Mittwoch, 22. April 2015

Die Stellungnahme des Erhan A.

http://www.sueddeutsche.de/bayern/prozess-um-islamisten-erhan-a-wurde-zurecht-ausgewiesen-1.2445172

http://www.br.de/nachrichten/schwaben/inhalt/kempten-erhan-prozess-100.html

Tja, da bleibt der Erhan also nun für die nächsten Jahre in der Ferne, und er wird auch bis auf weiteres Milch ausliefern, wofür er wohl kaum mehr als 200 Euronen erwirtschaftet, weswegen er  - wie so viele andere Salafis auch - anderen Menschen auf der Tasche liegt, ist er ja voll gläubig, was ein Leben von der Hand der anderen im Mund bedeutet.

Nun könnte er natürlich das Hirn einschalten, auf dass Einsicht dieses durchfluten möge, allerdings ist er laut seiner "Stellungnahme" davon noch äußerst weit entfernt:





Verstanden hat er nichts, hasst ihn ja keiner, ists ja maximal ein mitleidiger Blick, der ihn begleitet, und doch ist er alt genug für eine bittere Erfahrung, hat ja jede Handlung eine Konsequenz, welche es zu ertragen gilt. In seinem Falle ists ein zumindest vorübergehendes Leben abseits des so verhassten Deutschlands, hat er da ja Zeit zum Nachdenken. 7 Jahre kann er in sich gehen, und vielleicht kommt die Erkenntnis, dass man auch ohne Gift und Hass glauben kann, doch noch irgendwann. Zu hoffen wäre es, vor allem für seine Eltern, wollten die ja sicherlich nicht, dass er zum extremistischen Rumpelstilz wird, und sollte er den letzten Funken gesunden Menschenverstand nicht schon auf dem Altar der falschen Freunde geopfert haben, dann sollte er zumindest darüber kurz nachdenken. Zwischen Kuheutern und Posingbildchen wird da ja hoffentlich noch etwas Zeit übrigbleiben. Im göttlichen Dasein des Erhan Aydeniz.

Guten Tag



Kommentare:

  1. In einem Youtube-Video, das vor Gericht gezeigt wurde, hatte Erhan A. zudem die massenhafte Tötung von Jesiden gerechtfertigt. Zuletzt soll er außerdem auf Facebook einen FDP-Politiker bedroht haben. Der Anwalt von Erhan A., Michael Murat Sertsöz, argumentierte vor Gericht, nicht jede Äußerung im Internet sei gleich Unterstützung einer terroristischen Vereinigung. Vielmehr seien die Äußerungen seines Mandanten vom Recht auf Meinungsfreiheit und der Religionsfreiheit gedeckt.

    Hat dieser Anwalt hier gerade gesagt, dass die Tötung von Ungläubigen etwas mit dem Islam zu tun hat?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell??? Zwischen den Zeilen kann man so einiges beweisen. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.......

      Löschen
    2. Indirekt schon. ;) Da hat Anwalt Sertsöz, seines Zeichens spezialisierter Verteidiger von Salafisten des dschihadistischen Spektrums, dem Richter aus Versehen einmal die Wahrheit gesagt. Man kann nur wünschen, dass ihn dieser Fauxpas nicht den Kopf kostet. ;)

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    3. noch weniger versteh ich nicht, daß sie Internet nutzen und keine Brieftauben, wo sie Fortschritt so sehr ablehnen

      Löschen
    4. Den Kopf nicht... aber zumindest seine Approbation

      Löschen
    5. noch weniger versteh ich nicht, daß sie Internet nutzen und keine Brieftauben, wo sie Fortschritt so sehr ablehnen

      Dazu hier ein guter Vorschlag ab Minute 7:10.
      Es lohnt sich allerdings, den gesamten Vortrag zu hören!

      Löschen
    6. "Es lohnt sich allerdings, den gesamten Vortrag zu hören!"

      Ja. Der Vortrag ist besser als das, was Broder neuerdings bringt.
      Zum Beispiel stellt er heraus, dass die Aussage "Der Islam gehört zu Deutschland" banal ist und die Anwesenheit von Muslimen in Deutschland eine unumkehrbare Tatsache, die vor allem der Globalisierung (die nicht vom Islam zu verantworten ist) geschuldet ist, und dass es in der pluralen Gesellschaft, zu der auch der Islam gehört, darum geht, für alle verbindliche Regeln durchzusetzen.

