Freitag, 25. September 2015

Dummschwätzen für die Ummah

https://www.youtube.com/watch?v=FUAb1KYSR2c

Ja, man kann der Ummah auf verschiedene Arten dienen, und so hat sich der obige Umfrage-Abu auf die Jagd nach den größten Dummbommeln Deutschlands gemacht, was ihm auch (schulterklopf) wirklich gut gelungen ist, ist ja schon der Einstieg mit  "Der eine schagt scho, der andere scho, aber leider herrscht der Terrorischmusch noch..." mehr als gelungen ist. Wahrhaft ein Brüller, jedoch hält danach eher Mitleid Einzug, erzählt da ja ein leider einer Fremdsprache nicht mächtiger Vater von 4000 vorgewarnten und deswegen nicht toten Juden, was so nicht stimmt, schrieb die Jerusalem Post damals ja nur von ebensovielen, die sich am 12.September noch nicht bei ihren Verwandten gemeldet haben,..

http://www.fpp.co.uk/online/02/10/JerusPost120901.html

http://www.t-online.de/nachrichten/specials/id_49647202/die-juden-im-world-trade-center-wurden-vor-den-anschlaegen-gewarnt.html

...wobei er zusätzlich die 400-500 Juden übersehen hat, die bei den Flugzeuganschlägen ums Leben gekommen sind. Wie? Das kann eine Lüge sein, hat die Leichen ja keiner selbst gesehen? Nun, Gott hat auch keiner gesehen, und trotzdem glaubt so mancher dran, wobei sich der zusätzlich nicht exhumieren lässt, und auch Mama, Tante und Oma lassen sich kaum ausfindig machen, weswegen eine Existenz noch viel, viel unwahrscheinlicher ist. Aber wie sagt einer der angetroffenen Wissenden ? "9/11 isch scho eine Schache, ein Akt, und scho...", weswegen wir nun auch das Mäntelchen der Barmherzigkeit über diese Zurschaustellung kollektiver Ahnungslosigkeit (und auch Faulheit, könnte man ja nachlesen...wenn man denn wirklich Wissen erlangen wollen würde) breiten, und wir begeben uns flugs zum nächsten Dienst, den uns ein Erol Selmani nähermüffelt:



Nun neigt der Erol ja zu ausschweifenden Texten, die wohl keiner der obigen Geschichtsspezialisten cerebral verarbeiten kann. und so bin ich heute wieder ein netter Georg, fasse ich ja kurz zusammen, auf dass die Ganglien nicht schmelzen: Lehn Dich zurück, Bruder (und auch Schwester...Entschuldigung, Loretta), lass Dir die Sonne auf die Wampe knallen, welche Dir die saublöden Kuffar füllen. Und selbstbeweihräuchere die faule Haut ein wenig, auf dass Dir die Geschwister zusätzlich noch ein wenig Kohle in den Allerwertesten schieben, sprach ja schon der ....nein, nicht der Herr, aber immerhin der faule Willi: Selig sind die Dummschwätzer, denn sie haben keine Schwielen. Amen. Und Wenden nicht vergessen, wirst Du ja sonst nur einseitig braun, Erol.

Guten Tag und ein schönes Wochenende


Kommentare:

  1. Der Islam und die Muslime sind gut und die USA und der Westen sind schlecht. Viele Muslime reden sich 9/11 schön. Verschwörungstheorien sind Verschwörungstheorien. Eine Theorie ohne Beweise bleibt immer eine ganz große Lüge!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Eine Theorie ohne Beweise bleibt immer eine ganz große Lüge!!! "
      Tatsächlich, mit Beweisen wärs keine Theorie mehr.
      Relativitätstheorie, eine Lüge ?
      Theoretische Physik , alles gelogen ?
      Ich glaube du meinst ein Hypothese.

      Löschen
    2. "Eine Theorie ohne Beweise bleibt immer eine ganz große Lüge!!!"
      Das haste schön geschrieben. Hat sich Colin Powell sich auch gedacht, als er der Welt nach 9/11 den Schmäh von mobilen Chemiewaffenlaboratorien im Irak auftischte, auf dem der Einmarsch im Irak fußte.

      Löschen
    3. An Anonym 25.09.2015 um 04:49:

      Alle Verschwörungstheorien sind widerlegt worden. Von Kennedy bis heute. Warum soll die USA einen Terroranschlag im eigenen Land inszenieren, bei dem sehr viele Amerikaner zu Tode kommen? Wenn, dann inszenieren sie im Ausland irgendetwas. Aber nicht im eigenen Lande. Sie sind schwer von Begriff. Ich rede von Verschwörungstheorien und nicht von anderen Theorien!!!

      Löschen
    4. "Alle Verschwörungstheorien sind widerlegt worden. Von Kennedy bis heute. "
      Nö, jede Menge waren so dämlich das sich keiner die Mühe gemacht hat sie zu wiederlegen.
      Ein Theorie ist eine Theorie, wenn eine Verschwörungstheorie was anderes ist, bitte definieren.
      EIn Behauptung über irgendwas ist noch lange keine Theorie.
      Eine Theorie ist ein System von Aussagen, das dazu dient, Ausschnitte der Realität zu beschreiben beziehungsweise zu erklären und Prognosen über die Zukunft zu erstellen.

      Wenn man was anderes meint ist es eben kein Theorie, man muss doch wissen wovon man redet.

      Löschen
    5. An Anonym 25.09.2015 um 11:34:

      1. Die 9/11-Verschwörungstheorien, die eine Minderheit erfunden hat, wurden widerlegt. Einfach mal bei youtube oder n-tv oder phönix nachschauen, wenn eine Sendung darüber kommt.

      2. Eine Verschwörungstheorie wird von Menschen aufgestellt und mit angeblichen Beweisen als Wahrheit deklariert. So wie bei 9/11. Bei youtube nachsehen.

      3. EIne Behauptung kann auch eine Theorie sein, auch wenn sie nicht beweisbar ist. Behauptung und Theorie können das Gleiche sein.

      4. Ich weiss, wovon ich rede. Danke der Nachfrage. Sie sitzen bestimmt hinterm Schreibtisch an einer Universität und spielen den ganzen Tag Theoriespielchen durch. Weiterhin viel Spass dabei!!!

      Löschen
    6. Dann ist die Evolutionstheorie auch nur eine Verschwörung? Wieder was gelernt...

      Löschen
    7. "Wenn man was anderes meint ist es eben kein Theorie, man muss doch wissen wovon man redet."
      Ja, aber genau das tust du nicht.

      Löschen
  2. Einer hat etwas Richtiges gesagt (in der 2.Hälfte):
    "Feindbilder sind immer gut, um das Volk zu leiten und zu kontrollieren."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt. So leitet und kontroliert Abu Nagie seine Anhänger, damit er sein schönes Leben in Deutschland ohne Arbeit genießen kann.

      Löschen
  3. Streift irgendwie die Thematik des Beitrags:
    https://www.youtube.com/watch?v=MPxci4yaaGs
    "Daniel, Bilal und der Quran Teil 2"
    Es ist die Generation Islam, äh Verzeihung, ich meine natürlich die in Deutschland verbotene Organisation Hizb ut-Tahrir, die die Propaganda verbreitet.
    Spoiler alert! Daniel lässt sich am Ende des Videos von Bilal und dessen "Beweisen" überzeugen. Scheinbar sind die "wissenschaftlichen Wunder" im Koran inzwischen zu peinlich, weil nur die aller Dümmsten darauf hereinfallen. Hiermit werden jetzt nicht mehr die Hauptschulabbrecher anvisiert, sondern Realschüler. Aber seht selbst.

    P.S.: Am Ende wird natürlich noch auf weiterführende Informatoionen verwiesen. Gezeigt werden Videos von Ibn Yakub. Warum wird Generation Islam nicht als Nachfolgeorganisation der Hizb ut-Tahrir verboten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht aus dem selben Grund, warum die NPD nicht verboten wird und sogar in Parlamenten sitzen darf.

      Davon einmal abgesehen sind Hizb ut-Tahrirer nur Schwätzer und Traumtänzer. Die muss man nicht ernst nehmen.

      Löschen
    2. "Davon einmal abgesehen sind Hizb ut-Tahrirer nur Schwätzer"

      Gefährliche Schwätzer.

      "Die muss man nicht ernst nehmen."
      Die muss man unbedingt im Auge behalten.

      Ich erinnere mich an den Pizzaboten aus Dinslaken.
      Sein Video aus Syrien, vom "Boden der Ehre", war absolut lächerlich, Geschwätz. Aber er hat anscheinend an dieses Geschwätz geglaubt ("Traumtänzer").
      Die Folge war ein Selbstmordattentat, bei dem er sich und Andere getötet hat.
      Wenn das nicht ernst ist ....

      Löschen
    3. "Davon einmal abgesehen sind Hizb ut-Tahrirer nur Schwätzer und Traumtänzer. Die muss man nicht ernst nehmen."
      Sind das nicht alle Propheten. Schwafeln von völlig unbelegtem, nicht historisch, wissenschaftlich nachvollziehbarem Zeug ?
      Jesus und Mohammed incl., Heuschrecken wären Vögel ist ja noch das harmloseste, die flache Erde hat sich auch noch nicht bei allen erledigt.

      Löschen
    4. "Vielleicht aus dem selben Grund, warum die NPD nicht verboten wird und sogar in Parlamenten sitzen darf."

      Hizb ut-Tahrir ist keine Partei. Lies! dich doch mal in die Marterie ein, damit du nicht ständig irgendein unqualifizierten Unsinn schreibst. Ist ja peinlich.

      Löschen
  4. @Erol Solmani: "Für die Abteilung, die mich jetzt kritisieren wird, warum ich meine Guten Taten veröffentliche"!

    Ohha, sehet an und staunet, der Erol entscheidet jetzt also was gute Taten sind! Ich dachte immer dass das alleine Allah überlassen wäre, da nur er die Vollmacht besitzt über gute und schlechte Taten zu entscheiden.

