Mittwoch, 9. September 2015

Hausmeister Abdellatif und seine Ratschläge zur Brautschau

Ich bin heute leider im Stress, allerdings wollte ich Ihnen die folgenden Ratschläge des Hausmeisters Abdellatif dann doch nicht vorenthalten, auf dass das heiratswillige Männchen auf seiner Brautschau nicht falsch wählen möge:





Einen Punkt hat er vergessen, weswegen ich diesen - nett wie ich bin - nachreiche:


https://www.youtube.com/watch?v=9NF5XU-k2Vk


Wobei...nach den obigen Auswahlkriterien erübrigt sich das ja ohnehin, weswegen nur mehr zwei Fragen übrigbleiben: Kann man eine Hand auch heiraten? Und ist die eigene mit einem verwandt?

Guten Tag und einen ebenso guten Abend


Kommentare:

  1. Haha! Als ob die Pappnasen es sich leisten könnten, wählerisch bei der Brautschau zu sein!

    AntwortenLöschen
  2. 8. Al-Schuhkauf
    Die Frau, die ihre Augen auf Schuhe wirft

    AntwortenLöschen
  3. Hat der Abdel auch eine Liste mit Ratschlägen für heiratswillige Frauen parat, in der vor Männern gewarnt wird, die man als Frau nicht heiraten sollte?

    Dabei dürfte der lustige Abdel dann nämlich ganz schnell feststellen müssen, das ihm die heiratswilligen Frauen in Scharen davonlaufen würden, wohlgemerkt vor einer von ihm erhoffen Hochzeit! :)

    AntwortenLöschen
  4. -Werter Herr, darf ich um die Hand ihrer Tochter anhalten?

    -Du meine Güte, ich dachte schon, sie wollen das ganze Exemplar!

    AntwortenLöschen
  5. Hier der Text:

    If you wanna be happy
    For the rest of your life,
    Never make a pretty woman your wife,
    So from my personal point of view,
    Get an ugly girl to marry you.

    A pretty woman makes her husband look small
    And very often causes his downfall.
    As soon as he marries her
    Then she starts to do
    The things that will break his heart.
    But if you make an ugly woman your wife,
    You'll be happy for the rest of your life,
    An ugly woman cooks her meals on time,
    She'll always give you peace of mind.

    Don't let your friends say
    You have no taste,
    Go ahead and marry anyway,
    Though her face is ugly,
    Her eyes don't match,
    Take it from me she's a better catch.

    Say man.
    Hey baby.
    Saw your wife the other day.
    Yeah?
    Yeah, she's ugly.
    Yeah, she's ugly but she sure can cook.
    Yeah?. Okay.

    AntwortenLöschen
  6. http://www.bild.de/regional/berlin/staatsanwalt/sechs-jahre-knast-fuer-dschihadisten-42506062.bild.html

    in 4 Jahren kommen IS-Terroristen dann wieder raus.

    Vergleicht man das mit RAF oder Rechtsterrorismus- Strafen- ist hier weiterhin ein ganz seltsames Verhalten zu sehen, praktizierter Jihadismus im Ausland (in minderwertigen Ländern) ist sowas wie wiederholter Diebstahl, nicht so schlimm.

    700 Terroristen aus Deutschland konnten terroristische Akte begehen, quasi ohne gestoppt zu werden. Das ist vollkommen unmöglich ohne gewisse Duldung, ohne mindestens "Augen zuzudrücken".

    Und zeigt, welche Wertschätzung in Deutschland wirklich bezüglich Irakis und Syrern herrscht= Anschläge dort sind besser als Anschläge hier, weil die Menschen weniger wert sind.
    Die Massendemonstrationen gegen deutschen Terrorexport habe ich jedenfalls nicht gesehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 6 Jahre halte ich auch für zu wenig.

      Was Deine Verschwörungstheorien angeht: Eine Ausreise aus Deutschland ist ohne gewisse Duldung und Augen zudrücken ist vollkommen unmöglich? Komisch, das letzte Mal, als ich quer durch Europa gefahren bin, konnte ich ungehindert aus Deutschland raus in jedes Land fahren. Ist mir wohl entgangen, dass ich die Duldung einer omninösen Macht brauche. Eine Duldung und Augen zudrücken sieht man wohl eher an der Grenze zur Türkei. Was ja mittlerweile ein offenes Geheimnis ist.
      Was die angeblich mangelnde Wertschätzung für Irakis und Syrer angeht, so beweist die Aufnahmebereitschaft Deutschlands wohl eher grade das Gegenteil. Ja, Irakis und Syrer sind vielen Deutschen sogar noch mehr wert als die einheimische Bevölkerung! Denn jeder, der auch nur den Verdacht äußert, unter den Millionen Hereinströmenden könnten vielleicht auch Leute sein, die uns nicht wohlgesonnen sind, der wird sofort als Nazi und Unmensch für die Gesellschaft untragbar gemacht.

      Löschen
    2. Unser Strafrecht ist so eine Lachnummer.

      Löschen
    3. "Anschläge dort sind besser als Anschläge hier, weil die Menschen weniger wert sind."
      Sei ehrlich, wenn da mal so ein Amokläufer unterwegs ist, ist es dir lieber wenn er deine Familie umbringt oder lieber die nebenan.
      Das hat mit Wert garnichts zu tun.

      Löschen
    4. "Die Massendemonstrationen gegen deutschen Terrorexport habe ich jedenfalls nicht gesehen."

      Gegen den Import aber auch nicht.

      Löschen
    5. 9. September 2015 um 06:41

      wenn sie polizeibekannter islamistischer Gefährder sind und in die USA wollen- kommt in Frankfurt die Festnahme. Auch wenn sie Zwischenstopps in Uruguay geplant haben.

      700 schaffen es in die Kriegsregion- sorry, wenn das keine Verschwörungspraxis ist, was dann.

      Löschen
    6. "Gegen den Import aber auch nicht."

