Donnerstag, 9. April 2015

Ibrahim Abu Nagie vor Gericht 2

https://twitter.com/search?q=%20%40ntvde_Politik&src=typd&hc_location=ufi

https://twitter.com/SponDiehl

Viele Anhänger haben sich nicht zu Ibrahim Abu Nagies Unterstützung verirrt, dafür werden jedoch  die Posts auf seiner wahren Religion immer skurriler, so ists ja - laut den folgenden Screenshots -  nicht er, der sich ausgiebig dem Beschiss widmete, sondern der Staat, erwartet er ja seit Jahren von diesem Kohle, auch wenn unsereins sich fragt wofür:



Ja, er ist natürlich das Opfer, und dies zelebriert er auch im Internet, fühlt er sich ja sichtlich wohl auf seiner immer erträumten Bühne, und so lächelt er sich mit seinen Getreuen dem Urteil entgegen, verwechselt er ja das Gericht mit einem Kasperletheater:




Mal sehen, ob dies nach dem letzten Akt immer noch so ist. Wir dürfen gespannt sein.

Guten Tag



Kommentare:

  1. Ha! Geil, der redet sich heute um Kopf und Kragen.

    Bezieht der nicht Hartz IV? Und geht gleichzeitig dieser Tätigkeit nach?
    Mercedes-Leasingraten?

    Und dann ein Unternehmen mit 30.000 EUR Umsatzsteuer-Geltendmachung, sprich 150.000 EUR Tankrechnungen und Infoständeeinrichtungen, anscheinend nachträglich eingereicht und vermutlich zweifelhafter Natur?

    Dreister kann man Allah nicht beleidigen, wenn man ihn für diesen offensichtlichen Betrug auch noch missbraucht.

    AntwortenLöschen
  2. " ...Dreister kann man Allah nicht beleidigen ...:
    Nö, nö, Allah ist ja schließlich listenreich und weiß es besser ....

    AntwortenLöschen
  3. Ja, ja, beim Finanzamt ist man ja nicht blöd. Vorsteuer geltend machen in einem "Betrieb" ohne Gewinnerzielungsabsicht ...... das wird natürlich verweigert. Blöd ist hier nur einer, der das Finanzamt für blöd hält. Na ja, und den Quatsch kann er natürlich seinen Blöd-Anhängern verklickern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Vorsteuer geltend machen in einem "Betrieb" ohne Gewinnerzielungsabsicht ....."

      Oh, okay. Aber wieso lässt das Sozialamt denn solche Tätigkeiten überhaupt zu?
      Die ausgezahlte Summe an Nagie erscheint ohnehin hanebüchen.

      (ich dachte gerade an "Gewinn" von 72 Jungfrauen und bei der Gelegenheit eine Frage an die Damen- ist das nicht beleidigend, wenn der Ehemann mit sowas öffentlich kokettiert?
      Ich meine, wenn die Frau vom dickbäuchigen Abu die ganze Zeit von Schenkenberg-Fussballmannschaften im nächsten Leben faselt, das verletzt ihn doch auch)

      Löschen
  4. Ich finde den Herrn Abou Nagie richtig sympathisch! Für mich ist er kein Betrüger und die Lies- Aktion finde ich sehr gut! Sieht man doch hier jeden Tag, wie wichtig eine Aufklärung über den Islam ist, gerade hier in Deutschland. Übrigens bin ich kein Muslim, sondern ein Mensch dem es um Gerechtigkeit und Frieden geht. Durch unsere überall gepriesene Demokratie sehe ich keinen gerechten Weg zum Frieden. Da herrscht nur der Starke (Geld) über die Schwachen. Deshalb nicht auf öffentliche Medien hereinfallen und in Ruhe Tee trinken. Alles wird gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch gegen Demokratie und würde gerne in einem autokratischen System mit Dir und Abou Nagie Tee trinken.

      Fährst Du schonmal vor nach Riyadh oder Rakka? Ich komme dann nach, ganz bestimmt.

      Löschen
    2. "Durch unsere überall gepriesene Demokratie sehe ich keinen gerechten Weg zum Frieden. Da herrscht nur der Starke (Geld) über die Schwachen."

