Montag, 28. September 2015

Wo man brüllt, da lass Dich nieder...

http://www.zeit.de/gesellschaft/2015-09/fluechtlinge-deutschland-jaafar

Eine durchaus lesenswerte Kolumne, die jedem Neuankömmling schon bei der Ankunft in die Hand gedrückt werden müsste, ist es ja immer von Vorteil, wenn man die Hausordnung kennt, jedoch betrifft dies nur eine Seite der Euromünze, und so sollte auch dem hiesigen Volk ein derartiges Papier unter den Weihnachtsbaum flattern, auf dass auch sie in einem ruhigen Moment das Hirn arbeiten lassen mögen. Wie? Sie meinen, dass das nur zu Enttäuschungen führen wird, hat sich so manche zarte Ganglie ja schon zu sehr verfraukisiert? Möglich, aber versuchen sollte man es trotzdem, stirbt sonst ja auch die Hoffnung:

Ja, meine lieben Pegidas, Legidas und Schneegidas, auch Ihr seid Deutschland, und wenn Ihr auch nicht das gesamte Volk seid, so seid Ihr zumindest Menschen, welche sich so gar nicht von so manchem Zuwanderer unterscheiden, auch wenn Ihr noch so sehr dagegen antaumelt.  Nein, die Ähnlichkeiten sind eigentlich kaum zu übersehen, schauderts Euch ja auch vor allem Neuen, auf dem kein Apfel draufklebt, und so fürchtet auch Ihr um Eure Traditionen, genauso wie es vielleicht der Ahmed tut, wobei Ihr dafür nichtmal flüchten musstet, hat dafür ja schon ein flauschiges Sitzen ausgereicht.
Nein, die Nähe ist wirklich kaum zu übersehen, wollt Ihr ja auch unter Euch bleiben, weswegen Ihr es ebenso zu Parallelgesellschaften gebracht habt, welche sogar mittlerweile eine eigene Sprache ihr eigen nennen, die für mich genauso unverständlich ist wie für so manchen Türken das "Germanokanakisch".

Wobei...vielleicht bin ich ja etwas vorschnell mit meiner Schelte, zeigen sich ja die ersten zarten Knöspchen der Verbrüderung, welche sich  in der Rechtschreibung sehr deutlich zu erkennen geben, und so schreibt nun zB eine Kerstin als Umm im zusammenführenden Minimal-Stil:




Ja, wo man singt, da lass Dich nieder, wobei natürlich auch speichelauswerfendes Brüllen eine Gemeinschaft fördern kann, weswegen ich nicht verstehe, warum man nicht endlich die Diskonter-Socken auf einen Haufen wirft, auf dass gemeinsam der Lautstärke gefrönt werden kann. Beim hingebungsvoll rausgewürgten "Lügenpresse!" kann man beginnen, beherrscht man dies ja allseits gut, nur beim "Wir sind das Volk!"bzw "Takbir!" muss man sich noch eine gemeinsame Alternative fürs Doofland einfallen lassen, solltet ihr ja zumindest akustisch verstanden werden. Wie wärs mit    "Wir sind die, die andere nicht mögen!" Zu lang? Dann vielleicht "Wir sind die Salagidas!" Zu verwirrend? Hmm, schwierig...Ich habs. Wie wärs mit "Wir sind die Deppen!" Ja, das ist es!  Und allen ist damit geholfen. Euch, da ihr nun endlich etwas habt, was kein anderer Mensch haben möchte, zumindest wenn er nicht aus dem Schnabeltassensatz liest, und unsereins muss nicht andauernd von den verschiedenen Arten der galoppierenden Blödheit schreiben. Ein Wort für alle. Und alle für einen....Schmarrn. Holldrio! Oder so.

Guten Tag und einen schönen Abend


Kommentare:

  1. @ Georg

    Folgt morgen auch eine inhaltlich ebenso "tiefgründige" Auseinandersetzung mit den militanten Vertretern der Refugees welcome und Kein Mensch ist illegal Fraktion und deren aberwitzigen Forderungen, abstrusen Gesellschaftsmodellen und Überschneidungen mit linken Chaoten?

    Ich Bin Gespannt

    AntwortenLöschen
  2. Bin sprachlos.