      Dafür gibt es ja auch keine seriöse Quelle...

      Löschen
    7. "700 schaffen es in die Kriegsregion- sorry, wenn das keine Verschwörungspraxis ist, was dann."

      Kommt mir in der Tat auch so vor, dass die Polizei zunächst nach der Richtlinie "Extremisten entsorgen" vorgegangen war. Erst nachdem im Sommer 2014 die UN die Direktive ausgegeben hat, Dschihadisten nicht ausreisen zu lassen, um IS nicht zu unterstützen, gab es eine Änderung.

      Dschihadisten sind wohl Kriegstreiber, bzw. sie haben sich von Kriegstreibern einspannen lassen, ihre Ideologie ist kriegstreiberisch -
      jedoch sind nicht sie allein für den Krieg verantwortlich, da gibt es noch viele mehr.

      Löschen
    8. 9. September 2015 um 08:36

      Es geht vor allen Dingen darum, was für ein Land wir sein wollen.
      Entsorgen wir unsere schlimmsten Kriminellen in andere Länder, vielleicht sogar bewusst, damit diese Länder geschwächt werden?

      Das ist nicht nur asozial, und möglicherweise strafbar, das ist auch völkerrechtswidrig.

      Und Anreiz für andere Länder auch uns ihre schlimmsten Fälle zu schicken- sprich Terrorzellen um die Bundesrepublik zu schwächen. Darf sich dann aber auch keiner drüber beschweren.

      Hätte niemals passieren dürfen.

      Löschen
    9. 9. September 2015 um 07:22

      Dein Amokläufer- gehört festgenommen, sofort und hier- wenn Du Kenntnisse für sowas hast.
      Wenn Du das nicht machst- dann scheisst Du auf Rechtsstaatlichkeit. Und dann kannst Du diese auch nicht wieder rausholen, wenn die betroffenen Familie bei Dir anklopfst.

      Löschen
    10. "Entsorgen wir unsere schlimmsten Kriminellen "
      Welche Kriminellen ?

      Löschen
    11. "Dein Amokläufer- gehört festgenommen, sofort und hier- wenn Du Kenntnisse für sowas hast."

      Nicht das Thema wechseln, es geht darum das was schon passiert, da wünscht sich doch wohl jeder das der Kelch an ihm vorrübergeht, stimmts ?

      Löschen
    12. "Dein Amokläufer- gehört festgenommen, sofort und hier- wenn Du Kenntnisse für sowas hast."
      Als dieser Batman Killer im Kino anfing rumzuballern, da hatten alle Kenntnis, warum hat man ihn nicht festgenommen.
      Du hättest sicherlich gerbrüllt, " Nimm mich, nicht ihn".
      Welche ein Held du bist, aber ein toter.

      Löschen
    13. "Dafür gibt es ja auch keine seriöse Quelle..."
      Was würdest du als seriös betrachten ?
      Im Moment werden schon jede Menge illegale Grenzübergänger importiert, wenn du da die Quellen nicht als seriös betrachtest, ist die Flüchtlingskrise eine Fata Morgena ?

      Löschen
    14. 9. September 2015 um 11:43

      Du meinst: gut, dass Reda Seyam nicht mehr in Deutschland ist?
      Besser massakriert der Mossul und nimmt syrische Frauen als Geiseln?


      NEIN. Der stand seit Jahren unter Terrorverdacht, man hätte ihn nicht ziehen lassen dürfen. Genauso wenig wie die anderen.

      Offene Sympathie mit Terrorgruppen ist bereits strafbar. Wurde bei dem z.B. nicht verfolgt, hätte schon längst für Knast gereicht.

      Sonst könnten wir alle Gefährder, also auch anderer schwerer Straftaten, einfach hinter die französische Grenze setzen.
      Macht man nicht, weil asozial und nicht rechtsstaatlich.

      Löschen
    15. Solche Probleme lassen sich heutzutage mit angewandter Drohnentechnik lösen.

      Löschen
    16. Dass jemand wie Reda Seyam, der seit Jahren wohl unter Dauerbeobachtung unserer Staatsschützer stand, sich nach Syrien absetzen konnte, halte ich für einen mittelschweren Skandal. Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass man diesen Penner bewusst hat ziehen lassen, nachdem man sich hierzulande zuvor wenig kreativ gezeigt hat einen Grund zu finden, ihn für etliche Jahre hinter schwedsche Gardinen zu bringen.

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    17. "zuvor wenig kreativ gezeigt hat einen Grund zu finden, ihn für etliche Jahre hinter schwedsche Gardinen zu bringen."

      Kreativ, irgendwas kann man ja mal konstruieren ?
      Einer unserer wertvollen Staatsbürger, nö, muss aus dem Ausland sein.

      Löschen
    18. "Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass man diesen Penner bewusst hat ziehen lassen,"

      Eben, im Focus (glaube ich) stand damals, dass er auch hin-und zurückreisen konnte.
      So war aber auch der Zeitgeist vor 3-4 Jahren, als quasi dieser gesamte deutsche Jihadismus noch unter den Teppich gekehrt wurde oder gar gefördert wurde.

      Erst danach kam die große zweite Welle- also die "isch fick dei Mutter" gestern und heute Koranfalschinterpretierer von der Straße.

      Löschen
  7. "Und zeigt, welche Wertschätzung in Deutschland wirklich bezüglich Irakis und Syrern herrscht= Anschläge dort sind besser als Anschläge hier, weil die Menschen weniger wert sind."

    Achso, und desswegen kommen sie ja auch alle in Scharen als Flüchtlinge nach Deutschland, weil sie unsere Wertschätzung nicht zu schätzen wissen? Da kann man sich ja nur noch das Gegenteil erhoffen, oder zumindest davon träumen, bis dass uns bald der ganze Saustall dieser politischen Unfähigkeit mit ihren Verantwortlichen endgültig um die angelegten Ohren fliegt.