      Und welchen Weg schlägst du als Mensch, dem es um Gerechtigkeit und Frieden geht, als Alternative zur Demokratie vor? Vielleicht ein kleines Bisschen Sharia hier und Steinigung dort? Oder wenn es genehm ist, zur Abwechslung die Köpfe derjenigen abschneiden, die sich westlich gekleidet haben oder der westlichen Musik ihre Aufmerksamkeit schenken? Ja dann sage doch gleich dass du ein Kalifat willst, wo auf Teufel komm raus geköpft und gesteinigt wird. So, jetzt kannst du in Ruhe deinen Tee trinken. Demokratie ist prima, alles ist gut.

      Löschen
    3. @ 6:17. Sicherlich bist du ein Mann. Als Mann übersieht man gerne mal, dass die Strömung des Islams, dem Vogel & Co sowie der Abou-Nagie-Clan, Frauen als Menschen zweiter Klasse deklariert.

      Aber nicht nur Frauen. Auch Un- und Andersgläubige und selbst Muslime, die nicht dem Steinzeit-Islam angehören, werden diskriminiert und praktisch noch unter die Frauen gestellt - also Menschen dritter Klasse, oder wie viele die Salafisten vollmundig verkünden "ihr seid nur Tiere".

      Wenn du das unter Gerechtigkeit und Frieden verstehst ...

      Frieden bedeutet auf Steinzeit-Islamistisch: alle müssen sich dem Islam unterwerfen, ansonsten sind sie sowas wie "vogelfrei" im Mittelalter. Geschlechterapartheit, die herabsetzung der Frau zur Sexsklavin ihres Besitzers (hier nennt man das Ehemann), das Verbot der Meinungs- und Redefreiheit, die derzeit formulierten Menschenrechte gelten nur für männliche Muslime, etc.

      Schöne Gerechtigkeit und toller Friede ... aber du musst ein Mann sein, anders kann ich mir das nicht erklären oder du bist wieder mal ein Salafistenmaulwurf.

      Clarimonde

      Löschen
    4. "Durch unsere überall gepriesene Demokratie sehe ich keinen gerechten Weg zum Frieden. Da herrscht nur der Starke (Geld) über die Schwachen."

      Und was soll denn das heißen?
      Dass Du findest, dass "das Geld" zu viel Macht hat, kann ich ja noch verstehen.
      (jedoch meint Demokratie Herrschaft des Volkes und nicht Herrschaft des Geldes)

      Aber deshalb den gerissenen Abu Nagie sympathisch finden?
      Dem geht es ganz sicher nicht um Gerechtigkeit und Frieden sondern um Verführung und Verblendung,
      und Herrschaft über verführte verblendete Anhänger (sie an der Nase herum Führen ...)
      und vielleicht auch noch um Bigotterie, nämlich um sein Hasanat, die Bonus-Punkte die er nach seinem Ableben für seine "selbstlose" Lies!-Aktion einzustreichen gedenkt.

      Löschen
    5. @ Clarimonde,
      Just a small correction. The UN Human rights should be valid for Wien and men in Muslim countries due to the fact that any Muslim country agreed to them when joining the UN.
      The reality is different. Only human right according to the Cairo declaration are valid. And these rights are under the caveat of God's Law ie sharia.
      No theocracy will ever recognize the UN declaration of human rights.

      Löschen
    6. @ Clarimonde,
      I like when you right vogelfrei.
      Here the example of a young woman in Malaysia who dared to make a video questioning whether the support of flood victims in the poorest state of Malaysia was more important than the introduction of Hudud Law.
      The woman was threatened on social media to be killed, raped or burnt alive. Until today (some 3 weeks have passed) none of the individuals who threatened that young Muslim lady has been arrested by the police nor have any proceedings in court been started.
      Another example: a hard core Muslim NGO publicly offered a Euro 120 reward to anyone who would slap a female opposition politicians. Nothing was done against these individuals. Our own Home Minister announced it was only a threat and we cannot do anything.
      Well I will now walk around the world and threaten to slap individuals offer rewards for anyone who slaps AN, PV, SL. I wonder how long it will take until they get me at my balls. Or even better I offer Euro 120 for anyone who slaps the Home Minister or Prime Minister of Malaysia or the GrandMufti in Cairo.

      Löschen
  5. Also doch!

    Die wahre Religion:

    "Hier ist eine Kopie der Einladung für einen Muslim der ca 2 Millionen
    Quran Übersetzungen
    dem deutschen Volk geschenkt hat in Wert von über 4 Millionen Euros"

    Uns wollte der Nagie immer weismachen dass sich das "deutsche" Volk den Quran an den Info-Ständen weggenommen hätte. So ist also dokumentiert, dass der Quran wie eine billige Ramschware auf den Straßen an das komplette "deutsche" Volk VERSCHENKT wurde!

