Donnerstag, 3. September 2015

Die Freunde des Erhan A. - Kinder sind zum Wegwerfen da

Die Flüchtlingsdebatte ist um eine Facette reicher, brüllen ihnen ja nicht nur Deppen Hassparolen entgegen, sondern so mancher auch hinterher, und so begrüße ich Sie nun im Gruselkabinett der Unmenschlichkeit, zu dessen Sprecher sich Erhan Aydeniz alias Abdul Aziz At Turki ausgerufen hat:





Man beachte auch den Wert, der Kindern zugesprochen wird, ist dieser ja bei der Banane angesiedelt - wegwerfen, wenn der Kühlschrank voll. Und Neukaufen, wenn das Hüngerchen am Magen nagt. Ja, bei diesen "Gläubigen" kann einen schon das Grausen überkommen, oder? Und das Ausspeien des Mittagsmahls. Grausig, diese "Herzenswärme". Tak....ach, pfeif drauf.

Guten Abend

PS: Ich werkel gerade an meinem PC, das Mobo ist abgeraucht, weswegen es bei dem Freischalten der Kommentare ein kleinwenig länger dauern kann.

Kommentare:

  1. ja, und dann die Lüge - er sei geflüchtet - wenn er doch aus D ausgewiesen wurde und gegen das Urteil ankämpfte, also in D bleiben wollte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "und gegen das Urteil ankämpfte"

      Das bestreitet er aber. Er behauptet, dass dies seine Familie war.

      Löschen
  2. Sagt einer der mit Händen und Füßen und Anwälten darum kämpft hier zu leben.
    Wie hinterfotzig und pervers kann man eigentlich sein.
    Gibts wirklich noch keine Methode zurüzuentwickeln und abzutreiben.

    AntwortenLöschen
  3. Aus der Sicht eines waschechten Salafisten ist diese Einstellung nur konsequent: Jeder, der sich um seine Hidschra drückt, ist ein Munafiq. Und wer das Dar al-Islam verlässt um ins Dar al-Harb/Dar al-Kufr zu ziehen, ist das aus dieser Blickweise betrachtet dann eben auch. Allerdings tendiert der Begriff Dar al-Harb (Haus des Krieges) im Zusammenhang mit dem Zufluchtsort Deutschland natürlich ins Absurde, da die Flüchtlinge ja gerade vor Krieg und Verfolgung in unser Land flüchten.

    Wer kann schon allen Ernstes von diesen verblendeten Islamisten auch nur eine Spur von Menschlichkeit erwarten, wenn sie doch alle in göttlicher Mission unterwegs sind? Es wird halt immer Muslime geben, die noch wahrhaftiger praktizieren als die Muschrikun der nationalsalafistischen Einheitsummah.

    AntwortenLöschen
  4. Aus Deutschland geflüchtet ? Erhan A. .... wie kann man nur so dummdreist lügen! Alle Welt weiß doch, dass Du nicht geflüchtet bist. Wer so - für Alle erkennbar - lügt, der erniedrigt sich selbst noch weiter - weiter geht es kaum noch! Mach Du Dir nur weiterhin etwas vor; aber lasse doch andere Menschen mit Deinem Unsinn in Ruhe!

    AntwortenLöschen
  5. Aha - der gute Erhan ist also aus Deutschland geflüchtet, um im Djihad zu kämpfen... Ist er denn schon in Syrien angekommen oder lässt er sich immer noch von seiner Verwandschaft in der Türkei durchfüttern und pampern?
    Für die Selbsterkenntnis, dass die Menschen flüchten müssen, weil Arschlöcher wie er dort unten ihre Gewaltphantasien ausleben, wird es bei ihm wohl nicht reichen. Typischer Maulsalafist - zu feige, um selbst dort zu "kämpfen", aber im Internet den Breiten geben.

    AntwortenLöschen
  6. Wegsperren diese Salanazi-Idioten, einfach wegsperren oder abschieben. Kurz und schmerzlos.