    2016 wird das Jahr der Wunder, glauben Sie mir. Wir werden uns alle, und damit meine ich auch die Salafisten ganz besonders mit einbezogen, noch dermaßen wundern, wenn uns dann vor lauter Träumereien das Hören und Sehen vergeht!


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke auch, aber wir haben denen mehr IS-Leute geschickt, als die uns.

      Und die kommen, weil wir ganz bewusst mitgeholfen haben, die Länder zu destabilisieren.

      Hier sind halt bezüglich Menschenwert 2 Situationen:

      - im Ausland-Bomben drauf, Abhalten, Bundesmarine schicken, damit die nicht kommen.
      - haben sie es trotzdem hierhin geschafft- Menschwürde, 400 EUR im Monat

      Löschen
    2. "Ich denke auch, aber wir haben denen mehr IS-Leute geschickt, als die uns. "
      Das dürfte im Zweifelsfall wenig ausmachen, von uns kommt weitgehend unbrauchbares Zeug, hierher kommen gut ausgebildete Leute, wie der Tunesienattentäter, der in Italien noch aufgegriffen werden konnte.

      Löschen
    3. "Und die kommen, weil wir ganz bewusst mitgeholfen haben, die Länder zu destabilisieren."
      Ach ja, der heutihe IS war schon 4 Jahre zugange bevor man das bemerkt hat. Geht Destabilisierung auch rückwirkend.
      Das die riesigen Summen für das Ölgeschäft ermöglichten, das die Kriegsunterstützer der Ölstaaten zur Verfügung haben könnte da destabilisierend gewirkt haben, besonder im Yemen jetzt. Da frag ich mich doch warum es nicht möglich ist , den Isalm hier zu destabilisiern. Vielleicht könnte es die Religion sein, die ihre Anhänger die sich ständig gegenseitig bekämpfen destabilisiert. Das würde heissen das der Westen den heutigen Muslimen Allah auf den Hals geschickt hat.

      Löschen
  8. Ach jetzt erst gesehen: Da hat ein "Shaik" also ein Buch drüber geschrieben. Ein ganzes Buch!!! Aber warum so viele Worte? Es reicht doch die Beschreibung der idealen Ehefrau für Salafisten:

    0. Al-Devotdummhörig:
    Die ideale muslimische Ehefrau hat drei Schalter auf der Stirn: Putzen. Ficken. Aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "0. Al-Devotdummhörig:
      Die ideale muslimische Ehefrau hat drei Schalter auf der Stirn: Putzen. Ficken. Aus."

      Da kann der ideale Mann der Salaifis zu seinen Frauen nur noch sagen: Willkommen im Paradies auf Erden, danach werdet ihr zu 72 Datteln in unserer Hölle werden!

      Putzen, ficken, aus den Schalter, durch's Paradies zum Steinzeitalter.

      Als Weibchen dem Salafisten auf Erden bis zum Abgesang gehören, damit die Kuffar das Getümmel dort nicht mehr stören.

      Ja wenn einem soviel "Gutes" ist entgangen, der wurde von diesem Krankheitsbild der Salafis noch nicht eingefangen.

      Drum prüfe deinen Mann bevor du dich an ihn bis nach deinem Tode bindest, auf dass du zu deinen Lebzeiten einen normalen Mann findest.

      Und die Moral von der Geschicht, mit abgedrehten Irren verkehrt man nicht!


      Löschen
  9. Interessant, wie dieser Terror-Sympathisant über Flüchtlinge denkt

    https://niwelt.wordpress.com/2015/09/09/fluechtlinge-meine-ansicht-und-mein-aufruf-und-widerlegung-von-pierre-vogel/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das steht im Gegensatz zur Unterstellung Einiger, die behaupten, dass die Flüchtlinge von IS geschickt werden.
      Allerdings denke ich, dass islamistische Ideologen jeglicher Couleur sich ins Fäustchen lachen wegen der hohen Zahl muslimischer Flüchtlinge, die nach Europa streben.

      Löschen
    2. In Stuttgart wurde gestern ein Flüchtling festgenommen, der auf der Terrorliste stand. An der rumänisch-bulgarischen Grenze, letzte Woche 5 Stück. Und nu?

      Löschen
    3. 5 Mutmaßliche von wie vielen Millionen Flüchtlingen in Europa?

      Löschen
    4. 5 Mutmaßliche von wie vielen Millionen Flüchtlingen in Europa?"
      Vor der Verurteilung ist jeder mutmasslich.
      Was sin die Leute auf einmal Terroristen tolerant, wo sich das halbe Volk wegen nur so 4 in Frankreich schon wegen weiterer Karikaturveröffentlichungen in die Hose geschissen hat.
      Unsere Maulhelden. Welche Millonen eigentlich, muss ein Araber schreiben, da kann man immer ein paar Nullen wegstreichen. Wie wärs denn mal auf die arabischen Finaziers dieses Konfliktes da einzugehen. Ist ja wohl nicht zuviel verlangt, das ein Land gerne wissen möchte wer da Eintritt begehrt. Falls was passiert "Warum wurde nicht ausreichend kontrolliert ?" Jede Terroristenorganisation trommelt, das sich unter den Flüchtlingen einsame Attentäter einschleichen sollen,
      das ist ja mal ein Grund alles durchzuwinken , was ?

      Löschen
    5. "5 Mutmaßliche von wie vielen Millionen Flüchtlingen in Europa?"
      wir sind hier so 80 Mio. mit 500-700 Morden im Jahr,
      da wir so viele sind, muss man die Mörder ja nicht suchen, auch die nicht, die sowas vorbereiten. So 2000 Kinder verschwinden, macht nichts, gibt ja soviel mehr, Schwund ist überall, oh,oh. Können manche Menschen nicht einfach sterben.

      Löschen
    6. Es geht nicht nur um Terroristen, bzw. auch Kulturterroristen.
      Was sogar die Grünen langsam merken.

