Montag, 30. Mai 2011

Abu Nagi und das Kind

Einen alten Mann hatten wir schon, einen kranken Onkel auch, was kann also noch kommen? Ein Kind hat uns noch gefehlt:

Mein lieber Abu Nagi, Du bist Dir sicher, dass sich dieses Mädchen der Tragweite ihrer Handlung bewusst ist? Natürlich nicht, aber sooooooo süß war es und vor allem Medienwirksam, da kann man die letzten Skrupel doch glatt über Bord werfen, wenn Du denn jemals welche hattest. Die Christen machen das auch schon von klein an? Sicherlich, doch droht bei der späteren Abkehr von dieser Religion wohl nicht die von Euch so herbeigesehnte Strafe. Aber was tut man nicht alles wenns die Zahl der Salafisten wachsen lässt, vor allem wenn man keinen Funken Ehre im Leibe hat. Was zählt da schon ein Kind.

Und jetzt hole ich mir einen teuflischen Whisky, sonst ertrage ich diese gewissenlose Bande nicht mehr.

Prost!

Kommentare:

  1. Hast du keine Hobbys bäääääm alter

    AntwortenLöschen
  2. Ähm, ist eventuell ein Übersetzer anwesend?

    AntwortenLöschen
  3. Hey, werde bloß nicht zum Alkoholiker. Dafür ist Dein Blog zu wichtig und zu gut!
    Wir sollten Abu Nagie einfach bemitleiden. Der Mann hat scheinbar wirklich absolute Panik davor, zu wenig Dawa zu machen. In einem seiner Videos zitiert er einen Koran-Vers (es geht da um Dawa), der ihm scheinbar die Augen geöffnet hat. Er sagt er könne seitdem nicht mehr richtig schlafen, weil er besorgt ist, zu wenig Dawa gemacht zu haben.
    Was man tun muss ist den Salafisten den Koran wegzunehmen als Wort Gottes.
    Man muss die Leute aufklären, dass es sich beim Koran um ein Dokument handelt, dass in einen historischen Kontext gehört....

    AntwortenLöschen