Donnerstag, 17. September 2015

Sachen zum Lachen




Ja, es ist wirklich komisch, was Spinnern so alles passiert, wandeln sie ja durchgehend auf den Pfaden der Grimms, weswegen sie auch nie lügen, sondern einfach nur Märchen erzählen, müssen sie sich mangels sonstiger Zuhörer ja andauernd mitteilen, fällt ihnen ja sonst ihr eher erbärmliches Leben in der Realität auf. Nein, das geht natürlich nicht, lebt es sich im Jammertal ja nur kläglich, weswegen man in unbeobachteten Momenten nicht nur gerne flunkert, sondern ebenso gerne auch Unterschriftenlisten eröffnet:



https://www.change.org/p/tobias-huch-aufhebung-der-immunitaet-von-tobias-huch-und-loeschung-der-volksverhetzenden-facebook-seite-tobias-huch

Erreichen wird man damit zwar nichts, wird ja ein Aufruf zum Verbot des Nasenpopelschluckings erfolgreicher sein, und doch gefällt mir diese Aktion außerordentlich, offenbart sich in den Kommentaren ja ein Bildungsniveau, dass es einem die Zacken aus der Krone hobelt:

"Hätzer"

"...für seine dreckigen politik..."

"Ich unterschreibe aufgrund Volksverhetzung"

"Tobias hoch..."

"...volksverhätzung..."

"...So ein rasis..."

"Dieser Heuchler tun ein auf..."

Das ist nur eine kleine Auswahl der cerebralen Leistungsschau, und ich danke hiermit dem übrigens nicht existierenden Bund für diesen Hirnstriptease, habe ich mich ja selten beim Lesen so amüsiert. Grandios! Und Ihnen, meine sehr geehrten Leser, viel Freude beim Schmökern.

Apropos grandios, gibts ja auch aus dem Land der IS-Mörderbande etwas zu berichten, und auch das lädt zum Schmunzeln ein, regt sich ein Omar Hussain ja über die schlechten Manieren seiner Mitschlächter auf, mag es ja kaum jemand, wenn ihm der Kühlschrank leergefuttert wird:

http://www.krone.at/Welt/Britischer_IS-Terrorist_meckert_ueber_Kollegen-Haben_kein_Benehmen_-Story-472381

So ein undankbarer Kerl aber auch, sollte er doch dem Herrn (oder der Dame) danken, dass er nicht den Mohammed Mahmoud zum Nachbarn hat, wäre er da ja schon verhungert. Oder gar den Emde Christian, auch Abu Michelin genannt, wäre da wohl sogar schon das Omarsche Haupthaar abgeäst. Muuh. Oder auch Mäh. Wer weiß das schon so genau.

Guten Tag und einen schönen Abend


Kommentare:

  1. :-D Da ist er also mit seinem Vollbart zur Polizeidienststelle am Hauptbahnhof gegangen.

    Da frage ich mich doch, weil die Salaffen sonst immer alles so schön dokumentieren: An welchem Hauptbahnhof und auf welcher Polizeidienststelle will er denn mit seinem Vollbart gewesen sein, der Salaffe? :-))))

    AntwortenLöschen
  2. Sag mal kennst du zufällig die Internetadresse dieses im letzten Artikel zitierten Blogs? Wäre doch bestimmt lustig, da ab und zu drin zu lesen....

    AntwortenLöschen
  3. Hoffentlich bleibt Omar Hussain noch ein Weilchen am Leben, denn für diese Tränendrüse muss der Tod bei seinem ungehobelten Umfeld tatsächlich eine wirkliche Erlösung sein. Was für ein Weichei, hat Schuhgröße 44 und beschwert sich dann darüber das er Schuhe in Größe 41 tragen muss. Der Typ ist echt der Brüller. Vielleicht sollte er sich bei Amnesty International über seinen elendigen Zustand beklagen! :-)))))))

    AntwortenLöschen
  4. Wunderbar, hat doch Eros Spermani nichts aus der letzten Petition (Abschaffung des Begriffs Salafist) nichts dazu gelernt. Also fleißig unterschreiben und den Senf dazu geben (so wie auch beim letzten Mal), dann fliegt ihm diese Petition wieder um die Ohren.

    Irgendwie scheint allen praktizierenden Salafisten die eigene Eitelkeit ein Bein zu stellen. Sie haben jedenfalls ein auffällig starkes Bedürfnis, sich ständig öffentlich lächerlich zu machen. Eros Salafi ist darin jedenfalls einer der Spitzenreiter!

    AntwortenLöschen
  5. ich denke es ist keine Lüge wenn vlt ein wenig übertrieben.
    Zb man ist bei Mc´s Donalds und isst voll viel zb. 6 Bic Macs dann sagen viele boah ich habe 10 BicMacs gegessen.´
    Ihr denkt natürlcih direkt an Lügen den die bösen salafisten Lügen ja imemr und die Islamgegner sagen immer die Wahrheit ist klar.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Junge, reg' dich mal ab! Dann kannst Du vielleicht korrekt schreiben :-)

      Löschen
    2. "die bösen salafisten Lügen "
      Du glaubst also an die Hölle und das Hände von Selbstbefriedigung beim jüngsten Gericht schwanger sind und alle Ungläubigen, die dhimmis an die Muslime Extrasteuern zahlen müssen, um am Leben zu bleiebn. So für den Anfang.

      Was soll man da sagen, na immerhin hat er schreiben gelernt.

      Löschen
    3. "bösen salafisten Lügen ja imemr und die Islamgegner"
      Das sind wenigstens nur Islamgegner, die anderen Atheistengegner, Christengegner, Judenhasser, Bhuddistengegner, Hindugegner , Indianergegner, Shintogegner, Aramäergegner, Jesidengegner.........

