Dienstag, 14. April 2015

Die Lies! Spendendose - ein voller Erfolg

Ich könnte Ihnen jetzt ja von dem Dahinscheiden des Deutsch-Jihadisten Yassin Chouka erzählen,...

http://www.tagesspiegel.de/politik/islamistischer-terrorist-aus-deutschland-yassin-chouka-offenbar-tot/11622042.html

...jedoch unterlasse ich die Glückwünsche lieber, wurde ja so manche Torte - siehe Reda Seyam - zu unrecht verspachtelt, und so wenden wir den Blick nun gegen ein anderes leeres Behältnis, über welches ich schon berichtete, wurde ja auf Ebay eine Lies-Spendendose für 12 Euronen vertickt....zumindest wurde es versucht:

http://boxvogel.blogspot.se/2015/03/neues-von-der-lies-gelddruckmaschine.html

Die Auktion ist nun zu Ende, der Erfolg jedoch war äußerst bescheiden, konnte man ja nur einen mickrigen Fünfer erwirtschaften,...


http://www.ebay.de/itm/Neue-Originale-Deutsche-Lies-Spendendose-Sammeldose-/151629042297

....was nach dem Abzug der Versand- und Ebaykosten wohl noch minimaler ausfällt, kann der Nagie damit ja nichtmal seine Schuhbänder aufpolieren. Nein, es ist kein Verlass auf die Anhänger, und so wird der Ibrahim demnächst womöglich mit zerschlissenem Beinkleid vor dem Richter stehen, sind die Doofen ja schon bis zur Schmerzgrenze ausgewunden, während die Klugen maximal das Schwarze unter dem Fingernagel geben. Aber vielleicht retten ihn ja die arabischen Freunde vom Golf. Auf dass das weiße Höschen nicht löchrig wird.



Möge das Betteln beginnen. Bzw weitergehen.

Guten Abend


Kommentare:

  1. Glückwünsche verteilen weil Yassin Chouka ohen Gerichtsverfashren getötet wurde? Ich dachte es gibt einen Rechtsstaat , wir wissen nicht was er gemacht hat. Du könntestihm höchstens aufruf zu Mord vorwerfen aber dafür gäbe es in Deutschland vlt 5 Jahre haft wie kannst du dich also freuen über eine Tat der Iranischen Regierung dessen hintergründe du nicht kennst. Warum können sich dann im Gegenschluss nicht auch Muslime freuen wenn zb. die Taliban einen US Soldat umbringen der vlt. selber Menschn getötet hat?
    Also ich finde beides ohne Beweise falsch jeder muss erstmal vor ein Gericht sei es ein Islamsiches oder ein demokratischer .
    Aber da man nicht genau weiß was passiert ist kann man eh nur spekulieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Glückwünsche verteilen weil Yassin Chouka ohen Gerichtsverfashren getötet wurde?"

      Glückwünsche zum erfolgreichen Einzug ins...wohin auch immer. Er wollte dahin, deswegen darf man ihm auch ein Hurra! entgegenschmettern - alles andere wäre unhöflich.

      Löschen
    2. Anonym 0818 hrs
      You forgot one question: why can a Muslim not be happy if a terrorist is killed? Honestly I do not mind about that guy being in hell. One less terrorist to destabilize Muslim countries.
      He went voluntarily to war and he died in war. Do not expect
      a fair court hearing or Muslims to be sad about his death.
      Actually considering the wicked interpretation of sharia law and
      sharia procedural law by Al-Nusra and IS I would prefer a
      democratic court hearing. However, that requires him to get out
      alive of his self chosen war - a privilege that the many killed by
      terrorists never had.
      And yes - if someone has the guts to kill Al-Baghdadi and his
      entourage I would consider it justified. No loss at all to the vast majority of Muslims worldwide.

      Löschen
    3. Widerstand gegen die Staatsgewalt empfiehlt gerade in einer islamischen Theokratie wie dem Iran nur dem Lebensmüden. Dieser Dreckskerl wollte unsere Demokratie bekämpfen, also gebühren ihm die herzlichsten Glückwünsche zu seinem Eintritt in die Hölle.