    Ich bin Sleid.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich ebenso, ertrage ich das ja alles irgendwie nicht mehr. Es gibt nur noch schwarz und weiß, dafür und dagegen, kaum jemand ist an Lösungen interessiert, sondern nur am schnellstmöglichen Rausblöken seiner ach so großen Weisheit. Zwischentöne, Empathie und Vernunft - gabs mal, liegen aber alle mittlerweile neben dem schiefbeinigen Alpenstrauß. Meins, ich, meins, ich .... das ist alles was zählt. Das kotzt mich an. Abgrundtief, und wenn das "das" Volk ist, dann pfeif ich auf ebendieses. Und ich frage mich zusätzlich, was man sich eigentlich bewahren will? Neid? Heuchelei? Feigheit?

      Löschen
    2. "Ich ebenso, ertrage ich das ja alles irgendwie nicht mehr. Es gibt nur noch schwarz und weiß,"
      Wenn so dargestellt wird, da scheint eine ganze Menge von 80 Mio.irgendwie garnicht mehr aufzutauchen.
      zB die denen das Ganze am Arsch vorbeigeht. Es gibt da noch wesentlich mehr Interessen. Die Mehrheit ist doch die schweigende, die sich nicht gleich vor jeden Karren spannt.

      Löschen
    3. "Meins, ich, meins, ich .... das ist alles was zählt. Das kotzt mich an. Abgrundtief, und wenn das "das" Volk ist, dann pfeif ich auf ebendieses. "
      Schön einfach bei den ersten Schwierigkeiten gleich die Segel zu streichen. Kann man auch nicht brauchen. Hidschra ?

      Löschen
    4. "Die Mehrheit ist doch die schweigende, die sich nicht gleich vor jeden Karren spannt." Das ist mir durchaus bewusst, aber die müssen das Schweigen nun schön langsam ablegen, peitschen sonst die Ränder die Debatte ja weiterhin vor sich her.

      Löschen
    5. "Schön einfach bei den ersten Schwierigkeiten gleich die Segel zu streichen."

      Ich streiche gar nix...ok, vielleicht das Büro, rauch ich ja zuviel...sondern schreibe auch weiterhin, was ich meine. Das war kein Abschied, sondern ein Zornausbruch, musste der Kessel ja schon lange mal ausdampfen.

      Löschen
    6. "Das ist mir durchaus bewusst, aber die müssen das Schweigen nun schön langsam ablegen, peitschen sonst die Ränder die Debatte ja weiterhin vor sich her."
      Sollen sie ruhig, ist oft besser nicht so im Rampenlicht zu agieren.
      Das sollen die Politiker machen, die kommen und gehen, die Staatssekrätre die die Arbeit machen unsonstige die lieber im 2ten Glied arbeiten haben da viel mehr Kontinuität. Letztlich orientiert sich alles an Sachzwängen wenn die öffentliche Karawane längst den nächsten aufregenden Nachrichten hinterherhechelt. Viele kam und ging in den letzten 50 Jahren meiner Wahrnehmung, von Bhagwan bis Pershing, das Ozonloch und das Waldsterben, diverse Weltuntergänge.

      Löschen
    7. "Bin sprachlos."

      Jetzt bist du's nicht nur Leid sondern gar auch noch sprachlos? Was bist du denn noch so alles? *tränenverdrück*

      Löschen
    8. @ Ich bin Sleid.

      Machts Spaß dich für mich auszugeben? :-P

      Ich Bin Sleid

      Löschen
  3. Wow, was für eine verschraubte Ausdruckweise. War das jetzt Aufteilung in Nazis und Kommunisten, Legida und schwarzer Block.
    Gab da nicht nochwas zwischendrin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "...was für eine verschraubte Ausdrucksweise."

      Überfordert?

      Löschen
  4. http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/islamismus-salafisten-machen-die-bessere-sozialarbeit-13826637.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

    Wieder mal ein schöner Text von Mansour. Ich stimme zwar nicht mit der Definition des "Gewalt"-Begriffs überein, sehe aber auch die angesprochenen Probleme als solche. Wir brauchen mehr Mansours.

    AntwortenLöschen
  5. Der Artikel war doch in recht humorvoller Ausdrucksweise verfasst. Oder weshalb musste ich während des Lesens wohl stellenweise lachen?

    Aber vielleicht entgeht so manchem der Humor auch einfach nur, da sie sich indirekt oder gar direkt angesprochen fühlen, wobei ich an dieser Stelle natürlich in erster Linie Pegida-Spacken im Blick habe.