    AntwortenLöschen
  7. Erhan A. ist nicht geflüchtet, den hat man in die Türkei abgeschoben. In Bayern weiß man noch wie man solche Verbrecher zu behandeln hat, da wird nicht geklammert wie bei den GRÜNEN und für die Rechte von solchen Kreaturen eingestanden! Zack und weg mit Erhan, auf nimmer Wiedersehen!

    http://www.focus.de/politik/deutschland/erhan-a-in-der-tuerkei-wettlauf-mit-der-zeit-so-lief-die-abschiebung-von-bayerns-salafist-a_id_4212012.html

    http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Gruene-bezweifeln-dass-Abschiebung-von-Salafist-Erhan-A-rechtmaessig-war-id31744922.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und was macht er so in Syrien? Köpfe abtrennen? Wobei er ja in Deutschland lediglich in der Hasspredigt aktiv war. Wirklich eine geniale Leistung von Huch und diesen Bayern!

      Mal wieder eine total schwachsinnige Bayern-Propaganda, die ich grundsätzlich verabscheue. Und dies, obwohl ich selbst Bayer seit Geburt an bin.

      Löschen
    2. Besser die Bayern schieben diese Verbrecher ab, als dass dieses Gesindel von den Grünen gedeckt wird.

      http://www.welt.de/politik/deutschland/article120237364/Beck-wollte-Sex-mit-Zwoelfjaehrigen-straffrei-machen.html

      Löschen
    3. "Und dies, obwohl ich selbst Bayer seit Geburt an bin."

      Pierre V. und Sven L. sind Deutsche seit ihrer Geburt, und trotzdem sind sie riesige *rsch*öcher!

      Löschen
    4. @Anonym3. September 2015 um 09:00
      und
      @Anonym3. September 2015 um 09:48

      "Pierre V. und Sven L. sind Deutsche seit ihrer Geburt, und trotzdem sind sie riesige *rsch*öcher!"

      Akiv Pirinci und Mina Ahadi, um nur zwei Beispiele zu nennen, sind es nicht aber vorbildliche aufrechte Mitbürger und eine echte Bereicherung für unser Land.
      Die Charaktereigenschaften einer Person sind halt unabhängig von dessen Geburtsort.

      Löschen
  8. Sorry but I no longer care about fundamentalists.
    The disrespect for human life is no longer acceptable and I could add statements of Christian fundamenatalists (both in writing and audio).
    So this is a message - not for my decent Muslims, Jewish, Christian or otherwise brothers and sisters .
    This is a message for those inhuman bastards - fuck Allah and fuck your Prophet. And fuck your religion that allows you to publish such inhumane statements. You are human scum.

    AntwortenLöschen
  9. I am very angry - the complete disrespect for human life is telling.
    Hey mates - you got my name and my address. Any interest to discuss your opinions openly at Bukit Jalil Stadium in Malaysia with some 100,000 Muslims?
    Just send me your contacts (email) - I have not subscribed to fuck book. But I promise you - I will answer you and get 100,000 Muslims to reply to you.
    C'mon - take on the challenge - tell your Asian Muslim brothers and sisters what you think about refugees. We are waiting for you.We are waiting for your silly and inhuman comments. Let the Muslims of Malaysia hear your retarded opinions and be ready for our response.
    I dare you - come on. Stand up. Be a man or girl. Me not afraid of you folks. Nor are the 20 millions of Muslims in Malaysia. Take us on if you dare to do so. That is your ultimate chance to express your point of view.

    AntwortenLöschen
  10. OMG or OMA,
    Emre knows one hadith. For the sake of it I know two hadiths.
    I am obviously double knowledgable.
    How much fun to learn about the theological knowledge of German Muslims. 99.9999 % of my brothers and sisters will call it a disgrace to their religion.
    But what to expect form a German Muslim.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "How much fun to learn about the theological knowledge of German Muslims."
      But they try to learn. Nearly within 3 posts i was fired from some
      isalmic FB sites. But they knew my name and on some occasions there was i private mail if the atheist could help in some islamic questions. Of course i do, knowledge is a thing that gets bigger when parted.