    Also wirklich Erol Selmani, ich hätte dich dann doch für etwas klüger gehalten, also zumindest so ein kleines Bisschen.

    Es sieht doch ein Blinder dass man dich überhaupt nicht mehr kritisieren muss Erol Selmani, weil Du dich mal wieder hervorragend selber diskreditiert hast; und würde man dir dafür Punkte geben, dann hättest Du die volle Punktzahl weit über dem Soll erreicht.

    Erol Selmani, deine dumme Argumentationsweise, die deine persönliche Einstellung entlarvt, die ist deiner eigenen Arroganz und Eitelkeit dermaßen zum Opfer gefallen, da muss man dich von Außerhalb überhaupt nicht zu einem armen und verwirrten Clown degradieren, weil du diese Aufgabe ungewollt und eigenständig übernommen hast. Na wenigstens bist Du dazu noch zu gebrauchen, Du Mister @Erol Selmani!

    AntwortenLöschen
  5. Erols Antijudaismus kann sich durchaus mit dem der Neonazis messen lassen. Aber im Grunde genommen ist und bleibt er doch nur ein armes, eitles Schwein. Der große CEO vom Siegel des Propheten ist auf die gnädigen Almosen der verachteten Kuffar angewiesen. Warum eigentlich, wo er doch die stinkende Dunya so verachtet?

    Und letztlich sind alle guten Taten, mit denen er so unbescheiden prahlt, doch nur für die Katz. Da er sich ja um seine Hidschra drückt, kommt der erbärmliche Munafiq doch niemals ins Paradies. Auf diese Weise kann er sowieso nur noch größere Flachpfeifen motivieren, als er selbst schon eine ist.

    Sein Leben in der Dunya ist wirklich nicht beneidenswert. Sein Glaube verbietet ihm so ziemlich alles, was Spaß macht, so dass er all diese Dinge nur heimlich und mit einem schlechten Gewissen machen kann (Bier trinken, Pornos anschauen usw.). Da er ja auch nicht einmal besonders gut aussieht, dürfte es ihm bei seiner Lebenseinstellung ziemlich schwerfallen, eine Partnerin zu finden, die ihn akzeptiert uns aushält (falls ihm überhaupt der Sinn nach dem anderen Geschlecht steht).

    Wenn Selbstmord nicht so furchtbar haram wäre, könnte man ihm ja ans Herz legen, seinem beschissenen Leben in der Dunya doch möglichst bald ein Ende zu setzen. Aber mit solchen Empfehlungen sollte man bei Salafisten grundsätzlich sehr vorsichtig sein, könnten die es ja als Aufforderung zum Selbstmordattentat verstehen, bei dem sie glauben, als Märtyrer ins Paradies einzukehren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neonazis sind Antisemiten, keine Antijudaisten.

      Löschen
    2. Einigen wir uns auf Judenhasser, das trifft auf jeden Fall auf beide Gruppen zu.

      Löschen
    3. http://www.zellentrakt.de/downloads/materialien/Ausstellung_Jud_Suess_01_Grundwissen_Antijudaismus_Antisemitismus.pdf

      Löschen
  6. Und weil die pösen pösen Juden ja alle so suuuuuperböse sind, haben die jetzt den heiligen Tempelberg in Jerusalem für alle anderen, außer für die Muslime gesperrt.

    http://www.rp-online.de/panorama/ausland/tempelberg-in-jerusalem-fuer-nicht-muslime-gesperrt-aid-1.5420465

    Wenn das kein Grund für die Salafisten ist um neue Verschwörungstheorien gegen die ach so superpösen Juden zu konstruieren, dann wird diesen Salafiextremisten in Deutschland bestimmt ganz schnell langweilig werden, denn Auspeitschungen und kopfabschneidende Gewaltorgien sind in Deutschland, Gott sei es gedankt, für die ganzen Akhi Erols und Abu Laus oder für den ausgelutschten Labersack von der Vogelweide, immer noch verboten und das hoffentlich bis in alle Ewigkeit, Amen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Muslime, die den 9/11 für einen Inside-Job halten, sind keine Extremisten, es sind eher welche, die die Attentäter indirekt der Heuchelei und Zusammenarbeit mit den Amerikanern beschuldigen. Auch die Al Qaida halten sie für ein CIA-Produkt.

      Extrem sind nur diejenigen, die die Attentäter und ihre Tat feiern und keine Verschwörung sehen...

      Löschen
    2. Perfide ist dabei diese Entwicklung:
      1. Verschwörungstheoretiker, wie Pierre Vogel, stehen dadurch, dass sie die offizielle Version in Frage stellen, bei Jugendlichen schlau da und tragen zu deren Entfremdung vom "unkritischen" oder "naiven" "Mainstream"-Milieu bei. Das normale Potential zur Rebellion der Jugendlichen wird angesprochen und missbraucht, denn
      2. In der Verschwörungstheorie werden Muslime als arme zu Unrecht Beschuldigte dargestellt, was zur Radikalisierung der Jugendlichen führen kann.
      3. Islamistisch radikalisierte Jugendliche unterstützen IS oder Al-Nusra und scheren sich nicht mehr darum, dass diese Gruppen sich zu 9/11 bekennen (und somit die Verschwörungstheorie absurd machen).

      Die Jugendlichen sind also über die Behauptung, dass 9/11 ein inside-Job war, zu Anhängern der Urheber und Verherrlicher der Anschläge von 9/11 geworden.
      Das ist nur als vollständige Gehirnerweichung durch ständige Gehirnwäsche zu erklären.

      Löschen
  7. "58 ehemalige IS-Kämpfer berichtenAussteiger erzählen: Die Brutalität des IS ist sogar den eigenen Kämpfern zu viel"

    http://www.focus.de/politik/ausland/58-ehemalige-is-kaempfer-aussteiger-erzaehlen-die-brutalitaet-des-is-ist-sogar-den-eigenen-kaempfern-zu-viel_id_4969754.html

    Selbstzerfleischung ist beim IS der erste und einzige Weg zur Besserung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was sagt uns das?Wenn sie nicht so Brutal wären und sie Geld und Autos bekommen hätten wären sie noch da..lässr sich natürlich leichter im Rotlichtviertel in Europe bewerkstelligen..

      Löschen
  8. Da heute Freitag ist, möchte ich auch gerne einmal ein Schmankerl zum Besten geben.

    "ISS mit IS verwechselt: Dschihadist reist versehentlich ins Weltall"

    http://dietagespresse.com/iss-mit-is-verwechselt-dschihadist-reist-versehentlich-ins-weltall/

    Dabei fällt mir auf, ich habe schon länger nichts mehr von dieser Heulboje Sabri gehört.

    Der hat doch nicht etwa auch die SS mit dem IS verwechselt? Ups, ich bitte um Korrektur, es war selbstverständlich die Raumstation ISS gemeint und nicht die SS, obwohl sich die SS und der IS wie Zwillinge gleichen.

    Da kann man dem Sabri doch nur noch gute Reise wünschen, auf dass er sich in den großen Weiten des Universums für immer verlieren möchte! ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Ja, die VT ist natürlich Blödsinn, aber erstaunlich viele Menschen glauben an sie, nicht nur Muslime. Darum ist es natürlich ebenso unsinnig, wenn man alleine eine Gruppe deswegen angreift!

    Selbst bei den Amis:

    "Mehrheit der Amerikaner glaubt: 9/11 war kontrollierte Sprengung"

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/09/11/mehrheit-der-amerikaner-glaubt-911-war-kontrollierte-sprengung/

    AntwortenLöschen
  10. Die besten Wünsche zum Eid el Adha!

    Das war zwar schon gestern oder vorgestern, aber die meisten werden doch am Wochenende feiern - und dazu wünsche ich allen muslimischen Familien, besonders auch den Flüchtlingen unter ihnen, ein frohes Fest.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du weisst schon wie geschlachtet wird?Vor 20 Jahren erzählte mir eine Linke aus Holland das sie dort alles Schlachten was sie in die Finger bekommen...damals dachte ich nur was für eine verrückte Story...

      Löschen
    2. Bei Die wahre Religion und Siegel der Propheten erreichst du mit deinen Glückwünschen zur religiös legitimierten Schlachtorgie sicher mehr Blutfetisschisten als hier. ;)

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    3. Es hängt auch davon ab WIE geschlachtet wird! Gegen das eigentliche Schächten ist nichts einzuwenden, wenn dieses ordnungsemäß durchgeführt wird. Juden schlachten, Menschen in Afrika schlachten, in Mitteleuropa schächten die Bauern immer noch usw.

      Schließlich geht es nur darum, wie sehr die Tiere wirklich ährend des Schlachtvorgangs leiden. Darüber kann man sowohl Positives, als auch Negatives berichten. Teilweise werden im Islam aber eher Blutbäder einer Hausschlachtung, bei der ein Metzger/Schlachter ordentlich arbeitet, vorgezogen. Nun ja. Wie man unsere Gartenzwerge kennt zücken sie gerne das Messer, egal wann und wo, und ob dieses scharf ist oder nicht.

      Löschen
  11. DER veröffentlicht gute Taten? Welche denn?^^

    AntwortenLöschen
  12. Ich sehe mir gerade die gestrige Illner-Sendung an und mir fällt auf:

    Aiman M. spricht nicht im Ansatz wie ein konservativer Muslim, sondern wie ein konfessionsloser linker Gutmensch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Aiman M. spricht nicht im Ansatz wie ein konservativer Muslim, sondern wie ein konfessionsloser linker Gutmensch."
      Könnte ja mal schlichten gehen
      "Bei Auseinandersetzungen zwischen Flüchtlingen in Sachsen sind mehrere Menschen verletzt worden. In einer Unterkunft in Chemnitz kamen zwei Tunesier im Alter von 23 und 24 Jahren mutmaßlich nach einer Messerattacke ins Krankenhaus, sagte ein Polizeisprecher.

