Donnerstag, 15. Oktober 2015

Vom CEO-Erol, dem Pulitzer-Sven, und ihrem Seminar

Ich bin ja mittlerweile bekannt wie ein bunter Hund (<--männlich), weswegen ich nun wiedermal um Ihre Hilfe ersuche, haben ja der CEO-Erol und der Pulitzer-Sven eine neue Geschäftsidee,...






...über welche es sich lohnen würde, etwas mehr zu erfahren, und so ersuche ich sie nun - wie von Pat und Patachon gewünscht - entschlossen zu handeln, und das Terrain etwas zu erkunden, auf dass sich Ihre Persönlichkeit optimal entwickeln möge. Und erzählen Sie mir dann bitte von der gnädig gewährten Antwort, würds mich als konvertierfreudigen Georg ja mächtig interessieren. Vielen Dank im Voraus, weiß ich ja, dass ich mich auf Sie immer verlassen kann, haut die Zahl der abgesagten Veranstaltungen ja mittlerweile sogar dem Erol die Flusen aus dem Bart. In diesem Sinne Takglenfiddich! Oder so!

Guten Abend



Kommentare:

  1. Was sehe ich da? Frauen und Männer gemeinsam in einem Raum. Und die Frauen auch noch ohne Kopftuch. Erol und Sven, was habt ihr euch denn dabei gedacht. Was wohl der Pierre und der Nagie dazu sagen?

    AntwortenLöschen
  2. Der Agendapunkt optimale Persönlichkeitsentwicklung.
    Wurde ja auch mal Zeit die Vorzüge des Atheismus vorzustellen.
    Frei von Zwängen die ein Beduine vor 1700 Jahren mal ausgebrütet hat
    ist doch mal ein Anfang.

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde ja die beiden Omas im Hintergrund herrlich. Unverschleiert und wahrscheinlich Christen. Werden die auf dem Seminar gekreuzigt?

    Machen die Volltrottel das eigentlich wegen des Geldes?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei der Bildersuche von Google findet man das Bild mittels "Seminar" unter den ersten Beiträgen. Ob der CEO die Bildrechte dafür hat?

      Löschen
  4. wozu das Seminar? - wenn doch Allah alles bestimmt, der weiß doch alles besser - der beste Listenschmied

    AntwortenLöschen
  5. Dürfen Dschinns auch rein und Frauen, Hunde zugelassen ?
    Da fängt die bessere Kommunikation an.

    AntwortenLöschen
  6. "Was sehe ich da? Frauen und Männer gemeinsam in einem Raum. Und die Frauen auch noch ohne Kopftuch. Erol und Sven, was habt ihr euch denn dabei gedacht." ....
    Tja, der Herr Mediendesigner hat da wohl eine ziemlich schlechte Photomontage hingelegt, inhaltlich wie auch technisch.
    Das kann er AUCH nicht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, Herr "Mediendesigner", Erol, Du solltest wissen, dass man auch bei FB nicht so einfach fremde Fotos klauen darf. Du meinst, Du könntest einer Abmahnung entgehen, wenn das geklaute Foto nicht aus D stammt? Und Ihr wollt über Persönlichkeitsentfaltung referieren? Als "Mediendesigner" noch nichts über Copyright gehört?

      Löschen
  7. Mir ist der Punkt aufgefallen:
    "Die Frühzeit-Dawa des Islam in der heutigen Zeit praktisch umsetzen!"

    Damals, in der "Frühzeit", war der Islam zwar unzweifelhaft recht attraktiv, denn er war erfolgreich,
    aber: hat da nicht viel mehr die Stärke/Macht der Umma bzw. deren kriegerisches Treiben überzeugt
    als die (spirituellen) Inhalte des Islam?
    Es gab doch viele Zwangskonvertierungen: war eine Gruppe besiegt, dann wurde sie vor die Wahl gestellt: Tod oder Unterwerfung -
    unter den Sieger und unter den Islam.

    Dawa war damals ganz auf Sieg gestrickt,
    deshalb würde ich bei der Aussage Alarm schlagen.

    Denn ein Islam der Expansion und Eroberung ist verfassungsfeindlich.
    Das sei bemerkt.
    Haben eigentlich Verfassungsfeinde das Recht, Schulungen zu veranstalten?

    Wollen wir Sven Lau und Erol Selmani als fusselbärtige hochwasserhosen- tragende Spinner abtun?
    Sie verbreiten eine gefährliche Botschaft,
    eine Botschaft,
    durch die sie selbst in diese Sackgasse der Durchhalte-Dawa gekommen sind,
    und die Andere nach Syrien ins Verderben geführt hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Haben eigentlich Verfassungsfeinde das Recht, Schulungen zu veranstalten? "

      Eher- bezahlen Steuergelder diese Schulungen?
      Das wäre dann der Fall, wenn die Organisatoren Hartz IV bekommen.

      Löschen
    2. @Anonym 15.Oktober 2015 um 11:21

      "Wollen wir Sven Lau und Erol Selmani als fusselbärtige hochwasserhosen- tragende Spinner abtun?"

      Mitnichten würde ich dies tun. Doch man sollte auch den Humor nicht verlieren. Allein schon, weil Fanatiker keinen besitzen.

      Und natürlich muss man den Vögeln die Suppe ihrer ach so selbstlosen Dawa versalzen. Ihr geheucheltes Interesse für die Ummah stinkt doch zum Himmel. Deswegen würde es mich freuen, wenn Georg wieder einmal für eine Absage sorgen würde.

      Bis dahin freue ich mich erstmal über Meldungen wie diese:

      http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-moabit-werbung-fuer-den-islamischen-staat-imam-in-berlin-verhaftet/12455496.html

      gez. Großer Kommentator

      Löschen
  8. Wieso hat der Erol eigentlich keinen so schönen arabischen Namen so wie der Abu Adam? Und überhaupt, wie der Erol schon rumläuft, wie der letzte Kafir, mit Sakko und langen Hosen. Eine Kopfbedeckung trägt er auch keine. Echt tolles Vorbild für die Ummah!

    Der olle Kafir soll sich mal ein Beispiel nehmen an Pierre und Sven, die teutschen Konvertiten. Die zeigen's der Ummah richtig, zeigen allen Brüdern, wie man den Islam wahrlich wahrhaftig lebt, so authentisch wie schon der Prophet (saw).

    Erol und Adam, mit diesen beiden Brüdern wird die Ummah wahrlich gut beraten (und verkauft). Die Dawa ist ja schließlich auch nur ein Produkt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Und überhaupt, wie der Erol schon rumläuft, wie der letzte Kafir, mit Sakko und langen Hosen. Eine Kopfbedeckung trägt er auch keine. Echt tolles Vorbild für die Ummah!"

      Das würde ihn theoretisch noch gefährlicher machen, wirkt ja fast schon assimiliert. Bis er den Mund aufmacht. ;)
      Der Almdudler im Zwei-Sekundentakt sollte dann doch auch einfachere Gemüter irritieren.

      Grinsekatze

      Löschen
    2. wikischlau
      "Wieso hat der Erol eigentlich keinen so schönen arabischen Namen "
      Erol ist ein gebräuchlicher türkischer Vor- und Nachname (Familiennamen wurden in der Türkei erst 1935 unter Atatürk eingeführt). Erol stellt wahrscheinlich eine Kurzform aus den beiden Wörtern „er oğlu“ dar und bedeutet „Held“
      Im türkischen Militär ist Er heute noch der niedrigste militärische Rang. „Oğlu“ bedeutet hingegen Sohn.

      Mit 2 r wärs sogar adlig.
      Earl of Erroll, britischer erblicher Adelstitel

      Löschen
  9. Haben der Erol und der Sven das nötig? Klauen das Bild bei den Amis.
    http://nanomedicine.ucsd.edu/education/seminars

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guter Fund!
      Villeicht können sich der Erol und der Sven jetzt gegenseitig die Hand abhacken, weil sie geklaut haben.
      Ich wette aber, diese Feiglinge stehen nicht zu ihren eigenen Prinzipien.

      Löschen
    2. Guter Fund!
      Vielleicht können sich Erol und Sven ja jetzt gegenseitig die Hand abhacken, weil sie geklaut haben.
      Ich würde aber drum wetten, die Feiglinge reden sich irgendwie raus.. :D

      Löschen
    3. "All Content Copyright 2011 Regents of the University of California. All rights reserved.
      Official Web page of the University of California, San Diego. "

      Ohne amerikanische Hilfe geht da wohl nichts und dann noch klauen, würde mich wundern wenn da eine Einverständnierklärung vorliegt. Evtl. ist da die NSA schon auf die salafistischen Szenediebe aufmerksam geworden, bekannt ist es jetzt jedenfalls da wer so klaut.

      Löschen
  10. Apropos Seminar, Persönlichkeitsentwicklung, Selbstmanagement und so: Ist Allah auch der beste Checklisten-Schmied? Oder eher der beste To-Do-Listen-Schmied?

    AntwortenLöschen
  11. "http://nanomedicine.ucsd.edu/education/seminars"
    Da liegen anscheinend amerikanische Broschüren rum, haben wahrscheinlich Zionisten eingeschmuggelt.
    Son bischen wie orthodoxe Juden sehen die beiden ja auch aus, der Hut und die Löckchen werden nur im dunklen Keller angelegt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "http://nanomedicine.ucsd.edu/education/seminars"
      Ich hab das mal hingemailt, wie wertvoll diese Bilder für die Salafistenszene sind, hat das nicht was mit Urheberrecht zu tun ?

      Löschen
  12. Lieber Erol, wollte mal fragen, ob du noch einen Termin frei hast? Ich wäre sehr an deinem, ich zitiere, "fundierten Know-How" interessiert. Sehr gerne laden wir dich ein, dein Seminar bei uns abzuhalten. Wie wäre es mit dem 24.12. Gerne abends. Die ganze Familie wird da sein, von den Kiddies bis zu Oma und Opa. Für das leibliche Wohl und heimelige Atmosphäre ist auf jeden Fall gesorgt! Dein Noch-Kafir

    AntwortenLöschen
  13. Holladihö, die sind ja bald durchorganisiert wie die Scientologen. Jetzt fehlt nur noch eine Auditing-Gehirnwäsche-Apparatur und dann kanns losgehen. Die Verrückten therapieren die (noch halbwegs) Gesunden ! Tabletten und forensische Psychiatrie wären allerdings die bessere Wahl, zumindest für Lau und Selmani !

    AntwortenLöschen
  14. Muss man eigentlich dafür bezahlen, dass man so ein tolles (wertloses) Zertifikat kriegt?
    Bei den Salafisten bestimmt..!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. " Ihr werdet die Güte nicht erreichen, bevor ihr nicht von dem ausgebt, was euch lieb ist. Und was immer ihr ausgebt, so weiß Allah darüber Bescheid.

      Sure 3 Vers 92

      Wenn ihr spenden möchtet könnt ihr euch unter folgenden Nummern melden:

      Für die Männer WhatsApp : 0151 26043176
      Erreichbarkeit : 017682469048
      Für die Frauen: 0163 7819142"
      A l'a, du willst dich doch vor Allah nicht mit weniger als einem Hunni unbeliebt machen, Frauen bitte das doppelte, das sie nicht soviel wert sind vor Gericht.
      Das die sogar getrennt spenden.

      Löschen
  15. Erol stellt in seinem neuen vid auf FB eine einstweilige Verfügung von Huch gegen ihn vor.
    Gleichzeitig ruft er zu einer Treibjagd auf Huch auf, jeder der sich von dem Mann irgendwie benachteiligt fühlt, ungerecht behandelt , alles was justitiabel sein könnte soll sich bei ihm melden.

    AntwortenLöschen
  16. Hat denn schon jemand der CNME gemeldet, dass ihr Photo (copyright) missbraucht wird? Die Amis können ja auch nicht so viel mit radikal-muslimischen Ansichten anfangen! Und teuer kann es für den Erollau auch noch werden.

    AntwortenLöschen
  17. Erol zieht den Schwanz ein! Unser großer Bruder Löwe hat beschlossen, einer Einstweiligen Verfügung nachzukommen und sein "Abrechnungsvideo" gegen Tobias Huch zurückgezogen. Gleichzeitig gibt er sich siegessicher im Hinblick auf das laufende Verfahren, zumal er ja drei Jahre lang Rechtswissenschaften studiert hat. Bemerkenswert ist allerdings seine Entschuldigung für seine abfällige Bezeichnung von Tobias Huch (auch wenn er es nicht explizit erwähnt, geht es vermutlich um die Bezeichnung "Pornias").

    Naja, als ausgewiesener Rechtsexperte im Hinblick auf weltliches UND göttliches Recht müsste er selbst sicherlich am besten wissen, welche Strafe ihm gerechterweise zusteht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein weltliches/westliches Gericht scheint ihm - dem edlen Akhi - doch sinnvoller zu sein als ein göttliches Gericht. Wenn das der Allah erfährt .... na, na, na ... dann sind aber ´ne Menge Hasanat-Paybackpunkte weg. Erol, pass auf, so eine Hasanatbilanz kann ja auch negativ werden. Dann wird es mühsam, die schwarze Null wieder zu erreichen.

      Löschen
  18. Auf der schier endlosen Liste an Fähigkeiten der beiden Herren müssen also noch "Soziologe" und "Psychologe" hinzugefügt werden. Reicht es ja offenbar schon, einen Begriff zu googlen, um sich selbst entsprechende Profession zuzuschreiben. Das eröffnet ganz neue Möglichkeiten ...
    Hochmut kommt vor dem Fall, sage ich da nur.

    Erol, Sven, macht euch doch bitte nicht lächerlich(er).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. " Hochmut kommt vor dem Fall " <---- ja, das ist so. Und noch etwas: Dummheit wird bestraft

      Löschen
  19. Klingt ja richtig toll ... "Zertifikat !" Wo soll man das dann vorlegen? In die Bewerbungsschreiben "einschmuggeln"? Damit man bestimmt abgelehnt wird? Es sei denn, für die Bewerbung im Franchiseunternehmen "Dawah". Es kann wohl nicht mehr lange dauern, dann hören wir von einer Außenprüfung/Betriebsprüfung bei SdP. Ja, Erol, auch ein Verein kann geprüft werden; das weißt Du ja schon; siehe: schon erledigte Aberkennung der Gemeinnützigkeit. Als (studierter?) Mediendesigner und CEO Deiner Unternehmung nach Franchisemethodik - und das im Vereinsgewand - wirst Du das wohl wissen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am syrisch-türkischen Grenzübergang Kilis/A'zaz kann es einem aus Deutschland kommenden Religioten sicher nicht schaden, so einen Wisch auf seiner Reise zu den frömmelnden Verbrechern dabei zu haben.

      Löschen
  20. " ... die sind ja bald durchorganisiert wie die Scientologen ..." tja, da habe ich doch viel lieber die Zeugen Jehovas vor der Tür.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "ja, da habe ich doch viel lieber die Zeugen Jehovas vor der Tür."
      Na klar, bei den letzten war auch die Frau in der Verwaltung tätig,
      schon hatten sie eine überfällige neue PC-Ausstattung meiner Firma,können öfter kommen.

      Löschen
    2. Ich stelle mir gerade vor, es klingelt an meine Tür und davor stehen zwei voll verschleierte Muslimas die mir den Koran entgegen halten und sagen: " Entschuldigung? Dürfen wir mit Ihnen über den Islam sprechen?"

      arghhh jetzt hab ich Kopfkino!!!

      Löschen