      Ich würde auch zustimmen, wenn Broder sagt, dass die islamische Community nicht im Stande ist, ihren radikalen Rand zu disziplinieren, und dass sie das dem Staat überlässt. Das Lamentieren darüber halte ich allerdings für müssig: wenn die islamische Community das nicht leisten kann (neuerdings sind allerdings Ansätze für ein Bemühen diesbezüglich zu erkennen), dann ist das eben ein Indiz für die Unzulänglichkeit des Islam als kommunitäres System/ als Lehre:
      Indem der Staat, das staatliche Gemeinwesen einspringt, stellt er (genauso wie durch das Durchsetzen von allgemeinen Regeln) unter Beweis, dass die staatliche Gemeinschaft übergeordnet ist.

      Löschen
  2. Dieser Super-Edel-Bruder zeigt in seiner Veröffentlichung doch tatsächlich, dass ER sich für einen Gesandten Allahs hält. Da wundert es mich schon, dass ER nicht schreibt: "Ich und Allah ......werden einen Ersatz senden ...."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir kommt es eher so vor, dass er sich für unersetzbar hält.
      Er tut, was er kann, um über facebook seinen Einfluss auszuüben -- und blickt nicht, dass er sich so vollends ins Abseits manövriert.
      Dummer Junge.

      Löschen
  3. Der Erhan ist von einem Dämon -oder auch einem Djinn von der ganz bösartigen Sorte- besessen, und der Dämon heißt Salafismus.

    AntwortenLöschen
  4. Dafür, dass Bilderraufhängen von Lebewesen im Islam strengstens verboten ist, posten (=aufhängen) unsere Salafi-Freunde aber ganz schön viele Selfies auf Facebook und Youtube.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Made my day, Siegfried... oder die verschleierten Muminas^^

      Löschen
    2. Dann stellen sich die Salafisten damit ja über alle anderen Lebewesen der Welt und das ist doch nach deren Vorstellung eigentlich als absolut verboten anzusehen!

      Da sieht man wieder dass die Salafisten ihre eigene Religion nicht kennen, weil sie Bilder von sich veröffentlichen, was der verbotenen Darstellung durch die Veröffentlichung der eigenen Abbilder als gleiche Todsünde zu bewerten ist.

      Das ist das Gleiche wie mit dem Video von Pierre Vogel über das Facebook, er verteufelt es, aber er und seine Anhänger nutzen es als diabolische Hostessen des Satans trotzdem!

      "Pierre Vogel - Facebook Der Weg ins Verderben"

      https://www.youtube.com/watch?v=2bu7woy_0bE

      Daran muss doch auch der letzte Idiot erkennen dass die Salafisten nur aus Lügnern, Spendeneintreibern und aus eingebildeten Selbstdarstellern bestehen.

      Manche von diesen verblendeten Salafisten tragen sogar eine Mohammed-Karikatur in ihrem Portemonnaie und haben vom Islam nicht die blasseste Ahnung, geschweige denn das nötige Hintergrundwissen, um ein gläubiger Moslem zu sein!

      http://www.spiegel.de/politik/deutschland/hetzvideo-salafisten-drohen-deutschen-mit-geiselnahmen-a-873912.html

      Löschen
    3. "Dafür, dass Bilderraufhängen von Lebewesen im Islam strengstens verboten ist"
      Das Objekt wird da öfter lieber lebend aufgehängt.
      Was ist das eigentlich für ein Bengel, der Bilder die seine Mutter aufgehängt hat aus dem Fenster feuert.
      Der gehört mal ganz altmodisch übers Knie.

      Löschen
    4. "posten (=aufhängen) unsere Salafi-Freunde aber ganz schön viele Selfies auf Facebook und Youtube. "

      Ja, genau. Ich muss hier Erhan A. ganz entschieden darauf hinweisen, dass er neulich ein Foto von sich auf facebook gepostet hat.
      Zwar habe ich nicht die Angst, dass es falsch ist, ein Foto zu posten, und ich fühle mich nicht in der Pflicht, das angeblich Falsche anzuprangern,
      aber, Erhan:
      Das Foto ist sche..ßlich!