      Ebenfalls verletzt wurden zwei Albaner im Alter von 23 und 25 Jahren. Die Beamten nahmen einen 18-Jährigen fest, der für die Messerattacke verantwortlich gewesen sein soll.

      Massenschlägerei in Leipzig

      Auf dem Leipziger Messegelände kam es am späten Donnerstagabend zu einer Massenschlägerei zwischen rund 200 Syrern und Afghanen. Dabei wurden laut Polizei mehrere Menschen verletzt. Eine Mitarbeiterin des Roten Kreuzes brach sich beim Weglaufen die Kniescheibe.

      Der Streit sei vermutlich von einem 17-jährigen Afghanen ausgegangen, sagte ein Polizeisprecher. Der Jugendliche habe ein elfjähriges Mädchen aus Syrien bedroht. Er soll dabei ein Messer in der Hand gehalten haben.

      Als das Mädchen wegrannte und mit ihrem Onkel zurückkehrte, kam es zu einer Rangelei, an der sich in der Folge immer mehr Menschen beteiligten. Sie sollen teilweise mit Latten, Tischbeinen, Bettgestellen und Ästen aufeinander losgegangen sein." spiegel

      Wird hoffentlich kein Alltag.

      Löschen
    2. "Auf dem Leipziger Messegelände kam es am späten Donnerstagabend zu einer Massenschlägerei zwischen rund 200 Syrern und Afghanen. "
      Komisch , sind das die hochgebildeten Zugereisten, die die zukünftige Stütze der Wirtschaft werden sollen, die Ärzte, Ingenieure und Fachhandwerker, wird man sich wohl umstellen müssen.

      Löschen
    3. "... sind das die hochgebildeten Zugereisten, ..."

      Wenn meine Tochter jemand mit einem Messer bedroht, dann gibts von mir auch eins auf die hohle Nuss, und dies ganz ohne Flüchtlingshintergrund meinerseits.

      Löschen
    4. "Wenn meine Tochter jemand mit einem Messer bedroht, dann gibts von mir auch eins auf die hohle Nuss, und dies ganz ohne Flüchtlingshintergrund meinerseits."

      Wenn die angreifende Person jedoch einen Flüchtlingshintergrund hat, dann wird sich ganz schnell ein Anwalt finden, der auf die traumatisierte Vergangenheit des Angreifers hinweisen wird und dir die Grenzen deinerseits vor Gericht aufzeigen wird!

      Löschen
    5. "Wenn meine Tochter jemand mit einem Messer bedroht, dann gibts von mir auch eins auf die hohle Nuss,"
      Sicher, sind dann aber gleich 199 Andere dabei, die den ursprünglichen Auslöser wahrscheinlich garnicht kennen ?

      Löschen
    6. "Auf dem Leipziger Messegelände kam es am späten Donnerstagabend zu einer Massenschlägerei zwischen rund 200 Syrern und Afghanen."
      Und heute wieder in Kassel Calden, da ist das scheints schon Standard:
      "27.09.15 - 15:57

      Calden. In der Zeltstadt ist es am Sonntagnachmittag zu einem gewaltsamen Streit zwischen Flüchtlingen gekommen. Es gab Verletzte. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot vor Ort.

      Die Polizei musste mit zahlreichen Einsatzkräften in der Zeltstadt eingreifen, wie ein Polizeisprecher gerade auf HNA-Anfrage mitteilte. Demnach gab es gewaltsame Auseinandersetzungen zwischen Flüchtlingen zweier Ethnien. Laut Polizei gab es auch eine unbekannte Anzahl an Verletzten. Nähere Informationen liegen noch nicht vor.

      Die Polizei konnte die Konfliktparteien vorläufig trennen. Sie ist aber weiter mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort, damit die Lage nicht eskaliert. Neben der Polizei sind auch Feuerwehr und Rettungswagen vor Ort.

      Erst vor kurzem haben sich in der Zeltstadt mehrere Asylsuchende gegenseitig mit Reizgas attackiert. 60 Personen waren verletzt worden." HNA
      Man bewaffnet sich auch so gut man kann, hier auch nicht so üblich
      "Laut Merz sei die Polizei in der Flüchtlingseinrichtung in Calden regelmäßig vor Ort. Manchmal zwei Mal am Tag, an manchen Tagen gebe es aber auch gar keine Einsätze. Zudem sei der Sicherheitsdienst rund um die Uhr mit 20 Personen im Einsatz. Diese bewachten die Eingänge und liefen in der Einrichtung auch Streife.

      Jede Firma, die in die Zeltstadt zu tun habe, werde bei der Ein- und Ausfahrt registriert. Zudem müssten sich alle Personen, Flüchtlinge und Mitarbeiter, am Eingang ausweisen.

      Jeder kann Reizgas kaufen

      Einsätze von Reizgas und Pfefferspray unter Zivilisten sind eher selten. In Kassel beispielsweise liegt der letzte medizinische Hilfseinsatz gut drei Jahre zurück, als Sanitäter beim Stadtfest tätig werden mussten, wo sich mehrere Personen verletzt hatten, wie ASB-Bereichsleiter Martin Hauck berichtet."
      Aus den Flüchtlingswellen in WK2 oder den Russlanddeutschen und Afrikanern sind Krawalle auch nicht üblich. Kann das wirklich sein, das auftauchende Muslime ein Garantie für Ärger sind ?

      Löschen
    7. "Sicher, sind dann aber gleich 199 Andere dabei, die den ursprünglichen Auslöser wahrscheinlich garnicht kennen ?"
      Da werden ja offensichtlich andere Menschen berängt und bedroht. Davor flüchtet doch ein Asysuchender.
      Kann man auch Asyl von einem Asylantenheim beantragen,
      einer gefährlichen Gegend für Leib und Leben ?

      Löschen
    8. "Kann das wirklich sein, das auftauchende Muslime ein Garantie für Ärger sind ?"
      Könnte leider so sein.

      Löschen
  13. Auf Erols FB heute das Bild eines abhängenden, Schafes wohl, das da
    gehäutet rumhängt.
    Motto dazu "Ein schöner Tag"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Auf Erols FB heute das Bild eines abhängenden, Schafes wohl, das da
      gehäutet rumhängt" ...Es dürfte sich bei dem Bild um ein originales Selfie von Erol handeln! >:)

      Löschen
  14. Der nächste Warnruf zur aktuellen Flüchtlingswelle: Nachdem erst am Mittwoch ein brisantes Dossier aus dem Innenministerium zur Flüchtlingswelle aufgetaucht ist (die "Krone" berichtete), schlägt nun auch ein Anti-Terror-Experte Alarm. Ex-Staatsschutz-Chef Gert Polli warnt im "Krone"-Gespräch: "Wir erleben jetzt einen sicherheitspolitischen Blindflug. In Europa sind bereits Dutzende IS-Kämpfer eingesickert."

    http://www.krone.at/Oesterreich/Dutzende_IS-Terroristen_im_Fluechtlingsstrom-Ex-Geheimdienstchef_-Story-473812

    Denkt an meine mahnende Worte zu 2016!

    Wenn die gutmütige Seele der Bevölkerung bis zum Letzten überstrapaziert wird, dann wird der Kessel zur explosivartigen Ausuferung geführt werden.

    http://www.wz-newsline.de/home/politik/nrw/gekuendigt-wegen-asylbewerbern-1.2024923#commentsForm-748928

    2016 kommt und die Auswirkungen durch den merkelartigen Landesverrat mit seinen Lakaien werden so sicher sein, wie im Herbst die dahinwelkenden Blätter an den Bäumen hängen.

    Entweder oder - alles oder nichts, denn sonst wird der nächste Frühling eine eiskalte Erscheinung sein!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gibts eigentlich einen Preis für möglichst pathetisches Geschreibsel? Den AFD-Ochsen in Gold eventuell?

      Löschen
    2. "Gibts eigentlich einen Preis für möglichst pathetisches Geschreibsel? Den AFD-Ochsen in Gold eventuell?"

      Weder durch die AFD noch eine andere Partei möchte ich mir den goldenen Ochsen in Gold dazuverdienen müssen, da man die Zukunft meiner zwei Kinder nicht durch verblendendes Gold oder verlogene Worte durch die Politbarone aufwiegen kann!

      Vielleicht werde ich aber auch kurz vor der nächsten Wahl das sagen, was unsere Politbarone erst nach der Wahl zu sagen pflegen: "Was kümmert mich heute mein Geschwätz von gestern"!

      Löschen
    3. "Gibts eigentlich einen Preis für möglichst pathetisches Geschreibsel? Den AFD-Ochsen in Gold eventuell?"
      Kann man auch der Presse verleihen, wen interessieren noch Flüchtlinge wenn Angriffe auf unsere liebsten Kinder die Autos gestartet werden, da kommen Migranten doch kaum noch in den Nachrichten vor. DIe Berufsbetroffenen haben sich jetzt abreagiert und suchen eine neue Betätigung.

      Löschen
    4. Stimmt ich wähle liebe weiter die Altparteien Ochsen!Was soll schon passieren?

      Löschen
    5. "Entweder oder - alles oder nichts, denn sonst wird der nächste Frühling eine eiskalte Erscheinung sein!"

      Ou, Ou. Soll mir jetzt schaudern?

      Ich kenne ein bikulturelle Familie.
      Sie ist Deutsche, er Araber. Sie haben ihre Kinder im Land des Mannes aufgezogen. Alle Kinder haben in Deutschland studiert und Arbeit gefunden, so sind sie, als sie das Rentenalter erreicht hatten, auch wieder nach Deutschland gezogen.
      Sie haben nun in einer Flüchtlingsammelunterkunft geholfen und berichten:
      Sie haben sehr nette anständige Leute kennen gelernt, etwa 70% von allen.

      Ich halte ihre Einschätzung für realistisch, weil sie die fremde Mentalität verstehen und achten, und manche Verhaltensweisen, die Bio-Deutsche missdeuten, richtig einordnen. Sie haben die nötige Offenheit, sind aber auch nicht blauäugig und naiv.