      Deswegen haben sie recht weil sie gegen den Rest der Welt sind ?
      Wohl die Weisheit gepachtet, aber von Hartz4 leben.
      Gäbs keine Islamgegner würden die glatt verhungern, die finanzieren sie nämlich. Oder gibts da einen der ein Stromkraftwer oder Wasserkraftwerk hat, Landwirtschaft betreibt etc.

      Zu doof zum Karotffelpflanzen im richtigen Moment aber die Welt verarschen. Wie der hadith sagt, die Weisheit komt durch den Bart,
      wird da aber anscheinend schwer gefiltert.

      Löschen
    4. Ein Salafist! Man kann die Typen hundert Meter gegen den Wind erkennen. Einfach die Rechschreibfehler zählen und wenn sie mehr sind als die Anzahl der Worte dann ist es ein Salafi. Mann, das ist so einfach!!!

      Löschen
    5. "Einfach die Rechschreibfehler zählen und wenn sie mehr sind als die Anzahl der Worte dann ist es ein Salafi. Mann, das ist so einfach!!!"

      Du meinst es gibt eine Korrelation zu Legasthenikern.

      Löschen
    6. "Du meinst es gibt eine Korrelation zu Legasthenikern."

      War das jetzt nur eine gestellte Frage, oder eine bewiesene Feststellung deinerseits?

      Löschen
    7. Legasthenie und Salafistengrammatik sind zwei verschiedene Paar Schuhe. LOL

      Man erkennt an der Schreibweise, wer ein Legastheniker ist und wer nicht^^

      Löschen
  6. Also wenn man wie ein praktizierender Muslim aussieht ist dies garnicht so unwahrscheinlich , da erlebt man einige Sachen nur kann man dies natürlich nur nachvollziehen wenn man selber einer ist .
    Ihr könnt euch dies wahrscheinlich nciht vorstellen.
    Zu der Petitions Sache denke ich auch nicht das dies was bringt aber finde auch das man nicht Kurden und Türken aufeinanderehetzen sollte und diese Ihed Geschichte wo gesagt wird Pierre Vogel sagt ISIS(Insider)und weitere Lügen zeigt schon das diese Petition dennoch angebracht ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Um ein "praktizierender Muslim" zu sein, muss Mann aber nicht notwendigerweise aussehen, wie ein Folkloretaliban. Allein am Umstand einen Bart zu tragen, wird es dieser Tage wohl kaum liegen, wenn man als Salafist zurecht beäugt wird. Dafür liegt Gesichtspelz derzeit viel zu sehr im Trend. ;)

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    2. "Also wenn man wie ein praktizierender Muslim aussieht"
      Wolfgang Thierse sah auch wie ein praktizierender Muslim, ander Abgeordnete aus der früher gerne barttragenden DDR auch.
      Trotzdem ist der Bundestag nicht schreiend rausgerannt.
      Das die Polizei bei Demos besonders verschüchtert gewirkt hätte ist auch nicht bekannt. Da hat wohl ein Möchtegernangsteinjager seine Phantasien ausgelebt. Bei der Figur eines praktizierenden Muslims ist man eher geneigt die Nummer eines Diätberaters rauszusuchen, gel PV.

      Löschen
    3. FOLKLORETALIBAN???

      Made my day, danke! :-)))

      Löschen
  7. Der Initiator der Petition nennt sich "Frank Meyer"! Ist offensichtlich ein Fake der hinter diese Hetze durch diese Petition steht.
    Salafisten tarnen sich gerne mit typisch deutschen Namen um eine gewisse Aufmerksamkeit zu bekommen.

    AntwortenLöschen
  8. Danke, für den Lacher!!! Ich wollte auch, erst, fragen, welche Immunität man ihm entziehen sollte, da er keine hat. Es hat sich aber erübrigt :-)))

    Zeigt mal wieder wie saudumm diese Bande doch ist!

    saudumm? Naja, ein anderes Wort viel mir gerade nicht ein. Ich entschuldige mich bei den Muslimen^^

    AntwortenLöschen
  9. Kann mir mal einer sagen wo Herr Huch ein Amt bekleidet was von einer Immunität begleitet wird.
    Wo nix is, kann man nix aufheben.

    AntwortenLöschen
  10. Zu was man change missbrauchen kann.
    "Wir vom tuerkischen Bund fuer Integration " den gibts überhaupt nicht wahrscheinlich die Cowboy spielenden Halbstarken auf dem Bild auf change org Da gibts auch keine Immunität aufzuheben. Ein Spinnerfake von diesen islamistischen Sackratten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Wir vom tuerkischen Bund fuer Integration "

      Das ich nicht lache, Salafisten und Integration. Das ist wie als wenn sich eine Rechtsradikale Organisation für die Ausländer einsetzen würde.

      Löschen
    2. Auch witzig: Zu der Tatsache, daß T. B. gar keine Immunität besitzt, kommt, dass sich die Petition an diesen selbst richtet, nämlich an: "Mitglied der FDP & Unterstuetzer der PKK Tobias Huch". Dieser soll also selber seine nicht vorhandene Immunität aufheben.... sorry Aber dümmer geht's nicht :-)

      Löschen
    3. "Dieser soll also selber seine nicht vorhandene Immunität aufheben...."
      Dumm, dümmer , selmanisch.
      Der gerade einen herzerweichenden Schulterschluss mit Nagie vollzieht. (whre religion), da liegen sie sich schluchzend in den Armen und vergeben sich gegenseitig ihre Sünden.