    Ich habe langsam das Gefühl, dass viele Georg mit Kewil verwechseln. Oder sie denken dasselbe über ihn, was sie auch lange Zeit über einen Lucke gedacht haben: Er verstellt sich nur für die Öffentlichkeit, aber insgeheim tickt er doch genauso wie wir (wie wir Neonazis).

    Pegidistische Neonazis müssen vom Lügen und sich Verstellen unglaublich begeistert sein, darum unterstellen sie es auch jeden anderen, am liebsten natürlich pauschal Muslimen. Schließt nicht so oft von euch auf andere, sonst werdet ihr noch oft enttäuscht sein, meine kotbraunen Vollpfosten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber bitte selbst dann auch nicht in Pauschalisierung verfallen oder hälst du dich gar für was besseres? Kulturrassist?

      Löschen
    2. Tststs.....
      Was ein Zuviel an Wilfried Schmickler, Sascha Lobo und Günter Burkhardt so alles verursachen kann! Bist du wegen deiner ständigen Nazi-Paranoia eigentlich schon in ärztlicher Behandlung? Es muss doch echt schlimm für sein, wenn du dich selbst auf dem stillen Örtchen nicht sicher fühlen kannst und zwanghaft auf alles draufhauen musst, was hinten in der falschen Farbe heraus kommt.

      Löschen
  6. So, ich wollte mich nach längerer Abstinenz wieder ein wenig in der Kommentarspalte von Georgs Block einbringen.Ich frage mich immer, wie Georg dieses sich immer schneller tanzende Extremistenstadel aushält, ohne zu verzweifeln.

    Daher schließe ich mich Georgs heutigem Beitrag zu 100% an.

    Außerdem würde ich mich natürlich freuen, wenn der ein oder andere die deutschsprachige Propaganda-Abteilung des IS ein wenig bei Facebook meldet. Die nach ihrem Profilbild zu urteilen selbst ernannten Kinderfreunde sind viel zu lange ungelöscht und haben zu viele "Gefällt mir"-Bewertungen gesammelt.

    https://www.facebook.com/Khilafa-in-Pictures-822944264485805/timeline/

    Danke!

    gez. Großer Kommentator

    AntwortenLöschen
  7. Ein weiteres Beispiel, das meine These stützen könnte:

    Vermutlich deshalb bezichtigen sie, die Lutz- und Frauke-Fanboys/girls auch 99% aller Flüchtlinge der Lüge ("Scheinasyl" und "Wirtschaftsflüchtling" hört man da recht häufig)! Auch hier schließen sie wieder von sich selbst auf andere...

    Anscheinend ein psychologisches Phänomen, das bei dieser Gruppe gehäuft auftritt:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Projektion_(Psychoanalyse)

    PS: Gut, ich bin nun unübersehbar ein relativ großer Freund der guten alten Nazikeule, allerdings ja nur bei denen, die sie sich auch redlichst verdient haben! Wer den verfassungstreuen Volldemokraten vorgibt, andererseits aber offensichtlichst nicht ist und menschenverachtend (z. B. gegen Flüchtlinge) agitiert, brauch deswegen keine nun Krokodilstränen vergießen, denn das wäre nur mehr erbärmlich.

    Nazikeulen können natürlich auch brandgefährlich sein, man denke dabei nur an Fest oder Herman, deswegen weinen auch viele darüber. Aber hier in der "Anonymität" sollte man sowas schon abkönnen, vor allem wenn man selbst wie ein Pseudo-Goebbels pauschal (sowie Tag für Tag) gegen unschuldige Fluchtsuchende hetzt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Vermutlich deshalb bezichtigen sie, die Lutz- und Frauke-Fanboys/girls auch 99% aller Flüchtlinge der Lüge ("Scheinasyl" und "Wirtschaftsflüchtling" hört man da recht häufig)! Auch hier schließen sie wieder von sich selbst auf andere...
      "
      Wüsste jetzt nicht, das das auch Asylbeantrager oder Wirtschaftsflüchtlinge sind. Woher denn ?

      Löschen
    2. "pauschal (sowie Tag für Tag) gegen unschuldige Fluchtsuchende hetzt."
      Sicher, das Alle pauschal unschuldig sind. Die SIcherheitslage ist nach Behördenaussagen nicht überschaubar. Der Tunesier der die Touristen umgenietet hat und dann in Italien Asyl beantragt hat scheint mir nicht so unschuldig, die sich nicht registrierenenden Lassenden zumindest nach EU Recht auch nicht.