      Warum werden solche Leute (mit bikultureller "hybrider" Identität) nicht aktiv gesucht, um als Vermittler zu arbeiten ?

      Löschen
    6. "
      Ich halte ihre Einschätzung für realistisch, weil sie die fremde Mentalität verstehen und achten,"
      Gibts sicher sehr oft. Leider nützt das nichts wenn man auf fundamentalistische Klotzköpfe trifft. So richtige Religionsfanatiker sind nunmal fremd gewesen, muss man dazulernen.
      " Wir müssen uns von der Illusion befreien, dass alle, die hier ankommen, Menschenrechtsaktivisten sind
      Max Klingberg
      Flüchtlingsexperte der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte"
      "Said lebt in einem Asylbewerberheim im südlichen Brandenburg nahe der Grenze zu Sachsen. Es ist eines von den "Dschungelheimen", ohne Anbindung an eine Buslinie. Dort leben vor allem syrische Flüchtlinge – meist streng gläubige sunnitische Muslime. "Sie wecken mich vor dem Morgengrauen während des Ramadan und sagen, ich solle essen, bevor die Sonne aufgeht. Wenn ich ablehne, sagen sie, ich bin ein ,kuffar', ein Ungläubiger. Sie spucken mich an", sagt Said. "Sie behandeln mich wie ein Tier. Und drohen, mich zu töten." Said sagt, er habe den Sicherheitsdienst gerufen. Den hätten seine Probleme nicht interessiert. "Das sind doch auch alles Muslime.""
      " "Streng gläubige Muslime vermitteln dort die Ansicht: Wo wir sind, herrscht die Scharia, herrscht unser Gesetz." In der Küche dürfen Christen ihre Speisen nicht zubereiten. Wer nicht fünfmal am Tag in Richtung Mekka betet, wird gemobbt. "Vor allem Christen, die vom Islam konvertiert sind, haben als Minderheit zu leiden", sagt Martens.(Pfarrer)
      " Im sauerländischen Hemer griffen algerische Asylbewerber einen Eritreer und seine schwangere Frau an. Beide trugen ihr Taufkreuz um den Hals. Einer schlug mit einer Glasflasche auf den Eritreer ein. "
      "Besonders dramatisch ist der Fall einer christlichen Familie aus dem Irak, die in einem Aufnahmelager im bayerischen Freising untergebracht war. Der Vater berichtete einem Fernsehteam des Bayerischen Rundfunks von Schlägen und Drohungen eines syrischen Islamisten. "Sie haben meine Frau angeschrien und mein Kind geschlagen. Sie sagen: Wir werden dich töten und dein Blut trinken." Die Familie lebte im Zimmer des Heims wie in Gefangenschaft – bis sie es nicht mehr aushielt und nach Mossul in den Irak zurückkehrte.

      Doch im mittlerweile islamistischen Mossul können Christen nicht mehr leben. Die Familie wurde ein drittes Mal vertrieben und ist mit den zwei kleinen Kindern nach Erbil im Nordirak weitergezogen."
      ""Häufig geht die Aggression von Afghanen oder Pakistanern aus, sie sind oft noch islamistischer als manche Syrer und Iraker", sagt Max Klingberg von der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte, seit 15 Jahren in der Flüchtlingsbetreuung aktiv. Er geht davon aus, dass die Gewalt in den Asylunterkünften weiter zunehmen wird. "Wir müssen uns von der Illusion befreien, dass alle, die hier ankommen, Menschenrechtsaktivisten sind. Unter den jetzt Ankommenden ist ein nicht kleiner Anteil in seiner religiösen Intensität mindestens auf dem Niveau der Muslimbrüder.""
      http://www.welt.de/politik/deutschland/article146919471/Islamisten-bedrohen-Christen-in-Fluechtlingsheimen.html

      Löschen
    7. "Streng gläubige Muslime vermitteln dort die Ansicht: Wo wir sind, herrscht die Scharia, herrscht unser Gesetz.""
      Ist doch eigentlich ziemlich clever, das osmanische Reich hat nur den Balkan unterworfen und kam bis Wien und Südfrankreich.
      Jetzt wird Europa mit der eigenen Moral geschlagen und 1 Mio. Muslime plaziert. :-)

      Löschen
    8. Blue
      "Ein Imam der Al-Aqsa -Moschee hat muslimische Immigranten in Europa aufgerufen, dort Kinder zu zeugen, um den Kontinent im Namen des kommenden Kalifats zu erobern. Die europäischen Staaten würden die Immigranten nicht aus Mitgefühl, sondern aus wirtschaftlicher Notwendigkeit aufnehmen, da der Kontinent „alt und schwach“ sei. "
      Da versprechen sich schon die Prediger Erfolge durch die Muslime hier.
      Starke Sprüche: " der Westen hat seine Fortpflanzungsfähigkeit verloren, wir werden sie ihm bringen und die Flüchtlinge im Namen des Kalifats bald wieder einsammeln....."

      "Al-Aqsa Mosque Address: Europe Wants the Muslim Refugees as Labor; We Shall Conquer Their Countries "
      https://www.youtube.com/watch?t=160&v=cdHg9TADZyA

      Löschen
    9. "Streng gläubige Muslime vermitteln dort die Ansicht: Wo wir sind, herrscht die Scharia, herrscht unser Gesetz."
      Diese Ansicht darf nicht zum Tragen kommen.
      Das meint ja selbst Aiman Mazyek.
      Ich meine, dass die Islamverbände in ihrem eigenen Interesse hier für die übergeordnete staatliche Ordnung eintreten werden, denn wenn nicht, würden die innerislamischen Konflikte hier ausgetragen, so dass die Verbände zum Teil Angriffsziel wären.

      Die warnende Meinungsbeitrag von Hamed Abdelsamad (in der Welt) ist gut, aber in bezug auf die Verbände (insbesondere ZdM) hätte ich mehr Vertrauen, auch aus pragmatischen Gründen, weil Muslime Ansprechpartner brauchen.
      Vielleicht könnte eine unabhängige Beobachtungsstelle (Muslime und Nichtmuslime) eingerichtet werden, in der islamistische Übergriffe erfasst und Gegenstrategien (auch zum Schutz der Muslime) erarbeitet werden.
      (nicht nur Verfassungsschutz, zivilgesellschaftliche Beobachtung, ein Gremium, das in den öffentlichen Dialog tritt)

      Löschen
    10. "und Südfrankreich"
      Äh, wie bitte? Vielleicht solltest du nochmal ein Geschichtsbuch aufschlagen.

      Löschen
    11. @ Anonym 01:34

      "Äh, wie bitte? Vielleicht solltest du nochmal ein Geschichtsbuch aufschlagen."

      Oder du!? Kannst ja spaßeshalber mal nach nach der Geschichte von Septimanien respektive dem Languedoc, von Narbonne oder Carcassonne googeln.
      Wünsche guten Erkenntnisgewinn! ;)

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    12. @Sleid
      Und soll stehen, dass das OSMANISCHE Reich Septimanien, Narbonne oder Carcassone erobert oder belagert haben soll?
      Ich finde da nix. Aber vielleicht habe ich die falsche Quelle herangezogen?

      Löschen
    13. @ Anonym 01:49

      Die Osmanen hatten damit nichts zu tun. Diese Landnahme spielte sich bereits einige Hundert Jahre vor deren Erscheinen auf der Bildfläche ab. Ich glaube es war im 8. Jahrhundert. Die Besatzung erstreckte sich auch nur über einen Zeitraum von wenigen Jahrzehnten, bis die Halbmondzügler sich wieder hinter die Pyrenäen zurück ziehen mussten.
      Ich schaue mal, ob ich eine Quelle finde. ;)

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    14. @Sleid
      Ach ne! Hast du jetzt geschnallt, warum ich das geschrieben habe:
      "und Südfrankreich"
      Äh, wie bitte? Vielleicht solltest du nochmal ein Geschichtsbuch aufschlagen."

      Damit du aber nicht auf dem Trockenen bleibst, schreibe ich noch mal, was der Kollege, den ich angemacht habe geschrieben hat:

      "Ist doch eigentlich ziemlich clever, das osmanische Reich hat nur den Balkan unterworfen und kam bis Wien und Südfrankreich" (Anonym27. September 2015 um 13:31)

      Dein Einwurf war also völlig überflüssig. Du hast scheinbar auch nicht verstanden, worum es ging. Aber danke für dein Klugscheißerei, auch wenn sie arg daneben ging.

      Löschen
    15. "Ich schaue mal, ob ich eine Quelle finde. ;)"
      Islam in Frankreich, wiki.
      Die Reiche ob osmanisch oder die vorher zeichntets isch islamisch friedfertig dadurch aus, das da eine Dynastie die andere laufend bekämpfte und praktisch keine Herrscherfamilie ihren natürlichen Tod erreichte. Wenn woanders keine Beute gibts, jagt man isie sich gegenseitig ab.


      Löschen
  15. LOL - auch wenn ich Putin wie die Pest verabscheue - die Nachricht hat es in sich! Damit möchte ich den Putin-liebenden Islamhassern den Abend (und/oder wenn möglich auch die nächsten Tage) verderben:

    "Kreml-Chef Wladimir Putin ist der Ansicht, dass der Islam dichter an der russischen Kirche sei als am westlichen Christentum. Denn der Islam bedeute Barmherzigkeit, Gerechtigkeit und Nächstenliebe – und so ist es auch bei der russischen Orthodoxie."

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2015/09/518459/putin-islam-bedeutet-barmherzigkeit-gerechtigkeit-und-naechstenliebe/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Damit möchte ich den Putin-liebenden Islamhassern den Abend (und/oder wenn möglich auch die nächsten Tage) verderben"

      Nicht dass Putins Bomber noch den "lieben" IS-Freunden endgültig viele Tage und Nächte verderben werden?