      Löschen
    4. "Dieser soll also selber seine nicht vorhandene Immunität aufheben"

      Dazu fällt mir nur die Frage ein: "Und wenn nicht, was dann?" Holt er seine Mami und diese macht dem pösen Tobi dann Aua Aua? :-D

      Löschen
  11. "Einige ehrenamtliche Flüchtlingshelfer im Frankfurter Hauptbahnhof fallen durch ihr aggressives Verhalten auf. Sie maßen sich sogar eine Art Hausrecht an und erteilen Platzverweise. Auch um die politische Ausrichtung gibt es Streit unter den Ehrenamtlichen."

    http://www.fr-online.de/zuwanderung-in-rhein-main/fluechtlinge-in-frankfurt-konflikte-unter-fluechtlingshelfern,24933504,31826564.html?dmcid=sm_tw

    Würde mich nicht wundern wenn die Salafisten da wieder ihre Finger im Spiel haben. Warum werden solche Leute, die sich als Flüchtlingshelfer tarnen und wie die letzten Idioten aufführen, nicht endlich aus Deutschland rausgeschmissen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Einige ehrenamtliche Flüchtlingshelfer im Frankfurter Hauptbahnhof fallen durch ihr aggressives Verhalten auf. Sie maßen sich sogar eine Art Hausrecht an und erteilen Platzverweise. Auch um die politische Ausrichtung gibt es Streit unter den Ehrenamtlichen."

      Wenn es Einheimische sind, dann werden sie wohl ihre Gründe haben! So aufgebracht wie die Flüchtlinge sind muss man eine harte Hand haben um sie zu dämmen...

      Löschen
  12. Der Joke des Tages: Laut einem heute von Abou N auf DWR eingestellten Video ist Pierre Vogel vor zwei Tagen "zusammengebrochen" , weil der Arme so stark bekämpft wird und niemand von seinen Anhängern sich vor seine Türe stellt um ihn zu beschützen.... Gleichzeitig ist diese starke Bekämpfung natürlich ein Beweis für dessen erfolgreiche Dawa.. das übliche Gesülze und Gejammer... Wer es sich antun will: auf der FB-SEITE von DWR

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Vogel hat bestimmt beim Anblick seiner Kontoauszüge einen Schwächeanfall mit einsetzender Schnappatmung bekommen. Es darf weiter fleißig gespendet werden, und zwar solange bis diesen Hansels kein Harz-Vier mehr in deren Taschen übrig bleibt.

      Löschen
    2. Ganz ehrlich: ich kann es verstehen, wenn einer zusammen bricht, der wie Pierre Vogel dazu beigetragen hat,
      Tausende zu radikalisieren,
      von denen dann Hunderte nach Syrien gegangen sind im Glauben, dass dort ein Krieg zur Verteidigung des Islam stattfindet.
      Ein Krieg, der nach den Prophezeiungen des Ayyoub den Sieg des Islam bringen würde, der aber Elend, Zerstörung und Flüchtlingsströme gebracht hat, und der damit die islamistische Lehre mit dem Gerede vom islam(ist)ischen Sieg insgesamt in Frage stellt.
      Dieses Gerede hat auch Pierre unter die Leute gebracht. Diejenigen, die in Syrien unter islamistischen Machenschaften und unter dem Bürgerkrieg allgemein zu leiden haben und hatten, kommen nun zu uns.
      Vielleicht hat einer dem Pierre die Meinung gesagt?

      Wenn Pierre einen Funken Verantwortungssinn hat, dann kann es ihm nicht gut gehen. Oder bricht er zusammen, weil er "es doch gut gemeint" hat, und sich nun "ungerechten" Anfeindungen ausgesetzt sieht?

      Hat er es gut gemeint mit serinen Predigten?
      Vor allem hat er gehofft, mit Hilfe seiner Predigten und seiner Popularität ein großer Anführer zu werden.
      Das hat zum Teil geklappt: er ist ein großer Verführer geworden.

      Wenn er noch etwas gut machen will in seinem Leben,
      dann muss er Abstand nehmen von der salafistischen Lehre.

      Löschen
    3. "Hat er es gut gemeint mit serinen Predigten?"

      Ich glaube niemand hält seine eigenen Absichten per se für böse. Aus SEINER Sicht war es sicher gut gemeint.

      Löschen
    4. "Ein Krieg, der nach den Prophezeiungen des Ayyoub den Sieg des Islam bringen würde, der aber Elend, Zerstörung und Flüchtlingsströme gebracht hat,"
      Der Geschichte nach ist das der Sieg des Islam,
      anfangs gibts noch Blütezeiten, nach einiger Zeit ist immer die Morbidität und Korruption des Systems durchgeschlagen. Schon von den ersten 5 Kalifen hat nur einer einen natürlichen Tod erreicht, der 5te war bei der Ernennung schon sehr alt.
      Schon die riesigen Flüchtlingsströmme in denen die Menschen Afrikas der jahrhundertelangen Sklavenjagd zu entkommen versuchten, die ganz Landstriche entvölkerte.
      Islam ist ein System was auf Beute aufgebaut ist , nicht auf Intelligenz, Kreativität und Menschenachtung. Mab bezeichnet sich ja als die besten Menschen, der Rest sind die Untermenschen.

      Löschen
    5. "Wenn er noch etwas gut machen will in seinem Leben,
      dann muss er Abstand nehmen von der salafistischen Lehre."
      Da dürfte das Problem sein, das man das vorher auch nicht geschafft hat und man wenigstens in einem "gesicherten" Umfeld einer Idee aufgehoben ist. Eigeninitiative ist nicht jedem gegeben, auch bei besten Absichten. EIne Scheu vor fremder Hilfe mag auch eine Rolle spielen, als Verräter dazustehen.An den Angeboten der Gesellschaft liegt es jedenfalls nicht

      Löschen
    6. So schlecht, wie Pierre Vogel aussieht, kann es schon sein, dass er zuammenklappt.
      Jetzt ohne Spökes und Ironie-der Mann sieht mitgenommen aus und wirkt auf mich verbissen.
      Ich war länger nicht auf seiner FB-Seite und habe gerade eben einen Schrecken bekommen, wie rappeldünn er geworden ist.
      Gesund sieht für mich anders aus.
      Falls es sonst nichts Ernstes ist, wäre jetzt der richtige Zeitpunkt, um mit der Diät aufzuhören.