      Üb Dich mal in einer anderen Haltung, damit ich mich freuen kann, Dich zu sehen.

      Löschen
    5. Die im Foto zu sehende Haltung ist vielleicht das ehrlichste an ihm, zeigt es doch seine innere Haltung: Hochmütig, eingebildet, ungebildet, dümmlich, angbeberhaft

      Löschen
    6. Seine FB-Einträge strotzen ja auch nicht vor lauter Intelligenz; so ist es auch ganz gut, dass er nicht in´s "dreckige Land" zurück kommen will; wenn auch nur aus Gründen seiner inneren Haltung, so als Mohammed-Imitat...

      Löschen
    7. Dann möchte ich doch auch mal ´was gutes tun - man weiß ja nie, wie viele PayBackPunkte für den Einzug in´s Paradies nötig sind.
      Also: Tipp an Erhan A.
      Bilde Dich ´mal weiter und LIES (!) .....:
      http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Fuchs_und_die_Trauben
      Es könnte Dir sehr nützen.
      Grüezi

      Löschen
    8. @Grüezi
      Diese Saure-Trauben-Geschichte passt genau!

      aus wikipedia:
      ---In dieser Fabel zeigt sich ein Fuchs verächtlich über die Trauben, die er nicht erreichen kann: Der Fuchs biss die Zähne zusammen, rümpfte die Nase und meinte hochmütig: „Sie sind mir noch nicht reif genug, ich mag keine sauren Trauben.“ Mit erhobenem Haupt stolzierte er in den Wald zurück.---

      Löschen
    9. Was ist das eigentlich für ein Bengel, der Bilder die seine Mutter aufgehängt hat aus dem Fenster feuert.
      Der gehört mal ganz altmodisch übers Knie.


      Mit diesem Ausspruch triffst du mitten ins Problem.

      Türkische und arabische -männliche- Jugendliche werden genau dahin erzogen, sich ja nichts sagen zu lassen, schon gar nicht von Frauen, und wenns die Mutter ist. Sie sollen ja schließlich MÄNNER werden.

      Dazu gehört natürlich auch, ab der Pubertät sich nichts mehr von anderen Frauen sagen zu lasssen, zB Lehrerinnen. So brechen viele Türken/Araber auch spätestens in der 8. Klasse die Schule ab/gelten als unbeschulbar.

      Sie haben sich lediglich -RESPEKT!- ihren älteren Brüdern und dem Vater unterzuordnen, sonst gibt es aufs Maul.

      Fehlt dieses "Korrektiv", spielt sich der Jungmann der Mutter gegenüber als Herr im Hause auf. Da fliegen dann auch schon mal die Fetzen oder Bilder aus dem Fenster.

      Das kann aber auch in "intakten" Familien passieren, da ein "Gläubiger" auch massiv beeindrucken kann und kollektives schlechtes Gewissen erzeugen kann, dass man ja kein guter Moslem ist.

      Man sieht es ihnen in der Familie nach, wenn sie "verrücktes Blut" haben, ergo kriminell werden und Gewaltstraftaten begehen. Notfalls werden sie verheiratet, weil dann das eigentliche Mannsein erwartet wird, aber nicht nachdrücklich.
      Man duldet sogar Konkubinenschaft zu Deutschen, solange der Schein gewahrt bleibt.

      Mädchen können darauf natürlich nicht hoffen, die werden -von ihren Brüdern- auch gerne mal nach Anatolien verheiratet, wenn sie Gefahr laufen, diee Familienehre zu beschmutzen.
      Das schafft ein türkisch-arabischer Jüngling kaum.

      Er darf Bilder aus dem Fenster werfen, seine Mutter attackieren, und gleichzeitig glaubwürdig ausrasten, wenn seine Mutter als Hure bezeichnet wird bzw er als Hurensohn, wobei er nicht begreifen kann, was ein Trigger ist.

      Erziehungskonzepte, wie wir sie kennen, laufen da fehl.