      Löschen
    4. 8:15 weint um einen "Bruder"? Er sollte sich eher freuen, da sein "Bruder" jetzt im Paradies ist^^

      Löschen
    5. "Also ich finde beides ohne Beweise falsch jeder muss erstmal vor ein Gericht sei es ein Islamsiches oder ein demokratischer ."
      Wüsste nicht das die Einwohner der IS Massengräber einzeln vor Gericht gestellt wurden, wobei es auch nur ein Urteil gibt.
      Wer sich ausserhalb einer menschlichen Gesellschaft begibt
      kann nicht auf allzuviel Fürsorge hoffen.
      In islamischen Ländern schon garnicht.
      Die Scharia der Sühne ist in diesem Fall automatisch erfüllt,
      die Anklage war gestellt das Urteil vollstreckt.

      Löschen
    6. Glückwünsche verteilen weil Yassin Chouka ohen Gerichtsverfashren getötet wurde?

      Offensichtlich hat er an der iranischen Grenze rumgepunkt, und das nicht überlebt. Sein Bruder hat anscheinend überlebt und sitzt nun im Knast. Es hat sich also offensichtlich nicht um ein Exekutionskommando gehandelt, denn sonst hätte es keine Überlebenden gegeben. Es ist im übrigen auch nicht davon auszugehen, dass die Chouka-Brüder dem Iran an sich friedlich gesonnen wären, da die Shiiten ja die Hauptfeinde der Gruppen sind, denen sie sich anschließen wollten.

      Ich dachte es gibt einen Rechtsstaat , wir wissen nicht was er gemacht hat.

      Wir wissen ganz genau, was er gemacht hat, nämlich zum Mord an gewissen Personen aufzurufen. Diesem Aufruf wurde auch Folge geleistet. Der Täter steht derzeit vor Gericht.

      u könntestihm höchstens aufruf zu Mord vorwerfen aber dafür gäbe es in Deutschland vlt 5 Jahre haft wie kannst du dich also freuen über eine Tat der Iranischen Regierung dessen hintergründe du nicht kennst.

      Deine Strafmaßeinschätzung in D ist angemessen. Leider hat Chouka das heimelige D verlassen und sich in ganz andere Gebiete begeben, und zwar nicht, um dort Makramee zu knüpfen, sondern Jihad zu betreiben. Andere Länder, andere Sitten.

      Warum können sich dann im Gegenschluss nicht auch Muslime freuen wenn zb. die Taliban einen US Soldat umbringen der vlt. selber Menschn getötet hat?

      Dies hieße, dass Muslime auf der Seite der Taliban stünden, die Steinigungen wiedereingeführt haben, das von D finanzierte Fußballstadion zu einem Exekutierplatz nach dem Freitagsgebet umgewidmet haben, die Mädchen das Recht auf Bildung verwehren und Frauen versklaven. Ein Terrorregime errichtet haben.

      Sind Muslime auf deren Seite, feiern sie das ab, dass Afganistan seit Jahrzehnten ins Mittelalter zurückgezwungen wird? Ist das deine Vorstellung von den "Guten" im Gegensatz zur bösen USA?

      Löschen
    7. Actually considering the wicked interpretation of sharia law and sharia procedural law by Al-Nusra and IS

      Da würde ich doch gerne einmal nachfragen, wie die "gesunde" Interpretation der Scharia aussehen sollte?

      Al-Qaida und Daesh beziehen sich auf die reine Lehre, die auch Saudi-Arabien und der Iran praktiziert.
      Was meinst du hier also mit "wicked interpretation"?
      Scharia an sich ist "wicked". Ein überholtes Rechtssystem eines Wüstenvolks aus dem 7. Jhd.

      Was meinst du?

      Löschen
    8. "Da würde ich doch gerne einmal nachfragen, wie die "gesunde" Interpretation der Scharia aussehen sollte?"

      Die Frage ist in islamischen Ländern durchaus aktuell, nicht nur bei erklärten Islamisten:

      http://de.qantara.de/inhalt/der-marokkanische-denker-abdallah-laroui-ein-modernist-verteidigt-die-theokratie

      So weit ich es verstehe, geht es darum, sich nicht (weiter) durch den vom Westen ausgehenden globalisierenden Kapitalismus vereinnahmen zu lassen.
      Manche Muslime meinen, dass die Scharia dafür (eventuell) Wege bereit hält.


      Ich glaube nicht, dass das zum Erfolg führt.
      Aber Denken ist ja nicht verboten.

      Löschen
    9. @ Anna 1207 hrs
      "wicked interpretation" in this context only means that sharia law and sharia procedural law is twisted and turned to reach a predetermined judgement.