      Löschen
  11. Muhammad al Almani - do you not know how stupid your name sounds.
    Me still Ulf Ernst after conversion. How come. Maybe we Asian Muslims are a bit more enlightened and do not ask a convert to adopt silly names.
    I have an answer to your implied question. These young men migrate to European countries (not Arab countries - were they will be kicked out immediately - for the sake of it ask my Palestinian brothers and sisters about their experience) because they hope to be able to establish a decent life for themselves and their families.
    As for my Muslim children they have been educated and have left will leave Malaysia for Italy, Australia, New Zealand, UK, Ireland. Not because those countries play better Rugby (WC coming up soon starting mid of September - hip hip hooray - I still go for the Kiwis but trust the Welsh will do very well ) in those countries but for one simple fact: no one in those countries gives a fuck about their religion or relatives' connections.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "As for my Muslim children "
      If you love circumcision , no problem for atheists too.
      No need to buy a whole religion.

      Löschen
    2. Cairn 1112 hrs
      I know of no atheist who has circumsised except for medical reason. But I know about Muslim, Christian and Jewish fundamentalists who justify it with their wicked religious beliefs.

      Löschen
  12. Muhammad al Almani - do you not know how stupid your name sounds.
    Me still Ulf Ernst after conversion. How come. Maybe we Asian Muslims are a bit more enlightened and do not ask a convert to adopt silly names.
    I have an answer to your implied question. These young men migrate to European countries (not Arab countries - were they will be kicked out immediately - for the sake of it ask my Palestinian brothers and sisters about their experience) because they hope to be able to establish a decent life for themselves and their families.
    As for my Muslim children they have been educated and have left will leave Malaysia for Italy, Australia, New Zealand, UK, Ireland. Not because those countries play better Rugby (WC coming up soon starting mid of September - hip hip hooray - I still go for the Kiwis but trust the Welsh will do very well ) in those countries but for one simple fact: no one in those countries gives a fuck about their religion or relatives' connections.

    AntwortenLöschen
  13. Oi Abdul Aziz at Turki - great warrior of some delusional Jihad.
    Come over to my home in Malaysia. Address already on this blog. Show and proof your courage when you meet a fellow Muslim ready to take you on.
    C'mon mate. You can bribe our corrupt border controls and no one will ever
    have a record about you entering the country. Bring it on mate or stop publishing your crap.

    AntwortenLöschen
  14. fand zwar gut das er sich nicht dem IS angeschlossen hat aber was er da schreibt ist ist ekelhaft . Ich weiß jetzt nicht genau aus welhem Land die Fklüchtlinge aus dem LKW kommen aber wenn sie zb. aus Syrien aus IS Gebieten doer von Assad beherschten Gebieten kommen ,wie sollen sie den irhe Kidner schützen.
    Die Islamische Front und co. sind leider nicht stark genug um alle Syrer zu schützen.
    Und das man zuerst seine Kinder in Sicherheit bringt ist doch nur Menschlich , also schade das er sowas schreibt er soltle erstmal nachdenken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Die Islamische Front und co. sind leider nicht stark genug um alle Syrer zu schützen."
      ????
      Welche Syrer schützt denn die "Islamische Front"?
      Gibt es die überhaupt noch? Kämpfen die jetzt nicht im Verbund mit Jabhat Nusra/AlQaida als "Armee der Eroberung"?
      Und diejenigen, gegen die sie kämpfen, Alewiten, sind das nicht auch Syrer?

      Die "Islamische Front" ist eine Kriegspartei, und sie schützt die Einwohner des von ihr kontrollierten Gebiets, indem sie sie mit der islamistischen Ideologie autoritär beherrscht.

      Ein paar sunnitische Bauern werden meinen, dass das besser als Assad ist,
      aber meine Meinung ist, dass Assad vor dem Bürgerkrieg nicht schlechter war.
      Die Vorstellung von der gerechten islamistischen Herrschaft schafft Krieg aber keine gerechte Herrschaft,
      es ist eine Utopie die schon von der Grundlage her falsch ist.