    Ich als Empfänger einer Schenkung kann selbst entscheiden wie ich mit einem Geschenk umgehe und notfalls landet ein Geschenk, wenn es mir nicht gefällt, in den Abfalleimer.

    Aber keine Bange, ich würde Bücher nicht in den Abfalleimer verbannen, mögen die Bücher auch noch so miserabel übersetzt worden sein. Man kann diese Bücher ja immer noch als geschichtliche Fälschung oder als Lügenbeweis behalten, oder aber man schickt das Geschenk bei Nichtgefallen an den Absender mit der Aufschrift zurück: "Unfrei - Gebühr zahlt Empfänger!"

    Abgesehen davon, so sollte vor Gericht doch auch die Frage gestellt werden: Was hat eine Schenkung an das "deutsche" Volk im Wert von über 4 Millionen Euro, die nicht aus der privaten Kasse von Abou Nagie bezahlt worden sind, mit der Steuerhinterziehung von Abou Nagie zu tun, wodurch den fleißigen Steuerzahlern ein hoher finanzieller Schaden in den Kassen der Sozialleistungen zugefügt worden ist.

    Ob Abou Nagie dem hohen Richter bei der nächsten Gerichtsverhandlung darauf eine Antwort geben kann?

    Oder wird er nur wieder seine billige Show abziehen, um vor dem hohen Gericht fliehen zu können?

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article139305981/Dutzende-Salafisten-bei-Abou-Nagies-Hartz-IV-Prozess.html

    Mein Fazit:

    Der heutige Gerichtstermin, an dem Abou Nagie sein aufgesetztes Spektakel mit seiner typischen Showeinlage vorgeführt hat, verwundert nicht wirklich, denn ein Salafist wie Abou Nagie würde auch vor Gericht alles dafür tun, damit seine verlogene Hinterlist nicht demaskiert wird!

    Jetzt wissen wir auch, wie könnte es auch anders sein, warum Abou Nagie seine Brüder vor der Gerichtsverhandlung zum Erscheinen im Gerichtssaal aufgerufen hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Jetzt wissen wir auch."


      ... na, Geschwisterbeistand anstatt Argumentation.
      Und Ersatzrecht (Sharia, nurGottblabla) anstatt Rechtsstaat.

      Sein Anwalt reisst ihn da voll in die Kacke, mir gefällt das.
      Vielleicht wird er dadurch in Wahhabitenkreisen sogar berühmt, er schadet seinem Mandanten hier auf jeden Fall, sehr gut!

      Löschen
    2. Anonym 0704 hrs
      relax mate:
      A. A secular court and secular laws are not recognised by AN and his cohorts
      B. Whatever the verdict it is not recogmised by those individuals. He will claim all kinds of bullshit but as a matter of fact he would never be accused in a Muslim country. He considers himself a clerical and as such is untouchable for the commoners. AN is just experiencing a culture shock.

      Löschen
  6. Prozess gegen Salafist Ibrahim Abou-Nagie

    "Bis zum Mittag wird der Prozess gleich zweimal unterbrochen: Zuerst stellen die Verteidiger von Abou-Nagie einen Befangenheitsantrag gegen den Richter. Begründung: Sie hätten nicht gewusst, dass Medien das Gesicht des Angeklagten zeigen dürften."

    http://www.bild.de/regional/koeln/salafismus/hassprediger-abou-nagie-vor-gericht-40474828.bild.html

    Wie bitte, die Verteidiger von Abu Nagie hätten nicht gewusst, dass die Medien das Gesicht des Angeklagten zeigen dürften?

    Diese verlogenen Ixxxten hätten doch nur Nagies Namen im Internet googlen müssen, dann hätten sie doch wissen müssen dass sich Abu Nagie den Medien sehr oft und freiwillig als Fotomotiv zur Verfügung gestellt hat.

    Und übrigens, wenn diese Spinnxxr das nicht gewusst haben wollen, wieso gucken die dann alle Drei auf dem Foto der Bildzeitung im Stehen in die Kamera der Medien?

    Staatsangehörigkeit entziehen und raus mit diesem Steuerhinterzieher und Hassprediger, aber pronto pronto!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Wie bitte, die Verteidiger von Abu Nagie hätten nicht gewusst, dass die Medien das Gesicht des Angeklagten zeigen dürften?"

