntwortenLöschen