Mittwoch, 22. April 2015

Die Kinder des Bernhard Falk, oder wie man ein Leben zerstört

Morgen fallen die Beiträge wegen einem Begräbnis aus, und da ich ohnehin schon schlechte Laune habe, sei diese noch ein wenig vertieft, habe ich ja beim Falk Börnie ein Bild entdeckt, das mir das Frühstück in die Höhe treibt:



Fürs Autofahren gibts eine Prüfung, fürs Kinderkriegen nicht - ein Missstand, den man überdenken sollte, kann man ja auch als Vater bzw Mutter Leben versauen, und nicht nur als bleifüßiger Schaltknüppelwürger. So wie den obigen Würmchen, werden die ja zumindest in den nächsten Jahren kaum eine Chance auf eine freie Entfaltung haben, weswegen es gut möglich ist, dass sie ihr restliches Dasein im seelischen Rollstuhl verbringen. Geopfert für den Wahnsinn des Erzeugers. Vor lauter Selbstgefälligkeit kein Erbarmen.

Guten Abend

Kommentare:

  1. Danke, für den Lacher, mein Abend ist gerettet :-)))

    Obwohl, mir tun die Kinder jetzt schon leid, besonders das Mädchen, welches wie eine alte Oma angezogen ist. Von dem Tuch sag ich jetzt mal gar nix und das in DEM Alter???

    Sind das seine Kinder? Wenn ja, hoffe ich, er kriegt bald Besuch vom Jugendamt!

    AntwortenLöschen
  2. B. F. sitzt auf der niedriegen Stufe auf der ich auch pädophile Kinderschänder zuordne!

    Meht schreibe ich nicht über dieses Subjekt, denn ich möchte mir an dieser Stelle eine gewisse Reaktion verbehalten, die ich dann doch lieber an anderer Stelle und bei passender Gelegenheit zu einem standesgemäßen Ausdruck an diesem "Kinderliebhaber" ausführen werde.

    AntwortenLöschen
  3. Perfide Erziehungsstrategie, die Kinder bereits im Windelalter Kopftuch tragen zu lassen. Der Gewöhnungseffekt führt dazu, dass es nicht hinterfragt wird, die Trägerin sich später "nackt" fühlen wird ohne dieses. Garantiert, dass sie sich gar nicht erst mit so etwas wie Entscheidung herumschlagen muss.

    Vielleicht ist sie ja aber auch schon islamisch erwachsen?
    Pierre Vogel erläutert uns hier, wieso Mohammed kein Pädo war.

    AntwortenLöschen
  4. Ein trauriges Beispiel wie der Mensch nichts zählt sondern einer antiken Lehre untergeordnet wird.
    Auch noch in einer selbstherrlichen Interpretation. Die koranische Kleiderforderung gilt eigentlich nur für die gebährfähigen Jahre.
    Ab der Pubertät bis zu den Wechseljahren wo die Frau noch
    "Gebährwert " hat. Mal abgesehen, das der Vitamin D Aufbau stark
    gestört wird was auch etliche Muslima beklagen.(muslima-aktiv.de)
    Abstoßend Kinder so zu instrumentalisieren, aber kirchenüblich im Dienste des Herrn, welcher auch immer, auch wenn er Mao,Stalin oder Hitler heisst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man muss ja anerkennend sehen, das die islamischen Fundis
      die eine Richtung sinkt, die absteigende, scheint aber auch
      aufsteigende zu geben.

      " (Trier) Sie ist Muslima, Imamin einer liberalen Gemeinde in Köln und Feministin:
      Wie das zusammenpasst, erklärt Rabeya Müller am Donnerstag, 23. April, um 19 Uhr im Kino Broadway (Paulinstraße 18). "Und Aysha schweigt nicht in der Gemeinde - Frauen im Islam" heißt der öffentliche Vortrag, zu dem der Soroptimist-Club Trier einlädt.
      Rabeya Müller wird die oft von Vorurteilen geprägte Sicht auf muslimische Frauen um interessante Facetten erweitern. Zur Einführung wird ein kurzer Film gezeigt, nach dem Vortrag ist Gelegenheit zu Diskussion und Austausch. Im Eintrittspreis (zehn Euro) ist ein Glas Sekt enthalten, Karten gibt es im Kino Broadway.