      Dann gibt es eben beim nächsten Mal eine Verhandlung unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Auch Salafisten haben dann bis auf Nagie als Zuhörer vor dem Gerichtssaal zu warten, wo sie dann meinetwegen ihre Späße machen können! :)

      Löschen
    2. Habe ich es richtig verstanden?
      Nagie bestellt die Medien, AlJazeera, AlArabia, und seine Verteidiger beklagen sich über über die Bilder und stellen einen Befangenheitsantrag.
      Mir scheint, sie legen es darauf an, ein schlechtes Bild abzugeben.

      Löschen
  7. I looked at the picture of the some 20 guys. The new self styled Islamic elite in Germany. I still cannot stop laughing.

    AntwortenLöschen
  8. Immer die gleiche Show, die gleiche Schmierenkommödie des Mutlu Gülan. Immer sind die Richter befangen :D den könnte man auch an Arsch und Kragen packen und dahin zurück von wo er gekommen ist. Hin und wieder macht sich bei mir das Gefühl breit, dass auch Mutlu Gülan glaubt, er sei bei der Augsburger Puppenkiste und nicht bei Gericht. Wäre ich Richter, hätte ich diesen Anwalt schon einige male aus meinem Gerichtssaal entfernen lassen wegen ungebührlichen Verhaltens und Mißachtung des Gerichts, oder hätte den als Anwalt gar nicht zugelassen. Was Mutlu Gülan sich hin und wieder bei diversen Prozessen herausnimmt, spricht nicht gerade für ihn als Anwalt

    AntwortenLöschen
  9. wo waren denn Nagis treue Verbündete Vogel und Bombenleger Bernie? Gab die Spendenkasse die Fahrtkosten nicht mehr her?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Börnie ist grad in Istanbul im Urlaub, bezieht der eigentlich auch Hartz 4?

      Löschen
    2. "Börnie ist grad in Istanbul im Urlaub, bezieht der eigentlich auch Hartz 4?"

      Der Börnie macht es so wie seine anderen Geschwister, die nicht arbeiten gehen und es hassen, Steuern an den Staat zu zahlen!

      Löschen
  10. Heftig aber auch, dass die Geschwister vom Lieslamischen Staat gerade
    die Palästinenser angreifen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Heftig aber auch, dass die Geschwister vom Lieslamischen Staat gerade die Palästinenser angreifen."
      Wo stecken die Hamas und Fatah Helden da eigentlich, die es sonst mit Israel und der ganzen Welt aufnehmen wollen.
      Wo sind die Demos, Kriegsgeschrei und Untergangsandrohungen,Menschlichkeitsverbrechen... gegen IS die sonst üblicherweise gegen Israel vermarktet werden.

      Löschen
    2. Tjaja, die Führung der Hamas hat sich teilweise schlicht kaufen lassen, von Qatar/"Al Nusra-Front"

      http://de.wikipedia.org/wiki/Chalid_Maschal

      Abou Nagie ist nicht der einzige Palästinenser, der sich in einem Gastland völlig daneben benimmt.

      Löschen
    3. Jordanien und Syrien sind auch Palästina, mit wenig Begeisterung die "Palästinenser" aufzunehmen.
      Am Anfang in den Kriegen mit Israel gegen die die Araber sofort losschlugen gings noch um ca. 800 000, inzwischen hat man sich auf 3,5 Mio. die nach Israel zurückwollen, obwohl die das nie gesehen haben, raufpalästinenserisiert.
      Die islamischen Länder da überall wollen die nicht , auch im Libanon wurden dauernd Palästinenserlager umkämpft.
      Die leiden wirklich heftigst unter ihrer Hamas und Fatah Führung die sie als Faustpfand für die internationale Mitleidsdrüse benutzt, seit über 60 Jahren.

      Löschen
    4. So ist es, die arabischen Geschwister lassen Palästinenser aber so richtig leiden, ganz vorne die ägyptische Diktatur.
      In Syrien hatten die aber quasi gleichberechtigten Status und als Dank dafür stechen die denen in den Rücken und unterstützen Gewaltmilizen.

      Und Nagie stellt sich hier auch als Notleidender dar und zieht dann als hasssprühender Wanderhalunke umher.
      Der denkbar schlechteste Vertreter von Palästinensern und auch Muslimen.

      Löschen
    5. Jordanien und Syrien sind auch Palästina, mit wenig Begeisterung die "Palästinenser" aufzunehmen.