      Es steckt eine ganz andere Systematik dahinter, die wir mit viel Geld im Rahmen der "Integration" aufwenden. Wie schaffen die archaisch Geprägten es in die 9. Klasse? Und dann vielleicht einen Schulabschluss und eine Berufsausbildung?

      Löschen
  5. Erhan Aydeniz leidet wie ein Hund darunter, dass er aus dem Paradies verstoßen wurde und sich jetzt mit Hilfstätigkeiten über Wasser halten muss. Letztendlich liegt es an seiner salafistischen Überheblichkeit, dass er sich seine Zukunft vermasselt hat. Typen wie ihn bezeichnet man allgemein als Loser und seine Eltern sind wirklich zu bedauern, dass ihr Sohn so derartig abgedriftet ist. Zumindest als abschreckendes Beispiel hat er unserer Gesellschaft aber gute Dienste erwiesen, wenn einige Familien wieder Zugang zu ihren Söhnen gefunden haben sollten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Zumindest als abschreckendes Beispiel hat er unserer Gesellschaft aber gute Dienste erwiesen"

      So ist es. Erhan sieht sich als "kompromisslosen Helden", in Wirklichkeit bietet er das abschreckende Beispiel eines verirrten und verwirrten jungen Mannes, der unbedingt Recht haben möchte, und der sich dabei auch noch auf Gott beruft.
      Wie alle Fundamentalisten denkt er hat recht, WEIL er sich auf Gott beruft. Er hat nicht gemerkt, dass diejenigen, die ihm das gepredigt haben, Gott gebrauchen, um orientierungssuchenden junge Leute wie ihn zu fangen und auf ihre Linie zu bringen.

      Hat nicht der Prophet des Islam Mohammed selbst gesagt, dass es besser ist, seinen Verstand zu gebrauchen als den Worten hinterher zu rennen?

      Mein Verstand sagt mir, dass Erhan, wenn er je aus dem Schlamassel herauskommen möchte, einhalten, schweigen, arbeiten, das Beste aus der Situation, in der er sich jetzt befindet machen sollte. Mein Rat an Erhan A.

      Löschen
    2. "Mein Verstand sagt mir, dass Erhan, wenn er je aus dem Schlamassel herauskommen möchte, einhalten, schweigen, arbeiten, das Beste aus der Situation, in der er sich jetzt befindet machen sollte. Mein Rat an Erhan A. "
      -----
      Richtig. Zunächst täte er gut daran, seine hochmütige, öffentliche Selbstdarstellung (FB) zu unterlassen. Ebenso alle Beschimpfungen Andersdenkender unterlassen. Das Internet vergisst NIE!

      Löschen
  6. Jetzt laust mich doch der Affe. Da scheint man in der Politik doch noch so ganz allmählich zu begreifen, wovor auf diesem Blog schon seit Jahren gewarnt wird.

    „Salafisten wollen islamischen Staat in Deutschland errichten“

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/salafisten-wollen-staat-in-deutschland-errichten-13552496.html

    Jetzt sollte nicht nur weiter vor den Salafisten gewarnt werden. Jetzt müssen auch Taten in Europa folgen, um der Gefahr Herr zu werden, mit dem Ziel, diese Gefahr auch unweigerlich aus Europa heraus zu schaffen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Salafisten lassen doch schon seit Jahren durchblicken, dass sie in Deutschland in Bezug auf grundlegende und islamkonforme gesellschaftliche Veränderungen nur so lange die Füße stillhalten werden, wie Mohammedaner noch eine kleine Minderheit darstellen. Unterstützung bekämen Vogelpierre & Co. dabei wohl sicher nicht nur aus ihren eigenen Reihen.

      Die Forderung von Herrn Maaßen, "den IS zu entzaubern" wird wohl allein nicht ausreichen. Auch der Islam an sich muss entzaubert werden, zumindest für jene Sinnsuchenden (Noch-)Nicht-Mohammedaner, denen andere Religionen seltsamerweise als zu unlogisch erscheinen.

      Ich Bin Sleid

      Löschen
  7. “Allah hat zu allem die Macht“! Ja Erhan, dann sehe deine Niederlage als Zeichen Allahs. Und wenn er dich verlieren lässt, weil er dich und das Salafi-Gedankengut nicht vertritt, wird er bestimmt auch keinen Nachfolger senden!

    ALLAHU AKBAR sage ich da!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "“Allah hat zu allem die Macht“! Ja Erhan, dann sehe deine Niederlage als Zeichen Allahs."

      Aber kein Grund zur Sorge.
      Allah erlegt niemand mehr auf als er tragen kann,
      er hat ja auch alles geplant. Koran
      Auch Gerichtsbeschlüsse hier, alles seine Werkzeuge die Richter.

      Also schön fröhlich bleiben.

      Löschen
    2. Anonym22. April 2015 um 06:01

      "Allah erlegt niemand mehr auf als er tragen kann,
      er hat ja auch alles geplant. Koran"

      Dann ist dieser Allah nach deiner Aussage also auch für die Morde an Christen und Jesiden verantwortlich! So gesehen ist dieser Allah ein Terrorist und ungerecht gegenüber den Menschen, die sich mit ihrem Glauben nicht den Islam anschließen wollen. Jetzt verstehe ich, denn dann treffen diese schlechten Eigenschaften die dieser Allah hat, doch eher auf einen Teufel als auf eine Gottheit zu und jeder der diesem Allah glaubt, der ist vom Teufel besessen.

      Löschen
    3. Anonym22. April 2015 um 06:01

      Ach noch etwas was ich schreiben wollte: Wenn Allah alles geplant hat, dann ist er ja auch für das verantwortlich, was der Hitler damals verbrochen hat!

      Löschen
    4. Er ist nicht nur ein Verlierer, sondern auch noch feige. Als er gestern oder vorgestern unter einem seiner Beiträge darauf hingewiesen wurde, es sei Sünde sich an ein deutsches Gericht zu wenden, hat er sogar bestritten, die Klage eingereicht zu haben.

      Löschen
    5. ""Allah erlegt niemand mehr auf als er tragen kann,
      er hat ja auch alles geplant. Koran"

      Dann ist dieser Allah nach deiner Aussage also auch für die Morde an Christen und Jesiden verantwortlich!"
      Das ist nicht meine Annahme, das steht im Koran.
      Hört und liest man nicht überall, das ein Muslim nie verantwortlich ist, er musste so handeln, weil Allah seine Hand geführt hat.
      "Ich soll jemand geköpft haben, nie, ich war nur das Werkzeug Allahs, da kann ich persönlich garnichts für."
      Muslime sind eigentlich liebe Leute, Allah ist der alles beeinflussende Drecksack.

      Löschen
    6. "Allah ist der alles beeinflussende Drecksack."

      Da kann ich mich ja glücklich schätzen, das dieser Allah doch gar nicht so mächtig sein kann, wie es im Allgemeinen über ihn von seinenm Anhang behauptet wird, denn mich hat er bis heute, wie auch viele andere, noch in keinster Weise beeinflussen können.

      Löschen
    7. "noch in keinster Weise beeinflussen können. "
      Merkt man nicht direkt, viele werden auch rechtgeleitet weil er es so geplant hat. Du warst eben nicht als Muslim geplant.
      " ...wenn dein Herr wollte, würden die, die auf der Erde sind, alle zusammen gläubig werden (oder: wenn dein Herr gewollt hätte, wären die, die auf der Erde sind, alle zusammen gläubig geworden). Willst nun du die Menschen (dazu) zwingen, daß sie glauben?“
      – 10:99 nach Paret
      Eigentlich stellt Allah es frei an ihn zu glauben, man muss nur mit den Konsequenzen leben.
      Wär ja langweilig wenn alle islamisch gläubig geboren werden.

      Löschen
    8. "Wär ja langweilig wenn alle islamisch gläubig geboren werden."

      Dann halte ich mir besser die Option offen, dass mich mein Herr in den Himmel oder in die Hölle schickt, denn selbst die Hölle ist mir lieber als ein verlorenes Paradies mit islamtreuen Mördern zu teilen.

      Löschen
  8. Wieso ist er nicht längst beim IS wenn er ihn so toll findet?! Aus der Türkei ist es ein kinderspiel dorthin zu gelangen. Hat der Internetrambo am Ende doch Angst als Kanonenfutter verheizt zu werden und das es danach vielleicht doch keine 72 Jungfrauen gibt oder weshalb bettelt er die Kufar an, wieder im Land der Ungläubigen leben zu dürfen.