      Löschen
    7. "Wenn Pierre einen Funken Verantwortungssinn hat"


      Bruhahahahahaha!!! DER war GUT!

      Löschen
    8. "habe gerade eben einen Schrecken bekommen, wie rappeldünn er geworden ist."
      Ist doch für seine Gesundheit bestimmt besser so und als positiven Nebeneffekt hat er nun vielleicht nicht mehr die Kraft so rumzubrüllrn wie hier:-)
      https://youtu.be/Zh8dtJxhAQw

      Löschen
  13. Hier ein Artikel, den ich wärmstens empfehle:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-wie-es-zum-frieden-kommen-kann-a-1053152.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Der Spiegel" bzw. Christoph Reuter verbreiten Defätismus.
      Dem schließe ich mich nicht an (grundsätzlich!).

      Der Kreml hat Vorschläge angekündigt, die Präsident Putin voraussichtlich vor der UN-Vollversammlung vortragen wird.
      Es geht um Verhandlungen, nicht darum, Assad um jeden Preis zu halten. Allerdings müssen diejenigen, die ihn unterstützen, ihren Platz in Syrien behalten, denn sie sind Syrer
      (darunter sind ja nicht nur die Angehörigen seiner Volksgruppe, die Alewiten, sondern auch Christen und Drusen, die in ihm das kleinere Übel sehen).

      Putin spricht von einer "gesunden" Opposition, die in Verhandlungen einbezogen werden muss. Jede Opposition, die zu Verhandlungen und Kompromissen bereit ist, hat zumindest das an Gesundem, dass sie den Frieden dem Krieg vorzieht. ZB haben die nationalsyrischen sunnitischen Islamisten der Ahrar Sham Anzeichen von Verhandlungsbereitschaft erkennen lassen.

      IS folgt einer totalitären und expansionistischen Ideologie: IS betreibt den Krieg und ist ganz bestimmt nicht zu Friedensverhandlungen bereit. IS muss deshalb bekämpft werden.
      Die Bekämpfung von IS wäre ein gemeinsames Anliegen der beteiligten Groß-und Regional-Mächte.

      Die USA halten teilweise an einer Kalte-Kriegs-Rhetorik gegenüber Putin fest, was an den mehr als skeptischen Reaktionen gegenüber seinem Vorschlag zu sehen war. Zwar will Putin bestimmt die Gunst der Stunde nützen, um sich hervor zu tun. Ganz sicher ist er bereit, das haben wir in der Ukraine gesehen, den Einflussbereich Russlands militärisch zu verteidigen. Das bedeutet: Assad zu unterstützen (gegen die ihn stark bedrohenden "Rebellen"). Andererseits kann Russland wirklich nichts an einem Erstarken des IS liegen (denn es gibt inzwischen auch IS im Kaukasus) oder an einem failed state in Syrien und dem Zerwürfnis mit der Türkei.
      Russland als ein unmittelbarer Nachbar hat ein Interesse am Frieden in Syrien.

      Anders sieht es bei den USA aus.
      Da habe ich manchmal den Eindruck, dass dort weiter der Plan verfolgt wird, den Nahen Osten unter den eigenen Einfluss zu bringen (nichts gelernt durch den verlogenen Irak-Krieg).

      Es ist auf jeden Fall nicht im europäischen Interesse, wenn es dort weiter Krieg gibt.
      Deshalb bitte ich unseren Außenminister, den Ratschlägen der Experten Michael Lüders, Harald Kujat und und zu folgen, und alle Massnahmen zu ergreifen, damit es zu Verhandlungen kommt, bei denen keiner den anderen über den Tisch zieht.

      Löschen
    2. "Anders sieht es bei den USA aus.
      Da habe ich manchmal den Eindruck, dass dort weiter der Plan verfolgt wird, den Nahen Osten unter den eigenen Einfluss zu bringen"
      Schwache Analyse. Wie erklärst du dir dann den Iran-Deal? Geeezuz. Übrigens hat Lüders schon dermaßen oft daneben gegriffen, dass er wohl der Thomas Bertold unter den Terrorismus/ME-Experten gilt.
      Außerdem sieht es wohl so aus, als ob die Amis zu einer Kooperation mit den Russen bereit sein könnten:
      http://www.foxnews.com/politics/2015/09/17/us-plans-to-accept-russia-offer-to-join-military-talks-on-syria/
      Glaube nicht, dass FoxNews sowas leicht von den Lippen geht.

      Löschen
    3. "Außerdem sieht es wohl so aus, als ob die Amis zu einer Kooperation mit den Russen bereit sein könnten:"

      Artikel aus der NY-Times:
      http://www.nytimes.com/2015/09/20/world/middleeast/russian-buildup-in-syria-raises-questions-on-role.html?_r=0

      Löschen
    4. "Außerdem sieht es wohl so aus, als ob die Amis zu einer Kooperation mit den Russen bereit sein könnten:"
      Als wenn das sowas Besonderes wäre passiert überall auf der Welt, sogar im Weltraum. Besondere Vorkommnisse erfordern besondere Koalitionen. Unsere Merkel haz auch hartnäckig die Verlängerung der Atonkraftwerke gefordert und will sie jetzt abschaffen.