      Löschen
    10. @ Anonym 0049 hrs
      I take your opinion but must disagree.
      Muslims in any so called Muslim country are deprived from education, thinking and open discussion. Humanism, liberalism,
      democracy, multiculturalism, pluralism are demonized by the powers to be as western ideas jeopardising the sanctity of Islam.
      Just ask yourself why - and for the fun of it visit an evangelical church.
      I can accepts parts of the sharia with regard to civil law which is
      based on the cultural background and the facts (former and current) of life. But those facts are changing day by day ie it is
      my wife who supports her mother and NOT the boys, who considering the cultural and religious background are supposed to do so.
      The supremacy of any law is that it adopts to reality and what
      some call "Zeitgeist" - whether theY like it or not. That applies to
      Sharia law as well.
      Any of the power and money hungry scholars of Islam (as much as fundamentalists of any other religion) have so far failed to
      convince me that their opinion is based on logic, science, education, knowledge, free will and opinion, free
      development of an opinion. In contrast they threaten individuals right from their birth - be it hell or any form of dissent.
      It is not about globalized capitalism. You have no idea how long
      it took me and my Muslim wife to make our children to understand to voice their opinion at home without fear. But - they know they could not do it in school, the mosque or even in a talk with friends. You- where ever you live - will not
      understand the changes they have gone through since they longer live in a Muslim country. Me and my wife sincerely love
      their new attitude.
      An attitude no theocrat of any breed will enjoy.

      Löschen
    11. "I take your opinion but must disagree."

      I did not present it as my opinion but as another point of view.
      You may know that since a couple of years the western lifestyle has lost a lot of its attractivity in the islamic world.
      To me, the proposals of that morroccan intellectual are an attempt to give answers to pressing social questions within the cultural context of his compatriots/fellow-muslims, without touching their cultural and religious senstivities.

      Who am I to keep him from doing so?

      Löschen
  2. PS:http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/polizist-anstiftung-mord-prozess-halle102_zc-a2551f81_zs-ae30b3e4.html

    http://www.focus.de/panorama/welt/berliner-hells-angels-anfuehrer-verurteilt-siebeneinhalb-jahre-haft-wegen-anstiftung-zu-versuchtem-mord_id_3497686.html

    hier ein paar Bsp wegen konkreter Anstiftung zum Mord würdest du dich auch freuen wennd iese Personen getötet werden?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siehe Antwort eins darüber. Ich finde das Gejammere übrigens eigenartig, müsste man in Yassins Fall ja - würde man denn wirklich glauben - jauchzen und jubilieren.

      Löschen
    2. Es müsste für das Verständnis der Salafisten doch egal sein was oder ob Yassin Chouka in seinem Leben etwas verbrochen hat, denn er hat nach Auffassung der Salafisten sein Ziel, den Einzug ins Paradies, erreicht- wo sein vorheriges Leben und die Todesursache in der Denkweise der Salafisten keine Rolle mehr spielen dürfte.

      Also warum regen sich Salafisten darüber auf, wenn einer aus ihren Reihen nach ihrem Glauben verstorben, danach jedoch ins Paradies eingekehrt ist? Wäre es von uns dann nicht sogar unhöflich zum Einzug ins Paradies nicht zu gratulieren?

      Löschen
    3. Anonym14. April 2015 um 09:14

      "Wäre es von uns dann nicht sogar unhöflich zum Einzug ins Paradies nicht zu gratulieren?"

      Es wäre von uns sehr unhöflich nicht zum Einzug eines Salanazis in das Paradies zu gratulieren, wenn die lebenden Salanazis nicht an das Paradies glauben würden. Wer weiß, vieleicht befürchten sie ja auch das sie nach ihrem Ableben in der Hölle enden werden. Dann müsste eine Gratulation zum Tod eines Salanazi aus der Sicht der lebenden Salanazis selbstverständlich sehr unhöflich sein. ;-)