      "Dass die Republik sich verändern wird, ist auch den Grünen klar. Es kämen auch Menschen mit "einem strengeren Religionsverständnis, mit Vorstellungen zu Gleichstellung und Homosexualität, die nicht die unsrigen sind", sagt Göring-Eckardt. Sie hält eine bemerkenswerte Rede für eine Grünen-Politikerin, in deren Partei die Probleme mit Migration oft nur verschämt angesprochen werden: "Heute gilt es darum, winterfeste Quartiere zu organisieren, aber morgen schon zu vermitteln, was unser Grundgesetz ausmacht."

      Ja, sagt die Grüne, man werde über "Werte diskutieren müssen, über unsere Identität und wir werden klarmachen - unsere Gesetze gelten in unserem Land." "

      EIn abrahamitische Dominanz des Mittelalter wird schon beherrscht, jetzt rechnet sich die Nächste aus dem Mittelalter Chancen aus. Jetzt haben wir aber schon Übung.

      Löschen
    7. Die Krise in Europa: Eine Massenflucht junger Männer

      Die derzeitige Krise in Europa kommt einer Massenflucht junger Männer gleich: Im vergangenen Jahr waren zwei Drittel der Asylanträge in Deutschland von Männern unterschrieben, mehr als 70 Prozent von ihnen sind laut dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) jünger als 30. Europaweit fallen die Zahlen der EU-Statistikbehörde Eurostat zufolge ähnlich aus, in der Gruppe der 14- bis 34-Jährigen waren sogar drei Viertel der Flüchtlinge Männer. ...

      Weltweit ist der Trend umgekehrt: Mindestens jeder zweite Flüchtling ist laut Uno-Flüchtlingswerk UNHCR weiblich - dazu zählen jedoch auch sogenannte Binnenflüchtlinge, die ihr Heimatland zunächst nicht verlassen." spiegel

      Arabische Männer scheinen weit ängstlicher zu sein als woanders auf der Welt. Dafür haben sie die härteren Frauen, ist zwar gegen Koran aber erst kommt das Fressen, dann die Moral (Brecht)

      Löschen
    8. Anonym9. September 2015 um 10:16
      5 Mutmaßliche von wie vielen Millionen Flüchtlingen in Europa?

      Ich KANN differrenzieren. Du, anscheinend, weniger! Die Festgenommenen standen auf Fahndungslisten, sonst hätten die "bösen" Deutschen, Bulgaren oder Rumänen nicht inhaftiert! Oder glaubst du allen Ernstes, ich würde denken, alle Flüchtlinge wären Terroristen? Hast du aber ein eingeschränktes Weltbild, Kindchen...

      Löschen
    9. @Anonym9. September 2015 um 11:57
      Wie bitte? Das ist ja wohl die Höhe! Was erlaubt sich Göring-Eckhardt? Das ist Kulturrassismus und zwar vom Feinsten. Diese alte, weiße MannIn, als nächstes wählt sie wohl die AfD.
      Wo ist denn eigentlich unser linksextremistische Kommentator, wenn man ihn braucht?

      Löschen
  10. Ob ich wohl von Vural Öger aus "Die Höhle der Löwen" eine Startup-Finanzspritze bekäme, wenn ich es schaffe, eine Silikon-Sexpuppe mit 'nem Staubsauger formschön und praktikabel zu kombinieren, auf Wunsch auch mit den fünfzig schönsten islamischen Redewendungen und Unterwürfigkeitsbekundungen? Muss doch Traum eines jeden Salafis sein!?

    Ich Bin Sleid

    AntwortenLöschen
  11. Sagt mal, welche rassistischen, rechtsradikalen Nazis regieren eigentlich in Ba-Wü? Die sind ja schlimmer als die Ungarn und die Dänen zusammen. Denen sollte mal die Antifa und die Grüne Jugend zu Leibe rücken. Diese Menschenverachtung geht ja gar nicht. Das Mindeste sollten aber Hetzkommentare von Dietz und Bax sein. Echt jetzt, das hätte sich die CSU nie getraut. Das Boot ist niemals voll Ba-Wü, kapiert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Das Mindeste sollten aber Hetzkommentare von Dietz und Bax sein. Echt jetzt, das hätte sich die CSU nie getraut. Das Boot ist niemals voll Ba-Wü, kapiert!"
      Es muss nicht voll sein, kommt drauf an wer in dem Boot sitzen will.
      So die ungarische Frau die da jemand ein Bein gestellt hat, wie tragisch, hab ich als Kind wahrscheinlich 100 mal getan.
      Was da untergeht, das die Masse junger Männer hinter der Polizeikette lautstark "Alllu akbar " skandiert hat.

      Die Frau war ein nicht sachgerechter Einzelfall, bedauerlich, immer nur das plakative, das Vorgehen der Polizisten auf den Inseln, unwichtig,die hunderte Männer eher nicht.Sind nicht so 80% Muslime ?

      Da spielen sich Tragödien auf dem Mittelmeer ab und der deutsche Hansel echauffiert sich über eine Frau die mal etwas ausgerastet ist und doch garnichts passiert. Was schliesst man da raus, ein Booot mit afrikanischen Flüchtlinge die absaufen wird weniger wahrgenommen als ein Frauentritt.

      Ist das schon Rassismus ?

      Löschen
    2. Ich kann Dir sagen, wer hier in Baden-Württemberg herrscht: es sind die Grünen! Und ja, irgendwann IST das Boot voll, auch wenn du es nicht kapieren willst!!! Hänge Dich mal lieber an Bundesländer, die KAUM Flüchtlinge aufnehmen, wie zb die im Osten! Schau dir einfach die Statistiken an welches Bundesland die meisten Flüchtlinge angenommen hat und welches wie wenigsten. Und koordinier mal paar Flüchtlinge DA HIN wo wenige sind! Warum immer nur wir und die Bayern? Nur weil wir angeblich reicher sein sollen, als andere Bundesländer? Vielleicht nimmst Du mal selber ein paar auf?! Und komm nun nicht mit irgendwelchen Argumenten, die ICH dir gewiss NICHT abkaufen werde! Maulen könnt ihr alle, zahlen sollen immer nur die anderen, was??? Idiot!