      Mit dem Gläschen Sekt dürfte man sich erfolgreich die Fundis vom Leib halten, die dürfen sich ja dann nicht mal im gleichen Raum aufhalten. :-)

      Löschen
  5. Der Bernie mit der stinkenden Socke ist schon ein großer Held, verkauft seine eigenen Kinder an Satan. Die kleinen können einem einfach nur leid tun, nicht genug dass sie mit nem Totalversager als Vater gestraft sind, nein der Depp muss noch eins draufsetzen und den beiden ordentlich das Leben vermasseln.
    Finde auch toll wie der sich trotz Handyverbotszeichen im Hintergrund in seinem Teufelsanbeter-Tempel für Propaganda zwecke ablichten lässt, echt konsequent Bernie, weiter so...

    AntwortenLöschen
  6. "Ich könnte kotzen"
    Ich auch.

    AntwortenLöschen
  7. Erziehung ist Vorbild und Liebe, sonst nichts. Wenn das stimmt, dann macht der Herr Falk doch alles richtig. Die Kinder gucken sich das Verhalten, Benehmen doch von Mutter, Vater ab. Trägt die Mutter Hijab, dann möchte die kleine Tochter das auch. Ist der Vater z.B. Feuerwehrmann, dann spielt der Sohn garantiert mit dem Spielzeug- Feuerwehrauto und möchte ebenfalls Feuerwehrmann werden. Also ist das Foto gar nicht so pervers wie hier beschrieben, sondern völlig normal, jedenfalls aus der Sicht eines praktizierenden Muslims. Ob das allerdings jetzt hier verstanden wird bezweifle ich. Bin übrigens weder Muslim noch Christ etc. aber ein Freigeist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, mein lieber Freigeist. Was meinst du wie freigeistig Kinder werden, die von Geburt an vorgelebt bekommen, auf Knien vor einem imaginären Gott zu rutschen.

      Denen als kleines Mädchen bereits eingeimpft wird, sich unterzuordnen auf auf Rechte zu verzichten.

      Denen als Junge täglich das Lied der Gewalt vorgesungen wird?

      Kinder, denen täglich erklärt wird, andere zu hassen, weil diese nicht vor ihrem Gott auf Knien rutschen.

      Kindern, denen täglich erklärt wird, dass sie besser sind als Nicht-Salafisten und sie das Recht haben, Nichtsalafisten abzuschlachten, einfach so.

      Dein freier Geist hat sich wohl verflogen.

      Clarimonde

      Löschen
    2. Kleinen Mädchen aus völlig überzogenem religiösen Eifer heraus ein Kupftuch aufzuzwingen, obwohl selbst die konservativste Interpretation des Islam so etwas erst ab neun Jahren zu rechtfertigen versucht, ist schon etwas wie die Pervertierung der eigenen Religion.
      Ich bin mal gespannt, ob der bekloppte Bombenbastler demnächst auch freudig die Heirat der Kleinen mit einem seiner geistig tief stapelnden Bewunderer verkündet, wie z.B. mit dem Profi-Fahnenschwenker Abu Dharr.

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    3. "Denen als kleines Mädchen bereits eingeimpft wird, sich unterzuordnen auf auf Rechte zu verzichten. "
      Sie müssen nicht verzichten, sie haben traditionell nur wenige.
      Sure 4 ( Die Frauen)
      "34 Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor, weil Allah sie (von Natur vor diesen) ausgezeichnet hat und wegen der Ausgaben, die sie von ihrem Vermögen (als Morgengabe für die Frauen) gemacht haben. Und die rechtschaffenen Frauen sind (Allah) demütig ergeben und geben acht mit Allahs Hilfe auf das, was (den Außenstehenden) verborgen ist. Und wenn ihr fürchtet, daß (irgendwelche) Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch (daraufhin wieder) gehorchen, dann unternehmt (weiter) nichts gegen sie! Allah ist erhaben und groß."
      Ob das schlagen da nun richtig oder falsch übersetzt ist wird gerne diskutiert um vom üblen Rest abzulenken.

      Viel wichtiger ist der Anfang, ganz in biblischer Tradition übrigens.