      Eingegebene Zielkoordinaten übertragen sich bei Tag und bei Nacht in das Fadenkreuz, um den IS-Empfängern aus heiterem Himmel ein Garaus lustig machendes Geschenk zu übertragen. :)

      Löschen
    2. " Denn der Islam bedeute Barmherzigkeit, Gerechtigkeit und Nächstenliebe – und so ist es auch bei der russischen Orthodoxie.""
      Muss ja nicht falsch sein, kommt ganz drauf an was man unter diesen Begriffen versteht.
      So die Barmherzigkeit:
      "Der Lohn derjenigen, die Krieg führen gegen Allah und Seinen Gesandten und sich bemühen, auf der Erde Unheil zu stiften, ist indessen (der), daß sie allesamt getötet oder gekreuzigt werden, oder daß ihnen Hände und Füße wechselseitig abgehackt werden, oder daß sie aus dem Land verbannt werden. Das ist für sie eine Schande im Diesseits, und im Jenseits gibt es für sie gewaltige Strafe," 5,33
      Oder die Barmherzigkeit mit dem Islam nicht ganz einverstanden zu sein:
      Ali al-Nimr war 17 Jahre alt, als er festgenommen wurde. Die Behörden steckten ihn im Februar 2012 ins Gefängnis, weil er an Protesten gegen das saudische Königshaus teilgenommen haben soll....
      Laut Urteil soll Nimr zunächst enthauptet und sein Leichnam anschließend auf ein Kreuz geschnallt und öffentlich zur Schau gestellt werden. Es ist eine Strafe, wie sie auch die Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS) an ihren Gegnern vollzieht. In der vergangenen Woche bestätigte ein Berufungsgericht den Schuldspruch, die Hinrichtung kann nun jederzeit stattfinden." spiegel

      Bis jetzt war nur Todesstrafe vorgesehen als Maximum, das mit der Kreuzigung ist tatsächlich vom IS übernommen.

      Löschen
    3. In diesem Jahr sind nach Zählung des Uno-Menschenrechtskommissariats bereits mindestens 134 Menschen in Saudi-Arabien hingerichtet worden. In dieser Woche wurde das Land an die Spitze des Uno-Menschenrechtsrats gewählt.

      Löschen
    4. anon, deine Antwort unter meinem Comment ist nun einigermaßen deplatziert, aber es muss wohl ein Schock für dich gewesen sein, was ich nachvollziehen kann. Damit dein Kopf noch mehr errötet, einige Aufnahmen von deinem Lieblingsland:

      https://www.youtube.com/watch?v=ihukSKZwras

      Bomben stoppen übrigens nicht die von dir so befürchtete "Islmisierung", sie befördern sie (Asylsuche/Völkerwanderung, Radikalisierung (weil meist unschuldige Zivilisten unter den Opfern sind)), D...kopf.

      cairn

      Gerade Saudis sind ein schlechtes Beispiel für den Islam, weil die meisten Muslime, von salafistisch bis moderat, diesen Staat als unislamisch ablehnen.

      Auch deine Antwort ist deplatziert, weil ich nur Putins Aussage zitiert habe. Mir musst du hier also nicht widersprechen, wende dich an den Kreml.

      Löschen
    5. "(weil meist unschuldige Zivilisten unter den Opfern sind)"

      Gerade bei Völkermörder Bashar ist das ja erwiesenermaßen der Fall, den Putin unterstützt (ohne ihn und den Iran wäre er, der keinen Rückhalt in der Bevölkerung hat bzw nie hatte, bereits vor Jahren gefallen). Aber wenn man an Tschetschenien und die vielen unschuldigen ermordeten Bürger denkt, war Putin auch vorher nicht besser.

      Löschen
    6. "Kremlchef Wladimir Putin hat zur Eröffnung einer der größten Moscheen Russlands die Terrorgruppe Islamischer Staat scharf verurteilt. Die Ideologie des IS sei "auf Lügen und einer offenen Entstellung des Islams gebaut", sagte Putin am Mittwoch in Moskau der Agentur Interfax zufolge. Der IS kompromittiere die große Weltreligion, indem er Hass säe, Menschen töte und kulturelle Denkmäler zerstöre. Die Regierung werde die russischen Muslime immer unterstützen, betonte er. Die Kathedral-Moschee im Norden von Moskau bietet Platz für bis zu 10 000 Gläubige. Sie steht am Ort der Moschee von 1904, die 2011 wegen Baufälligkeit abgerissen worden war. "

      Löschen
    7. Gerade Saudis sind ein schlechtes Beispiel für den Islam, weil die meisten Muslime, von salafistisch bis moderat, diesen Staat als unislamisch ablehnen.

      Du weisst aber nicht warum!Die Wahabiten sagen das Allah auf einem Trohn sitzt-das(und ähnliche Auslegungen) ist der einzige Grund warum man sie als Unislamisch ansieht,denn man darf Allah keine Menschlichen Eigenschaften zuschreiben.

      Löschen
    8. "Die Kathedral-Moschee im Norden von Moskau bietet Platz für bis zu 10 000 Gläubige. Sie steht am Ort der Moschee von 1904, die 2011 wegen Baufälligkeit abgerissen worden war. ""
      Die meisten Berichte schreiben, das sie abgerissen wurde, da sie nicht korrekt nach Mekka ausgerichtet erbaut wurde. Ist aber ziemlich egal.

      Löschen
    9. Anonym25. September 2015 um 12:57
      Dieser Troll ist sooo süüüüß. Ich bin froh, dass er wieder mehr kommentiert. Ich liebe geistig Schwache, die sich in aller Öffentlichkeit zum Volldepp machen. Weiter so.

      Löschen
  16. "Wer ist schlimmer - Assad oder der IS?

    Mehr als 250.000 Menschen sind in Syrien seit Beginn des Bürgerkriegs bereits ums Leben gekommen. Davon geht die Uno aus, Menschenrechtsgruppen geben Zahlen von mehr als 300.000 Toten an. Die meisten Menschen sind dabei den Bombardements des Regimes zum Opfer gefallen. Der IS hat in Syrien vermutlich mehrere Tausend Zivilisten ermordet."

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-ist-baschar-al-assad-schlimmer-als-der-islamische-staat-a-1054515.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hat Assad vielleicht auch das Weltkulturerbe in Palmyra zerstört?

      http://orf.at/stories/2295901/2295902/

      Ach nein, war doch der IS

      Löschen
    2. "[...] Die meisten Menschen sind dabei den Bombardements der Regierung zum Opfer gefallen sin. [...]"

      Das Violations Documentation Center geht von bisher 85.404 getöteten und dokumentierten syrischen Zivilisten aus (Stand September 2015), von denen "nur" knapp 19.000 durch besagte Luftbombardements um Leben kamen. Demnach sind also viel mehr Menschenleben durch andere Kampfhandlungen verloren gegangen, die sowohl auf das Konto der Assad treuen Truppen als auch der Aufständischen und islamistischen Invasoren gehen.

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    3. Jaja, SPON, das Strumgeschütz des linken, pseudointellektuellen Mainstreams formally known as journalism.
      http://www.theatlantic.com/international/archive/2015/09/syria-civil-war-civilian-deaths/405496/

      Auch Erasmus-Monitor schreibt dazu: "Völlig falsche Statistiken,falsche Behauptungen"

      Aber vielen Dank für den billigen Propagandaversuch mit einem noch billigeren Propagandastück von SPON. Es ist ein Jammer zu zusehen, wie SPON immer mehr zu einem reinen Propaganda-Werkzeug verkommt. Wer sich solche Voluntärinnen ins Haus holt, kann nicht mehr ganz dicht sein.

      Löschen
    4. Ich bin anonym 28. September 2015 um 01:25 und distanziere mich ausdrücklich von der Parole "Lügenpresse". Ich finde, dass es viele gute Journalisten in Deutschand gibt und zwar durchs ganze Spektrum hindurch. Allerdings ist das, was mit SPON in den letzten Jahren passiert ist, ein echtes Trauerspiel. Habe das Gefühl, das jeder zweite Artikel, den ich gegen-checke, voll inhaltlicher Fehler ist. Und leider, leider steht bei SPON inzwischen auf einer Stufe mit Russia Today.

      Löschen
    5. " Habe das Gefühl, das jeder zweite Artikel, den ich gegen-checke, voll inhaltlicher Fehler ist. Und leider, leider steht bei SPON inzwischen auf einer Stufe mit Russia Today."
      Traurig ist bei SPON jedenfalls, das da nicht neutral berichtet wird, sondern meist alles gleich bewertet wird, was dem entgegenspricht wird garnicht erst berichtet.

      Löschen
    6. SPON heute
      "Der Westen hatte anfangs darauf gehofft, dass Syriens moderate Kräfte sich gegen Assad durchsetzen können. Doch die mussten vor dem Bürgerkrieg fliehen. Nun bleiben dem Westen kaum Optionen. Über die Hälfte der syrischen Bevölkerung, die von der Uno derzeit auf nur noch 16 Millionen geschätzt wird, ist auf der Flucht. "

      Nach allgemeiner Zählung war die Einwohnerzal bei 21 Mio.
      Vielleicht 300 000 Opfer. 8 Mio. auf der Flucht, kommt mit den Flüchtlingslagern und Illagalen überhaupt nicht hin.
      Wiki
      "Einwohnerzahl 20.960.588 (2010), davon mehr als 4 Mio. ins Ausland geflüchtet (6/2015)[1]"

      Löschen
    7. @ Anonym 04:50

      Dennoch meint man bei SPON, mit dem Finger auf andere zeigen zu können. Zitat: "[...] Die Krise der Medien ist längst eine Krise der Inhalte geworden." ;)

      www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/journalismus-in-der-krise-das -ende-des-medienmonopols-a-1011015.html

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    8. Nochmal: www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/journalismus-in-der-krise-das-ende-des-medienmonopols-a-1011015.html

      Ich Bin Sleid

      Löschen
  17. "Der Islamische Staat ist nicht das Hauptproblem, sondern Assad
    Syrien stirbt einen qualvollen Tod.