      Löschen
    3. http://www.baden-wuerttemberg.de/de/regierung/landesregierung/

      Hier hast du den Link zur Baden-Württembergischen Regierung! Bevor du UNS wieder als Nazis bezeichnest! Kommst aber mit der Antifa, die antisemitisch ist und mit der Grünen Jugend, die Pädophilie ins Grundgesetz verankern will? Lachhaft!

      Löschen
    4. In Ba-Wü regiert die CSU??? Ich schmeiss mich wech XDXDXDXDXDXDXD

      HALLOOOOOOOOOOO!!! Erde an Vollhorst!!! Kuckste keine Nachrichten, wa? Muahahahahahahaha!!!!!!!!! Selten so viel Scheisse gelesen!!!!!!!!!!!!!! loooooooooool!!!!!!!!!

      Löschen
    5. @ Martina Zucki-die echte10. September 2015 um 00:43

      So, so, das mit der Grünen Jugend, die Pädophilie ins Grundgesetz schreiben will, soll also aktuell sein? Wenn sich das auf die Vergangenheit bezieht, dann bitte auch nicht die FDP vergessen. Ach ja, der letzte bekannte Fall fand ja mit Edathy bei der SPD statt.

      Löschen
    6. Mir ist wohlbekannt, wer was gemacht hat. Übrigens die Pädophiliedebatte der Grünen ist nicht gerade so alt, wie du dir vielleicht vorstellen willst, nämlich aus 2013 ^^

      Ausserdem hatte ich bewusst nicht die SPD oder die FDP erwähnt (wobei ich in diesem Moment nicht verstehe, worauf du nun auf der FDP herum hackst?^^), da DU selber die SPD auch nicht erwähnt hast :-)

      Löschen
    7. Wie Dieter Nuhr gerade berichtet muss man da noch an Sachen arbeiten, Mülltrennung, das gabs ja in Afrika auch, PLatik kommt ins Gelände, der Rest auch. Viele rauchen, es gibt nicht genug gelbe Quadrate auf den Bahnhöfen, wer da rauchend nur einen Fuß raussetzt wird ja ausgewiesen, auch in den Heimen, rauchen ja, aber nur auf dem Balkon, das muss vermittelt werden. Quält man uns ja auch schon Jahre mit.
      DIe Tabakindustrie bereitet sich auf einen Boom vor.

      Löschen
    8. Hallo Leute! Ich bin der Kommentator von 09:53.
      Hiermit bitte ich vielmals um Entschuldigung, dass offensichtlich mein sarkarsitischer Kommentar nicht als solcher erkannt worden ist. Ist der Sarkasmus wirklich so schwer rauszulesen? Beim nächsten mal werde ich es deutlicher machen, sorry. Wollte niemanden verärgern.

      Löschen
    9. @ Anonym 02:19/09:53

      Tröste dich - deinen Kommentar hat hier NICHT jeder falsch verstanden! ;)

      Ich Bin Sleid

      Löschen
  12. Me shocked - I would have put top of the list:

    1 a. The wife that does not cover her aurat.

    Me just wonder what happened to the pure Islam in your country.

    Anyway, my wife, my kids and me had again a good laugh tonight - thanks to George uncovering another moronic fundamentalist.

    I would like to add another point.

    8. Die Frau, die uebermaessig ihren Intellekt benutzt.

    Honestly, I find it highly disturbing that my wife does not follow my orders and even dares to reply to me not to mention disagrees or even argues with me.

    OMA - the Yahudi spirits have obsessed my wife already. I need good old islamist exorcism to save my wife.

    AntwortenLöschen
  13. "Die Zahl der Toten im Mittelmeer ist auf 2760 gestiegen - allein in diesem Jahr. 58 von ihnen kamen am Freitag auf der Flucht in Richtung Europa ums Leben. Unter den Opfern war offenbar auch ein Baby."

    Ein Baby, wo ist die Welle der Empörung ??
    Nicht das Kind zählt, nur die Präsentation. Wie lenkbar doch die Massen sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hat ein Bild nun eben das Sterben verdeutlicht.
      Kommt mir so rüber, als ob Dich das ärgert. Warum?

      Löschen
    2. "Da hat ein Bild nun eben das Sterben verdeutlicht.
      Kommt mir so rüber, als ob Dich das ärgert. Warum?"

      Die Blindheit, das das jetzt wahrgenommen wird.
      Ich seh so Bolder seit 50 Jahren aus aller Herren Länder, warum regen die vielschrecklicheren Bilder, so aus dem mexikanischen Drogenkrieg nicht auf. Da Bild wirkt nicht weil da ein totes Kind liegt, sondern weil die Komposition so niedlich dargestellt ist. Das ind also Millonen stumpf durchs Leben gestapft und die Presse muss sich auf ein Bild einschiessen, damit da mal ein Augenlied hebt. Man muss halt ehr mal die Stöpsel aus den Ohren nehmen und den Blick vom Facebook-Handy heben.

      Löschen
    3. Das deutsche Image ist jedenfalls bombig, in den sozialen Medien
      bringt man den größten Respekt entgegen, "Frau Merkel, die Mutter aller Gläubigen". Da haben sich einfach Aussagen verfestigt, "wir weisen keinen zurück", hat sie so nicht gesagt, aber durch Hörensagen kommt sowas, "Der Islam gehört zu Deutschland"," Jedem wird ein Haus gebaut", das macht uns Mut zur Flucht, gerade aus einem Interview in einem nordirakischen Lager, sie wollen los, sobald die Grenzen zur Türkei wieder offen sind.
      Wobei die weit größere Anzahl mittelfristig aus Afrika erwartet wird.