      Löschen
    3. Du bist vor allem unubersehbar peinlich. Geh wieder zurück in dein schlechtbezahlten "sozialen" Job und trauer den 30 Semestern Studium nach, die dann doch zu keinem Abschluss geführt haben. Du bist bemitleidenswert, alter linkspopulistischer Hetzer. Wegen Leuten wie dir, werden Rechtspopulisten in Europa immer stärker. Und dann wird's für alle richtig scheiße. Wann geht das endlich in deine verblendete Birne, du Suppenkasper.

      Löschen
    4. @Anonym 28. September 2015 um 11:24

      Erkennst du dich wieder?

      Du musst das Männeken in der Mitte sein.....
      www.wiedenroth-karikatur.de/KariAblage20120121_Unwort_Gutmenschen.jpg

      Löschen
    5. "Gut, ich bin nun unübersehbar ein relativ großer Freund der guten alten Nazikeule, allerdings ja nur bei denen, die sie sich auch redlichst verdient haben!"

      Diese Relativierung kannst du dir wirklich sparen! Du versuchst doch mit deiner Keule vielmehr auf alles drauf zu hauen, was nicht zu 99,9% auf deiner ideologischen Linie liegt, bist aber nicht Willens oder unfähig das zu erkennen - genau wie bei deinem Bruder im Geiste, Daniel Bax.

      Löschen
    6. "Gut, ich bin nun unübersehbar ein relativ großer Freund der guten alten Nazikeule,"
      Ja aber welche denn, Euthanasie, nicht gemerkt, Leute vergasen, wo, AUsländer hassen, nie was gegen Franzosen , Engländer, Finne oder so gehört. Urlaubsschiffe bauen auch nicht , Kriege anfangen , wo, Muslime hassen, waren die besten Verbündeten, kann auch nicht sein.
      Was ist denn nun der schlagwortartige Nazi,Glatze, Stiefel,
      Hakenkreuze. Heime anstecken, hat sich rausgestellt das das der Querschnitt macht, Böhse Onklez hören....

      Neonazis könnte man ja verstehen, aber Nazis ist doch Generationen her.

      Löschen
  8. Ich behaupte übrigens keineswegs, dass Georg links sei, was wirklich lächerlich wäre, sondern würde ihn ideologisch am ehesten der CDU nahestehend einordnen. Aber eben immernoch weit entfernt von AfD/NPD/Pegida und derartigen Neonazi-Abschaum.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... Kombinierte der Antifa-Politkommissar. ROFL

      Löschen
    2. Er ist und bleibt so süß.

      Löschen
    3. "Ich behaupte übrigens keineswegs, dass Georg links sei, was wirklich lächerlich wäre, sondern würde ihn ideologisch am ehesten der CDU nahestehend einordnen. Aber eben immernoch weit entfernt von AfD/NPD/Pegida und derartigen Neonazi-Abschaum."
      Soviel bekannt ist, lässt sich der Großteil der Bevölkerung nicht von Parteischubladen vereinnahmen.
      Da wird nach Sachstand gewählt, lokal oft anders als landespolitisch und bundespolitisch.
      Es gibt nicht nur Schubladen, religiöse vielleicht.

      Löschen
  9. Übrigens zum Thema "gefährliche" Flüchtlinge noch ein Nachtrag. Denn gerade die Flüchtlinge sind nun ein Objekt der Begierde, der angeblichen Löwen des Islam. Wäre mal gut diese Menschen zunächst vor falschen Freunden zu schützen, als seinerseits Arm in Arm mit falschen Freunden gegen diese Menschen zu demonstrieren.

    Aber wie es nun so ist: Die Löwen sind eben nur "selbsternannte". Denn greift die Staatsmacht ein, wird das große Mimimi angestimmt. Ähnlichkeiten zum Mimimi anderer Prägung sind meines Erachtens nicht ganz zufällig. Opferkult hoch 27 und in diesem Fall als Zugabe noch "besorgte Muslime", die sich über das anschließend erteilte Hausverbot ausheulen.

    Die Polizei aber auch immer mit ihren Quarzhandschuhen...