    Jahrelang hat der Westen dem Morden tatenlos zugeschaut. Trotz endloser Flüchtlingstrecks wagt niemand, den Hauptschuldigen anzugehen: Diktator Baschar al Assad."

    http://www.stern.de/politik/ausland/syrien--assad-ist-das-hauptproblem-nicht-der-islamische-staat-6465738.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist doch der blödeste Spruch überhaupt.In Somalia,Afghanistan,Irak,Lybien hat man eingegriffen und was war das Ergebniss?Düe Türkei hat die 2t grösste NATO Armee und ist direkter Nachbar,warum fordert das niemand von ihnen?Warum griff der Iran nicht ein?Warum nicht der IRak?

      Klar ist er ein Diktator,wie fast jeder Arabische P. aber ohne Islamisten kein Bürgerkrieg.

      Löschen
    2. "Jahrelang hat der Westen dem Morden tatenlos zugeschaut. Trotz endloser Flüchtlingstrecks wagt niemand, den Hauptschuldigen anzugehen: Diktator Baschar al Assad.""
      Ja der ist daran schuld das Millionen von Syrern die ihr Land schätzen und in Sicherheit leben wollen in das von der syrischen Armee kontrollierte Gebiet fliehen. Die ganzen Inlandsflüchtlinge werden immer komplett übersehen, die jucken den eigenen Pelz ja auch nicht.
      EIn Leiter vom Scheizer Aramäic relief Hilfswerk berichtete gerade aus dem schwer zerstörten Homs wo die Leute trotz der nahen Front wieder anfangen die Stadt langsam aufzubauen, in des Assad Gebieten werden keine Minderheiten verfolgt, keine eroberten Dörfer , wie von den Rebellen jeder Art, geplündert, Leute für Lösegeld entführt, zwangsislamisiert
      und mit strengen fundamentalistischen Lebensweisen drangsaliert und einer Justiz vonKörperstrafen recht willkürlicher Art ausgesetzt, gerade wurden mal wieder Frauen wegen Hexerei geköpft , wie auch das Mädchen aus Deizzr Ezzor bei dem man eine Whatsapp Nachricht mit beleidigenden Inhalten über IS fand. Mit jeder Menge Strassenkontrollen versuchen IS und Al Nusra zu verhindern das aus ihren Gebiten noch mehr Leute abhauen, da ist die Landwirschaft und Plege der Infrastruktur am Zusammenbrechen. Minderheiten die dort vertrieben, getötet werden die immer unter dem Schutz der Regierung zusammengelebt haben sind dort chancenlos.Das sind die Leute die aus dem Ausland unterstützt werden, als "Befreier".
      AUch die Leute aus den 2 belagerten großen Dörfern, die durch den neuen UN vermittelten Waffenstillstand umgesiedelt werden können, Gegenleistung ist, das die Rebellen in Al Zabadani nicht komplett ausgelöscht werden wollen in der Nähe von Damaskus neu siedeln und nicht abhauen. Ob der Waffenstillstand für die ganze Aktion wirklich 6 Monate hält bleibt abzuwarten. Durch die einseitige Assad Verteufelung hat sich da ein reichlich schräges Bild eingeprägt, schwenkt aber langsam um.

      Löschen
    3. Syrien wird langsam immer mehr zur Internationalen Luftfahrtshow, nach den Russen laufen die ersten chinesischen Jets ein.

      "Instead, the Chinese Armed Forces will transport their aerial assets to the Hmamiyat Airfields inside the Bassel Al-Assad International Airport, where they will join the Russian and Syrian Air Forces."

      Löschen
    4. Der Leidensdruck scheint nicht be allen Flüchtlingen besonders groß zu sei, wenn man schon nach Hause will wenns hier nicht gleich wie erwartet läuft. Da ist ein Asylanteheim schlimmer als der Bürgerkrieg.
      " "Deutschland ist so ein entwickeltes Land, aber hier läuft es schlecht. Manche möchten lieber ihre Pässe zurück und lieber heimkehren als hierbleiben", erzählt ein vor dem Bürgerkrieg in Syrien geflohener junger Mann."
      Nach der Schlägerei in Kassel Calden.

      Löschen
    5. "Nach der Schlägerei in Kassel Calden."

      Wie der GdP Vize, Jörg Radek, gestern in der Tagesschau sagte, sind solche Ereignisse wie in Calden schon längst keine Einzelfälle mehr!

      Ich Bin Sleid

      Löschen
  18. Der Westen versucht ja grade den syrischen Massenmörder in die Verhandlungen mit einzubeziehen. Damit verlängert sie das Leid nur um einige weitere Jahre, denn der irre Diktator und sein verbrecherischer Schergen werden NIEMALS vom Syrischen VOlk akzeptiert werden. Es wird also solange Krieg und Elend geben, bis er und sein Clan endgültig abgedankt haben. Friedensverhandlungen mit diesem Schwein kommen sicher selbst für die liberalsten demokratischten Syrer in Frage. Eine sehr dumme und folgenschwere Idee also. Wie viele syrische Bürger müssen eigentlich noch ihre Leben lassen, bis auch der letzte Vollpfosten in den Regierungen erkennt, dass der Mörder absolut inakzeptabel ist?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke nicht, dass mit der Abdankung Assads dort ein schneller Frieden eintritt, zumal die Opposition untereinander völlig uneins ist. Welche Lösung schwebt Dir denn für das Land vor?

      Löschen
    2. "denn der irre Diktator und sein verbrecherischer Schergen werden NIEMALS vom Syrischen VOlk akzeptiert werden"

      Wie kommst Du darauf, für das syrische Volk zu sprechen?
      Soweit ich weiß, halten sehr viele Assad für das kleinere Übel
      (Alewiten, Christen, Drusen ...).

      Meine Meinung ist, dass es Verhandlungen für eine Übergangsregierung geben muss
      (mit Beteiligung des Assad-Regimes, aber nicht zu seiner Fortführung).

      Löschen
    3. "Damit verlängert sie das Leid nur um einige weitere Jahre, denn der irre Diktator und sein verbrecherischer Schergen werden NIEMALS vom Syrischen VOlk akzeptiert werden."
      Aber die Gegner ?
      "Following their assault in Salma, the Syrian Armed Forces launched a powerful assault on the Free Syrian Army (FSA) and Jabhat Al-Nusra’s positions inside the village of Mureij; this attack resulted in the death of 38 enemy combatants, all of whom, were reportedly foreigners from either Saudi Arabia, Chechnya, Dagestan, Kuwait, Malaysia, and Lebanon."

      Allles soziale, liebenswürdige Freunde die die Demokratie bringen wollen und das Land wieder aufbauen ?

      Löschen
    4. "Soweit ich weiß, halten sehr viele Assad für das kleinere Übel
      (Alewiten, Christen, Drusen ...)."
      Auch die Kurden die auch zusammen, wie in Hasakah, gegen IS kämpfen und diverse Abkommen mit Assad haben.
      AUch in Kobane hat die syrische Luftwaffe unterstützt, genannt werden immer nur US.

      Löschen
  19. Die meisten Asylbewerber sind im besten Alter, wie diesem

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlingskrise-die-europaeischen-asylzahlen-a-1054877.html

    Auf die meisten authochtonen Europäer trifft das Gegenteil zu

    http://www.welt.de/wirtschaft/article126766511/So-dramatisch-gefaehrdet-die-Ueberalterung-Europa.html

    Außerdem sind südländische Flüchtlinge mehr Familienorientierter und bekommen per se wesentlich mehr Nachwuchs.

    Eine "Blutaufrischung" tut uns allen gut, würde ich einmal behaupten und diese Fakten sollten uns daher nicht stören. Wir sind ja keine Rassisten, auch nicht Kulturrassisten, gell?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was nützt es Deutschland, wenn der hier einsickernde, zum allergrößten Teil männliche Geburtenüberschuss der 3. Welt "im besten Alter" ist, wenn deren Bildungs- und Qualifikationsgrad mehrheitlich nicht einmal Ansatzweise dem hiesigen Standard entspricht? Gleichzeitig beklagen sich seit Jahren die Vertreter der deutschen Wirtschaftsverbände darüber, dass immer mehr Schulabgänger, korrelierend mit dem zunehmenden Anteil an Schülern mit Migrationshintergrund, nicht mehr ausbildungsfähig sind. Ein Realschulabschluss gilt mittlerweile schon als Risiko für Arbeitslosigkeit und Armut!
      Dazu kommt, dass die Anzahl offener Stellen auf dem deutschen Arbeitsmarkt, trotz nach wie vor guter volkswirtschaftlicher Konjunkturlage, der Nachfrage durch offene und verdeckte Arbeitslosigkeit um Längen hinterher hinkt. Beschäftigungsgrad und Produktivität haben sich längst voneinander entkoppelt, weshalb der demografischer Wandel nur ein Scheinargument ist. Kein Wunder, wenn da der plötzliche arbeitsmarktpolitische Aktionismus unserer Volksvertreter für die gestrandeten und ach so "hoch motivierten" Glücksritter in den Ohren der arbeitslosen Deutschen wie blanker Hohn klingen muss.

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    2. "Eine "Blutaufrischung" tut uns allen gut, würde ich einmal behaupten und diese Fakten sollten uns daher nicht stören. Wir sind ja keine Rassisten, auch nicht Kulturrassisten, gell?"
      Natürlich nicht, man sollte es den Flüchtlingen mit der schweren deutschen Sprache auch ersparen, dann lernen und sprechen wir eben arabisch oder afrikanische Dialekte oder gleich alle englisch und frnzösich, sehr viele Ankommende können das bereits. Man hilft ja gerne.
      Halal schlachten kann man ja auch flächendeckend einführen,
      die Beschneidungsärzte haben auch goldene Zeiten vor sich.