      Löschen
    2. Und wie bringt man Kinder in Sicherheit? Indem man Kinder der gewohnten Heimat entreißt? Ist halt einfacher, als im eigenen Land für Frieden zu sorgen, was? Für sowas sind die bösen Kuffar mal wieder gut, was?

      Löschen
    3. "er soltle erstmal nachdenken"

      Genau. Und "Anonym3. September 2015 um 11:00" sollte auch nachdenken.
      Auch wenn Anonym3. September 2015 um 11:00 die von der "Islamischen Front" beherrschten Gebiete als "gerechte Herrschaft" ansieht, die die Bevölkerung "schützt" - was an sich schon nmA einer realistischen Betrachtung nicht stand hält (wo sind die Alewiten und anderen Minderheiten aus dem Gebiet hingekommen?)-
      kann diese Herrschaft Bestand haben?
      Die "Islamische Front" ist von der Türkei (und den Golfstaaten) abhängig,
      und wie wir sehen bekämpft der islamische Präsident Erdogan (Schirmherr der IF) lieber die Kurden als IS.
      Erdogan will Kalif sein anstelle des Kalifen, und dafür schürt er den Krieg für eine islam(ist)ische Herrschaft. IF sind Handlanger.

      Große Bevölkerungsteile in Syrien wollen eine solche islam(ist)ische Herrschaft nicht, das alte Regime ist für sie das kleinere Übel.
      Wenn es nicht ewig Krieg geben soll, dann muss am Ende verhandelt werden. Dankenswerterweise gibt es ja Signale aus Teilen des IF, dass sie zu Verhandlungen bereit wären.
      Denn das alte Regime, hinter dem Russland und Iran stehen, wird nicht einfach fallen.

      Russland mischt neuerdings mglweise verstärkt mit:
      "...images appeared on a social media account linked to Syrian fighters purporting to show Russian aircraft and drones near Idlib province."
      Read more: http://www.digitaljournal.com/news/world/premature-to-talk-about-russian-military-action-against-is-putin/article/442853#ixzz3klC9ohkf

      Löschen
  15. "Mohammed-Karikaturen wurden in der Nacht zum Mittwoch auf dem Gelände des Grenzdurchgangslagers Friedland bei Göttingen gefunden. Die Zettel fielen den Polizeibeamten bei einem Einsatz nach einer Schlägerei auf dem Lagergelände in die Hände. Es handelt sich laut Polizei um mehrere Zettel im DIN-A4-Format. Sie wurden von den Einsatzkräften eingesammelt und sichergestellt. Es wurde ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt wegen des Verdachts der „Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen“ nach Paragraph 166 des Strafgesetzbuches eingeleitet. (HNA)

    Sind Karikaturen jetzt schon strafbar ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Gummiparagraph §166 StGB gehört sowieso ersatzlos gestrichen. Man kann Menschen beschimpfen, aber keine Ideen, wie es Bekenntnisse sind. Abgesehen davon, was ist mit der Beschimpfung des atheistischen Bekenntnisses durch staatlicher Einziehung seiner Schriften in Form der genannten Karikaturen?
      Hier beisst sich die Katze in den eigenen Schwanz.

      Löschen
    2. Mohammed-Karikaturen, ja. Jesus-Karikaturen, nicht...

      Löschen
    3. Ehrlich gesagt finde ich (als Ex-Katholik) die Jesus-Karrikaturen sowieso witziger, z.B. die hier (und ich glaub, dafür gab es dann auch eine Anzeige von den Kirchen wegen Blaspehemie):

      http://www.mopo.de/image/view/2012/7/23/16957130,14197315,highRes,1345737385.jpg

      Es stimmt schon, die Heranziehung des Paragraphen 166 bei den Mohammedkarrikaturen ist ein Armutszeugnis, möglicherweise um die Gemüter beleidigter Muslime zu beruhigen.