      Löschen
    4. Nochn kleiner Nachtrag wie großzügig manche Muslime mit dem Koran umgehen zB Steinigung, steht nirgends im Koran, nur in der Bibel.
      Allah hat sich da eigentlich deutlich geäußert, nicht nur bei Fremdgehen:
      Sure 4 (Die Frauen)
      "15 Und wenn welche von euren Frauen etwas Abscheuliches begehen, so verlangt, daß vier von euch (Männern) gegen sie zeugen! Wenn sie (tatsächlich) zeugen, dann haltet sie im Haus fest, bis der Tod sie abberuft oder Allah ihnen eine Möglichkeit schafft (ins normale Leben zurückzukehren)!"
      Also nix Ehrenmorde, Gegenstände um sich schmeissen oder sonst was körperliches.
      Ich denk mal die töten aus Geiz, weil das ziemlich lange dauern kann bis der Tod einen abbberuft.
      Da ist sogar Resozialisierung vorgesehen wieder am normalen Leben teilzunehmen. Nix Rache die die Heuchler ausüben.
      Da sind die Islamisten und auch andere Halbwissende koranfremd.

      Löschen
    5. "Trägt die Mutter Hijab, dann möchte die kleine Tochter das auch. "

      Kann doch auch sehr schick sein, sogar mit Pelz, drunter steckt Oma auf dem Weg in die Geriatrie.
      https://justpaste.it/kpoh

      Löschen
    6. "Trägt die Mutter Hijab, dann möchte die kleine Tochter das auch. "
      Nun ja... ich kenne Mädel die das nicht wollen...

      Löschen
    7. Anonym23. April 2015 um 04:53
      "Erziehung ist Vorbild und Liebe, sonst nichts."

      Falsch! Erziehung ist als Allererstes die Befähigung zum selbständigen (Über-)Leben und eigenverantwortlichen und sozialen Handeln in einer gegebenen Umwelt. Eine komplexe Gesellschaft mit einem Wust abstrakter Regeln verlangt da wohl etwas mehr.
      (Ich würde z.B. gerade die Fähigkeit zur kritischen Bewertung von sogenannten "Vorbildern" als eines der wichtigsten Erziehungziele sehen!)

      "Wenn das stimmt, …"

      Jo, und wenn das, wie wir gesehen haben, nicht stimmt, wenden wir die probate Regel an, dass falsche Prämissen der unmittelbare Tod jeder Konklusion sind und kloppen den Rest in die Tonne.


      @Anonym23. April 2015 um 09:00
      "…
      Dein freier Geist hat sich wohl verflogen.
      Clarimonde"


      Ich vermute ja schwer, dass wir es mit schlichter Unkenntnis der Wortbildungs-Regeln für Determinativ-Komposita im Deutschen zu tun haben, die das Determinatum ans Ende des Wortes verweisen.
      Daher sollte diese Selbstbeschreibung wohl nicht 'Freigeist', sondern 'geistfrei' lauten. Ist natürlich auch eine Art des 'Verfliegens'.
      >;->

      Löschen
    8. Hier sind aber ganz schön viele Kleingeister unterwegs! Erziehung ist Vorbild und Liebe, sonst nichts. Diese Regel hat immerhin Bundespräsident Johannes Rau für richtig und wichtig befunden, stimmt ja auch.

      Löschen
    9. @Anonym24. April 2015 um 03:39
      "Hier sind aber ganz schön viele Kleingeister unterwegs!"

      Na ja, jetzt, wo du da bist, zumindest schonmal einer.

      "Erziehung ist Vorbild und Liebe, sonst nichts. Diese Regel …"

      Das nennt man nicht 'Regel', sondern maximal 'ironisches Bonmot'.

      "… hat immerhin Bundespräsident Johannes Rau für richtig und wichtig befunden, …"

      Ja, ja, der 'Bruder Johannes'. Ein ganz großer Satiriker! Überregional bekannt wurde seine treffende Charakterisierung der NRW-Landsmannschaften: Die zuverlässigen Rheinländer, die leichtfüßigen Westfalen und die großzügigen Lipper.
      Fast so gut wie die ausschließlich aus Vorbild und Liebe bestehende Erziehung. Vergessen hat er nur die innovativen Türken! (Die machten damals in NRW von der Kopfzahl her immerhin schon ein Vielfaches der Lipper aus.)
      Aber als Vorbild ist er vielleicht garnicht so schlecht: Ich werde schon mal einen Antrag bei der WestLB stellen, sie möchten doch bitte 150.000 Ocken für meine nächste Geburtstagsfete bereitstellen. (Dafür liebe ich sie dann auch.)
      >:D

      Löschen
    10. "Erziehung ist als Allererstes die Befähigung zum selbständigen (Über-)Leben und eigenverantwortlichen und sozialen Handeln in einer gegebenen Umwelt."

