Dienstag, 7. April 2015

Abu Z - mit Hammer und Meißel für die Ummah

Es sind die kleinen Nachrichten, die einem Freude bereiten, und so soll auch das folgende Geschehen nicht untergehen, hats ja - laut Bernhard Falk - wiedermal den Haremfetischisten Abu Z  erwischt, weswegen er seine "wertvolle Arbeit" nun mit Hammer und Meißel in die Ummah-Welt klöppelt:




Nein, spenden Sie ihm doch lieber einen Felsen, ist er ja dann beschäftigt. Und zum Tragen ist der auch zu schwer.

Guten Abend


Kommentare:

  1. Nein da irrt der Bruder Falk gewaltig, denn nicht die Polizei hat die technischen Geräte von Abu Zakatiya beschlagnahmt, sondern Allah hat die Gerätschaften durch die Polizei beschlagnahmen lassen, weil Allah möchte dass dieser Bruder sein Leben wie Mohammed lebt, nämlich ohne die technischen Errungenschaften der Kuffar.

    Wissen die Brüder eigentlich nicht, dass wenn sie so leben wollen, wie der Prophet Mohammed zu seiner Zeit gelebt hat, dann auch sie auf die technischen Geräte der Neuzeit verzichten müssen?

    Die Polizei hat letztendlich nur das ausgeführt was Allah von diesen Brüdern verlangt. Mehr gibt es dazu doch eigentlich gar nicht zu sagen.

    Ach hätte der Bruder nur auf die Worte von Allah gehört, dann wäre ihm viel Ärger erspart geblieben!

    AntwortenLöschen
  2. Die Beamten zurückzuweisen ist auch keine Sünde.
    Man kann sich auch mit Ihnen anfreunden.
    33,51
    Du darfst zurückstellen, wen von ihnen du willst, und du darfst bei dir aufnehmen, wen du willst.
    Und wenn du doch eine von denjenigen begehrst, die du abgewiesen hast, dann ist das für dich keine Sünde. Das ist eher geeignet, daß sie frohen Mutes,
    nicht traurig und daß sie alle mit dem zufrieden sind, was du ihnen gibst.

    Allah weiß, was in euren Herzen ist. Allah ist Allwissend und Nachsichtig.

    AntwortenLöschen
  3. Ich hätt' ja gerne die Telefonnummer des Abu Z. Wäre doch lustig. Ich würd' da immer mal wieder anrufen. Gerne auch spät abends oder früh morgens. Natürlich nur von ner Telefonzelle meines Vertrauens. Was ich dem Abu sagen würde? Na dieses hier: http://www.youtube.com/watch?v=ROSUWwD62zs

    gez. Großer Kommentator

    AntwortenLöschen
  4. @ Georg

    Weshalb schwärzt du denn sein Kennzeichen mit dem Pro-Alqaida-Bekenntniss? Das Foto wurde aus dieser Perspektive - einschließlich unserer Poleizeibeamten - nicht ohne Grund geschossen. Soll ruhig jeder sehen, mit welchen Pennern wir es gezwungenermaßen zu tun haben!

    Ich Bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man hätte diesem Abu Z auch gerne die Karre pfänden sollen, dann hätte er auf einem Esel durch die Lande reiten können.

      Löschen
  5. Tja, da wurden die edlen Brüder wohl vom Listenreichen höchstselbst ausgetrickst.

    AntwortenLöschen
  6. "der BRD-Apparat" !!! Oh ...
    Mit Verlaub, der Begriff kommt lächerlich rüber.
    Diese Terminologie ist veraltet.

    Herr Falk scheint in seiner Entwicklung vor 25-35 Jahren stehen geblieben zu sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Herr Falk scheint in seiner Entwicklung vor 25-35 Jahren stehen geblieben zu sein."

      Och, ich glaube da kann man gerne noch ca. 1400 Jahre zurückführend hinzufügen. ;-)

      Löschen
  7. "Herr Falk scheint in seiner Entwicklung vor 25-35 Jahren stehen geblieben zu sein."
    Ich vermute gar: Er ist in seiner Entwicklung noch weitaus früher stehen geblieben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zwei "Dolle", ein Gedanke! ;-)

      Löschen
  8. Was meint der Bernhard Falk heutzutage mit dem Begriff BRD?

    Doch nicht etwa eine Bernhard-Reich-Dawa?

    Diesem Kerl hat man doch wirklich ins Gehirn geh........!

    Und so einer wie der will Abitur haben? Lachhaft!

    AntwortenLöschen
  9. Salafismus-Jäger warnt vor „rasch wachsender“ Salafistenzene

    http://www.derwesten.de/region/nrw-baut-hilfsangebote-fuer-salafismus-aussteiger-aus-id10534690.html

    "Jäger ist sich Dimension des Problems nicht bewusst"

    Was ist eigentlich aus dem Vorschlag des ehemaligen Innenminister Friedrich geworden, Harz-4 für Salafisten einzustellen? Scheinbar traut sich keiner der Politiker diesen Vorschlag wieder aufleben zu lassen, da sie zusehr mit dem Hochpuschen ihren Diäten oder den Blitzermarathons beschäftigt sind, um die Autofahrer zu kontrollieren und abzukassieren, womit dann wieder die Salafisten finanziert werden können.

    http://www.wa.de/nachrichten/politik/friedrich-finanzielle-sanktionen-gegen-salafisten-2347412.html

    Irgendwie hat so manches "Rädchen" in diesem heutigen System ein Rad ab, sobald es etwas zu sagen hat, denn sonst würden die Uhren durch diese vor sich hin eiernden "Rädchen" so laufen, wie es sich für dieses System gehört.

    AntwortenLöschen