      Löschen
    5. http://www.irna.ir/en/News/81765948/

      Diese Nachricht bestätigt (sie würde bestätigen, wenn sie richtig ist - Propaganda-Vorbehalt) dass die USA durchaus ein Interesse an der Destabilisierung Syriens gezeigt haben. Hintergrund könnte das Projekt einer Pipeline vom Golf über Syrien ans Mttelmeer sein, dem sich Syrien und Russland entgegen gestellt haben, und das man hoffte, durch Beseitigung Assads verwirklichen zu können. Multinationale Konzerne, die sich Gewinne von dem Pipeline-Projekt versprechen, dürften dahinterstecken - sie versuchen über Lobbying Einfluss auszuüben. Noch eine neuere Bloomberg-"Analyse", die Nichtkooperation mit Russland fordert (ich habe es hier eingestellt), deutet darauf hin.

      Wenn sich auf den höchsten Ebenen amerikanischer Politik inzwischen etwas geändert hat - umso besser.

      Für Europäer sollte es aber ein Grund zu größter Zurückhaltung gegenüber der amerikanischen Führerschaft sein.
      Europa hat kein Interesse an der (an weiterer) Destabilisierung des Nahen Ostens.
      Und diese Destabilisierung wurde wahrscheinlich eben nicht (nur) - wie oft auch hier auf boxvogel behauptet- durch Inkohärenzen des Islam verursacht sondern (auch) durch knallharte Lobby-Politik der multinationalen "Kräfte des Kapitalismus" inklusive Einmischung durch Waffenlieferungen der Großmächte
      (welche sich die Inkohärenzen des Islam zunutze gemacht haben).

      Europa schickt sich an, durch die Aufnahme von Flüchtlingen in großer Zahl, die Haupt-Folgelast der Destabilisierung zu tragen.
      Es ist höchste Zeit, andere Schwerpunkte zu setzen.

      (Nicht: wie kommt der Westen zu maximalem Gewinn?,
      sondern: wie schaffen wir einen fairen Ausgleich, wie leben wir gut zusammen?)

      Löschen
    6. "http://www.irna.ir/en/News/81765948/"
      Das offizielle Organ des Iran, was erwartet man da wohl u.a.
      in jedem 5 Satz das Israel vernichtet werden muss.

      Löschen
    7. IRNA ? Ayatollahs Sprachrohr.
      "Ayatholla Chamenei in einer Ansprache des Jahres 2004 an seine Glaubensbrüder:

      “Wirf Deine Gebetsschnur fort und kaufe Dir ein Gewehr. Denn Gebetsschnüre halten Dich still, während Gewehre die Feinde des Islam verstummen lassen! Wir kennen keine absoluten Werte außer der totalen Unterwerfung unter den Willen des allmächtigen Allahs. Die Christen und Juden sagen: Du sollst nicht töten! Wir aber sagen, dass das Töten einem Gebet an Bedeutung gleichkommt, wenn es nötig ist. Täuschung, Hinterlist, Verschwörung, Betrug, Stehlen und Töten sind nichts als Mittel für die Sache Allahs!“

      Das dogmatische Grundlagenwerk „Reliance of the Traveller” gibt unter Kapitel r8.0 „Lügen“ vor:

      r8.2 Erlaubtes Lügen

      … Man redet um etwas zu erreichen. Wenn ein lobenswertes Ziel erreicht werden kann, indem man entweder die Wahrheit sagt oder lügt dann ist es nicht gestattet zu lügen weil es dazu keine Veranlassung gibt. Wenn man ein solches Ziel nur erreichen kann durch lügen und die Wahrheit nicht auszusprechen dann ist es dann erlaubt, wenn das Ziel ein erlaubtes ist: wenn also das Lügen dazu dient, jemanden zu umgehen, der einen von einem erlaubten Ziel fernhalten will. Lügen ist sogar vorgeschrieben wenn das Erreichen des Zieles vorgeschrieben ist … Wörter zu gebrauchen, welche einen falschen Eindruck erwecken ist als eine religiöse Schutzmassnahme immer geboten …

      (Reliance of the Traveler, amana publications, Beltsville, Maryland USY,1994, Seite 745 f)

      Löschen
    8. "IRNA?"
      Na, es gibt da in der Tat den Propaganda-Vorbehalt.
      ABER: deshalb muss die Meldung nicht falsch sein.
      Den Artikel auf Albawaba, auf den sich IRNA bezieht, konnte ich nicht finden.
      Vielleicht hat sich hier jemand direkt mit wikileaks-Dokumenten befasst?

      Destabilisierung bzw. Einflussnahme im Nahen Osten zugunsten (vermeintlicher) amerikanischer Interessen bzw. Interessen der multinationalen Konzerne
      (alles unter dem schönen Schlagwort "Demokratisierung des Nahen Ostens " verschleiert)
      ist ja offensichtlich in der Ära G.W.Bush.
      Die Bush-Strategen sind ja mit der Ära Obama nicht einfach weg, sie wirken weiter und scharren vielleicht schon wieder mit den Füssen, denn die Präsidentschaftswahlen sind in Sicht (Ende 2016).
      (und wenn sie sich durchsetzen würden, wehe uns!)
      Eine Politik der "Größe Amerikas" ist zerstörerisch weil größenwahnsinnig, und nicht im Interesse Europas.

      FG Anonym20. September 2015 um 02:42

      Löschen
    9. Die "Pipeline"-Theorie kursiert nun schon länger, wirklich schlüssig erscheint sie mir nicht, gerade im Hinblick auf die Interessen der Amerikaner.

      Dass Syrien von den Bush-Kriegern zur Achse-des-Bösen gezählt wurde, ist kein Geheimnis. Ebensowenig dass Syrien die Hizbullah 2006 am Leben gehalten hat, und dass Syrien Al-Qaida-Islamisten in den Irak geschleust haben während die Amis den Irak besetzt hatten.