      Ich finde diese Definition von Erziehung sehr gut, und kleingeistig finde ich höchstens, wenn sie antagonistisch zu der anderen Definition gesehen wird:
      "Erziehung ist Vorbild und Liebe."

      Löschen
    11. @Anonym24. April 2015 um 02:57

      Schönes Ding.
      Ist aber auch etwas pervers. So wie Zwergenweitwurf.

      Löschen
    12. kleingeistig finde ich höchstens, wenn sie antagonistisch zu der anderen Definition gesehen wird:
      "Erziehung ist Vorbild und Liebe."


      Dazu müsste man doch erst einmal das Vorbild und die Definition von Liebe analysieren, um diese Definition aus dem Reich der Plattitüden hinauszuführen.

      Löschen
    13. @ Anonym 03:39

      "Hier sind aber ganz schön viel Kleingeister unterwegs!"

      Beziehst du dich da mit ein, oder hälst du es lieber mit den Worten von Ernst Ferstl, welche da lauten "Überheblichkeit ist die erste Leitersprosse auf dem Weg nach unten"?

      Selbst wenn Johannes Rau mit knappen Worten den Kern des Ganzen getroffen haben sollte, so schließt das doch überhaupt nicht aus, dass "der Herr Falk" trotzdem ein schlechtes Vorbild für seinen Nachwuchs abgibt.
      Der Mann hat u.a. wegen vier(!) heimtückischen, terroristisch motivierten Mordversuchen zwölf Jahre im Gefängnis verbracht. Anstatt Reue zu zeigen, oder das Urteil zumindest "sportlich" bzw. "wie ein Mann" zu nehmen, ist der Lappen schon in der U-Haft in den Hungerstreik getreten, wahrscheinlich weil ihm die Matratzen zu hart waren oder die Aussicht aus seiner Zelle keinen Meerblick offerierte.
      Nebenher bescheinigten ihm noch die Prozessgutachter "Unfähigkeit zur Selbstreflexion", "narzistische Persönlichkeitsstörung" und "Minderwertigkeitskomplexe". Wieder in Freiheit, hat die Arschgeige nichts besseres zu tun, als Werbung für die Ziele und Vorgehensweise von Al-Qaida zu betreiben und deren Mordanschläge auf Zivilisten, also auch auf Frauen und Kinder, zu legitimieren. Alles zusammen genommen ist "der Herr Falk" charakterlich also schon mal eine absolute Fehlbesetzung!

      Hat diese Pseudo-Intellektuelle eigentlich jemals versucht einer ehrlichen Arbeit nachzugehen oder ist sich der Herr zu fein dafür? Den Kindern wird man nicht ewig vorlügen können, dass der Papa für sein Tingeln durch deutsche Gerichte vom himmlischen Zampano Geld für Essen, Kleidung und Spielsachen bekommt.

      Das sind alles so Punkte, welche für mich ganz erhebliche Zweifel an der Behauptung aufkommen lassen, "der Herr Falk" bzw. Bombenbernhard "macht doch alles richtig", wenn man in puncto Vorbildfunktion bisher so dermaßen versagt hat.

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    14. Kleingeist? hmm... nun denn... ich habe Kinder erzogen aus denen was geworden ist und ohne Zuckerbrot und Peitsche......

      nun ja, mit der Liebe kann man es auch übertreiben. Gerade aus zu viel geliebten können die größten A**löcher werden. Nennt man dann verwöhnte Gören. Oder Bengel^^

      Löschen
    15. @Anna Lühse24. April 2015 um 08:15
      "…
      Dazu müsste man doch erst einmal das Vorbild und die Definition von Liebe analysieren, um diese Definition aus dem Reich der Plattitüden hinauszuführen."


      Nun, für eine probate Vorbildfunktion bieten doch die inzwischen generationenübergreifenden Karrieren als Transferleistungs-Empfänger erstes Anschauungsmaterial:

      "Und was willst Du mal werden, wenn Du groß bist?"
      "Harz 4, wie Papi!"

      Und die nach alttestamentarischer Weisung im Elternhaus erfahrene Liebe: …

      "Wer die Rute spart, hasst seinen Sohn, wer ihn liebt, nimmt ihn früh zur Zucht."
      (Spr 13,24)

      … wird natürlich auch gerne tradiert.
      Mehr braucht's nicht.
      >:-(

      Löschen
    16. Anonym24. April 2015 um 10:00

      Du vergisst, aber, dass die Bibel auch ein neues Testament hat...