      Jarmuk wird als "palestinensisches Flüchtlingslager" in den Medien geführt. Dieses "Lager" existiert seit dem Sechstagekrieg, also dem dritten Angriffskrieg der umliegenden Araber auf Israel 1967, den sie auch wieder verloren haben.

      Seit 48 Jahren existiert also ein "Flüchtlingslager", das faktisch eine Siedlung oder Stadt mit festen Häusern, Straßen und Infrastruktur (gewesen) ist. Gewesen in Klammern, da es mittlerweile zerbombt ist, und zwar nicht vom Westen oder den Israelis. Die Bewohner sind bis in die dritte Generation nie in Israel gewesen, sind in Jarmuk geboren und aufgewachsen.

      Es ist eine "politische"/islamistische Entscheidung gewesen, diesen Bewohnern nie die Staatsbürgerschaft zu erteilen, sondern sie als Faustpfand zu benutzen, um eine "Rückkehr" in das durch einen selbstverursachten Krieg verlorene Gebiet am Köcheln zu halten.

      Es ist ungefähr vergleichbar damit, dass man die Vertriebenen der ehemals deutschen Ostgebiete bis heute in Lagern halten würde, die Integration in die Bundesrepublik Deutschland zu verweigern, mit der Option, irgendwann einmal wieder nach Masuren und Ostpreußen zurückzukehren.

      Man sollte vielleicht einmal die linksradikalen Gesänge auf "Palestina" adaptieren und ihnen mitteilen: "Ihr habt den Krieg verlor'n, ihr habt den Krieg verlor'n, ihr habt, ihr habt den Krieg verlor'n". Irgendwann muss das ja auch mal einrasten.

      Löschen
    6. Die leiden wirklich heftigst unter ihrer Hamas und Fatah Führung

      Es hat ja aber die "Palestinenser" im Gazastreifen nicht davon abgehalten, Hamas zu wählen in der ersten demokratischen Wahl, die sich ihnen bot.

      Nach meinen Erfahrungen steht die große Mehrheit der Bevölkerung nach wie vor hinter der Hamas und deren politisches Konzept, Israel von der Landkarte zu radieren und vom Fluss bis zum Meer einen Moslemstaat zu schaffen.

      Politische Dissidenten werden verraten und exekutiert, auch die social media-Propaganda steht wie eine 1. Sie opfern ihre Kinder, um sie dann medienwirksam in die Kamera zu halten, "Kindermörder Israel".

      Es ist so abgefuckt, man kann es nicht in Worte fassen. Jedes Mittel ist recht, solange es dazu taugt, "die Juden ins Meer zu treiben", und die "Umma" als geschlossenes Ganzes vorweisen zu können.

      Diese ideologische Doktrin, auf Anweisung von Mohammed, bringt die Leute dazu, ihre eigenen Kinder zu opfern und auch noch auszustellen, um die öffentliche Meinung als Kampfmittel einzusetzen. Einfach nur krank!

      Löschen
    7. "Free palestine" auf palestinensisch:

      Abbas: Araber sollen Gaza bombardieren

      Soviel zur Frage, ob Palestina als Staat anerkannt werden sollte. Welches Palestina?

      Löschen

  11. " sondern sie als Faustpfand zu benutzen, um eine "Rückkehr" in das durch einen selbstverursachten Krieg verlorene Gebiet am Köcheln zu halten. "

    Interessant, ist wohl was dran. Zeigt auch die ganze Bösartigkeit der Geschwister, die ja auch alternativ auch echte Integration anbieten könnten. Statt Waffen mal Villen für Palästinenser kaufen + Staatsbürgerschaft, wäre auch viel billiger.

    Abou Nagie ist doch das allerbeste Beispiel- der will halt seinen Mercedes und Flachbildschirm um jeden Preis. Deutschen Pass plus Rumjammer-Opferbonus- was für ein trauriges, ehrloses Leben. Ein geiler Plot für einen 2 Stunden Depri-Film.


    "Nach meinen Erfahrungen steht die große Mehrheit der Bevölkerung nach wie vor hinter der Hamas und deren politisches Konzept"
    Ja, das scheint so. Leider. Aber das zeigt die Verlogenheit auch unserer Politiker- denn man muss dann diese demokratische Entscheidung zumindest anerkennen, auch wenn sie einem nicht schmeckt.

    Es scheint so dass alle politischen Führer (der Palästinenser, Israelis, Nachbarstaaten, Westen) Interesse daran haben, dass es da ja nicht zum Frieden kommt.

    AntwortenLöschen