      Wenn man sich die Interessen der Akteure des Syrien-Konflikts genauer ansieht, dann sind eigentlich alle, bis auf eine Ausnahme, recht klar. Die eine Ausnahme ist: USA.
      Was die eigentlich wollen, liegt nach wie vor im Dunkeln. Ihre Strategie scheint wenig stringent, vielmehr schlingernd. Könnte auch an Inkompetenz und heillosem Durcheinander in Washington liegen. Ich denke, dass Obama ein wichtiges Ziel erreicht hat, den Atom-Deal mit Iran. Daher fällt es jetzt wohl auch leichter, mit Russland an einer konstruktiven Beendigung des Konflikts zu arbeiten. Bei dem Atom-Deal haben sie ja gezeigt, dass sie gemeinsam Lösungen erarbeiten können.
      Aber wer weiß, was die Zukunft bringt?

      Löschen
  14. http://abusaeedawlaki.tumblr.com/ ist die Originalseite des Schlächters

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. unglaublich! Fällt das bei tumblr unter Meinungsfreiheit oder wie lässt es sich erklären, dass dieser Typ ungehindert seine kranken Ideen verbreiten darf?

      Löschen
    2. Anscheinend, warum sollte jamend nach deinem Geschmack zensieren ? Das würde weder was ändern noch sowas aus der Welt scheffen, besser man weiss was hier so rumläuft. Oder willst du auch homofreundliches verbierten, alles was für Sex vor der Ehe spricht, alles was dir gerade so einfällt.
      Ich finde man sollte Meinungen verbieten die andere Meinungen töten wollen, wenns einem mal was nicht passt, warum liest du es dann ?

      Löschen
    3. " Typ ungehindert seine kranken Ideen verbreiten darf?"
      EIner svon denen die sich extra was ansehen wo extra vorher jugendgefährdender Inhalt draufsteht, reinziehen und dann fürchterlich entsetzt sind ?

      Löschen
    4. "http://abusaeedawlaki.tumblr.com/ ist die Originalseite des Schlächters"
      Wenn einer das dann doch liest, es ist auch eine Entscheidungsfreiheit das nicht zu tun. Vielleicht sollte man die Leute mal anhalten die auch mal zu benutzen.

      Löschen
    5. Seit wann werden in diesem Blog Terroristen in Schutz genommen? Ich mache mir nicht um mich Sorgen, sondern um solche Menschen wie diese junge Frau, die hier noch ermutigt wird, nach Syrien auszuwandern:
      "Anonymous asked:

      Do you think it is safe for woman to come to Syria alone? I am from the UK and want to make hijrah but I don't know anyone already there? What shall I do when I get to Istanbul? How do I make my way to the border and how do I cross the border without getting arrested? Please help me."

      Ansonsten gebe ich euch Recht, ist es recht interessant, hier mal aus erster Hand etwas zu erfahren.

      Löschen
    6. "Do you think it is safe for woman to come to Syria alone? I am from the UK and want to make hijrah "
      Kein Problem , Ticket nach Latakia , wunderbare Küstenstadt, florierendes Leben.

      Löschen
    7. "Ich finde man sollte Meinungen verbieten die andere Meinungen töten wollen": Falls du es noch nicht mitgekriegt hast: Dieser Mensch tötet ganze Menschen und wirbt dafür im Internet..
      Vor zwei Tagen habt ihr noch applaudiert, dass ein harmloses Kinderfest abgesagt wurde und nun darf dieser Mensch eurer Meinung nach Werbung für den IS machen? komische Doppelmoral...

      Löschen
    8. "abusaeedawlaki"
      wenn das kein fake ist ...
      wer weiß wer sich dahinter verbirgt

      Löschen
  15. Ein polizeibekannter Islamist hat in Berlin eine Polizistin mit einem Messer attackiert und ist dann erschossen worden. Der 41-jährige Iraker war wegen Mitgliedschaft in einer Terrorgruppe verurteilt, teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit.


    http://www.focus.de/regional/berlin/staatsanwalt-gibt-bekannt-erschossener-angreifer-gehoerte-zur-islamistenszene_id_4955104.html?utm_campaign=facebook-focus-online-panorama&fbc=facebook-focus-online-panorama&ts=201509171728

    AntwortenLöschen
  16. http://www.bild.de/news/inland/terrorismus/berlin-beamtin-mit-messer-angegriffen-polizei-erschiesst-terroristen-42618634.bild.html

    Wieso lässt unsere Justiz solche Verbrecher immer wieder auf die Öffentlichkeit los und wieso wurde dieses Exemplar aus dem Irak nicht umgehend in sein Herkunftsland abgeschoben?

    Dadurch macht sich die Justiz doch der Mittäterschaft schuldig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir stellt sich eher die rechtsrelevante Frage, ob blöd.de das Foto einfach unzensiert veröffentlichen darf?

      Löschen
    2. "Wieso lässt unsere Justiz solche Verbrecher immer wieder auf die Öffentlichkeit los und wieso wurde dieses Exemplar aus dem Irak nicht umgehend in sein Herkunftsland abgeschoben?"

      Nach Bericht der welt konnter nicht abgeschoben werden, da ihm im Irak die Todesstrafe droht. Da ist er entkommen und hat hier den nächsten Mordversuch mit 8 Jahren Haft gebüßt und der Todesstrafe doch nicht entkommen.

      Löschen
    3. Wenn diese Terroristen in ihrem Heimatland die Todesstrafe erwarten, dann sollte man sie trotzdem dahin abbschieben, damit diese Verrückten noch besser heute als morgen ins Paradies gejagt werden. Die wollen es doch nicht anders.

      Löschen
    4. Anonym17. September 2015 um 11:25
      "Mir stellt sich eher die rechtsrelevante Frage, ob blöd.de das Foto einfach unzensiert veröffentlichen darf?"