      Löschen
    17. "Du vergisst, aber, dass die Bibel auch ein neues Testament hat..."
      In dem steht "Ich bin nicht gekommen , um die alten Gesetze aufzuheben, sondern um sie zu erfüllen"

      Löschen
  8. Freigeist -> mir ist alles scheißegal ... ha ha ha

    AntwortenLöschen
  9. Etwas zur "Islamisierungsdebatte":
    Ich habe festgestellt, dass die Pralinen, die sich in der in Frankreich verkauften Pralinenschachtel von Lindt befinden, keinen Alkohol enthalten, wogegen das in Deutschland verkaufte Sortiment drei (3) deutlich gekennzeichnete alkoholhaltige Varianten enthalten (nämlich: Amaretto-Trüffel, Orangen-Marzipan, Trüffel Marc de Champagne).

    Bisher hätte ich das als Verkaufsstrategie bezeichnet, nun ist mir aber durch die Aufklärungsarbeit von boxvogel bewusst geworden, dass es sich um Islamisierung handelt.
    Was ist zu tun?

    In meiner Ratlosigkeit werde ich mich jetzt erstmal zum Wochenende mit "Mon Chérie" zurück ziehen.

    Ich bedanke mich für die interessanten Artikel dieser Woche, die uns trotz Trauerfall zuteil wurden, dazu mein Beileid, Georg!
    und ich wünsche Allen ein schönes Wochenende.

    AntwortenLöschen
  10. Anonym23. April 2015 um 12:17

    "Freigeist -> mir ist alles scheißegal ... ha ha ha"

    Dem Bernhard Falk ist dagegen das Lachen nach seinem gerichtlichen Rauswurf vergangen ...hi hi hi!

    AntwortenLöschen
  11. Uu dem Irren Falk, der seine kleine Tochter mit Kopftuch präsentiert, was normalerweise Mädchen erst tragen, wenn sie ihre erste Menstruation haben - dann fangen sie an sich zu verhüllen - warum also präsentiert der Falk seine knapp 3 jährige Tochter mit Kopftuch? Will er jedem hier zeigen, dass das Kind nun sexuell reif ist ?- Ein junges Mädchen lässt ihre Mitmenschen mit Beginn ihrer Verhüllung unmissverständlich und ungefragt teilhaben an etwas, was wir heute absolute Privatsphäre nennen würden, nämlich ihre erste Monatsblutung, die sie zur geschlechtsreifen Frau macht. Aber das geht niemanden etwas an. - In Anbetracht dessen, kommen einem schon recht merkwürdige Gedanken, was der Falk da macht. Möchte er seinem Oberboss nacheifern was kleine Mädchen betrifft?

    AntwortenLöschen
  12. " nämlich ihre erste Monatsblutung, die sie zur geschlechtsreifen Frau macht."
    Im Islam gibts tatsächlich so etwas wie Jugendliche, Pubertäre garnicht.
    Kind, Geschlechtsreife, Erwachsen. Jungs erst so mit 12-13.
    Deswegen reagierte ein IS Funktionär mit Unverständnis als ihm vorgeworfen wurde Jugendliche zu töten. Kannte der garnicht.

    AntwortenLöschen
  13. "Uu dem Irren Falk, der seine kleine Tochter mit Kopftuch präsentiert,"
    Die Leute die kleine Kinder schon mit Kopftüchern, langen Strumpfhosen,
    grundsätzlich, anziehen, sollten mal einen Kinderarzt auf Vitamon D Mangel
    befragen. Darunter leiden tatsächlich etliche Vollverschleierte die ansonsten auch nur in der Wohnung rumhängen.
    Islam ist gesundheitsschädlich. Licht und Bewegungsmangel.

    AntwortenLöschen
  14. Und etliche die sich voll nicht verschleiern kriegen frühzeitig Falten und noch viel schlimmer: Hautkrebs!
    Leben ist immer Lebensgefährlich , kümmert euch nicht um den Vitamin D Spiegel bei Muslimen sondern was ist wenn's aus ist.
    Blogger, lass dich ermahnen durch den Todesfall in deinem Bekanntenkreis, dem ist Vitamin D jetzt egal, jetzt wird er entweder ewig glücklich oder ewig leidend sein.
    Und er kann es nicht mehr beeinflussen, die Chance ist vorbei.

    AntwortenLöschen