      Löschen
    3. " Beschäftigungsgrad und Produktivität haben sich längst voneinander entkoppelt, weshalb der demografischer Wandel nur ein Scheinargument ist."
      Nicht umsonst starten die Gewerkschaften jetzt eine Offensive für eine Rentenreform weil gerade die Automatisierung immer mehr Arbeitskräfte freisetzt die nachher in der Rente nicht genug beisammenhaben. Bei Einführung des Rentensystems gab 120 Arbeiter auf 1 Rentner, jetzt 5-7, gehts denen jetzt schlechter als zur Jahrhundertwende. Nicht nur aus Jux velassen so 600 000 gut Ausgebildete das Land jährlich als Auswanderer oder für längere Zeit.

      Löschen
    4. Nicht nur die Salafisten, auch die anderen Geschäftemacher sind auf dem Sprung.
      " Den Flüchtlingen werden immer wieder Rechtsschutzversicherungen verkauft, zudem macht die Mobilfunkbranche gute Geschäfte. Diese Verkäufer wissen um den Wunsch der Flüchtlinge, Kontakt in die Heimat zu behalten. So werden unter anderem Prepaidkarten verteilt, deren Guthaben rasch aufgebraucht ist - die neuen Kunden müssen dann rasch zahlen. Ihnen wird auch erzählt, dass sie Internetanschlüsse und Kabelfernsehen in den Unterkünften haben können. Eine andere Masche, mit der die Menschen betrogen werden ist, sich als vermeintlicher Helfer anzudienen, der bei Behördengängen hilft. Den Flüchtlingen wird dafür dann Geld abverlangt. Hier sei es laut Diakonie auch schon zu einer Anzeige gekommen. Erst am Dienstag hatte die Polizei eine Razzia in einem Institut für Sprachtests durchgeführt. Hintergrund ist, dass sich gut Deutsch sprechende Menschen Ausländern anbieten, um für sie unter falschem Namen Sprachtests zu machen."
      "In der Unterkunft an der Borbecker Straße in Rath wunderten sich jetzt Mitarbeiter über Programmzeitschriften eines TV-Bezahlsenders in den Briefkästen. Bis zu zehn Bewohner waren mit dem Hinweis auf Sportsendungen aus aller Welt geködert worden. Manche der "Kunden" waren davon ausgegangen (oder es ist ihnen gesagt worden), dass man auch den dafür notwendigen Fernseher liefert - den gibt es nämlich in der Unterkunft nicht."

      Löschen
    5. Kulturrassismus gibt es nicht, du Doppelnull. Einer der deppersten Propaganda-Parolen der politischen Linken. Auch in diesem Kampfbegriff zeigt sich der intellektuelle Bankrott der politischne Linken. Ihr seid wirklich lächerlich. Ach, wie gefällt dir der Wahlausgang in Österreich?

      Löschen
  20. Und wie das in einer Demokratie so ist, müssen die Rechte der Minderheiten geachtet werden, Minderheiten bedürfen auch immer besonderen Schutz in Staaten, die von sich Rechtsstaatlichkeit behaupten. Man sollte auch deren "fremdes" Wertesystem respektieren und tolerieren, wenn man den Frieden im Lande bewahren möchte. Hier geht es also nicht um Einseitigkeit, sondern eher um gegenseitige Anerkennung der unterschiedlichen Wertegrundlagen und Kulturen. Und je größer eine Minderheit wird, desto einflussreicher wird sie und desto größer ist auch ihr Mitspracherecht. Wer das nicht versteht, weil er glaubt, ihm gehöre dieses Land durch Geburt, wird noch Schwierigkeiten mit der Realität bekommen. Wenn man weiterhin im Friede mit seinen neuen Mitbürgern leben möchte, deren Zahl sich auch durch den Familiennachzug noch erheblich vergrößern wird, muss man ergo zwangsläufig eine gewisse Toleranz walten lassen und man wird im Sinne dieser Toleranz auch kleine Zugeständnisse machen müssen, auch wenn uns das nicht gefallen mag. Es wird also nicht so sein, dass wir in 20 Jahren immer noch locker von den Lippen "Je suis Charlie" brüllen werden ohne damit den gesellschaftlichen Frieden aufs Spiel zu setzen. Nein, wir müssen allmählich ein Gefühl dafür bekommen, wie weit wir gehen können um das gesamtgesellschaftliche Miteinander zu wahren und eine Spaltung zu vermeiden. Die Neubürger müssen genauso winzige Zugeständnisse machen, aber was in deren Wertekonsens einfach nicht tolerierbar ist, kann man ihnen unmöglich abverlangen.

    Dass man den Neubürgern ihre Werte einfach nehmen könnte, wird nicht funktionieren und alleine eine solche Erwartungshaltung entbehrt jeglicher Realität und Vernunft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "....aber was in deren Wertekonsens einfach nicht tolerierbar ist, kann man ihnen unmöglich abverlangen."

      Tja, dann wird für manchen der Verbleib hier eben ein kurzer sein. Wer nicht will, der hat schon ( das Rückfahrticket).

      Löschen
    2. "Man sollte auch deren "fremdes" Wertesystem respektieren und tolerieren, wenn man den Frieden im Lande bewahren möchte. Hier geht es also nicht um Einseitigkeit, sondern eher um gegenseitige Anerkennung der unterschiedlichen Wertegrundlagen und Kulturen."
      Erstklassige Aufforderung für Parallelgesellschaften.
      Wer gerne den Exokannibalismus der erwähnten wari hier als kulturelle Bereicherung empfindet sollte aufpassen, das er nicht auf dem Teller landet.

      Löschen
    3. "Die Neubürger müssen genauso winzige Zugeständnisse machen, aber was in deren Wertekonsens einfach nicht tolerierbar ist, kann man ihnen unmöglich abverlangen."
      Dann wird man den Familienvater der gerade vor Gericht sthet, weil er seine Tochter wegen ihres nicht tolerierten Freundes erwürgt hat wohl freisprechen müssen. Die Ehre ist ein unheimlich hohes Gut.

      Löschen
    4. "Die Neubürger müssen genauso winzige Zugeständnisse machen, aber was in deren Wertekonsens einfach nicht tolerierbar ist, kann man ihnen unmöglich abverlangen."
      Ich hab aber kein Lust zu konbertieren weil Islam, Christen oder sonst was keine Atheisten dulden. Da haben die Syrer etliche Erfahrungen mit Zwangsislamisierung oder tot.

      Löschen
    5. Interessanter Artikel
      Der lange Arm des Islam folgt Muslimen bis zu uns

      Gläubige werden auch in der Fremde ständig von Fundamentalisten unter Druck gesetzt, weil sie ihre Religion angeblich "nicht richtig" praktizieren. Hier muss der liberale Staat gegenhalten.
      Von Hamed Abdel-Samad

      Selbstverständlich kommen die meisten Flüchtlinge nach Deutschland weder um Dschihad zu betreiben, noch um Europa zu islamisieren. Sie wollen nur in Sicherheit leben und gut versorgt werden. Auch die Gastarbeiter, die in den 60er- und 70er-Jahren nach Deutschland kamen, hatten nicht die Absicht, Parallelgesellschaften zu bauen. Man überließ sie sich selbst und hoffte darauf, dass alles gut geht.

      Genau diesen Fehler darf die Politik im Umgang mit den Hunderttausenden, vielleicht Millionen von muslimischen Flüchtlingen nicht machen, die in den kommenden Monaten und Jahren zu uns kommen werden. Man darf nicht im Namen der kulturellen Bereicherung Bräuche zulassen, die jede Form des Zusammenlebens stören.

      Den neu Zugewanderten muss schon bei ihrer Ankunft klargemacht werden, wie eine offene, demokratische Gesellschaft funktioniert. Ihnen muss erklärt werden, dass Religionsfreiheit Teil des großen Konzepts der Freiheit ist, das jedem das Recht gibt, einer Religion anzugehören oder eine zu verlassen; das Recht, zu sagen und zu schreiben, was man will, solange man nicht zu Gewalt oder anderen Straftaten aufruft......
      Aus diesem Grund darf die Bundesregierung das Problem der Migration und Integration nicht islamisieren. Die Islamverbände wittern ihre Chance und wollen sich um die Flüchtlinge kümmern, nicht aus Nächstenliebe, sondern aus Kalkül. Sie wollen staatliche Anerkennung und staatliche Gelder. Sie fordern die Errichtung von muslimischen Wohlfahrtsverbänden, um diese Aufgabe meistern zu können.

      Das Geld dafür fehlt natürlich, denn die Spenden, die die Verbände von ihren Mitgliedern und aus dem Ausland erhalten, werden oft für den Bau von luxuriösen osmanischen Palästen namens Moscheen verwendet, die die soziale Realität der Migranten nicht widerspiegeln. Also erwarten die Verbände die Finanzierung dieser Wohlfahrtsverbände durch Steuergelder.

      Das wäre ein fataler Fehler, denn dies würde bedeuten, dass der Staat die Flüchtlinge diesen konservativen Verbänden ausliefert. Diese Menschen brauchen eine Emanzipation von den Welt- und Gesellschaftsbildern, die für die Zerstörung ihrer Länder mitverantwortlich sind, nicht eine staatlich orchestrierte Wiederbelebung dieser rückständigen Konzepte.......
      http://www.welt.de/debatte/kommentare/article146876117/Der-lange-Arm-des-Islam-folgt-Muslimen-bis-zu-uns.html

      Löschen
    6. @Georg
      "Tja, dann wird für manchen der Verbleib hier eben ein kurzer sein. Wer nicht will, der hat schon ( das Rückfahrticket)."
      Glaubst Du wirklich, dass die Politik, die bisher eher ein miserables Bild bei Abschiebungen abgegeben hat, jetzt auf ein mal damit richtig anfängt?
      Und mich würde interessieren, ob z.B. Familien in denen die Mutter das Niqab trägt schon unserer Werteordnung diametral entgegensteht und somit direkt abgeschoben gehört?

      Löschen
    7. @Anonym26. September 2015 um 07:24
      Was bist denn du für ein Klappspaten?!