      Der Terrorknabe kann sich ja bei der Redaktion von Bild darüber beschweren. *Gig*

      Löschen
    5. "Mir stellt sich eher die rechtsrelevante Frage, ob blöd.de das Foto einfach unzensiert veröffentlichen darf?"
      Wohl nicht rechtsrelevant, da die recht unbekannte blöd.de nichts veröffentlicht hat. Schon blöd.

      Löschen
    6. "Wenn diese Terroristen in ihrem Heimatland..."
      Da stellt sich die Frage nach dem Heimatland, ein niederländischer Reporter hat gerade seinen Staatschef zum Syrer gemacht, jedenfalls ist das Photo auf dem Ausweis.
      welt "Doornbos, der seit Jahren aus dem arabischen Raum berichtet, hatte in Syrien das Gerücht gehört, dass sunnitische Rebellen vom Assad-Regime spezielle Drucker und unbedruckte Pässe erobert hätten. Sie würden gegen Geld jedem einen Pass drucken. Also versuchte er es. Tatsächlich war es erschreckend einfach. Der Reporter hatte sich im nordsyrischen Aleppo mit einem Mittelsmann verabredet. Innerhalb von einer Stunde hatte er sieben Telefonnummern von Fälschern. Beim zweiten Anruf schloss er das Geschäft ab."
      Macht 750 $

      Löschen
    7. Sagen kann jeder, dass ihm die Todesstrafe droht. Beweisen kann das keiner. Der einzige "Beweis" wäre, weil er Irak als Land genannt hat...

      Löschen
    8. @cairn
      Hach, das wird noch richtig kuschelig.

      Löschen
  17. Na? Ob der sich wohl jetzt 72 Jungfrauen verdient hat?

    AntwortenLöschen
  18. "wieso wurde dieses Exemplar aus dem Irak nicht umgehend in sein Herkunftsland abgeschoben"
    Das Herkunftsland muss damit einverstanden sein.
    Da gibts Einige die keiner zurückhaben will, das ist ja mit das Problem.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein , in dem einen Artikel stand, dass ihm im Irak die Todesstrafe drohte. Daher durfte Deutschland ihn nicht dorthin abschieben. Ich würde sagen , dankbar hat er sich für diese Nettigkeit nicht gerade gezeigt...

      Löschen
    2. Übrigens kann es gut sein, dass der junge Mann den Rat des oben erwähnten IS- Bloggers befolgt hat, der für diejenigen gilt, die nicht in IS-Gebiete ausreisen können:
      " or if these three are not feasible, then kill a Kaafir where you are; whether it’s a politician, a journalist who writes bad about the Mujaahideen, those who have worked in the army, the police officers, or anyone else who has any links or ties to the government. Please refer to my other article titled, “Advice To Those Who Cannot Come To Sham” for more information."

      Es ist wirklich spannend , in dem Blog zu lesen und ich konnte mich eines Gefühls der Schadenfreude nicht erwehren, als er genervt von den "nicht-europäischen" Manieren seiner Mitstreiter berichtet....

      Löschen
    3. "" or if these three are not feasible, then kill a Kaafir where you are; "
      Der hat den letzten Ayatollah nicht gehört:
      "Der Gelehrte, der die Abteilung für Islamische Studien an der Akademie der Wissenschaften in Teheran leitet, wird konkreter. "Es gibt keine Alternative zur menschlichen Koexistenz und zur Akzeptanz der persönlichen Freiheit des Einzelnen, der Meinungsfreiheit, der Religionsfreiheit, der Bewegungsfreiheit und seiner sozialen Rechte.""
      Eine Internationale Parlamentariergruppe für die Freiheit der Religion und des Glaubens (IPPFoRB) und die Konrad-Adenauer-Stiftung haben zu dem Diskurs in einem Hotel unmittelbar gegenüber dem Hauptquartier der Vereinten Nationen eingeladen. Abgeordnete aus 40 Ländern sind gekommen und religiöse Führer aller Weltreligionen. Iraker sind dabei und Israelis, Vietnamesen, Afghanen und Pakistaner, Südamerikaner und Nordamerikaner, Europäer und Afrikaner.
      Wenn man sagt, mein Glaube ist der beste Glaube, ist man kein Moslem und nicht gläubig. Denn man verehrt sich selbst.

      Seyed Mustafa Mohaghegh Damad
      Ayatollah
      http://www.welt.de/politik/ausland/article146583915/Wenn-der-Ajatollah-ueber-Religionsfreiheit-redet.html

      Ist wohl mehr eine Schaufensterveranstaltung für gute Gefühle.
      Timeo danaos et dona ferrentes , wussten schon die Römer.

      Löschen
    4. Denke ich auch (was du am Ende schreibst), denn im Land selber sieht es wohl etwas anders aus... Dazu kommt noch, dass dieser Ayatollah ein Schiite sein dürfte und seine Aussprüche für Sunniten sowieso keine Bedeutung haben. Für extreme Sunniten sind Schiiten nicht einmal Muslime, da sie Mohameds Schwiegersohn Ali als dessen legitimen Nachfolger verehren (hoffe ich habe das richtig erklärt...)

      Löschen
  19. Zu dem Thema des Tages "Sachen zum Lachen" passt auch dies noch: So beschwert sich ein Kommentator auf FB DWR, dass er mit seinem verkauften "like" anscheinend unwissentlich eine religiöse Seite unterstützt hat und wundert sich dass eine Solche "Likes" kauft. Wäre evtl eine Erklärung für die bald 140.000 Likes der Seite...

    AntwortenLöschen
  20. Dafür daß da bald 140.000 Likes vorhanen sind, sind da im Vergleich aber nur wenig Kommentare die da abgegeben werden. Sollten sich diese Salatkisten tatsächlich die Likes gekauft haben?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jepp, machen sie... ist schon längst bekannt, dass sie likes kaufen.