      Löschen
    4. "Das ind also Millonen stumpf durchs Leben gestapft..."

      Habe einmal ein Buch von einem Engländer über den Pazifik-Krieg gelesen. Der hat da munter "Japsen" niedergemacht, bis er einmal einen japanischen Soldaten im Nahkampf töten musste. Dabei hatte er dessen mit Goldfüllung versehenen Zahn gesehen, und dass hat bewirkt, dass er erkannte, dass es sich um einen Menschen handelte, der sich um seine Zähne kümmerte, dass es ein menschlicher Mensch war, einer, der nicht anders war als er selbst.
      Danach wollte er nicht mehr "siegen", sondern nur noch, dass der Krieg zu Ende geht.
      Es braucht wohl manchmal "das Moment des Erkennens".

      Nach meiner Ansicht ist es aber übertrieben, immer Betroffenheit einzufordern. Es stimmt zwar, dass der Drogenkrieg in Mexiko eine große S..erei ist, aber soll nun jeder Deutsche sich dagegen engagieren? Das wäre lächerlich, denn Mexico ist geographisch und von den Einflussmöglichkeiten her wirklich weit weg.
      Die Toten an den Stränden des Mittelmeers sind nicht sehr weit weg. Und es sind Menschen, die nach Europa wollten.

      Löschen
    5. Ich bin dafür, wir laden einfach alle ein, die gerne kommen wollen. Warum sollten wir 240 Mio. Neubürger nicht stemmen können? Ob das Experiment funktionieren würde.

      Löschen
    6. "wir laden einfach alle ein, die gerne kommen wollen."

      Hast Du das aus meinem Kommentar herausgelesen?
      Wenn das nicht böswillig ist!

      FG Anonym11. September 2015 um 01:01

      Löschen
  14. http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-aus-syrien-und-irak-warum-gerade-jetzt-so-viele-fliehen-a-1052095.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vorsicht. "Raniah Salloum" vom Spiegel seit Jahren ganz nah an, äh, sunnitischen, äh, Rebellen und propagandistisch voll auf Linie.

      Löschen
  15. "Hunderte Flüchtlinge haben sich auf der dänischen Autobahn zu Fuß auf den Weg nach Schweden gemacht. Sie waren zuvor aus einem Zug geholt worden. " spiegel

    Wer will da eigentlich noch erzählen , das diese Kriegsflüchtlinge sind die es schon als in Not betrachten, wenn Deutschland anscheinend schon zu grausam ist ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym9. September 2015 um 15:31
      Ich habe es so versatanden, dass sie nach Schweden wollen, weil sie dort Verwandte haben.
      Ist doch vernünftig.

      Löschen
    2. "Ich habe es so versatanden, dass sie nach Schweden wollen, weil sie dort Verwandte haben."
      Da gibts natürlich mehrer Aussagen, mehrere habe ich gehört
      "In Deutschland sind zuviele Flüchtlinge"
      Auch vernünftig, in Dänemark sind die Regeln strenger, meinen sie, Schweden hat erstmal ein ca. 2 Jahre strammes Integrationsprogramm wo jeder durchmuss, 2 Jahre konsequente Schule. Da ist die Stimmung auch gekippt, bei den nächsten Wahlen könnte es für Flüchtlinge deutlich enger werden.

      Löschen
    3. Die Kurden haben jetzt ein Ausreiseverbot für ihre Gebiete verhängt, da sind wohl auch nicht alle mit dem Marxismus einverstanden.

      Löschen
    4. Die Stimmung wird in Schweden derbe kippen.

      Löschen
    5. @ Anonym 16:08

      Das Betrifft nur die kurdische "Enklave" Afrin in Syrien, die nicht mit den zusammenhängenden kurdischen Siedlungsräumen im Osten verbunden ist und sich trotzdem bislang sehr erfolgreich gegen die Dschihadisten zur Wehr setzen konnte. Durch die zunehmende Flucht von Kurden aus diesem von allen Seiten eingekesselten Gebiet befürchtet man dort nun zum einen eine Schwächung der eigenen Verteidigungsfähigkeit und gleichzeitig eine grundlegende Veränderung der ethnischen Zusammensetzung durch in die Region flüchtende Araber.

      Ein Regionalpolitiker: "Jetzt gibt es eine sehr reale Chance, eine kurdische Selbstverwaltung aufzubauen, aber viele unserer eigenen Leute wollen lieber Tellerwäscher in Deutschland werden. [...] Jeder liest auf Facebook die Berichte und Tipps derjenigen, die schon in Europa sind. [...] Die örtlichen Behörden können wenig tun, um zu verhindern, dass die Leute nach Europa gehen, besonders, wenn die monatlichen Zuwendungen, die sie in Deutschland als Flüchtlinge bekommen würden, so viel höher sind als das, was sie in Afrin verdienen. Dazu kommt: Die YPG hat einen sechsmonatigen Wehrdienst eingeführt für alle Männer zwischen 18 und 35. Viele junge Männer wollen nicht an die Front." (www.spiegel.de)

      Ich Bin Sleid

      Löschen
  16. Ich habe eben auf Facebook gelesen, dass der IS jetzt "gefangene Bürger von verfeindeten Staaten" verkauft:

    https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xap1/v/t1.0-9/12003933_1621797454740635_5306434418137290958_n.jpg?oh=835ed38179d21298e9eac2308f6e8b9d&oe=566BD3AA

    https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xat1/v/t1.0-9/10685450_1621797441407303_5736756771241707515_n.jpg?oh=b4fd5708246a72a190769dc96aa5f398&oe=5672CB3F

    Anscheinend ist das Ernst gemeint.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei aller Absurdität hat das doch auch etwas Positives:
      selbst IS kommen wohl aus strategischen oder ökonomischen Erwägungen, von der Alles-oder-Nichts-Haltung ab.