    Da ist wohl jemand vom Glauben abgefallen wenn er ihn je hatte und ist unfähig das zuzugeben.

    ps. Was ist eigendlich aus Abu Ibrahim und seinen Tauhid losern geworden seit sie verboten wurden? Hatten die nicht immer gesagt:"Wir machen weiter bis der Kopf fliegt." Von den hört man auch nichts mehr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Erhan hätte vielleicht mal eine Benimm Fibel lesen sollen
      wie es sie in Ö gibt:
      "Zell am See ist eines der beliebtesten Reiseziele für Menschen aus der arabischen Welt. Der Tourismusverband hat deshalb eine Benimmfibel für die Gäste produziert. Jetzt diskutiert der ganze Ort: gute Idee oder Rassismus?......

      Die Informationsbroschüre "Where Cultures meet" erhält seit Anfang Mai jeder Araber beim Check-In im Hotel. "Österreichische Frauen können sich ihren Dress frei wählen, das wird sichtbar in bunten, modernen Kleidern", steht da beispielsweise auf Englisch und Arabisch. Schwarz hingegen, so wird erklärt, stehe für "Trauer". Und: "In unserer Kultur sind wir gewohnt, in das lachende Gesicht unseres Gegenübers zu schauen". Es folgen zahlreiche Hinweise, dass man in Österreich den Müll nicht auf die Straße werfen darf, im Hotel nicht am Boden essen soll, zerstörte Einrichtungsgegenstände ersetzt werden müssen und die Mittagsruhe von 11.30 bis 14.30 Uhr dauert. Man hat offenbar so seine Erfahrungen gemacht. Ganz wichtig: Nicht-angeschnallte Kinder im Auto können bis zu 5000 Euro Strafe kosten. "Diese Broschüre ist rassistisch", finden Taxifahrer wie Okan.

      Löschen
    2. "Wieso ist er nicht längst beim IS wenn er ihn so toll findet?! "
      Bloss nicht, dann kann er als mgl. als Rückkehrer Unterschlupf finden.

      IS-Rückkehrerbetreuung
      Seit 1. April 2015 gibt es in Berlin eine Betreuung für Dschihad-Rückkehrer. 115.000 Euro bezahlt der Senat im Jahr dafür, zwei Betreuer sollen sich um die Heimkehrer kümmern.
      http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=50729

      Löschen
    3. "IS-Rückkehrerbetreuung"
      Eine gute Initiative.
      Diese Jugendlichen sollen doch (wieder) Fuss fassen in der Gesellschaft.

      Löschen
    4. "Diese Jugendlichen sollen doch (wieder) Fuss fassen in der Gesellschaft."
      Ich frag mich nur ob man die richtigen Fachkräfte findet.
      Ma kannt eigentlich etwas nur wenn man dagewesen ist.
      Wölfe erziehen Wölfe am besten. Nicht die hiesiegen Sozialteddybären.

      Löschen
  9. also ich denke es gibt genug Leute die ihn hassen , Stürzenberger und seine Anhänger zum Beispiel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "es gibt genug Leute die ihn hassen"

      Ich hasse ihn nicht, aber beklagen braucht sich Erhan ja auch nicht, wenn er gehasst wird:
      Hasst er nicht selbst auch Alle, die anders denken als er?

      Löschen
    2. "Diese Jugendlichen sollen doch (wieder) Fuss fassen in der Gesellschaft."
      DIeles elende Hassnummer. Bloss weil man etwas korrigiert
      hasst man doch nicht gleich. Hass ich vielleicht den Schnee den ich wegschippe oder einen Freund der rausfliegt wenn er auf der Party randaliert.
      Was ist das denn für schwarz weiß Denken, entweder heiraten oder abschlachten, intellektuell recht mässige Haltung.

      Löschen
    3. "DIeles elende Hassnummer"
      Du weißt, dass "wieder Fuss fassen in der Gesellschaft" bedeutet: "sich wieder eingliedern in die Gesellschaft". ?

      Löschen