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=135084100176484&set=o.1405330693054624&type=3

    Na denn gute Nacht!

    gez. Großer Kommentator

    P.S. Ich hoffe, dass ist hier im Blog noch nicht thematisiert worden, habe jetzt nicht alle Beiträge und Kommentare seit dem 18.09. durchgelesen.

    AntwortenLöschen
  10. zu meinem vorherigen Post: kann sein, dass ich den Link vergessen habe :-)
    https://www.facebook.com/abu.dharr.161/posts/135081833510044

    Merke, keine Kommentare nach 0 Uhr verfassen.

    Jetzt aber gute Nacht!

    Großer Kommentator

    AntwortenLöschen
  11. Nein, ich mag Nazis auch nicht, nicht einmal "Deutschnationale" oder "Rechtspopulisten", und ich sehe auch noch nicht den Untergang des Abendlandes auf uns zukommen, weil wir derzeit überproportional viele Flüchtlinge in Deutschland aufnehmen (überproportional im Verhältnis zu den meisten anderen Ländern in Europa).

    Dennoch hat dieser Beitrag, lieber Georg, zwangsläufig den falschen Fokus, denn es geht hier ja eigentlich in erster Linie um die üblen Umtriebe unserer praktizierenden nationalsalafistischen Einheitsummah.

    Solange die Diskussion sachlich bleibt, sollten wir uns auch mit den Argumenten der Asylgegner auseinandersetzen, da Ignoranz nie besonders hilfreich ist, Probleme lösungsorientiert anzugehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Dennoch hat dieser Beitrag, lieber Georg, zwangsläufig den falschen Fokus, denn es geht hier ja eigentlich in erster Linie um die üblen Umtriebe unserer praktizierenden nationalsalafistischen Einheitsummah."

      Ich finde es gut, wenn die Kamera auch mal geschwenkt wird.
      Das hier ist ein islamkritischer Blog, und anscheinend wird davon auch ein nationalistisches fremdenfeindliches Publikum angezogen.
      Islamkritik, Ablehnung des ideogischen Islamverständnisses, hat aber nichts mit pauschaler Ablehnung des Islam, mit Islamfeindlichkeit, und auch nichts mit Fremdenfeindlichkeit zu tun.

      Ich halte den Islam in seiner ideologischen Ausprägung für sehr gefährlich (vgl. den Artikel von Ahmad Mansour in der FAZ), deshalb kritisiere ich ihn.
      Diese Kritik bedeutet aber nicht, dass ich alles am Islam schlecht finde, und schon gar nicht, dass ich Muslime für die schlechteren Menschen halte.
      Deshalb möchte ich nicht, dass meine Islamkritik von Leuten vereinahmt wird, die ihrerseits in einer eigenen Ideologie des Wir-sind-besser-als-die-Anderen gefangen sind.

      Mir ist es recht, wenn Georg die gedanklichen Grundlagen der Pegida als Ideologie entlarvt.
      Danke, Georg.

      Löschen
    2. "Diese Kritik bedeutet aber nicht, dass ich alles am Islam schlecht finde, "
      Nichts ist überall schlecht, Hittler hat ja auch die Autobahnen gebaut, das Mütterhilfswerk eingeführt und die Urlaubsdampfer usw.
      Der Focus richtet sich eben auf die unangenehmen Sachen.
      Welcher Islam eigentlich, ich kenn das so locker 30 Richtungen.
      Auswahl:
      Imamiten, Schaichismus, Dschafariten,Zaiditen, Ismailiten,
      Nizariten, Mustaʿlīten (Bohras),Charidschiten, Ibaditen
      Mozabiten, streng observante Charidschiten in Nordafrika,
      Abangan, Xidaotang, Babismus,Aleviten,Alawiten (Nusairier),
      Drusen Ahl-e Haqq,Schabak,Bajwan, Sarli , Ahmadiyya[2],
      Bahai

      Löschen
    3. "Diese Kritik bedeutet aber nicht, dass ich alles am Islam schlecht finde, und schon gar nicht, dass ich Muslime für die schlechteren Menschen halte."
      Hab ich schonmal gehört, die Lehren sind prima, nur das Bodenpersonal ist Mist.

      Löschen
  12. Der Typ schreibt"Aber es gibt hier auch andere Religionen und Bräuche, die Ihr respektieren sollt," vorm Tierschutz und Hygienegesetz hat er aber keinen Respekt,denn diese Gesetze sind bei seinem tollen Schlachtfest ausser Kraft gesetzt.

    AntwortenLöschen