      Löschen
    2. Eben habe ich gelesen, dass IS mal wieder damit droht, gefangene Soldaten zu köpfen.
      Es sind total verdrehte Terroristen.

      Löschen
    3. "Ich habe eben auf Facebook gelesen, dass der IS jetzt "gefangene Bürger von verfeindeten Staaten" verkauft:
      "
      Das ist nichts Neues, war bis jetzt so, gefangene Ausländer zB wurden den Regierungen zum Kauf angeboten, manche zahlen. Frankreich u. a., manche nicht, England, Norwegen.., die werden dann geköpft.
      Lösegeldkultur ist in arabischen Länder ein anerkannter Beruf, steht schon im Koran unter Beuteverteilung.
      Eimn ganzer Teil der Rebellenfinanzierung allgemein läuft unter Lösegelderpressung, Erpressung ist es ja nicht, nur ein Handel.

      Löschen
    4. Finnland ist da wohl ein Vorreiter:
      "Die finnische Regierung plant eine Steuererhöhung. Grund dafür sind die Kosten für die wachsende Zahl von Flüchtlingen. Die Steuer auf Kapitalgewinne solle um einen Prozentpunkt erhöht werden," spiegel

      Löschen
  17. Dieser Bürokratie-Irrsinn sollte sich schleunigst ändern, was sowohl im wirtschaftlichen Interesse der Bürger dieses Landes, als auch natürlich im Interesse der Flüchtlinge selbst wäre:

    "Deutschland ist ihr Lieblingsziel: Die meisten Flüchtlinge hoffen hier auf einen Job - doch wegen der Bürokratie gibt es höchstens mal ein Praktikum."

    "Die meisten Flüchtlinge sind jung, gut ausgebildet und hoch motiviert"

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/fluechtlinge-welche-jobs-bieten-deutsche-konzerne-a-1052047.html

    AntwortenLöschen
  18. "Gehen Sie sonntags in die Kirchen, dann müssen Sie keine Angst vor vollen Moscheen haben."

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/margot-kaessmann-ex-bischoefin-macht-sich-ueber-islamangst-lustig-a-1052212.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ""Gehen Sie sonntags in die Kirchen, dann müssen Sie keine Angst vor vollen Moscheen haben."
      "
      Natürlich nicht, Moscheetag ist Freitag.
      Der Kirchgängertag war früher auch nicht Sonntag.

      Löschen
    2. "Gehen Sie sonntags in die Kirchen,"
      Geht ja nicht überall, Saudis bieten ja gerade an 200 Moscheen für die Flüchtlinge zu bauen, prima Idee, sollte man sich revanchieren.
      200 Kirchen für Saudiarabien und sonstwo aus Dankbarkeit (Nuhr) :-)

      Löschen
  19. https://www.facebook.com/photo.php?fbid=807429259377081&set=a.149972308456116.29979.100003300427483&type=1&theater
    wer gegen das Auspeitschen von Raif Badawi demonstriete solte das auch hier tun.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es denn wahr wäre, aber ich kümmere mich drum, damit auch auf Deutsch etwas zu finden ist.

      Löschen
    2. Es täte mich doch sehr wundern, wenn so ein Fall nicht von der glaubhaften Presse aufgegriffen worden wäre. So sieht es bisher eher nach plumper islamistischer Propaganda aus.

      Löschen
    3. Es ist echt unglaublich, dass man manchem Suppenkasper echt alles verkaufen kann. Jeden Tag steht ein Depp auf, heute war es Anonym10. September 2015 um 01:08.

      Löschen
  20. @Georg , ja ich weiß auch nicht sollte es jedoch stimmen wäre es furchtbar.
    Mal gucken ob in den nächsten Tagen darüber mehr auftaucht oder es sich als Ente erweißt.

    AntwortenLöschen
  21. "IS-Terroristen werben mit ertrunkenem Flüchtlingskind"

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/alan-kurdi-is-terroristen-werben-mit-ertrunkenem-fluechtlingskind-a-1052234.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bilder von Toten in Kriegsgebieten usw sind immer gefundenes Fressen für die Terroristen.

      Löschen
  22. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Geld für Terroristen (ich denke da genauso wie Helmut Schmidt), deswegen auch gelöscht.

      Löschen
    2. "genauso wie Helmut Schmidt"

      Immer ?

      „Wir müssen eine weitere Zuwanderung aus fremden Kulturen unterbinden“, sagte Helmut Schmidt in dem Interview. Als Mittel gegen die Überalterung komme Zuwanderung nicht in Frage. „Die Zuwanderung von Menschen aus dem Osten Anatoliens oder aus Schwarzafrika löst das Problem nicht, schaffte nur ein zusätzliches dickes Problem.“

      „Fehlerhafte Entwicklung“

      Deutschland habe sich damit in den vergangenen 15 Jahren übernommen. „Wir sind nicht in der Lage gewesen, alle diese Menschen wirklich zu integrieren“, sagte Schmidt. „Sieben Millionen Ausländer in Deutschland sind eine fehlerhafte Entwicklung, für die die Politik verantwortlich ist.“

      Löschen
  23. Dieses permanente Link-Geposte ohne nennenswerte Kommentierung nervt wie die Hölle.

    AntwortenLöschen
  24. Auch wenn man Erdogan für den schlimmsten Islamisten überhaupt hält, was einfach nicht wahr ist, hat der Hass den Kurden und Türken aufeinander hegen beileibe nichts mit Religion auf sich. Ich dachte das auch einmal, aber beschäftige mit den Konflikt schon etwas länger und weder nationalistische Türken noch PKK-Kurden sind sonderlich religiös und es spielt bei diesem gegenseitigen Hass definitiv KEINE Rolle (die Allahu Akbar-Rufe sollte man hier nicht fehlinterpretieren!). Es gibt unter den nationalistischen Türken ausdrückliche Atheisten und Laizisten, die definitiv nichts vom Islam wissen wollen und sich stattdessen auf das mongolische Erbe, auf Atatürk sowie die türkische Mythologie berufen.