      "Man sollte auch deren "fremdes" Wertesystem respektieren und tolerieren, wenn man den Frieden im Lande bewahren möchte."
      Ist das eine Drohung? Dein "Plädoyer" spielt grundsätzlich jedem Moslemhasser in die Karten. Oder bist du etwa einer?

      Löschen
    8. @ Anonym 07:24

      Dein Einfordern von Toleranz bis zum Erbrechen klingt eher nach einem Plädoyer führ die Libanesierung der gesellschaftlichen Verhältnisse in Deutschland. Danke nein!

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    9. Denkt euch einfach, das Wörtchen für wäre richtig geschrieben! ;)

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    10. "Wenn man weiterhin im Friede mit seinen neuen Mitbürgern leben möchte, deren Zahl sich auch durch den Familiennachzug noch erheblich vergrößern wird, muss man ergo zwangsläufig eine gewisse Toleranz walten lassen und man wird im Sinne dieser Toleranz auch kleine Zugeständnisse machen müssen,"

      Warum wird da nur Toleranz von uns gefordert, wei Zuziehende aufgrund ihrer Herkunft mit Toleranz völlig überfordert wären ?

      Löschen
    11. "Und je größer eine Minderheit wird, desto einflussreicher wird sie und desto größer ist auch ihr Mitspracherecht. Wer das nicht versteht, weil er glaubt, ihm gehöre dieses Land durch Geburt, wird noch Schwierigkeiten mit der Realität bekommen. "
      Och, schau dir doch mal die Grundlage der Demokratie von Athen an.40 000 Einwohner , ca. 200 000 Sklaven, viel zu sagen hatten die nicht. Back to the roots ?

      Löschen
  21. "Er gibt den Neuankömmlingen sowohl auf Deutsch als auch auf Arabisch und Englisch Ratschläge, wie sie schnell Teil dieser Gesellschaft werden können. Er warnt sie davor, sich auf das Sozialsystem zu verlassen, ermahnt sie, schnell Deutsch zu lernen, und führt sie in das Konzept der Freiheit ein.

    "Leben und leben lassen ist ein bewährtes Motto in Deutschland. Macht es bitte auch zu eurem Mantra. Wenn sich ein Paar auf der Straße küsst, und seien es zwei Männer oder zwei Frauen, dann nehmt es so hin, auch wenn es vielleicht ein Schock für euch ist. Dass ihr daran nicht gewöhnt seid, heißt nicht, dass es falsch ist. Ihr lebt jetzt in einem anderen Wertesystem, das ihr respektieren sollt, damit wir alle hier friedlich zusammenleben können."

    Bitte keine Leerformeln

    Solche Verbündete braucht die Regierung, keine bärtigen Islam-Funktionäre, die nun ihre Hilfe anbieten, um mehr Mitglieder zu bekommen, die ihnen mehr Legitimation verschaffen werden, um ihre politischen Ziele zu erreichen. Auch keine Flüchtlingshelfer, die die Logik der Fundamentalisten übernehmen und einer muslimischen Frau die Hand nicht geben, weil dies als unislamisch gilt.

    Die Zuwanderer kann man nicht durch nette Gesten oder Leerformeln wie "Der Islam gehört zu Deutschland" integrieren. Man braucht Konzepte und klare Richtlinien. Wenn man aber die reaktionären Kräfte der Bevormundung gegen die Kräfte der Emanzipation und Selbstbestimmung unterstützt, darf man sich am Ende nicht wundern, dass sich Radikalisierung und Parallelgesellschaften bereit machen.

    Das Boot ist vielleicht noch nicht voll, aber es hat einige Risse, die gestopft werden müssen, bevor noch mehr Leute an Bord kommen.
    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article146876117/Der-lange-Arm-des-Islam-folgt-Muslimen-bis-zu-uns.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. What Ummah are you talking about? The Sunni Ummah, the shi Ummah, ..... the whatever Ummah?
      The Ummah - like in all its history incl. the stupidly glorified caliphate failed again. Uuuuhhhh my fellow Muslims of the right or wrong faith. Do not come to our lands as our Muslim solidarity has its limits.
      Good - let them enjoy freedom, humanism, liberalism and greet Mekka with their backside.
      I am really sorry to be so outspoken but I no longer will be quiet about the hypocracy of self declared preachers, Muslim clerics and politicians promoting willfully what they like to call Islamophobia.
      Just to make one last point. Fuck the majority of Muslim clerics. They are as hypocrite as today's Muslim preachers and politicians as the Christian Churches were and are still today.
      Whilst they normally have a lot to say about every little poo they are silent when a Muslim PM receives USD 700 million in his private accounts. Job well done my religious foes - I will not stop repeating that you are nothing else but paid bastards who give a fuck about morality - not to mention the believers.

      Löschen
    2. "Wenn sich ein Paar auf der Straße küsst, und seien es zwei Männer oder zwei Frauen, dann nehmt es so hin, auch wenn es vielleicht ein Schock für euch ist."

      Unter dem Artikel der Zeit
      "Hinweis: Die arabische Übersetzung wich in ihrer ursprünglichen Fassung von der deutschen und der englischen Version ab. Es fehlte der Zusatz "und seien es zwei Männer oder zwei Frauen". Wir haben dies ergänzt."
      Schon wird man vorsichtig was zumutbar ist.

      Löschen
  22. Zwar mag ich Merkel grundsätzlich nicht leiden, doch hier ist mir einmal sehr sympathisch:

    https://twitter.com/hugomuellervogg/status/646335297173737472

    Durch diese Scheiß-Egal-Haltung wirkt sie jugendlich und erfrischend. Man beschwert sich Verantwortungslosigkeit? Als ob diese bei machtgeilen Politikern nicht ohnehin schon grundlegend vorhanden ist, nur hier wurde sie ausnahmsweise einmal nicht kaschiert, so what?! Offenbar ist Merkel eine Wiederwahl egal, sie kann nun offen sprechen.

    AntwortenLöschen
  23. Für Hassreden sollen jetzt einem die Kinder entzogen werden.Diverse Politker haben Vogel als Hassprediger bezeichnet-wetten das ihm nicht die Kinder entzogen werden`?Wetten das auch keinem Imam die KInder entzogen werden wenn er Juden als Affen und Schweine bezeichnet?

    An ihren Taten werdet ihr sie erkennen!
    Eher wird dem Macher dieses Blogs die POlizei auf den Hals gehetzt.Ihr werdet sehen!In Baden W. ist das Eigentum schon quasi ausser Kraft,länger als 6 Monate sollte man sein Haus nicht leerstehen lassen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "In Baden W. ist das Eigentum schon quasi ausser Kraft,länger als 6 Monate sollte man sein Haus nicht leerstehen lassen..."

      Steht nicht im GG, dass Eigentum verpflichtet?
      Macht Dir etwa die Anwendung des GG Angst?

      Löschen
    2. Ach, wirklich??? Wo steht das denn geschrieben? Meine Tochter arbeitet beim Amt und weiss nichts davon und die von ihr befragten Kollegen auch nicht^^

      Löschen
  24. "sollte man sein Haus nicht leerstehen lassen..."
    Die Gemeinde Oberwil-Lieli sieht auf den Bildern zunächst malerisch und freundlich aus. Mit rund 2000 Einwohnern zählt das Dorf im Kanton Aargau zu den kleineren Gemeinden in der Schweiz. Und zu den wohlhabenden. Eines wollen die Einwohner bei sich im Dorf aber nicht: Flüchtlinge. Rund acht Flüchtlinge müsste Oberwil-Leili aufnehmen. Doch der Bürgermeister weigert sich. Lieber zahlt er die Strafe von 290.000 Franken, umgerechnet rund 270.000 Euro, als acht Flüchtlinge aufzunehmen."
    Ausserdem wurden Grundstücke aufgekauft und leerstehende Häuser abgerissen. Recht drastisch, dafür macht der Konstanzer OB den Vorschlag den Stadtwald für Flüchtlingsheime roden zu lassen. Das Spektrum ist breit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na und? Recht haben sie! Wo 8 Leute kommen holen sie dann ihre ganze Verwandschaft hin und kriegen selbst hier noch Kinder wie kein anderer. Auf meiner Straße waren bis vor 10 Jahren z.B. kein einziger Albaner. Dann kamen eine Familie mit 4 Kinder, wohnten erst in einem Mehrfamilienhaus in einer Wohnung drinnen, nach 10 Jahren haben sie das ganze Haus gekauft, das Haus nebendran, dann NOCH nebendran 2 Lokale gepachtet und ein Wettbüro aufgemacht und wir haben eine ganze Bande jetzt hier von mindestens 50 Leute. Hinzu kommt ein Drogenring der hier entstanden ist, von dem drei Leute im Knast sitzen.

      Löschen
  25. "Egal wie allgegenwärtig Antisemitismus in Deutschland ist, Juden sind nicht mehr die Hauptzielgruppe von Diskriminierung und Hass, sagt Armin Langer, selbst Jude. Muslime würden viel mehr benachteiligt. Juden sollten sich mit deutschen Muslimen solidarisieren. Ein Gastkommentar."

    http://m.tagesspiegel.de/politik/rassismus-und-antisemitismus-in-deutschland-muslime-sind-die-neuen-juden/10669820.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Muslime würden viel mehr benachteiligt."
      Wieso immer Muslime, die anderen 120 Religionen hier kommen gut zurecht, kann das an einer Einstellung aus dem 7 Jh. liegen ?
      Muslime werden eher von Muslimen benachteiligt, schon die kleinen Knaben werden verurteilt ohne Vorhaut sich die Eichel wund zu schubbern.

      Löschen
    2. "rassismus-und-antisemitismus-in-deutschland-muslime-sind-die-neuen-juden"
      Gibts da irgendwelche KZ Pläne ?

      Löschen
    3. @11:58
      Hahahaha... geiler Satirebeitrag im Tagesspiegel.

      Löschen