      Nur wenn bekennende "Gläubige" auch mal über ihre eigene Religion lachen können und sie generell nicht so furchtbar ernst nehmen, machen Karrikaturen richtig Spaß. Bei den "wahrhaftig praktzierenden" Muslimen ist für so eine Einstellung aber nicht mit viel Verständnis zu rechnen.

      Löschen
    4. Arschkriecherei, Duckmäusertum und Selbstkasteiung gegenüber der weltweiten Unterdrückungsideologie Nr. 1 gehören wohl mittlerweile zur politischen Agenda sämtlicher staatlicher Institutionen dieses Landes!?

      Löschen
    5. Es gibt einen Vorschlag von Christian Wulf an die einheimischen Muslime (dem ich geren zustimme), sich als Vermittler gegenüber den ankommenden muslimischen Flüchtlingen einzubringen.
      Also, lieber Ayman Mazyek:
      nicht nur Korane und Gebetsteppiche verteilen, sondern auch erklären, was offene, freiheitliche Gesellschaft bedeutet:
      nämlich dass es für die einen möglich ist, Hijab zu tragen und für die anderen piercings (manche sollen das ja auch kombinieren, die halte ich für besonders geignet), dass manche 5mal am Tag beten und andere abends in die Disco gehen,
      dass beide als Mitbürger zu betrachten sind,
      dass Verschiedenheit anerkannt wird,
      dass gegenseitige Achtung gefordert wird.

      Löschen
  16. "... fand zwar gut das er sich nicht dem IS angeschlossen hat ..."
    so, so; dann lies mal dort -> https://www.facebook.com/erhan.aydeniz.161?fref=ts
    !!!NACHRICHT AN ALLE IS-UNTERSTÜTZER!!!
    alles klar ????

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da scheint es ja langsam zu dämmern, natürlich noch nicht ganz so richtig wenn man sich durch sein Profil wühlt, aber ein Anfang isses auf jeden Fall.Tjo, würde es nicht so schön pfeifen zwischen seinen Ohren hätte er das wie jeder normale Mensch früher erkannt, jetzt ist es natürlich ein bisschen spät und wieder ist ein junges Leben verpfuscht.In Deutschland ist er verbrannt und beim Grossteil seiner ach so edlen Brüder sowieso, no future whatsoever. Armer Erhan, das Erwachen muss bitterböse sein, fast habe ich so etwas Mitleid mit der Hohlbirne.

      p.s. Vielleicht hofft er ja auch dass der Staatsschutz mitliest und den "Geläuterten" wieder ins gelobte D zurückkehren lässt. Wollen wirs nicht hoffen.

      Löschen
    2. "Da scheint es ja langsam zu dämmern"

      Nun ja, es ist ja bekannt, dass islamistischen Feinde des IS die erbittertsten Feinde sind, denn für sie geht es um grundlegende "religiöse" Werte und nicht nur um politische Anschauungen.

      Die einen (IS) wollen totalitäre Herrschaft,
      die anderen (IF) wollen die traditionelle autoritäre Herrschaft "islamisch" verbessern, sie wollen "islamische" Reformen.

      Meine Meinung: Das erste ist total abzulehnen,
      das zweite ist abzulehnen, weil es nicht realistisch ist, weil es an den Erfordernissen der Zeit total vorbei geht.
      Schwierig, das Leuten (wie Erhan A.) klar zu machen, die meinen, den Willen Gottes zu verwirklichen
      (verwirklichen zu müssen).

      Löschen
  17. leute hab mal ne Frage , wisst ihr wo man die Diskussion noch gucken kann
    http://www.puls4.com/pro-und-contra/Pro-und-Contra-Schwaecht-der-Tod-Osama-Bin-Ladens-/artikel/6180

    AntwortenLöschen
  18. Pierre mit Flüchtlingen (2013):

    https://www.youtube.com/watch?v=yzt3JcPic_Y

    AntwortenLöschen
  19. Pegida-Leute schreien muslimische Frau mit Kind an:

    https://www.youtube.com/watch?v=FTefEY53uXE&app=desktop

    AntwortenLöschen
  20. Damit sind christliche Fundis gemeint:

    "Eine ultraorthodoxe Gruppe hat in St. Petersburg ein Relief zerstört, das Mephistopheles zeigte. Als Grund gaben die Extremisten an, das Werk stelle eine "offene Anbetung des Teufels" dar. Nun protestieren Tausende gegen den Vandalismus."