    Wer hat nun Recht? Das ist schwer von außen zu beurteilen, weil beide Seiten große Verbrechen an der jeweils anderen Zivilbevölkerung begangen haben. Die einen - die extrem nationalistischen Türken - halte ich Neonazis, die anderen - die PKK - für Terroristen, die sich mit unlauteren Mitteln wie Terrorismus einen Staat herbeiterrorisieren wollen, aber auch aus schierem Hass Kurden und Türken terrorisieren, die aus ihrer Sicht falsche Parteien wählen. Die PKK ging in der Vergangenheit immer sehr schlecht mit denen um, die nicht das machten, was sie wollten. Ich würde sagen, beide Seiten befinden sich im Unrecht.

    Richtig ist aber, dass die Türken-Nationalisten die PKK-Kurden mehr als den IS hassen. Auch ist es ihnen natürlich mehr als recht, dass der IS Kurden bekämpft. Da die Kurden aber mit dem IS einen Krieg führen, trifft das umgekehrt möglicherweise nicht unbedingt zu.

    Wenn das alles in einem Bürgerkrieg münden sollten, haben wir danach auch kurdische und türkische Flüchtlinge in Deutschland aufzunehmen. Und auch diese bringen natürlich ihren Hass aufeinander mit. Damit wird man leben müssen, man muss es aushalten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erdogan hat den IS jahrelang wegweisend aufgebaut, unterstützt Al Kaida selbst heute noch.

      Die Türkei muss das erstmal verkraften, denn Terror war jahrelang für die türkische Bevölkerung eine legitime Politik- das kommt jetzt zurück.

      Gut möglich, dass das Land jetzt ins totale Chaos versinkt und geteilt wird.

      Löschen
    2. @Anonym11. September 2015 um 23:26

      Die Lage ist eben verzwickt:

      - Die Türkei Erdogans hat IS zwar gewähren lassen, sie ist jedoch nicht für IS. Sie nimmt IS wohl nicht so ernst, weniger schlimm als die PKK-Kurden und als Assad. Sie will vorrangig Assad bekämpfen mittels anderer islamistischer Gruppen, das ist: v. a. die Ahrar Sham, die in "Armee der Eroberung" mit Jbhat An-Nusra/Al-Qaida verbündet sind. Der Kampf gegen IS steht für die Türkei offensichtlich auch hinter dem Kampf gegen die Kurden (wahrscheinlich, um die Erfolge der Kurdenpartei HDP, die Erdogans AKP die absolute Mehrheit genommen haben, zunichte zu machen)
      - Russland ist gegen IS und unterstützt Assad. Konkret geht die russische Unterstützung der Assad-Armee aber eher gegen die anderen islamistischen Gruppen der "Armee der Eroberung", da diese die alewitischen Stammgebiete bedrohen.
      - Die USA sind gegen IS, gegen Assad, und gegen alle anderen radikal-islamistischen Gruppen.
      Deshalb wurden im letzten Jahr nicht nur IS-Stellungen sondern auch Stellungen der Jbhat Nusra bombardiert. Mit dem Erfolg, dass Jbhat Nusra alle pro-westlichen oppositionellen Gruppen in Syrien ausgeschaltet hat, und die USA mit ihrem Programm, oppostionelle Kämpfer auszubilden, am Scheitern sind. Erst neulich verschwand eine Gruppe, die nach Syrien eingeschleust wurde (die hochmodernen amerikanischen Waffen wären somit bei Jbhat Nusra/AlQaida).
      - Iran ist gegen IS und unterstützt Assad, der Alewit und damit Angehöriger einer schiitischen Untergruppe. Iran arbeitet bei der Bekämpfung von IS mit den USA zusammen.
      - Europa ist gegen Assad und gegen IS, will aber vorrangig IS bekämpfen, das geschieht mittels Unterstützung der Kurden. Europa ist auch gegen die islamistischen Gruppen der "Armee der Eroberung", die aber wiederum die Hauptverbündeten de NATO-Partners Türkei sind.
      - Die Kurden kämpfen gegen IS mit Unterstützung Europas und der USA. Die Unterstützung der USA ist nicht so eindeutig: es scheint da einen Deal USA-Türkei (im Sinn der Türken) zu geben, die Kurden nicht allzu weit hoch kommen zu lassen (unter dieser Bedingung dürfen die USA die Militärbasen in der Türkei nutzen).
      - Saudi-Arabien und die Golfstaaten sind massgeblich für die Verbreitung der islamistischen Ideologie verantwortlich. Sie sind jedoch nicht für IS, dessen Modell und dessen Kämpfer eine Gefahr für die präsidial-islamistischen Regime am Golf darstellen. Vor allem aber sind sie gegen Assad und gegen Iran. Vordergründig geht es um die Stärkung des sunnitischen Lagers und Schwächung schiitischen Einflusses, hinter den Kulissen aber wohl auch um Pipelines.

      Löschen
    3. "Die Lage ist eben verzwickt:"
      Na das ist doch mal eine völlig ubelagte Verschwörungstheorie, was ist mit den Drusen, den sunnitischen Staämmen die auf allen Seiten kämpfen, den christlichen Milizien, den schiitischen,
      der NDF, es gibt da rund 800 Gruppen wechselnder Koalitionen.
      welche werden da vorausgesagt.

      Löschen
    4. "es gibt da rund 800 Gruppen wechselnder Koalitionen."
      Genau deshalb kann der Konflikt nur durch Verhandlungen gelöst werden.
      Welche Partei soll denn da irgendwann "siegen"?
      Bei Allen gibt es legitime Beweggründe und Interessen.
      Außer bei IS: IS kämpft für eine totalitäre Ideologie, deshalb muss IS bekämpft werden.

      Löschen