      Löschen
    2. "Sollten sich diese Salatkisten tatsächlich die Likes gekauft haben? "
      Wer sie kauft sollte mal dazulernen Likes-Generatoren gibts schon als freie SW.

      Löschen
  21. Ausbildung für Syriens Rebellen: Pentagon investiert 500 Millionen - und bekommt fünf Kämpfer

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/islamischer-staat-usa-haben-nur-noch-eine-handvoll-syrischer-kaempfer-a-1053355.html

    Bürgerkrieg in Syrien: Dutzende Tote bei Luftangriff der Regierung auf Aleppo

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-dutzende-tote-bei-luftangriff-mit-fassbomben-auf-aleppo-a-1053516.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ausbildung für Syriens Rebellen: Pentagon investiert 500 Millionen - und bekommt fünf Kämpfer"
      Der sensationsheischende Spiegel, uninformiert wie oft.
      Natürlich werden mehr ausgebildet, so um die 5-600 in der Türkei.
      Das erste Kontingent von ca. 60 sollte bereits in Nordyrien eingesetzt werden. Da es aber Spannungen zwischen den dortigen Rebellen und de Türkei wegen der geplanten Sicherheitszone gibt , wurden bis auf einen geringen Rest alle von den Rebellen überwältigt, entführt und jetzt gefangengehalten, so um die 10 sollen auch vom IS entführt worden sein.

      Löschen
    2. Die zuletzt eingeschleuste Gruppe von 75 US-trainierten Kämpfern soll auch schon gefangen genommen sein.
      Was taugt die US-amerikanische Strategie?

      http://www.middleeasteye.net/news/us-backed-opposition-syrian-fighters-reportedly-arrested-other-opposition-group-1204278329

      Löschen
    3. Eine klare Strategie ist überhaupt nicht erkennbar, das ist es ja gerade.

      Löschen
  22. Wenn ein Etat von 500 Mio. US-Dollar für das Vorhaben bewilligt wurde, dann heißt das doch nicht automatisch, dass man auch 500 Millionen ausgegeben hat. Wenn man es anteilig betrachtet, dann ist für 60 ausgebildete Kämpfer plus dem anfänglich Aufbau der Trainingseinrichtungen und Waffenbeschaffung bisher wahrscheinlich "nur" ein Bruchteil des Geldes aufgebraucht worden. Leider übernehmen einige Redaktionen hierzulande völlig unreflektiert die politische Stimmungsmache der US-Republikaner gegen die Politik von Obama.

    Ich Bin Sleid

    AntwortenLöschen
  23. Da der Erol Selmani und der Abu Nagie jetzt ganz dicke Freunde geworden sind und beide zusammen mit ihren Seiten vom Siegel des Propheten und der wahren Religion bestimmt so um die 140.000 Befürworter mit ihren abgegebenen Likes haben, da müsste der Erol doch mindestens so ca. 120.000 Unterstützer für seine Petition gegen Tobias Huch zusammen bekommen. Oder was meint Ihr? Schaun mer mal in wieweit die positiven Stimmen für Erol auf seiner Petition mit den abgegebenen Likes der beiden Facebook-Seiten am Ende der Petition auch nur annähernd übereinstimmen werden. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, wer auch immer diese Petition gestartet hat, hat wohl damit eher das Gegenteil erreicht. Entweder war es ein ziemlich dummer Mensch oder das Ganze war einfach nur eine große Verarsche:
      1) Den türkischen Bund für Integration (Initiator) gibt es nicht
      2) Tobias Huch besitzt keine Immunität
      3) Die Petition richtet sich an diesen selbst

      Da sich zumindest der zweite Punkt inzwischen herumgesprochen haben dürfte, nehme ich daher mal an, dass die "Petition" denn nun auch im Sande verlaufen dürfte.

      Die über 5000 Stimmen, die in den ersten drei Tagen zustande gekommen sind, sind allerdings beachtlich und sicherlich auch auf dessen auch nicht immer ganz sachliche Stimmungsmache gegen nationalistische Türken und die derzeitige türkische Politik zurückzuführen.

      Löschen
    2. Hier eine interessante Doku über die sog. "Grauen Wölfe" in Deutschland, welche auch Tobias Huch gerade gepostet hat. Glaubt man der Doku, so radikalisieren sich junge Türken auch auf diesem Wege und landen dann in Syrien...
      https://youtu.be/WqpYae3Jtqw

      Löschen
    3. Anonym20. September 2015 um 01:22

      "Na ja, wer auch immer diese Petition gestartet hat, hat wohl damit eher das Gegenteil erreicht. Entweder war es ein ziemlich dummer Mensch oder das Ganze war einfach nur eine große Verarsche:"

      Natürlich ist diese Petition eine große Verarsche, nur weiß derjenige mit seinem Petitionsaufruf immer noch nicht dass er sich mit dieser Petition selber verarscht und der Lächerlichkeit preisgeben hat.

      Dadurch hat sich dieser dumme Esel mit seiner Petition ganz kräftig in das eigene Säckli gebissen! :-D

      Löschen
  24. Woran erkennt man den einen islamischen Vollbart in Gegensatz zu den sozialistischen gerne getragenen Vollbärten a la Thierese.
    Denk mal an dem Unvermögen die zu pflegen.
    Sieht ja meist mehr aus wie eine ungepflegte Hecke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der salafistische Vollbart ist oftmals lang, in vielen Fällen schwarz, etwas zottelig und kommt ohne die Begleitung seines kleinen Freundes, des Schnurrbarts daher.... (nehme mal an, dass Mohamed sich diesen auch rasiert hatte und man dem Aussehen des Propheten nacheifern will)

      Löschen