      Löschen
  3. Von den 5 Euro kann der Nagie seinen Mercedes aber nicht voll tanken, da muss er noch eine Schüppe durch das Harz4 des Sozialstaates drauf legen. Mal sehen wie lange er noch durch das Harz4 der Kuffars "tanken" kann! :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich verstehe das Gejammer nicht! Haben er und sein Bruder unser Rechtssystem nicht abgelehnt? Oder ist es weil sie auf dem Weg ins Jenseits keine oder zu wenige Kuffar getötet? Oder weil er nicht im Kampf gefallen ist? Oder weil er nun von Shiiten erledigt wurde? Seine Absichten waren ja bekannt. Da die beiden Terroristen ja so schlau waren, auf dem Weg zum Schlachtfeld, ihren Weg durch den Iran zu bestreiten, der ja sunnitische Terroristen nicht freundlich empfängt und auch nicht gerade Rechtsstaatlich agiert, ist dein Rumgeheule unverständlich! Ja, in einem Rechtsstaat hätten ihnen einen fairer Prozess zugestanden. Aber wer selber Gruppen mit Leidenschaft unterstützt, die bekannt dafür sind Shiiten und wie Anderen auch, die Köpfe ab zu trennen, der sollte sich über den Umgang der schiitischen Sicherheitskräfte nicht wundern.
    Außerdem sollte man nicht vergessen: Ihr Weg, als extrem gläubige Muslime, war doch schon längst durch eine höhere Macht vorhergesehen. Vielleicht ist ja Allah doch eher auf Seite der ECHTEN und ERNSTHAFT gläubigen Muslime und nicht auf der Seite der Proll-Salafisten-Sekte!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaub Du hast Recht Tora Bora. Die Jüngelchen dieser Proll-Salafisten-Sekte sehen überhaupt nicht wie rechtgeleitete und gläubige Muslime aus die auf den Spuren des Propheten Mohammed wandern.

      http://4.bp.blogspot.com/-9TbW-F59hko/VSZIaHPcW2I/AAAAAAAAhFs/rC55hHSKvGI/s1600/schau.png

      Sie tragen ihre Hosen verbotenerweise die über ihre Fußknöchel ragen und das ist für diese Salafisten verboten.

      https://falastineyeassliye.wordpress.com/tag/hose-unter-knochel-im-islam/

      Diese Sekte missbraucht den Islam um dadurch an das Geld anderer Leute zu kommen. Das ist der einzige Sinn und Zweck der hinter der Proll-Salafisten-Sekte steckt und es ist denen auch egal wie oft sie den Islam dabei in den Dreck ziehen.

      Die tragen Schuhe von Nike oder Adidas und Jeanshosen, aber wollen sich über den Westen und Amerika beklagen, bzw. davon abkanzeln.

      Die Jeans hat ein Deutscher mit Namen Levi Strauss in Amerika als Sohn jüdischer Eltern erfunden und die Turnschuhe dieser Proll-Salafisten-Sekte haben auch nichts mit dem Propheten Mohammed und seinem Glauben gemeinsam.

      Löschen
    2. Ach was hätten wir für ein Leben, wenn diese geistigen Tiefflieger endlich mal zu ihrem Wort stehe würden und ihr Leben wie zu Zeiten des Propheten bestreiten würden. Alle Errungenschaften der Kuffar sind Haram und müssen abgelehnt werden: MIKROCHIPS ist Teufelsszeug! Wir hätten ein ruhiges Leben. Ich kenne zumindest noch keine Technik die aus Kreuzkümmel Mikrochips macht. Ein Problem auf den Straßen hätten wir jedoch, die Esel und Kamele halten den Verkehr auf!

      Löschen
  5. Weiß die Organisation Die Wahre Religion denn von dem hier:

    "Wer sich daher in einer Rechtsstreitigkeit an das Gericht eines Kufr-Staates wendet [...] um von diesen abgeurteilt zu werden, der hat Schirk begangen und ist damit auch zu einem Muschrik geworden."

    http://millatu-ibrahim.blogspot.de/2011/10/das-urteil-uber-tahakum.html

    AntwortenLöschen
  6. "Ich verstehe das Gejammer nicht!"
    Ich verstehe es auch nicht. Es hat sich hier nur der alte Spruch bewahrheitet:
    "Wer das Schwert nimmt, soll durch das Schwert umkommen."
    Auch wenn es bei den Chouka-Brüdern ein Gewehr war.

    Es ist nur schade, dass es so weit gekommen ist!
    Schade um jeden jungen Menschen, der durch den Salafismus/Dschihadismus in die Irre und ins Verderben geführt wird.
    Das ist tragisch.
    Leute wie Anonym ganz oben 14. April 2015 um 08:18 möchten sich bitte überlegen, ob sie durch ihre Unterstützer-Parolen, ihre Bewunderung, ihre Akzeptanz dieser Hasardeure und Terroristen nicht dazu beigetragen haben, dass Leute wie die Chouka-Brüder sich immer weiter in die Sackgasse verrannt haben,
    und ob sie weiter dazu beitragen, dass heute junge Menschen denselben Weg beschreiten.
    Ich würde an so etwas nicht mitschuldig sein wollen!

    AntwortenLöschen