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/orthodoxe-in-st-petersburg-zerstoeren-mephistopheles-relief-a-1050612.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Religiöse Fundis sind überall die Pest.

      Löschen
  21. Hier noch die beste Passage:

    "Die Orthodoxe Kirche verteidigte die Tat hingegen. "Mephistopheles verkörpert das Böse in dieser Welt", sagte ein Kirchen-Sprecher der Tageszeitung "Iswestija". Daher sei es richtig gewesen, das Relief zu demolieren. Die Tat schürt die Sorge vor einer zunehmenden religiösen Intoleranz in Russland. Erst kürzlich hatten orthodoxe Aktivisten mehrere Ausstellungen in Moskau angegriffen, weil sie die Gefühle der Gläubigen durch die dort gezeigten Kunstwerke verletzt sahen. Auch mehrere wertvolle Linolschnitte des bekannten russischen Bildhauers Wadim Sidur wurden zerstört."

    AntwortenLöschen
  22. Cairn 1206 hrs
    No Cairn - they do not try to learn. They run like a lemming behind another lemming.
    Islam for dummies.

    AntwortenLöschen
  23. IS hat beschlossen die CHristen in Ruhe zu lassen zu gewissen Konditionen.

    Der neuste dhimmi Kontrakt , wie im Mittelalter üblich, anderer Text natürlich.
    http://www.syriahr.com/en/2015/09/abo-baker-al-baghdadi-gives-conditional-safety-for-the-christians-of-al-qaryatian-and-makes-a-contract-with-them-after-a-year-and-half-of-making-another-one-with-the-christians-of-al-raqqa/

    Das ist nun wirklich islamisch, streng koranisch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Das ist nun wirklich islamisch, streng koranisch."

      Die frühen Muslime wussten, dass es ohne die Bibel keinen Koran geben würde. Deshalb haben sich nicht getraut, die ahlu-al-kitab (Juden und Christen) zu bekämpfen oder ganz niederzuwerfen.

      Es wird jedoch ganz deutlich: Der (politische) Islam ist eine Religion die auf Dominanz/Überlegenheit angelegt ist.
      Die IS-Ideologen erheben einen absoluten und globalen Anspruch auf Dominanz.
      Sie sind Spinner, natürlich, aber immerhin beherrschen sie ein großes Gebiet, verfügen über Finanzmittel und schaffen es weiter, junge Menschen zu verführen.

      Deshalb muss IS bekämpft werden, genauso wie Hitler-Deutschland bekämpft werden musste.

      Löschen
    2. Wenn IS Christen "beschützt" mit sogenannten "Schutzverträgen" (die in Wirklichkeit eher Ausbeutungs- und Unterdrückungs-verträge sein dürften) heißt das gar nichts.
      Muslime, die sich der Auffassung der IS-Ideologen widersetzen, werden nicht "beschützt" sondern wegen "Abtrünnigkeit" bekämpft und verurteilt.

      IS vertritt eine totalitäre Ideologie und muss bekämpft werden.

      Löschen
  24. Tiefer als Erhan kann man gar nicht mehr sinken. Erst fand er IS megageil, felsenfest von überzeugt, dann abgeschoben, mit Roth zusammen rumgeheult. In dem Dörfchen beim Onkel keine Fans in Sicht, wollte er doch lieber zurück nach D. und nicht Mama hat geklagt, sondern er. Das hat ja geklappt, im Döfrchen alles sch.. nun huldigt er eben halt AlQaida . Zum kämpfen ist er viel zu feige, dafür ist Erhan viel zu sehr in sich selbstverliebt.

    AntwortenLöschen